Sie sind auf Seite 1von 3

1 © Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co.

KG 2002 ¥ 4 ∂

Ladenumbau in New York

Shop Conversion in New York

Architekten:
OMA/AMO, New York/Rotterdam
Rem Koolhaas, Dan Wood,
Ole Scheeren, Markus Schaefer

Photo: Armin Linke, Mailand

Kurz vor Weihnachten vergangenen Jahres This shop in SoHo, the first of three in the US form can be folded out. A narrow staircase
fand die Eröffnungsfeier des neuen Prada in which Rem Koolhaas is realizing new sales at the side leads to sales areas at the rear,
Stores in SoHo statt. Es ist das erste von concepts for the Milan fashion company where clothing and accessories are sus-
drei großen Geschäften, in dem Rem Kool- Prada, is designed as an experimental shop- pended in space in mesh cages. These digi-
haas neue Verkaufsideen für die Mailänder ping environment and a space for various tally controlled elements run along tracks in
Modefirma realisiert; weitere werden in Los events. Accommodating up to 200 persons, the ceiling and can be drawn aside when spe-
Angeles und San Francisco entstehen. it can be transformed at night into a venue for cial events are held. In the basement, there
Nach einiger Verzögerung und enormen the arts, with facilities for film showings, vari- are further sales areas, a cosmetics depart-
Kosten ist das Prestigeobjekt – kein Laden ous performances and lectures. The stage for ment and changing cubicles. At the press of a
im herkömmlichen Sinn, sondern Erlebnis- these events is formed by a large wave-like button, the transparent walls of the cubicles
raum, Shopping-Experiment, privater und flight of stairs that sweeps down from the en- can be transformed into opaque surfaces. By
öffentlicher Raum zugleich – nun vollendet. trance level. During the day, the steps are a process of digital visualization, a “magic mir-
Nachts verwandelt sich der kommerzielle used to display shoes and handbags. At ror” allows customers to see themselves from
Kleiderladen zu einer Stätte für Kultur, zu night, they serve as seating. On the opposite all sides in slow motion in playback. Simulated
einem Auditorium, in dem 200 Menschen side, the wave sweeps up again in the form of lighting conditions also enable one to judge
Platz finden, um an Filmvorführungen, a smooth, curving ramp, from which a plat- how clothing will look in sunlight and at night.

Vorträgen oder Performances teilzunehmen.


Bühne für all diese kulturellen Aktivitäten ist
eine riesige Welle aus Holz, die sich von der
Eingangsebene nach unten schwingt und
als Sitztreppe dient. Tagsüber werden auf
den Stufen Schuhe oder Handtaschen aus-
gestellt. Auf der gegenüber liegenden Seite
A B
schwappt die Welle als glatte Holzfläche
a
wieder nach oben. Aus dieser Fläche kann
eine Plattform ausgeklappt werden. Über a
eine schmale Treppe an der Seite erreicht
der Besucher weitere Verkaufsflächen im
rückwärtigen Teil des Geschäfts. Kleider
und Accessoires sind in unterschiedlich
großen Käfigen aus Streckmetall ausgestellt
und hängen frei im Raum. Sie laufen, digital

gesteuert, in Schienen an der Decke und


können immer wieder neu positioniert wer-
den. Findet eine Veranstaltung statt, werden
die Käfige eingesammelt. Der untere Wen-
depunkt der Welle erschließt zusätzliche
Verkaufsräume, eine Kosmetikabteilung aa
sowie die Umkleiden im Untergeschoss.
Dort offenbaren sich weitere technische Raf-
finessen: Auf Knopfdruck verwandeln sich
die transparenten Umkleidewände in opake
Flächen. In einem »Zauberspiegel« kann
Grundriss • Schnitt Maßstab 1:750
sich der Kunde, dank digitaler Visualisie-
rung, von allen Seiten und in »slow motion« Floor Plan • Section scale 1:750
im Playback sehen. Lichtsimulationen führen
vor, dass das Kleid in der Dämmerung ge-
nauso gut aussieht wie bei Sonnenschein.
∂ 2002 ¥ 4 Ladenumbau in New York 2

Details

Schnitte
Maßstab 1:10

Sections
scale 1:10

1 Aluminiumblech auf
Sperrholzplatte 20 mm geklebt
2 Ausgleichsscheibe
A 1 3 Rahmen aus Aluminiumrohren | 76/76 mm
4 Aluminiumstab | 25/25 mm
2 5 Zwischenlage EPDM 6 mm
6 Bodenaufbau:
3 Aluminiumblech geklebt auf
4 Sperrholzplatte 20 mm, 2-lagig
Weichfaserplatte 12 mm
7 Stahlträger der Brückenkonstruktion
8 Handlauf Aluminium-Strangpressprofil
9 Aluminiumwinkel ∑ 25/25 mm
10 Tropenholz Zebrano 18 mm
11 Sperrholzplatte 20 mm
12 Weichfaserplatte 12 mm
13 Ausgleichsklotz
5 6
14 Einlegestreifen Zink 3/6 mm
15 Stahlprofil fi 220 mm
16 Stahlwinkel ∑ 40/60 mm

1 sheet aluminium, adhesive fixed to


20 mm plywood
2 levelling disc
8 7 3 76/76 mm aluminium SHS frame
4 25/25 mm aluminium bar
5 6 mm EPDM dividing strip
6 floor construction:
sheet aluminium, adhesive fixed to
2≈ 20 mm plywood
12 mm soft fibreboard
7 steel beam forming part of bridge structure
8 extruded aluminium handrail
9 25/25 mm aluminium angle
10 18 mm zebrano wood treads and risers
11 20 mm plywood
12 12 mm soft fibreboard
13 levelling piece
14 3/6 mm zinc inlaid strip
15 220 mm steel channel section
16 40/60 mm steel angle
9

10
10 11 12

13

14
15

16

b
bb
3 Ladenumbau in New York 2002 ¥ 4 ∂

1 VSG aus 2≈ ESG 10 mm


5 4 3 2 2 Zwischenlage EPDM 6 mm
3 Aluminiumblech auf
Sperrholzplatte 20 mm geklebt
4 Sperrholzplatte 20 mm
5 Weichfaserplatte 12 mm
6
6 Glasauflager Aluminium-Profil
7 7 Ausgleichsklotz
8 Stahlwinkel ∑ 100/75/8 mm
9 Stahlbetondecke auf Trapezblech
9 8
10 Deckenkonstruktion aus Stahlprofilen
11 Handlauf Aluminium-Strangpress-
profil 50/30 mm
3 12 Edelstahlrohr | 20/20 mm
13 Tropenholz Zebrano 18 mm
10 14 Sperrholzplatte 20 mm
15 Weichfaserplatte 12 mm
16 Stahlblech 5 mm
17 Kragträger Stahlprofil fi 320 mm
18 Stahlwinkel ∑ 40/60 mm
19 Unterhängdecke Aluminium poliert

1 lam. safety glass:


2≈ 10 mm toughened glass
2 6 mm EPDM dividing strip
3 sheet aluminium, adhesive fixed to
19 20 mm plywood
4 20 mm plywood
5 12 mm soft fibreboard
6 aluminium glazing section
7 levelling piece
8 100/75/8 mm steel angle
12 11 9 reinf. conc. floor on ribbed metal
10 steel floor structure
11 50/30 mm extruded alum. handrail
12 20/20 mm stainless-steel SHS
13 18 mm zebrano wood
14 20 mm plywood
15 12 mm soft fibreboard
16 5 mm sheet steel
17 320 mm cantilevered steel channel
18 40/60 mm steel angle
1 13 14 15 19 polished alum. suspended soffit

16

17

c
13 14 15

16
3 15 14
7

19

7 17

cc 18
c

Schnitte Sections
Maßstab 1:10 scale 1:10