Sie sind auf Seite 1von 2

DRK Akademie SH

Ausbildung
Die bunte Welt im
Altenpflegehilfe
DRK-Ortsverein Heide

Helfen Sie
Haben Sie Fragen zur Ausbildung oder benötigen Sie
Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten
Träger der praktischen Ausbildung, wenden Sie sich uns helfen!
gern an die DRK Akademie SH in Ihrer Region:
Die einjährige Altenpflegehilfeausbildung vermit-
telt Kompetenzen, die zur eigenständigen Arbeit
innerhalb eines Teams mit Pflegefachpersonen
befähigt. Altenpflegehelfer*innen arbeiten in der
ambulanten Pflege oder in der stationären Lang- DRK Akademie SH
zeitpflege.
Standort Kiel
Sie betreuen und pflegen in der Regel ältere Men- Kirchenstraße 10
schen in der Häuslichkeit, in Wohngruppen und 24105 Kiel
Pflegeeinrichtungen. Sie führen eigenständig Tel.: 0431 5707 421
E-Mail: akademie-kiel@drk-sh.de
Maßnahmen durch, die von einer Pflegefachperson
geplant, überwacht und gesteuert werden.
Standort Eutin
Meinsdorfer Weg 19
Das erfolgreiche Bestehen der staatlichen Prüfung 23701 Eutin
zum/zur Altenpflegehelfer*in macht es möglich, Tel.: 04521 77620
die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachkraft E-Mail: akademie-eutin@drk-sh.de
beginnen zu können - ohne mittleren Schulab-
schluss und bestenfalls sogar um 12 Monate ver- Standort Heide
kürzt. Esmarchstraße 50
25746 Heide
Tel.: 0481 785 2942
E-Mail: akademie-heide@drk-sh.de

Standort Kaltenkirchen
Werner-von-Siemens Str.15
24568 Kaltenkirchen
Tel. 04191 99128-96
E-Mail: akademie-kaltenkirchen@drk-sh.de

www.drk-akademie-sh.de www.drk-akademie-sh.de
Zugangsvoraussetzungen IV. Das eigene Handeln auf der Grundlage von
Theoretische Ausbildung von 700 Stunden
Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien
1. Erster allgemeinbildender Schulabschluss (ESA) Die theoretische Ausbildung gliedert sich in
reflektieren und begründen
oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss theoretischen und praktischen Unterricht.
2. Persönliche und gesundheitliche Eignung sowie für 1. Die Qualität der pflegerischen Leistungen und der
die Ausübung des Berufs erforderliche Kenntnisse Versorgung in den verschiedenen Institutionen
der deutschen Sprache
Diese fünf Kompetenzbereiche sicherstellen.
werden vermittelt: 2. Versorgungskontexte und Systemzusammenhänge im
Ausbildungsbeginn I. Pflegeprozesse und Pflegediagnostik in akuten
Pflegehandeln berücksichtigen und dabei ökonomi-
sche und ökologische Prinzipien beachten.
und dauerhaften Pflegesituationen durchführen
Die theoretische Ausbildung an der DRK Akademie in Kiel,
Eutin, Kaltenkirchen und Heide startet jeweils im Frühjahr 1. Die von einer Pflegefachperson geplante Pflege von V. Das eigene Handeln auf der Grundlage von
und im Herbst eines jeden Jahres. in der Regel älteren Menschen eigenständig durch- berufsethischen Werthaltungen und Einstellungen
führen (Durchführungsverantwortung). Dazu gehört reflektieren und begründen
Ausstattung und Kosten auch die Vor- und Nachbereitung der Pflege.
1. Verantwortung für die Entwicklung der eigenen
2. Pflege in der Regel von älteren Menschen im Bereich Persönlichkeit sowie das berufliche Selbstverständnis
• Alle Unterrichtsräume der DRK Akademie SH sind der Gesundheitsförderung und Prävention. übernehmen.
mit interaktiven ActivBoards zur digitalen Unterrichts-
gestaltung durch Lehrkräfte und Teilnehmer*innen 3. Pflege in der Regel von älteren Menschen in hoch
ausgestattet. belasteten und kritischen Lebenssituationen.
Praktische Ausbildung von 900 Stunden
4. In lebensbedrohlichen sowie in Krisen- oder
• Teile des Unterrichtes werden in Form von Katastrophensituationen zielgerichtet handeln.
E-Learning durchgeführt. I. Findet beim Träger der praktischen Ausbildung
5. In der Regel ältere Menschen bei der Lebensgestal- statt, mit dem der Ausbildungsvertrag geschlossen
• Zur digitalen Unterrichtsunterstützung stehen den tung unterstützen und begleiten. wurde (ambulante oder stationäre Pflegeeinrich-
Auszubildenden Tablets zur Verfügung. tung).
6. Entwicklung und Autonomie in der Lebensspanne
• Die Ausbildung ist für die Auszubildenden kostenfrei, fördern.
alle benötigten Lehr- und Lernmittel werden von der II. Praktikum in einem weiteren Versorgungsbereich
DRK Akademie SH zur Verfügung gestellt, dazu gehört II. Kommunikation personen- und situationsorientiert a) Altenpflegehilfeausbildung in der stationären Langzeit-
auch die nötige Fachliteratur. gestalten pflege: Praktikum im Bereich der stationären Akut-
pflege oder der ambulanten Akut-/Langzeitpflege.
• Alle Auszubildenden erhalten eine Ausbildungsvergü- 1. Kommunikation und Interaktion in der Regel mit älteren
tung vom Träger der praktischen Ausbildung. Menschen und ihren Bezugspersonen. b) Altenpflegehilfeausbildung in der ambulanten
Akut-/Langzeitpflege: Praktikum im Bereich der
• Drittförderung z. B. über Bildungsgutschein (SGB II 2. Ethisches Handeln stationären Akutpflege oder stationären Langzeitpflege.
oder SGB III) im Bedarfsfall möglich.
III. Intra- und interprofessionelles Handeln mitgestalten
Dauer und Umfang der Ausbildung 1. Sich in qualifikationsheterogene Pflegeteams Die DRK Akademie SH unterstützt und fördert
einbringen. die praktische Ausbildung durch Praxisbeglei-
• 12 Monate in Vollzeit tung. Während der Probezeit findet zudem, be-
2. Unterstützung der Pflegefachpersonen bei der gleitend zur praktischen Ausbildung, 1 x wö-
• Verlängerung der Ausbildung um 6 Monate bei Umsetzung ärztlicher Anordnungen im Pflegekontext. chentlich ein Studientag mit Praxisaufträgen
Vollzeitunterricht in Verbindung mit Teilzeitbe-
3. In Interdisziplinären Teams an der Versorgung und Be- für die Auszubildenden statt.
schäftigung in der Praxis
handlung in der Regel von älteren Menschen mitwirken.
• 700 Stunden Unterricht + 900 Stunden Praxis