Sie sind auf Seite 1von 3

Nachname, Vorname Datum

Lorenz, Hermann 12.06.2021

78 179 cm 87 kg
Jahre
Alter Größe Gewicht

Schreiben Sie Stichwörter:

Allergien/Unverträglichkeiten:
Allergie gegen Erdbeeren; die sich als Parästhesie und Ödem an der Zunge äußere (pelziges Gefühl)
Unverträglichkeiten wurden verneint.

Genussmittel / Drogen:
Nikotin: Nichtraucher st. 15 Jahren, früher ½ Pck. Zig. /Tag. mit 14-15 Jahren
Alkohol: 1 Glas Sekt oder Piccolo pro Wo.
Drogen:Er habe Cannabis (Joint) ein paar mal in der Jugend probiert

Sozialanamnese:
Er sei in Rente und ledig, habe früher als Schneider gearbeitet, lebe in einem Pflegeheim, habe keine Kinder

Familienanamnese:
Mutter: sei an Mammakarzinom (Brustkrebs) gestorben.
Vater: sei an Larynxkarzinom (Kehlkopfkrebs) gestorben.
1 Schwester: habe Apoplex (Schlaganfall) erlitten und leide an Hemiparese (Halbseitenlähmung). (Er habe „Sie ist
Nachzügler“ gesagt. Ich habe das im Protokoll nicht geschrieben und es wird im 3. Teil nicht gefragt.)
Medikamente:
Die Medikamentenanamnese ergab Einnahme und Anwendungen von:
Sinvastatin 40 mg Tab. 0-0-1
Ibuprofen 600 oder 800 mg Tab. b.B.
Augentropfen (der Name sei nicht bekannt) 2-3 mal pro Tag
Pantoprazol 20 mg Tab. 0-0-1
Movicol 1 Beutel (gegen Obstipation) b.B.

Schreiben Sie vollständige Sätze:

Aktuelle Beschwerden, vegetative Anamnese, Vorerkrankungen und Voroperationen:


Herr Lorenz ist 78-jähriger Patient, der sich bei uns Wegen seit einer Woche bestehenden, undulierenden Fiebers in
Höhe von max. 39,4 vorstellte.
Als Begleitsymptome nante er: Nachtschweiß, Lymphadenopathie(geschwollene Knoten) am Hals, Gewichtsverlust
von 7 Kilo innerhalb von 4 Wochen

Er berichtete dass er letzte Woche Grippe erlitten habe.


Er habe vor 2 Monaten Zystitis (Blasenentzündung) gelitten und dagegen habe er Antibiotikum eingenommen. Die
Medikamenten haben eine Linderung gebracht.
Des Weiten klagte er über meist unproduktiven Husten, selten mit Sputum seit langem ( wegen des Rauchens)
Die vegetative Anamnese ergab; Insomnie in Form von Durchschlafstörungen wegen der Nachtschweiß und
gelengentliche Obstipation (Verstopfung)
An Vorerkrankungen und Voroperationen seien folgende bekannt.
-Dyslipidämie (erhöchte Blutfettwerte), st. 5 Jahren
-Prostatahyperplasie(Prostatavergrößerung), st 15 Jahren
-Furunkel am Rücken,wird vor eine Woche chirurgische Inzision und Drainage beim Hausazt durchgeführt
-Discusprolaps, mit 55 J.
- chronische Konjunktivitis(Bindehautentzündung), seit langem
-er habe von der Treppen untergefallen: er musste im Krankenhaus bleiben ( ich habe darüber nicht tief gefragt aber
ich musste. Ich habe mein Fehler im 2. Teil bemerkt aber es war schon spät)
Verdachtdiagnose und Differentialdiagnose:
Die anamnestischen Angaben deuten am ehesten auf Hodgkin Lymphom hin.
Als Differentialdiagnose kommen in Betracht:
- Non-Hodgkin Lymphom
- Infektiose Mononukleose
- Tuberkulose

Prozedere und Therapie:

Zur weiteren Abklärung würde ich folgende Maßnahmen und Untersuchungen durchführen:
KU: Inspektion und Palpation des Halses, Auskultation des Herzens und der Lungen, Palpation des Bauches
Labor: BB, CRP, BSG, Sputumkultur
Röntgen des Thorax`
USG des Halses und Bauches
CT des Halses, des Thorax` und des Bauches
Lymphadenektomie und histologische Untersuchungen

Wenn meine V.D. bestätigt ist:


- Chemotherapie
- Radiotherapie

Im 3. Teil wurde mir gefragt:


- Warum haben Sie Hodgkin Lymphom gedacht?(undulierendes Fieber, Gewichtsverlust, Nachtschweiß, Husten
und Lymphadenopathie am Hals)
- Was erwarten Sie bei der Körperliche Unterschungen?
- Was ist die Unterschied zwischen maligne und infektiose Lymphadenopathie? (Konsistent: beim Lymphom
gummiartig und schmerzhafte Lymphadenopathie bei der Infektion)
- In Welche Korperteile erwarten Sie Lymphadenopathie in Hodgkin Lymphom? (Hals, Supraklavikular, Hilus,
Bauch) er wollte noch was(Inguinal) hören
- Welche andere Krankheiten verursachen Lymphadeopathie im Hilus? (Sarkoidose und Tuberkulose) (er habe über
Sarkoidose noch was gefragt aber ich konnte nicht geantworten.)
-
- Welche Organevergrößerungen auftreten im Hodgkin Lymphom? (Leber, Milz)
- Was ist Infektiose Mononukleose und in welche Alter sind diese Krankheiten (Infektiose Mononukleose Und
Hodgkin) häufig?
- Nach der Lymphadenektomie welche Untersuchung? Histologie oder Zitologie? und nach der Feinnadelbiopsie?
(Lymphadenektomie zur histologische Untersuchungen, FNP zur zitologische Untersuchungen.) (manchmal er hat
mir gefragt ob ich sicher bin obwohl meine Anwort richtig war. Und danach er hat “ja, richtig“ gesagt)
- Und natürlich ausfürliche Frage über die Anamnese.

Ich war sehr aufgeregt deswegen ich habe viele Fehler gemacht aber im 3. Teil die Prüferin hat mir gesagt dass ich
richtige Diagnose gestellt und Fachbegriffe benutzen habe und dass ich als medizinische Kentnisse gut bin. Ich denke
deswegen habe ich die Prüfung bestanden.