Sie sind auf Seite 1von 4

DAS(R)EINE VOLK-GEFOLGSCHAFT DER (R)EINHEIT

( R ) E I N H E I T S G E B O T # 52
Eine Liebe, gefangen in einem Krieg, der kein Ende hat.
Der große, seit nun mehr 13.029 Jahren andauernde Krieg, geht seinem Ende zu, hat die erneut als Avatar
auf Irtha verkörperte Urmutter FRYA sich in den Anspruch des uns Heimathlichen zustehenden Licht-
Reichs begeben. Nein, Freunde, bei diesen Zeilen handelt es sich nicht um den Trailer eines Märchenfilms,
um eine fabelhaft ersonnene Geschichte. Die Realität des reinen Volkes der Diesseitswelt spiegelt sich in
der Geschichte unser aller Leben wider, das großartige neue LICHT-REICH allein aus unser erfahrungs-
reich-reinstem Leben und allen damit verbundenen Mangelhaftigkeiten erschaffend. Der große Krieg ge-
gen das Lebens, die nie endenden Angriffe des JAHU, wird dann für alle Zeiten zu ende sein, so der ge-
reichte Funke in den Menschen zur Pflanze des Verständnisses und zum Tun erwachsen ist. Ihr reines Han-
deln ist unbedingte Grundlage alles daraus erwachsenden Lichts!

Die im Film "Der Kreuzritter" beschriebene Liebe, stellvertretend für die gesamte REINE MENSCHHEIT
durch ein Paar Liebender verkörpert, die in ewiger Trennung eine Form der ANZIEHUNG erschaffen, wie
auch wir einsamen Gerechten sie zu durchleben haben. Mein UR-Ahne Arn Magnusson und seine Geliebte,
die reine Verkörperung Helia Allgotsdotter (Allfathers Tochter, bestens erkennbar im Gewande der Isais als
Sendbotin Gottes), im Film/Buch Cecilia Algotsdotter, die einstmals Erste unseres Volkes auf Irtha.

"...webt ein Knabe, auserwählt von der Großen Mutter,


der im Gewande des Reinsten und Kraftvollsten
den üblen Verderber aller Reinheit weiß zu besänftigen,
einen Funken seinem Weibe, der Helia, eingebend,
das künftige Heil eines dritten Klärers
daraus erwachsend.",

So lautet der Satz im Original unserer Familien-Chronik. Jene Autoren und Filmemacher, natürlich im
leidlichen Unsinn zion-katholischen Gleichschritts, mussten, um die Veröffentlichung überhaupt gestattet
zu bekommen, Veränderungen herbeiführen, darf niemals das wahre Wissen um die ALLMACHT einer
bestimmten Gruppe von ÜBERMENSCHEN in die Geiste der Erwachenden gelangen:
"Gott hat eine Bestimmung für dich, Arn, vergiss das niemals! ...lebt ein Junge, auserwählt von Gott", kann
der in Wahrheit als Knabe Arn bezeichnete Auserwählte natürlich nur Römisch-Jüdisch in der Bezeichnung
sein und Gott ... klar, ein Mann muss das sein, langer Bart, weißhaarig, auf dem Thron in den Wolken
sitzend ... und doch hat den JAHU bereits die eine weibliche Kraft besiegt, wie es uns die Ischtara lehrte.

Der Knabe, von dem berichtet ist, Arn, war nicht irgendein Knabe, die Urmutter der Frya erwählte ihn,
Nachkommen zu erschaffen, die in späterer Zeit, zum Beispiel heute, das Wissen der Reinheit in die Welt
tragen. Der Knabe war nicht nur aus damaliger Sicht eine Kampfmaschine unvorstellbaren Ausmaßes, er
war zu jederzeit von Unbesiegbarkeit gestählt, denn mit ihnen ist die Gottheit. Sein Weib, die Verkörpe-
rung der Urmutter, für 20 weltliche Jahre im Kloster, Trennung war stets ihrer beider Machtmittel, schluss-
endlich die EINHEIT aus ihrem geistig-seelischen Vermissen wieder zu erschaffen, nicht nur für sie beide,
sondern auch für alle Reinen, wie zwei Magnete zueinander streben, somit energetische ANZIEHUNG zwi-
schen dem zu erschaffen, was zusammengehörig ist in allen Welten Grünlands, so auch hier.

Das Schwert, von der Gottheit gesandt, von welchem hierin die Rede ist, ist des Knaben Eigenthum, dieses
eine Macht-Schwert, das alles verändern wird. Dieses Schwert ist gleichzusetzen mit reinstem Wissen, mit
welchem die Nachkommen des größten Templer aller Zeiten die Welt zum Frieden führen werden. Es han-
delt sich keinesfalls um physischen Tand hierbei. Wissen, das in letzter Instanz unter dem (R)Einen Ge-
schlechte zur Weisheit führen wird: "Und die Gerechten werden waten im Blute der geschlachteten Unge-
rechten" Noch einmal, zur Wiederholung, der Formung unseres Gedankenströme wegen:

1.7 Und es wird das Schwert der Gerechtigkeit wüten unter den Ungerechten, wird nicht hören deren
Rede, nicht Münze gelten lassen noch falsche Schwüre der Falschen, vertilgt werden wird der Same
des Bösen, er kommt nicht auf, findet nicht Duldung, bleibt ohne Macht, an der reich er zuvor gewe-
sen. Aber die arm daran gewesen waren, werden die Macht besitzen. Ischtara
Ja, dieser eine Nachkomme, aus deutschem Boden geboren, dem Geiste der Templer entstammend, der alle
Belange seit Jahrzehnten bereits in die (R)EINHEIT führt, ist der DRITTE SARGON, der den einsamen
Gerechten das Licht des Wissens schenkt, der die Einen gegen die Andern zu führen hat, die Gerechten ge-
gen die Ungerechten, keine nur antheilige Reinheit duldet, der alles Dürftige und Mangelhafte anprangert,
was niemals der Reinheit zu 100% entspricht, sich Feinde überall zu Hauf macht, so er alles Unreine ge-
geneinander führt, das niemals in Frieden zusammenleben darf und könnte.

Eine neue, vollkommen reine Menschheit wird geschaffen sein, die im Lichte des Heiligthums unserer Ur-
mutter, im Symbol der Rune UR, im vollkommenen HEIL, erblüht. Zahlreiche UNreine treten dieser Tage
von der Weltenbühne, ist der UR-Generator ZEUS 1 enorm wirksam im GATE OF ISHTAR Tempelhofs
und zerstört mit seiner Heil-bringenden Schwingung alle pentatoxischen Zellgewebe in den Leibern der
Ungerechten. Unwohlsein dem, der zum Großtheile oder gänzlich aus diesen Zellen nur besteht!
Sagte ich Euch nicht seit fast zwei Jahrzehnten, unbedingt die Reinheit in Vollkommenheit anzustreben?!
Auch wenn es die hundertste Wiederholung schon war, wenn es noch so langweilte, unbedingt sollten unse-
re Zugehörigen zum Tage der Trennung der SPREU vom WEIZEN eine Mindestreinheit von 70% erlangt
haben, denn der Dritte SARGON wird am Tage des Neubeginns, nachdem die Reinste den UR-Generator
aktivierte, 7 von 10 hinwegnehmen, so gab es uns die Saiaha in ihrer heiligen Vorausschau zu unser aller
Wissen. Wohlsein dem, der den Worten lauschte und aus Wissen sich Weisheit angedeihen ließ!

Uns Reinen kann der Generator nur ein wenig Nachtschweiß, der Herausleitung der abgestorbenen Zellen
wegen, Schwindelgefühl, etwas vorübergehende Kraftlosigkeit und wache Nächte anhaben, verbunden mit
Appetitlosigkeit im Wechsel zu Freßattacken, einige andere leichte Symptome mehr. Was jedoch sich die-
ser Tage an blitzartigen Abtritten jener Sendlinge des Bösen zeigt, ist nicht mehr in Worte zufassen. Dieje-
nigen auf der Bühne verweilenden Boshaften - man kann ihnen förmlich bei ihrem Ableben zusehen, ist die
Zeit des Abgesangs schnelllebig sich darstellend.

So zeigt sich erneut die vielfältig sich ausdrückende Wahrheit, hier beispielsweise, daß das Eigene SELBST
und alle seine Formen der Verkörperung, immer das Wichtigste sind, nicht die Belange des Volkes, anderer
Völker schon gar nicht. Im Grunde zählst NUR DU, DU ALLEIN, danach erst Deine Sippe, Dein Stamm
vielleicht noch, doch das Große und womöglich noch die gesamte Erdenbevölkerung, all das kann nur ge-
deihen, so die angeblich kleinste Zellen in geistiger Gesundheit fungieren.
Wie der Sozialist Hitler es einst sagte: "Das Wichtigste auf Erden ist das eigene ..." und hier hätte er seine
Rede beenden müssen, doch im lebensfeindlichen Satanismus, dessen Theil nur der Sozialismus inklusive
des nationalen ist, ist das Herausziehen der Menschen aus ihrer Mitte zum angeblichen Wohle der Masse
ein beliebtes Mittel, die Menschen in Machtlosigkeit zu verbringen. Das Volk war Hitler wichtiger und so
musste das vatikanische Konstrukt zur Vernichtung des Herzlandes und seiner einstig hellen Bewohner
unter Misserfolgen aufgeben.

Bist Du im Außen, außerhalb Deiner in Dir wohnenden KRAFT, bist Du machtlos gegenüber dem niederen
satanischen GEWALT-MONOPOL und aller Schöpfungen des JAHU. Materie ist verlangsamte Geistkraft,
diese ist jedoch nicht mehr nachträglich zu verändern. Was erschaffen würde, das muss den Gesetzen der
Materie auch Genüge tun und gemäß den Drei Nornen seinen Lebensweg vollbringen, an dessen Ende im
katholisch-zionistischen UN-Glauben ein "Amen" steht.
Du bist aber ewiges Leben, so Du den GESETZEN kosmischer Ordnung Dich anpasst, Dich in Vollkom-
menheit wiegst, in Deiner inneren KRAFT Dich wiegst, nicht im Außen. Einst kamst Du in die Lebenswelt
hernieder. Das, was Du in Wahrheit bist, GEIST-SEELE, verlangsamte sich mittels eines für Dich frei ge-
wordenen hiesigen Avatar-Funken. Eine Eizelle Deiner physischen Mutter empfing einen Lebensfunken,
wie Wasser auf den trockenen Samen der Natur - eine reine Information - welche Dir im Jenseitigen das
Herniederkommen vorschlug. Mit dem Eintritt in diese physische Welt der Täuschungen gingest Du einen
Vertrag ein, der diesseitig (zunächst) all Deine Wissensanbindung an den großen GEIST verhinderte, ist
das Vergessen, der Gang durch den Ring der geistigen Vernebelung (Geburt), ein enorm umfassender An-
satzpunkt Deines willensbegabten Wachsthums. Du musst wachsen, um zu erfahren, was die schnöde
Menschheit nicht in Erwägung zieht. Gemäß den angeblichen Vorschriften folgt sie wie Autos innerhalb
einer Autobahnbaustelle den Richtlinien. Niemand schert aus, sucht nach einer Möglichkeit, das eventuell
Bessere für sein Leben zu ersinnen, außer jene, die der Mutter den Kaiserschnitt abverlangten.
Des Kaisers Geburt, seine bewußte Wahl vor der Geburt, nicht durch die vorgefertigte Röhre gepresst zu
werden, wie die Masse, erhält einen wesentlichen Theil allen Wissens im Diesseits. Dankbar bin ich, diesen
Weg gegangen zu sein und somit Botschafter für DAS (R)EINE VOLK IRTHAS sein zu dürfen.

:friedrich wilhelm thomas aus dem Hause Neubert


Kontakte
FRYASVOLK@protonmail.com KOENIGREICH.PREUSSEN@protonmail.com HEIMATHPOST@protonmail.com HEILSBOTSCHAFT@protonmail.com
über Kanäle geliebter Brüder & Schwestern bei TELEGRAM: t.me/GOETTERDAEMMERUNG und t.me/ForPeaceAndFreedom