Sie sind auf Seite 1von 116

CIROS®

Automation Suite

Installationsanleitung
zur Einzelplatz- und
Netzwerkinstallation

Installation
instructions for single
and network licensing

739844 DE/EN
08/08
Order No.: 739844
Edition: 08/2008
Authors: Jürgen Kuklinski
Graphics: Doris Schwarzenberger
Layout: 08/2008, Beatrice Huber, Jürgen Kuklinski

© Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008
Internet: www.festo-didactic.com
e-mail: did@de.festo.com

The copying, distribution and utilization of this document as well as the


communication of its contents to others without expressed
authorization is prohibited. Offenders will be held liable for the payment
of damages. All rights reserved, in particular the right to carry out
patent, utility model or ornamental design registration.

Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokuments, Verwertung und


Mitteilung seines Inhalts verboten, soweit nicht ausdrücklich gestattet.
Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz. Alle Rechte
vorbehalten, insbesondere das Recht, Patent-, Gebrauchsmuster- oder
Geschmacksmusteranmeldungen durchzuführen.

Hinweis
Soweit in dieser Broschüre nur von Lehrer, Schüler etc. die Rede ist,
sind selbstverständlich auch Lehrerinnen, Schülerinnen etc. gemeint.
Die Verwendung nur einer Geschlechtsform soll keine
geschlechtsspezifische Benachteiligung sein, sondern dient nur der
besseren Lesbarkeit und dem besseren Verständnis der
Formulierungen.

2
Inhalt/Contents

Deutsch 1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der


CIROS® Automation Suite _____________________________ 5
1.1 Systemvoraussetzungen______________________________ 5
1.2 Installation einer CIROS® Anwendung am Beispiel von
CIROS® Mechatronics ________________________________ 8
1.3 Lizenzierung einer CIROS® Anwendung am Beispiel von
CIROS® Mechatronics _______________________________ 24
1.4 Externer Render____________________________________ 42

2. Upgrade des Lizenzsteckers __________________________ 44

3. Installation des Lizenzservers_________________________ 57


3.1 Lizenzserver starten ________________________________ 60

English 1. Installing a CIROS® application from the


CIROS® Automation Suite ____________________________ 61
1.1 System requirements _______________________________ 61
1.2 Installing a CIROS® application using
CIROS Mechatronics® as an example ___________________ 64
1.3 Licensing a CIROS® application using
CIROS® Mechatronics as an example ___________________ 80
1.4 External renderer___________________________________ 98

2. Upgrading a dongle________________________________ 100

3. Installing the license server _________________________ 113


3.1 Starting the license server __________________________ 116

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 3


4 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844
1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der
CIROS® Automation Suite

Um eine CIROS® Anwendung zu installieren, benötigen Sie die DVD-


ROM CIROS® Automation Suite. Dort sind alle Softwarepakete der
CIROS® Automation Suite zur Installation vorbereitet. Auch die
Handbücher zu den einzelnen Softwarepaketen sind dort als PDF-
Dokumente abgelegt.
Im Anschluss an die Installation führen Sie die Lizenzierung durch.
Sobald die Lizenzierung erfolgreich abgeschlossen ist, können Sie die
CIROS® Anwendung starten.

1.1 Es sind die Systemvoraussetzungen für CIROS® Automation Suite


Systemvoraussetzungen angegeben.

Die Systemvoraussetzungen für ein SPS-Programmiersystem sind nicht


berücksichtigt. Ein SPS-Programmiersystem benötigen Sie, wenn Sie
eigene SPS-Programme zu den Prozessmodellen erstellen.

Haben Sie eine Einzellizenz erworben, dann können Sie die CIROS®
Anwendungen lokal auf einem PC installieren. Der PC benötigt eine
USB-Schnittstelle, auf die der Lizenzstecker während des Betriebs von
CIROS® permanent gesteckt ist.

Haben Sie eine Mehrfachlizenz erworben, dann benötigen Sie einen


Lizenzserver. Der Lizenzserver verwaltet die CIROS®-Lizenzen und stellt
sie den einzelnen PC Arbeitsplätzen mit den CIROS® Installationen im
PC-Netzwerk zur Verfügung.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 5


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

Minimale Konfiguration für CIROS® Automation Suite

Prozessor Pentium IV 1 GHz-Prozessor oder


höher

Hauptspeicher 512 MB

Festplattenspeicherplatz 5 GB frei

Betriebssystem Windows 2000/XP/Vista,


Microsoft Internet Explorer ab
Version 5.0

Grafikkarte Karte mit 3D- Beschleunigung und


OpenGL-Unterstützung, 128 MB RAM

Monitor 17“ mit Bildschirmauflösung


1024 x 768 Pixel

Schnittstellen USB-Schnittstelle für Lizenzstecker


oder Ethernet-Schnittstelle für PC-
Netzwerk bei Einsatz eines
Lizenzservers;
DVD-ROM Laufwerk;
optional: serielle oder USB-
Schnittstelle zur Kopplung mit SPS

Zusätzlich Adobe Acrobat Reader ab Version 6.0;


bei Einsatz eines Lizenzservers:
Standard-PC mit USB- und Ethernet-
Schnittstelle für Lizenzserver

6 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

Empfohlene Konfiguration für CIROS® Automation Suite

Prozessor Intel Core Duo 2,2 GHz Prozessor

Hauptspeicher 2 GB

Festplattenspeicherplatz 20 GB frei

Betriebssystem Windows XP/Vista;


Microsoft Internet Explorer ab
Version 5.0

Grafikkarte NVIDIA 7800GTX, 512 MB RAM

Monitor 19“ mit Bildschirmauflösung


1280 x 1024 Pixel

Schnittstellen USB-Schnittstelle für Lizenzstecker


oder Ethernet-Schnittstelle für PC-
Netzwerk bei Einsatz eines
Lizenzservers;
DVD-ROM Laufwerk;
optional: serielle oder USB-
Schnittstelle zur Kopplung mit SPS

Zusätzlich Adobe Acrobat Reader ab Version 6.0;


bei Einsatz eines Lizenzservers:
Standard-PC mit USB- und Ethernet-
Schnittstelle für Lizenzserver;
EMail-Client mit EMail-Account und
Internetzugang auf dem PC, auf dem
das Update des Lizenzsteckers
ausgeführt wird.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 7


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

1.2
Installation einer CIROS®
Anwendung am Beispiel
von CIROS® Mechatronics

Installation vorbereiten Die ersten Schritte zur Installation:


1. Schalten Sie den PC ein und starten Sie Microsoft Windows.
2. Legen Sie die CIROS® Automation Suite DVD-ROM ein.
3. Das Installationsprogramm der CIROS® Automation Suite wird
automatisch gestartet.
Wenn kein automatischer Start ausgeführt wird, dann starten Sie
das Programm Start.exe auf der DVD-ROM.
4. Es erscheint der Startbildschirm der CIROS® Automation Suite.
Wählen Sie die Sprache aus, in der Sie die Anwendung
CIROS® Mechatronics installieren wollen. Klicken Sie auf die
entsprechende Schaltfläche.

8 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

5. Es werden Ihnen alle Anwendungen, Handbücher und Softwaretools


der CIROS® Automation Suite angeboten.
Klicken Sie unter Anwendungen auf das Produkt, das Sie installieren
wollen - in unserem Fall ist es CIROS® Mechatronics.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 9


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

6. Nun werden Sie aufgefordert, die Sprache auszuwählen, in der


Ihnen die Installationsanweisungen angezeigt werden. Bestätigen
Sie Ihre Auswahl mit OK.

10 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

7. Befolgen Sie die Hinweise des Installationsprogramms. Wenn Sie


bei der Beantwortung einiger Fragen unsicher sind, klicken Sie
entweder auf Zurück oder Abbrechen.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 11


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

8. Sie werden zuerst mit den Lizenzvereinbarungen von Festo Didactic


vertraut gemacht. Diese Lizenzvereinbarungen müssen Sie in jedem
Fall anerkennen, andernfalls ist es nicht möglich, die Installation
fortzusetzen. Wählen Sie Anerkennen, anschließend Klicken Sie auf
die Schaltfläche Weiter.

12 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

9. Anschließend geben wir Ihnen die Option, die Software nur für einen
angemeldeten Benutzer zu installieren.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 13


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

10. Im Fenster Zielordner wählen legen Sie fest, in welchem


Unterverzeichnis CIROS® Mechatronics installiert werden soll.
Standardmäßig haben wir für Sie das Unterverzeichnis
C:\Programme\didactic\ ciros automation suite 1.0\ciros
mechatronics.de ausgewählt.

Zur Installation in einem anderen Verzeichnis klicken Sie auf die


Schaltfläche Durchsuchen.

Hinweis Sie sollten in jedem Fall ein Installationsverzeichnis wählen, das keine
anderen Anwendungen der CIROS® Automation Suite enthält.

14 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

11. Sie haben außerdem die Möglichkeit, eine bestimmte


Programmgruppe anzugeben, in welcher die CIROS® Mechatronics
Symbole gespeichert werden. Standardmäßig geben wir Festo
Didactic\ CIROS Automation Suite DE\ CIROS Mechatronics als
Programmgruppe vor. Diese kann von Ihnen selbstverständlich auch
umbenannt werden.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 15


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

12. CIROS® Mechatronics ist nun für die Installation vorbereitet. Klicken
Sie auf Starten, um mit der Installation zu beginnen.

16 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

Installation durchführen Es werden die einzelnen Komponenten von CIROS® Mechatronics


installiert.

Die OPC-Komponenten benötigen Sie, wenn Sie die Prozessmodelle von


CIROS® Mechatronics mit einer externen SPS steuern. Der
Informationsaustausch zwischen dem Prozessmodell und
CIROS® Mechatronics geschieht über die OPC-Schnittstelle.
Werden die erforderlichen Komponenten auf Ihrem PC nicht gefunden,
erscheint der Startbildschirm des OPC-Installationsprogramms.

13. Führen Sie nun die Installation aus, indem Sie auf Next klicken.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 17


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

14. Befolgen Sie die Hinweise des Installationsprogramms.


Standardmäßig ist ein Unterverzeichnis zur Installation
voreingestellt. Als Benutzer der OPC-Komponenten Installation ist
die Benutzergruppe alle Benutzer voreingestellt.
Wenn Sie die Standardeinstellungen übernehmen wollen, klicken
Sie auf Next.

18 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

15. Die Lizenzvereinbarung müssen Sie in jedem Fall anerkennen,


andernfalls ist es nicht möglich, die Installation durchzuführen.
Überprüfen Sie die Einstellung und klicken Sie dann auf Next.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 19


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

16. Die OPC Komponenten sind nun für die Installation vorbereitet.
Klicken Sie auf Next, um mit der Installation zu beginnen.

20 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

17. Das erfolgreiche Ende der Installation der OPC Komponenten wird
Ihnen mitgeteilt. Klicken Sie auf Close.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 21


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

18. Das erfolgreiche Ende der Installation von CIROS® Mechatronics


wird Ihnen mitgeteilt. Klicken Sie auf Fertig stellen.

22 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

19. Die Installation von CIROS® Mechatronics ist abgeschlossen. Wenn


Sie keine weiteren Funktionen der CIROS® Automation Suite nutzen
wollen, dann schließen Sie das Fenster.

Um mit CIROS® Mechatronics zu arbeiten, müssen Sie die Software


noch lizenzieren.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 23


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

1.3 Zum Starten von CIROS® Mechatronics benötigen Sie eine gültige
Lizenzierung Lizenz. Die Lizenzen werden auf einem Lizenzstecker verwaltet. Den
einer CIROS® Anwendung Lizenzstecker benutzen Sie
am Beispiel von CIROS® für eine lokale Installation von CIROS® Mechatronics am lokalen PC
Mechatronics (Einzellizenz)
für eine Mehrfachlizenz von CIROS® Mechatronics und eventuell
weiteren CIROS® Anwendungen am PC, auf dem der Lizenzserver
eingerichtet ist. Der PC mit dem Lizenzserver ist Teil eines PC-
Netzwerkes. Die Lizenzen werden dann vom Lizenzserver über das
Netzwerk anderen PCs mit den CIROS® Mechatronics Installationen
zur Verfügung gestellt.

Um die Lizenzeinstellungen von CIROS® Mechatronics in Verbindung mit


dem Lizenzstecker zu konfigurieren und zu verwalten, benutzen Sie
CIROS® SmarxOS Management. Sie finden CIROS® SmarxOS
Management im Startmenü in der Programmgruppe Festo Didactic\
CIROS Automation Suite DE\CIROS Mechatronics unter
Lizenzeinstellungen.

24 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

Lokale Lizenz (Einzellizenz) Sie haben CIROS® Mechatronics auf einem lokalen PC installiert und
wollen nun die Lizenzierung ausführen.

So führen Sie die Lizenzierung für einen Einzelplatz aus

1. Stecken Sie den Lizenzstecker auf die USB-Schnittstelle des lokalen


PC.
2. Starten Sie CIROS® SmarxOS Management. Klicken Sie hierzu im
Startmenü in der Programmgruppe Festo Didactic\CIROS
Automation Suite DE\CIROS Mechatronics\ Lizenzeinstellungen auf
den Eintrag Lizenzeinstellungen CIROS Mechatronics.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 25


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

3. Es öffnet sich das Fenster CIROS® SmarxOS Management.


Die Lizenzverwaltung erkennt bei ihrem Start den lokal
aufgesteckten Lizenzstecker automatisch. Sie zeigt im Abschnitt
Angeschlossene Crypto Boxen die lizensierte CIROS® Anwendung
CIROS® Mechatronics an.

26 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

4. Wählen Sie im Abschnitt Angeschlossene Crypto Boxen den Eintrag


CIROS® Mechatronics aus.
Falls mehr als ein Lizenzstecker am lokalen PC angeschlossen ist,
klicken Sie im Abschnitt Konfigurationsdatei zusätzlich auf das
Kontrollkästchen Seriennummer verwenden. Es wird dann die
Seriennummer des Lizenzsteckers in die Konfiguration
übernommen. Verwechslungen zwischen Lizenzsteckern sind dann
ausgeschlossen.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 27


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

5. Wählen Sie im Abschnitt Konfigurationsdatei den Ort aus, an dem


die Konfigurationsdatei erzeugt werden soll. Die Konfigurationsdatei
muss den Namen CIROS SmarxOS.ini haben und im \bin
Verzeichnis von CIROS® Mechatronics abgelegt werden.
Wenn Sie die Lizenzverwaltung CIROS® SmarxOS Management über
den Eintrag im Startmenü gestartet haben, schlägt diese
automatisch den korrekten Dateinamen und korrekten Pfad vor.

28 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

6. Nachdem Sie nun alle Einstellungen vorgenommen haben, klicken


Sie im Abschnitt Konfigurationsdatei auf die Schaltfläche
Konfigurationsdatei erzeugen.

7. Die Lizenzierung für den lokalen PC ist durchgeführt. Schließen Sie


das Fenster CIROS® SmarxOS Management.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 29


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

Nun können Sie CIROS® Mechatronics starten und mit dem Programm
arbeiten. Während des Betriebs von CIROS® Mechatronics muss der
Lizenzstecker permanent auf der USB-Schnittstelle des lokalen PC
gesteckt sein.

Hinweis Die Lizenzverwaltung CIROS® SmarxOS Management greift schreibend


auf die Datei CIROS SmarxOS.ini im Programmverzeichnis von
CIROS® Mechatronics zu. Sie benötigen dazu in Abhängigkeit von Ihrer
Betriebssystemkonfiguration entsprechende Schreib- oder
Administratorrechte.

Lizenzvergabe durch Haben Sie eine Mehrfachlizenz für CIROS® Mechatronics erworben,
Lizenzserver dann werden Ihre Lizenzen über einen Lizenzserver in einem Netzwerk
verwaltet. Jeder PC im Netzwerk, auf dem CIROS® Mechatronics
installiert ist und der eine Lizenz nutzen möchte, muss am Lizenzserver
„angemeldet“ sein. Die Anmeldung wird mit der Lizenzverwaltung
CIROS® SmarxOS Management durchgeführt. Abgelegt ist die
Lizenzinformation in der Datei CIROS SmarxOS.ini im
Programmverzeichnis von CIROS® Mechatronics des jeweiligen PC.

Ist der Lizenzserver eingerichtet, und haben Sie Ihren PC am


Lizenzrechner "angemeldet", dann werden Sie bei Start von
CIROS® Mechatronics automatisch bei der dynamischen Lizenzvergabe
berücksichtigt.

Der Lizenzstecker muss während des Betriebs von CIROS® Mechatronics


permanent auf dem USB-Port des Lizenzservers gesteckt sein, damit die
Benutzer im Netzwerk permanent auf die Information des
Lizenzsteckers zugreifen können.

30 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

So melden Sie einen Arbeits-PC erstmalig am Lizenzserver an

1. Starten Sie CIROS® SmarxOS Management. Klicken Sie hierzu im


Startmenü in der Programmgruppe CIROS® Mechatronics auf den
Eintrag Lizenzeinstellungen CIROS® Mechatronics.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 31


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

2. Es öffnet sich das Fenster CIROS® SmarxOS Management.


Die Lizenzverwaltung erkennt automatisch den Namen des lokalen
PC.

32 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

3. Da der Lizenzserver nicht auf dem lokalen PC eingerichtet ist, tragen


Sie im Abschnitt Verbindung den Namen oder die IP Adresse des
Lizenzservers ein.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 33


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

4. Anschließend wählen Sie die Option Lizenzserver.


Die Lizenzverwaltung zeigt nun Abschnitt Angeschlossene Crypto
Boxen alle verfügbaren Lizenzen des Lizenzservers an.

34 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

5. Nun wählen Sie im Abschnitt Angeschlossenen Crypto Boxen die


CIROS® Anwendung aus, zu der Sie eine Lizenz benötigen. In
unserem Fall ist dies CIROS® Mechatronics.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 35


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

6. Wählen Sie im Abschnitt Konfigurationsdatei den Ort aus, an dem


die Konfigurationsdatei erzeugt werden soll. Die Konfigurationsdatei
muss den Namen CIROS SmarxOS.ini haben und im \bin
Verzeichnis von CIROS® Mechatronics abgelegt werden.
Wenn Sie die Lizenzverwaltung CIROS® SmarxOS Management über
den Eintrag im Startmenü gestartet haben, schlägt diese
automatisch den korrekten Dateinamen und korrekten Pfad vor.

36 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

7. Klicken Sie nun im Abschnitt Konfigurationsdatei auf die


Schaltfläche Konfigurationsdatei erzeugen.

8. Die Lizenzierung für CIROS® Mechatronics auf dem PC ist


durchgeführt. Schließen Sie das Fenster CIROS® SmarxOS
Management.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 37


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

Damit sind die Vorbereitungen für eine automatische Lizenzvergabe für


die auf Ihrem PC installierte CIROS® Mechatronics-Version
abgeschlossen. Nun können Sie CIROS® Mechatronics starten und mit
dem Programm arbeiten.

Hinweis Die Lizenzverwaltung CIROS® SmarxOS Management greift schreibend


auf die Datei CIROS SmarxOS.ini im Programmverzeichnis von
CIROS® Mechatronics zu. Sie benötigen dazu in Abhängigkeit von Ihrer
Betriebssystemkonfiguration entsprechende Schreib- oder
Administratorrechte.

Lizenzsierung von CIROS® Im Gegensatz zu den anderen CIROS® Anwendungen, müssen bei
Production CIROS® Production zwei Programmpakete lizenziert werden:
CIROS® Production ‟ Simulation und
CIROS® Production - Supervision

1. Starten Sie CIROS® SmarxOS Management. Klicken Sie hierzu im


Startmenü in der Programmgruppe
CIROS® Production\Lizenzeinstellungen auf den Eintrag
Lizenzeinstellungen CIROS Production - Simulation.

38 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

2. Nun wählen Sie im Abschnitt Angeschlossenen Crypto Boxen die


CIROS® Anwendung aus, zu der Sie eine Lizenz benötigen. In
unserem Fall ist dies CIROS® Production.

3. Wählen Sie im Abschnitt Konfigurationsdatei den Ort aus, an dem


die Konfigurationsdatei erzeugt werden soll. Die Konfigurationsdatei
muss den Namen CIROS SmarxOS.ini haben und im \bin Verzeichnis
von CIROS® Production Simulation abgelegt werden.
Wenn Sie die Lizenzverwaltung CIROS® SmarxOS Management über
den Eintrag im Startmenü gestartet haben, schlägt diese
automatisch den korrekten Dateinamen und korrekten Pfad vor.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 39


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

4. Klicken Sie nun im Abschnitt Konfigurationsdatei auf die


Schaltfläche Konfigurationsdatei erzeugen.
5. Die Lizenzierung für CIROS® Production Simulation auf dem PC ist
durchgeführt. Schließen Sie das Fenster CIROS® SmarxOS
Management.
6. Starten Sie CIROS® SmarxOS Management. Klicken Sie hierzu im
Startmenü in der Programmgruppe
CIROS® Production\Lizenzeinstellungen auf den Eintrag
Lizenzeinstellungen CIROS Production - Supervision.

40 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

7. Nun wählen Sie im Abschnitt Angeschlossenen Crypto Boxen die


CIROS® Anwendung aus, zu der Sie eine Lizenz benötigen. In
unserem Fall ist dies CIROS® Supervision.

8. Wählen Sie im Abschnitt Konfigurationsdatei den Ort aus, an dem


die Konfigurationsdatei erzeugt werden soll. Die Konfigurationsdatei
muss den Namen CIROS SmarxOS.ini haben und im \bin Verzeichnis
von CIROS® Production Supervision abgelegt werden.
Wenn Sie die Lizenzverwaltung CIROS® SmarxOS Management über
den Eintrag im Startmenü gestartet haben, schlägt diese
automatisch den korrekten Dateinamen und korrekten Pfad vor.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 41


1. So installieren Sie eine CIROS Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

9. Klicken Sie nun im Abschnitt Konfigurationsdatei auf die


Schaltfläche Konfigurationsdatei erzeugen.
10. Die Lizenzierung für CIROS® Production Supervision auf dem PC ist
durchgeführt.

Damit sind die Vorbereitungen für eine automatische Lizenzvergabe für


die auf Ihrem PC installierte CIROS® Production-Version abgeschlossen.
Nun können Sie CIROS® Production starten und mit dem Programm
arbeiten.

1.4 Beim Ausführen von CIROS® Mechatronics darf die rendering machine
Externer Render zur Erhöhung der Leistung des PC nur dann aktiviert sein, wenn Ihr PC
eine geeignete Grafikkarte besitzt und/oder aktuelle Grafikkartentreiber
auf Ihrem PC installiert sind.
Überprüfen Sie den entsprechenden Eintrag zur rendering machine in
der Konfigurationsdatei CIROS.ini. Die rendering machine ist nicht
aktiviert, wenn dort folgende Einstellung eingetragen ist:

[CIROS-Features]
ExternalRenderer=0

42 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. So installieren Sie eine CIROS® Anwendung aus der CIROS® Automation Suite

Die Datei CIROS.ini finden Sie standardmäßig im Verzeichnis


%userprofile%\Application Data\CIROS\C__Program
Files_didactic_ciros automation suite 1.0_ciros
mechatronics.de_bin\CIROS.ini

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 43


2. Upgrade des Lizenzsteckers

Die Lizenzen von CIROS® Mechatronics werden auf einem Lizenzstecker


verwaltet.
Besitzen Sie außer CIROS® Mechatronics keine weiteren
Anwendungen der CIROS® Automation Suite, dann ist der Lieferung
der erforderliche Lizenzstecker mit den bestellten Lizenzen
beigelegt.
Besitzen Sie außer CIROS® Mechatronics noch mindestens eine
weitere Anwendung aus der CIROS® Automation Suite, dann liegt
Ihnen bereits ein Lizenzstecker vor. Diesen Lizenzstecker erweitern
Sie um die neu erworbenen Lizenzen zu CIROS® Mechatronics.

Das Upgrade des Lizenzsteckers führen Sie mit der Lizenzverwaltung


CIROS® SmarxOS Management durch.

CIROS® SmarxOS Führen Sie das Upgrade des Lizenzsteckers am CIROS® Lizenzserver
Management oder an einem beliebigen PC, auf dem Sie die CIROS® Automation Suite
installiert haben, durch. Der Lizenzstecker muss am USB-Port
eingesteckt sein.
Benutzen Sie das CIROS® SmarxOS Management, um die
Lizenzeinstellungen Ihrer CIROS® Anwendung zu konfigurieren und zu
verwalten.

1. Um das CIROS® SmarxOS Management zu starten, wählen Sie im


Startmenü den gleichnamigen Befehl aus der CIROS® SMarxOS
Programmgruppe, wenn Sie auf dem Lizenzserver arbeiten.
Arbeiten Sie an einem anderen PC, auf dem z.B. CIROS®
Mechatronics Advanced oder eine andere CIROS® Anwendung
installiert ist, dann wählen Sie im Startmenü z.B. den Befehl
„Lizenzeinstellungen CIROS Mechatronics Advanced“ aus der
Programmgruppe „Festo Didactic\ CIROS Mechatronics Advanced
\Lizenzeinstellungen“

44 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrade des Lizenzsteckers

Das Management erkennt bei seinem Start lokal aufgesteckte


Lizenzstecker automatisch und listet diese im Feld Angeschlossene
Crypto Boxen auf.

Lizenzmanagement Das CIROS® SmarxOS Management kann verwendet werden, um


Lizenzupgrades oder Lizenzupdates im Lizenzstecker freizuschalten.
Dies geschieht in zwei Schritten:
Ein Lizenzupgrade anfordern
Ein Lizenzupgrade einspielen

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 45


2. Upgrade des Lizenzsteckers

Lizenzupgrade anfordern 2. Nachdem Sie auf Lizenzupgrade Anfordern geklickt haben, öffnet
sich der folgende Dialog:

Erstellen und versenden Stellen Sie sicher, dass nur der Lizenzstecker aufgesteckt ist, den Sie
einer Transaktions- upgraden möchten. Entfernen Sie alle anderen Lizenzstecker.
anforderung
3. Klicken Sie auf Transaktionsanforderung erstellen. Es öffnet sich
folgender Dialog.

46 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrade des Lizenzsteckers

4. Klicken Sie hier auf Erstelle Transaktionsanforderung und


speichern Sie die Anforderungsdatei unter einem beliebigen Namen
auf Ihrem lokalen PC.

Bei diesem Vorgang wird auf den Lizenzstecker temporär eine


sogenannte Transaktions-ID geschrieben. Zusätzlich wird diese ID in
eine verschlüsselte Datei geschrieben, die sogenannte
Anforderungsdatei (.rutr). Diese Datei ist nur gültig für genau diese
Transaktions ID und nur für genau diesen Lizenzstecker. Erzeugen einer
weiteren Transaktionsanforderung für denselben Lizenzstecker schreibt
eine neue Transaktions-ID in den Lizenzstecker und macht damit
automatisch die vorherige ungültig.

5. Klicken Sie auf im Remote Update Tool Fenster auf OK.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 47


2. Upgrade des Lizenzsteckers

6. Nachdem die Anforderungsdatei erzeugt wurde, haken Sie die


Option Transaktionsanforderung versenden an.
7. Sofern die erzeugte Anforderungsdatei nicht automatisch
ausgewählt wurde, klicken Sie auf die ... Schaltfläche im Feld
Anforderungsdatei, um die Anforderungsdatei auszuwählen. Tragen
Sie anschließend Ihre Auftragsnummer und Ihre Email-Adresse unter
Kundendaten ein und klicken Sie auf Daten übertragen.

48 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrade des Lizenzsteckers

8. Das SmarxOS Management erstellt nun automatisch eine email mit


der Auftragsnummer, dem passenden Empfänger und der
Anforderungsdatei und öffnet diese in Ihrem e-mail Programm.
Klicken Sie dort auf Senden, um die Anforderung endgültig zu
versenden.

9. Sie können jetzt die Transaktionsanforderung beenden, indem Sie


auf die Schaltfläche Beenden klicken.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 49


2. Upgrade des Lizenzsteckers

Nach einer Prüfung der Daten erhalten Sie eine Aktivierungsdatei, mit
der Sie Updates/Upgrades im Lizenzstecker freischalten können.

50 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrade des Lizenzsteckers

Der Lizenzserver hat keine 1. In diesem Fall haken Sie, Nachdem die Anforderungsdatei erzeugt
Email-SW installiert und wurde, die Option Transaktionsanforderung versenden nicht an.
der Lizenzstecker kann
nicht entfernt werden

2. Schicken Sie die erstellte Anforderungsdatei dateiname.rutr mit


folgenden Angaben an die Email-Adresse
dongle@ciros-engineering.com:
‟ Festo Didactic Auftragsnummer
‟ Ihre Email-Adresse
3. Sie können jetzt die Transaktionsanforderung beenden, indem Sie
auf die Schaltfläche Beenden klicken.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 51


2. Upgrade des Lizenzsteckers

Nach einer Prüfung der Daten erhalten Sie per Email eine
Aktivierungsdatei, mit der Sie Updates/Upgrades im Lizenzstecker
freischalten können.

52 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrade des Lizenzsteckers

Lizenzupgrade einspielen 1. Um das CIROS® SmarxOS Management zu starten, wählen Sie im


Startmenü den gleichnamigen Befehl aus der CIROS® SMarxOS
Programmgruppe, wenn Sie auf dem Lizenzserver arbeiten.
Arbeiten Sie an einem anderen PC, auf dem z.B. CIROS®
Mechatronics Advanced oder eine andere CIROS® Anwendung
installiert ist, dann wählen Sie im Startmenü z.B. den Befehl
„Lizenzeinstellungen CIROS Mechatronics Advanced“ aus der
Programmgruppe „Festo Didactic\ CIROS Mechatronics Advanced
\Lizenzeinstellungen“

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 53


2. Upgrade des Lizenzsteckers

2. Nachdem Sie auf Lizenzupgrade Einspielen geklickt haben, öffnet


sich der folgende Dialog:

Einspielen der Stellen Sie sicher, dass nur der Lizenzstecker aufgesteckt ist, den Sie
Aktivierungsdatei upgraden möchten. Entfernen Sie alle anderen Lizenzstecker.

3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Aktivierungscode ausführen.

54 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrade des Lizenzsteckers

4. Wählen Sie die erhaltene Aktivierungscode-Datei (.ruac) aus und


klicken Sie auf Öffnen.

Die neuen Lizenzinformationen werden nun auf Ihren Lizenzstecker


übertragen.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 55


2. Upgrade des Lizenzsteckers

5. Wenn Sie das CIROS® SmarxOS Management erneut öffnen, werden


die Lizenzen des Lizenzsteckers erneut eingelesen und die neuen
Lizenzen werden angezeigt.

56 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


3. Installation des Lizenzservers

Wenn Sie eine Netzwerklizenz erworben oder ein Lizenzupgrade auf


eine Netzwerklizenz durchgeführt haben, müssen Sie einen Lizenzserver
einrichten. Dazu muss die Software „CIROS SMarxOS License Server“
auf einem PC, der im Netzwerk verfügbar ist, installiert werden.

Starten Sie die CIROS® Automation Suite Installations-Software von


Ihrer DVD-ROM.

1. Klicken Sie auf Installieren neben dem Eintrag Lizenzserver und


führen Sie das Setup auf Ihrem Netzwerk-PC durch.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 57


3. Installation des Lizenzservers

2. Wählen Sie Ihre Sprache aus und klicken Sie auf Weiter.

3. Akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung oder brechen Sie die


Installation ab.
4. Wählen Sie alle Pakete aus und klicken Sie auf Weiter.

58 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


3. Installation des Lizenzservers

5. Folgen Sie den weiteren Anweisungen.


6. Die Software wurde erfolgreich installiert, wenn dieses Fenster
angezeigt wird:

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 59


3. Installation des Lizenzservers

3.1 1. Wählen Sie im Startmenü aus der Programmgruppe CIROS


Lizenzserver starten SMarxOS\License Server den Eintrag CIROS SMarxOS License
Server.

Der Lizenzserver wird jetzt ausgeführt.

Statuszeile:

Mit Mausklick auf das SMarxOS® Network Server Icon mit der rechten
Maustaste wird ein Popup-Menü angezeigt.

Klicken Sie auf Open um den Status des Servers anzuzeigen.

Eine ausführliche Hilfe zum Lizenzserver finden Sie im Startmenü in der


Programmgruppe CIROS SMarxOS\License Server unter CIROS
SMarxOS License Server – Help.

60 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the
CIROS® Automation Suite

To install a CIROS® applica tion, you’ll need the DVD ROM for the
CIROS® Automation Suite. All software packages from the CIROS®
Automation Suite can be installed from the DVD ROM. The user manuals
for the individual software packages are also included as PDF
documents.
Licensing is carried out after installation has been finalised. You can
start the CIROS® application once licensing has been successfully
completed.

1.1 System requirements for the CIROS® Automation Suite are specified
System requirements below.

System requirements for a Mechatronics programming system have not


been taken into consideration. A Mechatronics programming system is
required if you wish to create your own Mechatronics programs for the
process models.

If you have purchased a single license, you can install the CIROS®
application locally to a PC. The PC must be equipped with a USB port in
which the license dongle remains plugged in during use of CIROS®.

If you have purchased a multiple license, you’ll need a license server.


The license server manages your CIROS® licenses and makes them
available to the individual PC workstations within the network, to which
CIROS® has been installed.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 61


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

Minimum configuration for the CIROS® Automation Suite

Processor 1 GHz Pentium IV processor or higher

RAM 512 MB

Available hard disk space 5 GB

Operating system Windows 2000, XP or Vista, Microsoft


Internet Explorer version 5.0 or higher

Graphics card With 3D acceleration and OpenGL


support, 128 MB RAM

Monitor 17" with resolution of


1024 x 768 pixels

Interfaces USB port for dongle, or Ethernet


interface for PC network if a license
server is used;
DVD ROM drive;
Optional: serial or USB port for
coupling with a Mechatronics

Miscellaneous Adobe Acrobat Reader version 6.0 or


higher;
If a license server is used:
Standard PC with USB port and
Ethernet interface for license server

62 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

Recommended configuration for the CIROS® Automation Suite

Processor Intel Core Duo 2.2 GHz processor

RAM 2 GB

Available hard disk space 20 GB

Operating system Windows XP or Vista, Microsoft


Internet Explorer version 5.0 or higher

Graphics card NVIDIA 7800GTX, 512 MB RAM

Monitor 19" with resolution of


1280 x 1024 pixels

Interfaces USB port for dongle, or Ethernet


interface for PC network if a license
server is used;
DVD ROM drive;
Optional: serial or USB port for
coupling with a Mechatronics

Miscellaneous Adobe Acrobat Reader version 6.0 or


higher;
If a license server is used:
Standard PC with USB port and
Ethernet interface for license server;
e-mail client with e-mail account and
Internet access from the PC whereby
dongle updating will be executed.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 63


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

1.2
Installing a CIROS®
application using CIROS
Mechatronics® as an
example

Preparing for installation Initial installation steps:


1. Switch on the PC and start Microsoft Windows.
2. Insert the CIROS® Automation Suite DVD ROM into the appropriate
drive.
3. The installation program for the CIROS® Automation Suite is started
automatically.
If installation is not started automatically, double click the Start.exe
file on the DVD ROM.
4. The initial window of the CIROS® Automation Suite appears. Select
the language in which you want to install the CIROS® Mechatronics
application and click the appropriate button.

64 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

5. All applications, user manuals and software tools included with the
CIROS® Automation Suite are offered in the next window.
Click the product you want to install under Applications, (CIROS®
Mechatronics in our example).

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 65


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

6. Next you’ll be prompted to select the language in which the


installation instructions will be displayed. Confirm your selection
with OK.

66 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

7. Follow the instructions displayed by the installation program. If


you’re not certain how to answer any of the questions, click Back or
Cancel.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 67


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

8. First of all, you’re familiarised with Festo Didactic’s license


agreements. You must accept these license agreements in order to
be able to continue with installation of the application. Click Agree,
and then click the Next button.

68 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

9. You are subsequently provided with the option of installing the


software for the currently logged on user only.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 69


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

10. Select the subdirectory to which CIROS® Mechatronics will be


installed in the Select Destination Folder window. The following
subdirectory is automatically selected as a default location:
C:\Programme\didactic\ciros automation suite 1.0\CIROS
Mechatronics.en.

If you want to install the software to a different directory, click the


Browse button.

Note There must not be any other applications from the CIROS® Automation
Suite in the directory selected for installation.

70 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

11. You can also select a program group to which the CIROS®
Mechatronics icons will be saved. The following program group is
selected automatically as a default value: Festo Didactic\CIROS
Automation Suite EN\CIROS Mechatronics. This selection can be
changed if desired.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 71


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

12. CIROS® Mechatronics is now ready to be installed. Click the Start


button to begin installation.

72 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

Program installation The individual components of CIROS® Mechatronics are installed.

You’ll need to install OPC components if you want to control the process
models provided by CIROS® Mechatronics using an external
Mechatronics. Information is exchanged between the process model
and CIROS® Mechatronics via the OPC interface.
If the required components are not found on your PC during installation,
the initial window of the OPC installation program appears.

13. Start installation by clicking the Next button.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 73


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

14. Follow the instructions displayed by the installation program. A


default subdirectory is preselected for installation. The Everyone
user group is preselected as the user of OPC components.
If you want to use these default settings, click the Next button.

74 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

15. You must accept the license agreement in order to be able to


continue with installation. Make the appropriate selection and then
click the Next button.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 75


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

16. The OPC components are now ready to be installed. Click the Next
button to begin installation.

76 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

17. A corresponding message appears after the OPC components have


been successfully installed. Click the Close button.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 77


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

18. A corresponding message appears after CIROS® Mechatronics has


been successfully installed. Click the Finish button.

78 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

19. Installation of CIROS® Mechatronics is complete. If you don’t want to


use any of the other functions included with the CIROS® Automation
Suite, close the window.

The software has to be licensed before you can work with


CIROS® Mechatronics.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 79


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

1.3 A valid license is required in order to start CIROS® Mechatronics.


Licensing a CIROS® Licenses are administered via a dongle. The dongle is used for:
application using CIROS® A local installation of CIROS® Mechatronics on a PC (single license)
Mechatronics as an A multiple license for CIROS® Mechatronics, as well as for any other
example CIROS® applications installed to the PC at which the license server
has been set up. The PC with the license server is part of a PC
network. The license server makes licenses available via the
network to other PCs, to which the CIROS® Mechatronics application
has been installed.

CIROS® SmarxOS Management is used in order to configure and


manage license settings for CIROS® Mechatronics in combination with a
dongle. CIROS® SmarxOS Management is in the start menu in the Festo
Didactic\CIROS® Mechatronics program group under License settings.

80 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

Local license Assuming you’ve installed CIROS® Mechatronics to a local PC and want
(single license) to license the software...

... Proceed as follows to license a single workstation:

1. Plug the dongle into a USB port at the local PC.


2. Start CIROS® SmarxOS Management. Click Licence Management
CIROS Mechatronics in the Festo Didactic\CIROS Automation Suite
EN\CIROS Mechatronics\Licence Management program group from
the start menu.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 81


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

3. The CIROS® SmarxOS Management window appears.


Once started, the license management function detects the locally
connected dongle automatically. It displays the licensed CIROS®
application, CIROS® Mechatronics, in the Connected Crypto Boxes
field.

82 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

4. Select CIROS® Mechatronics in the Connected Crypto Boxes field.


If more than one dongle has been plugged into the local PC, click
Use serial number under Configuration file as well. The dongle’s
serial number is then entered in the configuration. This eliminates
any mix-ups involving various dongles.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 83


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

5. Select the location at which the configuration file will be generated


under Configuration file. The configuration file must be named
CIROS SmarxOS.ini, and must be saved to the \bin subdirectory in
the CIROS® Mechatronics program directory.
If you have started CIROS® SmarxOS Management via the entry in
the start menu, it automatically suggests the correct file name and
directory path.

84 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

6. After all of the settings have been entered, click the Generate
configuration file button under Configuration file.

7. Licensing for the local PC is now complete. Close the CIROS®


SmarxOS Management window.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 85


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

Now you can start CIROS® Mechatronics and work with the program.
The dongle must always be plugged into a USB port at the local PC
during use of CIROS® Mechatronics.

Note CIROS® SmarxOS Management writes data to the CIROS SmarxOS.ini


file in the CIROS® Mechatronics program directory. Depending upon the
configuration of your operating system, you’ll need either
corresponding write authority or administrator rights.

Licensing using the If you have purchased a multiple license for CIROS® Mechatronics, your
license server licenses are managed by a license server within the network. Each PC
within the network to which CIROS® Mechatronics has been installed,
and at which a license is to be used, must be logged on to the license
server. PCs are logged on to the license server via CIROS® SmarxOS
Management. License information is contained in the CIROS
SmarxOS.ini file in the CIROS® Mechatronics program directory at each
respective PC.

If the license server has been set up and your PC is logged on, you’re
automatically taken into consideration for the dynamic licensing
process when CIROS® Mechatronics is started.

The dongle must always be plugged in to a USB port at the license


server during use of CIROS® Mechatronics, in order to ensure that users
within the network can continuously access data via the dongle.

86 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

Proceed as follows to initially log a PC on to the license server:

1. Start CIROS® SmarxOS Management. Click Licence Management


CIROS Mechatronics in the Festo Didactic\CIROS Automation Suite
EN\CIROS Mechatronics\Licence Management program group from
the start menu.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 87


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

2. The CIROS® SmarxOS Management window appears. The license


management function automatically detects the name of the local
PC.

88 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

3. As the license server is not set up at the local PC, you’ll need to
enter the name or the IP address of the license server to the
Connection field.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 89


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

4. Then select the License Server option.


The license management function now displays all the licenses that
are available from the license server in the Connected Crypto Boxes
field.

90 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

5. Now select the CIROS® application for which you need a license in
the Connected Crypto Boxes field (CIROS® Mechatronics in our
example).

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 91


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

6. Select the location at which the configuration file will be generated


under Configuration file. The configuration file must be named
CIROS SmarxOS.ini, and must be saved to the \bin subdirectory in
the CIROS® Mechatronics program directory.
If you have started CIROS® SmarxOS Management via the entry in
the start menu, it automatically suggests the correct file name and
directory path.

92 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

7. Click Generate configuration file under Configuration file.

8. Licensing of CIROS® Mechatronics at the PC is now complete. Close


the CIROS® SmarxOS Management window.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 93


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

Preparation for automatic licensing of the CIROS® Mechatronics


application which has been installed to your PC has been completed.
Now you can start CIROS® Mechatronics and work with the program.

Note CIROS® SmarxOS Management writes data to the CIROS SmarxOS.ini


file in the CIROS® Mechatronics program directory. Depending upon the
configuration of your operating system, you’ll need either
corresponding write authority or administrator rights.

Licensing CIROS® As opposed to all other CIROS® applications, two program packages
Production have to be licensed for CIROS® Production:
CIROS® Production ‟ Simulation
CIROS® Production ‟ Supervision

1. Start CIROS® SmarxOS Management. Then click License Settings


CIROS Production ‟ Simulation in the CIROS® Production program
group from the start menu.

94 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

2. Now select the CIROS® application for which you need a license in
the Connected Crypto Boxes field (CIROS® Production in our
example).

3. Select the location at which the configuration file will be generated


under Configuration file. The configuration file must be named
CIROS SmarxOS.ini, and must be saved to the \bin subdirectory in
the CIROS® Production Simulation program directory.
If you have started CIROS® SmarxOS Management via the entry in
the start menu, it automatically suggests the correct file name and
directory path.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 95


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

4. Click Generate configuration file under Configuration file.


5. Licensing for CIROS® Production Simulation at the PC is now
complete. Close the CIROS® SmarxOS Management window.
6. Start CIROS® SmarxOS Management. Then click License Settings
CIROS Production ‟ Supervision in the CIROS® Production program
group from the start menu.

96 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

7. Now select the CIROS® application for which you need a license in
the Connected Crypto Boxes field (CIROS® Supervision in our
example).

8. Select the location at which the configuration file will be generated


under Configuration file. The configuration file must be named
CIROS SmarxOS.ini, and must be saved to the \bin subdirectory in
the CIROS® Production Supervision program directory.
If you have started CIROS® SmarxOS Management via the entry in
the start menu, it automatically suggests the correct file name and
directory path.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 97


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

9. Click Generate configuration file under Configuration file.


10. Licensing for CIROS® Production Supervision at the PC is now
complete.

Preparation for automatic licensing of the CIROS® Production


application which has been installed to your PC has been completed.
Now you can start CIROS® Production and work with the program.

1.4 When running CIROS® Mechatronics, the rendering machine for


External renderer increasing PC power can only be activated if your PC is equipped with a
suitable graphics card, and/or if current graphics card drivers have been
installed to the PC.
Check the corresponding entry for the rendering machine in the
CIROS.ini configuration file. The rendering machine is not activated if
the following setting appears in this file:

[CIROS-Features]
ExternalRenderer=0

98 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


1. Installing a CIROS® application from the CIROS® Automation Suite

The CIROS.ini file is normally located in the following directory:


%userprofile%\Application Data\CIROS\C__Program
Files_didactic_ciros automation suite 1.0_ciros
mechatronics.en_bin\CIROS.ini.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 99


2. Upgrading a dongle

CIROS® Mechatronics licenses are managed by means of a dongle.


If CIROS® Mechatronics is the only application you have purchased
from the CIROS® Automation Suite, the dongle with the ordered
licenses is included with your shipment.
If you own at least one other application from the CIROS®
Automation Suite in addition to CIROS® Mechatronics, you already
have a dongle. In this case, your existing dongle is upgraded with
newly purchased licenses for CIROS® Mechatronics.

Dongle upgrading is executed with the help of CIROS® SmarxOS


Management.

CIROS® SmarxOS Upgrading of the dongle is executed at the CIROS® license server, or at
Management any PC to which the CIROS® Automation Suite has been installed. The
must be plugged into a USB port.
Use CIROS® SmarxOS Management to configure and manage license
settings for your CIROS® application.

1. In order to start the licensing program, click CIROS® SmarxOS


Management from the start menu in the CIROS® SMarxOS program
group if you’re working at the license server.
If you’re working at another PC to which, for example, CIROS®
Mechatronics Advanced or another CIROS® application has been
installed, select “License settings CIROS Mechatronics Advanced”
from the start menu in the “Festo Didactic\ CIROS Mechatronics
Advanced \License Settings” program group.

100 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrading a dongle

After starting the license management program, it automatically detects


locally connected dongles and lists them in the Connected Crypto Boxes
field.

License management CIROS® SmarxOS Management can be used to enable license upgrades
and updates via dongles. This is accomplished in two steps.
Order a license upgrade.
Import the license upgrade.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 101


2. Upgrading a dongle

Ordering a license upgrade 2. The following dialogue box appears after clicking Request license
upgrade:

Generating and sending a Ensure that the dongle to be upgraded is plugged in. Remove all other
transaction request dongles.

3. Click the Generate Transaction Request button. The following


dialogue box appears:

102 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrading a dongle

4. Click the Generate Transaction Request button and save the


request file to your local PC using any desired filename.

During this procedure, a so-called transaction ID is temporarily written


to the dongle. In addition to this ID, an encrypted file is created ‟ the so-
called request file (*.rutr). This file is only valid for the corresponding
transaction ID, and only for the plugged in dongle. If a further
transaction request is generated for the same dongle, a new transaction
ID is written to the dongle and the previous ID is automatically
invalidated.

5. Click the OK button in the Remote Update Tool window.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 103


2. Upgrading a dongle

6. After the request file has been generated, activate the Send
Transaction Request checkbox.
7. If the request file has not been selected automatically, click the ...
button under Request file. Then enter your order number and e-mail
address under Customer data and click the Transmit data button.

104 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrading a dongle

8. SmarxOS Management now automatically creates an e-mail with


your order number, the appropriate recipient and the request file,
and displays it in your e-mail program. Click the Send button in your
e-mail program in order to transmit the request.

9. The transaction request window can now be closed by clicking the


Exit button.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 105


2. Upgrading a dongle

After your data have been checked, you’ll receive an activation file with
which you can activate your updates/upgrades.

106 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrading a dongle

No e-mail software has 1. In this case, do not activate the Send Transaction Request checkbox
been installed to the after generating the request file.
license server and the
dongle cannot be
removed.

2. Send the request file (*.rutr) by e-mail to “dongle@ciros-


engineering.com”, and include the following data:
‟ Festo Didactic order number
‟ Your e-mail address
3. The transaction request window can now be closed by clicking the
Exit button.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 107


2. Upgrading a dongle

After your data have been checked, you’ll receive an activation file by e-
mail with which you can activate your updates/upgrades.

108 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrading a dongle

Importing a license 1. In order to start the licensing program, click CIROS® SmarxOS
upgrade Management from the start menu in the CIROS® SMarxOS program
group if you’re working at the license server.
If you’re working at another PC to which, for example, CIROS®
Mechatronics Advanced or another CIROS® application has been
installed, select “License settings CIROS Mechatronics Advanced”
from the start menu in the “Festo Didactic\CIROS Mechatronics
Advanced\License Settings” program group.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 109


2. Upgrading a dongle

2. The following dialogue box appears after clicking Import license


upgrade:

Importing the activation Ensure that the dongle to be upgraded is plugged in. Remove all other
file dongles.

3. Click the Execute activation code button.

110 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


2. Upgrading a dongle

4. Select the activation code file received by e-mail (*.ruac), and click
Open.

The new license information is transferred to your dongle.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 111


2. Upgrading a dongle

5. After restarting CIROS® SmarxOS Management, the licenses


included on the dongle are read in once again and the new licenses
are displayed.

112 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


3. Installing the license server

If you’ve purchased or upgraded to a network license, you’ll have to set


up a license server. The CIROS SMarxOS License Server must be
installed to a PC which is available within the network.

Start the CIROS® Automation Suite installation software from the DVD
ROM.

1. Click the Install button next to the License server entry, and set up
the server at your network PC.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 113


3. Installing the license server

2. Select the desired language and click Next.

3. Accept the license agreement, or abort installation.


4. Select all packages and click Next.

114 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844


3. Installing the license server

5. Follow additionally displayed instructions.


6. The following window appears in order to indicate that the software
has been successfully installed:

© Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844 115


3. Installing the license server

3.1 1. Select CIROS SMarxOS License Server from the start menu in the
Starting the license server CIROS SMarxOS\License Server program group.

The license server is now started.

Status line:

A pop-up menu appears after clicking the SMarxOS® Network Server


icon with the right-hand mouse key.

Clock Open in order to display the server’s status.

Comprehensive help for the license server can be accessed by clicking


CIROS SMarxOS License Server – Help from the start menu in the
CIROS SMarxOS\License Server program group.

116 © Festo Didactic GmbH & Co. KG „ 739844