Sie sind auf Seite 1von 5

Korrekturanleitung

Armut macht dick und krank

Leseverstehen (Bearbeitungszeit: 60 Minuten)


Zu genaueren Erläuterungen siehe „Leitfaden DSH-Korrektur – LV“.

1. Ordnen Sie bitte die folgenden Überschriften den Abschnitten I bis VI zu.
Achtung: 2 Überschriften passen nicht! 4 Punkte

Überschrift
Abschnitt I d

Abschnitt II h

Abschnitt III b

Abschnitt IV g

Abschnitt V c

Abschnitt VI f

a und e passen nicht! > 0,5 Punkte pro richtiger Zuordnung (auch für die unpassenden)

2. Wovon hängen die Gewichtsunterschiede bei Kindern ab? (Abschnitt II)


Ergänzen Sie sinngemäß! Sie dürfen Wörter aus dem Text benutzen. 2 Punkte

Das Risiko von Übergewicht bei Kindern steigt, wenn sie in sozial benachteiligten Regionen
oder in sozial benachteiligten Familien leben.

3. Erklären Sie, welchen Einfluss die Eltern auf die Ernährung der Kinder haben!
Formulieren Sie um! 2 Punkte

Sie sind Vorbilder: Wenn sie sich ungesund ernähren, steigt das Risiko, dass die Kinder dies
auch tun.
4. Nennen Sie die Auswirkungen einer ungesunden Lebensführung auf Kinder und
Jugendliche! Sie dürfen die Wörter aus dem Text benutzen! 3 Punkte

 Zu wenig Schlaf
 Negative Auswirkungen auf die (schlechte) Gesundheit
 beeinträchtigte Konzentrationsfähigkeit
 erhöhte Neigung zu Infektionen
 Übergewicht

3 zur Auswahl, natürlich darf frei formuliert werden.

5. Fassen Sie Abschnitt IV zusammen! Formulieren Sie um! 3 Punkte

Mögliche Aspekte (je 1 Punkt):

 Kinder brauchen Bewegung


 Empfohlen: täglich 1 Stunde Sport
 Wie viel Sport Kinder treiben ist schichtenabhängig
 Grund: Kindern aus benachteiligten Familien haben keinen (weniger) Zugang zu
Sportanlagen, Vereinen etc.
 Folge: Sie bewegen sich weniger

6. Erläutern Sie, welche Rolle der Medienkonsum spielt! Formulieren Sie um! 3 Punkte

Wichtige Aspekte (je 1 Punkt):


 Medienkonsum beeinflusst Gesundheit (Wohlergehen/Übergewicht).
 Grund: Werbung führt zu ungesunder Ernährung.
 Besonders problematisch: Fernsehen während des Essens und im Kinderzimmer.

7. Was bedeutet „abfärben“ (Zeile 69/70) im Text? Kreuzen Sie an! 1 Punkt

 die eigene Farbe (unerwünscht) auf etwas anderes übertragen


X Einfluss auf jemanden/etwas ausüben
 sich negativ auf jemanden/etwas auswirken
 die Farbe verlieren
8. Welche Aussagen sind auf der Grundlage des Textes richtig, welche falsch? Wenn falsch,
bitte die richtige Aussage aus dem Text abschreiben! Sie müssen NICHT umformulieren!
2 Punkte

a. Präventionsprogramme zur Verbesserung des Gesundheitsverhaltens von Kindern waren


erfolgreich.
richtig  falsch X

Korrekt: Der Versuch (…) schlug leider weitgehend fehl.

b. Freunde und Familie haben keinen großen Einfluss auf das Gewicht und das Ausmaß
körperlicher Aktivität von Kindern.
richtig  falsch X

Korrekt: Der Einfluss des sozialen Umfelds ist nicht zu unterschätzen. / Kinder orientieren
sich sowohl mit ihrem Gewicht an Freunden und Familie als auch mit dem Ausmaß
körperlicher Aktivität.
Wissenschaftssprachliche Strukturen

I. Wortbildung

1. „Konzentrationsfähigkeit“ 1 Punkt
Fähigkeit zur Konzentration
Fähigkeit, sich zu konzentrieren

II. Verbalisierung/Nominalisierung

Obwohl Wissenschaftler die Lehrer schulten, waren die Auswirkungen auf die Kinder gering.
1 Punkt
Trotz (der/einer) Schulung der Lehrer durch Wissenschaftler waren …

III. Partizipialattribut in Relativsatz bzw. umgekehrt

1. Kinder aus benachteiligten Familien brauchen mehr Unterstützung. 1 Punkt

Kinder aus Familien, die benachteiligt sind, brauchen mehr Unterstützung.

benachteiligt werden = 1 Punkt


benachteiligt wurden/worden sind = 0,5 Punkte

2. Eine der Gesundheit schadende Lebensführung kann man nicht nur am Gewicht der
Kinder erkennen. 1 Punkt

Eine Lebensführung, die der Gesundheit schadet, kann man …

IV. Modalverben

1. Eine ungesunde Lebensführung kann man nicht nur am Gewicht der Kinder erkennen. 1 P.

Es ist möglich, eine ungesunde Lebensführung nicht nur am Gewicht der Kinder zu erkennen.

Es ist nicht nur möglich, eine ungesunde L. am Gewicht der Kinder zu erkennen.

Eine ungesunde Lebensführung lässt sich nicht nur am Gewicht der Kinder erkennen/ist nicht
nur … zu erkennen/erkennbar.

fähig/Fähigkeit = 0 Punkte
2. Kinder aus benachteiligten Familien müssen mehr Unterstützung durch die Politik
erhalten. 1 Punkt

Es ist notwendig/nötig/erforderlich, dass Kinder aus benachteiligten Familien mehr


Unterstützung erhalten.

haben … zu erhalten = 1 Punkt


Es besteht die Pflicht = 0 Punkte
Es ist besser = 0 Punkte

V. Aktivsätze - Passiv

1. Der Einfluss der Familie auf ihr Gesundheitsverhalten konnte analysiert werden. 1 Punkt

Man konnte den Einfluss der Familie auf ihr Gesundheitsverhalten analysieren.

der Einfluss = 0,5 Punkte


ohne Modalverb = 0 Punkte
kann = 0 Punkte

2. Obwohl die Wissenschaftler Lehrer schulten, waren die Auswirkungen auf die Kinder
gering. 1 Punkt

Obwohl Lehrer von den Wissenschaftlern geschult wurden, waren ….. .

worden sind: 0,5 Punkte, andere Tempora = 0 Punkte


Wissenschaftler = 0,5 Punkte
von Wissenschaftlern = 1 Punkt

VI. Worauf bezieht sich „dort“ in Zeile 29 und „das“ in Zeile 56?

Es sind offenbar das soziale Umfeld und die dort erlebten prägenden Lebensgewohnheiten.
1 Punkt
Dort bezieht sich auf „das soziale Umfeld“

Das führt dazu, dass sie sich weniger bewegen als ihre Altersgenossen aus wohlhabenderen
Familien. 1 Punkt

Das bezieht sich auf „Denn Kindern aus … oder zu Sportvereinen“