Sie sind auf Seite 1von 3

1. Schreiben Sie anders.

Beispiel : Ich esse zum Frühstück nur Obst Zum Frühstück esse ich nur Obst.

a. Mittags essen wir warm. Wir essen mittags warm.


b. Am Abend kocht Lars oft Fleisch. Lars kocht oft am Abend Fleisch
c. Oft esse ich Fleisch mit Gemüse Ich esse oft Fleisch mit Gemuese
d. Frau Helga geht am Nachmittag zum Markt Am Nachmittag geht Frau Helga
zum Markt
e. Am Wochenende essen wir Kuchen und trinken Tee. Wir essen Am Wochenende Kuchen
und trinken Tee

2. Ergänzen Sie den bestimmten Artikel im Akkusativ.


Beispiel : Wir essen viel Brot. Wir kaufen das Brot beim Bäcker.

1. Ich mag Käse. Ich kaufe der Käse auf dem Markt.
2. Obst schmeckt gut. Wir kaufen das Obst auf dem Markt.
3. Ich brauche Schinken. Ich kaufe der Schinken in der Metzgerei.
4. Wir essen gern Wurst. Ich kaufe die Wurst auch in der Metzgerei.
5. Am Wochenende essen wir Kuchen. Ich kaufe der Kuchen in der Bäckerei.

3. Welches Modalverb passt? Wählen Sie und ergänzen in der richtigen Form.
Beispiel : Wann musst du morgen zur Arbeit? (müssen/können)

1. Hast du Zeit? Dann koennen wir ins Cafe gehen. (müssen/können)


2. Tut mir leid, Kinder. Ihr muesst heute nicht lange schlafen.(wollen/können)
3. Ich will nicht zur Arbeit (wollen/müssen). Ich habe keine Lust.
4. Lena ist 5 Jahre alt und kann schon gut lesen. (können/müssen)
5. Was wollen wir gleich machen? Fernsehen oder Musik hören? (wollen/müssen)

4. Schreiben Sie die Sätze.


Beispiel : am Wochenende – wir – einkaufen – müssen.
Wir müssen am Wochenende einkaufen.

1. willst – du – am Abend – gehen – ins Kino - ? Willst du am Abend ins Kino gehen?
2. leider nicht – könnt – mitkommen – ihr - . Ihr koennt leider nicht mitkommen.
3. einen Termin – machen – ich – will – beim Arzt - . Ich will einen Termin beim Arzt
machen.
4. müssen – zu Hause – die Kinder – . Die Kinder muessen zu Hause.
5. du – anrufen – mich – kannst – um 22 Uhr - ? Kannst du mich um 22 Uhr anrufen?
5. Familie. Ergänzen Sie.
Beispiel : die Tochter von meinem Groβvater = meine Mutter

1. mein Bruder + meine Schwester = meine Geschwister


2. meine Oma + mein Opa = meine Grosseltern
3. mein sohn + meine Tochter = meine Kinder
4. mein Vater + meine Mutter = meine Eltern
5. der Sohn von meinem Vater = mein Bruder

6. Ein Termin beim Arzt. Ergänzen Sie die Ausdrücke.

guten Tag – morgen – Bis Donnerstag – einen Termin – Zeit – keine Zeit – um 9 Uhr –
arbeiten – nicht mehr

A : Praxis Dr. Fehdeler. Maria, guten Tag!


B : Guten Tag. Hier ist Winter. Ich habe heute (1) einen Termin. Aber ich habe (2) nicht
mehr
Haben Sie (3) morgen einen Termin?
A : Nein, morgen geht es leider (4) keine Zeit. Aber am Mittwoch (5) um 9 Uhr
Geht das?
B : Um 9 Uhr? Das geht leider nicht. Ich muss am Mittwoch (6) arbeite.
Und am Donnerstag?
A : Ja, haben Sie um 16 Uhr (7) Zeit.
B : (8) Bis Donnerstag Herr Winter. Auf Wiedersehen!
A : Auf Wiedersehen!

7. Ergänzen Sie haben und sein im Präteritum.

A : Wie war dein Wochenende?


B : Gut. Ich (1) hatte Geburtstag und (2) war mit Freunden in der Strandbar am
Rhein.
A : Oh, du (3) hattest Geburtstag? Herzlichen Glückwunsch! (4) warst du Spaβ in
der Strandbar?
B : Ja, es (5) war sehr schön und das Wetter (6) war super. Und du?
(7) Warst du am Samstag frei?
A : Ja, Petra und ich (8) waren bei meinen Eltern in München.

8. Schreiben Sie die Antworten wie im beispiel.


Beispiel : Wann hat Eva Geburtstag? - Am fünften Ersten. (5. Januar)

1. Wann fahrt ihr in Urlaub? Am dreissigsten Siebten.(30. Juli)


2. Wann gehen wir klettern? Am ersten Fuenften (1. Mai)
3. Wann ist der Ausflug von Ben? Am dritten Achten ( 3. August)
4. Wann kommt dein Bruder nach Berlin? Am einundzwanzigsten Zwoelften ( 21. Dezember)
5. Wann haben Sie Geburtstag? Am siebzehnten Vierten (17. April)

9. Schreiben Sie Sätze.


Beispiel : Wir – mitbringen – Marta – Blumen
Wir bringen Martha Blumen mit.

1. Ich – heute – mitkommen – nicht = Ich kommen nicht heute


mit.
2. Er – seine Freundin – um 12.45 Uhr – abholen = Er holen um 12.45 Uhr
seine Freundin ab.
3. Der Film – anfangen – um 20.30 Uhr = Der Film fangen um 20.30
Uhr an.
4. Leni und Mark – für das Fest – am Samstag – einkaufen = Leni und Mark kaufen fuer
das Fest am Samstag ein.
5. Ihr – einladen – viele Freunde = Ihr laden viele Freunde ein.

10. Schreiben Sie Formell und Informell.

Nummer Uhrzeit Formel Informell


1 20.45 Es ist acht Uhr fuenfundvierzig Es ist Viertel vor neun
2 06.35 Es ist sechs Uhr fuenfunddreissig Es ist fuenf nach halb sieben
3 19.15 Es ist sieben Uhr fuenfzehn Es ist Viertel nach sieben
4 22.45 Es ist zehn Uhr fuenfundvierzig Es ist Viertel vor elf
5 21.35 Es ist neun Uhr fuenfunddreissig Es ist fuenf nach halb zehn

Das könnte Ihnen auch gefallen