Sie sind auf Seite 1von 2

B. A. M.Sc.

(Kombi)
Promotion

INFORMATION & BERATUNG


Berufseinstieg
Studienfachberatung Druck- und Medientechnologie

Prof. Dr. Peter Urban


Raum: Campus Freudenberg, FL.1.07
Telefon: 0202 439–1028

Ziel: Master of Science (M. Sc.) purban@uni-wuppertal.de

Prof. Dr. Johannes Backhaus


Master-Thesis Raum: Campus Freudenberg, FL.1.06
Telefon: 0202 439–1032
jbackhaus@uni-wuppertal.de
n)
its sp ter

de te
s
un k
Ar tu me

st un
e

Sekretariat
t3 L 4S

be ng

Wahlpflicht und Projekt


Raum: Campus Freudenberg, FL.1.01
ich 120 er
0 eis
u

 technisch-wirtschaftliche
7
ts nd da


Telefon: 0202 439–1311
en wa ien

Wahlpflichtmodule Sprechzeiten: Mo – Fr 8:00 – 12:00 Uhr


LP uf ud
(1 ita lst

 Studien-/Projektarbeit
sekdmt@uni-wuppertal.de
Ze ge

pr
Re

 Projektseminar

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage


www.dmt.uni-wuppertal.de.
Management-Grundlagen

 Innovationsmanagement Aktuelle Änderungen finden Sie ggf. auf der ZSB-Homepage.


 Medienökonomie
Zentrale Studienberatung (ZSB)
Gaußstr. 20, 42119 Wuppertal Druck- und Medientechnologie
Technische Vertiefung Telefon: 0202 439-2595 Master of Science (M. Sc.)
und Erweiterung Informationszentrum
 Document Engineering Campus Grifflenberg, B.05.01
 Media Production Workflows www.zsb.uni-wuppertal.de
 Qualitätsmanagement/
Studieninteressierte mit ausländischer
Managementsysteme
Hochschulzugangsberechtigung:
 Vertiefung Color Management
Internationales Studierendensekretariat
RT

www.internationales.uni-wuppertal.de/incoming
A
ST

Persönliche Beratung

Herausgeber: Zentrale Studienberatung


WEITERE INFOS der Bergischen Universität Wuppertal

Formulare für das Online-Bewerbungsverfahren Für studiengangbezogene Inhalte


Foto: Forwardcom | sxc.hu

www.studierendensekretariat.uni-wuppertal.de ist die Studienfachberatung verantwortlich.


Fakultät für Elektrotechnik,
Dieser Studiengang Informationstechnik und
Prüfungsordnung und Modulhandbuch
trägt das Siegel des Medientechnik
https://bscw.uni-wuppertal.de/pub/bscw.cgi/d9586151/am14034.pdf Stand: Februar 2020 Akkreditierungsrates
PROFIL DES STUDIENGANGS Zur Prüfung der Zugangsvoraussetzungen wenden Sie sich bitte Projekt
via Zentrales Prüfungsamt an den zuständigen Masterprüfungsaus- Im dritten Semester bietet ein umfangreiches Projekt bzw. eine Stu-
Das modular strukturierte, viersemestrige Masterstudium vermittelt
schuss der Bergischen Universität: bremkamp@uni-wuppertal.de. dienarbeit die Gelegenheit zur Bearbeitung einer Aufgabe aus einem
den Studierenden vertiefte Grundlagen und ein ingenieurwissenschaft-
der Forschungsfelder des Medienbereiches. Ziel ist es, eigenständig
liches Methodenrepertoire für Aufgaben in Forschung, Entwicklung Die Online-Einschreibung für zulassungsfreie bzw. die Online-
eine Problemstellung zu entwickeln, zu strukturieren und zu einer wis-
und technischem Management. Bewerbung für zulassungsbeschränkte Masterstudiengänge erfolgt
senschaftlich fundierten Lösung zu führen. Begleitet wird das Projekt
über das Bewerbungsportal des Studierendensekretariats.
Schwerpunkte liegen dabei in der Medien-, Informations-, Kommu- durch ein Seminar mit dem Fokus, wissenschaftliche Methoden zu
nikations- und Printtechnologie. Fachliche Problemstellungen wer- Die Einschreibungsfristen enden jeweils am 15. April und am 15. Ok- erlernen und anzuwenden, ingenieurwissenschaftliche Fragestellun-
den häufig mit interdisziplinären Lösungsstrategien verfolgt, wobei tober. Studieninteressierte mit ausländischem Bachelorabschluss be- gen zu erarbeiten und Ergebnisse aufzubereiten und zu präsentieren.
oft innovative Lösungen an den Schnittstellen der Einzeldisziplinen werben sich zunächst über Uni-Assist e.V.: www.uni-assist.de.
Master-Thesis
(Ingenieurwissenschaft, Informatik, Wirtschaftswissenschaften etc.)
Mit der Master-Thesis – im vierten Semester – sollen die Studie-
entstehen. Die Forschung im Bereich der Medientechnik bezieht STUDIENINHALTE UND STUDIENVERLAUF
renden beweisen, dass sie innerhalb einer vorgegebenen Frist
sich häufig auf die Umsetzung neuer Erkenntnisse in die Praxis, un-
Die folgend benannten Module skizzieren den Studiengang und ver- von sechs Monaten eine ingenieurwissenschaftliche Problematik
ter Berücksichtigung der Wechselwirkungen zwischen technischen,
schaffen einen ersten Überblick über das Studium: selbstständig, unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden er-
organisatorischen und ökonomischen Erfordernissen. In diesem
Sinne ist der Studiengang Druck- und Medientechnologie im Profil Die folgenden Pflichtmodule bilden während der ersten beiden arbeiten können.

anwendungsorientiert. Semester die Grundlagen des Masterstudiengangs:

 Document Engineering
ABSCHLÜSSE UND PERSPEKTIVEN
Aufgrund der dynamischen Entwicklungen des Medienbereiches
Mit dem Abschluss Master of Science Druck- und Medientech-
werden einerseits Spezialisierungen gefördert, andererseits inter-  Media Production Workflows
nologie erhalten die Absolventinnen und Absolventen einen
disziplinäre Aspekte aus der angewandten Innovationsforschung ein-
 Qualitätsmanagement/Managementsysteme zweiten berufsqualifizierenden Abschluss mit einer wissenschaft-
bezogen. Dem starken Anwendungsaspekt im Bachelorstudium steht
im Masterstudium die Befähigung zur Entwicklung wissenschaftlicher  Vertiefung Color Management lich geprägten Vertiefung in Print- und Nonprint-Verfahren sowie
Technologiemanagement. Der Abschluss qualifiziert die Absol-
Erkenntnisse im Bereich der Verfahrensinnovationen und der Medien-  Innovationsmanagement
ventinnen und Absolventen für Positionen in Unternehmen und
technologie gegenüber. Die Befähigung zum selbstständigen Er-
 Medienökonomie Wissenschaft. Innerhalb der europäischen Länder, die ebenfalls
arbeiten wissenschaftlicher Inhalte unter Berücksichtigung komplexer
Wahlpflichtmodule nach dem Bologna-Modell ausbilden, ist der Abschluss wettbe-
Umsetzungsaspekte ist ein Ziel des Masters of Science.
Während der gesamten Studiendauer begleiten Wahlpflichtmodule werbsfähig und ermöglicht ebenso den beruflichen Start in anderen

ZUGANGSVORAUSSETZUNG die Studierenden entsprechend ihren individuellen Interessen und Ländern. Darüber hinaus stellt der Masterabschluss die Eingangs-
Studienausrichtungen. Sieben Module aus dem fachlichen und inter- qualifikation zur Promotion zum Dr.-Ing. dar.
UND BEWERBUNG disziplinären Angebot sind zu studieren:
Die Bewerbung ist zum Winter- und Sommersemester möglich.
 Vertiefung Print (verschiedene Module werden angeboten)
BERUFSFELDER
Der Studiengang Druck- und Medientechnologie baut auf dem Der gesamte Medien- und Kommunikationsbereich entwickelt eine
 Druckverfahrenstechnische Modelle
fachlich entsprechenden Bachelorabschluss Informationstechno- außerordentliche Nachfrage nach Fachspezialisten und Führungs-
logie und Medientechnologie (Profil Medientechnologie) auf und  Technisch-Wirtschaftliche Auslegung von Fertigungsanlagen kräften. Hier hat sich gezeigt, dass neben der Breite des Bedarfs
richtet sich vor allem an diese Absolventinnen und Absolventen  Digitale Fabrikplanung an Führungskräften im Bereich der mittelständischen Druck- und
sowie diejenigen des Kombinatorischen Bachelorstudiengangs mit Medienbranchen auch in der Spitze ein wachsender Bedarf an wis-
 Asset-Management
dem Teilstudiengang Druck- und Medientechnik. Auch Absolventin- senschaftlich ausgebildeten Expertinnen und Experten besteht. Die
nen und Absolventen anderer, vergleichbarer Bachelor-Programme  Spezifikation von Nonprint-Produkten entsprechende Nachfrage wird sich weiter erhöhen, da Medien-,
wie Elektrotechnik, Physik, Sicherheitstechnik oder ähnlicher Stu-  Ausgewählte Gebiete der Medientechnik Kommunikations- und Informationsprozesse immer stärker die Wert-
diengänge an anderen Hochschulen können den Zugang finden. schöpfungsprozesse in und zwischen Unternehmen durchdringen.
 Kommunikationssprachen in der Medienproduktion
Damit ergeben sich für die Masterabsolventinnen und -absolventen
Das Bachelorstudium muss mit der Gesamtnote 3,0 oder besser ab-
 Systemtechnik Druck- und Medientechnologie beispielsweise Führungspositionen
geschlossen worden sein. Weitere Informationen finden Sie auf der
 Ausgewählte Gebiete der Rechtswissenschaft (z.B. Patentrecht) in Medienunternehmen, in Forschung und Entwicklung von Herstel-
Website des Studiengangs: www.dmt.uni-wuppertal.de.
ler- und Zulieferunternehmen sowie Positionen in ingenieurwissen-
schaftlichen Forschungsinstitutionen und Hochschulen.
Druck- und Medientechnologie | Master of Science (M. Sc.)