Sie sind auf Seite 1von 4

1.- Auswandern. Woran muss man denken? Was passt zusammen? Kombinieren Sie.

1.- _____ Handyvertrag h a.- auflösen


2.- _____ neue Kontakte e b.- beantragen
3.- _____ Konto c c.- eröffnen
4.- _____ Mietvertrag f d.- finden
5.- _____ Nachmieter d e.- knüpfen
6.- _____ neue Stelle b f.- kündigen
7.- _____ Visum a g.- suchen
8.- _____ Wohnung g h.- unterschreiben.

2.- Sprache und Heimat. Was ist das? Ergänzen Sie die Wörter aus dem Schüttelkasten.

Anerkannt*Fremdsprache*Identität*Landessprache*multikulturell*
Muttersprache*Vertrautheit*vielsprachig

1.- Wenn ich etwas gut kenne, dann habe ich das Gefühl der ______________________
2.- Die offizielle Sprache eines Staates ist die __________________________
3.- Wenn viele Kulturen miteinander leben, nennt man das eine ______________ Gesellschaft.
4.- Die Sprache, mit der ich aufgewachsen bin, ist meine _____________________
5.- Eine Sprache, die ich erst spatter lerne, ist eine _________________
6.- Wenn etwas akzeptiert wird, dann wird es _____________________
7.- Mein “ich”, mein “selbst” ist meine ___________________________
8.- Ein Land, in dem verschiedene Sprachen gesprochen warden, ist ____________________

3.- Bilden Sie acht zusammengesetzte Nomen. Schreiben Siemit Artikel .

Arbeitslosen-, Chancen-,Heraus-,Hochschul-,Kampf-,Migrations-,Schwer-,Staats-,Zuwanderungs-.

-bürger,-forderung,-geist,-gleichheit,-hintergrund,-land,-punkt,-reife,-quote.

1.- ____________________ 2.-___________________ 3.- ____________________


4.- ____________________ 5.- ___________________6.- ____________________
7.- ____________________ 8.- ___________________ 9.- ____________________

4.- Was hat eine ähnliche Bedeutung? Ordnen Sie zu.

1.- _____ der Bürger 2.- ____ die Auswanderung 3.-__ die Herkunft 4.-__ der Zuwanderer
a.- der Einwohner b.- der Inmigrant c.- die Migration d.- die Wurzeln.

5a.- Vergleichen. Meinung äuβern. Vor und Nachteile nennen. Finden Sie 10 Adjektive in der
Wortschlange.

Hilfreichähnlichgeteiltproblematischerstaunlichandersentscheidendnützlichüberraschendpositiv.

1.- _________________ 2.-_________________ 3.-__________________ 4.-_______________


5.- _________________ 6.-__________________ 7.-___________________ 8.-_______________
9.- _________________ 10.-_________________

5b.- Ergänzen Sie die Redemittel mit den Adjektiven aus 5a.

1.- Ein e_________________ Vorteil ist, dass


2.- Einerseits ist es p___________________, andererseits kann es p_________________ sein, dass
3.- In meinem Land ist die Situation ä________________/ganz a____________________ .
4.- Ich bin da g_________________ Meinung.
5.- Ich finde e_________________/ ü________________________, dass…
6.- Aus meiner Sicht ist es n_______________ / h___________________, dass….

5c.- Was drücken Si emit den Sätzen aus 7b aus? Ordnen Sie zu.

Etwas vergleichen Meinung äuβern Vor-und Nachteile nennen


_______________ ______________ ______________________

6.- Auf Meinungen reagieren. Welches Wort passt. Kreuzen Sie an.

1.- Da muss ich Ihnen leider _____zusagen______ablehnen _______ widersprechen


2.- Da haben Sie völlig ______ klar ______recht ______ richtig
3.- Da kann ich Ihnen nur ________bezweifeln ________bestätigen ________ zustimmen.
4.- Da bin ich ganz ______ dieses Erachtens ________ auf dem Standpunkt _____ anderer Ansicht
5.- Das sehe ich _____völlig _____genauso_____recht.
6.- Das kann ich nur ____ bestätigen ______ herbeiziehen ______ anschlieβen.

7ª.- Vorschläge für ein Fest machen. Ordnen Sie die Sätze.

1.- wie, wär es, eine Spezialität, jeder, aus seinem Land, wenn, mitbringt.
________________________________________________________________________________
2.- mir, könnte, ich, worstellen, bei schönem Wetter, wir, dass, grillen, im Hof
________________________________________________________________________________
3.-hälst, was, du,von folgendem Vorschlag:, ein deutsches Lied, wir
singen.______________________________________________________________________
4.- ich, da, hätte, noch eine Idee, Musik aus dem eigenen Land, stellen vor, Alle.
__________________________________________________________________________

8a.- Macarenas neues Leben und wie es dazu kam. Was passt? Kreuzen Sie an.

Damals in Chile habe ich eigentlich 1______ einem Jurastudium geträumt. Gleich danach wollte ich
mich dann 2_____ einer internationalen Firma 3_______ eine Stelle als juristische Beraterin
bewerben. Schon in der Schule habe ich mich gewissenhaft4 ____ das Studium vorbereitet. Aber
manchmal hat das Leben anscheinend etwas anderes 5_____ uns vor. Nie hätte ich auch nur
ansatzweise 6______ gerechnet, was dann passierte. Für ein paar Tage wollte ich mich 7____
Schulstress erholen und am Strand in Viña del Mar habe ich mich Hals über Kopf 8____ Frank
verliebt. Anfangs habe ich ihn 9_____ einen US-Amerikaner gehalten. Aber auf Englisch erzählte er
mir dann 10______ seiner Heimat: Bayern. 11_____ diesem Land hatte ich bisher noch nie etwas
gehört. Mitten am Strand bat er mich spontan 12____, ihn dort zu besuchen. Wahrscheinlich aus
Furcht haben mich Freunde und Familie eindringlich 13_____ der Reise gewarnt, aber
glucklicherweise habe ich nicht 14_____ gehört. Aus Liebe lebe ich nun schon zwölf Jahre hier,
15____sich manche immer noch wundern.

1.- a.- damit 4.- a.- auf 7.- a.- davon 10.- a.- über 13.- a.- davon
b.- davon b.- darauf b.- vom b.- um b.- von
c.- von c.- in c.- von c.- von c.- vor

2.- a.- bei 5.- a.- bei 8.- a..- bei 11.- a.- aus 14.- a.- auf
b.- mit b.- für b.- für b.- über b.- auf sie
c.- um c.- mit c.- in c.-von c.- davon

3.- a.- bei 6.- a.- damit 9.- a.- für 12.- a.- darauf 15.-a.- darüber
b.- um b.- mit b.- von b.- darum b.- davor
c.- zu c.- mit dem c.- zu c.- um c.- worüber

8b.- Unterstreichen Sie im Text in 8a die temporalen, die lokalen und die modalen Ergänzungen
und kreisen Sie die kausalen Ergänzungen ein.

8c Formulieren Sie die Sätze in 10a so um, dass sie mit dem Subjekt beginnen.
8d.Notieren Sie die Präpositionen oder Präpositionalergänzungen und ersetzen Sie, wenn
möglich, die Nomen durch Pronomen.

Nach drei Monaten musste ich mich_______ eine Aufenthaltsgenehmigung kümmern. Es war nicht
leicht, ________ zu bekommen. Viele Deutsche sprechen Englisch, deshalb konnte ich mich
einigermaβen ________ , __________ verständigen. Aber ich fürchtete mich _____ der Bürokratie.
Noch heute schrecke ich ________ zurück. Un ich litt ______ Heimweh. Ich hätte nie gedacht, dass
ich so ______ zu kämpfen hätte. Schlieβlich schlug Frank mir vor, ______zu heiraten. Aber seine
Familie war nicht _________ einverstanden. Von Anfang an hatte __________ etwas ______ mich.
Obwohl es sich hier _______ eine tolerante Gesellschaft handelt,ist ________ nicht frei____
Vourteilen. Unsere Hochzeit entwickelte sich also ________ einer halben Katastrophe. Aber heute
kann ich ______ lachen und denke gerne _____ zurück.

8e Unsere Hochzeit Bestimmen Sie zuerst die Angaben und schreiben Sie die Säte.

1.- Wir haben geheiratet. (auf einer Insel, im Familienkreis, im Bodensee, vor elf Jahren)
________________________________________________________________________________
2.- Ich musste eine Tracht anziehen. (wegen der Familientradition, im Haus meiner
Schwiegereltern, ganz früh am Morgen)
_______________________________________________________________________________
3.-Vom Hochzeitsessen bekam ich eine Allergie. (am Nachmittag, aus Ärger, ganz plötzlich)
________________________________________________________________________________
4.- Ich ware zurückgeflogen. (auf der Stelle, nach Chile, mit dem nächsten Flugzeug, am liebsten)
________________________________________________________________________________
5.- Mein Schwager hat uns gefilmt. (mit einer altmodischen Kamera, überall, den ganzen Tag lang)
________________________________________________________________________________
6.- Ich habe mich eingelebt. (nur langsam, in meiner neuen Heimat, am Anfang)
________________________________________________________________________________

temporal kausal modal Lokal

Das könnte Ihnen auch gefallen