Sie sind auf Seite 1von 9

Drese Koptleiste brtte unbedrngt auslullenl

Familienname, Vorname (bitte durch eine Leerspalie trennen, ä = ae etc )

Abschl ussprüfung Sommer 2oo7 llä$


Fach kraft für
Lagerlog istik
5546

Prozesse der Bearbeitu ngshinweise


Lagerlogistik 1. Bevor 5ie mit der Bearbeitung beginnen, prüfen 5ie bitte, ob dieser
Aufgabensatz vollständig ist. Wenden 5ie sich bei Unstimmigkei-
ten sofort an die Aufsichtl
2. Füllen Sie als Erstes die Kopfleiste des Aufgabensatzes vollständig
aus!
3. Lesen Sie bitte den Text der Aufgaben ganz durch, bevor Sie mit der
Bearbeitung beginnen. Die bei den Aufgaben angegebene Bearbei-
3
ungebundene Aufgaben tungszeit ist als Hinweis zu verstehen und soll lhnen helfen, sich die
Prüfungszeit richtig einzuteilen.
1 50 Minuten Prüfungszeit
4. Berücksichtigen Sie, dass mit diesen Aufgaben Situationen der Be-
100 Punkte triebspraxis dargestellt werden. Die Bearbeitung sollte deshalb auch
entsprechend den betrieblichen Gepflogenheiten erfolgen.
5. Halten Sie sich bei der Eearbeitung der Aufgaben genau an die Vor-
gaben zur Beantwortung der Fragen. Wenn z. B. vier Angaben
gefordert werden und Sie sechs Angaben anführen, werden nur die
ersten vier Angaben bewertet.
6. Als Hilfsmittel ist ein netzunabhängiger, geräuscharmer und nicht
programmierbarer Taschenrechner zugelassen.
7. Schreiben Sie deutlich und geben Sie bei Rechenaufgaben lhren Re-
chenweg an, da lhnen sonst Punkte verloren gehen können. Sofern
nicht ausdrücklich ein Brief oder eine Formulierung in ganzen Sätzen
gefordert werden, ist eine stichwortartige Eeantwortung zulässig.
8. Für Hilfsaufzeichnungen können Sie das beigefügte Konzeptpapier
verwenden. Dieses muss vor Bearbeitung der Aufgaben herausge-
trennt werden. Bewertet werden jedoch grundsätzlich nur lhre Ein-
tragungen in diesem Aufgabensatz.

Wird vom Korrektor ausgefüllt!


Bewertung
Für die Bewertung gilt die Vorgabe der Punkte in den Lösungshinweisen. Fachliche Richtigkeit (100 Punkte).

t- r --t l f-f---l
I I
l.Aufqabe
-rtl | | lPunkte 2Aufqabel I
-T-L] lPunkte 3.Aufqabe
-lll
lPunkte
15 16 17 t8 19 20

Prüfungsort, Datum
-l
Gesamtpunktzahl [f-l
21 12 2) Unterschrift

Gemeinsame Prüfungsaufgaben der Industrie- und Handelskammern. Dieser Aufgabensatz wurde von einem überregionalen
Ausschuss, der entsprechend 5 40 Berufsbildungsgesetz zusammengesetzt ist, beschlossen. Die Vervielfältigung, Verbreitung
und öffentliche Wiedergabe der Prüfungsaufgaben und Lösungen ist nicht gestattet. Zuwiderhandlungen werden zivil- und
stra{rechtlich (qg 97 ff., 106 ff. UrhG) verfolgt O IHK Nürnberg für Mittelfranken - AkA - Nürnberg 2007 - Alle Rechte vorbehalten!
Mehrere Aufgaben beziehen sich auf das nachstehend beschriebene Unternehmen. Beachten Sie bei diesen Aufgaben bitte die Korrekturrand
folgende Unternehmensbeschreibung und versetzen Sie sich in die Situation eines Mitarbeiters/einer Mitarbeiterin. Bei
Rechenaufgaben ist grundsätzlich der Rechenweg anzugeben!
/. firna fltron GnbH
Geschäftssitz luisenstraße 36, 903 | 2 Nürnberg
Reoisteroericht Antsqericht Nürnberq HRB 6217
2. Geschäfßzweck loq is tß ch e Die n s t/ers tun qen
3. Eankverbinduns Bankhaus Eeyer AG, Kont7-Nr. 0l 122, 8lZ 760 520 /2
4. Mitarbeiter 85
5. Auszubildende t)
6. Bi/anzsunme 2 500 000,00 €
7. Unsatz 40 000 000,00 €
8. Stamnein/aoe 50 000,00 €
9. Geschäftsführer Eernhard frobe

1. Aufgabe: (35 Punkte, ca. 55 Minuten Bearbeitungszeit)

Situation:
Die Warenannahme ist eine wichtioe Schnittstelle für den Material- und Informationsfluss. 5ie werden als Mitarbeiter/-in mit der
Aufgabe betraut, die Warenanliefeiung zu überprüfen, um Folgefehler in der logistischen Kette zu vermeiden.

1.1 (4 Punkte)
Beschreiben Sie 2 Gründe, warum es notwendiq ist, vereinbarte Liefertermine zu überwachen!

1.2 (5 Punkte)

lm Zusammenhang mit der Wareneingangskontrolle müssen die Eigenschaften und Merkmale der gelieferten Ware auf lhre Quali-
tät geprüft werden.
1.2.1 Nennen Sie 2 verschiedene zerstörungsfreie Prüfverfahren um die Qualität der Ware zu prüfen!

1.2.2 Nennen Sie 3 wichtiqe Prüfkriterien um festzustellen, ob die Ware der vereinbarten Qualität entspricht!

1.3 (6 Punkte)
Erläutern Sie 3 Gründe, die gegen eine Vollprüfung der angelieferten Ware sprechen!

57 LA PL KONV 2
Korrektu rra nd

1.4 (3 Punkte)
Geben Sie 3 Gründe an, die eine direkte Weiterleitung von Informationen über die Ergebnisse der EingangsprÜfung notwendig
machen !

1.5 (5 Punkte)

1.5.1 Nennen 5ie 2 grundsätzliche Systeme, nach denen freie Lagerkapazitäten belegt werden können!

1.5.2 Nennen Sie 3 Kriterien, die bei der Einlagerung von Artikeln im Lager von Bedeutung sindl

1.5 (4 Punkte)
Notieren 5ie die Bezeichnungen der abgebildeten Lagereinrichtungen a) bis d)l

lG-
a)

b)

c)

ri
I

rl\
u/
57 LA Pt KONV 3
1.7 (8 Punkte) Korrekturrand

Wichtige Lagerkennzahlen sollen mithilfe des abgebildeten Tabellenkalkulationsprogramms (Auszug)ermittelt werden.

A B c D E

1 Berechnunq von Laqerkennzahleq;


2
3 Dateneinoabebereich: Monatsendbestände im Laoer
4 Monate Bestände in €
5 Jahresanfanosbestand am 1.1.2006: 98.000,00 € Januar 105.500,00
6 Jahresendbestand am 31 .12.2006: 134.000.00 € Februar 1 11 000,00

7 Warenzuoänoe zu Einstandspreisen: 833.000,00 € März 1 12.500,00

8 April 106.500,00
9 Jahreszinssatz für qebundenes Kapital 8% Mai 98.000,00
10 Juni 85.500,00
'l1 Juli 72.500,00
12 Auqust 70.000,00
13 Seotember 76.000,00
14 Oktober 106.000,00
15 November 1 18.000.00
16 Dezember 134.000,00
17 Ausoabebereich: Formelaufbau: Erqebnis:

Feld 81B:
18 a) Durchschnittlicher Lagerbestand in €: a)

Feld 819:
19 b) Umschlagshäufigkeit:. b)

20 ) Durchschnittliche Lagerdauer in Tagen: =360/81 9 c)

21 J) Lagerzinsen in €/Jahr: =81 8-89.B20(1 00.360) d)

1.7.1 Tragen Sie in das Feld 818 die Tabellenformelzur Berechnung des durchschnittlichen Lagerbestandes in Euro ein!

1.7.2 Tragen Sie in das Feld 819 die Tabellenformelzur Berechnung der Umschlagshäufigkeit einl

1.7.3 Berechnen Sie mithilfe der Tabellenformeln in 818 bis 821 dle Ergebnisse der Lagerkennzahlen und tragen Sie diese in dle
Felder E 18 bis E21 ein I

2. Aufgabe: (35 Punkte, ca. 50 Minuten Bearbeitungszeit)

Situation:
Die Kundenzufriedenheit wird durch einen hohen Servicegrad verbessert. Dazu können verschiedene 0ptimierungsansätze bereits
im Bereich der Kommissionierung und der Verpackung eingesetzt werden.

2.1 (5 Punkte)
Beschreiben Sie dazu den Ablauf einer beleglosen Kommissionierung in logischer Reihenfolge nach dem Pick-by-light-Verfahren in
5 wesentlichen Schritten !

57 LA PL KONV 4
Korrekturra nd

2.2 (6 Punkte)
Am Wochenanfang befinden sich 784 Stück der zu kommissionierenden Ware im Lagerfach. lm Laufe der Woche ergeben sich
folgende Veränderungen:

Wochentaq Zuqänqe in Stück Abqänqe in Stück


Montaq t4l 133
Dienstaq 157 99
Mittwoch 78 259
Don nerstao 206 304
Freitao 81 114

Bei einer Bestandsüberprüfung zum Wochenende werden 45 fehlerhafte Stücke aussortiert. 35 von Kunden zurückgeschickte
5tücke sind noch einzusortieren. Außerdem werden 77 falsch einsortierte Stücke entnommen.
Ermitteln Sie unter Angabe des Rechenweges den Lagerbestand am Wochenendel

2.3 (8 Punkte)
Der Abtransport der kommissionierten Ware soll per Gabelstapler erfolgen.

2.3.1 Geben Sie für die Bauteile 1, 7, 8 und 11 gemäß abgebildetem Stapler die entsprechenden Bezeichnungen in der jewei-
ligen Zeile an !

11

57 LA Pt KONV 5
2'3.2 Vor Fahrtantritt haben Sie lhren Stapler auf Verkehrs- und Betriebssicherheit zu überprüfen (Anfahrkontrolle)
Korrekturra nd
Nennen 5ie 2 wesentliche Gesichtspunkte bei der Sichtprüfung und 2 wesentliche Gesichtspunkte bei der
Fu n ktion sp rüfu n o I

2.4 (6 Punkte)
Die Verpackungsverordnung verfolgt bestimmte abfallwirtschaftliche Ziele.
2.4.1 Beschreiben Sie die Hauptziele der Verpackungsverordnung!

2.4.2 Führen Sie 2 Verpackungsarten im Sinne dieser Verordnung auf und geben 5ie dazu je 't Beispiel anl

2.5 (7 Punkte)
Berechnen 5ie den Kaufpreis (ohne Mehrwertsteuer) für den Käufer bei folgenden vertraglichen
Vereinbarungen zu den genannten
Koste n:

Preis der Ware 5,00 € je kg Nettogewicht


Gesamtgewicht des Packstücks: 150 kq
tclo. 2kg
Kosten der Versandverpackung: 7,50 €

Brutto für Netto:

Preis netto einschließlich Ve

Preis netto ausschließlich Ve

57 IA PL KONV 6
2.5 (3 Punkte) Korrekturrand

Traqen Sie die allgemeinen Bedeutungen der 3 Kennzeichnungen am


abgebildeten Tankfahrzeug in die vorgegebenen Kästen a),
b)u;d c)ein!

3. Aufgabe: (30 Punkte, ca. 45 Minuten Bearbeitungszeit)

Situation:
Ein sicherer Transport mit dem geeigneten Verkehrsträger und einer entsprechenden Ladungssicherung gewährleisten die Einhal-
tung der logistischen Zielsetzungen.

3.1 (6 Punkte)
Bei der Auswahl eines Verkehrsträgers müssen verschiedene Kriterien berücksichtigt werden.
Erläutern Sre in diesem Zusammenhang 3 grundsätzliche Transportrisiken I

57 LA PL KONV 7
3.2 (7 Punkte) Korrektu rrand
Zur Erhöhung der Transportsicherheit wird die Ware palettiert versandfertig bereitgestellt. Dazu sollen 96 Pakete (jeweils 20 cm
breit,30cm-iangund25cmhoch)auf einePalettemitdemGrundmaßs00mmxl200mminlinearerStapelunjgepacktwer-
den.
3.2.1 Berechnen Sie unter Angabe des Rechenweges, wie viele Lagen auf der Palette übereinandergestapelt werden müssenl

3.2.2 Berechnen Sie unter Angabe des Rechenweges, wie viel m3 Raum die Pakete auf der Palette zusammen einnehmenl

3.3 (4 Punkte)
Ergänzen 5ie in der folgenden Übersicht zu den aufgeführten Ladehilfsmitteln jeweils ein geeigneres Ladungssicherungsmitrel!

Ladehilfsmittel La dungssicheru n gsm itte I

Pa letten

Fä sser

Roh re

3.4 (6 Punkte)

3.4.1 Nennen Sie 3 Aufgaben eines Frachtpapiers als Warenbegleitpapierl

57 LA PL KONV 8
3.4.2 Geben Sie 3Informationen eines Frachtpapiers fÜr die Frachtberechnung an! Korrektu rrand

3.5 (4 Punkte)
Führen Sie 4 verschiedene Sachverhalte auf, die im Zusammenhang mit der Tourenplanung Schwierigkeiten verursachen könnenl

3.6 (3 Punkte)
Nennen Sie jeweils 1 Pflicht, der bei einem Gefahrguttranspoit
3.6.1 der Verlader nachkommen mussl

3.6.2 der Beförderer nachkommen muss!

3.6.3 der Fahrzeuoführer nachkommen muss!

57 LA PL KONV 9