Sie sind auf Seite 1von 1

Kreuze an. Immer nur eine Möglichkeit ist richtig.

1. Das Lama stand vor dem Friseurgeschäft, a) als er das Lama entdeckte.
b) als er die Dame sah.
a) als das Wetter schlecht war. c) als die Kabine leer war.
b) als es kalt war und schneite. d) als das Lama nach hinten lief.
c) als es kalt und sonnig war.
d) als es warm war und regnete.
8. Als der Chef das Wort „Lama“ hörte,

2. Der Zirkus brauchte a) verstand er nichts.


b) verstand er das Wort falsch.
a) Geld für das Winterquartier. c) verstand er alles.
b) Geld für das Friseurgeschäft. d) verstand er den Friseurjungen.
c) Geld für die Artisten.
d) Geld für das Lama.
9. Als der Chef mit Fritz sprach,

3. Der Zirkusmann hatte große Sorgen, a) war er freundlich.


b) lachte er.
a) weil er kein Geld für Kaffee hatte. c) war er streng.
b) weil die Leute keine Zeit hatten. d) schrie er laut.
c) weil er das Lama verkaufen wollte.
d) weil er kein Futter kaufen konnte.
10. Dem Lama gefiel es gut,

4. Die Kinder zogen ihre Eltern zum Lama, a) als Fritz das Fell schön machte.
b) als der Friseur das Fell wusch.
a) denn sie wollten mit dem Lama spielen. c) als Fritz Locken machte.
b) denn sie wollten das Lama streicheln. d) als Fritz dem Friseur das Fell wusch.
c) denn sie wollten das Lama füttern.
d) denn sie wollten auf dem Lama reiten.
11. Die Leute fanden das Lama toll,

5. Das Lama stand allein vor dem Friseurgeschäft, a) weil das Fell Locken hatte.
b) weil Fritz fantastisch aussah.
a) als eine Frau aus dem Geschäft kam. c) weil es viele Haare hatte.
b) als eine Frau vorüberging. d) weil es freundlich war.
c) als eine Frau die Tür aufmachte.
d) als eine Frau Kaffee trinken wollte.
12. Fritz war glücklich,

6. Der Friseur konnte das Lama nicht sehen, a) denn sein Chef kapierte nichts.
b) denn die Leute fanden seine Arbeit toll.
a) weil er hinten im Geschäft stand. c) denn er bekam viel Geld.
b) weil er in der Kabine stand. d) denn die Kinder gaben Geld für Futter.
c) weil es allein in der Kabine stand.
d) weil die Kabine leer war.

7. Der Friseurjunge rief seinen Chef,