Sie sind auf Seite 1von 29

Modulhandbuch

Bachelor of Arts - Französische


Philologie LINT (Bachelorfach) - WS

gültig ab Wintersemester 2013/14


Inhaltsverzeichnis

Module
FRA-SP-M01: Basismodul Französische Sprache I 2
FRA-SP-M01: Basismodul Französische Sprachpraxis 4
FRA-SP-M02: Basismodul Französische Sprache II 6
FRA-SP-M02: Basismodul Französische Sprachpraxis 2 8
FRA-SP-M03: Aufbaumodul Französische Sprache I 10
FRA-SP-M03: Aufbaumodul Französische Sprachpraxis 12
FRA-SW-M01: Basismodul Franz. Sprachwissenschaft 14
FRA-LW-M01: Basismodul Franz. Literaturwissenschaft 16
FRA-KW-M01: Basismodul Franz. Kulturwissenschaft 18
FRA-SW-M02: Aufbaumodul Franz. Sprachwissenschaft 20
FRA-LW-M02: Aufbaumodul Franz. Literaturwissenschaft 22
FRA-KW-M02: Aufbaumodul Franz. Kulturwissenschaft 24
L&L-M01: Basismodul Lehren & Lernen (Schulpädagogik, pädagogische 26
Psychologie & Didaktik)
Modul: FRA-SP-M01

Modul: FRA-SP-M01
Gültig ab WS13/14 bis SS 17

1. Name des Moduls: Basismodul Französische Sprache I

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Emanuelle Brun


3. Inhalte des Moduls: Vertiefung der Gymnasiumskenntnisse im schriftlichen u.
mündlichen Ausdruck, im Hör- und Leseverständnis sowie
in der Grammatik

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Niveau C1.1 des Europäischen Referenzrahmens.


erwerbende Kompetenzen: Ziel des Moduls ist die Vertiefung und Erweiterung
morphosyntaktischer sowie lexikalischer Strukturen
auf der Basis der bereits erworbenen Kenntnisse.
Durch die Arbeit in den vier Fertigkeiten sowie
Übersetzungsübungen aus der Fremdsprache wird eine
sichere Kompetenz in der Zielsprache erreicht.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: ca. 5 Jahre Schulfranzösisch oder Entsprechendes


(Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens)

b) verpflichtende Nachweise: keine

6. Verwendbarkeit des Moduls: Bachelor (Franz. Philologie HF, NF); Bachelor DIS; Master
(Romanische Philologie); Lehramt Gym/RS

7. Angebotsturnus des Moduls: WS, SS

8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 1 bis 2

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 6 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 270 Std.
Leistungspunkte: 12
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.
11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Übung Cours de Langue Française I 4 Vgl. hierzu das kommentierte
S P- Vorlesungsverzeichnis
M01 .1

FRA- Pflicht Übung Traduction I (F-D) 2 Vgl. hierzu das kommentierte


S P- Vorlesungsverzeichnis
M01 .2

2
Modul: FRA-SP-M01

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Cours de Langue Française I Klausur 90 Minuten Ende der Vorlesungszeit 50 %
S P-
M01 .1

FRA- Traduction I (F-D) Klausur 90 Minuten Ende der Vorlesungszeit 50 %


S P-
M01 .2

3
Modul: FRA-SP-M01

Modul: FRA-SP-M01
Gültig ab WS17/18 bis (leer)

1. Name des Moduls: Basismodul Französische Sprachpraxis

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Emanuelle Brun

3. Inhalte des Moduls: morphosyntaktische sowie lexikalische Strukturen;

schriftlicher und mündlicher Ausdruck, Hör- und Lese-


Verständnis.

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Nach Abschluss des Moduls haben die Teilnehmer
erwerbende Kompetenzen: das Niveau C1.1 des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens für Sprachen (GER).
Die Teilnehmer sind in der Lage, ein breites Spektrum
anspruchsvoller, längerer Texte zu verstehen, auch
wenn diese nicht klar strukturiert sind, und auch
implizite Bedeutungen zu erfassen. Sie können sich
spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich
erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Sie können
sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen
Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur
Textverknüpfung angemessen verwenden.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen


Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER), zu
erwerben z.B. durch 5 Jahre Französischunterricht in der
Schule;

diese sprachlichen Vorkenntnisse sind dringend


empfohlen
b) verpflichtende Nachweise: keine

6. Verwendbarkeit des Moduls: Bachelor (Franz. Philologie HF, NF); Bachelor (Deutsch-
Französische Studien), Bachelor (Deutsch-Italienische
Studien); Master Romanische Kulturräume (als zweite
romanische Sprache) ; Lehramt Gym/RS

7. Angebotsturnus des Moduls: WS, SS

8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 1 bis 3

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 6 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 270 Std.
Leistungspunkte: 12

4
Modul: FRA-SP-M01

Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.
11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Übung Cours de Langue Française I 4 Klausur
S P-
M01 .1

FRA- Pflicht Übung Traduction I (F-D) 2 kursbegleitende Übersetzungen


S P-
M01 .2

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Traduction I (F-D) Klausur 90 Minuten Ende der Vorlesungszeit 100 %
S P-
M01 .2

5
Modul: FRA-SP-M02

Modul: FRA-SP-M02
Gültig ab WS13/14 bis SS 17

1. Name des Moduls: Basismodul Französische Sprache II

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Emanuelle Brun

3. Inhalte des Moduls: Vertiefung der im Basismodul Französische Sprache I


erworbenen Kenntnisse, insbesondere im Bereich der
Grammatik und des mündlichen Ausdrucks. Analyse
schriftlicher Texte verschiedener Genres sowie mündlicher
Kontexte und Übersetzungsübungen in die Fremdsprache.

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Niveau C1.2 des Europäischen Referenzrahmens


erwerbende Kompetenzen: Fähigkeit zur Anwendung von Techniken und Strategien
zur sicheren Sprachbeherrschung. Vermittlung
morphosyntaktischer und lexikalischer Strukturen.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: Kenntnisse, die denen des Basismoduls Französische


Sprache I entsprechen

b) verpflichtende Nachweise: Für Bachelor und Lehramt: Cours de langue française II


kann erst nach erfolgreichem Abschluss des Cours de
langue française I des Moduls FRA-SP-M 01 absolviert
werden;
Traduction II Französisch-Deutsch kann erst nach
erfolgreichem Abschluss des Kurses Traduction I
Deutsch- Französisch des Moduls FRA-SP-M 01

6. Verwendbarkeit des Moduls: Bachelor (Franz. Philologie HF, NF); Bachelor DIS; Master
(Romanische Philologie); Lehramt Gym/RS

7. Angebotsturnus des Moduls: WS, SS


8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 2 bis 4

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 6 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 270 Std.
Leistungspunkte: 12
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.

6
Modul: FRA-SP-M02

11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Übung Cours de Langue Française II 4 Vgl. hierzu das kommentierte
S P- Vorlesungsverzeichnis
M02 .1

FRA- Pflicht Übung Traduction II (D-F) 2 Vgl. hierzu das kommentierte


S P- Vorlesungsverzeichnis
M02 .2

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Traduction II (D-F) Klausur 90 Minuten Ende der Vorlesungszeit 100 %
S P-
M02 .2

7
Modul: FRA-SP-M02

Modul: FRA-SP-M02
Gültig ab WS17/18 bis (leer) / Bitte beachten Sie auch die Bemerkungen unter Punkt 13.

1. Name des Moduls: Basismodul Französische Sprachpraxis 2

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Emanuelle Brun


3. Inhalte des Moduls: Techniken und Strategien zur sicheren
Sprachbeherrschung; morphosyntaktische und
lexikalische Strukturen; schriftliche Texte verschiedener
Genres sowie mündlicher Kontexte und Übersetzungs-
übungen in die Fremdsprache.

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Nach Abschluss des Moduls haben die Teilnehmer
erwerbende Kompetenzen: das Niveau C1.2 des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens für Sprachen (GER).

Die Teilnehmer können sich schriftlich klar und gut


strukturiert ausdrücken und dabei verschiedene Mittel zur
Textverknüpfung angemessen verwenden. Sie können
lange und komplexe Sachtexte und literarische Texte
verstehen und deren stilistische Merkmale wahrnehmen.
Sie können sich ausführlich zu komplexen Sachverhalten
äußern und ihre Ansichten ausführlich darstellen.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1.1 des Europäischen


Referenzrahmens GER, zu erwerben z.B. durch FRA SP
M01

b) verpflichtende Nachweise: FRA SP M01.1 für FRA SP M02.1

6. Verwendbarkeit des Moduls: Bachelor (Franz. Philologie HF, NF); Bachelor (Deutsch-
Französische Studien), Bachelor (Deutsch-Italienische
Studien); Master (Romanische Kulturräume) (als zweite
romanische Sprache); Lehramt Gym/RS
7. Angebotsturnus des Moduls: WS, SS

8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 2 bis 4

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 6 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 270 Std.
Leistungspunkte: 12
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.

8
Modul: FRA-SP-M02

11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Übung Cours de Langue Française II 4 mündlicher Test (Zwischentest)
S P-
M02 .1

FRA- Pflicht Übung Traduction II (D-F) 2 Klausur


S P-
M02 .2

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Cours de Langue Française II Klausur 60 Minuten 100 %
S P-
M02 .1

13. Bemerkungen:
Nur für Studierende der IKE: Beim mündlichen Zwischentest handelt sich um eine dringend empfohlene,
aber freiwillige Möglichkeit, seinen Leistungsstand zu überprüfen.

9
Modul: FRA-SP-M03

Modul: FRA-SP-M03
Gültig ab WS13/14 bis SS 17

1. Name des Moduls: Aufbaumodul Französische Sprache I

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Emmanuelle Brun

3. Inhalte des Moduls: Vertiefung der Übersetzungsfähigkeit und der allgemeinen


schriftlichen Kompetenzen.

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Niveau C2.1 des Europäischen Referenzrahmens. Das


erwerbende Kompetenzen: Modul vermittelt die Fähigkeit, sich in verschiedenen
mündlichen und schriftlichen Textsorten gewandt
auszudrücken und dementsprechend aus beiden
Sprachen den Anforderungen gemäß zu übersetzen.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: Kenntnisse, die denen der Basismodule Französische


Sprache I und II (Niveau C1 des Europäischen
Referenzrahmens) entsprechen

b) verpflichtende Nachweise: Für Bachelor und Lehramt: Cours de langue française III
kann erst nach erfolgreichem Abschluss des Cours de
langue française II des Moduls FRA-SP-M 02 absolviert
werden;
Traduction III Französisch-Deutsch kann erst nach
erfolgreichem Abschluss des Kurses Traduction II
Deutsch- Französisch des Moduls FRA-SP-M 02

6. Verwendbarkeit des Moduls: Lehramt Gym/RS, Bachelor (Franz. Philologie HF),


Master (Romanische Philologie) - sofern nicht bereits im
Bachelorstudium absolviert

7. Angebotsturnus des Moduls: WS, SS


8. Das Modul kann absolviert werden in: 1-2 Semester

9. Empfohlenes Fachsemester: 4 bis 6

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 6 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 270 Std.
Leistungspunkte: 12
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.

10
Modul: FRA-SP-M03

11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Übung Traduction III (F-D) 2 Vgl. hierzu das kommentierte
S P- Vorlesungsverzeichnis
M03 .1

FRA- Pflicht Übung Cours de Langue Française III 2 Vgl. hierzu das kommentierte
S P- Vorlesungsverzeichnis
M03 .2

FRA- Pflicht Übung Grammaire III 2 Vgl. hierzu das kommentierte


S P- Vorlesungsverzeichnis
M03 .3

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Traduction III (F-D) Klausur 90 Minuten Ende der Vorlesungszeit 1/3
S P-
M03 .1

FRA- Cours de Langue Française III Klausur 90 Minuten Ende der Vorlesungszeit 1/3
S P-
M03 .2

FRA- Grammaire III Klausur 90 Minuten Ende der Vorlesungszeit 1/3


S P-
M03 .3

11
Modul: FRA-SP-M03

Modul: FRA-SP-M03
Gültig ab WS17/18 bis (leer) / Bitte beachten Sie auch die Bemerkungen unter Punkt 13.

1. Name des Moduls: Aufbaumodul Französische Sprachpraxis

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Emmanuelle Brun

3. Inhalte des Moduls: Arbeit mit verschiedenen mündlichen und schriftlichen


Textsorten; Grammatik; Übersetzung; Präsentation
systematisch strukturierter Vorträge, Kommentieren von
Medienberichten

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Nach Abschluss des Moduls haben die Teilnehmer
erwerbende Kompetenzen: das Niveau C2.1 des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens für Sprachen (GER).

Die Studierenden sind in der Lage, sich in verschiedenen


mündlichen und schriftlichen Textsorten grammatikalisch
korrekt und stilistisch gewandt auszudrücken, auch bei
komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen
deutlich zu machen und dementsprechend auch
anspruchsvolle Texte den Anforderungen gemäß zu
übersetzen.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1.2 des Europäischen


Referenzrahmens GER, zu erwerben z.B. durch FRA SP
M02

b) verpflichtende Nachweise: nicht angegeben

6. Verwendbarkeit des Moduls: Lehramt Gym/RS, Bachelor (Franz. Philologie HF), Master
(Romanische Kulturräume) - sofern nicht bereits im
Bachelorstudium absolviert
7. Angebotsturnus des Moduls: WS, SS

8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 4 bis 6

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 6 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 270 Std.
Leistungspunkte: 12
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.

12
Modul: FRA-SP-M03

11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Übung Cours de Langue Française III 2 Präsentation
S P-
M03 .1

FRA- Pflicht Übung Grammaire III 2 Klausur


S P-
M03 .2

FRA- Wahlpflicht Übung Traduction III (F-D) 2 Klausur


S P-
M03 .3

FRA- Wahlpflicht Übung Traduction III (D-F) 2 Klausur


S P-
M03 .4

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Cours de Langue Française III Klausur 90 Minuten Ende der Vorlesungszeit 100 %
S P-
M03 .1

13. Bemerkungen:
Die Kurse FRA-SP-M03.1 und M03.2 sind verpflichtend. Von den Kursen FRA-SP-M03.3 und M03.4 muss
ein Kurs gewählt werden.

13
Modul: FRA-SW-M01

Modul: FRA-SW-M01
Gültig ab WS13/14 bis (leer) / Bitte beachten Sie auch die Bemerkungen unter Punkt 13.

1. Name des Moduls: Basismodul Franz. Sprachwissenschaft

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Prof. Dr. Maria Selig

3. Inhalte des Moduls: Grundlagen der Sprachwissenschaft; Methoden der


französischen Sprachwissenschaft; französische Phonetik

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Die Teilnehmer verfügen über grundlegende Kenntnisse


erwerbende Kompetenzen: der französischen Sprachwissenschaft; sie sind in der
Lage, sprachwissenschaftliche Methoden im Bereich der
Synchronie und Diachronie anzuwenden.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: Ca. 5 Jahre Schulfranzösisch oder entsprechende


Kenntnisse (Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens für Sprachen GER).

b) verpflichtende Nachweise: FRA-SW-M01.2a für FRA-SW-M01.3

6. Verwendbarkeit des Moduls: Bachelor (Franz. Philologie HF, NF); Lehramt Französisch
an Gymnasien

7. Angebotsturnus des Moduls: WS, jährlich

8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 1 bis 3

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 7 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 255 Std.
Leistungspunkte: 12
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.

14
Modul: FRA-SW-M01

11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Vorlesung Einführende Vorlesung in die 2
S W- Romanische Sprachwissenschaft
M01 .1a

FRA- Wahlpflicht Vorlesung Bei Fachkombination 2


S W- mit zwei romanistischen
M01 .1b Fächern: Thematische
Vorlesung (Französische
Sprachwissenschaft)

FRA- Pflicht Übung Einführungskurs in die 2 Übungsaufgabe


S W- Französische Sprachwissenschaft
M01 .2a

FRA- Pflicht Übung Phonetik (Französisch) 1 Klausur


S W-
M01 .2b

FRA- Pflicht Proseminar PS Französische 2 Vortrag


S W- Sprachwissenschaft
M01 .3

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Einführenden Vorlesung in die Klausur 90 Minuten Zeitpunkt: Ende 1/3
S W- Romanische Sprachwissenschaft der Vorlesungszeit
M01 .1a

FRA- Thematische Vorlesung Klausur 90 Minuten 1/3


S W- Französische Sprachwissenschaft
M01 .1b

FRA- Einführungskurs in die Klausur 90 Minuten Zeitpunkt: Ende 1/3


S W- Französische Sprachwissenschaft der Vorlesungszeit
M01 .2a

FRA- PS Französische Hausarbeit Ende der Vorlesungszeit; 1/3


S W- Sprachwissenschaft Abgabe spätestens
M01 .3 bis Semesterende

13. Bemerkungen:
zu 1) Im Falle der Kombination von zwei oder drei romanistischen Fächern ist in einem der Module SPA
SW M 01, ITA SW M 01 oder FRA SW M 01 die 'Einführende Vorlesung' (1a) einzubringen. In den weiteren
gemäß der Fächerkombination zu absolvierenden Modulen ist die Einführende Vorlesung durch eine
thematische Vorlesung (1b) zu ersetzen.

15
Modul: FRA-LW-M01

Modul: FRA-LW-M01
Gültig ab WS13/14 bis (leer) / Bitte beachten Sie auch die Bemerkungen unter Punkt 13.

1. Name des Moduls: Basismodul Franz. Literaturwissenschaft

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Prof. Dr. Isabella von Treskow

3. Inhalte des Moduls: Grundlagen der Literaturwissenschaft, methoden-


geleitete Interpretation; Überblick über die französische
Literaturgeschicht.

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Die Teilnehmer sind mit Grundfragen


erwerbende Kompetenzen: literaturwissenschaftlichen Arbeitens und der
exemplarischen Anwendung auf Einzelthemen
der französischen Literatur (Autoren, Gattungen,
Epochen etc.) vertraut; sie beherrschen die
methodengeleitete Interpretation fiktionaler Texte und ihre
kulturgeschichtliche Kontextualisierung.

Die Teilnehmer können sich in der französische


Literaturgeschichte orientieren und besitzen
Textkenntnisse in der französischen Literatur seit den
Anfängen.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: Ca. 5 Jahre Schulfranzösisch oder entsprechende


Kenntnisse (Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens für Sprachen GER).

b) verpflichtende Nachweise: FRA-LW-M01.2 für FRA-LW-M01.3

6. Verwendbarkeit des Moduls: Bachelor (Franz. Philologie HF, NF), Lehramt Französisch
an Gymnasien
7. Angebotsturnus des Moduls: WS, jährlich

8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 1 bis 4

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 7 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 255 Std.
Leistungspunkte: 12
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.

16
Modul: FRA-LW-M01

11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Vorlesung Einführende Vorlesung in die 2
L W- Romanische Literaturwissenschaft
M01 .1a

FRA- Wahlpflicht Vorlesung Bei Fachkombination mit 2


L W- zwei romanistischen Fächern:
M01 .1b Thematische Vorlesung

FRA- Pflicht Kurs Einführungskurs in die 3 Kurzvortrag, zwei Essays


L W- Französische Literaturwissenschaft
M01 .2

FRA- Pflicht Proseminar Proseminar Französische 2 Vortrag


L W- Literaturwissenschaft
M01 .3

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Einführende Vorlesung in die Klausur 90 Minuten Zeitpunkt: Ende 1/3
L W- Romanische Literaturwissenschaft der Vorlesungszeit
M01 .1a

FRA- Thematische Vorlesung Klausur 90 Minuten Zeitpunkt: Ende 1/3


L W- Französische Literaturwissenschaft der Vorlesungszeit
M01 .1b

FRA- Einführungskurs Französische Klausur 90 Minuten Zeitpunkt: Ende 1/3


L W- Literaturwissenschaft der Vorlesungszeit
M01 .2

FRA- Proseminar Französische Hausarbeit Dauer: Ende der Vor- 1/3


L W- Literaturwissenschaft lesungszeit; Zeitpunkt:
M01 .3 Ende der Vorlesungszeit

13. Bemerkungen:
zu 1) Im Falle der Kombination von zwei oder drei romanistischen Fächern ist in einem der Module SPA
LW M 01, ITA LW M 01 oder FRA LW M 01 die 'Einführende Vorlesung' (1a) einzubringen. In den weiteren
gemäß der Fächerkombination zu absolvierenden Modulen ist die Einführende Vorlesung durch eine
thematische Vorlesung (1b) zu ersetzen.

17
Modul: FRA-KW-M01

Modul: FRA-KW-M01
Gültig ab WS13/14 bis (leer) / Bitte beachten Sie auch die Bemerkungen unter Punkt 13.

1. Name des Moduls: Basismodul Franz. Kulturwissenschaft

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Prof. Dr. Jochen Mecke

3. Inhalte des Moduls: Themen der französischen Kulturwissenschaft zur


französischen Geschichte, Politik, Gesellschaft.

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Die Teilnehmer beherrschen die Anwendung der


erwerbende Kompetenzen: Grundlagen und Methoden der allgemeinen und spezifisch
französischen Kulturwissenschaft. Sie besitzen vertiefte
Kenntnisse der französischen Geschichte, Politik und
Gesellschaft, können Entwicklungen der französischen
Geschichte, Politik und Gesellschaft beschreiben und
bewerten.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: ca. 5 Jahre Schulfranzösisch oder Entsprechendes


(Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens)

b) verpflichtende Nachweise: FRA-KW-M01.1a für FRA-KW-M01.3

6. Verwendbarkeit des Moduls: Bachelor (Franz. Philologie HF, NF), Lehramt Französisch
an Gymnasien

7. Angebotsturnus des Moduls: WS, jährlich

8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 1 bis 4

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 7 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 255 Std.
Leistungspunkte: 12
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.

18
Modul: FRA-KW-M01

11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Vorlesung Einführende Vorlesung in die 2
K W- Romanische Kulturwissenschaft
M01 .1a

FRA- Wahlpflicht Vorlesung Bei Fachkombination mit 2


K W- zwei romanistischen Fächern:
M01 .1b Thematische Vorlesung

FRA- Pflicht Übung Einführungskurs in die 3 Kursbegleitende schriftliche Beiträge


K W- Französische Kulturwissenschaft
M01 .2

FRA- Pflicht Proseminar Proseminar Französische 2 Vortrag


K W- Kulturwissenschaft
M01 .3

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Einführende Vorlesung in die Klausur 90 Minuten Zeitpunkt: Ende 1/3
K W- Romanische Kulturwissenschaft der Vorlesungszeit
M01 .1a

FRA- Thematische Vorlesung Klausur 90 Minuten Zeitpunkt: Ende 1/3


K W- der Vorlesungszeit
M01 .1b

FRA- Einführungskurs in die Klausur 90 Minuten Zeitpunkt: Ende 1/3


K W- Französische Kulturwissenschaft der Vorlesungszeit
M01 .2

FRA- Proseminar Französische siehe kommentiertes Dauer: Ende der 1/3


K W- Kulturwissenschaft Vorlesungsverzeichnis Vorlesungszeit; Abgabe
M01 .3 spätestens bis Semesterende

13. Bemerkungen:
zu 1) Im Falle der Kombination von zwei oder drei romanistischen Fächern ist in einem der Module SPA
KW M 01, ITA KW M 01 oder FRA KW M 01 die 'Einführende Vorlesung' (1a) einzubringen. In den weiteren
gemäß der Fächerkombination zu absolvierenden Modulen ist die Einführende Vorlesung durch eine
thematische Vorlesung (1b) zu ersetzen. zu 3) Proseminare bauen auf der Einführenden Vorlesung auf.

19
Modul: FRA-SW-M02

Modul: FRA-SW-M02
Gültig ab WS13/14 bis (leer) / Bitte beachten Sie auch die Bemerkungen unter Punkt 13.

1. Name des Moduls: Aufbaumodul Franz. Sprachwissenschaft

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Prof. Dr. Maria Selig

3. Inhalte des Moduls: Ausgewählte Problembereiche der synchronen und / oder


diachronen Linguistik

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Die Teilnehmer verfügen über vertiefte fachliche


erwerbende Kompetenzen: und methodische Kenntnisse und sind in der Lage,
sprachwissenschaftliche Methoden selbständig auf
die Gegenwartssprache und auf frühere Sprachstufen
anzuwenden. Sie sind vertraut mit der Geschichte
der französischen Sprache. Sie sind in der Lage,
fachwissenschaftliche Methoden auf eng begrenzte
Forschungsfragen anzuwenden und sie kritisch zu
reflektieren.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: -

b) verpflichtende Nachweise: FRA-SW-M01.3 für FRA-SW-M02.2

6. Verwendbarkeit des Moduls: Bachelor (Franz. Philologie HF), Lehramt Französisch an


Gymnasien, Master (Romanische Kulturräume)

7. Angebotsturnus des Moduls: WS, SS

8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 1 bis 6

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 4 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 300 Std.
Leistungspunkte: 12
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.
11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Vorlesung V Französische 2
S W- Sprachwissenschaft
M02 .1

FRA- Pflicht Hauptseminar HS Französische 2 Vortrag


S W- Sprachwissenschaft
M02 .2

20
Modul: FRA-SW-M02

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Anwendung fachwissenschaftlicher Art der Prüfung: Klausur oder 1
S W- Methoden auf eng Hausarbeit Klausur: Dauer 90
M02 .2 begrenzte Forschungsfragen min., Ende der Vorlesungszeit
Hausarbeit: Zeitpunkt: Abgabe
spätestens bis Semesterende
oder Ende der Vorlesungszeit

13. Bemerkungen:
Die Art der Prüfung wird zu Semesterbeginn bekannt gegeben. Für Lehramt Gymnasium und Bachelor
LINT gilt: Nur in einem der Aufbaumodule FRA SW M02, FRA LW M02 oder FRA KW M02 muss die
Vorlesung mit Studienleistung absolviert werden. Das jeweils andere Modul reduziert sich somit auf 8 LP
(nur Hauptseminar).

21
Modul: FRA-LW-M02

Modul: FRA-LW-M02
Gültig ab WS13/14 bis (leer) / Bitte beachten Sie auch die Bemerkungen unter Punkt 13.

1. Name des Moduls: Aufbaumodul Franz. Literaturwissenschaft

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Prof. Dr. Isabella von Treskow


3. Inhalte des Moduls: Das Modul beschäftigt sich mit der Einzelvertiefung
wissenschaftlicher Forschungsfragen, der Vorbereitung
eigenständiger literaturwissenschaftlicher Forschung
und der Einübung typischer Arbeitsformen (z.B.
Recherche, Rezension, wiss. Textsorten und mündliche
Präsentationsformen); es vermittelt Textkenntnisse in der
franz. Lit. seit den Anfängen.

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Die Teilnehmer verfügen über vertiefte fachliche


erwerbende Kompetenzen: und methodische Kenntnisse. Sie können
literaturwissenschaftliche Methoden in einem begrenzten
Teilgebiet der französischen Literaturgeschichte und der
Literaturkritik kritisch reflektieren und anwenden. Sie sind
in der Lage, wissenschaftliche Forschungsfragen unter
Einbezug von Sekundärliteratur weitgehend eigenständig
zu bearbeiten und beherrschen die literaturgeschichtliche
Orientierung in der franz. Lit. seit den Anfängen.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: -

b) verpflichtende Nachweise: FRA-LW-M01.3 für FRA-LW-M02.2

6. Verwendbarkeit des Moduls: Bachelor (Franz. Philologie HF), Lehramt Französisch an


Gymnasien, Master (Romanische Kulturräume)

7. Angebotsturnus des Moduls: WS, jährlich


8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 1 bis 6

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 4 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 300 Std.
Leistungspunkte: 12
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.

22
Modul: FRA-LW-M02

11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Vorlesung V Französische 2
L W- Literaturwissenschaft
M02 .1

FRA- Pflicht Hauptseminar HS Französische 2 Vortrag


L W- Literaturwissenschaft
M02 .2

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Anwendung fachwissen¬schaftlicher Hausarbeit Zeitpunkt: Ende 1
L W- Methoden auf eng der Vorlesungszeit.
M02 .2 begrenzte Forschungsfragen Abgabe spätestens
bis Semesterende.

13. Bemerkungen:
Für Lehramt Gymnasium und Bachelor LINT gilt: Nur in einem der Aufbaumodule FRA SW M02, FRA LW
M02 oder FRA KW M02 muss die Vorlesung mit Studienleistung absolviert werden. Das jeweils andere
Modul reduziert sich somit auf 8 LP (nur Hauptseminar).

23
Modul: FRA-KW-M02

Modul: FRA-KW-M02
Gültig ab WS13/14 bis (leer) / Bitte beachten Sie auch die Bemerkungen unter Punkt 13.

1. Name des Moduls: Aufbaumodul Franz. Kulturwissenschaft

2. Fachgebiet / Verantwortlich: Prof. Dr. Isabella von Treskow


3. Inhalte des Moduls: Theorien und Methoden der französischen
Kulturwissenschaft; Fachwissen über die französische
Kultur, teils im Vergleich zu Deutschland.

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Die Teilnehmer verfügen über vertiefte Kenntnisse in


erwerbende Kompetenzen: französischer Kultur und Kulturwissenschaft. Sie sind in
der Lage, fachspezifische Methoden in einem begrenzten
Teilgebiet der französischen Kulturwissenschaft
weitgehend selbständig anzuwenden.

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: nicht angegeben

b) verpflichtende Nachweise: FRA-KW-M01.3 für FRA-KW-M02.2

6. Verwendbarkeit des Moduls: Bachelor (Franz. Philologie HF), Master (Romanische


Kulturräume)

7. Angebotsturnus des Moduls: WS, jährlich

8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 1 bis 6

10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:


(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 360
davon:
1. Präsenzzeit: 4 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 300 Std.
Leistungspunkte: 12
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.
11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
FRA- Pflicht Vorlesung Französische Kulturwissenschaft 2
K W-
M02 .1

FRA- Pflicht Hauptseminar Französische Kulturwissenschaft 2 Vortrag


K W-
M02 .2

24
Modul: FRA-KW-M02

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
FRA- Anwendung fachwissenschaftlicher Hausarbeit Zeitpunkt: Ende der 1
K W- Methoden auf Forschungsfragen der Vorlesungszeit, Abgabe
M02 .2 französischen Kulturwissenschaft spätestens bis Semesterende
oder Ende der Vorlesungszeit

13. Bemerkungen:
Für Lehramt Gymnasium und Bachelor LINT gilt: Nur in einem der Aufbaumodule FRA SW M02, FRA LW
M02 oder FRA KW M02 muss die Vorlesung mit Studienleistung absolviert werden. Das jeweils andere
Modul reduziert sich somit auf 8 LP (nur Hauptseminar).

25
Modul: L&L-M01

Modul: L&L-M01
Gültig ab WS13/14 bis (leer) / Bitte beachten Sie auch die Bemerkungen unter Punkt 13.

1. Name des Moduls: Basismodul Lehren & Lernen (Schulpädagogik,


pädagogische Psychologie & Didaktik)
2. Fachgebiet / Verantwortlich: Dr. Edith Szlezák (Fachdidaktik Romanistik)

3. Inhalte des Moduls: Theorie der Schule/ Voraussetzungen von Erziehung und
Bildung

Grundlagen der Pädagogischen Psychologie

Einführung in die Didaktik der romanischen Sprachen

Päd.-didaktisches Blockpraktikum

4. Qualifikationsziele des Moduls / zu Kenntnisse zur Struktur und grundlegenden Fragen der
erwerbende Kompetenzen: Erziehungswissenschaft

Kenntnisse über Theorien und Befunde zur menschlichen


Entwicklung und Sozialisation

Kenntnisse über Lehr-Lern-Theorien sowie deren


Relevanz für die Gestaltung von Lernumgebungen

5. Teilnahmevoraussetzungen:

a) empfohlene Kenntnisse: -

b) verpflichtende Nachweise: -

6. Verwendbarkeit des Moduls: Bachelor Französisch/Spanisch LINT

7. Angebotsturnus des Moduls: jährlich

8. Das Modul kann absolviert werden in: 2 Semestern

9. Empfohlenes Fachsemester: 1 bis 4


10. Gesamtaufwand des Moduls Arbeitsaufwand:
(Workload) / Anzahl Leistungspunkte: Gesamt in Stunden: 600
davon:
1. Präsenzzeit: 8 SWS
2. Selbststudium (inkl. Prüfungsvorbereitung/
Prüfung): 480 Std.
Leistungspunkte: 20
Voraussetzung für die Vergabe der in Nr. 10 genannten Leistungspunkte ist das erfolgreiche Absolvieren aller
in den Nrn. 11 und 12 aufgeführten Leistungen.

26
Modul: L&L-M01

11. Modulbestandteile:
Nr P/WP Lehrform Themenbereich/Thema SWS/ Studienleistungen
Std.
L&L- Pflicht Vorlesung Schulpädagogik: Theorie der 2
M 01.1 Schule o.ä.

L&L- Pflicht Seminar Schulpädagogik: "Schule im 2


M 01.2 Praktikum" Vorbereitung auf das
päd.-didaktische Blockpraktikum
(alternativ weitere Seminare oder
Vorlesung möglich)

L&L- Pflicht Vorlesung Einführung in die Didaktik 2


M 01.3 romanischer Sprachen

L&L- Pflicht Praktikum Blockpraktikum (nach der LPO I §


M 01.4 34) Praktikumsgeheft

L&L- Wahlpflicht Vorlesung Einführung in die Pädagogische 2 vgl. hierzu das kommentierte
M 01.5 Psychologie (=Differentielle Vorlesungsverzeichnis
Psychologie im Kontext der
Schule)

L&L- Wahlpflicht Vorlesung Sozialpsychologie im Kontext der 2 vgl. hierzu das kommentierte
M 01.6 Schule und Familie Vorlesungsverzeichnis

12. Modulprüfung:
Nr Kompetenz / Thema Art der Prüfung Dauer Zeitpunkt / Anteil an
Bemerkungen Modulnote
L&L- Einführung in die Didaktik Klausur 90 Minuten Zeitpunkt: Ende 1
M 01.3 romanischer Sprachen der Vorlesungszeit

13. Bemerkungen:
In den Veranstaltungen 1) und 2) sind Studienleistungen zu erbringen (vgl. hierzu das kommentierte
Vorlesungsverzeichnis). Im Wahlpflichtbereich ist 1 Veranstaltung zu wählen.

27