Sie sind auf Seite 1von 2

EINLEITUNG I.

PROBLEMANALYSE UND ZIELDEFINITION 1.

Im September 2019 veröffentlichte die Regierung der mit einem Stauvermögen von rund 74 Milliarden
Demokratischen Bundesrepublik Äthiopien ein neues Kubikmeter, circa das anderthalbfache Volumen des
Reformprogramm mit dem Ziel, die Entwicklung des deutschen Bodensee. [9] [10]
Landes weiter voranzutreiben. Die in erster Linie
wirtschaftlich formulierten Intensionen des Die Gesamtkosten für das Megaprojekt belaufen sich
Aktionsplan wurden in der Initiative „A Pathway to auf etwa 5 Milliarden US-Dollar, ungefähr 7% des
Prosperity“ festgehalten. [1] Trotz Äthiopiens äthiopischen Bruttonationaleinkommen im Jahr 2016.
zahlreich zu verzeichnender sozialer und Die Inbetriebnahme des Staudamms würde neben
ökonomischer Fortschritte kämpft der Großteil der der enormen Steigerung verfügbarer elektrischer
rasant anwachsenden Bevölkerung mit extremer Energie auch zu mehr Netzstabilität in der Region
Armut, unzureichender Versorgung mit beitragen. Des Weiteren sind finanzielle Einnahmen
Nahrungsmitteln und Konsumgütern, minderwertiger durch Energieexporterlöse vorgesehen. [11]
Gesundheitsversorgung, fehlender Bildungs-
möglichkeiten und mangelhaft ausgebauter
Infrastruktur. Investitionen werden vor allem im
sanitären Wasser- und Abwassersektor sowie in der
Elektroenergieversorgung benötigt. [2] [3] Knapp die
Hälfte der 112 Millionen Äthiopier leben ohne Zugang
zu elektrischen Strom. Prognosen zu folge wird die
Bevölkerung bis 2050 auf über 200 Millionen
Äthiopier anwachsen. [4]

Die geographische Lage und die topographischen


Gegebenheiten Äthiopiens bieten signifikante
Potentiale diverser erneuerbarer Energiequellen.

Ressource Einheit Verfügbar Realisiert

Wasserkraft MW 45.000 <5%

Solarenergie kWh/m²/d 4-7 <1%

Geothermie MW <10.000 <1%


Abbildung 1: Geographische Lage GERD [12]

Windkraft MW 10.000 <1%


Der Nil - die Lebensader Afrikas durchquert als
einziger Fluss den subtropischen Trockengürtel. Das
Tabelle 1: Potentiale Erneuerbarer Energien Äthiopien [5]
überwiegend durch die wechselfeuchten Tropen
Ostafrikas gespeiste Wasser (insbesondere durch das
Aus diesen Gründen und unter den global
Becken des Blauen Nil) ist für die über 250 Millionen
herausfordernden Aspekten des anthropogenen
Bewohner entlang des Nils eine überlebenswichtige
Klimawandels verpflichtete sich die Regierung
Ressource. [13] [14] Aus diesen Gründen kommt es
entschieden für den forcierten Ausbau regenerativer
seit Jahren wiederholt zu geopolitischen Spannung
Energiesysteme, welche zukünftig eine sichere,
mit den Anrainerstaaten des Nils, vor allem Ägypten
zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung
und Sudan befürchten langfristig negative
gewährleisten sollen. Äthiopiens Ambition der
Konsequenzen durch den Bau von GERD. [15] [16]
vollständigen Elektrifizierung bis 2025 bedarf einer
Steigerung der derzeit installierten elektrische
Die Ziele der im Rahmen der Technikfolgen-
Leistung von rund 4.500 MW auf 17.500 MW. [6] [7]
Abschätzung angelegten Seminararbeit bestehen in
der grundlegenden Untersuchung und Bewertung
Ein Schlüsselprojekt stellt dabei die Grand-Ethiopian-
aller relevanten Faktoren, welche die potentiellen
Renaissance-Talsperre (GERD) dar. Das seit 2011
Risiken und Chancen des Grand-Renaissance-
laufende Bauvorhaben soll mit einer geplanten
Staudamms offen legen. Die frühzeitige Identifikation
installierten Leistung von 6.000 MW im Jahr 2022
jeglicher Auswirkungen soll Entscheidungsträgern als
fertiggestellt werden. [8] Es wird das größte
verlässliche Bewertungsgrundlage dienen, um
Wasserkraftwerk Afrikas sein, mit einer knapp zwei
nachhaltige Handlungspläne strategisch sinnvoll
Kilometer langen und 145 Meter hohen Haupt-
ableiten zu können.
Gewichtsstaumauer. Digitale Simulationen rechnen
Literaturverzeichnis

[1] Initiatives | FDRE Office of the Prime Ministers. URL https://pmo.gov.et/initiatives/. - abgerufen am 2021-05-22

[2] WORLD FOOD PROGRAM, WFP: Ethiopia country strategic plan (2020–2025) (2020), Nr. 25 June 2020, S. 52

[3] DEUTSCHE ENERGIE-AGENTUR, DENA: Länderprofil Äthiopien (2014), Nr. August

[4] BUNDESAMT, STATISTISCHES: Statistisches Länderprofil Ausgabe 12/2020 Bd. 49 (2020), Nr. 12

[5] HAILU, ASHEBIR DINGETO ; KUMSA, DESTA KALBESSA: Ethiopia renewable energy potentials and current state. In: AIMS Energy Bd. 9 (2020), Nr. 1,
S. 1–14

[6] Ethiopia Energy Outlook – Analysis - IEA. URL https://www.iea.org/articles/ethiopia-energy-outlook. - abgerufen am 2021-05-25

[7] MOWIE. NATIONAL ELECTRIFICATION PROGRAM 2.0: INTEGRATED PLANNING FOR UNIVERSAL ACCESS. TECHNICAL REPORT, ETHIOPIAN MINISTRY OF WATER,
IRRIGATION AND ELECTRICITY, 2019.: National Electrification Program 2.0. In: Thematic program document (2019), Nr. October, S. 49

[8] ABTEW, WOSSENU ; DESSU, SHIMELIS BEHAILU: Introduction. In: Springer Geography : Springer, 2019b, S. 1–11

[9] ABTEW, WOSSENU ; DESSU, SHIMELIS BEHAILU: Grand ethiopian renaissance dam analysis. In: Springer Geography : Springer, 2019a, S. 79–96

[10] IGKB - Internationale Gewässerschutzkommission - Seedaten, 2020. URL https://www.igkb.org/der-bodensee/seedaten/. - abgerufen am


2021-05-26

[11] ABTEW, WOSSENU ; DESSU, SHIMELIS BEHAILU: Financing the grand ethiopian renaissance dam. In: Springer Geography : Springer, 2019a,
S. 161–169

[12] Poker um den Nil | NZZ. URL https://www.nzz.ch/international/afrikareise/poker-um-den-nil-1.18334652. - abgerufen am 2021-05-25

[13] NILE BASIN INITIATIVE: Our Nile- Our Benefits (2020) URL https://nilebasin.org/index.php/ documents-publications/92-our-nile-our-benefits/file -
abgerufen am 2021-05.26

[14] BAU, INGENIEURFAKULTÄT ; UMWELT, GEO ; ISAAC, ERWIN ; POLANCO, ALVAREZ: Simulating Hydrogeomorphological Processes to Assess Land
Degradation in the Upper Blue Nile Basin in Ethiopia Using SWAT Technische Universität München Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt
Bodendegradation im Einzugsgebiet des Oberen Blauen Nils in Äthiopien (2017)

[15] TSEGA, ANWAR HASSEN: The gopolitics of water negotiations succeding the GERD project in the Nile River Basin: the case of Ethiopia, Egypt,
and Sudan (2017), S. 1–11

[16] LAWSON, FRED H.: Egypt versus Ethiopia: The Conflict over the Nile Metastasizes. In: International Spectator Bd. 52, Routledge (2017), Nr. 4,
S. 129–144

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Geographische Lage GERD [12]

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Potentiale Erneuerbarer Energien Äthiopien [5]

Das könnte Ihnen auch gefallen