Sie sind auf Seite 1von 3

Der paradiesische Charme dieses unberührten Strandes erstreckt sich auch auf die archäologische Stätte

von Son Real und den Naturpark der Levante-Halbinsel, die die Attraktivität dieses weniger bekannten
Teils Mallorcas vervielfachen.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Unterkunft in Son Serra de Marina sind, finden Sie auf unserer
Website https://www.fincasmallorcacharme.com/de/ alle Arten von Ferienhäusern und Fincas auf
Mallorca.

Die mehr als 500 Kilometer lange mallorquinische Küste, die von Bergen und Klippen umgeben ist,
entfaltet ihren mediterranen Charme mit türkisfarbenem Wasser und 300 Stränden, die das ganze Jahr
über von einem fast immerwährenden blauen Himmel bewacht werden. Unter ihnen entdecken wir Son
Serra de Marina, eines jener Paradiese, die noch unberührt und fern vom Massentourismus sind.
Eingerahmt von der Levante-Region auf der einen und der Nekropole Son Real auf der anderen Seite, ist
dieser weitläufige Sandstrand einer der großen Unbekannten der Insel Mallorca.

Um sie zu entdecken, müssen wir uns in den Nordosten der Insel begeben, genauer gesagt in die
Gemeinde Santa Margarita. Die Gegend ist voller historischer Siedlungen, aber der Strand von Son Serra
ist noch unberührt und wird von den Bergen des Naturparks Península de Levante umarmt, zu dem er
bald gehören wird. Das erste, was Sie bei Ihrer Ankunft überrascht, ist neben dem paradiesischen
Panoramablick einer der charakteristischen Türme dieser Küste, die in den 1950er Jahren von U-Booten
für die Berechnung von Schüssen genutzt wurden. Der nächste Punkt ist vielleicht das Fehlen von
Sonnenbänken und -schirmen.

Son Serra de Marina Strand

Das kristallklare Wasser von Son Serra bedeckt den Sand mit Muscheln und Posidonia-Blüten, die den
Meeresboden des Mittelmeers bewohnen und zu dessen Erhaltung beitragen. Die Vegetation wiegt die
Brise und führt Sie zu einem Dünensystem und einem felsigen Gebiet, wo die Einsamkeit den Raum noch
mehr einnimmt.

Son Serra de Marina Strand

Son Serra de Marina ist weit entfernt von den typischen Urlaubszielen und wird hauptsächlich von
Einheimischen und gelegentlichen Sonnenanbetern besucht, weshalb es auch als “das letzte Paradies”
bekannt ist. Die blonden Strände haben Anekdoten erlebt, wie das Verbot des gemeinsamen Badens von
Männern und Frauen in den 1970er Jahren, das mit dem Besuch von 20 Messen bestraft wurde. Wer
hätte gedacht, dass FKK hier einmal erlaubt sein würde?

Wenn der Strand von Son Serra ein Schatz für diejenigen ist, die Idylle mit dem Meer suchen, so sind
seine temporären Wellen ein Schatz für Surfer. Die unruhigen Gewässer des Menorca-Kanals lassen dem
Vergnügen dieser und anderer Wassersportarten wie dem Windsurfen freien Lauf. Wenn das Meer ruhig
ist, werden die Kajaks ins Wasser gelassen. An Land führen Ausritte und Wanderungen über ruhige Pfade
durch Pinienwälder zu Orten wie Colonia de Sant Pere, einem alten Fischerdorf mit einer attraktiven
Strandpromenade.

Bei der Rückkehr nach Son Serra trennt der Bach Na Borges den Strand vom Dorf. Hier können Sie blaue
Krabben sehen, eine invasive Art, die an der amerikanischen Atlantikküste heimisch ist. Auf der anderen
Seite befinden sich einige einfache Häuschen, ein Hafen und ein paar Geschäfte. Sie wurden in den
1950er Jahren als Zweitwohnsitze für Mallorquiner gebaut, doch die zunehmende Verstädterung der
umliegenden Gemeinden bewahrte Son Serra vor Überbelegung. Die Strandbar El Sol ist die beliebteste
Strandbar, vor allem an den Sommerabenden, wenn die Mojitos im ruhigen Rhythmus des Chill-outs
getrunken werden.

Um den Genuss von Son Serra zu gewährleisten, wird in diesem Sommer die Anwendung Playas Seguras
(Sichere Strände) zur Verfügung stehen, die Daten über die Belegung aller Strände der Insel sowie über
die Kapazität, die Wasserqualität, die Flaggen und den Live-Status liefert.

Aber dieser Küstenabschnitt, der sich von Alcúdia bis zum Cap Farrutx am Rande des Naturparks Levante
erstreckt, hat noch weitere wunderbare Enklaven zu bieten, wie das Naturreservat S’Albufera, das ideal
für Vogelliebhaber ist, das bezaubernde Dörfchen Artá, das dienstags dank seines Marktes mit lokalen
Produkten voller Leben ist, oder die sehr interessante archäologische Stätte Son Real, die an Son Serra
grenzt.

Son Real Naturschützgebiet in Son Serra de Marina

Nur wenige Meter von Son Serra de Marina entfernt, entlang der Westküste, befindet sich die wichtigste
archäologische Stätte der Insel mit einer Nekropole, die bis zu einem ebenso unberührten und
spektakulären Strand wie Son Serra reicht. Er wurde 1965 zum Nationalen Historischen Denkmal erklärt
und war seit dem 7. Jahrhundert v. Chr. der Ort, an dem die hohe Elite Mallorcas begraben wurde, und
ist der älteste Friedhof auf Mallorca. Auf dem Friedhof wurden Kulturen wie die talayotische, römische
und sogar mittelalterliche Bestattungen gefunden.

Son REal

Es ist merkwürdig, einen so alten Stil von Gräbern zu finden, wo es doch damals üblich war, in Höhlen zu
begraben. In Son Real gibt es 143 runde und quadratische Nischen, in denen Fragmente aus Metall, Glas,
Keramik und Knochenreste von 425 Personen gefunden wurden, einige mit Löchern im Schädel, eine
Praxis, die zu Lebzeiten zu Heilzwecken angewandt wurde.

Um die außergewöhnlichen Megalithbauten zu besichtigen, ist es ratsam, im Interpretationszentrum zu


beginnen, das für das Verständnis von Son Real unerlässlich ist. Ein Weg, der etwa 30 Minuten dauert,
führt durch Kiefern und Wacholderbäume zur Nekropole. Die Strecke kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad
zurückgelegt werden, es gibt aber auch Routen zu Pferd, die ein zusätzliches Erlebnis bieten.

Die 395 Hektar des Anwesens sind mit Johannisbrot-, Feigen- und Mandelbäumen bepflanzt und werden
von einheimischen Tieren wie Schafen, Pfauen und schwarzen Schweinen bewohnt. In Son Real befindet
sich auch einer der drei Dolmen, die man auf Mallorca besichtigen kann, sowie ein Steinbruch, in dem
bis 1946 Gestein für Baumaßnahmen abgebaut wurde. Zweifellos ein unerwarteter Ort, der Geschichte,
Natur und wunderbare Bäder mit mediterranem Flair perfekt verbindet.

Son Serra de Marina, ein Ort, an dem man Mallorca vor dem Tourismus entdecken kann.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Unterkunft in Son Serra de Marina sind, finden Sie auf unserer
Website alle Arten von Ferienhäusern und Fincas auf Mallorca.