Sie sind auf Seite 1von 1

Studieren in Deutschland

Es gibt Fachhochschulen, wissenschaftliche Hochschulen

(Universitäten und Technische Hochschulen) sowie

Kunsthochschulen und Musikhochschulen. Das Studium an

Fachhochschulen ist berufsbezogener. Für das Studium an

Fachhochschulen und an den Universitäten braucht man das

Abitur. Für ein Studium an Kunsthochschulen und

Musikhochschulen oder für ein Sportstudium muss man außerdem

eine Aufnahmeprüfung ablegen. Um einen Studienplatz bewirbt

man sich bei der jeweiligen Hochschule, aber für einige Fächer

bestehen wegen der großen Nachfrage

Zulassungsbeschränkungen (Numerus Clausus), zum Beispiel für

Medizin, Wirtschaftswissenschaften oder Psychologie. In diesem Fall

muss man sich um einen Studienplatz bei der Zentralstelle für die

Vergabe von Studienplätzen (ZVS) (Zentralstelle für die Vergabe von

Studienplätze) In Dortmund bewerben. Und wie bewirbt man sich?

Man füllt einen Zulassungsantrag aus, außerdem legt man noch

andere Unterlagen vor, zum Beispiel Zeugnisse, Passfotos,

Krankenversicherung, Lebenslauf und anderes.