Sie sind auf Seite 1von 8

Guten Morgen Church!

Lass uns direkt im Text für heute einsteigen ok? Ich bin gespannt auf was wir
von Gott bekommen werden

So heute sind wir bei Markus 2,13-17 und der ___ wird diesen Text für uns
vorlesen.

Vielen Dank dir!

EINFÜHRUNG

Ich möchte mit einer Frage starten und ich denke es wäre hilfreich, dieser
Text besser in uns zu bewegen, wenn wir mit dieser Frage anfangen können

So, die Frage ist… Wie behandelst du das Thema ‚Krankheit‘? Wie gehst du
damit um? Du kannst gerne dein Handy oder Notizbücher benutzen um dieser
Frage zu reflektieren

Wir nehmen 1-2 Minuten dafür ok?

So, danke, dass ihr mitmacht Church. Ich denke Übungen wie dieser, wird uns
helfen

TEXT FOKUS

Lass uns mit dem Text weitermachen dann. So früher haben wir gesehen,
dass Jesus in Kapernaum ist und Matthäus 4,13 sagt uns, dass Kapernaum
seine Heimat war, wo er lebte

Kapernaum liegt im Region Galiläa und das ganze Region war sehr bekannt in
Israel und als hochwertig gesehen aufgrund die Fischereiindustrie. Es hat
einen sehr hohen Wirtschaftsindex aufgrund dieser Industrie
Und wegen dem, waren Zöllner oder Steuerbeamter in dieser Region sehr
reich. Das ist wichtig zu wissen.

Und wir lesen hier, dass Jesus sein Fokus immer war von der Gute Nachricht
zu predigen. Predigen braucht auch, dass wir über die gute Nachricht reden.
Es braucht beides, reden und handeln wie Jesus das gemacht hat

Fokus auf Matthäus

Als Jesus beschäftigt war mit predigten, als Er unterwegs war, hat er was
getan. Er hat jemand, der Matthäus hieß, als Sein Jünger berufen.

Wir hatten ja früher gesehen, dass für jemand, der ein Nachfolger werden
möchte, ist es klar für ihn, dass dieser Jüngerschaftsbeziehung, eine
Änderung in jemanden sein Leben braucht. Zu folgen wird sein Ziel und
Gehorsamkeit und lernen wird nötig.

Und dieser Person, der berufen war, war Matthäus. Jetzt, wir wissen nicht so
viel über Matthäus, sein Charakter und sein Hintergrund. Wir wissen nur, dass
er ein Zöllner war und zwar ein wohlhabender – ein Reicher

Wir wissen das, weil wir lesen, dass Jesus bei der See war als er Matthäus
gesehen hat. Das heißt, dass Matthäus wahrscheinlich verantwortlich für alle
Steuern auf Güter und Waren war, die nach Kapernaum gekommen ist

Und weil wir wissen, dass es wirtschaftlich gut in dieser Industrie ging, ging es
für Matthäus gut

Er hat es geschafft wirtschaftlich…aber sein Status gesellschaftlich war eine


andere Sache. Zöllner oder Steuerbeamter war ganz anders damals.
Damals hat das Römische Reich Leute vom Volk Israels, von ihren eignen
Leuten, in diesem Beruf genommen und haben einen Vertrag mit denen
ausgemacht, die ein höheres Steuer für das Reich sichern könnten

Das heißt, dieser Zöllner hat die Freiheit um den Steuern so hoch zu stellen
wie sie möchten, um dass sie mehr Geld an dem Reich geben konnten

Und darauf haben sie einen Extra Prozent gerechnet, so dass sie auch was
davon bekommen. Sie waren sehr fies und haben ihren eigenen Leuten Arme
gemacht nur, dass sie ein reiches Leben führen könnten

Krass oder? Deswegen waren sie vom Volk gehasst und behandelt als Verräter
und Betrüger. Ich kann das gut verstehen warum sie so dachten

Dein eigenes Volk böse zu handeln, deine eigene Community zu betrugen und
Arm zu machen. Das geht überhaupt nicht

Aber, Jesus, der jetzt mehr und mehr bekannt als der Messias Israels wird,
dieser gleiche Person jetzt ruft um Ihn nachzufolgen, um Ihn als Sein
Nachfolger zu werden.

Könnt ihr vorstellen, wie diesen Akt von Jesus das Volk und die Jünger so
verwirrend gemacht hat?!

Vielleicht sagten sie, ‚Jesus, dieser Person??! Dieser Betrüger?? Warum, du


bist hier um Israel von ihren Feinden zu retten und jetzt nimmst du einen
Feind im Boot mit?? Kannst du sehen, dass er mit unseren Feinden arbeitet
um uns zu zerstören??

Wie krass musste es sein, was ist hier passiert. Aber was ist noch krasser ist…

Matthäus gehorcht! Er steht auf sofort und folgt Ihn nach! Das war auch was
Verrücktes zu erleben!
Ich meine, Lukas gibt uns ein bisschen mehr Detail darüber. Er sagt, dass
Matthäus alles verlassen hat um Jesus zu folgen. Alles!

Seine Menge Geld, sein bequemes Haus, seine Macht über die Leute, sein
komplettes Leben!

Und Leute, wir müssen verstehen, dass dieser Entscheidung um alles zu


verlassen um nach Jesus zu folgen war schwieriger als für die andere Jünger

Die andere Jünger, könnten immer noch zu ihren alten Berufen zurückkehren
– sie waren ja Fischer, und wir lesen später, dass sie das machten

Aber für Matthäus, es war ein kompletter Bruch mit deinem Beruf und seiner
Vergangenheit aufgrund die moralische, ethische und Geistliche
Verbindungen seiner Arbeit mit Betrug, Bedrohung und Loyalität gegenüber
seinem Volk

Dieser Entscheidung hat alles für ihn gekostet. Es war nicht leicht aber er war
bereit sein Messias zu folgen. Wie krass ist das und er hat das gemacht

Fokus auf den Pharisäer

Und auf die andere Seite, finden wir eine Gruppe von Leuten, die komplett
anders gehandelt hatten. Die Schriftgelehrten und die Pharisäer, sehen wir
hier, dass sie Jesus auch gefolgt hatten, aber mit einem anderen Motiv, eine
andere Agenda

Wir lesen hier und wir werden auch später lesen, dass sie Jesus gefolgt
hatten, um Jesus zu kritisieren, um etwas zu finden was sie gegen ihn
benutzen konnten
Wir haben letzten Sonntag gesehen, dass sie Jesus als ihren Messias nicht
wahrnehmen konnten, aufgrund ihren Neid und Griff auf ihre Position und
Fokus auf das Gesetz. Das war wichtiger als die Wahrheit über Jesus

Die Pharisäer und wer waren sie, was wir letzte Woche gehört haben…

Was wir haben hier ist die Zweite Konfrontation von fünf zwischen die
Pharisäer und Jesus, bevor sie Jesus umbringen werden

Und jetzt, als die Pharisäer finden Jesus mit Matthäus und sein Freunden, die
auch als Sündige in der Gesellschaft behandelt würden…es konnte sein, dass
dieses Wort auch für Prostituierten benutzt war und es macht die Bedeutung
von dieser Situation krasser

Ich meine, wir lesen hier in Vers 15, dass diese ‚Sündige‘ jetzt folgten Jesus
nach! Sie sind nicht mehr was sie waren, sie hatten ein kompletter Bruch mit
ihrer Vergangenheit gemacht. Was für ein Wunder Church!

Die Pharisäer sollten feiern! Leute, die Sündige waren, die ihr Volk ausgenutzt
und betrügt hatten, sie haben einen Perspektivwechsel bekommen. Wenige
Probleme für das Volk, ihre Erneuerung und Heilung hat ein sehr positiver
Effekt in der Gesellschaft gebracht

Aber wie haben die Pharisäer dazu reagiert? Warum baut er Freundschaften
mit diesen Leuten!! Er soll heilig und ausgesondert sein, warum diese Leute
als sein Nachfolger??!

Krass ja??
Fokus auf Jesus

Wie hat Jesus zu ihrer Frage reagiert? Das lesen wir in Vers 17 und was Jesus
hier sagt ist sehr wichtig für uns, weil Jesus hier der Grund für sein Reden,
wirken und kommen hier gibt

Und dieser Antwort von Jesus gibt uns das Hauptproblem von den
Pharisäern. Die Wurzeln für ihren Neid und Kritik gegenüber Jesus und ich
finde es interessant wie Jesus hier ‚Sünde‘ mit Krankheit und Errettung mit
Heilung verbindet

Sie wussten nicht, dass sie auch krank sind. Sie haben geglaubt, dass sie
gesund und gerecht waren. Sie halten an ihre Selbstgerechtigkeit

Aber, sie haben die Chance, jetzt, sofort, Heilung zu bekommen, Vergebung
anzunehmen, Gerechtigkeit geschenkt zu bekommen

1. Unsere Errettung ist Skandalös!

Das gilt auch für uns, Church, wie krass ist es, dass Jesus gekommen ist, nicht
mit einer Erwartung, dass Er heilige Leute, perfekte Personen, kompetente
Charakter zu finden um Beziehungen mit ihnen aufzubauen

Sondern, er kam um die Kranke zu heilen, die Sündige, die Schuldige und
Schamvolle zu suchen und finden um sie zu retten. Wir brauchen uns nicht zu
verstecken, unser Schuld, unser Scham, unsere Ungerechtigkeit

Und wenn Jesus sagte, dass er uns zur Umkehr ruft, das bedeutet, dass nur
wegen seinem Ruf an uns, konnten wir an Ihm umkehren

Römer 2,4 sagt uns, und ich lese das vor – „Oder verachtest du etwa seine
große Güte, Nachsicht und Geduld? Begreifst du denn nicht, dass er dich mit
seiner Güte zur Umkehr bringen will“
Der Kontext für diesen Vers ist, dass Paulus an bestimmte Leute redet, die
denken, dass sie nicht so schlecht sind wie die andere und die fangen an den
Leuten zu richten und Paulus erinnert sie, dass der einzige Fakt, dass sie mit
Gott unterwegs sind ist nur wegen Gottes Gnade

Der Fokus ist auf Demut hier, unsere Umkehr kommt von Gottes Güte, von
Gottes Gnade, nicht von uns

Es gibt kein Grund Selbstgerecht zu sein. Römer 3,23 sagt uns, dass wir
umsonst gerechtfertigt waren. Das ist Gnade und das ist ein Geschenk. Unsere
Errettung war skandalös!

Aber wisst ihr, es bleibt immer noch skandalös!

2. Es bleibt skandalös!

Wir waren tot in unsere Sünde und Rebellion gegen Gott, wir konnten uns
nicht selber retten aber Gott in Seine Gnade hat uns errettet

Wir sind von Gnade errettet, aber wir sind auch von Gnade erhalten!

Warum denken wir, dass wir Gnade nur am Anfang brauchen aber dann
werden wir zu gewachsen für Gnade?

Dann versuchen wir zu leben durch unsere Kompetenz, Güte und


Gerechtigkeit wo der Fokus auf uns bleibt? Church, das wird eine Last. Eine
Last, die wir niemals tragen konnten

Wir waren nicht selbstgerecht und wir können nie selbstgerecht sein.

Wir waren krank und es wird immer wieder Krankheiten in uns entdeckt
werden, aber Leute, wir haben das gute Nachricht – Jesus kam um uns zu
heilen, nicht uns einen Heiligenschein als Beweis für unsere verdiente
Gerechtigkeit zu geben
Wir werden komplett geheilt, wenn Jesus wiederkommt und macht alles
vollständig, aber es ist schon angefangen

Die Behandlung für unsere Krankheit ist schon hier, wir dürfen darin
teilnehmen.

Ich habe mit einem Arzt kontakt aufgenommen, der in der City Chapel
Stuttgart ist und habe ein paar Fragen für ihn gestellt

Er hat ein Video mit seinen Antworten gemacht so lass uns das zusammen
schauen ok? Video

Heilung braucht unsere Partizipation in dem wir in der Behandlung eintreten


oder? Wir merken, dass wir krank sind, wir partizipieren mit dem Arzt oder
Ärztin, wir machen die Tests und nehmen die Behandlung wahr

Aber mehr als anderes, um Heilung zu erleben, wir bleiben in der Behandlung

Wir bleiben in der Behandlung, denn es braucht Heilung für unsere Heiligung
um in unserem Heil zu wachsen. Unsere Errettung ist ein Heilsprozess, wo wir
von Herrlichkeit zu Herrlichkeit wachsen wie Paulus in 2 Kor 3,18 sagt

So, Church, Jesus in seiner Liebe und Gnade ist hier bei uns. Er ist unser Arzt

SCHLUSSWORT

- Lass uns wie Matthäus und die Sündiger sein, nicht die Pharisäer in
dem wir in der Behandlung eintreten und in der Behandlung bleiben