Sie sind auf Seite 1von 3

. What are contact languages?

Contact languages are new languages that have emerged in situations in which the repertoires of
languages available to the people in contact did not provide a sufficiently effective tool for
communication.

Alle drei Arten von Kontaktsprachen – Pidgins, Kreolen und gemischte Sprachen – haben
bestimmte Merkmale: Sie sind neue Sprachen, sie entstanden in der Regel innerhalb von ein oder
zwei Generationen, und sie enthalten wichtige strukturelle Komponenten, die auf mehr als eine
einzige Ahnensprache zurückverfolgt werden können. Letzteres ist im Mittelpunkt des historischen
sprachlichen Ansatzes, bei dem Kontaktsprachen dadurch identifiziert werden, dass ihr Lexikon
und ihre grammatikalischen Strukturen nicht alle in erster Linie auf dieselbe Ausgangssprache
zurückgeführt werden können (Thomason 2001: 158).

In diesem Band betrachten wir zwei zusätzliche Arten von Kontaktsprachen. Multiethnolects sind
neue Sorten, die unter einer zweiten Generation von Einwanderern entstanden sind, in der Regel
in städtischen Umgebungen. Diejenigen, die uns heute bekannt sind, sind relativ junge Sorten, die
von jungen Menschen verwendet werden. An dieser Stelle ist es schwierig vorherzusagen, ob
Multiethnolects das Potenzial haben, sich zu neuen unabhängigen Sprachen zu entwickeln.
Schriftliche Mischsprachen haben dagegen eine dokumentierte Geschichte von mindestens 5.500
Jahren – das Alter der bezeugten Mischung einer Form von Akkadisch in schriftlichen Dokumenten
aus Amarna.

2. Arten von Kontaktsprachen

Im Allgemeinen kann jede Verwendung


einer Sprache oder Sorte in einer
Kontaktsituation als Kontaktsprache
bezeichnet werden. Da wir uns
jedoch für den Zusammenhang
zwischen sozialen, kognitiven und
historischen Umständen und den
strukturellen Eigenschaften von
Sprachen interessieren, die sich
aus dem Kontakt ergeben, werden
einige Arten von Kontaktvarianten
in diesem Band nicht behandelt.
Eine Verkehrssprache ist
beispielsweise eine Sprache, die
von verschiedenen
Bevölkerungsgruppen verwendet wird,
um die Kommunikation über
Sprachgrenzen hinweg zu
ermöglichen. Die Rolle des
Englischen bei internationalen
Konferenzen kann als
„Verkehrssprache“ angesehen werden.
Es gibt viele regionale
Verkehrssprachen wie Tok Pisin in
Neuguinea. Einige Verkehrssprachen
vereinen internationale Gruppen und
Verbände, wie bei der Verwendung
von Französisch bei Treffen der
Frankophonie, der Vereinigung der
frankophonen Staaten. Akkadian war
eine Verkehrssprache in
Mesopotamien und im alten Nahen
Osten, und der Fachbegriff

Insgesamt werden welweit etwa drei Dutzend romanischbasierte Kreolsprachen angesetzt,


die vor allem in der Karibik, im Indischen Ozean und in den portugiesischsprachigen
Ländern Afrikas gesprochen werden den.

Die bedeutendste Gruppe bilden mitca. 9 Mio. Sprechern die französischbasierten


Kreolsprachen; sie sind unter anderen in den französischen DOM, in Haiti und in
Louisiana, auf den Seychellen und auf Mauritius in Gebrauch. Eine auf dem Spanischen
(und wohl auch auf dem Portugiesischen) basierende Kreolsprache ist das Papiamentu,
das auf den Karibikinseln Curacao, Aruba und Bonaire von ca. 250000 Menschen
gesprochen wird.

https://apics-online.info/

https://www.sprachenlernen24.de/blog/kreolsprachen-pidgin-kreol/: aquí encuentro los dos


ejercicios

link para tercera respuesta: https://apics-online.info/contributions/47

 Englisch
 Niederländisch
 In Portugal ansässig
 Spanisch
 In Frankreich ansässig
 Arabisch
 Bantu-basiert
 Malaiisch
 Andere

Das könnte Ihnen auch gefallen