Sie sind auf Seite 1von 1

Besondere Gruppen der regelmäßigen Verben

- Zu den regelmäßigen Verben gehören auch einige Gruppen von Verben, die in ihrer
Tempusbildung einige Besonderheiten aufweisen.

1. Einige Verben verändern ihren Stammvokal , sie haben im Präsens ein -e , im Präteritum und
im Partizip II jedoch ein – a.
Präsens – e / Präteritum und Partizip II – a
Bp. : brenen – brannte – gebrannt
kennen – kannte – gekannt
nennen – nannte – gennant
rennen – rannte – gerannt
senden – sandte – gesandt
wenden – wandte – gewandt

2. Einige andere Verben verändern ebenfalls im Präteritum und Partizip II ihren Stammvokal im
Verhältnis zum Präsens , außerdem wird das – n des Präsens ausgestoßen und der dem – n folgende
Konsonant verändert.
Bp. bringen – brachte – gebracht
denken – dachte – gedacht

3. Einige Verben vor allem modale Hilfsverben weisen mehrere Besonderheiten auf, die mit dem
Tatsache im Zusammenhang stehen, daß ihr Präsens ursprünglich ein Präteritum war:
• außer sollen haben diese Verben Vokalwecksel zwischen dem Singular und dem Plural des
Präsens.
Bp.: ich darf – wir dürfen
ich kann – wir können
ich muss – wir müssen
ich mag – wir mögen
ich will – wir wollen
ich weiß – wir wissen
• alle diese Verben sind in der 1 und 3 Person Sing. Präs. endunglos.
Bp.: ich / er darf
ich / er kann
ich / er mag

4. Zu den regelmäßigen Verben mit einigen Besonderheiten zählt auch haben, da das Präsens im
Singular verschidene Formen aufweist und im Präteritum der Stamm geändert wird.
Bp.: ich habe – du hast – er hat
ich hatte