Sie sind auf Seite 1von 1

Institut für Analysis WS 2015/16

PD Dr. Peer Christian Kunstmann 27.10.2015


Silvana Avramska-Lukarska

Höhere Mathematik I
für die Fachrichtungen Elektrotechnik und Informationstechnik

2. Übungsblatt

Aufgabe 1:
(a) Für i ∈ {1, 2, 3} seien die Abbildungen fi : Di → R durch
1
f1 (x) = , f2 (x) = x2 + x + 1, f3 (x) = x2 + 1
1−x
definiert. Bestimmen Sie für jede Abbildung fi den maximalen Definitionsbereich Di ⊂ R.
Prüfen Sie, ob fi (i ∈ {1, 2, 3}) injektiv, surjektiv und/oder bijektiv sind, und bestimmen
Sie gegebenfalls die Umkehrfunktion.

(b) Seien f : X → Y, g : Y → X. Zeigen Sie, dass im Allgemeinen f und g nicht kommutativ


sind, d.h.

f ◦ g 6= g ◦ f.

Aufgabe 2: Bestimmen Sie alle x ∈ R mit


(a) |x − 5| ≤ 2;

(b) |4 − 3x| > 2x + 10;

(c) |x − 3| = |x + 2|;

(d) 2 − |2 − x| = 2.

Aufgabe 3: Entscheiden Sie jeweils, ob die folgenden Mengen


n1 o
B = x2 + 2x + 8 : 0 ≤ x < 9

A= :n∈N ,
n
Supremum, Infimum, Maximum bzw. Minimum besitzen. Bestimmen Sie gegebenenfalls diese
Werte.

Aufgabe 4: Zeigen Sie, dass für alle n ∈ N gilt


n
X 1 n
= .
k(k + 1) n+1
k=1

Die Aufgaben werden in der Übung am 30.10.2015 besprochen.

http://www.math.kit.edu/iana1/lehre/hm1etit2015w/