Sie sind auf Seite 1von 3

- Bilanz - Einfuhr und Ausfuhr von Flüssigkeiten

- Legen von Kathetern und Sonden


- Medikamente Gabe (unter anderen Sedierende Medikamente und Inotropika)
- Handhabung von Beatmungsmaschinen
- Bedienung von Infusionspumpen
- Handhabung von Warmdecken bei Hypothermie
- Patientenbett vorbereiten
- Bereiche: Innere Medizin, Station für Patienten mit Nierentransplantation,
Pädiatrie, Septische Station
- Pflegeanamnese
- Präoperative Pat. Vorbereitung und Patiententransfer
- Entlassung für die Rehabilitation
- Umgang mit verstorbenen
- Atemwegsmanagement
- periphere venösen Katheter, Dauerkatheter
- Monitoring
- Versorgung von schwerstkranken Patienten
- Notfallwage kontrollieren
- Pflegedokumentation
- Beratung von Patienten und Angehörigen
Neugeborenen
- Verabreichung von Medikamenten zur Prophylaxe (Hepatitis-B-Impfstoffe,
Verabreichung von Vitamin K..
- Empfangen des neugeborenen im Kreißsaal
- Pflege bei Neugeborenen und Frühgeborenem
- O2 Gabe (Beatmung nicht-invasiven Beatmung, kurz NIV, invasiven
Beatmungszugangs (Endotrachealtubus oder Trachealkanüle)
- Kardiopulmonale Reanimation auch Herz- Lunge Wiederbelebung
- Absaugung von Atemwegssekreten (Tracheal oder Endotracheal)
- Prüfung der Inkubator
- Transfer von neugeborenen je nach Gestationsalter
- Nabelschnurblut entnehmen
- Neonatologische Intensiv- und Pflegestation
- Still- und Laktationsberater*Innen
- Dokumentieren von Minimal-invasive Eingriffe
- Neugeborene, Frühgeborene.
- Sterile Versorgung bei Frühgeborenen unter 30 Wochen
- Flüssigkeitslunge, Die pulmonale Hypertonie (PH oder PHT), Das Krankheitsbild
der hyalinen Membranen bei Frühgeborenen, angeborene Fehlbildungen,
Omphalozele, Gastroschisis. Omphalozele
- Tischvorbereitung für die Nabelkanüle, Fixierung des Nabelkatheters, invasive
Blutdruckkontrolle durch Dome, Positionierung für X-XR und Bestätigung von
Zentralkathetern, Platzierung von peripher eingeführten PICC-Zentralkathetern,
Tensid Verabreichung
- Legen von Nasensonden mit zwei Lumen für kontinuierlicher Aspiration bei
Patienten mit Ösophagusatresie
- Gabe von Inotropika und Vasopressoren, parenterale Ernährung
- Messen der Glukose im Blut (Blutzucker messen), Bilirubin-Kontrolle durch
Punktion und Bilicheck
- Saugstimulation- Schlucken

1.   Wie heiße ich? Wie alt bin ich? Woher komme ich?

Ich heiße Paula Nieto. Ich bin 23 jahre alt. Ich bin Operationstechnische Assistentin
von beruf. Ich komme aus Kolumbien. Ich wohne in Bogota. 

2.       Wo habe ich studiert?

In Bogota habe ich auch an FUCS Universität meinen Studium abgeschlossen.

Dort habe ich mein Zeugnis als Operationstechnische Assistentin am Juni 2018
bekommen.

bevor ich mein zeugnis bekam, machte ich einiges Praktika bei Privaten
Krankenhäusern, das während meiner Praktika durfte ich bei verschiedenen
chirurgischen Spezialitäten dabei sein und ich habe eine zusätzliche Weiterbildung in
nicht invasiven Rückenoperationen gemacht.

3.        Wo habe ich gearbeitet?

Nachdem ich mein letzte Praktikum abgeschlossen hatte, begann ich bei einem
Krankenhaus.

Arbeitete ich zu erste mal bei Nationales Krebszentrum, dort habe ich 10 monates auf
der Neurochirurgie, chirurgie gynäkologisch und Geburtshilfe, Urologie Chirurgie,
plastische Chirurgie und Zentral Sterilisation.

(Por si me preguntan por que me retire: War ich glücklich, aber hatten sie nicht geld.
Also haben sie nicht mir einiges Gehälter bezahlen)

Gleichzeitig habe ich bei einem Betrieb gearbeitet. dem habe ich nur auf der
Orthopedic Chirugie station. Der Betrieb arbeitet bei unterchiden krankenhausern. Also
dasselbe habe ich Gelenkersatzoperationen gemacht. 
 

4.       Warum möchte ich in Deutschland arbeiten?

5.       Warum möchte ich am UKSH arbeiten?