Sie sind auf Seite 1von 9

Das Morgengedenken

(Adkhar al sabah)

Wahrlich, in der Schöpfung der Himmel und der Erde und in dem Wechsel der Nacht und
des Tages, liegen wahre Zeichen für die Verständigen, die Allahs gedenken im Stehen und
im Sitzen und (Liegen) auf ihren Seiten.
[3:190-191]

Dieses Gedenken bzw. Dhikr ist die Quelle der Kraft für den Gläubigen. Laut einem Hadith
Qudsi sagt Allah: „Ich bin mit meinem Diener, solange er Meiner gedenkt.“

Der Prophet (salallahu alaihi wa salam) sagte: „Diejenigen, die ins Paradies eintreten, werden
nichts was sie in diesem Leben taten bedauern, bis auf die Momente, die sie ohne dem
Gedenken an Allah verbracht haben.“

Von Anas als Marfuu‘: „Dass ich mit Menschen zusammensitze, die Allah vom Morgengebet
bis zum Sonnenuntergang gedenken, ist mir lieber, als vier von den Kindern Ismails zu
befreien. Und dass ich mit Menschen zusammensitze, die Allah vom Asrgebet bis zum
Sonnenuntergang gedenken, ist mir lieber, als vier zu befreien.“
Berichtet von Abu Dawud, wurde von Al-Albani als hasan eingestuft.

www.meine-welt-mit-islam.blogspot.com
Ayat al Kursi (Sura 2 Al-Baqara, Aya 255):
Allahu la ilaha illa huwa al-hayyu Al-Qayyum La ta’khudhudu sinatun wa la nawm Lahu ma
fi as-samawati wa ma fi al-ard Man dha al-ladhi yashfa’u indahu illa bi’idhni Ya’alamu ma
bayna aydihim wa ma khalfahum Wa la yuhituna bishayÄin min ilmih illa bima sha’a
Wasi’a kursiyuhu as-samawati wa al-ard Wa la ya’uduhu hifdhuhuma wa huwa al-aliyu al-
adhim.

Allah - es gibt keinen Gott außer Ihm, dem Lebendigen, dem aus Sich selbst Seienden und Allerhaltenden.
Schlummer ergreift Ihn nicht noch Schlaf. Sein ist, was in den Himmeln und was auf Erden ist. Wer ist es, der bei
Ihm Fürbitten will, es sei denn mit Seiner Erlaubnis? Er weiß, was vor ihnen ist und was hinter ihnen; und sie
begreifen nichts von Seinem Wissen, außer was Ihm gefällt. Sein Thron umfasst die Himmel und die Erde; und
ihre Erhaltung beschwert Ihn nicht; und Er ist der Erhabene, der Große.

(„Wer diese Aya am Morgen rezitiert, wird vor den Djinn beschützt, bis er in den Abend
eintritt und wer ihn am Abend rezitiert, wird vor ihnen beschützt, bis er in den Morgen
eintritt.“ Berichtet von al-Hakim und von Al-Albani als sahih eingestuft.)

3 Mal Sura al-Ikhlaas (112):


Bismillahir-rahmanir-rahim In Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen
Qul huwa Allahu ahad Sprich: „Er ist Allah, ein Einer,
Allahu as-samad Allah, der Überlegene.
Lam yalid wa lam yulad Er hat nicht gezeugt und ist nicht gezeugt worden,
Wa lam yakun lahu kufuan ahad. und niemand ist Ihm jemals gleich.

3 Mal Sura al-Falaq (113):


Bismillahir-rahmanir-rahim In Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen
Qul a’udhu birabbi al-falaqi Sprich: Ich nehme Zuflucht beim Herrn des Tagesanbruchs
Min sharri ma khalaqa Vor dem Übel dessen, was Er erschaffen hat,
Wa min sharri ghasiqin idha waqaba und vor dem Übel der Dunkelheit, wenn sie zunimmt
Wa min sharri an-naffathati fi al-uqadi und vor dem Übel der Knotenanbläserinnen
Wa min sharri hasidin idha hasada. und vor dem Übel eines (jeden Neidenden, wenn er
neidet).

3 Mal Sura an-Nas (114):


Bismillahir-rahmanir-rahim In Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen
Qul a’udhu birabbi an-nas Sag: Ich nehme Zuflucht beim Herrn der Menschen,
Maliki an-nas dem König der Menschen,
Ilahi an-nas dem Gott der Menschen,
Min sharri al-waswasi al-khannasi vor dem Übel des Einflüsterers, des Davonschleichers
Al-ladhi yuwaswisu fi sudurin an-nas der in die Herzen der Menschen einflüstert,
Mina al-Djinnati wa an-nas von den Djinn und den Menschen.

(„Wer dies drei Mal rezitiert, wenn er in den Morgen und den Abend eintritt, wird vor allen
Dingen beschützt.“ Berichtet von Abu Dawud und at-Tirmidhi.)

www.meine-welt-mit-islam.blogspot.com
Asbahna wa asbaha-l-mulku lillahi,
wa-l-hamdulillahi, la ilaha illallahu
wahdahu la sharika lahu, lahu-l-mulku
wa lahu-l-hamdu wa huwa ala kulli
shay’in qadir, rabbi as’aluka khayra
ma fi hadha-l-yawmi wa khayra ma
ba’dahu, wa a’udhu bika min sharri ma
fi hadha-l-yawmi wa sharri ma
ba’dahu, rabbi a’udhu bika mina-l-
kasali, wa su’i-l-kibari, rabbi a’udhu
bika min adhabin fi-n-nari wa adhabin
fi-l-qabri.

Wir sind in den Morgen eingetreten, und die


Herrschaft Allahs ist auch in den Morgen
eingetreten, und alles Lob gebührt Allah. Es gibt
keine Gottheit außer Allah alleine, Er hat keinen
Partner, Ihm gehört die Herrschaft und Ihm
gehört das Lob, und Er ist über alle Dinge mächtig. Mein Herr, ich bitte Dich um das Gute dieses Tages und das
Gute dessen, was ihm folgt, und ich suche Zuflucht bei Dir vor dem Übel dieses Tages und dem Übel dessen, was
ihm folgt. Mein Herr, ich suche Zuflucht bei Dir vor Trägheit und dem niedrigsten Greisenalter. Mein Herr, ich
suche Zuflucht bei Dir vor der Pein des Höllenfeuers und der Pein des Grabes.

Allahumma bika asbahna, wa bika amsayna, wa bika nahya, wa bika namutu wa ilayka-n-
nushur.

Oh Allah, durch Dich haben wir den Morgen erreicht und durch Dich haben wir den Abend erreicht, durch Dich
leben und sterben wir, und zu dir ist die Auferstehung (Rückkehr).

Allahumma anta rabbi la ilaha illa anta, khalaqtani wa ana abduka, wa ana ala ahdika wa
wa’dika mastata’tu, a’udhu bika min sharri ma sana’tu, abu’u laka bini’matika alayya, wa
abu’u bidhanbi faghfir li fa’inahu la yaghfiru-dh-dhunuba illa anta.

Oh Allah, Du bist mein Herr, es gibt keine Gottheit außer Dir. Du hast mich erschaffen, und ich bin Dein Diener.
Und halte, was ich Dir gelobt und Dir versprochen habe, so gut ich kann. Ich suche Zuflucht bei Dir vor dem Übel,
dass ich tat. Ich erkenne Deine Gaben für mich an und ich erkenne meine Sünden an. So vergib mir, denn
niemand vergibt Sünden außer Dir.

(„Wer dies aus Überzeugung sagt, wenn er in den Abend eintritt und in dieser Nacht stirbt,
kommt ins Paradies. Das Gleiche gilt, wenn er in den Morgen eintritt.“ Berichtet von al-Bukhari.)

www.meine-welt-mit-islam.blogspot.com
4 Mal:
Allahumma inni asbahtu ushiduka wa ushidu hamalata
arshika, wa mala’ikataka wa djami’a khalqika, annaka anta-
l-lahu la ilaha illa anta wahdaka la sharika lak, wa anna
muhammadan abduka wa rasuluka.

Oh Allah, wahrlich, ich habe den Morgen erreicht, und ich nehme Dich, und
ich nehme die Träger Deines Thrones, Deine Engel und Deine gesamte
Schöpfung als Zeugen (dafür), dass Du Allah bist, es gibt keine Gottheit
außer Dir allein, nichts ist Dir gleich, und dass Muhammad Dein Diener und
Gesandter ist.

(„Wer dies viermal sagt, wenn er in den Morgen und den


Abend eintritt, den rettet Allah vor dem Höllenfeuer.“ Berichtet
von Abu Dawud und al-Bukhari.)

Allahumma ma asbaha bi man ni’matin aw bi’ahadin min khalqika faminka wahdaka la


sharika laka, falaka-l-hamdu wa laka-sh-shukru.

Oh Allah, was mich oder irgendetwas von Deiner Schöpfung an Gunsterweisung am Morgen erreicht hat, ist von
Dir alleine, nichts ist Dir gleich, Dein ist alles Lob und Dein ist aller Dank.

(„Wer auch immer dies am Morgen sagt, hat wahrlich seinen morgendlichen Dank
dargeboten; wer auch immer dies am Abend sagt, hat wahrlich seinen nächtlichen Dank
dargeboten.“ Berichtet von Abu Dawud, an-Nasaa’i und ibn Hibban.)

3 Mal:
Allahumma afini fi badani, allahumma afini fi
sam’i, allahumma afini fi basari, la ilaha illa
anta.
Allahumma inni a’udhu bika mina-l-kufri, wa-
l-faqri, a a’udhu bika min adhabi-l-qabri, la
ilaha illa anta.

Oh Allah, bewahre meinen Körper, bewahre mein


Gehört, bewahre mein Sehvermögen (vor Krankheit und
Schwäche=. Es gibt keine Gottheit außer Dir.

www.meine-welt-mit-islam.blogspot.com
Oh Allah, ich suche Zuflucht bei Dir vor Unglauben und Armut und vor der Pein im Grab. Es gibt keine Gottheit
außer Dir.

7 Mal:
Hasbiya-l-lahu la ilaha illa huwa alaihi tawakkaltu wa huwa rabbu-l-arshi-l-adhim.

Mein Genüge ist Allah. Es gibt keine Gottheit außer Ihm. Auf Ihn verlasse ich mich, und Er ist der Herr des
gewaltigen Thrones.

(„Wer auch immer dies sieben Mal am Morgen und am Abend sagt, den schützt Allah vor den
Angelegenheiten, die ihn im Diesseits und im Jenseits bekümmern.“ Berichtet von Ibn-As-Sunni und
abu Dawud.)

Allahumma inni as’aluka-l-afwa wa-l-afiyata fi


dunya wa-l-akhirah, allahumma inni as’aluka-l-
afwa wa-l-afiyata: fi dini wa dunyaya wa ahli,
wa mali, allahumma stur awrati, wa amin
raw’ati, allahumma hfadhni min bayni
yadayya, wa min khalfi, wa an yamini, wa an
shimali, wa min fawqi, wa a’udhu
bi’adhamatika an ughtala min tahti.

Oh Allah, ich bitte Dich um Vergebung und Wohlbefinden


im Diesseits und im Jenseits. Oh Allah, ich bitte Dich um
Vergebung und Wohlbefinden in meiner Religion, meinem
Diesseits, meiner Familie und meinem Vermögen. Oh
Allah, bedecke meine Schwächen und beruhige meine
Ängste. Oh Allah, bewahre mich vor dem, was vor mir ist, was hinter mir ist, was zu meiner Rechten, was zu
meiner Linken und was über mir ist. Ich suche Zuflucht bei Deiner Erhabenheit vor plötzlichem Unheil unter mir.

Allahumma alima-l-ghaybi wa-sh-shahadati fatira-s-samawati wa-l-ard, rabbi kulli shay’in


wa malikahu, ashadu an la ilaha illa anta, a’udhu bika min sharri nafsi, wa min sharri-sh-
shaytani wa shirkihi, wa an aqtarifa ala nafsi su’an, aw adjurahu ila muslim.

Oh Allah, Kenner des Verborgenen und des Offenkundigen, Schöpfer der Himmel und der Erde, Herr aller Dinge
und ihr Herrscher. Ich bezeuge, dass es keine Gottheit gibt außer Dir. Ich suche Zuflucht bei Dir vor meinem
eigenen Übel und vor dem Übel und dem Shirk des Shaytan und vor dem Begehen von Falschem gegen meine
Seele und davor, dies einem Muslim zuzufügen.

www.meine-welt-mit-islam.blogspot.com
3 Mal:
Bismillahi-l-ladhi la yadurru ma’a ismihi shay’un fi-l-ardi wa la fi sama’i wa huwa-s-sami’u-
l-alim.

In Namen Allahs, mit Dessen Name nichts auf der Erde und im Himmel schaden kann, und Er ist der Allsehende,
der Allwissende.

(„Wer dies dreimal am Morgen und dreimal am Abend sagt, dem kann nichts schaden.“
Berichtet von Abu Dawud und At-Tirmidhi.)

3 Mal:
Raditu billahi rabban, wa bil’islami
dinan, wa bi muhammadan
(salallahu alaihi wa salam) nabiyan.

Ich bin zufrieden mit Allah als Herrn, mit


dem Islam als Religion und Muhammad
(Allahs Frieden und Segen auf ihm) als
Propheten.

(„Wer dies dreimal am Morgen und


dreimal am Abend sagt, der kann
sicher sein, dass Allah am Tag der
Auferstehung mit ihm zufrieden sein
wird.“ Berichtet von Ahmad, An-Nasaa’i,
Abu Dawud und At-Tirmidhi.)

Ya hayyu ya qayummu birahmatika astaghitu aslih li sha’ni kullahu wa la taklni ila nafsi
tarfata aynin.

Oh Lebendiger, Oh beständiger, durch Deine Barmherzigkeit suche ich Beistand, verbessere alle meine
Angelegenheiten und überlasse mich nicht einen Augenblick mir selbst.

www.meine-welt-mit-islam.blogspot.com
Asbahna wa asbaha-l-mulku lillahi rabbi-l-alamina, allahumma inni as’aluka khayra hadha-
l-yawmi fathahu, wa nasrahu wa nurahu, wa barakatahu, wa hudahu, wa a’udhu bika min
sharri ma fihi wa sharri ma ba’dahu.

Wir sind in den Morgen eingetreten und die Herrschaft Allahs, des Herrn der Welten, ist auch in den Morgen
eingetreten. Oh Allah, ich bitte Dich um das Gute dieses Tages, seinen Sieg und seinen Triumph, sein Licht, seinen
Segen und seine Rechtleitung. Ich suche Zuflucht bei Dir vor dem Übel dieses Tages und dem Übel das ihm folgt.

Asbahna ala fitrati-l-islami wa ala kalimati-l-ikhlasi, wa ala


dini nabiyyina muhammadin (salallahu alaihi wa salam), wa
ala millati abina ibrahima, hanifan musliman wa ma kana
mina-l-mushrikin.

Wir sind mit der Fitrah (natürliche Veranlagung) des Islam in den Morgen
eingetreten, und mit dem Wort der Aufrichtigkeit und mit der Religion
unseres Propheten Muhammad (Allahs Frieden und Segen auf ihm) und der
Religion unseres Vaters Ibrahim (Abraham), der ein Anhänger des rechten
Glaubens war, einer, der sich Allah ergeben hat, und er gehörte nicht zu
den Götzendienern.

100 Mal:
Subhana-l-lahi wa bihamdihi.

Gepriesen sei Allah und Lob sei ihm.

(„Wer dies 100 Mal am Morgen oder am Abend sagt, dem wird am Tag der Auferstehung
niemand mit etwas Besserem kommen, außer jemand, der das gleiche oder mehr gesagt
hat.“ Berichtet bei Muslim.)

10 Mal oder 1 Mal bei Trägheit:


La ilaha illallahu, wahdahu la sharika lahu, lahu-l-mulku wa lahu-l-hamdu, wa huwa ala
kulli shay’in qadir.

Es gibt keine Gottheit außer Allah, dem Einzigen, Der keinen Partner hat. Sein sind die Herrschaft und das Lob,
und Er ist über alle Dinge mächtig.

www.meine-welt-mit-islam.blogspot.com
100 Mal am Morgen:
La ilaha illallahu, wahdahu la sharika lahu, lahu-l-mulku wa lahu-l-hamdu, wa huwa ala
kulli shay’in qadir.

Es gibt keine Gottheit außer Allah, dem Einzigen, Der keinen Partner hat. Sein sind die Herrschaft und das Lob,
und Er ist über alle Dinge mächtig.

(„Wer dies 100 Mal am Tag sagt, ist wie jemand, der zehn Sklaven befreit. Ihm werden 100
Hasanat aufgeschrieben und 100 Sünden erlassen und dies ist den ganzen Tag ein Schutz für
ihn, bis zum Abend. Niemand kommt mit etwas Besserem als er, außer jener, der mit mehr
kommt.“ Berichtet von al-Bukhari und Muslim.)

3 Mal am Morgen:
Subhana-l-lahi wa bihamdihi: adada khalqihi wa rida nafsihi, wa zinata arshihi wa midada
kalimatihi.

Gepriesen sei Allah und Lob sei Ihm gemäß der Anzahl Seiner Geschöpfe und Seines Wohlgefallens und mit dem
Gewicht Seines Thrones und der Tinte Seiner Worte.

Allahumma inni as’aluka ilman nafi’an, wa rizqan tayyiban, wa amalan mutaqabbalan.

Oh Allah, ich bitte dich um nützliches Wissen, gute Versorgung und angenommene Taten.

100 Mal am Tag:


Astaghfirullah wa atubu ilayh.

Ich bitte Allah um Vergebung und ich bereue bei ihm.

10 Mal:
Allahumma salli wa sallim ala nabiyyina muhammadin.

Oh Allah, Segen und Frieden auf unserem Propheten Muhammad.

www.meine-welt-mit-islam.blogspot.com
(„Wer 10 Mal am Morgen und 10 Mal am Abend Segenswünsche für mich spricht, den wird
meine Fürsprache am Tag des Gerichts erreichen.“ Berichtet von Al-Tabarani mit zwei Isnad, von
denen einer gut ist.)

www.meine-welt-mit-islam.blogspot.com