Sie sind auf Seite 1von 1

Mikroskopieren Anleitung

Grundsätzlich gilt, dass die Mikroskope und Binokulare teure optische


Geräte sind (Kaufpreis zwischen Fr. 1'500 – 2'500), mit denen man sehr
sorgfältig umgehen muss.

A. 1. Mikroskopieren (Reihenfolge beachten):


1. Kontrollieren Sie nach dem Hervornehmen des Mikroskops, ob dieses intakt ist.
2. Stromstecker einstecken Kontrollieren Sie, ob das schwächste (kleinste) Objektiv
(4x = 40fache Vergrösserung) eingestellt ist.
3. Blende ganz öffnen.
4. Präparat mit der zu untersuchenden Stelle genau unter das Objektiv legen.
5. Objekttisch mit Grobtrieb ganz heben und danach durch langsames Senken
(Grobtrieb) scharfes Bild einstellen. (oder
6. Lichtintensität mit der Blende regulieren.
7. Die Stelle, die genau untersucht werden soll, muss in der Mitte des Bildfeldes
liegen. (Zeiss: Mit dem Kreuztisch genau einstellen (vor die Spitze des Zeigers)).
8. Mittelstarkes Objektiv (10x = 100fache Vergrösserung) einschwenken.
9. Präparat mit dem Grobtrieb scharf einstellen und Helligkeit mit der Blende
regulieren.
10. Nur wenn die gewünschte Präparatstelle genau in der Mitte der Bildfläche liegt
und scharf eingestellt ist, soll das zweitstärkste Objektiv (40x = 400fache
Vergrösserung) eingeschwenkt werden. Objekt in der Mitte platzieren.
Wichtig: Bei ab dieser Vergrösserung nur noch Feintrieb verwenden!!!
11. (nur bei Zeiss-Mikroskopen: In manchen Fällen lohnt es sich nun mit dem
stärksten Objektiv (100x = 1000fache Vergrösserung) zu mikroskopieren. Mit
Feintrieb scharf stellen. )
12. Präparat darf nur bei kleinster Vergrösserung (4x) vom Objekttisch genommen
werden!!!
13. Für ein neues Präparat müssen Sie die Schritte 3 – 11 wiederholen!

A. 2. Mikroskop versorgen:
1. Beleuchtung ausschalten und Stromstecker ausziehen.
2. Kontrollieren, ob das Mikroskop unversehrt ist!
3. Schwächstes Objektiv (4x) einschwenken
4. Objekttisch mit dem Grobtrieb ganz nach oben fahren.
5. Kabel ordentlich einwickeln
6. Mikroskop sorgfältig versorgen

B. Anfertigen von mikroskopischen Zeichnungen:


• Unliniertes (weisses) A4-Papier und ein gut gespitztes Bleistift mittlerer Härte
verwenden
• Nur Umrisse mit klaren Linien zeichnen (keine Schattierungen)
• Die Zeichnung soll mindestens eine halbe A4-Seite gross sein!
• Folgende Angaben gehören auf jede Zeichnung (oben links oder rechts):
Ø Das Untersuchungsobjekt (z.B. Rotbuche)
Ø Der Objektteil (z.B. Querschnitt durch das Laubblatt (Ausschnitt))
Ø Behandlung oder Färbung (z.B. keine oder Methylenblau...)
Ø Vergrösserung (z.B. 400fach, wenn mit grösster Vergrösserung gezeichnet
wurde)
Ø Originalgrösse
Ø Datum