Sie sind auf Seite 1von 4

Datum : Montag, den 1.

Oktober 2007
Stunde : 5/6
Zeit : ab 12: 00 bis 01:20
Klasse : Nobel

Lehrbuch: Kairo Frankfurt und zurück Band 2


Lektion : 1
Ziel der Stunde:
Kommunikative Lernziele :
Die Schüler sollen den Brief Seite 2 verstehen und sich dazu äußern können..

Unterrichtsverlauf:
1. Kontrolle der Hausaufgaben..
2. Die Schüler hören den Brief zweimal von der Kassette und sehen
dabei ins Buch..
3. Sie unterstreichen alles Bekannte.
4. Sie erschließen die unbekannten Wörter aus dem Texterfassung oder aus dem
Englischen..
5. Sie sprechen über den Inhalt.
6. Transfer (Vergleich mit Ägypten).

Ergebnissicherung:
Um ich mich festzustellen , daß ich meine Ziele erreicht habe, könnte durch
folgendes :
1. Wo ist Nelly ?
2. Wie lange ist Nelly schon in Kassel ?
3. Was macht Nelly jeden Tag ?
4. Wo lebt Sabine ?
5. Was lernt Nelly in der Schule ?
6. An wen schreibt Nelly diesen Brief ?
7. Womit fährt Nelly nach Bonn ?
Hausaufgaben:
Seite 3 Übung 2.
Bemerkungen:
Der Brief war Schwierig zu lesen.

Datum : Dienstag, den 2. Oktober 2007


Stunde : 1/2
Zeit : ab 08: 00 bis 09:20
Klasse : Nobel
Lehrer Oberlehrer Inspektor Direktor
………………… ………………… ………………… …………………
Lehrbuch: Kairo Frankfurt und zurück Band 2
Lektion : 1
Ziel der Stunde:
Grammatische Lernziele :
Die Schüler sollen das neue Phänomen (Dativ) verstehen und die Präpositionen mit
dem Dativ richtig anwenden.

Unterrichtsverlauf:
1. Kontrolle der Hausaufgaben..
2. Die Schüler öffnen das Buch auf Seite 4..
3. Sie unterstreichen alles Bekannte.
4. Sie analysieren das jeweilige Grammatikschema im Buch.
5. Sie bearbeiten die Übungen Seite (5-6). Diese Übungen führen von gelenkten
halbfreien, dann zu freien Übungen.

Ergebnissicherung:
Um ich mich festzustellen , daß ich meine Ziele erreicht habe, könnte durch
folgendes :
Die Schüler bearbeiten verschiedene Arten von Übungen., die im Büchlein
vorhanden S. 8 und 9 sind.

Hausaufgaben:
Seite 10 Übung 1 und 2
Bemerkungen:
Die Schüler konnten leicht die Regel entdecken.

Datum : Mittwoch, den 3. Oktober 2007


Stunde : 2
Zeit : ab 08: 40 bis 09:20
Klasse : Nobel

Lehrer Oberlehrer Inspektor Direktor


………………… ………………… ………………… …………………
Lehrbuch: Kairo Frankfurt und zurück Band 2
Lektion : 1
Ziel der Stunde:
Kommunikative Lernziele :
Die Schüler sollen den Brief Seite 8 verstehen und sich dazu äußern können.

Unterrichtsverlauf:
1. Kontrolle der Hausaufgaben..
2. Schüler öffnen das Buch auf Seite 8
3. Schüler numerieren die ungeordneten Teilen des Briefs und zwar in der
richtigen Reihenfolge.
4. Schüler schreiben die richtigen Reihenfolge. in ihre Hefte.
5. Schüler hören den Brief 2mal von der Kassette. Und sehen dabei ins Buch..
6. Sie unterstreichen alles Bekannte.
7. Sie erschließen die unbekannten Wörter aus dem Texterfassung oder aus dem
Englischen..
8. Dann sprechen sie über den Inhalt.
9. Freie Übungen Seite 9 bearbeiten.

Ergebnissicherung:
Um ich mich festzustellen , daß ich meine Ziele erreicht habe, könnte durch
folgendes :
Die Schüler bearbeiten folgende Arten von Übungen., die im Büchlein vorhanden S.
8 und 9 sind.

Hausaufgaben:
Seite 10 Übung 1 und 2
Bemerkungen:
Die Schüler konnten leicht die Regel entdecken.

Datum : Donnerstag, den 4. Oktober 2007


Stunde : 5
Zeit : ab 10: 40 bis 11:20
Klasse : Nobel

Lehrbuch: Kairo Frankfurt und zurück Band 2


Lektion : 1
Lehrer Oberlehrer Inspektor Direktor
Ziel der Stunde:
………………… ………………… ………………… …………………
Kommunikative Lernziele :
Die Schüler sollen den Dialog Seite 10 verstehen und den spielen
können..
Unterrichtsverlauf:
1. Kontrolle der Hausaufgaben..
2. Schüler öffnen das Buch auf Seite 10
3. Schüler hören den Dialog 2mal von der Kassette. Und sehen dabei ins Buch..
4. Sie bearbeiten den Inhalt selbständig.
5. Dann sprechen sie über den Inhalt, sie dürfen die Muttersprache verwenden.
6. Sie üben die Aussprache und die Intonationsverzeichen S 11 Ü 2 (GA)
7. Sie vergleichen die Intonation miteinander (PA) und der Lehrer hilft beim
Korrigieren.
8. Jeder Schüler übt das Lesen allein und liest vor sich hin, dann korrigieren die
Schüler gegenseitig beim Lesen.
9. Schüler lesen den Dialog mit verteilten Rollen (BA), dann tauschen sie die Rollen.
10. (BZ) den Dialog frei spielen.

Ergebnissicherung:
Um ich mich festzustellen , daß ich meine Ziele erreicht habe, könnte durch
folgendes :
Die Schüler bearbeiten folgende freie Arten von Übungen., die im Büchlein
vorhanden sind.

Hausaufgaben:
Schüler beschreiben den Weg zu ihren Häusern.
Bemerkungen:
Die Schüler fanden es sehr spannend, den Dialog vorzuspielen.

Lehrer Oberlehrer Inspektor Direktor


………………… ………………… ………………… …………………

Das könnte Ihnen auch gefallen