Sie sind auf Seite 1von 2

Prä p osi t i o n e n

ai> 8.3 Prä p ositio n e n mit A k k usa t iv


a 1a W elch e Be d e u tu n g h a b °n die Be p iele? M anch m al sind m e hrere m ö glich Kre u z e n Sie an.
a 1b M arkiere n Sie da> A r t ik e '. >rt od ^' . Pio no m ^ n n^ch d er Prä p ositio n.

„ Ort " .Zeit " andere


bis D er Zug f ä h rt b is H a m b urg. X
Tschüs, bis So n n ta g!
d urch Pe ter g e h t d urch d ie Tür.
Ich g e h e je d e n M org e n d urch d en Sta d tp ark.
Die H äuser w urd e n durch das F e u er zerst ört.
für „ W e r b e k o m m t das Sc h n itz e l? " - „D as ist f ü r m ic h . "
Elia m ach t f ü r drei W o ch en ein e n Sprachkurs.
V ie l frisch e Lu ft ist g u t f ü r d ich.
Ich bin f ü r d en V orschla g, d er g e f ä llt mir.
gegen Das A u t o f ä h rt g e g e n d en Bau m .
Ich bin g e g e n diese Po litik.
Ko m m e n Sie m org en g e g e n 10 Uhr.
ohne Pe ter ka n n o h n e Brille nich t g u t se h e n.
um Das A u t o f ä h rt sehr schnell um d ie Kurve.
W e n n es k a lt ist, sitz e n w ir u m d en O fe n.
D er Zu g f ä h rt u m 8.25 Uhr.
H a are sch n eid e n koste t u m die 20 Euro.

Die Prä p ositio n e n „ b is " , „ d u rc h " , „ f ü r " , „ g e g e n " , „ o h n e " , „ u m " , ha b en im m er


d en

„Bis " v e r w e n d e t m an n ur ohne A rti k el w o rt, mit A rti k el w ort v er w e n d e t man „ bis zu "
Der Zug fä hrt bis H am b urg. - Der Zug fä hrt bis zum Bahnh of Ham burg Alto na.
Tschüs, bis So nntag! - Tschüs, bis zum W ochenend e.

„ u m " + U hrzeit ist g e n a u, „ u m " + Zahl- o d er Z eit a n g a b e ist u n g e fäh r (u n g e nau):


Der Zug fä hrt um 8.2 5 Uhr.
Das Haus w urd e um 1950 g e baut. (= ein p aar Jahre f rü h er o d er später)
Haare schneid en kostet um die 2 0 Euro (= ein p aar Euro m ehr o d er w e nig er)

138
Prä p osi t i o n e n
8
U 1 W elche Prä p os'tio n p a ^ t? Erg ä n z e n Sie. bis A3
bis • du,rch d urch
ei ohne um

Du f ä h rst m it d em F a hrra d die Elb e entlang ( i ) t


(2) z ur b la u e n Brü ck e. Da ist ein kle in er
Park. Fahr (3) d en Park, zu m A usg an g
„S ü d t o r " . F ahr (4) das Tor, d ann stehst
d u v or ein e m gro ße n H aus. F a hr (5)
die Ecke, (6) z u r H a usnu m m er 12.
D ann ko m m ra u f, a b er b itte (7)
F a hrra d .

112 .um , b is " o d er „g e gs_n "? Erg ä n z e n Sie A2

• Hallo Sara. Ko m mst du m it ins Kin o? W ir g e h e n in „So m m er vorm B a lk o n " im M e tro p o l.


0 Wann g e h t ihr? Ich muss h e u t e b/s (1) sie b en arb e it e n .
• Wir gehen (2) viert e l nach n e un. D er Film d a u ert (3) e lf.
) Ja, das g e h t g u t, da bin ich (4) h alb z w ö lf zu H ause.

I U 3 fü r „ g e g e n " , .o h n e " ? Erg ä n z e n Sie die SarUe A2

1. mein Freund G uck m al, das ha b e ich für meinen Freund g e k a u ft.
2. die P rü fu n g Barb ara h a t vie l g e lern t.
3. Zucker Für mich ein e n K a ff e e b itte, a b er
4. der Schlüssel Ich bin aus d er W o h n u n g g e g a n g e n.
5. die Tür „ W as ist p assiert? " - „Ich bin g e ra n n t. "

Te m p oralan g a b en W elch e Prä p ositio n passt? A ch te n Sie a u f d en Kasus. A2

D er Tag fä n g t ja g u t a n. Sa bin e h a t
an bei nach um *
in rnit in d er ( 1) (die) N acht schlecht geschla-
fe n . A b er d er W e ck er lä u t e t (2)
(der) Morgen w ie im m er, (3) halb 7 U hr muss sie a u fst e h e n. Sie g e h t schn ell ins Bad
und duscht sich. (4) (d as) D uschen f ü h lt sie sich b esser und m acht sich ein Frü hstück.
Aber als sie g era d e (5) (d as) Frü hstück a n g e fa n g e n hat, lä u t e t das T e le f o n. Sa bin e
muss schon (6) 20 M in u te n in d er Firm a sein. Sie mag es nich t, w e n n sie
(7) (d as) Essen k e in e Z e it h a t und trin k t n ur schn ell ihre n K a ff e e .