Sie sind auf Seite 1von 1

:max

-Durch Bedienstete angenommene Post, [M u s t e r , M ax]


entspricht der Annahme durch den Empfänger- F i d e i k o m m i s s
Urschrift ausgefertigt und Abschrift versendet
[per Fax an Empfänger mit Sendebericht] -privatautonom-
:Heute, Hier und jetzt ist. Treugeber und Sicherungsnehmer
[UPU-Stempel, j.K. alter Stil / g.K. neuer Stil] für MUSTER, MAX®
Vermerk: z.B. Anlage – Schreiben [zum 00.00.2021] [GERMANY / DELAWARE; HAUPTSTRAßE 0;
.
01234; bei O r t s c h a f t].
Gläubiger ID: xxxxxxxxxxxxxxxxxxx.
Versender: M u s t e r , Max.
https://lightrebels.net/LR.html

Ohne Rückgriff; unverhandelbar; ohne Rückgriff;


unverhandelbar; ohne Rückgriff; unverhandelbar.
[Bei Auflösung und Zersetzung nationaler und internationaler
Jurisdiktion, sind diese Vorgänge ungültig.]
Wörterbuch: Rat für deutsche Rechtschreibung.
Salvatorische Klausel. Etwaige Fehler oder Mängel in Schrift,
Hochachtungsvoll.
Form und/oder Anlagen berühren die Wirksamkeit im Ganzen nicht. D e r A u t o r .
Rückseite unbeschrieben. Seite 1 von 1. Anlage: x Blatt

Empfänger: An alle folgenden [Personen; PERSONEN]


an und in allen Funktionen und alle Rechtsnachfolger tätig als
KRÜßEL, MICHAEL® GESCHÄFTSFÜHRER-ARD-ZDF-DEUTSCHLANDRADIO-BEITRAGSSERVICE;
K r ü ß e l , Michael Geschäftsführer ARD-ZDF Deutschlandradio Beitragsservice
im Register der USA-Delaware mit Registernummer: D-U-N-S 34-447-4861; 31-720-2885
Freimersdorfer Weg 6; 50829 Köln; GERMANY; Fax: 01806 999 555 01.
Rothenbaumchaussee 132-134; 20149 Hamburg; GERMANY; Geschäftsführung; Rechtsabteilung;
HERCHER, COLETTE® PRÄSIDENT in GENERALZOLLDIREKTION,
Hercher, Colette Präsident an Generalzolldirektion
im Register der USA-Delaware mit Registernummer: D-U-N-S 34-085-5847; 31-361-5229;
31-365-3031; 31-365-3477; Am Propsthof 78 a; 53121 Bonn; Fax: 0228 303-99000.
Betreff: Einrede; Feststellung Strohmanngeschäft; nichtiges Scheingeschäft [BGB §117];
[Vertragskonto xxxxxxxxxx]; Generalzolldirektion.

Werter Empfänger,
vielen Dank für das haftungsfreie Schreiben; Angebot [zum 00.00.2021].

Der Autor; Versender als Treugeber und vorrangiger Sicherungsnehmer für MUSTER, MAX® weist jedwede
Einrede des Empfängers ausdrücklich zurück und fordert die Offenlegung des Vertrages.
Die vom Empfänger gewillkürten fiktiven Personen Herrn Max Muster; Max Muster (Herr Muster) mit der
Beitragsnummer [xxxxxxx] können als unversicherte Rechtsobjekte ohne menschlichen Bezug und wegen
fehlender Zurechenbarkeit unmöglich die Vertragspartei mit dem Leistungsgegenstand MUSTER, MAX®
sein.

Die vom Empfänger benutzen Namensvarianten Herrn Max Muster; Max Muster (Herr Muster) sind
unversicherte Fiktionen, auch Strohmänner genannt, die unmöglich einen Beitrag leisten können.
Der Autor; Versender hat einem solchen Strohmanngeschäft weder zugestimmt oder in Auftrag gegeben
noch liegt dem Autor; Versender ein von beiden Parteien unterschriebener Vertrag vor mit dem sich
die Behauptungen; die Einrede des Empfängers bestätigen lassen, so dass hier vermutlich ein
Scheingeschäft nach [§ 117 BGB] des bürgerliches Gesetzbuches vorliegt.

Der Autor; Versender hier genannt als M u s t e r , Max kann nur über den versicherten Namen
MUSTER, MAX® (ausschließlich in GROßBUCHSTABEN getrennt durch ein Komma) Geschäfte abwickeln und
Verträge eingehen und Haftung übernehmen. Das ist vom Empfänger zu respektieren, ansonsten muss der
Autor, Versender eine fortführende Einrede als Aufforderung zur Straftat werten. Geschäfte über
unversicherte; unregistrierte Namen abzuwickeln ist verboten und erfüllt den Straftatbestand.
Zur Absicherung des Treugebers ist bereits die Generalzolldirektion in Kenntnis gesetzt.

Das Vertragsverhältnis kann nur über den registrierten und versicherten Namen MUSTER, MAX®
abgeschlossen worden sein. Die Nutzung eines Strohmannes ist außerhalb des Personalvertrages und
Haftung des Autors; Versenders und kann dementsprechend weder Vertragsgegenstand noch Beitragszahler
sein. Der Autor; Versender ist gewillt die vertragliche Richtigstellung unter Haftung des Treugebers
herbeizuführen und verlangt als Gesprächspartner den zuständigen Geschäftsführer oder einen
gesetzlichen Vertreter mindestens in Form einer juristischen Person gemäß Personalausweis.

Der Empfänger ist aufgefordert jegliche Post; Schreiben an den versicherten Namen MUSTER, MAX zu
senden, gerichtet an den Geschäftsführer M u s t e r , Max. Die Offenlegung des Vertrages wird
ebenso wie die Leistungsverrechnung über den Leistungsgegenstand MUSTER, MAX® eingefordert.
Zur Klärung der Angelegenheit gewährt der Autor; Absender eine Frist von fünf Tagen nach Fax Erhalt.