Sie sind auf Seite 1von 3

PD Dr. N.Grinberg - Ph-9 - W-Lehre / inn. En.

/ Mischversuche / Energiebilanzieren - Musterlösung1

Aufgaben zum Energiebilanzieren bei Wärmeaustausch: Musterlösung

Aufgabe 1
a): Eine Porzellanteekanne der Masse 220 g und der sprezi…schen Wärmekapazität von cP = 0; 8
kJ
hat Zimmertemperatur von 18 C: Welche Endtemperatur ergibt sich wenn man 250 g
kg K
Wasser von 90 C hineingieß t?
b): Wie ändert sich das Ergebnis unter Berücksichtigung von Enegrieabgabe an die Umgebung, die
ca. 30% ausmacht?

Lösung: Es …ndet Energieaustausch zwischen heiß


em Wasser und kühlerer Kanne statt.

Wasser: mW = 0; 25 kg (Masse vom Wasser).

Porzellan: mP = 0; 22 kg (Masse der Kanne)

Anfangstemperatur: P = 18 C; W = 90 C;

Endtemperatur x (in C)

Energiebilanzieren: Das Wasser gibt die Energieportion

Eab = EW = cW mW ( W x)

ab, die Porzellanne nimmt die Energieportion

Eauf = EP = cP mP (x P)

auf.

Teilaufgabe a):
Ohne Energieabgabe an die Umgebung kann man Eab und Eauf gleichsetzen:

cW mW ( W x) = cP mP (x P)

Zahlen einsetzen:

4:19 0:25 (90 x) = 0:8 0:22 (x 18)


94:28 1:05x = 0:18 x 3:17
94:28 + 3:17 = 1:05x + 0:18x
97:45 = 1:23x
97:45
x= = 79:23:
1:23
Antwort: Es stellt sich die Temperatur von ca. 79 C:
PD Dr. N.Grinberg - Ph-9 - W-Lehre / inn. En. / Mischversuche / Energiebilanzieren - Musterlösung2

Teilaufgabe b):
Nun wird ein Teil der vom heiß
en Wasser abgegebenen Energie an die Umgebung abgeführt. Nur
70% der abegebenen Energie kommt bei der Teekanne an:

Eauf = Eab ;
= 0:7 (Wirkungsgrad gleich 70% = 0; 7).

Es ist also
cW mW ( W x) = cP mP (x P)

Zahlen einsetzen:

0:7 4:19 0:25 (90 x) = 0:8 0:22 (x 18)


65:99 0:73x = 0:18 x 3:17
65:99 + 3:17 = 0:73x + 0:18x
69:16 = 0:91x
69:16
x= = 76:0:
0:91
Antwort: Es stellt sich die Temperatur von ca. 76 C:

Aufgabe 2a): In ein Zimmer mit Lufttemperatur 18 C wird ein Eimer mit heiß
em Wasser gestellt
(90 C). Welche Temperatur stellt sich ein?
Das Zimmer ist 3 m breit, 4 m lang und 2; 8 m hoch.
g
Die Luftdichte macht 1; 29 aus.
l
kJ
Die spezi…sche Wärmekapazität von Luft beträgt cL = 0; 84 :
kg K
b) Nun weißman, dass ca. 40% der zugeführten Energie an die Wände und die Umgebung abgegeben
wird. Wie ändert sich das Ergebnis unter Berücksichtigung dieser Enegrieabgabe?

Lösung: Es …ndet Energieaustausch zwischen heiß


em Wasser und kühler Luft statt.

Wasser: 1 Eimer = 10 l, also ist mW = 10 kg (Masse vom Wasser).

Luft:

mL = L VL
VL = 30 dm 40 dm 28 dm = 33600 l
g
mL = 1:29 33600 l = 43344 g 43 kg:
l

Anfangstemperatur: L = 18 C; W = 90 C; Endtemperatur x:

Energiebilanzieren: Das Wasser gibt Energieportion

EW = cW mW ( W x)

ab, die Luft nimmt Energieportion

EL = cL mL (x L)

auf.
PD Dr. N.Grinberg - Ph-9 - W-Lehre / inn. En. / Mischversuche / Energiebilanzieren - Musterlösung3

Teilaufgabe a):
Ohne Energieabgabe an die Umgebung kann man Eab und Eauf gleichsetzen:

cW mW ( W x) = cL mL (x L)

Zahlen einsetzen:

4:19 10 (90 x) = 0:84 43: (x 18)


3771 41:9x = 36:12x 650:16
3771 + 650:16 = 36:12x + 41:9x
4421:2 = 78:02x
4421:2
x= = 56:668:
78:02
Antwort: Es stellt sich die Temperatur von ca. 56 C:

Teilaufgabe b):
Nun wird ein Teil der vom heiß
en Wasser abgegebenen Energie an die Umgebung abgeführt. Nur
60% der abegebenen Energie kommt bei der Luft an:

Eauf = Eab ;
= 0:6 (Wirkungsgrad gleich 60% = 0; 6).

Es ist also
cW mW ( W x) = cL mL (x L)

Zahlen einsetzen:

0:6 4:19 10 (90 x) = 0:84 43: (x 18)


2262:6 25:14x = 36:12x 650:16
2262:6 + 650:16 = 36:12x + 25:14x
2912:8 = 61:26x
2912:8
x= = 47:548:
61:26
Antwort: Es stellt sich die Temperatur von ca. 48 C: