Sie sind auf Seite 1von 392

trnnt it

Cjtfcf;

I^e-crn T^innol
sr? 7 LOTS;
1
i
Kleine Handbücher

der

Musikgeschichte nach Gattungen

Herausgegeben

von

Hermann Kretzschmar

Band XIII

Handbuch der Musikliteratur


von

Adolf Aber

Leipzig
Druck und Verlag von Breitkopf & Härtel
1922
Handbuch
der Musikliteratur
in

systematisch-chronologischer Anordnung

von

ADOLF ABER

Leipzig
Druck und Verlag von Breitkopf & Härte!
1922
fifj

Copyright 1944 by Breitkopf & Hartel, Leipzig

Übersetzuogsrecht vorbehalten

MUSIC LIBRARY

f/U-
1 13
Vorwort.
Seit den grundlegenden "Werken von Forkel 1 ) und Becker 2), die für
unsere Zeit nur noch geschichtlichen "Wert besitzen können, ist ein musik-
Werk nicht mehr erschienen.
bibliographisches, gleichgeartetes ehesten Am
könnte man noch den »Katalog
der Musikbibliothek Pete rs< 3 als einen )

neuzeitlichen Ersatz für jene älteren "Werke betrachten. In ihm ist aber
das gesamte Material aus den Zeitschriften nur so weit aufgeführt, als es
in Sonderabdrucken in der Bibliothek vorhanden ist. Ferner fehlt jede —
von einem Bibliothekskatalog ja auch keineswegs zu erwartende Wer- —
tung der einzelnen Bücher. Schließlich ist, wiederum dem Katalogzweck
durchaus entsprechend, innerhalb der zum Teil ziemlich umfangreichen
Abteilungen die alphabetische Anordnung durchgeführt, so daß ein "Über-
blick über die zeitliche Folge der auf ein Gebiet bezüglichen Arbeiten
nur schwer gewonnen werden kann.
Diese Verhältnisse ließen die Grundsätze für die vorliegende Arbeit
von vornherein als gegeben erscheinen. Es mußte zunächst das in Zeit-
schriften, Jahrbüchern und sonstigen Aufsatzsammlungen verstreute Mate-
rial, soweit es wertvoll erschien, Aufnahme finden. Ferner mußte nach
einem Weg gesucht werden, um wenigstens die Hauptwerke auf der
einen Seite und weniger wichtige Arbeiten auf der anderen als solche
kenntlich zu machen. .Und endlich wurde die in jenen älteren bibbogra-
phischen Werken bewährte Art der zeitlichen Anordnung nach dem Er-
scheinungsjahr der betreffenden Arbeit wiederum angewandt.
Einen großen Einfluß auf die Art, wie sich im einzelnen die end-
gültige Form dieses Handbuchs gestaltet hat, haben ferner einige Not-
wendigkeiten gehabt, die durch die Schwere der Zeit verursacht sind.
Äußerste Sparsamkeit mußte der oberste Grundsatz bleiben. Auf Voll-
ständigkeit in der Anführung aller bisher erschienenen musikliterarischen
Arbeiten mußte grundsätzlich Verzicht geleistet werden. Dazu zwang
allerdings nicht nur die Rücksichtnahme auf die hohen Satz- und Druck-
kosten, sondern auch die Überlegung, daß ein derartig vollständiges biblio-
graphisches Werk viele Bände umfassen und damit den Bahmen dieser
»Kleinen Handbücher < vollkommen sprengen würde. Eine derartige Arbeit
würde vielleicht vom »Fürstlichen Institut für musikwissenschaftliche For-
schung zu Bückeburg« zu unternehmen sein; und sie würde wohl kaum
von einem einzigen Menschen zu Ende geführt werden können.
Was die Aufnahme aus Zeitschriften entnommenen Materials
des
betrifft, so ist mir der Verzicht auf Vollständigkeit nicht schwer
gefallen.

Es ist ein bitteres Gefühl, ganze Monate seines Lebens buchstäblich


»verblättert« zu haben. Dutzende von Jahrgängen alter Zeitschriften
wurden durchgesehen, ohne auch nur einen einzigen wertvollen Beitrag
darin entdecken zu können. Es ist erschreckend, welcher Tiefstand da
geherrscht hat und zum Teil noch herrscht. So groß die Zahl von Zeit-

i) Joh. Nik. Forkel. Allgemeine Literatur der Musik. Leipzig 1792.


2) C. Ferd. Becker. Systematisch-chronologische Darstellung der musika-
lischen Literatur. Leipzig 1836. Nachtrag 1839.
3) Hrsg. von Rudolf Schwärt z, Leipzig 1910. 1. Bd. Bücher und Schriften.

!
,

VI Vorwort.

Schriften ist, so gering ist die Anzahl derjenigen, die man einem heran-

wachsenden Musikwissenschaftler zu vollständiger Durcharbeitung empfehlen


kann. Dazu gehören außer den geschichtlichen Wert besitzenden ältesten
periodischen Schriften in der Hauptsache die folgenden: »Monatshefte für
Musikgeschichte«, »Vierteljahrsschrift für Musikwissenschaft«, »Sammel-
bände« und »Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft«, »Zeitschrift«
und » Archiv für Musikwissenschaft« » Jahrbuch der Musikbibliothek Peters «
,

»Kirchenmusikalisches Jahrbuch«, ferner von ausländischen Veröffent-


lichungen »KivistaMusicale Italiana«, »Le Menestrel«, »Le Guide Musical«,
»Le Mercure Musical« und die leider nur wenige Jahrgänge zählende
englische Zeitschrift »The Musical Antiquary«. Von den übrigen Zeit-
schriften ist im besten Falle zu sagen, daß sie in Abständen einmal verein-
zelte Beiträge von wissenschaftlichem "Wert bringen sie in ihrer Gesamt-
;

heit zu lesen, lohnt in keinem Falle die darauf verwendete Zeit und Mühe.
"Weit schmerzlicher als die notwendige Beschränkung in der An-
führung von Zeitschriftenaufsätzen empfand ich die sich sehr bald heraus-
stellende Notwendigkeit, von einer "Wertung der einzelnen Arbeiten in
der Form, wie sie Beckers »Verzeichnis« enthält, Abstand zu nehmen.
Selbst der kleinste kommentierende Zusatz von 1 —
2 Zeilen Länge hätte
den Rahmen der »Kleinen Handbücher« für diese Veröffentlichung un-
möglich gemacht, da sich der Umfang des Buches dann verdoppelt hätte.
Was aber hätte in so wenig Zeilen gesagt werden können? Noch nicht
einmal eine Inhaltsübersicht im Telegrammstil hätte da Baum gehabt!
So wurde denn der ursprüngliche Plan, nach Beckers Vorbild kurze
Kommentare zu geben, sehr bald aufgegeben, und nur mit typographischen
Mitteln wurde eine Wertung der einzelnen Werke durchgeführt:
1. Gewöhnlicher Druck mit vorangesetztem Stern bezeichnet
ein Hauptwerk der musikwissenschaftlichen Alle so
Literatur.
bezeichneten Arbeiten ragen entweder durch den darin mitge-
teilten Stoff oder durch die darin angewandte wissenschaftliche
Arbeitsweise aus der gesamten Literatur besonders hervor. Es
sind, kurz gesagt, die Werke, die jeder Musiker und Musikfreund
kennen sollte, und die in keiner musikwissenschaftlichen Haus-
bibliothek fehlen dürften.
2. Gewöhnlicher Druck bezeichnet die große Menge wissen-
schaftlicher Sonderforschungen, die ihren Platz in der Literatur
wohl ausfüllen, aber nicht grundlegende Bedeutung im Sinne
der unter 1. angeführten Werke besitzen.
3. Kleiner Druck bezeichnet schließlich alle die Arbeiten, die
entweder nur ein sehr eng begrenztes Thema von untergeordneter
Bedeutung behandeln oder, wenn sie weiter gesteckte Ziele ver-
folgen, entweder überholt oder an sich schon unzulänglich sind.
Dergleichen Arbeiten sind nach Möglichkeit überhaupt nicht auf-
genommen woi'den; manchmal aber ließ *sich ihre Aufnahme nicht
umgehen, weil entweder überhaupt keine andere Arbeit den be-
treffenden Stoff behandelte oder die angeführten Arbeiten früher
besonders angesehen waren.

Vorwort. VII

Einer besonderen Erläuterung bedarf die Gliederung des vor-


liegenden Handbuches Diese ist unter dem Gesichtspunkt erfolgt, daß
dieses Handbuch nicht etwa nur als Verzeichnis der bisher erschienenen
musikwissenschaftlichen Arbeiten, nicht etwa als eine Art systematischen
Katalogs betrachtet sein will, sondern als Grundlage für die zukünftige
Forschung. Für die Einteilung mußte also der Weg maßgebend sein,
den aller Wahrscheinlichkeit nach die musikwissenschaftliche Forschung
in Zukunft einschlagen wird. Es könnte auffallen, daß in einer Samm-
lung von »Kleinen Handbüchern der Musikgeschichte nach Gattungen«
dieses Buch nicht den Versuch macht, grundsätzlich alle Arbeiten nach
Gattungen einzuteilen. Daß das nicht geschehen ist, hat aber gerade
im Vorhandensein der »Kleinen Handbücher« seinen Grund. Was über
die Geschichte der einzelnen Gattungen heute abschließend gesagt werden
kann, ist in den Werken dieser Bücherreihe niedergelegt. Wenn jetzt
die musikgeschichtliche Forschung weitergebracht werden soll, so heißt
es wieder »Bausteine« sammeln. Es heißt erneut den einzelnen Kom-
ponisten erhöhte Beachtung beimessen, musikalische Landes- und Stadt-
geschichte betreiben, stilistische Untersuchungen anstellen. Darum sind
in dem vorliegenden Handbuch die einzelnen Arbeiten nach dem Grund-
satz eingegliedert worden, alles auf Personen oder auf musikalische Orts-
geschichte bezügliche Material und alle musikästhetische Literatur in
besonderen Abteilungen mitzuteilen. Da eine doppelte Anführung ein-
zelner Arbeiten aus Raumgründen unter allen Umständen vermieden
werden mußte und es infolgedessen außerordentlich wichtig ist, daß sich
der Benutzer des Buches mit der Einteilung möglichst schnell vertraut
macht, sei die Anführung einiger Beispiele an dieser Stelle gestattet:
1. Arnold Schering. Geschichte des Oratoriums. Leipzig 1911.

Das Buch nimmt weder auf eine bestimmte, im Titel erkennbare


Periode der Musikgeschichte, noch auf eine Person, noch auf ein Land
Bezug. Es hat also seinen Platz in der I. Abt., Abschn. D (»Auf
die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke«) gefunden.
2. Arnold Schering. Zur Geschichte des italienischen Oratoriums
im 17. Jahrhundert. Jahrbuch der Musikbibliothek Peters 1903,
S. 31. —
Die Arbeit behandelt wohl die Gattung des Oratoriums,
nimmt aber Bezug auf ein bestimmtes Land. Sie ist also ein-
gereiht in die LTI. Abteilung, Abschnitt: »Europa«, Teil: »Ge-
schichte der Musik in Italien«, Unterteil: »Geschichte der itali-
enischen Kirchenmusik und des Oratoriums«.
3. Franz Witt. Das Oratorium des hl. Philipp Neri. Kirchen-
musikalisches Jahrbuch 1901, S. 38. —
Auch diese Arbeit
behandelt einen Abschnitt aus der Geschichte des Oratoriums,
aber mit besonderer Betrachtung einer einzelnen Person. Sie
wurde IV. Abteilung unter »Neri« aufgeführt.
also 'in der
4. Karl Metz. Das deutsche Kunstlied. Leipzig 1901. Die—
Arbeit bezieht sich wohl auf die Gattung des Liedes, auch auf
ein bestimmtes Land, ist aber rein musikästhetisch. Sie ist also
zu finden in der V. Abteilung, Abschnitt: »Ästhetik«, Teil:
;

VIII Vorwort.

»Monographien über Musikästhetik«, Unterteil: »Ästhetik einzelner


Kunstformen und -gattungen«.
Es wohl kaum nötig zu bemerken, daß bei manchen Arbeiten
ist
die Eingliederung nicht leichtwar und über sie gestritten werden kann
manchmal habe ich den glücklichen Becker darum beneidet, daß er ein-
zelne Arbeiten bis zu fünfmal in den verschiedenen Abteilungen seines
Buches hat anführen können. Da das unter keinen Umständen anging,
so mußte ein anderer Weg gefunden werden, um das Buch auch für
solche Benutzer verwendbar zu machen, die eine Zusammenstellung des
Materials nach anderen Gesichtspunkten für ihre jeweiligen Studien ge-
brauchen. Dazu bot das Namen- und Sachregister die willkommene
Möglichkeit. Hier laufen unter den einzelnen Artikeln die Fäden aus
den einzelnen Abteilungen wieder an einer Stelle zusammen. Dieses
Register stellt also keinen Anhang, sondern den wichtigsten,
integrierenden Bestandteil des gesamten Handbuches dar.
Auf einzelne Sonderfragen sei an dieser Stelle noch kurz einge-
gangen. Das bibliographische Material ist nach den gleichen Grund-
sätzen wie alle anderen Arbeiten behandelt worden. So findet man die
auf einzelne Gattungen, Städte oder Länder bezüglichen Werke nicht
etwa in der I. Abteilung, sondern in den betreffenden Abschnitten. —
Bei den musiktheoretischen Werken erwies es sich als zweck-
mäßig, die älteren Theoretiker nicht in der V. Abteilung anzuführen,
sondern in der geschichtlichen II. Abteilung. Eine Zeitlang war sogar
daran gedacht, sie in der III. (persönlichen) Abteilung unterzubringen,
weil hier Gelegenheit gegeben war, in einem Artikel die Werke der
betreffenden Theoretiker gemeinsam mit den Abhandlungen über sie an-
zuführen. Doch wurde, nachdem die Druckbogen vorlagen, wieder Ab-
stand von diesem Plan genommen; einmal, weil so die große Zahl
anonymer Traktate des Mittelalters keine Stelle gefunden hätte, zum
anderen, weil überhaupt nur über wenige ältere Theoretiker besondere
Untersuchungen vorliegen. Es wurde also eine Umgruppierung in die
II. Abteilung vorgenommen. Dabei sind leider einige Werke zunächst
übersehen worden. Sie fanden sich noch in der III. Abteilung, als die
II. Abteilung schon ausgedruckt war. Man findet sie nunmehr im Nach-
trag. Da sie im übrigen im Register verzeichnet sind, wird der Schaden
hoffentlich nicht als übergroß angesehen werden. —
Eines erklärenden
Wortes bedürfen auch die Titel der Einleitungen der Denkmäler-
bände. Man wird hier häufig auf Titel praktischer Musikwerke stoßen,
die ja grundsätzlich keine Aufnahme finden durften, lasse sich aber
dadurch nicht beirren. In der Regel findet man in den betreffenden
Einleitungen wertvolles biographisches und zeitgeschichtliches Material.
In einigen Ausnahmefällen tragen die Einleitungen auch ausdrücklich
musikliterarische Überschriften. —
Noch ein Wort über die außer-
ordentlich umfangreiche analytische Literatur der »Musikführer«,
»Programmbücher« usw. Davon sind nur ganz wenige, grund-
legende Arbeiten aufgenommen. Werke wie Kretzschmars »Eührer durch
den Konzertsaal« sind ja keineswegs nur Analysensammlungen, son-
Vorwort. IX

dem die einzelnen Bände


stellen Gattungsgeschichten von hohem "Wert
dar. Wer ungezählten kleinen Beiträge interessiert, erhält
sich für die
von den Verlagen Breitkopf & Härtel (»Kleine Konzertführer«), Herrn.
Seemann Nachf. (»Der Musikführer«), Philipp Reclam jun. (»Erläute-
rungen zu Meisterwerken der Tonkunst«), Schlesinger (»Meisterführer«
und »Opernführer«) auf Wunsch zweifellos einen Sonderkatalog. Die —
Abkürzungen wurden so gewählt, wie sie sich in der »Zeitschriften-
schau« der »Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft« eingebür-
gert und seither, mit geringfügigen Abänderungen, erhalten haben.
Auch an dieser Stelle möchte ich die zu Beginn des Nachtrages
ausgesprochene Bitte wiederholen, in das Handbuch Vermerke über die
Werke des Nachtrags einzutragen. Die dazu notwendige halbe Stunde
Arbeit macht sich durch die Zeitersparnis bei späterer Benutzung sicher
belohnt. Auch die Druckfehler, die sich leider trotz dreimaligen Korrek-
turlesens bei Anfertigung der Register noch vorfanden, wolle man an
Hand des Verzeichnisses gütigst vor Benutzung des Handbuches richtig-
stellen und entschuldigen. Diesem Druckfehlerverzeichnis ist auch ein
Verzeichnis der versehentlich doppelt angeführten Arbeiten beigegeben.
Es handelt sich dabei vornehmlich um Werke, die zunächst in anderen
Typen angeführt waren und bei denen der ursprüngliche Satz nicht entfernt
wurde. Aus dem Druckfehlerverzeichnis ist ersichtlich, welche typographi-
sche Wiedergabe gelten soll. —
In dem am Schluß beigegebenen Autoren-
register sind die Namen der Autoren, soweit das möglich war, ohne
Abkürzung der Vornamen angeführt, so daß auch strengeren bibliotheks-
wissenschaftlichen Anforderungen Genüge geleistet sein dürfte. —
Die Auf-
nahme der Werke ohne Rücksicht auf ihre Seltenheit erfolgt. Den
ist
Fundort vermag in schwierigen Fällen das Auskunftsbüro der preußischen
Bibliotheken, Berlin, Unter den Linden (Staatsbibliothek), nachzuweisen.
Wenn ich heute, nach zehnjähriger, allerdings durch Teilnahme am
Feldzug empfindlich unterbrochener Arbeit dieses Handbuch der Öffent-
lichkeit übergebe, so bin ich mir wohl bewußt, daß es sich dabei nur um einen
Versuch handeln kann, der Musikbibliographie wieder eine Grundlage
zu geben. Nur durch intensive Mitarbeit aller freundwilligen Beurteiler
kann im Laufe der Zeit daraus das Werk entstehen, das mir vorschwebt.
Es bleibt mir noch die schöne Pflicht, an dieser Stelle allen zu
danken, die mich bei der Fertigstellung dieses Handbuches in freund-
lichsterWeise unterstützt haben. Mein Dank gilt zunächst dem nun
schon seit sieben Jahren verstorbenen Direktor der Musikabteilung der
Berliner Staatsbibliothek Prof. Dr. Albert Kopf ermann, der mich
bei den ersten Materialsammlungen, die ich zum Teil als wissenschaft-

Kretzschmars vornahm, unterstützte, und seinem Nach-


licher Hilfsarbeiter
folger Prof. Dr. Wilhelm Altmann. Für manchen guten Batschlag
habe ich ferner dem Direktor der »Deutschen Bücherei« in Leipzig
Prof. Dr. Minde-Pouet, dem Leiter der Musikbibliothek Peters in
Leipzig Prof. Dr. Rudolf Schwartz und dem Prokuristen des Verlages
Breitkopf & Härtel Herrn Theodor Biebrich, zu danken.
Leipzig, im August 1921. Dr. Adolf Aber.
Inhaltsverzeichnis.
Seite
Verzeichnis der Abkürzungen XVII

I. Abteilung: Bibliographische und lexikalische Werke allgemeiner


Art; Sammlungen musikalischer Schriften; musikalische Aufsatz-
sammlungen; periodische Schriften.

A. Bibliographische Werke 1
B. Lexikalische Werke 3
C. Sammlungen musikalischer Schriften 6
D. Musikalische Aufsatzsammlungen 7
E. Periodische Schriften 13
1. Deutsche 13
2. Außerdeutsche 17

II. Abteilung: Geschichte der Musik.


A. Zusammenfassende Werke 19
B. Einführungen, Hilfsbücher und Beispielsammlungen 21
C. Auf einzelne Perioden der Musikgeschichte bezügliche Werke 23
1. Die Anfänge der Musik 23
2. Musikgeschichte der vorchristlichen Zeit und de6 Mittelalters (bis 1600) 23
a) Allgemeine Literatur 23
b) Geschichte der griechischen Musik 25
aa) Quellenwerke zur Geschichte der griechischen Musik ... 25
bb) Griechische Musik im allgemeinen 26
cc) Das griechische Drama und seine Musik 26
dd) Griechische Vokalmusik 27
ee) Musikinstrumente der Griechen 28
ff) Griechische Musiktheorie 28
gg) Griechische Musikästhetik 30
hh) Organisation der griechischen Musik 30
c) Geschichte der römischen Musik • .. 30
d) Geschichte der hebräischen Musik 30
e) Geschichte der byzantinischen Musik 32
f) Die musikalische Renaissance 33
g) Die bildende Kunst als Quelle für mittelalterliche Musikgeschichts-
forschung 33
3. Geschichte der Musik seit 1600. (Allgemeine Literatur) 34
Inhaltsverzeichnis.
2Lj

D. Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke . 35


1. Geschichte der weltlichen Vokalmusik
35
a) Die weltliche Vokalmusik im Mittelalter
35
b) Allgemeine Literatur zur Geschichte des Volksliedes 36
c) Geschichte des Madrigals und der weltlichen Kantate 36
d) Geschichte des Oratoriums
37
e) Geschichte der Gesangskunst
37
2. Geschichte der katholischen Kirchenmusik" 38
a) Bibliographische und lexikalische Werke
38
b) Liturgische Bücher
38
c) Über katholische Kirchenmusik im allgemeinen 39
d) Geschichte der katholischen Liturgie 41
e) Geschichte des gregorianischen Chorals
42
aa) Der gregorianische Choral im allgemeinen 42
bb) Melodik des gregorianischen Chorals 44
cc) Rhythmik des gregorianischen Chorals 44
f) Geschichte der Messe 45
g) Geschichte der Motette • . . . . 46
h) Geschichte kleinerer Formen 46
i) Musik in Klöstern 47
3. Geschichte der evangelischen Kirchenmusik 47
a) Über evangelische Kirchenmusik im allgemeinen 47
b) Geschichte des evangelischen Kirchengesanges 49
c) Geschichte der Passion 50
d) Geschichte der geistlichen Kantate 51
4. Die Kirchenmusik einzelner Sekten 51
o. Geschichte der dramatischen Musik 51
a) Musikdramatische Werke bis 1600 51
b) Geschichte der Oper 52
aa) Quellenwerke, lexikalische und zusammenfassende Literatur 52
bb) Monographien zur Geschichte der Oper im allgemeinen . . 63
cc) Geschichte der Komischen Oper 54
dd) Geschichte des Singspiels und der Operette 55
ee) Geschichte der Operndichtung 55
ff) Geschichte der Opernregie und Operndramaturgie 65
gg) Geschichte der Opernouvertüre 56
c) Geschichte des Melodrams, der Pantomime und der Schauspiel-
musik 66
6. Geschichte der Instrumentalmusik 67
a) Geschichte der Instrumentalmusik bis 1600 67
b) Geschichte der Sinfonie 67
c) Geschichte der Suite und der sinfonischen Dichtung 58
d) Geschichte der Ouvertüre 58
e) Geschichte des Instrumentalkonzerts
'
58
f) Geschichte der Kammermusik
58
aa) Bibliographische Werke 58
bb) Über Kammermusik im allgemeinen 59
cc) Geschichte der Sonate
59

g) Geschichte der Hausmusik


h) Geschichte des Tanzes
°"
i) Geschichte der Militärmusik

k) Geschichte der Programmusik


"^
XII Inhaltsverzeichnis.

Seite
1) Geschichte der Musik für einzelne Instrumente 62
aa) Geschichte der Musik für Saiteninstrumente 62
bb) Geschichte der Klaviermusik . . 63
f

cc) Geschichte der Orgelmusik 64


7. Geschichte des Orchesters 64
a) Das Orchester im allgemeinen 64
b) Geschichte des Dirigierens und des Taktstockes 65
8. Geschichte der Musikinstrumente und ihres Baues 65
a) Geschichte der älteren Musikinstrumente im allgemeinen .... 66
b) Saiteninstrumente 66
c) Blasinstrumente 67
d) Klavierinstrumente 68
e) Orgel 69
f) Schlaginstrumente 70
9. Geschichte der Musiktheorie 70
a) Zusammenfassende Werke 70
b) Musiktheoretiker des Mittelalters und des 16. Jahrhunderts . . 71
c) Musiktheoretische Werke des Mittelalters von anonymen und
nicht näher bekannten Verfassern 79
d) Geschichte der Musiktheorie im Mittelalter (bis 1600) 82
e) Musiktheoretiker des 17. und 18. Jahrhunderts 84
f) Monographien zur Geschichte der Musiktheorie seit 1600 ... 86
10. Geschichte der Notation 87
a) Allgemeine Literatur 87
b) Neumen 87
c) Choral und Mensuralnotation 88
d) Tabulaturen 89
11. Geschichte des Notendrucks 89
12. Über Aufführungspraxis 90
a) Über Aufführungspraxis im allgemeinen 90
b) Textunterlegung in Vokalwerken 91
c) Verzierungslehre 92

III. Abteilung: Pflege und Geschichte der Musik in einzelnen Ländern


und Städten.
(Mit Einordnung der Arbeiten aus dem Gebiet der vergleichenden
Musikwissenschaft.)

A. Arbeiten über vergleichende Musikwissenschaft, die nicht


auf einzelne Länder Bezug haben 93
B. Afrika 96
C. Amerika . . . '.
97
1. Nordamerika 97
2. Indianermusik 98
3. Mittelamerika. 98
4. Südamerika 99
5. Musikgeschichte amerikanischer Städte 99
D. Asien .... 101
1. Auf mehrere Länder gemeinsam und auf kleinere Länder bezügliche
Literatur 101
Inhaltsverzeichnis. Xlli

Seite
2. Armenien 103
3. Asiatische Türkei, Syrien und Arabien 103
4. China 105
5. Japan 106
6. Java 107
7. Indien 107
E. Australien 108
F. Europa 109
1. Balkan . . 109
a) Balkanländer 109
b) Städte des Balkans 110
2. Belgien und Niederlande 110
a) Allgemeine Literatur 110
b) Belgische und niederländische Städte 112
3. Böhmen 114
a) Allgemeine Literatur 114
b) Böhmische Städte 115
4. Deutschland 116
a) Über Geschichte der deutschen Musik im allgemeinen 116
b) Musikgeschichte einzelner deutscher Landesteile 117
c) Geschichte der deutschen Instrumentalmusik und Musikinstrumente 122
d) Deutsche Militärmusik 123
e) Geschichte des I Jedes 123
f) Das deutsche Volkslied und Kinderlied 125
g) Der deutsche Chorgesang 127
h) Minnesang 127
i) Meistergesang 128
k) Das deutsche Kirchenlied 129
1) Geschichte der Oper in Deutschland 130
m) Sonstige dramatische Musik in Deutschland 131
n) Organisation der deutschen Musik 132
o) Musikunterricht in deutschen Schulen 133
p) Musik an deutschen Höfen 134
q) Musikgeschichte deutscher Städte 138
5. England 164
a) Englische Musikgeschichte im allgemeinen 164
b) Die englische Volksmusik 166
c) Geschichte der weltlichen Musik in England 166
d) Geschichte der Oper in England 167
e) Geschichte der englischen Kirchenmusik 168
f) Musik an engUschen Höfen 168
g) Musikgeschichte englischer Städte 169
6. Frankreich • 170
a) Bibliographie 170
b) Geschichte der französischen Musik im allgemeinen 170
c) Musikgeschichte einzelner französischer Landesteile
171
d) Geschichte des musikalischen Unterrichtswesens, der sozialen
Stellung des Musikers und der musikalischen Bücherei in
Frankreich 172
e) Geschichte der französischen Volksmusik 172
f) Geschichte der weltiichen Musik in Frankreich 175
XIV Inhaltsverzeichnis.

Seit«

g) Troubadours und Trouveres 177


h) Geschichte der Oper in Frankreich 179
i) Geschichte der französischen Kirchenmusik 181
k) Musik an französischen Höfen 182
1) Musikgeschichte französischer Städte . . . '.
183
7. Italien 188
a) Geschichte der italienischen Musik im allgemeinen 188
b) Geschichte der weltlichen Musik in Italien 189
c) Die italienische Volksmusik 190
d) Geschichte der Oper in Italien 191
e) Geschichte der italienischen Kirchenmusik und des Oratoriums . 192
f) Geschichte der Musik an italienischen Höfen 193
g) Musikgeschichte italienischer Städte 194
8. Nordische Länder 205
a) Nordische Musik im allgemeinen 205
b) Schweden . . . . : 205
c) Norwegen 206
d) Dänemark 206
e) Finnland 207
f ) Island und Grönland 207
g) Musikgeschichte nordischer Städte 208
9. Österreich 209
a) Österreichische Musik im allgemeinen 209
b) Musikgeschichte österreichischer Städte 210
10. Polen 214
a) Poloische Musik im allgemeinen 214
b) Musik an polnischen Höfen 215
c) Musikgeschichte polnischer Städte 216
11. Portugal 216
12. Rußland 217,
a) Russische Musik im allgemeinen 217
b) Geschichte der weltlichen Musik in Rußland 218
c) Geschichte der russischen Kirchenmusik 219
d) Musik an russischen Höfen 220
e) Musikgeschichte russischer Städte 220
13. Schweiz 221
a) Schweizerische Musik im allgemeinen 221
b) Musikgeschichte schweizerischer Städte 222
14. Spanien • . 224
a) Spanische Musik im allgemeinen 224
b) Musik an spanischen Höfen 226
c) Musikgeschichte spanischer Städte 226
15. Ungarn 227
a) Ungarische Musik im allgemeinen 227
b) Musik an ungarischen Höfen 228

IV. Abteilung: Komponisten, Theoretiker, Musikgelehrte. Dichter, Phi-


losophen, Staatsmänner und Fürsten in ihrem Verhältnis zur Musik.
(In alphabetischer Reihenfolge) 229
.

Inhaltsverzeichnis. XV
Seite
V. Abteilung: Musiktheorie. Werke über einzelne Instrumente und
ihren Gebrauch. Werke über Gehör, Stimme, Sprache und Gesangs-
kunst. Organisation der Musik. Akustik. Tonpsychologie. Ästhetik.
A. Musiktheorie 421
1. Musiktheoretische Werke zusammenfassender Art 421
2. Harmonielehre 422
3. Generalbaß 424
4. Kontrapunkt 424
5. Kanon und Fuge 424
6. Musikalische Formenlehre 425
7. Musikalische Metrik und Rhythmik 427
8. Musikalische Agogik und Dynamik 428
9. Phrasierungslebre 428
10. Instrumenteukunde im allgemeinen und Instrumentationslehre . . . 429
11. Partiturspiel 430
12. Dirigierlehre . 431
1». Werke über einzelne Instrumente und ihren Gebrauch . . . 431
1. Saiteninstrumente 431
2. Blas- und Schlaginstrumente 436
3. Tasteninstrumente 439
4. Glocke . . . . 443
5.Metronom 444
C. Werke über das Gehör und seine Ausbildung, Stimme,
Sprache und Gesangskunst . . . 443
1. Das Gehör und seine Ausbildung 443
2. Stimme und Sprache 444
3. Theorie der Gesangskunst 448
D. Organisation der Musik 451
1. Geschichte der Organisation der Musik 451
2. Allgemeine Literatur über Staat, Politik und Musik 453
3. Soziale Fragen 454
4. Rechtliche Fragen 454
5. Musikpädagogik 455
6. Die Musikwissenschaft in ihren Aufgaben und Zielen 456
E. Akustik 457
1. Zusammenfassende Werke über Akustik 457
2. Monographien über Akustik 459
a) Akustische Instrumente 459
b) Schall-Lehre 459
c) Die Schwingungsformen der Töne und Klänge 460
d) Die musikalischen Intervalle 460
e) Die natürliche und die temperierte Stimmung 461
F. Tonpsychologie 461
1. Allgemeine Literatur über die Lehre von den Tonempfindungen . .
461
2. Über den Sitz des Gehörsinnes und besondere Erscheinungen beim

3.
Hören
Das absolute Tonbewußtsein. .
^
464
4. Über Ton, Klang und Klangfarbe 464
ARE*
4DO
5. Konsonanz und Dissonanz
6. Ober- und Untertöne
7. Kombinatioustöne 465
XVI Inhaltsverzeichnis.

Seite

und Unterbrechungstöne 46o


8. Variations-
466
9. Vokal- und Konsonantentheorien
tonpsycholog. Betrachtung 466
10. Melodische und harmonische Probleme in
467
11. Verwendung der Musik in der Heilkunde
468
12. Wirkung der Musik auf Tiere
468
13. Beobachtungen über Tierstimmen
G. Ästhetik *j>Z
Zusammenfassende Werke über Ästhetik • 4b7
1.
Zusammenfassende Werke über Musikästhetik
" . 470
2.
Monographien über Musikästhetik 473
3.
473
a) Zur Geschichte der Musikästhetik
474
b) Wesen, Aufgaben und Wirkungen der Musik
474
aa) Musik als Ausdruck
bb) Musik als Eindruck 475
cc) Aufgaben der Musik
4/4
dd)Wirkungen der Musik 476
Wert der Musik
ee)
477
c) Die Musik in ihrem Verhältnis zur Natur, zu anderen Künsten
und zur Religion 477
aa) Die Musik in ihrem Verhältnis zur Natur
477
Jib) Musik und Poesie
477
cc) Musik und bildende Kunst
479
dd) Musik und Religion 479
d) Ästhetik des musikal. Schaffens und der musikal. Kunstformen 479
aa) Musikalische Produktion 479
bb) Musikalische Interpretation 480
cc) Die musikalische Deklamation
480
dd) Ästhetik einzelner Kunstformen und -gattungen 481
ee) Ästhetik der Programmusik 483
ff) Ästhetik der Tonarten 484
e) Inhaltsprobleme der Musik 484
aa) Allegorie und Symbol in der Musik 484
bb) Das Erhabene in der Musik 484
cc) Das Geistreiche in der Musik 484
dd) Das Häßliche in der Musik 485
ee) Humor und Witz in der Musik 485
ff) Die Ironie in der Musik 485
gg) Das Komische in der Musik
485
hh) Das Liebliche in der Musik 485
ii) Das Romantische in der Musik 486
kk) Das Sentimentale in der Musik 486
11) Das Tragische in der Musik
486
mm) Das Triviale in der Musik 486
nn) Das Unheimhche in der Musik 486
Musikalische Hermeneutik
f) 486
g) Musikästhetik auf
tonpsychologischer Grundlage 487
h) Physiologie und Musikästhetik 487
i) Kunst- und Musikkritik 487
Nachtrag 491
Namen- und Sachregister 501
Autorenregister 609
Druckfehlerverzeichnis 697
Verzeichnis der Abkürzungen.
AI (und II) Kretzschmar, Hermann. Gesammelte Aufsätze über Musik
und anderes. Leipzig 1

AdM Allgemeine deutsche Musikzeitung. Leipzig und Cassel 1874.


Cassel 1875. Berlin 1876—1880. Charlottenburg 1881—1884.
APhuCh Annalen der Physik und Chemie. Leipzig.
AfM Archiv für Musikwissenschaft. Bückeburg und Leipzig.'
AMZ —
Allgemeine Musikzeitung. Charlottenburg 1885 1906. Berlin
seit 1907.
AmlZ Allgemeine musikalische Zeitung. Leipzig.
Ant Mns anct sept Antiquae Musicae auctores septem. Graece et latine. Ed. M.
Meibom. Amstelodami.
lUaM Beiträge zur Akustik und Musikwissenschaft. Hrsg. v. Carl
Stumpf. Leipzig.
BajrBl Bayreuther Blätter. Bayreuth.
BBI Ambro s, August Wilhelm. Bunte Blätter. 2. verb. Aufl. in
einem Bande, hrsg. t. Emil Vogel. Leipzig.
BeJ Beethovenjahrbuch. München und Leipzig.
BfHK Blätter für Haus- und Kirchenmusik. Langensalza.
({IMG Beihefte der Internationalen Musikgesellsch. Leipzig.
BJ = Bach-Jahrbuch. Leipzig.
BKA • Biographisches Künstler-Album Berlin.
Cäc C&cilia, eine Zeitschrift für die musikalische Welt. Mainz.
Caec i
Caecilia. Organ für katholische Kirchenmusik. Hrsg. v. H.
Oberhuf fer. Luxemburg.
Caec Kai Caecilien Kalender.Red. v. Fr. X. Haberl. Regensburg.
CEE i
Correspondenzblatt d. evangel. Kirchengesangvereins. Leipzig.
ChG = Chcrgesang. Stuttgart.
CI : La Cronaca Musicale. Pesaro.
Conss Scr Scriptorum de Musica Medii Aevi novam seriem. edidit
. .

E. de Coussemaker. Parisiis.
DAS Deutsche Arbeiter- Sängerzeitung. Berlin.
DB = Die deutsche Bühne. Amtliches Blatt des deutschen Bühneu-
vereins. Berlin.
DdM = Der deutsche Merkur. Hrsg. v. Christoph Martin Wieland.
DIB : Der deutsche Instrumentenbau. Berlin.
DM - Die Musik. Berlin und Leipzig.
DMruZ = Deutsche Militärmusikerzeitung. Berlin.
DM2 = Deutsche Musikerzeitung. Berlin.
DSU = Deutsche Sängerbundeszeitung. Leipzig.
DTZ = Deutsche Tonkünstlerzeitung. Berlin.

1) Da der betreffende Jahrgang der in diesem Verzeichnis enthaltenen Werke und Zeit-
schriften bei jedem Zitat genannt ist, konnte an dieser Stelle die Angabe des Erscheinungsjahre«
wegfallen, ausgenommen bei den Werken, die den Verlagsort gewechselt haben.
Aber, Kleines Handbuch der Musikgeschichte. M. b
J

XVIII Verzeichnis der Abkürzungen.

El)dT = Einleitung zu »Denkmäler deutscher Tonkunst«. Leipzig.


EDdTB = Einleitung zu »Denkmäler der Tonkunst in Bayern«. Leipzig.
EDdTOe = Einleitung zu »Denkmäler der Tonkunst in Osterreich«. Wien.
FFrdT = Rochlitz, Friedrich. Für Freunde der Tonkunst. 4 Bde. Leipzig.
Fl Bl k Kin = Fliegende Blätter für katholische Kirchenmusik. Hrsg. Franz Witt. v.
F2IMG = Festschrift zum zweiten Kongreß der Internationalen Musikgesell-
schaft. Basel.
GA = Jahn, Otto. Gesammelte Aufsätze über Musik. Leipzig.
Gazz mus = Gazzetta musicale di Milano. Milano.
GBl = Gregorius-Blatt. Düsseldorf.
GdM = II giornale dei musicisti. Rivista di storia e di critica musicale.
Milano."
GeS = Hausegger, Friedrich von. Gedanken eines Schauenden. Hrsg.
Siegmund
v. Hausegger. München.
v.
GJ = Gluck-Jahrbuch. Leipzig.
Gm = Le Guide Musical. Bruxelles. Paris.
Gerb Scr = Gerberti scriptores ecclesiastici de Musica sacra potissimum.
San Blasianis.
UkrB = Marpurg, Friedrich Wilhelm. Historisch-kritische Beiträge zur
Aufnahme der Musik. 5 Bde. Berlin.
Ho = Hochland. Monatsschrift für alle Gebiete des Wissens, der Lite-
ratur und Kunst. Hrsg. von Karl Muth. München.
JP = Jahrbuch der Musikbibliothek Peters. Leipzig.
JmW = Chrysander, Friedrich. Jahrbücher für musikalische Wissenschaft.
2 Bde. Leipzig.
KI MG — Kongreßbericht der internationalen Musikgesellschaft.
[Über den I. Kongreß ist kein Bericht erschienen.]
IL Kongreß Basel 1906. [Bericht Leipzig].
Kongreß (Haydn-Zentenarfeier). Wien.
III.
IV. Kongreß London. 1911. [Bericht ebd.].
KfAesth = Kongreß für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft. Berlin
7. — 9. Okt. 1913. Berichtherausgegeben vomOrtsausschuss. Stuttgart.
KG — Kunstgesang. Leipzig.
KL = Klavierlehrer. Berlin.
Km = Kirchenmusikalisches Jahrbuch. Regensburg.
KW = Kunstwart. München.
KwM = Kwartalnik muzyczny. Warschau.
KZ = Kartell-Zeitung. Offizielles Organ des Sondershauser Verbandes
Deutscher Studentengesangvereine. Hannover.
L = Lyra. Wien.
LbM = Hill er, Johann Adam. Lebensbeschreibungen berühmter Musik-
gelehrten und Tonkünstler neuerer Zeit. Leipzig.
LF = Festschrift zum 90. Geburtstage Sr. Exzellenz des Wirklichen Ge-
heimen Rates Rochus Freiherrn von Liliencron. Leipzig.
LM1 = Le Menestrel. Paris.
Ln = Lutnista. Warschau.
M =Melos. Halbmonatsschrift für Musik. Herausgeber Hermam,
Scherchen. Berlin- Weißeusee.
MA = Musical America. New York.
MAI = Musikalischer Almanach für Deutschland auf das Jahr 1782, 1783.
1784, 1789. Leipzig.
MAnt = The Musical Antiquary. Oxford.
Verzeichnis der Abkürzungen. XIX

MD = Musica Divina. Monatsschrift für Kirchenmusik. ierj. W


M(1A ! Musikblätter des Anbruch. Halbmonatsschrift für moderne Musik.
Wien.
MdT Meister der Tonkunst in Biographien geschildert. Leipzig.
Mgl Spitta, Philipp. Musikgeschichtliche Aufsätze. Berlin.
MfM Monatshefte für Musik-Geschichte. Berlin.
MhM Musikhandel und Musikpflege. Mitteilungen des Vereins der deut-
schen Musikalienhändler zu Leipzig. Leipzig.
MkrB Musikalisch -kritische Bibliothek von Johann Nikolaus Forkel.
3 Bde. Gotha.
MM Monde Musical. Paris.
Mm Mloda muzyka. Warschau.
MMR Monthly Musical Record. London.
MN : Musical News. London.
Mpß : Musikpädagogische Blätter. Vereinigte Zeitschriften: Der Klavier-
lehrer. Gesangspädagogische Blätter. Berlin.
MpX : Musikpädagogische Zeitschrift. Organ des österreichischen musik-
pädagogischen Verbandes. Wien I.
MS = Musica sacra. Regensburg.
MSal : Der Musiksalon. Internationale Zeitschrift für Musik und Gesell-
schaft, Berlin-Wilmersdorf.
MSfU : Monatsschrift für Gottesdienst und kirchliche Kunst. Göttingen.
MSfS = Monatsschrift für Schulgesang. Hrsg. v. F. Wiedermann und
E. Paul. Essen-Ruhr.
MT = The Musical Times. London.
MnM Musica e Musicisti (Gazzetta Musicale di Milano). Milano.,
Mas = The Musician. Boston.
Mus scr gr = Musici 8criptcires graeci Recognovit prooemiis et it indice in
. . .

struxit Carolus Janus. Leipzig.


Mus scr gr Suppl = [Dasselbe:] Supplementum. raelodiarum
reliquiae. Leipzig.
MWB1 = Musikalisches Wochenblatt. Leipzig.
NBM = Neue Berliner Musikzeitung. Berlin.
NM = Neue Musikzeitung. Stuttgart und Leipzig.
NMMZ = Neue Militärmusik-Zeitung. Hannover.
NMP = Neue musikalische Presse. Wien.
NMR = Neue Musikalische Rundschau. München.
NuovMus = Nuova musica. Firenze.
NZM - = Neue Zeitschrift für Musik. Leipzig.
= Die Orgel. Zentralblatt für Kirchenmusiker und Freunde kirchlicher
Tonkunst. Leipzig.
OJt = L'Ouest Artiste. Nantes.
OeMZ = Österreichische Musik-Zeitung. Wien.
PK = Przerodnik Koncertory. Krakau.
Pm : Pzeglad muzyczny. Warschau. [Fortsetzung von >Mlada muzyka«
ab 1910.]
PuS = Riemann, Hugo. Präludien und Studien. Gesammelte Aufsätze
zur Ästhetik, Theorie und Geschichte der Musik. l.Bd. Frankfurt
a. M. 2. Bd. Leipzig. 3. Bd. Leipzig.
rcg = Revue du Chant gregorien. Grenoble.
RF = Riemann-Festschrift. Leipzig.
RG : Rassegna Gregoriana per gli studi liturgici e pel canto sacro. Roma.
XX Verzeichnis der Abkürzungen.

KM = Revue musical (Histoire et Critique). Paris.


BMC == Revista Musical Catalana. Barcelona.
RMG == Russkaij Musijkaalja Gazeta. St. Petersburg.
BMI = Rivista Musicale Italiana. Firenze. Torino. Roma.
BMK = Reich ar dt, Johann Friedrich. Musikalisches Kunstmagazin. 2Bde.
Berlin.
BMZ s= Rheinische Musik-Zeitung. Köln a. Rh.
BWJ = Richard Wagner-Jahrbuch. Berlin.
S = Hanslick, Eduard. Suite. Aufsätze über Musik und Musiker.
Berlin, Wien undTeschen.
SchwMZ = Schweizerische Musikzeitung. Zürich.
SF = Festschrift zum fünfzigsten Geburtstag Adolf Sandbergers. München.
SH = Sängerhalle. Leipzig.
S1M = Le Mercure Musical. Societe Internationale de Musique. Paris.
SIMG = Sammelbände der Internationalen Musik-Gesellschaft. Leipzig.
Sio s= Siona. Gütersloh.
8MH = Süddeutsche Monatshefte. München.
SmW = Signale für die musikalische Welt, Charlottenburg.
htfT = Studien für Tonkdnstler und Musikfreunde. Eine historisch-kritische
Zeitschrift. . . fürs Jahr 1792 in 2 Teilen, hrsg. von F. Ae. Kunzen
und J. F. Reichardt, Berlin.

Darin : MW = Musikalisches Wochenblatt und MM = Musika-


lische Monatsschrift.
Sti = Die Stimme. Zentralblatt für Stimm- und Tonbildung, Gesang-
unterricht und Stimmhygiene. Berlin.
StzM = Studien zur Musikwissenschaft. Beihefte der Denkmäler der Ton-
kunst in Österreich unter Leitung von G. Adler. Leipzig und Wien.
Tijdschr = Tijdschrift der Vereeniging voor Noord-Nederlands Muziekgeschie-
denis. Amsterdam.
TSG = Tribüne de St.-Gervais. Gervais. St.

ü = Urania. Erfurt.
YfM = Vierteljahrsschrift für Musikwissenschaft, Leipzig.

ZfAesth = Zeitschrift für Aesthetik und allgemeine Kunstwissenschaft. Stutt-


gart.
bs Zeitschrift für Instrumentenbau. Leipzig.
Zfl
ZfM = Zeitschrift für Musikwissenschaft. Leipzig.
ZGhT = Winterfeld, Carl von. Zur Geschichte heiliger Tonkunst. Leipzig
ZI MG — Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft. Leipzig.
ZM = Spitta, Ph. Zur Musik. Berlin.
I. Abteilung.

Bibliographische und lexikalische Werke allgemeiner Art;


Sammlungen musikalischer Schriften; musikalische Aufsatz-
sammlungen; periodische Schriften.

A. Bibliographische Werke.
Die auf einzelne Gattungen, Personen, Länder oder Städte beaüg-
lichen Werke siehe in den betreffenden Abteilungen.
Forkel, Johann Nicolaus. Allgemeine Eltner, Robert. Bücherverzeichnis der Musik-
Literatur der Musik. Leipzig 1792. literatur, 1839-1846. Beilage zu MfM 1885.
Meysel, A. Handbuch der musikalischen — Quellen und Hilfswerke beim Stu-
Literatur. Leipzig 1817 21. — dium der Musikgeschichte. Leipzig
1891.
Fortgesetzt durch Whistlings Handbuch
(siehe Hofmeister). Deakin, A. Musical bibliography. Lon-
Becker, Carl Ferdinand. Systematisch- don 1892.
chronologische Darstellung der musi- Musik-Katalog. Gesammelte Verlags-
kalischen Literatur von der frühesten Kataloge des deutschen Musikalien-
bis auf die neueste Zeit. Leipzig 1836. handels zusammengestellt vom Verein
Nachtrag ebd. 1839. d. Deutschen Musikalienhändler. I.
Fortgeführt inBüchting,A. Bibliotheca
bis VI. Bd. Leipzig 1895.
musica. Nordhausen 1867.
Hofmeister, C. F. Whistlings Hand- Le Journal musical. Bulletin inter-
buch der musikalischen Literatur. national critique de la bibliographie
musicale. Paris, seit 1896.
3. Aufl. 3 Teile. Leipzig 1844/45.
Dazu Ergänzungsbände. Leipzigl852. Matthew, J. E. The literature of music.
1860. 1868. 1876. 1881. 1887. 1893. New York 1896.
Vgl. auch Musikalisch-literarischer Monats- Cnrzon, E. H. Guide de l'amateur
bericht neuer Musikalien. Leipzig seit 1829. d'ouvrages sur la musique. Paris
Becker, Carl Ferdinand. Die Tonwerke 1901.
des XVI. und XVII. Jahrhunderts. *Göhler, K. Albert. Die Meßkata-
2. Ausg. Leipzig 1855. loge im Dienste der musikalischen
de la Fage, A. Essais de diphterographie Geschichtsforschung. SIMG III 1901
musicale. Paris 1864. bis 1902. 294.
Eitner, Robert. Verzeichnis neuer Göhler, Albert. Verzeichnis der in den
Ausgaben alter Musikwerke. Berlin Frankfurter und Leipziger Meßkata-
1871. Nachträge in MfM 1877, S. 40, —
logen der Jahre 1564 1759 angezeig-
65, 88, 109, 131, 159, 179, 202, 226. ten Musikalien. Angefertigt und mit
— Bibliographie der Musik- Sammel- Vorschlägen zur Förderung der musi-
werke des XVI. und XVII. Jahr- kalischen Biicherbeschreibung beglei-
hunderts. Berlin 1877. tet. Leipzig 1902.
Aber, Kleines Handbuch der Musikgeschichte xm. l
:

I. Abteilung.

Eitner, Roberto Buch- und Musikalien- Curzon, E. H. Le bibliographe moderne.


händler, Buch- und Musikaliendrucker Paris 1910.
nebst Notenstecher, nur die Musik Vgl. zu diesem Abschnitt die folgenden
betreffend, nach den Originaldrucken Arbeiten

verzeichnet. Leipzig 1904/06. Vogel, E. Die Musikbibliotheken nach


Beilage zu den MfM. ihrem wesentlichsten Bestände ange-
Pazdirek, Franz. Universal-Handb. der führt. JP 1894.
Musikliteratur aller Völker. Wien 1909. Springer, H. Über den Stand der musikalischen
*Schwartz, Rudolf. Katalog der Musik- Bibliographie. KIMG 1S07, 1.

bibliothek Peters. Neu bearb. I. Bd. Scholz, Gottfried. Musikbibliographie


Bücher und Schriften. Leipzig 1910. und Musikbibliotheken. SF 1918.

B. Lexikalische Werke.
Die auf bestimmte Gattungen, Personen, Länder oder Städte bezüg-
lichen Werke siehe in diesen Abteilungen.

Tinctor, Johanne 3 . Terminor um musicae Anonym. Gallerie der berühmten Ton-


diffinitorium; ca. 1475. künstler des 18. und 19. Jahrhunderts.
Neudrucke mit deutscher Übersetz- 2 Bde. Erfurt 1810.
ung von Bellermann. JmW. I. 55ff. Choron, A. und Fayolle, F. Diction-
Forkel: Literatur der Musik. 204. naire historique de Musiciens, Artistes
Gumpelzheimer, Adam. Compendium et Amateurs morts et vivants. 2 Bde.
Musicae latino germanicum. Augusta Paris 1810/11.
1595. Gerber, Ernst Ludwig. Neues histo-
Brossard, S. Dictionnaire de Musique. Meaux risch-biographisches Lexikon der Ton-
1703.
künstler. Leipzig 1812—14. 4 Bde.
Walther, Johann Gottfried. Musika- Castil-Blaze. Dictionnaire de Musique moderne.
lisches Lexikon oder musikalische Bib- Paris 1821.
liothek. Leipzig 1732. Lichtenthai, P. Dizionario e bibliografla della
musica. Mailand 1826.
Fresne du Cange, Charles du. Glos-
sarium ad scriptores mediae et infimae Universal -Lexikon der Tonkunst.
Paris 1678. Ed. nov. Basil.
latinitatis.
6 Bde. Stuttgart 1834—1838.
1762. F6"tis, F. J. Biographie universelle des
Jöcher, Chr. Gottlieb. Allgemeines
,
musiciens. Tome 1 8. —
Bruxelles
Gelehrten-Lexikon. 4 Teile. Leipzig 1837—1844.
1760/51. Deuxieme Edition. Paris 1866.
Rousseau, Jean Jacques. Dictionnaire de Supplement et complement publies
Musique. Paris und Amsterdam 1768. . sous la direction de M. Arthur
Gerber, E. L. Historisch-biographisches Pougin. Tome 1—2. Paris 1878,
Lexikon der Tonkünstler. 4 Bde. 1880.
Leipzig 1790/92. Escndier, L. und M. Dictionnaire de musique.
Reichardt, J. F. Berichtigungen und Zusätze Paris 1844.
zum Gerberschen Lexikon der Tonkünstler. Hamilton. Dictionary of 3500 Musical
StfT. [MW] 1793, 3, 17, 57, 65, 129. [MM]
Terms. With an Appendix consisting
16, 35, 65, 93.
Encyclopedie methodique Selon l'ordre des of a reprint of John Tinctor' s »Ter-
matieres: Musique. 1. Teil. Paris 1791. minorum Musicae Diffinitorium«. Lon-
(Er am6ry und GinguenS). 2. Teil. Paris don 1849.
1818 (de Momigny).
Bernsdorf, Eduard. Neues Universal-
Koch, Heinrich Christoph. Musika-
Lexikon der Tonkunst. 3 Bde. und
lisches Lexikon. Frankfurt a. M. 1802.
Nachtrag. Dresden 1856, 1857, 1861.
2. Aufl. von Do mm er. Heidelberg Mendel, K. und Heißmann, A. Musikalisches
1865. Konversationslexikon. Berlin 1870—83.
-

Lexikalische Werke. — Sammlungen musikalischer Schriften.

Cummings, TV. H. Biographical dic- weisen u. Matthesons Nachträgen,


tionary of music. London 1892. M. Schneider. Berlin 1910.'
hrsg. v.
Pedrell, Feiice. Biccionario tecnico Miscellanea musicae biobibliogra-
de 1a musica. Madrid 1894. phica. Musikgeschichtliche Quellen-
Baker, Th. Dictionary of musical terms. nachweise als Nachträge und Ver-
, New-York 1895. besserungen zu Eitners Quellen-
Eitoer, Robert. Biographisch - bibli- lexikon in Verbindung mit der bibli-
ographisches Quellen - Lexikon der ographischen Kommission der internat.
Musiker und Musikges., hrsg. v. Herrn. Springer.
Musikgelehrten der
christlichen Zeitrechnung bis zur Mitte
Max Schneider u. Werner Wolf f-
des 19. Jahrh. Leipzig 1899—1904. heim. Leipzig 1912/15.
Vgl. Miscellanea 1912/15. Saerchinger, Ce"sar. International
Baker, Th. Biographical dictionary of Who's who in Music and musical
musicians.New-York 1900— Oö. gazetteer. A
contemporary biogra-
phical dictionnry and a record of the
Grove's dictionary of music and
world's musical activity. First edition
musicians. Edited by J. A. Füller
1918. New-York 1918.
Maitland. ö Bde. London 1905/09.
'Rio mann, Hugo. Musik -Lexikon. 9,
Mattheson, Jon. Grundlage einer vom Verfasser noch vollst, urngearb.
Ehrenpforte. Hamburg 1740.
Aufl., nach seinem Tode fertiggestellt
Vollständiger, orig. getreuer Neu- von Alfred Einstein. Berlin 1919.
druck mit gelegentl. bibliogr. Hin- Erste Aufl. 1882.

C. Sammlungen musikalischer Schriften.


Alphabetisch geordnet 1
).

Beiträge zur Akustik und Musik- Verbandes zum Gebrauch an Musik-


Wissenschaft. Hrsg. v. Carl Stumpf. lehrer-Seminaren und für den Privat-
Leipzig. unterricht hrsg. von Xaver Schar
Berühmte Musiker. Lebens- und Cha- wenka. Leipzig.
rakterbilder nebst Einführung in die Kleine Handbücher der Musikge-
Werke der Meister. Berlin. schichte nach Gattungen. Hrsg. von
Biographisches Künstler - Album. Hermann Kretzschmar. Leipzig.
12 Hefte. Berlin.
Kleine Konzertführer. Leipzig, Breit-
Der Musikführer. Leipzig, Herrn. See-
kopf & Härtel.
mann Nachf.
Meister der Tonkunst in Biographien
Deutsche Musikbücherei. Hrsg. von
geschildert. I. Folge (Nr. 1—64).
Leopold Hirschberg. Hildburg-
Leipzig.
hausen.
Deutsche Husikbncherei. Regensburg. Meister führer. Einführungen in das
Die Musik. Sammlung Schaffen einzelner Tonmeister. Berlin,
illustrierter
Einzeldarstellungen. Schlesinger.
Hrsg. von Ri-
chard Strauß. Berlin u. Leipzig. Musikalisches Magazin. Abhandlungen
Erläuterungen zu Meisterwerken der über Musik und ihre Geschichte, über
Tonkunst. Geschichtlich, szenisch Musiker und ihre Werke. Hrsg. von
und musikalisch analysiert, mit zahl- Ernst Rabich. Langensalza.
reichen Notenbeispielen. Leipzig. Musikwissenschaftliche Studien, ver-
Reclara. Universal-Bibliothek. öffentlicht von E. Eberin g. Berlin.
Handbücher der Musiklehre. Auf Musiker-Biographien. Leipzig, Reclam.
Anregung des musikpädagogischen Universal-Bibliothek.

1) Das Erscheinungsjahr der einzelnen Bände ist bei ihrer Zitierung jeweilig angeführt.
1*
I. Abteilung. 8

Opernführer, i Schlesingersche Musik- V. Serie. Nr. 49-56. ebd.


Bibliothek.) Berlin. VI. Serie. Nr. 57-62. ebd.
— Leipzig, Herrn. Seemann Nachf. Studien zur Musikgeschichte. Hrsg.
Publikationen der internationalen von Arnold Schering. Leipzig.
Musikgesellschaft. Beihefte. Leip- Studien zur Musikwissenschaft. Bei-
zig. hefte der Denkmäler der Tonkunst in
Sammlung „Kirchenmusik", hrsg. Österreich unter Leitung von G.Adler
v. Weinmann. Regensburg.
Karl Leipzig u. Wien.
Sammlung musikalischer Vorträge, Veröffentlichungen der Gregoriani-
hrsg. von Paul Graf "Waldersee. schen Akademie zu Freiburg in der
I.Serie. Nr. 1-12. Leipzig. Schweiz. Hrsg. von Peter "Wagner.
IL Serie. Nr. 13—24. ebd. Wossidlo's Opern-Bibliothek. Popu-
III. Serie. Nr. 25—36. ebd. lärer Führer durch Poesie und Musik.
IV. Serie. Nr. 37-48. ebd. Leipzig, Rühle und Wendung.

D. Musikalische Aufsatzsammlimgen.
Mattheson, Johann. Critica musica. Hamburg Rochlitz, Friedrich. Für Freunde der
1722.
Tonkunst. 4 Bde. Leipzig. 1824—32.
Scheibe, Johann Adolph. Der kritische Musi-
kus. Hamburg 1738. Weber, Carl Maria von. Hinterlassene
Musikalischer Staarstecher von Lorenz Miz- Schriften. 3 Bde. Dresden und Leipzig
lern. Leipzig 1740. 1827. 2. Ausgabe Leipzig 1850.
Marpurg, Friedrich Wilhelm. Der Darin enthalten auch zahlreiche auto-
biographische Angaben.
kritische Musikus an der Spree. Berlin
1750.
Becker, Carl Ferdinand. Die Ton-
— Historisch-kritische Beiträge zur Auf-
künstler
derts.
des neunzehnten
Leipzig 1849.
Jahrhun-
nahme der Musik. 6 Bde. Berlin.
1754—62. Schumann, Robert. Musikalische Haus-
— Kritische Briefe über die Tonkunst.
und Lebensregeln.
Leipzig 1850.
Hamburg und
2 Bde. Berlin 1759/63.
Winterfeld, Carl von. Zur Geschichte
Hiller, Johann Adam. Lebensbeschrei-
heiliger Tonkunst. Leipzig. 1.T1. 1850.
bungen berühmter Musikgelehrten und
2. Tl. 1852.
Tonkünstler neuerer Zeit. Leipzig.
Dalberg, F. H. Ton. Fantasien aus dem Reiche
Riehl, W. H. Musikalische Charakter-
der Töne. Erfurt 1806. köpfe. Ein kunstgeschichtl. Skizzen-
Mizler von Kolof, Lorenz Christoph. buch. 3 Bde. Stuttgart und Augs-
Musikalische Bibliothek oder gründ-
burg 1853/61. 6. Aufl. 1879.

liche Nachricht nebst unparteiischem Ambros, August Wilhelm. Cultur-


Urteil von musikalischen Schriften und historische Bilder aus dem Musikleben
Büchern. der Gegenwart. Leipzig 1860.
1. Bd. Teil 1—6. Leipzig 1739. Berlioz, Hector. Gesammelte Schriften.
2. Bd. Teil 1. Leipzig 1740. Teil 2. 1742. Autorisierte deutsche Ausgabe von
Teil 3. 1742. Teil 4. 1743.
Bd. Teil 1—2. Leipzig 1746.
Richard Pohl. 4 Bde. Leipzig
3. Teil 3.
1747. Teil 4. 1752.
1864.
4. Bd. Teil 1. 1754. Jahn, Otto. Gesammelte Aufsätze über
Reichardt, Johann Friedrich. Ver- Musik. Leipzig 1866.
traute Briefe geschrieben auf einer Hiller, Ferdinand. Aus dem Tonleben
Reise nach "Wien und den Österreichi- unserer Zeit. 2 Bde. Leipzig 1868.
schen Staaten zu Ende des Jahres Neue Folge. Leipzig 1871.
1808 und zu Anfang 1809. 2 Bde. Tappert, Wilhelm. Musikalische Stu-
1810. dien. Berlin 1868.
9 Musikalische Aufsatzsammlungen. 10

La Mara, Musikalische Studienköpfe. suivie d'un essai sur Tarcheologie mu-


5 Bde. Leipzig 1868/82. sicale au XIX e siecle et le probleme
Wieck, Friedrich. Musikalische Bauern- de Torigine des Neumes. Paris 1896.
sprüche. Dresden 1871. Combarieu, Jules. Congres interna-
Ambros, August Wilhelm. Bunte tional d'Histoire de la Musique tenu
Blätter. Leipzig 1872. ä Paris du 23 au 29 juillet 1900.
Neue Folge. Leipzig 1874. Paris 1901.
2. verb. Aufl. in einem Bande, hrsg. v.
Emil Vogel. Leipzig 1896.
Hausegger, Friedrich von. Gedanken
eines Schauenden. Hrsg. v. Sigmund
Schubiger, Anselm. Musikalische Spici-
v. Hausegger. München 1903.
legien über das Liturgische Drama,
Orgelbau und Orgelspiel, das außer- *ßerlioz, Hector. Literarische Werke.
liturgische Lied und die Instrumental- Erste Gesamtausgabe in zehn Bänden.
musik des Mittelalters. Berlin 1876. Leipzig 1903—12.
Band V der Publikationen älterer prak- Bd. 1 und 2: Memoiren. Aus dem Fran-
zösischen übersetzt von EllyE lies. Leipzig
tischer und theoretischer Musikwerke, 1903.
f. Musikforsch.
hrsg. v. d. Gesellsch. Bd. 3: Vertraute Briefe. AusdemFran-
Hauptmann, Moritz. Opuscula. Ver- zösischen übersetzt vou Gertrud Sa vie. Leip-
mischte Aufsätze. Leipzig 1874. zig 1901.
Bd. 4: Neue Briefe. Aus dem Franzö-
Hiller, Ferdinand. Künstlerleben. Köln
sischen übersetzt von Gertrad Sa vi 6. Leip-
1880. zig 1904.
*Liszt, Franz. Gesammelte Schriften. Bd. 5: Ideale Freundschaft und ro-
Herausg. von L. Ramann. 6 Bde. mantische Liebe. Briefe an die Fürstin
Carolyne Sayn-Wittgenstein und Frau Estelle
Leipzig 1880-83.
Former. Leipzig 1903.
Vgl. Kapp (1910).
Bd. 6: Musikalische Streifzüge. Stu-
Hiinslick, Eduard. Suite. Aufsätze dien, Vergötterungen, Ausfälle und Kritiken
über Musik und Musiker. Berlin, (A travers chants). Aus dem Französischen
Wien und Teschen. 1885. übertragen von Elly El lös. Leipzig 1912.
Bd. 7: Groteske Musikanten-Ge-
La Mara. Musikerbriefe aus fünf Jahr- schichten. Aus dem Französischen über-
hunderten. 2 Bde. Leipzig 1886. tragen von Elly E e s. Leipzig 1906.
1 1

Sittard, Joseph. Studien und Cha- Bd. 8: Abendunterhaltungen im Or-


rakteristiken. 3 Bde. Hamburg und chester. Aus dem Französischen übertra-
gen von Elly Ell es. Leipzig 1909.
Leipzig 1889.
Bd. 9: Die Musiker und die Musik.
•Spitta, Philipp. Zur Musik. Berlin Aus dem Französischen übertragen von Ger-
1892. trud Sa vie. Leipzig 1903.
— Musikgeschichtliche Aufsätze. Berlin Große moderne Instrumen-
Bd. 10:
tations- und Orchestrationslehre.
1894.
Mit Anhang: Der Dirigent. Zur Theorie sei
Wolf, W. Gesammelte musikästhetische ner Kunst. Hrsg. von Felix Weingartner.
Aufsätze. Stuttgart 1894. Aus dem Französischen übersetzt von Detlef
f
Kleinann, Hugo. Präludien und Stu- Schultz und Walter Niemann. Leipzig
1911. Ergänzungsband: Partiturbeispiele.
dien. Ges. Aufs, zur Ästhetik, Theorie Leipzig 1904.
und Geschichte der Musik. 1. Bd.
Kienzl, Wilhelm. Aus Kunst und Leben.
Frankfurt a/M. 1895, 2. Bd. Leipzig
Gesammelte Aufsäze. Berlin 1904.
1900, 3. Bd. Leipzig 1901.
Hanslich, Eduard. Concerte, Compo- Atti del congresso internazionale di
science storiche. (Roma 1903).
nisten und Virtuosen der letzten 15
Vol. VIII. Atti della sezione IV;
Jahre. 1870 85. Kritiken. 3. Aufl.
Storia dell' arte musicale e dramma-
;

Berlin 1896.
Festschrift zur 50jährigen Jubelfeier tica. Roma 1905.
des Bestehens der Firma C. G. Röder Festschrift zum zweiten Kongreß der
Leipzig. Leipzig 1896. Internationalen Musikgesellschaft.
Combarieu, Jules. Etüde de philologie Basel. Verfaßt von Mitgliedern der
musicale. Theorie du rythme ., . .
Schweizerischen Landessektion und
11 I. Abteilung. 12

den Kongreßteilnehmern dargebracht Wagner, Richard. Das Kunstwerk


vom Organisations-Komitee in Basel. der Zukunft. Leipzig 1850.
Basel 1906. — Oper und Drama. 3 Tle. Leipzig
Bericht über den zweiten Kongreß 1852.
der Internationalen Musikgesell-
— Entwürfe, Gedanken. Fragmente. Leipzig
1885.
Schaft zu Basel vom 25.-27. Sep-
Report of the Fourtli Congress of
tember 1906. Leipzig 1907.
the International Musical Society,
* Weber, Carl Maria von. Sämtliche
London 29th May— 3* d June, 1911.
Si-hriften. Krit Ausg. von G. Kaiser.
London 1912.
Berlin 1908.
Marx, Adolph Bernh. Über Tondichter
Haydn-Zentenarfeier. III. Kongreß und Tonkunst. Aufsätze. l.Bd. l.Abtg.
der Internationalen Musikgesell- (Bach, Händel, Gluck.) Hrsg. v. Leop.
schaft. Wien, 25. bis 29. Mai 1909. Hirschberg. Hildburghausen 1912.
Bericht vorgelegt vomWiener Kongreß- Deutsche Musikbücherei Bd. 1.
ausschuß. Wien und Leipzig 1909. — Über Tondichter und Tonkunst. Auf-
Riemann-Festsekrift. Leipzig. Ge- sätze. Zum erstenmal gesammelt und
sammelte Studien. Hugo Riemann hrsg. v. L. Hirschberg. l.Bd. Ton-
zum sechzigsten Geburtstage über-
dichter. 2. Abtg. (Haydn, Mozart,
reicht von Freunden und Schülern. Beethoven, Cherubini.) Hildburghau-
Leipzig 1909. sen 1913. Deutsche Musikbücherei
Schmidt, Leopold. Aus dem Musik- Bd. 2.
leben der Gegenwart. Berlin 1909.
Marsop, Paul. Studienblätter eines
Festschrift zum 90. Geburtstage Sr. Ex- Musikers. 2. Reihe. Neue Kämpfe.
zellenz des Wirklichen Geheimen Rates München 1913.
Rochus Freiherrn von Lilien- Schmidt, Leopold. Erlebnisse und Betrach-
cron. Überreicht von Vertretern tungen. Aus dem Musikleben der Gegenwart.
Berlin 1913.
deutscher Musikwissenschaft. Leipzig
Kongreß für Ästhetik und allgemeine
1910.
Kunstwissenschaft. Berlin 7.-9.
Kapp, Franz Liszt. Gesam-
Julias.
Okt. 1913. Bericht hrsg. vom Orts-
melte Schriften. Allgem. Inhaltsüber- ausschuß. Stuttgart 1914.
sicht. Leipzig 1910.
— Ein unbe-
*Schumann, Rob. Gesammelte Schriften
Die soziale Lage der Musiker.
kannter Aufsatz Franz Liszts. DM 1911/12, über Musik und Musiker. 2 Bde.
in, S. 240. 5. Aufl. Leipzig 1914.
*Kretzschmar, Hermann. Gesammelte Pfltzner, Hans. Vom musikalischen
Aufsätze über Musik und anderes aus Drama. Gesammelte Aufsätze. Mün-
den Grenzboten. Leipzig 1910. chen und Leipzig 1915.
* — Gesammelte Aufsätze aus den Jahr- Halm, Aug. Von Grenzen und Ländern
büchern der Musikbibliothek Peters. der Musik. Gesammelte Aufsätze. Mün-
Leipzig 1911. chen 1916.
Schumann, K. Aphorismen. Hrsg. von Ernst Festschrift. Hermann Kretzschmar zum
Ludwig Schellenberg. Weimar 1911. siebzigsten Geburtstage überreicht von
Wagner, Richard. Sämtliche Schriften Kollegen, Schülern und Freunden.
und Dichtungen. 5. Aufl. Leipzig 1911. Leipzig 1917. Nicht im Handel.
— Gesammelte Schriften und Dich- Musikalische Jugendkultur. Anre-
tungen. Allgemeine Inhaltsübersicht. gungen aus den Jugendbewegungen,
Leipzig 1907. Jode. Hamburg 1918.
hrsg. v. Fritz
— *Sämtliche Schriften und Dichtun- Festschrift zum fünfzigsten Geburts-
gen. Volksausgabe. Leipzig 1914.
tag Adolf Sandbergers, überreicht
In Einzelausgaben:
— > Zukunftsmusik«. Brief an einen franzö- von seinen Schülern. München 1918.
Krug, Walther. Die neue Musik. Erlenbach-
sischen Freund. Leipzig 1861.
— Die Kunst und die Revolution. Leipzig 1849. Zürich 1920.
13 Periodische Schriften. 14

E. Periodische Schriften 1).


Deutsche. Musikalischer Hausfreund. Mainz 1822
Frey stätter, M. Die musikalischen bis 1831. 1835. Herausgeber Dr. Gott-

Zeitschriften, München 1884. fried Weber.


Zeitschriftenschau in ZIMG und ZfM RochUtz, Friedrich. Für Freunde der
(Abkürzungsverzeichnis). Tonkunst. 4 Bde. Leipzig 1824—32.
S. auch Artikel »Zeitschriften« in H. Rie-
raanns Musiklexikon 1919, 8. 1337 ff. CäcUia, eine Zeitschrift für die mu-
sikalische Welt. Mainz Hrsg. von .

einem Vereine von Gelehrten, Kunst-


Marp urg, Friedrich Wilhelm. Histo- verständigen und Künstlern. Mainz
risch-kritische Beiträge zur Aufnahme 1824/48. [Bd. 1—20, hrsg. von Gott-
der Musik. 6 Bde. Berlin 1754. 1765. fried Weber, Bd. 21 ff. von S. W.
1756. 1757. 1758. 1760. 1778. Dehn].
Hiller, .Johann Adam. Wöchentliche
Nachrichten und Anmerkungen, die
Marx, Adolph Bernhard. Berliner all-
gemeine musikalische Zeitung. Berlin
Musik betreffend. 4 Bde. Leipzig
1824/30.
1766—1770.
Wieland, Christoph Martin. Der Neue Zeitschrift für Musik. Leipzig.
deutsche Merkur. Hrsg. v. Christoph Herausgegeben durch einen Verein
Martin Wie 1 and. 1773-1810. von Künstlern und Kunstfreunden.
Forkel, Johann Nikolaus. Musi- Leipzig 1834 — 1844.
Verantw. Redac-
kalisch-kritische Bibliothek v. Johann teur Franz Brendel 1845—1868. Ver-
:

Nikolaus Forkel. 3 Bde. Gotha antw. Red. u. Verl. C.F.K a h n 1 1869 bis
:

1778/79. 1885. Verantw. Red.: Oskar Schwalm


Reichardt, Johann Friedrich. Musi- 1886-1888. Verantw. Red.: Dr. Paul
kalisches Kuustmagaziu. I.Band, l.bis Simon 1889—1898. Verantw. Red.:
3. Stück. Berlin 1782. II. Bd. ebd. Edmund Rochlich i.V. 1899-1903.
1791. Verantw. Red. Arnold Schering 1903
:

Musikalischer Almanach für Deutschland bis 1904. Verantw. Red.: Arnold


auf das Jahr 1782, 1783, 1784, 1789. Leipzig. Schering und Walter Niemann
Musikalischer Almanach auf das Jahr 1782.
Alethinopol.
1905-1906. Verantw. Red.: Walter
Musikalischer und Künstleralmanach auf das Niemann 1906. Seit 1907 vereinigt
Jahr 1783. Kosinopolis. mit »Musikalischem Wochenblatt« (K.
Studien für Tonkünstler und Musik- Kipke), hrsg. v. Ludwig Franken-
freunde. Eine historisch - kritische stein. Seit 1911 Schriftleitung: Fried-
Zeitschrift fürs Jahr 1792 in 2 Teilen, rich Brandes. Seit 1920 hrsg. vom
hrsg. v. F. Ae. Kunzen und J. F. Steingräber- Verlag als Zeitschrift
Reichardt, Berlin. für Musik.
Darin: Musikalisches Wochenblatt Inhaltsverzeichnis zu Bd. 1 50 von —
1791 und Musikalische Monatsschrift Paul Fischer. Leipzig 1860.
1792.
Musikalischer Almanach. Hrsg. von Johann Neue Berliner Musikzeitung. Hrsg.
Friedrich Reichardt. Berlin 1796. von G.Bock. Berlin 1847 bis 1889.
Allgemeine musikalische Zeitung. Redakteur: Dr. Richard Stern,
Leipzig (bei Breitkopf & Härtel) 1798 1890/93.
Berlin Redakteur: August
bis 1848. Ludwig, Berlin - Großlichterfelde
.

Neue Folge 1863/82. 1894/96.

1)In dieser Abteilung sind nur die periodischen Schriften aufgenommen die als Quellen- ,

werke für die ältere Musikgeschichte oder durch wertvolle Beiträge in neuerer Zeit wertvoll er-
schienen. (Vgl. den Abschnitt der Einleitung über Zeitschriften.)
15 I. Abteilung. 16

Caecilia. Organ für katholische * Kirchenmusikalisches Jahrbuch.


Kirchenmusik. Hrsg. von H. Ob er- Redigiert von Frz. Xav. Hab erl.
hoff er. Luxemburg 1862/63. Regensburg 1886—1907. Hrsg. von
*Chrysander, Friedrich. JmW. 1. Bd. Karl Weinmann. 1908—1911.
Leipzig 1863. 2. Bd. ebd. 1867. Max Hesses Deutscher Musiker-Ka-
Fliegende Blätter für katholische Kirchen- lender. Berlin. Seit 1886.
musik. Hrsg. v. Franz Witt. Seit 1866.
Deutsches Bühnen-Jahrbuch. Theater-
Almanach des Allgemeinen Deutschen Musik-
Leipzig 1868/71.
geschichtliches Jahr- und Adressen-
vereins.
buch. Begr. 1889. Hrsg. von der Ge-
Monatshefte für Musikgeschichte.
nossenschaft deutscher Bühnen-Ange-
Hrsg. von der Gesellschaft für Musik-
höriger. Berlin. Seit 1889.
forschung. Redig. von Rob. Eitner.
Berlin 1869-1905. * Jahrbuch der Musikbibliothek Pe-
Dazu Register. Berlin 1879, Leipzig 1889. ters. Hrsg.v. Emil Vogel. Seit 1900

Musica sacra. Beiträge zur Reform von Rudolf Schwartz. Leipzig. Seit
und Förderung der katholischen Kir- 1894.
chenmusik. Hrsg. von Franz "Witt. * Sammelbände der Internationalen
Regensburg 1868 bis 1888. Neue Musikgesellschaft. Leipzig 1899
Folge. hrsg. v. Franz Xaver Hab erl.
. . bis 1904.
1889—1909. Nach dessen Tode fort- Zeitschrift der Internationalen Mu-
geführt von Karl Weinmann. Seit sikgesellschaft. Hrsg. von Alfred
1910. Heuß. Leipzig 1899—1914.
Allgemeine deutsche Musikzeitung. Die Musik. Hrsg. v. Bernh. Schuster.
Leipzig und Cassell874. Cassel 1875-
Berlin und Leipzig. 1901/15.
Berlin 1876/80. Charlottenburg 1881
bis 1884. Die deutsche Bühne. Amtliches Blatt
des deutschen Bühnenvereins. Berlin.
Caecilien- Kalender. Red. v. Fr. X.
Seit 1909.
Hab erl. Regensburg 1876/85.
Fortsetzung siehe KmJ. Das Musik-Instrument. Fach-Zeitung
Bayreuther Blätter. Bayreuth. Monatsschrift des Verbandes deutscher Musikinstru-
des Bayreuther Patronatsvereines. Unter menten - Fabrikanten und -Händler.
Mitwirkung Richard Wagners redigirt von Köln. Seit 1913.
Hans von Wolzogen. [Ohne Ort] 1878/82.

— Zeitschrift zur Verständigung über die Mög-


Deutscher Bühnen-Spielplan. Register.
lichkeiten einer deutschen Kultur. Redigiert (Jahrg. 1-16.) Berlin 1913.
und herausgegeben von Hans von Wolzogen.
Bayreuth 1883.
* Archiv f. Musikwissenschaft. Bücke-
— Monatsschrift unter der Redaktion von Hans burg u. Leipzig. Hrsg. von Max Seif-
von Wolzogen herausgegeben vom 'Allge- fert, Johannes Wolf, Max Schnei-
meinen Richard Wagner -Verein. 1884/97. der. Seit 1918.
Allgemeiner Deutscher Musiker-Ka-
Zeitschrift für Musikwissenschaft.
lender. Berlin. Seit 1879.
Leipzig. Hrsg. von der Deutschen
Neue Musikzeitung. Stuttgart und Musikgesellschaft. Seit 1918.
Leipzig. Seit 1880.
Zeitschrift für Ästhetik und allge-
* Allgemeine Musikzeitung. Forts.
meine Kunstwissenschaft. Hrsg. von
der Allgemeinen deutschen Musikzei- Max D e s 8 o i r. Stuttgart. (Bisher 16
tung. Herausgeber: OttoLeßmann. Bände.)
Charlottenburg 1885—1906. Heraus- Anbruch. Halb-
Musikblätter des
geber: Paul Schwers. Berlin. Seit moderne Musik.
monatsschrift für
1907.
Wien. Seit 1919.
* Vierteljahrsschrift f. Musikwissen-
Melos. Halbmonatsschrift für Musik.
schaft. Leipzig 1885/94.
Hrsg. v. Hermann Scherchen.
Schwartz, Rudolf. General-Register zur VfM.
Bd. I-X, 1885/94. Leipzig 1894. Berlin-Weissensee. Seit 1920.
17 Periodische Schriften. 18

Außerdeutsche. Le Mercure Musical. Societe Interna-


tionale de Mnsique. Paris. Seit 1905.
Le Menestrel. Paris. Journal de Mu- DeTille,tienne. Index du »Mercure de France<
!

sique. Seit 1835. 1672—1832, donnant l'indication par ordre


,

alphabetique, de toutes les notices. mentions,


Le Guide Musical. Bruxelles. Paris. annonces, planches, etc., concemant les beaux-
Seit 1854. arts et l'archeologie. Paris 1910.
*The Musical Antiquary. Oxford. 1909
The Musical Times and Singing Class
bis 1912.
Circular. London. Seit 1860.
Tijdschrift der Vereeniging yoor
Rivista Musicale Italiana. Firenze. Noord-Nederlands Muziekgeschie-
Torino. Roma. Seit 1884. denis. Amsterdam. (Unregelmäßig.''
.

II. Abteilung.

Geschichte der Musik.

A. Zusammenfassende Werke.
Praetorius, Michael. Syntagma mu- d'Alembert, Jeaii le Rond. Abhandlung von
dem Ursprung, Fortgang und Verbindung der
sicum; ex veterum et recentiorum,
Künste und Wissenschaften. Zürich 1761.
ecclesiasticorum autorum lectione, Eximeno, Antonio. Dell' origine e delle regole
polyhistorum consignatione, variarum della musica colla storia del suo progresso,
linguarum notatione, hodierni seculi decadenza, e rinnovazione. Borna 1774.

usurpatione, ipsius denique musicae Hawkios, John. A general History of


artig observatione collectum et
. . . . .
the Science and Practice of Music, in
in quatuor tonios distributum. Tomusl. live Volumes. London 1776.
Wittebergae 1615. Tom. II. Wolfen- Bnrney, Charles. A
general history
büttel 1619. Theatrum instrumen- of Music, from the earliest ages to
torum. Wolfenbüttel 1620. Tomus III. the present Period. To \rhich is pre-
Wolfenbüttel 1619. fixed a Dissertation on the Music of
—Syntagmatis Musici Tomus Se- the Ancients. London 1776/89.
cundus de Organographia Wolffen- . . .
De la Borde, Jean Benjamin. Essai
büttel 1618. Neudruck, hrsg. v. d. sur la Musique ancienne et moderne.
»Gesellschaft für Musikforschung*. Paris 1780.
Busby, Thomas. Allgemeine Geschichte der
Berlin 1884. (Publikationen älterer
Musik. Aus dem Englischen übersetzt und
praktischer und
theoretischer Musik- mit einigen Anmerkungen und Zusätzen be-
werke. Bd. XIII.) gleitet von Christian Friedrich Michaelis.
—Syntagma musicum. Bd. III. 2 Bde. Leipzig 1821/22.

Neudruck, hrsg. v. E. Bernoulli. Forkel, Johann Nikolaus. Allgemeine


Leipzig 1916. Geschichte der Musik. Leipzig 1788.
Printz, Wolfgang Caspar. Historische Be- de la Fage, Adr. Histoire generale de
schreibung der edelen Sing- und Kling-Kunst, la musique et de la danse. 2 Bde.
in welcher deroselben Ursprung und Erfin-
Paris 1844.
dung, Fortgang, Verbesserung, unterschied-
Vgl. Picchianti. Intorno all' Histoire
licher Gebrauch,wunderbare Würkungen, man-
general de la musique et de la danse par
cherlei Feinde, und zugleich berühmteste
J. Adr. de la Fage. Milano 1845.
Ausüber von Anfang der Welt biss aufl unsere
Zeit in möglichster Kürtze erzehlet und vor- Kiesewetter, Georg. Geschichte der
gestellet werden, aus den vornehmsten Auto- europäisch abendländischen Musik.
-
ribus abgefasset und in Ordnung gebracht. Leipzig 1846.
(2. Aufl.)
Dresden 1690.
Bonrdelot. Histoire de la musique.
*Ambros, Ang. Wilhelm. Geschichte
der Musik. 3 Bde. Breslau 1862 bis
Tome I. II. III. IV. A la Haye
1868. 4. Bd. Leipzig 1881. 5. Bd.
& ä Francfort sur Meyn 1743.
Martini , Giambattista. Storia della Musica. Leipzig 1882. (Beispielband von Otto
Tom. I. 1757. Tom. II. 1770. Tom. HI. 1781. Kade.)
lUrpurg, Friedrich Wilhelm. Kritische^Ein- — Zwei musikalische Nachlaßhefte. (Geschichte
leitung in die Geschichte und Lehrsätze der der Musik der Neuzeit.) Preßburg— Leipzig
alten und neuen Musik. Berlin 1759. •
(o. J.).
21 Einführungen, Hilfsbücher und Beispielsammlungen.
22
Beißmann, August. Allgemeine Geschichte der
Geschichte der Tonsysteme und der
Musik. 3 Bde. München 1863, 1864. Leipzig
1864. Notenschrift. 2. Teil.' Geschichte der
Dommer, Arrey von. Handbuch der Tonformen. Leipzig 1901.
Musikgeschichte bis zum Ausgaug des
*The Oxford history of inusic. Oxford.
18. Jahrhunderts. 1. Aufl. Leipzig Seit 1901.
1868. Kleine Handbücher der Musikge-
3. Auflage bearbeitet von Sche- schichte nach Gattungen. Hrsg. v.
ring. Leipzig 1914. H. Kretzschmar. Leipzig. Seitl905.
F^tis, J. F. Histoire general de Combarien, Jnles. Histoire de la mu-
la
Musique. 5 Bde. Paris 1869/76. sique. Des origines ä la mort de Beet-
hoven. 2 Bde. Paris 1913.
Langhans, Wilh. Die Geschichte der
Musik des 17., 18. und 19. Jahrhun-
Riemann, Hngo. Kleines Handbuch
der Musikgeschichte mit Periodisie-
In chronologischem Anschlüsse
derts.
rung nach Stilprinzipien und Formen.
an die Musikgeschichte yon A. W.
2. durchges. Aufl. Leipzig 1914.
Ambros. 2 Bde. Leipzig 1884. 1887.
Einstein, Alfred. Geschichte der Mu-
Konbothan John Fr. A History of Music.
,

3 Bde. London 1885—87. sik. Leipzig 1917. Aus Natur und


Brendel, Franz. Geschichte der Musik. 7. Aufl. Geisteswelt. Bd. 438.
Leipzig 1388. Naumann, Emil. Illustrierte Musik-
Prosniz, Adolf. Compendium der Mu- geschichte. Dritte, vollständig neu-
sikgeschichte. Wien 1889. bearbeitete Auflage. Herausgegeben
Riemann, HngO. Katechismus der Mu- und bis auf die Gegenwart fortgeführt
sikgeschichte. 2. Aufl. 1. Teil. Ge- von Dr. Eugen Schmitz. Stuttgart,
schichte der Musikinstrumente und Berlin, Leipzig 1918.

Einführungen,
B.
Hilfsbücher und Beispielsammlungen.
Riemann, Hugo. Grundriß der Musik- Schering, Arnold. Tabellen zur Musik-
wissenschaft. Leipzig 1908. geschichte. 2. verbesserte und ver-
Steinitzer, Max. Musikgeschichtlicher mehrte Auflage. Leipzig 1917.
Atlas. Eine Beispielsammlung zu je- Rau, C. A. Geschichte der Musik vom
der Musikgeschichte, mit erläuterndem Beginne der christlichen Zeitrechnung
Text. Freiburg i. Br. 1909. bis zum Ausgang des 19. Jahrhunderts.
Eöstlin, H. A. Geschichte der Musik In Tabellenform dargestellt. Kempten
im Umriß. Sechste Ausgabe. Hrsg. und München 1918.
v. Willibald Nagel. Leipzig Schiedermair, Ludwig. Einführung
1910. in das Studium der Musikgeschichte.
Riemann, Hugo. Musikgeschichte in Zusammenstellun-
Leitsätze, Quellen,
Beispielen. 2 Teile. Leipzig 1911. gen und Ratschläge für akademische
* — Musikgeschichte inBeispielen. 3. Teil. Vorlesungen. München 1918.
Von 1700-1800. Mit Erläuterungen Adler, Guido. Methode der Musik-
von Arnold Schering. Leipzig geschichte. Leipzig 1919.
1912. Anhang: Fischer, Wilhelm. Ver-
zeichnis von bibliographischen Hilfswerken
Kanth, Gustav. Bilder- Atlas zur Musik-
für musikhistorische Arbeiten.
geschichte von Bach bis Strauß.
Berlin 1912. Kretzschmar, Hermann. Einführung
in die Musikgeschichte. Leipzig 1920.
Einstein, Alfred. Beispielsammlung zur
älteren Musikgeschichte. Leipzig 1917. Nef, Karl. Einführung in die Musik-
(Aus Natur und Geisteswelt. Bd. 439.) geschichte. Basel 1920.
23 II. Abteilung. 24

C. Auf einzelne Perioden der Musikgeschichte


bezügliche Werke.
Die Anfänge der Musik. collegit nunque primum edidit E. de

Gottsched, Johann Christoph. Gedanken vom


Coussemaker. 4 Bde. Parisiis 1864
Ursprung und Alter der Musik und von der bis 1876.
Beschaffenheit der Oden. In Hitzlers musi- Neudruck: Graz 1908.
kalischer Bibl. Bd. 1. Teil 5. S. 1-31. 173S. Allix, G. Les Traitös Musicaux du Moyen Age.
Scheibe, Johann Adolph. Abhandlung vom SD1 1908, S. 181.
Ursprung und Alter der Musik, insonderheit [Korrekturen zu Coussemakers iScriptorum
der Vokalmusik. Altona und Flensburg 1754. de musica . . .».]

Anonym. Ursprung und Wesen der Coussemaker, E. de. Traites inedits


Musik nach orientalischen Sagen. sur la musique du moven-äge. 3 Bde.
NM 1895, Nr. 6. Lille 1865/69.
Anonym. Über den Ursprung der Musik. Wasielewski, W. Musikalische
J. v.
NM 1899, Nr. 17, 18. Fürsten vom zum Be-
Mittelalter bis
Wallaschek, Richard. Anfänge der ginne des 19. Jahrhunderts. Leipzig
Tonkunst. Leipzig 1903. 1879. Sammlung musikalischer Vor-

Torrefranca, F. Le origini della mu- träge. Heft 10.


sica. RMI 1907, S. 555. Brambach, Wilhelm. Die Musiklite-
ratur des Mittelalters bis zur Blüte
Stumpf, Carl. Die Anfänge der Mu-
Leipzig 1911. der Reichenauer Sängerschule. Leipzig
sik.
Felber, Erwin. Die Musik in den Märchen und 1883.
Mythen d. verschiedenen Völker. IV. KTMG SokoloTsky, B. von. Die Musik des griechi-
1912, S. 167. schen Alterthums und des Orients nach R.
Westphal's und F. A. Gevaert's neuesten
Laloy, Louis. Les origines de la mu-
Forschungen. Dritte, gänzlich umgearb. Aufl.
sique. SIM IX— X, S. 14.
1913, Nr. m
von A b r o s' Geschichte der Musik. Leipzig
Myers, Charles S. Beitrag zum Studium 1887.

der Anfänge der Musik. KfAesth Wolf, Johannes. Beiträge zur Ge-
1914, S. 430. schichte der Musik des vierzehnten
Jahrhunderts. KmJ 1899, S. 1.

Musikgeschichte der vorchrist- Aubry, Pierre. La


musicologie me-
dievale. Melanges de musicologie
lichen Zeit und des Mittelalters
critique. Paris 1900.
(bis 1600.) i)
Köhler, A. Geschichte der alten und
Allgemeine Literatur. mittelalterlichen Musik. Leipzig 1900.
* Gerberti scriptores ecclesiasticrde *Prosniz, Adolf. Compendium der Mu-
Musica sacra potissimum. San sikgeschichte. I. Bd. Bis zum Ende
Blasianis. Ex variis Italiae, Galliae des 16. Jahrh. 2. Aufl. Wien 1901.
et Gennaniae codicibus manuscriptis Wooldridge, H. E. The Oxford Hist-
collect! et nunc primum publica luce ory of Music. Vol. I. The poly-
donati. Typis San. Blasianis. 3 Bde. phonic period. Part. I. Method of
1784. Musical Art, 330—1330. Oxford 1901.
Neudruck: Graz 1905. *Stainer, Sir John. Early Bodleian
Westphal, Rudolf, Geschichte der alten Music. Sacred and secular songs to-
und mittelalterlichen Musik. Breslau gether whith other M. S. Compositions
1865. in the Bodleian library, Oxford rang-
Scriptorum de Musica Medii Aeyi ing from about A. D. 1185 to about
novam seriem a Gerbertina alteram A. D. 1505. 2 Bde. London 1902.

1) Vgl. auch die Abschnitte »Geschichte der Musiktheorie. , iGeschichte der Notetionskunde«
und »Zur Aufführungspraxis..
25 Auf einzelne Perioden der Musikgeschichte bezügliche Werke. 26

*Riemann, Hugo. Handbuch der Musik- Schub art, W. Ein griechischer Papy-
geschichte. Erster Band. Altertum rusmit Noten. (In den Sitzungs-
und Mittelalter (bis 1450;. Erster Teil. berichten der Kgl. Preuß. Akad. der
Leipzig 1904. Wissenschaften.) 1918. XXXVI.
*Wooldridge, H. E. The polyphonic Thierfeider, Alfred. Ein neuaufge-
period. Part. IL Method of musical fundener Papvrus mit griechischen
art, 1303—1600. The Oxford historv Noten. ZfM. 191819, S. 217.
of music. Vol. IL) Oxford 1905. Abert, Hermann. Der neue griechi-
Ludwig, Friedrich. Die Aufgaben der sche Papvrus mit Musiknoten. AfM
Forschung auf dem Gebiete der mittel- 1918/19, S. 313.

alterlichen Musikgeschichte. Antritts-


Griechische Musik im allgemeinen.
vorlesung. München 1906 Beilage
Drieberg, Friedrich ron. Aufschlüsse über
zur Allgem. Zeitung Nr. 13 u. 14.) die Musik der Griechen. Leipzig 1819.
Wagner, P. Über den gegenwärtigen Kiesewetter, Baphael Georg. Über
Stand der Musik-
mittelalterlichen die Musik der neueren Griechen.
forschung. II. KIMG 1907, S. 161. Leipzig 1838.
Adler, Guido und Koller, Oswald. Franzius, Joannes. De musicis graecis com-
mentatio. Berolini 1S40.
Sechs Trienter Codices. Geistliche
Fortlage, C. Über den Zustand der Musik bei
und weltliche Compositionen des den alten Griechen. AmlZ 1847, 817, 841.
XV. Jahrhunderts. EDdTOe VII. 1900. 857.

XI, 1, 1904. XIX, 1 1912. Weitzmann, C. F. Geschichte der grie-


chischen Musik. Berlin 1855.
Geschichte der griechischen Musik. *Geyaert, Friedrich Angnst. Histoire
et Theorie de la Musique de TAnti-
Onellen werke zur Geschichte der griechi-
schen Musik. quite. 2 Bde. Gand 1875, 1881.
(iuhraner, Heinrich. Altgriechische Programm-
* Meibom, Marens. Antiquae Musicae Musik. Wittenberg 1904 (Programm).
auetores septem. Graece et latine. Thierfeider, Albert. Altgriechische
Amstelodami 1652. Musik. SIMG 1905/6, S. 485.
Bellermann, Friedrich. Fragmentum Caudnllo, A. La Musica nei poemiomerici. —
graecae scriptionis de musica. Berlin Rivista bibliografla italiana. Florenz 11
(1906) 19.
1840.
Becker, Georges. Eine Entdeckung der musi-
Graf, E. Über den Stand der altgrie-

_ kaiischen Altertumsforschung in Rom. AdM chischen Musikforschung. IL KIMG


1879, S. 193. 1907, S. 154.
Deux nouveaux fragments de musique grec- — Der Kampf um die Musik im grie-
que. GM 1894, S. 757.
chischen Altertum. Quedlinburg 1907.
Tiersot, .Julien. Musique antique, les
Chilesotti,0. Süll' arte greca. Appunti.
nouvelles decouvertes de Delphes.
RMI 1908, S. 306.
7
LM1 1896, Nr. 3—6, I. 9, I. 11—13, I. Abert, H. Bericht über die Literatur
(ollection des antenrs grecs rela-
zur griechischen Musik aus den Jahren
tifs ä Li musiqne. Paris 1896. 1903—1908. Jahresbericht über die
Spltta, Philipp. Eine neu gefundene altgrie-
Fortschritte der klassischen Alter-
chische Melodie. VfM 1S94, S. 103.
tumswissenschaft. Leipzig 1909. Bd.
*Mnsici scriptores graeei. Aristo-
144. III.
teles Euclides Nicomachus Bacchius
Gaudentius Alypius et melodiarum
— Antike Musikerlegenden. LF 1910.
S. 1.
veterum quidquid exstat. Recognovit Das griechische Drama.
prooemiis et indice instruxit. Caro1us
Du Bos, J. B. Von den theatralischen
Jan us. Leipzig 1895. Vorstellungen der Alten. HkrB. II.
Supplementum , melodiarum reli-
1756, S. 448, 521. III. 1757, S. 80,
quiae. ebd. 1899.
268, 345, 435. IV. 1758, S. 151, 337,
Carpi, M. II papiro musicale di Hibeh. RMI
1913. S. 487.
498. V. 1760, S. 45. 253, 327.
27 II. Abteilung. 28

Vgl. auch: du Bos, Jean Baptiste. Aus- Wilamowitz-Moellendorff, Clr. t. Die Hym-
schweifung von den theatralischen Vorstel- nen des Proklos und Synesios. Berlin 1917.
lungen der Alten. Berlin 1755. Lessings (Sitzungsberichte der preuß. Akademie der
Theatralische Bibliothek. 3 Stück. Wissenschaften.)

Roßbach, A.,und Westphal, R. Metrik Musikinstrumente der Griechen.


der griechischen Dramatiker und Ly- Bartholinus, Casp. De Tibiis veterum et earum
riker. Tl. 1. Griechische Rhythmik. antiquo usu libri tres. Editio altera. Am-
Leipzig 1854. stelaedami 1G79.
Anonym. Über die Entstehung des griechischen Drieberg, Friedrich toh. Die pneumatischen
Theaters. AdM 1874, Nr. 30. Erfindungen der Griechen. Berlin 1822.
Abert, Hermann. Die Flöte der alten Griechen.
Jan, Karl von. Die musischen Fest-
DIB 1900, Nr. 20 f.
spiele in Griechenland. AMZ 1888,
Hanimerich, Angnl. Alte griechische
S. 387. Lyra von Elfenbein aus der Mykenä-
Rahm, A. Über den Zusammenhang zwischen
Chorliedern und Handlungen in den erhal-
Zeit. III. KIMG 1909, S. 99.
tenen Dramen des Sophokles (und Euripides).
Beilage zum Programm des Fürstl. Gymna- Griechische Musiktheorie.
siums zu Sondershausen 1907.
Allgemeine Literatur.
Anticlo. Gli spiriti della musica nella
Drieberg, Friedrich von. Die mathematische
tragedia greca. RMI 1913, S. 821. Intervallenlehre der Griechen. Berlin 1818.
Noack, Ferd. Eine
Ixrji'r] rgayiurj. Bellermann, Friedrich. Die Tonlei-
Studie über die szenischen Anlagen tern und Musiknoten der Griechen.
auf der Orchestra des Aischylos und Berlin 1847.
der anderen Tragiker. Tübingen 1915. Fortlage, C. Das musikalische System der
Griechen in seiner TJrgestalt. Aus den Ton-
Griechische Vokalmusik. leitern des Alypius zum ersten Male ent-
wickelt. Leipzig 1847.
Abhandlung Ton den Liedern der Kuelle, Ch. Em. La Solmisation chez les
alten Griechen, aus dem IX. Bande anciens Grecs. SIMG 1907/08. S. 512.
de lAcademie des In-
der Histoire Adler, Guido. Über Heterophorie.
scriptions & belies -lettres des Herrn JP 1908, S. 17.
de la Nauze vom Herrn Ebert über- Thierfeldev, Albert. Die pythagoreische Terz.
setzt. HkrB. IV. 1768, S. 427, 487. ZIMG l'jl9/20. S. 193.

Bellermann, Friedrich. Die Hymnen


des Dionysius und Mesomedes. Berlin Einzelne Theoretiker.
1840. Aristoteles (384—322 v. Chr.).
Schmidt, J. H. H. Die Eurhythmie in Aristotelis opera omnia. Leipzig 1832.
den Chorgesängen der Griechen. Problemata. 14. Bd. Politicorum libri.
Leipzig 1868. 9. Bd. (8. Buch, 3. 5. 6. 7. Kap.) De
Reinach, Theodore. La musique grec- Poetica. 13. Bd.
que et l'hymne ä Apollon. Paria 1894. Aristotelis loci de musica. [De voce.
(Conference faite ä T> Association pour De diesi. De mesa. De consonantia.
Tencouragement des etudes grecques«.) De artis usu.] Musscrgr 1895, S. 1.
Carminnm graecornm
reliqniae. Psendo-Aristotelis de rebus musicis
Musscrgr. 1895, S. 425. 1. Ex Euri- problemata. Musscrgr 1895, S. 37.
pidis Oreste. 2. —
4. Carmina Delphis Vgl. TV. Abtg.

inventa. 5. Sicili epitaphium. 6. 8. — Aristoxenos (geb. um 354 v. Chr.).


De Mesomedis hymnis.
Aristoxenus. Elementorum harmoni-
Graecarnm Melodiarnm reliquiae.
Musscrgr. Suppl. 1899 1. Ex Euripidis corum libri III. AntMusauctsept 1652,
I, S. 1.
Oreste. 2.-3. De Apollinis hymnis.
Vgl. IV. Abtg.
4. Sicili epitaphium. 5. Hymnus ad

Musam. 6. — 7. Carmina Mesomedis. Euklid (um 300 v. Chr.).


Christ, W. Grundfragen der melischen Metrik
Enclides. Introductio et Sectio canonis
der Griechen. München 1902. (Abhandlungen
der bayr. Akad. d. Wissensch. S. 211 ff.) musici. AntMusauctsept 1652.
29 Auf einzelne Perioden der Musikgeschichte bezügliche
Werke. 30
Euclidis sectio canonis. Musscrgr 1895, Boetius, Anicius Manlius Tor-
S. 113. quatus Severinus (etwa 475— 524).
Plutarch (50—120 n. Chr.). *Boethius, Anitius Manlius Torquatus
Severinus. De Musica.
Plntarch. De musica.
Ausgabe von R. Westphal mit Ausgabe von Friedlein. Leipzig
1867.
deutscher Übersetzung und Kommen-
tar 1865. Deutsche Übersetzung; von O. Paul
1872.
Weil, Henri, et Reinach, Theod. De
Griechische Musikästhetik.
la Musique; par Plutarque. Edition
vgl Ä s t h e t i k
. : Zur Geschichte der Musik-
critique et explicative. Paris 1900. ästhetik.
Vgl. auch IV. Abtg.
Organisation der griechischen Musik.
Aristides Quintilianus vgl. Organisation der Musik.
(um 1C0 n. Chr.).
Geschichte der römischen Musik.
Aristides Quintilianus. De musica.
AntMusauctsept 1652, II, S. 1.
Grysnr, C. J. Über das Canticum und
Vgl. IV. Abtg. den Chor in der römischen Tragödie.
Wien 1855.
Ptolomäus, Claudius Combarieu, Jules. Fragments de
(Anfang des 2. Jahrh. n. Chr.). l'Eneide en musique d'apres un manu-
Ptolemäus, Claudius (um 100 n. Chr.). script inedit. Paris 1898.
Claudii PtolemaeiHarmonicorum libri C'elentano, F. La musica presso i
tres. Oxonii 1682. Romani. RMI 1913, S. 243, 494.
Vgl. IV. Abtg.

Geschichte der hebräischen Musik.


Cleonides (2. Jahrh. n, Chr.).
van TU, Salomo. Digt-, Sang- en Speelkunst,
Cleonidis isagoge. Musscrgr 1895, soo der ouden, als bysonder der Hebreen.
Dortrecht 1692.
S. 167.
Deutsche Übersetzung Frankfurt und Leip-
zig 1706.
Gaudentios (2. Jahrh. n. Chr.).
Pfeiffer, August Friedrich. Über die Musik
Gaudentii Philosophi harmonica intro- der alten Ebräer. Erlangen 1779.
ductio. Musscrgr 1895, S. 317. Herder, Johann Gottfried von. Vom
Geist der hebräischen Poesie. Dessau
Nicomachus Gerasenus 1782/83.
(2. Jahrh. n. Chr.). Anton, Cour. Gottlob. Versuch, die Melodie
und Harmonie der alten hebräischen Gesänge
Nicomachus Gerasenns. Musscrgr und Tonstücke zu entziffern. 2 Teile. Jena
1895, S. 209. 1790/91. Neues Repertorium für Biblische
und Morgenländis*che Literatur. Hrsg. von
M. Heinr. Eberh. Gottlob Paulus.
Bacchius (4. Jahrh. n. Chr.).
Evans, Kobert Harding. Essay on hebrew
Bacchius. Isagoge musicae artis. Re- Music. London 1816.
Saalschütz, Josef Levin. Gescluchte und Wür-
vid. Text griechisch und deutsch in
digung der Musik bei den Ebräern. Berlin 1829.
Programm des Straßburger Lyceums Die Musik in den jüdischen Synagogen des
1890/91. 19. Jahrhunderts. Cäc 18. Bd. 1836, S. 16.
Bacchii Gerontis isagoge. Musscrgr Gall, Joseph. Über hebräische Musik.
1895, S. 283. NBM 1854, S. 281, 289.
Neefe, Conrad. Die Kriegsmusik der
Alypios (um 360 n. Chr.). Hebräer. AMZ 1887, S. 15, 25, 35.
Aljpius. Eisagoge musik. (Introductio Ackermann, A. Der synagogale Gesang
musica.) AntMusauctsept 1652, I, in seiner historischen Entwicklung.
S. 1. Trier 1894. (Aus: Winter u. Wünsche
Alypii isagoge. Musscrgr 1895, S. 357. >Die jüdische Literatur seit Abschluß
vgl. rv. Abtg. des Kanons« III. Bd.)
31 II. Abteilung. 32

Weiß, Johann. Die musikalischen In- Geschichte der byzantinischen Musik.


strumente in den hl. Schriften des Reimann, Heinrich. Zur Geschichte
Alten Testaments. Graz 1895. Fest- und Theorie der byzantinischen Musik.
schr. d. k. k. Univ. Graz, aus Anl. VfM 1889, S. 322, 373.
d. Jahresfeier am 15. Nov. 1895.
Anonym. Der Rhythmus des griechi-
Breslaur, Emil. Sind originale Syna- schen Kirchengesanges. MS 1896,
gogen- und Volksmelodien bei den S. 165.
Juden geschichtlich nachweisbar? Thibant, Joannes. Etüde de musique
(Vortrag.) Leipzig 1898. byzantine. Le chant ekphonetique. —
Biichler, Adolf. Zur Geschichte der Les de musique Byzantine.
traites
Tempelmusik und der Tempelpsalmen. Byzantinische Zeitschrift. Leipzig.
Zeitschr. f. d. alttestamentliche Wissen- Heft 1. 2./3. 1899.
schaft. Gießen 1899. Heft 1 ff. Adaiewsky, E. Les chants de l'Eglise

Monier, Anton. Gedanken über die Grecque-Orientale. BMI 1901, S. 43,


579.
Musik der alten Hebräer und der
vorklassischen Antike. DM 1902, Kateb, Alexis. La Liturgie grecque.
S. 2047.
Etüde comparative de la messe grecque
et de la messe latine. Paris 1901.
Praetorius, Franz. Die Übernahme
Maltzew, A. T. Liturgikon. Die Li-
der früh - mittelgriechischen Neumen
turgien der orthodox -katholischen
durch die Juden. Berlin 1902.
Kirche des Morgenlandes. Berlin 1902.
Branberger, J. Über die Musik der
Fleischer, Oskar. Neumen -Studien.
Juden. Prag 1904.
Abhandlungen über mittelalterliche
Leitner, Franz. Der gottesdienstliche Gesangs-Tonschriften. III. Teil. Die
Volksgesang im jüdischen und christ- spätgriechische Tonschrift. Berlin 1904.
lichen Altertum. Freiburg 1906.
Bebonrs, K. P. J.-B. Traite de psal-
Wolf, W. Grundzüge einer Geschichte der Sy-
nagogalmusik. Eine musikgeschichtl. Studie.
tique: theorie et pratique du chant
(Referat über einen Vortrag, gehalten in der dans l'Eglise grecque. Paris 1906.
Ortsgruppe Berlin der IMG.) KL 32 (1910) 24. Gastone, A. Catalogue des manuscrits de mu-
sique byzantine conserves dans les biblio-
Machabey, A. La Musique des Hebreux. theques de France. Paris 1907.
SLM 1912, No. IX— X. p. 4. — L'ancien musique byzantine et sa
Friedländer, Arthnr M. Notes on facts notation. SIM 1907, S. 785.
and theories relating to jewish music. Riemann, Hugo. Die Metrophonie der
MT 1914, 21. Papadiken als Lösung der Rätsel der
Idelsolin, A. Z. Hebräisch-orientalischer byzantinischen Neumenschrift. SIMG
Melodienschatz. 1. Bd. Gesänge der 1907/1908, S. 1, 309.
jemenischen Juden. Leipzig 1914. — Die byzantinische Notenschrift im
Stainer, John. The Music of the Bible,
10. —15. Jahrhundert. Paläographische

with some account of the Develop- Studie mit Übertragung von 70 Ge-
ment of Modern Musical Instruments sängen des Andreas v. Kreta, Johannes
from ancient types. London 1914. Damascenus, Kosmas v. Majuma, Jo-
hannes Monachus u. a. Leipzig 1909.
[vgl. Schlesinger, Kathleen »The
music and musical instruments of the Riesemann, Oskar von. Zur Frage
der Entzifferung altbyzantinischer
bible«. MT 1914, S. 375.]
Hommel, E. Der musikalische Akzent des He-
Neumen. RF 1909, S. 189.
bräischen. Historisch - phonetische Unter- Tillyard, H. J. W. Greek Church Music.
suchungen. (Dissertation.) München 1917. MAnt 1910/11, S. 80, 154.
Idelsohn, A. Z. Phonographierte Ge- Riemann, Hugo. Studien zur byzan-
sänge und Aussprachproben des He- tinischen Musik. 2. Heft. Neue Bei-
bräischen. Kais. Akademie der Wissen- träge zur Lösung der Probleme der
schaften in Wien. 1917. byzantin. Notenschrift. Leipzig 1915.
.

33 Auf einzelne Perioden der Musikgeschichte bezügliche Werke. 34

Wellesz, Egon. Die Erforschung des Sachs, Curt. Kunstgeschichtliche Wege


byzantinischenHyinnengesanges. Zeit- zur Musikwissenschaft. Af M 1918/19,
schrift, für die Österreich. Gymnasien. S. 451.
1917. Heft 1 und 2.
— Zur Erforschung der byzantinisch - orienta- Geschichte der Musik seit 1600.
lischen Musik. ZIMG 1919/20. S. 240.
Allgemeine Literatur.
Die musikalische Kenaissauce. Marx, A. B. Die Musik des 19. Jahr-
hunderts und ihre Pflege. Leipzig 1855.
Winterfeld, Carl yon. Über den Ein- *Prosniz, Adolf. Compendium der
fluss der gegen das sechzehnte Jahr- Musikgeschichte. IL Bd. (1600—1750.)
hundert hin allgemeiner verbreiteten Wien 1900.
und wachsenden Kunde des klassi- *Riemann, Hugo. Geschichte der Musik
schen Altertums auf die Ausbildung seit Beethoven. Berlin und Stuttgart
der Tonkunst. Leipzig 1850. 1901.
*Rieniann,Hugo. Handbuch der Musik- *Parry, C. Hubert, H. The music of
geschichte. II. Bd. I. Tl. Das Zeitalter the seventeenth Century. The Oxford
der Renaissance bis 1600. Leipzig 1907. History of Music. Vol. III. Oxford 1902.
Weiuiunnn, Karl. Neue Forschungsergebnisse *Ha-low, W. H. The Oxford history of
in der Musik de3 15. und 16. Jahrhunderts.
music. Vol. V. The Viennese period.
MS 46 (19 13) 6.
Oxford 1904.
Schering, Arnold. Studien zur Musik-
*Dannreuther, Edward. The romantic
geschichte der Frührenaissance. Leip-
period. The Oxford history of music,
zig 1914.
vol. VI. Oxford 1905.
Niemann , Walter. Die musikalische
Die bildende Kunst als Quelle für
Renaissance des 19. Jahrhunderts.
mittelalterliche Musikgeschichtsfor-
Leipzig 1911.
schung.
*Riemann, Hugo. Handbuch der Musik-
Laroix Als, H. La Musique daus TYma- geschichte. IL Bd. 2. Tl. Das General-
gerie du moyeu age. Paris 1875. baßzeitalter. Die Monodie des 17. Jahrh.
*Buhle, Edward. Die musikalischen und die Weltherrschaft der Italiener.
Instrumente in den Miniaturen des Leipzig 1912.
frühen Mittelalters. Ein Beitrag zur Niemann, Walter. Die Musik seit
Geschichte der Musikinstrumente. Richard Wagner. Berlin und Leipzig
I. Die Blasinstrumente. Leipzig 1903. 1913.
Riesenfeld, Panl. Allegorien der Musik in der *Riemann, Hugo.. Handbuch der Musik-
italienischen Malerei des vierzehnten Jahr-
geschichte. ILBd. 3. Tl. DieMusikdes
hunderts. AMZ SO (1903) Nr. 40.
— Die italienischen Maler der Renaissance in 18. und 19. Jahrhunderts. Leipzig 1913.
ihrem Verhältnis zu den Musikinstrumenten *Prosniz, Adolf. Compendium der
AMZ 30 (1903) Nr. 41. Musikgeschichte. 3. Bd. 1750—1830.
Leichtentritt, Hugo. Was lehren uns Wien 1915.
die Bildwerke des 14. —
17. Jahrhun- Scherin?, Arnold. Aus den Jugendjahren der
derts über die Instrumentalmusik ihrer musikalischen Neuromantik. JP 1917, S. 45.

Zeit? SIMG 1905/06, S. 315. Niemanu, Walter. Die Musik der


Buhle. Edward. Das Glockenspiel in den Mini- Gegenwart und der letzten Vergangen-
aturen des frühen Mittelalters. LF 1910, S.51. heit bis zu den Romantikern, Klassi-
Schlesinger, K. The Utrecht Psalter zisten und Neudeutschen. 5.-8. reich
and its bearing on the History of Musi- vermehrte und sorgfältig durch-
cal Instruments. MAnt 1910/11, S. 18. gesehene Auflage. Berlin 1918.
Seiffert, Max. Bildzeugnisse des Schering, Arnold. Die expressionisti-
16. Jahrhunderts für die instrumentale sche Bewegung in der Musik.
Begleitung des Gesanges und den In: Einführung in die Kunst der
Ursprung des Musikkupferstiches. Gegenwart. Von Max Deri u. a.
Af M 1918/19, S. 49. Leipzig 1919.
Aber, Kleines Handbuch der Musikgeschichte. XIII.
35 II. Abteilung. 36

D. Auf die Geschichte einzelner Gattungen


bezügliche Werke.
Geschichte der weltlichen Busigny, F. Verhältnis der Chansons
Vokalmusik. de Geste zur Bibel. Dissertation.
Basel 1917.
Weltliche Vokalmusik im Mittelalter.
Kiesewetter, K. (J. Über den weltlichen und Allgemeine Literatur zur Geschichte
volksmäßigen Gesang im Mittelalter. AmlZ
des Volksliedes.
1838, S. 233.
vgl. die einzelnen Länder.
Wolf, Ferdinand. Über die Lais, Se-
quenzen und Leiche. 1841. Spazier, C. Einige Worte über den Volksgesang.
Kiesewetter, Raphael Georg. Schick- AmlZ 1800/01, S. 73, 89, 105. ,

sale und Beschaffenheit des weltlichen Chrysander, Friedrich. Über die Moll-
Tonart in den Volksgesängan und über
Gesanges vom frühen Mittelalter bis
das Oratorium. Schwerin 1853.
zur Erfindung des dramatischen Stils
Fleischer, Oskar. Zur vergleichenden
und den Anfängen der Oper. Leipzig
Liedforschung. SMG 1901/02, S. 185.
1841.
Bitter, Hermcnn. Über Volksmusik und Volks-
Fröhlich, A. Über die außerliturgischen Lisder-
texte des 16. Jahrh. MfM gesang in alter und neuer Zeit. DM 1903/04,
1875, S. 97.
— Über außerkirchlichen Lieder-
die
I, S. 258.
Aubry, Pierre. Esquisse d'une bibliographie
texte des 16. Jahrh. MS 1876, S. 39, de la chanson populaire en Europe. Paris
52, 60, 61, 108. 1905.
Ditfnrth, Fr. Wilh. Freih. von. Fünfzig un- Leskien, A. Zur Wanderung von Volks-
gedruckte Balladen und Liebeslieder des liedern. Leipzig 1911. Berichte über
XVI. Jahrhunderts mit den alten Singweisen.
die Verhandlungen der königl. sächs.
Heilbronn 1877.
Yolbach, F. Die Anakreontiker des 16. Jahrh. Gesellschaft der Wissenschaften zu
AMZ 1888, S. 147, 157. Leipzig. Philolog.-histor.Klasse. 63.Bd.
Bunge, Panl. Die Singweisen der Col- Heft VIII.
marer Handschrift und die Lieder- Levy, Paul. Geschichte des Begriffes
handschrift in Donaueschingen. Leip- Volkslied. Berlin 1911. (Acta ger-
zig 1896. manica VII, 3.)
Brenet, Michel. L'homme arme. MfM 1898,
WySS, E. Das Volkslied
als Spiegel
S. 124.
Bange, Panl. Die Musik als Hilfswissenschaft der Zeitgeschichte und Kultur. (Pro-
der Philologie in Bezug. auf das mittelalter- gramm.) Solothurn 1918.
liche Lied. MfM 1904, S. 1.
Aubry, Pierre. La chanson populaire Geschichte des Madrigals und
dans les textes musicaux du moyen
der weltlichen Kantate.
äge. Poitiers, Paris 1905.
Oliphant, Thomas. La musa madrigalesca.
Riemann, Hugo. Das Kunstlied im London 1837.
14.— 15. Jahrh. SIMG 1905/06, S. 529. Rimbault, Edward F. Bibliotheca
Aubry, Pierre. Refrains et rondeaux Madrigaliana. London 1847.
du XHIe siecle. RF 1909, S. 213. Schmidt, August. Das Madrigal. Wien
Kroyer, Theodor. Dialog und Echo
1890.
in der alten Chormusik. JP 1909, S. 13.
Biemann, Hugo. Die Liedkunst des 15. Jahrh. Cesari, Gaetano. Die Entstehung des
BfHK 14 (1909) 1. Madrigals im 16. Jahrhundert. Mün-
Schering, Arnold. Zur Geschichte des chener Dissertation. Cremona 1908.
begleiteten Sologesangs im XVI. Jahrh. — Le origini del Madrigale cinque-
ZIMG 1911/12, S. 190. centesco. RMI 1912, S. 1, 380.
— Das von Instrumenten begleitete Einstein, Alfred. Eine Caccia im Cinquecento.
Sololiedim 16. Jahrh. BfHK 16(1912)4. LF 1910, S. 72.
— Abbate Angelo Grillo's Briefe als musik-
EcorcheYille, Jnles. La Forlane. SIM geschichtliche Quelle. [Zur Geschichte des
1914, April, S. 11. Madrigals] KmJ 1911, S. 145.
37 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke. 38

Schering, Arnold. Das kolorierte Ulrich, Bernhard. Die Grundsätze der


Orgelmadrigal des Trecento. SIMG Stimmbildung während der Acappella-
1911/12, S. 172. Periode und zur Zeit des Aufkommens
Williams, C. F. Abdy. A
Rhythmical Peculia-
rity in Certain Madrigals compared with the
der Oper. 1474 1640. — Leipzig-Vo.
1910.
Greek Theory of Metabole of Rhythm. MAnt
1911/1?, S. 158.
Gerber. .Gesangsbildungslehre voriger Jahr-
Einstein, Alfred. Augenmusik im Madrigal. hunderte. Am\Z 1912, S. 33, 49.
ZIMG 1912/13, S.S. Ulrich. Das Auftauchen der voix mixte in der
— Ein Madrigaldialog von 1594. ZIMG 1913/14, Renaissance. Sti 7, 1912, 1.
S.202. — Stimmbildung in der Renaissance. MSfS 7,
*Schmitz, Engen. Geschichte der Kan- 1913, 9.

tate und des geistlichen Konzerts. I. Tl.


Geschichte der weltlichen Solokantate. Geschichte der katholischen
Leipzig 1914. Kl. Handbücher der Kirchenmusik.
Musikgeschichte. Bd. V, 1. Bibliographische und lexikalische
Schwartz, Budolf. Eine dramatische Kantate
aus dem Jahre 1539. AJM 1920, S. 266. Werke zur katholischen Liturgie
Vgl. »Geschichte des Oratoriums« und Kirchenmusik.
Kretzschmar.
d'Ortigue, J. Dictionnaire liturgique,
historique et theorique de Plainchant
Geschichte des Oratoriums.
et de Musique d'Eglise. Paris 1854.
Böhme, Franz Magnus. Das Oratorium.
Brambach, Wilhelm. Psalterium.
Bi-
Leipzig 1861.
bliographischer Versuch über die litur-
2. Aufl. (»Die Geschichte des Ora-
gischen Bücher des christlichen Abend-
toriums«) Gütersloh 1887.
landes. Berlin 1887. 1. Heft der
Bitter, C. II. Beiträge zur Geschichte des Ora-
toriums. Berlin 1872. Sammlung bibliothekwissenschaftli-
Wangeniann, Otto. Geschichte des Oratoriums cher Arbeiten.
von den ersten Anfängen bis zur Gegenwart.
Leipzig 1882.
*Dreves, Guido Maria. Analecta hym-
*Kretzschmar, Hermann. Führer nica medii aevi. 45 Bände. Leipzig
durch den Konzertsaal. II. Abt. Zweiter 1886-1904.
Teil: Oratorium und weltliche Chor- Kothe, Bernhard. Musikalisch-litur-
werke. Leipzig 1890. gisches Wörterbuch. Breslau 1890.
Dritte, vollständig neu bearbeitete Kornmüller, P. Uto. Lexikon der
Aufl., Leipzig 1915. kirchliehen Tonkunst. 2. verb. Aufl.,
Schering, A. Die Anfänge d. Oratoriums. IL Teil, Kegensburg 1895.
(Habilitationsschrift). Leipzig 1907. Ehrensherger, Hugo. Libri liturgici
Schering, Arnold. Geschichte des bibliothecae apostolicae Vaticanae.
Oratoriums. Leipzig 1911. Freiburg i. B. 1897.
Marbach, Carol. Carmina scriptura-
Geschichte der Gesangskunst. rum scilicet antiphonas et responsoria,
ex sacro scripturae fönte in libros
Becker, C. F. Zur Geschichte der
liturgicos sanctae ecclesiae romanae
Castraten. Cäc. 9. Bd. 1828, S. 69.
derivata, collegit et edidit. Straß-
Neuenbürg, Gustav. Die italienische Solfeggir-
kunst in ihrer Beziehung zur deutschen Ge- burg 1907.
sangskultur. AmlZ 1843, S. 609.
Anonym. Die Castraten. MS 1^68, S. 59. Liturgische Bücher.
Goldschmidt, Hugo. Die italienische Psalterium
Haberl, Franz Xarer.
Gesangsmethode des XVII. Jahrhun- Volksausgabe. Die
vespertinum.
derts. 2. Aufl. Breslau 1892.
— Die Gesangspädagogik der alten und die Fort-
Psalmentexte sämtlicher Vespern, des
schritte der neuen Zeit. AMZ 1894, S.451, 465 Completorium und der Totenvesper,
477, 489. nach den römischen Psalmtönen auf
Blaschke, Julius. Die Kastraten und ihr Ein- Mittel- und Schlußkadenzen verteilt.
fluß auf die Entwickelung der Tonkunst.
SH 1900. 40, Nr. 22. 8. Aufl. Regensburg 1901.
2*
II. Abteilung. 40
39

cantiones Witt, Franz. Die großen Umwälzungen


Ordinarium missae sive
diversitate tem- auf dem Gebiete der Kirchenmusik.
missae communes pro
poris et festorum per annum, excerptae
MS 1868, S. 9, 17, 25, 33, 41, 57, 65, 89.

ex graduale romano, cura et auctori- Schlecht, Raymund. Geschichte der


tate s. rituum congregationis digesto. Kirchenmusik. Regensburg 1871.
Ed. III. Regensburg 1901. Sittard, Joseph. Compendium der Ge-
schichte der Kirchenmusik. Stuttgart
Missale Romanum ex decreto sacro-
sancti concilii Tridentini restitutum. 1881.
Regensburg 1901. Gevaert, Fr. Auguste. Les origines
Römisches Gradualbuch. Die wech- du chant liturgique. Gand 1890.
selnden und ständigen Meßgesänge — Der Ursprung des Römischen Kir-
des offiziellen Graduale romanum mit chengesanges. Deutsch von Dr. Hugo
deutscher Übersetzung der Rubriken Riemann. Leipzig 1891.
und Texte. 2. Aufl., Regensburg *— La Melopee antique dans
- le Chant
1901. de TEglise Latine. Suite et Comple-
Psalmi vespertiui et completorium notis ment de l'Histoire et Theorie de la Mu-
musicis juxta novum antiphonale sique de l'Antiquite. Gand 1895.
additis. Ed.H.Könings. Cum psalmis *— La Melopee antique dans le Chant
ad vesperas singularum hebdomadae de l'Eglise Chatholique second appen-
:

feriarum. Düsseldorf 1913. dice. Gand 1896.


Officium defunctorum in commemora- Koriiinüller, Utto. Ausführliches Referat

fidelium defunctorum über Gevaert, La melopee antique ....


tione ommium KmJ1897, S.91.
et commune defunctorum necnon ex-
Jacobsthal, Gust. Die chromatische
sequiarum ordo et missa pro defunctis
Alteration im liturgischen Gesang der
cum cantu in notatione traditionali.
Berlin 1897.
Graecii 1915.
abendländischen Kirche.
Aubry, Pierre. Les abus de la musique d'eglise
Officium in die nativitetis D.N.I.C. au Xlle et au Xllle siecles d'apres un sermon
cum cantu juxta ordinem breviarii et de Guibert de Tournay. TSG 9 (1903) No. 2.
missalis romani in quo psalmorum Mathias, F. X. Der katholische Gottes-
textum melodiis eorum accomodavit dienst und die abendländische Musik.
Carolus Weinmann. Ratisbonae 1915. (Akad. Antrittsvorl.). KmJ
1908, S. 1.
Ballmann, Willibrord. Die Messen der Ad- Müller, Hermann. Prinzipielles zur Katholi-
ventsonntage nach dem vatikanischen Choral. schen Kirchenmusik. IV. KIMG 191?, S. 303.
Zum Gebrauche beim Gottesdienst in mo-
derne Noten übertragen und mit rhythmisch- Weinmann, Karl. Geschichte der Kir-
dynamischen Zeichen versehen. Regensburg chenmusik mit besonderer Berücksich-
bürg 1919. tigung der kirchenmusikalischen
Bäuerle, Hermann. Kyriale sive Or- Restanration im 19. Jahrrrandert. 2.
dinarium missae. Hilfsausgabe in mo- verb. und verm. Aufl. Kempten 1913.
derner Choralnotation, d. h. Ausgabe
Meyer, Kathi. Der chorische Gesang
mit Choralnoten auf fünf Linien im
der Frauen mit besonderer Bezug-
Violinschlüssel. 4. verb. Aufl. Graz
nahme seiner Betätigung auf geist-
1919.
lichem Gebiet. [l.Teil: Bis zur Zeit
um 1800.] Leipzig 1917.
Über katholische Kirchenmusik
Wagner, Peter. Die Koloraturen im
im allgemeinen.
mittelalterlichen Kirchengesang. JP
Gerbert von Hornau, Martin. De 1918, S. 1.
cantu et Musica sacra a prima eccle- — Einführung in die katholische Kir-
siae aetate usque ad praesens tempus. chenmusik. Vorträge, gehalten an der
2 Bde. Typis San Blasianis 1774. Universität Freiburg i. d. Schweiz für
Essai sur Tradition du Chant ecclesiastique. Theologen und andere Freunde kirch-
Toulouse 1867. Im Anhang Berno von
licher Musik. Düsseldorf 1919.
Reichau, Tonal inedit.
41 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke. 42
Weinmauu, Karl. Das Konzil von Duchesnc. Origines du culte chretien
Trient und die Kirchenmusik. Eine hi- 2. Aufl. Paris 1902.
storisch-kritische Untersuchung. Leip- Haberl, Fr. X. Geschichte und Wert
zig 1919. der offiziellen Choralbücher. KmJ
1902, S. 134.
Geschichte der katholischen Bohn. Die liturgische Rezitation und
Liturgie. die Interpunktion der lateinischen
Gueranger, Prosper. L'annee liturgi- Schriften des Mittelalters. GBl 32
que. Poitiers. [o. J.). (1907) 11.
Kunz, Chrn. Handbuch der priester- Ludwig, Friedrich. Die liturgischen Organa
Leonins und Perotins. RF 1909, S. 200.
lichen Liturgie nach dem römischen
.Mau t uaiii. Josef. Über die Katalogisierung der
Ritus. Regensburg. (o. J.).
katholischen liturgischen Texte. III. KIMG
Kommittier, LttO. Die Musik beim 1909, S. 437.
liturgischen Hochamte. Regensburg Mercati. Documenti per la storia delle
1871. correzioni dei libri liturgici romani
Strempfl, Andreas. Liturgie und Volks- nei secoli XVI e XVII. RG 10, 1912,
gesang. MS 1879, S. 49, 61, 74, 85, 97. 4/5.
Selbst, F. Jos. Über die aktive Be- Busse, H. Über liturgischen Gesang
teiligung des Volkes am liturgischen der Geistlichen und kirchlichen Solo-
Kirchengesang. CaecKal. 1883, S. 14. gesang. Bremen 1913. (Kirchenmusi-
Bonn, P. Das liturgische Recitativ und kalisches Archiv Heft 17.)
dessen Bezeichnung in den liturgischen Gastoue, A. Le graduel
et l'antipho-
Büchern des Mittelalters. MfM 1887, naire romains, histoire et description.
S. 29. Lyon 1913.
Walter, A. Beiträge zur Geschichte
der Instrumentalmusik bei der katho- Der gregorianische Choral und
lischen Liturgie. KmJ 1889, S. 30. seine Geschichte.
1891, S. 29.
Cnein. Un mot sur l'Antiphonale missarum. über den gregorianischen Choral
1S90. im allgemeinen.
Schauerte, X. Geschichte der liturgi- De la Fage, Adrien. Cours complet
schen Musik. Paderborn 1894. de Piain -Chant ou nouveau traite
Ebner, Adalbert. Quellen und For- methodique et raisonne du Chaut
schungen zur Geschichte und Kunst- Liturgique de l'Eglise Latine. Paris
geschichte des Missale Romanum im 1855. Appendice Paris 1856.
Mittelalter.' Freiburg i. Br. 1896.
*Haberl, Franz Xaver. Magister Cho-
Die liturgischen Reimofflzien auf die
Anwei-
ralis, Theoretisch-praktische
Heiligen Franciscus und Antonius,
sung zum Gregorianischen Kirchen-
gedichtet und componiert durch Fr.
gesange. 6. Aufl. Regensburg 1881.
Julian von Speier. (+ ca. 1250). Hrsg.
v. P. Hilariu Felder. Freiburg Volbach, Fritz. Lehrbuch der Beglei-
(Schweiz) 1901.
tung des Gregorianischen Gesanges.
Berlin 1888.
Julian von Speiers Choräle zu den
Reimoffizien des Franziscus- und An-
— Das mittelalterliche Volkslied in

toniusfestes. Mit einer Einleitung seinem Verhältnis zum gregorianischen


E.W eis. Gesang. AMZ 1889, S. 245, 253.
nach Handschriften hrsg. v. J.
aus dem
(Nr. 6 der Veröffentlichungen Morin, D. Germain. Les veritables
Kirchenhistorischen Seminar Mün- origines du chant gregorien. 1890.
chen.) München 1901. Deutscheübersetzung vonElsässer
Wagner, Peter. Ursprung und Ent- 1892.
wicklung der liturgischen Gesangs- Nisard, Th. L'archeologie musicale et
formen. Freiburg (Schweiz; 1901. le vrai chant Gregorien. Paris 1891.
43 II. Abteilung. 44

Wagner, Peter. Einführung in die gre- Volbach, Fritz. Die ästhetische und künst-
lerische Bedeutung des gregorianischen Ge-
gorianischen Melodien. Freiburg 1895. sanges und seine Stellung in der Liturgie.
Brambach, Wilhelm. Gregorianisch- AMZ 1912, S. 751, 775.

Bibliographische Lösung der Streit- Gmelch, Joseph. Eine Choralinstruktion aus


dem 18. Jahrhundert. MS 1912, S..107.
frage über den Ursprung des Grego-
rianischen Gesanges. Sammlung bi- Wagner, Peter. Elemente des gre-
bliothekwissenschaftlicher Arbeiten. gorianischen Gesanges. 2. verb. u.
verm.Aufl. Sammlung »Kirchenmusik«,
Heft 7. Leipzig 1895.
Houdard, Georges. L'Art dit Gregorien Bd. 2. Regensburg 1917.
d'apres la notation neumatique. Paris Scbmid, Engen. Chorallehre. Die
1897. neuen kirchenmusikalischen Vorschrif-
— La science musicale gregorienne. ten. Ein Handbuch für Geistliche
Louvain 1901. und Chorregenten. Regensburg 1919.
— L'evolution de musical l'art et l'art Sammlung »Kirchenmusik« hrsg. v.
gregorien. Paris 1902. Prof. Dr. Karl Weinmann. 18 Bdch.
Molitor, P. Raphael. Die Nach-Tri-
dentinische Choral-Reform zu Rom. Melodik des gregorianischen Chorals.
Ein Beitrag zur Musikgeschichte des Bohn, P. Die Plica im gregorianischen Gesänge
im Mensuralgesange. MfM 1895, S. 47.
XVI. und XVII. Jahrhunderts. I. Bd.
Die Choral-Reform unter Gregor XIII. Dechevrens, A. Les vraies melodies
Leipzig 1901. gregoriennes. Vesperal des dimanches
— Die Nach-Tridentinische Choral-Re- et f&tes de l'annee, extrait de l'anti-
form zu Rom. 2. Bd. Die Choral- phonaire du C. Hartker (X e sieclei.
Reform unter Klemens VIII. und Paris 1902.
Paul V. Leipzig 1902. Houdard, Georges. La cantilene ro-
Vivell, P. Cölestin. Der gregorianische maine. Etüde historique. Paris 1905.
Gesang eine Studie über
; die Echtheit Zainbiasi, G. Intorno alle relazioni del
der Tradition. Graz 1904. canto gregoriano colla tonalita moderna.
Gastoue, Aiuodee. Cours theorique et RMI 1907, S. 595.
pratique de plain-chant romain gre- Johnes,Dominikns. Altgriechische Mo-
gorien, d'apres les travaux les plus tive im Choral. MS 1912, S. 2.
recents. Paris 1904. Dechevrens, A. DesOrnements du chant
— Les origines du chant romain. L'anti- gregorien. SIMG 1912/13, S. 279.
phonaire gregorien. Paris 1907.
— Les origines du chant romain. La Rhythmik des gregorianischen
methode et les theoriciens. RCG 15 Chorals.
(1907) 3/4 ff. Dechevrens, A. Du rythme dans
Nikel, Emil. Geschichte der katholi- l'hymnographie Paris 1895.
latine.

schen Kirchenmusik. Bd.I. Geschichte Lussy de Stans, M. JDu rhythme du l'hymno-


graphie latine, RMI 1895, S. 477.
des gregorianischen Chorals. Nebst
Gietmann, G. Der oratorische Rhyth-
einer Einleitung: Die religiöse Musik
mus im Choral. MS 1896, S. 121.
der vorchristl. Völker. Breslau 1908. Der Rhythmus des Sprachgesanges. MS 1896,
Codazzi, E. E lecito accompagnare il S. 119.

canto ambrosiano ed il canto grego- Houdard, Georges. Le Rythme du chant


riano? RMI 1909, S. 113. dit Gregorien d'apres la notation neu-
Leineweber, C. H. Das Graduale Junta matique. Paris 1897.
1611. Ein Beitrag zur Choralgeschichte Appendice Paris 1899.
des 17. Jahrh. Freiburg (Schw.) 1909. Aubry, Pierre. Essais de musicologie
Veröffentlichungen der gregorianischen comparee. Le rythme tonique dans
Akademie zu Freiburg. Heft XIV. la poesie liturgique et dans le chant
Oastoue, Amedee. L'art gregorien. des eglises chretiennes au moyen äge.
Paris 1911. Paris 1903.
45 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke. 46

Houdard, Georges. La richesse ryth- 1911. Veröffentlichungen der Gregor.


mique musicale de Vantiquite. Paris Akademie zu Freiburg (Schweiz),Heft 5.
1903. Schering, Arnold. Die niederländische
*Riemaun, Hugo. Das Problern des Orgelmesse im Zeitalter des Josquin.
Choralrhythrnus. JP 1905, S. 13. Leipzig 1912.
Fleury, Alexander. Über Choralrhyth- Leichtentritt, HngO. Einige Bemer-
mus. Die ältesten Handschriften und kungen über Verwendung der Instru-
die 2 Choralschulen. Nach den vom mente im Zeitalter Josquin's.
Verfasser angebrachten Verbesserun- Krit. Referat über Scherings Buch
gen und Erweiterungen aus dem Fran- »Die niederländische Orgelmesse<.
zösischen übers, und mit einem Nach- ZIMG 1912/13, S. 359.
wort versehen von Ludwig Bonvin. Eisenring, G. Zur Geschichte des mehr-
Leipzig 1907. B1MG 2. Folge, Heft V. stimmigen Proprium missae bis um
Houdard, Georges. Textes theoriques 1560. Düsseldorf 1913. Veröffent-
extraits des traites de musique de lichungen der Gregor. Akademie zu
Hucbald, Odon, Gui et Aribon, traduits Freiburg (Schweiz), Heft 7.
et commentes avec exemples notes. Wagner, Peter. Geschichte der Messe.
Vade-mecum de la rythmique grego- 1. Tl.: bis 1600. Leipzig 1913. Kl.
rienne des X
e et XI siecles. St. Handbücher der Musikgesch. Bd. XI.
Gerraain-en-Layc 1912. Vgl. »Geschichte der Passion«
Kretzschmar.
Jeaunin, Dom J. Le Rythme Grego-
rien d'apres le 7 e volume de la Paleo-
Geschichte der Motette.
graphie Musicale. RMI 1913, S. 555.
Molitor, Gregor. Die diatonisch-rhyth- Meyer, W. Der Ursprung des Motets.
mische Harmonisatiou der Gregoria- In den Nachrichten von der Kgl. Ge-
nischen Choralmelodien. Leipzig 1913. sellschaft der Wissenschaften zu Göt-
tingen, philos.-hist. Klasse, 1898.
Geschichte der Messe. Ludwig, Friedrich. Studien über die
Geschichte der mehrstimmigen Musik
Conssemaker, E. de. Messe du XHI« siecle.
Tournay 1861. im Mittelalter. III. Über die Entsteh-
ung und die erste Entwickelung der
Probst, Ferd. Die abendländische Messe
vom 5. bis zum 8. Jahrhundert. Mün- lateinischen und französischen Motette
ster 1896. in musikalischer Beziehung. SIMG
Achells, E. Chr. Kyrie eleison. Eine liturgi- 1905/06, S. 514.
sche Abhandlung. MSfG. 1399, Nr. 6—7. Aubry, Pierre, et Gastoue, A. Recher-
Drews, Paul. Zur Entstehungsgeschichte ches sur les »Tenors< latins. Paris 1907.
des Kanons in der römischen Messe. Leichtentritt, Hngo. Geschichte der
Tübingen und Leipzig 1902. Motette. Leipzig 1908. Kl. Hand-
Krasnski, F. Über den Ambitus der bücher d. Musikgesch. n. Gattgu. Bd. 2.
gregorianischen Meßgesänge. Frei-
burg 1903. Geschichte kleinerer Formen der
Thürlinss, A. Die »soggetti cavati dallevocali« katholischen Kirchenmusik.
in Huldigungskompositionen und die Her-
culesmesse des Lupus. KIMG 1907, S. 183. Bartsch, K. Die lateinischen Sequenzen
Schuerick, Alfred. Messe und Requiem des Mittelalters in musikalischer und
seit Haydn und Mozart. Wien-Leipzig rhythmischer Beziehung. Rostock 1868.
1909. Witt, Franz. Die Improperien. FlBlkKm 1873,
(Jmeleh, Jos. Die Viertelsstufen im Meßton&le S 1 9
von Montpellier. Eichstett 1911. Veröffent- Bitter, C. H. Eine Studie zum Stabat Mater.
lichungen der Gregor. Akademie; zu Freiburg Leipzig 1883.
(Schweiz), Heft 6. Heiners, Ad. Die Tropen-, Prosen- und
Sigl, Max. Zur Geschichte des Ordi- Präfations- Gesänge des feierlichen

narium missae in der deutschen Cho- Hochamtes im Mittelalter. Luxem-


ralüberlieferung. 2 Tle. Regensburg burg 1884.
47 II. Abteilung. 48

Langer, Edm. Die Vesper in kirchen- Fischer, Kirchenlieder-Lexikon. 1879.


musikalischer Beziehung. MS 1885, Supplement 1886.
S. 1, 18, 32, 42, 54, 66, 79, 93. Kümmerle, S. Encyclopädie der evan-
Roberti, G. La musica negli antichi gelischen Kirchenmusik. 3 Bde. Gü-
eserciti sabaudi. RMI 1896, S. 700. tersloh 1888. 1890. 1893.
Blume, Clemens. Sequentiae ineditae. Spitta, Philipp. Die Wiederbelebung
4 Bde. Leipzig 1900. protestantischer Kirchenmusik auf ge-
Misset, l'Abbe E., et Anbry, P. Me- schichtlicher Grundlage. ZM
1892,
langes de Musicologie critique. Vol. II: S. 29.

Les Proses d'Adam de Saint-Victor. *Liliencron, R. Freiherr von. Liturgisch-


Paris 1900. musikalische Geschichte der evangeli-
Gastone, A. Sur les origines de la forme schen Gottesdienste von 1523 1700. —
>sequentia« du VIIe — IX e siecles. Schleswig 1893.
KIMG 1907, S. 165. Kretzschmar, Hermann. Über den
Wagner, P. Zur mittelalterlichen Offi- musikalischen Teil unserer Agende.
ziumkomposition. KJ 1908, S. 13. Vortrag, auf der Meißner Konferenz am
25. Juli 1894 gehalten. Leipzig 1894.
Anbry, Pierre. L'ars mensurabilis et
les proses liturgiques au XIIIe siecle. Liliencron,R. Freiherr von. Die Vesper-
III. KIMG 1909, S. 108. gottesdienste in der evangelischen
Gaisser, Hugo Athanas. Die Antiphon Nati- Kirche. VfM 1894. S. 117.
vitas Ana und ihr griechisches Vorbild. RF t
— Über die Beziehung zwischen dem Introitu»
1909, S. 154. und den Perikopen. Sio 1899, Nr. 4.
Blnnie, Clemens. Vom Alleluja zur — Chorordnung für die Sonn- und Fest-
Sequenz. KJ 1911, S. 1. tage des protestantischen Kirchen-
Drinkw eider, Otto. Ein deutsches Se- jahres. 1900.
quentiar aus dem Ende des 12. Jahrh. Spitta, Fr. Neuere Bewegungen auf
Hrsg. u. kommentiert. Graz 1913. Ver- dem Gebiete der evangelischen Kir-
öffentlichungen der Gregor. Akademie chenmusik. JP 1901.
Lyra, J. W. Kyrie, Epistel und deutsches Lied
zu Freiburg (Schweiz), Heft 8.
in der deutschen Messe. Sio (1903) 28. Nr. 2 ff.
Spitta, Friedrich. Die Verwendung der Musik
Musik in Klöstern. während der Austeilung des heiligen Abend-
mahles. MSfG (1903) 8, Nr. 3.
Brenet, Michel. La musique dans les
couvents de femmes depuis le moyen Stahl, Willi. Geschichtl. Entwickelung
age jusqu'ä nos jours. Paris 1898. der evang. Kirchenmusik. Leipzig 1903.
TSG Nr. 2—4. Sannemann, Friedrich. Grundsätze
Klein, J. B. Der Choral bei den Kar-
evang. Kirchenmusik. III. KIMG
1909, S. 576.
täusern. MS 1910, S. 125.
Km end, J. Die musikgeschichtlichen und aesthe-
Meyer, Katbi. Das >Amptbuch< des tischen Grundforderungen der evangelischen
Johannes Meyer. Ein Beitrag zur Ge- Kirche an die Musik. MSfG 14 (1909) 10.
schichte des Musikbetriebes in den Die evangelischen Kirchenordnungen
Klöstern des Mittelalters. A f 1918 M des XVI. Jahrhunderts. Hrsg. v.
bis 1919, S. 166. Emil Sehling. III. Bd. Die Mark
Brandenburg. —
Die Markgrafentümer
Geschichte der evangelischen Oberlausitz und Niederlausitz. Schle- —
Kirchenmusik. sien. Leipzig 1909.
— IV. Band. Das Herzogtum Preußen.
Über evangelische Kirchenmusik im — Polen. — Die ehemals polnischen
allgemeinen. Landesteile des Königreichs Preußen.
Die evangelischen Kirchenordnungen — Das Herzogtum Pommern. Leipzig
des 16. Jahrhunderts. Bd. 1 und 2, 1911.
hrsg. von Am. Jul. Richter. Weimar — V. Bd. Livland. — Estland. — Kur-
1846. land. — Mecklenburg. — Freie Reichs-
49 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche "Werke. 50
stadt Lübeck mit Landgebiet und Ge- evangelischen Gottesdienst. Oppeln
meinschaftsamt Bergedorf. Das Her- — 1895.
zogtum Lauenburg mit dem Lande Zelle, Friedrieh. Eine feste Burg ist unser
Hadeln. —
Hamburg mit Landgebiet. Gott. Zur Entwicklung des ev. Choralgesanges.
Berlin 1S95. Beilage zum Jahresbericht der
Leipzig 1913.
10. Bealschule zu Berlin.
Graff, Paul. Aus der Geschichte der — Eine feste Burg ist unser Gott. II. Die äl-
lutherischen Liturgik des 17. Jahrhun- testen Bearbeitungen des Liedes. Berlin 1896.
Wissenschaf tl. Beilage zum Jahresbericht der
derts. MSfG 18 (1913 6. 10. Realschule zu Berlin.
— Ein feste Burg ist unser Gott. m.
Die späteren
Geschichte des evangelischen Kir- Bearbeitungen. Berlin 1897. Programm Nr. 125.
chengesanges. — Die Singweisen der ältesten evangelischen
Lieder. I Die Melodien der Erfurter Enchi-
:

Lossias, Lucas. Psalmodia, hoc est, ridien 1524. Berlin 1899.


cantica sacra veteris ecclesiae selecta. — Die Singweisen der ältesten evangelischen
Noribergae 1553. Lieder. II. Die Melodien aus dem Jahre 1525.
Berlin 1ÖO0. Programm Xr. 126.
*Winterfeld, Carl von. Der evange-
Fischer, A. Das deutsche evangelische
lische Kirchengesang und sein Ver-
Kirchenlied des 17. Jahrhunderts. Nach
hältnis zur Kunst des Tonsatzes. 3 Teile.
dessen Tode vollendet u. hrsg. von W.
Leipzig 1845. 1847.
Besprochen in AmlZ Tümpel. 5 Bde. Gütersloh 1901. 1902.
1815, S. 249, 825. 1847
S. 697, 713, 729. Dietz, Phil. Die Restauration des
Heinisch, G. Fr. Der Gemeindegesang evangel. Kirchenliedes. Marburg 1903.
in der evangelischen Kirche von der Zelle, Friedrich. Das erste evangelische Choral-
buch (Oslander, 1586). Berlin 1903. Wissen-
Zeit der Reforniatiou bis auf unsere
schaftl. Beilage zum Jahresbericht d. 10. Real-
Tage. Bayreuth 1848. schule zu Berlin.
Tücher, G., Frei h. von. Schatz des evan- — Das älteste lutherische Haus- Gesangbuch
(Färbefaß-Enchiridion), 1524. Göttingen 1S03.
gelischen Kirchcngesangs im ersten
Jahrhundert der Reformation. 2 Tle. Nelle, Willi. Geschichte des deutscheu
Leipzig 1848. evangelischen Kirchenliedes. 2. erweit.
Winterfeld, Carl von. Über Herstel- u. verb. Aufl. Hamburg 1909.
lung des Gemeine- und Chorgesanges Wust mann, Rndolf. Vom Rhythmus
in der evangel. Kirche. J,eipzig 1848. des evangel. Chorals. BJ 1910, S. 86.
Keferstein, 0. A. Die Einführung des rhyth- Zelle, Friedrich. Die Singweisen der ältesten
mischen Chorals. Apolda 1851. evangel. Lieder. III. Die Melodien aus den
Winterfeld, Carl von. Die Psalmen Jahren 1526—1545. Berlin 1910. Wissenschaftl.
Beilage zum Jahresbericht der 10. Bealschule
und deren Singweisen in der evange- zu Berlin. Programm Xr. 166.
lischen Kirche, von Luther bis in die
Westphal, Joh. Das evangelische Kir-
letzten Zeiten der fruchtbringenden chenlied nach seiner geschichtl. Ent-
Gesellschaft. ZGhT 1852, 2. Tl., S. 40. wickelung. Leipzig 1911.
Koch, Ednard Emil. Geschichte des Plaß, Johannes. Der Rhythmus der
Kirchenlieds und Kirchengesangs der Melodien unserer Kirchenlieder. Leip-
christlichen,insbesondere der deut- zig 1918.
schen evangelischen Kirche. 4 Bde.
2. Aufl. Stuttgart 1852/53. Geschichte der Fassion.
t'miz, F. A. Geschichte des deutschen Kirchen-
liedes vom 16. Jahrhundert bis auf unsere Kade, Otto. Die ältere Passionskom-
Zeit. 2 Tle. Leipzig 1855. position bis zum Jahre 1631. Güters-
Tncher, G. Freih. von. Über den loh 1893.
Gemeindegesaug der evangelischen Kretzsehinar, Hermann. Führer durch
Kirche. Leipzig 1867. den Konzertsaal. IL Abt. l.TL: Kirch-
*Zahn, Johannes. Die Melodien der liche Werke: Passionen, Messen,
deutschen evangelischen Kirchenlie- Hymnen, Psalm en,Mot et ten,Gan -
der. 6 Bde. Gütersloh 1889 1893. — taten. Leipzig 1888.
Liliencron, ß. Freiherr von. Die Auf- 4., vollständig neu bearbeit. Aufl.
gaben des Chorgesanges im heutigen Leipzig 1916.
51 IL Abteilung. 52

Adler, Guido. Die Turbae einer deutschen scrit la fin du XII* siecle) 1139
(de
Matthäuspassion von 1559. LF 1910. S.17. latin de la bibliotheque nationale de
Henß, Alfred. Eine instrumentale Passions- Paris, avec glose preliminaire texte ,

schilderung aus dem 17. Jahrhundert. Musik-


buch aus Österreich. 1911. musical latin et provencal, et traduc-
tion francaise, a l'occasion des assises
Geschichte der Kantate. musical de la Schola cantorum ä Mont-
Cantaten des 17. und 18. Jahrhunderts. Hrsg. pellier. Paris 1906.
t. R. Eitner. Beilage zu den MfM 1884 Böhme, Martin. Das lateinische Weih-
bis 1886.
nachtsspiel. Grundzüge seiner Ent-
Biemann, Hngo. Der >Basso ostinato« Leipzig 1917.
wicklung.
und die Anfänge der Kantate. SIMG
1911/12. S. 531.
Schering, Arnold. Über die Kirchen- Geschichte der Oper.
kantaten vorbachischer Thomaskan- (Vgl. auch die einzelnen Länder.)
toren. BJ 1912, S. 86.
Vgl. »Geschichte der Passion« Quellenwerke, lexikalische und zu-
Kretzschmar. sammenfassende Literatur.
Vgl. auch Aesthctik einzelner Kunstformen
Die Kirchenmusik einzelner nnd -gattungen.
Sekten. Iniregnen. Angelo. Della Poesia rappresen-
modo di rappresentare le favole
tativa, e del
Wiuterfeld, C. T. Der Kirchengesang sceniche.Ferrara 1598.
der Brüdergemeinen. fHerrnhuter.) Mei, Girolamo. Discorso sopra la Musica antica
ZGhT 1850, S. 217. e moderna. Venezia 1602.

— Gesang der Wiedertäufer


Geistlicher Doni, Giovanni Battista. Trattato
im sechzehnten Jahrhunderte. ZGhT della Musica scenica. (um 1640.)
1852, 2. Tl., S. 1. Im 2. Band der »De' trattati di Musica
di G. B. Doni«. Firenze 1763.
Seiler, Josef. Lieder der Flagellanten. Menestrier, Claude Francis. De Represen-
MS 1868, S. 81. 1869, S. 1. tations en Musique, anciennas et modernes.
Kongo, Fanl. Die Lieder und Melo- Paris 1631.
Beiser, Anton. Theatromania. Ratzeburg 1681.
dien der Geißler des Jahres 1349 nach
Marcello, Beuedetto. II teatro alla
der Aufzeichnung Hugos von Reut-
moda. (o. J., 2. Aufl. 1722.) Neu-
lingen. Leipzig 1900.
druck. Lanciano 1913.

Geschichte der dramatischen


— Das Theater nach der Mode. Zum
erstenmal ins Deutsche übertragen von
Musik. Alfred Einstein. München 1917.
Über mnsikdramatische Werke Mattheson. Johann. Die neueste Untersuchung
der Singspiele. Hamburg 1744.
bis 1600.1)
Doni, Giovanni Battista. Discorso all' Emi-
Solerti, A. Precedenti del Melodramma. nentiss. Sig. Cardin. Barberini del conservare
RMZ 1903, S. 207, 466. la Salmodia dei Greci, recandola nella nostra
intavolatura. In dessen sämtlichen Werken.
Lederer, Victor. Musikdramatische Paris 1763. Bd. II. S. 161.
Festspiele bei den alten Barden. DM Fink, G. W. Wesen und Geschichte der Oper.
1905/06, IV, S. 347. Leipzig 1S38.
Pedrell, Felipe. La Festa d'Elche ou Bellstab, Ludwig. Die Gestaltung der
le drame liturgique »La Mort et FAs- Oper seit Mozart. Sondershausen 1859.
lomption de laVierge«. SIMG 1900/01, (Die Wissenschaften im 19. Jahrhun-
S. 203. dert. Bd. IL Heft 4—5.)
Gastoue, A. Le drame liturgique. Les Schladebach, J. Geschichte der Oper bis Gluck.
vierges sages et les vierges folles.
Sondershausen 1859.
Blan*', A. Die Entwickelung der Oper. NBM
Titre dans le manuscrit: Sponsus S. 97,
1887, 105, 113, 121, 129, 137, 145, 153,
(L'Epons). Publie d'apres le manu- 161, 169, 177, 185, 193, 201.

!) Vgl. auch »Sonstige dramatische Musik in Deutschland«


53 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke. 54

Riemann, Hugo. Opern - Handbuch. Carlez, Jules. Etüde sur quelques


Leipzig 1887. Operas des XVII e et XVIII e siecles.
Vgl. hierzu: Mantuaui, Josef. Über die Caen 1860.
Umarbeitung von Riemanns Opernhandbuch. Hnnslick, Ednard. Die moderne Oper.
III. KIMG 1909, S. 439.
Kritiken und Studien. Berlin 1875.
Krause, Emil. Abriß der Entwickelungs-
Hamburg 1890. 2. Teil > Musikalische Stationen«.
geschichte der Oper.
*Rolland, Romain. Lea origines du Berlin 1880.

theatre lyrique moderne. Histoire de


3. Teil: >Aus dem Opernleben der

l'opera en Europe avant Lully et Scar-


Gegenwart«. Berlin 1885.
4.Teil: »Musikalisches Skizzenbuch«.
latti. Pari« 1895.
Berlin 1888.
Clement, Felix, et Laronase, Pierre.
5. Teil >Musikalisches und Litera-
:

Dictionnaire des operas (Dictionnaire


risches«. Berlin 1889.
lyrique), contenant l'analyse et la
6. Teil: »Aus dem Tagebuche eines
nomenclature de tous les operas, operas-
Musikers«. Berlin 1892.
comique8, optrettes et drames lyriques
7. Teil »Fünf Jahre Musik«. Berlin
representes en France et ä l'etranger.
1896.
Revu et misäjourpar Arthur Po ugin.
8. Teil »Am Ende des Jahrhunderts«.
Paris 1904.
Berlin 1899.
Carzon, H. de. L' Evolution Lyrique
9. Teil: »Aus neuer und neuester
au Theatre dans les different» Pays.
Zeit«. Berlin 1900.
Tableau Chronologique. Paris 1908. Brakl, Franz Jos. Moderne Spieloper. 2. Aufl.
Supplement au Bulletin Francais de la
München und Leipzig 1836.
8IM du 15 fevrier 1903.
Pfohl, Ferdinand. Die moderne Oper.
Neitzel, Otto. Der Führer durch die Leipzig 1894.
Oper des Theaters der Gegenwart. Kalbeck, Max. Opern - Abende. Bei-
3 Bde. Leipzig 1890-93. 4. Auflage
trag Gesch. u. Kritik d. Oper.
zur
1908.
2 Bde. Berlin 1898.
Schürt, E. Le Drame Musicale, nouv. Schmidt, Leopold. Zur Geschichte der
Ed. (2 Bde.] Paris 1895. Märchenoper. (Dissertation.) Halle
Nagel, Wllibald. Die Entwicklung der 1896.
Oper von den Anfangen big zu Gluck. Canndo, Riccioto. Le drame musical
DM 1903, S. 3, 101, 163, 243, 356. contemporain. S1MG 1907, S. 1185
Solerti, Angelo. Le origini del melo- 1908, S. 56.
dramma. Torino 1903. Schiedcrmair, L. Über den Stand der Opern-
— melodramma. 3 Bde. geschichte. KIMG 1907, S. 212.
GH albori del
Dent, Edward J. A Jesuit at the Opera in
Milano-Palermo-Napoli 1905. 1680. RF 1909. S. 381.

Goddard, Joseph. The rise and deve- — The Baroque Opera. MAnt 1909—
lopment of opera. London 1911. 1910, S. 93.
Klob, Karl Maria. Die Oper von Gluck Wellesz, Egon. Zwei Studien zur Ge-
bis Wagner. Ulm 1912. schichte der Oper im 17. Jahrhundert.
Bie, Oskar. Die Oper. Berlin 1913. SIMG 1913/14, S. 124.

Istel, Edgar. Das Buch der Oper. Istel, Edgar. Die moderne Oper vom
Berlin 1919. Tode Wagners bis zum Weltkrieg
* Kretzschinar, Hermann. Geschichte 1883-1914. Leipzig 1915.
der Oper. Leipzig 1919.
Geschichte der komischen Oper.
Kl. Handbücher d. Musikgeschichte.
Arienzo, N. d\ Origini delU Opera co-
Bd. VI. 1897, S. 421.
mica. RMI 1895, S. 597.

1899, S. 473. 1900, S. 1.


Monographien zur Geschichte der Primi
Solerti, A., und Alaleona, D.
Oper im allgemeinen. giocoso. RMI
sa<*ei del melodramma
Griepenkerl, Wolfs- Rob. Die Oper der Ge-
1905, S. 814. 1908; S. 91, 244.
genwart. Leipzig 1847.
55 IL AbteiluDg. 56

Istel, Edgar. Die komische Oper. Hagemann, Carl. Opernregie. DM


Stuttgart 1906. 1902/03, S. 163. 1903, S. 13, 411.
1903 [II, 4], S. 193.

Geschichte des Singspiels und der — Regie, die Kunst der szenischen Dar-
Operette. stellung. 1904.
Geißler, F. A. Opernproben und Opernregie.
Anonym. Die Anfänge der Operette. DM 1904/05, II, S. 328.
NM 1893, Nr. 24. Hagemann, Carl. Aufgaben des mo-
Bolte, Johannes. Die Singspiele der dernen Theaters. Berlin und Leipzig
englischen Komödianten und ihrer 1906.
Nachfolger in Deutschland, Holland — Zur Geschichte der Regiekunst. — RMZ 7
und Skandinavien. Leipzig 1893. (1916), 19.

Scherber, Ferd. Die Operette. NM Andro, L. Kleine Studien zur Opern-


1905, Nr. 3. darstellung. AMZ 1908, S. 52, 154,
Calmns, Georgy. Aus der ersten Glanz- 328, 687.
zeit der Operette. DM 1912/13, III, Gregor, Josef. Die historische Drama-
S. 259, 357. turgie in der Geschichte der Oper.
III. KIMG 1909, S. 208.
Die Opemdichtnng. Dann, Felix. Etwas über die drama-
Wagner, Richard. Dichtkunst und tische Ausbildung des Opernsängers.
Tonkunst im Drama der Zukunft. AMZ 3911, S. 879.
Gesammelte Schriften. III. Aufl. Bd. 4. Marsop , P. Die Erneuerung der Opernregie.
— Über das Opern-Dichten und Kom- KW 24 (1911), 13.

ponieren im Besonderen. Gesammelte *Hageniann, Carl. Moderne Bühnen-


Schriften. III. Aufl. Bd. 10. kunst. I. Bd. Regie. IL Bd. Der
Schncht, J. Mythische und historische Mime. 3. und 4. Aufl. Berlin und
Sujets der Oper. NZM 1882, S. 77, Leipzig 1916.
89, 101. Petschnig, Emil. Musikdramatische
Anonym. Das Libretto in Prosa. NM Randbemerkungen zu Heinrich Laubes
1897, Nr. 9, 10. Dramaturgie. NM 1918, S. 115, 131,
Nernda, Edwin. Operntext und Drama. — NZM 147.
(1901) 68, Nr. 10.
Brecher, Gustav. Opern-Übersetzungen.
Schorn, Hans. Neue Wege der Opern-

Jungdeutscher Verlag 1911.


regie. NM 1918, S. 267, 275.

Istel, Edgar. Das Libretto. "Wesen,


Geschichte der Opernouvertttre.
Aufbau und Wirkung des Opernbuchs
nebst einer dramaturg. Analyse des Eretzschmar, Hermann. Skizze zur
Libretto v. > Figaros Hochzeit«. 2. Aufl. Geschichte der Opernouvertüre. NZM
Berlin 1915. 1884, S. 297.
Yollertliun, Oeorp. Das Verhältnis von Text
und Musik im Musikdrama. AMZ 1916, S. 608.
Geschichte des Melodramas, der Pan-
Geschichte der Opernregie und Opern- tomime und der Schauspielmusik.
dramaturgie. Lessing, Gotthold Ephraim. Über
D'Aubignac (Fran^ois Hedelin). La Pratique die musikalischen Zwischenspiele bei
du Theätre. Amsterdam 1715. Schauspielen. In der Hamburgischen
Lange, O. Schein und Wirklichkeit Dramaturgie. 1769.
S. 201.
auf der Opernbühne. NBM
1847, Tolev. Über Musik beim Schauspiel. AmlZ
S. 53. 1804/05, S. 805.

Bulthanpt, Heinrich. Dramaturgie der Broadbent, R. J. A History of Panto-


Oper. 2 Bde. Leipzig 1887. mime. London 1901.
Raabe, Peter. Über die Verwendung Steinitzer, Max. Zur Entwicklungs-
von Geräuschen in der Oper. AMZ geschichte des Melodrams und Mimo-
1899, S. 253, 267, 283, 299, 339. drams. Leipzig 1918.
57 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche "Werke. 58

Geschicht9 der Instrumental- TorrefVanca, F. Le Origini della Sinfonia.


RMI 1913, S. 291.
musik. Bekker, Paul. Die Sinfonie von Beet-
Geschichte der Instrumentalmusik hoven bis Mahler. Berliu 1918.
bis 1600.
Allgemeine Literatur. Geschichte der Suite und sinfonischen
Dichtung.
Vgl. auch die Abschnitte »Die musika-
lische Renaissance«, »Die bildende Kunst als Werra, Ernst von. Orchestermusik
Quelle für mittelalterliche Musikgeschichts-
des XVII. Jahrhunderts. (I. Journal
forschung«, »Geschichte des Tanzes« und
»Geschichte der Musik für einzelne Instru- du Printemps von Joh. Casp. Ferd.
mente«. Fischer. IL Zodiacus.) EDdT X.
SchaMffer, P. Anselm. Historische Irrthümer 1902.
im Fache der Tonkunst. MfM 1S69, S. 127.
Anonym. Die symphonische Tondichtung. NM
TYnsielewski, Joseph Wilhelm tod. 1905, Kr. 23.
Geschichte der Instrumentalmusik im Xorlind, Tobias. Zur Geschichte der Suite.
XVI. Jahrhundert. Berlin 1878. SIMG 1905/06, S. 172.
Antcliffe, Herbert. Musical Form and the Sym-
Becker, G. De l'Instrumentation du phonie Poem. IV. KIMG 1912, S. 206.
XVe au XVlIe siecle. Extrait de Vgl. auch Sinfonie: Kretzschma r.
l'Echo Musical. Bruxelles 1884.
Neefe, Conrad. Die Musik im Dienste Geschichte der Ouvertüre.
der Kriegskunst bei den arischen Miltitz, Carl Borroiniius Ton. Über den Un-
Kulturvölkern im vorchristlichen Zeit- terschied zwischen Symphonie und Ouvertüre
alter. NZM 1890, S. 345, 353, 302. AmlZ 1832. S. 273.
>'cf, K. Zur Forschung über die ältere Instru- *Botstiber, Hugo. Geschichte der Ou-
mentalmusik. K1MG 1907. S. 195. vertüre und der freien Orchesterformen.
Spi'inger, Hermann. Der Anteil der Leipzig 1913. Kl. Handbücher der
Instrumentalmusik an der Literatur Musikgesch. Bd. IX.
des 14. —
16. Jahrhs. Diskussions-
bericht aus der Ortsgruppe der IMG. Geschichte des Instrnmental-
ZIMG 1911 12. S. 2G5. konzerts.
Bottrigari,Ercole. II Desiderio, overode'Con-
Geschichte der Sinfonie. certi di varii Stromenti musicali. Bologna
1590.
Lackonitz, W. Zur Geschichte der Sinfonie.
NBM 1-77, S. 282, 290, 297, 305, 313, 321, 331,
Schering, A. Geschichte des Instru-
346. mentalkonzerts bis auf die Gegenwart.
Hohl, Ludwig. The father of the Symphony. Leipzig 1905.
MT 1880, S. 490, 539, 597.
Daffner, Hugo. Die Entwicklung des
Brenet, Michel. Histoire de la Sym- Klavierkonzerts bis Mozart. Leipzig
phonie . . . jusqu'a Beethoven inclu- 1906. BIMG. 2. Folge, Heft IV.
sivemeot. Paris 1882. Schering, A. Die freie Kadenz im Instrumen-
Bagge, S. Die Symphonie in ihrer hi- talkonzert des 18. Jahrhunderts. IL KIMG
19 >7, S. 204.
storischen Entwicklung. Leipzig 1883.
Samml. musikal. Vortr., Nr. 51.
Knödt, Heinrich. Zur Entwicklungs-
geschichte der Kadenzen im Instru-
*Kretzschmar, Hermann. Führer durch
mentalkonzert. SIMG 1913/14, S. 375.
den Konzertsaal. I. Abt.: Sinfonie und
Suite. Leipzig 1888.
Geschichte der Kammermusik.
4., vollst, neu bearb. Aufl. Leipzig
Bibliographische Werke.
1913.
ImbertHugnes. La Symphonie apres Beethoven. Eccarius-Sieher, A. Zur Einführung
Gdm 1900, S. 589, 609, 629, 645, 661, 681. in Literatur der Violin -Klavier-
die
Weingartner, Felix. Die Symphonie sonate und des Klaviertrios. 1909, NM
nach Beethoven. Berlin 1901.
2. Aufl. S.,405.
BienenfeU, Ella. Xeue Versuche zur Verände-
rung der klassischen Sinfonieform. III. KIMG
— Überblick über die Literatur des

1809, S. 141. Klaviertrios. NM 1910, S. 223.


59 II. Abteilung. 60

Alt mann, Wilh. Kammermusikliteratur. Geschichte der Hansmusik.


Verzeichnis von seit 1841 erschienenen Vgl. auch die einzelnen Länder.

Kammermusikwerken. 2. verm. u. verb. Becker, C. F. Zur Geschichte der Haus-


Aufl. Leipzig 1918. musik in früheren Jahrhunderten. NZM
7. Bd. 1837. I. Die Ciaviersonate in

Geschichte der Kammermusik im Deutschland, S. 25. IL Die Ciavier-


allgemeinen. III. Die Tonmalerei.
suite, S. 178.
Vgl. auch die einzelnen Länder. Ebd. 8. Bd. 1838. S. 45. IV. b) Ton-
Nohl, Ludwig . Die geschichtliche Ent-
1

stücke für Tasteninstrumente. Ebd.


wicklung der Kammermusik. Braun- 9. Bd. 1838. S. 112. IV. c) Tonstücke
schweig 1885. für die Laute. Ebd. 9. Bd. 1838. S. 195.
Pohl, B. Die Kammermusik der letzten V. Tonstücke für den Gesang. 10. Bd.
drei Jahrhunderte. NZM 1890, S. 505, 1839. S. 105. VI. Die Applikator auf
517, 529, 541, 555. Tasteninstrumenten. lO.Bd. 1839. S.121.
Gli strumenti ad VII. Die Variationen. Ebd. 12. Bd.
Caffarelli, F. di.
1840. S. 22.
arco e la musica da camera. Milano
Hullah, J. Music in the house. 1877.
1894.
Beißmann, A. Die Hausmusik. 1884.
Ritter, Hermann. Über Kammermusik. AMZ
1900, S. 119. Eccarius-Sieber, A. Das Zusammen-
Kilbnrn, N. The story of Chamber spiel im häuslichen Kreise. NM 1892,
music. London und New-York 1904. Nr. 21. 1893, Nr. 1, 2.

Krause, Emil. Die Entwickelung der Kammer-


musik. Hamburg 1904. Geschichte des Tanzes.
Haaß. Zur Geschichte der Kammermusik. DMZ Vgl. auch die einzelnen Länder.
42 (1911) 18 ff.
Yoß, Rudolph. Der Tanz und seine Geschichte.
Henss, Alfred. Kammermusikabende. Erfurt (o. J.).

Auf welche "Weise kann Kammer- Castil-Blaze. La danse et les Ballets depuis
musik dem Volke geboten werden? Bacchus jusqu'ä la Mademoiselle Tag Moni.
Paris 1832.
Erläuterungen von Werken der Kam-
mermusikliteratur. Leipzig 1919. Czerwiuski, A. Geschichte der Tanz-
kunst. Leipzig 1862.
Geschichte der Sonate. Schnbert, F. L. Die Tanzmusik, dar-
Musik für
Entwick-
gestellt in ihrer historischen
Vgl. auch »Geschichte der ein-
zelne Instrumente«. lung, nebst einer Anzahl von Tänzen

Bagge, S. Die geschichtliche Entwick- aus alter und neuer Zeit. Leipzig
lung der Sonate. Leipzig 1880. Samml. 1867.
musikal. Vortr., Heft l9. Ungewitter, 0. Die Tanzmusik in ihrem
Einflüsse auf die moderne Musik und
Biemann, Hngo. Die Bedeutung der
die Entstehung der
in ihrer kulturhistorischen Entwick-
Tanzstücke für
Mün- lung. Leipzig 1868.
Sonatenform. Zeitschr. Aula.
chen 1895. Czerwinski, A. Die Tänze des16. Jahr-
Klauwell, Otto. Geschichte der Sonate von hunderts und die alte französische
ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Köln Tanzschule vor Einführung der Me-
1899.
nuett. Danzig 1878.
Schüz, A. Die Sonate, ihre Vergangen-
NM Desrat, G. Dictionnaire de danse, histo-
heit und ihre Zukunft. 1902,
rique, theorique, pratique et biblio-
Nr. 19—23, 1903, Nr. 1, 3, 5, 6.
graphique, depuis l'origine de la danse
Schering, Arnold. Zur Geschichte der jusqu'ä nos jours. Paris 1896.
Solosonate in der ersten Hälfte des Ambros. A.W. Carneval und Tanz in alter Zeit.
17. Jahrhunderts. RF 1909, S. 309. BB1 1886, S. 45.
Gascue, F. Historia de la Sonata. San Soria, H. de. Histoire pittoresque de
Sebastian 1911. la danse. 1897.
61 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche "Werke. 62

Vuillier, G. La clause ä travers les Geschichte der Militärmusik.


äges. Paris 1897. [Vgl. auch die einzelnen Länder.]
Englische Übersetzung von J. G r e g o Ealkbrenuer. Die Organisation der
>A history of daucing from the earliest Militärmusik-Korps aller Länder. Han-
age to our times.« London 1897. nover 1884.
Garina, 1*. Ilballo. Storia della danza.) Wieprecht. Die Militärmusik und die
Milano 1898. militär-musikalische Organisation eines
Kriegsheeres. Berlin 1885.
Kreowski, Ernst. Aus
der Welt des
IVeukomni, Ed. Histoire de la musique
liulletts bis gegen Eude des 19. Jahr-
militaire. ^89.
hundert«. NM
1901, Nr. 10-14. 17.
19. 20.
.(eschichte der Programmusik.
Menü, F. de. Histoire de la danse ä
travers les ages. Paris 1904. (.riwiiu, M. L'interpretation artistique de
l'Orage. ltMI 1896, 8. 684.
Aubry, Pierre et Datier, Emile. Les Leiehtentritt, Hugo. Vorläufer und
caractercs de la danse. Hist< ire d'un Anfänge der Programmusik. AMZ
divertissement peudant la premierc 1903, S. 4, 21, 39, 57, 75, 93, 111, 129,
moitie du XYIIP siede. Paris 1905. 147.
Bie, Oscar. Der Tanz. Berlin 1906. Vansca, Max. Zur Geschichte der Pro-
Riemann, Hugo. Tänze des 16. Jahr- grammusik. DM
1903 [II, 4], S. 323,
hunderts a double emploi. DM 1906/07,
403.
I. 8. 140. Klatte, Willi. Zur Geschichte der Pro-
Aubry, Pierre. Estampics
danses et
grammusik. Berlin 1905.
Brenet, Michel. Essai sur les origines
royalee. Les plus anciens textes de
musique instrumentale au moven äge. de la musique descriptive. RMI 1907,
Paris 1907. S. 725, 1908, S. 457, 671.
EMrekerlUe, Julis, in ihn- Inooona sur la klau» eil, Otto. Geschichte der Pro-
daoM. KV 1908, S.283. grammusik von ihren Anfängen bis
Dunrun, ludort. UM idöes sur la danse. SIM zur Gegenwart. Leipzig 1910.
1912. Nr. III, 8.8. Berlin/, H. Tonmalerei. Ein unbekannter Auf-
Closson, Ernest. Le manuscrit dit des satz übersetzt von Julius Kapp. 1912 DM
bis 1913, II, 8. 86.
basses dances de la Bibliotheque de
Ecorcheville, Jules. Le futurisme ou
Bourgogne. Bruxclles 1912. le bruit dans la musique. SIM 1913,
— La Structure rythmique des Basses Nr. XII, S. 1.
danses du rast. 9085 de la Bibliotheque
royäle de Bnixelles. SIMG 1912/13, Geschichte der Musik für einzelne
S. 567.
Instrumente.
Riemann, Hugo. Die rhythmische Struk- Geschichte der Musik der Saiteninstrumente.
tur der Basses dances der Handschrift
Chilesotti, Oscar. Lautenspieler des
9085 der Brüsseler kgl. Bibliothek.
XVI. Jahrhunderts. Leipzig 1891.
SIMG 1912/13, S.349.
Körte, Oswald. Laute und Lauten-
Attaiugnant, Pierre. Chansons und musik bis zur Mitte des 16. Jahrhun-
Tänze. Pariser Tabulaturdrucke für derts. Unter besonderer Berücksichti-
Tasteninstrumente aus d. J. 1530- gung der deutschen Lautentabulatur.
Hrsg. von E. Bernoulli. München BIMG, Heft III. Leipzig 1901.
1914. Einstein, Alfred. Zur deutschen Lite-
Canndo, Ricciotto. Origine de la Danse ratur für Viola da Gamba im 16. und
et du Chant SIM 1906, S. 49. 17. Jahrh. Leipzig 1905. BIMG.
Wolf, Johannes. Die Tänze des Mittel- 2. Folge. Heft I.
Quittard, Henri. L'accompagnement au tb.6-
alters. Eine Untersuchung des Wesens
orbe. SDI 1910, S. 221.
der ältesten Instrumentalmusik. AfM Vgl. ebd. S. 362 =Le theorbe comme In-
1918/19, S. 10. strument d'aecompagnement.«
64
II. Abteilung.
63
Klavier-
Schmitz, Engreu. Klavier,
StndenT.Bruno.BeiträgezurGeschichte Wissenschaft
musik und Klavierspiel.
18. Jahrhundert.
der Viölinsonate im
1919.
und Bildung. 135. Bd. Leipzig
München 1911. Handschriften
in Merian, Wilhelm. Drei
Vnirel, E. Die Instrumentalformen der Frühzeit des Klavierspiels.
? us
Lautenmusik des 16. Jahrhunderts.
der AfM 1920, S. 22.
Dissertation. Berlin 1915
Laute im Alter- Geschichte der Orgelmusik.
Beim, Friedrich. Die j

ZfM
frühen Mittelalter. Regensburg. Vollstän-
tum und Mnsica Sacra.
1918/19, S. 89. dem Jahre
diges Verzeichnis aller seit
Stantipes und
Moser, Hans Joachim. 1750—67 gedruckt erschienenen Com-
»Geschichte des Lehrbücher
Ductia. Aus einer positionen für die Orgel,
Streichinstrumentenspiels im
Mittel- über Orgel-
für die Orgel, Schriften
alter*. ZLMG 1919/20, S. 194. baukuust. Erfurt 1867.
etlicher
Geschichte der Klaviermusik. Arnold Schlick'» Tabulaturen
orgeln
Beiträge zur Ge- lob^esang und lidlein uff die
Faißt, Immanuel. Abdruck und Über-
von ihrem und lauten. 1512.
schichte der ClaTiersonate v. R. Eit-
bisauf C.Fü. setzung der Orgeltabulatur
ersten Auftreten an
Emanuel Bach. Cäc 2o. Bd. 1846, ner MfM1869, S. 115.
zur Mu^e-
26. Bd. 1847, S. 1, 73 Schlecht, Rajm. Ein Beitrag
S. 129, 201. des 16. Jahrb.
geschichte aus dem Anfange
Mereaux, A. Les Clavecinistes de lbdf Orgelmacher und Or-
nach dem »Spiegel der
l

Por- Schlicke 1511. MfM


1790. Histoire du Clavecm,
ä ganisten von Arnold
Biographies des celebres Cla-
traits et viS^f^/SeHauptstadiender^nt
Paris 1868. Seb. Bach bis
vecinistes. Wickelung des Orgelspiels von
Entwicklung
Bruyck, Carl vau. Die auf die Gegenwart. AdM
1874, Nr. 9^
bis Schu- des Orgel-
der Klavier-Musik von Bach Bitter, A. G. Zur Geschichte
Leipzig 1879. Samml. musikal. Leipzig 1884.
mann. spiels. _

Beschrei-
Heft 3.
Vortr., Das Bnxheimer Orgelbnch.
Weitzinann, C. F. Geschichte des
Cla-
bung und Abdruck von Tonsätzen.
vierspiels und der Clavierliteratur. Beil. z. d. MfM 1887. 1888.
der
2. Ausg. Stuttgart 1879. *Rietschel, Georg. Die Aufgabe
Ge- in das
Nachtrag zu Weitzmann, Orgel im Gottesdienste bis
schichtedes Clavierspiels von Otto 18.°Jahrhundert. Leipzig 1892.
Geschichte des
Leßmann. Berlin o. J. Werra, Ernst von. Beiträge zur
katholischen Orgelspieles. KmJ 1897 b. M.
*3.Aufl.vonMaxSeiffert. Leipzig Zur Geschichte des Orgel-
Müller, Hermann.
1899. spiels. KmJ 1901, S. 99.
Shedlock, J. S. Die Klavier-Sonate, ihr Teichfischer, Paul. Die Entwicklung
Ursprung und ihre Entwicklung. Aus des Choralvorspiels unter
besonderer
d. Engl, von Olga Stieglitz.
Berlin
Berücksichtigung Joh. Seb. Bachs
und
Zeit. Langen-
1897. der Meister der neuesten
Villanis, L. Alberto. L' arte del Clavi- salza 1913. Musikal.
Magazin, Heft 54.
cembalo. Torino 1901.
ältere
Seiffert, M. Zur Forschung über die
Klavier- u. Orgelmusik. II. KIMG 1907, S.200. Geschichte des Orchesters.
Kretzschmar, Hermann. Die Klavier- Mattheson, Johann. Das Neu-Eröffnete Or-
musik seit Robert Schumann. 1882. chestre. Hamburg 1713.
Das Beschützte Orchestre.
Hamburg 1717.
AI1910, S. 87.
Das Forschende Orchestre.
Hamburg 1721.
Torrefranca,F. Poeti minori del clavicembalo.
des modernen
RMI 1910, S. 763. Abert, Hermann. Zur Geschichte
Orchesters. DIB 1900, Nr. 28.
Kiemann, Walter. Das Klavierbuch.
Monaldi, G. Orchestre e diretton del
Geschichte der Klaviermusik und ihrer
secolo XIX. RMI 1909, S. 123, 531.
Meister bis zur Gegenwart. Mit einer
6. Aufl. Tolbach, Fritz. Das moderne Orchester
Übersicht über den Klavierbau.
m seiner Entwicklung. Leipzig 1910.
Leipzig 1918.
65 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke. 66

Yolbach, Fritz. Das moderne Orchester. Geschichte der älteren Musikinstrumente


II. Das Zusammenspiel der Instru-
im allgemeinen.
Vgl. auch die einzelnen Länder sowie die
mente in seiner Entwicklung. (Aus Abschnitte »Musikinstrumente der Griechen«,
Natur und Geisteswelt. 715. Bdch.) »Geschichte der hebräischen Musiki »Die ,

Leipzig und Berlin. 2. Aufl. 1919. bildende Kunst als Quelle für mittelalterliche
Musikgeschich tsforschung«.
Bouchal, Leo. Zur Urgeschichte der
Geschichte des Dirigierens und des Musikinstrumente. Sitzungsber. d.
Taktstocks. Anthropol. Gesellsch. Wien 1900.
Bendeler. Johann Philipp. Directorium mu- XIX. S. 12.
sicum. Quedlinburg 1706. Closson, Ernest. Les conques sonores
Musiol, Hobert. Zur Geschichte des Taktstockes.
AdM 1878, S.- 189.
dans la prehistoire. GM
1912, S. 475.
Wallner, Berta Antonia. Instrumentenver-
Voirel, Emil. Zur Geschichte des Takt- zeichnis aus dem 16. Jahrhundert. SF 1918.
schlagens. JP 1898, S. 67. Saiteninstrumente.
Schwartz, Rudolf. Zur Geschichte des Baron, E. G. Untersuchung des Instruments
der Lauten. 1727.
Taktschiagens. JP 1907, S. 59.
Schönbach, J. von. Die Guitarre und
Schünemann, Georg. Zur Geschichte des Takt-
stocks. AMZ 1908, 8. 69. ihre Geschichte. Tölz (o. J.).

Chybinski, Adolf. Zur Geschichte des Otto, Jacob August. Über den Bau
Taktschiagens und des Kapellmeister- und die Erhaltung der Geige und aller
amts in der Epoche der Mensural- Bogeninstrumente. Halle u. Leipzig
musik. SIMG 1908/09, S. 385. 1817. 3. Aufl. Jena 1886.
— Beiträge zur Geschichte des Taktschiagens. Wasielewski, Joseph Wilhelm von.
Leipzig 1912. Die Violine und ihre Meister. Leipzig
Löbmann, Hugo. Zur Geschichte des Taktie- 1869. Nachdruck zur 5. Aufl. 1919.
rens und Dirigierens. Düsseldorf 1912.
Welcker Ton Gontershausen, H. Über
*Schüneuiann, Georg. Geschichte des den Bau der Saiteninstrumente. Frank-
Dirigierens. Leipzig 1913. Kl. Handb. furt a. M. 1870.
d. Musikgesch. Bd. X. Wasielewski, Joseph Wilhelm Ton.
Daffner, Hugo. Die Wandlungen des Takt-
Die Violine im XVII. Jahrh. Bonn 1874.
stocks. AMZ 1914, S. 307. 347.
Tidal. Les Instruments ä archet. 3 Bde.
Paris 1876—1878.
Geschichte der Musikinstrumente Ritter, Hermann. Die Viola alta. Ihre
und ihres Baues 1 ). Geschichte, ihre Bedeutung und die
Prinzipien ihres Baues. Heidelberg
Zusammenfassende Literatur.
1876. Mit einem Supplement: Her-
Praetorius, Michael. Syntagmatis mu- mann Ritter und seine Viola alta. Ge-
sici tomus secundus. De Organo- sammelte Aufsätze von E. Adema.
graphia. Neudruck in den Publi- Würzburg 1881.
kationen der > Gesellschaft für Musik- Rühlmann, Julius. Die Geschichte
forschung<. (R. Eitner). Bd. XIII. der Bogeninstrumente. Mit einem
1884. Atlas von XIII Tafeln. Braunschweig
Riemann, Hugo. Katechismus der Mu- 1882.
sikgeschichte. 1. Teil. Geschichte der Piccolelli. Linfai antichi e moderni.
Musikinstrumente. Leipzig 1901. 1885. Nachtrag 1886.
Sachs, Curt. Handbuch
der Musik- Bennert. Geschichte der Zither. 1887.
instrumentenkunde. Leipzig 1920. Wasielewski, Wilhelm Joseph von.
Kl. Handbücher der Musikgeschichte. Das Violoncell und seine Geschichte.
Bd. XII. Leipzig 1889.

1) Vgl. hierzu auch in der V. Abteilung die Abschnitte


»Instrumentenkunde im allge-
meinen und In3trumentationslehre«, »Werke über einzelne Instrumente und ihren Gebrauch« und
»Organisation der Musiki (Musikinstrumentenindustrie).
Aber, Kleines Handbuch der Musikgeschichte. XIII. 3
67 II. Abteilung. 68

Apian-Bennewitz, Paul Otto. Die Euting, E. Zur Geschichte der Blas-


Geige, der Geigenbau und die Bogen- instrumente im 16. und 17. Jahrh.
verfertigung. Mit einem Atlas. Weimar Dissertation. Berlin 1899.
1892.
— Das Hörn in der modernen Kunstmusik.
DIB 1899, Nr. 4.
D npnieli, K. La cote du violon ancien. Alexejeff, P. Üher die Flöte. Histor. Skizze.
Traite de lutherie ancienne. Paris 1894. BMG 35-38.
1900, Nr.
Kennedy. Die Zither in der Vergangenheit, Witt, P. de. Eine Verbesserung an der Klari-
Gegenwart und Zukunft. 1896. nette und anderen Holzblasinstrumenten.
Kummer, W. Zur Geschichte der Zither und Zfl 1900, Nr. 5.
des Zitherspieles. SchwMZ 1899, Nr. 3—4. Altenburg, Wilh. Zur Entwicklungsgeschichte
Balfour. How to teil the Nationality der Alt- und Baßflöten ; die neue Altflöte von

of Old Violins. London 1900. O. Mönnig. —


Zfl (1901) 22, Nr. 8.

Glas, Elsa. Zur Geschichte der Harfe und des Pietzsch, Herrn. Die Trompete als
Harfenspiels. NMZ 22 (1901) Nr. 20. Orchester-Instrument und ihre Be-
Grillet, Laurent. Les Ancetres du handlungin den verschiedenenEpochen
Violon et du Violoncelle. Les Luthiers der Musik. Heilbronn 1901.
et les Fabricants d'archets. Paris 1900. Mahillon, Victor. Les instruments ä
Vgl.H. Imbert in Gdm 1901, S. 170.
Lapaire, Hug. Vielles et Cornemuses. Moulins
vent. I. Le trombone, son histoire, sa
1901. theorie, sa construction. — IL Le cor
Lüttgendorff, Willibald Leo Frei- etc. — III. La trompette etc. Brüssel
herr T. Die Geigen- und Lauten- 1907.
macher vom Mittelalter bis zur Gegen- Leede, Oskar. Zur Geschichte der Trompete
bei den alten Kulturvölkern. DMZ 39 (1908)
wart. Frankfurt a. M. 1904. 30.
Unter steiner , A. L'invenzione del Violino.
BMI 1904, S. 55.
Schünemann, Georg. Zur Flötentech-
Chilesotti, O. La Chitarra francese. BMI 1907, nik des XVIII. Jahrh. AMZ 1908,
S. 791. S. 377.
Hammerich, A. Zur Frage nach dem Ursprung Richter, P. E. Eine zweiventilige Trompete
der Streichinstrumente. II. KLMG 1907, S.225.
aus dem Jahre 1806 und die Wiener Instru-
Torri, L. La costruzione ed i costruttori degli mentenmacher Kerner. Zfl 30 (1909) 2.
Istrumenti ad arco. RMI 1907, S. 40.
Weber-Kobine, Friedr. Die 'Trompete als Kir-
Vallas, Leon. Un memoire sur la cheninstrument. O 10 (1910) 2.
Trompette marine, par J. B. Prin. Alexeieff, P. Historisches über Flöte
SIM 1908, S. 1176. und Flötenspiel. Riga 1911.
Bricquevilie, E. de. Notice historique sur la
Vielle. SIM 1909, S. 723, 827.
Altenburg. Material und Klang bei
Greilsamer, Luden. La naissance du violon. den Blasinstrumenten. Zfl 31 (1911) 13.
SIM 1913, Nr. I, S. 11. Altenburg, Wilh. Ergänzendes zu »Material
. . .

Sachs, Curt. Die Streichbogenfrage. und Klang bei den Blasinstrumenten«. Zfl 34
(1913) 1.
AfM 1918/19, S. 3.
Sachs, Kurt. Die Baßtrompete. DMmZ 35
Moser, Andreas. Die Violin-Skorda- (1913) 36.
tur. AfM 1918/19, S. 573. Martell, Panl. Zur Geschichte der Flöte. MuM
15 (1914) 33 f.

Blasinstrumente. Klavierinstrumente.
Altenburg, Jon. Ernst. Versuch einer Fischhof. Versuch einer Geschichte des Kla-
Anleitung zur heroisch-musikalischen vierbaues. 1853.

Trompeter- und Paukerkunst. 2 Teile, AndrO*, C. A. Der Ciavierbau in seiner


Halle 1795. Geschichte, seiner technischen und
Neuausg. Dresden 1911. musikalischen Bedeutung. Offenbach
Boehm, Theobald. Über den Flöten- a. M. 1855.

bau und die neuesten Verbesserungen Welcker Ton Gontershausen, Hein-


desselben. Mainz 1847. rich. Der Ciavierbau in seiner Theorie,
Eichborn, Hermann. Die Trompete Technik und Geschichte. 3. Aufl. Frank-
in alter und neuer Zeit. Leipzig 1881. furt a. M. 1864.
Eichborn, H. L. Das alte Clarinblasen Paul, Oscar. Geschichte des Claviers.
auf Trompeten. Leipzig 1894. Leipzig 1868.
69 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke. 70

Riihlmann, Jul. Gottfried Silbermann Wangemann, 0. Die Orgel, ihre Ge-


und sein Cimbal d'amour; das Cimbal schichte und ihr Bau. 3. Aufl. Neue
royal von J. E. Hänel und die Erfin- Ausg. Leipzig 1895.
dung des Pianoforte. MIM 1870, S. 129, Biemann, Hugo. Orgelbau im frühen
149. Mittelalter. PuS II, 1900, S. 190.
Blöthner, Julius, und Gretschel, Hein- Schlesinger, Kathlcen. Kesearches into the
rieb. Lehrbuch des Pianofortebaues. Origin of the Organs of the Ancients. SEMG
Mit einem Atlas. Weimar 1872. 1900/01, S. 167.

Krebs, Carl. Die besaiteten Klavier- Haberl, Fr. X. Über Orgelbau im


instrumente bis zu Anfang des 17. Jahrh. 18.und 20. Jahrh. KmJ 1901, S. 128.
VfM 1892, S. 91, 288. Walter, K. Über den Erfinder des
Hipkins, A. J. A Description and Orgelpedals. MS 1903, S. 5.
History of the Pianoforte and of the Allihn, M. Die Wasserorgel. Zfl 25
older Key-board stringed Instruments. (1905) 33.
London &
New-York 1896. Ehrenhofer, Walther Edmund. Ein-
Bie, Oskar. Das Klavier und seine heitliche Gestaltung des Spieltisches
Meister. 2. Aufl. München 1900. unter spezieller Berücksichtigung der
Cesi, B. Storia del pianoforte. 1903. Pedalfrage. III. KIMG 1909, S. 607.
Nef, Karl. Clavicymbel und Clavichord- Haerpfner, Fritz. Erfahrungen über
JP 1903, S. 16. Aufstellung und Intonation von mo-
(joehlinger, Franz Aug. Geschichte dernen Orgeln. III. KIMG 1909,
des Klavichords. Dissertation. Basel S. 611.
1910.
* Internationales Regulativ für Orgel-
KiiiKky, Georg. Kurze Oktaven auf besaiteten
Tasteninstrumenten. Ein Beitrag zur Ge- bau. III. KIMG 1909, S. 636.
schichte des Klaviers. ZfM 1919/20. 8. 65. Mutin, Charles. Les Origines de l'Orgue. SIM
1909, S. 1008.
Orgel.
Rung-Keller, P. S. Über Reform des
Adlung, Jacob. Musica mechanica Organoedi.
Berlin 1768. 2 Bde.
Orgelbaues. III. KIMG 1909, S. 621.

Sorge, Georg Andreas. Der in der Rechen- Schweitzer, Albert. Die Reform un-
und Meflkunst wohlerfahrne Orgelbaumeister.
seres Orgelbaues auf Grund einer
Lobenstein 1773.
allgemeinen Umfrage bei Orgelspielern
Seidel, Johann Julius. Die Orgel und
und Orgelbauern in deutschen und
ihr Bau. 1843.
romanischen Ländern. III. KIMG
4. Aufl. bearbeitet von Bernhard
1909, S. 581.
Kot he. Leipzig 1887.
Drexler. Fernwerke bei Orgeln. Zfl 30 (1910) 35.
Mit Anhang von Heinrich Schmidt,
ebd. 1907. Biehle, Johannes. Theorie der pneu-
Töpfer, J. €r. Lehrbuch der Orgel- matischen Orgeltraktur und die Stel-
baukunst. Bearbeitet in zwei Teilen lung des Spieltisches. SIMG 1911/12,
S. 1.
oder vier Bänden, mit einem starken
Schlaginstrumente.
Atlas. Weimar 1855.
Engel, D. H. Beitrag zur Geschichte des Orgel- Fechner, Gr. Die Pauken und Trommeln
bauwesens. Erfurt 1855. in ihren neueren und vorzüglicheren
Fürstenau, Moritz. Zur Geschichte der Orgel- Weimar 1862.
Konstruktionen.
baukunst in Sachsen. Dresden 1861.
Arndt Scblick's Spiegel der Orgel-
macher und Organisten 1511. Neudruck. Geschichte der Musiktheorie.
MfM 1869, S. 77.
Zusammenfassende Werke.
Töpfer-Allihn. Die Theorie und Praxis
des Orgelbaues. 2. völlig umgearbeitete Biemann, BugO. Geschichte der Mu-
Auflage des Töpferschen Lehrbuches siktheorie im IX. bis XIX. Jahrh.
der Orgelbaukunst. Weimar 1888. Leipzig 1898.
3*
71 II. Abteilung. 72

Musiktlieoretiker des Mittelalters Artusi, Giovanni Maria. L'Artusi,


overo delle imperfettioni della moderna
und des 16. Jahrhunderts.
Musica, ragionamenti due, nei quali
(Alphabetisch geordnet.)
si ragiona di molte cose utili, e neces-

Adam de Fulda (um 1490). sarie alli moderni compositori. 2 Teile.


Venezia 1600. 1603.
Adam de Fulda. De musica. GerbScr
1784, III, S. 329. Aurelianus Reoniensis (im 9. Jahrh.).
Agricola, Martin (1486-1556). Aurelianus Reomensis. Musica dis-

Agricola, Martin. Eine kurz deutsche ciplina. GerbScr 1784, I, S. 27.

Musica. Wittenberg 1528.


— Rudimenta Musices. Wittenberg 1539. Beldemandis (Beldomandis, Bel-
— Musica instrumentalis deudsch, 1. u.
demando), Prosdocimus de (um
1375—1450).
4. Ausg. Wittemberg 1528 und 1545.
Neudruck: Leipzig 1896. Publi- Prosdocimus de Beldemandis. Trac-
kation älterer praktischer und theore- tatus de contrapuncto. CoussScr III,

tischer Musik- Werke, Jahrg. 24, Bd. 20. 1869, S. 193.


Tractatus practice de musica men-
Alcuinus (Albinus), Flaccus surabili. Couss Scr III, 1869, S. 200.
(735-804). Tractatus practice de musica men-
Alcuinus (Albinus), Flaccus. Musica. surabiliadmodum ItaHcorum. CoussScr
GerbScr 1784, I, S. 26. III, 1869, S. 228.
Libellus monocordi. Couss Scr III,
Ammerbach, Elias Nikolaus
1869, S. 248.
(gest. 1597).
Brevis summula proportionum.
Ammerbach, E. N. Orgel- oder Instrument-
tabulatur. Leipzig 1571.
Couss Scr III, 1869, S. 258.
— Ein neu künstlich Tabulaturbuch. Leipzig Vgl. IV. Abtg.

1575.
Vgl. IV. Abtg. Calvisius, Sethus (Seth Kallwitz).
1556—1615).
Aron (Aaron), Pietro
Calvisius, Sethus. Melopoeia, sive
(etwa 1490—1545).
Melodiae condendae ratio, quam vulgo
Aron, Pietro. Trattato della natura,
Musicam poeticam vocant, ex veris
e cognizione, di tutti li Tuoni di canto
fundamentis exstructa et explicata.
figurato non da altrui piü scritti.
Erfurt 1582.


Venezia 1525.
II Toscanello in Musica. Venezia
— Musicae artis praecepta nova et facil-
lima. Jenael612. Erste Auflage Lipsiae
1529.
— Lucidario musica di alcune opi-
in
1594.
Vgl. IV. Abtg.
nioni antichi e moderne, con le loro
opposizioni e risoluzioni, con molti Caserta, Philippus de (15. Jahrh.).
altri secreti appresso, e questioni da rhilippus de Caserta. Tractatus de diversis
altrui anchora non dichiarati. Vinegia flguris per quas diversimodo discantantus per
aliquas regulas non sequentes modum tenoris
1545.
sed alterius temporis. CoussScr III 1869, S. 118.
— Compendiolo di molto Dubbj , Se-
greti, e Sentenze intorno al Canto
Cassiodorus, Magnus Aurelius
fermo e figurato da molti eccellenti e
(um 485-580).
consumati Musici dichiarate, raccolte
dalV eccellente e scienziato Autore F.
Cassiodorus, Magnus Aurelius. In-
stitutiones Musicae, seu excerpta ex
Pietro Aron. Milano o. J.
eiusdem libro, de artibus ac discipli-
Artusi, Giovanni Maria (gest. 1613). nis liberalium litterarum. GerbScr
Artnsi, Giovanni Maria. L'Arte del Contrap- 1784/ I, 14.
S.
punto. Venezia 1586. Vgl. IV. Abtg.
73 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke. 74

Coclicus, Adrianus Petit Gafurius, Franchinus (Gafori,.


(etwa 1500—1563). Franchin o) (1451—1522).
Coclicus, Adrianus Petit. Petit Ccc- Gafnrius, Franchinus. Theoricum opus mu-
sicae disciplinae. Neapolis 1480.
lici Compendium Musices. Norim-
bergae 1552. — Practica musicae sive musicae actio-
Vgl. IV. Abtg. Des in IV libris. Mediolani 1496.
— De Harmonia Musicorum instrumentorum
Cotton, Johannes (um 1100). Opus. Mediolani 1508.

Cotton, Ioannes. Ioannes Cottonis — Angelicum ac divinum opus musicae


Musica. GerbScr 1784, II, S. 230. materna lingua scriptum. Mediolani
1508.
Crusius, Johann. Vgl. IV. Abtg.

(rusius, Johann. Isagoge ad artem


musicam. Norimbergae 1592.
Galilei, Vincenzo (1533—1600).
Galilei, Vincenzo. Dialogo della Mu-
Demantius, Christoph (1567—1643). sica antica e moderna, in sua difesa,

Demantins, Christoph. Isagoge artis contra Gius. Zarlino. Firenza 1581.


Vgl. IV. Abtg.
Musicae ad incipientium captum ma-
xime accomodatae. Freiberg 1607. (Mit
deutscher Übersetzung.) Galliculus, Johannes
Vgl. IV. Abtg.
(etwa 1520—1550).
Gallionlus, Ioannes. Libeilus de Compositione
Dreßler, Gallus (etwa 1558—1580). cantus. Vitebergae 1538.

Dresler, GalluN. Elementa musicae practicae.


Magdeburg 1571. Garlandia, Johannes de (der ältere)
(geb. etwa 1190).
Faber, Heinrich (1552).
Ioannes de Garlandia. De musica
Faber, Henricns. Ad musicam practicam Intro-
ductio. Norimbergae 1550.
mensurabüi positio. Couss Scr 1, 1864,
S. 97.

Finck, Hermann (1527—1558). — De Musica mensurabüi. Couss Scr I,

Finck, Hermann. Practica musica. 1864, S. 175.


Wittenberg 1556.
Garlandia, Johannes de (der jüngere)
Auszüge in Gerbers Tonkünstler-
(um 1300).
Lexikon S. 411 und Forkels Musika-
lischer Literatur S. 280. Anonym. Introductio Musicae secun-
dum magistrum de Garlandia. Couss
Franco von Cöln (der jüngere) Scr I, 1864, S. 157.
(13. Jahrhundert). Ioannes de Garlandia. Optima Intro-
Franko. Compendium Discantus. ductio in contrapunctum pro rudibus.
CoussScr I, 1864, S. 154. CoussScr III, 1869, S. 12.
Vgl. IV. Abtg.

Glareanus, Henricus Loritus


Franko von Paris (der ältere)
(1488—1563).
(13. Jahrhundert).
Glareanus, Henricus Loritus. Do-
Franco von Cöln (13. Jahrh.). Ars
decachordon. Basileae 1547.
cantus mensurabilis edita a Magistro
Übersetzt und übertragen von Peter
Francone. Gerb Scr 1784, III, S. 1.
Bohn. 16., 17., 18. Jahrgang der
Franco. Ars cantus mensurabilis. Couss
Publikation älterer praktischer und
Scr I, 1864, S. 117. Leipzig
theoretischer Musikwerke.
Anonym. Abbreviato magistri Franconis a Jo-
hanne dicto Balloce. Couss Scr I, 1864, S. 292. 1888/90.
Vgl. IV. Abtg. Vgl. IV. Abtg.
II. Abteilung- 76
75
(1358—1421). Johannes Hothbi. Regulae supra con-
Gobelinus Persona
musicae scientiae trapunctum. Couss Scr III, 1869, S.333.
Müller, Herrn. Der tractatus Regulae super
des Gobelinus Person.
KmJ 1907, S. 177. Johannes de Hothbi.
proportionem. Couss Scr III, 1869,
Guido von Arezzo (Aretinus) S. 328.
(etwa 995 bis etwa 1050). Vgl. IV. Abtg.
Aretini Musica.
Guido von Arezzo. Guidonis Hucbald (Hugbaldus, Cbaldus, Uchu-
Lipsiae apud Io. Rosium 1605.
— Opuscula de Musica. 6 Traktate in
baldus) (um 840—930).
Gerb
GerbScr 1784, Bd. II, S. 2 (Microlo- Hucbald. Opuscula de Musica.
gus), S. 25 (Musicae regulae rhythmi- Scr 1784, I, S. 103.

cae), S. 34 (Regulae de ignoto


cantu), Hucbaldi monachi clunonensis quaedam
S.43 (Epistola de ignoto cantu directa), e Musica Enchiriade inedita. (De or-
S. 50 (Tractatus correctorius
multorum gano.) Couss Scr II, 1867, S. 74.
Vgl. IV. Abtg.
errorum, qui fiunt in cantu Gregoriano
in multis locis), S. 55 (Quomodo
de
Listenius, Nikolaus (16. Jahrh.).
Arithmetica procedit Musica).
Listenius, Nicolaus. Rudimenta Musi-
Guidonis Aretini. De modorum for-
Couss cae in gratiam studiosae juventutis dili-
mulis et cautuum qualitatibus.
genter comportata. Wittenberg 1633.
Scr II, 1867, S. 78. _

— De sex motibus vocum ad se invicem Lossiu'.s, Lukas (1508—1582).


et dimensione earum. Couss Scr II,
de
Lossius, Lucas. Erotemata Musicae
1867, S. 115.
Abbaus practicae. Norimbergae 1563.
Domini Guidonis in Caroliloco
Vgl. IV. Abtg.
Regulae de arte musica. Couss Scr
II, 1867, S. 15Ö.
Marchettus von Padua
Guido von Arezzo. Micrologus. (13.— 14. Jahrhundert).
Deutsche Übersetzung mit Kom- Marchetus de Padua. Musica seu
mentar von Hermesdorff, Trier
Lucidarium in arte musicae planae.
1870. (1274.) Gerb Scr 1784, III, S. 64.
Desgl. von Schlecht in MfM 1873, Pomerium in arte Musicae mensu-
S. 134. ratae. Gerb Scr 1784, III, S. 121.
Vgl. IV. Abtg. Brevis compilatio in arte musicae
mensuratae. Couss Scr III, 1869, S. 1.
Hermannus contractus (Hermann
Graf von Vehringen (1013—1054).
Muris, Johannes (Julianus) de (de
Herrmannns Contractus. Musica cla-
Francia) (Mitte des 14, Jahrh.).
rissimi viri Herimanni. Gerb Scr 1784,
De Muris, Johannes. De discantu et
II, S. 124.
Gerb Scr 1784, Bd. III.
— Musica edidit W. Brambach. Lipsiae consonantiis.
— Quaestiones super partes musicae.
1884.
Gerb Scr 1784, Bd. III.

Heyden, Sebald (1498—1561). — Musica speculativa (1323). Gerb Scr


De arte canendi. 1784. Bd. III.
Heyden, Sebald.
Norimbergae 1537.
— Musica practica. (1321.) Gerb Scr
1784, Bd. III.
Hieronymus de Moravia (um 1250). Libellus cantus mensurabilis secun-
Ieronimus de Moravia. Tractatus de dum Johannem de Muris. CoussScr
Musica. Couss Scr I, 1864, S. 1. III, 1869, S. 46.
Ars contr apuncti secundum Johannem
Hothby (Hothobus, Otteby. FraOttobi), de Musis. Couss Scr III, 1869, S. 59.
Johannes (gest. 1487).
Ars discantus secundum Johannem
Johannes de Hothbi. De cantu figu- de Muris. Couss Scr III, 1869, S. 68.
rato. Couss Scr III, 1869, S. 330. Vgl. IV. Abtg.
77 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke. 78

Muris, Johannes de (Normannus) Philippe de Vitry (Philippus de


(Anfang des 14. Jahrh.). Vitriaco) (etwa 1260—1361).
De Muris, Johannes. Summa magistri Ars perfecta in musica Magistri Phi-
Johannis de Muris. Gerb Scr 1784, lippoti de Vitriaco. Couss Scr III,
Bd. III. 1869, S. 28.
Johannes de Muris. Speculum musicae Philippi de Vitriaco Über musicalum.
Couss Scr II, 1867, S. 193. Couss Scr III, 1869, S. 35.
Philipp de Vitry. Ars nova. Couss
Notker, (Balbulus) (830—912). Scr III, 1869, S. 508.

Notker (Balbulus). De Musica sive Ars contrapunctus secundum Philip-

Explanatio quid singulae litterae in


pum de Vitriaco. Couss Scr III, S. 23.
Vgl. IV. Abtg.
superscriptione significent cantilenae.
Gerb Scr 1784, I, S. 95. Ramis de Pareja, Bartolomeo
Vgl. IV. Abtg.
(etwa 1440— nach 1491).

Odington, Walter (gest. nach 1330). Bartlas, Jficolo. Musices Opusculum incipit
cum defensione Guidonis Aretini adversus
Walter Odingtou. De speculatione quemdam Hispanum veritatis praevaricato-
musicae. Couss Scr I, 1864, S. 182. rem. Bononiae 1487.

Spataro, Giovanni. Spatari


. . . . .

Odo von Clugny (gest. 942).


ac Bartolomei Rami Pareja honesta . . .

Oddonis Abbatis Intonarium. Couss defensio In Nicolai Burtii Parmensis


:

Scr II, 1867, S. 117. opusculum. Bologna 1491.


Odo ron Clugny. [Fünf musikalische Gafurius, Franchinus. Apologia Fran-
Schriften von ihm in Gerb Scr 1784,
chini Gafurii Musici adversus Joannem
Bd. I, S. 247, 251, 285, 296, 303.] Spatarium et complices Musicos Bono-
— Dialogus de Musica. (Herausgegeben nienses. 1520.
von Bohn in MfM 1880.)
Spataro, Giovanni. Errori di Fran-
Ornithoparchus (Vogelsang), An- chino Gafurio da Lodi in sua defen-
dreas (Anfang des 16. Jahrh.). sione, e del suo preceptore ro M . . .

Bartolomeo Ramis Hispano subtil-


Omitoparchus, Andreas. Musicae ac-
mente dimostrati. Bologna 1521.
tivae Micrologus. Lipsiae 1519.
Vgl. IV. Abtg.
Bartolomeus Ramis de Parcia. Musica
practica. 1482. Nach den Original-
Ortiz, Diego (Mitte des 16. Jahrh.). Drucken des Liceo musicale hrsg. v.
Johannes Wolf. Beihefte der Publi-
Ortiz, Diego. Tratado de glosas sobre
clausulas y otros generös de puntos
kationen der IMG Heft 2. Leipzig
1901.
en la musica de violones. Roma 1553.
Herausgegeben von Max Schneider. Regino von Prüm (gest. 915).
Berlin 1913. Veröffentlichgn. der Orts-
Begionis Prumiensis. Tonarius. Cou33 Scr n,
gruppe Berlin der internation. Musik- 1867, S. 1.
gesellsch.
— El primo Libro nel quäl si tratta Rhaw (Rhau), Georg (1488—1548).
Cadenze ed altre
delle Glose sopra le
Rhau, Georg. Enchiridion Musices ex
sorte de punti. Roma 1553.
variis Musicorum libris depromptum
— Tratado de Glosas sobre clausulas y
rudibus huius artis Tyronibus sane
otros generös de partes en la Musica
frugiferum. Leipzig 1518.
de Violones nuevamente puesto en luz. Vgl. IV. Abtg.
Roma 1553.
Salinas, Francisco (1513—1590).
Petrus de Cruce (13. Jahrhundert).
Salinas, Franciscus. De Musica libri
Petras de Cruce. Tractatus de tonis. Cousa
Scr I, 1S64, S. 282.
Septem. Salamanticae 1577.
II. Abteilung. 80
79
Musica Enchiriadis (Zeit Hucbalds).
Spangenberg, Johann (1484—1550).
Quaestiones GerbScr I, 1784, S. 152.
Spangenberg, Johann. Nachricht von
Kiesewetter, B. G.
Musicae. Witebergae 1536.
einem bisher unangezeigten Codex aus
dem XVI. Jahrh. AmlZ 1830, S. 725.
Spataro, Giovanni (etwa 1460 Anonymi
Bellermann , Friedrich.
bis 1541).
Scriptio de musica. Bacchii senioris
Spataro, Giovanni. Tractato di mu- Introductio artis musicae. Berolini
sica. Vinegia 1531. 1841.
Anonymi 1 tractatus de consonantiis inusicali-
Tinctoris, Johannes (etwa 1446 bus. CoussScr I, 1864, S. 296.
bis 1511. Anonymi 2 Tractatus de discantu. CoussScr
I, 1864, S. 303.
Joannis Tinctoris terminorum musicae Anonymi 3 De cantu mensurabili. CoussScr

diffinitorium, lateinisch und deutsch I, 1864, S. 319.


Anonymi 4 De mensuris et discantu. CoussScr
mit erl. Anmerkungen herausgegeben I, 1864, S. 327.
von Heinrich Bellermann. JmW Anonymi 5 De discantu. CoussScr I, 1864,

1863, S. 55. S. 366.


Anonymi" 6 Tractatus de flguris sive de notis.
JoanniS Tinctoris, Joannes. Tractatus CoussScr I, 1864, S. 369.
de Musica juxta Bruxellensem codicem Anonymi 7 De musica libellus. CoussScr I,

necnon Bononiensem et Gandavensem 1864, S. 378.

edidit E. de Coussemaker. Nova Cniusdain Aristotelis tractatus de musica.


CoussScr I, 1864, S. 251.
editio. Lille (Insulis) 1875.
— Tractatus de musica. Couss Scr. IV, Discantus positio vulgaris. CoussScr
1876, S. 1.
I,1864, S. 94.
ßobertus de Handlo. Regulae. CoussScr I,

1861, S. 383.
Virdnng, Sebastian (16. Jahrh.). Anonymi. Tractatus de musica plana et orga-
Yirdnng, Sebastian. Musica getuscht nica. CoussScr II, 1£67, S. 484.

Basel 1511. Cujnsdani Carthusiensis Tractatus de musica.


etc.
plana. CoussScr II, 1867, S. 434.
Vgl. IV. Abtg.
Magistri Aegidii de Murino Tractatus cantu3
mensurabilis. CoussScr III, 1869, S. 124.
Wilphlingseder, Anibrosius Anonymi I De musica antiqua et nova.
(gest. 1563). CoussScr III, 1869, S. 334.
Anonymi II De musica antiqua et nova.
Wilphlingseder, Ambrosins. Erote- CoussScr III, 1869, S. 364.
mata Musices practicae continentia Anonymi III Compendiolum artis veteris et
praecipuas eius artis praeceptiones. novae. CoussScr III, 1869, S. 370.

Norimbergae 1563. Anonymi IV Compendium artis mensurabilis


tarn veteris quam novae. CoussScr III, 1869,
S. 376.
Zanger, Johann (16. Jahrh.). Anonymi V Ars cantus mensurabilis. CoussScr
Zanger, Johann. Practicae Musicae praecepta. in, 1869, S. 379.
Lipsiae 1554. Anonymi VI De musica mensurabili. CoussScr
III, 1869, S. 398.
Anonymi VII De diversis maneriebus in mu-
Zarlino, Gioseffo (1517-1590).
sica mensurabili. CoussScr in, 1869, S. 404.
Zarlino, Gioseffo. Istitutioni harmo- Anonymi VIII Regulae de contrapuncto.
niche. Venezia 1558. CoussScr in, 1869, S. 409.

— Le Dimostrazioni harmoniche. Vene- Anonymi IX De musica


III, 1869, S. 411.
mensurabili. CoussScr

zia 1571. Anonymi X De minimis notulis. CoussScr m,


— Sopplimenti musicali. Venezia 1588. 1869, S. 413.
Anonymi XI Tractatus de musica plana et
mensurabili. CoussScr III, 1869, S. 416.
Mnsiktheoretische Werke
Anonymi XII Compendium cantus flgurati.
des Mittelalters von anonymen nnd CoussScr III, 1869, S. 475.
nicht näher bekannten Verfassern. Anonymi XIII Tractatus de discantu. Couss-
Scr m, 1869, S. 496.
Joannes de Padua. Institutiones Mu- Antonios de Leno. Regulae de contrapuncto,
sicae. Veronae 1578. CoussScr III, 1869, S. 307.
.

81 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke. 82


Christianus Sadze de Flaudria. Tractatus Aber, Adolf. Das musikalische Studien-
modi, teruporis, prolationis. CoussScr III,
1869, S. 264.
heft des Wittenberger Studenten
Henri cus de Zelandia. Tractatus de cantu Georg Donat (um 1543). SIMG
perfecto et imperfecto. CoussScr in, 1869, 1913/14, S. 68.
S. 113. Kroyer, Theodor. Musica speculativa
Johannes verulus deAgnania. Liberdemusica. des Magisters Erasmus Heritius (1498).
CoussScr ni, 1869, S. 129.
Nicasius Weyts. Regulae. CoussScr in, 1869,
SF 1918.
S. 262. Vivell, P. Cölestin. Fritolfi Brevi-
Theodoricus de Campo. De musica mensurabili. ariuni de musica et Tonarius. Mit
CoussScr in, 1869, S. 177. Abbildungen im Text. Sitzungsberichte
Schlecht, R. Musica Enchiriadis von der Akademie der Wissenschaften in
Hucbald [?] übersetztund mit kriti- Wien. Philosoph. -historische Klasse.
schen Anmerkungen begleitet. MfM 188. Bd. 2. Abhandlung. Wien 1919
1874, S. 163, 1875, S. 1, 65.

>Nachträgliche Bemerkungen« ebd. Geschichte der Musiktheorie im


1876, S. 89. Mittelalter.
Jobannis Galliens dictus Carthusiensis seu de
Mantua. Ritus canendi volutissimus et novus Coussemaker, Edmond Henri de.
Couss Scr IV, 1876, S. 298. Histoire de l'harmonie au moyen-age.
Tractatus in tarn admirabilein quam tacitam
1852.
et quietissimam numerorum concinentiam.
CoussScr IV, 1876, S. 396. — Les Harmonistes des XIl e et
Koller, Oswald. Aus dem Archive des Bene- Xllle Paris
siecles. 1864.
dictinerstiftes St. Paul im Lavantthal in — L'Art Harmonique aux Xll e et
Kärnten. MfM 1890, S. 22.
Xllle siecles. Paris 1865.
Riemann, Hugo. Der Mensural-Codex Belleriuann, Heinrich. Über die Entwicklung
des Magister Nikolaus Apel von der mehrstimmigen Musik. Berlin 1867.
Königshofen. KmJ 1897, S. 1. Coussemaker, E. de. Les Harmonistes
— Anonymi Introductorium Musicae (ca. 1500). du XlVe Siecle. Lille 1869.
MfM 1897, S. 147, 1898, S. 1. Eorumüller, P. Utto. Die Choral-
Langer, Edmund. Ein musikalisches Manu- kompositionslehre vom 10. bis 13.
skript des XI. Jalirh. KmJ 1902, S. 64.
Jahrb.
Wolf, J. Ein anonymer Musiktraktat Aus den Quellen mit Übersetzung
aus der ersten Zeit der >Ars nova«. und Kommentar zusammengestellt.
KmJ 1908, S. 33. MfM 1872, S. 57.
Kromolicki, J. Die Practica artis mu- Brambach, W. Das Tonsystem und
sicae des Amerus und ihre Stellung die Tonarten des christlichen Abend-
in der Musiktheorie des Mittelalters. landes im Mittelalter, ihre Beziehungen
Dissertation. Berlin 1909. zur griechisch-römischen Musik und
ihre Entwicklung bis auf die Schule
Müller, Hermann. Der Musiktraktat
Guidos von Arezzo. Mit einer Wieder-
in dem Werke des Bartholomeus
herstellung der Musiktheorie Bennos
Anglicus De proprietatibus rerum.
von der Reichenau nach einer Karls-
RF 1909, S. 241.
ruher Handschrift. Leipzig 1881.
Steglich, Rudolf. Die
Quaestiones Kornmüller, Utto. Die alten Musik-
in Musica. Ein Choraltraktat des theoretiker. KmJ 1886, S. 1, 1887,
zentralen Mittelalters und ihr mut- S. 1, 1889, S. 1, 1891, S. 1, 1903, S. 1
maßlicher Verfasser Rudolf v. St. (Tinctoris).
Trond (1070-1138). Leipzig 1911. Koller, Oswald. Der Liederkodex von.
BIMG, 2. Folge, Heft X. Montpellier. Eine kritische Studie.
Vivell, P. Coelestinus. Iuitia traeta- Zu Coussemaker's >L'art harmonique.«
tuum musices ex codieibus editorum VfM 1888, S. 1.
collegit et ordine alphabetico disposuit. Spitta, Philipp. Die Musica enchiriadis
Gtaecii ^Graz) 1911. und ihr Zeitalter. VfM 1889, S. 443.
83 II. Abteilung. 84

Kornmüller, Utto. Die Musica enchi- Wolf, Johannes. Ein Beitrag zur Dis-
riadis und ihr Zeitalter. KmJ 1892, kantlehre des 14. Jahrhunderts. SIMG
S. 21. 1913/14, S. 504.
Lange, Georg. Zur Geschichte der Ficker, Rud. v. Beiträge zur Chro-
Solmisation. Dissertation. SIMG matik des 14. bis 16. Jahrh. StzM
1899/00, S. 535. Heft 2. Leipzig- Wien 1914.
Ludwig, Friedrich. Die mehrstimmige Fischer, Wilhelm. Zur Kennzeich-
Musik des 14. Jahrh. SIMG 1902/03, nung der mehrstimmigen Setzweise
S. 16. um 1500. StzM Heft 5. 1918.
— Studien über die Geschichte der Müller, Hermann. Solmisationssilben in der
Medicäischen Choralausgabe. AfM 1918/19,
mehrstimmigen Musik im Mittelalter S. 127.
II: Die 50 Beispiele Coussemakers
aus der Handschrift von Montpellier. Musiktheoretiker des 17. und
SIMG 1903/04, S. 177.
18. Jahrhunderts.
— Studien über die Geschichte der mehr-
Viadana, Lodovico. Cento Concerti
stimmigen Musik im Mittelalter. KmJ
ecclesiästici. Venezia 1603. (Enth. eine
1905, S. 1.
Lederer, Viktor. Über Heimat und Anweisung zum Generalbaß-Spielen.)
Ursprung der mehrstimmigen Ton- Walliser, Christoph Tomas. Musicae
kunst. 1906. figuralis praecepta brevia. Argen-
torati 1611.
Riemann, Hugo. Verloren gegangene
Selbstverständlichkeiten in der Musik Praetor ins, Michael. Syntagmamu-
des 15. — 16. Jahrh. Die Musica ficta.
sicum ex veterum et recentiorum
Langensalza 1907. Musikalisches Ma- ecclesiasticorum autorumlectione, poly-
gazin Bd. 17. historum consignatione variarum lin-

Ludwig, Friedrich. Die mehrstimmige guarum notatione, hodierni seculiusur-


Musik des 11. und 12. Jahrh. III.KIMG patione, ipsiusque Musicae artis obser-

1909, S. 101. vatione: In Cantorum, Organistarum,


Schwartz, Rudolf. Zur Akzidentien- Organopoetorum, caeterorumque musi-
frage im 16. Jahrh. III. KIMG 1909, cam scientiam amantium et tractantium

S. 109.
gratiam collectum, in quatuor tomos
Chilesotti, Oscar. Le alterazione distributum. Witebergae 1615.
cromatiche nel secoloXVR III.KIMG — Syntagmatis Musici Tomus secundus:
1909, S. 128. De Organographia. Wolfenbüttel 1619.
* — Syntagma musicum. Bd. Kritisch3.
Wolf, Johannes. Die Akzidentien im
15. und 16. Jahrhundert. III. KIMG
rev. Neudr. n. d. Wolfen-
Original.

1909, S. 124.
büttel 1619. M.
Vorw. u. erl. An-
e.

[Anschließend Diskussionsbeiträge
merkgn. vers. v. E. Bernoulli. [Auf-
von Josef Surzynski und E. Ber- führungspraxis.] Leipzig 1916.
noulli.]
— Theatrum instrumentorum. Wolfen-
Kroyer, Theodor. Zum Akzidentien- büttel 1620.
Vgl. IV. Abtg.
problem im Ausgang des 16. Jahr-
Mersenne, Marin. Harmonie univer-
hunderts. III. KIMG 1909", S. 112.
selle,contenant la Theorie et la Pra-
Schurzmann, K. Der Kanon des 14. und 15.
Jahrhunderts. NZM 1911, S. 157. tique de la Musique. Paris 1636.
Wooldridge, H.E. Studies in the Tech-
— Questions harmoniques. Paris 1634.

nique of Sixteenth - Century Music. Della Valle, Pietro. Della Musica


MAnt 1911/12, S. 87, 142, 191. dell' eta nostra, che non e punto in-

Artom, C. feriore, anzi e migliore di quella dell'


Nuove
considerazioni sulla
Solmisazione guidoniana. 1912, RMI etä passata. (Um 1640). Doni, Sämtl.
S. 839. Werke, Bd. II, S. 249.
Frere, W. H. Key-relationship in Early Medie- Albert, Heinrich. Poetisch -musikali-
val Music. IV. KIMG 1912. S. 114. sches Lustwäldlein. Königsberg 1642
85 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke. 86

bis 1648. (Die Vorrede enthält eine *Fux, Johann Joseph. Gradus ad
Generalbaß-Schule.) Parnassum. Viennae 1725. Deutsche
Neudruck in den >Denkmälern deut- Übersetzung. Leipzig 1742.
scher Tonkunst< Bd. 12/13. Hrsg.T.H. Heinichen, Johann David. Der General-
Kretzschmar und E. Bernoulli. baß in der Composition. Dresden 1728.
Vgl. IV. Abtg. Vgl. IV. Abtg.
Rousseau. Jean Jacques. Projet concernant
Herbst, Johann Andreas. Musica poe-
de nouveaux Signes pour la Musique, lu par
tica. Nürnberg 1643. PAuteur ä l'Acadömie des Sciences, le 22 Aoüt
Arte prattica et poetica. Frankfurt 1742. Zweibrücken 1782. (Sämtliche Werke
1653. Bd. 16, S. 5.)
Vgl. IV. Abtg.
Vgl. IV. Abtg.
Musurgia uni- Sorge, Georg Andreas. Vorgemach
Kircher, Athanasins.
der musikalischen Composition. 3 Teile.
versalis sive ars magna consoni et
Lobenstein 1745—47.
dissoni in X libros digesta. Tomus I
D'Alembert, Jean le Rond. Elements
Romae 1650.
Romae de Musique, theorique et pratique.
Tomus II (8 Bücher) 1660.
Vgl. IV. Abtg. Paris 1752.
Gibelias, Otto. Kurzer, jedoch gründlicher Marpurg, Friedrich Wilhelm. Abhandlung
Bericht von denen Vocibus Musicalibus. Bre- von der Fuge. Berlin 1753.
men 1659. Tartini, Giuseppe. Trattato die Mu-
Priutz, Wolfgang Caspar. Exercita- sica, secondo la vera scienza dell'
tiones Musicae theoretico practicae armonia. Padova 1754.
curiosae de consonantiis singulis. Bach, Carl Philipp Eniannel. Versuch
Dresden 1689. über die wahre Art das Ciavier zu spie-
Vgl. IV. Abtg. len. ZweiterTeil, in welchem dieLehre
Werkmeister, Andreas. Die notwen- von dem Accompagnement u. der freien
digsten Anmerkungen und Regeln, Fantasie abgehandelt wird. Berlin 1762.
wie der Bassus continuus oder General- Vgl. IV. Abtg.
baß wohl könne tractirt werden. Scheibe, Johann Adolph. Über die mu-
Aschersleben 1698. sikalische Composition. Leipzig 1773.
2. Aufl. (vermehrt) ebenda 1715. Kirnborger, Johann Philipp. Die wahren
Grundsätze zum Gebrauche der Harmonie.
Bononcini, Giovanni Maria. Musico Berlin und Königsberg. 1773.
prattico. Bologna 1673. — Die Kunst des reinen Satzes in der Musik.
2. Teil in deutscher Übersetzung mit Berlin und Königsberg 1774. (Erster Teil.)
Ebenda 1776. (Zweiter Teil, 1. Abtg.)
dem Titel Musicus practicus. Stutt- Ebenda 1777. (Zweiter Teil, 2. Abtg.)
gart 1701.
Mattheson, Johann. Kern melodischer Wissen-
— Grundsätze des Generalbasses als erste

schaft.Hamburg 1737. Linien zur Composition. Berlin 1781.


— Exemplarische Organistenprobe im
Albrechtsberger, Johann Georg. Gründliche
Anweisung zur Composition. Leipzig 1790.
Artikel vom Generalbaß. Hamburg Anhang: Von der Beschaffenheit und
1719. (2. Auflage ebenda 1731.) Anwendung aller jetzt üblichen musikalischen
— Kleine General-Baß-Schule. Ham- —
Instrumente.
Kurzgefaßte Methode den Generalbaß zu
burg 1735. erlernen. Wien 1792.
Vgl. IV. Abtg. — Unterricht über den Gebrauch der verminder-
*Rameau, Jean Philippe. Traite de ten und übermäßigen Intervalle. Leipzig 1S07.
THarmonie, reduite ä ses principes — Sämtliche theoretische Schriften. Hrsg. von
Ignaz v. Seyfried. Neue Aufl. 1838.
naturels. Paris 1722.
— Noiiveau Systeme de Musique the-
Monographien zur Geschichte der
orique. Paris 1726. Musiktheorie seit 1600 1).
— Demonstration du Principe de l'Har-
Marx, Adolph Bernhard. Die alte
monie. Paris 1750.
— Code de Musique pratique. Paris 1760.
Musiklehre im Streit mit unserer Zeit.
Leipzig 1841.
Vgl. IV. Abtg.

1) Vgl. V. Abtg.
II. Abteilung. 88
87

Thürlings, Adolf. Die beiden Tongeachlechter Fleischer, Oskar. Neumenstudien.


und die neuere musikalische Theorie. Disser- 3 Teile. Berlin 1895, 1897, 1904.
tation. Berlin 1877. Bruneval, J. L. de. Neumatisme et plain-
Adler, Guido. Studie zur Geschichte chant. Journal musical. Paris 1899, 1. Julu

der Harmonie. Wien 1881. Thihault, B. P. J. Origine byzantine


Chilesotti, 0. De l'origine des modes majeur de le notation neumatique de TEglise
et mineur. BMI 1904, S. 335.
latine. Paris-Leipzig 1907.
Schneider, Max. Die Anfänge des Lapeyre, Jean. La notation aquitaine
Basso continuo und seiner Beziffe- et les origines de la notation musicale,
rung. Leipzig 1917. d'apres les anciens manuscrits d'Albi;
avec notes de A. Guittard. Paris 1908.
Geschichte der Notationskunde. Vgl. TSG
13 (1907) 9 ff.
Mocquerau, D. Andre, et Bejssac, D. Gabriel M.
Allgemeine Literatur. De la transcription sur lignes des notations
Kretzseuinar, Hermann. De Signis Musicis neumatique et alphabetique ä propos du
quae scriptores per primam medii aevi par- Bepons Tua sunt. BF
1909, S 137.

tem usque ad Guidonis Aretini tempora floren- Wagner, Peter. Zur Rhythmik der
tradiderint. Dissertatio inauguralis.
tes Neumen. JP 1910, S. 13.
Lipsiae 1871.
Baumgartner, August. Kurzgefaßte Geschichte Tbibaut, Jean-Baptiste. Monument»
der musikalischen Notation mit einer Über- de la notation ekphonetique et neu-
sichtstafel. München 1856.
matique de l'eglise latine. Expose
Kiemann, Hugo. Studien zur Ge- documentaire des manuscrits de Cor-
schichte der Notenschrift. Leipzig bie, St. Germain-des-Pres et de Po-
1878. logne, conserves ä la bibl. imp. de
David. Ernest et Lussy, Mathis. St.-Petersbourg. St.-Petersbourg u.
Histoire dela Notation musicale. Paris Leipzig 1911.
1882. * Wagner, Peter. Einführung in die
Land, P. N. Tonschriftversuche und
J. gregorianischen Melodien. 2. Teil:
Melodieproben aus dem muhamme- Neumenkunde. 2. verb. u. verm. Aufl.
danischen Mittelalter. VfM 1886, Leipzig 1912.
S. 347. — Ein bedeutsamer Fund zur Neumen-
Wolf, J. Über den Stand der Notationskunde. geschichte. AfM 1918/19, S. 516.
KIMG 1907, S. 8.

*Wolf, Johannes. Handbuch der No- Die Choral- und Mensuralnotation.


tationskunde. 1. Tl. Tonschriften des Die Mensural-
— Jacobsthal, GustaT.
Altertums und des Mittelalters.
notenschrift des zwölften und drei-
Choral- und Mensuralnotation. Leipzig zehnten Jahrhunderts. Berlin 1871.
1913. Kl. Handbücher der Musik-
Müller, Hans. Eine Abhandlung über
gesch. Bd. VIII, 1.
Mensuralmusik. Leipzig 1886.
— Handbuch der Notationskunde. IM em nun, Hugo. Über die verschiedene Be-
IL Teil: Tonschriften der Neuzeit, deutung des Color (der Schwärzung) in den
Mensuralnotierungen des 16. Jahrhunderts.
Tabulaturen, Partitur, Generalbaß und
Leipzig 1919. Kl
MfM 1888, S. 143.
Keformversuche.
Musikgeschichte. Bernoulli, E. Die Choralnotenschrift
Handbücher der
bei Hymnen und Sequenzen. Leipzig
Bd. VIII, 2.
1898. Sammlung musikwissenschaftl.
Die Neunien. Arbeiten von deutschen Hochschulen.
*Pal6ographie musicale. Les princi- I. Auch als Dissertation Leipzig 1897.

paux Manuscrits de chant gregorien, *Wolf, Johannes. Geschichte der Men-


ambrosien, mozarabe, gallican, publies sural-Notation von 1250—1460. 3 Tle.
en fac-similes phototypiques, par les Leipzig 1904—05.
Benedictins de Solesmes. Seit 1889. Bellermann, Heinrich. Die Mensural-
Hondard, Georges. Deux Memoires sur noten und Taktzeichen des XV. und
la Notation Neumatique. Paris 1901. XVI. Jahrh. 2. Aufl. Berlin 1906.
89 Auf die Geschichte einzelner Gattungen bezügliche Werke. 90

Die Tabulaturen. Molitor, Raphael. Deutsche Choral-


Kiesewetter, R. G. Die Tabulaturen Wiegendrucke. Ein Beitrag zur Ge-
der älteren Praktiker seit der Ein- schichte des Chorals und des Noten-
führung des Figural- und Mensural- druckes in Deutschland. Regensburg
gesanges und des Contrapunctes, aus 1904.
dem Gesichtspunkte der Kunstge- Springer, H. Die musikalischen Blockdrucke
schichte betrachtet. AmlZ 1831. Vor-
des 15. und 16. Jahrhunderts. KTMG 1907,
S. 37.
rede u. Einl. S. 33. Die deutsche
Wallner, Bertha Antonia. Musika-
Tabulatur. S. 65. Die Lauten-Tabu-
lische Denkmäler der Stein ätzkunst
latur. S. 133. Orgel-Tabulaturen (an-
des 16. und 17. Jahrh. nebst Beiträgen
gebliche) in Italien im XV. Jahrh.
zur Musikpflege dieser Zeit. München
S. 181. Die Tabulatur
italienische
1912.
oder die bezifferten Bässe. S. 249, 272.
Die Noten-Tabulatur oder Partitur Zur Aufführungspraxis.
der alten Contrapunctisten. S. 365. Witt, F. Die Aufführung der Meister des
Schmitz, Engen. Guitarrentabulaturen. 16. Jahrhunderts. NBM 1871, S. 57.
MfM 1903, S. 133. Kienle, Ambrosius.
gieren mittelalterlicher
Notizen über das Diri-
Gesangschöre. VfM
Koczirz, Adolf. Über die Notwendigkeit eines
einheitlichen, wissenschaftlichen und instru- 18&3, S. 158.

mental-technischen Forderungen entsprechen- Riemann, Hngo. Über Wiederbelebung


den Systems in der Übertragung von Lauten- und Vortrag alter Vokalmusik. PuS I,
tabulaturen. III.KIMG 1909, S. 220.
1895, S. 174.
Daffner, HngO. Über die Instrumental-
Geschichte des Notendruckes.
praxis im 18. Jahrhundert. NZM 1907,
Böttcher, Tb.. Musiknoten auf Kupferstichen.
S. 33, 53, 81.
MfM 1876, S. 121.
Obrist, A. Die historische und künst-
Vogel, Emil. Der erste mit beweg-
lerische Bedeutung der Wiederbele-
lichen Metalltypen hergestellte Noten-
druck für Figuralmusik. JP 1895, bung altertümlicher Musikinstrumente.

S. 47.
KIMG 1907, S. 234.

Barclay-Sqnire, William. Notes on


Buchmayer, Richard. Cembalo oder
Pianoforte. BJ 1908, S. 64.
Early Music Printing. Bibliographica.
99 London Schiinemann, Georg. Zur Frage des
Vol. III, part IX. S. ff.
Taktschiagens und der Textbehand-
1896.
*Riemann, HngO. Notenschrift und
lung in der Mensuralmusik. SIMG
1908/09, S. 73.
Notendruck. Leipzig 1896. Anhang
zur Festschrift zur 50jährigen Jubel- Leichtentritt, Hugo. Zur Vortrags-
feier des Bestehens der Firma C. G. praxis des 17. Jahrhunderts. III. KIMG
Röder. 1909, S. 147.
Haas, ltobert. Zur Frage der Orchesterbesetz-
Thhrlings, Adolf. Der Musikdruck mit
ungen in der zweiten Hälfte des 18. Jahr-
beweglichen Metalltypen im 16. Jahr- hunderts. ZU, KIMG 1909, S. 159.
hundert und die Musikdrucke des Kretzschmar , Herrn anu. Einige Be-
Mathias Apiarius in Straßburg und merkungen über den Vortrag alter
Bern. VfM 1892, S. 389. Musik. 1900. All 1911, S. 100.
Mantnani, Jos. Über den Beginn des Widmann, Wilhelm. Einrichtung histo-
Notendruckes. Vorträge und Abhand- rischer Musikwerke für Aufführungen.
lungen, herausgegeben von der Leo- III. KIMG
1909, S. 557.
Gesellschaft, Heft 10. Wien 1901. Kennedy Scott, C. On the Performance
Wendel, K. Aus der Wiegenzeit des of Polvphonic Music. MAnt 1909/10,
Notendruckes. Zentralblatt für Bi- S. 166!
bliotheks-Wissenschaft 1902. Calin-Speyer, Rudolf. Über historisch korrekte
Springer, H. Zur Musiktypographie der Aufführungen älterer Musik. DM
1911/12, 1,
S. 204.
Inkunabelzeit. Beiträge zur Bücher- Neufeldt, Ernst. Zur Frage der Aufführung
kunde und Philologie 1903. alter Musik. DM 1911/12, H, S. 278.
91 II. Abteilung. 92

Feiini, R. Die alten Klassiker und Die musikalische Verzierungslehre.


ihre Aufführung. MS 1914, S. 147, Biedt, Friedr. Wilhelm. Betrachtungen über
186, 202, 218. 1915, S. 28, 39. die willkürlichen Veränderungen der musi-
kalischen Gedanken bei Ausführung einer
Schneider, M. Die Begleitung des
Melodie. HkrB II, 1756, S. 95.
Secco-Rezitativs um 1750. GJ 1917, Roclilitz, Friedrich. Beitrag zur Lehre von
S. 88. den Verzierungen. AmlZ 1814, S. 125.
— Die Besetzung der vielstimmigen Mu- Germer, Heinrich. Die musikalische
sik des 17. und 16. Jahrhunderts. Ornamentik. Leipzig 1879.
AfM 1918/19, S. 205. Dannreuther, E. Musical Ornamen-
Kroyer, Theodor. Zur Acappella-Frage. tation. Part II. From C. Ph. E. Bach
AfM 1920," S. 48. to the present time. London 1895.
Kulilo, Franz. Über melodische Verzierungen
Schwartz, Rudolf. Zur Partitur im in der Tonkunst. Dissertation. Charlotten-
16. Jahrhundert. AfM 1920, S. 73. burg 1896.
Stockhansen, Jnl. Die Vorschläge im Dienste
Textunterlegung in Vokalwerken. der Rhythmen. AMZ 1900, S. 667, 685, 701.
Kuhn, Max. Die Verzierungs-Kunst in
Haberl, Fr. X. Wie bringt man Vokal- —
der Gesangs-Musik des 16. 17. Jahr-
kompositionen des 16. Jahrhunderts hunderts (1535—1650). Leipzig 1902.
in Partitur? KmJ 1898, S. 18. BIMG Heft 7.
Quadflieg, J. Über Textunterlage und Schering, Arnold. Zur instrumentalen
Textbehandlung in kirchlichen Vokal- Verzierungskunst im 18. Jahrhundert.
werken. KmJ 1903, S. 95. 1907, SIMG 1905/06, S. 365.
S. 197. Goldschmidt, Hugo. Die Lehre von
Ecorcheville, Jules. Les textes de der vokalen Ornamentik. 1. Bd. Das
musique ancienne et leurs reeditions 17. und Jahrhundert bis in die
18.
modernes. SIM 1907, S. 626. Zeit Glucks. Charlottenburg 1907.
Adler, Guido. Über Textlegung in den Beyschlag, Adolf. Die Ornamentik
»Trienter Codices«. RF 1909, S. 51. der Musik. Leipzig 1908.
Weinmann, Karl. Alte und moderne Kirchen- Ecorcheyille, Jules. Le probleme des
musik. Historisch-kritische Bemerkungen zur ornements dans la musique. SIM
Theorie und Praxis. III. KIMG 1909, S. 537.
1911, Nr. I, S. 13.
Wooldridge, H. Ellis. The treatment Fuller-Maitland, J. A. The Interpre-
of words in Polyphonic Music. MAnt tation of Musical Ornaments. IV.KIMG
1919/10, S. 73, 177. 1912, S. 259.
Quadflieg, J. Über Textunterlage und *Lach, Robert. Studien zur Entwick-
Textbehandlung in modernen kirch- lungsgeschichte der ornamentalen Me-
lichen Tonwerken. MS 1915, S. 49, lopöie. Beiträge zur Geschichte der
73, 103, 127, 157. Melodie. Leipzig 1913.
III. Abteilung.

Pflege und Geschichte der Musik in einzelnen Ländern


und Städten.
(Mit Einordnung der Arbeiten aus dem Gebiet der vergleichenden
Musikwissenschaft.)

Arbeiten über vergleichende Musikwissenschaft, die


nicht auf einzelne Länder Bezug haben.
Ellie, A. J. On the musical scales of various Abraham, Otto, und Hornbostel, Erich
nations. Journ. Soc. of Arts 1885.
M. von. Vorschläge für die Tran-
Fleischer, Oskar. EiD Kapitel vergleichender
Musikwissenschaft. SIMG i899/1900, S. 1.
skription exotischer Melodien. SIMG
1909/10, S. 1.
Tiersot, Julien. Ethnographie musi-
Capellen, G. L'exotisme et la musique
cale, notes prises ä l'Exposition. LM1
de l'avenir. SIM 1910, S. 541.
1900, Nr. 40, III. 41, IV. 46. IV. Knosp, Gaston. Bibliographia musicae exotica.
51, III. 52, IV. Paris 1910. Supplement ä la revue SIM du
15 novembre 1910.
Wcad, Cf. K. Contributions to the History of
Musical Scales. Smiths. Inst. Rep. 1900. Stumpf, Carl. Über die Bedeutung
ethnologischer Untersuchungen für die
Tiersot, Julien. Notes d'ethnographie
Psychologie und Ästhetik der Ton-
musicale (I re s6rie). Paris 1905.
kunst. BAuM 6. Heft. 1911, S. 102.
Hornbostel, Erich M. y. Die Pro- Myers, Charles S. The Study of Pri-
bleme der vergleichenden Musikwissen- mitive Music. MAnt 1911/12, S. 121.
schaft. ZIMG 1905/06, S. 85. Hornbostel, Erich M. T. Über ein aku-
Abraham, Otto, und Hornbostel, Erich stisches Kriterium für Kulturzusam-
M. v. Über die Harmonisierbarkeit menhänge. BAuM7. Heft. 1913, S. 1.
exotischer Melodien. SIMG 1905/06, Erstmalig gedruckt in der Zeitschrift für
Ethnologie. 1911, 3. 4.
S. 138.
Riemann, Hngo. Folkloristische Tona-
Hornbostel, E. v. Über den gegen- litätsstudien. I. Pentatonik und tetra-
wärtigen Stand der vergleichenden
chordale Melodik im schottischen, iri-
Musikwissenschaft. KIMG 1907, S.56.
schen, walisischen, skandinavischen
Krohn, J. Über das lexikalische Ord- und spanischen Volksliede und im
nen von Volksmelodien. KIMG 1907, Gregorianischen Gesänge. Leipzigl916.
S. 66. Schünemann, Georg. Über die Be-
Hornbostel, Erich M. v. Über Mehr- ziehungen der vergleichenden Musik-
stimmigkeit in der außereuropäischen wissenschaft zur Musikgeschichte.
Musik. III. KIMG 1909, S. 298. AfM 1920, S. 175.
III. Abteilung. 96
95

Afrika.
Anonym. Etwas von der Musik der um den Hornbostel, Erich M. von. Phono-
Südpol herum wohnenden Völker. MkrB 1778, graphierte tunesische Melodien. SIMG
II. S. 316.
— 1906/07, S. 1.
Über die Musik wilder und halbcultivierter
Völker. [Hauptsächlich afrikanische Verhält- Schmidt, P. W. Über die Musik west-
nisse behandelnd.] AmlZ 1814, S. 509. afrikanischer und ozeanischer Neger.
Villotean, J. A. Description de l'Egypte, ou
Requeil des observations et des recherches,
KIMG 1907, S. 60.
qui ont etö faites en Egypte, pendant l'expe- Pasini, Francesco. Prolegomenes ä
dition de l'armee francoise publiee par les une etude sur les sources de l'Histoire
ordres de s. Maj. l'Empereur Napoleon le
Grand. Paris, o. J.
musicale de l'ancienne Egypte. SIMG
— Abhandlung über die Musik des alten Aegyp- 1907/08, S. 51.
tens. Deutsche Übersetzung von C. F.
Bratter, C. A. Marokkanische Musik,
Michaelis. Leipzig 1821.
S 66 (1908), 40.
Lantli. Altägyptische Musik. Sitzungs-
berichte der philos.-philol. Klasse der
Leblond, Marins Ary. La Musique
kgl. bayr. Akademie der Wissen- Malgache. SIM 1908. S. 877.

München 1873.
schaften. Knosp, Gaston. La musique aux iles

Anonym. Musik bei den afrikanischen Canaries. Gm 1908, S. 203, 223,

Naturvölkern. NM 1886, Nr. 15-17. 247, 267.

Betz, R. Die Trommelsprache der Duala. (Mit- Fischer, Hans. Musik und Tanz bei
teilungen von Forschungsreisenden und Ge- den Eingeborenen in Südwestafrika.
lehrten aus dem deutschen Schutzgebiet.)
Berlin 1898.
NZM 1909, S. 354, 371.

Karsten, Paula. Tambura der Krieger des Hornbostel, Erich von. Phonogra-
Mahdi (Sudanneger), ChG 1899; Nr. 24. ] phische Melodien aus Madagaskar und
Vgl. NMR 1 (1908) 8.
Indonesien. Berlin 1909.
Hartmann, Martin. Lieder der Liby-
Falls, J. C. Ewald. Beduinen-Lieder
schen Wüste. Die Quellen und die
der libyschen Wüste. Cairo 1909.
Texte nebst einem Exkurse über die
bedeutenderen Beduinenstämme des Pesenti, Gustaro. Canti e ritmi ara-
westl. Unterägypten. Leipzig 1900. bici, somalici e suahili. Roma 1910.
Abhandlungen für die Kunde des Morgen- Bolletino della societä geografica ita-
landes. XI. Bd. Nr. 3. liana.
Tiersot, Jnlien. La musique Mada-
ä Daniel, Gaston. La musique au Congo.
gascar. LM1 1902, Nr. 36-42, I. SIM 1911, Nr. VIII— IX, S. 57.
— Notes d'ethnographie musicale: La
Adam, Panl, La musique et le Ballet
Musique au Dahomey. LM1 1903. SIM
au Senegal. 1914, Mai, S. 6.
Nr. 4-6, I.
Groß, Talentine. Mouvements de danse
Ankermann, B. Die afrikanischen Mu-
sikinstrumente. Dissertation. Leipzig
en Egypte. SIM 1914, Februar, S. 17.

1903. Sachs, Cnrt. Die Namen der altägypti-


Tiersot, Jnlien. Notes d'ethnographie schen Musikinstrumente. Zf M1918/19,
S. 265.
musicale La Musique dans le con-
:

tinent af ricain. LMI 1903, Nr. 7—9, Heinitz, Wilhelm. Über die Musik
I. 11—14, I. der Somal. ZfM 1919/20 S. 257.
Blanc, C. La Musique auMaroc. RM5 (1905), 19. Sachs, Curt. Die Tonkunst der alten
Rouanet, Jules. La musique arabe en Ägypter. AfM 1920. S. 9.
Algerie. SIM 1905, S. 553. 1906. — Altägyptisphe Musikinstrumente. (Der
II. Bd. S. 127, 208. alte Orient. Gemeinverständliche Dar-
C, J. Notes sur la musique Orientale. stellungen, hrsg. von der vorderasia-
I. Le chant, la musique et la danse tischen Gesellschaft. 21. Jahrg., 3. u.
en Egypte. RM 6 (1906), 10. 4. Heft. Leipzig 1920.
97 Amerika.
98

Amerika.
Nordamerika. Somlgll, C. L'attuale situazione e la nuova
produzione operatoria - teatrale degli Stati
Anonym. Fortschritte der Musik in den Ver- Uniti dell' Ameri -a del Nord. BMI 1912
einigten Staaten von Amerika. AmlZ 1842, S. S98. 1913, S. 354. 1914, S. 513.
S. 736. Lampadias, E. M. Musikleben im goldenen
Goldste"n, Max. Der Stand der öffentlichen Westen Nordamerikas. NM 1914, S. 154.
Musikpflege in den Vereinigten Staaten von
Nord -Amerika. Leipzig 1880. Sammlung Indianermusik.
musikalischer Vorträge, Heft 16.
Anonym. Das musikalische Leben und Trei- Anonym. Anmerkungen über drey Lieder der
ben in Amerika. AMZ 1887, S. 229. L-okesen. HkrB V. 1760, S. 341.
— Der Klerus und die Kirchenmusik in den Sartorius, Christian Carl. Musika-
Vereinigten Staaten von Nord - Amerika. MS lische Leichenfeier und Tänze der
1890, S. 81.
Mexiko-Indianer. [Mit Musikbeilagen.]
Griggs, J. C. Studien über die Musik
Cäc 8. Bd. 1828, S. 1.
in Amerika. Leipzig 1894.
Felkes, J. Wulier. Hopi Basket Dances. The
Baker, Theodor. Über die Musik der
Journal of American Folklore. Boston -New- nordamerikanischen Wilden. Leipzig
York. 1899. Nr. 45. 1882.
Sonnerk, 0. G. Nordamerikanische Musik- Stumpf, C. Lieder der Bellakula-In-
bibliotheken. BIMG 1903,04, S. 329.
Bennet, Frances Cheney. History of dianer. VfM 1886, S. 405.

music and art in Illinois. Philadel-


Anonym. Musik der Indianer. NM
phia 1904.
1890, Nr. 7-8; 1892, Nr. 22, 23.
Sapper, Carl. Die Volksmusik der
Soiineck, 0. G. Early American Operas.
SIMG 1904/05, S. 428.
Quecchi-Indianer. NM
1890, Nr. 7, 8.

Trarersari Salazar, Pietro-P. L'arte


— Tanzspiele bei den Quecchi-Indianern.

in America.
NM 1892, Nr. 8, 9.
Storia dell' arte musicale
indigena e popolare. Arie, canzoni,
— Volksmusik bei den Indianerstämmen
poesie, strumenti e danze (con tavole
der Altos. NM 1892, Nr. 22, 23.
Stampf, C. Phonographirte Indianer-
di musica).
Atti del congresso internazionale di
melodien. VfM 1892, S. 127.
Fillmore, John Comfort. The har-
scienze storiche. Vol. VIII, 117.
monic strueture of Indian music. The
Roma 1905.
American Anthropologist. New York
Ende, A. von. Die Musik der amerikani-
1899. April.
schen Neger. DM 1905,00,
IV, S. 368.
— Indianergeäänge. BAuM 3. Heft
Ferrero, E. La musiea dei negri ame-
1901, S. 1.
ricani. RMZ 1908, S. 391.
Ende, A. von. Die Musik der nord-
Laloy, L. La musique americaine. SIM 1907,
S. 1039. amerikanischen Indianer. DM 1902/03,
Sonneck, Oscar George Theodore. S. 271.
Early coucert-life in America (1731 — Tiersot, J. Musical Ethnography in
1800). Leipzig 1907. America I. Music among the Indians.
— Das Musikleben Amerikas vom Stand- Mus 12 1907, 2.

punkte der musikalischen Länder- Anonym. The music of the red indians. MN
41 (1911), S. 1067.
kunde. III. K1MG
1909, S. 446. — The Death Song of the Cherokee Indians.
Sonneck, Oscar George Theodore. Report on MAnt 19il/12, S. 166.
»The starspangled banner«, »Hail Columbia«,
> America Yankee doodle<. Washington 1909.
Troyer, Carlos. Indian music lecture:
Stanley, A. Music in American Uni- the Zuni Indians and their music.
versities. III. KIMG 1909, S. 459. Philadelphia 1913.
Tiersot, Julien. Notes d'ethnographie
musicale. La Musique chez les peup-
Mittelamerika.
les indigenes de TAmerique du Nord. Seier, E. Mittelamerikanische Musik-
Etats-Unis et Canada.^ SlMG 1909/10, instrumente. Globus. Braunschweig.
S. 141. 1899, Nr. 7.

Aber, Kleines Handbuch der Musikgeschichte. XIII. 4


99 III. Abteilung. 100

Friedenthal, Alb. Musik, Tanz und Milwaukee.


Dichtung in Mexiko. DM
12 (1913), 12. Anonym. Geschichte der Entwicklung
Marques, A. La musique aux ilcs der Musik in der Stadt Milwaukee.
Hawaii. SIM 1913, No. III, S. 15. NZM 1896, S. 229, 241.

N'ew-York.
Südamerika. Anonym. Schreiben eines vor Kurzem aus
Fink, <1. W. Etwas über Musik und Tanz in Deutschland nach Newyork abgegangenen
Brasilien. AmIZ 1833, S. 19. Musikers über den dortigen Musikzustand.
Häuser, M. Aus dem Wanderbuche eines öster- Cäc 9. Bd. 1828, S. 133.
reichischen Virtuosen. Briefe aus Californien, Laser, Arthur. Die Geschichte der
Südamerika und Australien. 2 Teile. Leipzig Philharmonischen Gesellschaft von
1858.
New- York. DM
1903, S. 19.
Canstntt, 0. Die Musikpflege in den Krehhiel, H. E. Chapters of opera;
alten Jesuitenmissionen Südamerikas. being historical and critical observa-
NZM 26 (1905\ 24. tions and records concerning the lyric
Köhling-, Fr. Musik in Brasilien. DM 1905/OG drania in New York from its earliest
I, S. 319.
days down to the present time. New
Oliveira-Liina, Manoel de. La mu-
York 1911.
sique au Bresil. III. KIMG 1909,
S. 443. Philadelphia.
Lehmann-Kitsche, R. I canti e la mu- Madeira, L. C. Annais of Music in
sica in Pata^onia. EMI 1909, S. 320. Philadelphia, and History of the Mu-
Fischer, E. Musica Patagone. BMI sical Fund Society. Philadelphia 1896.
1909, S. 332.
Friedenthal, Alb. Musik, Tanz und
Washington.
Library of congress. Dramatic music (Class
Dichtung bei den Kreolen Amerikas. M 1500, 1510, 1520). Catalogue of füll score3.
Berlin-Wilmersdorf 1913. Compiled by. Oscar G. Th. Sonn eck. Wash-
ington 1908.
Sonneck, 0. (ü. Italienische Opernlibretti des
Musikgeschichte amerikanischer 17. Jahrhunderts in der Library of Congress.
SIMG 1911/12, S. 392.
Städte. Library of Congress. Orchestral music. Wash-
ington 1912.
Boston. Gregory, Julia. Catalogue of early books o»
Public library. Catalogue of the Allen A. music (before 1800). Library of Congress.
Brown collection of music in the Public Prepared under the direction of O. G. Son-
Library of the city of Boston. Boston 1908. neck. Washington 1913.
101 Asien.
102

Asien.
Auf mehrere Länder gemeinsam Anely, Max. Voix Mortes: Musiques
und auf kleinere Länder bezüg- Maori. SIM 1907, S. 1005.
Guillemot, J. La Musique Orientale et la Mu-
liche Literatur.
sique de3 Orientaux. MM 19 (1907), 15/16.
Bird, W. Hamilton. The oriental mis- Hornbostel, Erich von. Über die Mu-
cellany being a collection of the most sik der Kubu. Frankfurt a/M. 1908.
favourite Airs of Hindostan. Calcutta Knosp, Gaston. Les Chants d'Amour
1789. dans la Musique Orientale. SIM 1908,
(Mit historischen Notizen.) 768.
S.
Tilesins. t ber Nationalgesänge und Tänze kam- Varton, Pol. Journal d'une Chanteuse Anna-
tschadalischer Völkerschaften. AmlZ 1804/05, mite. SLM 1908, S. 165.
S. 261.
Anonym.
Schmidt, Wilhelm. Über Musik und
Notizen über Musik und Gesänge
der malaischen Eingeborenen auf den sun- Gesänge der Karesau- Papuas, Deutsch
dischen und molukkischen Inseln. (Zugleich Neu-Guinea. 111. KIMG 1909, S. 297.
über ihre Instrumente und Tänze.) Von einem
Knosp, G. Notes sur la musique indo-
Ohrenzeugen. AmlZ 1840, S. 1057.
EIük. Polynesian Ilesearches. London 1853.
chinoise. RMI 1909, S. 821.
Schniidt-Li-u>thuusen, Victor. Über — Notes sur la musique persane. Gm
die Musik der Eingeborenen von 1909, S. 283, 307, 327. 347.
Deutsch Neu -Guinea. VfM 1890, Thibaot, P. J. Etüde de Musique Orientale.
SIM U09, S. 854.
S. 268.
Clieceacei, G. F. Musica dell'Hindu-
Anonym. Musik und Tanz der Sing-
halesen. NM stan. Torino 1909.
1890, Nr. 21.
Flor; uz, K. Formosanische Volkslieder. Mittlgn. Auch in RMI 1 908, S. 1 . 295, 519, 655.
d. deutschen Gesellsch. f. Natur- und Völker- Allix, (1. Lettre d'Orient. SLM 1910, S. 130.
kunde Ostasiens. Berlin 1809, S. 110. [Mit einer Erwiderung von Thibaut]
Bergho d, Kuuo. .Somali -Studien Zeitxhr. Thibaut, R. P. Le Concert classique
f. d. Kunde des Murgenlandes. Wien 1900,
12. Nr. 2/3.
oriental. SIM 1911, No. II, S. 24.
Advielie. V. La musique chez Ies Persans. Chauvelot, Robert. Choses d'Asie de
Paris [ohne Jahr]. quelques musiques et danses d'extreme-
Stumpf, Carl. Tonsystem und Musik der orient. SIM 1912, No. XI, S. 34.
Siamesen. BAuM 3. Heft, 1901, S. 69. Laloy, Lonis. Danse3 d'Asie. SIM
Saaredra, Dario. Die Musikverhält-
1912, No. II, S. 39.
nisse in Paramaribo Surinam AMZ 1
.

Hornbostel, E. M. von. Die Musik


1902, S. 258.
auf den nordwestlichen Salomo-Inseln.
Knosp, Gaston. Annamitische Melo-
Berlin 1913.
dien. DM 1903/04, IV, S. 441. (Anhang zu R. T h u r n w a 1 d Forschungen
: ,

PolaK, A. Die Harmonisierung indi-


I. auf den Salomo-Inseln und dem Bismarck-
scher, türkischer und japanischer Me- Archipel.)

lodien. Neue Beiträge zur Jjthre von Chauvelot, Robert. Choses d'Asie.
den Tommpfindungen. Leipzig 1905. SIM 1913, No. VII— VIII, S. 22.
Laloy, Louis. Musique et Danses cam- Strangways, A. II. Fox. The music
bodgiennes. SIM 1906, II. Bd. S. 98. of Hindostan. Oxford 1914.
Knosp, Gaston. Über annamitische Sachs, Curt. Die Musikinstrumente
Musik. SIMG 1906 07, S. 137. Birmas und Assams im kgl. ethnogra-
Laloy, L. Notes sur la musique cam- phischen Museum zu München. Sitz-
bodgienne. KIMG 1907, S. 61. ungsberichte der kgl. bayer. Akad.
Pöch, Rud. Bericht über meine phono- der Wissenschaften. Philosoph.-philo-
graphischen Aufnahmen in Neu-Guinea log. und historische Klasse. Jahrg.
(Britisch-Neu-Guinea vom 7. X. 1905 1917. 2. Abt. München 1917.
bis zum 1. II. 1906. Wien 1907. Hornbostel, Erich v. Formanalysen
Sitzungsberichte der kais. Akad. der an siamesischen Orchesterstücken.
Wissenschaft. AfM 1920, S. 306.
4*
:

III. Abteilung. 104


103
Bauer, L. Einiges über Gesten der syrischen
Lach, Robert. Die Musik der turk.- Zeitschrift des deutschen Palästina-
Araber.
tatarischen, finnisch-ugrischen und Vereins. Leipzig 1898, Heft 1.

Kaukasusvölker in ihrer entwicklungs- Littinann, Enno. Türkische Volkslieder


geschichtlichen und psychologischen aus Kleinasien. Ztschr. d. deutschen
Bedeutung für die Entstehung der morgenländischen Gesellsch. Leipzig
musikalischen Formen. Mitteilungen 1899. Heft 2.
der Anthropologischen Gesellschaft in Jagic,V. Muhammedanische Volkslieder. Archiv
slav. Philologie. Berlin 1900. 21, S. 626.
Wien. Bd.L (der dritten Folge Bd. XX). 1.

Parisot, Kapport sur une


Dom J.
Wien 1920.
Wellüsz, Egon. Vom Wesen der orientalischen mission scientifique en Turquie d'Asie
Musik. MdA 1920, Nr. 3. Collection de Chants Orientaux Chants :

maronites, chants d'eglise en arabe,


Armenien. chansons arabes, chants Syriens, chants
Komitas Keworkian. Die armenische chaldSens, melodies israelites des Juifs
Kirchenmusik. SIMG 1899/1900, S. 54. de Jerusalem. Paris 1900.
Tlersot, Julien. Notes d'ethnographie Tiersot, Julien. Notes d'ethnographie
musicale Quelques mots sur les mu-
: musicale: La Musique des Arabes.
siques de l'Asie centrale; les chants LM1 1902, No. 4, II. 5, III. 6, III.

de TArmenie. LM1 1901, No. 38, III. 7,111. 8,111. 11,111. 13, IV. 14 bis
39, IV. 40, III. 16, III.
Koniitas, Le ß. P. Quatre melodies arme- Seh erber, Ferdinand. Arabische Lieder.
niennes.
Tschobanian ,
SIM 1906, II. Bd., S. 310.
Archag. Musique et
DM 1904/05, I, S. 414.

Aubry, Pierre. Au Turkestan. Notes


poesie armeniennes. SIM 1906, II. Bd.,
sur quelques habitudes musicales chez
S. 376. Paris
les Tadjiks et chez les Sartes.
Koniitas, R. P. La musique rustique
1905.
armenienne. SIM 1907, S. 472. [Vgl. SIM 1905, S. 97.J
Olltry, (x. La musique arabe en Pale-
Asiatische Türkei, Syrien und stine. KM 5 (1905) 21.
Arabien. *Rouanet, Jules. La musique arabe.
Vgl. Gesch. der hebräischen und byzantinischen Alger 1905.
Musik.
Auszug aus Carsten Niebuhrs Reise-
Ronanet, Jules, et Ml,
E. N. Reper-
Anonym.
beschreibung von Arabien und andern um- toire de musique arabe et maure.
liegenden Ländern. MkrB 1778, II, S. 306. Alger 1905.
— Bemerkungen über die Musik der Türken, Afiön, F. L. La müsica arabe y su infuencia
zur Berichtigung mehrerer Reisebeschreibun- en la müsica espaSola. Müsica. Buenos-Aires.
gen. AmlZ 1801/02, S. 17. 1 (1906) 5 ff.
Wolf, Ferdinand. Über die Musik und ins-
Mitjana, Itafael. L'orientalisme mu-
besondere den Gesang bei den Arabern.
sical et la musique arabe. Upsala 1907,
Conversationsblatt. Wien 1820. No. 94, 101, 102.
Kiesewetter, Kaphael Georg. Die Musik der Lineff, Eugenie. A musical Tour in
Araber. Leipzig 1842. the Caucasus. SIMG 1911/12, S. 552.
Anton, A. Erlebnisse eines deutschen Musikers *Jeannin, Dom J. Le chant liturgique
in Arabien und Ostindien in den Jahren
1853-1859. Darmstadt 1859. Syrien. Paris 1913.
Christianowitsch, A. Esquisse historique de Idelsohn, A. Z. Die Maqamen der ara-
la musique arabe aux temps anciens avec bischen Musik. SIMG 1913/14, S. 1.
dessins d'instruments et 40 melodies notees
et harmoniöes. Köln 1863.
Wellesz, Egon. Die Kirchenmusik im
Salyator- Daniel, F. La Musique arabe, ses byzantinischen Reiche. Leipzig 1916.
rapports avec la musique grecque et le chant Orient christianus 6. Bd., S. 91 ff.
Engel, Carl.
Paris 1863.
gregorien.
The Music of the most ancient
— Probleme der musikalischen Orient-
Nations, particularly of the Assyrians, Egyp- forschung. JP 1917, S. 1.
tians and Hebrews. London 1864. Bartök, Bela. Die Volksmusik der
Adelburg, A. v. Einiges über die Musik der
Araber von Biskra und Umgebung.
Orientalen. Wien 1867. Aesthetische Rund-
schau. 2. Jahrgang Nr. 4 ff. ZfM 1919/20, S. 489.

105 Asien. 106

China. Instituts der Universität Berlin. SIMG

.Anonym. Nachrichten von dem Zustande der


1910/11, S. 153.
Musik bei den Egyptera und Chinesen, aus Knosp, G. Rapport sur une mission
den philosophischen Untersuchungen desHrn. officielle d'etude musicale en Indo-
von Paw. MkrB 1778, I, S. 227. chine. Leyde 1912.
Aniiot. Memoires sur la Musique de van Oost. Chansons populaires clünoises de la
Chinois, tant anciens que modernes. region Sud des Ortos. Anthropos. Wien 7
Memoires concernant l'Histoire, les (1912), 44 ff.

sciences, les arts etc. des Chinois, Rndder, May de. La musique au theätre
par les Missionaires de Pekin [1776 populaire chinois. Gm
1912, S. 309.
Corbett-Sroith. A. The Chinese and their song.
1791]. Tom VI. Paris 1780. MT 1912, 8. 573.
[Ein Auszug daraus in deutscher Sprache
in Forke ls musikalischem Almanach 1784.
Capellen, Georg. Chinesische Lyrik
8. 233.] vom dichterischen und musikalischen
Czeke, A. von. Einiges über die Musik Standpunkt. BfHK 18 (1914), 7.
der Chinesen. NBM
1868, S. 139. Hornbostel, Erich M. von. Chao-
Slumpf, C. Mongolische Gesänge. VfM tfien-tze. Eine chinesische Notation
1887, S. 297. und ihre Ausführungen. AfM 1918/19,
WcriMT, Hans. Chinesische Musik. NZM S. 477.

1888, S. 359, 369. Wellesz, Egon. Vom Geist der chine-


Xeefe, Konrad. Die Kriegsmusik der Chinesen sischen Musik. MdA 1919 Nr. 2, S.-42.
im vorchristlichen Zeitalter. AMZ !S90,S. 235.
245.
Japan.
Cli in uinies. musifjue chinoise. Indian
Sur la
Antiquary. Bombay
1899. Bd. XII. S.532I. Capri, B. M. Über japanische Musik. NZM
Churpenticr, Ei. Les chanls chinois. Revue 71. Bd., 1875, 8. 146. 72. Bd., 1876, S. 31.
Blanche. Paris 1900. Oktober. Alex. fll^. La musique au Japou.
Kr;. us,
Ritter, Herrn. Musik in China. NM Ed. Florence 1879.
2.

1900, Nr. 23. 24. Piggott, F. T. The Music and Musical


Dechevrens, A. Etüde sur le Systeme Instruments of Japan. London 1893.
musical chinois. SIMG lßOO/01, S.485. Harmanu, Dulcic. Musical Japan. Lon-
Kühnert, V. Zur Kenntnis der chinesischen don 1896.
Musik. Wiener Zeitschr. f. d. Kunde d. Mor- Ellinaun, P. Die Lieder der hundert
genlandes. Wien 1900. 14, Heft 1/2.
Dichter (Hyakunin Jsshu). Mitteilgn.
Tiersot, .Julien. Ethnographie musi-
d. dtsch. Ges. f. Natur- u. Völkerkde.
cale, not es prises ä l'Exposition: La
Ostasiens in Tokio. Berlin 1899. 2. Tl.
musique chinoise et indochinoise. LMl
Tiersot, Julien. Ethnographie musi-
1901, Nr. 1-4, III.
cale, notes prises ä l'Exposition: Le
Cohn.AntcnoridjTV.ChinesischeMusik-
theätre japonais. LMl 1900, Nr. 47 r
Aesthetik. MfM 1903, S. 1.
IV. 48, III. 50, III.
John-f augiiitz, A.
sischen Musikästhetik.
Neue Beiträge zur chine-
AMZ 1905, S. 546.
— Ethnographie musicale, notes prises
Knosp, Gaston. La musique Indo-Chi- ä l'Exposition: Les danses japonaises.

noise. La musique Cambodgienne. LMl 1900, Nr. 42—45, III.


Edwards, O. Japanese love songs. English
SIM 1907, S. 889. Illustrated Magazine. London 1902. April.
Krauß, H. Altchinesische Militärmusik Abraham, O. und v. Hornbostel, E.M.
und Militärsignale. ÜMmZ 29 1907) 45. Studien über das Tonsystem und die
Knosp, G. Le Eulh-Ya et la musique Musik der Japaner. SIMG 1902/03,
chinoise. Gm 1908, S. 571, 591. S. 302.
Fischer, Hans. Die Musik in China. NZM Auonym. Des Japanische Theater. NM
1909, S. 681, 693.
1903, Nr. 24.
Knosp, G. Notes sur la musique indo-
Knosp, Gaston. Notes sur la musique
chinoise. RMI 1910, S. 415.
Fischer, Erich. Beiträge zur Erfor-
japonaise. Gm 1911, S. 43, 63.
Capellen, G. Japanische Lyrik als Versuchs-
schung der chinesischen Musik. Aus feld für den neuen exotischen Musikstil.
demPhonogrammarchiv des psycholog. BfHK XV (1910), 1.
107 III. Abteilung. 108

Knosp, Gaston. Les Dandjouro. Gm 1911, Naida, C T. Hindu music. East and West.
S. 532.
London 1903. April.

fflorita, E. point de nie japonais


Le Oldenbcrg, Hermann. Die Literatur
en musique. SIM
1913, Nr. XI, S 63. des alten Indien. Stuttgart u. Berlin
Iwakl, Heijiro. Japans Musikleben. MdA1920, 1903.
Nr. 4.
Simon, Richard. Die Notationen des
Java. Somanatha. Sitzungsber. d. philos.-
Hamann, L. Der javanische Gamalan zu Am-
philol. u. d. histor. Klasse d. K. Bayer.
sterdam 1883. AdM 1884, S. 297.

Land, J. P. N. Über die Tonkunst der Ak. d. Wsch. 1903, Heft III.

Javanen. Vf M 1889, S. 193. Abraham, Otto und Hornbostel, Erich


Fürst, E. Über das Theater und die M. Phonographierte indische Melo-
Musik der Javanen. Berlin 1898. (Natur- dien. SIMG 1903/04, S. 348.
wissenschaft!. Wochenschr. v. 16. Okt.). Simon, Richard. The musical compo-
Juynboll, Dr. H. H. Das javanische Masken- sitions of Somanatha. Leipzig 1904.
International. Archiv f. Ethnographie.
spiel.
Knosp, Gaston. Die Musik in Hinter-
Leipzig (1901) 14, Nr. 2.

Musikinstrumente indien. NM 1904, Nr. 6-9.


Karsten, Paula. Zfl 27
D., A. Musikinstrumente auf Ceylon.
fremder Völker: Das Orchester der (1906) 2.
Javaner NMR
1 (1908), 5. Strangways, A. H. Fox. The Hindu-
Prawiro, Sastro. Preludes Javanais. scale. SIMG 1907/08, S. 449.
SIM 1909, S. 839. Wertheimer, Max. Musik der Wedda.
Koechlin. Piece javanaise (orchestree).
SIMG 1909/10. S. 300.
SIM 1910, S. 548.
Delage, Maurice. Lettre de l'Inde.
Bandärn, Linda. Über javanische Musik. SIM 1912, Nr. VI, S. 72.
DM 1910/11, II, S. 341.
Felber, Erwin. Die indische Musik der
Indien. vedischen und der klassischen Zeit.
Sir William Jones. Über die Musik der Inder. Nach den Platten des Phonogramm-
Deutsche Übersetzung von Joh. Friedr. Hugo Archives der Kais. Akademie. Mit
v. Dalberg. Erfurt 1804.
Texten u. Übersetz, von Beruh. Geiger.
Chrysander, Friedrich. Über die alt-
Sitzungsber.d. k. Akad. d. Wsch. in
indische Opfermusik. VfM 1885. S.21.
Wien. Phil.-hist. Klasse. 170. Bd.
Anonym. Indian Music. MT 1896, S. 519.

MS VII. Abhandl. Wien 1912.


Seither, A. Indische Musik. 1896,
S. 79.
Ratan, Devi. 30 Indian songs from the
Tiersot, Jnlien. Notes d'ethnographie Panjab Kashmir. With iutroduction
musicale: La Musique dans l'Inde. and translation by A. K. Cooma-
LM1 1901, Nr. 3i, 11. 33, III. 34, IL raswamy, and a foreword by ßa-
35, III. 36, 111.
bindrauath Tagore. London 1913.

Chilesotti, Oscar. Le scale arabo-per- Sachs, Curt. Die Musikinstrumente


siana e indü. S1MG 1901/02, S. 595. Indiens und Indonesiens. Berlin 1915.
Tische r, G. Über die Musik der Inder. NZM Vgl. die Literaturangaben in Riemanns
1902, S. 126. Musiklexikon in Artikel »Indische Musik«.

Australien.
Mnsiol, R. Über die Musik bei den Polynesier.) Dissertation. Hamburg
Eingeborenen Australiens. 1872, NBM 1892.
S. 129, 137, 145. Hombosfel, E. v. Über das Tonsystem und die
Musik der Melanesier. KIMG 1907, S. 60.
Hagen, K. Über die Musik einiger [Verwiesen auf Stephan und Gräbner.
Naturvölker. (Australier, Melanesier, Neu-Mecklenburg. Berlin 1907.]
109 Europa. 110

Europa.
Balkan. Musikgeschichte ron Städten des
Anonym, Nachrichten über die Musik der
Balkans.
neueren und neuesten Griechen. Cäc 1824,
S. 52.
Konstantinopel.
Corman, E. Rumänische Künstler. NBM 1886,
Tigrane, Tschaian. La Musique a Con-
S. 330, 339. stautinople. SIM 1909, S. 443.
Sax, C. Ton. Bosnische Musik. "Wien
1894. Wissenschaft! Mitteilungen aus Belgien und Niederlande.
Bosnien u. d. Herzegowina. Bd. 2. Burney, Carl. Tagebuch einer musikalischen
Anonym. Poesie und Musik des serbischen Reise. 2. Bd. Durch Flandern, die Nieder-
Volkes. NMZ 21, 1900, Nr. 2—3. lande und am Rhein bis Wien. Übersetz, von
C. D. E b e 1 i n g. Hamburg 1773.
Kahne, Frz. Xay. Das türkische Ele- F6tis, Ed. Les musicieus beiges. 2 Bde.
ment in der Volksmusik der Croaten, Bruxelle8 (o. J. .

Serben uud Bulgaren. "Wien 1900. Fetis, F. I. Memoire sur cette question:
Wissenschaftl. Mitteilungen aus Bos-
Quels ont ete les merites des Neer-
nien u. d. Herzegowina. 6. Bd.
landais dans la musique? Und Kiese-
(ihitiopoulo, S. La musique en Grece. MM wetter, R. G. Die Verdienste der
(1901) 13, Nr. 1.
Niederländer um dieTonkunst. (Ver-
Bürchner, L. Griechische Volksweisen, i
handelingen . . . door R. G. Kiese-
SIMG 1901/02; S. 403. wetter en F. I. Fetis.) Amsterdam
Wagner, Otto. Das rumänische Volks- 1829.
lied. SIMG 1902/03, S. 164. Enschede, I. W. Marschen en Marsch-
Schnrr-Zachary. Jean. Die Musik in Rumä- muziek in het nederlandsche leger der
nien. DM 1903 [II, 4], S. 291. 18.eeuw. Amsterdam 1829. Tijdschr.
Le Kyzinr, Paul. Musikleben in Rumänien. Deel VI.
DM 1907,08, II, S. 222. Eichler, Ch. Musikzustände in Belgien. NZM
8 Bd. 1838. S. 57.
Kuba, Ludwig". Einiges über das istro-
Anonym. Etwas über den Musikzustand in
dalmatinische Lied. III. KIMG 1909, Holland. AmlZ 1839, S. 465.
S. 271. Winter feld, C. v. Kirchengesang in
Anonym. Die Nationalhymnen der Bal- Holland. ZGhT 1850, S. 164.
kanvölker. NM 1913, *S. 471. Cousseniaker, Ch. E. H. Chants populaires
des Flamands de France. 1&56.
Marko, Matthias. Bericht über phono- Gregoir, Edouard G. J. Essai histo-
graphische Aufnahmen ep. Volkslieder rique sur la Musique Musiciens et les
im mittleren Bosnien und in der Her- dans les Pays-Bas. Bruxelles 1861.
zegowina im Sommer 1913. Wien 1915. *Tresor masical. Collection authen-
Sitzungsber. d. kais. Akad. d. Wsch. tique de Musique sacree et profane
in Wien. Philos.-hist. Klasse. 179. Bd. des anciens maitres beiges, recueillie
1. Abt. 37. Mittig. par R.-J.van Maldeghem. Bruxelles
Markow-Sandhage, Tony. Bulgarische 1865—73.
Volksmusik. NM 1917, S. 150. Vgl. d. Referat
S.74.
von Fr. Witt in MfM 1874,

Wellesz, Egon. Der serbische Oktoechos und


die Kirchentöne. MS 1917, S. 17.
*yan der Straeteu, Edm. La Musique
aux Pays-Bas avant le XlX e siecle.
ßartök, Bela. Der Musikdialekt der 8 Bde. Bruxelles 1867—88.
Rumänen von Hunyad. ZfM 1919/20, Loman, A. D. Oud-Nederlandsche Liederen uit
S. 352. den »Nederlandtschen Gedenkclanck« von
Adrianus Valerius (1626). Utrecht 1871.
Wellesz, Egon. Die Struktur des ser-
Loman, A. D. Twaalf Geuzeliedjes uit de Geusen
bischen Oktoechos. ZfM 1919/20, Liedenboecxkens van 1588 en later. Amster-
S. 140. dam und Utrecht 1872.
III. Abteilung. 112
111
Prod'homnie, J. G. Les Institutions musicales
Gregoir, Ed. <x. J. Noticesbiographiques (Bibliotheques et Archives) en Belgique et en
des artistes-musiciens Beiges et Neer- Hollande. SIMG 1913/14, S. 458.
landais. Bruxelles 1874. Borren, Charles van den. Les origines
— L'art musical en Belgique sous les de la musique de clavier dans les
regnes de Leopold I er et Leopold II, Pays-Bas (Nord et Sud), jusque vers
roi des Beiges (1830— 1880). Bruxelles 1630. Bruxelles-Leipzig 1914/15.
[ohne Jahr]. Matzke, Hermann. Dor Soldatengesang
Goovaerts, Alphonse. Histoire et Bi- im belgischen Heere. Geschichte eines
bliographie de la Typographie musi- belgischen Soldatenliederbuches. Leip-
cale dans les Pays-Bas. Anvers 1880. zig 1918.
van der Straeten, Edm. Le Theätre
Musikgeschichte belgischer und nie-
Villageois en Flandre. Bruxelles 1874.
derländischer Städte.
2e edition. Bruxelles 1881.

Burbure, L£on de. Les Oeuvres des Amsterdam.


Anonym. Über Amsterdam in Hinsicht auf
anciens Musiciens Beiges. Etüde sur AmlZ
Musik und ihre Fortschritte. 1798/99,
un Manuscrit du XVI e siecle. [Codex S. 817, 873.
Basevi.] Bruxelles 1882. — Über Amsterdam in Bezug auf Musik und
Niederländische AmlZ 1799/1800, S. 156, 189, 396, 545.
Theater.
Bäumker, Wilhelm. — Amsterdam. Geschichte der musi-
geistliche Lieder nebst ihren Sing-
kalischen Anstalten daselbst. AmlZ
weisen aus Handschriften des XV. Jahr-
18C0/01, S. 658, 671.
hunderts. Vf M 1888, S. 153. 287. — Über den Zustand der Tonkunst in Amster-
Eck, G. H. ran. Handboek der neder- dam. AmlZ 1814, S. 413, 436.
landsche muziek-literatuur. Haag Anonym. Der Amsterdamer a-capella-Chor.
1888-90. NM 1892, Nr. 19.

Duyse, Flor. van. La Chanson (lied) Antwerpen.


profane francaise et flamande dans les Theunissens, L. La musique ä Anvers
proviuces beiges, du XI e siecle jusqu'a aux XlVe, XVe et XVIe siecles. An-
nos jours. Bruxelles 1896. vers 1906.
Sonbies, Albert. La Musique beige au XIX« Annales de l'Academie royale d'arch6ologie
siecle. Gm 1900, S. 701, 721, 737, 761, 785, de la Belgique.
809. Brüssel.
— Histoire de la musique en Hollande. Lamperen, M. von. Catalogue de la
Paris 1901.
Bibliotheque du Conservatoire Royal
— Histoire de la musique en Belgique. de Musique de Bruxelles. Bruxelles
Tome IL Le XIXe siecle. Paris 1901. 1870.
Kruyf, E. F. Liturgiek, ten dienste ran
Fetis, F. J. Bibliotheque Royale de
dienarenderNederlandscheHervormde
Belgique. Paris 1877.
Kerk. Groningen 1901. Anonym. Catalogue de la bibliotheque et des
Closson, Ernest. Chansons populaires instruments de musique de feu M. Ch. Edm.
des provinces beiges. Bruxelles 1905. H. de Coussemaker. Bruxelles 1877.
Duyse, Fl. ran. Het oude nederland- Anonym. Annuair du Conservatoire royal de
musique de Bruxelles. Bruxelles 1877 ff.
sche lied. Antwerpen 1908. Anonym. Album des Instruments Extra-Euro-
Scheurleer, D. F. Het muziekleven in peens du Musee du Conservatoire Royal de
Musique de Bruxelles. Bruxelles 1879.
Nederland in de tweede helft der 18e
Mahillon, Victor-Charles. Catalogue
eeuw in verband met Mozart's ver-
descriptif et analytique du musee in-
blijf aldaar. 'S Gravenhage 1909.
DwelshauTers. Un document sur Ja Musique strumental (historique et technique)
Beige. SIM 1910, S. 647. du conservatoire royal de musique de
Bergmans, Paul. Un virtuose beige Bruxelles. 4 Bde. Gand 1893— 1912.
du XIe giecle: Gontran'deSaint-Trond. Tfotquenne, Alfred. Catalogue de la
Gm 1910, S. 737. bibliotheque du conservatoire royal de
Wirth, H.F. Der Untergang des Nieder- musique de Bruxelles. 3 Bde. Bru-
ländischen Volksliedes. Haag 1911. xelles 1894, 1902, 1908.
113 Europa! 114

Wotquenne, Alfred. Catalogue de la Spa.


Bibliotheque du Conservatoire royal Body, Albin. Le theätre et la musique
de Musique de Bruxelles. Annexe I. a Spa au temps passe et au temps
Libretti d operas et d'oratorios Italiens present. Bruxelles 1885.
du XVIle giecle. Bruxelles 1901.
Gheyn, J. van den. Catalogue des Utrecht.
manuscrits de la Bibliotheque Royale Riemsdijk, C. M. van. Het Stads-
I.
de Belgique. Tome I er Ecriture sainte
.
Muziekcollegie te Utrecht. (Collegium
et Liturgie. Brüssel 1901. Musicum Ultrajectinum) 1631 1881. —
ClosBon, Ermst. Le »Geigenwerk« an musee du Utrecht 1881.
Conservatoire royal de Bruxelles. Gm 190i,
S. 307, 330, 355, 379, 403. Ypern.
Vandcrstraeten, E. Le Noordsche Balck du
Dordrecbt. musee communal d'Ypres. 1868.
Palen, J. L. van. Rederijkers en Comedianten
in de 2« helft der 17 e eeuw te Doordrecht. Oud Böhmen.
Holland. Amsterdam 1899, Heft 1.
Burney, Carl. Tagebuch einer musikalischen
Reise. 3. Bd. Durch Böhmen, Sachsen, Bran-
Gent: denburg, Hamburg und Holland. (Übersetzung
Horgmans, P. Jie conservatoire royal von C. D. Ebeling.) Hamburg 1773.
Anonym. Über den Choralgesang der Böh-
de musique de Gand. Etüde sur son mischen Kirchen zu Johann Hussens Zeiten.
histoirc et son Organisation, precedec AmlZ 1802/03, S. IUI.
d'une notice sur les premiers conser- S. Über Tanzmusik, besonders in Böhmen.
vatoircs et l'enseignement de la mu-
AmlZ 1809/10, 8. 577.
sique en Belgique avant 1830; suivic
Dlnbacz, Gottfried Johann. Allge-
meines historisches Künstler-Lexikon
de considerations sur la mission des
für Böhmen und zum Teil auch für
conservatoires, de l'histoirc abregee
des ecoles de musique de la Flandre
Mähren und Schlesien. 3 Bde. Prag
1815.
Orientale, de la liste des ect-les de
[Vgl. hierzu: Sternberg - Mander-
musique de la Belgique, de la France scheid, Graf Franz von. Beiträge und Be-
et de la Hollande. Gand 1901. richtigungen zu Dlabacz' Lexikon böhmischer
— Une collection de livrets d'operas italien Künstler. Prag 1913.]
(1669-1701), a la Bibliotheque de l'Univer- Anonym. Über ein altböhmisches utraquisti-
site de Gand. SIMG 1910/11, S. 221. sches Gesangbuch. AmlZ 1837, S. 860. 1838.
S. 93.

Gravenhage [Haag. Bcrlioz, H. Musikalische Reise in Böhmen.


's
AmlZ 1848, S. 601, 618, 628, 678, 689.
Scheurleer. Het Muziekleven te 's Gra- Paudler, A. Wie Musik und Gesang während
venhage in de tweede helft de 18. Eeuw. des vorigen Jahrhunderts im nördlichen Böh-
men gepflegt worden ist. Böhmisch - Leipa
's Gravenhage 1911.
1881.

Groningen. Dreves, Guido Maria. Cantiones Bohe-


Geschiedenis van het orkest micae. Leiche, Lieder und Rufe des
Funk, van der.
der vereeniging »de harmoniet te Groningen. 13., 14. und 15. Jahrhunderts. Leipzig
Groningen 1912. 1886.

Hasselt. Wolkan, R. Das deutsche Kirchenlied


der böhmischen Brüder im XVI. Jahr-
Bergmans, Paul. Le collegium musicum fond6
ä Hasselt au XVI« siede. Gand 1909. hunderte. Prag 1891.
Soubies, A. Histoire de la Musique: Boheme.
Paris 1898.
Lüttich.
Schraid, Otto. Die musikgeschichtliche Be-
Auda, Ant. L'ecole liegeoise. au XII« siecle.
deutung der altböhmischen Schule Czerno-
L'offlce de Saint-Trudon. Paris 1911. horsky's. SIMG 1900/01, S. 133.
Batka, Richard. Studien zur Geschichte
Mecheln. der Musik in Böhmen. I. Mitteilungen
Aerde, Raymond van. Menestrels communaux
des Vereins für Geschichte der Deut-
et instrumentistes divers etablis ou de pas-
sage ä Malines, de 1311 ä 1790. Malines 1911. scheu in Böhmen. Prag 1901.
III. Abteilung. 116
115

ßatkn, Richard. Studien zur Musik- Deutschland.


geschichte Böhmens. Nr. 3. Vom
Herzog bis zum König Wenzel. Mit- Über Geschichte der deutschen Mnsik
teilungen des Vereins für Geschichte
im allgemeinen.
der Deutschen in Böhmen. Prag (1901) Bnmey, Charles. The present state of Music
in Germany, the Netherlands, and united
31, Nr. 3. Provinces. London 1772.
— Studien zur Geschichte der Musik in Naumann, Emil. Deutsche Tondichter von
Böhmen. II. Prag 1904. Sebastian Bach bis auf die Gegenwart. 2. Aufl.
— Altböhmische Musik. NM
1905, Nr. 9. Berlin 1875.

— Die Lieder Mülichs von Prag (um Anonym. Musik aus dem germani-
1300). Denkmäler deutscher Musik schen Altertum. NM
1890, Nr. 22, 23.
aus Böhmen. I. Pr g 1905. Beißmann, A. Illustrierte Geschichte der deut-
schen Musik. 2. Aufl. Leipzig 1892.
Mackeuzie, Alexander C. The Bohe- Anonym. Der Ausdruck der »Waldstimmung«
miau School of music. SIMG 1905/06, in der deutschen Musik. NM 1894, Nr. 20, 21.
S. 145. Hoheneinser, Richard. Welche Ein-
Batka, Richard. Geschichte der Musik flüsse hatte die Wiederbelebung der
in Böhmen. Erstes Buch: Böhmen älteren Musik im 19. Jahrhundert auf
unter deutschem Einfluß (900—1333). die deutschen Komponisten? Leipzig
Prag 1906. 1900.
Branberger, Johann. Musik-Geschicht- Niemann, Walter. Studien zur deut-
liches aus Böhmen. I. Prag 1906. schen Musikgeschichte des XV. Jahr-
Hostinsky, Ottokar. Mitteilungen über hunderts. KmJ 1902, S. 1.
das tschechische Volkslied in Böhmen Masson, Paul- Marie. L'humanisme
und Mähren. III. KIMG
1909, S. 268.
musical en Allemagne au XVIe siecle.
Adfljewsky, E. Du chant populaire de S1M IL Bd., S. 394.
1906,
la Boheme. EMI 1909, S. 563.
Gregor, Josef. Die deutsche Romantik
Orel. Surgit in hac die. Liturgisch-musi-
aus den Beziehungen von Musik und
kalische Studie zur Auferstehungs-
Dichtung. W.H.Wackenroder. SIMG
feier in Böhmen. KmJ 1910, S. 59.
1908/09, S. 505.
Chyäla, Emil.Tschechische Musik.
Istel, Edgar. Die Blütezeit der musi-
(I u. IL) MdA 1919 Nr. 2 und 3/4.
v kalischen Romantik in Deutschland.
Noväk, Vitezslav. Jüngste tschechische
Leipzig 1909. Natur und Geistes-
Musik. MdA 1919, Nr. 3/4.
welt. Bd. 239.
Nejedly, Zdeuek. Tschechische Musik.
Louis, Rudolf. Die deutsche Musik der Gegen-
(III) MdA 1920, Nr. 3. wart. 2. Aufl. München und Leipzig 1909.
Rieniann, Ludwig. Die Beziehungen
Musikgeschichte böhmischer Städte. der heutigen Volksmusik zur Kunst-
Prag. musik. LF 1910, S. 203.
Anonym. Das Konservatorium der Musik zu Eretzschmar, Hermann. Musikgeschichtliche
Prag. AmlZ 1873, S. 741, 774. 1838, S. 76, Stichproben aus deutscher Laienliteratur des
254, 430. 16. Jahrhunderts. LF i910, S. 116.
Teuber. Geschichte des Prager Theaters. Lamlowska, Wanda. Les Allemands et la
3 Teile. Prag 1883. musique francaise au XVIIIe siecle. Mer-
cure de France. Paris 1911.
Branberger, Johann. Das Konserva-
Kretzschmar, Hermann. Das Noten-
.

torium für Musik in Prag. Prag 1911.


buch der Zeumerin (1909). All 1911,
Nejedly, Zdenko. Die Oper des Nati-
S. 428.
onaltheaters. 1908.
— Der Krieg und die deutsche Musik. AMZ
Vgl. IV. Abtg.: Kittl. Internat. Monatsschrift
1914, S. 1271, 1283.
für Wissenschaft, Kunst und Technik.
Reichenberg. Bekker, Paul. Das deutsche Musikleben. Berlin
Moissl, Fr. Musik geschichtliches aus 1916.

Reichenbergs alten und jungen Tagen. Schering, Arnold. Deutsche Musik-


Deutsche Arbeit. Prag (1906) 5. 9. geschichte im Umriß. Leipzig 1917.
117 Europa. 118

Moser, Hans Joachim. Geschichte der bich (1731—1798), Franz Beck (1730
deutschen Musik. I. Bd. Von den bis 1809;, Carl Stamitz (1746-1801),
Anfangen bis zum Beginn des dreißig- Ernst Eichner (1740—1777). EDdTB
jährigen Krieges. Stuttgart und Berlin VIII, 2, 1907.
1920. Bauer, E. Beiträge zur Geschichte der
lateinischen Schulen der Kur-Ober-
Musikgeschichte einzelner deutscher
pfalz im Jahrhundert der Reformation.
Landesteile.
Dissertation. München 1915.
Baden. Hoheuemser, R. Über die Volksmusik
Stizenberger, Ernst. Grundlinien einer in den deutschen Alpenländern. SIMG
Geschichte der Tonkunst im Lande 1909/10, S. 324.
Baden. Mannheim 1883.
Bayern. Hessen.
Lipowsky, Felix Joseph. Baierisches Musik- Lewalter. Deutsche Volkslieder aus
Lexicon. München 1811. [Besprochen in AmlZ Niederhesseu. 1894.
1811, S. 697.] Walter, Karl. Bausteine zur Geschichte
Ditfurth, Fr. Willi. Freih. von. Frän- des Kirchengesanges in der Diözese
kische Volkslieder. I. Teil: Geistliche Limburg. KmJ 1898, S. 38. 1899,
Lieder. 11. Teil: Weltliche Lieder. S. 61. 1900, S. 17.
Leipzig 1855. Dicht, Wilhelm. Zur Geschichte des hessischen
Metteuleiter, Poineuicus. Musikge- Gottesdienstes im Zeitalter der Reformation.

Amberg 18H7. MSfG 1900, 5, Nr. 6.


schichte der Oberpialz.
Dielil, Vi. Der Rückgang des hessischen Kirchen-
Ditfurth, Fr. Wilh. Freih. tou. Die gesanges im 19. Jahrh. MSfG 11 (1906) >.

historischen Volkslieder des bayeri- Jericho, B. C. Die Motive in den hessischen


Volksliedern. Dissertation. Greifswald 1917.
schen Heeres von 1620—1870. Nörd-
lingen 1871.
Hartniaaii, Aug. Volksschauspiele in
Mecklenburg.
Bayern und Österreich- Ungarn . . . Chrysander, Friedrich. Neue Bei-
mit vielen Melodien. Leipzig 1880. träge zur mecklenburgischen Musik-
Zeller, Jos. Mic i. Geschichte des Kirchen- geschichte. Schwerin 1856.
gesanges in der Diöcese Rottenburg. Regens- Archiv für Landeskunde in den Großherzog-
burg 1887. tümern Mecklenburg. 6. Jahrgang. XII. Heft.
flartmann, Aug. Volkslieder in Bayern, Bachmanu, Joh. Geschichte des evan-
Tirol und Land Salzburg. l.Bd. Volks- gelischen Kirchengesanges inMecklen-
tümliche Weihuachtslieder. Leipzig burg. Rostock 1881.
1884.
Freßl, Johannes. Die Musik des ba- Preußen.
juarischen Landvolkes vorzugsweise im Allgemeine Literatur.
Königreich Baiern. 1. Teil: Instru-
Marx, Adolf Bernhard. Die Organi-
mentalmusik. München 1889. Ober-
sation des Musikwesens im preußi-
bayerisches Archiv des histor. Vereins
schen Staate. Berlin 1848.
von Oberbayern. Döring, G. Zur Geschichte der Musik in Preußen
Schied rmair, Ludwig. Zur bayrischen Musik- Elbing 1852.
geschichte des 17. Jahrhunderts. DM 1901,
Rode, 'lh. Zur Geschichte der Kgl. Preußischen
S. 378. Infanterie- und Jäger -Musik. Leipzig 1858.
Rieinnun, Hugo. Sinfonien der Pfalz- - Zur Geschichte der Königl. Preuß. Infanterie-,
bayerischen Schule (Mannheimer Sin- Jäger- und Kavalleriemusik. KBM 1860,
S. 41, 49.
foniker). 1. Johann Stamitz 1717—1757),
Ditfurth, Fr. Wilh. Freih. von. Ein-
Franz Xaver Richter (1709—1789, An-
hundert historische Volkslieder des
ton Filtz (ca. 1725-1760). EDdTB
preußischen Heeres von 1675 bis 1866.
ID. 1, 1902.
Dazu Ignaz Holzbauer (1711
: —1783\ Berlin 1869.
Zimmer. Friedrich. Der Verfall des Kantoren-
Giuseppe Toeschi (1724—1788). und Organistenamtes in der evangelischen
EDdTB VII, 2, 1906. Christian Canna- Landeskirche Preußens. Quedlinburg 1885.
III. Abteilung. 120
119

Anonym. Zur Geschichte des Kirchengesanges Nelle, Wilh. Schlüssel zum evangel.
in Norddeutschland. MS 1897, S. 203. 1898,
Gesangbuch für Rheinland und West-
S. 4.
falen. Die 580 Lieder dieses Buches
Praetorius, Ernst. Mitteilungen aus nach Geschichte, Gehalt und gottes-
norddeutschen Archiven über Kan-
dienstlicher Verwendung dargestellt.
toren, Organisten, Orgelbauer und
Gütersloh 1918.
Stadtmusiker älterer Zeit bis ungefähr
1800. SIMG 1905/06 S. 204, 483. Provinz Sachsen.
Sachs, Curt. Archivalische Studien zur Jacobs, Ed. Zur Geschichte der Ton-
norddeutschen Musikgeschichte. ZfM kunst in der Grafschaft Wernigerode.
1919/20, S. 264. Separatabdruck aus Band XXIV der
Zeitschrift des Harzvereins für Ge-
Brandenburg.
schichte und Altertumskunde. Halle
I. omine, A. Geschichte der märkischen Volks-
a. S. 1892.
gesangsfeste u. d. märkischen Sängerbundes.
1847-1897. Eberswalde 1897. Arndt, G. Gottesdienstliche Ordnungen des
Schwedenkönigs Gustav Adolf für die Stifter
Pieper, H. Historische Volkslieder der Magdeburg und Halberstadt vom Jahre 1632.
Neumark aus den Zeiten des Mittel- MSfG 1899, Nr. 10 ff.

alters. Schriften des Vereins f. Ge-


schichte der Neumark. Landsberg a.W., Schlesien.
1907. Heft 19. Hoffmann, CarlJul. Adolph. Die Tonkünstler
Schlesiens. Ein Beitrag zur Kunstgeschichte
Sachs, Curt. Musikgeschichte (der Pro- Schlesiens, vom Jahre 960 bis 1830. Breslau
vinz Brandenburg). Landeskde. d. 1830.
Prov. Brandenb. Bd. IV, S. 371 ff. Anonym. Folgen der Aufhebung der Stadt-
musiker in Schlesien. AmlZ 1837, S. 642,
Berlin 1916.
1838, S. 783.

Ostpreußen.
Hoffmann v. Fallersleben und Richter,
E. Schlesische Volkslieder mit Melo-
Kroll, Erwin. Die ostpreußische Land- dien. Leipzig 1842.
schaft in der Tonkunst. AMZ 1915. Anonym. Über Kirchenmusik in Oberschlesien.
S. 75, 87. MS 1868, S. 3.
Borclerdt, Hans Heinrich. Beiträge zur Ge-
Pommern. schichte der Oper und des Schauspiels in
Brnnk, A. Plattdeutsche Volkslieder aus Schlesien bis zum Jahre 1740. Zeitschrift
Pommern. Festschrift zum 25jähr. Jubiläum des Vereins für Geschichte Schlesiens. Breslau,
des Vorsitzenden der Gesellsch. f.Pommersch. 43. Bd. 1909.
Gesch. u. Altertskde. Stettin 1898. Secht, ß. Die schlesischen Musikfeste. 1911.
Guckel, Haus Erdmanu. Katholische
Rheinland und Westfalen. Kirchenmusik in Schlesien. 1. Teil:
Anonym. Blätter der Erinnerung an die fünf- Geschichte des Breslauer Domchorea
zigjährige Dauer der Niederrheinischen Musik- 1668—1805. 2. Teil: Jos. Ignatz Schna-
feste. Cöln 1868.
bel. 3. Teil Bibliographie und Musik-
:

Reifferscheid. Westfälische Volkslieder.


beilage. Leipzig 1912.
1879.
Köhler, Carl. Volkslieder von der Mosel und
Knappe, Adolf. Die Volkslieder und
Saar. Halle 189?. Volkstänze des Riesen- und Isergebir-
Anonym. Zur Geschichte des Kirchengesanges ges. Hirschfeld 1912.
in Westfalen. MS 1897, S. 85.
Kipper, Hermann. Die Musik am Rhein unter Schleswig-Holstein.
den letzten Kurfürsten. P.MZ (1902)2, Nr. 6 ff.
Müller, H. Geschichtliches zum Kirchen- Winterfeld, C. v. Kirchengesang in
gesang im Bistum Münster. KmJ 1908, den Herzogtümern Holstein und Schles-
9r
S. 115.
wig. ZGhT 1850, S. 306.
-

Riemanu, Ludwig. Das Volkslied im


niederrheinischen Industriegebiet. NM Sachsen.
Wustniaun, Bnrfolf. Sächsische Musikanten-
1911, S. 77, 471, 1912, S. 294.
artikel 1653. Dresden (o. J.) Sonderabdruck
de Witt, Wilhelm. Vom Volkslied in aus »Neues Archiv für sächsische Geschichte
Niedersachsen. NM 1913, S. 185, 269. und Altertumskde.« Bd. XXIX. Heft 1 und 2.
121 Europa. 122

Berthold, Theodor und Fürsteur.a, Moritz. Müller, Herrn. Urkundliches vom Eichs-
Die Fabrikation musikalischer Instrumente felder Kirchengesange im 19. Jahrhun-
im Königl. Sächsischen Vogtlande. Leipzig i876.
dert. KmJ 1902, S. 81. 1905, S. 120.
Keefe, Kourad. Die historische Ent- Seiffert, Max. Thüringische Motetten der ersten
wickelung der Königl. Sachs. Infan- Hälfte des IS. Jahrhunderts. EDdT IX, 1915.
terie- und Jägermusik im 19. Jahrh.
NZM 1896, S. 357, 365, 373, 331, "Waldeck.
389, 397, 405.
Curtze, C. Geschichte des evangelischen
VoUhardt, Bernhard. Geschichte der Kirchengesangs und der evangelischen
Cantoren und Organisten von den Gesangbücher in dem Fürstentume
Städten im Königreich Sachsen. Berlin Waldeck. Arolsen 1853.
1899.
Werner, Arno. Geschichte der Kan-
Württemberg.
im Gebiete des
toreigesellschaften
Christmann. Tableau über das Musikwesen im
ehemaligen Kurfürstentums Sachsen. AmlZ
Württembergischen. 1799/1800, S. 71,
Leipzig 1902. B1MG Heft 9. 118, 139.
Bautenstrauch, Johannes. Die Ka- Anonym. Ehemaliger und jetziger Zustand der
Musik in Wirtemberg. AmlZ 1804/05, S. 325.
landbrüderschaften, das kulturelle Vor-
Faißt, Immanuel. Zur Hebung des Gesang-
bild der sächsischen Kantoreien. unterrichts in den evangelischen Volksschulen
Dresden 1903. Württembergs. Stuttgart 1881.
— Luther und die Pflege der kirchlichen Abert, Hermann. Zur Geschichte der
Musik in Sachsen. Ein Beitrag zur Oper in Württemberg. III. KIMG
Geschichte der katholischen Brüder- 1909, S. 186.
schaften, der vor- und nachreforma- Kolb, Chr. Die Geschichte des Gottes-
torischen Kurrenden, Schulchöre und dienstes in der evangelischen Kirche
Kantoreien Sachsens. Leipzig 1907. Württembergs. Stuttgart 1913.
Kretzschmar, Hermann. Sachsen in
der Musikgeschichte. 1895.,: A 1 1910, Geschichte der deutschen Instrumen-
S. 246. talmusik uud Musikinstrumente.
Moser, Hans Joachim. Der Zusammenschluß Becker, Carl Ferdinand. Die Hausmusik in
der sächsischen Kunstpfeifer 1653. ZIMG 12
Deutschland in dem 16., 17. und 18. Jahr-
(1911) 3. hundert. Materialien zu einer Geschichte der-
Koczirz, Adolf. Das Kollegium der sächsischen selben. Leipzig 1-40.
Stadt- und Kirchenmusikanten von 1653. Die Hausmusik. Berlin
Beiß mann, A.
AfM 192 >, S. 280.
1884.
Böhme, Franz Magnus. Geschichte
Thüringen.
des Tanzes in Deutschland. 2 Teile.
Wolf, Johann. Kurze Geschichte des deutschen Leipzig 1886.
Kirchengesanges im Eichsfelde. Göttingen
1815.
Fleischer, Oskar. Die Musikinstru-
Lemcke, Paul. Die Thüringischen Musikfeste mente des Altertums und Mittelalters
und die Erfurter Napoleonsfeste. Ein Blatt Grundriß
in germanischen Ländern.
deutscher Musikgeschichte. Vortrag. Magde-
der germanischen Philologie. Straß-
burg 1886. Blätter für Handel, Gewerbe und

soziales Leben (Beiblatt zur Magdeburger burg 1898, S. 567 ff.
Zeitung). Krause, Eduard. Das älteste deutsche Saiten-
Tappert, Wilhelm. Das Thüringer instrument. DIB 1899, Nr. 2.
Berdrow, Hermann. Altgermanische Musik-
Volkslied. NM 1888, Nr. 4.
instrumente. DM 1902, S. 1452.
Tümpel, W. Geschichte des ev. Kirchen- Nef, Karl. Zur Geschichte der deut-
gesanges im Herzogthum Gotha. 2. Teil. schen Instrumentalmusik in der 2.
Die Gothaischen Kirchenliederdichter. Hälfte des 17. Jahrhunderts. Bei-
Gotha 1895. hefte der Publikationen der IMG.
Bergner, Heinr. Zur Glockenkunde Heft 5. Leipzig 1902.
Thüringens. Jena 1896. Biemann, Lad*. Über Tonskalen altdeutscher
Mitteilungen des geschichts- und alter- Musikinstrumente mit meßbaren Griffen. MfM
tumsforschenden Vereins für Kahla und Roda. 1904, S. 69.
III. Abteilung. 124
123
Bitfurtli, Fr. Uilh. Freih. von.Zweiundfünf-
Riemann, Hugo. Zur Geschichte der
zig ungedruckte Balladen des 16. 17. und 18.
deutschen Suite. SIMG 1904/05, S. 501. Jahrhunderts. Stuttgart 1874.
Schering, Arnold. Instnmientalkon- [Eitner]. Das deutsche Lied des XV.
zerte deutscher Meister. EDdT XXIX und XVI. Jahrhunderts in Wort, Melo-
1907. die und mehrstimmigem Tonsatz. l.Bd.
Schur/mann, K. Deutsche Klavier- Berlin 1876. 2. Bd. ebd. 1880.
Programmusik um 1700. NZM 1910, Beilage zu den MfM.
S. 309. 323. Lilieucron, R. von. Die Horazischen
Plaß, Ludwig. Was die Geschichte der Po- Metren in deutschen Kompositionen
saunen lehrt. Studie über die ehemalige und
des 16. Jahrhunderts. (VfM 1887,
gegenwärtige Turmmusik. AMZ 1913, S. 445,477.

Mersmann, Hans. Beiträge zur Auf- S. 26.)

führungspraxis der vorklassischen Prüfer, Arthur. Untersuchungen über


Kammermusik in Deutschland. AfM den außerkirchlichen Kunstgesang in
1920, S. 99. den evangelischen Schulen des 16. Jahr-
Noack, Elisabeth. Ein Beitrag zur hunderts. Leipzig 1890.
Geschichte der älteren deutschen Suite. Kiesseu, Wilhelm. Das Liederbuch
AfM 1920, S. 275. des Leipziger Studenten Clodius. VfM
1891, S. 579.
Deutsche Militiirmusik. [Auch als Dissertation Leipzig 1891.]

Billert. C. Über Harmoniemusik (Infanterie- Radecke, Ernst. Das deutsche welt-


Musik) und deren Stellung im Musikgebiete liche Lied in der Lautenmusik des
der Gegenwart. Berlin 1874.
16. Jahrhunderts. Dissertation. Leip-
Neefe, Koniad. Zur Reform und Geschichte
der deutschen Militärmusik. AMZ 1889, S. zig 1891.
114, 127. [Auch in VfM 1891, S. 285.]
Thouret, Georg. Führer durch die Fachaus- Bohn, Kmil. Bibliothek des gedruckten mehr-
stellung der deutschen Militärmusik. Wien stimmigen weltlichen deutschen Liedes vom
1892. (Intern. Ausst. f. Mus. u. Theat.) Anfang des 16. Jahrhunderts bis ca. 1640.
Roßberg, G. Verzeichnis der Preußischen Fünfzig historische Concerte in Breslau.
Armeemärsche. 1898 und 1932. Breslau 1893.
Cbop, Max. Zur Entwicklung der deutschen Eitner, R. Das alte deutsche mehr-
Militärmusik. NM 1909, S. 445, 468.
stimmige Lied und seine Meister.
Geschichte des Liedes. MfM 1893, S. 149. 1894, S. 1, 35,
57, "87, 107.
Hoffmann Ton Fallersleben. Die deut-
Seyfert, Bernhard. Das musikalisch-
schen Gesellschaftslieder des 16. und
volkstümliche Lied von 1770—1800.
17. Jahrhunderts. 2 Teile. 2. Aufl.
Leipzig 1860.
VfM 1894, S. 33, 234.

Beißmann, August. Das deutsche Lied in Spitta, Philipp. Die Anfänge madri-
seiner historischen Entwicklung dargestellt. galischer Dichtung in Deutschland.
Cassel 1861.
Das Musikalische Lied
MA 1894, S. 61.
Schneider , K. E.
geschichtlicher Entwicklung. 3 Bde. Leipzig
in
— Ballade. MA 1894, S. 403.
1863-1865. Bnrckhardt, Max. Beiträge zum Stu-
Arnold, Friedrich Wilhelm. Das Loch- dium des deutschen Liedes und seiner
eimer Liederbuch nebst der Ars Or- Anfänge im 16. und 17. Jahrhundert.
ganisandi von Conrad Paumann, als Dissertation. Leipzig 1897.
Documente des deutschen Liedes so-
Voßler, Karl. Das deutsche Madrigal,
wie des frühesten geregelten Contra- Geschichte seiner Entwicklung. Wei-
punktes und der ältesten Instrumental- mar 1898. Literarhist. Forschungen,
musik aus den Urschriften kritisch Heft 6.
bearbeitet. JmW 1867, S. 1.
*Fricdländer, Max. Das deutsche Lied
Schure, Edouard. Geschichte des
im 18. Jahrhundert. Quellen und Stu-
deutschen Liedes. Eingeleitet von
dien. 2 Bde. Stuttgart 1902.
Adolf Stahr. Berlin 1870. Hausegger, Fried r. v. Die deutsche
Lindner, Ernst Otto. Geschichte des deutschen
Liedes im XVIII. Jahrhundert. Leipzig 1871. Ballade. GeS 1903, S. 181.
125 Europa. 126

Batfea, Richard. Die deutsche Gesangs- Ditfurth, Fr. Wilh. Freih. von.
ballade. NM
1904, Nr 1, 2. Deutsche Volks- und Gesellschafts-
Eitner, R. Das deutsche Lied im mehr- lieder des 17. und 18. Jahrhunderts.
stimmigen Tonsatze aus der ersten Nördlingen 1872.
Hälfte des 16. Jahrhunderts im Druck — Einhundertzehn Volks- und Gesellschaftslie-
der des 16., 17. und 18. Jahrhunderts.
und Manuskript. MfM 1905, S. 1. gart 1875.
Stutt-

Engelke, Bernhard.
Berliner Liederschule.
Neues zur Geschichte der
BF 1909, S. 456.
— Die historischen Volkslieder vomEnde
Spitta, Friedrich. Die Liedersammlung des des dreißigjährigen Krieges, 1648, bis
Paul Kugelmann. RF 1909, S. 972. zum Beginn des siebenjährigen, 1756.
Mantuani. Josef. Über die Katalogisierung des Heilbrunn 1877.
deutschen Liedes. III. KIMG 1909, S. 434.
Allmers, Herrn. Die Pflege des Volks-
Jolizza, >V. K. von. Das Lied und
gesaugs im deutschen Nordwesten.
Wien 1910.
seine Geschichte.
Bremen 1878.
Kretzschmar, Hermann. Das deutsche Ritter, H. Das Sänger- und Bardentum unserer
Lied seit Robert Schumann. (1880.) Vorzeit. NZM
1881, S. 17, 335. :

AI 1910, S. 1. Zinuii r, Fried ich. Studien über das deutsche


i

— Das deutsche Lied seit dem Tode Volkslied im Anschluß an L. Erks deutschen
Liederhort. Grundzüge der Methode der
Richard Waguers. (1898.) A I 1910, Volksliedforschung. Quedlinburg 1581.
S. 284. Bitfurth, Kr. Willi. Freih. vou. Die historisch-
politischen Volkslieder des dreißigjährigen
Wolf, Johannes. Deutsche Lieder des Krieges. Hrsg. v. Karl Bartsch. Heidel-
15. Jahrhunderts. LF 1910, S. 404. berg 1882.
Kretzschmar, Hermann. Geschichte Bäumkcr. W". Zur Geschichte der Volkslieder-
des Neuen deutschen Liedes. I. Teil:
melodien. MfM 18S4, S. 29, 92.
Liliencron, il. von. Deutsches Leben im Volks-
Von Albert bis Zelter. Leipzig 1911. um 1530. Berlin und Stuttgart 1884.
lied
Rattay, Kurt. Die Ostracher Liederhandschrift Erk, Ludwig. Deutscher Liederhort.
und ihre Stellung in der Geschichte des deut-
schen Liedes. Halle 1911. Fortgesetzt von E. M. Böhme. 3 Bde.
Leipzig 1893. 1894.
Schwartz, Rudolf. Zur Geschichte der
liederloseu Zeit in Deutschland. JP Böhme, Fr. Magnus. Volkstümliche
Lieder der Deutschen im 18. und
1913, S. 15.
19. Jahrh. Leipzig 1895.
Veiten, Rud. Das ältere deutsche Ge-
H:ir/eii-Miiller, A. Sic. Das alte geschichtliche
sellschaftslied unter dem Einfluß der Volkslied vom Seeräuber Klaus Störtebecker.
italienischen Musik. Heidelberg 1914. NZM 1896, S. 133, 145.
Lach, Kobcrt. Drei musikalische Einblatt- Böhme, Franz Magnus. Deutsches
drucke aus der Zeit des dreißigjährigen Krie-
AfM Kinderlied und Kinderspiel. Leipzig
ges. 1918/19, S. 235.
1897.
Geller, L. Ursprung, Entwicklung und
Das deutsche Yolkslied und Einder-
lied.
Wesen des deutschen Volksgesanges
bis zur Blütezeit des Volksliedes.
Herzberg, W. Das Deutsche Volkslied und das
Waldhorn. NBM 1-47, S. 257. Gießen 1901.
[Chrysander, Fr.] Deutscher Volksge- Kopp, Arthur. und Gesell-
Volks-
sang im 14. Jahrh. JmW 1863, S. 115. schaftslieder des XV. und XVI. Jahrh.
Liliencron, Rochus Freih. von. Die I. Die Lieder der Heidelberger Hand-
historischen Volkslieder der Deutschen schrift Pal. 343. Berlin 1905.
vom 13. bis 16. Jahrh. Band I— IV. Verschiedene Monographien über das
Nachtrag. Leipzig 1865—1869. Volkslied. NM 1908. Nr. 17.

Hoffmann von Fallersieben. Unsere Daur, Albert. Das alte deutsche Volks-

volkstümlichen Lieder. 3. Aufl. Leipzig nach seinen festen Ausdrucks-


lied
1869. formen betrachtet. Leipzig 1909.
Ditfurth, Fr. Willi. Freih. von. Hi- Soatzsch, Rieh. Die musikalische Form der
deutschen Volkslieder. BfHK 14 (1910) 8.
stoiische Volkslieder der Zeit von 1756 Rietsch, Heinrich. Kurze Betrachtungen zum
bis 1871. 2 Bd. Berlin 1871—1872. deutschen Volkslied. LF 1910, S. 215.
127 III. Abteilung. 128

Alpers, P. Untersuchungen über das zehnten Jahrhunderts, aus allen be-


alte niederdeutsche Volkslied. Disser- kannten Handschriften und früheren
tation. Göttingen 1911. Drucken gesammelt und berichtigt,
Rietseh, Heinrich. Zum Unterschied mit den Lesarten derselben, Geschichte
der älteren und neueren deutschen des Lebens der Dichter und ihrer
Volksweisen. JP 1911, S. 13. Werke, Sangweisen der Lieder, Reim-
Brünier, J. W. Das deutsche Volks- verzeichnis der Anfänge und Abbil-
lied. Leipzig 1911. dung sämtlicher Handschriften. 5 Bde.
Erckmanu, Fritz. Weihnachten im Leipzig 1838.
deutschen Volkslied. NM
1911, S. 130, Range, Paul. Die Sangeswei^en der
236. Colmarer Handschrift und die Lieder-
Böhme, Frz. M. Altdeutsches Lieder- handschrift Donaueschingen. Leipzig
buch. Volkslieder der Deutschennach 1896.
Wort und Weise aus dem 12. bis zum Die Jenaer Liederhandschrift. Hrsg.
17. Jahrh. Ges. und erläutert. 2. Aufl.
v. Geo. Holz, Frz. Saran und Ed.
Leipzig 1913. Bernoulli. 2 Bde. Leipzig 1901.
Steidel, M. Die Zecher- und Schlemmerlieder
im deutschen Volksliede bis zum 30 jähr. Die große Heidelberger Liederhand-
Kriege. Dissertation. Heidelberg 1914. schrift. In getreuem Textabdruck
Wentzel, H. Symbolik im deutschen Volkslied. hrsg. v. Friedr. Pf äff. Heidelberg
Dissertation. Marburg 1915.
1909.
Schioeder, E. Das historische Volkslied des
30 jährigen Krieges. Dissertation. Marburg Wechssler, Eduard. Das* Kulturpro-
1916. blem des Minnesangs. 1. Bd. Minne-
Moser, Hans Joachim. Zur Rhythmik sang und Christentum. Halle 1909.
der altdeutschen Volksweisen. ZfM
Dobbek, W. Untersuchungen zur Würz-
1918/19, S. 225.
burger Liederhandschrift. Dissertation.
Greifswald 1911.
Der deutsche Chorgesang.
Burdach, Konrad. Die Entdeckung
Eiben, 0. Der volkstümliche deutsche des Minnesangs und die deutsche
Männergesang, seine Geschichte, seine Berlin 1918.
Sprache.
gesellschaftliche und nationale Be-
deutung. Tübingen 1855.
— Über den Ursprung des mittelalter-
lichen Minnesangs, Liebesromans und
Schmidt, M. H. Über Männer-Gesang.
Frauendienstes. Sitzungsberichte d.
Magdeburg 1868.
preuß. Akad. d. Wissensch. XLV^
Kretzschmar, Hermann. Chorgesang,
XLVII. Berlin 1918.
Säugerchöre und Chorvereine. Samm-
lung musikalischer Vorträge. 1. Serie,
Meistergesang.
Leipzig 1879.
Nr. 12.
Matz, Rudolf. Geschichte des deutschen Puschmann, Adam. Gründlicher Be-
Männergesanges. Langensalza 1881. richt des deutschen Meistergesangs.
*Elben, Otto. Der volkstümliche deut- Görlitz 1571.
sche Männergesang. Tübingen 1887. Wagenseil, Johann Christoph. Von
Bantz, Julius. Geschichte des deutschen der Meister- Singer holdseligen Kunst,
Männergesanges. Frankfurt a. M. 1890. Anfang, Fortübung, Nutzbarkeiten und
— Geschichte des deutschen Männergesanges in Lehr-Sätzen. De Sacri Romani Imperii
übersichtlicher Darstellung. Frankfurt a. M. commen-
libera civitate Noribergensi
1890.
tatio. Noricorum 1697.
Altorfi
Spitta, Philipp. Der deutsche Männer-
gesang. MA Grimm, Jacob. Über den altdeutschen
1894, S. 297.
Meistergesang. Göttingen 1811.
Minnesang. Mey, Curt. Der Meistergesang in Ge-
schichte und Kunst. 2. gänzlich um-
* von der Hagen, Friedrich Heinrich.
gearb. u. verm. Aufl. Leipzig 1900.
Minnesinger. Deutsche Liederdichter Münzer, O. Einiges über die alten Meistersinger,
des zwölften, dreizehnten und vier- besonders ihre Melodien. RWJ 1906.
129 Europa. 130

Bange, Paul. Über die Notation des Schonnefeld, H. W. Der kirchliche


Meistergesanges. KIMG 1907, S. 17. Volksgesang. CaecKal 1880, S. 31.
Mit anschließenden Diskussionsbeiträgen Fortsetzung dazu: Das katholische
von G. Münzer, R. Staiger und E. deutsche Kirchenlied in seiner ge-
Bernoulli.
schichtlichen Entwicklung. CaecKal
Folz, Hans. Meisterlieder aus der
1882, S. 21.
Münchener Orig.-Handschrift und der
*Bäuinker, Wilhelm. Das katholische
Weimarer Handschrift Q 566 m. Er-
deutsche Kirchenlied in seinen Sing-
gänzungen aus auderen Quellen hrsg.
weisen von den frühesten Zeiten bis
v. Aug. L. Mayer. Berlin 1908.
gegen Ende des 17. Jahrh. 4 Bde.
Kuiigo, Paul. Über die Notation des Meister-
gesanges. Berichtigung und Ergänzung des
Freiburg i. Br. 1886—1911. Bd. IV
Referats, gelesen auf dem Baseler Kongreß nach dem Tode des Verfassers hrsg.
1906. III. KIMG 1909, S. 84. von Jos. Götzen.
Nagel, Wilib. Studien zur Geschichte Dreves, Guido Maria und Bäumker,
der Meistersänger. Langensalza 1909. Wilhelm. Beiträge zur Geschichte
Musikalisches Magazin, Heft 27. des deutschen Kirchenliedes. KmJ
Lütcke, Heinrich. Studien zur Philosophie der 1887, S. 26. 1888, S. 29. 1889, S. 24.
Mei3tersänger. Berlin 1911.
1891, S. 35.
Bernonlli, E. Eine Handschrift mit rhythmi-
sierten Meistersängermelodien. IV. KIMG 1912,
Wolfrum, Ph. Die Entstehung und
S. 99. Entwicklung des Deutschen Evange-
lischen Kirchenliedes in musikalischer
Das deutsche Kirchenlied. Beziehung. Leipzig 1890.
Rochlitz, Fr. Müller, Hermann. Zur Geschichte des
Grundlinien zu einer
deutschen Kirchengesanges im katho-
Geschichte der Gesangsmusik für
Kirche und Kammer in Deutschland
lischen Gottesdienste. KmJ 1901,
S. 90.
und Italien •während der letzten drei
— Zur Urgeschichte des deutschen Kirchenlieder
Jahrh. FFrdT 1830, 4. Bd., S. 1. III. KIMG 1909, S. 532; vgl. KmJ 1910, S. 113.
Wackernogel, Philipp. Das deutsche Funcke, Peter. Geschichte des katho-
Kirchenlied von Luther bis N. Her- lischen Kirchenliedes. MS 1912, S. 217,
mann und Ambrosius Blaurer. Stutt- 244, 266. 1913, S. 166, 191, 226.
gart 1841. Bäumker, Wilhelm. Das katholische
Winterfeld, C. V. Die ältesten Quellen deutsche Kirchenlied im 19. Jahrh.
geistlicher Singweisen der evangeli- MS 1912, S. 11.
schen Kirche für Nord- und Süd- Vgl. auch die Denkschriften über di«
evangelischen Kirchengesang - Vereinstage.
deutschland. ZGhT 1850, S. 1.
Leipzig. Seit 1882.
Bollens, Fr. Der deutsche Choralge-
sang der katholischen Kirche. Tübingen Geschichte der Oper in Deutschland.
1851.
Gottsched, Johann Christoph. Nö-
Wackernagel, Philipp. Bibliographie thiger Vorrath zur Geschichte der
zur Geschichte des deutschen Kirchen- deutschen dramatischen Dichtkunst
liedes im XVI. Jahrh. Frankfurt a. M. oder Verzeichnis aller deutschen
1855. Trauer-, Lust- und Sing-Spiele, die im
Hoffmann, Heinrich (y.Fallersleben). Druck erschienen, von 1450 bis zur
Geschichte des deutschen Kirchenliedes Hälfte des jetzigeu Jahrh. Leipzigl757.
bis auf Luthers Zeit. Breslau 1832. 2. Teil. Leipzig 1760.
3. Aufl. 1861. Anonym. Verzeichnis deutscher Opern. HkrBIII
1757, S. 277, 4K2. 1758, S. 419. 1760, S. 310, 409.
Wackernagel, Philipp. Das deutsche
Marx, A.B. Eine Betrachtung über den heu-
Kirchenlied von den ältesten Zeiten tigen Zustand der deutschen Oper, angeknüpft
bis zu Anfang des 17. Jahrh. 5 Bde. an Nurmahal von Spontini und Oberon von
Leipzig 1863—1877. Weber. Cäc 7. Bd., 1827, S. 135.

Zöllner, Reinh. Das deutsche Kirchenlied in Lindner, Ernst Otto. Die erste ste-
der Oberlausitz. Dresden 1871. hende Deutsche Oper. Berlin 1855.
Aber, Kleines Handbuch der Musikgeschichte. XUI.
III. Abteilung. 132
131
Liliencron, R. T. Die Chorgesänge
Taubert, Otto. »Daphne«, das erste deutsche
Schuldramas
Operntextbuch. Torgau 1879. des lateinisch-deutschen
im XVI. Jahrh. VfM 1890, S.
Bühne, Deren geschicht- 309.
Die deutsche
liche Entwicklung in
Bild und Wort. Die deutsche Operette
Mello, Alfred.
Dargestellt von einem
Weimaraner.
vor und nach Johann Strauß.
NM
Dresden 1882. 1902, Nr. 7—9.
Der Führer durch die
Bfeitzel, Otto.
1— ö. Schmidt, P. Die Bühnenverhältnisse
Oper Bd.: Deutsche Opern.
des deutschen Schuldramas und
I. seiner
Abtig. Leipzig 1890/93. _
volkstümlichen Ableger im 16. Jahr-
Eitner, R. Die deutsche
Komische Oper,
Hiller, Neefe hundert. Berlin 1903.
mit Musikbeilagen von Entstehung des
MfM 1892, S. 37. lstel, Edgar. Die
und Dittersdorf.
Berlin 1906.
Das erste deutschen Melodrams.
*Kretzschinar, Hermann.
Jahrhundert der deutschen Oper. [Auch in DM 1905/06, II, S. 143,

S. 270. 231, 308, 367.]


SIMG 1901/02,
Püttmann, Max. Zur Geschichte der Brandl, Benedikt. Ein deutsches Schul?
deutschen Komischen Oper. DM drama aus dem Archive des Stiftes
»Zum 700jähr. Todestage
1903/04, IV, S. 334, 416. Tepl. In:
Pastor fldo in Pilsen 1917.
01acBki,Leonardo. G. B. Guarinis d. sei. Hroznata«.
Literaturgesch.
Deutschland. Ein Beitrag zur S. IV. Abtg.: Standfuß.
Leipzig 1908.
des 17. und 13. Jahrh. _

Schiedermair, Ludwig. Zur Geschichte


frühdeutschen Oper. JP 1910, Organisation der dentschen Musik.
der
Sozietät der
S 29 Ausführliche Nachricht von der
musikalischen Wissenschaften inDeutschland.
Ehrenhaus, Martin. Die Operndich-
Breslau Mitzier »Musikalische Bibliothek« Bd. 3,
tung der deutschen Romantik. S. 340, Bd. 4, S. 103.
1911. Hermann. Abhand-
.
Pries, Johann Heinrich
.

Kretzschmar, Hermann. Aus Deutsch- Frankfurt


'

lung vom sogen. Pfeifer-Gericht.


lands italienischer Zeit. 1901. AH a. M. 1752.

Miltiz, C. Borroinäns von.


Über das Institut
1911, S. 137.
der Stadtmusiker. AmlZ 1837.
der deut- S. 825.
Ehrenhaus, Martin. Die Bedeutung
Musikdrama. Biblio-
schen Romantik für das moderne Fürstenau, M. Verzeichnis öffentlicher
Musikwerke
DM 1912/13, IV, S. 259. theken Deutschlands, in denen
Eltner.
Diebold, Bernhard. Das
Rollenlach aufbewahrt werden. Ausgearb. v. K,
18. MfM 1870, S. 7.
im deutschen Theaterbetrieb des Über den
Jahrh. Leipzig 1913. Theatergesch. Kretzschmar, Hermann.
Stand der öffentlichen Musikpflege
in
Forschungen Bd. 25.
Deutschland. Leipzig 1881. Samm-
Sonstige dramatische Musik in
31/32.
lung musikalischer Vorträge Nr.
Deutschland. Anfänge des musi-
Krome, Eerd. Die
Yenzmer, B. Die Chöre im geistlichen kalischen Journalismus in Deutschland.
Drama des deutschen Mittelalters. Dissertation. Leipzig 1896.
Dissertation. Rostock.
Voist, K. Das Recht der musikalischen Ver-
Becker, C. E. Die Musik in drama- eine nach dem Bürgerlichen
Gesetzbuche.

tischen Werken Deutschlands vor SH 1900. Nr. 7 ff.

Einführung der Oper. NZM 15. Bd., Schaer, Alfred. Die altdeutschen Fech-
ter und Spielleute. Straßburg 1901.
1841, S. 129.
Sing- Lage der
Schletterer, H. M. Das deutsche Marsow, Paul. Die soziale
spielvon seinen ersten Anfängen bis deutschen Orchestermusiker. DM
1863.
auf die neueste Zeit. Augsburg 1904/05, III, S. 3, 83, 352.
deutsche Sing-
Seelemg, das älteste bekannte Auch als Broschüre Berlin 1905.
und G. Staden.
spiel von Harsdörf f er
S.
in den Kuror-
Kl., II. Die Lage der Musiker
1644. Neudruck. MfM 1881,
S. 53.
zur Ge- chestern. DMZ
30 (1905) 35, 36, 37.
Walter, A. Das Eselsfest. Ein Beitrag Vgl. ebenda über das gleiche Thema Paul
der liturgischen Dramen. CaecKal
schichte Ertel. Nr. £8ff.
1885, S. 75.
133 Europa. 134

Waltz, Heinrich. Die Lage der Or- Prüfungsordnung für die endgültige
chestermusiker in Deutschland mit be- Anstellung der Volksschullehrer, gültig
sonderer Berücksichtigung der Musik- vom 1. 4. 1913 ab, und Prüfungsord-
geschäfte (>Stadtpfeifereien<). Karls- nung für Organisten und Chordiri-
ruhe 1906. genten in Preußen, gültig vom 1. 1. 1913
Niemann. Walter. Die soziale Lace des deut- ab. Schleswig 1913.
schen Musikschriftstellers. DM 1906/07. in,
S. 259.
Schipke, Max. Der deutsche Schul-
Ehlers, Faul. Die soziale "Lage der gesang von Johann Adam Hiller bis
deutschen Chorsänger. 1907/08, DM zu den Falkschen allgemeinen Be-
I, S. 195, 353. stimmungen (1775—1875). Ein Beitrag
Sclriedermair, Ludwig. Bemerkungen zum zur Geschichte der Gesangspädagogik.
musikhistorischen Unterricht an hohen und Berlin 1913.
mittleren Schulen. III. KIMG 1909, S. 306.
Stein. Das Kunstsololied in unseren
Anonym. Gehaltsstatistik deutscher
Orchester. 2. Aufl. Berlin 1909.
höheren Schulen. MSfS 7 (1913) 10.
Schuberth. Zur Geschichte der Entwickelung
Moser, Hans Joachim. Die Musiker- des Schulgesanges. MSfS 7 (1913} 7.
genossenschaften im deutschen Mittel- Ast, Max. Der Schulgesang auf der
alter. Rostock 1910. Grundlage des Ministerial-Erlasses
Kretzschmar, Hermann. Die Aus- vom 10. 1. 1914. Handbuch der Schul-
bildung der deutschen Fachmusiker. gesangmethodik mit ausführlicher
Eine musikalische Zeitfrage (1901). Stimmbildungslehre . . . Langensalza
All 1911, S. 120. 1914.
Seidl, Arthur. Festschrift zum fünfzigjährigen
Bestehen des Allgemeinen Deutschen Musik- Löbmann, Hugo. Der Schulgesang.
vereins. Berlin 1911. Leipzig 1914.
Der dentsche Sängerbund, 1862—1912. Leip-
Kretzschmar, Hermann. Musikalische
zig 1912.
Forderungen an die höheren Lehran-
Musikunterricht in Schulen. stalten. JP 1916, S. 73.
Horstig. Vorschläge zu besserer Einrichtung Aber, Adolf. Zukunftsaufgaben des
der Singschulen in Deutschland. AmlZ 1798/99, Musikunterrichts der Schule. Schul-
S. 166, 185, 197, 214.
Klein. Vorschläge zur Verbesserung der ge- wart 1920, Heft 1.

wöhnlichen Singschulen in Deutschland. Vgl. auch »Monatsschrift für den Schul-


AmlZ gesang«. Essen. Seit 1906.
1798/99, S. 465.
Kistler, Cjrill. Der Gesang- beziehungs-
weise Musikunterricht an den deut-
Musik an deutschen Höfen.
schen Volksschulen. Augsburg 1882. Anonym. Ceremoniel und Privilegia derer Troni
peter und Pauker. Dresden 1650.
Aufsätze über musikalischeTagesfragen — Nachricht von dem gegenwärtigen Zustande
in zwangloser Folge. IL der Hochfürstlichen Cammer- und Capell-
Walter, A. Der Musikunterricht in musik zu Gotha. HkrB I. 1754, S. 269.

Deutschland von den ältesten Zeiten


— Die Capelle Sr. Königl. Hoheit, des Prinzen
und Marggrafen Carl, in ihrem gegen-
bis zum ersten Jahrtausend. KmJ 1887, wärtigen Zustande. [Preußen.] HkrB I.
S. 36. 1754, S. 156.
Krause, Th., Schulgesang und Kirchenchor. — Die Capelle Sr. Kgl. Hoheit des Prinzen und
Denkschr. über d. ev. Kirchenges. -Vereins- Marggrafen Heinrich in ihrem gegen-
tage XIII Leipzig 1896. wärtigen Zustande. [Preußen.] HkrB I.
Sannemann, Friedrich. Die Musik 1754, S. 85.

den
— Nachricht von dem gegenwärtigen Zustande
als Unterrichtsgegenstand in der Oper und Musik des Königs [von
evangelischen Lateinschulen des 16. Preußen]. HkrB. I. 1754, S. 75.
Jahrh. Berlin 1904. — Nachricht von der Hochfürstl. Bischöf-
lichen Capelle zu Breslau. HkrB I.
Haboeck, Franz. Der Gesangsunter-
1755, S. 445.
richt in den Schulen. III. KIMG — Lebensnachrichten von einigen Gliedern der
1909, S. 333. Königl. Preußischen Capelle. HkrB I.

Kretzschmar, Hermann. Ein englisches Akten- 1755, S. 544.


stück über den deutschen Schulgesang (1881). — Die Königl. Capell- und Kammermusik zu

AI 1910. S. 45. Dresden. HkrB II. 1756, S. 475.


5*
135 III. Abteilung. 136

Anonym. Die Churfürstl. Pf äl zische Capell- Walter, Carl. Eine kleine Musikkapelle aut
und Cammermusik zu Mannheim. HkrB II. dem Anfange des 17. Jahrhunderts. (Am Hof»
1756, S. 567.
Landgraf Philipps von Hessen in Butzbach
— Hochfürstl.Anhalt-Zerbstische Capelle. [in der Wetterau].) KmJ 1889, S. 68.
HkrB III. 1757, S. 130. Haberl, Fr. X. Archivalische Excerpte über
— Herzogl. Mecklenburg. Schwerinische die herzogl. bayer. Hofkapelle. KmJ 1831,
Hofcapelle. HkrB III. 1757, 339. S. S. 69.

— Nachricht, von dem gegenwärtigen Zustande Saudberger, Adolf. Beiträge zur Ge-
der Musik Sr. Hochfürstl. Gnaden des Erz- schichte der bayerischen Hofkapelle
bischofs zu Salzburg im Jahre 1757. HkrB
unter Orlando di Lasso. 1. Buch.
III. 1757, S. 183.
— Hochfürstl. Würtembergische Kammer-, Leipzig 1894.
Hof- und Kirchenmusik. HkrB III 1757, S. 65. Maier, Jul. Jos. Archivalische Excerpte über
— Stärke des Königl. Preußischen Orchesters die herzogliche Hof -Kapelle in München.
im Jahre 1791. StfT (MM) 1793, S. 19. KmJ 1894, S. 59. 1895, S. 76. 1896, S. 17.

Fiirstenau, Moritz. Beiträge zur Ge- Sandb erger, Adolf. Beiträge zur Ge-
schichte der Königlich Sächsischen schichte der bayer. Hofkapelle unter
musikalischen Kapelle. Dresden 1849. Orlando di Lasso. 3. Buch: Doku-
Schneider, Louis. Geschichte der kurfürstlich mente. 1. Teil. Leipzig 1895.
brandenburgischen und königlich preußischen
Pasqne, Ernst. Die Weimarer Hofkapelle im
Kapelle. Berlin 1852.
16. Jahrhundert bis zum dreißigjähr. Kriege.
Thomas, G. S. Die großherzogl. Hofkapelle,
und Wirken unter
MfM 1897, S. 137.
deren Personalbestand
Ludwig I. Darmstadt 1859. Walter, Fr. Geschichte des Theaters
*Fürstenan, Moritz. Zur Geschichte und der Musik am kurpfälzischen
der Musik und des Theaters am Hofe Hofe. Leipzig 1898. Forschungen
zu Dresden. 2 Teile. Dresden 1861/62. z. Gesch. Mannheims u. d. Pfalz. I.

Chrysauder, Fr. Geschichte der Braun- Waldner, Franz. Nachrichten über


schweig - Wolfenbütteischen Capelle die Musikpflege am Hofe zu Inns-
und Oper vom 16. bis zum 18. Jahr- bruck. I.: Unter Kaiser Maximilian I.
hundert. JmW 1863, S. 147. von 1490—1519. Langensalza 1898.
Mannstein, Heinrich. Denkwürdig- Beilage z. d. MfM 1897/98.
keiten der Churfürstlichen u. König- Bossert, Gast. Die Hofkantorei unter
lichen Hofmusik zu Dresden, im 18. Herzog Christoph. Stuttgart 1899.
und 19. Jahrhundert. Leipzig 1863. Württembergische Vierteljahrshefte
Rndhart, Fr. M. Geschichte der Oper für Landesgeschichte. Neue Folge,
am Hofe zu München. Freising 1865. VII. Jahrgang, Heft 1. 2.

Leibrock, Gr. A. Die herzogl. Braun- Referat in MfM 1899, S. 1. 1801, S. 21.

schweigische Hofkapelle. Braunschw. Anonym. Über die frühesten Mecklen-


Magazin 1865 u. 1866. burgischen Hoftheater. Jahrbücher des
Fürstenau, M. Churfürstlich Sechsische Canto- Vereins für Mecklenburgische Ge-
reiordnung von 1555. MfM 1877, S. 235.1 I. S. 81 u. IL S. 184.
schichte.
Eitner, Robert. Die Salzburger Musik-Kapelle
um 1757. MfM 1881, S. 6.
Bossert, Gnstay. Die Hofkantorei
Marschalk, E. Freih. von. Die Bam- unter Herzog Ludwig. Stuttgart 1900.
berger Hof-Musik unter den drei letz- Württembergische Vierteljahrshefte f.
ten Fürstbischöfen. Bamberg 1885. Landesgesch. Neue Folge. IX. Jahrg.
Sittard, Josef. Hochfürstlich -Württembergi- Nagel, W. Zur Geschichte der Musik
tsche neue Zinckenisten - Ordnung von 1721, am Hofe von Darmstadt. MfM 1900,
sowie einige Urkunden bezüglich der An-
stellung der alten Instrumentalisten in Stutt- S. 1. Register S. 90.
gart. MfM 1886, S. 27. Sax, J. Musik und Theater in der
— Den Trompetern , Pfeiffern und Lauten- fürstbischöflichen Residenzstadt Eich-
schlägern wird vom Grafen Ulrich v. Württem-
berg »ihre gemachte Gesellschaft bestetigt«.
stätt bis zum Jahre 1802. Jahresber.
MfM 1887, S. 4.
1458. des hist. Ver. f. Mittelfranken. Ans-
Firckmayer, Frdr. Über Musik und bach 1900. 46, I. S. 6 ff.
Theater am salzburgischen Hofe 1762 Lntze, G. Die fürstliche Hofkapelle
bis 1775. Salzburg 1887. Salzburger zu Sondershausen von 1801 1901. —
Zeitung. Sondershausen 1901.
137 Europa. 138
Schmid, Otto. Die Geschichte des Dresdner Wolif heim, Werner. Mitteilungen zur
Hoforchesters. DM lf02, S. 2103.
Geschichte der Hofmusik in Celle
Stier, Ernst. Die braunschweigische
(1685-1706) und über Arnold M.
Hofkapelle. DM 1902, S. 1147, 1260.
Brunckhorst. LF
1910, S. 421.
Zulauf, Ernst. Beiträge zur Geschichte
Hnhlfeld, Christian. Die herzogl. Hofkapelle
der Landgräflich Hessischen Hofka- in Meiningen. Meiningen 1911.
pelle zu Cassel bis auf die Zeit Moritz Schiedermair, Ludwig. Die Oper an den
desGelehrten. Dissertation. Cassel 1902. badischen Höfen des 17. und 18. Jahrhs.
Alt mann, Wilhelm. Zur Geschichte der Königl. SIMG 1912/13, S. 191, 365, 510.
Preußischen Hofkapelle. DM 1903/04, IV,
Contarini, A. L' opera italiana alla Corte
S, 3, 211.
Kleefeld, Wilh. Landgraf Ernst Ludwig von Bavarese dal suo inizio alla morte
Hessen-Darmstadt und die deutsche Oper. d' Adelaide diSavoia. RMI1913, S. 888.
Berlin 1904. Meyer, Clem. Geschichte der Mecklen-
Waldner, Franz. Nachrichten über die burg-Schweriner Hof kapelle. (. von . .

Musikpflege am Hofe zu Innsbruck Anfang des 16. Jahrh. bis zur Gegen-
unter Erzherzog Ferdinand von 1567 wart.) Schwerin 1913.
bis 1595. MfM 1904, S. 143, 163, 179. Anonym. Das fürstl. Fürstenbergische
Mayer-Reinach, Albert. Zur Geschichte Hoftheater zu Donaueschingen 1775
der Königsberger Kapelle in den Jahren bis 1850. Donaueschingen 1914.
1578—1720. S1MG 1904/05, S. 32. Lein a eh er, H. Zur Geschichte der Musik
Wäschke, H. Die Zerbster Hof kapelle am Hofe zu Nassau-Weilburg. Disser-
unter Fasch. Zerbster Jahrbuch 1906. tation. Bonn 1916.
Einstein, Alfred. Italienische Musiker Engelke, Bernhard. Die Rudolstädter
am Hofe der Neuburger Witteisbacher Hof kapelle unter Lyra und Joh. Graf.
(1614-1716). SIMG 1907/08, S. 336. AfM 1918/19, S. 594.
Schiedcrmair, Ludwig. Die Blütezeit Meyer, Clemens. Anhang zur Ge-
der ÖttiDgen-Wallerstein'schen Hof- schichte der Mecklenburg- Schweriner
kapelle. SIMG 1907/08, S. 83. Hofkapelle.
Katt, Fr. Brandenburgische Hofkapel- Jalirbücher und Jahresberichte für meck-
listen unter Friedrich I. und Fried- lenburgische Geschichte und Altertumskunde.
rich IL DMZ 39 (1908; 16. 83. Jahrg. Schwerin 1919. S. 47.
— Geschichte der Güstrower Hofkapelle.
Lutze, Aus Sondershausens Ver-
(x.
Jahrbücher und Jahresberichte des Verein»
gangenheit. Ein Beitrag z. Kult, und für mecklenburgische Geschichte und Alter-
Sittengesch. früherer Bd.
Jahrh. 2. tumskunde. 83. Jahrg. Hrsg. von Grote-
5. Liefg. Die Musik am Hofe zu Son-
fend. Schwerin 1919. S. 1.
Gondolatsch, M. Fürst Konstantin von Hohen-
dershausen im 17. und 18. Jahrh. Son- zollern und die Löwenberger Hofkapelle.
dershausen 1908. ZfM 1919, S. 713.

Hirzel, Bruno. Dienstinstruktion und Aber, Adolf. DiePflege der Musikunter


Personalstatus der Hofkapelle Ferdi- den Wettinern und wettinischen Erne-
nands I. aus dem Jahre 1527. SIMG stinern; von den Anfängen bis zur Auf-
1908/09, S. 151. lösung der Weimarer Hofkapelle 1662.
(Im Erscheinen.)
Sachs, Cnrt. Die Hofmusik des Für-
sten Solms-Braunfels. SIMG 1908/09,
Musikgeschichte deutscher Städte.
S. 284.
— Die Ansbacher Hofkapelle unter Aachen.
Markgraf Johann Friedrich. (1672 Fritz, Alfons. Theater und Musik in
bis 1686.) SIMG 1909/10, S. 105. Aachen unter der französischen Herr-
— Musik und Oper am Kurbranden- schaft. Zeitschr. des Aachener Ge-
burgischen Hof. Berlin 1910. schichtsvereins 1901.
Oppel, Reinhard. Ge-
Beiträge zur — Theater und Musik in Aachen seit
schichte der Ansbacher-Königsberger dem Beginn der preußischen Herr-
Hof kapelle unter Riccius. SIMG 1910 schaft. I. Zeitschr. d. Aachener Ge-
bis 1911, S. 1. schichtsvereins 1902, Bd. 24.
:

III. Abteilung. 140


139
Biblio-
Carl toh Winterfeld's Musikalische
Altona. thek. Berlin 1857.
Kückler, Kurt. Das Altonaer Stadt- Eitner. Robert. Katalog der Musikbibliothek
des Joachimsthalschen Gymnasium zu
Berlin.
theater. Ein Beispiel für den
Nieder-
Beil. z. d. MfM 1883.
gang der deutschen Tlieaterkultur. Anonym. Katalog, enthaltend die musikalische
Altona (o. J.). und hymnologische Bibliothek des Professor
Mutzen» echer. Zur Geschichte des Franz Commer. Berlin 1888.
Thouret, «;eorg. Katalog der Musiksammlung
musikalischen Dilettantenvereins in auf der KöniglichenHausbibliothekimSchlosse
Altona Altona 1819. zu Berlin. Leipzig 1895.
Anonym. Jahrbücher der Altonaer Singaka- Simon, Alicja. Die Lautenmusikbestände der
demie. Altona 1860 ff. Königl. Bibliothek in Berlin. HI. KIMG 1909.

S. 212.
Ansbach, zur städtischen Musik-
b) Monographien
Anonym. Alte Musikwerke in der Ansbacher geschichte im allgemeinen.
Schloßbibliothek und der Stiftskirche daselbst.
zu Anonym. Entwurf einer ausführlichen Nach-
Jahresber. d. bist. Ver. in Mittelfranken zu
richt von der Musikübenden Gesellschaft
Ansbach III. Nürnberg 1833.
Berlin. HkrB I, 1755, S. 385.
Mereniann, Hans. Beiträge zur Ans- Anonym. Bemerkungen eines Reisenden
über
bacher Musikgeschichte (bis zum Tode die zu Berlin 1778-1788 gegebenen Musiken.

des Markgrafen Georg Friedrich 1703). Halle 1788. . .

Langhaus, W. Zur Geschichte der Sing- Akademie


Leipzig 1916. in Berlin. Berlin 1843.
»Musik an deutschen Höfen«:
Vgl.
Rellstab, L. Erinnerungen an frühere
1909/10, Oppel (1910/11).
Sachs
Musikzustände Berlins. 1850, NBM
Augsburg. S. 30, 37, 45, 108, 165,
51, 68, 85,

Witz, F. A. Versuch einer Geschichte 172, 276. Nachtrag von J. P.


268,
theatralischen Vorstellungen in
der Schmidt, S. 325.
Augsburg. Augsburg 1876. Ledel.ur, Carl Freiherr von. Tonkunstler-
Lexikon Berlins. Berlin 1S61.
Schletterer, H. M. Katalog der in der
Langhaus, W. Die Kgl. Hochschule für Musik.
Kreis- und Stadt-Bibliothek zu Augs- Berlin 1873.
der Musik (Di-
burg befindlichen Musikwerke. Berlin Anonym. Das Conservatorium
rektor Julius Stern) zu Berlin ... Ein
Rück-
1878. Beil. z. d. MfM. :

— blick zum 25jährigen Jubiläum. Berlin (1875).


Aktenmaterial aus dem städtischen Archiv
Reissmann, Aug. Die Kgl. Hochschule für
zu Augsburg. MfM 1893, S. 1.
Siehe Haßler und Gumpeltzhaimer. Musik in Berlin. Berlin 1876.
Liedertafel
(Ippel, Eduard). Die akademische
IV. Abtg.
zu Berlin 1855-1886. Berlin 1886.
Bamberg. Liliencrou, B. tou. Berlin und die deutsche
Schmid, Karl. 100 Jahre Bamberger Musik. Deutsche Rundschau 1889.
Geschichte der Berliner
Blumner, Martin.
Theater. 1808-1908. Bamberg 1908.
Singakademie. Berlin 1891.
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«
Kaweran, H. Die Säkularfeier der Singakademie
Marschalk (1885). zu Berlin. Berlin 1891.
Fleischer, Oskar. Königliche Hochschule
für
Barmen.
Musik zu Berlin. Führer durch die Samm-
Anonym. Barmer Konservatorium der Musik. Musik-Instrumente. Berlin '892.
lung alter
Festschrift zur Feier des 25 jährigen Beste- Sauerwiild, 0. Die Privattheater-Gesellschaft
hens. Barmen 1908. Urania von 1792-1892. [Berlin .1 Berlin 1892.
Bayreuth. Einbeck, P. Zur Geschichte des Kgl. Dom-
chors zu Berlin. Berlin 1893.
Max. Aus Bayreuths musikalischer
Seiffert, Opitz, Paul. Kurze Geschichte des Königlichen
AMZ 1894, S. 403.
Vergangenheit, Domchors in Berlin zum 50 jähr. Jubiläum.
Schiedermair, Ludwig. Bayreuther Berlin 1893.
Festspiele im Zeitalter des Absolutis- Altmann. W. Chronik des Berliner philharmo-
nischen Orchesters (1?82- 1901). Zugleich ein
mus. Studien z. Gesch. d. deutsch. Oper.
Beitrag zur Beurteilung Hans v. Bülows.
Leipzig 1908. Berlin 1902.
Stern l'eld, Richard. Chronik des philharmoni-
Berlin.
schen Chors in Berlin zu seinem 25jährigen
Bibliographische Werke.
a) Bestehen. Berlin 1907.
Bellermann, Heinrich. Verzeichnis der von Musikgeschichte der
. . .

*Sachs, Cnrt.
Sigismund Streit dem grauen Kloster ge-
Stadt Berlin bis zum Jahre 1800.
schenkten Musikalien. Berlin 1856.
141 Europa. 142

Stadtpfeifer, Kantoren u. Organisten Brandenburg a. H.


a. d. Kirchen d. städt. Patronats nebst Taegliehsbeck, J. Fr. Die musikalischen Schätze
Beitrgn. z. allg. Musikgesch. Berlins. der St. Katharinenkirche zu Brandenburg a.
d. Havel. Brandenburg 1857.
Berlin 1908.
Knulo, Hermann. Geschichte der Zel- Braunschweig.
terschen Liedertafel von 1809—1909. Glaser, A. Geschichte des Theaters zu
Dargestellt nach den Tafelakten. Berlin Braunschweig. Braunschweig 1861.
1909. Hartmann, Fritz. Sechs Bücher Braun-
V.' ei ß mann, Adolf. Berlin als Musik- schweigischer Theatergeschichte. Wol-
stadt. Geschichte der Oper und des fenbüttel 1905.
Konzerts von 1740-1911. Berlinl911. Jon. Bngenhagens Braun Schweiger Kir-
A villi eini,A m alie. Zur Geschichte der Liebhaber- chenordnung 1528. Hrsg. von Hans
konzerte in Berlin im 18. Jahrhundert. Jahres-
bericht d. Gesellsch. z. Pflege altklass. Musik.
Lietzmann. Bonn 1912.
Berlin 1912/13. Gnrlitt, W. Zwei archivalische Beiträge zur
Geschichte des Orgelbaues in Braunschweig
Schipke, Max. Gesangsunterricht in
aus den Jahren 1626 und 1631. Braunschwei-
den Schulen von Berlin 1800 1875. — gisohes Magazin 1913. 7/8.
MpB 1913. Vgl. »Musik an deutschen Höfen«:
Cebrian. Adolf. Berlins Musikleben nach der Chrysander, 1863: Leibrock, 1865/66;
Schlacht bei Leipzig bis zum Tode Friedrich Stier, 1902. S. auch Schürmann rV.Abtg.
Wilhelms III. DMmZ .35 (1914) 47 ff.
Bremen.
Freitag, D. A. Die Herkunft des Berliner
Liederbuches. AfM 1920. S. 18. Fricke, Wilh. Geschichte des Bremer
Theaters. Hrsg. v. Joh. Heinrich Behn-
c) Geschichte der Oper und des Theaters
cken. Bremen 1856.
in Berlin.
Helmcrs, Heinrich. Die Jubelfeier der ver-
i'liinriike. C. M. Entwurf einer Theaterge- einigten Norddeutschen Liedertafeln inBremen
schichte von Berlin. Berlin 1781. am 16., 17. und 13. Juli 1381. Bremen 1381.
Anonym. Die Berliner Tantieme der Opern- Arulieim. Amalie. Aus dem Bremer Musik-
komponisten. AmlZ 1845, S. 169. leben im 17. Jahrhundert. SIMG 1910/11, S.369.
Schneider. L. Geschichte der Oper und des Auch III. KIMG 1909, S. 135.
Königlichen Opernhauses in Berlin. Berlin 1852. S. auch W. Chr. Müller IV. Abtg.
Gubit/., F. W. Die Entziehung der Vor- und
Zwischenmusik im Berliner Schauspielhause. Breslau.
Berlin 1856. Verzeichnis der itztlebenden Orga-
Anonym.
Brachvogel, A. G. Geschichte des nisten in Breslau. HkrB in, 1757, S. 132.
Königlichen Theaters zu Berlin. 2 Bde. Siebigk, A. L. Briefe aus Breslau über den
dortigen Zustand der Musik. AmlZ 1800/01
Berlin 1877/78.
S. 347, 360.
Schäffer, C. und Hartmann, C. Die Fink, G. W. Musikalische Topographie von
Königlichen Theater in Berlin. Sta- Breslau. AmlZ 1835, S. 257, 273.

tistischer Rückblick auf die künstle- Mosovius, E. Th. Die Breslauische


rische Tätigkeit und die Personalver- Singakademie. Breslau 1850.
hältnisse von 1786—1885. Berlin 1886. Schäffer, Julius. Die Breslauer Sing-
"Weddigen, O. Geschichte der Berliner akademie. Jubiläumsschr. Breslau 1875.
Theater. In ihren Grundzügen von Bohn, Emil. Bibliographie der Musik-
den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart Druckwerke bis 1700, welche in Breslau
dargestellt. Berlin 1899. aufbewahrt werden. Berlin 1883.
Vgl.»Musik an deutschen Höfen«: Bohn, Emil. Festschrift zur Feier des 25jähr.
Bestehens des Breslauer Orchestervereins.
Anonyme Arbeiten in HkrB 1754/55; in StfT
1793; Schneider 1852; Altmann 1903/04; Breslau 1887.
Katt 1908; Sachs 1910. Münzer, G. Beiträge zur Konzertge-
am Ende des vorigen
schichte Breslaus
Bingen a. Rh. und zu Anfang dieses Jahrhunderts.
Anonym. Über das Schulwesen zu Bingen a.Rh. VfM 1890, S. 204.
MS 1899, S. 53.
Bohn, Emil. Die musikalischen Hand-
schriften des XVI. und XVII. Jahr-
Bitterfeld.
hunderts in der Stadtbibliothek zu
Werner, Arno. Die Kantorei-Gesellschaft zu
Bitterfeld. Bitterfeld 1903. Breslau. Breslau 1890.
143 III. Abteilung. 144

Bolin, Emil. Fünfzig historische Concerte in Celle.


Breslau, 1881—1892. Nebst einer bibliogra-
phischen Beigabe. Breslau 1S93.
»Musik an deutschen Höfen«:
Vgl.

Anonym. Katalog der Brieger Musikalien- Wolffheim 1910.


sammlung in der Universitäts-Bibliothek au
Breslau. Beil. z. d. MfM 1896, 1897.
Charlottenburg.
Schlesinger, Maximilian. Geschichte Reimann, Heinrich. Die Orgel in der Kaiser
Wilhelm-Gedächtniskirche zu Charlottenburg-
des Breslauer Theaters. 1. Bd. 1522
Berlin. AMZ 1897, S. 178.
bis 1841. Berlin 1897. Schult/, Ferdinand. Der ältere Notenschatz
Stnrko, Keinh. Die Orgelwerke der Kirche zu des Kaiserin Augusta-Gymnasiums. Charlot-
St. Elisabeth in Breslau. MfM 1903, S. 17, 33. tenburg 1900.
— Kantoren und Organisten der St. Elisabeth- Weddigen, O. Geschichte des ehema-
kirche zu Breslau. MfM 1903, S. 41.
— Kantoren und Organisten der Kirche zu ligen Kgl. Theaters in Charlottenburg.
St. Maria Magdalena zu Breslau und an St. Berlin 1905. Sonderabdr. aus Gesch.
Bernhardin. MfM 1904, S. 76, £5. d. Theater Deutschlands.
Bolin, Emil. Bohn'scher Gesangverein.
Hundert historische Konzerte in Bres- Chemnitz.
lau 1881-1905. Breslau 1905. Fink, G. Vf. Musikalische Topographie von
Bruchmann, Karl. 16 historische Konzerte in Chemnitz. AmlZ 1835, S. 96.
Breslau. Breslau 1910. Laukner, A. Aus früheren Tagen der Chem-
Wolf, Johannes. Ein Breslauer Men- nitzer Kantorey. Mittlgn. d. Ver. f. Chemn.
Gesch. Chemnitz 1899.
suraltraktat des 15. Jahrhunderts. AfM
1918/19, S. 329. Coburg.
Jensen, Georg. Musikgeschichte der
Hirscbberg, Herb. Geschichte der her-
Stadt Breslau. I. Teil. Geschichte
zogl. Hoftheater zu Coburg und Gotha.
der kirchlichen Musik bis zur Einfüh-
Berlin 1910.
rung der Reformation. (Dissertation
Cöln.
1914.) 1919.
»Musik an deutschen Höfen«:
Vgl. Merlo. Zur Geschichte des Kölner
Anonym, HkrB 1755 und Schlesien(Guckel Theaters im 18. und 19. Jahrhundert.
1912).
Annalen d. hiBtor. Ver. d. Niederrheins.
Brieg.
Bd. 30, S. 149.
Kuhn, Fr. Beschreibendes Verzeichnis der alten
Musikalien, Handschriften und Druckwerke Eisen, Franz Karl. Der Kölner Männer-Gesang-
d. K<*1. Gymnasiums zu Brieg.
Verein. Bd. I. Köln 1852.
Leipzig 1897.
Beil. z. d. MfM. Krähe, Caspar. Der Kölner Männer- Gesang-
verein. Bd. II. Köln 1867.
Vgl. auch Breslau 1S96/97.
Wit, Paul de. Perlen aus der Instrumenten-
sammlung von Paul de Wit. Leipzig 1892.
Butzbach i. d. Wetterau. [Jetzt im Museum Heyer in Cöln.]
»Musik an deutschen Höfen«:
Vgl. Bö'lsche, Franz. Bücher-Katalog des Conser-
Walter 1889. vatoriums der Musik in Cöln. Cöln 1909.
Ca s sei. Kinsky, Georg. Musikhistorisches Mu-
Anonym. Cassel. Über den Zustand des musi- seum von Wilhelm Heyer in Cöln.
kalischen Geistes daselbst. AmlZ 1800/01, Katalog. 4 Bde. Leipzig und Cöln.
S. 147. Kurze Nachrichten ebendaher. Ebd., 1910—16.
S. 368, 690.
Apell, J. 1). von. Galerie der vorzüglichsten Hagen, Gottfried. Die Cölner Oper
Tonkünstler und merkwürdigen Dilettanten seit ihrem Einzug in das Opernhaus
in Kassel. Kassel 1806.
1902/03-1911/12. Cöln 1912.
Israel, Carl. Übersichtlicher Katalog Kinsky, Georg. Kleiner Katalog der
der Musikalien der ständischen Lan- Sammlung alter Musikinstrumente.
desbibliothek zu Cassel. Cassel 1881. Musikhist. Museum von W. Heyer in
Lynker, W. Das Theater in Kassel. Cöln. Leipzig 1913.
2. Ausg.Kassel 1886. Wehsener, Emil. Das Kölner städtische
Bennecke, Wilhelm. Das Hoftheater Orchester. Festschrift anläßlich seines 25 jäh-
rigen Bestehens. Köln-Lindenthal 1913.
in Kassel von 1814 bis zur Gegenwart.
Kassel 1906.
Moser, Hans Joachim. Zur mittelal-
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«: terlichen Musikgeschichte der Stadt
Zulauf 1902. Cöln. AfM 1918/19, S. 135.
145 Europa. 146

Cöthen. >"agel, AVilllbald. Kleine Beiträge zur Ge-


schichte der Oper in Darmstadt. IQ. KB1G
Bonge, Rudolf. Johann Sebastian Bachs Ka-
1909, S. 184.
pelle su Cöthen und deren nachgelassene In-
strumente. BJ 1905, S. 14.
Knispel, Hermann. Bunte Blätter aus
dem Darmstädter Kunst- und Theater-
Coswig.
leben. Darmstadt (o. J.).
Härtung, Fr. Chr.
Coswig in Anhalt.
Der Adjuvantenverein zu
Leipzig 1884. — Das großherzogliche Hoftheater zu
Werner, E. Verzeichnis der Geistlichen und Darmstadt von 1810—1910. Darm-
Kirchenbeamten an den Coswiger Kirchen stadt 1910.
seit der Reformation. Zerbster Jahrbuch.
Vgl. »Musik an deutschen Holen«:
Jahrg. 5. 1909.
Thomas 1859; Kagel 1900; Kleefeld 1904.
D an zig. S. auch Graupner IV. Abtg.

Löschin, Geschichte Danzigs von der


Co tili.
ältesten bis zur neuesten Zeit. Danzig 1822.
D elitzsch.
Eltner, R. Ein Sammelband alter Musikalien Werner, Arno. Zur Musikgeschichte
aus der Stadtbibliothek in Danzig. MfM von Delitzsch. Af M 1918/19, S. 535.
1870, S. 81.
Rub, Otto. Die dramatische Kunst in Dessau.
Danzig von 1615—1893. Danzig 1894. Anonym. Gesetze und Einrichtung der Sing-
Günther, Otto. Katalog der Hand- akademie zu Dessau. 1824.
Anonym. Bericht über das musikalische In-
schriften der Danziger Stadtbibliothek.
stitut des Hrn. Kapellm. Dr. Friedr. Schneider
Teil 4. Die musikalischen Handschrif- in Dessau. AmlZ 1833, S. 446.
ten der Stadtbibliothek und der in Schneider, Fr iedrich.Die Musikschule in Dessau.
ihrer Verwaltung befindlichen Kirchen- Dessau 1837.
bibliotheken von St. Katharinen und Prosky, M. Y. Das herzogliche Hof-
St. Johann in Danzig. Danzig 1911. theater zu Dessau. Dessau 1885.
Musikgeschichtliches aus Danzigs Urban, Otto. Der herzogliche Singe-
Vergangenheit. Mitteilungen des West- chor und die Kurrende zu Dessau

preußischen Geschichtsvereins. 1911. 1602—1809—1909. Dessau 1909.


Seidl, Arthur. Kirchenmusikalisches in der
Ranscknin?, Hermann. Musikge-
Musikbibliothek des Herzogl. Hoftheaters zu
Danzigs.
schichte Kapitel IV: Die Dessau. Eine Einführung. BfHK 14 (1909) 1.
Anfänge des öffentlichen Konzert- — Aus der Musikbibliothek des Herzogl. Hof-
wesens. Dissertation. Berlin 1911. theaters zu Dessau.
'
MWB
40 (1909), 21/22.
[NZM.]
Siebenf reuud, ff. Hundert Jahre Dan- Pasque, E. 10 Jahre in Anhalt. Dessau 1913.
ziger Singakademie. 1818—1917. Dan-
zig 1917.
Donau eschingen.
Darmstadt. Vgl. »Musik an deutschen Höfein
Anonym, il914.
Fuchs, D. Chronologisches Tagebuch
des Großherzogl. Hoftheaters in Darm- Dortmund.
stadt. Darmstadt 1832. Feldmann, Willi. Versuch einer Ge-
Pasqne. E. Geschichte des Theaters zu Darm- des Dortmunder Concerts.
schichte
stadt [1557-1710]. Darmstadt 1852.
— Musikalische Statistik des Hoftheaters zu Dortmund 1830.
Darmstadt. Darmstadt 1868.
Walther. Accessions-Katalog (der Musikalien) Dresden.
der großherzoglichen Hofbibliothek in Darm- Anonym. Dresden. Briefe über den gegenwär-
Darmstadt 1873/74.
stadt. tigen Zustand der Musik daselbst. AmlZ
Zernin. Der Musikverein zu Darmstadt in den 1800 01, S. 773, 789. Vgl. auch S. 69, 118,
Jahren 1832—1882. Darmstadfc 1882. 119, 255, 515, 516, 560, 783, 866.
Roth, F. IV. E. Zur Bibliographie der Musik- Mannheim. Das Kgl. Hoftheater zu
drucke des 15.— 17. Jahrhunderts in der Darm-
Dresden. Leipzig 1838.
städter Hofbibliothek. MfM1888, S. 118, 134,
154.
Anonym. Bericht des königl. Conservatoriums
Musik in Dresden. Dresden. Seit 1871.
— Musik-Hds. der Darmstädter Hofbibliothek.
für

MfM 1888, S. 64, 82. Prölß, Robert. Geschichte des Hof-


Knispel, Hermann. Das großherzog- theaters zu Dresden von seinen An-
liche Hoftheater zu Darmstadt. Darm- fängen bis zum Jahre 1862. Dresden
stadt 1891. 1876.
147 III. Abteilung. 148

Prölß, Robert. Beiträge zur Geschichte Erfurt.


des Hoftheaters zu Dresden in akten- Becker, Adolf. Ein Erfurter Traktat über
mäßiger Darstellung. Erfurt 1879. gregorianische Musik. AfM 1918/19, S. 145.
Kohut, A. Das Dresdner Hoftheater in der
Gegenwart. Dresden 1888. Essen.
Kside, R. Katalog der Musik-Samm- Helieiiianii, Max. Essen als Musikstadt. DM
lung der kgl. öffentl. Bibliothek in 1905/06, III, S. 211.

Dresden. Beilage zu den Mf 1889, M Beckmann, (just. Essens Entwicklung


1890. zur Musikstadt. AMZ 1914, S. 717.

Held, K. Das Kreuzkantorat zu Dres-


den. Leipzig 1894,
Frankfurt a. M.
Auch VfM 1894, S. 239. Mainroth. Frankfurter Theaterchronik.
Wildberg, Bodo. Das Dresdner Hoftheater in 2 Bde. Frankfurt (o. J.).
der Gegenwart. Biographien und Charak- Weismann, H. Blätter der Erinnerung an das
teristiken. Neu hrsg. Dresden 1802.
erste deutsche Sängerfest in Frankfurt a. M.
Schniid, Otto. Geschichte der Dreissigschen 28. u. 30. Juli 1838. Frankfurt a, M. 1863.
Singakademie. Dresden 1907. Israel, Carl. Die musikalischen Schätze der
Engländer, Richard. Die letzte opera Gyrnnasialbibliothek u. Peterskirche in Frank-
seria in Dresden. Neues Archiv für furt a. M. Frankfurt a. M. 1872.

Sächsische Geschichte. 1918. von Oven. Das erste städtische The-


— Dresden und die deutsche Oper im ater zu Frankfurt M. Neujahrsblatt
a.

letzten Drittel des 18. Jahrh. ZfM des Vereins für Geschichte und Alter-
1920/21. S. 1. tumskunde zu Frankfurt a. M. 1872.
Schmid , Otto, llichard Wagners Opern und Pasque, E, Frankfurter Musik- und Theater-
Musikdramen in Dresden. Dresden 1920. geschichte. Frankfurt a. M. 1872.
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«: Israel, Carl. Frankfurter Concert-Chro-
Anonym 1756; Fürstenau 1849;
1650, nik von 1713-1780. Frankfurt a. M.
1861/62; Mannstein 1863; Fürstenau 1877;
1876.
Brescius 1898; Schmid 1902.
Flotow, Max von. Die Eröffnung des Frank-
S. Fischietti, Hei-
auch IV. Abtg.:
nichen, Reissiger, Ristori, Schürer,
furter Opernhauses. AdM 1880, S. 345.
Anonym. Das Pfeifer-Gericht in Frankfurt a. M.
Seydelmann, Strunck. MfM 1888, S. 150.

Duisburg. Bing, Anton. Rückblick auf die Ge-


Josephson, Walter. Festschrift zum Musikfest schichte des Frankfurter Stadttheaters.
zur 50jährigen Jubel-Feier des Duisburger 2 Bde. Frankfurt a. M. 1892 96.
Gesangvereins. Duisburg 1903. Valentin, Caroline. Musikbibliographisches aus
Frankfurt a. M. MfM 1901, S. 182, 197. 1902,
Eichstätt. S. 1, 23.

Vgl. »Musik an deutschen Höfen«: Woititz. Das Opernhaus in Frankfurt


Sax 1900. a. M. Frankfurt a. M. 1901.
Eiseuach. Hanau. Heinrich. Dr. Hoch's Conservatorium
zu Frankfurt am Main. Frankfurt 1903.
Buhle, Edward. Verzeichnis der Samm- Valentin, Caroline. Geschichte der
lung alter Musikinstrumente im Bach-
Musik in Frankfurt am Main vom An-
haus zu Eisenach. Herausgeg. v. d.
fang des XIV. bis zum Anfange des
neuen Bachgesellschaft. Leipzig 1913.
XVIII. Jahrh. Frankfurt a. M. 1906.
Nicolai) W. Die Wiederbelebung der Kurrende
in Eisenach. BJ 1914, S. 166.
Süß, C. Die Manuskripte protestantischer Kir-
chenmusik zu Frankfurt am Main. LF 1910,
S. 350.
Eisleben.
Fink, G. W.
Müller, Bernhard. Alt - Frankfurt.
Musikalische Topographie von
Eisleben. AmlZ 1S35, S. 573. Frankfurt a. M. 1917.

Elbing. Freiberg i. S.
Döring, G. Die musikalischen Erschei- Fink, G. W. Musikalische Topographie von
nungen in Elbing bis zu Ende des Freiberg. AmlZ 1836, S. 184.

18. Jahrhunderts. Elbing 1868. K;i(lc,0. u. R. Katalog der Biblio-


Oarstenn, Theodor. Katalog der St. Marien- theken in Freiberg i. S. Beilage zu
bibliothek zu Elbing. KmJ 1896, S. 40. den MfM 1887/88. ^
149 Europa. 150

Svhiinenianu, E. Freiberger Bergmusiker. Ebstein, E. Zur Geschichte des Göt-


Kretzschmar- Festschrift. Leipzig 1917.
tinger Theaters. Hannoversche Ge-
Holte, Johannes. Eine Freiberger Lie-
schichtsblätter IV, Nr. 6.
derhandschrift vom Jahre 1696. AfM
1918/19, S. 346. Gotha.
Schünemann, Georg. Die Bewerber Schneider, Max. Die Einweihung der
um das Freiberger Kantorat (1556 bis Schloßkirche auf dem >Friedenstein«
1798). AfM 1918/19, S. 179. zu Gotha im Jahre 1646. SIMG 1905/06,
S. 308.
Freiburg i. B.
Hodermann, Richard. Geschichte des
Trenkle, J. B. Freiburgs gesellschaft-
liche, theatralische und musikalische
Gothaischen Hoftheaters 1775 1779. —
Nach den Quellen. Theatergeschicht-
Institute. Freiburg i. B. 1856.
liche Forschungen Bd. 9, 1894.
Freising. Vgl. »Musik an deutschen Höfen«:
Datterer, Franz Paul. Chronik der Freisinger Anonym HkrB 1751.
Liedertafel. Freising 1884.
Grimma.
Friedberg. Petersen, >'. M. Verzeichnis der in der Biblio-
Schmidt, Karl. Beiträge zur Kenntnis thek der Königl. Landesschule zu Grimma
vorhandenen Musikalien aus dem 16. und 17.
des musikalischen Lebens in der ehe-
Jahrhundert. Grimma 1S61.
maligen Reichsstadt Friedberg i. d. W.
Leipzig 1918. Halberstadt.
Fink, G. W. Über die Musikschule zu Halber-
Friedland. stadt. AmlZ 1834, S. 5891.
Anonym. Nachricht von der ehemaligen musika- Anonym. Einweihung der erneuerten
Feierliche
lischen Gilde in Friedeland. HkrBII. 1756. S. 1. Domorgel zu Halberstadt. AmlZ 1838, S. 659.
Seiffert, Max. Die musikalische Gilde Stöbe, Paul. Zur Geschichte der Kirchenorgeln
in Halberstadt. Leipzig 1896. Zfl.
in Friedland. SIMG 1899/1900, S. 142.
Fritzlar. Halle a. S.

Dotter, K. Ein Zeugnis Fritzlarer Kirchen- [Chrysauder, Fr.] Johann Sebastian


musikanten vom Jahre 1738. Hessenland. Bach und sein Sohn Friedemann Bach in
Kassel 24 (1910)
Halle. 1713—1768. JmW 1867, S.235.
4.

Fulda. Kaiser, IV. Die Waisenhausbibliothek in Halle


Henkel, Heinrich. Mitteilungen aus der musi- a. S. Halle a. S. 1893.
kalischen Vergangenheit Fuldas. Fulda 1882. Abert, Hermann. Alte Studentenmusik in
Halle a. S. ZIMG VI 1904/05. S. 493.
Gera. I'raetorius, Ernst. Eine Schulfeier in Halle
Fink, U.W. Musikalische Topographie von a. S. 1665. SIMG 1905/06, S. 413.
Gera und Umgegend. AmlZ 1835, S. 574.
Abert, Hermann. Geschichte der Robert
Anonym. Schulgesetze des Gymnasiums inGera-
Reuß vom Jalire 1619. MS 1899, S. 40. Franz - Singakademie zu Halle a. S.
(1833— 1908J, nebst einem Überblick
Görlitz.
über d. Geschichte des ältesten Halli-
Petzelt. Eug. Casparinis Orgelwerke zu Görlitz.
Geschichtliches zur Orgelbaukunst im Mittel- schen Konzertwesens. Halle 1908.
alter. MS 45 (1918) 9. S. auch IV. Abtg. Türk.
Mersmann, Hans. Ein Weihnachts- Hamburg.
spiel des Görlitzer Gymnasiums von Verzeichnis aller Opern, welche auf dem
1668. AfM 1918/19. *S. 244. Hamburgischen Schau-Platz seit 1678 bis
{Hondolatsch, M. Die ältesten urkund- 1728 zu der Fastenzeit aufgeführt worden sind.
Mattheson, Musikalische Patrioten. 1728, S. 177.
lichen Nachrichten über das musika-
Löwen, Johann Friedrich. J. Fr. Lö-
lische Leben in Görlitz. 1375—1450.
ZfM 1919/20. S. 449. wens Geschichte des deutschen The-
aters (1766) und Flugschriften über
Göttingen. das Hamburger Nationaltheater. (1766
i)uantz, Albert. Musikwerke der kgl. Univer-
Neudruck. Hrsg. von H.
u. 1767.)
sitäts-Bibliothek in Göttingen. Berlin 1879
bis 1S83. Beilage zu den MfM. Stümcke. Berlin 1905. Neudrucke
Berstl, Wilhelm. Geschichte des The- literarhist. Seltenheiten, hrsg. v. Fedor

aters in Göttingen. Göttingen 1900. v. Zobeltilz.


:

151 III. Abteilung. 152

Schütze, J. F. Hamburgische Theater- Helmstedt.


geschichte. Hamburg 1794. Gurlitt, W. Was ist während des 17. Jahr-
Anonym. Hamburg. Über Tonkunst und Ton- hunderts in St. Stephani musiziert worden?
künstler daselbst. AmlZ 1798/99, S. 46, 111, Die Antwort in Form einer Katalogskizze.
123, 602, 620, 711, 727, 760, 8J6. 1800/01, Helmstädter Kreisblatt 1912. No. 127, 128, 139.
S. 540, 608.

Chrysander, Fr. Die Hamburger Oper Hildesheim.


1678—1738. AmlZ 1778. Gaedertz, K. Tb. Archivalische Nach-
Meinardus, Ludwig. Rückblick auf die An- richten über die Theaterzustände von
fänge der deutschen Oper in Hamburg. 1878.
Hildesheim, Lübeck und Lüneburg.
Uhde, Herrn. Das Stadttheater iu Ham-
Bremen 1888.
burg 1827—1877. Stuttgart 1879.
Littmann, M. Das Stadttheater Hildes-
Armbrust, Wilh. Aug. Die neue Orgel der
St. Petri-Kirche in Hamburg, erbaut von den heim. München 1909.
Orgelbaumeistern E. F. Walcker u. Comp, in
Ludwigsburg und die Gründe ihrer Entsteh- Jena.
ung. Hamburg 1885.
Anonym. Musikalische Topographie von Jena.
Schmahl, H. Die von dem Orgelbaumeister AmlZ 1839, S. 208.
Ch. H. Wolfsteller in Hamburg neu aufgebaute
Ham- Meier- Wöhrden. Jena und die Musik.
Orgel in der St.-Thomas-Kirche . . .

burg 1885. AMZ 1913, S. 769, 971.


Sittard, Josef. Geschichte des Musik-
Hamburg vom Kaiserslautern.
und Konzertwesens in
14. Jahrh.auf die Gegenwart.
bis
Anonym. Geschichte des Musikvereins Kaisers-
lautern. [1845-1895.] Kaiserslautern 1895.
Altona und Leipzig 1890.
Mrrnlieim, H. Zur Geschichte des Musikinstru- Karlsruhe.
mentenbaues in Hamburg. Mitteil gn. d. Ver-
eins Hamb. Gesch. Hamburg 1899, Heft 1.
f. Hopllt. Erinnerungen an das Karlsruher Musik-
Kleefeld, Wilhelm. Das Orchester der fest 1853. Leipzig 1854.

Hamburger Oper 1678—1738. S1MG Müller, Hans. Eine Abhandlung über


1899/1900, S. 219. Mensuralmusik in der Karlsruher
S. auch »Geschichte d. Oper in Deutsch- Handschrift St. Peter pergamen. 29 a .

land«: Lindner (1885). Leipzig 1886.


Hannover. Kiliusi,Engen. Beiträge zur Geschichte
des Karlsruher Hoftheaters. Karlsruhe
Hamel, Richard. Hannoversche Drama- 1893.
turgie. Hannover 1899. Ordeustcin, Heinr. Musikgeschichte
Fischer, Cr. Musik in Hannover. »Opern der Haupt- und Residenzstadt Karls-
und Conzerte im Hoftheater zu Han- ruhe bis zum Jahre 1914. Festschrift
nover bis 1866.« 2. verm. Aufl. Han- zur Erinnerung an das 200jährige Be-
nover 1902. stehen der Stadt Karlsruhe. 1916.
— Musik in Hannover. MfM 1903, »Musik an deutschen Höfen«
Vgl.
S. 86, 99, 149. Schiedermair 1912/13.

Heidelberg. Kiel.
Maler, W. Geschichte des Bachvereins in Heidel- Stuhlfeld, W. Zur Geschichte des Kieler
berg 1885-1910. Heidelberg 1910. Theaters. Kieler Neueste Nachrichten 191 '9,
Stein, Fritz. Zur Geschichte der Musik Nr. il3, 117, 126.

in Heidelberg. Dissertation. Heidel- Gersdorff, Wolfg. Yon. Geschichte


berg 1912. des Theaters in Kiel unter den Her-
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«: zogen zu Holstein-Gottorp. 2 Teile.
Walter (1898). Kiel 1911/12.
Heilbronn. Königsberg.
Majser, Edwin. Mitteilungen aus der Biblio-
Müller, Jos. Die Königsberger Musikbibliothek
thek des Heilbronner Gymnasiums. II. Alter MfM 1870, S. 146.
katalogisiert.
Musikschatz. Heilbronn 1893.
Müller. Jos. Die musikalischen Schätze der
Wunder, F. Der Singkranz Heilbronn Königlichen und Universitätsbibliothek zu
1818—1918. Heilbronn a. K 1919. Königsberg i. Pr. Bonn 1870.
153 Europa. 154

Müller, Jos. Die musikalischen Schätze der Anonym. Der Musikverein Euterpe zu Leipzig
Königl. und Universitätsbibliothek zu Königs- 1824 bis 1874. Leipzig 1874.
berg i. Pr. Aus dem Nachlasse Friedr. Aug. — Chronik des Academischen Gesangvereimt
Gottholds. Bonn 1871. Arion. Festschrift zum 25jähr. Jubiläum.
Goldberg, A. Vergangenheit, Gegen- (Leipzig 1S75.)

wart und Zukunft des Königsberger


— Der Dilettanten-Orchester- Verein in Leipzig.
Festbericht zur Feier der 700. Aufführung.
Stadttheaters. Königsberg 1881. 11. Dezember 1857—1. Februar 1880.
Zimmer, Friedrich. Königsberger Kirchen- Dörffel, A. Statistik der Konzerte im
liederdichter und Kirchenkomponisten. Vor-
trag. Königsberg 1885. Saale des Gewandhauses. Leipzig 1881.
Whixtling, Karl W. Statistik des Königlichem
Moser, Ernst. Königsberger Theater-
Conservatoriums der Musik zu Leipzig 1843
geschichte. Königsberg 1902. bis 1883. Leipzig 1883.
Gurlitt, W. Das Königsberger Konservatorium Junius. Zur Eröffnung des »Neuen Gewand-
für Musik. Königsberg 1906. hauses« in Leipzig. AdM 1884, S. 463.
Küsel, G. Beiträge zur Musikgeschichte Dörffel, Alfred. Geschichte der Ge-
der Stadt Königsberg i. Pr. Disser- wandhauskonzerte. Leipzig 1884.
tation. Halle 1916.
Opel, J. Die ersten Jahrzehnte der
Vgl. >Musik an deutschen Höfen«:
Mayer-Reinach 1904/05, Oppel 1910/11. Oper in Leipzig. Archiv für sächsische
8. auch > Preußen« (Döring 1852). Geschichte, Jahrg. V, 1884.
Küppers, Punl. Ein Beitrag zur Geschichte des
Krefeld. Musik-Instrumentenmacher-Gewerbes mit be-
Müller-Reuter, Theodor. Fünfzig Jahre sonderer Rücksicht auf Leipzig. Disserta-
tion. Leipzig 1886.
Musikleben in Krefeld. Krefeld 1902.
Gurlitt, \\. Festschrift zum Jubiläumskonzert Müller, Georg Hermann. Das Stadt-
des Singvereins in Krefeld. Krefeld 1910. Theater zu Leipzig. Leipzig 1887.
Messen, Wilhelm. Das Liederbuch des Leip-
Kremsmünster. ziger Studenten Clodius vom Jahre 1669. Dis-
Huemer, Georg. Die Pflege der Musik sertation. Leipzig 1891.
im Stifte Kremsmünster. Wels 1877. Kneschke, Emil. Die hundertundfünfzigjährige
Geschichte der Leipziger Gewandhauskonzerte
Lauchstädt. 1743-1893. Leipzig und New- York (1893).
Ein The- TJniversal-Bibliothek für Musik-Literatur Nr. 1
Tittel, Alfred. Lauchstädt.
bis 3.
aterbild aus vergangenen Tagen. Alten- (Beer, R.) Der Bach- Verein zu Leipzig in den
burg 1904. Jahren 1S75-1899. Leipzig (1900).
Maacb, F. Das Goethetheater in Lauch- Lampadius, Friedrich. Die Kantoren der
Thomasschule zu Leipzig. Leipzig 1902.
städt. Lauchstädt 1905. Langer, Paul. Chronik der Leipziger Singaka-
Wolff, Gustar. Das Goethetheater in demie. Hrsg. z. 100 jährigen Jubelfeier am
Lauchstädt. Halle 1908. 14.— 16. Februar 1902. Leipzig 1902.
Göhler, Albert, Der Riedel- Verein zu
Leipzig.
Leipzig. Leipzig 1904.
Lindner. Über den Gesang in der Leipziger
Anonym. Katalog des musikhistorischen Muse-
Bürgerschule. AmlZ 1805/06, S. 145, 161.
ums von Paul de Wit in Leipzig. Leipzig 1904.
Rost, Friedrich Wilhelm Ehrenfried. Was Stadtpfeifer und Alumnen der
Richier, B. Fr.
hat die Leipziger Thomasschule für die Re- in Leipzig zu Bachs Zeit. BJ
Thomasschule
formation gethan? Leipzig 1817.
1905, S. 32.
Blümner. Geschichte des Theaters in Prümers, A. Berühmte Thomaskantoren und
Leipzig. Leipzig 1818. Leipzig 1908.
ihre Schüler.
Anonym. Leipzigs Vorzeit. 1.) Die Leipziger Bichter, B. Fr. Die Motette in der Thomas-
Societät der musikalischen Wissenschaften. kirche. Leipziger Kalender. Leipzig 1903.
2.) Italiänische Oper in Leipzig vor 74 Jahren. Wostmann, Rudolf. Musikgeschichte
3.) Konzerte in Leipzig, im Anfange des
Leipzigs. Leipzig 1909.
18.Jahrhunderts. Cäc 8. Bd. 1828, S. 279.
Stallbaum, J. G. Nachrichten über die Kan- Blümml, Emil Karl. Zwei Leipziger Lieder-
toren an der Thomasschule. Leipzig 1842. handschriften des 17. Jahrh. 1. Die Lieder-
handschrift des Studenten Clodius (1699).

Kneschke, Emil. Zur Geschichte des Theaters
2. Die Liederhan dschr. dreier
unbekannter
und der Musik in Leipzig. Leipzig 1864.
Anonym. Chronik der Leipziger Liedertafel. Studenten (1683/95). Leipzig 1910.
Zur Feier ihres 25 jährigen Jubiläums. (Leipzig Bahmann. Zur Geschichte der Leipziger Kirchen-
1867.) musik. NZM 78 (1911) 20.
Kneschke, E. Das Konservatorium der Mu?ik Bichter, B. Fr. Zur Geschichte der Passioni-
in Leipzig. Leipzig 1368. aufführungen in Leipzig. BJ 1911, S. 50.
III. Abteilung. 156
155
Lübeck.
Schmidt, Fr. Das Musikleben der bür-
Kirchenchors
gerlichen Gesellschaft Leipzigs im Vor- Stiehl, Carl. Zur Geschichte des
und der Kirchenmusik in Lübeck. Musika-
märz (1815/48). Langensalza 1912. Mu- Kastners Wiener
lische Chronik, Beilage zu
sikalisches Magazin Heft 7. Musikal. Zeitung, Wien 1866.
Schmidt. Die öffentlichen Musikinstitute Leip- — Die Stadtbibliothek in Lübeck. MfM 1884,

zigs und Bedeutung für die bürgerliche


ihre S 113.
Gesellschaft im Vormärz 1815/48. BfHK 16 — Zur Geschichte der Instrumentalmusik in
Lü-
(1912) 8 ff.
,„ , beck. Lübeck 1885.
Enchiridion geistlicher gesenge und Psalmen — Die Organisten an der St.-Marienkirche und
für die leien/m. viel andern /denn
zuvor ge- Abendmusiken zu Lübeck. Leipzig 1886.
die
bessert, Sampt der Vesper / Mette /Complet — Lübeckisches Tonkünstlerlexikon. Leipzig
und Messe 1530. Das 1. Leipziger Gesang- 1887.
buch v. Mich. Blum, Leipzig 1531. Geschicht- — Gesuch des Peter Grecke um Verleihung einer
liches üb. d. 1. Leipz. Gesb. n. textkrit.
Anm. Rathmusikantenstelle. MfM 1888, S. 111.
zu einzeln. Liedern dess. von H. Hofmann.
Leipzig 1914.
— Musikgeschichte der Stadt Lübeck.

Richter, Bernhard Friedrich. Johann Se- Lübeck 1891.


bastian Bach im Gottesdienst der Thomaner. — Katalog der Musik-Sammlung der Lübecker
Stadtbibliothek. Lübeck 1893, Schulprogramm
BJ 1915, S. 1.
Stadt- des Katharineums.
Schulze, Friedrich. 100 Jahre Leipziger
theater. Leipzig 1R17. — Geschichte des Theaters in Lübeck.
der
Schering. Arnold, Die alte Chorbibliothek Lübeck 1902.
Thomasschule in Leipzig. AfM 1918/19, S.275. Vgl. Hildesheim: Gaedeftz 1888.

Schmidt, Gustav Friedrich. Die älteste


deutsche Oper in Leipzig am Ende Luckau.
des 17. und Anfang des 18. Jahrhun- Paulke, K. Musikpflege in Luckau. Neue
Bei-
derts. SF 1918. träge zur Musikgeschichte der
Niederlausitz.

Das Königliche Konservatorium der Musik Niederlausitzer Mitteilungen 1918.


Verzeichnis
zu Leipzig. Lehrer- und Schüler-
1893-1918. u Lüneburg.
Bestehen
[Röntsch]. Festschrift zum 75 jährigen
Königl. Konservatoriums der Musik zu Junghans, W. Bach als Schüler der Parti-
J. S.
des
kularschule zu St. Michaelis in Lüneburg
oder
Leipzig. Leipzig 1918.
Lüneburg eine Pflegestätte kirchlicher Musik.
Leoben. Lüneburg 1870.
Seiffert, Max. Die Chorbibliothek der Michaehs-
Harpf, Adolf. Geschichte des Leobner schule in Lüneburg zu Seb. Bachs Zeit.

Stadttheaters zu dessen 100J ährigem SIMG 1908, Heft 4.

Vgl. Hildesheim: Gaedertz 1888.


Bestände. Leoben 1892.

Liegnitz. Magdeburg.
der liegnitzer Musikbiblio- Haeseler, Fr. 'Geschichte der Magdeburger
Dehn, S. W. Katalog
thek. MfM 1S69, S. 25, 50, 70. Liedertafel. Mageburg 18S9.
Engelke, B. Geschichte der Musik im Dom
Musikbibliothek von
Pfudel, Ernst. Katalog der Ge-
Rudolflna der Kgl. Ritter-Akademie in
Lieg- den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart.
schichtsblätter für Stadt und Land. Magde-
nitz. Schulprogramme. 1876, Nr. 153. 1S77,
Nr. 157. 1878, Nr. 159. burg 1913.
— Mitteilungen über die Bibliotheca Rudolfina
Lieg-
Mainz.
der Kgl. Ritter- Akademie zu Liegnitz.
nitz 1876/78. Peth, Jakob. Geschichte des Theaters
_ Die Musik -Handschriften der Kgl. Ritter- und der Musik zu Mainz. Mainz 1879.
Akademie zu Liegnitz. Leipzig 1836. Beilage
Nachtrag: Mainz 1883.
zu den MfM.
Both, F. W. E. Zur Bibliographie der Musik-
Stadt-
Limburg. drucke des 15.-18. Jahrh. der Mainzer
Dom- bibliothek. AHM 1889, S. 25.
Walter, K. Beiträge zur Geschichte der
orgel in Limburg. KmJ 1892, S. 104.
Mannheim.
Löwenberg i. Schi. Walter, Friedrich. Aus Mannheims musika-
Die musikalische Glanzzeit lischer Vergangenheit. NZM 1897, S. 24L.
Gondolatsch, M.
Löwenbergs. Beilage zum »Bürger- und Haus- Riemann, Hugo. Mannheimer Kammer-
freund.. Löwenberg 1918, Januar, Februar. musik des 18. Jahrhunderts. EDdTB
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«: XVI, 1915.
Gondolatsch 1919.
XV, 1914.
157 Europa. 158

Heuss, Alfred. Die Dynamik der Mannheimer Schiedermair, Ludwig. Die Anfänge
ZDI 1919/20, S. 44.
Schule.
der Münchener Oper. SIMG 1903/04,
»Musik an deutschen Höfen«:
Vgl.
Anonym HkrB 1756. Walter 1898. S. 442.
Bcipschläger, E. Schuhaur, Danzi und
Meiningen. Poissl als Opernkomponisten. Ein Bei-
Kretzschmar, Hermann. Ein Abend bei den trag zur Entwicklungsgeschichte der
musikalischen Meiningern. (1882.) AI 1910, deutschen Oper atif Münchener Boden.
S. 67.
»Musik an deutschen Höfen«:
Vgl.
Dissertation. Rostock 1911.
Wallner, B. A. Die Musikalien in der Wittels-
Mühlfeld 1911.
bacher-Ausstellung der Kgl. Bayr. Hof und
Meißen. Staatsbibliothek zu München 1911. ZEUG 1912.

Vgl. »Musik an deutschen Höfen«: (anstatt, Tony. Münchens Entwick-


Aber. lung als Musikstadt im ersten Viertel
Merseburg. des 19. Jahrh. NM
1917, S. 269, 283.
Wallner, B. A. Beiträge zur Geschichte der
link, G. W. Musikalische Topographie von
Kirchenmusik bei St. Peter in München. St.
Merseburg. AmlZ 1835, S. 793.
Peterskalender. München 1917—1919.
Anonym. Realkatalog der K. B. Hof- und
Mittenwald. Staatsbibliothek München. Musikalien. Mün-
Hacon, J. Die Entwicklung der Geigenindustrie chen 1918. Neubearbeitung. München 1920.
in Mittenwald. Dissertation. Erlangen 1913. Wallnrr, Hertlia Antonia. Die Gründung der
Münchener Hofbibliothek durch Albrecht V.
Mühlhausen i. Th. und Johann Jakob Pugger. ZfM 1919/20, S. 299.
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«:
Albrecht, Job. Lorenz. Kurze und unpartey- Rudhart 1865; Haberl 1891; Maier 1894
ische Nachricht von dem Zustande und der bis 1896; Sandberger 1894/95; Contarini
Beschaffenheit der Kirchenmusik in der Ober- 1913.
städtischen Hauptkirche Beatae Mariae Vir- S. auch IV. Abtg.: Gosswin, Ivo de
ginis zuJVIühlhau^en. HkrB V, 1760, S. 381. Vento, Kerle, Kerll, Lasso, Senfl,
Spltta, Philipp. Die musikalische Societät und Steffani.
das Convivium musicale zu Mühlhausen im
XVII. Jahrhundert. MA 1894, S. 77.
Münster i. W.
S. Italienische Kirchenmusik Killing.
Jordan. Zur Geschichte der Stadt Mühl-
hausen i. Thür. 5. Heft. Aus der Ge- Mylau.
schichte der Musik in Mühlhausen.
Seiffert, Max. Das Mylauer Tabulatur-
Mühlhausen i. Th. 1905. buch von 1750. AfM 1918/19, S. 607.

München. Naumburg.
Baumgartner, Anton. Schilderungen bei Ge- Fink, G. W. Musikalische Topographie von
legenheit der feierlichen Eröffnung des großen Naumburg a. S. AmlZ 1836, S. 374, 606.
neuen Kgl. bayerischen Hoftheaters in Mün-
chen. München 1S18.
Einige freimütige Worte über das
N e u b u r g.
Anonym.
Theater in München. Von einem wahren Vgl. »Musik an deutschen Höfen«:
Freunde dieser Kunstanstalt. München 1827. Einstein 1907/08.

Grandaur, Franz. Chronik des König- Nördlingen.


lichen Hof- und National-Theaters in
Trantner, Fr. W. Zur Geschichte der
München. München 1878.
evangelischen Liturgie und Kirchen-
Mai er, Jul. Josef. Die musikalischen Hand-
schriften der K. Hof- und Staatsbibliothek in musik in Nördlingen. Nördlingen 1913.
München. Teil 1. München 1879.
Blerdimpfl, K. A. Die Sammlung der Musik- Nürnberg.
instrumente desbaierischen Nationalmuseums. Mayer, Fr. Chancen des Nürnberger Theaters.
München lbS3. Nürnberg 1843.
Perfall, K. v. Ein Beitrag zur Geschichte der Winterfeld, C. v. Die Sänger der Me-
Königl. Theater. München 1894.
Anonym. Liturgische und Kirchenmusikalische lodieen zu den geistlichen Liedern der
Reform zu München im 16. Jahrh. MS 1896, Nürnberger Blumengenossen ihr Ver- ;

S. 195. hältnis zu denen der Iieder des Frey-


Ein Münchener Vakanzlied des
Bolte, Job.
linghausenschen Gesangbuches. ZGhT
18.Jahrhunderts. Forschungen zur Geschichte
Bayerns. Regeusburg 1898, Heft 4. 1850, S. 123.
159 III. Abteilung. 160

Körber, rh. Album des deutschen Sängerfestes Pr enzlau.


zu Nürnberg, 20.-23. Juli 1861. Nürnberg 1861.
Sachs, Curt. Stadtpfeifer, Kantoren und
Hysel, F. K. Das Theater in Nürnberg.
Organisten in Prenzlau. ZfM 1919/20,
Nürnberg 1863.
S. 267.
Nagel, W. Die Nürnberger Musikgesellschaft.
(1588-1629.) MfM 1895, S. 1. Regensburg.
Drescher, Karl. Nürnberger Meister- Anonym. Erinnerung an das Sängerfest zu
singer-Protokolle von 1575 1689. Zwei — Regensburg 1847. Regensburg (1847).
Mettenleiter , Doiuiuicns. Aus der
Bde. Tübingen 1898.
Herold, M. Aus dem Gottesdienst der S. Sebal- musikalischen Vergangenheit bayeri-
dus-Kirche in Nürnberg 1599. Sio 1899, Nr. 4. scher Städte. Musikgeschichte der
Hampe, Thdr. Die Entwicklung des Stadt Regensburg. Regensburg 1866..
Theaterwesens in Nürnberg von der Kenner, J. Louis. Ein Beitrag zur Musikge-
schichte der StadtRegensburg. MfM 1885, S.7.
2. Hälfte des 15. Jahrh. bis 1806. Nürn-
Habrrl, Fr. X. 25jährige Chronik der Kirchen-
berg 1900. Mitteilgn. d. Ver. f. Ge- musikschule in Regensburg. KmJ 1899, S. 91.
schichte d. Stadt N. Anonym. Über die ältesten Glocken und
Seiffert, Max. Nürnberger Meister der Glockengießer der Stadt Regensburg. MS
zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. 1903, S. 20, 30.
Weinmann, Karl. Die Proskesche Musikbiblio-
(Geistliche Konzerte und Kirchen- thek in Regensburg. LF und
1910, S. 386
kantaten.) EDdTB VI, 1. 1905. KmJ 1911, S. 107.
Korund, Tobias. Ein Musikfest zu Nürnberg S. auch »Bayern«: Mettenleiter (1867).
im Jahre 1649. SIMG 1905/06, S. 111.

Sandberger, Adolf. Zur Geschichte Reichenau.


der Oper in Nürnberg in der zweiten Brambach, W. Die Reichenauer Sänger-
Hälfte des 17. und zu Anfang des schule. 1888.
18. Jahrhuuderts. AfM 1918/19, S. 84.
Rostock.
Krückeberg, Elisabeth A. Ein histo-
risches Konzert zu Nürnberg im Jahre
Schacht, W. Zur Geschichte des Ro-
1643. AfM 1918/19, S. 590. stocker Theaters. Dissertation. Rostock
Vgl. IV. AM,g.: Haßler. 1908.

Oldenburg. Rothenburg o. d. Tauber.


Schmidt, Ernst. Zur Geschichte des Gottes-
Wolfram, Job. Geschichte des Olden- dienstes und der Kirchenmusik in Rothen-
burger Singvereins von 1821 bis 1896 burg o. d. Tbr. Rothenburg o. Tbr. 1905.
nebst einem einleitenden Beitrage zur
Geschichte der Musik in Oldenburg Rudolstadt.
von der Zeit Anthon Günthers bis zur Anonym. Hochfürstl. Schwarzburg-Rudolstädti-
sche Capelle. HkrB III, 1757, S. 77.
Gründung des Singvereins (1603 bis
Anonym. Musikalische Topographie von Rudol-
1821). Oldenburg 1896. stadt. AmlZ. 1838, S. 526, 568.
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«:
Paderborn. Anonym HkrB 1757. Engelke 1918/19.

Pörting. Geschichte des Theaters Pader-


Schwerin.
born. Paderborn 1897.
Mafimann, J. Die Orgelbauten des Grossherzog-
Petschau. tums Mecklenburg- Schwerin. Teil I: Die
Orgelbauten der Residenzstadt Schwerin. Wis-
BychiiOTTsky, E. Die Musikschule in Petschau. mar 1875.
1902. Vgl. »Musik an deutschen Höfenc:
Pirna. Anonym HkrB 1657 [1899]; Meyer 1913.

Kade, Otto. Die Musikalien der Stadtkirche


zu Pirna. Leipzig 1857. 18. Jahrgang des Sorau.
Serapeum. Tischer u. Buschard. Musikalienkatalog der
Hagel, Wilibald. Die Kantoreigesellschaft in Hauptkirche zu Sorau. Beilage zu MfM 1902.
Pirna, MfM 1896, S. 148, 157.
Spandau.
Plauen i. V.
Seiffert, Max. Das Plauener Orgelbuch von Sachs, Curt. Die Spandauer Stadt-
1708. AfM 1920, S. 371. pfeiferei. ZfM 1919/20, S. 264.
161 Europa. 162

Speyer. des 18. Jahrhunderts. (Florian Dell er


Pfeiffer, Albert. Liedertafel Caecilienverein
- und Joh. Jos. Rudolph.) EDdT
Speyer 1819—1919. Ein Rückblick auf 100 XLIII, 1913.
Jahre Speyerer Musikleben. Speyer 1919. Vgl. .Musik an deutschen Höfen«:
Anonym HkrB 1757; Sittard 1886, 1887;
Sondershausen. Bossert 1899, 1900.
Brendel, Franz. Capelle und Musik-
Tilsit.
leben in Sondershausen. NZM
57. Bd.,
S. IV. Abtg.: Motz.
1862, S. 73, 85, 93, 101, 109.
Anonym. Zum lOOjähr. Jubiläum der Sonders- Torgau.
häuser Lohkonzerte. NM 1901, Nr. 9, 10.
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«: Taubert, Otto. Die Pflege der Musik in Torgao.
Lutze 1901, 1908. Torgau 1868.
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«:
Schulpf orta. Aber.
Trier.
Werner, Arno. Musik und Musiker in
Krause, Emil. Zur Kirchengesang- und Ora-
der Landesschule Pforta. SIMG 1906 torienpflege in Trier. MS 1913, S. 81.
bis 07, S. 535.

Stettin.
Tübingen.
Nägele, Engen. Geschichte der Tübinger Lieder-
Giesebrecht, L. Loewe's Bedeutung tafel. Tübingen 1879.
für Stettin. Ein Vortrag. Stettin 1868.
Schwartz, Bud. Zur Geschichte der Orgel in Ul m.
der Jacobikirche zu Stettin. Stettin 1896.
Graf, J. Die Biesenorgel im TJlmer Münster.
Monatsblätter, hrsg. v. d. Ges. f. Pommer-
Ulm 1891.
sche Geschichte u. Altertumskunde Nr. 10.
— Zur Geschichte der Musikantenzunft
Kruse, O. R. Die Ulmer Meistersinger. NM
19ul, Nr. 4.
im alten Stettin. Stettin 1898. Monats- Blessiuger, Karl. Studien zur Ulmer
blätter, hrsg. v. d. Ges. f. Pommer- Musikgeschichte im 17. Jahrh. insbe-
sche Gesch. u. Altertumsk. sondere über Leben und Werke Se-
bastian Anton Scherers. Ulm 1914.
Stralsund. Mitteilgn. d. Ver. f. Kunst u. Altert,
Struck, Ferdinand. Die ältesten Zeiten in Ulm und Oberschwaben, Heft 19.
des Theaters in Stralsund. 1697 bis
1834. Stralsund 1895. W e i d a.

Aber, Adolf. Das Conviviuni musicum


Stuttgart. in Weida 1583—1672. AfM 1918/19,
Schrai8liuou, C. A. v. Das Kgl. Hoftheater S. 565.
in Stuttgart (von 1811 bis zur Gegenwart).
Stuttgart 1878.
r
W
eilburg.
*Sittard, Josef. Zur Geschichte der Vgl. »Musik an deutschen Höfen«:
Lemacher 1916.
Musik und des Theaters am Württem-
bergischen Hofe. 2 Bde. Stuttgart Weimar.
1890/91.
Anonym. Ein Blick auf Weimars Kunstleben.
Halm, A. Katalog über die Musik-Codices des AmlZ 1844, S. 161.
16. und 17. Jalirhunderts auf der Kgl. Landes-
Pohl. R. Jahrbuch des Großherzoglich-Weima-
Bibliothek in Stuttgart. Langensalza 1903. rischen Hof-Theaters und der Hof-Kapelle.
Beilage zu den MfM. Weimar 1855.
Krauß, Rud. Das Stuttgarter Hof- Raab«, Peter. Festschrift zum Jubiläum des
theater von den ältesten Zeiten bis 50jährigen Bestehens der Abonnementskon-
zerte der Großh. Hofkapelle in Weimar (1859
zur Gegenwart. Stuttgart 1908.
bis 1909). Hrsg. v. d. Großh. Generalintendanz
Bopp. A. Beiträge zur Geschichte der Stutt-
des Hoftheaters u. d. Hofkapelle 1909.
garter Stiftsmusik. Württemb. Jahrbücher
Pohl, R. Das erste Weimarer Sängerfest. 1861.
für Statistik und Landeskunde, Jahrg. 1910,
Weimar.
2. Heft.
Ende, H. Weimar's künstlerische Glanztage
Abert, Hermann. Ausgewählte Ballette 26.-29. Mai und 19.— 29. Juni 1870. Leipzig
Stuttgarter Meister aus der 2. Hälfte 18E8.

Aber Kleines Handbuch der Musikgeschichte XIII. 6


.

III. Abteilung. 164


163
an das Wolfenbüttel.
Harr, ElUaboth. Ein Erinnerungsblatt Jahre Die Handschriften nebst den
Kunstgetriebe der fünfziger
musikalische Vogel, Emil.
München 1885. älteren Druckwerken der Musik- Abteilung der
in Weimar unter Franz
Liszt.
Herzogl. Bibliothek zu Wolfenbüttel. Wolfen-
Burkhardt, C. A. H. Das Repertoire
unter Goe-
büttel 1890. „s „
an deutschen Hof en«
. .

des Weimarischen Theaters Vgl. »Musik


Leitung 1791-1817. Theaterge- Chrysander 1863.
thes
schichtliche Forschungen I, 1891. Worms.
Bojanowski, Paul Das Weimar Johann Se-
v. Wolffheiin, Werner. Das Musikkränz-
bastian Bachs. Weimar 1903. Worms (1561). AfM 1918/19,
Weima- lein in
Bartels, Adolf. Chronik des
Wei- S. 43. Würzburg.
rischen Hoftheaters, 1817-1907.
mar 1908. _ Dennerlein, J. G. Wenzel. Geschichte
Entwick- Würzburg
Hennie, Kurt. Weimars musikalische des Würzburger Theaters.
Tunlbis zur Gegenwart. MSal 5 (1913)
16/18.
Theaterveranstal- 1853.
TTnfW Conr. Weimarische
Wilh. 4 Ernst. Rliebert, Karl. Die Kgl. Musikschule
tungen zur Zeit des Herzogs
Programm. Weimar 1914. Würzburg(1804-1904).Würzburgl904.
Musen-
Bode, Wilh. Der weimarische Zerbst.
hof .1756— 1781. Berlin 1917. Werner, Th. W. Die im Herzogl. Hausarchiv
Höfen«:
Vgl »Musik an deutschen zu Zerbst aufgefundenen
Musikalien. ZfM
Pasque (1897), Aber E.) und IV. Abtg.:
(i.
1919/20. S. 681.
Liszt. _ „ .
Moser, Hans Joachim. Der Zerbster Luther-
Weißenfels. fund. AfM 1920, S. 337.

Fink W. Musikalische Topographie von Vgl »Musik an deutschen Höfen«:


AmlZ 1835, S. 421.
Weißenfels. Anonym HkrB 1757; Wäschke 1906.

Werner, Arno. Städtische und fürst-


Zittau.
liche Musikpflege in
Weißenfels bis Concertverein zu Zittau. Die ersten
Anonym.
zum Ende des 18. Jahrh. Leipzig 1911. fünfzig Concerte. Zittau, 30.
März 1831.
Fischer, Paul. Zittauer Konzertleben vor
Werdau. hundert Jahren. VfM 1889, S. £82.

Tetzner, F. Geschichte der Werdauer Zwickau i. S.

Stadtmusik. NM 1917, S. 89. Eitner,'K. Die Eatsschulbibliothck


in Zwickau
" u. v.Kade,
in Sachsen. IHM 1875, S. 161,
Wernigerode. ebd. 1876, S. 17. .
Orgel ein
Jacobs, K. E. Zur Geschichte der Tonkunst Türke, Otto. Sachsens gewaltigste
Wernigerode. 1891. Kleinod zu St. Marien in Zwickau.
NZM 1813,
in der Grafschaft
Jacobs, Ed. Das collegium musicum S. 406, 551.
der Musik-
, . , „ .,

Vollhardt, Heinhard. Bibliographie


und convivia musica zu Werni-
die Werke in der Ratsschulbibliothek zu
Zwickau.
gerode. Ein Beitrag zur Musikge- Leipzig 1896. Beilage zu
den MfM 1893-96.

schichte des Reformationsjahrhunderts.


Zeitschrift des Harzvereins f.
Gesch. Geschichte der Musik
u. Altertumskde. XXXV, S. 273 ff. in England.

Wiesbaden. Über englische Musikgeschichte


Musikalisches aus Hds. der K.
im allgemeinen.
Koth, F. W. E. (1146-1210)
Landesbibl. zu Wiesbaden. MiM 1888, S. 48. Giraldns Cambrensis, Silvester.
Geschichte des Kgl. Cambriae descriptio.
Weddigen, Otto. Hawkins A general lustory of Music,
Theaers in Wiesbaden. Wiesbaden
1894. — Topo'graphia Hyberniae. Francofurti 1602.
Michaelis. Über Schottische und
Irländische
Anonym. Festschrift zur Feier des 50 jährigen
Bestehens des Cäcilienvereins zu Wiesbaden. Musik. AmlZ 1805/06, S. 407.
Wiesbaden 1897. Danney, William. Ancient Scotish
Wismar. Melodies from a Mauuscript of the
Kade, 0. Ordnung der Speielude (Joculatorum) Keign of King James VI, with an
the
in Wismar vom Jahre 1343. MIM 1882, introductory Enguiry illustrative
S. 111.

Wittenberg. History of the Music of Scotland.


Musikalische Topographie von Edinburgh 1838.
Fink, G. Vf. Besprochen in AmlZ 1339, S. 261, 277.
Wittenberg. AmlZ 1835, S. 700.
165 Europa. 166

Stumpf, C. Musikpsychologie in Eng- Kidson, Frank. Some Illustrated Music-


land. VfM 1885, S. 261. Books of the Seventeenth and Eigh-
Abdy Williams, C. F. A short histo- teenth Centuries: English. MAnt
rical account of the degrees in Music 1911/12, S. 195.
at Oxford and Cambridge with a Walker, Ernest. An Oxford book of
chronological of graduates in that
list Fancies. MAnt 1911/12, S. 65.
faculty from the vear 14S3. London Kidson, Frank. English Magazines containing
Music before the early part of the Nine-
1894.
teenth Century. MAnt 1911/1?, S. 99.
*i\agel, Wilibald. Geschichte der Mu- Lawrence, W.J. Eighteenth-Century Magazine
sik in England. 2 Tle. Straßburg Music. MAnt 1911/1.', S. 18.

1894, 1897. Grattan Flood, William H. Irish Musical


Bibliography. SIMG 1911/12, S. 458.
Crowest, Fr. James. ofThe Story Auch in IV. KIMG 1912, S. 359.
BritishMusic. Vol.I. From the earliest Hauinierich, Angul. Musical Eelations between
times to the Tudor Period. London England and Denmark in the XVII. Century.
IV. KIMG 1912, S. 129.
1895. Dopre, Henri. La musique anglaise au temps
Davey, Henry. History of English de Charles II. Gm
1913, S. 271.
Music. London 1895. *Hughes, H. Early English harmony
V.
Valetta , J. La musica in Inghilterra. RMI from the ll tü to the 15 tn Century.
1898, S. 85, 515.
London 1913.
Barclay Square, William. Notes on Diem, Xelljr. Beiträge zur Geschichte der
an undescribed Collection of English schottischen Musik im XVII. Jahrhundert
nach bisher nicht veröffentlichten Manu-
lötli Century Music. SIMG 1900/01, skripten. Dissertation. Zürich-Leipzig 1919.
S. 342.
Kare)', II. Die ältesten Musikhandschriften auf
Hie englische Volksmusik.
englischen Bibliotheken. MfM 1902, S. 30, 47,
W, 79, 93, 124, 144. Mainzer, Joseph. The Gaelic Psalm
Grattau Flood, Wm. H. A history of Times of Ross-Shire and the neigh-
Irish music. Dublin 1905. bouring counties. Edinburgh 1844.
Englis.li music, 1604 to 1904. Being Bonfßer, F. Irische Natioualmusik
the lecture3 given at the Music Loan und die irischen Lieder des Th. Moore.
Exhibition of the Worshipful Company NHM 1856, S. 337, 345.
of musicians, held at Fishmongcrs Linibert, F. L. Beitrag zur Kenntnis
Hall, June-July, 1904. London 1906. der volkstüml. Musik, insbesondere
Walker, Ernest. A
history of music der Balladenkomposition in England.
in England. Oxford, New- York 1907. Dissertation. Straßburg 1895.
(xiraldus Cambrensis. The itinerary Culwick, James C. The distinetive
through Wales and the description characteristics of ancient Irish Melody.
of Wales. London 1908. Dublin 1897.
Rolland, Romain. La vie musicale Anonym. Das Volkslied der Briten. NM 1904,
Nr. 13, 14.
en Angleterre, au temps de la Restau-
Joyce, P. W. Old Irish folk music and
ration des Stuarts, d'apres le Journal
songs. London 1909.
de Samuel Pepys. RF 1909, S. 294.
Vaughan Williams, R. English Folk
Barclay Squire, William. Music in song. MT 1911, S. 101.
England. III. KIMG 1909, S. 489.
Keel, Frederick. Some Characteristics
Enthält: Organization of Musical Life
of British Folk-Song. IV. KIMG 1912,
in England. Musical criticism in Eng-
S. 179.
land. Musical Education in England.
Concert Life in England. Musical Geschichte der weltlichen Musik
Societies in England. in England.
Some early Scottish Coniposers. MAnt Becker, 0. Die englischen Madriga-
1910/11, S. 42.
listen William Byrd, Thomas Morley
Frckmanu, Fritz. Streiflichter auf das Musik-
leben in England während des 17. Jahrh. und John Dowland. Dissertation.
NZM 1911. S. 689, 707. Bonn 1901.
6*
III. Abteilung.
168
167
Tanzmusik Reyher, Panl. Les masques anglais.
Conrat, Hugo. Tanz und
der Königin Etüde sur les ballets et la vie de cour
in England im Zeitalter
1909.
en Angleterre (1512-1640). Paris
Elisabeth. AMZ 1904, S. 321, 337,
Barclay Sduire, Vf. An Index of Tunes
in tho
353, 369. . . . Ballad-Operas. MAnt 1910/11, S. 1.
virgmal
Naylor, E. W. An Elizabethan
essay on the
book; being a critical Geschichte der englischen
the Fitz-
contents of a manuscript in Kirchenmusik.
Lon-
william museum at Cambridge.
Winterfeld, C.v. Kirchlicher Gemeinde-
don 1905. ZGhT 1850,
Frühmittelenglische gesang in England.
Großinann, W.
S.144.
Zeugnisse über Minstrels (circa 1100
bis

circa 1400). Dissertation.


Berlin 1906. — Der Kirchengesang der englischen
,

a Musician of Brüdergemeine im 19 ten Jahrh. ZGhT


Bridges, Robert. A letter to
English Prosody. MAnt 1909/10, 1852, 2. Tl. S. 77.
S. 15.

— English Chanting. MAnt 1910/11, Dienel, Otto. Englische Orgeln und


S. 125,1911/12, S. 74. .
. Orgelmusik. AMZ 1885, S. 375, 384,
and Musical
Anonym. Index to the Songs Journal« 405, 419.
Allusions in »The Gentlemans Die katholischen Kompo-
1692-94. MAnt 1910/11, S. 225. Davey, H.
in Eng-
Galnin, F. W. The origin of the
Clarsech or nisten des 16. und 17. Jahrh.
Irtan Harp. IV. KIMG 1912, land. KmJ 1899, S. 80.
S. 317.
englische
Borren, Cli. van den. Les Virginahstes Bewerunge, H. Einiges über die
1912, Nr. XI, S. 13.
SIM Orgeibaukunst. KmJ 1900, S. 65.
anglais.
Cnmmlngs, W. H. Organ accompamment
in
— Les origines de la musique de clavier England in the sixteenth and seventeenth
en Angleterre. Bruxelles 1912. ^
MT
centuries. 1900, June.

Arnheim, Amalie. Englische Suiten- Bumpus, John S. A history of English


komponisten des XVII. Jahrh. und ihre cathedral music (1549-1389). 2 Bde.
in Deutschland erschienenen
Samm- London (1908).
und neueste
lungen. IV. KIMG 1912, S. 93. Krause. Ein Hinweis auf die neuere
ßbritannien BfHK
religiöse Vokalmusik in Gro
Owen, S. Mac. Les derniers harpistes
.

irlandaisSIM1913,No.VII/Vni,S.27.
14(191D) 11.
Old
,*,.,«
English Organ
West, John E.
Grattan Flood. Gild of English Min- Music. SIMG 1910/11, S. 213.
strels under King Henry VI.
SIMG
1913/14, S. 66. .;**-'., Musik an englischen Höfen.
Niemann, Walter. Die Virginal-Musik.
Leipzig 1919. Chrysander, Friedrich. Der Bestand
der Königlichen Privatmusik
und der
London von 1710
Geschichte der Oper in England. Kirchenkapelle in

Anonym. Historisch-Kritische Nachrichten von bis 1755. VfM 1892, S. 514.


Engel- der eng-
den geistlichen und weltlichen Opern in Nagel, Wilibald. Annalen
Britannictue Tome
land, aus der Bibliotheque Hofmusik. Beilage zu den
übersetzt von Friedrich Christian lischen
XV Part I.
Rackemann. HkrB IV. 1753, S. 17, 95. MfM 1894.
Fortsetzung in Hillers Wöchentlichen Nach- Arkwright, G. E. P. Un Compositore
richten 1767, S. 131, 139, 148, 154, 165, 171,
italiano alla Corte di
Elisabetta. RM1
179, 188. „
Musik-
.,
1897, S. 1.
Anonym. Internationale Ausstellung für „ ,. -,

und Theaterwesen. Wien 1892. Katalog


der
Grattan Flood, W. H. The English
Großbritan-
Ausstellung des Königreiches Chanel Royal under Henry V and
nien und Irland. Wien 1892.
Henry VI. SIMG 1908/09, S. 563.
Menü, F. de. Le Theätre lyrique ang- The
de Shakespeare. Gm Lafontaine, Henry Cart de.
lais au siecle
A transcript of records
King's musik.
1900, S. 141, 165, 189. music and musicians
relating to
Calnms, Georgy. Drei satirisch-kriti-
(1460—1700). London 1909.
sche Aufsätze von Addison über
die
Anonym. Early Elizabethan Stage
italienische Oper in England.
London
1907/08, S. 131, 448.
Music. MAnt 1909/10, S. 30.
1710. SIMG
169 Europa. 170

Anonym. Lists ofthe King's Musicians, Fassini, S. II melodramma italiano a


from the Audit Office Declared Londra al tempo del Kolli. BMI 1912,
Accounts. MAnt 1909/10, S. 56, 119, S. 35, 575.
182, 249. 1910/11, S. 51, 114, 174, 235. Anonym. British Museum. Catalogue of music.
Accessions. Part XVIII. London 1913.
1911/12 S. 54, 110. 171, 229.
Vgl. »Musik an englischen Höfen«:
Anonym. The Chapel Royal Anthem Book of
1635. MAnt Chrysander 1892; Nagel 1894; Ark-
1910/11, S. 108.
wright lb97; Flood 1908/09; Lafontaine
1909; Anonym MAnt 1909/10, 1910/11.
Musikgeschichte englischer Städte.
Cambridge. Geschichte der Musik
Fuller-Maitland, I.A. and Mann, A.H. in Frankreich.
Catalogue of the Music in the Fitz-
Bibliographie.
william Museum, Cambridge. London
1893. Anonym. Bibliographie musicale de la
France. Paris 1822.
London.
Anonym. Über die jetzige Beschaffenheit der
— Bibliographie musicale francaise.
Paris, seit 1874.
Musik London. MkrB 1778, II, S. 320.
in
Kelly, Michael. Rerniniseences of the Kings — Bibliographie des Benedictins de la
Theatre and Theatre Royal Drury Lane, in- cougregation de la France; par des
cluding a Period of nearly half a Century.
2 Bde. London 1826. Besprochen in AmlZ
peres de la meme congregation. Nou-
18 2, S. 595. velle edition entierement refondue.
M ariden, F. Catalogue of the Manuscript Music Paris 1906.
in the British Museum. London 1842.
Ecorcheville, Jules. La musique dans
Husk, W. H. Catalogue of the Library of the
Sacred Harmonie Society. London 1872. Sup- les Societes sarantes de France. SIM
plement. London 1882. 1907, S. 129.
Anonym. Crystal - Palace. Catalogue of the [Eine außerordentlich wertvolle Bibliogra-
principal instrumental <fc Choral works perfor- phie in systematischer Anordnung.]
med at the Saturday-Concerts . 1855—1895.
. .

(London 189.1.)

William. Geschichte der französischen Musik


Barclay Sqnire, Musik-
Katalog der Bibliothek der West-
im allgemeinen.
minster- Abtei in London. Leipzig 1903. Rousseau, Jean Jacques. Lettre sur la Musique
franeoise. 175^.
Beilage zu den MfM Jahrg. 35. Deutsche Übersetzung (auszugsweise) in
Hnghes-Hiighes, Augustu?. Catalogue Marpurgs HkrB 1754. Bd. I, S. 57.
of manuscript music in the British Burney. Charles. The present state of Music
in France and Italy. London 1771.
Museum. Carl Burney's Tagebuch einer musikalischen
Vol. I. Sacred vocal music. Lon- Reise durch Frankreich und Italien. Über-
don 19C6. setzung von C. D. Ebeling, Hamburg 1772.
Marniontel, Jean Francois. Essai sur les revo-
Vol. IL Secular vocal music. Lon-
lutions de la Musique en France. Mercure
don 1908. de France, Juillet 1777, S. 148.
Vol. III. Instrumental music trea- Togler, Abt Georg Joseph. Vom Zustande der
tises. London 1909. Musik in Frankreich. Cramers Magazin der
Musik 1783. Bd. I, S. 785.
Anonym. British-Museum. Catalogue of music.
Accessions Part XVII. London 1909. Besnoiresterres, Gustave. La musique
Arkwrlght. fi. E. P. Notes on the Parish Re- francaise au XVIIIe siecle. Gluck
gisters of St. Helen's, Bishopsgate, London.
et Piccini 1774—1800. Paris 1872.
MAnt 1909/10, S. 41.
2. Edition. Paris 1875.
Foster, Myles Birket. History ofthe
Gregoir, Ed. G. J. Artistes-musiciens.
Philharmonie Society of London:
Francais. Bruxelles 1875.
1813—1912. London 1912.
Schletterer, II. M. Auszüge au3 Grimm's Cor-
Barclay Sqnire, William. Catalogue respondance litteraire, die Musikgeschichte
of printed music now in the British Frankreichs betreffend. MfM 1882, S. 127.
Museum published between 1487 and — Studien' zur Geschichte der franzö-
1800. London. Leipzig 1912. sischen Musik. Berlin 1884.
III. Abteilung. 172
171
Petrucci, Paul. La Musique en Anjou
Auhry, Pierre. Lee plus anciens Mo-
au XV« « siecle. OA (1904) 20. 22 0ct.ff.
1

numents de la Musique francaise.


Paris 1901. Melanges de Musicologie Mathias, F. X. Die Musik im Elsaß.
critique. Bd. IV. Straßburg 1905.
Bruneau, Alfred. La Musique fran- Prod'homme, J.-G. Les Musiciens
caise. Rapport sur la Musique en
France Dauphinois. SIMG 1905/06, S. 70.
du XIII 6 au XXe siecle. Paris 1901. Vogeleis, Mart. Quellen und Bausteine
zu einer Geschichte der Musik und
Saud, Robert. L'influence de la musique alle-

mande en France. Gm 1903, S. 94, 115. des Theaters im Elsaß 500 1800. —
Hellonin, Frederic. Feuillets d'histoire Straßburg 1911.

musicale francaise. Paris 1903.^ Un musicien Piemontais


Laurencie, L. de la.
Hervey, Arthur. French music in the en Franceau XVIII« siecle. EMI 1911, S. 711.

XIX th Century. London 1903.


Brancour, Rene. Les Maitres ruusi- .Geschichte des musikalischen Unter-
ciens de la Renaissance francaise et richtswesens, der sozialen Stellung
leur historien. SIMG 1906/07, S. 115.
des Musikfrs und der musikalischen
Tiersot, J. Lettres de musiciens, ecrit.es
Bücherei in Frankreich.
en francais, du XV* au XX« siecle.
Die musikalische
Weher, Johanues.
RMI 1910-1914.
Lage und der Volksunterricht in
Brenet, Michel. Musique et musiciens
Frankreich. Deutsch von Lina Ra-
de la vieille France. Paris 1911.
d'au- mann. Leipzig 1884. Sammlung musi-
Sere", Octave. Musiciens francais
kalischer Vorträge, Nr. 61, 62.
jourd'hui. Paris 1911.
Laurencie, Lionel de la. L'anoblissemenfc
d'un musicien sous Louis XIV. SIM 1905,
Musikgeschichte einzelner S. 386.

französischer Laudesteile. Combiirieu, J. L'organisation des etudes d'lu-


stoire musicale en France, des la
II« moitie

Chnppin, E. De l'Etat de la Musique du XIX« siecle. —


L'histoire musicale au
Conservatoire. RM 6 (1906) 21.
en Normandie, depuis le IXe siecle
Brenet, Michel. La Librairie musicale
jusqu'ä nos jours. Caen 1837.
en France de 1653 ä 1790. SIMG
Lohstein, J. F. Beiträge zur Geschichte
1906/07.
der Musik im Elsaß und besonders
Martial, Teneo. Un mariage d'artistes au
in Straßburg. Straßburg 1840.
XVIIe siecle. SIM 1907, S. 373.
Jacquot, Albert. La musique en Lor- Daubresse, MHhildo. Rapport sur l'Enseigne-
raine. 2. Edition. Paris 1882. ment Musical en France. DI. KIMG 1909,

David, Eruest. Etudes historiques sur S. 507.

la poesie et la musique dans la


Cam-
brie. 1884. Geschichte der französischen Volks-
Carlez, Jules. La Societe philharmonique
du musik.
Calvados. Caen 1896.
Christmann. Einige Ideen über den Geist der
Bolte, Job. Historische Lieder aus dem französischen Nationallieder. AmlZ 1798/99,

Elsaß. Jahrbuch für die Geschichte S. 228, 246, 261.

Elsaß-Lothringens. Straßbvirg 1898, Gathy, A. Zur Geschichte des Volks-


S. 131. gesanges in Frankreich. 1848, NBM
Pothier, J., Collette, A. et Bourdou, A. S. 287, 295, 303, 311, 319, 359, 367.
Airs
Memoires sur la musique sacree en Beauli u, M. D. Memoire sur quelques
Normandie. 1897. nationaux qui sont dans la Tonalite grego-
rienne. Paris (o. J.).
Poisot, Ch. Les musiciens bourguignons
Beaulieu, M. D. Memoire sur quel-
du IX e au XIXe siecle (ohne Jahr).
ques Airs nationaux qui sont dans la
Adam, A. Bausteine zu einer Geschichte
Tonalite gregoiienne. Paris (o. J.).
der Musik im Elsaß. [Joh. Melchior,
Jos. Georg Meyerhoffer, F. X. Michel, Fr. Le Pays basque, sa Popu-
Murschhauseru. a.] C 1900, Nr. 2, lation, sa Langue, ses Mceurs, sa Litte-
rature et sa Musique. Paris 1857.
3, 5, 6.
.

173 Europa. 174

Cuissard, Cb. Etüde sur la Musique *>"enkomm, Edinond. Chansons de soudards-


LM1 1899, No. 32, in.
dans l'Orleanais. Academie de Sainte — Le menuisier de Nevers. LMI 1899, No. 33, II.
Croix. Lectures et Memoires. Orleans 34, III.
1866. — Berry; les Chants de la Passion. LMI 1899,
No. 35, IV.
Ticrsot, Julien. Les types melodiques
— Berry Noels des paroisses de Bourges. LMI
:

dans la chanson populaire francaise. 1899, No. 36, m.


Paris 1894. — Bergers et Bergöres. LMI 1899, No. 37, IV.
Beuuqnier, Charles. Chansons populaires re- — Le Berry en fete. LMI 1899, No. 38, HI.
cueillies en Franche-Comte. Paris 1894. 39, IV.
Springer, Henna im. Das altproven- — Fiancailles berrichonnes. LM1 1899, No.40, IV.
— Hym6n6e! LMI 1899, No. 41/42, in.
zalische Klagelied. Dissertation. 1895. — Chansons de raisin. LMI 1S99, No. IV. 43,
*Neubom.m, Edmoud. Le Tour de — Chansons in bea lingage poictevin. LMI 1899,
LM1 No. III.
44, 46, III.
France en musique. 1897, 1898,
[Wertvolle
— La de la noce. LMI 1899, No. in.
fln 51,
1899, 1900, 1901, 1902. — Chants vendeens. LMI 1900, No. 2, II.
Monographien über das französische — Les Noels de Le Moigne. LMI 1900, No. 3
Volkslied und provinzielle musika- bis 4, III

lische Sitten uud Gebräuche.] Daraus:


— La Bretagne, premiSre irnpression. LMI 1900,
— Le Berceau des Trouveres. LM1 1897, No. 47
No. in.7,
— Les Bardes et les Klers. LMI 1900, No. m, 9,
u. 48, m.
— Chansons huguenotes. LMI 1898, No. 49, II.
— Les Menestrels. LMI 1900. No. 10, III.
1899, No. IV.
— La veillöe des grenouilles. LMI 1900, No. 11, IV.
2,
— Chansons du Cambresis. LMI 1897, No. 49, — La Chanson du saule. LMI 1900, No. 12, ni.
— ou jeune? Jeune ou vieux? LMI
IV. 1898, No. V. 1,
— Les jeux de fetes. [Nordfrz. Volkslieder.]

Vieille
No. 13, m
Chants de jeunesse. LMI 1900, No. 18, IV.
1900,

LMI 1898, No. in. IV.


2, 3,
— Martin et Martine. [Volkslieder aus Flan- — Une noce bretonne. LMI 1900, No. 19, III.
dern, dem Artois und der Picardie.] LMI — Danse3 et chansons graves. LMI 1900, No. 20,
No. 6, III. III.
1898,
— Gayant. LMI 1898, No. 7, IV. — Chansons de mariages. LM1 1900, No. IIT. 21,

— Le Chansonnier Desvousseaux. LMI 1898, — Le Bai. LMI 1900, No. 22, IH.
No. 10, IV. — Redevances seigneuriales en musique. LMI
— Artesiens et Picards. LMI 1898, No. 11, III. 1900, No. 23, in.
12, III.
— Les Chansons de la mer. LMI No.24, IV. 1900,

— Les trouveres norrnauds. LMI 189S, No. IV. 14,


— Cantique3 et noels bretons. LMI 1900, No. 28.
15, III.
in.
— Le chant deGuilleaunie deFecamp. LM11898, — Les Hötelleries de Bethleem. LMI 1900,
No. 16, III. No. 32, ni.
— Les »Vaux de Vire«. LMI 1898, No. 17/18, — Le Morvan. TJn oubli repar£. LMI 1900,
in. No. 33, IV.
— Noel. LMI 1898, No. 28, II.
— Aujou-Touraine Fetes royales et chansons
:

— La grande querelle du Cidre et du Via. LMI populaires. LMI 1900, No. 36, III.
1898, No. 29, IV. — Anjou - Touraine Eabelais musicien. LMI
:

— Les Haguignettes et les chansons du ßoi boit. 1900, No. 37, ni.
LMI 1898, No. 32, in. — Chansons tourangelles. LMI 1901, No. 7, ni.
— Les Joueux d'Evreux. LMI 1898, No. 33, UI. — Bourgogne Les temps heroiques. LMI 1901
:

— Les Paquerets. LMI 1898, No. 34, UI. No. 10, IV. 13, in.
— Chansons de noces et autres. LMI i898, No.38, — Les Noels de laMonnoye. LMI 1901, No. 15, IV.
III. 40, III. 41, III.
— La fete de l'ane. LMI 1901, No. 24, V.
— »O salutaris hostia«, hymne de guerre. LMI — Eho! Eho! Eho! LMI 1901, No. 26, IV.
1898, No. 42, III.
— Bonum vinum. LMI 1901, No. 27, III.
— Noel Lavallois. LMI 1898, No. 44, IV. — En justes nopces. LMI 1901, No. 28, IV.
— Une noce dans Bas-Maine. LMI 1899, No.3,
le — Chansons bressances. LMI 1901, No. 29, III.
rn. 31, III.
— Les abbayes de Saiut-Aignan et de Saint- — Le Canut, LMI 1901, No. 32, ni.
Benoist. LMI 1899, No. 5, III. — La »Vogue« du Cheval fol. LMI 1901, No. 34
— Les Pastourelles. LMI, No. 7/8, HI. IV.
— Orleandais. Temps modernes. LMI 1899, — Guignol. LMI 1901, No. 35, IV.
No. in. 11, III.
9, — Un concours academique. LMI 1901, No. IV. 37,
— Les Chants de la Terre. LMI 1S99, No. 13, — Le Paysan lyonnais. LMI 1901, No. V. 38,
III. — Les Jasseries du Forez. LMI 1901, No. 40, IV.
— En pays de vigne. LMI 1899, No. 14/15, in. — En pays noir. LMI 1901, No. 41, III.
— Idylle vendömoise. LMI 1899, No. 16, in. — La Keboule. LMI 1901, No. 42, IV.
— Curiosit6s blaisoises. LMI 1899, No. 27, III. — Chansons de vignes. LMI 1901, No. IV. 45,
III. Abteilung. 176
175

*Neukomm, Edinond. Les chants populaire3 Kastner, Georges. Manuel gen eral de
du Vivarais. LM1 1901, No. 51, IV. 1902, Musique Militaire ä l'usage des Ar-
No. 2, IV.
— mees Francaises. Paris 1848.
»Les Fugar«. LM1 1902, No. 3, III.
— La Fete des epoux. LMI 1902, No. 4, III. Gathy, Aug. Zur Geschichte der fran-
— La legende du vin de Champagne. LMI 1902, zösischen Academie in Bezug auf
No. 5, IV. Musik. NBM 1852, S. 97, 105.
— Les Bardes de la liqueur d'Ai. LMI 1902,
Elwart, El. Histoire des Concerts popu-
No. 7, IV.
— Trouveres, m6nestrels et Jongleurs. LMI 1902, laires. Paris 1864.
No. 12, III. Tappert, Wilh. Zur Geschichte der französi-
— Thibaut IV et sa Cour. LMI 1902, No. 14, IV. schen Lautentabulatur. AMZ 1886, S. 140.
— Les saints patrons de Champagne. LMI 1902, Tiersot, Julien. Cantates francaises


No. 16, IV.
au XVIII« siecle. LMI 1893, S. 131,
Jours de gloire et jours de detresse. LMI
1902, No. 20, V. 140, 157, 164, 172, 180, 188.
— Les Messires chanoines. LMI 1902, No. 25, in. — Les fetes de la Revolution. LMI
— Une noce en pays riceton. LMI 1902, No. 27, III. 1893, No. 46, III. 47, III. 48, III.
— Len Vendanges. LMI 1902, No. 28, II.
52, 1894, No.
— Noöls champenois. LMI 1902, No. 31, III.
49, I. 50, I. 51, I. I.

— Trimazots et Trimazettes. LMI 1902, No. 33, 1—36, I.


III. Brenet, Michel. Les Concerts histo-
— Les chants de la montagne. LM1 902, No. 35,
1
II.
riques. GdM 1894, S. 29, 53.
— Les.Gaillons« de Lorraine. LMI 1902, No. 36, LT.
Tiersot, Julien. TJne chanson du seizieme
— L'Ange de Noel. LMI 1902, No. 39, IL siecle. LMI No.
— Chansons de costumes. LMI 1902, No. 41, III. 1896, 2, 1.
du
— Premieres fetes. LMI 1902, No. 43, III. 44, LT. Brenet, M. Notes sur l'histoire
— Valentin et Valentine. LMI 1902, No. 45, II. luth en France. BMI 1898, S. 637.
Ernault, E. Chansons populaires de laBasse- 1899, S. 1.
Bretagne. Melusine. Paris 1S98.
Rieinann, Hugo. Die französische Ouver-
Tiersot, Julien. Sur les chants de la der ersten
türe (Orchestersuite) in
revolution francaise. LMI 1898, No. MWB1 1899.
Hälfte des 18. Jahrh.
46/47, III.
Nr. 1—9, 11.
— Les Chansons populaires des Alpes
*Brenet, Michel. Les Concerts en
LMI 1901, No. 46/47, III.
francaises.
France sous landen regime. Paris 1900.
48, IV.
[Auch in Gm 1899, 1900.]
*Weckerliu, J. B. Chansons populaires — Die Konzerte in Frankreich unter altem
du pays de France. 2 Bde. Paris 1903. Regime. [Auszug in deutscher Sprache aus
[Auch in LMI 1903, No. 26 ff.] dem Originalwerk.] MiM 1900, S. 173.
Lambert, Louis. Chants et chansons Niemann, Walter. Über die abweichende
populaires du Languedoc. 2 Bde. Bedeutung der Ligaturen in der Men-
Paris 1906. suraltheorie der Zeit vor Johannes de
Duhamel, Maurice. Les richesses mo- Garlandia. Ein Beitrag zur Geschichte
dales de la musique bretonne. SIM der Tonschule des XII.
altfranzös.
1910, S. 444. Jahrh. BIMG
Heft 6. Leipzig 1901.
Lais et Descorts francais du XIII
e
Combarieu, Jules. La chanson fran-
caise ä l'epoque de la renaissance. siecle. Texte et musique, publies
HM 12 (1912) 1. par Alfred Jeanroy, Louis Brandin
Gascue, F. L'Auresku basque. SIM et Pierre Aubry. Paris 1901. Me-
1912, No. IX/X, S. 41. langes de Musicologie critique. Bd. III.
Closson, Eruest. Notes sur la chanson Aubry, Pierre. Estampies et danses
populaire. Gm
1913, S. 375, 395, royales. Les plus anciens textes de
416, 435, 459, 499, 519. musique instrumentale. SIM 1906,
IL Bd., S. 169.
Geschichte der Tveltlichen Musik in Masson, P. M. L'humanisme musicale
Frankreich. en France au XVIe siecle: La mu-
Anonym. Über die durch das französische sique mesuree ä l'antiquite. KIMG
Kriegsministerium veranlaßte Verbesserung 1907, S. 170. [Vgl. SIM 1907, S. 333,
der Militärmusik in Frankreich. AmlZ 1845,
677.]
S. 417.
177 Europa. 178

Aubry, Pierre. Le Roman de Fauvel. Coulet, Jules. Le troubadour Guilhem


(Reproduction photographique.) Paris Montanhagol. Toulouse 1898.
1907. Botin, Emil. Zwei Trobadorlieder. Braun-
schweig 1903. (Sonderabdruck aus dem Ar-
Meyer, Rud. Adelb. Französische Lie-
chiv für das Studium der neueren Sprachen
der aus der Florentiner Handschrift und Literaturen. Bd. CX.)
Strozzi-Magliabecchiana cl. VII. 1010. Fabre, C. Trois troubadours vellaves:
Halle 1907. Guillaume de Saint-Didier, Pons de
Quittard, Heurf. Chansons du XV« Oapdenil et Pierre Cardinal. Le Puy
siecle. SIM 1908, S. 1043. 1903.
Tiersot, Julien. LesFetes etleschants Anglade, J. Deux troubadours nar-
de la Revolution francaise. Paris 1908. bonnais; Guillem Fabre, Bernard
Arnheini, Amalie. Ein Beitrag zur Geschichte
des einstimmigen weltlichen Kunstliedes in
Alanhan. Narbonne 1905.
Frankreich im 17. Jahrhundert. SDIG 1908, 09, Aubry, Pierre. La rythmique musi-
S. 399.
cale des troubadours et des trouveres.
Prnnieres, Henry. Notes sur les Ori-
Paris 1907.
giues de l'Ouvcrture Francaise. SIMG
Nobiling, C. Die Lieder des Troba-
1910/11, S. 565.
dors D. Joan Garcia de Guilhade
[Auch in IV. KIMG
1912, S. 149.]
Levy, J. Die Signal instrumente in den altfran- (13. Jahrb.). Dissertation. Bonn 1907.
zösischen Texten. SIMG 1910/11, S. 325. Beck, J.-B. Die Melodien der Trouba-
Pincherle, Marc. La technique~ du dours. Nach dem gesamten hschr. Ma-
violon chez les premiers sonatistes terial z. erstenm. bearb. u. hrsg., nebst

francais (1695—1723). SIM 1911, No. e.Unterschg. über d. Entw. der Noten-
V11I/IX, S. 1. schrift (bis um 1250) u. d. rhythmisch-
Laiidormy, Paul. La Musique de cham- metrische Prinzip d. mittelalterl.-lyr.
bre en France de 1850 ä 1871. SIM Dichtgn., sowie m. Übertragg. in mo-
1911, No. VIII/IX, S. 37. derne Noten der Melodien der Trou-
Laurencie, L. de la, et St. Foix, G. de. badours und Trouveres. Straßburg
Contribution a l'histoire de la Sym- 1908.
phonie francaise vers 1750. Paris Le Chansonnier de P Arsenal. Trou-
1912. L'aunee musicale. veres du Xlle— XIH e siecle. Repro-
Jacquot, Albert. La lutherie lorraine duction phototypique. Transcription
et francaise depuis ses originesjusqu'ä par Pierre Aubry. Paris 1909.
nos jours d'apres les archives locales. Bedier, Joseph. Les chansons de croi-
Paris 1912. sade publikes par J. B. Avec leurs
C'acuel, Georges. La Poupliniere et la niusique
melodies publiees par Pierre Aubry.
de chambre au XVIIIe siöcle. Paris 1913.
Paris 1909.
Ritte r, Otto. Die Geschichte der fran-
Guesnon, A. Publications nouvelles
zösischen Balladenform von ihren An-
sur les trouveres artesiens. Notices
fängen bis zur Mitte des 15. Jahr-
biographiques, textes et commentaires.
hunderts. Halle 1914.
Heldt, E. Die Liedform in den »Chansons du Poesie lyrique. I. Jean de Neuville;
XV« siöcle« (Ed. G. Paris). Teil 1. Disser- IL Perrin d Angicourt; III. Jean de
tation. Jena 1917.
Renti; IV. Oede de la Courvierie;
V. Cardon de Croisilles. Paris 1909.
Über Troubadours und Trouveres. Moyen äge, 2e serie, t. 13.

Aubry, Pierre. Trouveres et trouba-


Diez, Friedrich. Die Poesie der Trou-
badours. Zwickau 1826. 2. Aufl. 1883. dours. Paris 1909.
Sittard, Josef. Jongleurs und Mene- Beck, J. B. Der Takt in den Musik-
strels. VfM 1885, S. 175. aufzeichnungen des XII. und XIII.
Ristoii, A. Per la storia musicale dei Jahrhunderts, vornehmlich in den Lie-
trovatori provenzali. RMI 1895, S. 1. dern der Troubadours und Trouveres.
1896, S. 231, 407. RF 1909, S. 166.
111. Abteilung. 180
179

Rieiuann, Hugo. Die Beck-Aubry'sche Chouquet, Gustave. Histoire de la


>modale Interpretation« der Trouba- Musique dramatique en France. Paris
dourmelodien. SIMG 1909/10, S. 569. 1873.

Lavaud, Rene. Les troubadours can- Campardoo, E. Les spectacles de la

taliens. Xlle— XlVe siecles. Aurillac foire. 2 Bde. 1877.


Jnllien, Adolphe. L'Eglise et l'Opera en 1735.
1910.
Mademoiselle Lemoure et l'eveque de Saint-
Beck, Jean. La musique des trouba- Papoul. Paris 1877.
dours. Etüde critique illustree de — La Cour et l'Opera sous Louis XVI.
12 reproductions hors texte. Paris
Marie Antoinette et Sacchini. Salieri.
1910. Favart et Gluck. Paris 1878.
Faral, Edinond. Les Jongleurs en — Histoire du costume au theätre. Paris
France au inoyen äge. Paris 1910. 1880.
Beck, J.-B. Zur Aufstellung der mo- Pougin, irthur. Les vrais Createurs
dalen Interpretation der Troubadours- de l'Opera Francais Perrin et Cambert.
melodien. SIMG 1910/11, S. 316.
Paris 1881.
Duc de la Salle de Rochemaure. Les Hippean, Edmond. Henry VIII et
troubadours cantaliens, XII e e — XX l'Opera Francais. Etüde sur Camille
siecles. Aurillac 1911. *
Saint-Saens. Paris 1883. Extrait de
Jessel, Strophenbau und Liedbil-
M. la Renaissance Musicale.
dung in der altfranzösischen Kunst- *Dietz, Max. Geschichte des musika-
lyrik des 12. und 13. Jahrhunderts.
lischen Dramas in Frankreich wäh-
Dissertation. Greifswald 1917. rend der Revolution bis zum Direk-
Provenzalisches Liederbach. Lieder torium. (1787—1795.) 2. Aufl. Wien
der Troubadours mit einer Auswahl 1886.
biographischer Zeugnisse, Nachdich- Nuitter, Ch. et Thoinan, Er. Les
tungen und Singweisen, zusammenge- Origines de l'Opera Francais. Paiis
stellt von Erhard Lommatzsch. 1886.
Berlin 1917. La Comedie-Fran-
Pongin, Arthur.
caise et la Revolution. LM1 1898,
Geschichte der Oper in Frankreich.
No. 33/49, I. 51, I. 1899, No. 1/2, I.
Meiiestrier, Claude Francois. Des Ballets Clonzot, Henri. L'ancien theätre en
anciennes et modernes selon les regles du
Poitou. Niort 1901.
Theätres. Paris 16S2.
Beanchamps, P. Fr. Recherches historiques Bernardin, N. M. La Comedie italienne
eur les theätres de France depuis l'annee en France et les Theätres de la foire
1161 jnsqu'ä present. Paris 1735. Paris
et du boulevard (1570—1791).
Bichemont. Reflexions d'nn Patriote sur l'op6ra
francois et sur l'opera italien, qui preseutent 1902.
le parallele du goüt des deux Nations dans Hirschherg, Eugen. Die Encyklopä-
les beaux Arts. Lausanne 1754.
disten und die französische Oper im
Anonym. Histoire de l'Opera Bouffon. Amster- Leipzig 1903.
18. Jahrhundert.
dam und Paris 1768, 2 Bde.
— Über die Bouffons, oder Streitigkeit über die Marsan, Jules. La pastorale drama-
Musik in Frankreich. Hillers Wöchentliche tiqiic en France ä la flu du XVIe et
Nachrichten 1770, S. 331 u. 339.
Castil-Blaze. De l'Opera en France. Paris au commencement du XVII e siecle.

1820. Paris 1905.


Tillars, F. de. 'La Serva Padrona. Son Laloy, Louis. Le drame musical mo-
apparition a Paris en 1752, son in- derne. S1M 1905, S. 8, 76, 169, 233,
fluence, son analyse. Querelle des 288.
Bouffons. Paris 1863. Quittard, Henri. La premiere Comedie
Casse, A. du. Histoire aneedotique de Francaise en musique. SIM 1908,
l'aucien Theätre en France. 2 Bde. S. 377, 497.
Paris 1864. [»Le Triomphe de l'Amour sur les Bergers
et Bergeres« mis en musique par de la
Celler, Ludoyic. Les origines de l'Opera et le . . .

Ballet de la Reine (1581). Paris 1868. Guerre organiste de sa Majeste. Paris 1654.]
181 Europa. 182

Armade, F. de. Le theätre francais Stimining, Alb. Die altfranzösische Motette


der Bamberger Handschrift, nebst e. Anh.,
des origines ä nosjours. Paris 1908.
enthaltend altfranzösische Motette aus ande-
Kretzschmar, Hermann. Die Correspondance ren deutschen Handschriften mit Anmer-
litteraire als musikgeschichtliche Quelle (1903).
kungen und Glossar. Halle 1807.
An 1911, S. 210.
Aubry, Pierre. Recherches sur les
Laurencie, Lionel de la. Les bouffons.
»Tenors« francais dans les motets du
Paris 1912.
— Les pastorales en musique au XVII me XIlIe siecle. Paris 1907.
Laloy, L. Le chant Gregorien et la
siecle en France avant Lully et leur
influence sur l'Opera. IV. K1MB 1912, musique francaise. SIM 1907, S. 75.
Brenet, Michel. Notes sur l'introduction des
S. 139. instruments dans les 6glises de France. BF
Achenvall, Max. Studien über die Ko- 1909, S. 277.

mische Oper in Frankreich im 18. Jahr- Laloy, L. Le chant Gregorien et la


hundert und ihre Beziehungen zu Mo- musique francaise. SIM 1907, S. 75.
liere. Dissertation. Eilenburg 1912. Quittard, Henri. UnrecueildePsaumes
Cucucl, G. Sources et documents pour francais duXVIIe siecle. SIMG 1909/10,
servir h l'histoire de TOpera comique S. 483.
en France. L'annee musicale III. Werra, Ernst von. Beiträge zur Ge-
Paris 1913. schichte des französischen Orgelspiels.
Estree, P. de. Le theätre sous la ter- KmJ 1910, S. 37.
reur (theätre de la peur), 1793—1794. Krause. Die religiöse Musik in Frank-
Paris 1913. reich von 1800 bis auf die Gegenwart.
Pruuieres, Henry. L'opera italien en MpB 34 (1911), 1.
France avant Lully. Paris 1913. Kuelle, Ch. Em. Le Breviaire et la
— Le ballet de cour en France avant musique liturgique. SIM 1911, No. X,
Benserade et Lully. Paris 1914. S. 8.
Cacuel, G. Les createurs de l'opera
francais. Paris 1914. Musik an französischen Höfen.
Kubensolin, O. Die »Correspondance litteraire«
Anonym. Kecueil des Opera, des Ballets et de
unter Friedrich Melchior Grimm und Heinrich
plus belles Pieces en Musique, qui ont 6te
Meister (1753— 1793). Dissertation. Berlin 1917.
reprSsentees depuis dix ou douze ans jusqu'ä
present devant Sa Majeste Tres-Chretienne.
Geschichte der französischen Amsterdam 1690-1702.
Kirchenmusik. Konssean, Jean Jacques. Lettre d'un Sym-
phoniste de l'Academie Boyale de Musique,
Winterfeld, C. V. Die Bemühungen ä ses Camerades de l'Orchestre. Paris 1753.

französischer Tonkünstler der Gegen- Castil-Blaze. Chapelle- Musique des


wart, ihren mittelalterlichen Kirchen- Rois de France. Paris 1832.
gesang zur Anerkennung zu bringen Thoinan, Erneste. Les Origines de la
und ihn dem Gottesdienste zurückzu- Chapelle-Musique des Souverains de
geben. ZGhT 1852. 2. Tl., S. 203. France. Paris 1864.
Dreves. Das Hymnar der Abtei Moissac. Leipzig Jullien, Ad. La Comedie ä la cour de Louis
1883. XVI. Paris 1873.
Dans, Camille. L'hymnaire de l'abbaye Campardon, E. Les comediens du roi de la
troupe italienne. Paris 1880.
de Moissac aux Xe—Xe siecles. Bul- Studien zur Ge-
Schletterer, H. M.
letin archeologique ... de Tarn et
schichte der französischen Musik.
Garonne. Montauban 1899, Heft 1. Hof kapelle der
I. Teil: Geschichte der
Brenet, Michel. Le Psautier Huguenot Berlin 1883.
französischen Könige.
du XVIe siecle. Gm 1903, S. 531. Nenkomm, Edniond. Les Fastes du chäteau de
Aubry, Pierre. La musique et les niusi- Gaillon LMl 1893, No. 27, in. 28,
III. 39, IV.

ciens d'eglise en Normandie au XIlI


e
»La maitrise de la cathedrale de Eouen«
»Fran-
siecle, d'apres le>Journal des visites No. 29, ni. »Louis XLI« No. 30, IJ2.
cois I« et Georges IT d'Amboise«
No. 33, ILT,
pastorales« d'OdonRigaud. Paris 1906. 34 ni Les th6ätres ä la Beyne No. 35, III.
du
TAuch SIM 1906, S. 337. 455, 505, Henri LIT ä Gaillon No. 36, in. Francois
Harlay No. III; 38, III.
556; 1906 Bd. IL S. 17, 58.} 37,
183 III. Abteilung. 184

Nenkomm, Edinond. La musique ä la Douai.


cour de Lorraine. LM1 1894, IN o. 36 - 42, Nutly, Leon. Biographies artistiques
III. 43, IV. 44, III. 47, IV. 49, III. 51, ou notes et documents pour servir ä
III. 52, III. 1895, No. 2/3, III. l'histoire musicale de Douai. Extrait
Ecorcheville, J. Quelques Documents des Memoires de la Societe Imperiale
sur la Musique de la Grande Ecurie d'Agriculture, de Sciences et d'Arts,
du Roi. S1MG 1900/01, S. 608. seant ä Douai. Douai 1862.
Brenet, Michel. Deux comptes de la
Lille.
Chapelle-Musique des Rois de France.
SIMG 1904/05, S. 1.
Lefebure, L. Le Theätre de Lille au
— Les musiciens de Philippe Le Hardi. XVIIe et au XVIIIe siecle. Lille 1895.
Neukomm, Edmoud. Le siege de Lille. [Aus
SIM 1907, 1282. S.
»Le tour de France en musique«.] LM1 1898,
— Les musiciens de la sainte-chapelle No. 9, III.

dupalais. Paris 1910. — Pasquilles lilloises. [Aus »Le tour de France


Lesneur. Lettre sur la musique du roi Louis en musique«.] LM1 1898, No. 8, m.

XVHI. SIM 1911, No. X, S. 1. — Notes pour servir ä l'histoire de la


Pruiiieres, U. La musique de la chambre musique a Lille. Les menestrels et
et de l'Gcurie sous le regne de Fran- joueurs d'instruments sermentes, du
cois I er Paris 1911. L'annee musi-
. XlVe au XVIIIe siecle. Lille 1906.
cale. — Le concert de Lille. (1726-1816),
— Le Ballet sous Louis XIII. SIM 1914, Fe- Lille 1908.
bruar, S. 1.
»Geschichte der Oper
auch
Lyon.
S. in
Frankreich« und »Paris«. Hainl, F. George. De la Musique äLyon
depuis 1713 jusqu'ä 1852. Lyon 1852.
Musikgeschichte französischer Coutagne, Henry. Gaspard Duiffo-
Städte. proucart et les Luthiers Lyonnais du
XVIe siecle. Paris 1893.
Arras. Les Lyonnais
Vallas, Leon. dignes
Cardevacque, A. de. ä La musique de memoire. Lyon 1912.
Arras 1885. (Extrait des Memoires de
l'Academie d'Arras, vol. XVI.)
Nantes.
Laureucie, Lionel de la. La vie mu-
Avignon. sicale en province au XVIII e siecle.
Gastoue, Amedee. La Musique ä — L'academie de musique et le con-
Avignon. Avignon 1900. cert de Nantes ä l'hötel de la bourse
[Auch EMI 1804, S. 265; 1905, S. 555, 768.] (1727—1767). Paris 1906.
Prod'homme, J.-(x. La Societe Sainte-
Orleans.
Cecile d'Avignon au XVIIIe siecle.
Cuissard, CIi. Etüde sur Musique dansPOrl&in-
SIMG 1904/05, S. 423. nais. Academie de Ste. Croix, Lectures et
Mömoires. 1866.
Beaune. Mc-ukomm. Edmond. La musique ä Orleans.
Aubertin, Ch. Quelques renseignements sur [Aus: »Le tour de France en musique«.] LM1
la musique et les musiciens ä Beaune. 1691. 1899, Nr. i, in.
— Le »Mystere d'Orlöans«. [Aus: »Le tour de
Cambrai. France en musique«.] LM1 1899, Nr. 28-29,
III.
Conssemaker, E. de. Notice sur les collections
musicales de la bibliothöque de Cambrai.
Paris,
Paris 1843. Bibliographische Werke.
a)
Caen. Anonym. Catalogue de la Bibliotheque musi-
cale de feu M. J. Adr. de la Fage. Paris 1862.
Xeukoimn, Edniond. La musique ä Caen. [Aus:
»Le tour de France en musique.«] LM1 1898, Anonym. Catalogue de la Bibliothöque de F.
J. Fetis. Paris. 1877.
No. 36, III.
Lajarte. Theodore de. Bibliotheque musicale
Courtrai. du th6ätre de l'Op6ra. Paris 1878.
C'aullet, G. Musiciens de la collegiale Notre- Chonquet, Gustave. Le Musöe du Conser-
Dame ä Courtrai d'apres leurs testäments. vatoire National de Musique. Catalogue.
Courtrai 1911. Nouv. Ed. Paris 1884.
185 Europa. 186

Weckerlin, J. B. Bibliotheque du Conserva- Rolland. Romain. Paris als Musikstadt. Übertra-


toire National de Musique et de Declamation. gung v. M. Graf. Berlin 1905.
Paris li-85. Marechal, Henry. Paris. Souvenirs d'un mu-
Kobert, Gnstave. La Musique ä Paris. Etudes sicien, 185.-1870. LMI 1906, Nr. 14-15, I.
sur les concerts; Programmes; Bibliographie 17—24, I. 26-27, I. 29, I. 31—40, I.
des ouvrages musicaux parus pendant l'an- EcorcheTÜIe, J. Actes d'etat-civil de
nee . . Paris 1894 ff.
.

Anonym. Bibliotheque Nationale. Catalogue musiciens, insinues au Chätelet de


d'une collection musicale et d'ouvrages diver3 Paris. (1539—1650.) Paris 1907.
leguös par M. O. Thierry-Poux. Paris 1896.
Ecorcheville, Jules. Catalogue du
c) Geschichte der Oper nnd des Theaters
fonds de musique ancienne de la bi- in Paris.
bliotheque nationale. Publications an-
Anonym. Recueil general des opera
nexes de la societe internationale de
representez par l'Academie Royale de
musique. (Section de Paris.) Paris
Musique depuis son etablissement.
1911/14.
16 Bde. Paris 1703-45.
Pillaut, Leon. Le musee du conser-
Grimm, Friedrich Melchior Ton.
vatoire national de musique. Paris.
Almanac historique chronologique
et
de tous les Spectacles de Paris. Paris
li) Monographien znr städtischen Musik- 1752-54.
geschichte im allgemeinen. Fortgesetzt von einem unbekannten Her-
Reichardt, Johann Friedrich. Vertraute Briefe ausseber bis 1F00.
aus Paris, geschrieben in den Jahren 1802 Anonym. Schreiben aus Paris über den Streit
und 1803. Hamburg 1804. 3 Teile. daselbst zwischen den französischen und wel-
Kastner, G. Pari3, Essai d'une
Les Voix de schen Tonkiinstlern. HkrB 1751, S. 160.
musicale des Cris popu-
Histoire litteraire et — Nachricht von der Oper und dem Concert
laires de la Capitale, depuis le moyen Age Spirituel zu Paris. HkrB I. 1751, S. 181.
jusqu'ä no3 Jours. Paris 1857. — Chronologisches Verzeichnis der seit 1 645
Elwart. El», und Dcldeyez. Histoire de la bis 1754 in Paris aufgeführten Opern nebst ,

Soci6t6 des Concerts du Conservatoire. Paris dem Leben verschiedener französischer Kom-
1860 und 1885. ponisten. HkrB 1756, Bd. 2, S. 232.
Yidal. Antoine. La chapelle St. Julien-des- — Histoire du Theätre de l'Academie Royale
Menestriers et les Menestrels ä Paris. Paris 1878. de musique. 2 Bde. Paris 1757.
Campardon, E. L'Academie Royale de musi- — Histoire du Theätre de l'Opera comique.
que. Paris 1884. Paris 1769. 2 Bde.
Kornmüller, l'tto. Ein Singknaben - Institut
Castil-Blaze. Theätreslyriques de Paris.
aus älterer Zeit. CaecKal
(In Paris.) 1885,
L'Academie Imperiale de Musique de
S. 16.
Sonbies, Albert et Malherbe, Charles. 1645 a 1855. 2 Bde. Paris 1855.
Histoire de la seconde salle Favart. — Theätres lyriques de Paris. L'Opera
Italien de 1548 ä 1856. Paris 1856.
LMI 1892/93.
Pongin, Arthur. La premiere salle Favart et Jnllien, Adolphe. L'Opera en 1788.
l'Opera-Comique. LMI 1894, Nr. 37—49, I.
Paris 1873.
1895, Nr. 1-7, I. 9-12, I. 21-28, I. Ib96,
Nr. 18, I. 20-31, I. 33-34, I. Bonassiez, Jnles. La musique a la
Tiersot, Julien. Les origines du Conservatoire. Comedie francaise Paris 1874.
,

LMI 189-5, Nr. 30, I. 31, LT. .32, I. 33, JJ. Jnllien, Ad. Histoire du Theätre de Mme.
34-39, I. Pompadour dit Theätre des petits Cabinets.
Chartrier, F. L. L'ancien Chapitre de Paris 1874.
Notre-Dame de Paris et sa maitrise — Le Theätre des Mademoiselles Vervieres. Paris
1875.
(1326-1790). Paris 1897. — Les grands nuits de Sceaux Theätre le de Ja
Dandclot, A. La Societe des Concerts Duchesse du Maine. Paris 1876.
du Conservatoire des 1828 a 1897. d'Anriac, Eng. Theätre de la Foire.
Paris 1897. Becueil de pieces representees aux
Pierre, Const. Le conservatoire national de
Foires St. Germain et St. Laurent,
musique. Paris 1901.
La Musique ä Faris 1878.
Prod'homme, J.-(x.
Paris, de 1753 ä 1757, d'apres un Gregoir, E. Les Gloires de l'opera et
la musique a Paris. 4 Bde. Paris
Manuscrit de la Bibliotheque de Mu-
nich. SIMG 1904/05, S. 568. 1880-1883.
187 III. Abteilung. 188

Fonquee, Octave. Historie du Theätre Venta- Saint-Gervais.


dour [1829-1879]. Paris 1881.
De Castera. Historique des Chanteurs
Ademollo, A. Iprimi fasti dellaMusica de Saint-Gervais et de la Schola
Italiana a Parigi 1645—62. Milano Cantorum (1890—1900). TSG 1900,
1884. März ff.
Lomaeno [Mallierbe], Bd. de und Souliies, All».
Houdard, Gr. La »schola cantorum« de
Precis d'histoire de l'Opera comique [1840 bis
1887]. Paris 1887.
Saint-Gervais. —
Les annales de la
musique. Paris 1901. 7, Nr. 56.
Soubies, Albert. Histoire du Theätre-
Lyrique de 1851 ä 1870. LM1 1899, Saint-Malo.
Nr. 3-12, I. Bazin, F. La musique k Saint-Malo. 1886.

Albert, M. Les Theätres de la foire Straßburg.


(1660—1789). Paris 1900. Mathias, F. X. Thematischer Katalog der im
Straßburger Münsterarchiv aufbewahrten
Maurice, Alb. Les Theätres du Boule- kirchenmusikalischen Werke Fr. X. Rich-
vard [1789-1848]. Paris 1902. ters. (1769-1789.) RF 1909, S. 394.
Calnius, Georgy. Das Theätre de la Foire des Anonym. Meistersänger in Straßburg. Ge-
Lesage (Paris 1712-1738) und seine Bedeutung schichte derselben nach Urkunden. AmlZ
für die Entwicklung der Komischen Oper in 1838, S. 702, 727.
Frankreich, England und Deutschland. III. — Musikalische Topographie von Straßburg.
KIMG 1909, S. 193. AmlZ 1838, S. 702, 727, 752. 1839, S. 845, 870.
Pougin, Arthur. Les mises en scene ä l'Opera — Die Academie de Chant in Straßburg. AmlZ
en 1766. LM1 1909, Nr. 8, III. 1846, S. 196.

— Un gentil Theätre Lyriqus sous la Erichson, Alfred. Zur Geschichte der alt-
straßburgischen evangelischen Trauordnung.
Revolution. LM1 1910, Nr. 35-42, I.
MSfG 1900. 5. Nr. 5 f.
Soubies, Albert. Le Theätre -Italien Hubert, Friedrich. Die Straßburger
a Paris, de 1841 a 1910. LM1 1910, liturgischen Ordnungen im Zeitalter
Nr. 15-20, 1.22,1. 25-27,1. 29-34,1. Reformation nebst einer Bibli-
der

Laurencic, L. de la. La grande saison ographie der Straßburger Gesang-


italienne de 1752. Les Bouffons. SIM bücher. Göttingen 1900.
Kupp, J. F. E. Strasburgs bedeutendste Orgel-
1912, Nr. VI, S. 18. Nr. VII, S. 13.
werke aus alter und neuer Zeit. Zfl (1901),
Vgl. »Musik an französischen 21, Nr. 31.
Höfen«: Anonym (1690—1702); Eothe, Wilhelm. Kirchliche Zustände
Rousseau (1753); Castil-Blaze Straßburgs im 14. Jahrhundert. Frei-
(1832); Thoinan (1864); Ecorche- burg i. B. 1903.
ville (1900—1901); Brenet (1904/05); Versailles.
Brenet (1910); Prunieres (1911); Fromagoot, Paul. L'Opera ä Versailles, en
Lesueur (1911); Prunieres (1914). 1770, pour les fetes du mariage de Marie-
Antoinette. Versailles 1902. Versailles illustre.
S. auch »Geschichte der Oper in
Frankreich«.
Geschichte der Musik in Italien.
Reims. Geschichte der italienischen Musik
Neuknnim. Edmond. La musique ä Reims. im allgemeinen.
[Aus »Le tour de France en musique.«] LM1
1902, Nr. 21, III.
Anonym. Geschichte der Conservatorien
in Italien. AMZ 1806, S. 297, 502.
Ronen. Orloff, «reg-. Entwurf einer Geschichte der
italienischen Musik. Leipzig 1824.
Collette, A. und Botirdo, A. Histoire de la Italiänisches Musikleben. NZM
B. 1834, S. 81,
maitrise de Rouen. 1892. 85, 89, 93.
Dn Robec. La musique ä Rouen pendant la Gevaert, F. A. Die Vocalmusik in Italien unter
Terreur. SIM 190 J, IL Bd., S. 313. den Florentiner Meistern, (InOO— 1630). [Ein-
leitung zu »Lagloire de l'Italie«.] NBM
1875,
S. 57, 65, 81, 89, 97, 105, 113, 123, 129.
Saint-Denys.
Diehl, Nicolaus Louis. Die Geigen-
Aubry, Pierre. Un chant historique latin du
XHIe siecle: le Saint Clou de Saint-Denys
macher der alten italienischen Schule.
(1233). SIM 1905, S. 423. .
Hamburg 1877.
189 Europa. 190

Naumann, Emil. Italienische Tondichter von Lorchi, L. La musica istrumentale


Palestrina bi3 auf die Gegenwart. 2. Aufl.
in Italia nei secoli XVI, XVII e XVIII.
Berlin 1877.
Conrad, 51. G. Die Musik im heutigen Italien. Torino 1901.
Breslau 1879. Kroyer, Th. Die Anfänge der Chro-
Roeder, Martiu. Über den Stand der matik im italienischen Madrigal des
öffentlichen Musikpflege in Italien. XVI. Jahrhunderts. BIMG Heft 4.
Leipzig 1881. Samml. musik. Vortr., Leipzig 1901.
Nr. 25. Chilesotti, O. Note circa alcuni liu-
Masutto, Gio. I Maestri di Musica tisti italiani della prima metä del
Italiani del sccolo XIX. Terza Edi- Cinquecento. RMI 1902, S. 36, 233.
tione. Venezia 1882. Gandolfl, Ricardo. Accademia di musica
D'Arcais, F. Die Musikinstitute in dedicata alla >ouverture« nell' arte
Italien und ihre Ergebnisse. AMZ italiana. Firenze 1903.
1885, S. 447, 460, 472, 487. Celani, E. Canzoui musicate de secolo
fligge, 0. Das Geheimnis der berühmten ita- XVII. RMI 1905, S. 109.
lienischen Geigenbauer. Frankfurt a. M. 1891.
Chilesotti, 0. Canzonette del Seicento
Ambros, A. W. Deutsche Musik und con la Chitarra. RMI 1909, S. 847.
Musiker in Italien. BB1 1896, S. 25. Schmitz, Engen. Zur Geschichte des
Roberti, Gins. La musica in Italia intorno al
Gazz. mus. 1899, Nr 25.
italienischen Continuo - Madrigals im
1720.
Sonneck, 0. G. Zum Wiederaufschwung des 17. Jahrhundert. SIMG 1909/10. S.509.
italienischen Musiklebens. SIMG 1899/1900, Torrefranca, F. La creazione della
S. G30.
SoData dramatica moderna rivendicata
Roberti, G. La musica in Italia nel
all' Italia. RMI 1910, S. 309.
secolo XVIII, secondo le impressioni
Dent, Edward I. Italian Chamber
di viaggiatori stranieri. RMI 1900,
Cautatas. MAnt 1910/11, S. 142, 185.
S. 698. 1901, S. 519.
Schmitz, Engen. Zur Frühgeschichte
Barrere, Helene. La jeuue ecole ita-
Monodie Italiens im
der lyrischen
lienne. SIM 1910, S. 617, 696.
17. Jahrhundert. JP 1911, S. 35.
Fedeli, V. Letterc di musicisti italiani. BMI
1912, S. 696. Schmitz, Eugen. Zur Geschichte des ita-
Fara, G. Su uno strumento sardo. RMI 1913, lienischen Kamraerduetts im 17. Jahr-
S. 763. 1914, S. 13.
hundert. JP 1916, S.43.
Angelis, Alberto de. L'Italia musicale Sandberger, Adolf. Zur älteren ita-
d'ogrgi. Dizionario dei musicisti. Rom lienischen Klaviermusik. JP 1918,
1918. S. 17.
Xettl, Panl. Über ein handschriftliches Sam-
Geschickte der weltlichen Musik in melwerk von Gesängen italienischer Früh-
Italien. monodie. ZfM 1919/20, S. 83.

Anonym. Biographische Notizen ausgezeich-


netster italienischer Gesanglehrer der neuern Geschichte der italienischen
und neuesten Zeit. AmlZ 1837, S. 613 (Cres- Volksmusik.
centini, Bianchi Ronconi, Tacchinardi). 1838,
,

S. 3, 4, 69, 227, 228, 348 (Lenzi, Salari, Mar- Schwartz, Rudolf. Die Frottole im
chesi, Secchi, Ray, Mauri, Bertinotti). 15. Jahrhundert. VfM 1886, S. 427.
Vogel, Emil. Bibliothek der gedruckten Chilesotti, Oscar. Saggio sulla melodia
weltlichen Vokalmusik Italiens aus popolare del Cinque cento. Milano
den Jahren 1500—1700. 2 Bde. Berlin 1889.
1892. Mastrigli, Leopoldo. La Sicilia musi-
Torchi, L. Canzoni ed arie italiane cale. Bologna 1892.
ad una voce nel secolo XVII. RMI Anonym. Das italienische Volkslied.


1894, S. 581. NM 1897, Nr. 15, 16.
La musica istrumentale in Italia Somborn, Carl. Das venezianische Volkslied :

nei secoli XVI, XVII e XVIII. RMI Die Villotta. Heidelberg 1901.

1897, S. 581. 1898, S. 64, 281. 1899, Keller, Walter. Das toskanische Volks-
S. 255, 693. 1900, S. 233. 1901, S. 1. lied. Ein Beitrag zur Charakteristik
191 III. Abteilung;. 192

Dis-
der italienischen Volksdichtung. Goldschmidt, Hngo. Studien zur
sertation.Basel 1908. Geschichte der italienischen Oper im
Fara, Guido. Musica populäre sarda. 17. Jahrhundert. Leipzig 1901. .

RMI 1909. Henß, Alfred. Die venetianischen


Adnjewsky, E.'
:

Anciennes Melodies et Opern - Sinfonien. SIMG 1902/03.


Chansons populaires d'Italie. RMI S. 404.
1909, S. 143, 311. 1911, S. 137. Canevazzi, Giovanni. Di tre melodrammi del
Springer, Heriiann. Vilota und Nio. Zur secolo XVII. Modena 1904.
Entwicklungsgeschichte der italienischen Goldschmidt, Hngo. Studien zur Ge-
Volksmusik. LF 1910, S. 315. schichte der italienischen Oper im
Fara, Gnido. Sulla etimologia della parola
» tumba«. RMI 1914.
17. Jahrhundert. 2. Bd. Leipzig 1904.

Chilesotti, 0. Una canzone popolare *Kretzschmar, Hermann. Beiträge


del Cinquecento. RMI 1915, S. 113. zur Geschichte der venetianischen
Fara, Gnido. Dello zufolo pastorale in Sardegna. Oper. JP 1907, S. 71. 1910, S. 61.
RIM 1916.
1911, S. 49.
— II pifaro y tomhurillo in Sardegna. »Archivio
Storico Sardo« 1917.
Auch in A II 1911, S. 313.
— Süll' etimologia di »launeddas«. RMI 1918. Goldschmidt, Hngo. Die Reform der
Einstein, Alfred. Die Parodie in der italienischen Oper des 18. Jahrhun-
Villanella. ZIMG 1919/20, S. 212. derts und ihre Beziehungen zur mu-
sikalischen Ästhetik. III. K.IMG
Geschichte der Oper in Italien. 1909, S. 196.
— Das Cembalo im Orchester der ita-
Arteaga, Stefano. Le rivoluzioni del
lienischen Oper der zweiten Hälfte
Teatro musicale italiano dalla sua des 18. Jahrhunderts. LF 1910, S. 87.
origine sino al presente. Bologna 1783.
Deut, Edward J. Ensembles and Fi-
Deutsche Übersetzung von Forke 1, Leip-
zig 1789. nales in 18 tn Century Italian Opera.
Kinnecini, Gio. Battista. Sulla Musica e sulla SIMG 1909/10, S 547. 1910/11, S. 112.
Poesia Melodrammatica Italiana del secolo
XIX. Lucca 1843.
Henderson, William James. Some
Scherillo, Michele. Storialetterariadell' forerunners of Italian opera. New-
Opera Buffa Napolitana. Napoli 1883. York 1911.
*Kretzschmar, Hermann. Die Vene- Wellesz, Egon. Die Aussetzung des
tianische Oper und die Werke Ca- Basso Continuo in der italienischen
valli's und Cesti's. VfM. 1892, S. 1. Oper. IV. K1MG 1912, S. 282.
Berwin, Adolfo und Hirschfeld, Ro- Smith, Winifred. The commedia deir
bert. Internationale Ausstellung für arte, a study in Italian populär comedy.
Musik- und Theaterwesen. Wien 1892. New-York 1912.
Fachkatalog der Abteilung des Sonbies, Albert. Le theätre italien
Königreiches Italien. Wien 1892. de 1801 ä 1913. Paris 1913.
Torchi, L. L'accompagnamento degli Vatiflli, F. Riflessi della lotta Gluckista in
Italia. RMI 1914, S. 639.
istrumenti nei melodrammi italiani
Scherillo, Michele. L'opera buffa
della prima metä del seicento. RMI
1894, S. 7. 1895, S. 666.
napoletana. Remo 1918.
Spitz, Charlotte. Eine anonyme italienische
Goldschmidt, H. Die Instrumental- Oper um die Wende des 17. zum 18. Jahr-
begleitung der italienischen Musik- hundert. ZIMG 1919/20, S. 232.
dramen in der ersten Hälfte des
17. Jahrhunderts. MfM 1895, S. 52. Geschichte der italienischen
Anonym. Commemorazione della riforma melo-
drammatica. (Atti dell' accademia del r. isti- Kirchenmusik und des Oratoriums.
tuto musicale di Firenze, anno XXXIII.) Lanreneiu. F. P. Zur Geschichte der Kirchen-
Firenze 1895. musik bei den Italienern und Deutschen.
Goldschmidt, HngO. Das Orchester Leipzig 1856.
der italienischen Oper im 17. Jahr- Tebaldini, G. La musica sacra in
hundert. SIMG 1900/01. S. 16. Italia. Milano 1894.
161 Europa. 162

Speyer. des 18. Jahrhunderts. (Florian


Deller
Pfeiffer, Albert. Liedertafel Caecilienverein
- und Joh. Jos. Rudolph.) EDdT
Speyer 1819—1919. Ein Rückblick auf 100 XLIII, 1913.
Jahre Speyerer Musikleben. Speyer 1919. Vgl. »Musik an deutschen Höfen«:
Anonym HkrB 1757; Sittard 1886, 1837;
Sondershausen. Bossert 1899, 1900.

Brendel, Franz. Capelle und Musik-


Tilsit.
leben in Sondershausen. NZM
57. Bd.,
S. IV. Abtg.: Motz.
1862, S. 73, 85, 93, 101, 109.
Anonym. Zum lOOjähr. Jubiläum der Sonders- Torgau.
häuser Lohkonzerte. NM 1901, Nr. 9, 10.
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«: Taubert, Otto. Die Pflege der Musik in Torgaa.
Lutze 1901, 1903. Torgau 1868.
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«:
Schulpf orta. Aber.
Trier.
Werner, Arno. Musik und Musiker in
Krause, Emil. Zur Kirchengesang- und Ora-
der Landesschule Pforta. S1MG 1906 torienpflege in Trier. MS 1913, S. 81.
bis 07, S. 535.

Stettin.
Tübingen.
Nägele, Engen. Geschichte der Tübinger Lieder-
Gh'esebrecht, L. Loewe's Bedeutung tafel. Tübingen 1879.
für Stettin. Ein Vortrag. Stettin 1868.
Schwartz, Rud. Zur Geschichte der Orgel in Ul m.
der Jacobikirche zu Stettin. Stettin 1896.
Graf, J. Die Biesenorgel im Ulmer Münster.
Monatsblätter, hrsg. v. d. Ges. f. Pommer-
Ulm 1891.
sche Geschichte u. Altertumskunde Nr. 10.
— Zur Geschichte der Musikantenzunft
Kruse, d. R. Die Timer Meistersinger. NM
19ul, Nr. 4.
im alten Stettin. Stettin 1898. Mouats- Blessiuger, Karl. Studien zur Ulmer
blätter, hrsg. v. d. Ges. f. Pommer- Musikgeschichte im 17. Jahrh. insbe-
sche Gesch. u. Altertumsk. sondere über Leben und Werke Se-
bastian Anton Scherers. Ulm 1914.
Stralsund. Mitteilgn. d. Ver. f. Kunst u. Altert,
Struck, Ferdinand. Die ältesten Zeiten in Ulm und Oberschwaben, Heft 19.
des Theaters in Stralsund. 1697 bis
1834. Stralsund 1895. Weida.
Aber, Adolf. Das Convivium musicum
Stuttgart. in Weida 1583—1672. AfM 1918/19,
Schraisliuon, C. A. t. Das Kgl. Hoftheater S. 565.
in Stuttgart (von 1811 bis zur Gegenwart).
Weilburg.
Stuttgart 1878.
*Sittard, Josef. Zur Geschichte der Vgl. »Musik an deutschen Höfen«:
Lemacher 1916.
Musik und des Theaters am Württem-
bergischen Hofe. 2 Bde. Stuttgart Weimar.
1890/91.
Anonym. Ein Blick auf Weimars Kunstleben.
Halm, A. Katalog über die Musik-Codices des AmlZ 1344, S. 161.
16. und 17. Jalirhunderts auf der Kgl. Landes-
Pohl. K. Jahrbuch des Großherzoglich-Weima-
Bibliothek in Stuttgart. Langensalza 1903. rischen Hof-Theaters und der Hof-Kapelle.
Beilage zu den MfM.
Weimar 1855.
Krauß, ßud. Das Stuttgarter Hof- Peter. Festschrift zum Jubiläum de»
IIa ab« 1 ,
theater von den ältesten Zeiten bis 50jährigen Bestehens der Abonnementskon-
zerte der Großh. Hofkapelle in Weimar (1859
zur Gegenwart. Stuttgart 1908.
bis 1909). Hrsg. v. d. Großh. Generalintendanz
Bo;>p. A. Beiträge zur Geschichte der Stutt-
des Hoftheaters u. d. Hofkapelle 1909.
garter Stiftsmusik Württemb. Jahrbücher
Pohl, B. Das erste Weimarer Sängerfest. 1831.
für Statistik und Landeskunde, Jahrg. 1910,
Weimar.
2. Heft.
Ende, H. Weimar's künstlerische Glanztage
Abert, Hermann. Ausgewählte Ballette 26.-29. Mai und 19.-29. Juni 1870. Leipzig
Stuttgarter Meister aus der 2. Hälfte 1868.

Aber Kleines Handbuch der Musikgeschichte XIII. 6


:

163 III. Abteiluno;. 164

Marr, Elisabeth. Ein Erinnerungsblatt an das Wolfenbüttel.


musikalische Kunstgetriebe der fünfziger Jahre Vogel, Emil. Die Handschriften nebst den
in Weimar unter Franz Liszt. München 1885. älteren Druckwerken der Musik- Abteilung der
Bnrkliardt, C. A. H. Das Repertoire Herzogl. Bibliothek zu Wolfenbüttel. Wolfen-
büttel 1890.
des Weimarischen Theaters unter Goe-
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«
thes Leitung 1791-1817. Theaterge- Chrysander 1863.
schichtliche Forschungen I, 1891.
Worms.
Bojanowski, Paul v. Das Weimar Johann Se-
bastian Bachs. Weimar 1803. Wolffheim, Werner. Das Musikkräoz-
Bartels, Adolf. Chronik des Weima- lein in Worms (1561). AfM 1918/19,
rischen Hoftheaters, 1817—1907. Wei- S. 43. w
Würz bürg.
.. i

mar 1908. Dennerlein, J. 8. Wenzel. Geschichte


Hennig, Kurt. Weimars musikalische Entwick-
lung bis zur Gegenwart. MSal 5 (1913) 16/18. des Würzburger Theaters. Würzburg
Höfer, Cour. Weimarische Theaterveranstal- 1853.
tungen zur Zeit des Herzogs Wilh.^ Ernst. Kliebert, Karl. Die Kgl. Musikschule
Programm. Weimar 1914.
Würzburg(1804 - 1904). Würzburgl904.
Bode, Willi. Der Tveimarische Musen-
hof 1756—1781. Berlin 1917. Z erb st.
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«: Werner, Tb. W. Die im Herzogl. Hausarchiv
Pasque (1897), Aber (i. E.) und IV. Abtg.: zu Zerbst aufgefundenen Musikalien. ZfM
Liszt. 1919/20. S. 681.
Weiß enf eis. Moser, Hans Joachim. Der Zerbster Luther-
Topographie von
fund. AfM 1920, S. 337.
Fink, G. W. Musikalische
Vgl. »Musik an deutschen Höfen«:
Weißenfels. AmlZ 1835, S. 421.
Anonym HkrB i757; Wäschke 1908.
Werner, Arno. Städtische und fürst-
liche Musikpflege in Weißenfels bis Zittau.
Anonym. Concertverein zu Zittau. Die ersten
zum Ende des 18. Jahrh. Leipzig 1911.
fünfzig Concerte. Zittau, 30. März 1SS1.
Fischer, Paul. Zittauer Konzertleben vor
Werdau. hundert Jahren. VfM 1S89, S. £82.
Tetzner, F. Geschichte der Werdauer
Stadtmusik. NM 1917, S. 89.
Zwickau i. S.
Eitncr,'H. Die Katsschulbibliothek in Zwickau
Wernigerode. in Sachsen. MfM 1875, S. 101, u. v.Kadc,
ebd. 1876, S. 17.
Jacobs, K. E. Zur Geschichte der Tonkunst Türke, Otto. Sachsens gewaltigste Orgel, ein
in der Grafschaft Wernigerode. 1891.
Kleinod zu St. Marien in Zwickau. NZM 18&3,
Jacobs, Ed. Das collegium musicum S. 406, 551.
und convivia musica zu Werni-
die Tollhardt, Reinhard. Bibliographie der Musik-
Werke in der Katsschulbibliothek zu Zwickau.
gerode. Ein Beitrag zur Musikge- MfM
Leipzig 1896. Beilage zu den 18'j3— 96.
schichte des Reformationsjahrhunderts.
Zeitschrift des Harzvereins f. Gesch. Geschichte der Musik
u. Altertumskde. XXXV, S. 273 ff. in England.
Wiesbaden. Über englische Musikgeschichte
Roth, F. E. Musikalisches aus Hds. der K.
TV. im allgemeinen.
Landesbibl. zu Wiesbaden. MfM 18S8, S. 48. Oiraldns Cambrensis, Silvester. (1146—1210)
Weddigen, Otto. Geschichte des Kgl. Cambriae descriptio.
Thearers in Wiesbaden. Wiesbaden Hawkins A general history of Music,
Bd. I, S. 408.
1894. — Topographia Hyberniae. Francofurti 1602.
Anonym. Festschrift zur Feier des öOjäluigen Michaelis. Über Schottische und Irländische
Bestehens des Cäcilienvereins zu Wiesbaden. Musik. AmlZ 1805/06, S. 407.
Wiesbaden 1897.
Dauuey, William. Ancient Scotish
Wismar. Melodies from a Manuscript of the
Kadc, 0. Ordnung der Speielude (Joculatorurn) Reign of King James VI, with an
in Wismar vom Jahre 1343. MfM 1882, S. 111.
introduetory Enguiry illustrative the
Wittenberg. History of the Music of Scotland..
Fink, O. W. Musikalische Topographie von Edinburgh 1838.
Wittenberg. AmlZ 1835, S. 700. Besprochen in AmlZ 1839, S. 261, 277.
165 Europa. 166

Stumpf, C. Musikpsychologie in Eng- Kidson, Frank. Some IllustratedMusic-


land. VfM 1885, S. 261. Books of the Seventeenth and Eigh-
Abdy Williams, C. F. A short histo- teenth Centimes: English. MAnt
rical account of the dcgrees in Music 1911/12, S. 195.
at Oxford and Cambridge with a Walker, Ernest. An Oxford book of
chronological list of graduates in that Fancies. MAnt 1911/12, S. 65.
faculty frora the year 1453. London Kidson, Frank. English Magazines containing
Music before the early pari of the Nine-
1894.
teenth Century. MAnt 1911/1?, S. 99.
*>T agel, Wilibald. Geschichte der Mu- Lawrence. W.J. Eighteenth- Century Magazine
sik in England. 2 Tle. Straßburg Music. MAnt 1911/lv, S. 18.

1894, 1897. Grattan Flood, William II. Irish Musical


B.bliography. SIMG 1911/12, S. 458.
Cremest, Fr. James. The Story of Auch in IV. KIMG 1912, S. 359.
BritishMusic. Vol.I. From the earliest Hamroericli, Angal. Musical Kelations between
times to the Tudor Period. London England and Decmark in the XVII. Century.
IV. KIMG 1912, S. 129.
1895. Dupre, Henri. La musique anglaise au temps
Darey, Henry. History of English de Charles II. Gm
1913, S. 271.
Music. London 1895. Hughes, H. V. Early English harmony
Valetta , J. La musica in Inghilterra. RMI from the ll tn to the löth Century.
1898, S. 85, 515.
London 1913.
Barclay Squire, William. Notes on Diem, Kelly. Beiträge zur Geschichte der
au undescribed Collection of English schottischen Musik im XVII. Jahrhundert
nach bisher nicht veröffentlichten Manu-
lcth Century Music. SIMG 1900/01, skripten. Dissertation. Zürich-Leipzig 1919.
S. 342.
I»a\oy, H. Die ältesten Musikhandschriften auf
Hie englische Yolksmusik.
englischen Bibliotheken. UM
1002, S. 30, 47.
63, 79, 93, 124, 144. Mainzer, Joseph. The Gaelic Psalm
*Grattan Flood, lfm. H. A history of Times of Ross-Shire and the neigh-
Irish music. Dublin 1905. bouring counties. Edinburgh 1844.
Engli*h music, 1604 to 1904. Being Bouffier, F. Irische Nationalmusik
the lectures given at the Music Loan und die irischen Lieder des Th. Moore.
Exhibition of the "Worshipful Company NBM 1856, S. 337, 345.
of musicians, held at Fishmongers Limbert, F. L. Beitrag zur Kenntnis
Hall, June-July, 1904. London 1906. der volkstüml. Musik, insbesondere
Walker, Ernest. A history of music der Balladenkomposition in England.
in England. Oxford, New- York 1907. Straßburg 1895.
Dissertation.
Uiraldus Cambrensis. The itinerary Culwic?r, James C. The distinetive
through Wales and the description characteristics of ancient Irish Mtlody.
of Wales. London 1908. Dublin 1897.
Rolland, Komain. La vie musicale Anonym. Das Volkslied der Briten. NM 1904,
Nr. 13, 14.
en Angleterre, au temps de la Restau-
ration des Stuarts, d'apres le Journal
Joyce, P. W. Old Irish folk music and
songs. London 1909.
de Samuel Pepys. RF 1909, S. 294.
Yaughan Williams, R. English Folk
Barclay Squire, William. Music in
song. MT
1911, S. 101.
England. 1909,
III. KIMG S. 489.
Keel, Frederick. Some Characteristics
Enthält: Organization of Musical Life KIMG
of British Folk-Song. IV. 1912,
in England. Musical criticism in Eng-
S. 179.
land. Musical Education in England.
Concert Life in England. Musical Geschichte der weltlichen Musik
Societies in England. in England.
Some early Scottish Composera. MAnt Becker, 0. Die englischen Madriga-
1910/11, S. 42. listen William Byrd, Thomas Morley
Erckmanu, Fritz. Streiflichter auf das Musik-
leben in England während des 17. Jahrh.
und John Dowland. Dissertation.
NZM 1911. S. 689, 707. Bonn 1901.
6*
167 III. Abteilung. 168

Conrat, Hugo. Tanz und Tanzmusik Reyher, Paul. Les masques anglais.
in England im Zeitalter der Königin Etüde sur les ballets et la vie de cour
Elisabeth. AMZ 1904, S. 321, 337, en Angleterre (1512-1640). Paris 1909.
363, 369. Barclay Sqnire, W. An Index of Tunes in th«
Ballad-Operas. MAnt 1910/11, S. 1.
Naylor, E. W. An Elizabethan virginal
book; being a critical essay on the
Geschichte der englischen
contents of a manuscript in the Fitz-
Kirchenmusik.
william museuin at Cambridge. Lon-
don 1905. Winterfeld, C.T. Kirchlicher Gemeinde-
Grofiniann , W. Frühmittelenglische gesang in England. ZGhT 1850,
Zeugnisse über Minstrels (circa 1100 bis S. 144.
circa 1400). Dissertation. Berlin 1906. — Der Kircheugesang der englischen
Bridges, Bobprt. A letter to a Musician of Brüdergemeine im 19ten Jahrh. ZGhT
English Pro30dy. MAnt 1909/10, S. 15.
— English Chanting. MAnt 1910/11,
1852, 2. Tl. S. 77.

Dienel, Otto. Englische Orgeln und


S. 125, 1911/12, S. 74.
Anonym. Index to the Songs and Musical
Orgelmusik. AMZ 1885, S. 375, 384,
Allusions in »The Gentleman's Journal« 405, 419.
1692-94. MAnt 1910/11, S. 225. Davey, H. Die katholischen Kompo-
(«alpin, F. W. The origin of the Clarsech or
nisten des 16. und 17. Jahrh. in Eng-
KIMG
Irish Harp. IV. 1912, S. 317.
Borreu, Ch. Tan den. Les Virginalistes
land. KmJ 1899, S. 80.
Bewernnge, H. Einiges über die englische
anglais. SIM
1912, Nr. XI, S. 13. Orgelbaukunst. KmJ 1900, S. 66.
— Les origines de la musique declavier Cnmmings, W. H. Organ accompaniment in

en Angleterre.Bruxelles 1912. England in the sixteenth and seventeenth


centuries. MT 1900, June.
Arnheim, Ainalie. Englische Suiten-
Buinpus, Joün S. A history of English
komponisten des XVII. Jahrh.und ihre
cathedral music (1549—1389). 2 Bde.
in Deutschland erschienenen Samm-
London (1908).
lungen. IV. KIMG 1912, S. 93.
Krause. Ein Hinweis auf die neuere und neueste
Owen, S. Mac. Les demiers harpistes religiöse Vokalmusik in Großbritannien. BfHK
irlandais SIM 1913, No. VII/ VIII, S. 27. 14 (1910) 11.

Grattan Flood. Gild of English Min- West, John E. Old English Organ
strels under King Henry VI. SIMG Music. SIMG 1910/11, S. 213.
1913/14, S. 66.
Kiemanu, Walter. Die Virginal-Musik. Musik an englischen Höfen.
Leipzig 1919. Chrysander, Friedrich. Der Bestand
der Königlichen Privatmusik und der
Geschichte der Oper in England.
Kirchenkapelle in London von 1710
Anonym. Historisch-Kritische Nachrichten von
den geistlichen und weltlichen Opern in Engel- bis 1755. VfM 1892, S. 514.
land, aus der Bibliotheque Britannique Tome Nagel, Wilibald. Annalen der eng-
XV. Part. I. übersetzt von Friedrich Cliristian lischen Hofmusik. Beilage zu den
Itackemann. HkrB IV. 1758, S. 17, 95.
Fortsetzung in Hillers Wöchentlichen Nach-
MfM 1894.
richten 1767, S. 131, 13a, 148, 154, 165, 171, Arkwright, G. E. P. Un Compositore
179, 188. italiano alla Corte di Elisabetta. BMI
Anonym. Internationale Ausstellung fürMusik-
1897, S. 1.
und Theaterwesen. Wien 1892. Katalog der
Ausstellung des Königreiches Großbritan- Grattan Flood, W. H. The English
nien und Irland. Wien 1892. Chapel Royal under Henry V and
iMeiiil, F. de. Le Theätre lyrique ang- Henry VI. SIMG 1908/09, S. 563.
lais au siecle de Shakespeare. Gm Lafontaine, Heury Cart de. The
1900, S. 141, 165, 189. King's musik. A transcript of records
Calmus, Georgy. Drei satirisch-kriti- relating to music
and musicians
sche Aufsätze von Addison über die (1460-1700). London 1909.
italienische Oper in England. London Anonym. Early Elizabethan Stage
1710. SIMG 1907/08, S. 131, 448. Music. MAnt 1909/10, S. 30.
169 Europa. 170

Anonym. Lists ofthe King'sMusicians, Fassini, S. II melodramnia italiano a

from the Audit Office Declaied Londra al tempo del Rolli. RMI 1912,
Accounts. MAnt 1909/10, S. 56, 119, S. 35, 575.

182, 249. 1910/11, S. 51, 114, 174, 235. Anonym. British Museum. Catalogue of music.
Accessions. Pait XVIII. London 1913.
1911/12 S. 54, 110. 171, 229.
Vgl. »Musik an englischen Höfen«:
Anonym. The Chapel Royal Anthem Book of
Chrysander 1892; Nagel 1894; Ark-
1635. MAnt 1910/11, S. 108. ,
wright 1*97; Flood 1908,09; Lafontaine
1909; Anonym MAnt 1909/10, 1910/11.
Musikgeschichte englischer Städte.
Cambridge. Geschichte der Musik
Fuller-Maitland, I.A. and Mann, A.H. in Frankreich.
Catalogue of the Music in the Fitz-
Bibliographie.
william Museum, Cambridge. London
1893.
Anonym. Bibliographie musicale de la
France. Paris 1822.
London.
Anonym. Über die jetzige Beschaffenheit der
— Bibliographie musicale francaise.
Paris, seit 1874.
Musik in London. MkrB 1778, II, S. 320.
Kelly, Michael. Beminiscences of the Kings — Bibliographie des Benedictins de la
Theatre and Theatre Boyal Drury Lane, in- congregation de la France; par des
cluding a Period of nearly half a Century.
peres de la meine congregation. Nou-
2 Bde. London 182G. Besprochen in AmlZ
18 .2, S. 595.
velle edition entierement refondue.
Maililcu. F. Catalogue of the Manuscript Music Paris 1906.
in the British Museum. London 1842.
Ecorcheville, Jnles. La musique dans
Husk, W. H. Catalogue of the Library of the
Sacred Harmonie Society. London 1872. Sup- les Societes savantes de France. SIM
plement. London 1882. 1907, S. 129.
Anonym. Crystal - Palace. Catalogue of the [Eine außerordentlich wertvolle Bibliogra-
principal instrumental & Choral works perfor- phie in systematischer Anordnung.]
med at the Saturday-Concerts 1855—1895.
. . .

(London 1895.)
Geschichte der französischen Musik
Barclay Squire, William. Musik-
Katalog der der West-
Bibliothek
im allgemeinen.
niinster- Abtei in London. Leipzig 1903. Rousseau, Jean Jacques. Lettre sur la Musique
franeoise. 175'.
Beilage zu den MfM Jahrg. 35. Deutsche Übersetzung (auszugsweise) in
Hoghes-Hnghcs, Augustu?. Catalogue Marpurgs HkrB 1754. Bd. I, S. 57.
of manuscript music in the British Burney. Charles. The present State of Musie
in France and Italy. London 1?71.
Museum. Carl Buruey's Tagebuch einer musikalischen
Vol. I. Sacred vocal music. Lon- Reise durch Frankreich und Italien. Über-
don 19C6. setzung von C. D. Ebeling, Hamburg 1772.
Marmontel, Jean Fr.inc.ois. Essai sur les revo-
Vol. IL Secular vocal music. Lon-
lutions de la Musique en France. Mercure
don 1908. de France, Juillet 1777, S. 148.
Vol. III. Instrumental music trea- Vogler, Abt Georg Joseph. Vom Zustande der
tises. London 1909. Musik in Frankreich. Cramers Magazin der
Anonym. British-Museum. Catalogue of music.
Musik 1783. Bd. I, S. 785.
Accessions Part XVII. London 1909. Desnoiresterres, Gustave. La musique
Arkwright, 0. E. P. Notes on the Parish Re- francaise au XVIIIe siecle. Gluck
gisters of St. Helen's, Bishopsgate, London.
MAnt et Piccini 1774—1800. Paris 1872.
1909/10, S. 41.
2. Editiou. Paris 1875.
Foster, Myles Birket. History ofthe
Philharmonie Society of London: Gregoir, Ed. G. J. A rüste s-musiciens.
1813—1912. London 1912. Francais. Bruxelles 1875.
Schletterer, H. M. Auszüge aus Grimm's Cor-
Barclay Squire, William. Catalogue respondance iltt6raire, die Musikgeschichte
of printed music now in the British Frankreichs betreffend. MfM 1882, S. 127.
Museum published between 1487 and — Studien zur Geschichte der franzö-
1800. London. Leipzig 1912. sischen Musik. Berlin 1884.
171 III. Abteilung. 172

Anbry, Pierre. Les plus anciens Mo- Petrucci, Paul. La Musique en Anjou
numents de la Musique francaise. au XV"'« siecle. OA (1904) 20. 22 0ct.ff.
Paris 1901. Melanges de Musicologie Mathias, F. X. Die Musik im Elsaß.
critique. Bd. IV. Straßburg 1905.
Bruneau, Alfred. La Musique fran- Prod'homme, J.-G. Les Musiciens
Rapport sur laMusique en France
caise. Dauphinois. SIMG 1905/06, S. 70.
du XHIe au XXe siecle. Paris 1901. Vogeleis, Mart. Quellen und Bausteine
Sand, Robert. L'influence de la musique alle-
zu einer Geschichte der Musik und
mande en France. Gm 1903, S. 94, 115.
Hellouin, Frederic. Feuillets d'histoire
des Theaters im Elsaß 500 1800. —
musicale francaise. Paris 1903. Straßburg 1911.
Laurencie, L. de la. Un rausicien Piemontais
Hervey, Arthur. French nausic in the
en France au XVHI« siecle. RMI 1911, S. 711.
XIX th Century. London 1903.
Brancour, Rene. Les Maitres niusi-
Geschichte des musikalischen Unter-
ciens de la Renaissance francaise et
richtswesens, der sozialen Stellung
leur historien. SIMG 1906/07,' S. 115.
des Musikers und der musikalischen
Tiersot, J. Lettres de musiciens, ecrites
Bücherei in Frankreich.
en francais, du XV e au e siecle.XX
RMI 1910-1914. Weber, Johannes. Die musikalische
Brenet, Michel. Musique et musiciens Lage und der Volksunterricht in
de la vieille France. Paris 1911. Frankreich. Deutsch von Lina Ra-
Se"re*,Octave. Musiciens francais d'au- mann. Leipzig 1884. Sammlung musi-
jourd'hui. Paris 1911. kalischer Vorträge, Nr. 61, 62.
Lanrencie, Lionel de la. L'anoblissement
d'un musicien sous Louis XIV. SIM 1905,
Musikgeschichte einzelner S. 386.
französischer Laudesteile. Combarieu, J. L'organisation des etudes d'hi-
stoire musicale en France, des la II« moitie
Chuppin, E. De l'Etat de la Musique du XIX e siecle. — L'histoire musicale au
en Normandie, depuis le IXe siecle Conservatoire. EM 6 (190G) 21.

jusqu'ä nos jours. Caen 1837. Brenet, Michel. La Librairie musicale


Lohstein, J. F. Beiträge zur Geschichte en France de 1653 ä 1790. SIMG
der Musik im Elsaß und besonders 1906/07.
in Straßburg. Straßburg 1840. Martial, Tenoo. Un mariage d'artistes au
Jacquot, Albert. La musique en Lor- XVIIe siecle. SIM 1907, S. 373.
Daubresse, Mathilde. Rapport sur l'Enseigne-
raine. 2. Edition. Paris 1882. KIMG
ment Musical en France. III. 190'J,
David, Eruest. Etudes historiques sur S. 507.

la poesie et la musique dans la Cam-


brie. 1884. Geschichte der französischen Volks-
(,'arlez,Jules. La Societe philharmonique du musik.
Calvados. Caen 1896.
Bolte, Jon. Historische Lieder aus dem Christmaim. Einige Ideen über den Geist der
französischen Nationallieder. AmlZ 1798/99,
Elsaß. Jahrbuch für die Geschichte S. 228, 246, 261.
Elsaß-Lothringens. Straßburg 1898, Gathy, A. Zur Geschichte des Volks-
S. 131. gesanges in Frankreich. 1848, NBM
Pothier, J., Collette, A. et Bourdon, A. S. 287, 295, 303, 311, 319, 359, 367.
Memoires sur la musique sacree en Bcanli n, M. D. Memoire sur quelque3 Airs
Normandie. 1897. nationaux qui sont dans la Tonalite grego-
Poisot, Ch. Les musiciens bourguignons rienne. Paris (o. J.).

du IXe au XIXe siecle (ohne Jahr). Beaulieu, M. D. Memoire sur quel-


Adam, A. Bausteine zu einer Geschichte ques Airs nationaux qui sont daus la
der Musik im Elsaß. [Joh. Melchior, Tonalite gregorienue. Paris (o. J.).

Jos. Georg Meyerhoffer, F. X. Michel, Fr. Le Pays basque, sa Popu-


Murschhauser u.a.] C 1900, Nr. 2, lation, sa Langue, ses Mceurs, sa Litte-
3, 5, 6. rature et sa Musique. Paris 1857.
,

173 Europa. 174

Clrissard, Ch. Etüde sur la Musique *.\>i!konim. Kdnioud. Chansons de soudards-


dans l'Orleanais. Academie de Sainte
LM11899. No. 32, m.
— Le menuisier de Nevers. LMI 1899, No. 33, II.
Croix. Lectures et Menioires. Orleans 34, m.
1866. — Berry; les Chants de la Passion. LMI 1899,
Tiersot, Julien. Les types melodiques No. 35, IV.

daDS la chanson populaire francaise.


— Berry: Noels des paroisses de Bourges. LMI
1899, No. 36, III.
Paris 1894. — Bergers et Bergeres. LMI 1899, No. 37, IV.
Bcau.'inier, Charles. Chansons populaires re- — Le Berry en fete. LMI 18S9, No. 38, III.
cueillies en Franche-Conit6. Paris 1894. 39, IV.

Springer, Hermann. Das altproven- — Fiancailles berrichonnes. LM1 1899, No.40, IV.
— Hym6n€e LMI 1899, No. 41/42, HI.
!

zalische Klagelied. Dissertation. 1895. — Chansons de raisin. LMI 1899, No. 43, IV.
*Neukoniui, Edniond. Le Tour de — Chansons in bea lingage poictevin. LMI 1899,
France en musique. LM1 1897, 1898, No. 44, III. 40. III.

1899, 1900, 1901, 1902. [Wertvolle


— La fln de la noce. LMI 1899, No. 51. III.
— Chants vendfiens. LMI 1900, No. II. 2,
Monographien über das französische — Les Noels de Le Moigne. LMI 1900, No. 3
Volkslied und provinzielle musika- bis 4. 111

lische Sitten und Gebräuche.] Daraus: — La Bretagne, premiere impression. LMI 1900,
— Le Berceau des Trouvöres. LM1 1897. No. 47 No. 7, III.
— Les Bardes et les Klers. LMI 1900, No. III.
48, m.
u. 9,

— Chansons huguenotes. LMI 1S9S, No. 49, II.


— Les M£nestrels. LMI 1900, No. 10, III.

1899, No. IV.


— Li viillcedesgrenouilles.LMI 1900, No. 11,1V.
2,
— Chansons du Cambresis. LMI 1897, No. 49, — La Chanson du saule. LMI 1900, No. 12, III.
IV. 1898, No. V. 1,
— Vieilleou jeune? Jeune ou vieux? LMI 1900,
— Les jeux de fetes. [Nordfrz. Volkslieder.] N>. 13. in.
LM1 1898, No. III. 2,IV. 3,
— Chants de jeunesse. LMI 1900, No. 18, IV.
— Martin et Martine. [Volkslieder aus Flan- — l'ne noce bretonne. LMI 1900, No. 19. III.
dern, dem Artois und der Ficardie.] LM1 — Dauses et ehansons graves. LMI 1900, No. 20,
1898, No. 6. 111. III.
— Gayant. LMi 1898, No. 1\ 7, .
— Chansons de mariages. LMI 1900, No. 21. III.
— Le Chansonnier Desvousseaux. LMI 1898, — Le Bai. LMI 1900, No. 22. III.
No. 10, IV. — Itedevances seigneuriales en musique. LMI
— Artesiens et Picards. LMI 1898, No. III. 11, 1900, No. 23. 111.

12, III. — Los Chansons de mer. LMI 1900. No. IV. la 24.
— Les trouveres normands. LMI 1898, No. IV. 14,
— Cantiques et no61s bretons. LMI 1900, No. 38.
15, III. 111.
— Le chant deGuilleaume dcFeeainp. LMI 1898, — Les Hötelleries de Bethleeni. LMI 19Ä>,
No. 16, III. No. 32, HI.
— Les »Vaux de Vire«. LMI 1898, No. 17/18, — Le Morvan. Un oubli repare. LMI 1900,
III. No. 33, IV.
— No6l. LMI 1898, No. IL 28, — Anjou-Touraine Fetes royales et ehansons
:

— La grande querelle du Cidre et du Vin. LMI populaires. LMI 1900. No. 36, m.
1S98, No. 29, IV. — Anjou-Touraine: Kabelais musicien. LMI
— Les Haguignettes et les ehansons du Boi boit. 1900, No. 37, III.
LMI 1898, No. 32, III. — Chansons tourangelles. LMI 1901, No. III. 7,
— Les Joueux d'Evreux. LMI 189S, No. 33, III. — Bourgogne Les temps heroiques. LMI 1901
:

— Les Paquerets. LMI 1898, No. 34, in. No. IV.


10, III. 13.
— Chansons de noces et autres. LMI ^898, No.38, — Les Noels de laMonnoye. LMI 1901,No. 15,1V.
ru. 40, III. 41, III. — La fete de l'äne. LMI 1901, No. 24, V.
— >0 salutaris hostia«, hymne de guerre. LMI — Eho! Eho! Eho! LMI 1901, No. 26, rv.
1898, No. 42, III. — Bonum vinum. LMI 1901, No. 27, III.
— Noel Lavallois. LMI 1898, No. 44, IV. — En jostes nopees. LMI 1901, No. 28, IV.
— Une noce dans le Bas-Maine. LMI 1S99, No.3, — Chansons bressances. LMI 1901, No. 29. 111.
in. 3i, in.
— Les abbayes de Saint-Aiguan et de Saint- — Le Canut. LMI 1901, No. 32, III.
Benoist, LMI 1899, No. 5, III. — La »Vogue« du Cheval fol. LMI 1901, No. 34
— Les Pastourelles. LMI, No. 7/8, ni. IV.
— Orleandais. Temps modernes. LMI 1899, — Guignol. LMI 1901, No. 35, IV.
No. 9, in. n, ni. — TJn concours academique. LMI 1901, No. 37, IV.
— Les Chants de la Terre. LMI 1899, No. 13, — Le Paysan lyonnais. LMI 1901, No. 38, V.
m. — Les Jasseries du Forez. LMI 1901, No. 40, IV.
— En pays de vigne. LMI 1899, No. 14/15, III. — En pays noir. LMI 1901, No. 41, ni.
— Idylle vendömoise. LMI 1899, No. 16, III. — La Keboule. LMI 1901, No. 42, IV.
— Curiosites blaisoises. LMI 1S99. No. 27, ni. — Chansons de vignes. LMI 1901, No. 45, IV.
175 III. Abteilung. 176

*Nenkoinni, Edinoml. Les chauts populaires Kastner, Georges. Manuel general de


du Vivarais. LM1 1901, No. 51, IV. 1902, Musique Militaire ä Fusage des Ar-
No. 2, IV.
— »Les Fugar«. LM1 1902, No. III. 3,
mees Francaises. Paris 1848.
— La Fete des epoux. LM1 1902, No. III. 4, Gathy, Aug. Zur Geschichte der fran-
— La legende du vin de Champagne. LM1 1902, zösischen Academie in Bezug auf
No. IV.
5,
— Lea Bardes de la liqueur d'AI. LM1 1902, Musik. NBM 1852, S. 97, 105.
No. IV.
7,
Elwart, El. Histoire des Concerts popu-
— Trouveres, mönestrels et Jongleurs. LM1 1902, laires. Paris 1864.
No. 12, III. Tappert, Willi. Zur Geschichte der französi-
— Thibaut IV et sa Cour. LM1 1902, No. 14, IV. schen Lautentabulatur. AMZ 1886, S. 140.
— Les saints patrons de Champagne. LM1 1902, Tiersot, Julien. Cantates francaises
No. 16, IV.
— Jours de gloire et jours de detresse. LM1
au XVIII« siecle. LM1 1893, S. 131,
1902, No. 20, V. 140, 157, 164, 172, 180, 188.


Les Messires chanoines. LM1 1902, No. 25, III. — Les fetes de la Revolution. LM1
Une noce en pays riceton. LM1 1902, No. 27, m. 48, III.
1893, No. 46, III. 47, III.
— Len Vendanges. LM1 1902, No. 28, II.
— Noßls champenois. LM1 1902, No. 31, in. 49, I. 50, I. 51, I. 52, I. 1894, No.
— Trimazots et Trimazettes. LM1 1902, No. 33, 1—36, I.
III. Breiiet, Michel. Les Concerts histo-
— Les chants de la montagne. LM1 1 902, No. 35, II.
GdM
1894, S. 29, 53.
— Les »Gaillons« de Lorraine. LM1 1902, No. 36, II. riques.
— L'Ange de No61. LM1 1902, No. 39, II.
Tiersot, Julien. Une chanson du seizieme
— Chansons de costumes. LM1 1902, No. 41, III. siecle. LMI 1896, No. 2, 1.
— Premieres fetes. LM1 1902, No. 43, III. 44, II. Brenet, M. Notes sur l'histoire du
— Valentin et Valentine. LM1 1902, No. 45, II.
luth en France. RMI
1898, S. 637.
Ernanlt, E. Chansons populaires de laBasse-
1899, S. 1.
Bretagne. Melusine. Paris 1898.
Tiersot, Julien. Sur les chants de la
Biemann, Hugo. Die französische Ouver-
türe (Orchestersuite) in der ersten
revolution francaise. LM1 1898, No.
46/47, III.
Hälfte des 18. Jahrh. MWB1 1899.

— Les Chansons populaires des Alpes Nr. 1—9, 11.


francaises. LM1 1901, No. 46/47, III.
*Brenet, Michel. Les Concerts en
48, IV.
France sous l'ancien regime. Paris 1900.
*Weckerliu, J. B. Chansons populaires [Auch in Gm 1899, 1900.]
— Die Konzerte in Prankreich unter altem
du pays de France. 2 Bde. Paris 1903. Regime. [Auszug in deutscher Sprache aus
[Auch in LM1 1903, No. 26 ff.] dem Originalwerk.] MiM 1900, S. 173.
Lambert, Louis. Chants et chansons Nieman ii, Walter. Über die abweichende
populaires du Languedoc. 2 Bde. Bedeutung der Ligaturen in der Men-
Paris 1906. suraltheorie der Zeit vor Johannes de
Duhamel, Maurice. Les richesses mo- Garlandia. Ein Beitrag zur Geschichte
dales de la musique bretonne. SIM der altfratizös. Tonschule des XII.
1910, S. 444. Jahrh. BIMG Heft 6. Leipzig 1901.
Combarieu, Jules. La chanson fran- Lais et Descorts francais da XIII«
caise ä l'epoque de la renaissance. siecle. Texte et musique, publies
EM 12 (1912) 1. par Alfred Jeanroy, Louis Brandin
Gascue, F. L'Auresku basque. SIM et Pierre Aubry. Paris 1901. Me-
1912, No. IX/X, S. 41. langes de Musicologie critique. Bd. III.
Closson, Eruest. Notes sur la chanson Aubry, Pierre. Estampies et danses
populaire. Gm 1913, S. 375, 395, royales. Les plus anciens textes de
416, 435, 459, 499, 519. musique instrumentale. SIM 1906,
IL Bd., S. 169.
Geschichte der weltlichen Musik in Masson, P. M. L'humanisme musieale
Frankreich.
en France au XVI6 siecle: La mu-
Anonym. Über die durch das französische sique mesuree a Tantiquite. KIMG
Kriegsministerium veranlaßte Verbesserung
der Militärmusik in Frankreich. AmlZ 1845, 1907, S. 170. [Vgl. SIM 1907, S. 333,
S. 417. 677.]
177 Europa. 178

Aubry, Pierre. Le Roman de Fauvel. Coulet, Jules. Le trouhadour Guilhem


(Reproduction photographique.) Paris Montanhagol. Toulouse 1898.
Bohn, Emil. Zwei Trobadorlieder. Braun-
1907.
schweig 1803. (Sonderabdruck aus dem Ar-
Meyer, Rud. Adelb. Französische Lie- chiv für das Studium der neueren Sprachen
der aus der Florentiner Handschrift und Literaturen. Bd. CX.)
Strozzi-Magliabecchiana cl. VII. 1040. Fabre, C. Trois troubadours vellaves:
Halle 1907. Guillaume de Saint-Didier, Pons de
Quittnrd, Henri. Chansons du XV e Capdenil et Pierre Cardinal. Le Puy
siecle. BIM 1908, S. 1043. 1903.
Tiersot, Julien. LesFetes etleschants Auglade, J. Deux troubadours nar-
de la Revolution francaise. Paris 1908. bonnais; Guillem Fabre, Bernard
Arnheiiu, Amalie. Eiu Beitrag zur Geschichte
Alanhan. Narbonne 1905.
des einstimmigen weltlichen Kunstliedes in
Frankreich im 17. Jahrhundert. SIMG 1908/09, Aubry, Pierre. La rythmique musi-
S. 399. cale des troubadours et des trouveres.
Prunier'es, Henry. Notes sur les Ori- Paris 1907.
gines de l'Ouvcrturc Francaise. SIMG
Xobiling, C. Die Lieder des Troba-
1910/11, S. 565.
dors D. Joan Garcia de Guilhade
[Auch in IV. KIMG 1912, S. 149.]
(13. Jahrh.). Dissertation. Bonn 1907.
Levy, J. Die Signalinstrumente in den altfran-
zösischen Texten. SIMG 1910/11, S. 325. Beck, J.-B. Die Melodien der Trouba-
Pincüerle, Marc. La techuique du dours. Nach dem gesamten hschr. Ma-
violon chez les premiers sonatistes terial z. erstenm. bearb. u. hrsg., neb6t
francais (1695—1723). SIM 1911, No. e. Unterschg. über d. Entw. der Noten-

V11I/1X, S. 1. ßchrift (bis um 1250) u. d. rhythmisch-


Landorniy, Paul. La Musique de cham- metrische Prinzip d. mittelalterl.-lyr.
bre en France de 1850 ä 1871. SIM Dichtgu., sowie m. Übertragg. in mo-
1911, No. VIII/IX, S. 37. derne Noten der Melodien der Trou-
Laurencie, L. de la, et St. Foix, 6. de. badours und Trouveres. Straßburg
Contribution ä Thistoire de la Sym- 1908.
phonie francaise vers 1750. Paris Le Chansonnier de l'Arsenal. Trou-
1912. L'anuee inusicale. veres du Xlle— Xllle siecle. Repro-
Jacquot, Albert. La luthcrie lorraine duction phototypique. Transcription
et francaise depuis ses origines jusqu'ä par Pierre Aubry. Paris 1909.
nos jours d'apres les archives iocales. Bödier, Joseph. Les chansons de croi-
Paris 1912. sade publiees par J. B. Avec leurs
Cueuel, Georges. La Poupliniere et la musique melodies publiees par Pierre Aubry.
de chambre au XVIIIe siecle. Paris 1913.
Paris 1909.
Rittr r, Otto. Die Geschichte der fran-
Guesnon, A. Publications nouvelles
zösischen Balladenform von ihren An-
sur les trouveres artesiens. Notices
fängen bis zur Mitte des 15. Jahr-
biographiques, textes et commentaires.
hunderts. Halle 1914.
lleldt, E. Die Liedform in den »Chansons du Poesie lyrique. I. Jean de Neuville;
XV* siecle. (£d. G. Paris). Teil 1. Disser- IL Perrin d'Angicourt; III. Jean de
tation. Jena 1917. Renti; IV. Oede de la Courvierie;
V. Cardon de Croisilles. Paris 1909.
Über Troubadours und Trouveres. Moyen äge, 2e serie, t. 13.

Aubry, Pierre. Trouveres et trouba-


Diez, Friedrich. Die Poesie der Trou-
dours. Paris 1909.
badours. Zwickau 1826. 2. Aufl. 1883.
Sittard, Josef. Jongleurs und Mene- Beck, J. B. Der Takt in den Musik-
strels. Vf M 1885, S. 175. aufzeichnungen des XII. und XIII.
Ristori, A. Per la storia musicale dei Jahrhunderts, vornehmlich in den Lie-
trovatori provenzali. RMI 1895, S. 1. dern der Troubadours und Trouveres.
1896, S. 231, 407. RF 1909, S. 166.
111. Abteilung. 180
179
Ckouquet, Gustave. Histoire de la
Riemann, Hngo. Die Beck-Aubry'sche
Musique dramatique en France. Paris
»modale Interpretation« der Trouba-
SIMG 1909/10, S. 569. 1873.
dourmelodien.
Le3 troubadours can- Campardon, E. Les spectacles de la
Lavand, Rene.
XU»— XlVe siecles. Aurillac foire. 2 Bde. 1877.
taliens.
Jnllien, Adolphe. L'Eglise et l'Opöra en
173o.
1910. Mademoiselle Lemoure et l'eveque de Saint-
Beck, Jean. La musique des trouba- Papoul. Paris 1877.
dours. Etüde critique illustree de — La Cour et l'Opera sous
g
Louis XVI.
reproduetions hors texte. Paris Marie Antoinette et Sacchini. Salieri.
12
1910. Favart et Gluck. Paris 1878.
Faral, Edniond. Les Jongleurs en — Histoire du costume au theätre. Paris
France au moyen äge. Paris 1910. 1880.
Beck, J.-B. Zur Aufstellung der mo- Pongin, Arthur. Les vrais Createurs
dalen Interpretation der Troubadours- de l'Opera Francais Perrin et Cambert.
melodien. SIMG 1910/11, S. 316. Paris 1881.
Dnc de la Salle de Rockemanre. Les Hippean, Edmond. Henry VIII et

troubadours cantalieus, XII e XXe — l'Opera Francais. Etüde sur Canaille


Saint-Saens. Paris 1883. Estrait de
*
siecles. Aurillac 1911.
Jessel, M. Strophenbau und Liedbil- la Renaissance Musicale.
dung in der altfranzösischen Kunst- Max. Geschichte des musika-
*Dietz,
lyrik des 12. und 13. Jahrhunderts. lischen Dramas in Frankreich wäh-
Dissertation. Greifswald 1917. rend der Revolution bis zum Direk-
Provenzalisckes Liederbach. Lieder torium. (1787—1795.) 2. Aufl. Wien
der Troubadours mit einer Auswahl 1886.
biographischer Zeugnisse, Nachdich- Nuitter, Ch. et Thoinan, Er. Les
tungen und Singweisen, zusammenge- Origines de TOpera Francais. Paris
stellt von Erhard Lommatzsch. 1886.
Berlin 1917. Pongin, Arthur. La Coinedie-Fran-
caise et la Revolution. LM1 1898,
Geschichte der Oper in Frankreich. No. 33/49, I. 51, I. 1899, No. 1/2, 1.
Des Ballets
Meiiestricr, Claude Francis. Clouzot, Henri. L'ancien theätre en
anciennes et modernes selon les regles du
Poitou. Niort 1901.
Theätres. Paris 1632.
Beaucl:amps. P. Fr. Recherches histonques Bernardin, N. M. La Comedie italienne
sur les theätres de France depuis
l'annee
en France et les Theätres de la foire
1161 jnsqu'ä present. Paris 1735. et du boulevard (1570—1791). Paris
Bichcmont. Reflexions d'un Patriote surl'op6ra
1902.
franeois et sur l'opera italien, qui presentent
le parallele du goüt des deux Nations dans Hirschberg, Eugen. Die Encyklopä-
les beaux Arts. Lausanne 1754. disten und die französische Oper im
Anonym. Histoire de l'Opera Bouffon. Amster- 18. Jahrhundert. Leipzig 1903.
dam und Paris 1768, 2 Bde.
— Über die Bouffons, oder Streitigkeit über die Marsau, Jules. pastorale drama-
La
Musik in Frankreich. Hillers Wöchentliche tique en France ä la fin du XVIe et
Nachrichten 1770, S. 331 u. 339.
Castil-Blaze. De l'Opera en France. Paris au commencement du XVIIe siecle.

1820. Paris 1905.


Villars, F. de. La Serva Padrona. Son Le drame musical mo-
:

Laloy, Louis.
apparition ä Paris en 1752, son in- derne. SIM 1905, S. 8, 76, 169, 233,
fluence, son analyse. Querelle des 288.
Bouffons. Paris 1863. Qnittard, Henri. La premiere Comedie
Casse, A. du. Histoire aneedotique de Francaise en musique. SIM 1908,
l'ancien Theätre en France. 2 Bde. S. 377, 497.
Paris 1864. [»Le Triomphe de l'Amour sur les Bergers
et Bergeres« mis en musique par de la
Celler, Ludovic. Le3 origines de l'Opera et le . . .

Ballet de la Reine (1581). Paris 1868. Guerre organiste de sa Majeste. Paris 1654.]
X

181 Europa. 182

Armade, F. de. Le theätre francais Stimniing, Alb. Die altfranzösische Motette


der Bamberger Handschrift, nebst e. Anh.,
des origines ä nosjours. Paris 1908. enthaltend altfranzösische Motette aus ande-
Kretzschntar, Hermann. Die Correspondance
ren deutschen Handschriften mit Anmer-
litteraire als musikgeschichtliche Quelle (1903).
kungen und Glossar. Halle 1907.
All 1911, S. 210.
Aubry, Pierre. Recherches sur les
Laurencie, Lionel de la. Les bouffons.
»Tenors« francais dans les motets du
Paris 1912.
— Les pastorales en musique au XVlI me XIlIe siecle. Paris 1907.