Sie sind auf Seite 1von 6

burda „easy fashion“ E 971 Download-Schnitt

Tu n i k a k l e i d e r – A n l e i t u n g

Größen 34, 36, 38, 40, 42, 44 B


Länge ab Taille: A, B, C Schnittteile 1 bis 5
A 59 cm, B, D, E 47 cm, C 41 cm D Schnittteile 1 bis 4, 6 bis 11
E Schnittteile 1 bis 4
Sie brauchen:
A, braun gemusterte Tunika, von S.12 Gr. 34 222222
Seidenbatist, 140 cm breit:
A Gr. 36 333333
Gr. 34, 36: 1,45 m, Gr. 38: 1,50 m, C Gr. 38 444444
Gr. 40: 1,55 m, Gr. 42: 1,60 m, Gr. 40 555
Gr. 44: 1,70 m. Gr. 42 666666
0,25 m Vlieseline G 785, 90 cm breit. Gr. 44 777777
1 Nahtreißverschluss, 40 cm lang und
Spezial-Nähfuß.
Gummiband, ca.7 mm breit.
Nähgarn. D
E
B, Kleid mit Maxiblüten, von S. 11
Batist, 140 cm breit:
groß gemustert: Gr. 34, 36: 1,30 m,
Gr. 38: 1,35 m, Gr. 40: 1,40 m,
Gr. 42: 1,50 m, Gr. 44: 1,60 m,
klein gemustert (Garniturstoff):
0,50 m, für alle Größen.
Einlage und Zutaten siehe Tunika A.

C, getupfte Tunika, von S. 29 A C


C
BDE
C
BDE

Satin, querelastisch, 145 cm breit: E A A


Gr. 34, 36: 1,40 m, Gr. 38: 1,45 m, B D
Gr. 40: 1,50 m, Gr. 42: 1,55 m,
Gr. 44: 1,60 m.
0,25 m Vlieseline G 785, 90 cm breit.
1 Nahtreißverschluss, 40 cm lang und Papierschnitt: Zuschneiden:
Spezial-Nähfuß. Die Schnittteile werden auf 24 Blät- Die Zuschneidepläne auf Seite 2 zei-
Gummiband, 2 cm breit: tern mit einem dünnen Rahmen gen, wie Sie die Schnittteile auf den
Gr. 34, 36: 0,80 m, Gr. 38, 40: 0,90 m, gedruckt. Warten Sie, bis alle Blätter Stoff legen. Achten Sie dabei darauf,
Gr. 42, 44: 1,00 m. ausgedruckt sind. Ordnen Sie die dass der in den Schnittteilen einge-
4 Ösen, Ø innen ca. 5 mm. Blätter so an, wie sie aneinander zeichnete Fadenlauf parallel zu den
4 Kordelenden. Nähgarn. gehören (siehe Extrablatt mit der Webkanten des Stoffes verläuft.
Übersicht der Druckseiten). Schnei-
D, rotes Blümchenkleid, von S. 14 den Sie die einzelnen Blätter jeweils Tunikakleider A, B, C,:
Batist, 150 cm breit: an der oberen und rechten Kante 1 Vordere Passe im Stoffbruch 2x
Gr. 34, 36: 1,40 m, Gr. 38, 40: 1,45 m, entlang der dünnen Rahmenlinie ab, 2 Vorderteil im Stoffbruch 1x
Gr. 42, 44: 1,50 m. beginnen Sie dabei am linken unte- 3 Rückwärtige Passe 4x
Seersucker, längs gestreift (Garnitur- ren Blatt und kleben Sie dann die 4 Rückenteil 2x
stoff) , 140 cm breit: 0,60 m für alle Teile an den Rahmenlinien exakt 5 Ärmel 2x
Größen. aneinander. Dann schneiden Sie die Nur für B, Garniturstoff:
0,65 m Vlieseline G 785, 90 cm breit. Schnittteile aus. Die unterschiedli- a) Bändchen für vord. Passenansatz-
1 Nahtreißverschluss, 40 cm lang und chen Linien für die Modellvarianten naht in schrägem Fadenlauf, 45 cm
Spezial-Nähfuß. A, B, C, D und E beachten. lang, 2 cm breit (inkl. Nahtzugaben),
16 Knöpfe. Nähgarn. Nur für D: In den Teilen 2 und 4 sind b) 2 Bändchen für rückw. Passenan-
Hinweis: Für das Blümchenkleid a lá die Riegelmarkierungen für Gr. 34 satznähte in schrägem Fadenlauf, je
Johanna (Seite 22) benötigen Sie eingezeichnet. Für die restl. Größen 25 cm lang, 2 cm breit (inkl. Nahtzu-
zusätzlich Baumwollspitze, 7 mm die Markierungen den Größenlinien gaben),
breit: 1,20 m. entsprechend neu einzeichnen. c) Paspelschrägstreifen für Halsaus-
Die Knopfmarkierungen in Teil 7 schnitt, insg. 95 cm lang, 4 cm breit
E, Metallic-Kleid, von S. 40 sind für Gr. 34 eingezeichnet. Für die (inkl. Nahtzugaben),
Metallic-Voile mit Lochstickerei, restl. Größen die Markierungen neu d) 2 Einfasschrägstreifen für untere
135 cm breit: einzeichenn: das obere Paar im glei- Ärmelkanten, je 55 cm lang, 4 cm
Gr. 34, 36: 1,20 m, Gr. 38: 1,25 m, chen Abstand zur oberen Kante wie breit (inkl. Nahtzugaben).
Gr. 40: 1,40 m,Gr. 42, 44: 1,50 m. bei Gr. 34, das untere Paar gilt für Nur für C:
1 Nahtreißverschluss, 40 cm lang und alle Größen, die restl. in gleichmäßi- e) 2 Bindebänder (Rückenteil), je
Spezial-Nähfuß. Nähgarn. gen Abständen. 70 cm lang, 8 cm breit (inkl. Nahtzu-
gaben),
Stoffempfehlung: Leichte Kleiderstoffe Wichtig: Die Schnittteile sind ohne f) 2 Bindebänder (Ärmel) je 70 cm
mit oder ohne Elastan-Anteil. Naht- und Saumzugaben. lang, 3 cm breit (inkl. Nahtzugaben).

© Copyright 2008 by Verlag Aenne Burda S. 1 v. 6


burda Download E 971, Anleitung Tunikakleider S. 2 v. 6

Zuschneidepläne
A, Seidenbatist, B, Batist , B, Garniturstoff, C, Satin, querelastisch,
140 cm breit, 140 cm breit 140 cm breit 145 cm breit,
Gr. 34 bis 44 Gr. 34 bis 44 Gr. 34 bis 44 Gr. 34 bis 44

D, Batist, 150 cm breit, E, Metallic-Voile, 135 cm breit,


Gr. 34 bis 44 Gr. 34 bis 40 Gr. 42 und 44
D,Searsucker,
längs gestreift,
140 cm breit,
Gr. 34 bis 44

Stoff laut Zuschneideplan falten, rechte Seite innen.

Kleid D: Schnittkonturen auf die Stoffteile * mit größter Sticheinstellung step-


Batist: übertragen: pen. Die Unterfäden der Stepplinien
1 Vordere Passe im Stoffbruch 2x Passenteile mit Einlage wieder rechts festhalten und die Ausschnittkanten
2 Vorderteil im Stoffbruch 1x auf rechts auf die entsprechenden auf den Fäden so weit zusammen-
3 Rückwärtige Passe 4x Teile ohne Einlage legen. Die schieben bis sie so lang sind wie die
4 Rückenteil 2x Schnittteile noch einmal feststecken. entsprechenden Passenkanten. Fä-
6 Ärmel 2x Die Schnittkonturen (Naht- und den verknoten. Weite gleichmäßig
9 Tasche 2x Saumlinien) und die in den Schnitt- verteilen (1).
Garniturstoff: teilen eingezeichneten Linien und
7 Vordere Blende 2x Markierungen, ausgenommen dem 2. Äußere Passenteile ansteppen
8 Kragen 4x Fadenlauf, mit Kopierrädchen und Vord. Passe mit Einlage rechts auf
9 Tasche 2x burda Kopierpapier auf die linke rechts auf die obere Vorderteilkan-
10 Riegel (Saum) 2x Stoffseite übertragen (eine genaue te, die rückw. Passenteile mit Einla-
11 Riegel (Ärmel) 2x Anleitung dazu finden Sie beim ge rechts auf rechts auf die obere
g) 2 Einfassschrägstreifen für Ta- Kopierpapier). Kante der Rückenteile stecken. Von
schen, je 16 cm lang, 4 cm breit (inkl. Für D die Anstoßlinien und Riegel- der linken Vorder- bzw. Rückenteil-
Nahtzugaben). markierungen auf die rechte Stoff-
seite übertragen, dazu entlang die- 2
Kleid E: sen Linien von Hand mit großen
1 Vordere Passe im Stoffbruch 2x Stichen nähen.
2 Vorderteil im Stoffbruch 1x
3 Rückwärtige Passe 4x
4 Rückenteil 2x
h) 2 Schrägstreifen für Armaus- rechte linke Einlage
schnitte, je 23 cm lang, 4 cm breit Stoffseite Stoffseite
(inkl. Nahtzugaben).
Nähen:
Naht- und Saumzugaben: Beim Heften und Steppen der Nähte
Rings um die Papierschnittteile die liegen die rechten Stoffseiten auf-
Naht- und Saumzugaben mit Lineal einander. Nahtanfang und -ende
und Schneiderkreide auf den Stoff durch Rückstiche sichern. seite aus genau zwischen den Reihli-
zeichnen: für A, B, D und E 1,5 cm an nien steppen (2). Zugaben in die Pas-
allen Kanten und Nähten, für C 3 cm sen bügeln. Die auf der rechten
für Säume, 2 cm für Ärmelsäume, A, braun gemusterte Tunika Tunikaseite sichtbaren Einreihfäden
1,5 cm für alle anderen Kanten und trennen.
Nähte. Teile an diesen Linien aus- 1. Einreihen
schneiden. An Vorderteil und Rückenteilen 3. Nahtreißverschluss und
jeweils zu beiden Seiten der mar- rückwärtige Mittelnaht
Einlage: kierten Passenansatzlinien von * bis Die Zugaben der rückw. Kleidkan-
Alle Teile, die auf dem Zuschneide- ten versäubern. Schlitzende durch
plan als Graufläche eingezeichnet 1 kleine Einschnitte markieren. Reiß-
sind, auch aus Einlage im gleichen verschluss öffnen und die Spirale mit
Fadenlauf wie die Stoffteile und mit dem Daumennagel glatt drücken, so
Nahtzugaben zuschneiden. Einlage dass die Nahtstelle zwischen Band
auf die linke Seite der äußeren Pas- und Spirale zu sehen ist. Den offe-
senteile bügeln. nen Reißverschluss mit der Oberseite

© Copyright 2008 by Verlag Aenne Burda S. 2 v. 6


a
a
burda Download E 971, Anleitung Tunikakleider

a 3

der Bandkante zur Nahtzugaben-


kante 5 mm (= Nahtzugabenbreite
minus 1 cm Bandbreite) Das obere
4

auf die rechte Stoffseite der rechten


rückw. Schlitzkante legen. Abstand

Reißverschlussende an der Nahtzu-


gabenkante feststecken. Am mar-
kierten Schlitzende steht das untere
Reißverschlussende über. Das Näh-
füßchen so auf den Reißverschluss
setzen, dass die Spirale in der Kerbe
rechts neben der Nadel liegt (3).
Reißverschluss von oben bis zum
markierten Schlitzzeichen feststep-
pen. Den Reißverschluss schließen.
Das zweite Reißverschlussband mit
der Oberseite auf die linke rückw.
Schlitzkante legen und oben mit
einer Stecknadel feststecken (4). Den
Reißverschluss wieder öffnen. Das
Nähfüßchen so auf das obere
Reißverschlussende setzen, dass die
Spirale in der Kerbe links neben der
Nadel liegt (5). Reißverschluss von
a der letzten Stiche der Reißver-
schlussnähte enden (6). Nahtzuga-
ben auseinanderbügeln.

4. Schulternähte
Vorderteil rechts auf rechts auf das
Rückenteil legen, Schulternähte ste-
cken. Steppen (7). Nahtzugaben aus-
einanderbügeln.

5. Ausschnittkante verstürzen
7

Rückw. Passenteile ohne Einlage


(= innere Passenteile) rechts auf
rechts auf die vord. Passe ohne
Einlage (= innere Passe) legen,
Schulternähte stecken. Steppen
(8). Nahtzugaben auseinanderbü-
geln. Die Zugabe der Ansatzkante

9
8

nach innen umbügeln. Innere Pas-


se rechts auf rechts auf die äußere
Passe legen, Halsausschnittkanten
aufeinanderstecken. Die rückw.
Kanten der inneren Passe 5 mm
10

bändern eingeschlagen annähen.

6. Seitennähte:
S. 3 v. 6

Armausschnittkanten aufeinander-
heften (10). Passe entlang der Aus-
schnittkante und der Ansatznaht
schmal und 7 mm breit absteppen.

Vorderteil rechts auf rechts auf das


Rückenteil legen, Seitennähte ste-
cken. Steppen. Nahtzugaben ausein-
anderbügeln und versäubern.

7. Ärmel
Zum Einhalten der Ärmelkugeln
von • bis • zu beiden Seiten der
markieren Nahtlinie mit größter
Sticheinstellung steppen. Unterfä-
den vorerst nicht anziehen. Ärmel
längs falten, rechte Seite innen.
Ärmelnähte stecken. Steppen (11).
Nahtzugaben

11
auseinanderbügeln
und versäubern. Zugabe der unteren
Ärmelkanten versäubern und nach

innen umbügeln. Untere Ärmelkan-


12

ten wie im Schnitt eingezeichnet für


den Gummidurchzug 1 cm breit
absteppen. Vom Gummiband 2 Teile
je 13 cm lang abschneiden und in die
unteren Ärmelkanten einziehen (12),
die Enden feststecken und feststep-
pen. Restl. untere Ärmelkanten
absteppen.
8. Ärmel einsetzen
Ärmel rechts auf rechts zunächst nur
im unteren Bereich der Armaus-
schnitte feststecken; Ärmel- und Sei-
5 6 vor den Schlitzkanten nach außen tennähte sowie Querstriche 6 von
falten, an der Ausschnittkante
oben bis zum Schlitzzeichen fest- feststecken. Die Schlitzzugaben 13
steppen, dann den Reißverschluss vom Kleid nach außen falten und
schließen. Rückenteile rechts auf über dem Besatz liegend an der
rechts aufeinanderlegen, rückw. Ausschnittkante feststecken (9).
Mittelnaht von unten bis zum Entlang der Halsausschnittkante
Schlitzzeichen stecken, dabei das steppen. Nahtzugaben zurück-
lose Reißverschlussende zur Nahtzu- schneiden, an den Rundungen ein-
gabe hin legen. Naht steppen dazu schneiden. Passe und Schlitzzuga-
den einseitigen Kantensteppfuß in ben nach innen wenden. Passe
die Maschine einsetzen und mög- über den Ansatznähten fest-
lichst dicht neben bzw. unterhalb stecken, auf den Reißverschluss-

© Copyright 2008 by Verlag Aenne Burda S. 3 v. 6


burda Download E 971, Anleitung Tunikakleider S. 4 v. 6

14 ausschnitt stecken, dass die offenen Nahtreißverschluss und rückw. Mit-


Kanten auf der Nahtzugabe liegen. telnaht wie bei A Text 3 nähen,
5 mm neben der Bruchkante step- dabei die oberen Bandenden an der
pen (15). Ausschnittkante überstehen lassen.
Obere Enden der Reißverschlussbän-
11. Passe doppeln der zum Schluss nach innen falten
An den Passenteilen ohne Einlage und annähen.
(= innere Passenteile) die Schulter-
nähte steppen. Nahtzugaben ausein- 13. Seitennähte
anderbügeln. Die Zugabe der An- Vorderteil rechts auf rechts auf das
satzkanten nach innen umbügeln. Rückenteil legen, Seitennähte ste-
Innere Passe rechts auf rechts auf die cken. Steppen. Nahtzugaben ausein-
äußere Passe legen, Halsausschnitt- anderbügeln und versäubern.
Ärmeln und Armausschnitten treffen kanten aufeinanderstecken, genau
aufeinander (13). Dann das Schulter- in der Ansatznaht vom Paspel- 14. Ärmel
zeichen (Querstrich) der Ärmel- schrägstreifen steppen. Nahtzuga- Zum Einhalten der Ärmelkugel von
kugeln an den Schulternähten fest- • bis • zu beiden Seiten der mar-
stecken. Die Unterfäden der Steppli- 16 kieren Nahtlinie mit größter
nien festhalten und die Ärmelkugel Sticheinstellung steppen. Unterfä-
auf den Fäden zusammenschieben, den vorerst nicht anziehen.
bis sie in den Armauschnitt passt. Zugaben der unteren Ärmelkanten
Die restl. Ärmelkugel feststecken abschneiden. Einfasschrägstreifen
(14). Ärmel von der Ärmelseite aus (d) rechts auf rechts auf die unteren
einheften. Tunika anprobieren, den Ärmelkanten stecken, 1 cm breit
Ärmelsitz kontrollieren. Ärmel von feststeppen. Nahtzugaben in den
der Ärmelseite aus einsteppen, Einfass bügeln. Die Zugabe der
dabei über der Seitennaht beginnen. anderen langen Einfasskante nach
Damit sich der Heftfaden gut tren- innen umbügeln (18). Ärmel längs
nen lässt, dicht neben den Heftsti- falten, rechte Seite innen.
chen steppen. Die Nahtzugaben ver- Ärmelnähte stecken, fortlaufend die
säubern und in die Ärmel legen. schmalen Einfassenden aufeinander-
stecken, dabei die umgebügelten
9. Saum Einfasskanten noch einmal flach
Die Saumzugabe versäubern, nach nach unten legen. Steppen (19).
innen umbügeln. Saumkante von
rechts 7 mm breit absteppen. 18

B, Kleid mit Maxiblüten

Kleid wie bei A, Text 1, 2 und 4


nähen.

10. Paspel, Halsausschnitt 19


Den Schrägstreifen (c) für den Paspel
der Länge nach zur Hälfte falten, lin-
20
ke Seite innen. Bügeln. Schrägstrei- 17
fen rechts auf rechts so auf den Hals-

15 ben zurückschneiden (16). Passe


wenden, Kanten heften, der Paspel
steht 5 mm breit über (siehe Zeich-
nung 17). Innere Passe über den
Ansatznähten festheften, Armaus-
schnittkante sowie rückw. Kanten
aufeinanderheften. Halsausschnitt Nahtzugaben auseinanderbügeln
schmal absteppen. und versäubern. Einfass zur Hälfte
nach innen falten und über der
12. Bändchen Ansatznaht feststecken. Von der
An den Schrägstreifen für die Bänd- rechten Ärmelseite aus den Einfass
chen (a und b) die langen Kanten zwischen den Querstrichen schmal
5 mm breit nach innen umbügeln – feststeppen (20). Vom Gummiband 2
am besten geht's mit dem Schräg- Teile je 13 cm lang abschneiden und
bandformer (Prym). Bänder über in den Einfass einziehen, die Enden
den Passenansatznähten festste- feststecken und feststeppen. Restl.
cken, Kanten schmal feststeppen, Einfasskanten absteppen.
dabei wird die innere Passe mitge- Dann das Kleid wie bei A Text 8 und
fasst (17). 9 fertig nähen.

© Copyright 2008 by Verlag Aenne Burda S. 4 v. 6


burda Download E 971, Anleitung Tunikakleider S. 5 v. 6

C, getupfte Tunika Nadel mit dem Öhr voran durch das


Röllchen schieben (23). Bänder in die
Wie die gemusterte Tunika A, Text 1 Saumzugaben legen, die Enden
bis 6 nähen, jedoch eine Seitennaht durch die Ösen nach außen ziehen.
unterhalb der markierten Saumlinie Unter Ärmelkanten 1,5 cm breit 27 28
für den Gummidurchzug 2 cm lang absteppen, dabei die Saumzugaben
unterbrechen. feststeppen (24).
Die Kordelenden über die Band- Einfassschrägstreifen rechts auf
15. Bindebänder enden schieben. Die Bandenden ver- rechts auf die oberen Taschenkanten
Stoffstreifen (e) der Länge nach knoten. stecken, 1 cm breit feststeppen. Ein-
zur Hälfte falten, rechte Seite Ärmel wie bei Tunika A, Text 8 ein- fassstreifen nach oben bügeln. Die
innen. 3 cm neben der Bruchkante setzen. Enden um die Taschenkanten nach
und entlang einer schmalen Kante innen legen (28). Einfass um die obe-
steppen. Nahtzugaben zurück- 17. Saum, Gummidurchzug ren Kanten legen und eingeschlagen
Saumzugabe versäubern, nach innen über der Ansatznaht feststecken.
umbügeln und für den Gummidurch- Von der rechten Taschenseite aus
zug 2,5 cm breit absteppen. Gummi- genau in der Einfassansatznaht step-
band mit einer Sicherheitsnadel pen, dabei die innere Hälfte fest-
durch die offene Nahtstelle in der steppen.
Seitennaht in die Saumkanten ein- Taschen die Anstoßlinien treffend
ziehen. Enden aufeinandernähen. auf das Vorderteil stecken, 5 mm
21 breit feststeppen.

schneiden, an den Ecken schräg D, rotes Blümchenkleid Nahtreißverschluss und rückw. Mit-
abschneiden (21). Bänder wenden. telnaht sowie Schulternähte steppen
Bügeln. Die offenen Bandenden Kleid wie die Tunika A, Text 1 und 2 wie bei Tunika A, Text 3 und 4.
jeweils unterhalb der Passenan- nähen, beim Verteilen der Einreih-
satznaht auf die rückw. Armaus- weite das Vorderteil zwischen den 20. Kragen
schnittkanten heften. markierten Blendenanstoßlinien Kragenteile mit Einlage (= Unterkra-
glatt lassen. genteile) rechts auf rechts auf die
16. Ärmel Kragenteile ohne Einlage legen,
Zum Einhalten der Ärmelkugel von 18. Vordere Blende Kanten aufeinanderstecken und
• bis • zu beiden Seiten der mar- Blendenteile rechts auf
kieren Nahtlinie mit größter rechts aufeinander-
Sticheinstellung steppen. Unterfä- steppen, obere Kante
den vorerst nicht anziehen. Ärmel offen lassen. Nahtzu-
längs falten, rechte Seite innen. gaben zurückschnei- 29
Ärmelnähte stecken. Steppen. Naht- den (25). Blende wen-
zugaben auseinanderbügeln und den. Bügeln. Blende
versäubern. die Anstoßlinien tref-
Die Ösen wie im Schnitt eingezeich- fend auf das Vorderteil
net in die unteren Ärmelkanten ein- und die vord. Passe 25 -steppen, dabei die Ansatzkanten
nieten, dabei auf der Innenseite klei- stecken, 5 mm breit offen lassen. Nahtzugaben zurück-
ne mit Einlage verstärkte Stoffstücke feststeppen (26). schneiden, an den Rundungen ein-
mitfassen. schneiden (29). Kragenteile wenden.
Zugabe der unteren Ärmelkante ver- Bügeln. Kragenansatzkanten aufein-
säubern und nach innen umbügeln, 26 anderheften.
noch nicht feststeppen. Für das Blümchenkleid a lá Johanna
Die Bänder (f) der Länge nach zur Spitzenborte auf die Außenkanten
Hälfte falten, rechte Seite innen. der Kragenteile (Oberkragen) ste-
7 mm neben der Bruchkante step- cken, schmal feststeppen.
pen. Zum Wenden an einem Ende Kragenteile auf den Halsausschnitt
die Fäden nicht zu kurz abschnei- stecken, Unterkragenteile liegen
den. Fäden in eine Stopfnadel unten. Die vord. Kragenkanten tref-
fädeln und fest verknoten (22). fen an der vord. Mitte aneinander,
die rückw. Kragenkanten treffen an
die Reißverschlusszähnchen (30).
30
22
23
19. Taschen
Je 2 Taschenteile (Stoff und Garni-
24
turstoff) rechts auf rechts aufeinan-
dersteppen, obere Kanten offen las-
sen. Nahtzugaben zurückschneiden,
an den Rundungen einschneiden
(27). Taschen wenden. Bügeln. Zuga-
be der oberen Kante abschneiden.

© Copyright 2008 by Verlag Aenne Burda S. 5 v. 6


burda Download E 971, Anleitung Tunikakleider S. 6 v. 6

Ausschnittkanten verstürzen und 32 die rückw. Kanten der inneren Pas-


Seitennähte wie bei Tunika A Text 5 sen 5 mm vor den Schlitzkanten
und 6. Die Passe entlang den Ansatz- nach außen falten, an der Aus-
nähten nur schmal absteppen. schnittkante feststecken. Die
Schlitzzugaben vom Kleid nach
21. Ärmel- und Saumriegel außen falten und über dem Besatz
Riegel an der Umbruchlinie falten, liegend an der Ausschnittkante
rechte Seite innen. Kanten aufeinan- feststecken (siehe auch Zeichnung
dersteppen, dabei an der langen 9). Entlang den Arm- und Halsaus-
Kante ein Stück Naht zum Wenden und die offenen Kanten auf der schnittkanten steppen (33). Naht-
offen lassen. Nahtzugaben zurück- Nahtzugabe liegen. Von der linken zugaben zurückschneiden, an den
schneiden (31). Riegel wenden. Kleidseite aus die Armausschnitte Rundungen einschneiden. Passen
Bügeln. Riegel schmal absteppen, auf die Schrägstreifen steppen. und Schlitzzugaben nach innen
dabei die offene Nahtstelle zunä- Nahtzugaben zurückschneiden, ein- wenden. Passen über den Ansatz-
hen. Knopflöcher einnähen. Gerade schneiden (32). Schrägstreifen nach nähten feststecken, von Hand
Riegelenden jeweils die Ansatzlinien innen wenden. Kanten bügeln und annähen. Passen auf den Reißver-
treffend auf die linke Kleid- bzw. die schmal absteppen. schlussbändern eingeschlagen an-
linke Ärmelseite stecken. Riegelen- nähen.
den im Quadrat und über Kreuz Äußere Passenteile ansteppen wie
feststeppen. bei A Text 2, die Zugaben der seitl. 34
Passenkanten stehen an den
Armausschnitten über. Nahtreißver-
31 schluss und rückw. Mittelnaht wie
bei A, Text 3 nähen.

Die Knöpfe auf der rechten Kleid- 23. Passe doppeln, Schulternähte
bzw. Ärmelseite jeweils in der Mitte An den inneren Passenteilen die
der Steppkreuze annähen. Zugabe der Ansatzkanten und der
Schulterkanten nach innen umbü-
Dann das Kleid wie bei A Text 7 bis 9 geln. Innere Passenteile rechts auf
fertig nähen, der Gummidurchzug rechts auf die entsprechenden
am Ärmel entfällt. äußeren Passenteile legen, Hals-
und Armausschnittkanten aufein-
anderstecken. Am Halsausschnitt
E, Metallic-Kleid 35

Kleid wie die Tunika A, Text 1 einrei-


hen. Äußere rückw. Passen rechts auf
rechts auf die äußere vord. Passe
22. Seitennähte, Armausschnitte legen, Schulternähte stecken. Step-
Rückenteile rechts auf rechts auf das pen (34). Nahtzugaben auseinan-
Vorderteil legen, Seitennähte ste- derlegen und zwischen die Passen-
cken. Steppen. Nahtzugaben ausein- teile schieben. Die Schulternaht-
anderbügeln und versäubern. kanten der inneren Passen von
Schrägstreifen (h) zur Hälfte falten, Hand gegeneinandernähen (35).
linke Seite innen Bügeln. Schräg-
streifen rechts auf rechts so auf die Saumzugabe versäubern nach
Armausschnitte stecken, dass die innen umbügeln und von rechts
Bruchkante 1 cm breit im Teil liegt 33 7 mm breit feststeppen.

Copyright 2008 by Verlag Aenne Burda GmbH & Co. KG, Am Kestendamm 1, D-77652 Offenburg.
Sämtliche Modelle, Schnittteile und Zeichnungen stehen unter Urheberschutz, gewerbliches Nacharbeiten ist untersagt.
Der Verlag haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäße Handhabung des Schnitts, der Materialien,
unsachgemäße Ausführung der Tipps und Anleitungen oder unsachgemäße Nutzung der Modelle entstehen.