Sie sind auf Seite 1von 14

Diese Kopfleiste bitte unbedingt ausfüllen!

Familienname. Vorname (bitte durch eine id tronnon a


u --
ro
u! df. \
rrr,/

Abschlussprüfung Sommer 2008


Fachkraft für
Lagerlog istik
5546

Prozesse der Bearbeitungshinweise


Lagerlog istik 1 . Bevor Sie mit der Bearbeitung beginnen, prüfen Sie bitte, ob dieser
Aufgabensatz vollständig ist. Wenden Sie sich bei Unstimmigkei-
ten sofort an die Aufsicht!
2. Füllen Sie als Erstes die Kopfleiste des Aufgabensatzes vollständig
aus !

3. Lesen Sie bitte den Text der Aufgaben ganz durch, bevor Sie mit der
Bearbeitung beginnen. Die bei den Aufgaben angegebene Bearbei-
3
ungebundene Aufgaben tungszeit ist als Hinweis zu verstehen und soll lhnen helfen, sich die
1 50 Minuten Prüfungszeit Prufungszeit richtig einzuteilen.
4. Berücksichtigen Sie, dass mit diesen Aufgaben Situationen der Be-
100 Punkte triebspraxis dargestellt werden. Die Bearbeitung sollte deshalb auch
entsprechend den betrieblichen Gepflogenheiten erfolgen.
5. Halten Sie sich bei der Bearbeitung der Aufgaben genau an die Vor-
gaben zur Beantwortung der Fragen. Wenn z. B. vier Angaben
gefordert werden und Sie sechs Angaben anführen, werden nur die
ersten vier Angaben bewertet.
6. Als Hilfsmittel ist grundsätzlich ein nicht programmierter, netz-
unabhängiger Taschenrechner ohne Kommunikationsmöglichkeit
mit Dritten zugelassen.
7. Schreiben Sie deutlich und geben Sie bei Rechenaufgaben lhren Re-
chenweg an, da lhnen sonst Punkte verloren gehen können. Sofern
nicht ausdrücklich ein Brief oder eine Formulierung in ganzen Sätzen
gefordert werden, ist eine stichwortartige Beantwortung zulässig.
8. Für Hilfsaufzeichnungen können Sie das beigefügte Konzeptpapier
verwenden. Dieses muss vor Bearbeitung der Aufgaben herausge-
trennt werden. Bewertet werden jedoch grundsätzlich nur lhre Ein-
traounqen in diesem Aufoabensatz.

Wird vom Korrektor ausgefüllt!


Bewertung
Für die Bewertung gilt die Vorgabe der Punkte in den Lösungshinweisen. Fachliche Richtigkeit (100 Punkte).

l
l. Aufqabe -rt -r -r I t
I Punkte 2. Aufgabe I I Punkte 3. Aufgabe Punkte
15 16 17 18 19 20

rruTUnqszetl
.n
I i

21 Prüfungsort, Datum
Die entsprechende Ziffer (1:2 odet 3)
frnder lip ir der Ab'age nacl der
0rüfungszeit im An<ch Lss al d - let/re
Aufgabe.
Gesamtpunktr"nl [T-[l
22 23 24 U ntersch rift

Gemeinsame Prüfungsaufgaben der Industrie- und Handelskammern. Dieser Aufgabensatz wurde von einem überregionalen
Ausschuss, der entsprechend 5 40 Berufsbildungsgesetz zusammengesetzt ist, beschlossen. Die Vervielfältigung, Verbreitung
und öffentliche Wiedergabe der Prüfungsaufgaben und Lösungen ist nicht gestattet. Zuwiderhandlungen werden zivil- und
strafrechtlich (qS 97 ff., 106 ff. UrhG)verfolgt. @ IHK Nürnberg für Mittelfranken - AkA - Nürnberg 2008 - Alle Rechte vorbehalten!
Die Aufgaben beziehen sich auf das nachstehend beschriebene Unternehmen. Beachten Sie bei diesen Aufgaben bine die Korrekturrand
folgende Unternehmensbeschreibung und versetzen Sie sich in die Situation eines Mitarbeiters/einer Mitarbeiterin. Bei
Rechenaufgaben ist grundsätzlich der Rechenweg anzugeben !

l. Firna tltron GmbH


Geschäftssltz Lußenstraße 36, 903/2 Nürnberg
Reoisteroericht Antsoericht Nürnbero HRB 62 | 7
2. Geschäfßzweck I o o rs tis ch e D ie ns t/e is tu n o e n

3. Bankverbinduns Bankhaus Beyer AG, Konto-Nr. 0/ 122, BIZ 760 520 l2


4. Mltarbeiter B5
5. Auszubildende /5

1. Aufgabe: (31 Punkte, ca. 50 Minuten Bearbeitungszeit)

Situation:
In der Warenannahme an der Lkw-Rampe (Siehe Abbildungl) der Eltron GmbH ist aufgrund von Erkrankungen und Urlaub einiger
Kollegen/Kolleginnen ein personeller Engpass eingetreten. Dennoch sollen Sie als verantwortungsvolle(r) Mitarbeiter(in)für einen
zügigen, reibungslosen und fehlerfreien Ablauf bei der Warenannahme sorgen.
Nach der Wareneingangskontrolle soll die palettierte Ware mit dem Regalbediengerät (RBG) ins vollautomatische Hochregallager
(HRL) eingelagert werden.

1.1 (5 Punkte)

1.1.1 WeristnachS4l2HGB(SieheAbbildungl)grundsätzlichfürdasEntladenverantwortlich?

$ 412 Verladen und Entladen. (1) Soweit sich aus den Umständen oder der Verkehrssitte nicht etwas
anderes ergibt, hat der Absender das Gut beförderungssicher zu laden, zu stauen und zu befestigen
(verladen) sowie zu entladen. Der Frachtflihrer hat für die betriebssichere Verladung zu sorgen,

58LAPL2
1.1.2 Sie bitten den Frachtführer, lhnen beim Entladen behilflich zu sein. Dabei beschädiqt der Frachtführer einiqe Packstücke. Korrekturrand
Geben Sie an, wer für den Schaden haftet! Beqründen Sie lhre Antwortl

1.1.3 Wie ist die Rechtslage, wenn der Frachtführer unaufgefordert beim Entladen hilft?

1.2 (6 Punkte)
Beim Einsatz von Ladebrücken während der Entladung besteht eine erhöhte Unfallgefahr, wenn Bestimmungen zur Arbeitssicher-
heit vernachlässigt werden.
1.2.1 Nennen Sie 3 mögliche Verletzungsgefahren, die beim unsachgemäßen Umgang mit Ladebrücken entstehen können!

1.2.2 Benennen Sie 3 der folgenden abgebildeten Warnzeichen, die auf die Gefahren in diesem Arbeitsbererch hinweisen!
Tragen Sie die entsprechende Bezeichnung jeweils unter das Warnzeichen ein !

SBLAPt3
1.3 (7 Punkte) Korrekturrand

Die Eltron GmbH ist dem EPAL-Pool angeschlossen.


1,3.1 Nennen Sie 3 Kennzeichnungen auf den Klötzen einer EUR-Palettel

1.3.2 Nennen Sie 4 wichtiqe Prüfkriterien für die Tauschfähigkeit von EUR-Palettenl

1.4 (5 Punkte)
Beim späteren Umpacken der angelieferten Ware stellen Sie fest, dass bei einigen Kartons aus
der Mitte des Verbundstapels
Feuchtigkeitsschäden vorliegen.
1.4.1 Welcher Manqel hinsichtlich der Erkennbarkeit liegt hier vor?

1.4.2 Erläutern Sie, was mit der ware geschieht, bis der Lieferant reagiert!
l

SBLAPL4
1.5 (4 Punkte) Korrekturrand
Bevor die EUR-Paletten ins HRL eingelagert werden, durchlaufen sie einen Kontrollpunkt (l Punkt).
1.5.1 Erklären Sie, warum der l-Punkt notwendiq ist!

1.5.2 Nennen Sie 2 Kriterien, die vor der Einlaqerunq überprrlft werden müsseni

1.6 (4 Punkte)
Die Einlagerung einer EUR-Palette durch das RBG dauert 90 Sekunden.
Berechnen Sie, wie viel EUR-Paletten während einer 37,5 Stunden-Arbeitswoche werden können !

2. Aufgabe: (35 Punkte, ca. 50 Minuten Bearbeitungszeit)

Situation:
Kommissionieraufträge sollen zeitsparend und fehlerfrei durchgeführt werden. Auch die Bereitstellung im versandfähigen Zustand
soll möglichst störungsfrei erfolgen.

2.1 (2 Punkte)
lm Zusammenhang mit der Arbeitsweise eines Regalbediengerätes spricht man vom ,,Doppelspiel".
Erklären Sie die Bedeutung dieses Begriffes!

SBLAPL5
Konekturrand
2.2 (4 Punkte)
ZurBereitstelIungimKommissionierbereichwirdeinTransportsystemeingesetzt
Anforderungen an ein modernes Transportsystemt
Nennen Sie 4 grundsätzliche wirtschaftliche

2.3 (6 Punkte)
prämiensystem eingefuhrt. B,ei folgender Pickanzahl im
abgewickelt werden, wurde ein
Damit die Kommissionieraufträge schnelrer berechnet:
uüf d.n Grundlohn mittels ,,Wenn-Dann-Bedingung"
Monat werden .n,rp'..n.nJ. üramiensaue
Prämiensatz
Picks im Monat
bis 2000 Stück 0%
olo
und mehr Stück 5
-2001
ffifolgendenTabe|lemita)bisc)markiertenBeträgen(graueFe|der)dieForme|n,mitdenendiese
Beträge ermittelt wurden !

E
A B c D
Picks im Monat Prämie uesamrl9lll
Kommissionierer Grundlohn
t- .1 ,ro io € 2320 a) 161"U0 € 3.381,00 q
2 1
3.220.0U €
3.ZZV,VV E 1 990 0,00 €
3 2
2454 161 ,00 € 3.381,00 €
4 3 3.220.00 €
2632 161 .00 € J.\tö I,uu
5 + 3.220,00 €.
1E/5 0,00 € 3.220,00 €
6 3.220,00 €
7 16.100,00 € 11271 483,00 € cl lo,cÖo'uu E l

Gesamt

in das abgebildete Schema einl


Tragen Sie die entsprechenden Tabellenformeln

2.4 (4 Punkte)
die ebenfalls die Kommissionierleistung beernflussenl
Nennen Sie 4lagerwirtschaftliche Faktoren,

2.5 (6 Punkte)
Informationen
Verpackungen entharten außerdem die unterschiedlichsten
waren solrten immer sachgerecht verpackt werden. können!
die Lagerung oder den Transport stehen
2.5.1 Informationen, die auf einer Verpackung fur
Nennen Sie 3 wichtige

58LAPL6
Dieses Konzeptpapier ist zur Eintragung von Nebenrechnungen und sonstigen Hilfsauf-
zeichnungen gedacht. Es muss vor Bearbeitung der Aufgaben dem Aufgabensatz entnommen
werden. Bitte beachten Sie, dass lhre Eintragungen auf diesem Konzeptpapier grundsätzlich
nicht bewertet werden.
Konzeptpapier
Konzeptpapier
Konzeptpapier
2.5.2 Nennen Sie 3 weitere lnformationen, die einer Verkaufsverpackunq entnommen werden können! Ko rre ktu rra n d

2.6 (6 Punkte)
Der Versand soll auf EUR-Paletten erfolgen.

2.6.1 Nennen Sie 3 Vorteile des Güterversandes auf EUR-Paletten !

2.6.2 Nennen Sie 3 Sicherungsmittelfür einen möglichst gefahrlosen Transport der Güter auf den Palettenl

2,7 (7 Punkte)
Zur Erhöhung der Transportsicherheit wird die Ware palettiert versandfertig bereitgestellt. Dazu sollen 196 Pakete (jeweils
40 cm breit, 60 cm lang und 25 cm hoch)auf eine EUR-Palette mit dem Grundmaß 800 mm x 1 200 mm in Iinearer Stapelunq
gepackt werden, maximale Beladehöhe 1,80 Meter.

2.7.1 Berechnen Sie, wie viele Lagen auf der EUR-Palette übereinander gestapelt werden können!

2.1.2 Berechnen Sie, wie viele EUR-Paletten benötiqt werdenl

2.7 .3 Berechnen Sie, wie viel m2 Stretchfolie für die Sicherung insgesamt benötigt werden, wenn die Ladung und die palette
3-fach umwickelt wird (Palettenhöhe: 0.1 5 m)!

58LAPL7
3. Aufgabe: (34 Punkte, ca. 50 Minuten Bearbeitungszeit) Korrekrurrand

Weiterführende Situation:
Zusammen mit den bereitgestellten EUR-Paletten sollen Fässer als Sammelladung in einen 20-Fuß,Binnencontainer
(lnnenmaße:Länge 5,87 m, Breite 2,44nund Höhe 2,20 m)verladen und entsplechend gesichertwerden

3.1 (12 Punkte)


Nennen Sie im Zusammenhang mit der Beladung des Binnencontainers
3.1.1 2 Prüfgesichtspunkte des Binnencontainers von außen !

3.1.2 2 Prüfgesichtspunkte des Binnencontainers von innen!

3.1.3 Container werden unter anderem nach ihrer Ausführung beziehungsweise Bauart unterschieden.
Nennen Sie 4 Containertypen und geben Sie dazu je 1 wesentliches Merkmalanl

3.2 (13 Punkte)


Die zu verladenden Fässer haben einen Radius von 0,39 N4eter.
3.2.1 Berechnen Sie, wie viele Fässer einlagig linear nach den EUR Paletten veriaden werden können, wenn durch die
EUR-Paletten bereits 6,72 m2 der Ladefläche bündig belegt sind I

SSLAPLS
3.2,2 Berechnen Sie, wie viel Prozent der zur Verfugung stehenden Ladefläche tatsächlich genutzt werden! Korrekturrand
Runden Sie das Ergebnis auf den vollen Prozentwert!

SBLAPt9
3.3 (3 Punkte)
Nennen Sie 3 Möglichkeiten, mit denen diese Ladung im Container gesichert werden kann!

3.4 (2 Punkte)
Erläutern Sie, ob die Ausstellung eines Frachtbriefes zwingend notwendig ist!

3.5 (4 Punkte)
Mit dem Kunden wird die Lieferbedingung ,,cif" vereinbart.
Erklären Sie diese Lieferbedingung und deren Bedeutung!

PRUFUNGSZEIT - NICHT BESTANDTEIT DER PRUFUNG!


Wie beurteilen Sie nach der Bearbeitung der Aufgaben die zur Verfügung stehende Prüfungszeit?
1. Sie hätte kürzer sein können.
2. Sie war angemessen. I t,u. Kennziffer hier eintragen !

3. Sie hätte länger sein müssen.

58 LA PL 10