Sie sind auf Seite 1von 4

DK 621.315.145-034.3 : 677.73 DEUTSCHE NORMEN April!

1981

D IN
Leitungsseile
Seile aus Kupfer
48 201
T e il 1

Copper stranded conductors

Für den Geltungsbereich dieser Norm bestehen keine entsprechenden regionalen oder internationalen Normen.

n 1 Geltungsbereich
lo
CM Diese Norm gilt für Seile aus Kupfer, die als Leitungsseile eingesetzt werden.
n:
o LO
CO
CNJ 2 Mitgeltende Normen
(M ■
Ci ^ ^ . DIN 48 200 Teil 1 Drähte für Leitungsseile; Drähte aus Kupfer
«Q Q QJ
JO CO ^ ^ DIN 48 203 Teil 1 (z.Z . noch Entwurf) Drähte und Seile für Leitungen aus Kupfer; Technische Lieferbedingungen

lj ^ ^
p ? 03 03 3 Maße, Bezeichnung, mechanische und elektrische Werte
53 ^ ^ 'cf
r§ g 5 5 Bezeichnung eines Leitungsseiles von 95 mm2 Nennquerschnitt aus Kupfer (E-Cu):
i Q Q Q Seil DIN 48 201 - 95 - E-Cu

Tabelle 1. Maße, mechanische und elektrische Werte


1 2 3 4 5 6 7 8

Nennquer­ Sollquer- C)rähte Seil­ G ewicht 1) Rechnerische D auerstrom ­


s ch n itt schnitt Anzahl Durchmesser durchmesser kg je km B ru c h k ra ft2) belastbarkeit 2)
mm2 mm2 mm mm kN A

10 10,02 7 1,35 4,1 90 4,02 90


16 15,89 7 1,70 5,1 143 6,37 125
25 24,25 7 2,10 6,3 218 9,72 160
35 34,36 7 2,50 7,5 310 13,77 200
49,48 7 3,00 9,0 446 19,84 250
50 4)
48,35 19 1,80 9,0 437 19,38 250
70 65,81 19 2,10 10,5 596 26,38 310
95 93,27 19 2,50 12,5 845 37,39 380
120 116,99 19 2,80 14,0 1060 46,90 440
150 147,11 37 2,25 15,8 1337 58,98 510
185 181,62 37 2,50 17,5 1649 72,81 585
240 242,54 61 2,25 20,3 2209 97,23 700
300 299,43 61 2,50 22,5 2725 120,04 800
400 400,14 61 2,89 26,0 3640 160,42 960
500 499,83 61 3,23 29,1 4545 200,38 1110

Die Seilgewichte sind gerechnet m it einer Dichte von 8,9 kg /d m 2 und dem m ittlere n Schlaglängenverhältnis. Als m ittleres
Schlaglängenverhältnis g ilt das arithm etische M itte l aus dem betreffenden M indest- und Höchstwert des in der Tabelle 2
angegebenen Schlaglängenverhältnisses.
E rm ittlu n g der rechnerischen B ru ch kra ft nach DIN 48 203 Teil 1 (z .Z . noch E n tw u rf)
R ichtw erte gültig bis 60 Hz bei einer Windgeschwindigkeit von 0,6 m/s und Sonneneinwirkung für eine Umgebungs-Aus­
gangstemperatur von 3 5 °C und einer Leitungsseil-Endtemperatur von 7 0 °C . Für besonders gelagerte Fälle bei ruhender
L u ft sind die Werte im M itte l um etwa 30% herabzusetzen.
4) Bei Seilen m it 50 m m 2 N ennquerschnitt muß bei der Bestellung zusätzlich noch die Anzahl der Drähte angegeben werden.
Die Bezeichnung lautet dann z. B. fü r ein Leitungsseil von 50 m m 2 N ennquerschnitt m it 7 Drähten aus K upfer (E-Cu):
Seil DIN 48 201 - 50/7 - E-Cu
a t:
<3; ro
O) aj
C -Q
E :=5 Fortsetzung Seite 2
a:
"□ ro Erläuterungen Seite 2
I

Deutsche Elektrotechnische Kommission im DIN und VDE (DKE)

A llein verkau f der Normen durch Beuth Verlag Gm bH, B e rlin 30 D IN 48201 Teil 1 A p r 1981 Preisgr. 6
11.86 V e rtr .-N r. 1906
Seite 2 DIN 48 201 Teil 1

4 Halbzeug
Drähte aus Kupfer nach DIN 48 200 Teil 1

5 Ausführung
5.1 Schlagrichtung
Bei Mehrlagenseilen lagenweise wechselnd. Die äußere Lage muß rechtsgängig (Z-Drehung) sein.

5.2 Schlaglängenverhältnis
Das Schlaglängenverhältnis wird definiert durch den Quotienten
axiale Länge einer vollständigen Windung einer Lage
äußerer Durchmesser der Lage

Tabelle 2. Schlaglängenverhältnis

7 2 3 4 5 6 7 8 9

Schlaglängr»nverhältnis
Anzahl der Drähte
6drähti ge Lage 1 2dräht ge Lage 18drähti ge Lage 24drähti ge Lage
im Seil
min. max. m in. max. min. max. min. max.

7 10 14 - - - - - -

19 10 16 10 14 - - - -

37 10 17 10 16 10 14 - -

61 10 17 10 16 10 15 10 14

Das Schlaglängenverhältnis der verschiedenen Lagen muß innerhalb der in Tabelle 2 angegebenen Grenzen liegen. Bei
Seilen m it mehreren Lagen darf das Schlaglängenverhältnis einer Lage nicht größer sein als das Schlaglängenverhältnis der
unmittelbar darunterliegenden Lage.

6 Technische Lieferbedingungen
Nach DIN 48 203 Teil 1 (z. Z. noch Entwurf)

Erläuterungen
Diese Norm wurde ausgearbeitet vom Arbeitskreis 421.0.1 „Freileitungsdrähte und -seile"
im Komitee 421 „Freileitungen" der Deutschen Elektrotechnischen Kommission im
DIN und VDE (DKE).
Entsprechend dem Gesetz über Einheiten im Meßwesen vom 2. Juli 1969 und der Aus­
führungsverordnung zu diesem Gesetz vom 26. Juni 1970 wird in dieser Norm die Ein­
heit kN für die rechnerische Bruchkraft angewendet.
Es wurden weiterhin einige redaktionelle Änderungen vorgenommen.
DK 621.315.145-034.35'6.018.26 : 677.73 DEUTSCHE NORMEN April 198"

D IN
Leitungsseile
4 8 201
Seile aus Kupfer-Knetlegierungen (Bz) Teil 2

Bronze stranded conductors

Für den Geltungsbereich dieser Norm bestehen keine entsprechenden regionalen oder internationalen Normen.
l-o
CO
Q>
«O
rs 1 Geltungsbereich
)o
co Diese Norm gilt für Seile aus Kupfer-Knetlegierungen (Bz), die als Leitungsseile eingesetzt werden.
CN| tr
o
rf O <N
QJ •. 2 Mitgeltende Normen
-C
q X:

IS
QC) S DIN 48 200 Teil 2 Drähte für Leitungsseile; Drähte aus Kupfer-Knetlegierungen (Bz)
o o
CS) c \ ü DIN 48 203 Teil 2 (z. Z. noch Entwurf) Drähte und Seile für Leitungen aus Kupfer-Knetlegierungen (Bz); Technische
OD 00 » Lieferbedingungen
5 5
Q Q CD 3 Maße, Bezeichnung, mechanische und elektrische Werte
>
0) Bezeichnung eines Leitungsseiles von 95 mm2 Nennquerschnitt aus Kupfer-Knetlegierung I (Bz I):
O)
c
3 Seil DIN 48 201 - 95 - Bz I
E
o
2
Tabelle 1. Maße, mechanische und elektrische Werte

7 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Nenn­ Soll­ Drä hte Seil­ Gewicht 1) Rechner sehe Bruc kra ft 2) Dauerstrcjmbelastba rk e it 3)
quer­ quer­ Anzahl Durch­ durch­ kg je km kN A
sch n itt schnitt messer messer
Bz I Bz II Bz III Bz 1 Bz II Bz III
mm^ mm2 mm mm

10 10,02 7 1,35 4,1 90 4,95 5,88 6,72 85 75 50


16 15,89 7 1,70 5,1 143 7,85 9,33 10,66 115 100 70
25 24,25 7 2,10 6,3 218 11,98 14,24 16,26 150 130 90
35 34,36 7 2,50 7,5 310 16,97 20,17 23,05 185 160 115
49,48 7 3,00 9,0 446 23,97 28,58 32,76 235 200 145
50 4)
48,35 19 1,80 9,0 437 23,88 28,39 32,43 235 200 145
70 65,81 19 2,10 10,5 596 32,51 38,64 44,14 285 245 175
95 93,27 19 2,50 12,5 845 46,08 54,76 62,56 355 305 215
120 116,99 19 2,80 14,0 1060 56,68 67,57 77,46 410 350 250
150 147,n 37 2,25 15,8 1337 72,67 86,37 98,67 470 410 290
185 181,62 37 .2,50 17,5 1649 89,72 106,63 121,81 540 465 330
240 242,54 61 2,25 20,3 2209 119,81 142,40 162,67 645 560 395
300 299,43 61 2,50 22,5 2725 147,92 175,80 200,83 735 635 450
400 400,14 61 2,89 26,0 3640 193,87 231,12 264,95 890 765 540
500 499,83 61 3,23 29,1 4545 242,17 288,70 330,96 1020 880 625

1) Die Seilgewichte sind gerechnet m it einer Dichte von 8,9 kg /d m 2 und dem m ittleren Schlaglängenverhältnis. Als m ittleres
Schlaglängenverhältnis g ilt das arithm etische M itte l aus dem betreffenden Mindest- und Höchstwert des in der Tabelle 2
angegebenen Schlaglängenverhältnisses.
2) E rm ittlun g der rechnerischen B ru ch kra ft nach DIN 48 203 Teil 2 (z . Z . noch E n tw u rf)
2 ) R ichtwerte gültig bis 60 Hz bei einer Windgeschwindigkeit von 0,6 m /s und Sonneneinwirkung fü r eine Umgebungs-Aus­
gangstemperatur von 35 °C und einer Leitungsseil-Endtemperatur von 7 0 °C . Für besonders gelagerte Fälle bei ruhender
L u ft sind die Werte im M itte l um etwa 30% herabzusetzen.
4) Bei Seilen m it 50 m m 2 Nennquerschnitt muß bei der Bestellung zusätzlich noch die Anzahl der Drähte angegeben werden.
Die Bauzeichnung lautet dann z. B. für ein Leitungsseil von 50 m m 2 Nennquerschnitt m it 7 Drähten aus K u p fe r-K n e t­
legierung I (Bz I): Seil D IN 48 201 - 5 0 /7 - Bz I
a
<
E :=I
<5 Fortsetzung Seite 2
31 Erläuterungen Seite z

Deutsche Elektrotechnische Kommission im DIN und VDE (DKE)

A lle in v e rk a u f d er Normen durch Beuth Verlag Gm bH, Berlin 30 D IN 48 201 Teil 2 A p r 1981 Preisg.
0 8 .9 2 V e rtr.-N r. 1
Seite 2 DIN 48 201 Teil 2

4 Halbzeug
Drähte aus Kupfer-Knetlegierungen (Bz) nach DIN 48 200 Teil 2

5 Ausführung
5.1 Schlagrichtung
Bei Mehrlagenseilen lagenweise wechselnd. Die äußere Lage muß rechtsgängig (Z-Drehung) sein.

5.2 Schlaglängenverhältnis
Das Schlaglängenverhältnis wird definiert durch den Quotienten
axiale Länge einer vollständigen Windung einer Lage

äußerer Durchmesser der Lage

Tabelle 2. Schlaglängenverhältnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Anzahl der Drähte Schlaglängtjnverhältnis


im Seil 6drähti ge Lage 12dräht ge Lage 18drähtige Lage 24drähti ge Lage
min. max. min. max. min. | max. min. max.

7 10 14 - - - - - -

19 10 16 10 14 - - - -

37 10 17 10 16 10 14 - -

61 10 17 10 16 10 15 10 14

Das Schlaglängenverhältnis der verschiedenen Lagen muß innerhalb der in der Tabelle 2 angegebenen Grenzen liegen. Bei
Seilen m it mehreren Lagen darf das Schlaglängenverhältnis einer Lage nicht größer sein als das Schlaglängenverhältnis der
unmittelbar darunterliegenden Lage.

6 Technische Lieferbedingungen
Nach DIN 48 203 Teil 2 (z. Z. noch Entwurf)

Erläuterungen
Diese Norm wurde ausgearbeitet vom Arbeitskreis 421.0.1 „Freileitungsdrähte und- seile"
im Komitee 421 „Freileitungen" der Deutschen Elektrotechnischen Kommission im
DIN und VDE (DKE).
Entsprechend dem Gesetz über Einheiten im Meßwesen vom 2. Juli 1969 und der Aus­
führungsverordnung zu diesem Gesetz vom 26. Juni 1970 wird in dieser Norm die Ein­
heit kN für die rechnerische Bruchkraft angewendet.
Weiterhin wurden noch einige redaktionelle Änderungen vorgenommen.

Das könnte Ihnen auch gefallen