Sie sind auf Seite 1von 4

INEXISTENT

3 Filme, Fotografie, Objekte

Der “vierte Raum”, Ke Luo Fu Project


von Rolf A. Kluenter

27. + 28. Mai 2011


24 Stunden Galerie
TEAPOT, Herwarthstrasse 3, Köln
Galerie TEAPOT präsentiert den ‚vierten Raum’ des Ke Luo
Fu Projects mit dem Titel „INEXISTENT“ des in Shanghai
lebenden Künstlers Rolf A. Kluenter.

In seinem neuen “vierten Raum” mit 3 Filmen, Fotografie,


Objekten spielt Kluenter mit der ambivalenten Begriffs-
Negation “Inexistent”. Das Wort Existenz bezeichnet an sich
das Vorhandensein eines Dinges ohne nähere Bestimmung,
ob es sich um einen materiellen oder ideellen Gegenstand
handelt. Philosophisch betrachtet wird die Existenz mit der
Frage gestellt: Ist etwas da, nur weil wir es wahrnehmen? Es
gibt keine eindeutige Antwort auf diese Frage .
In der östlichen Philosophie wird Existenz anhand des Begriffes
“Vergänglichkeit” in einer anderen Perspektive diskutiert.
Vergänglichkeit verweist dabei konkret auf die Tatsache, dass
alle Dinge sich bedingt in einem konstanten Zustand des Flux
befinden.

In den drei Filmen sprechen sich die Frauen im inneren


Monolog direkt an, fragen sich, machen sich Vorwürfe und
drücken ihre Zweifel aus. Intimitäten scheinen preisgegeben
zu werden. Die kommentierende Stimme eine Mannes zeigt,
wie sich forschendes Denken selber ad absurdum führt, und
sorgt so statt für Klarheit eher für zusätzliche Verwirrung. Es
bleibt offen, ob Bewusstseinstrom und innerer Monolg der drei
Frauen zu einem konkreten Ergebnis fuehren oder vergeblich
bleiben.
Philosophisch wird die Frage der intentionalen Inexistenz – ein
den psychischen Phänomenen ausschließlich eigentümlicher
Zustand- aufgeworfen.
Die in Kontrast zum Film installierten Fotografie und Objekte in
Kluenters “viertem Raum” steigern die scheinbare Absurditaet
und die Konzeption des “Un-Sinns” von INEXISTENT.

Rolf A. Kluenter realisierte INEXISTENT mit den


Schauspielerinnen Joey Meng Yee Man (Hong Kong), Puiyee
Cheung (USA/Vietnam) und Sukhamaya Tamang (Nepal); und
Reinold E. Thiel, die männliche Stimme.

Unter der Projektbezeichnung Ke Luo Fu Projekt fasst Rolf A.


Kluenter einen Zyklus von sechs Installationen zusammen,
deren Entstehen sich auf Erfahrungen, Wahrnehmungen
und Erinnerungen beziehen, die sich während eines langen
Prozesses seiner steten Bewegung zwischen West und Ost,
Asien-Europa, Köln-Shanghai entwickelten und kristallisierten.
Mit seinen Filmen, Bildern, Objekten und Performances, die
seine Installationen bereichern, schaut er in die archaischen
Merkmale, Erinnerungen, kollektiv vererbten Denkmuster nächsten 19 Jahre verbrachte. Nach seinem langen Aufenthalt
und Bilder, die im gegenwärtigen Prozess der weltweit in Kathmandu verlegte er 1999 seinen Lebensmittelpunkt
stattfindenden De - Konstruktion und Entwurzelung von Kultur nach Shanghai, eine Metropole mit kapitalistisch geprägter
immer wieder hervorbrechen. Dynamik und urbaner Utopie.
Nach seinem Studium an der Staatlichen Akademie der Geboren 1956 in Bürvenich bei Köln, Deutschland, lebt und
Bildenden Künste in Düsseldorf, ließ Kluenter ein Stipendium arbeitet er derzeit in China und unterhält Ateliers in Shanghai,
für New York nach Nepal umschreiben, wo er dann die Kathmandu und der Eifel.
inexistent / beyond the end of something, edition of 3, photography, alu bund, 45 x 165 cm, 2011
inexistent / unveiling identity, edition of 3, photography, alu bund, 45 x 165 cm, 2011
inexistent / the gaze, the voice, the insight, edition of 3, photography, alu bund, 45 x 167 cm, 2011
Rolf A. Kluenter
ANIMA FLUX
2010-11, film, 38 min

54th International Art Exhibition –


La Biennale di Venezia
Collateral Event “Future Pass”

FUTURE PASS – From Asia to the Future World of Art

by Victoria Lu, Creative Director - Today Art Museum, Beijing (China)

“FUTURE PASS” is a special exhibition curated from an Asian perspective to bring attention to
different values that should be recognized in contemporary art. The show will be installed in a way
that privileges a kaleidoscopic vision that breaks away from the typical “white box” of the museum.
This all-over visual experience will directly speak to the viewing habits of our digital age, especially
our relationship to the computer screen.

It is an exhibition showcasing new artists of the 21st century who are conscious of questions
of heritage, the environment and innovations for the future. In the digital environment of the
21st century, channels for sharing knowledge have become more diverse than ever before.
Contemporary art throughout the world is moving toward “Neo-eclecticism,” uniting the
experiences of Conceptual Art with an investigation into new materials and subject positions, and
destabilizing the pre-existing hierarchies found in dialogues among different cultures.

“FUTURE PASS” is co-organized by the Fondazione Claudio Buziol; the UNEEC Foundation,
Taipei; and the Today Art Museum, Beijing. This large-scale international exhibition will include
106 artists/groups from around the world. “FUTURE PASS” will be presented at both the new and
original spaces of the Fondazione Claudio Buziol in Venice: Abbazia di San Gregorio and Palazzo
Mangilli-Valmarana. This exhibition will be held from June 2 to November 6, 2011; in fact, it will
serve as the inaugural show for the newly renovated the Abbazia di San Gregorio. The exhibition
will then travel to the Wereldmuseum in Rotterdam in December, as well as the National Taiwan
Museum of Fine Arts, Taichung, and the Today Art Museum, Beijing, in 2012.

Three curators have been appointed for the project: Victoria Lu (Creative Director, Today Art
Museum, Beijing), Renzo di Renzo (Artistic Director, Fondazione Claudio Buziol, Venice) and Felix
Schoeber (Independent Curator). They have organized the exhibition around the following six
themes: East / West, Past / Future, Yin / Yang, Virtual / Real, Universe / Self and cosplay.
Venues Abbazia di San Gregorio, Dorsoduro 172, 30123 Venice

Palazzo Mangilli-Valmarana, Cannaregio 4392, 30121 Venice

Opening June 2nd, 2011

Running period June 4th – November 6th, 2011

Curators Victoria Lu, Felix Schöber, Renzo di Renzo

Assistant Curators Huang Yun, Justine Huang, Reiko Iida

Organizing institutions

UNEEC Foundation for Culture and Education (Taiwan) http://foundation.uneec.com

Today Art Museum (Beijing) www.todayartmuseum.com

wereldmuseum (Rotterdam) www.wereldmuseum.nl

National Taiwan Museum of Fine Arts (Taichung) www.ntmofa.gov.tw

in collaboration with

Fondazione Claudio Buziol (Venice) www.fondazioneclaudiobuziol.org

Silvia Buziol, President Fondazione Claudio Buziol

Federica Pezzato ,Organizational Office

Simona Casarotto, Organizational Office

Maria Angela Desti Baratta, Administration

Marco Bertuzzo, Logistics

Nicola Randolfi, Architect

Justine Huang, Press Release

Educational Program

Renzo di Renzo

Shen Qilan

Executive Director

Chang Chanru

Sponsors:

Meters Bonwe, DELTA Electronics, Luceplan