Sie sind auf Seite 1von 3
DK 697.334-036 : 621.643.43 DEUTSCHE NORM November 1986 Kompensatoren aus elastomeren Verbundwerkstoffen (Gummikompensatoren) fur Wasser-Heizungsanlagen Bau- und Anschlu8maBe Compensators made of elastomeric compound materials (rubber-compensators) for warmwater-heating-plants; constructional and connecting sizes Compensateurs en élastomare armé pour installations de chautfage central & eau Chaude (joints d'expansion en élastomére); dimensions de la construction et de la connection Mage in mm 1 Anwendungsbereich und Zweck Diese Norm gilt fir die Bau-und AnschluBmaBe an Kompensatoren aus Elastomeren in Bala form, Der Kompensator besteht aus einem Gummikérper mit Festigkeitstrager und zwel Flanschen oder Gewindeanschlissen Die Kompensatoren kénnen auch it Verspannungen ‘oder Langenbegrenzem versehen sein. Kompensatoren nach dieser Norm sind fur den \Warmwasser-, Heizungs- und raumluttlechnischen Anlagenbau vorgesehen. Fortsetzung Seite 2 und 3 Normenausschus Heiz- und Raumlufttechnik (NH) im DIN Deutsches Institut fur Normung e.V. gira do Norman Gch Bah rag GMBH Bug yeteatafe 6000 etn 00 DIN 4809 Tel 2 Nov 1986 Progr 5 Seite 2 DIN 4809Tell 2 2. Austihrungsformen Die Kompensatoren brauchen der bildichen Darstellung nicht zu entsprechen; nurdie in Tabelle 1angegebenen MaBe sind ein zuhalten, ‘Schematische Darstellung von Kompensatoren mit Verspannungen und Lingenbegrenzern siehe DIN 4809 Teil 1. Form A Form B Balg mit drehbaren Flanschen fUr Durchsteckschrauben Balg mit drehbaren Flanschen mit Gewindeléchern laa ease nas ee Form ¢ Spee Serene Paiute at haisencga ar ouisancsamees A il UJ | it Lo! B Bild 3. ~~ 7 e : Balg mit Innen- oder AuBengewinde-AnschluB ——| Ul | fo A PA ils 4, Ke 4 | 3 MaBe, Bezeichnung DIN 4809 Tell2 Seite 3 Tabelle 1. _Kompensatormase Flansch- | Flansch- ] innen- | Bohrung | Gewinde- | Gewinde- | Wellen- | Lochkreis-| Anzahl durch- | dicke | durch- bohrung | anschlus | durch: | durch- | der DN | messer messor messer | messer | Schrauben| pd | dy a dy dy ds & 20 105 14 18 eM 25 78 - 4 Maz - 25 115 23 ot 105 85 32 140 29 oim | 130 100 4 40 150 16 36 etm | 140 110 50 165 45 G2 185 128 65 185 60, 18 M16 = 178. 148 80 200 78 = 180 160 100 85 - 210 180 128 250 18 120 7 240 210 : 150 285 148 5 275 240 175 315: 170 = 305 270 2 M20 200 340 20 15 | = 330 295, 250 395 2 245: - | 365 350 2 Zulissige Abweichungen fur .d,* durch Herstellungsvertahren bedingt: DN 20bis 150: 4 mm DN 175 bis 250: + Smm *) Abweichende Flanschkonstruktionen kénnen bel Nachweis der ausreichenden Fastigkelt durch de Prfstelle zugelas- sen Werden, 3.1 Bauldinge DieBaulange B; ergibt sichaus der Kompensator-Formund wird vom Hersteller festgelegt und in Masbiattern angege- ben. AuBerdem werden dort fur Form D die notwendigen AngchluBteile festgelegt Die Bauléngen sollen je nach Form 100mm nicht unter- schrelten und 200 mm nicht Uberschreiten, 3.2 Balgmate Die Kompensator-Balge sind so zu bemessen, da8 sie unter jeder zulassigen Beanspruchung bei Beachtung der Ein- bauanleitung nicht durch Befestigungsteile, Verspannun- gen oder Langenbegrenzer beschadigt werden kbnnen, Die Wello dos Balges soll nicht ber den Flanschdurchmesser hinausgenen. 3.8 FlanschanschiuB, Die Kompensatoren sind mit Flanschen vorzugsweise mit den GrundanschluBmagen nach DIN 2501 Teil 1 auszu- Zitierte Normen DIN ISO 228 Teil 1 rilsten, und 2war von Nennweite DN 20 bis DN475 nach PN 16 und ab DN 200 nach PN 10, Die Flanschdicke soll der Flanschdicke fUr Bérdolfiansche nach DIN 2642 entspre- cchen (siehe Tabelle 1) Die technischen Lieterbedingungen fr Stahifiansche missen DIN 2519 entsprechen, 3.4 GewindeanschluB Kompensatoren mit Gewindeanschlu8 milssen so aus- Ggefiihrt sein, dad das der Robrleitung zugeordnete Anschlu8gewinde ein Innen- oder AuBengewinde ist nach DINISO 228 Teil tundentsprechendTabelle i ausgefiirtist. 3.5 Bezeichnung Bezeichnung eines Kompensators fr Nennweite N20: Kompensator DIN 4809 — DN 80 4 Priifung Kompensatoren nach DIN 4809 Teil 1 unterliegen einer Eigen: und Fremduberwachung. Prifung und Kennzeich hung der Kompensatoren siehe DIN 4809 Teil 1 Rohrgewinde fir nicht im Gewinde dichtende Verbindungen; Bezeichnung, MaBe und Toleranzen DIN 2501 Tell1 —Flansche; Anschlufma6e DIN 2519, Stahiflansche: Technische Lieferbedingungen DIN 2642 Lose Flansche; Vorschwei8bérdel, Glatte Bunde, Nenndruck 10 DIN 4809 Teil 1 Kompensatoren aus elastomeren Verbundwerkstatfen (Gummikompensatoren) fir Wasser-Heizungs- aniagen; fGr eine maximale Betriebstemperatur von 100°C und einen zulassigen BetriebsUberdruck von 1Obar; Anforderungen und Priitung Internationale Patentklassi F teu 51/02 F28F 9/26