Sie sind auf Seite 1von 229

@BBV

Jean Pitz' Christine Niklas -


T H E Kr

undheitrrnrt
a

utern l"
t lEsscttzc)n
{{
w
t
-t
111
t/

\rregtrn$,en LlnrdR ezeptte


\\ t
!/
)-$J r
I-
-. ,

,l
l
)li! t

J-/
,v'ü*
til,
ou"ar.,
Ier#,,[fi,,*
-t-
\ laa
I-a=rlq
G-nrl Tl
-=D=
\ i
Gesundheit mit
Kräutern
und Essenzen
Jean P'ntz' Christine Niklas
Unter Mitarbeit von Heinz Gollhardt

Crcsundhcitmit
Ifuäutern
und Essettzcn
1000 Anre§un§en und Rezepte

tt§rs
Cl P-Titelaufnahme der Deutschen Bibliothek

Hobbythek.-Köln:vgs.
Früher u. d. T.: Das Hobbythek-Buch
Pütz, Jean: Gesundheit mit Kräutern und Essenzen. - Konigierte Aufl. - 199.1
Pütz, Jean:
Gesundheit mit Kräutern und Essenzen : l000Anregungen und Rezepte/
Jean Pütz; Christine Niklas. Unter Mitarb. von Heinz Gollhardt. -
Korrigierte Aufl. - Köln : vgs, 1991
(Hobbythek)
ISBN 3-8025-6176-7
NE: Niklas, Christine:

Bildquellen:

Boehringer Ingelheim lnternational, S. 14, Abb, 4.


Holz + Wunsch, Köln, S. 25, Abb, 15; S, 171, Abb, 10; S. 195, Abb. 5; S. 201, Abb, 9.
Nattermann Phospholipid GmbH, Köln, S. 215, Abb. 21.
Studio Rau, Dreieichenhain, S. 10, Abb. 1.
N/lit freundlicher Unterstütlung des lnstituts für pharmazeutische Biologie der Rheinischen
Friedrich-Wilhelm-Universität, Bonn, stammen aus dem Buch ,,Darstellung und Beschreibung
sämtlicher in der Pharmacopoea Borussica aufgeführten offiziellen Gewächse oder der Stoffe,
welche von ihnen in Anwendung kommen, nach natürlichen Familien", von O, C, Berg,
C. E Schmidt, Verlag Arthur Felix, Leipzig, um 1863, die Pflanzentafeln auf den Seiten 66-83,
132-149.
Alle übrigen Fotos: Stephan Wieland, Cornelis Gollhardt.
Grafiken:Atelier Urensin, Köln, S. 41, Abb. 12; S. 42, Abb. 14; S, 43, Abb. 15; S, 2.15, Abb. 20.
Alle übrigen Grafiken Designbureau Jochen Kremer. Gabi Mahler, Köln,

4. überarbeitete Auflage März 1991


G vgs verlagsgesellschaft, Köln
Umschlaggestaltung: Fred Papen, Köln
Umschlagreproduktion: UST-Litho, Köln
Produktion: Wolfgang Arntz
Gesamtherstellung: Universitätsdruckerei H, StÜrtz AG, WÜrzburg
Prjnted in Germany
rsBN 3-8025-6176-7
Inhaltsverzeichnis Schleimstoffe
Vitamine
ZuckerundZuckersloffe . . . . .
49
Än
51

DerTee, ein Auszug aus der Natur . . 59


lnstant-Tees und Kräuterextrakte 59
Die Extrakt- und Instantherstellung 60
Trägerstoffe 61
Vorwort o Extrakte und lnstant-Tees der Hobbythek 61
Das Sodiment der Extrakte 63
Kräuter für die Gesundheit 10 Das Sortiment der lnstant-Tees OJ
Ein Blick in die Geschichte der Kräuterkunde 10
Krankheit und Medikament . . . 11

Unser lmmunsystem 12
Fruchtextrakte der Hobbythek 64
Hormone und wie sie den Körper steuern tc
Aufbewahrung und Haltbarkeit der ExtraKe und
Die Hypophyse: Steuerungszentrale des lnstant-Tees 65
Hormonsystems . . 17
Sprühgetrocknete Extrakte als Wirkstoffe
Schulmedizin oder Naturheilkunde? 21 in Kosmetika 65
KräutergegenKrankheiten? .. . .. . . . . 23
Neues und altes Arzneimittelgesetz . . . 25
Monographien der Kräuter 67

Eine kleine Drogenkunde . , . ao


Die lnhaltstoffe der Kräuter von A bis Z JU Rezepte für Teemischungen mit
Atherische Ole 30 medizinischer Wirkung und zum Genießen 86
Alkaloide 31
Beruhigungstees.... 87
Aminosäuren JI
Magen- und Darmtees 88
Ballaststoffe JO
Leber- und Gallentee 89
Bitterstoffe Jr/
Blasen-und Nierentees . . . . 90
Enzyme 38 Brust- und Hustentee 91
Flavonoide JY
Erkältungstee 92
Gerbstoffe 39 Schwitztee 93
Glykoside 40 Tee bei Mund- und Rachenschleimhautentzündung 93
Lecithine 40
Kieselsäure 43
Genießertees.... 94
Mineralstoffe 43
Pektin . 45
Pflanzensäuren.... 48 Krankheiten und ihre Behandlung durch
Saponine 49 Heilkräuter in alphabetischer Reihenfolge 97
154
Sirupe, Bonbons und Drops - mit und Antiranz
154
ohneZucker.... 110
SelainZ
(Alpha)-Bisabolol 154
Sirupgrundbasis mit und ohne Zucker . . . 112
Farnesol 154
Grundrezept Zuckersirup 112 155
Hamamelis
Hustensirupe 112
Ein neuer Konservierungsstoff der Hobbythek:
Grundrezept Sirup ohne Zucker 113
Heliozimt K 156
Kräuterbonbons aus Zucker 113
Paraben K 157
Grundrezept der Zuckerbonbons 114
Kosmetisches Haarwasser D-95%
1Ea

Zuckedreie Bonbons mit Xylit ilc 158


Lösungsverm ittler LV 41
GrundrezeptfürXylitbonbons . . . . 115
Menthol 158
Grundrezept kalthergestellter Pudexylit- Drops 116
Mulsifan 159
Myrrhe 159
Pflanzenöle 159
Tinkturen für die Gesundheit 118 Vitamin E 159
Vitamin-E-Nicotinat 159
Die Herstellung von Tinkturen (Rezepte) 119
Zahnweiß 160

Dütte und Aromen zum Heilen und Genießen 121 Rezepte 161

Atherische Öle als Wirkstoffe . 123 Bade-Essenzen 161

Atherische Öle und ihre medizinischeWirkung . . 124 Badeessenzen 161

125 Badeessenzen 162


Wie setzt man ätherische Öle ein
Badeessenzen 162
Badeessenz 162
Duftbadeessenz toJ
Aromatherapie: Badeö!e 164
Heilkunst oder 0uacksalberei? 127 Grundrezep 164
Das Badeö 165
Saunaaufgüsse 165

Die Wirkung der ätherischen Öle im einzelnen 131 Massageöl lr)o

Lebensmittelaromen 151 Heilpflanzenöle 167


Heilpflanzen 167
Parfümöle 151
Eine zahnfleischfreundl 167
Das Kräuterkissen 169
Ein einfacher Allergietest . 152 Die Duftkerze 169
Gesichtswasser.... 171
After-Shave 171

Rohstoffe für Rezepte mit ätherischen Ölen . 153 Deodorant 172


Alaun 153 Hautfreundliche 173
Allantoin tcJ Deodorant 173
Antikaries-FLP 1FO Deodorant 173

6
Mundwasser - die große Frische 174 . Karnevalsschminke 198
Spearmint-Mundwasser 174 Supercrelne und Supermilch für trockene und
Mundwasser mit Fenchel 174 normale Haut mit Fluidlecithin Super . 199
Mundwasserzum Gurgeln 174 Creme oder Milch fürtrockene Haut 199
Alaun-Stift 175 Creme oder Milch für normale Haut 200
Der Mentholstift der Hobbythek . , . 176 Creme oder Milch für normale bis trockene Haut . . . . . 200
Rheuma-GelderHobbythek . . . l/t) Milch für fettige Haut . 201
lnsektenstichen , . .
Gel gegen Wirkung von . t/b Badeöle mit Lecithin 201
Heilsalbe oder Creme mit ätherischen ölen 177
Grundrezept 201
Grundrezept für die Salbengrundlage 177 Lecithin als Rückfettungssubstanz in Cremeseifen 202
SalbeohneWasser . , 177 Waschge!-Rezept . 202
Salbe mitWasser 177 Lecithine als Zusatz in Lebensmitteln 202
Brustsalbe gegen Erkältung 177
Backrezepte mit Lecithin 203
Nasensalbe gegen Schnupfen . . . 177
Brotbacken 204
Franzbfanntweln . . . 178
Hobbythek-Brot,, Rustjka" 204
Grundrezept für Mürbeteig 207
Gedeckter Obstkuchen 207
Mineralstoffe und Vitamine , LinzerTorte 208
. 179
Mürbeteigplätzchen 208
Mineralstoffe 180 lngwerplätzchen . . . 209
Vitamine 184 Pizza . 209
Lecithin in Schokoladen und Süßwaren . . . . 209
Lecithin für Mayonnaisen und Salatsaucen 210
Lecithine - Heinzelmännchen der Natur 190 Grundrezept für Mayonnaise 210
Die vielfachen Anwendungsmöglichkeiten der Lecithine 191 Salatsaucen 210
Anwendung in der Kosmetik . . . 191 Lecithine und ihre medizinische Wirkung 211
Rezepte für Hautmilch und Cremes 194 Lecithin in Gesundheitslikören und -cremes . . . . 213
Die Creme-Herstellung 195 Liposome - auch eine Form von Lecithin . . . 214
Die kaltgerührte Emulsion 196 ThymusextraktHT ... 215
Körpermilch oder -creme 196 Ein neuer Rohstoff: Superlipodermin 216
Lecithin-Milch für extrem trockene Haut , . 196 Herstellung des Antifaltengels Super-plus , . . . . 216
Die heißgerührte Emulsion 198
Milch und Cremes mit dem Emulgator Fluidlecithin Cm 198
Creme und Milch für trockene bis normale Haut . . . . . . 198 Register 219
Creme und Milch für normale Haut 198
Creme und Milch für fettige Haut . 198
Make up 198 Bezugsquellen . . 224
denn je; trotz oder gerade wegen dervie- Wir haben auch dafür gesorgt, daß Sie
len chemischen Medikamente. Sie kann die Rohstoffe überall und preiswed kau-
bei Berücksichtigung der Nebenwirkun- fen können und daß Sie vor allem qualita-
gen eine echte Alternative zur Heilung tiv hochweftige ProduKe erhalten. Bei
von Alltags-Beschwerden sein. Mit Kräu- einigen der im Anhang genannten Firmen
tern, Extrakten oder Essenzen kann können Sie sich für Detailprobleme auch
manch teures und in seinen Wirkungen Rat holen. Natürlich besteht auch die
Noch nie haben wir beim Verfassen eines nicht immer harmloses High-Chem-Me- Möglichkeit, viele unserer Substanzen in
Hobbythek-Buches derart viel Aufwand dikament ersetzt werden. Drogerien und Apotheken zu kaufen. Wir
getrieben wie bei diesem. Aus gutem würden es sehr begrüßen, wenn auch
Grund: es geht um Gesundheit, und die Trotzdem sind wir nicht der Versuchung diese flächendeckende Bezugsquelle er-
Gesundheit ist wohl das wertvollste Gut erlegen, die naturlichen Heilstoffe in den, schlossen würde, d.h. daß Apotheken
des Menschen. Wir wollten auf keinen Himmel zu heben. Wir glauben, mit die- und.Drogerien bereit sind, die für unsere
Fall den Fehler machen, dem viele an- sem Buch deshalb eine Brücke zwi- Bezepte benötigten Rohstoffe ebenfalls
dere, ähnliche Bücher dieserArl verJallen schen Schulmedizin und Naturheilkunde zu führen.
sind: unkritisch Behauptungen aus Bü- geschlagen zu haben.
chern unserer Großeltern zu überneh- Vielen Ratgebern aus Medizin und Natur-
men. Falsche Weisheiten werden nicht Wie lmmer in unseren Hobbythek-Bü- wissenschaft, über die wir uns in jahrelan-
deshalb wahrer, weil sie mit nostalgi- chern geben wir nicht nur Rezepte. Wir gen Recherchen letztlich erst den Sach-
schem Flair verbrämt werden. Auch die zeigen auch, was ihnen zugrunde liegt verstand geholt haben, um ein solches
Naturheilkunde muß sich gefallen lassen, und warum etwas so oder so ist. Buch zu realisieren, möchte ich hier dan-
daß man ihr mit moderner Forschung auf ken. Dank besonders aber an Christine
die Finger schaut. Daß das Buch ein breites Spektrum um- Niklas, die in der letzten Realisations-
faßt vom Heilen bis hin zum Genießen, phase dieses Buches jede freie Minute
ln letzter Zeit sind außergewöhnlich viele daß es sogar die Gesundheitspflege für geopfeft hat.
neue Erkenntnisse gesammelt worden, Haut, Körper und Haare integriert, war
insbesondere auch über verhängnisvolle von uns von vornherein beabsichtigt. lch wünsche lhnen Gesundheit und ein
Nebenwirkungen bestimmter Heilkräu- Deshalb ist das Buch auch umfangrei- langes Leben.
ter. Diese Erkenntnisse sind außerhalb cher geworden; der erste Doppelband
der Fachliteratur bisher leider kaum be- der Hobbythek. lhr
kannt geworden. So grenzt es fast schon
an Körperverletzung, die Rezepte von Die bereits in unserer Selbstmacherkos-
vielen auf dem Markt befindlichen medizi- metik entwickelte Philosophie haben wir
nischen Ratgebern, die Heilung mit Kräu- in diesem Buch konsequent weiteruer-
tern versprechen, unkritisch anzuwen- folgt. Jeder Anwender unserer Rezepte
den. Das gilt auch für die immer mehr in soll jeden Bohstoff in möglichst unver-
Mode kommende Aromatherapie. fälschter und vereinzelter Form erhalten
können. Bei allergischen Reaktionen
Wir haben versucht, die neuen For- oder Unverträglichkeiten können sie da-
schungsergebnisse in diesem Buch kon- her die allergisierende Substanz schnell
sequent mitzuverwerten. Dabei hat sich dingfest machen, was bei Kombinations-
gezeigt, daß die Kräuterheilkunde kei- präparaten nicht der Fall ist. Damit bewe-
neswegs chancenlos ist; im Gegenteil: gen wir uns ganz auf der Linie des Bun-
Es scheint, daß sie heute notwendiger ist desgesundheitsamtes.
mente, denn manche Pflanzen sind kei-
neswegs harmlos. Am schnellsten wird
der Mensch wohl die Kräuter herausge-
funden haben, die unmittelbar giftig sind.

Kräuter Das zu wissen gehöde zum Uberle-


bungstraining.
Offenbar spielte der Mensch aber schon

ftirdie Gesundheit immer gern mit dem Feuer, das er in der


Zeit der ersten Anwendung von Heilkräu-
tern wohl gerade erst zu nutzen gelernt
hatte. Und so schuf er einen weiteren
Meilenstein in der Entwicklung der Heil-
kunst: Er lernte, auch Giftpflanzen als Me-
dizin anzuwenden.

Ein Blick in die Geschichte


der Kräuterkunde
Wahrscheinlich hat slch schon der Nean-
dedaler der heilenden Kraft der Natur be-
dient. Bis der Mensch allerdings die ver-
schiedenen Krankheiten zu unterschei-
den lernte und schließlich noch die zu ih-
rer Heilung geeignete Medizin fand, war
es noch ein mühsamer ProzeB. Suchen
mußte er im wahrsten Sinne des Wortes,
und vielleicht sind die ersten Leistungen
der Heilkunde höher einzuschätzen als
die moderne Erforschung von Krankhei-
ten und Medikamenten. Es muß ein lan-
ger Weg gewesen sein, gepflastert mit
vielen Niederlagen und Opfern; abergele-
gentlich auch mit Erfolgen, Das beherr-
schende Prinzip aller lernfähigen Wesen
ist das vom ,Versuch und lrdum". Und so
mag der Mensch nach und nach heraus-
gefunden haben, daß die eine oder an-
dere Pflanze bestimmte Krankheiten lin-
dern oder den Heilprozeß unterstützen
Abb. 7: Schon 812 erließ Karl der Große in der Landgüterverordnung fÜr die Veruvaltung der Kai-
kann. Das Risiko der alten Kräutermedi- serlichen Güter Anordnungen zum Anlegen von Kräutergärten. Darin sollten Pflanzen angebaut
zin war sicherlich nicht niedriger einzu- werden, deren heilende Wirkung seit langer Zeit in den Klöstern erprobt war. Das Pflanzenver-
schätzen als das der modernen Medika- zeichnis enthielt auch Pflanzen, aus denen Duftstoffe gewonnen wurden.

10
lem in der Heilkunst berühmt geworde- Krankheit und Medikament Bei der Erforschung des lmmunsystems
^en Paracelsus blieb es vorbehalten, zeigt sich immer mehr, daß hier ein An-
: ese Tatsache in einen berühmt gewor Die Ursache für Heilerfolge auch mit du- satzpunkt zum Verständnis liegen kann.
:enen Spruch zu kleiden: ,,Kein Gift ist an Allerdings: Je mehr man herausfindet,
- :h giftig, nur die Dosis macht es zu ei-
biosesten Mitteln ist sicher in der
menschlichen Natur zu suchen, getreu um so mehr erkennt man, wie wenig man
^:m Gift." Mit Paracelsus sind wir aller- eigentlich weiß. Das lmmunsystem ist so
dem Satz: Nur der kann wirklich gesund
: rgs schon im späten Mittelalter, an der werden, der es will. Der Glaube kann außergewöhnlich differenzierl, daß man
S:hwelle zur modernen Medizin. Theo- den Mechanismus, der es steued, nur
Berge versetzen und manchmal auch
"astus Bombastus von Hohenheim, ge- heilen. Viele an Wunder grenzende Spon- schwer durchschaut. Steuern ist noch
'annt Paracelsus, wird als der Stammva- nicht einmal der richtige Ausdruck; im
tanheilungen sind so zu erklären. lmmer
:=: der heutigen Medizin angesehen. Er Prinzip handelt es sich um ein außerge-
spielt dabei die suggestive Kraft eine
=cte von 1493 bis 1541. Sein Wissen wichtige Rolle, die von Menschen oder wöhnlich fein aufeinander abgestimmtes
:rchte und fand er, wie es heißt, beim ge-
auch von Medikamenten oder nur von Regelsystem. Jeder Eingriff von außen
.',chnlichen Volk, bei Hirlen, Zigeunern, oder auch von innen löst Reaktionen aus.
:ei Schmieden und - man höre und Das Problem ist, daß man diese Beaktio-
::aune - bei Scharfrichtern. Offenbar wa- nen schlecht voraussagen kann, obwohl
-=n letztere besonders kundig in derAna-
man inzwischen längst weiß, wie zum
::mie. Vieles von seinem Wissen wird Pa- Beispiel der Körper mit eingedrungenen
':celsus sich bei den Zigeunern geholt
^aben, die weit herumkamen und des-
Krankheitserregern fertig wird - oder
auch nicht. Da werden ganze Armeen
-alb gut informiert waren, wobei der von Blutkörperchen und spezialisierten
,',ahrsagerähnliche Hokuspokus be- Zellen tätig, die alle Verteidigungsstrate-
siimmt auch gerade bei den Zigeunern gien beherrschen.
= ae
große Rolle spielte. Da macht zum Beispiel eine Armada von
I e Schäfer, die Bombastus konsultierte, sich spontan bildenden Antikörpern in
,varen gewiß hervorragende Pflanzen- Blut- und Lymphsystem die Waffen des
-nd Kräuterkundige. Aber was die Gegners unschädlich; und dies oft so
Schmiede ihm für lnformationen liefer- pedekt, daß eine zweite Erkrankung gar
:en, kann ich mir nicht genau erklären, nicht mehr möglich wird. Das lmmunsy-
lelleicht imponierten sie ihm einfach nur stem hat sozusagen ein Gedächtnis, das
leshalb, weil sie besonders stark und ge- ihm sagt, wie es die verschiedenen Erre-
sund waren. gerarten bekämpfen muß - sofern es vor-
Auf jeden Fall war für Paracelsus der rei- her schon einmal mit ihnen in Berührung
che Erfahrungsschatz des Volkes eine gekommen ist. Das bedeutet, daß das
unerschöpfliche Fundgrube, aus der - System permanent trainiert werden muß.
wie wir noch sehen werden- selbst mo- Abb. 2: Zeitgenössische Darstellung von Das Motto, ,,was uns nicht umwirft,
derne Mediziner inzwischen wieder Er- Paracelsus, macht uns stark", gilt hier uneinge-
staunliches zutage fordern. schränkt. Deshalb sollte man dem Kor-
Es lohnt sich durchaus, sich mit der Ge- per Gelegenheit zum Training geben. Ein
schichte der Heilkunst zu beschäftigen. vermeintlichen Medikamenten ausgehen Mensch, der von Geburt an in steriler At-
Vieles können wir heute allerdings zu kann. Die moderne Wissenschaft hat mosphäre lebt, hat kaum Überlebens-
Recht als Aberglaube abtun. Probleme, diese Wirkungen im einzelnen chancen. Dagegen spricht nicht, daß es
zu erklären. Aber man scheint in letzter bei schwerer Erkrankung durchaus not-
Zeit weitezukommen. wendig sein kann, den Kranken völlig ste-

11
ril abzukapseln. Dies gilt vor allem für Feind es sich handelt, welche chemische
Unser lmmunsystem
schwerkranke Säuglinge, die anschlie- Struktur sich in ihm verbirgt.
ßend sehr behutsam an die Umwelt wie- DieserGeneralstab besteht ebenfalls aus
der gewöhnt werden müssen. lch möchte noch einmal auf das lmmun- Millionen von Zellen, den sogenannten
Auf keinen Fall sollte man mit Kanonen system und auf seine Steuerung zurück- T4-Helferzellen.
auf Spatzen schießen, wenn man einmal kommen. Hierüber wurden in den letzten Der Einsatz dieses Systems wird immer
leicht krank wird; also nicht bei jeder zehn Jahren erstaunliche neue Erkennt- dann angeregt, wenn die erste Verteidi-
kleinsten Erkrankung gleich Antibiotika nisse gewonnen. Es ist nicht, wie man zu- gungslinie durchbrochen ist, d.h. wenn
oder andere hochwirksame Medika- nächst denken könnte, in irgendeinem die Freßzellen des Erregers oder des Ein-
mente nehmen. Sonst könnte es durch- Körperorgan konzentried, sondern es dringlings nicht Herr werden; wenn die
aus sein, daß das lmmunsystem seine besteht aus Milliarden von hochspeziali- Krankheit ausbricht.
Verteidigungsbereitschaft bei schweren sierten Einzelzellen, die frei im Blut, ,in Dies führl mich noch einmal zurück zu
Erkrankungen verlied. Nicht derjenige Adern und Venen zirkulieren, aber auch dem eingangs Gesagten. Das Vefteidi-
Azt ist daher der beste, der die wirksam- im Lymphsystem. Es sind weiße Blutkör- gungssystem wird sicherlich nicht ausrei-
sten Medikamente verschreibt, sondern perchen der verschiedensten Art. lrgend- chend aktivied, wenn wir sofort spezifi-
derjenige, der am treffendsten erkennt, wie erinnern sie mich an Ameisen, zumin- sche Medikamente (zum Beispiel Antibio-
ob der Korper möglichenrueise aus sich dest was ihre Emsigkeit anbelangt, aber tika) einsetzen. Dann wird zwar die
heraus mit der Erkrankung fertig wird. Da- auch im Hinblick auf ihre Arbeitsteilung. Krankheit schnell geheilt, aber es gibt
bei kann man ihm durchaus Hilfestellung Die einen greifen die eingedrungenen häufig einen Rücldall und außerdem wird
leisten; zum Beispiel mit pflanzlichen Me- oder auch im Körper gebildeten Fremd- man langfristig wesentlich krankheitsan-
dikamenten, die unter anderem das lm- substanzen sofort an; sie sind sozusa- fälliger. Ganz abgesehen davon, daß Anti-
munsystem unterstützen, ohne den gen die lnfanterie. Die anderen bereiten biotika Bakterien und andere Krankheits-
Krankheitserreger direkt abzutöten. Wir die Vedeidigung im Hinterland vor. Etwas erreger resistent (immun gegen dieses
sollten zumindest den Versuch wagen, wissenschaftlicher ausgedrücK: Fremd- Medikament) machen kann.
diese Aufgabe dem lmmunsystem zu körper- seien es nun Bakterien,
Pilze, Vi- Gehen wir einmal davon aus, daß nach
überlassen. Dabei können wir durchaus ren oder auch Fremdgewebe und Krebs- der ersten Vedeidigungsschlacht eine
auf den Edahrungsschatz unserer Vor- zellen, also entaftete körpereigene Zellen Menge Erreger übrigbleiben. Wenn
fahren zurückgreifen. Dies wird ein we- - werden unmittelbar von einer Armada nichts weiteres geschieht, könnten sie
sentliches Thema dieses Buches sein. von Freßzellen empfangen, von soge- sich um so schnellervermehren. Tatsäch-
Mit diesem wiederenrvecKen Wissen nannten Phagozyten. lich geschieht dies manchmal mit unge-
muß man dann auch nicht mit jedem Bleiben wir zunächst bei den Phagozy- heurer Geschwindigkeit. lnnerhalb von
Wehwehchen zum Arzt laufen. Da kann ten. Es gibt zwei Aden, die zwei Strate- wenigen Stunden kann der Organismus
man durchaus auch einmal zur Selbst- gien vefolgen: völlig von ihnen überschwemmt werden.
medikation greifen. Allerdings bitte nur, Die einen - die Killerzellen - versuchen Manchmal nutzen die Mikroben sogar
wenn es tatsächlich um kleine Wehweh- den Eindringling ganz einfach nur auszu- unsere weißen Blutkörperchen als Vehi-
chen der bekannten Art geht, angefan- schalten. Die anderen - die Makropha- kel zu ihrerVermehrung. Dann program-
gen bei Erkältungen, bei Mund- und Ra- gen -zerstören ihn zwar auch, und zwar mieren die BaKerien oderViren dieZellen
chenentzündungen, bei Unpäßlichkeiten indem sie ihn sich einverleiben (vgl. Abb. zu willenlosen Mikrobenfabriken um.
von Magen und Darm, bis hin zu leichten 3). Gleichzeitig zerlegen sie ihn aber in Dazu darf es natürlich nicht kommen;
Hauterkrankungen. Sie sollten aber so- seine Bestandteile und präsentieren die denn dann würde höchste Lebensgefahr
fort den Arzt aufsuchen, wenn sich nach Bruchstücke (Anti-Gene) an ihrer Ober- bestehen. Sich gegen diese Gefahr zu
einigen Tagen keine Besserung einstellt. fläche. Damit bereiten sie gewisserma- schützen, hat der menschliche Körper -
ßen die Hinterlandvefteidigung vor. Sie aberauch derderTiere- in Millionen Jah-
sagen dem Generalstab, um welchen ren erlernt.

12
t6 ?s
rbb, 3: DieAbwehrschlacht des lmmunsystems:Viren dringen in den Blutkreislauf ein (1.), K llerzellen greifen dieViren an Diese ersteVedeidigungs-
des lmmunsystems reagiert auf alle körperfremden Stoffe (2.). Der nächste Schritt der lmmunantworl wird durch die lvakrophagen eingäleiGt,
-nie
J ese Freßzellen verschlingen die Viren, zerlegen sie chemisch und präsentieren die Virusbestandteile auf ihrer Oberfläche (3.) Bei der Koordination
:er weiteren Maßnahmen des lmmunsystems spielen die sogenannten T4- oder ,,Helf erzellen" einezentrale Folle Sie übernehmen die Informationen
-ber das Virus durch direkten Kontakt mit den Makrophagen. Sie regen die Bildung zytotoxischerT-Zellen (4.) gegen die Viren an, Sie informieren B-
Zellen (5.) Über den genauen Aufbau des eingedrungenen Erregers und helfen so bei der Produktion von Antikörpörn (6.). Sie bleiben nach überstan-
:ener Infektion als ,,Gedächtnis" des Abwehrsystems erhalten (Z)

Abwehaentralen sind die T4-Helferzel- -, dann produziert sie eine Art Signalsub- sitzt, der für die spezifischen eingedrun-
len. Von den Makrophagen haben sie die stanz ähnlich einem Hormon, das soge- genen Mikroben giftig wirkt. Dadurch
lnformation über die Struktur und die Art nannte lnterleukin. Dieses bewirkt einer- wird der Erreger zunächst einmal ausge-
des Fremdlings erhalten. ln unsererAbbl/- seits eine verstärkte Produktion von wei- schaltet. Für unsere Betrachtungsweise
dung 3haben wirdas am Beispiel des Er- teren T-Zellen, anderseits einer Zell- am wichtigsten aber ist, daß sie das er-
regers der Masern dargestellt, einem äu- gruppe, die wir B-Zellen nennen. Auch zeugt, was wir im weitesten Sinne mit lm-
ßerlich ebenmäßigen, wie ein Kristall aus- sie gehören zu den weißen Blutkörper- munität bezeichnen. Aber so weit sind
sehenden winzigen Virus. Selbst bei ei- chen. Von denT-Zellen und den 3-Zellen wir noch nicht. Zunächst müssen wir be-
ner 100 000fachen Vergroßerung bringen gibt es wiederum ganz verschiedene Ar- schreiben, wie die den Körper über-
es Viren nur auf eine Abbildungsgröße ten. schwemmenden Erreger weiter be-
von wenigen Millimetern. Verfolgen wir Die erste T-Zelle ist die schon enrvähnte kämpft werden.
einmal die Abwehrschlacht aus dem Hin- T4-Helferzelle, es ist die Zentrale. Die Die T4-Helferzelle regt auch die Pro-
terland. zweite, auf die es uns ankommt, ist eine duktion von B-Zellen an. Eine dieser
Wenn die T4-Helferzelle den Eindringling T8-Zelle. Man nennt sie auch cytotoxi- B-Zellen ist in der Lage, aufgrund der
durch die Analyse der zersetzten Mikro- sche-Zelle. ,,Cy.to" steht für den Begriff von der f4-Zelle gelieferten lnforma-
benpartikel erkannt hat - man spricht in Zelle und toxisch heißt giftig. Es handelt tion ganz spezifische Antikörper zu er-
diesem Zusammenhang von Antigenen sich also um eine Zelle, die einen Stoff be- zeugen.

13
Diese Antikörper passen genau auf den
Fremdling, das heißt, sie verstopfen im
bildlichen Sinne den Schlüssel, mit dem
der Erreger sich Einlaß in die Körperzellen
verschaffen kann, die dann für den Orga-
nismus ausfallen. Durch dieses Verstop-
fen wird der Erreger ebenfalls ausge-
schaltet und gegebenenfalls später von
! Freßzellen ganz beseitigt. Eine Woche

}Z *
e=. Tt, nach Krankheitsbeginn läuft die Antikör-
per-Produktion auf vollen Touren. lnZah-
len ausgedrückt: Eine einzige B-Zelle ist

I 7
in der Lage, pro Sekunde rund 2000Anti-
körper auszustoßen. Da kommen in kur-
zer Zerl Milliarden von Zellen zusammen.
Das ist natürlich eine große Menge. Aber
sie wird auch gebraucht; denn die Mikro-
.a ben greifen in großerZahl an. Die freien Vi-
ren und Bakterien schweben dadurch
bald in einem Meer von Antikörpern.
Diese Antikörper werden so lange produ-
ziert, bis die Krankheit übenryunden ist
und manchmal noch etwa 3 bis 4 Wo-
chen darüber hinaus.
Um die weißen Blutkörperchen nicht per-
manent zu uberfordern, muß der Ge-
samtprozeß irgendwann einmal ge-
stoppt werden. Auch dafürgibt es wieder
7 spezielle Zellen, die von der T4-Helfer-
zelle gesteued werden 0-8-Zellen).
Aber damit noch nicht genug.
Die wohl verblüffendste Abwehrmaß-
nahme ist eineVorwärts- und Rückwär1s-
zr^ verleidigung in einem. Sie ist gewisser-
maßen das Tüpfelchen auf dem i des lm-
munsystems.
== Fur besonders gefährliche Erreger - Car-
Ä--'§ unter viele Viren - schafft sich der Körper
ein lebenslanges Erkennungs- und Ab-
wehrsystem. Auch wenn unser Gedächt-
nis es schon lange vergessen hat; das
Gedächtnis des lmmunsystems bleibt er-
Abb. 4: Wte ein Wesen aus einer anderen Welt eine Makrophage streckt sich nach einem Bakte- halten. Wissen Sie noch, ob Sie in der
rium aus, um es zu verschlingen. Kindheit Masern hatten oder Mumps,

14
(euchhusten, Windpocken, Diphtherie Beim erneuten Angriff eines Antigens - T8-Zellen). Sie heißen T-Zellen, weil sie in
-sw.? Oder ob Sie dagegen geimpft wur- zum Beispiel eines Erregers - können sie der Thymusdrüse entstehen. Diese
::n? Selbst wenn Sie es nicht wissen, daher schnellstens reagieren; denn der Drüse erzeugt aber auch Hormone, das
,'.erden Sie auf keinen Fall an diesen beim ersten KontaK edorderliche Lern- heißt Botenstoffe, die andere Abwehr-
"('ankheiten gravierend erkranken, wenn prozeß fällt weg. Die Antikörper-Produk- funktionen auslösen können, indem sie
S e sie schon einmal gehabt haben, Ein tion kann also sofort einsetzen. Deshalb zum Beispiel bestimmte Organe steuern,
3rück; denn viele sind gerade für Enryach- ist der Verlauf einer zweiten Erkrankung die an der Abwehr beteiligt sind (die Milz,
.:ne eine große Bedrohung. oft so schwach, daß wir ihn gar nicht be- die Lymphknoten, die Mandeln, das Rük-
I eses ,,Krankheitsgedächtnis" wird von merken. Allenfalls fühlen wir uns etwas kenmark usw,). Außerdem werden hier
:er Information ausgelöst, die dieT4-Hel- schwächer. unspezifische Abwehrstoffe ezeugt, wie
'-zellen von den Freß-Zellen erhalten ha- Am besten ist es natürlich, gar nicht etwa das lnterferon, auf das die Medizin
::n. Einige der Abwehrzellen der hinte- krankzu werden und trotzdem immun zu so große Hoffnungen gesetzt hat, weil
-=r Front bleiben aber auch nach der sein, Heute bringen die Arzte die Krank- man glaubte, damit Viruserkrankungen
-cerwindung der Krankheit im Blut erhal- heitserreger entweder entschärft oder oder gar Krebs bekämpfen zu können.
:=n. beziehungsweise sie haben wohl- als ein für sah allein nicht mehr lebensfä- Nachdem die synthetische Gewinnung
.:islich in den Überlebenskampf zu- higes und gefährliches Antigen in den des lnterferons gelungen war und erste
,chst gar nicht eingegriffen. Körper. Auch durch dieses ,,lmpfen" wer- Erfahrungsergebnisse vorlagen, wurden
den die T4-Helfeaellen zur Produktion die Enruaftungen leider stark gedämpft.
von Antikörpern und,,Gedächtniszellen" Einerseits wegen der Nebenwirkungen,
angeregt. Mit dieser Methode wurden andererseits scheinen die Viren sich nicht
viele schreckliche Geiseln der Mensch- so leicht überlisten zu lassen. Wahr-
heit - von den Pocken bis zur Kinderläh- scheinlich spielen im Körper mehrere Ab-
mung - besiegt. Es lohnt sich also, seine wehrfaktoren zusammen. Eine Wunder-
Kinder impfen zu lassen. substanz allein kann dies nicht bewirken.
Hierln zeigt sich wieder einmal, daß be-
stimmte Krankheiten nur durch Aktivie-
Hormone und wie sie rung des gesamten Körperabwehrsy-
den Körper steuern stems beherrschbar werden,
Uber die Thymusdrüse sind wir auf ein
Das lmmunsystem ist also gewisserma- weiteres Gebiet gestoßen, das bei allen
ßen ein Organismus im Organismus. Körpedunktionen, aber auch bei derAb-
Noch einmal die Frage, wie es gesteuert wehr von Krankheitserregern parallel
wird. zum lmmunsystem eine bedeutende
Fragen wir uns zunächst, wo denn diese Rolle spielt. Es ist das Hormonsystem.
weißen Blutkörperchen eigentlich gebil- Hormone sind Botenstoffe, die eine
det werden. Nachricht enthalten. Sie werden in ver-
Viellelcht führt uns das ihrem Geheimnis schiedenen Drüsen erzeugt und durch
ein wenlg näher, Zwei wichtige Organe die Blutbahn auf die Reise geschickt. An
sind in diesem Zusammenhang zu nen- bestimmten Organen oderZellen passen
nen. sie nun, im übertragenen Sinne, wie der
Abb. 5: Mit derlei skurrilen Masken versuch-
Das sind zunächst einmal die Milz und
ten sich die Pestärzte in früheren Jahrhun- Schlüssel in ein Schloß. Sie können dann
die Thymusdrüse. Vor allem die Thymus-
derten gegen die Ansteckung zu schützen
(Kupferstich eines unbekannten Künstlers drüse steuert die Produktion der für die
dort - und nur dod wo sie ihr Gegen-
stück, ihr Pendant, finden - Zellen zu Ak-
aus dem 18, Jahrhundert), Abwehr so wichtigen T-Zellen [4- und tivitäten anregen oder auch stoppen. Auf

tc
diese Weise hat sich der Körper ein unge-
wöhn ich wirksames nformationssystem
I I

geschaffen, mit dem nicht nur im Körper-


inneren die Temperatur, der Stoffwechsel
und die Krankheitsabwehr geregelt wird,
sondern auch nach außen zum Beispiel
bei Gefahr die Verteidigungsbereitschaft
eingestellt oder Entwarnung gegeben
wird, oder Aktivitäten wie Nahrungssu-
che, Partnersuche usw. ausgelöst wird.
Ein gutes Beispiel für die komplexe Funk-
tion von Hormonen ist der Streß: Bei tat-
sächlicher oder vermuteter äußerer Be-
drohung durch einen Feind oder durch
gefähdiche Umstände wird ein Streßhor-
mon - das Adrenalin - ausgeschüttet.
Der Korper wird in einem außergewöhn-
lich wachen, verleidigungsbereiten Zu-
stand versetzt, der möglicherureise le-
benserhaltend sein kann. Dies ist sozusa-
gen ein inneres Doping. Hält es jedoch
länger an - was in unserer modernen
Welt sehr häufig der Fall ist -, dann Über-
forderl sich der Organismus permanent.
Die Folge ist oft eine bleibende Organ-
schädigung; sei es des Gefäßsystems -
zum Beispiel durch zu hohen Blutdruck-
oder/und des Hezens. Auch derVerdau-
ungstrakt kann in Mitleidenschaft gezo-
gen werden; denn die Tätigkeit von Ma-
gen und Darm werden ebenfalls hormo-
nell gesteuert.
Um keine Mißverständnisse aufkommen
zu lassen: Mangel an Streß kann ge-
nauso gefährlich werden wie ein Zuviel
an Streß. Der Körper braucht auch Akti-
vierung; allerdings ln Grenzen. Sie sehen:
auch hier kommt es auf die richtige Dosis
an. Wichtig ist, daß auf Streß unbedingt
Entspannung folgen muß. Darauf sollten
Sie immer achten; notfalls auch gegen
die Anforderungen der Familie oder des
Chefs. Eine Tasse vom richtigen Kräuter-
Äbb. 6r Wichtige Drüsen und ihre Lage im menschlichen KÖrper tee - um bei unserem Thema zu bleiben

t6

E.
-"
-

:{
qE

ibb. Z Ständiger Streß übedordert den Or- Abb. 8: Bestimmte Hormone können nur dann die Zelle beeinflussen, wenn ihre Fezeptoren in
:anismus und kann zu bleibenden Schäden die Zellwand passen (a, nicht dagegen b; Schlüssel-Schloß-Prinzip),
'rhren,

- kann da Wunder wirken. Kaffee, Die Hypophyse: lmmunsystems und des Hormonsy-
SchwazerTee oder Zigaretten regen hin- stems heraus.
gegen eher noch mehr an. Also Vorsicht; Steueru n gszentra !e des Bleiben wir zunächst beim Hormonsy-
es sei denn, der Genuß an sich ,,regt Sie Hormonsystems stem.
ab", entspannt Sie. Allerdings kann das Es gibt aktivierende Hormone, brem-
häufig nur ein vermeintlicher Genuß sein Bei der Erforschung des Hormonsy- sende, gestaltende und solche, die zum
- gesteuert durch eine Art Sucht. stems hat man in jüngster Zeit enorme Beispiel stark in unsere Gefuhlswelt, un-
Fortschriüe gemacht. Es gibt zwar im- sere generelle Lebensstimmung eingrei-
mer noch weiße Flecken in der,,Hormon- fen, ja sogar an den Kern unserer Seele,
landschaft"; vor allem was das Gesamt- an unser Bewußtsein heranführen. Die
regelsystem anbelangt. lmmerdeutlicher Steuerzentrale - sozusagen eine Super-
schält sich jedoch der enge Zusammen- drüse - liegt direkt unter dem Gehlrn. Es
hang zwischen dem Funktionieren des ist die Hirnanhangdrüse, die Hypophyse.

17
Schon im Altertum hatte man offenbar lm Hinblick auf unser Gefühlsleben wird Verdauungssaft angeregt. Die Darmtätig-
ihre Bedeutung erkannt. Heute weiß die Hypophyse durch die Verbindung keit kann gesteigert werden, und auch
man, wie differenziert dieses Organ wirkt. zum Gehirn sozusagen zu einem ausfüh- der berühmte Knoten in der Magenge-
Einerseits steuert es als eine Art nach in- renden Organ. Wenn wir von ,,Gefühl im gend ist so zu verstehen. Die Heatätig-
nen gerichtetes Sinnesorgan (man Bauch" sprechen, wird es über die hor- keit wird über das Streßhormon aKivied,
spricht sogar vom sechsten Sinnesor- monelle Steuerung eaeugt; der Magen dessen Produldion ebenfalls die Hypo-
gan) in gewisser Weise selbständig den wird zum Beispiel über die Bauchspei- physe steuert. Auch sexuelle Aktivitäten
Spiegel verschiedenster Hormone. Dazu cheldrüse zu Ausschüttung von mehr haben hier ihren Ursprung usw.
produzied die Hypophyse eigene Hor-
mone, mit denen zum Beispiel wichtige
Stoffwechselfunktionen regulied wer-
den. Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse,
Nebennierenrinde, Thymusdrüse, ja so-
gar die Keimdrusen werden durch sie be-
einflußt. Das bedeutet, daß die von der
Hypophyse ausgesandten Hormone an-
dere Korperdrüsen zur Ausschüttung ih-
rer adspezifischen Hormone anregen.
Da es sich um ein Regelsystem handelt,
müssen diesen anregenden Botenstof-
fen auch bremsende gegenüberstehen.
Auch diese kommen aus der Hypo-
physe.
Andererseits ist die Selbständigkeit der
Hypophyse eng begrenzt. Nicht zufällig
liegt sie direkt unter dem Gehirn, zu dem
sie in engem Kontakt steht. Die Naht-
stelle ist ein Teil des Zwischenhirns, der
sogenannte Hypothalamus.

Abb. 9: Die Lage der Hypophyse im Zen-


trum des Kopfes und welche Organe sie
durch Hormone beeinflußt.

18
ln der Hypophyse erfolgt also die Ver- Abb. 10: Die Hypophyse be-
knüpfung all dieser inneren Prozesse mit steht aus zwei Teilen: Der Neu-
rohypop hyse und der Ade nohy-
dem Gehirn, und es gibt Forscher, die da-
pophyse. Sie stehen in einer
her glauben, daß die Hypophyse sozusa- fein differenzierten Wechselver-
gen das Sinnesorgan für unser lch, für bindung bei der Steuerung des
unser Selbstbewußtsein ist. Hormonhaushalts. a: Die Ade-
Außergewöhnlich interessant ist auch die nohypophyse wird durch Hypo-
thalamushormone über die
Art und Weise, wie die Hypophyse mit Blutbahn angeregt, gesteuert
dem Gehirn verbunden ist. Es gibt zwei durch Nervenbahnen aus dem
Verbindungswege. Einmal wird auch sie Gehirn. br Die Neurohypo-
physe erhält ihre lmpulse über
über Botenstoffe - also Hormone - ge-
Neruenzellen unmittelbar aus
steued, und diese werden vom Hypotha- dem Hypothalamus, die ihrer-
lamus produziert. Auf den ersten Blick ist seits wieder mit Nervenbahnen
es verblüffend, warum der Hypothala- aus dem Gehirn in Verbindung
stehen.
mus seine Hormone nicht direkt in den
Blutkreislauf bringt, sondern die Hypo-
physe als Zwischeninstanz nutzt. Wenn
man sich jedoch die StruKur dieser Hor-
mone anschaut, fällt auf, daß der Hypo-
thalamus nur Hormone mit ganz einfa-
chen chemischen Strukturen abgibt. Of-
fenbar ist die Hypophyse in der Lage, viel
kompliziertere zu bilden, die wiederum
notwendig sind, um die vielfältigen Kör-
perfunlctionen zu regeln.
Der Hypothalamus produziert Hormone
also nur zur lnformationsvermittlung an
die Hypophyse. Eins der Hypotalamus-
Hormone löst zum Beispiel in der Hypo-
physe die Produktion des menschlichen
Wachstumshormons aus, ein anderes
bremst dieses Wachstumshormon. Wie-
der ein anderes sorgt für die Hormonbil- von Zwischenhirnen von geschlachteten genannt. Er wird durch die eben be-
dung zur Muttermilchabgabe nach der Schafen und Schweinen wurden zerlegt schriebenen Hypothalamushormone ge-
Geburt, wieder ein andeies regt die Er- und nach den Stoffen durchsucht. Wer steuert und gibt - soviel man heute weiß
zeugung eines die Schilddrüsen stimulie- mehr darüberwissen will, dem empfehle - sechs Hypophysenhormone ab (vgl. Ia-
renden Hormons an. lnsgesamt kennt ich das Buch ,,Hormone, die chemischen belle). Der zweite Teil ist die Neurohypo-
man bisher sieben solcher Hypophyse Boten des Körpers" von Lawrence physe. Sie besteht im wesentlichen aus
steuernde Hormone. Von fünf hat man Crapo. Dorl ist auch sehr anschaulich einer Zusammenballung von Nervenen-
die genaue chemische Struktur bereits der zweite lnformationsweg vom Gehirn den, deren Zellkerne im Hypothalamus,
analysiert. Beizweien steht sie noch aus. zur Hypophyse beschrieben. also im Gehirn sitzen. Auch diese Nerven-
Es war ein abenteuerlicher Weg, das Ge- lm Prinzip besteht die Hypophyse aus zellen können Hormone produzieren und
heimnis der Beziehung von Hypothala- zwei Teilen: Erstens der Adenohypo- ,,auf Befehl von oben", das heißt vom Ge-
mus und Hypophyse zu lüften. Millionen physe - auch Hypophysenvorderlappen hirn, freisetzen.

19
Diese Freisetzung edolgt an den Neryen-
enden in der Neurohypophyse, und von Bildungsort Hormon . Funldion
dort beginnen sie dann samt ihrer Bot-
schaft ihre Reise in der Blutbahn. Hypothalamus abgabefördernde und Regulation der Adenohypophyse
Zwei Hormone hat man nachgewiesen. abgabehemmende
Auch sie steuern wichtige Körperfuntdio- Hormone
nen. Das erste ist das sogenannleVaso-
pressin. Es beeinflußt den Wasserhaus- Adenohypophyse ACTH Kontrolle der Nebennierenrinde
halt des Körpers, das heißt, es wird im-
mer dann freigesetzt, wenn der Körper ei- FSH Begulation der Keimdrüsen
nem zu hohen Wasserverlust begegnen Wachstumshormon Anregung desWachstums
muß. Es bremst also die Harnabschei-
LH Regulation der Keimdrüsen
dung der Nieren. Gleichzeitig scheint es
Prolactin Anregung der Milchproduktion
TSH Kontrolle der Schilddrüse

Neurohypophyse Vasopressin Kontrolle des Wasserhaushaltes


Oxytocin Uteruskontraktion und Milchfluß

Schilddrüse Thyroxin Kontrolle des Stoffwechsel-


umsatzes

Nebenschilddrüse Parathormon Regulation des Calciumhaushaltes

Darm Darmhormone Verdauung der Nahrung

Bauchspeicheldrüse lnsulin \ Glucosestoffwechsel


Abb, 11 :
Robert Wadlow, geboren 1928, der Glucagon J
Riese von Alton (USA), bei dem sich im Kin-
desalter ein Hypophysentumor entwickelte, Nebennieren Dauerstreß, Entzündungshemmung
Cortisol
der eine erhöhte Sekretion von Wachstums-
hormonen bewirkte. lm Alter von 13 Jahren Aldosteron Elektrolythaushalt
übenagte er mit2,72 m seinen Vater bei wei-
tem, Adrenalin Streßreaktion

auch den Blutdruck zu beeinflussen;


Eierstöcke Ausbildung weiblicher Geschlechts-
denn es wirkt möglichenrveise auch ge-
merkmale
fäßverengend.
Vom zweiten - dem Oxytocin -weiß man,
daß es unter anderem beim Gebudsvor- Hoden Testosteron Ausbildung männlicher Geschlechts-
gang eine Bolle spielt. Es löst zum Bei- merkmale
spiel die Wehen aus und wirkt generell
die Gebärmutter zusammenziehend. Tabelle: Hormone und ihre Funktionen

20
Abb. 12: Die Nervenzentren (a) bereits envähnt, wie wichtig es für unsere
im Hypopthalamus können Gesundheit ist (vgl, Selfe 7fl. Keine Medi-
Hormone produzieren (b) und
zin - selbst wenn sie ein noch so breites
auf Befehl des Gehirns in der
Neurohypophyse (c) freisetzen Wirkungsspektrum hätte - könnte auch
und in die Blutbahn lenken, nur einen Bruchteil der Funktionen der
lmmunabwehr ersetzen.
Wenn es auch nur zeitweise aussetzt,
können sonst friedliche Mikroben, mit de-
nen der Körper in der Regel spielend fer-
ED tig wird, zur Lebensbedrohung werden.
Wir wissen das unter anderem von der
Krankheit Aids, deren Gefährlichkeit vor
allem darin besteht, daß die lmmunab-
wehi geschwächt wird. Die Folge: völlig
neue Krankheitsbilder, ausgelöst von
harmlosen BaKerien oder Pilzsporen,
führen häuflg zum Tode. Bisher steht die
medizinische Wissenschaft dieser Krank-
heit weitgehend hilflos gegenüber.
Wenn es gelänge, die Wirkung des lm-
munsystems wieder herzustellen, dann
würden diese Krankheiten im Nu geheilt
sein, ohne daß spezifische Medikamente
gegen diese speziellen sekundären Er-
krankungen eingesetzt werden müßten.
Leider ist im Falle von Aids der Angriff der
Viren derad brutal, daß man ihrer auch
mit noch so guten ganzheitsmedizini-
schen oder homöopathischen Mitteln
nicht Herr werden kann; auch nicht mit
Pflanzenheilmitteln. Heilkundige, die dies
Daß die Forschung noch weitere Hypo- versprechen, sind Scharlatane. (Da gibt
physenhormone findet, ist nicht auszu-
Schulmedizin oder
es beispielsweise ein Buch von Wolfgang
schließen. Naturheilkunde? Wirth, der einer einzigen Pflanze - der
Für uns wichtig ist aber, daß diese Super- Aloe - sozusagen mystische Kräfte zu-
drüse offenbar zugleich eine bedeut- Vielleicht liegt in derVerknüpfung von Kör- sprechen will, die von der Heilung von
same Zwischenstation zwischen dem per und Geist auch eine Verbindungs- Kehlkopfkrebs bis zu Aids reichen.) Bei
Körper und dem Geist darstellt. lm Hin- stelle zwischen Ganzheits- oder Natur- Aids und leider auch bei Krebs sind Wun-
blick auf unwillkürliche Reaktionen hat medizin und der klassischen Schulmedi- derheiler zum Scheitern verurleilt. Selbst
sie einen stärkeren Einfluß als das Ner- ZN, der stärkste Wille des Patienten kann die
vensystem, das ebenfalls dafür da ist, ln- Es ist durchaus denkbar, daß das lm- lmmunabwehr nicht mehr ausreichend
formationen und Befehle des Gehirns zur munsystem durch Geist und Seele beein- aktivieren.
Ausfüh run g weiterzugeben. flußbar ist; und zwar über die hormonelle Bei nicht so schweren Erkrankungen
Steuerung der Hypophyse. Wir haben können aber Methoden der homöopathi-

21
schen Medizin oder auch der Natur- oder heilen. Natürlich gibt es auch in solchen schwächsten Stelle fest. Schon durch
Ganzheitsmedizin durchaus eine Alterna- Fällen neben seelischen Problernen viel- starke Sonnenbestrahlung kann eine sol-
tive sein. Man hört von derad vielen Hei- fältige äußere Einflüsse, die das lmmun- che Schwächung erfolgen. Deshalb sind
lungsfällen, daß es sich nicht nur um Ein- system schwächen können. Die Folge Herpes-Bläschen an exponierten und
bildung handeln kann. Die - nennen wir davon ist, daß Erreger, die sich immer im empfindlichen Stellen wie den Lippen
sie mal -,,alternativen Mediziner" haben Körper befinden, größere Angriffsmög- sehr häufig.
einen großen Vorteil: Sie sprechen viel lichkeiten erhalten, Sie entstehen besonders bei starker
mehr als die Schulmediziner mit ihren Pa- Als ein Beispiel sei der Herpes-Erreger UVB-Bestrahlung im Gebirge. Auch man-
tienten. Und da viele Krankheiten - auch genannt. Fast alle Menschen tragen die- che vermeintliche Sonnenallergie ist auf
diejenigen, die durch Mikroben ausge- sen Erreger in sich. Normalenrrreise aber Herpes zurückzuführen.
löst werden - durchaus seelische Ursa- wird er vom Körper in Schach gehalten. Auch viele Erkältungskrankheiten wer-
chen haben können, erhöht sich die Wird die lmmunabwehr aber beeinträqh- den durch Schwächung erklärbar. Durch
Möglichkeit, sie auf seelischem Weg zu tigt, setzt er sich möglichenrveise an der Unterkühlung erfolgt eine Beeinträchti-
gung derAbwehr, und schon nutzen Bak-
terien und Viren ihre Chance. Oft ist es al-
lerdings auch eine Frage der Menge der
Bakterien. So kann es zu einer regelrech-
ten Epidemie von Erkältungskrankheiten
kommen.
Wohl dem, der über ein starkes lmmun-
system verfügt. Durch gesunde Lebens-
weise oder durch das richtige Kraut am
richtigen Orlzur richtigen Zeit kann man
durchaus was gegen zu starke Anfällig-
keit tun. Auch eine Abhärtung in der
Sauna oder durch Sport kann erheblich
zur Stärkung des lmmunsystems beitra-
gen.
Wie schon eruuähnt, gehöd auch die see-
lischeVerfassung dazu. Ein Mensch, der
sich gut fühlt, der mit seinerArbeit zufrie-
den ist oder im Privatleben Erfüllung fin-
det, wird wesentlich seltener krank als
andere. lch will nicht so weit gehen und
behaupten, daß das Gegenteil bereits
-, eine Flucht in die Krankheit sein muß. Es
kann aber zur Krankheit führen, und
dann helfen auch moderne Aaneimittel
oft nicht mehr, im Gegenteil: Sie können
die Anfälligkeit nur noch verstärken.

Abb. 13: Ubermäßiges Sonnenbaden kann nicht nurzu Hautkrebs führen, sondern auch das lm-
munsystem schwächen, was z. B. dem Herpes-Erreger eine Chance gibt,

22
Kräuter gegen Krankheiten? verantworllich. So will Maria Treben Re- Damit wir uns recht verstehen, nicht alle
zepte gegen Krebs, Querschnittsläh- Bezepte der Maria Treben sind angreif-
mung, Tuberkulose zur Hand haben. bar. Auch sie schöpft zum Teil aus dem
Diese Krankheiten sind derad schwer, großen Beseruoir von überliefeden Heil-
Die Frage ist, ob die eben beschriebenen daß sie in jedem Fall von einem seriösen methoden. Aberman kann sie nicht kritik-
Zusammenhänge bei bestimmten pflanz- Arzt behandelt gehören. Alles andere los in unsere Zeit übertragen. Das ist der
lichen Heilmitteln - also Kräutern oder wäre gefährliche, fast kriminelle Kurpfu- Hauptvorururf, der Maria Treben zu ma-
KräuterextraKen - anders zu beurteilen scherei. chen ist.
sind. Greifen wir dazu ruhig einmal auf Aber auch harmlose Naturheil-Rezepte Dem Buch von Maria Treben steht ein
den gewachsenen Erfahrungsschatz un- wie zum Beispiel die von Maria Treben wirklich hervorragendes Buch von Dr.
sererVodahren zurück. sind keineswegs immer ,,harmlos", wie med. B.F Weiß gegenüber: ,,Lehrbuch
Nicht zufällig hat sich über Generationen etwa die ach so beliebten Schweden- der Phytotherapie". Diesem Buch ist eine
hinweg eine Liste von Hausmitteln gebil- Kräuter. Darin werden zum Beispiel Sen- hervorragende Verbindung alter Überlie-
det, die sicherlich ohne Wirkung schnell nes-Schoten und Sennes-Blätter ange- ferung mit moderner Medizin und Phar-
vergessen worden wären. Es ist zwar priesen. piese Kräuter wirken zwar ab- mazie gelungen. Er hat übrigens auch bei
richtig, daß die speziellen Wirkungen im führend, was gelegentlich durchaus er- Schulmedizinern ein hohes Ansehen.
einzelnen schwierig zu beweisen sind; wünscht sein kann; auf die Dauer aber Dieses Buch möchten wir als zusätzliche
das ist das Problem, das sich bei diesen gewöhnt sich der Darm daran und ver- Literatur zu unserem Hobbythek-Buch
Mitteln nach dem neuen Azneimittelge- langt immer höhere Dosen. Die Folge ist, wärmstens empfehlen.
setz immer mehr stellt. Aber das bedeu- die Menschen werden von dem Trank ab- Kommen wir noch einmal auf die medizi-
tet nicht, daß sie wirkungslos sein müs- hängig - eine gefährliche Tatsache. Dar- nische Wirkung von Kräutern zurück.
sen. Schon physikalische Einflüsse wie auf sollten Sie nämlich stets achten, daß Wir haben bereits die physikalischenund
etwa die Wärme des Tees oder viel Flüs- Abhängigkeit von Medikamenten - auch psychologischen Wirkungen zum Bei-
sigkeit können zur Linderung beitragen. von pflanzlichen Abführmitteln - eine spiel von Teezubereitungen angespro-
Nicht zu unterschätzen ist auch der psy- böse Sucht ist. Leider wird sie immer chen. Naturlich gibt es auch biologische
chologische Effekt. Wer erinned sich häufiger. lch kenne einen kreativen Apo- und chemischeWirkungen der Kräuterin-
nicht daran, daß er als Kind den Kräuter- theker aus St. Wolfgang in Bayern, der haltsstoffe. Damit allerdings beschreiten
tee, den ihm die Mutter verabreichte, dieses Problem erkannt hat. Mit hohem wir ein Gebiet, das in der modernen Phar-
zwar scheußlich fand, daß er sich da- finanziellem Einsatz hat der eine beachtli- mazie heiß umstritten ist. Die wohl wich-
nach aber doch besser fühlte, etwa nach che Medizin entwickelt, die Menschen tigste wissenschaftliche Methode des
dem Motto, was bitter dem Mund, ist von der Sucht von Abführmitteln wieder Nachweises der Heilwirkung von Kräu-
dem Hezen gesund. Vielleicht spielt befreien kann. Sie besteht darin, daß an tern liegt darin, die einzelnen Stoffe (Wirk-
auch die Zuwendung der Mutter dabei 30 aufeinanderfolgenden Tagen unter- stoffe usw.) zu isolieren und ihre medizini-
eine Bolle. Werweiß, ob nichtdieSumme schiedliche Dosen von Abführsubstan- sche Wirkung in dieser getrennten Form
aller dieser Einflüsse das Geheimnis der zen zugeführt werden. Am ersten Tag ist zu edorschen.
fflanzenmedizin darstellt, Dabei möchte die Dosis noch hoch. Sie verringed sich Ein Beispiel: Daß Kamillenblüten den Heil-
ich allerdings nicht so weit gehen wie Ma- im Verlauf der Kur auf Null. Erreicht wird prozeB von Entzündungen fördern,
ria Treben, die in ihrem Bestseller ,,Ge- damit, daß sich der Darm wieder an wußte man schon im Altertum. Die mo-
sundheit aus der Apotheke Gottes" be- seine normale Tätigkeit erinneft. derne Forschung hat die Kamille analy-
hauptet, daß Gott gegen jede Krankheit ln unserer Liste von Kräutern werden Sie siert und ist tatsächlich auf Stoffe gesto-
ein Kräutlein hat wachsen lassen. Das ist deshalb Sennes-Schoten und Sennes- ßen, bei denen auch im isolieden Zu-
eine blauäugige Aussage, die heute ein- Früchte nicht finden. Aber helfen können stand unter anderem antibakterielle und
deutig widerlegt ist. Viele Versprechun- wir lhnen bei speziellem Problem trotz- wundheilungsfördernde Eigenschaften
gen in diesem Buch sind im übrigen un- dem (vgl. ab Seite 61. eindeutig nachweisbar sind (Alpha-Bis-

23
abolol und Bisabololoxide : blaues Ka-
millenö|, vgl. auch die Monographie der
Kamille aul Seite 74).
ln der Beudeilung der Kamille gibt es also ---
kaum Streit unter Mödizinern. Aberechte
Kamille ist teuer und die Wirkstoffinhalte
schwanken sehr stark je nach Wachs-
tumsbedingungen, was bei allen Kräu-
r $
tern beobachtet werden kann. Kein Wun- 1

der, daß die chemische Industrie dazu


übergegangen ist, Alpha-Bisabolol syn-
thetisch herzustellen. Daraus kann dann ii
auf einfachstem Wege ein klassisches
Medikament in Form von Tabletten, Tink-
turen usw. gewonnen werden,
(Zu Wirkstoffen wie Alpha-Bisabolol und
vielen anderen Substanzen vgl. im einzel-
nen unser Hobbythek-Lexikon der sanf-
ten Kosmetik.)
Dagegen hat die Schulmedizin nichts ein-
\
.D
zuwenden. Der Naturarzt allerdings gibt
zu bedenken, daß hier ein einzelnerWirk-
stoff willkürlich aus seinem Verband mit
anderen lnhaltsstoffen der Kamille her-
_-I
ausgerissen wurde und er dadurch an Ef-
fektivität - bei gleicher Dosierung - verlie-
(r'21:rr
ren würde. ,u

nl/
Naturheilvedahren setzen auf Ganzheit -
nach dem Motto: die Natur hat eine Ein-
heit wachsen lassen, und diese Einheit ' :at
soll man nicht ohne Not zerpflücken. Sie
ist ein lebendiges Wesen und ihre Inhalts-
stoffe bilden ein harmonisches Ganzes.
.q
ln der Tat hat man nachweisen können,

O
da9 zwar bei vielen mild wirkenden Heil-
pflanzen die einzelnen isolierten Stoffe
keine eindeutigen medizinischen EffeKe
hqben - sie konnten jedenfalls bei Labor-
versuchen nicht nachgewiesen werden -,
daß aber im Zusammenwirken (Sym-
biose) der Gesamtheit der Stoffe durch-
aus eine Heilwirkung beobachtet werden
kann. Warum, weiß man nicht. Man kann
sie vielleicht auch nur schwer wissen- Abb. 14: Auch bei Kinderkrankheiten sind Tees ein gutes Hausmitte

24
>chaftlich beweisen, eben weil viele ver- schen Stoffen. Dies ist einer der Gründe zeninhaltsstoffe sollte nicht ohne Not zer-
.:hiedene Faktoren (der Wissenschaft ler für die Abneigung der modernen Phar- stöd werden. Außerdem heilen Kräuter
-cricht da von Parametern) beteiligt sind. mazeuten und Mediziner gegenüber der offenbar nicht nur unmittelbar, sondern
las ist wie die Lösung einer Gleichung Kräutermedizin. vermutlich auch über eine mögliche AKi-
rit sehr vielen Unbekannten. Es zeichnet sich allerdings ein Wandel vierung des lmmunsystems.
icer es kommt noch etwas sehrWesent- ab. So hat man beispielsweise erkannt, lnteressant ist in diesem Zusammen-
:hes hinzu. Lebewesen - dazu gehören daß einige Stoffe, die man früher abwer- hang, daß viele Pflanzenstoffe in ihrem
:Ylanzen und vor allen Dingen auch
der tend als Ballaststoffe - also überflüssige chemischen Aufbau durchaus eine ge-
'.lensch lassen sich nicht wie ein Mo-
-
saik einfach zerlegen. Selbst wenn die
Stoffe - bezeichnet hat, im Zusammen- wisse Ahnlichkeit mit Hormonen besit-
wirken mit ,,echten" Wirkstoffen eine zen. Kein Wunder: denn auch Pflanzen
= nzelnen Steinchen mit viel Kunst wieder wichtige Rolle spielen, indem sie deren nutzen in ihrem Werden und Vergehen
eine Ad Botenstoffe. Sie wehren sich au-
ßerdem durch eigene Substanzen gegen
Befall von Mikroben, also von BaKerien,
Viren und Pilzen. Aber auch gegen lnsek-
ten können sie sich schützen; zum Bei-
spiel mit ätherischen Olen. Manchmal
locken sie mit diesen flüchtigen Substan-
zen aber auch lnsekten an (Blutenduft-
stoffe), die durch Verleilung der Blüten-
pollen für die Vermehrung der Pflanzen
sorgen. Auf diese Weise bestäuben die
Bienen die Kirschblüten. Ohne dieses
sinnreiche Zusammenwirken ln der Na-
tur könnten wir keine einzige Kirsche ern-
ten - und vieles andere auch nicht.

.t
Abb. 15: Kamille ist ein uraltes Heilkraut, dessen Wirkungen wir uns auch in der Kosmetik zu-
Neues und altes
Arzneimittelgesetz
rutze gemacht haben, Auch wenn wir in diesem Buch nur mild-
wirkende und freiverkäufliche Arzneimit-
tel vorstellen, so unterliegen diese trotz-
zusammengefügt würden, wird niemals Effekt erheblich verstärken können. Sie dem - und zu Recht - dem Arzneimittel-
wieder ein Ganzes daraus. Das heißt, der verbessern beispielsweise die Aufnah- gesetz. Wir haben dem in vollem Umfang
einzelne Wirkstoff einer Pflanze allein be- mefähigkeit (Resorbierbarkeit) des ei- Bechnung getragen. Alle Substanzen,
stimmt nicht deren pharmakologische gentlichen Wirkstoffes durch den Korper. die wir lhnen empfehlen, können Sie in
Wirkung. Vielleicht kommt es bei Heilmitteln durch- Drogerien, Apotheken oder auch in den
Diese Erkenntnis widerspricht nun zu- aus auch auf die ,,Verpackung" an, Und Läden bzw. bei den Versandfirmen erhal-
mindest der eingefahrenen, modernen die Natur weiß offenbar am besten, was ten, die wir im Anhang nennen. Jedes
Medikamentenkunde; vor allem deren die richtigen Verpackungsstoffe sind. Geschäft, das pflanzliche Drogen ver-
Methodik in der Beurteilung von chemi- Halten wir fest: die Gesamtheit der Pflan- kauft, muß im übrigen eine Berechtigung

zc
dazu nachweisen, d.h, einen sogenann-
ten Drogenschetn vorlegen können (vgl.
Abb. 16), den nur erhält, wer Sie auch be-
raten kann. (Der Begriff Drogewirdhier INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER ZU DORTMUND
in seinem ursprünglichen allgemeinen
Sinne gebraucht und nicht als Bezeich-
nung suchtezeugender Mittel).
ln letzter Zeit gingen Berichte durch die
Presse, in denen zum Teil reißerisch be- PBÜFUNGSZEUGNIS
hauptet wurde, daß durch die Anderung
..1990
des Azneimittelgesetzes ab die
pflanzlichen Heilmlttel - die sogenannten üb€r dr€ S0dken^lni! im Ein.rlh.ndel mil f.iv€.Xäullichan Ann6imltcln
ne6 § 50 da! AznatmmetgalaEa!
Phytopharm aka - vom MarK gefegt wer-
den würden. Kernpunkt derAnderung ist
die sogenannte Nachzulassung von '2ß(*",(*"(r
pflanzlichen Azneimitteln, die bereits seit
dem lnkrafltreten des zweiten Aaneimit-
telgesetzes vom
.1,1.
1978 gilt. Jedoch ist
*,,^"^ 29. 4 .z/r2,. kÄrlro
man damals noch nicht so radikal wie bei htrt dl! P.ülung dersäöken.tni! im Etn:ctiand€l DI reiv.rkäuiltden Annetmtilrh
der neuen Anderung vorgegangen, son-
dern hat eine Übergangsfrist von 12 Jah- V
ren eingeräumt. Diese Frist läuft am be!,End€namr'6'?''/4/4 \
1. 1. 1990 ab. Danach düden nur noch sol-
che pflanzlichen Mittel alsArznei verkauft
werden, für die ein sogenannler Wirk- """^,^o _y'6. k _r'/f4
samkeitsnachweis vorgelegt werden
kann.
INDUSTRIE.
Nun haben wir schon im vorigen Kapitel UNO HANC )ELSKAMMEB
(ab Seite 21 rf ) beschrieben, wie schwle- ZU OONTMUilD

rig dieser Nachweis zu führen ist; vor al-


lem wenn er auf den einzelnen Pflanzen-
inhaltsstoffen aufbauen muß. Diese Pro-
blematiktrifft genau ins Zentrum derAus-
einandersetzung zwischen Schul- und
Ganzheitsmedizinern. Deshalb hat der
Gesetzgeber einen Kompromiß ange-
strebt und gleichzeitig eine Hilfe angebo-
ten. Beim Bundesgesundheitsamt in Ber-
lin wurden zwei Kommissionen eingerich-
tet, die die infrage kommenden Kräuter
nach neuesten Erkenntnisständen
durchmustern sollen. Und zwar nicht nur
im Hinblick auf deren Wirksamkeit und ln- Abb. 16: Wer pflanzliche Drogen verkaufen möchte, muß seine Befähigung dazu mit einem Dro-
haltsstoffe, sondern auch auf Risiken, genschein nachweisen können,

'zo
Nebenwirkungen usw. Die Kommjssio- wurde. Dann hilft nur noch eine lang- den Listen herausgefallen ist, liegt u.a.
nen wurden besetzt mit Verlretern der same Abgewöhnung über 20 bis 30 daran, daß unzumutbare oder gefährli-
Wissenschaft und der lndustrie. Der der- Tage, möglichst mit vielen Ballaststoffen che Nebenwirkungen endlich einmal
zeitige Vorsitzende der einen Kommis- wie Weizenkleie, Vollkornnahrung usw. schwaz auf weiß aufgeführt wurden.
sion ist ein Vedreter der lndustrie, die na- Von Leinsamen würde ich abraten, da er Das ist durchaus ein Beitrag zurVolksge-
türlich ein gesteigertes lnteresse daran häufig mit Schwermetallen belastet ist sundheit. Wir halten diese Monographien
hat, ihre - wie sie sagt - ,,altbewährten und zuviel Ö1, das heißt Kalorien enthält. für derart wichtig und nützlich, daß wirfür
lr/ittel" weiterhin verkaufen zu können. Nun, die Kommissionen haben alles in al- unsere Rezepte die wichtigsten von Jh-
lmmerhin stehen Hunderle von Millionen lem gute Arbeit geleistet. Vor allem die nen in diesem Buch veröffentlichen. Na-
t,4ark Jahresumsatz auf dem Spiel; ange- von der Kommission E erarbeiteten Mo- türlich bauen auf diesen Monographien
'angen bei Leber-, Gallen- und Verdau- nographien - über die Sie ab Seite 67 auch unsere Aussagen über die Heilwir-
rngsmitteln mit einem Jahresumsatz von mehr erfahren - bilden eine Garantie, , kung unserer Rezepte auf.
ca. 100 Millionen Mark, über Husten- und daß die Befürchtungen der lndustrie-zu-
Erkältungsmittel zum Einnehmen mit 20 mindest was die gesundheitlichen
bis 30 Millionen Mark, bis zu Mitteln zum Aspekte betrifft - nicht stichhaltig sind.
Einreiben mit nochmals 40 Millionen Daß trotzdem etliche Präparate wahr-
t,4ark. Es folgen sogenannte Mittel gegen scheinlich vom Markt verschwinden wer-
Störungen des Allgemeinbefindens, bei den - vor allem dubiose Kombinations-
Jenen allein die pflanzlichen Beruhl- präparate -, ist eher ein Segen. Denn
gungsmittel auf der Basis von Baldrian, jetzt können ganz einfach viele reißeri-
Hopfen, Passionsblume und Melisse 50 sche Werbeaussagen nicht mehr so ge-
l;lillionen Mark Umsatz bringen. An vor- macht werden wie bisher - Werbesprü-
derster Front, wo es die Deutschen offen- che, die nichts anderes als Volksverdum-
oar am meisten plagt, stehen die pflanzli- mung sind. lch denke da beispielsweise
chen Abführmittel mit einem Jahresum- an die Werbung für sogenannte Hea-
satz von 75 Millionen Mark. oder Gehirnnahrung, die zum Teil gegen-
Gestatten Sie mir dazu eine kleine, aber einander wirK, Manche dieser Präparate
emste Nebenbemerkung: lnteressanter- waren allein wegen ihres hohen Alkohol-
weise steht bei Abfuhrmitteln die Wirk- gehaltes oder des Geschmacks so be-
samkeit nicht zur Diskussion. Sie ist ja liebt; da konnte unter dem Deckmäntel-
auch schnell zu erkennen, auch ohne chen der Gesundheit ohne Mühe eine
streng wissenschaftliche Beweisfüh- ,,schnelle Mark" verdient werden.
rung. Leider wird das neue Azneimittel- Generell kann man sagen, daß das
gesetz den Mißbrauch dieser Mittel nicht zweite Azneimittelgesetz für den seriö-
verhindern können, obwohl fast alle sen Hersteller von pflanzlichen Medika-
Aräe sagen, daß Abführmittel eigentlich menten immer noch große Chancen bie-
unnötig und langfristig sogar äußerst tet. Das Gesetz hat zumindest bewirkt,
schädlich sind. Geduld wirkt hier völlig daß Monographien von Kräutern entstan-
ausreichend. Es ist leider ein weitverbrei- den sind, die sich nicht nur auf che-
teter lrrtum, daß Stuhlgang, der nichttäg- misch-biologische Nachweisbarkeit von
lich erfolgt, schädlich sei. Auch ein Rhyth- Wirkungen beschränken, sondern daß
mus von zwei bis dreiTagen ist durchaus auch Erfahrungen der Naturheilkunde
normal; allerdings nicht mehr, wenn der unserer Vorfahren mit einbezogen wur-
Darm einmal an Abführmittel gewöhnt den. Daß manches Kraut trotzdem aus
Der fachlich richtige Ausdruck für Heil-
kräuter heißl pflanzliche Drogen. Unter
Drogen allgemein versteht man pflanzli-
che, tierische und mineralische Substan-

Einekleine zen, die meist getrocknet oder auf an-


dere Weise konservied sind und als Ge-
würze oder Mittel mit heilenderoder anre-

Drogenkunde gender Wirkung veruuendet werden. Zu


den pflanzlichen Drogen gehören haupt-
sächlich fflanzenteile, aber auch Bal-
same und Haae. Durch den englischen
Begrift drug (Arzneimittel), hat sich die
Bezeichnung Droge auch für Arzneimittel
uäd vor allem für Rauschmittel eingebür-
ger1. Dadurch hat das Woft Droge einen
negativen Klang erhalten, dernicht derei-
gentlichen Bedeutung entspricht. Fur
uns sind als pflanzliche Drogen haupt-
sächlich die sogenannlen Teedrogen
und die ätherischen Ö/e interessant,
Keine unwesentliche Frage ist, woher
man die Drogen bzw. Heilkräuter bezie-
hen kann; denn die Wirkung hängt auch
davon ab, ob sie unter günstigen Vege-
tationsbedingungen herangewachsen
sind.
Einheimische Drogen können von bota-
nisch bewanderten Kennern in Wald und
Flur gesammelf werden. Allerdings emp-
fiehlt sich die Einhaltung einigerwichtiger
Regeln,
1. Sammeln Sie nur Pflanzen, die Sie
ganz sicher kennen,
2. Suchen Sie lhre Pflanzen nicht am
Rand von vielbefahrenen Straßen. Die
Autoabgase könnten lhnen manch
üble Nebenwirkung bescheren. Die
Pflanzen können schwermetallver-
seucht sein oder auch mit Benzolen

ji I 3.
belastet.
Beachten Sie die Naturschutzbestim-
mungen; sammeln Sie also nur er-
laubte Pflanzen und schonen Sie die
Abb. 1: Gehen Sie beim Kräutersammeln sorgfältig vor. Natur. Verhalten Sie sich nicht wie ein

28
Elefant im Poaellanladen; zertreten die getrockneten Kräuter in Plastiktü- trocknet wird. Das betrifft vor allem
Sie nicht alles und geben Sie auch ten aufbewahren wollen, dann nur in ätherische Ole (vgl. dazu auch Seite
dem Pflanzennachwuchs eine solchen aus Polyethylenfolie. Die Tü- 59ff. ,,DerTee, ein Auszug aus der Na-
Chance. Reißen Sie also das Kraut ten nicht völlig hermetisch verschlie- tur"), Wenn Sie einmal den Unter-
nicht radikal mit der Wuael heraus, ßen. schied zwischen getrockneten und
sondern schneiden Sie es gezielt ab. 8. Es ist auch möglich, die Kräutertiefzu- tiefgefrorenen Kräutern selbst er-
Wenn Sie es nur auf die Wuael abge- frieren, Dann behalten sie besonders schmecken wollen, bereiten Sie sich
sehen haben, lassen Sie immer noch viel von ihren Wirk- und Aromastoffen; doch einmal jeweils einen Pfefferminz-
einen kleinen Teil der Wurzel im Bo- denn - das darl nicht verschwiegen tee aus beiden Soften vor,

4.
den.
Beachten Sie die Erntetermine. über
werden - durch Trocknen gehen Selbstverständlich können Sie manche
manchmal erhebl iche Wirkstoffanteile Heilpflanzen ebenso wie Küchenkräuter
sie geben botanische Bücher Aus- verloren, selbst wenn fachgerecht ge, auch in lhrem Garlen heranzlehen, denn
kunft.
5. Transportieren Sie die geernteten
Pflanzen nicht in einem Plastikbeutel,
sondern in einem Sack aus Stoff oder
einem Korb und waschen Sie sie zu
Hause kua in reichlich Wasser. Da-
nach gut ausschütteln oder abschleu-
dern. Dazu eignet sich ein Salat-
schleudersieb.
6. Trocknen Sie danach die frischen
Kräuter sofort in dünner Schicht auf
einem Rost (2. B. Backrost, das mit
ja
Fliegendraht oder mit einem saube-
ren Frottiertuch bezogen werden
kann, wenn es zu grobmaschig ist).
,.1 fi
Voraussetzung: Trockene Witterung
und 20 bis 30'C Außentemperatur.
Ansonsten wie im Hobbythek-Buch,
Band 6 im Kapitel Trockenfrüchte be-
schrieben. Es geht auch im offenen
Backofen bei niedrigster Hitze. Ach-
ten Sie aber darauf, daß die Tempera-
tur niemals 40'C überschreitet, sonst
entweichen vor allem die ätherischen
Öle zu stark.
7. Lagern Sie die Kräuter kühl, trocken
und im Dunkeln (aber nicht im Kühl-
schrank). Am besten bewahren Sie
sie in Einmachgläsern mit aufgeleg-
tem Deckel auf, ohne Gummiring da-
zwischen. Der Luftaustausch muß je- I
derzeit noch möglich sein. Wenn Sie Abb.2: GelrockneteKräutergibtesinreicherAuswahl,DerKaufistallerdingsVertrauenssache.

29
oft sind Küchenkräuter gleichzeitig auch land. Verantwortungsbewußte Groß- Auf diese Weise werden die Samen weit
Heilpflanzen. Wir nennen nur Thymian, händler könnten hier ihren Einfluß gel- gestreut, was im lnteresse der Pflanze
Salbei, Pfefferminze. Beim Ernten gehen tend machen und ihre Lieferanten von . liegt.
Sie vor, wie oben unter Punkt 5 bis 8 be- der Notwendigkeit der Einhaltung dieser Sie sehen: Pflanzen sind faszinierende
schrieben. Prinzipien überzeugen. lch weiß, daß Wesen und ,,chemische Fabriken" in Per-
Die einfachste Methode, sich die Heil- einige Händler bereits persönlich Kontrol- fektion. Dem Menschen mit seinem Ge-
kräuterzu verschaffen, ist natürlich, sie in len im Herkunftsland unternehmen. Dies hirn bleibt es vorbehalten, die lnhalts-
Apotheken, Drogerien, Reformhäusern gilt vor allem bei ätherischen Olen. stoffe in besonderer Weise zu nutzen.
zu kaufen oder in den im Anhang aufge- Darin liegt gleichzeitig auch eine Gefahr.
führten Läden und Versandhäusern, die Er kann mit diesen Stoffen auch Miß-
preislich etwas schärfer kalkulieren, wie brauch treiben, indem er sie zum Beispiel
Sie bestimmt bald feststellen können. als Rauschgift verwendet, zu denen
Leider schwanken die Wrkstoffgehalte Die lnhaltsstotfe der einige Alkaloide gehören.
auch von gekauften Kräutern stark. Auch Kräuter von A bis Z Auch wenn wir meinen - wie aut Seite 23
die sogenannte DAB-Qualität (die Quali- -
ausführlich dargestellt wurde daß die
tät, die nach dem Deutschen Azneibuch Jeder Stoff, der sich in Kräutern bildet, medizinischeWirkung von Kräutern nicht
vorgeschrieben ist) bietet nicht unbe- hat eine ganz bestimmte Funktion fÜr die einfach als Summe der einzelnen isolier-
dingt die Gewähr für erstklassige Ware. Pflanze. Zu allererst dienen viele Stoffe ten lnhaltsstoffe zu bewerten ist, kann es
Der Kauf ist also eher eine Frage des Ver- dem Aufbau der Pflanze. Sie bilden die doch interessant sein, die wichtigsten Ar-
trauens. Manche Großhändler erstellen physikalischen und chemischen Struktu- ten der lnhaltsstoffe einmal zu benennen
allerdings vor dem Kauf von größeren ren oder sie helfen bei ihrer Bildung. Wir und zu beschreiben. Wir machen das in
Mengen eine Analyse der lnhaltsstoffe finden in Kräutern praktisch alles, was alphabetischer Reihenfolge - ohne An-
der Kräuter. Vorallem achten diese Händ- die Natur auch sonst zu bieten hat; ange- spruch auf Vollständig keit.
ler auf mögliche Pestizidgehalte, also auf fangen von Zellstoffen, Stärke und Zuk-
Anteile von Pflanzenschutzmitteln. Quali- kerstoffen, von Eiweißstoffen, Schleim-
tativ hochwedige Kräuter sollten ohnehin stoffen, Peptinen, Lecithinen, Kiesel-
folgende Kriterien edüllen: säure usw., die vor allem die äußere Ge- Atherische Öle
1. Sie sollten durch gezielten Anbau auf stalt der Pflanze prägen, bis hin zu Bo-
dem Feld gewonnen werden; das ten- und Hilfsstoffen wie Hormonen, Erb- Sie haben für die Pflanze sowohl Stoff-
schließt Veru,rechslungen und Verun- substanzen (DNS), Glykosiden, Vitami- wechselfunktionen (2. B. bei der Sauer-
reinigungen durch andere Pflanzen nen und Enzymen, die die chemischen stoff- und Kohlendioxidaufnahme und
AUS. und biologischen Wachstumsprozesse -abgabe) oder bei der Bewahrung von
2. Die Venryendung von Pflanzenschutz- bewirken und steuern oder wie - das Enzymen während Ruhezuständen der
mitteln sollte beim Kräuteranbau ver- Chlorophyll -
den Stoffwechsel aufrecht- Pflanzen, indem sie diese Enzyme über
boten sein. erhalten. Viele dieser Stoffe helfen der gewisse Zeihräume-2. B. bei Dürre oder
3. Dünger sollte nur in Grenzen ver- Pflanze, sich in ihrer Umwelt besser zu Frost - gewissermaßen konservieren,
wandt werden, und wenn, dann aus- behaupten, sie wehren Krankheiten ab Außerhalb des Stoffwechsels erfüllen sie
schließlich organischer Dünger. oder locken lnseKen heran bzw. vertrei- wichtige ökologische Aufgaben für die
4. Die Acker dürfen nicht in der Nähe ben sie. Gifte kann man als chemischen älanze. Sie dienen dem Frostschutz, sie
von stark befahrenen Straßen liegen. Stachel ansehen. Einige ätherische Ole locken oder vedreiben lnsekten, bilden
Alles in allem sollten die Bauern, die diese verderben manchem Tier den Ge- aber auch Hemmstoffe für Samenkei-
Kräuter anbauen, sich an den Prinzipien schmack. Bei anderen wiederum eaeu- mung und Keimlingsentwicklung ande-
des biologisch-dynamischen Anbaus gen sie diesen Geschmack erst recht. rer Pflanzen, so daß sich die Pflanze
orientieren; auch beim Anbau im Aus- Bei Früchten ist dies gut zu verstehen. Wachstumsvodeile im Kampf mit Kon-

30
entsprechenden Neruenzelle (vgl. Abb.
4). Auch Atropin fl-ollkirsche), Kolchizin
(Herbstzeitlose), Chinin (Chinarinde),
Kodein (Schlafmohn : Vorstufe zum
Opium) gehören zu den Alkaloiden. All
diese Substanzen sind streng rezept-
pflichtig. Selbstverständlich fallen sie für
unsere Zwecke aus. Trotzdem ist es
doch interessant, sie einmal zu erwäh-
nen.
Eine gesundheitsgefährliche Gruppe
sind die Pyrrolizidin-Alkaloide, die giftig
auf die Leberwirken und krebserregende
Wirkung haben. Sie sind u.a. enthalten
fttr-rssE im Beinwell (darf deshalb nur äußerlich
angewendet werden), außerdem

ffi ,d
im
Fuchskreuzkraut, im Osterluzei und auch
im Huflattich. Deshalb soll Huflattich nur
kuafristig angewendet werden. Prof. Dr.
Röder von der Universität Bonn hat diese
/Ll Untersuchungen über Pyrrolizidin-Alka-
loide veröffentlicht. Es ist allerdings nur
ein geringerTeil derAlkaloide, der solche

,: 3: Atherische Ole zum Heilen und Genießen,


\.-l schädigende Wirkung hat.

--.renten verschaft. (Die ätherischen wirken aber auch direkt als Freßschutz; Am i nosäu ren (Eiweißstoffe)
I: im einzelnen stellen wirausführlich im denn sie schmecken äußerst bitter. lhre
- zpilel Düfte und Aromenvor). schmerzlindernden und rauschauslösen- Die Aminosäuren sind wohl das Faszinie-
den Eigenschaften beim Menschen ver- rendste, was die Natur geschaffen hat,
danken sie ihrer Ahnticfrkeit mit Boten- ja, man kann die Entstehung des Lebens
stoffen, die auch die menschlichen Ner- auf unserem Globus mit dem Erscheinen
Alkaloide venzellen produzieren können: soge- der ersten Aminosäuren gleichsetzen.
nannte Endorphine. Dabei handelt es Vielleicht könnte man die ersten Tage der
I e Alkaloide gehören zu den stärksten sich um eine Art Hormon, das zum Bei- Schöpfungsgeschichte folgendermaßen
,'/irkstoffen, die man in Pflanzen findet. spiel die Schmezempfindung und die beschreiben:
.,iele Bauschgifte wie Morphium, Opium, Weiterleitung von der Schmerzquelle hin Am Anfang war derWasserstoff. Aus ihm
(odein, Kokain usw. gehören dazu, aber zum Gehirn unterbinden kann. Rausch- entstanden im Glutofen der galaktischen
auch Nikotin, Koffein usw,. In den pflan- auslösende Alkaloide können dies Fixsterne die anderen Elemente wie Koh-
zen dienen sie aller Wahrscheinlichkeit ebenso bewirken; denn sie passen - wie- lenstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel.
rach der Abwehr. Aus Nikotin beispiels- der nach dem Schlüssel-Schloß-Prinzip Vor allem diese Elemente haben sich zu-
,veise kann man ein hervorragendes ln-
- in die eigentlich für die körpereigenen sammengefunden mit dem einzigen Ziel:
sektenvertilgungsmittel herstellen. Sie Endorphine vorgesehenen Moleküle der die Eroberung unseres Globus.

31
(vgl. die chemischen Formeln der Ta-
belle). Manchmal ist auch noch ein Stick-
stoff- oder ein Schwefelatom beteiligt.
Zusätzlich kann noch ein Benzolring an-
gehängt sein, der seinerseits aus Kohlen-
stoff- und Wasserstoff-Atomen besteht.
Wenn wir einmal diese unterschiedlichen
Seitengruppen mit,,R" bezeichnen, dann
können wir die einzelnen Aminosäuren
vereinfacht wi e in Abbildu ng 6 darstellen.
Das Geheimnis dieser Bausteine besteht
nun darin, daß sie sich unter Einwirkung
von Enzymen zu langen Ketten zusam-
menschließen können. Beim Zusam-
menschluß wird jeweils ein Wassermole-
kül frei (vgl. Abb. 6). Manchmal bilden
sich zusätzlich Querverbindungen über
Schwefel oder Wasserstoffbrücken, so
daß ein Netzwerk entsteht. Die Kombina-
tionsmöglichkeiten sind praKisch unbe-
grenzt. Sie sind für dieVielfalt des Lebens
auf unserem Globus verantwortlich, wo-
bei beim Aufbau der Organismen natür-
lich noch Zellulose, Zucker, Stärke, Fett-
säuren und Fette usw. eine Rolle spielen.
Solche Eiweißketten, die fachmännisch
Proteinketten genannt werden, bilden
Abb. 4: Die schmerzlindernden oder rauschauslösenden Eigenschaften der Endorphine kÖnnen Muskelfasern oder Sehnen, aber auch
ihre Wirkung auf den Körper nach dem ,,Schlüssel-Schloß-Prinzip" ausÜben. ar Passender Bo-
tenstoff; b; nicht passender Botenstoff. die eng vernetzten Hautflächen, die Über
die fasrigen Kollagenmoleküle im Binde-
gewebe zusammengehalten werden.
Die Aminosäuren sind die entscheiden- Hauptgruppe -, die ein Kohlenstoffatom
den Bausteine unseres Lebens. Allein die enthält, das sozusagen eine Schaltsta-
wichtlgsten bilden eine Gruppe von et- tion darstellt. Hinzu kommt ein Stickstoff-
was mehr als 20 dieser Bausteine. Sie atom mit angehängten drei Wasserstoff- HH
\/
reicht vom Alamin bis zum Valin (vgl.
Abb. q.
Hinzu kommen noch einige seltene Ami-
atomen. Diese Gruppe stellt das eigentli-
che Amin dar, das der Aminosäure den
Namen gibt. Außerdem gibt es noch ein
f:\
*-"\\ //"-'
nosäuren, die wir hier nicht im einzelnen
beschreiben wollen.
zusätzliches, an das Kohlenstoffatom an-
gehängtes Wasserstoffatom mit einer
/\c-c
HH
Diese Bausteine stellen gewissermaßen Wasse rstoff -Saue rstoff -G ru ppe.
das Alphabet des Lebens dar. Sie beste- Die Schaltstation ist das Kohlenstoff-
hen im Prinzip aus einer stets wiederkeh- atom, an das sich nun unterschiedliche Benzolring (a) und seine vereinfachte Dar-
renden Gruppe -wir nennen sie die Kohlenwasserstoffgruppen anhängen stellung (b)

32
Struktur Name, Abkürzunq Struktur ame, Abkürzung
-laupt- Seiten- Haupt- Seiten-
rruppe gruppe (F) gruppe gruppe (R)'
H H

ooc-[-H G lycin
Glv
-ooc-c-cH2-sH I
Cystein
I cys
NHJ NHi
I

H
H NH"
ooc-f I
Ala nin t/
-ooc-c-cH.-c
NHJ
-cH3 Ala -\\ | 'O
Aspa ragin
Asn
NHJ
\
ooc-c-cHr"" Valin
'i '
H
/NH,
NHi
t\ CH3
Val ooc-Q-cH r-cHr-Q
t-\\
NHI o
G
Gln
lutamin

ooc-f l/
H
-cH,-c(
CH,
Leuci n T z-l
-ooc-t-cx,-( Ty rosi n
: )-o,
Leu Tyr
NHä CH. NHJ
H

"""-[-[LcH2-cH3
Iso le uci n
Ilu ooc-t-cH,-fi--- I

Tryptopha
Trp
n

'l''l NHä ,"-*,r\y'


H
H
ooc-9-cH2-cH2-S-CH3
I
M ethion in geladene polare Seitenketten
Met
I

NHJ HO-
-ooc-J-cu,-cl Aspartat
Phenyl-
alanin Phe
HO
t,,; \ AsP

H2
I ^" 2-cH2-(/
ooc-c-cH clutamat
| HC--cs- I-'
NHt
ifo Gru

ooc-Ö I - Pro
Pro
n
H
N-
-öH,
Hi -OOC-C-CH?-C:CH I

Histidin
l-l I
NH.' HN\.//N H I
His
H
I

ooc-Ö-cH,-oH Seri n
Ser H
H
I
NHJ
HOH
ooc-c-cH,-cH,-cH,-cH2-NHJ
I

I
l['"
NHJ
-ooc-J-Jx-cn. Th reon in
t- Thr H
NHJ I

ooc-t-cH,-cH,-cH,-N H-c-NH2
Abb 5: Aminosäuren als Bausteine der Proteine NHi NHi
^iE'"'"
OJ
Abb.6: (oben) Aminosäuren kÖnnen sich
unter Abgabe eines WassermolekÜls (HzO)
zusammenschließen, hier demonstried am
Ala Beispiel von Alanin (Ala) und Phenylalanin
(Phe). Die verschiedenen Aminosäuren un-
terscheiden sich nur durch den lnhalt von R.
(unten) Vereinfachte Darstellung von Amino-
säuren, die sich unter Einwirkung von Enzy-
men zu langen Ketten zusammenschließen
o können. Die unterschiedlichen Seitengrup-
H pen (R) geben jeder Proteinkette einen be-
il il
oc\ sonderen Charakter.
I

tt. .ae -.1 ,. NH


OC c--/,\il -H
N-
I

i- c -il äi Die Haare wiederum bestehen u.a. aus


'Keratinfasern. Nichtfasrige Proteine, die
i eher kompakte Körper bilden, sind bei-
spielsweise die weißen und roten Blutkör-
Wasser-
molekül It' o 'or perchen. Auch die Antikörper bestehen
aus solchen Proteinbausteinen. Ebenso
die Hormone und viele andere Boten-
stoffe, aber auch einige Vitamine usw. In
der Einzelzelle stellen die Proteine wich-
tige Erkennungsmerkmale für vielerlel
Substanzen dar; auch als Nahrungs-
schleusen spielen sie eine Rolle.
Die Natur hat sich sogar ein eigenes Pro-
gramm gegeben, nach dem diese Bau-
steine nach immer gleichen, reproduzier-
baren Reihenfolgen zusammengesetzt
werden. Dieses Programm heißt DNS,
die Abkürzung für die Erbsubstanz Deso-
xyribonukleinsäure. Sie befindet sich in
jeder lebenden Zelle. Auch hier handelt
es sich um langkettige Molekule, die un-
vorstellbar große Mengen an Informatio-
nen speichern.
Während die Proteine auf Säuren auf-
bauen, sind die DNS-Bausteine Basen -
sogenannte Nukleotide. Sie bestehen
aus Stickstoff-, Sauerstoff- und Wasser-
stoffatomen. Davon gibt es allerdings nur
vierArten; und zwar das Adenin (A). das
Guanin (G), das Thymin [1und das C1,to-
sin (C) (vgl. Abb. n. Diese vier Substan-
zen reichen völlig aus, um ungeheure ln-

34

I'
'ormationsmengen zu speichern und zu zusammengesetzt wird, und es ist kaum Gesamtbauplan enthalten, der uns zum
rbertragen. Lediglich vier Buchstaben vorstellbar, daß der Bauplan fur ein We- Menschen macht. Die Natur geht derart
stellen das Programm des Lebens dar. sen in jeder einzelnen seiner zahllosen verschwenderisch mit diesem lnstru-
'.1it ihnen wird alles,.was auf der Welt Zellen enthalten ist. Übertragen wir dies ment um, damit die von ihr geschaffenen
.'rächst und gedeiht, replizierl und dupli- einmal auf die Zellen unseres Körpers. ln Wesen auf jeden Fall eine Uberlebens-
: ert, jederZelle unseres Körpers - ob das nun chance haben.
)ie Reihenfolge dieser Buchstaben be- eine Zelle der Nase, derAugen, eines Na- lm Prinzip beginnt das Leben zunächst in
st mmt, wie die Aminosäure in der Zelle -
gels oder des Gehirns ist ist stets der einer einzelnen Zelle; der befruchteten Ei-
zelle. Diese Zelle enthält bereits die kom-
plette DNS, die die Ausbildung unseres
Körpers festlegt. Bei jeder Teilung wird
diese DNS - sie ist angeordnet in einem
-a' a sogenannten Chromosomen-Satz - ko-
piert; und zwar perfekt. Sollte dabei aller-
I
ll
a dings ein Fehler auftreten, kann es zu
o --o -\
\a ,tn, / \a ' Mißbildungen kommen; eine Gefahr, die
///,'\r (
lll ll besonders im Stadium der Entwicklung

\2o
L- \.2 "/\,.a-- \C// \o-
des Embryos besteht. Aus einerZelle mit
kompletten DNA-Satz entstehen zwei,
aus zwei vier, aus vier acht, usw., bis in je-
| _-,/ lJ der unserer Zellen gleiche Erbinformatio-
p Adenin { h Guanin ''.":a nen enthalten sind.
Die Fülle der lnformationen in einem
menschlichen Chromosomensatz kann
man ermessen, wenn man sich eine En-
a -, zyklopädie, bestehend aus 48 dicksten
ll
st
r ., I
Bänden vorstellt, Jedes Stichwort aus
dieser Enzyklopädie im Umfang von
ua/ \. / \ atat - a etwa 10 bis 20 Zeilen, kann man mit ei-
til fl
aa
nem Gen vergleichen. Es ist die kleinste
Erbeinheit. Ein Gen wiederum besteht
a'/
-(
-o \o r'
I
)f \o /
.// aus einer langen Kette von Nukleotiden,
von DNA-Bausteinen.
Anfangs konnte man sich nicht vorstel-
Thymin len, wie derart viele Information im lnnern
R Cytosin @ h der Zelle überhaupt verpackt werden
können. Heute wissen wir, daß die DNA-
Kette aus einer langen doppelten Wen-
' Wasserstof f deltreppe besteht (vgl. Abb.8), einer so-
genannten Doppelhelix, die vielfach um
' Kohlenstoff
sich selbst verschlungen das Chromo-
som darstellt. Der Mensch besitzt davon
in jederZelle 48.
Abb, 7: Die 4 DNS-Bausteine Adenin, Guanin, Thymin, Cytosin, R : immer gleiches Molekü|. Aber zurück zu den Aminosäuren.

etr
ver DNA gut für die Haut sein soll. Wenn
sie tatsächlich in die Hautzellen einge-
baut wurde, dann müßten später Gräser
oder Bäume aus der Haut herauswach-
sen, denn vegetativ heißt ja pflanzlich.)
Manche Aminosäuren wie Glycin, Alanin,
Prolin, Serin usw. kann unser Körper
selbst aufbauen. Andere Aminosäuren
wiederum wie beispielsweise Valin, Leu-
cin, lsoleucin, Venylamin, Tryptophan, Hi-
stidin usw. kann er nicht synthetisieren.
Und trotzdem brauchen wir sie. Wir müs-
sen sie also mit unserer Nahrung aufneh-
men. Man spricht in diesem Zusammen-
hang von sogenannten essentiellen, das
heißt lebensnotwendigen Aminosäuren.
Da in Pflanzen- oder in der Fleischnah-
rung die Aminosäuren jedoch in guter
Verleilung zwischen nicht-essentiellen
und essentiellen Aminosäuren vorhan-
den sind, brauchen wir uns keine Sorgen
zu machen, Bei richtiger Ernährung neh-
men wir genügend Proteine auf, die es-
sentiell sind, ohne uns darüber Gedan-
ken machen zu müssen, ob wir gerade
die richtigen enruischt haben. Die Natur
geht insgesamt sehr fürsorglich mit uns
um.

Ballaststoffe
Abb. B: Die DNS liegt in Form einer Wendeltreppe (Doppelhelix) vor. Jeweils 3 Sprossen ä 2 Nu-
kleotiden stellen eine Anweisung zur Bildung einer Aminosäure dar. Beispiel: A,T + A,T + G,C er-
geben das Protein Phenylalanin (a). Es handelt sich hier um eine vereinfachte Darstellung, in der Als Ballaststoffe bezeichnen wir Substan-
Realität gibt es noch eine Zwischenstufe zwischen DNS und Eiweißbausteinen, die RNS (Bibonu- zen, die den Verdauungstrakt weitge-
kleinsäure). hend chemisch unveränded wieder ver-
lassen, weil sie von unseren Verdauungs-
WährenddieAminosäurenauchwichtige medizinische Bedeutung; denn im Ma- organen nicht abgebaut und venruertet
Nahrungsquellendarstellen-derKampf gen-Darm-Trakt wird sie aufgelöst und werden können. Trotzdem übernehmen
um Ernährung ist oft ein Kampf um Ami- verliert ihre lnformation. (Lassen Sie sich diese Stoffe eine wichtige Funldion bei
nosäuren -, besitzt die DNA wegen ihrer also nicht durch Werbeaussagen täu- der Verdauung, vor allem als Füllmaterial.
Winzigkeit keinerlei ernährungsphysiolo- schen. Eine Firma hat einmal behauptet, Die Forderung nach ballaststoffreicher
gische Bedeutung. Sie hat auch keinerlei daß ihre Creme mit sogenanntervegetati- Nahrung gehört daher heute zu den

36
,'/ichtigsten Kennzeichen gesunder Er- dauungstraKes anregen. Das beginnt
rährungsweise. Ballaststoffe sind zum bei der Mundschleimhaut und reicht bis
3eispiel Zellstoffe wie Zellulose, aus der zur Funktion der Bauchspeicheldrüse,
lie Schalen von Getreidekörnern (Kleie) der Galle und der Leber, die auf solche
rder auch die Fasern von Gemüse und Reize mit einer verstärkten Sekretpro-
=rüchten bestehen; aber auch Pektine duktion reagieren. Vermutlich läuft der
rnd andere. Anregungsprozeß über das reflektori-
n letzter Zeit hat man erkannt, daß Bal- sche Nervensystem ab.
aststoffe von Heilkräutern, trotz ihrer An derZungenoberfläche und im Bereich
cassiven Rolle beim Verdauungsprozeß, des Gaumens befinden sich die Ge-
cei der Gesamtwirkung der Pflanze eine schmacksnerven. Es gibt insgesamt vier
ceachtliche Funktion haben. Offenbar Aden (vgl. Abb. 9). Eine Ad der Ge-
.,ermögen sie durch ihre physikalischen schmacksnerven nimmt ausschließlich
-igenschaften (Quellwirkung, Wasser- den Bittergeschmack auf; die restlichen
czw. Wirkstoffbindung) die Aufnahmefä- drei schmecken süße, salzige und saure
rigkeit der Arznei erheblich zu steigern. Substanzen. Wahrscheinlich funKionied
Dr. E Weiß beschreibt in dem erwähnten dies wieder nach dem Schlussel-Schloß-
Kräuterheilbuch, daß man dies experi- Prinzip: Bitterstoffmoleküle passen che-
nentell an einem Hezmittel aus Mai- misch auf das Ende des Bitterge-
glöckchen bewiesen habe. Die Aufnah-
Abb. 9: Die Verteilung der verschiedenen
Geschmacksneruen auf Zunge und Gau- schmacksnervs, süße Moleküle auf den
mefähigkeit des Wirkstoffs dieser Pflanze men. ,,süßen Nery" usw.. Allerdings sind
nit Namen Convallatoxin hat sich durch Schlüssel und Schloß nicht so eng aus-
Ballaststoffe um das Hundertfache ver- gelegt wie beispielsweise bei den Hor-
starkt. monen (vgl. Seife 7Q. Es handelt sich
eher um ein Passepartout. Daher läßt der
same Glykosid des Fingerhuts bitter Geschmack keine präzisen Schlüsse
schmecK. über die chemische Beschaffenheit der
Allgemein faßt der Begriff ,,bitter" keine Substanz zu. Bitterorange schmecK
einheitliche Stoffgruppe zusammen, ebenso bitter wie Zyankali. Der erste ist
Bitterstoffe wenngleich manche natürlichen Gifte tat- ein Stoff, der in Grenzen gesund ist; der
sächlich bitter schmecken, wie zum Bei- andere wirkt tödlich.
,,Was bitter dem Mund, ist dem Hezen spiel viele Alkaloide oder die Blausäure Ubrigens tragen zum Gesamtge-
gesund". Dieser Spruch unserer Großel- des Bittermandelöls, die äußerst giftig schmackseindruck auch die Geruchs-
tern geht auf ein Verfahren der Vergan- ist. Wahrscheinlich hat die Natur diese neryen bei (vgl. ätherische Ole). So kann
genheit zurück, llerzazneien aus Pflan- Geschmacksempfindung zum Schutz man zum Beispiel eine Zwiebel kaum von
zen zu gewinnen (2. B. aus dem Finger- geschaffen; denn Menschen wie auch einem Apfel unterscheiden, wenn man
hut). Man destillierte und fraktioniede l'lere meiden bitter schmeckende Sub- beim Hineinbeißen Augen und Nase zu-
den Pflanzensaft so lange, bis eine mög- stanzen. Der Geschmack ist sozusagen hält.
lichst bittere Substanz - meist in kristalli- ein erstesWarnsignal, Die verdauungsfördernde Wirkung von
ner Form - gewonnen war. Aus heutiger Das heißt nicht, daß alles, was bitter harmlosen Bitterstoffen wird im Magen-
Sicht war das ein zufälliges, primitives schmeckt, giftig sein muß. lm Gegenteil: bitter angewandt. Er hilft, schwere Spei-
Vedahren; denn der Bittenverl sagt noch Man hat herausgefunden, daß leicht bit- sen besserzu verdauen. ln Medikamen-
nichts über die medizinische Wirkung ter schmeckende Getränke oder Nah- ten können sie die Aufnahme von ande-
aus. Es war eherZufall, daß das hezwirk- rungsmittel sogar die Aktivität des Ver- ren Wirkstoffen durch den Organismus
fördern. Manche Bitterstoffe wirken so- ten ganz bestimmte Enzyme aus den Zel- mischen Geschehen des Lebens nur in-
gar direkt anregend auf die Blutgefäße len heraus und werden ins Blutplasma direkt beteiligt sind. lhre Bausteine -
und auf die Muskulatur. ausgeschüttet, Je stärker die Schädi- meist bestimmte Eiweißstoffe - werden
Zu den Drogen, bei.denen sich Bitter- gung der Organe, um so höher der En- nicht in die Verbindung eingebaut, son-
stoffe wesentlich an der Wirkung beteili- zymspiegel im Blut. DerArzt kann das bei dern sie wirken nur durch ihre bloße An-
gen, gehören Schafgarbe, Löwenzahn, einer Blutanalyse feststellen und für dia- wesenheit - in der Chemie nennt man
lsländisch Moos, Beifuß, Mariendistel, gnostische Zwecke nutzen. das einen Katalysator,
aber auch Pomeranze (Bitterorange), En- Auch Pflanzen besitzen Enzyme, deren Enzyme benötigen für ihre Aufgaben häu-
zian und Wermut-Stoffe, die gern in Ma- Wirkstoffe in Arzneien eingesetzt werden fig selbst zusätzliche Hilfsstoffe. Oft ge-
genbitterliköre eingearbeitet werden. können. nügen davon kleinste Mengen. Eine die-
Enzyme sind - das kann man heute trotz ser Stoffgruppen sind die Vitamine (vgl.
aller Fortschritte in der Forschung immer, Seite 5Q.
noch sagen - geheimnisvolle Substan- Enzyme sorgen nicht nur für den Aufbau
Enzyme zen geblieben, deren Wirkungsweise im belebter Materie, sondern auch für den
einzelnennoch längst nicht aufgeklätl ist, Abbau von Organismen - wenngleich
Enzyme haben im Stoffwechsel aller Or- Was man aber schon von ihnen bereits verpacK in Form von zersetzenden Mi-
ganismen - von den Mikroorganismen weiß, ist selbst für Fachleute atemberau- kroben oder fressenden Tieren. Auch in
bis zu Pflanzen, Tieren und Menschen - bend. Deshalb wollen wir nach der kur- unseren Mägen wird Nahrung (pflanzli-
eine große Bedeutung. zen Beschreibung ihrer generellen Funk- che und tierische) schließlich zerselzt
Sie ermöglichen einerseits die Verdau- tion auf Einzelheiten eingehen. durch Enzyme, Die so wiedergewonne-
ung, das heißt, sie sorgen für die Verdau- Ohne Enzyme gäbe es kein Leben. En- nen Grundstoffe - Aminosäuren, Kohlen-
ung gemeinsam mit den Säuren des Ver- zyme sind die wichtigsten Werkzeuge hydrate und Fettsäuren - können dann
dauungstraktes (in der Regel ist das übri- der belebten Natur, Sie schaffen und lö- nach dem Bauplan unserer DNS wieder
gens Salzsäure), das heißt für die chemi- sen Verbindungen, die von der rein anor- zusammengesetzt werden oder zur Auf-
sche Aufbereitung der Speisen, sie zerle- ganischen Chemie nicht zustande ge- rechterhaltung unserer Lebensfunktio-
gen Ole und Fette in Fettsäuren und die bracht werden können. Sie bilden einer- nen in den Organen verwendet werden.
Glyzerine oder die Eiweißstoffe in Amino- seits die Grundbausteine des organi- Auch dies gehört zum ewigen Kreislauf
säuren. Erst nach dieser Umformung schen Lebens, wie die Aminosäuren (vgl, der Natur oder ist - anders ausgedrückt
können diese Stoffe vom Organismus Seite 31), Monosaccharide (vgl, Seite 51), - Okologie des Lebens.
verarbeitet werden. lnteressant ist, daß Kohlenwasserstoffe usw,. Andererseits ln allen Heilpflanzen befinden sich, wie
die Enzyme eigentlich an diesem Prozef) sind sie in der Lage, diese Einzelbau- überall in der belebten Natur, Enzyme,
nur indirekt beteiligt sind. ln gewisser steine zu langen Ketten und großen Ver- die wir möglichenrueise nutzen können.
Weise wirken sie wie ein Katalysator, eine bänden zusammenzufügen. Den Bau- lnwieweit sie zur Gesamtheilwirkung der
Art Reaktionsverstärker. Die Verdauungs- plan dafür liefert zwar die Erbsubstanz Kräuter beitragen, ist noch eine uner-
säuren allein sind zu schwach für dieZer- der Zelle (die DNS : Desoxyribonuklein- forschte Sache. Aber gerade in letzter
setzung der Speisen. säure). Die DNS bildet sozusagen das Al- Zeit ist man auf interessante Zusammen-
Andererseits wirken Enzyme auch in den phabet des Lebens (mehr dazu sagen hänge gestoßen, die beweisen, wie über-
Zellen und im Blut- und Lymphsystem, wir bei den Aminosäuren). Die Enzyme aus wichtig die Enzyme für unser Leben
Auch hier halten sie wichtige Lebensfunk- sind aber die eigentlichen Werkzeuge, sind.
tionen in Gang. Außerdem stellen sie eine die diese Synthese durchführen oder
Reparaturkolonne für erkrankte Organe aber auch wieder auseinanderbrechen.
dar; sie helfen beim Heilprozeß. Ein Ge- Bis heute sind über 2000 Enzyme be-
sunder hat relativ wenig Enzyme im Blut. kannt, aber vermutlich gibt es noch viel
Bei einer Organschädigung allerdings tre- mehr. Wir sagten schon, daß sie am che-

38

af
Flavonoide Gerbstoffe Gerbstoffe sind in der Pflanzenwelt weit
verbreitet und nur diese kommen für me-
dizinische Zwecke infrage. Sie sind
:lavonoide sind Wirkstoffe, die übenvie- Leder entsteht, wenn Tierhäute mit Gerb- ebenso wie die Gerberlohe in der Lage,
;end in höheren Pflanzen vorkommen. säure behandelt werden. Dabei wird das Eiweißstoffe - also Aminosäuren - anzu-
Itwa 2000 verschiedene Flavonoide sind Bindegewebe der Häute zunächst ange- lösen bzw. zu denaturieren und mit ihnen
:ekannt. Es handelt sich um cremefar- löst, die Eiweißmoleküle der Haut verbin- dann unlösbare Verbindungen zu bilden.
:ene bis gelbe, rote oder sogar blaue den sich mit dem Gerbstoff und es Allerdings ist die Wirkung wesentlich
>flanzenfarbstoffe (flavus : gelb). Was- kommt zur Bildung biegsamer und wider- schwächer als bei der Ledergerbung,
.erlösliche Flavonoide sind im Zellsaft standsfähiger, eben lederner Flächen. wenngleich Gerbstoffe durch diese Ei-
=rthalten. Fettlösliche treten als nicht Früher verwandte man als Gerblauge genschaft generell ein Zellgift darstellen.
'.lchtige Bestandteile in ätherischen (Gerberlohe) ausgekochte Eichenrinde. Wahrscheinlich schutzt sich die Pllanze
llen auf. Sie gelangen mit der Nahrung Heute gerbt man meist mit anorgani- mit ihnen vor Feinden. Gerbstoffe inakti-
^ den menschlichen Körper, wo sie wich- schen Substanzen wie Chromsalzen und vieren u. a. Enzyme, die ebenfalls aus Ei-
: 3e Funktionen erfullen können. Alaun. weißstoffen bestehen, Gleichzeitig be-
I e Heilwirkung der Flavonoide ist in der
Schulmedizin umstritten. Es scheint aber
, cn ihnen ein synergistischer Effekt (Ver-

stärkung durch Zusammenwirken ver-


schiedener Stoffe) auszugehen. Bei der
-leilung des Skorbuts, einer Vitamin-C-
'.langelkrankheit, die Gefäßwände von
idern brüchig macht, wirken Flavonoide
ausgesprochen günstig. Daher glaubt
-nan, ihnen ganz allgemein einen positi-
.'en Einfluß bei allgemeiner Gefäßschädi-
3ung, aber auch krampflösende Eigen-
schaften zusprechen zu können.
-inige Flavonoide scheinen vorbeugend
gegen bestimmte Lebervergiftungen zu
wirken. Sie schirmen praktisch das Gift
dadurch ab, daß sie die Stellen besetzen,
an denen es angreifen kann. Fachmän-
nisch ausgedrückt: das Gift kommt nicht
mehr an die Zellmembranen heran. Und
da Flavonoide in der Regel harmlos sind
/
und wenig Nebenwirkungen zeigen, läßt
sich diese Tatsache zurVorbeugung gut
nutzen.
-
L.-
L

=<
Flavonoide kommen in vielen Heilkräu-
tern vor wie Weißdorn, in Holunderblü- F
ten, Birkenblättern, im Schachtelhalm, in
Orlhosyphonblättern, in Kampferöl usw.. Abb, 10: Gerbstoffhaltige Tees helfen bei Durchfall, Mundspülungen bei entzündeten Schleim-
häuten.

39
kämpfen sie Fäulniserreger wie Bakte- noch eine bakterienhemmende Wirkung ganz geringe Mengen zu nehmen,
nen. des Farbstoffs hinzu kom men.. Streng genommen ist der Verkauf von
Aber keine Angst - vergiften wollen wir Waldmeister sogar verboten. Aber viel-
Sie nicht. Es kommt auch hier auf die Do- leicht versuchen Sie es einmal, wenn Sie
sis an. ln Maßen können Gerbstoffe sehr den Geschmack des Waldmeisters sehr
nützliche Heilwirkungen entfalten. Glykoside lieben, mit einem nicht so gefährlichen
Gerbstoffe können krankhafte Schleim- künstlichen Wald meisteraroma.
häute verfestigen und sie können Blutka- Glykoside, häufig auch als Glukoside be- Zu den weitgehend harmlosen Glykosi-
pillare abdichten. Die durch Eiweißfällung zeichnet, bilden die Pflanzen aus Zucker- den gehören auch die Saponine (vgl.
entstehende Membran schützt im Falle stoffen, insbesondere aus G/ukose. Da- dazu im einzelnen ab Sene 49.
von Entzündungen vor bakterieller, che- her der Name. Manche stellen äußerst
mischer und mechanischer Belastung. starke Wirkstoffe dar und sind spgar
Dadurch kommt auch ein schmezstillen- hochgradig giftig, wie etwa der Wirkstoff
der Effekt zustande. Mundspülungen mit aus dem Fingerhut (Digitalisglykosid). Lecithine
gerbstoffhaltigen Drogen wirken daher Stark. wirkende Glykoside sind in nen-
günstig bei Mundschleimhaut- und nenswerten Anteilen in vielen Pflanzen Lecithin ist eigentlich eine Sammelbe-
Zahnfleischentzündungen, und - durch enthalten, die man im engeren Sinne als zeichnung für eine Gruppe von ganz be-
Gurgeln - bei Rachenerkrankungen. Giftpflanzen bezeichnet. Sie wirken als sonderen Fetten, die fachmännisch als
Schleimhäute gibt es aber auch im Ma- Nervengift insbesondere auf die Nerztdt- Phospholipide bezeichnet werden.
gen und Darm. Auch hier empfiehlt sich tigkeit und flnden daher in richtiger Dosie- Phospho deutet auf die Anwesenheit von
die Behandlung mit diesen Drogen, lnter- rung auch als Hetzmittel Veruuendung. Phosphor hin - ein Element, das im le-
essant ist, daß ein bestimmter Gerbstoff Hezwirksame Glykoside enthalten auch benden Organismus eine wichtige Rolle
- das Tanin - nicht im Magen, sondern Maiglöckchen, Oleander, Meezwiebel spielt; und Lipidist deraus dem Lateini-
erst im Darm durch Verdauungssäfte um- und das Adonisröschen, das nicht um- schen entlehnte Ausdruck für Fett.
gesetzt wird. Der Wirkstoff gelangt also sonst diesen Namen trägt. Diese Phospholipide haben Eigenschaf-
auch noch in diese unteren Bezirke des Für die Selbstmedikation fallen diese ten, die sie zu unentbehrlichen Baustei-
Verdauungstraktes. Das wirkt sich gün- stark glykosidhaltigen Pflanzen natürlich nen für alle Zellen machen. ln Abbildung
stig bei Durchfall und Darmentzündun- aus. Aber es gibt auch Pflanzen mit Gly- 1 2 haben wir versucht, ein Phospholipid-

gen aus, kosiden, die weniger oder gar nicht to- molekül einmal mit seinem chemischen
Selbst bei Hautentzündungen (2.8. xisch sind. Glykoside finden Sie auch in Aufbau anschaulich daaustellen. Es han-
durch Windelnässe bei Säuglingen), bei ätherischen Olen. Das Vanillin ist zum Bei- delt sich um das Phospholipid (Lecithin)
nässender Fußpilzerkrankung, bei Ekze- spiel ein harmloses Glykosid oder - in mit Namen Cholinphospholipid (PC). Die
men usw., können Bäder und Lösungen Grenzen - das Senfö|. Allerdings würden beiden gelben Fortsätze stellen Ketten
aus gerbstoffhaltigen Drogen helfen; wir die aromatische Wirksubstanz des von zwei Fettsäuren dar. Über ein Glyze-
ebenso bei übermäßiger Schweißpro- Waldmeisters - das Kumarin - im Gegen- rinmolekül und eine Phosphatbrücke
duktion an Händen und Füßen. salz zu einer weitverbreiteten Meinung sind die Fettsäuren mit einem Cholin ge-
Drogen mit höherem Gerbstoffgehalt nicht mehr zu den harmlosen zählen. ln nannten Molekül verbunden; ein Stoff,
sind Hamamelisblätter, Quercus (Eichen- höherer Dosierung ezeugt es Kopf- den wir im Kapitel über Lecithine und ihre
rinde), Ratanhiawurzel, Tomentillwuz, schmeaen; es kann sogar Benommen- vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten
Heidelbeere, Hagebutten usw.; aber heit auslösen. lmTierexperiment hat man nochmals genauer betrachten werden
auch Walnußblätter, Preiselbeeren, außerdem eindeutig Leberschädigungen (vgl. ab Seite 19Q. Dieses Cholin ist ein le-
schwaae Johannisbeere und Birkenblät- nachgewiesen. Daher empfiehlt es sich, bensnotwendiger Nahrungsbestandteil,
ter" Bei Heidelbeere und Tormentillwurz auf die MaiboWe mit frischem Waldmei- nicht nur als struKurbildender Baustein,
soll laut R.E Weiß neben dem Gerbstoff ster entweder zu vezichten oder nur sondern auch als Steuersubstanz, die

40
vorallem fürdie Ubedragung von Nerven-
impulsen notwendig ist.
Zwei andere Phospholipide sind für uns
noch wichtig: das lnositphospholipid (Pl),
das anstelle von Cholin ein lnositmolekül
enthält (vgl, Abb. 1A und das Ethanol-
aminphospholipid (PE\. Ethanolamin ist
sehr einfach aufgebaut (vgl. Abb. 7Q. Es
besteht aus einem Stickstoff- und zwei
Wasserstoffatomen. Daruber hinaus gibt
es noch andere Phospholipide.

Abb. 11: Dieses unscheinbar aussehende


Lecith n-Pulver hat sehr vielseitige gute Ei-
genschaften. Ab Seite 190 gehen wir in allen
Einzelheiten auf die verschiedenen Lecithin-
aden und ihre Anwendung in Kosmetik, Le-
bensmitte n und für die Gesundheit ein

wasserliebend (fettabstoßend) fettliebend (wasserabstoßend)


Abb. 12: Der Aufbau eines Phospholipids (Cholinphospholipid)

41
lnteressant ist, daß diese großen Phos-
pholipidmoleküle zwei unterschiedliche
Zonen besitzen. Ein Teil ist wasserlie-
bend, der andere fett- oder ölliebend,
Wenn man versucht, die Phospholipide
im Wasser aufzulösen, dann reagieren
sie überraschend. Die wasserliebenden
Teile stecken quasi ihre Köpfe zusam-
men und gleichzeitig ins Wasser, wäh-
rend sich die fettliebenden Fortsätze mit
Widerwillen abwenden. Auf diese Weise
entsteht eine dünne, zweischichtige
Membran. Außen im Wasser die KÖPfe,
innen, vom Wasser abgeschirmt, die Fett-
säureforlsätze (vgl. Abb. 14).
Diese Eigenschaft der Phosphollpide hat
sioh die Natur in vielfältiger Weise zu-
nutze gemacht. Sie bildet aus ihnen das
Grundgerüst der Zellmembranen, das
heißt die Schicht, die die Zelle nach au-
ßen abschirmt, Trotz dieser Abschirmung
ist die Membran beweglich und fur be-
stimmte Stoffe, wie etwa Nährstoffe,
durchlässig, Diese Stoffe werden aber
meist durch Eiweißkörper geschleust,
die in der Membran stecken (vgl. Abb. 1Q
oder durch unterschiedliche Salzkonzen-

Zelläußeres

Wasser Zellinneres

Abb. 13: Grundbausteine der wichtigsten Lecithine (Phospholipide). Abb. 14: Ein Stück Zellmembran, bei dem
auch Phosphatidylcholin (PC) genannt; (b) lnosit bildet Ino-
(a) Cholin bildet Cholinphospholipid, die wasserliebenden Kopfe nach außen und
: :
sitphospholipid (Pl Phosphatidylinosit); (c) Ethanolaminphospholipid (PE Phosphatidyletha- die fettliebenden Forlsätze nach innen wei-
nolamin). R: immerwiedergleiches Molekülaus Phosphat, Glycerin und Fettsäure (vgl. Abb, 12). sen.

42
-'ation hineindiffundierl.
Mit Cholesterin- tierischen Magen werden die Lecithine in
Kieselsäure
:artikeln (das ist eine andere Art Fett, ihre Bestandteile zerlegt und später im
,-ne wasserliebenden Kopf) wird die Körper - vor allem in der Leber - nach
''embran stabilisiert. Bedarf wieder nach einem bestimmten Kieselsteine aus Quarz sind imPrinzipzu
r.ospholipide bzw. Lecithine bilden Bauplan zusammengesetzt. Kristallen vedestigte Kieselsäure. Dazu
' chtige Bestandteile auch der pflanzli- Lecithine können Störungen des Fett- gehören auch Steine wie Bergkristall und
^en Zelle. In großer Menge (oft bis zu stoffwechsels beseitigen helfen. Sie wir- Teile des Granits. Chemisch exakt beste-
.
5 %, wie in der Sojabohne) kommen Le- ken gegen überhöhte Anhäufung von hen sie aus Siliciumoxid (SiOr. Diese mi-
:aine besonders in Samen vor. Das ist Fetten in der Leber oder im Blut; sie kön- neralische Säure ist allerdings wasserun-
=''ständlich; denn das Zellwachstum hat nen den Cholesterinwerl günstig beein- löslich, im Gegensatz zu der Kieselsäure,
:r seinen Ausgangspunkt; der Bedar.f flussen. die in Pflanzen vorkommt. Genaugenom-
.. also groß. Auf weitere Wirkungen gehen wir ab, men müßte man diese als Kieselsäure-
-: derVerdauung im menschlichen oder Seite 190ein. salze - als Anhydrid der Kieselsäure - be-
zeichnen.
Kieselsäure darf man sich nicht als ät-
zende Flüssigkeit vorstellen. Sie ist eher
Phospholipide
eine neutrale Substanz. ln Verbindung
mit Wasser oder Öl - zum Beispiel in
Pflanzensäften - können sich diese Sili-
ciumoxidmoleküle zu langen Ketten zu-
------; sammenfinden, die sich in die Pflanzen-
Rezeptoren
struktur einbauen. Manche Gräser verJe-
stigen damit ihre Oberfläche und Kanten.
Die Graskanten können derart scharf
sein, daß man sich daran schneiden
kann.
Wie die Kieselsäure im menschlichen Or-
ganismus wirkt, ist noch nicht restlos ge-
klärt, Sie scheint bei Bindegewebs-
schwäche zu helfen.
Kieselsäure befindet sich ln höherer Kon-
zentration beispielsweise in Zinnkraut
und Lungenkraut, Sie ist absolut ungiftig.
Eiweiß-
körper

Mineralstoffe

Mineralstoffe wie Natrium (Na), Kalium


Cholesterin (K, Calcium (Ca), Mangan (Mg), Phos-
phor (P),Kupfer (Cu), Zinn (Sn), Eisen (Fe),
Zink (Zn), Stickstoff (N) usw. sowie an-
Abb. 15: Eiweißkörper übernehmen in der Zellmembran den Nährstofftranspod dere Spurenelemente spielen im Wachs-

43
tumsprozeß der Organismen eine äu-
ßerst wichtige Rolle, Einerseits braucht
die Zelle sie zu ihrem chemischen Aufbau
- zum Beispiel der Phospholipide und
Aminosäuren, in denen Phosphor und
Sauerstoff eine wichtige Brückenfunk-
tion im Molekül übernehmen oder wie in
den roten Blutkörperchen das Eisen, das
vor allem für den Transport von Sauer-
stoff sorgt, oder im Knochenaufbau das
Calcium usw.. Andererseits benötigt die
Zelle Stoffe wie Natrium, Kalium, Cal-
cium, Mangan,Zink- meist in Form von
Salzen -, um Nährstoffe durch die Mem-
branen zu schleusen. Durch Konzentra-
tionsunterschiede der in Flüssigkeit gelö-
sten Salze innerhalb und außerhalb der
Zelle (fachmännisch spricht man vom
,,osmotischen Druck") entstehen derart
starke Ausgleichsbestrebungen, daß die
Stoffe in Form von Na*-, Ka*-, Ca*-, Mg*-
und Cn'-lonen gezielt durch die Zell-
membran gelangen. Dabei muß sich ein
subtiles Gleichgewicht einstellen. Bereits
kleinere Abweichungen können Krank-
heitserscheinungen auslösen. So enthält
zum Beispiel das Blut des Menschen ol
etwa 0,8% Kochsalz (NaCl), das heißt, es mval l-' Blutplasma Magensaft
besteht zu 0,8% aus Natrium- und
Chlor-lonen. Hinzu kommen noch Cal-
cium- und Magnesium-lonen, sogar et-
was Schwefelsäure und andere organi-
sche Säuren. Abb. 16: Die unterschiedliche lonenzusammensetzung von Blutplasma, Zellflüssigkeit und Ma-
Die Zellflüssigkeit in den Muskelzellen
enthält hingegen hohe Prozentsätze an
Kalium-lonen und Phosphorsäure, sowie
Mangan-lonen (vgl. Abb. 1Q. Nähe von 0,01 ; der NeutralpunK dieser Mangan usw. noch Spurenelemente wie
Der Magensaft besteht neben Enzymen Skala liegt bei 7 (dest. Wasser). Zink, Molybdän (Mo), Selen (Se), Silicium
(vgl. Selte 38) fast ausschließlich aus ln der Regel nehmen wir ausreichend Mi- (Si) in Form von Nährstoffen vonrviegend
Salzsäure, und erreicht sage und neralstoffe durch unsere Nahrung auf. aus dem Boden auf, und sie synthetisie-
schreibe einen pH-Weft von l. Das ist der Sie sind im Fleisch, in Pflanzen in reichli- ren daraus - in Verbindung mit Kohlen-
Wert einer sehr starken Säure. Die stärk- chen Mengen enthalten. Die Pflanzen wasserstoff - alles, was sie für ihre Struk-
sten Säuren (Salpetersäure, Schwefel- nehmen außer dem genannten Stick- tur und ihrWachstum brauchen.
säure usw.) kommen auf pH-Werte in der stoff , Phosphor, Schwefel, Kalium, Natrium, das im Kochsalz (NaCl), enthal-

44

I
-:i ist, brauchen wir besonders drin- zig" eingestellten Geschmackssensoren Nur bei akutem Mineralmangel, den der
,-,nd. Kochsalz war deshalb früher ein (vgl. Seite 371 überlistet. Azt durch eine Blutuntersuchung sehr
::gehrtes Handelsobjekt, insbesondere lm Kochsalzersatz KE (Hl wnd anstelle ,leicht feststellen kann, sollten Sie auf Me-
-Landesinnern, wo man weder an das von Natriumchlorid (Kochsalz) Kalium- dikamente aus der Apotheke zurückgrei-
'3erwasser herankam, noch das Salz chlorid venryendet, allerdings läßt sich fen.
:-rch Bergbau gewinnen konnte. In ex- diese Verbindung nicht so einfach her-
'-:men Mangelsituationen, wie beispiels- stellen. Deshalb werden noch eine Cal-
:rse nach dem Biafra-Krieg in Nigeria, ciumverbindung - und zwar Dicalcium-
aoen Kinder die von der UNESCO gelie- orthophosphat (E 341)- sowie Sorbit mit Pektin
-=ren Salzklümpchen wie Bonbons ge- untergemischt, das durch die Süßkom-
:scht - Bilder, die ich nie wieder verges- ponente das leicht Bittere des Kalium- Pektine sind gelbildende Stoffe. Sie ge-
.=n werde. Solche Mangelsituationen chlorids reduzied. Hinzu kommen noch hören zu den Grundsubstanzen, mit de-
:= einem Pfennigprodukt können wir ein natürlicher Geschmacksverstärker nen sich die Pflanzen Struktur geben. Sie
, -s gar nicht mehr vorstellen. Salzman- (Glutaminsäure) und ein Füllstoff (Kiesel- sind aln Aufbau der Lamellen und der
:= wurde in Biafra auch dadurch ver- säure). Zellwände beteiligt. Sie schaffen gallert-
-:arkt, daß der Körper in den Tropen oh- Dieser Salzersatz sieht normalem Salz artige bzw gelförmige Zwischenmassen
-=hin mehr Salz braucht, weil beim sehr ähnlich und kann auch in der glei- und binden Pflanzeninhaltsstoffe, wie
::hwitzen sehr viel Salz verlorengeht chen Menge verurendet werden. Die zum Beispiel Fruchtsäfte, die sonst zu
3, auch unser Rezept für Salznach- Substanz ist nach der Diätverordnung zu- flüssig wären. Deshalb besitzen alle
. -nub bei Durchfall auf Seite 471. gelassen. Diabetiker sollten allerdings Früchte hohe Pektinanteile. Dies gilt vor
-rsere moderne Zivilisation zeichnet wissen, daß in 1009 Kochsalzersatz allem für Apfel, Quitten, Johannisbeeren,
. :h hingegen eher durch zu reichen 9,59 Sorbit mit einem Brennwert von Himbeeren.
'.rchsalzkonsum aus. Der Körper kann 48kcal (205 KJ) enthalten sind. Das ent- Die gelbildende Wirkung erhalten die
".zwar in gewissen Grenzen durch ver- spricht etwa 2 Broteinheiten. Dies fällt Pektine durch die Fähigkeit einzelner Mo-
-ehrten Salzausstoß über die Nieren hier freilich kaum ins Gewicht, denn der leküle, sich zu Ketten zusammenzufü-
=rsgleichen; aber auf die Dauer kann das Kochsalzersatzwid ja nur in Spuren ver- gen. Das Ausgangsmolekül ist die soge-
=r ein Natunryunder grenzende empfind- wendet. ln jedem Fall sollten Diabetiker nannte Galakturonsäure (vgl. Abb. 171.
:he Membransystem der Niere dadurch ihren Atzt fragen, ob sie Kalium vedragen Es gibt verschiedene Pektine: Einmal die
,cerfordert werden. Die Folge sind Or- können. Manchmal haben Menschen sogenannten hochveresterten Pektine,
Sanschädigungen. Außerdem gerät der auch einen erhöhten Kaliumspiegel. Für die nur mit viel Zucker gelieren und nie-
Sesamte eleldrolytische Haushalt des sie ist Salzersatz natürlich nicht ange- derverestede PeKine, die auch ohne
(örpers aus dem Takt, worauf er häufig bracht. Ein zu niedriger Kaliumspiegel ist Zucker stabile Gele bilden, dann aber
rit krankhaftem Blutüberdruck reagiert. selten. meist eine Zugabe von Calciumsalz sozu-
'.'lenschen mit Bluthochdruck müssen Bei starker körperlicherAnstrengung, die sagen als Brückensubstanz brauchen.
len Salzkonsum drastisch reduzieren. mit Schwitzen verbunden ist, kann sich Peldine sind im ernährungsphysiologi-
Natriummangel entsteht dann trotzdem beim Enryachsenen kuzfristig ein erhöh- schen Sinne Ballaststoffe; sie können
nicht, denn auch mit nicht zusätzlich ge- ter Kochsalzbedarf einstellen. Das macht nicht oder nur im ganz beschränkten
salzener Nahrung nehmen wir noch ge- sich dann in der Regel durch Durst und Maße verdaut werden. Sie gelangen
nügend lebensnotwendiges Natrium auf, Appetit auf Salziges bemerkbar. Am be- durch den Magen und Dünndarm na-
Es ist in Gemüsen, Fleisch und Getreide sten trinken Sie dann Mineralwasser, das hezu unveränderl in den Dickdarm. Dies
von Natur aus ausreichend enthalten. eine gute Quelle auch für andere Mineral- bedeutet aber nicht, daß sie keine Funk-
Wer partout auf starken Salzgeschmack stoffe ist. Sie können sich auch Kräuter- tionen erfüllen. lm Gegenteil: Sie besitzen
nicht verzchten will, für den gibt es einen tees zubereiten, die ebenfalls Mineralsalz dadurch Eigenschaften, die sie für medi-
Salzersatz. Mit ihm werden die auf ,,sal- in idealer Kombination enthalten. zinische Zwecke geeignet machen. lm

45
Abbauprodukte der Gallensäuren bin-
den. Durch die Erhöhung des Stuhlge-
wichts verringerl sich die Konzentration
dieser Substanzen im Stuhl und die
Durchlaufzeit und Kontaktzeit der krebs-
erregenden Stoffe mit der Darmwand
wird verküzt.
lnteressante Eigenschaften besitzt das
Pel<tin auch für Menschen, die einen zu
hohen Cholesterinspiegel im Blut haben.
Allein oder in Verbindung mit Guar (vgl.
dazu Schleimstoffe, Selfe 49) bindet es
Gallensäuren, die der Organismus ver-
'mehrt
bilden muß, damit eine normale
Zusammensetzung der Gallenflussigkeit
aufrechterhalten bleibt. Für diese Gallen-
säurenbildung wird vor allem Cholesterin
benötigt. Allerdings setzt dies höhere Ga-
ben von Pektin und Guar voraus; und
zwarvermutlich mehrals 159 PeKin bzw.
Guar, was aber kein Problem darstellt;
denn Pektin läßt sich sehr leicht in Ge-
tränken vermischt zu sich nehmen.
Abb, 17: Die Galakturonsäure. Sogar für Diabetiker scheinen Guar und
Pektin segensreich zu sein, denn eine
blutzuckersenkende Wirkung ist nachge-
wiesen, Allerdings setzt auch dieser Ef-
Dickdarm werden sie durch die dod wir- die unlöslichen Ballaststoffe verstärkt feK erst bei höheren Dosierungen von 15
kenden Verdauungsbakterien und deren Wasser binden, wodurch eineAd Gel ent- bis 209 Pektin oder 20 bis 259 Guar ein,
Enzyme zu milden Säuren, wie Essig- steht. Das führt ebenfalls zur Erhöhung wobei für letzteres die Nebenwirkungen
säure, gespalten. Dabei entsteht eine der Stuhlmenge, was die Darmbewe- noch nicht ganz erforscht sind, Bei Pek-
schwache Gasentwicklung, hauptsäch- gung fördert. Deshalb wirkt Pektin auch tin sind keine beobachtet worden. Die Er-
lich aus Wasserstoffgas und Kohlendi- positiv bei Stuhlverstopfung. klärung für die blutzuckersenkende Wir-
oxid, die aber so schwach ist, daß es Bei der Krankheit Divertikulose, bei der kung könnte darin bestehen, daß die Zell-
nicht zu Blähungen kommt. säckchenförmige Ausstülpungen der struktur der Ballaststoffe eine Barriere für
Bei genügend Pektinmasse im Dickdarm Darmschleimhaut durch die Muskulatur den Abbau von Zuckerstoffen durch En-
kommt es zu einer Vermehrung der Bak- der Darmwand auftreten, können Balast- zyme und die Aufnahme der Nährstoffe
terien, die in Verbindung mit diesem Bal- stoffe wie das Pektin ebenfalls helfen. Sie durch den Organismus darstellt. Damit
last, das das Pektin darstellt, zu einer Er- bewirken eine Füllung des Dickdarms wird auch die Glukosefreisetzung (vgl.
höhung des Stuhlgewlchtes führen. und die Darmwandspannung sinK ab. Seite 51 ff) verlangsamt.
Durch Gase und Säuren wird der Stuhl Ballaststoffe wie Pektin können auch - Sogar bei akutem Dünndarmkatarrh sind
außerdem weicher und voluminöser, so so jedenfalls die Vermutung - Dickdarm- PeKine angezeigt. Außerdem bei Durch-
daß er schneller und ohne Pressen abge- krebs vorbeugen, indem sie krebserre- fall, weil dieser Gelbildner die krankheits-
setzt werden kann. Hinzu kommt, daß gende Stoffe wie bestimmte Amine und erregenden Mikroorganismen und deren

46
: :ige Zersetzungsprodukte absorbieren
^d die damit verbundene höhere Pro-
:,.<tion von Flüssigkeit binden kann. Ein
-(eil dabei ist, daß die Pektine nicht nur
-r den Verdauungssäften des Magens
^C Dünndarms unbeeinflußt sind, son-
,:=:n auch von den Fäulniserregern nicht
.-3egriffen werden können. Insofern ent-
.et Pektin und beugt einem zu großen
/
. asserverlust des Körpers vor, Gleichzei-
' werden die Darmschleimhäute durch
.:
. ^en gallertarligen Überzug geschützt,
- -.: dieserWirkung von Pektin beruht ver-
-'-rlich auch der alte Brauch, Verdau-
-3sstörungen von kleinen Kindern
oder
--=rglingen mit rohen Apfeln zu behan-
--= n. Allerdings stör1 hier die Fruchtsäure
:='Apfel, die den Darm reizen kann, was
;=r positiven Wirkung entgegensteht.
I :s ist bei reinen Pektingaben nicht zu
=-.vaften.
r:<tin verstopft übrigens nicht.
l:i der Einnahme von Pektin muß darauf
,-:achtet werden, daß genügend Flüssig-
-=rt mit zugeführ.t wird. Deshalb emp-
'
=hlt es sich, Pektin in Tee oder in lauwar-
-es Wasser einzurühren. Es kann aber
Abb, 18: Pektin kommt nicht nur in Apfeln vor
=rch eine Limonade sein.
- rser niederverestertes Pektin - von der
-robbythek Pektin NVM genannt ist da-
-
'.lr besonders gut geeignet. Es braucht
:.l seiner Wirkung Calcium, ein Mineral,
:as bei Durchfall sogar noch positiv
.'rirkt. 100m| sein. Trinken Sie das etwa 2 bis 3 kungen. So soll es, äußerlich in einer
lafür ein Rezept: mal am Tag. Sie werden sehen, der einfa- 2%igen sterilen Lösung angewendet,
Sie bei Durchfallerkrankungen 5 che Durchfall ist im Nu uberu,runden. Hält die Wundheilung begünstigen, Es bildet
"lehmen
cis 109 Pektin NVM (2%-5 Meß|.) und er länger an, dann suchen Sie umgehend über der Wunde einen heilenden
,,ermischen es mit genau einem Fünftel den Azt auf. Denn es kann auch eine or- Schleim. Pektin verkürzt auch Blutgerin-
Cer Menge Calciumcitrat. Bei 5g wären ganische oder bakterielle Ursache für nungszeit und kann daher als Blutgerin-
das 19 (1 Meß|.) Calciumcitrat. Rühren den Durchfall geben; etwa eine Salmo- nungsmittel bei Hämorrhoiden einge-
Sie dies in eine Flüssigkeit wie Fenchel- nellenerkrankung, die durch solche einfa- setzt werden. Pektin wird im übrigen
oder Anistee oder auch einfach in lauwar- chen Mittel natürlich nicht zu beheben auch in Salben und Cremes von der Phar-
mes Wasser. Wichtig ist genügend Flüs- ist. Gott sei Dank tritt sie relativ selten auf. maindustrie eingesetzt.
sigkeit. Es sollte schon so etwa 50 bis Pektin hat auch noch andere positiveWir-

47
Zuletzt noch ein Tip:
Wenn Sie der Hunger bei einer Schlank-
heitskur plagt, versuchen Sie doch ein-
mal dieses Rezep!

Alles mischen und trinken, und das Hun-


gergefühl verschwindet.

Pflanzensäuren
Viele Pflanzen entwickeln Säuren. Sie
brauchen sie einerseits für ihren Stoff-
wechsel und andererseits, um sich ge-
gen Balderien zu schützen; denn viele
ll
BaKerien gedeihen schlecht in saurem
Milieu, Fruchtsäuren sind zwar nicht so
stark wie mineralische - wie Schwefel-
salz oder Salpetersäure etwa -, sie kön-
nen aber durchaus pH-Wede unter 2,5
erreichen, wie zum Beispiel Apfel-, Zitro-
nen- und Weinsäure.
Häufig findet sich unter diesen in Früch-
Abb 19: Ascorb nsäurepu ver ist n chts anderes als Vitamin C
ten gebildeten Säuren auch die Zitrus-
oder Ascorbinsäure- das Viiamin C,
Das gilt besonders für die Zitrusfrüchte,
wie man weiß. Aber Zitronensäure findet Übrigens: Der angenehm saure Ge- dazu im Kapitel ,,Zucker und Zucker-
sich nicht nur in Zitrusfrüchten wie Apfel- schmack von Hibiskustee rührt von einer stoffe" ab Seite 51).
sinen, Mandarinen und Zitronen usw., Säure mit Namen Allohydroxyzitronen- ,,Sauer" gehört zu den vier Grundge-
sondern auch in Himbeeren, Johannis- säurelacton (Hibiskussäure), die mit der schmacksarten (vgl. Abb. I aut Seite 31.
beeren, Preisel- und Vogelbeeren usw. Zitronensäure, wie der Name schon Das heißt, wir haben ähnlich wie für,,bit-
Hagebutten haben einen besonders ho- sagt, verurandt ist. ter", ,,süß" und ,,salzig" im Mund ganz be-
hen Gehalt an Ascorbinsäure. Zitronen- und Weinsäure werden vom stimmte Sensoren, die Säuren in der Na-
Das in Pflanzen gebildete Vitamin C soll Darm nur sehr langsam aufgenommen. tur orten können. lnteressanteruieise läßt
übrigens vom Organismus viel besserge- Sie halten das Wasser im Darm zurück sich der Geschmacksnerv für ,,sauer"
nutzt werden können als reines Vltamin und wirken deshalb leicht abführend. aber leicht überlisten. Die Wirkung von
C. Das hat möglicheruueise mit den Bal- Diese Wirkung geht wahrscheinlich zu- ,,sauer" wird abgeschwächt, wenn
laststoffen zu tun; hier insbesondere des sätzlich auf die Verbindung mit bestimm- gleichzeitig ,,süß" vorhanden ist. ,,Süß-
Pektins. ten Fruchtzuckeraden zurück (mehr sauer" ist sogar eine geschmacklich sehr

48
.- lenehme Kombination; ja selbst ,,süß-
.-er-bitter" wie in Bitter-Lemon oder in
Saponine Schleimstoffe
:='Grapefruit wird sehr gemocht.
Saponine sind natürliche, in Pflanzen Schleime haben die Aufgabe, Flüssigkei-
-'clüffend ist, daß der Geschmacks- häufig vorkommende Substanzen. Sie ten und Aufbaustoffe zu binden; manch-
--r sich auch durch Schleimstoffe täu- gehören zu den Glykosiden, lhr Name mal nur so lange, bis derWachstumspro-
- ^en läßt. Obwohl die Himbeere eigent-
deutet auf ihre oberflächenaktive Eigen- zeB der Zelle beendet ist. Alle Pflanzen
, - zu den stark säurehaltigen Früchten
schaft hin, das heißt, sie wirken seifen- und Tiere speichern in Zellen oder Orga-
.^ t (mit ca, 20Ä Zitronensäuregehalt), ähnlich. ln wäßriger Lösung können sie nen solche Schleime - manche mehr,
,^neckt sie sehr mild, Ursache dafür unterschiedlich starken Schaum ezeu- manche weniger. Die Schleimstoffe sind
,: daß sie einerseits relativ viel Schleim- gen. (Zu den Saponinen gehören auch chemisch häufig sogenannte Polysac-
':1e enthält (u.a. auch Pektin) die den die Betaine, die - synthetisch gewonnen charide; bestimmte Zucker also.
. -. ren Geschmack vermindern, anderer-
-:s aber den süßen Geschmack be- - interessante milde Seifen für den Haus- Besonders viel Schleimstoffe findet man
gebrauch darstellen (vgl. dazu unser rm Guarsamen. Das Guarmehl ist kaum
..rren helfen. Himbeeren wirken daher
Hobbythek-Buch ,,Cremes und sanfte
-:z niedrigerem Zuckergehalt und hö- Seifen" unddas,,Hobbythek-Lexikon der
=':m Säurespiegel süßer und milder als sanften Kosmetik").)
=spielsweise Apfelsinen, Dasselbe Saponine sind auch ein Pilzantibiotikum,
.1-n man auch über die Erdbeeren sa-
das heißt sie können Pilzsporen vernich-
=r. die ebenfalls einen Fruchtsäurege- ten. Außerdem bilden sie Verbindungen
=:6iszu2Vo und gar nicht einmal so viel mit Phenolen, Eiweißstoffen (Proteinen)
--:ker haben. Auch Stachelbeeren und
und Sterolen (Fetten, zu denen das Cho-
:=rerkirschen erreichen Säurespiegel
lesterin gehört).
-t etwa2Yo, während Bananen und Blr-
Sterole und Proteine sind wesentliche
=r mit rund 0,3% recht säurearm sind. Bestandteile der Zellmembran; auch der-
,'onen haben einen sehr hohen Säure- jenigen der roten Blutkörperchen. Wahr-
:=ralt von bis zu 8%, Apfelsinen um
-%, Pampelmusen bis zu 2o/o, wobei scheinlich erklärt sich damit auch die hä-
molytische Wirkung der Saponine, das
-= letzteren die Bitterstoffe den Ge- heißt die Wirkung auf rote Blutkörper- Abb.20: Guarmehl,
.:nmack stark bestjmmen. Auch Essig
chen.
-: eine Art natürliche Fruchtsäure. Sie Aber Saponine können auch expeldorie-
=rtsteht allerdings erst durch eine be- rend (auswurffördernd und entzündungs-
.: mmte Form von Gärprozeß durch Bak- verdaubar, also ein Ballaststoff, den auch
hemmend) wirken. Diese beiden Eigen-
::1en. Diabetiker zu sich nehmen können. Au-
schaften hat zum Beispiel die Süßholz-
)bstessig gilt als sehr vielseitiges Schön- ßerdem empfiehlt es sich bei einer Diät
wurzel, deren Hauptwirkstoffe (Glycyr-
^eits- und Gesundheitsmittel. Durch sei- zur Gewichtsabnahme. Guarmehl ver-
rhizinsäure) Saponine sind, Sie sind auch
^en Reichtum an Mineralstoffen und dickt nämlich den Nahrungsbrei. Da-
wichtige Bestandteile der Birkenblätter.
Spurenelementen regt er den Stoffwech- durch vezögert sich die Magenentlee-
Ob sie harntreibend wirken, gilt nicht als
sel kräftig an, entschlackt und kann so rung in den Dünndarm und man hat län-
eruriesen. Aber eventuell fördern sie die
Jurchaus bei einer Schlankheitskur hel- ger ein Gefühl der Sättigung. Diese Wir-
Aufnahme anderer harntreibender Mittel
fen. Wir empfehlen, jeden Morgen vor kung ist auch wichtig für Diabetiker; denn
im menschlichen Körper,
Cem Frühstück ein Glas Wasser mit 2 Tee- Guarmehl kann die Steigerung der Zuk-
öffeln Obstessig und etwas Honig zu trin- kerwerte im Blut nach der Nahrungsauf-
<en. nahme verzögern. Außerdem kann der
Cholesterinspiegel bei Menschen mit

49
Fettstoffwechselstörungen günstig be- Hormonen, die auch in minimalen Men- man ihn heute nicht mehr schlucken.
einflußt werden. gen wirken, kann der Körper.sie nicht Man nimmt eine Kapsel mit konzentrier-
Ahnliches gilt für die Schleimdroge Ira- selbst herstellen; das heißt, sie müssen tem Vitamin D und braucht sich nicht
gant, ein getrockqetes Pulver aus dem ihm mit der Nahrung zugefühd werden. mehrzu quälen. Moderne Pharmazie hat
Haz eines Wüstenstrauchs. Der Karaya- Der englische Forscher F.G. Hopkins also manchmal auch Vozüge,
gummi (auch indischer Tragant genannt) wies 1912 als erster nach, daß Tiere und Hopkins hat seine Erkenntnisse durch
ist wegen der quellenden, wasserentzie- Menschen zur Ernährung mehr brau- Versuche an Tieren gewonnen. Von ihm
henden Komponente ein hervorragen- chen als nur Eiweiß, Fett und Kohlenhy- stammt auch der Name,Vitamin". Das la-
des Mittel gegen Durchfall, eventuell in drate. teinische Wot Vita heißt Leben und es
Kombination mit anderen Kräutern. Weil Man wußte zwar schon vorher, daß be- venrveist darauf, daß diese Stoffe essen-
die Wasserlöslichkeit des Tragants die stimmte Krankheiten mit der Ernährung tiell sind, das heißt unentbehrlich für das
geringste aller Schleimstoffe ist und da- in Verbindung zu bringen sein mußten; Leben. Der Begriff Amin war die von ihm
durch die Quellwirkung vezögert erst aber der entscheidende Durchbruch ge- vermutete chemische Verbindung.
nach der Magenpassage einsetzt, kon- lang erst dank der Forschung des Mr. Amine sind Verbindungen des Stickstoffs
nen diese Stoffe zum Teil ungequollen ln Hopkins. Ein Belspiel dafür ist die ehe- mit Kohlenstoff und gleichzeitig mit die
den Darm gelangen. mals gefürchtete Seeleutekrankheit wichtigsten Baustoffe des Lebens. Das
Weitere Schleimdrogen sind Johannis- Skorbut. lrgend jemand hatte herausge- gilt vor allem Iür die Aminosäuren.Neule
brotkorn-Mehl das aus dem Samen des funden, daß sie nicht ansteckend war, wissen wir, daß viele Vitamine eigentlich
Johannisbrotbaumes gewonnen wird so- obwohl sie auf Schiffen epidemisch auf- gar keine Amine sind; sie sind teilweise
wie Xanthan, das mit Hilfe von Mikroorga- trat und daß man sie ganz einfach mit fri- von derad komplizierler Natur, daß wir
nismen beim Gärvorgang von Glukose schem Zitronensaft heilen konnte, Heute hier auf die chemische Struktudormel
entsteht. wissen wir, daß Skorbut durch akutenVit- ganz vezichten wollen. (So verfahren wir
Schleimdrogen von heimischen Kräutern amin-C-Mangel ausgelöst wird. Die Nah- auch bei vielen anderen Stoffen, damit
sind u. a. Huflattich, Malve- und zwardie rung der Schiffsleute war früher auf lan- Sie, liebe Leser, nicht uberfordert oder
Blüten und die Blätter -, Eibischwuzel gen Reisen durch Mangel an frischem gelangweilt werden. Wer es genau wis-
und der Spitzwegerich; in Grenzen aber Gemüse, Obst usw. sehrvitaminarm. sen möchte, mag in ,,Hobbythek-Lexi-
auch Lindenblüten und lsländisch Moos. Daß auch Bachitis durch Ernährungs- kon der sanften Kosmetik" nachlesen.)
(Vgl. Monographien ab Seite 67) mangel bzw. Ernährungseinseitigkeit ent- Wichtig für uns ist aber die Funktion der
stehen kann, war bereits im 18. Jahrhun- Vitamine, Pflanzen, Mikroorganismen
dert bekannt. Schon damals behandelte und verschiedene Tiere können zumin-
Vitamine man sie mit Lebertran. Man wußte sogar, dest einige Vitamine selbst aufbauen.
daß man der Krankheit mit dem Auszug Dem Menschen ist diese Fähigkeit weit-
An der subtilen Funktion derVitamine im aus der Fischleber ganz einfach vorbeu- gehend abhandengekommen; wir müs-
Stoffwechsel von Pflanzen, Tieren und gen konnte. lch selbst habe als Kind sen Vitamine mit der Nahrung aufneh-
Menschen läßt sich der Einfallsreichtum noch löffelweise diesen scheußlich men. (Die meisten Tiere tun das zwar
der Natur besonders gut ablesen. Vit- schmeckenden Lebertran täglich einneh- auch; aber viele von ihnen können zum
amine wirken bereits in derart kleinen men müssen, weil meine Eltern wegen Beispiel das wichtige Vitamin 812 selbst
Mengen, daß es lange gedaued hat, sie der einseitigen Ernährung im und kuz bilden, was die Pflanzen nicht schaffen.)
überhaupt in der Alltagsnahrung zu fin- nach dem Krieg dieserfürs ganze Leben So ist das Fleisch eine wichtige Vitamin-
den. Von manchen Vitaminen reichen Mi- folgenschweren Rachitis begegnen woll- B12-Quelle für uns. Vielleicht ist das ein
krogramm und weniger als tägliche Do- ten. Noch heute danke ich ihnen dafür. Hinweis darauf, daß wir Menschen doch
sis für den menschlichen Organismus Rachitis entsteht bei Vitamin-D-Mangel; niemals vollständig Vegetarier waren.
aus. Trotzdem sind sie unentbehrlich; und Vitamin D ist im Lebertran in erhebli- Aber keine Angst; sollten Sie Vegetarier
denn im Gegensatz zu Enzymen und chen Mengen enthalten. Allerdings muß sein, dann gibt es für Sie auch andere na-

50
aminarten und ihre Wirkungen und Ne-
benwirkungen ein,
Bis auf bestimmte Vitaminarten in Pflan-
zen wie Hibiscus, Hagebutte (Vitamin C)
spielen sie bei der pharmakologischen
Bewedung von Heilkräutern eine ge-
ringere Rolle. Allerdings wollen wir hier
nicht allzu streng zwischen pharmakolo-
o gischen und allgemein ernährungsphy-
.s * siologischen Wirkungen trennen. Fur die
Gesundheit sind Heilen, Vorbeugen und
c
E richtige Ernährung gleichermaßen wich-
(! 6

l#
g, tig.
+J o
o I
I .Ec
+
{o
T
Zucker und Zuckerstoffe
f
= Zuckerstoffe gehören zu den wichtlgsten
Baustoffen der belebten Natur. Fach-
männisch nennt man sie Saccharide.
lhre Bedeutung erhalten sie durch die Fä-
higkeit, sich im wahrsten Sinne des Wor-
tes in nicht endenden Variationen zu prä-
sentieren. Einmal als Rohsubstanz - als
Einzelmolekül sozusagen -; in diesem
Fall handelt es sich um Glukoseund Fruk-
tose, die als einzige auch ungebunden in
Abb. 21 : Vitaminpräparate gibt es in den unterschiedlichsten Darreichungsformen der Natur vorkommt (2. B. als Glukose-
zucker und als Fruchtzucker). Man nennt
sie Monosaccharide (Mono: einzel). Sie
türliche Vitamin B,r-Quellen. So bilden Sie wirken dabei ähnlich wie Katalysato- bestehen ausschließlich aus Kohlen-
etwa bestimmte Bakterien und Pilzspo- ren, das heißt, sie lösen letztlich bioche- stoff-, Wasserstoff- und Sauerstoffato-
ren dieses Vitamin. Sojasauce, die aus mische Prozesse beim Wachstum be- men und zählen daher zu den Kohlehy-
der Fermentation - das heißt der Gärung stimmter Zellen aus. lm Gegensatz zu draten.
- solcher Organismen entsteht, enthält den Hormonen, die ebenfalls in Kleinst- lnteressantenr,ueise haben Glukose und
hohe Mengen von diesem Vitamin. mengen wirken, greifen sie jedoch nicht Frul<tose exakt die gleiche chemische
Fragen wir uns zunächst, warum die steuernd in den Stoffwechsel ein. Sie Formel, nämlich C6H,2HO6, das heißt,
pflanzliche Zelle überhaupt Vitamine her- sind also keine Botenstoffe. die Einzelmoleküle bestehen jeweils aus
stellt und offensichtlich auch braucht, Nach ihren physikalischen Eigenschaf- sechs Kohlenstoff-, 12 Wasserstoff- und
Beim Stoffwechsel spielen Vitamine ten teilt man sie in yyasserlösliche und 6 Sauerstoffatomen. Der Unterschied be-
wichtige Begleitfunktionen. Sie ergänzen fetflösliche Vitamine ein, Ab Seife 185 ge- steht ausschließlich in der räumlichen An-
die Enzyme(vgl. Seite 3$. hen wir ausführlich auf die einzelnen Vit- ordnung der Atome. Es gibt jedoch Va-

51
Grundbausteine in der belebten Natur.
Sie werden quasi wie Bauklötzchen zu-
sammengesetzt, und zwar ähnlich wie
bei den Aminosäuren.
I
I
Wenn Glukose und Fruktose über die
Sauerstoffbrücke zusammenkommen
(vgl. Abb.2Q, entsteht Saccharose, un-
ser bekannter Kristallzucker aus der Kü-
che. Diese Verbindung läuft in der Natur
_\_ unter Einwirkung von Enzymen ab. Die
".t.:
\ Molekule verbinden sich dann unterAus-
\ tritt eines Wassermoleku ls.
--,2
Mit Hilfe von anderen Enzymen läßt die
Verbindung sich aber auch wieder tren-
nen. Das Enzym, das dieseTrennung be-
wirl(, heißt lnvertase (invert läßt sich
etwa mit,,anders herum" übersetzen).
Frucht- und Traubenzucker liegen dann
;'/ wieder getrennt vor. Diesen Zucker nennt
man lnveftzucker. Treue Hobbythek-
Freunde wissen, daß wir mit selbstherge-
stelltem lnvedzucker schon Bonbons
und Süßigkeiten hergestellt haben. Das
Enzym zurTrennung haben wir aus Zitro-
nensaft gewonnen.
,/ Übrigens beherrschen auch die Bienen
die lnvertzuckerproduktion. Honig be-
steht zu 70 bis 80% daraus; undzwarzu
gleichen Teilen aus Trauben- und Frucht-
zucker.
Abb. 22: (a) Glukosemolekül (C6H12O6), (b) Fruktosemolekül (CuH,rOu). (c) Galaktosemolekül Laldose, bzw. Milchzucker entsteht,
(C6H1206), (d) Mannosemolekül (C6H,2Ou). Daneben jeweils die vereinfachte Darstellung.
wenn Galaktose und Glukose zusam-
mengesetzt werden (vgl. Abb. 24).Wenn
sich zwei Glukosemoleküle verbinden,
rianten, sogar mehrere Glukose- und auch als Traubenzucker bezeichnet. In entsteht Maltose, auch Malzzucker ge-
Fruktoseaden. ln Abbildung 22 haben anderen Früchten überuuiegt die Fruk- nannt. Aber damit ist das Zuckerspiel
wir die räumliche Anordnung einmal ver- tose, die mit Fruchtzucker übersetzt wer- noch keineswegs zu Ende.
sucht dazustellen, Für den Laien ist der den kann. Glukosemoleküle können sich unter Ein-
Unterschied erst auf den zweiten Blick zu Neben Glukose und Fruktose gibt es die wirkung von Steuersubstanzen und En-
erkennen; die Natur aber weiß genau, Galal<tose und Mannose (Abb. 22). Dar zymen zu sehr, sehr langen Ketten zu-
warum sie diese feinen Differenzen über hinaus gibt es noch andere Molekül- sammenschließen. Sie können zum Bei-
macht. arten, die zu enr,uähnen hier aber zu weit spielZellulose bilden, fürdie etwa 300 bis
Die häufigste Glukosead kommt in Trau- führen würde, 3000 Glukosebausteine gebraucht wer-
ben vor und wird deshalb volkstumlich Alle diese Monosaccharide sind wichtige den (vgl. Abb.2q.

52
ebenso wie im Stützgerüst von Pflanzen- Glukosemoleküle sehr leicht im Blut
stengeln und Blättern. transportiert werden. Sie stellen dann die
Zum Aufbau der Zellulose benötigt die entscheidende Zellnahrung dar.
Ptlanze Energie. Diese bezieht sie von Diese Nahrungsquelle steht uns Men-
der Sonne, wobei die Photosynthese mit schen leider nicht unmittelbar zur Verfü-
Hilfe des Chlorophylls (Blattgrüns) eine gung; im Gegensatz zu manchen Tieren,
:cb. 23: Wenn Glukose und Fruktose eine entscheidende Rolle spielt. Die Pflanzen die Zellulose tatsächlich venryeden kön-
.arbindung eingehen, wird jeweils ein Was- sind durch Photosynthese in der Lage, nen. Dazu gehören bestimmte Bakterien
.:rstoffmolekül frei. Diese Verbindung nennt
-an Saccharose (normaler Kristall- bzw.
-aushaltszucker). N/it Hilfe von Säuren oder
:rzymen läßt sie sich unter Zugabe von Was-
-.:r wieder trennen (lnvertzucker).

Abb. 26: Zellulose besteht aus Ketten von 300 bis 3000 Glukosebausteinen.
)bb. 24: Galaktose und Glukose ergeben
-aktose (Milchzucker).
Energie zu speichern; und zwar über Mil- und Termiten (ameisenähnliche lnsek-
liarden von Jahren. Von dieser Fähigkeit ten), die manche Hausbesitzer in denTro-
profitieren wir heute, indem wir diese pen schon zurVerzweiflung gebracht ha-
Energie in Form von Kohle, Erdöl oder ben; denn Termiten vermögen ganze Bal-
Erdgas aus der Erde herausholen. ln ih- ken innerhalb weniger Tage völlig aufzu-
nen hat sich die Zellulose in Kohlenwas- fressen.
serstoffe zurückveruvandelt. Leider ge- Aber auch wiederkäuende Säugetiere
Abb, 25: Glukose und Glukose ergeben hen wir mit diesen in endlosen Zeiträu- wie Rinder, Schafe, Ziegen und Kamele
Maltose (Malzzucker). men gespeicheden Stoffen allzu ver- verdauen Zellulose. Dabei helfen ihnen
schwenderisch und sorglos um. im Vormagen (Pansen) Bakterien. Damit
Zellulose isI ein natürliches Polymer, im Wären die Enzyme unseres Magensaftes erschließen sie uns indirekt eine weitere
Gegensatz zu den künstlichen Polyme- in der Lage, Zellulose wieder aufzutren- Nahrungsressource, indem wir deren
ren - den Kunststoffen -, bei denen nen, das heißt in die einzelnen Glukose- Fleisch essen.
ebenfalls Kohlenwasserstoffe aneinan- bausteine zurückzuvenvandeln, dann Wir Menschen müssen auf eine andere,
dergereiht werden. Auch dies geschieht stünde uns Menschen praktisch ein un- leichter verdauliche Kohlenhydratart zu-
unter Einfluß von Enzymen und Katalysa- begrenztes Nahrungsreservoir zur Vedü- rückgreifen: die Stärke. Auch sie besteht
toren. gung. Für unseren Stoffwechsel ist Glu- aus Glukosebausteinen. Nur ist die Bin-
Zellulose ist die häufigste Verbindung in kose nämlich vor allem als Energieliefe- dung ihrer Atome nicht ganz so stark
der belebten Natur unserer Erde. ln rein- rant von entscheidender Bedeutung; bzw. wir besitzen im Magensaft ein En-
ster Form kommt sie beispielsweise in denn einerseits entsteht bei der Auftren- zym, das in der Lage ist, die Kette der
der Baumwolle vor. Aber auch in allen an- nung der Ketten Wärme - es handelt sich Stärke in Einzelglieder- in Glukose also -
deren Pflanzen ist sie das wichtigste dabei sozusagen um eine langsame Ver- zu sprengen (vgl. Abb. 2Q.
strukturgebende Material; im Nolz brennung - und andererseits können die Verdauen heißt im Prinzip nichts ande-

53
braucht wird, venvertet der Körper näm-
lich besonders gern als Reservedepotfür
schlechte Zeiten. Genauer gesagt: er
setzt ihn umgehend in Fett um. Da die
Zeiten heute so schlecht nicht mehr sind,
leiden deshalb viele Menschen an Über-
gewicht.
Der Abbau des Blutzuckers wird im übri-
o gen durch das Hormon /nsulln gesteued.
Es aktivied den Zuckerabbau zu Fett-
und Muskelgewebe bzw. veranlaßt die
Leber, die Zuckerstoffe zu speichern.

o
, Bei Diabetikern funktioniert dieser Begel-
I rhechanismus nicht oder nur unvollstän-
dig. Das gilt vor allem für Saccharose und
Glukose. Sie müssen Zucker deshalb
o' meiden. Und, weil Stärke ebenfalls in Glu-
kose umgesetzt wird, düden Sie auch
diese nur kontrollierl essen (gemessen
wird Stärkeanteil in ,,Broteinheiten"; eine
Broteinheit entspricht 159 Stärke oder
Abb. 27: Wie Zellulose besteht auch Stärke aus langen Glukoseketten, die durch andere räumli- 129 Fruchtzucker, Xylit, Sorbit). Frulctose
che Bindung jedoch Spiralen bilden.
wird hingegen insulinunabhängig abge-
baut und ist deshalb ein hervorragender
res, als solche Bindungen au2ulösen. Glukose und Fruktose zersetzt. Diese Zuckerersatz - sogar miI 20% höherer
Vom Darm werden dann die Glukosemo- Zersetzung beginnt bereits im Speichel Süßkraft.
leküle durch die Darmwand geschleust der Mundhöhle. Unter dem Einfluß von Zucker und Stärke sind wegen derwichti-
und ins Blut geleitet. Dazu bedarf es aber Mikroorganismen bilden sich dabei Stofi- gen biologischen Bedeutung in fast allen
einer gewissen Zeit, und deshalb steigt wechselprodukte, die unter anderem Ka- Pflanzen enthalten.
der Blutzuckerspiegel nach Aufnahme ries auslösen. Die Saccharose ist des- Bei ausgeglichener Ernährung nehmen
von Stärke, das heißt von Brot oder ande- halb die entscheidende Ursache für wir davon über Pflanzen ausreichend viel
ren Mehleaeugnissen, aber auch von diese üble Zahnkrankheit, Fruktose und auf; wir brauchten also keinen zusätzli-
Kartoffeln, weniger schnell an, als wenn Glukose sind getrennt nicht ganz so ge- chenZucker zu essen. Trotzdem ist mäßi-
dem Magen Zucker direkt zugeführ1 fährlich, allerdings auch nicht ganz harm- ger Zuckergenuß nicht schädlich, Aller-
würde, Am schnellsten läuft dieser Pro- los für die Zähne. Reiner Zucker oder dings ist der Pro-Kopf-Verbrauch in den
ze9bei Traubenzucker ab, der für einen Zucker in Bonbons, Getränken oder an- lndustrieländern eindeutig viel zu hoch.
erschöpften Sportler als direkt vedüg- deren Süßigkeiten bedeuten für den Kör- Wir sagten schon, daß er der wesentli-
bare Nahrung Vorteile bringt. per mehr oder weniger inhaltslose Kalo- che Faktor zur Auslösung der Karies ist.
Zu lhrer lnformation: Was der Arzt als rien. Besser sind deshalb stärkehaltige Ohne Zucker gäbe es diese Volkskrank-
Blutzucker feststellt, ist tatsächlich vor- Nahrungsmittel wie Getreide und Ge- heit nicht. Deshalb ist es unverantwod-
wiegend der Glukoseanteil des Blutes. müse usw., die meist mit für die Ernäh- lich, Kinder mit Bonbons und sonstigen
Auch Saccharose - sei es nun Rohzuk- rung wichtigen Vitaminen, Spurenele- zuckerhaltigen Süßigkeiten zu überhäu-
ker oder unser Haushaltszucker - wird menten und Enzymen durchsetzt sind. fen. Wenn, dann sollten die Kinder in je-
im Magen sehrschnell in die Bestandteile Zucker, der im Stoffwechsel nicht ge- dem Fall dazu angehalten werden, sich


7I

ä !

L
Abb. 28: Zucker ist für die
Zähne schädlich. Er läßt sich
durch das ebenso süße Xylit
oder Sorbit ersetzen.

55
sofort die Zähne zu putzen. Also nicht Süß und unschädlich: kaufen. Um seine Süßkraft der des nor-
mehr das Bonbon zwischendurch, son- Sorbit und Xylit malen Zuckers anzugleichen, wird er oft
dern gezielt vor oder nach der Mahlzeit, Da ist zunächst der Sorbit zu nennen. mit künstlichem Süßstoff (01 % Saccha-
mit Zahnpflege ko.mbiniert. Am besten ist Er kommt sowohl in niederen Pflanzen rin) angereicherl. Dies wird - leider -
es, auf Sußigkeiten zurückzugreifen, die vor-zum Beispiel in Algen -, wie auch in meist nur ganz kleingeschrieben auf der
zuckerarm oder mit Zuckerersatzstoffen den Früchten höherer Pflanzen, wie in Packung angegeben. Trotzdem sind die
hergestellt sind. Apfeln, Birnen, Kirschen, Pflaumen, Apri- Vorleile von Sorbit unübersehbar, nur in
Auch manche Verdauungsstörungen kosen, Pfirsichen und anderen, aber geringem Maße kariogen (Karies auslö-
können im übermäßigen Zuckergenuß auch in Heidel- und Vogelbeeren. Der send) zu sein und - wie envähnt - bei der
ihre Ursachen haben. Wenn nicht alle Sorbitgehalt kann bis zu lOo/o betragen Verdauung nicht direkt in Glukose umge-
Zuckerstoffe im Dünndarm absorbied (vgl. Tabelle). wandelt zu werden.
werden, gelangen sie in den Dickdarm, Der süße Geschmack dieser Frughte Diabetiker sollten die Broteinheiten be-
wo sie Gärprozesse auslösen. Men- wird außer durch Fruchtzucker auch achten (eine Broteinheit : 12 g Sorbit).
schen, die stark unter Blähungen leiden, durch Sorbit bestimmt. Allerdings besitzt Mit Sorbit hergestellte Bonbons oder
sollten einmal ihren Zuckerkonsum redu- Sorbil nur die Hälfte der Süßkraft von Schokolade (EiskonfeK) wirken im übri-
zieren. Vielleicht geht es lhnen dann Saccharose; leider bei gleichem Nähr- gen angenehm kühl auf der Zunge, weil
schon besser. Übrigens ist der braune werl (ein Gramm Sorbit = 17kJ oder Sorbit beim Lösen in Wasser viel Lö-
Rohzucker aus Büben oder aus Zucker- 4kcal). Für kalorienreduzierte Nahrung sungswärme benötigt. Diese Wärme
rohr in dieser Hinsicht keineswegs ge- ist dieser Zuckeraustauschstoff also wird dem Speichel entzogen.
sünder. nicht geeignet. Ein Nachteil von Sorbit ist, daß er nur
Sorbit kann man sogar im SupermarK sehr langsam verdaut wird und daß er da-

Zuckerersatzstoffe
ln Pflanzen, vor allem in Früchten, gibt es
neben der Saccharose, der FruKose und
der Glukose - also den Mono-Sacchari- Aft Gehalt in 1009
den - noch andere Substanzen, die süß
schmecken, die aber im VerdauungstraK Eberesche (Sorbus aucuparia) 5,0 - 12,0 g
des Menschen nicht unmittelbar in Blut- Wei ßdorn (Crateagus oxyacantha) 7,6 g
zucker (Glukose) umgewandelt werden Feuerdorn (Crateagus pyracantha) 4,7 g
können. Sie sind deshalb neben Frucht- Bergmispel (Cotoneaster microphylla) 3,6 g
zucker besonders für Diabetiker geeig- Pflaume (Prunus domestica) 1,7 -4,5 g
net. Diese Stoffe gehören der Stoff- Birne (Pirus communis) 1,2-2,8 g
gruppe derÄ/koholean. Sie spielen in der Pfirsich (Prunus persica) 0,5-1,3 g
Natur ebenfalls eine wichtige Bolle. Zu Apfel(Pirus malus) 0,2-1,0 g
den Alkoholen zählt nicht nur derflüssige Aprikose (Prunus armeniaca) 0,82 g
Weingeist, auch Ethanol genannt (vgl. Erdbeere (Fragaria-Arten) 32,0 mg
Seite 157) und das äußerst giftige Metha- Himbeere (Bubus idaeus) 8,5 mg
nol bzw. der Methylalkohol, sondern Heidelbeere (Vaccinium myrtillus) 4,3 mg
auch eine ganze Reihe von festen Alko- Apfelsaft (in Abhängigkeit vom Konzentrat) 0,44-5,37 g

holen. Einige davon eignen sich wegen Birnensaft (in Abhängigkeit vom Konzentrat) 0,36- 12,0 g
ihrer Süße als Zuckeraustauschstoff. Die Pflaumen (Fruchtzubereitungen) 9,4- 18,8 g
zwei wichtigsten möchten wir lhnen kuz
beschreiben. Iabel/e: Sorbitvorkommen in Früchten u nd Fruchtzubereitungen.

56
--^ unverdaut vom Magen in den Krämpfen (vermutlich wegen der fehlen- eines en/vachsenen Menschen pro Tag
,.-r gelangt, wo er viel Wasser anzieht. den Fruchtsäure). immerhin 5 bis 159 Xylit. Daher ist er
- as heißt, es kann bei zu hoher Dosie- Der zweite Zuckeralkohol ist der Xylit. ,auch ein völlig unproblematischer Stoff,
rg (ab 159 Einzeldosis und 309 Tages- Er ist als Süßungsmittel geradezu ideal, der unmittelbar vom Organismus veru/er-
tet werden kann.
Der größte Vodeil von Xylit ist, daß er die
gleiche Süßkraft wie der normale Zucker
t\
hat. Erschmeckt auch genauso und löst

5
trotzdem garantieft keine Karies aus. Es
scheint, daß er sie sogar verhindern hilft.
Daß wir all diese Stoffe als süß empfin-
1 den, liegt daran, daß sie - wie die Stoffe
tt mit einem Bittergeschmack - (vgl. Seile
F 3V1 offönbar einen Schlüssel zu unseren
\\ [:
D. ,,süßen" Sensoren auf der Zunge besit-
zen.
Xylit wird im Körper nicht unmittelbar in
{ Glukose vervrandelt und ist daher auch
für Diabetiker voll geeignet. Zu berück-
sichtigen sind aber hier die Broteinheiten
(129 Xylit entsprechen einer Broteinheit).
Zum Abnehmen trägt allerdings auch Xy-
lit nicht bei. Er besitzt etwa den gleichen
:
Kalorienwed wie der Zucker (1 g 17 kJ
:
I
4 kcal).
Auch Xylit hat wie Sorbit einen hohen Lö-
sungswärmebedarf; das heißt, Süßwa-
ren, die mit ihm hergestellt werden, küh-
len angenehm auf derZunge (Eiskonfekt,
Kristallbonbons usw.).
rl Wo es viele Vorteile gibt, gibt es leider
Abb. 29: Sorbit benötigt beim Lösen viel Wärme. Deshalb kühlen Eisbonbons aus Sorbit die meist auch kleinere Nachteile: Xylit löst im
Zunge, Darm ähnliche Symptome aus wie Sor-
bit. ln zu großen Mengen genossen,
dosis), zu wäßrigem Durchfall kommen. was wir im folgenden belegen möchten. kann er also zu Durchfall führen. Die Ta-
Aus dem gleichen Grund ist Sorbit ein Xylit kommt wie Sorbit häufig in der Natur gesdosis liegt aber etwas höher als bei
mildes Abführmittel (Laxans). Die laxie- vor. Er ist in vielen Pflanzen enthalten, Sorbit (Einzeldosis 309, Tagesdosis
rende Wirkung von Pflaumen ist zum zum Beispiel in Birkenholz, aber auch in 509). Allerdings gibt es einen interessan-
größten Teil auf ihren Sorbitgehalt zurück- gängigen Obst-, Gemüse- und Frucht- ten Unterschied zu Sorbit: Der Organis-
zuführen. Reines Sorbit wirkt allerdings sorten, wie Blumenkohl, Erdbeeren, gel- mus gewöhnt sich sehr schnell an Xylit,
nicht ganz so stark, Auch bei empfindli- ben Pflaumen usw. lm Körper der Tiere weil die DarmbaKerien sich offenbar
chen Menschen kommt es zum Beispiel und Menschen ist er ebenfalls vorhan- schnell auf ihn einstellen. Deshalb tritt
nicht zu den beim Vezehr von großen den, und zwar als Zwischenprodukt un- Durchfall bei überhöhter Dosis meist nur
Pflaumenmengen zu beobachtenden seres Stoffwechsels. So bildet die Leber in den erstenTagen auf. Danach können

{
selbst Dosen von mehr als 80 bis 1009 schaft macht Xylit zu einem interessan- Obstkompott, Marmelade oder Bon-
pro Tag gut vertragen werden, wie uns ten, besonders milden Abführrnittel. Ein bons. (Ein Hobbythek-Buch über Süßig-
vorliegende ausführliche Untersuchun- Mißbrauch ist fast ausgeschlossen. Alle keiten ist in Vorbereitung.)
gen bestätigen. Beachten muß man aller- sonst so negativen Begleiterscheinun- - etwa l0mal
Leider ist Xylit relativ teuer
dings, daß der Darm sich zunächst sehr gen - vor allem, daß der Darm träge und teurer als Zucker. Aber der Gesundheit
schnell an den Xylit gewöhnt, aber sich gereizt wird - entfallen hier. kann man schon einmal eine Mark op-
genauso schnell auch wieder entwöhnt. Hier gleich ein Tip für Xylit als mildes Ab- fern. Außerdem istXylit noch nicht überall
Bereits nach einer Pause von 2 bis 3 Ta- führmittel: Versuchen Sie es im Fall des erhältlich. Sie können es aber in den Lä-
gen kann die laxierende, also abführende Falles einmal mit einer Dosis von 209 Xy- den kaufen, die wir im Anhang aufführen.
Wirkung erneut einsetzen. Diese Eigen- lit; am besten schmackhaft verpackt in

58
=e (Kräutedee) ist nach dem ,,Brock-
'aus" eine allgemeine Bezeichnung für
=
r Getränk aus Aufgüssen oder gewon-
-:n durch Abkochung bestimmter
:'anzenteile, meist- in getrockneter
-lrm.
l:trocknete Drogen verlieren während
DerTee,einAuszug
::r Lagerung manchmal schnell wich-
-3e lnhaltsstoffe, wie etwa die ätheri-
=:hen Öle, die leicht flüchtig sind. Das
aus derNatur
-lnnen Sie leicht dadurch ausgleichen,
-3em Sie dem Kraut einen Tropfen äthe-
-
sches Ol B. B. Minzöl beim Pfefferminz-
:e, Fenchelöl beim Fencheltee usw.).
irch lnstant-Tees oder Extrakte können
rit der Zeit ätherische Ole verlieren. Des-
^alb gibt die lndustrie mitunter mikrover-
<apselte, also feinste, mit ätherischem Ol
;efüllte Kügelchen, in diese Tees. ln je-
:em Fall sollten Sie lnstant-Tee oder
(rauterextrald in einem gut verschlosse-
ren Glas aufbewahren; dann behält er
sein Aroma und seine Wirkung. Dieser
',4einung der Fachleute schließen wir uns
an. Die lnstant-Tees haben nicht nur stan-
Cardisierte lnhaltsstoffe; sie lassen sich
auch besonders leicht zubereiten.

lnstant-Tees und
Kräuterextrakte
Es ist keineswegs gleichgültig, ob Sie ei-
nen Extrakt oder einen lnstant-Tee ver-
wenden. Zwischen beiden besteht ein
wesentlicher Unterschied.

Abb. 1: Tees für die Gesundheit und zum


Genießen. Rezepte finden Sie ab Seite 86,

59
Die Extrakt- und
lnstantherstellung

Für die Gewinnung eines trockenen Ex-


traktes glbt es verschiedene Verfahren.
Zunächst wird ein flussiger Pflanzenaus-
zug hergestellt, der dann entweder
durch Sprüh-, Gefrier- oder Walzentrock-
nung konzentriert wird. Durch das Trock-
nen wird er gleichzeitig haltbar gemacht,
ohne daß Konservierungsmittel nötig wä-
ren.
Die am häufigsten angewandte Methode
ist die Sprühtrocknung. Dazu braucht
man große Sprühtürme, in die gleichzei-
tig das flussige Trocknungsgut einge-
sprüht und heiße Luft eingeblasen wird.
Der Luftstrom kann eine Temperatur von
120 bis 170'C haben. Das eigentliche
Trocknungsgut - der Pflanzensaft - wird
aber nicht heißer als 70 bis 90"C, weil es
sich durch ständige Verdunstung sozusa-
gen selbst kühh. Um kleine Tropfen zu
trocknen, braucht man nur Bruchteile
von Sekunden. Die getrockneten Teil-
chen sinken zu Boden und verlassen den
Abb, 2: Es gibt ein reiches Angebot an Extrakten (in den Gläsern) und lnstant-Tee (in den Beu- heißen Luftstrom, der gleichzeitig das
teln).
verdampft e Wasser abtransportied.
lm Vakuum dagegen kann man bei Tem-
peraturen unter 40"C trocknen (Vakuum-
Ein Erfrakf ist, wie der Name schon sagt, lnstant bedeutet soviel wie,,sofor1"; das trocknung).
der eigentliche, nach optimalen Ge- heißt, die Tees lösen sich umgehend auf. Bei der Sprühtrocknung wird häufig ein
sichtspunkten aus den Kräutern gewon- Die meisten lnstant-Tees sind daher mit Trägerstoff eingesetzt; dies vor allem,
nene Auszug. ln der Regel besteht er aus einer Trägersubstanz vermischt, die wenn sich der fflanzensaft allein nicht
mindestens 50% Kräuterextrakt. Er ist leicht wasserlöslich ist. ln der Regel ent- trocknen läßt. Frische Öle, die beim
also hochkonzentriert, mit dem Nachteil, hält diese Substanz nur 10 bis 20 % Kräu- Trocknungsprozeß verdunsten, werden
daß er sich nicht so leicht auflöst und terextrakt; sie ist also viel weniger kon- zum Schluß wieder aufgesprüht.
feuchtigkeitsempfindlich ist. Extrakte zentried als der reine Extrakt. Als Träger Die Gefrieftrocknung ist eine sehr ge-
müssen deshalb stets in luftdicht ver- werden Milchzucker, Eiweißstoffe oder bräuchliche, leider aber die teuerste Me-
schlossenen Behältern aufbewahrt wer- eine behandelte Stärke vervrendet. thode. Dabei wird diezu trocknende Sub-
den; am besten in Marmeladengläsern stanz im gefrorenen Zustand im Vakuum
mit dichtem Schraub- oder Patentver- entwässed. lm Vakuum geht das zu Eis
schluß. erstarrte Wasser unmittelbar in Wasser-

60
dampf über - der Physiker spricht von wird hydrolisiert, das heißt, die Molekül- oder Extrakt handelt und wie hoch die
Sublimation -, so daß keine flüssige kette wird zerkleined bzw. gespalten. Es Konzentration der jeweiligen Droge ist.
Phase stört. Die Pflanzeninhaltsstoffe entsteht dabei ein Produkt, das sehr Erst dann lassen sich vorallen Dingen die
rExtrakt) bleiben - bis auf einige ätheri- leicht wasserlöslich, aber nur schwach Preise vergleichen. Diese kleine Mühe
sche Öle - zurück. Letztere können dem feuchtigkeitsanziehend (hygroskopisch) können wir lhnen leider nicht ganz abneh-
=xtrakt
wieder zugefügt werden. Bei die- ist. Maltodextrin hat einen äußerst men. Extrakte sind notwendigerweise
ser Methode braucht man zwar keinen schwachen süßlichen Geschmack. Es teurer als Instant-Tees, weil sie konzen-
Trägerstoff, aber solche Extrakte sind ex- wird eingesetzt in Kindernahrung, Back- trieder sind. Lassen Sie sich also nicht
:rem hygroskopisch (wasseranziehend), waren und Süßwaren, als Trägerstoff übers Ohr hauen. Sie erkennen den Dro-
lie preiswerteste Technik ist die Walzen- beim Sprühtrocknen und von der phar- genanteil eventuell an der Dosierungsvor-
:rocknung. Allerdings wird dabei das mazeutischen lndustrie als Füllstoff. Es schrift, die in jedem Fall auf die Packung
Trocknungsgut auch am heißesten. Ent- ist für Diabetiker nicht geeignet. aufgedrucK sein muß. Je weniger pro
sprechend leiden Geschmack- und ln- Eiweiß ist als wasserlöslicherTrägerstoft Tasse vorgeschrieben wird, um so höher
raltsstoffe. Deshalb empfehlen wir sol- für sprühgetrocknete Extrakte ein relativ liegt die ExtraKkonzentration. Für den ln-
:he Extrakte nicht. Die Walzentrocknung neues Produkt. Es wird nach einem pa- stant-Tee müssen Sie in der Regel 1 bis 2
.vird vor allem bei ganzen Fruchtstücken tentjeften Vedahren hergestellt, ist nicht Teelöffel proTasse rechnen; beim Extrakt
angewandt. kariogen und für Diabetiker geeignet. reichen 7z bis max. 1 Meßlöffel(: 2,5m|)
pro Tasse.
Unsere lnstant-Tees enthalten in der Re-
gel 10 % Extrakt. Die restlichen 90 % sind
Trägerstoffe Extrakte und lnstant-Tees Trägerstoff. Wir geben in der nachfolgen-
der Hobbythek den Beschreibung wieder das Verhältnis
Als Trägerstoffe für lnstant-Tees und Droge zu lnstant-Tee an; das hejßt, die er-
sprühgetrocknete Extrakte werden Lac- Unsere Pflanzenextrakte, die sprühge- ste Zahl gibt die Drogenmenge an und
tose oder auch Maltodextrin, und Eiweiß- trocknet und damit sehr schonend her- die zweite das jeweilige Gewicht des ln-
stoffe (Proteine) veru,rendet. gestellt sind, haben einen äußerst natürli- stant-Tees. Mit dieser Hilfe können Sie
Laktose ist die Bezeichnung für Milch- chen Geschmack. Wir geben lhnen nun selbst eigene Rezepte umrechnen. Ein
zucker (vgl. den Abschnitt Zucker und im folgenden eine kurze Beschreibung Beispiel:
Zuckerstoffe). Er ist in der Milch natürli- der ExtraKe, die es mittlenveile in den Lä- Der Baldrian hat ein Verhältnis lnstant-Tee
cherweise enthalten und wird aus Molke den zu kaufen gibt, die Hobbythek-Pro- zu Droge von 1:2. Das heißt, 1 Teil Bal-
gewonnen. Er gehöd zu den sogenann- dul<te führen. Wir geben dabei jeweils drianwurzel als reine Droge entsprechen
ten Zweifachzuckern, den Disacchari- das Verhältnis der getrockneten Droge 2 Teilen Baldrian-lnstant-Tee, Wenn also
den. Laktose ist für Diabetiker nicht ge- zum Extrakt an (die Zahlen hinter der ein Rezept 10g Baldrianwuzel vor-
eignet. Seine Kariogenität ist nicht ganz Droge). 4:1 bedeutet beispielsweise, daß schreibt, so brauchen Sie dazu 20 g Bal-
so groß wie bei normalem Zucker. Lak- beim Baldrian 1 g Baldrianextral<t ver- drian-lnstant-Tee.
tose hat einen leicht abführenden EffeK. gleichbar ist mit dem Auszug aus 4g Bal- Auf der folgenden Seite finden Sie nun
Die Süßkraft von LaKose entspricht etwa drianwuzel. Gleiches gilt für die anderen die elnzelnen Extrakte.
20 bis 35 % der Süßkraft des Haushalts- Kräuterextrakte.
zuckers, was im Falle der Venruendung Genaue Dosierungshinweise finden Sie
als Trägerstoff durchaus erwünscht ist; bei den Beschreibungen der einzelnen
denn man will ja nicht unbedingt süßen Drogen bzw. bei den Monographien (vgl.
Tee. Seite 67tf.).
Maltodextrin ist eine Stärke mit verän- Fragen Sie in jedem Fall beim Kauf da-
derten Eigenschaften. Natürliche Stärke nach, ob es sich um einen lnstant-Tee

bt
Extrakt 1g Extrakt 1 gestr. Meßlöffel vgl. Monographie Bemerkungen
entsprechen entspricht Seite

Baldrianextrakt HT4:1 4g getrockneter 1,2 g Extrakt 68


Baldrianwurzel
Birkenblätterextrakt HT 5: 1 5g getrockneten 1g Extrakt 69
Birkenblättern
EibischwuaelextraK HT 3: 1 3g getrockneter 0,8 g Extrakt 70
Eibischwutzel
FenchelextraK HT3:1 3 g Fenchelsamen 1,2 g Extrakt 71

Hagebuttenextrakt HT3: 1 3g Hagebuttenschalen 1,2 g Extrat<t 71

getrockneten 1,4 g Extrakt 70


Holunderblüten- 4g
extrakt HT4:1 Holunderblüte
Hopfenblütenextrakt HT 5: 1 5ggetrockneten 1,3 g ExtraK 72
Hopfenblüten
lsländisch 4g getrockneter Droge 0,8 g Extrakt /.) Zu r Zeit nichl li ef e rb ar
Moos-Extrakt HT4:1 wegen desTschernobyl-
Unfalls. Dieses Moos wird
weitgehend aus Finnland
und Schweden bezogen.
Kamillenextrakt HT 4, 5 : 1 4,5 g getrockneten 0,3 g ExtraK 74
Kamillenblüten
Lavendelblüten- 6,5 g getrockneten 1,3 g Extrakt to
extrakt HT6,5:1 Lavendelblüten
LindenblütenextraK HT 8: 1 8g getrockneten 1,2 g ExtraK 77
Lindenblüten
Melissenextralct HT 5, 5: 1 5,5 g getrockneten 0,8 g Extrakt 79 lm Gegensatzzum äthe-
Melissenblättern rischen Melissenö1, das in
Wirklichkeit Citronellöl ist
(vgl. Setfe 747), istdieser
Melissenextrakt,,echt".
7C)
Passionsblumen- 4 g getrocknetem Passions- 1g Extrakt
extrakt HT4:1 blumenkraut
Pfefferminzblätter- 4g getrocknete Pfeffer- 0,3 g ExtraK 80
extrakt HT4:1 minzbläüer
Salbeiextrakt HT6,5:1 6,5 g getrocknetem Salbei 0,8 g Extrald 81

Süßholzwutzel- 4g getrockneter 0,8 g ExtraK ÖZ


extrald HT4:1 Süßholzwurzel

Die Extrakte der Hobbythek

62
Das Sortiment der Extrakte Das Sortiment der lnstant-Tees trägerstoff enthalten. Fragen Sie in den
{lle Extrakte enthalten Maltodextrin als Alle hier genannten lnstant-Tees haben Geschäften, Drogerien oder Apotheken
-rägerstoff (vgl. Seite 61\. als Trägerstoff Laktose (Milchzucker). danach.
7ur leichteren DosieJung haben wir alle Aus diesem Grunde lassen sie sich sehr Für alle hier beschriebenen lnstant-Tees
-trakte mit unserem Standardmeßlöffel einfach auflösen und sind nicht so feuch- gelten die Angaben in der Tabelle.
jemessen, der genau 2,5m| Inhalt hat. tigkeitsanziehend wie die ExtraKe. Aller-
3enaue Dosierungshinweise für Extrakte dings sind sie deshalb auch nicht für Dia-
.lnd lnstant-Tees finden Sie auch bei den betiker geeignet. ln Zukunft soll es aber
'.lonographien ab Seite 67. auch einige Tees geben, die den Eiweiß-

Instant-Tee Wieviel g lnstant-Tee lnstant-Tee vgl, Monographie


entsprechen gewonnen aus Seite
1 g getrockneter
Droge?

Baldrian 1:2 2g Wuzel 68


Brennessel 1:2 2g Blättern 69
Heidelbeere l:2 2g Fruchten 71
Eibischwurzel 1:2,5 2,5g Wurzel 70
Fenchel 1:1 1g Samen 71
Hagebutten 1:4 4g Fruchtschalen 71
Hibiskus 1:4 4g Blüten lz
Holunder 1 :3,5 3,5 g Blüten 72
Hopfen 1:2,5 2,5g Blüten IZ
Kamille 1:4 4g Blüten 74
AF . <
Koriander 1:1 1g Samen
Kümmel 1:1 1g Samen 76
LakritzlSüßholz1:2,9 2,9g Wurzel 82
Lavendel 1:2 2g Blüten 76
Lindenblüten 1:2,2 2,2g Blüten 77
Mädesüß 1:2 2g Blättern
Malve l:3,5 3,5 g Blüten 78
Mariendistel 1:l 1g Samen aa
Melisse 1:2,5 2,5g Blättern 79
Orthosiphon 1:2 2g Blättern 79
Pfefferminz 1:2,9 2,9g Blättern 80
Salbeil:2 2g Blättern 81
Spitzwegerich 1:3 3g Blättern 82
Sternanis 1:2 2g Samen 82
Thymian 1:2,5 2,59 Kraut 84
Weidenrinde 1:.1,5 1,5 g Rinde 84
Abb 3: lnstant-Tee löst sich in derTasse so-
Die lnstant-Tees der Hobbythek. fort,

63
Die Verwendung ist vielseitig. Ausführlich
werden wir darüber im nächsten Hobby-
thek-Buch berichten, das den Arbeitstitel
,,Raffiniede Leckereien und Süßigkeiten

Fruchterrtrakte mit und ohne Zucker" trägt.


Es gibt zur Zeil folgende Fruchtpulver
und Extrakte: Ananas, Apfel, Aprikose

derHobbythek Brombeere, Erdbeere, Grapefruit (Pam-


pelmuse), Heidelbeere, Himbeere, Mara-
cuja (Passionsfrucht), Orange, Sauerkir-
sche, schwarze Johannisbeere (Cassis).
Zitrone.
Das Angebot wird sich erweitern. Fragen
Sie danach.

Wenn Sie ,,nur" etwas für lhre Ge- a


schmacksnerven tun möchten, dann ha-
ben wir eine Überraschung für Sie. Bei
unseren Recherchen fanden wir einen
absoluten Knüller: die FruchtextraKe. Sie
\ 7
bestehen garantiert aus reiner Natur.
Kein naturidentisches Aroma ist darin zu
finden. Man kann mit ihnen wirklich sehr
viel zusammenzaubern. Zum Beispiel
Früchtetee aufbrühen oder Fruchtsäfte,
Fruchtsirupe, Drops und Bonbons her-
stellen. Aber man kann sie auch in Pud-
dings, Speiseeis, Likör usw. als natürli-
che Geschmacksgeber oder -verbesse-
rer venruenden. Mit lauwarmem Wasser
übergossen lösen sich die Fruchtex-
trakte relativ leicht auf. Voraussetzung ist
jedoch, daß sie gut verschlossen gela-
gert werden und nicht verklumpt sind;
dazu gleich noch ein paar Tips. Einige
Sorten lösen sich sogar im kalten Wasser.
Einige FruchtextraKe, die Sie zur ZeiI
kaufen können, bestehen zur Hälfte aus
I
dem Trägerstotf Maltodertrin und zur an-
deren Hälfte aus Fruchtkonzentrat.
Einige enthalten viel weniger Trägerstoff-
substanz, manche auch gar keine. Fra-
gen Sie danach und achten Sie vor allem
auch hier auf preisliche Unterschiede. Abb. 4: Das Angebot an Fruchtextrakten ist fast so vielfältig wie das Angebot der Natur.

64
Aufbewahrung und zentrierter ein Extrakt ist, um so stärker nach dem Kauf unmittelbar mit Zucker,
wirkt er hygroskopisch und zieht \Aässer Sorbit oder Xylit mischen; am besten in
Haltbarkeit der Extrakte und an. Bei lnstant-Tees, die nur rund 10% Ex- der Konzentration, wie Sie sie später
lnstant-Tees traktanteil enthalten, ist diese Gefahr ge- auch venvenden wollen. Aus dieser Mi-
nnger. schung können Sie dann im Nu ein her-
Das größte Problem bei allen sprühge- Für alle Extrakte- auch für die Fruchtex- vorragendes Fruchtgetränk durch Auf-
trockneten Extrakten ist ihre Hygroskopi- trakte -
gift deshalb: Stets nur in wirklich guß mit kaltem oder warmem Wasser ge-
zität; das heißt, sie ziehen stark das Was- gut verschließbaren Gefäßen aufbewah- winnen, ähnlich wie bei flüssigem Sirup.
ser aus der Luft an. Läßt man einen sol- ren. Sehr gut eignen sich dafür Marme- Ein weiterer Vodeil dieses Vedahrens ist,
chen Extrakt offen stehen, so hat er be- ladengläser mit Schraub- oder Patent- daß sich die FruchtextraKe wesentlich
reits nach 1 bis 2 Stunden sehr viel deckelverschluß. besser auflösen. Wir empfehlen eine Mi-
Feuchtigkeit aus der Luft genommen, Die Gefahr des Verklumpens wird we-, schung von Fruchtextrakt zu Zuckeroder
wodurch er schnell verklumpt. Je kon- sentlich geringer, wenn Sie die ExtraKe Zuckerersatzstoff im Verhältnis von etwa
1:1. Das heißt, auf 1009 Extrakt kommen
1009 Zuckerstoff.
Nachsüßen kann man evtl. sogar mit
Süßstoff. Das Getränk oder die Süßigkei-
ten werden dann kalorienärmer. Gesund-

o--a heitlich bestehen gegen Süßstoffe keine


Bedenken, sofern pro Tag nicht mehr als
409 Zuckeräquivalent genommen wer-
den, das heißt, soviel Süßstoff, wie 409
Zucker entspricht. ln der Regel sind das
9 kleine Tabletten; 1 Tablette entspricht
etwa 4,49 Zucker.

L- Sprühgetrocknete Extrakte
als Wirkstotfe in Kosmetika
Was der Gesundheit dient, kann natür-
lich auch der Schönheit nutzen, denn
schließlich gehören beide eng zusam-
men.
Unsere Extrakte können Sie in Pflege-
milch oder Cremepräparaten, in Gesichts-
wasser oder im Haarfestiger verarbeiten.
Kurzum: überall dort, wo genügend Was-
ser enthalten ist, um die Extrakte zu
lösen.
Der große Vodeil ist, daß die Extrakte kei-
nerlei Konservierungsstoffe und kein Pro-
Abb. 5: Aus Fruchtextrakten läßt sich herrliches Speiseeis herstellen pylenglycol enthalten, mit dem einige

65

J
Frischkräuterextrakte versehen sind. Dle sichtswasser oder in Shampoo ein Melissenextrakt HT 5,5: 1
Trägerstoffe der Extrakte sind fürden Ein- Diese Mischung ist jedenfalls'besser als
satz in Kosmetika sehr gut geeignet. Hier Biershampoo. Da hier tatsächlich das echte Melissen-
einige Beispiele und Anregungen für Sie: kraut verwendet wird, wirkt er beruhi-
gend, hemmt das Wachstum von Kei-
men und ist vor allem angebracht bei fet-
Bi rkenblätterextrakt HT 5 : 1 Kamillenextrakt HT 4,5: 1 tiger Haut. Verwenden Sie ihn in Pflege-
emulsionen, Haarkur, ShamPoo, Ge-
wirkt durchblutungsfördernd in Haanvas- sichtswasser.
ser und -festiger. wirkt entzündungshemmend und hei-
lend; er ist daher angebracht in Pflege- ätte rextrakt
Pf eff e rm i nzb I
emulsionen, aber auch in Haarkureq und
Eibischwurzelextrakt HT 3 : 1 Shampoos sowie in fast allen Kosmetika. HT 4:1
Dort kann er auch die Funktion des Al- geeignet für Gesichtswasser, Mundwas-
wirkt schleimbildend, was gut für trok-
pha-Bisabolols übernehmen. ser, Shampoo usw.
kene und gereizte Haut ist. Für Pflege-
emulsionen und Gesichtswasser, aber
auch bei trockenem Haar angebracht.
Salbeiextrakt HT 6,5:1
Deswegen können Sie ihn in Shampoos,
Haarkuren und Haarfestiger mischen. Lindenblütenextrakt HT 8: 1 hemmt das BaKerienwachstum und ist
angebracht bei fettiger Haut und Haar.
Hopfen blütenextrakt HT 5 : 1 wirkt beruhigend. Angebracht bei trocke- Einzuarbeiten in Pflegeemulsion, Ge-
ner Haut und Haar. Einzuarbeiten in Pfle- sichtswasser, Mundwasser, Shampoo,
wirkt entspannend und beruhigend. Ar- geemulsionen, in Gesichtswasser, in Haarkur und Haarfestiger. Gleiches gilt
beiten Sie ihn in Pflegeemulsionen, in Ge- Shampoos usw. auch fürThymianextrakt.

I
I

Abb. 6; Süßholz. Abb.7: Malve Abb.8: Pteflerminze

ob
:^en, die von der Kommission Ebeim
- rndesgesundheitsamt in Berlin amtlich
-'arbeitet worden sind, bereits angespro-
^en.
r
', haben diese Monographien
aller-
: rgs fur Sie etwas geküzt und umfor-
Monographien
der Kräuter
^^.llied, damit auch der Laie in der Lage
::, etwas mit ihnen anfangen zu können.
-abei haben wir sie zugleich aus der
:=chsprache in die Umgangssprache
cersetzt. Das eine oder andere mag da-
::i leicht an medizinischer Präzision ver-
-'en haben. Wir meinen aber, dies ver-
.'rtworten zu können. Gleichzeitig haben
'. r die Ergebnisse der Kommission D mi|
=
rgearbeitet, die die Texte für die Stan-
:ardzulassung der Packungsbeilagen
,cn Kräuterheilmitteln erarbeitet hat. t
,'ienn eine Monographie noch nicht vor-
egt, wurden von uns für die Beschrei-
:ung von Wirkungen und Nebenwirkun- t1 FI
len die Lehrbücher der Phytopharmaka
- wie z. B. das große Standardwerk
-ehrbuch der Phytotherapie" von Dr.
-red. B.E Weiß sowie von Steinegger
.lnd Hensel das ,,Lehrbuch der Pharma-
<ognosie" und von Georg Schneider die
Pharmazeutische Biologie" -
zu Rate
3ezogen.

r
Abb, 1: Kunstvoll verziede Titelseite eines
alten,,Kreutterbuches" aus dem Jahre 1626.

67
Anis gossen und nach 10-15 Minuten durch N ierenbeckenkatarrhen empf iehlt, wobei
(Anisifructus) ein Teesieb gegeben. Soweit'nicht an- als Dosierung und Ad der Anwendung
ders verordnet wird zur Förderung der. folgendes angegeben wird:
Monographie: Schleimlösung morgens und/oder 1 knapper TL (2g) Bärentraubenblätter-
Anis besteht aus den .getrockneten abends vor dem Schlafengehen eine pulverwird mitWasser(ca. 150m|) 15 Mi-
Fruchten von Pimpinella anisum. Die Tasse frisch bereiteter Tee getrunken. nuten lang gekocht und durch einen
Droge enthält relativ viel ätherisches Öl Bei Magen und Darmbeschwerden wird Kaffeefilter gegeben. Der Tee kann
(ca.2%). mehrmals täglich ein Eßlöffel Teeaufguß auch durch Ansetzen mit kaltem Wasser
Anwendungsgeblete: Allgemeine Ver- eingenommen. Säuglinge und Kleinkin- bei mehrstündigem Ziehen bereitet wer-
dauungsbeschwerden, nicht organisch der erhalten evtl. in der Flasche einenTee- den. Soweit nicht anders verordnet wird
bedingt. löffel. 3-4mal täglich eine Tasse getrunken.
lnnere und äußereAnwendung: Katarrhe Anmerkung: Die Wirkung im Verdauurlgs- Dazu der Hinweis, daß bei der Einnahme
der Luftwege. trakt ist schwächer als bei Kümmel oder durch reichlich pflanzliche Nahrung da-
Gegenanzeigenr Allergie gegen Anis und Fenchel. Es kann auch in Kombination für gesorgt werden soll, daß ein alkali-
das Anethol im ätherischen Ol. mit diesen Drogen eingesetzt werden. scher Harn gebildet wird. Zusätzliche Ein-
Nebenwirkungen: Gelegentlich werden nahme von Natron ist möglich (Natron
allergische Reaktionen der Haut, der kann sauren Harn neutralisieren).
Atemwege und des Verdauungstraldes Bärentraubenblätter Dauer der Anwendung: Tee aus Bären-
beobachtet. (Uvae ursifilium) traubenblättern soll ohne Rücksprache
Wechselwirkung mit anderen Mitteln: mit dem Arzt nicht langfristig angewen-
Keine bekannt. Monographie: det werden.
Dosierung für innere Anwendung: Mitt- Veru,rendet werden die frischen oder ge-
lere Tagesdosis, 3,09 Droge oder 0,39 trockneten Laubblätter.
(ca. lOTropfen) ätherisches Ö1. Anwendungsgebiete: Entzündliche Er- Baldrianwurzel
Außere Anwendung: Zubereitungen mit krankungen der ableitenden Harnwege. (Valeriane radix)
5-10% ätherischem Ol, vonariegend zur Gegen anzei gen; Keine bekannt.
lnhalation. Nebenwirkungen; Bei magenempfindli- Monographie:
Wirkungen: ExpeKorierend (schleimlö- chen Patienten und Kindern können Venruendet werden die Baldrianwuzeln.
send und auswurffördernd), sowie Übett<eit und Erbrechen auftreten. Anwendungsgebiete: vgl. Standardzu-
schwach krampflösend und antibakte- Wechselwirkungen : Zubereitungen dar- lassung.
riell. aus sollen nicht zusammen mit Medika- Gegenanzeigen, Nebenwirkungen und
Zu Anis existiert eine Standardzulas- menten gegeben werden, die zur Bil- We ch s e lw i rk u n g en : Keine bekan nt.
sung. Darin werden als Anwendungsge- dung eines sauren Harns führen (vgl, Art der Anwendung: lnnerlich: als Tee,
biete die Forderung der Schleimlösung auch Standardzulassung). Pflanzenpreßsaft, Tinktur und als ExtraK.
bei Katarrhen derAtemwege angegeben Wirkungen: Hemmt dasBakterien- Außerlich: als Badezusatz.
sowie lindernd bei Blähungen und wachstum, aber nur im alkalisch reagie- Wi rku ngen : Beruhigend, die Schlafbereit-
krampfadigen Beschwerden im Magen- renden Harn (deshalb nicht gleichzeitig schaft fördernd.
Darm-Bereich; besonders bei Säuglin- Mittel nehmen, die den Harn sauer ma- Auch zum Baldrian existiert eine Stan-
gen und Kleinkindern. chen). Das Maximum der Wirkung liegt dardzulassung, die folgende Anwen-
Die Dosierungsanleitung und Arl der An- etwa 3-4 Stunden nach Gabe der dungsgebiete angibt:
wendung ist folgendermaßen beschrie- Droge. Neruöse Erregungszustände, Einschlaf-
ben: Es existiert eine Standardzulassung, störungen, neryös bedingte krampfar-
1-2 TL Anis werden gequetscht und mit die als Anwendungsgebiet die Unterstüt- tige Schmezen im Magen- und Darmbe-
siedendem Wasser (ca. 150m1) aufge- zung bei der Therapie von Blasen- und reich.

68
Art der Anwendu ng u nd Dos ieru ng sanlei -
tung: Ein TL Baldrianwuzel (3-59) wird
mit heißem Wasser (ca. 150ml) übergos-
sen und nach 1G-l5 Minuten durch ein
Teesieb gegeben. Soweit nicht anders
verordnet, 2-3mal täglich vorwiegend
vor dem Schlafengehen eineTasse frisch
zubereiteten Tee trinken.
Unser ergänzender Vorschlag: 3-5 g Bal-
drianwuzel oder 0,7-1,29 (:1/z-1
Meß.) Baldrianextrakt HT4:1 oder 4-89
rl
I
lnstant-Tee. Diese Menge jeweils mit ei-
ner Tasse heißem Wasser übergießen.
J
Vorsicht bei Teilnahme am Straßenver- 1
kehr! Die Aufmerksamkeit kann durch .\ /.

Baldrian herabgesetzt werden.


-
Birkenblätter
(Betulaefolium) t'
Monographie:
Die Droge besteht aus Birkenblättern.
Sie enthält mindestens 1,5 % Flavonoide,
ferner Saponine, Gerbstoffe und ätheri-
sches Ö1.
Anwendu ngsgebi ete : Zur Durchspülung
Abb.2: Baldrian. \.,l,rr',',,ll,rr,ln
bei bakteriellen und entzündlichen Er-
krankungen der ableitenden Harnwege
und bei Nierengries. Auf reichliche Flüs-
sigkeitszufuhr ist zu achten! Außerdem zenpreßsäfte zum Einnehmen (vgl. auch Birkenblätterextrakt HT 5:l : etwa 1-2
zur unterstützenden Behandlung rheu- Standardzulassung). gestrichene Meßlöffel.
matischer Beschwerden. Wi rku ng : Diu retisch (harntreibend).
Gegenanzeiger Keine bekannt. Aller- Die Standardzulassung empfiehlt: 1 -2
dings sollte man keine Durchspülungs- EL (5-109) Birkenblätter werden mit hei- Brennesselkraut
therapie durchführen bei Ödemen (Was- ßem Wasser (ca. 150 ml) übergossen und (Urticae herba)
seransammlung im Gewebe) infolge ein- nach etwa 15 Minuten durch ein Teesieb
geschränkter Herz- oder Nierentätigkeit. gegeben. Danach lauwarm getrunken. Monographie:
Nebenwirkungen und Wechselwirkun- Soweit nicht anders verordnet 3-4md Venvendet werden die während der
gen mit anderen Mitteln:Keine bekannt. täglich eine Tasse frisch zubereiteten Tee Blüte gesammelten frischen oder ge-
Arl der Anwendung: Zerkleinerte Droge zwischen den Mahlzeiten trinken. trockneten oberirdischen Teile der Brenn-
oder Drogenextrakte für Aufgüsse fl-ee), U nser erg änzender Vo rsch I ag: 5-1 0 g Bir- nessel oder nur die Blätter. Die Droge ent-
sowie Zubereitungen und Frischpflan- kenblätterdroge entsprechen ca. 1-29 hält Mineralsalze, darunter vor allem Cal-

69
cium- und Kaliumsalze sowie Kiesel- dings keine Durchspülungstherapie bei terstützung der Behandlung von Be-
saure. Ödemen ftVasseransammlungen infolge schwerden beim Wasserlassen (die
Anwend u ngsg ebi ete : Bei Einnahme und eingeschränKer Nerz- oder Nierentätig; Harnmenge wird erhöht).
äußerer Anwendung zur unterstützen- keit). Als Dosierungsanleitung und Aft der An-
den Behandlung rheumatischer Be- Art der Anwendung: Zerkleinede Droge wendung wird angegeben: 3-4 TL (ca.
schwerden sowie zur Durchspülung bei für Aufgüsse sowie andere Zubereitun- 4g) Brennesselkraut mit heißem Wasser
entzündlichen Erkrankungen der ablei- gen zum Einnehmen; als Brennesselalko- (ca. 150m|) übergießen und nach etwa 10
tenden Harnwege und zur Vorbeugung hol zur äußeren Anwendung. Min. durch ein Teesieb geben. Soweit
und Behandlung von Nierengries (vgl, Hinweis: Bei Durchspülungstherapie auf nicht anders verordnet wird 3-4mal täg-
auch Standardzulassung). reichliche Flüssigkeitszufuhr achten (vgl. lich eine Tasse frisch zubereiteterTee ge-
Nebenwirkungen und Wechselwirkun- auch Standardzulassung). trunken oder - das ist unser zusätzlicher
gen mit anderen Mitteln:Keine bekannt. Die Standardzulassung gibt folgende Vorschlag - nehmen Sie zwei TL (ca. 8g
Gegenanzeigen.' Keine bekannt; aller- Anwendungsgebiete präise an: Zur Un- unseres lnstant-Tees HT 1:2) mit einer
Tasse heißem Wasser.

Eibischwurzel
(Althaeae radix)

Monographie: Liegt im EntwurJvor.


Standardzulassung:
Sie gibt folgende Anwendungsgebiete
an: Zur Beizlinderung bei Schleimhaut-
entzündungen im Mund- und Rachen-
raum der oberen Luftwege sowie im Ma-
gen-Darm-Kanal.
Dosierungsanleitung und Art der Anwen-
dung : Etwa 1 EL (15 g) Eibischwurzel wird
mit einer Tasse kaltem Wasser (ca,
15Oml) übergossen. Unter öfterem Um-
rühren 1 7z Stunden stehenlassen und
durch ein Teesieb geben. Soweit nicht
anders verordnet wird mehrmals täglich
eine Tasse Tee getrunken. DerTee kann
vor dem Trinken leicht eruuärmt werden
und soll jeweils frisch zubereitet werden.
Unsere Anmerkung: Die Standardzulas-
sung gibt eine sehr hohe Dosierung an.
lm Entwurf der Monographie sind nur 6g
Droge als mittlere Tagesdosis vorgese-
hen. Wir möchten uns diesem Vorschlag
anschließen, weil diese Dosierung offen-
Abb, 3; Echter Eibisch bar in derWirkung durchaus reicht.

70
--=rzen Sie die Droge kalt an. Wenn Sie es Enzianwurzel Dosierungsanleitu ng und Art der Anwen-
rfacher haben wollen, vervrenden Sie dung: 1-3 TL Fenchel werden zer-
(Gentianae radix)
=n Extrakt- und Instant-Tee. lhn können quetscht und mit einerTasse siedendem
: sogar heiß herstellen. Dazu brauchen Wässer (ca. 150m1) aufgegossen und
Monographie:
; im Bahmen der Dosieiung der Nor-
Venruendet werden die getrockneten
nach 5-10 Minuten durch ein Teesieb ge-
aldroge: 1 -2 g (1-2geh. Meß1.) Eibisch- geben,
Wuzeln und Wuzelstöcke mit einem Bit-
rzelextrakt HT 3:1 oder 2-3 TL (ca. 8- Soweit nicht anders verordnet wird bei
'. g) Instant-Tee HT 1 :2,5 auf eine Tasse
terwert von mindestens 1000. Die Droge
Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich
enthält vonruiegend Bitterstoffe.
= ßen Wassers. 2-4mal täglich eine Tasse frisch aufberei-
Anwendungsgebiete: Verdauungsbe-
teterTee warm zwischen den Mahlzeiten
schwerden wie Völlegefühl und Blähun-
getrunken. Bei Säuglingen oder Kleinkin-
gen sowie Appetitlosigkeit.
iichenrinde dern kann derTeeaufguß auch zum Ver-
Gegenanzeigenr Magen- und Zwölffin-
luercus corlex) dünnen von Milch und Breinahrung ver-
gerdarmgeschwüre,
wendet werden.
Nebenwirkungenr Gelegentlich können
Monographie: Liegt leider noch nicht U nse r zusätzl icher Vo rsch lag; Die gleiche
bei bitterstoffempfindlichen Personen
Wirkung ezielen Sie, wenn Sie 1,2-2,59
Kopfschmezen auft reten.
Standardzulassung: (1-2 gestrichene Meß|.) unseres Fen-
Dosierung: Als mittlere Einzeldosis wer-
: : gibt folgende Anwendungsgebiete chelextraktes HT3:l venryenden oder 1-
den 1 g und als mittlere Tagesdosis 39
..^: Entzündungen von Zahnfleisch und 2TL (ca.4-89) des lnstant-Tees HT 1:1.
angegeben. Die Standardzulassung
''.lndschleimhaut, vermehrte Auch hier jeweils diese Menge mit einer
Fuß- gibt folgende Dosierungsanleitung und
-:hweißabsonderung, ergänzende Be- Tasse heißem Wasser übergießen.
Art der Anwendung an: 1/zTL (1
-2 g) En-
-andlung bei Frostbeulen und Afterbe-
zianwuzd wird mit einer Tasse sieden-
=:hwerden. dem Wasser (150m1) übergossen und
)csierungsanleitung und Art der Anwen- nach etwa 5-10 Minuten durch ein Tee- Hagebuttenschalen
-:.tng: Zur Zubereitung von Spül- und sieb gegeben. DerTee kann auch durch (Cynos batifructus)
3urgellösungen werden 2 EL Eichen- Ansetzen mit kaltem Wasser und mehr-
'rde in 500m| Wasser 15-20 Minuten stündigem Ziehen bereitet werden. So- Darüber gibt es keine Monographie
;ekocht und anschließend abgegossen. weit nicht anders verordnet täglich eine und Standardzulassung. Hagebutten
'rm Bereiten eines Teilbades machen Tasse Tee kalt oder mäßig warm eine enthalten u.a. Vitamin C, Pektine, Gerb-
Sie dasselbe mit 50Og Eichenrinde in 4- halbe Stunde vor den Mahlzeiten. stoffe und Fruchtsäure. Sie sollen eine
5 Wasser (nur äußerlich anwenden). leicht harntreibendeWirkung haben, wer-
Soweit nicht anders verordnet wird bei den aber häufiger für reine Genußtees
-ntzundungen im Mund- und Rachen- venrvendet.
'aum mehrmals täglich mit der unver- Dosierung: Ca. 2-3g (1/zTL) Hagebutten
3unnten Abkochung gegurgelt. Als Sitz- Fenchel mit einerTasse kochendem Wasser über-
(Foeniculi fructus) gießen und 10 Minuten ziehen lassen.
oder Fußbad soll die Abkochung bei Kör-
pedemperatur 15-20 Minuten lang 2mal Oder 1 g (1 gestr. Meß|.) Hagebutten-Ex-
täglich angewandt werden. Monographie: Liegt noch nicht vor. trakt HT3:1.
Die Standardzulassung gibt folgende
Anwendu n gsgebi ete an: Blähun gen und
krampfartige Beschwerden im Magen-
und Darmbereich, besonders bei Säug-
lingen, Kleinkindern, sowie zur Schleim-
lösung in den Atemwegen.

71
Hauhechelwurzel Gege n anzei ge n, Wech selwi rku n g e n u nd 1-2 EL Heidelbeeren werden in 1 Tass.
(Ononidis radix) N ebenwi rku ngenr Keine bekan nt. Wasser (ca. 150m|) etwa 10 Minuten g=
Dauer der Anwendung: Sollten die kocht und noch heiß durch ein Teesie:
Durchfälle länger als 3-4Tage anhalten, gegeben. DerTee kann aber auch durc'
Monographie: -
lst ein Arzt aufzusuchen. zweistundiges Ansetzen und Quellen ''
Sie besteht aus den im Herbst gesam-
Wirkung: Adstringierend (zusammenzle- kaltem Wasser bereitet werden. Es kÖr-
melten getrockneten Wurzeln der Hauhe-
chel. hend). nen auch 1-2 TL der getrocknete'
Anwendungsgebiete: Zur Durchspülung ln der Standardzulassung wird speziell Früchte mit etwas Flüsslgkeit eingenor'
vermerkt, daß der Tee die Therapie aku- men werden.
bei entzündlichen Erkrankungen der ab-
ter und unspezifischer Durchfallerkran- Soweit nicht anders verordnet wird mel -'
leitenden Harnwege. Als Durchspülung
zur Vorbeugung von Nierengries. kungen bei Schulkindern und Enruachse- mals täglich bis zum Abklingen de-
Nebenwirkungen und Wechselwirkun- nen unterstützen soll. Durchfälle elne Tasse frisch bereitete'
gen mit anderen Mitteln:Keine bekannt. Dosierung und Art der Anwendung:ttwa Aufguß kalt getrunken.
Gegenanzeiger Die Droge soll nicht ange-
wandt werden bei Wasser infolge einge-
schränkter Herz- oder Nierentätigkeit,
Wi rku n gen : Harntreibend.
Die Standardzulassung gibt exakte Do-
sierungsanleitung und Art der Anwen-
dung an: Etwa 2 TL (3-ag) Hauhechel-
wurzel wird mit 1 Tasse kochendem Was-
ser (150m1) übergossen, warmgehalten
und nach etwa 30 Minuten durch einTee-
sieb gegeben. Soweit nicht anders ver-
ordnet, wird 2-3mal täglich eine Tasse
Tee zwischen den Mahlzeiten getrunken.
Dauer der Anwendung: Der Tee soll nur
wenigeTage angewendet werden, da die
Wirksamkeit nachläßt. Nach einer Pause
von jeweils mehreren Tagen kann die An-
wendun g fortgesetzt werden.

Heidelbeere
(Myrtilli fructus) u-2

Venvendet werden die getrockneten und


reifen Früchte des Heidelbeerstrauchs. I il:l
Die Droge enthält u. a. Gerbstoffe. i'lt
Anwendungsgebiete: Unspezifische 'tl
akute Durchfallerkrankungen, örtliche
Behandlung leichter Entzündungen der lllt{,lis sptnosa I
Mund- und Rachenschleimhaut. Abb,4: Hauhechel

70

I
Hibiskusblüten entsprechen 1/z-3/q MeBl., oder 3 TL (ca. Huflattichblätter
12 g) lnstant-Tee HT'1 :3,5.
- bisciflos) (Farfarae folium)

lafür gibt es keine Monographie oder Monographie liegt noch nicht vor -
Standardzulassung. möglichenrueise wegen erheblicher Ne-
-: Blüten enthalten sehr viel Pflanzen- benwirkungen . Dazu unserwichtiger Hin-
uzels: Huflattich enthält Pyrrolizidin-Alka-
- (bis zu 30%) und haben eine inten-
'rre Hopfenblüten loide, die giftig auf die Leber wirken und
.: rote Farbe. Hibiskustee ist sehr be-
(Lupuli strobulus) krebserregend sein können. Dies gilt al-
=ct als Genießertee. ln größeren Men-
:;^ kann er allerdings wegen seiner lerdings nur für den Genuß von größeren
:-ure leicht abführend wirken, Monographie: Mengen, Die Konzentration im Tee ist
1/z
TL Hibiskusblüten Als Droge gelten die Hopfenzapfen, be- zwar gering; trotzdem sollte er von Er-
-:sierung: Etwa
- i
einer Tasse heißem Wasser übergie- stehend aus den getrockneten Blüten wachsenen nur über einen begrenzten
:=n und 5-10 Minuten ziehen lassen. des Hopfens. Sie enthält mindestens Zeitraum getrunken werden. Kinder soll-
o/o
0,35 äthgrisches Ö1. ten ihn sicherheitshalber überhaupt nicht
Anwendungsgebiete; Störungen im all- nehmen. Auf keinen Fall soll frischer Huf-
gemeinen Befinden, wie Unruhe und lattich verwendet werden.
Angstzustände, sowie Schlafstörungen. Die Standardzulassung nennt fol-
Holunderblüten Gegenanzeigen, Nebenwirkungen und gende Anwendungsgebiete: Zur Reizlin-
Sambuciflos) Wec h sel w i rku n g e n : Keine be kannt. derung bei Schleimhautentzundungen
Art der Anwendung: Geschnittene Dro- im Mund- und Rachenraum, zur Milde-
Monographie: gen, Drogenpulver oder Extrakt für Auf- rung eines trockenen Hustenreizes bei
Venarendet werden die getrockneten und güsse oder Abkochungen oder andere Bronchialkatarrhen.
gesiebten Blütenstände. Zubereitungen. Flüssige und feste Dar- Dosierungsanleitung und Art der Anwen-
Gegenanzeigen, Nebenwirkungen und reichungsformen zur innerlichen Anwen- dung:EIwa l EL (ca. 2 g) Huflattichblätter
Wechselwirkungen mit anderen Mitteln : dung oderals Badezusätze (vgl. auch un- werden mit 1 Tasse heißem Wasser (ca.
Keine bekannt. ter Standardzulassung). 150m|) übergossen und nach l0 Minuten
Anwendu ngsg ebiete un d Art der Anwen - Hinweis: Kombination mit anderen beru- durch ein Teesieb gegeben. Soweit nicht
dung sind am besten unter der Stan- higend wirkenden Drogen kann sinnvoll anders verordnet wird mehrmals täglich,
dardzulassung beschrieben. Dorl wer- sein. besonders morgens nach dem Aufwa-
den Holunderblüten als schweißtreiben- Die Standardzulassung gibt als Dosie- chen und abends vor dem Schlafenge-
des Mittel bei der Behandlung von fieber- rungsanleitung und Art der Anwendung hen, eine Tasse Teeaufguß getrunken.
haften Erkältungskrankheiten empfoh- an: 1-2 TL Hopfenzapfen werden mit 1
len, Tasse heißem Wasser (ca, 150m|) über-
Dosierungsanleitung und Art der Anwen- gossen und nach 10-15 Minuten durch
Ingwerwurzelstock
dung:Elwa 2 TL (3-4g) Holunderblüten ein Teesieb gegeben. Soweit nicht an- (Zingiberis rhizoma)
werden mit 1 Tasse siedendem Wasser ders verordnet 2-3mal täglich vor dem
(ca. 150m|) übergossen und nach 5 Mi- Schlafengehen eine Tasse frisch zuberei- Veru,rendet wird der geschälte, finger-
nuten durch ein Teesieb gegeben. Davon teten Teeaufguß trinken. lange frische oder getrocknete Wuzel-
mehrmals täglich, besonders in der zwei- Dazu unser zusätzlicher Vorschlag: Neh- stock des lngwers. Die Droge enthält
ten Tageshä|fte, 1-2 Tassen frisch berei- men Sie 0l-0,39 (7s Meß|.) Hopfenblü- ätherisches Öl und Scharfstoffe.
teten Aufguß so heiß wie möglich trinken. tenextrakt HT5:.1, oder 2-49 lnstant-Tee Anwendungsgebiete: Allgemeine Ver-
Unser zusätzlicher Vorschlag: Nehmen NT 1:2,5. Beide übergießen Sie mit l dauungsstörungen und Verhütung der
Sie 0,7-1 g Holunderextrakt HT 4:1. Sie Tasse (ca. 150m|) heißem Wasser. Symptome der Reisekrankheit.


Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, Wirkungen: Kann Erbrechen verhindern, !sländisch Moos
Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: steigert die Herzleistung, fördert die Spei- (Cetrariae lichen)
Keine bekannt. Allerdings wird darauf hin- chel-, Magensaft- und Gallensekretion,
gewiesen, daß ryan die Droge nicht bei deshalb auch als Gewüz empfohlen. Zu- Monographie liegt noch nicht vor, aber
Schwangerschaft serbrechen anwenden mindest beim Tier wirkt Ingwer krampflö- die Standardzulassung. Dort wird es
sollte. send und beim Menschen fördert es die empfohlen zur Reizlinderung bei Katar-
Dosierung: Soweit nicht anders verord- Bewegung der Darmmuskulatur. Da- rhen der oberen Luftwege.
net, liegt die mittlere Tagesdosis bei 2g durch fördert es den Weitertranspod des Dosierungsanleitung und Art der Anwen-
Droge. Darminhalts. dung: Etwa 1-2 TL (2-49) lsländisch
Art der Anwendung: Zerkleinerte Droge Moos werden mit 1 Tasse heißem Was-
und Tiockenextrakt für Aufgüsse und an- ser (ca. 150m1) übergossen und nach
'10

dere Zubereitungen zum Einnehmen. Minuten durch ein Teesieb gegeben. So-

'"i,ri ',
t'l
/.it ":
i
,l

aZ
,:.:i
..t

Abb.5: lngwer. Abb. 6; lsländisch Moos

74
',eit nichts anderes verordnet wird mehr- Unsere Anmerkung:Wenn Sie Tee berei- sprechen. Olige Johanniskrautzuberei-
-als täglich eine Tasse frisch bereiteter ten, zerkleinern Sie die Droge grob.und tungen wirken entzündungshemmend.
-.lfguß getrunken. nehmen 0,5-l g davon und übergießen Standardzulassung:
-nser zusätzlicher Vo-rschlagr Verwen- es mit kochendem Wasser (150m|) und Als Anwendungsgebiete werden ge-
:en Sie lsländisch-Moos-Extrakt HT 4:1, sieben es nach 15 Minuten ab. nannt: Unterstützung der Behandlung
,td zwar 1/z-1 schwach gehäuften nervöser Unruhe und Schlafstörungen.
'.leß|., und übergießen Sie diese Menge Auf dieAnwendung sollten Sie jedoch un-
-lt 1 Tasse heißem Wasser. Johanniskraut bedingt vezichten, wenn Sie lichtemp-
)inweis: Wegen des bitteren Ge- (Hypericiherba) findlich sind. Lichtempfindlichkeit zeigt
.:hmacks empfehlen wir den Aufguß zu sich in Form von sonnenbrandähnlichen
. rßen. Monographie: Entzündungen der Haut bei stärkerer
Die Droge besteht aus den während der Sonnenbestrahlung.
Blütezeit gesammelten Pflanzen oder ih- Dosierungsanleitung und Art der Anwen-
Javanischer Gelbwurz ren getrockneten oberirdischen Teilen. dungi l-z TL Johanniskraut mit 1 Tasse
3 u rcu mae xanth orrh izae rhi zo m a) Anwendungsgeblete: lnnerlich: Psycho- siedendem Wasser (ca. 150m|) überbru-
vegetative Störungen, depressive Ver- hen und nach etwa 10 Minuten durch ein
r Volksmund auch kurz Curcuma ge- stimmungszustände, Angst und/oder Teesieb geben. Soweit nicht anders ver-
^annt. nervöse Unruhe. ordnet werden regelmäßig morgens und
Monographie: Außerlich: Johanniskrautöl zur Behand- abends 1-2 Tassen frisch bereiteter Tee
lie in Scheiben geschnittenen, getrock- lung und Nachbearbeitung von schaden, getrunken. Wichtig ist auch noch die
^eten knolligen Wurzelstücke der Pflanze stumpfen Verletzungen, Muskelschmer- Dauer der Anwendung. Zum Ezielen ei-
=nthalten relativ viel ätherisches Ol. zen und leichten Verbrennungen. ner antidepressiven Wirkung ist laut Stan-
inwendungsgebiete: Allgemeine Ver- Gegenanzeigen und Wechselwirkungen: dardzulassung eine Anwendung über
Jauungsstörungen. Keine bekannt. mehrere Wochen oder Monate erforder-
Segenanzeigen; Verschluß der Gallen- Nebenwirkungenr Wirkt lichtsensibilisie- lich.
,vege, Gallensteine. rend (vgl. dazu Standardzulassung).
^'lebenwirkungen: Bei längerem Ge- Dosierung: Mittlere Tagesdosis für innerli-
crauch Magenbeschwerden. che Anwendung:2-49 Droge oder 0,2-
Unsere Anmerkung; lm DAB 9-Kommen- 1 mg Hypericin (: Hauptwirkstoff der Kamillenblüten
:ar wird erwähnt, daß Javanischer Gelb- (Matricariae flos)
Droge, den es auch in verschiedenen Me-
wurz im Reagenzglas Chromosomenver- dikamenten gibt. Wenden Sie sich dazu
änderungen hervorgerufen hat. Die gele- aber an den Atzt). Monographie:
gentliche Aufnahme von 100 Mikro- Art der Anwen du ng : Es werden verschie- Bestandteile des Aaneimittels sind die
gramm pro kg Körpergewicht soll aller- dene genannt. Zum Beispiel die ge- Blüten, bestehend aus den frischen oder
dings als unbedenklich gelten, so daß ge- schnittene Droge, Drogenpulver, flüssige getrockneten Blütenköpfen der echten
gen eine Anwendung als Gewua in der und feste Zubereitungen zur innerlichen Kamille. Die Hauptbestandteile des äthe-
Kuche nichts einzuwenden ist. und äußerlichen Anwendung. ln fetten rischen Öls sind: Alpha-Bisabolol oder
Dosierung: Soweit nicht anders verord- Olen hergestellte Präparation zur äußerli- Bisabolol-Oxide.
net, beträgt die mittlere Tagesdosis 29 chen und inneren Anwendung (dieses Ol Anwendungsgebiete: Außerlich: Haut-
Droge, was uns bei den erwähnten Ne- gibt es fertig zu kaufen). und Schleimhautentzündungen sowie
benwirkungen erstaunlich viel erscheint. Wirkungen: Für die Droge und daraus bakterielle Hauterkrankungen einschließ-
Art der Anwendung: Zerkleinerte Droge hergestellte Zubereitungen liegen zahlrei- lich der Mundhöhle und des Zahnflei-
fürTeeaufgüsse, che äztliche Erfahrungsberichte vor, die sches. Entzündliche Erkrankungen und
Wirkungen: Fordert die Gallensekretion. für eine milde, antidepressive Wirkung Reizzustände der Luftwege, Erkrankun-

to
gen im Anal- und Genitalbereich (Bäder Achtung: Selbst kleine Dosen von Ka- Korianderfrüchte
und Spülungen), lnnerlich: Erkrankungen mille können bei gleichzeitiger Einnahme (Coriandri fructus)
des Verdauungstraktes wie Magen- und homöopathische Medikamente unwirk-
Darmkrämpfe und entzündliche Erkran- sam machen.
kungen vom Magen und Darm. Monographie:
Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, Wech- Die Droge besteht aus den reifen ge-
selwirkungen : Keine bekannt. trockneten kugeligen Samenkörnern. Sie
Dosierung: 1 gehäufter EL Kamillenblü- Knoblauchzwiebel enthält mindestens 0,5 % ätherisches Ol.
ten (ca. 3g) wird mit 1 Tasse heißemWas- (Allii sativi bulbus) Als Anwendungsgebiete sind alle Verdau-
ser (ca. 150m|) übergossen, zugedeckt ungsbeschwerden genannt, die in der
und nach 5-10 Minuten durch ein Tee- Monographie: Standardzulassung folgendermaßen
sieb filtriert. Soweit nicht anders verord- Die Droge besteht aus den frischen,oder präzisiert werden: Zur Unterstützung der
net, wird bei Erkrankungen im Magen- schonend getrockneten Sproßzwiebeln, Behandlung von Oberbauchbeschwer-
Darm-Bereich 3-4mal täglich eine Tasse die sich aus einer Hauptzwiebel und den wieVöllegefühl, Blähungen und leich-
frisch zubereiteter Tee zwischen den mehreren Nebenzwiebeln zusammen- ten krampfadigen Magen-Darm-Störun-
Mahlzeiten getrunken. Bei Entzundun- setzen. Knoblauchzwiebeln enthalten gen (deshalb ist Koriander ein hervorra-
gen der Schleimhaut im Mund- und Ra- das ätherische Öt Rttiin oder/und dessen gendes Gewütz).
chenbereich wird mit dem frisch bereite- Abbauprodukte. Gegenanzeigen, Nebenwirkungen und
ten Tee mehrmals täglich gespült oder Anwendu ngsg ebiete : Zur Unterstützung Wechselwirkungen mit anderen M itteln:
gegurgelt. diätischer Maßnahmen bei erhöhten Keine bekannt.
Wirkungen: Sie sind vielfältig: Antiphlogi- Blutfettwerten. Zur Vorbeu gun g altersbe- Art der Anwendung: Zerquetschte und
stisch (entzündungshemmend), krampf- dingter Gefäßveränderungen. pulverisiefte Droge sowie andere Zube-
lösend auf Muskeln, wundheilungsför- Gegenanzeigen und Wechselwirkung reitungen zum Einnehmen. Darunter ist
dernd, desodorierend, antibakteriell, An- mit anderen M itteln : Keine bekannt. auch der lnstant-Tee zu verstehen.
regung des Hautstoffwechsels. Kamille Nebenwirkungenr Selten Magen-Darm- ln der Standardzulassung werden fol-
hemmt die Wirkung des durch Bakterien Beschwerden, allergische Reaktionen. gende Dos ieru ngsanleitungenzu r Art der
ezeugten Giftes. Hingewiesen wird auf die bekannteTatsa- Anwendung gegeben: 2 TL Koriander-
ln der Standardzulassung ist zusätz- che der Veränderung des Geruchs von früchte werden gequetscht, mit 1 Tasse
lich erwähnt, daß bei Entzündung der Haut- und Atemluft. siedendem Wasser (ca. 150m1) aufge-
oberen Atemwege die Dämpfe des frisch Dosierung: Soweit nicht anders verord- gossen und nach 10-15 Minuten durch
aufbereiteten Teeaufgusses eingeatmet net, ist die mittlereTagesdosis 4g frische ein Teesieb gegeben.
werden sollen (vgl. auch ,,Atherisches Ol Knoblauchzwiebel und entsprechende Soweit nicht anders verordnet, wird
der Kamille" auf Seife 134. Ein weiterer Zubereitungen. mehrmals täglich eine Tasse frisch berei-
Hinweis: Der Teeaufguß dad nicht im Be- Arl der Anwendung: Zerkleinede Droge teterTee warm zwischen den Mahlzeiten
reich des Auges angewandt werden, und deren Zubereitung zum Einnehmen. getrunken.
was erstaunlich ist; denn dies ist immer- Wirkungen: Antibakteriell und antimyko- U nser zusätzl icher Vo rsch lag : Versuchen
hin ein althergebrachtes Mittel zur Be- tisch (wirkt gegen BaKerien und Pilz- Sie es mit dem Koriander-lnstant-Tee HT
handlung von Bindehautentzündungen. wachstum), senK den Blutfettspiegel, 1:1, bei dem 2TL Korianderfrüchte (etwa
Unsere zusätzliche Anmerkung: Zur Ein- kann die Bildung von Thrombozytenknöt- 8g) 2 TL lnstant-Tee entsprechen. Über-
nahme gibt es auch die Extrakte und ln- chen hemmen (Verklumpung von Blut- gießen Sie die Menge mit einerTasse hei-
stant-Tees. 3g Kamillenblüten entspre- körperchen), verlänged die Blutungs- ßem Wasser.
chen ca. 0,7 g (etwa 2 gestr. Meß|.) Kamil- und Blutgerinnungszeit, steigert die Fä- Koriander ist insgesamt nur schwach
lenblütenextrakt HT 4,5:1 oder 8-129 higkeit derAuflösung von Gerinnseln aus wirksam und mehr ein Geschmacksver-
(2-3 TL) lnstant-Tee HT 1 :4. dem Faserstoff des Blutes (Fibrin). besserer in unseren Teerezepten.

to
Kümmel bauchbeschwerden (nervöser Reizma- trakt sowie als Badezusatz (vgl. auch
3arvi fructus) gen, Roehmheldsyndrom), Magenüber- ,,ätherisches Lavendelö|" Seite 140).
füllung oder Blähungen und damit zu- Gegenanzeigen, Nebenwirkungen und
Monographie: Liegt noch nicht vor. sammenhängend Hezbeschwerden Wech s e lw i rku n g e n : Keine bekan nt.
.eruuendet werden die Früchte der Küm- durch Druck auf das Herz, Meteorismus Dosierung: Soweit nicht anders verord-
relpflanze. (Gasansammlung im Verdauungstrakt), net, innerlich als Tee F2fL Droge pro
- der Standardzulassung sind fol- nervöse Darmbeschwerden. Tasse heiß aufgießen. Mehrmals täglich
;ende Anwendungsgebiete vermerkt: Weitere Anwendungsgebiete in der Bal- trinken, besonders vor dem Schlafenge-
3eschwerden wie Völlegefühl, leichte neotherapie (Anwendung von Bädern hen.
-'ampfartige Magen-Darm-Störungen, und Trink-Kuren) und zur Behandlung Lavendelöl: 1-4 Tropfen (ca, 2G-80m9)
3iähungen, neryöse Herz-Magen-Be- von funktionellen Kreislaufstörungen. z. B. auf ein Stück Würfelzucker.
=chwerden sowie Verdauungsbeschwer- Art der Anwendung: Als Droge zur Zube- U nser zu sätzl icher Vorschl ag : Es existied
:en bei Säuglingen. reitung eines Teeaufgusses und als Ex- ein Lavendelblütenextrakt HT 6,5:1. Hier
)osierungsanleitung und Art der Anwen-
lung: 1-2 TL Kümmel werden ge-
:uetscht und mit 1 Tasse sledendem
,Vasser (ca. 150m|) aufgegossen und
rach 10-15 Minuten durch ein Teesieb
legossen. Soweit nicht anders verord-
ret, wird 2-4mal täglich eineTasse frisch
cereiteterTeeaufgu ß warm zwischen den
',4ahlzeiten getrunken. Säuglinge und
(einkinder erhalten 1 TL voll Teeaufguß
evtl. in der Flasche.
U nser zusätzl icher Vo rsch I ag : Es g ibt den
Kümmel-lnstant-Tee HT 1:1. Von ihm ent-
sprechen 1 -2 TL Kümmelsamen 1 -2TL
lnstant-Tee (: ca. 4-89). Sie können ihn
mit einer Tasse heißem Wasser übergie-
ßen. Er schmeckt wegen des Träger-
stoffs Milchzucker nicht ganz so pene-
trant.

Lavendelblüten
(Lavendulae flos) / -?
Monographie:
00
Das Azneimittel besteht aus den Blüten
des Lavendelstrauchs. Die Droge enthält d I
mindestens 1,5% ätherisches Öt.
Anwen d u ngsg ebiete : lnnerlich an gewen-
iI r{0
det: Störungen wie Unruhezustände, Ein-
schlafstörungen, funktionelle Ober- Abb,7: Lavendel.

77

4
entspricht 1-2TL der Droge 0,3-0,69 Anwendungsgebiete sind nach der wege, Eiteransammlung in der Galler-
( t/z Meß|.) Lavendelblüten-ExtraK. Standardzulassung: Milderung des blase, Darmverschluß.
Beim lnstant-TeeNT 1:2 entsprechen die- Hustenreizes bei Katarrhen der Atem; Nebenwirkungen; Wie bei allen bitter-
ser Menge 4-89 bzw. 1-2 leicht ge- wege, fieberhafte Erkältungskrankhei- stoffhaltigen Drogen können Beschwe.
häufte TL. Übergießen Sie diese Sub- ten, bei denen eine Schwitzkur er- den durch vermehde Säureabsonderung
stanzen ebenfalls mit einerTasse heißem wünscht ist. im Magen entstehen.
Wasser (äußerlich: vgl. ,,ätherisches Ol" Dosierungsanleitung und Art der Anwen' Wechselwi rku n gen : Keine bekannt.
Seite 140). dung : EIw a 1 -2 TL (2-4 g) Lindenblüten Dosierung und Art der Anwendung nacl
Lavendelblüten und das Ol sind nur rela- werden mit 1 Tasse siedendem Wasser der Standardzulassung: Etwa 1-2 TL
tiv schwach wirksam und sollten deshalb (ca. 150 ml) übergossen und nach etwa 5 werden mit 1 Tasse Wasser (ca. 150m|
in sinnvoller Kombination mit anderen Minuten durch ein Teesieb gegeben. So- kurz aufgekocht. Dann 15 Minuten zie-
Drogen veruvenden werden. Auch geeig- weit nicht anders verordnet, mehrmals hen lassen und durch ein Teesieb geben
net als Geruchs- und Geschmacksver- täglich, besonders in der zweiten Tages- Sowelt nicht anders verordnet werden
besserer. hä|fte, 1-2 Tassen frisch bereiteten Tee- morgens und abends eine Tasse frisch
aufguB so heiß wie möglich trinken. bereiteter Teeaufguß warm getrunken.
Unser zusätzlicherVorschlag; Es gibt so- Dauer der Anwendung: Den Tee kurmä-
Leinsamen wohl lnstant-Tee als auch Lindenblüten- ßig 4-6 Wochen lang anwenden.
(Lini saemen) Extrakt HT 8:1. Beim ExtraK entsprechen ln der Monographie ist auch ein reiner
1-2 TL Lindenblüten 0,3-0,59 ExtraK Aufgußtee angegeben (1 EL Droge auf 1

Leinsamen haben wir bewußt nicht in un- (1h-1/zMeBl.), beim lnstant-Tee NT 1:2,2 Tasse Wasser, heiß übergießen) und eine
sere Rezepturen aufgenommen, weil er entsprechen dieser Menge 1-2 leicht ge- Tinktur, von der täglich 3mal 10-15 Trop-
ein starker Cadmiumsammler ist und bei häufteTL (4-8 g). Beides wieder mit einer fen genommen werden können.
der heutigen Belastung der Böden nach Tasse heißem Wasser übergießen, Wirkungen : Harntreibende, die Gallense-
unserer Meinung ein zu großes Risiko kretion anregende und dadurch appetit-
darstellt. Empfehlenswert ist nur eine äu- anregende Eigenschaften.
ßerst sorgfältig und mit vielen absichern-
den Stichproben ausgewählte Ware. Un-
abhängig davon ist Leinsamen, ganz Löwenzahnwurzel mit Kraut Mädesüß
oder geschrotet, ein mild wirkendes (Taraxaci radix cum herba) (Filipendula ulmaria)
Quellstoff-Abfuhrmittel mit vielen Ballast-
stoffen. Zu beachten ist allerdings auch Monographie: Monographie:
der relativ hohe Ölgehalt, der mit erhebll- Veruvendet werden die Löwenzahnwur- Liegt noch nicht vor; allerdings ein Ent-
chen Kalorien verbunden ist. zeln mit Kraut (getrocknet), geerntet wäh- wurf, den wir mit der entsprechenden
Außerst wichtig ist es, daß genÜgend ge- rend der Blütezeit des Löwenzahns. Vorsicht weitergeben: Als Bestandteile
trunken wird, weil sonst beim Quellen der lnhaltsstoffe: Bitterstoffe, Tiiterpenoide des Arzneimittels werden sowohl die rei-
Darm verstopft werden kann. und Sterine. nen Blüten wie das Mädesüßkraut ge-
Anwendungsgebiete nach der Stan- nannt, bestehend aus den zur Blütezeit
dardzulassung: Störungen im Bereich geernteten und getrockneten oberirdi-
Lindenblüten des Galleabflusses, Beschwerden im Be- schen Teilen. Die Droge enthält Fla-
(filiae flos) reich von Magen und Darm wie Völlege- vonoide und, hauptsächlich in den Blu-
fühl, Blähungen, Verdauungsbeschwer- ten, Phenolglykoside sowie ätherische
Monographie: Liegt noch nicht vor. den und Anregung der Harnausschei- Ole.
Veruvendet werden die getrockneten dung. Anwen d u ng sg ebi et : Erkältungskran khei-
gelb-weißlichen Blüten der Linde. Gegenanzeigenr Verschluß der Gallen- ten.

78
3egenanzeigen, Nebenwirkungen: Ket- Malvenblüten Auch diese Menge mit einer Tasse hei-
-e bekannt, wobei ausdrücklich darauf (Malvaeflos) ßem Wasser übergießen. Wegen desTrä-
.ingewiesen wird, daß Mädesüßblüten gerstoffs Milchzucker schmeckt dieser
Salicylate enthalten. Sle sollten daher bei Tee sehr angenehm.
Salicylat-Uberempfindlichkeit nicht ange- Monographie:
.'randt werden. Bestandteil des Azneimittels sind die ge-
Jnsere Anmerkung: Aspirin besteht fast trockneten Blüten des Malvenstrauchs. Mariendistelfrüchte
ausschließlich aus einem solchen Salicy- Venryiesen wird auf den hohen Schleim- (Cardui mariae fructus)
at und zwar der Acetylsalicylsäure. stoffgehalt der Droge.
.Uechselwirkungen mit anderen Mitteln: Anwendungsgebiete: Schleimhautrei- Monographie:
\icht bekannt, zungen im Mund- und Rachenraum und Bestandteile der Droge sind die reifen,
)osierung: Soweit nicht anders verord- damit verbundenem trockenen Reizhu- von der Schale befreiten Früchte des Ma-
ret, beträgt die mlttlere Tagesdosis 3g sten. riendistelbaums. Der Hauptwirkstoff ist
'/ädesußblüten bzw. 4,59 Mädesüß- Die Standardzulassun g präzisierl: Zur Silymarin.
<raut. Reizlinderung bei Schleimhautentzün- Anwendu ngsgebiete: Als Tee hauptsäch-
ArI der Anwendung: Die zerkleinerle dungen in den genannten Bereichen, so- lich bei leichten Verdauungsbeschwer-
)roge wird für Teeaufguß empfohlen, wie zusätzlich im Magen-Darm-Bereich. den. In weiteren Zubereltungen (Medika-
mehrmals täglich eine Tasse. Außerdem bei Katarrhen der oberen Luft- menten) zur Behandlung von giftigen Le-
Unsere Anmerkung: Zwischen diesem wege. berschäden und unterstützenden Be-
i"4onographieentwurf und der bereits vor- Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, handlungen bei chronischen entzündli-
iegenden Standardzulassung gibt es Wechselwirkungen mit anderen Medika- chen Lebererkrankungen und Lebezir-
r der Dosierung große Unterschiede. menten: Keine bekannt, wobei allerdings rhose.
Die Dosierung liegt jedenfalls dort ekla- darauf hingewiesen wird, daß die Auf- Nebenwirkungenr Vereinzelt wird eine
iant höher, denn bereits auf 1 Tasse nahme anderer, gleichzeitig verabreich- leicht abführende Wirkung beobachtet,
150ml) siedendes Wasser kommen 4- ter Azneimittel verzöged werden kann Geg en an zeig en u nd Wechselwi rku ngen
6g (etwa 2 TL) Mädesüßblüten. Gleich- (vermutlich durch die Schleimbildung, mit anderen M itteln : Keine bekannt,
zeitig wird auch hier wieder darauf hinge- was manchmal sogar von Vorteil sein Wirkungen: Silymarin hebt die schädli-
wiesen, daß davon mehrmals täglich kann). chen Wirkungen vieler Lebergifte auf -
eine Tasse frisch bereiteter Teeaufguß, Dosieranleitungen und Art der Anwen- beispielsweise des Giftes des grünen
möglichst heiß, getrunken werden soll. du ng : Etwa 2 gehäufte TL (3-5 g) Malven- Knollenblätterpilzes - sowie das Kaltblü-
U n ser Kom m entar:Wenn Sie bisher Aspi- blüten werden mit 1 Tasse siedendem teryirus FV 3. Allerdings muß das Silyma-
rin vedragen haben, ist gegen eine etwas Wasser (150m|) übergossen und nach rin eingenommen werden, bevor eine
höhere Dosierung nichts einzuwenden. 10-15 Minuten durch ein Teesieb gege- Schädigung eingetreten ist.
lmmerhin hat Mädesüß eine wesentlich ben. DerTee kann auch durch Ansetzen Dazu unsere Anmerkung:lm Tee ist nicht
mildere Wirkung als das synthetische mit kaltem Wasser und 2-3stundigem genügend von dem Wirkstoff Silymarin
Arzneimittel. Ziehen unter gelegentlichem Umrühren enthalten. Deshalb wirkt er nur auf Ver-
Anwendungsgebiete nach der Stan- bereitet werden. Soweit nicht anders ver- dauungsbeschwerden. Auf keinen Fall
dardzulassung: Fiebrige Erkältungs- ordnet, wird mehrmals täglich vor allem darf vom Mariendisteltee erwartet wer-
krankheiten, bei denen eine Schwitzkur abends vor dem Schlafengehen eine den, däß die oft tödliche Wirkung einer
erwünscht lst, und zur Erhöhung der Tasse Teeaufguß langsam getrunken. Pilzvergiftung durch sie abgewendet wer-
Harnmenge. Unser zusätzlicher Vorschlag: Es gibt den kann.
Malveninstant-Tee HT 1:3,5 (3-59 Mal- Dosierungsanleitung und Art der Anwen-
venblüten entsprechen 11-189 Malven- dung nach der Standardzulassung:
instant-Tee : 3-4 gehäufte Teelöffel), 1 gehäufter TL (3-5g) Mariendistelfruchte

79
wird zerstoßen, mit siedendem Wasser 1 Tasse heißem Wasser (ca. 150 ml) uber- Wirkungen: Die Droge ist harntreibend
übergossen und nach 10-15 Minuten gossen und nach etwa 10 Minuten durch und schwach spasmolytisch (krampflö-
durch einTeesieb gegeben. Soweit nicht ein Teesieb gegeben. Soweit nicht an- send).
anders verordnet, wird 3-4mal täglich ders verordnet, mehrmals täglich eine Dosierungsanleitung und Art der Anwen-
eine Tasse frisch bereiteterTeeautguB 1/z Tasse Tee. dung nach der Standardzulassung:
Stunde vor den Mahlzeiten getrunken. U nser zusätzliche r Vo rsch lag; Es existiert Etwa 1 TL (2-39) Orthosiphon-Blätter
Dauer der Anwendung: Zubereitungen ein Melissenextrakt HT 5,5:1 (1-3 Teelöf- werden mit 1 Tasse heißem Wasser (ca.
aus Mariendistelfruchten sollen kurmä- :
fel Melissenblätter 0,2-0,59 ExtraK) 150m|) übergossen und nach etwa l5 Mi-
ßig über längere Zeit bis zum Abklingen oder Sie venrvenden lnstant-Tee NT 1:2,5 nuten durch ein Teesieb gegeben.
der Beschwerden genommen werden. (dieser Menge entsprechen 2-8 9 l1/z-2 Der Tee kann auch durch Ansetzen mit
U nser zu sätzl icher Vorschl agr Es existiert Teelöffell lnstant-Tee). Bei diesen Extrak- kaltem Wasser und mehrstündiges Zie-
ein lnstant-Mariendisteltee HT 1:1 (3-59 ten handelt es sich - im Gegensatz zum hen bereitet werden. Soweit nicht anders
Distelfrüchte entsprechen 3-5 g lnstant- ätherischen Öt - tatsachtich um echte verordnet, wird 2-3mal täglich eineTasse
Tee : etwa ein gut gehäufter Teelöffel). Melisse (vgl. Seite 64. 2wischen den Mahlzeiten getrunken.
Ubergießen Sie diese Menge mit einer Unser zusätzlicher Vorschlagr Von Ortho-
Tasse heißem Wasser. siphon existiert auch ein l;rstant-Tee HT
0rthosiphon-Blätter 1:2 (2-39 Blätter entsprechen 4-69 ln-
(O rthosi phoni s fol i u m) stant-Tee: ein gut gehäufterTeel.). Diese
Melissenblätter Menge mit einer Tasse heißem Wasser
(Melissae folium)
Monographie: übergießen und trinken.
Monographie: Bestandteil der Droge sind die kuz vor Der Orthosiphon-Blätter-Tee wird auch
Bestandteile sind die frischen oder ge- der Blütezeit geernteten und getrockne- indischer Nieren- und Blasentee ge-
trockneten Laubblätter von Melissen- ten Laubblätter und Stengelspitzen des nannt.
kraut, Strauchs. Die Droge enthält fettlösliche
Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, Flavonoide, ätherisches Öl und größere
Wechselwi rkungen: Nicht bekannt. Mengen Kaliumsalze. Passionsblumenkraut
Att der Anwendung: Geschnittene Anwendungsgebiete: Zur Durchspülung (Passiflorae herba)
Droge, Drogenpulver, FlüssigextraKe bei bakteriellen und entzündlichen Er-
oder Trockenextrakte werden für Auf- krankungen der ableitenden Harnwege Monographie:
güsse und andere Zubereitungen ange- und bei Nierengries. ln der Standardzu- Bestandteile der Droge sind die frischen
geben. Ejn Hinweis: Kombinationen mit lassung ist noch vermerkt, daß man es oder getrockneten oberirdischen Teile.
anderen beruhigend oder gegen Blähun- einsetzen kann zur Erhöhung der Harn- Die Droge enthält u.a. Flavonoide und
gen wirksamen Drogen können sinnvoll menge. geinge Mengen von ätherischem Ol.
setn. Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, Anwendungsgebrrete; Nervöse Unruhe-
Wirkungen: Beruhigend, karminativ (be- Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: zustände. Zusätzlich steht in der Stan-
seitigt Gasansammlungen im Verdau- Keine bekannt. Allerdings wird der Hin- dardzulassung: Leichte Einschlafstö-
ungstrakt). weis gegeben, daß keine Durchspü- rungen, nervös bedingte Beschwerden
Anwendungsgebiete, die gleichzeitig lungstherapie folgen soll bei Odemen im Magen-Darmbereich.
auch in der Standardzulassung ver- (Wasser im Gewebe) infolge einge- Gegenanzeigen, Nebenwirkungen,
merkt sind: Nervös bedingte Einschlat schränkter Hea- und Nierentätigkeit und Wechselwirkungen mit anderen M itteln :
störungen, nervöse Magen-Darm-Be- daß im Falle der Anwendung auf reichli- Keine bekannt.
schwerden und zur Appetitanregung. che Flüssigkeitszufuhr zu achten ist, was Wirkungen: ln tierexperimentellen Unter-
Dosieru ng san leitu n g u n d Art d er Anwe n - bei Anwendung als Tee ohnehin der Fall suchungen wurde mehdach eine motili-
dung: 1 -3TL Melissenblätter werden mit ist. tätshemmende Wirkung (Herabsetzung

80
der willkürlichen und unwillkürlichen chen. Deshalb Pfefferminztee nicht zu Arl der Anwen du ng un d Dosie ru ngsanl ei -
Muskeltätigkeit) beschrieben. häufig und auf jeden Fallmäßig trinken. tung nach der Standardzulassung:
Art der Anwendung: Zerkleinerle Droge Dosierungsanleitung und Art der Anwen- 1 TL (2-39) gut zerkleinerte Pomeran-
fur Aufgüsse sowie andere Zubereitun- dung nach der Standardzulassung: zenschalen werden mit 1 Tasse heißem
gen zur inneren Anwendung. 1 EL ffefferminzblätter wird mit heißem Wasser (ca. 150m1) übergossen und
Dosierungsanleitung und Art der Anwen- Wasser (ca. 150m|) übergossen und nach 10-15 Minuten durch ein Teesieb
dung in der Standardzulassung: 1 TL nach 5-10 Minuten durch ein Teesieb fil- gegeben. Der Tee kann auch durch An-
(2-39) Passionsblumenkraut wird mit 1 tried. Soweit nicht anders verordnet wird setzen mit kaltem Wasser und 6-8stündi-
Tasse heißem Wasser (ca. 150m|) über- 3-4mal täglich eine Tasse frisch bereite- gem Ziehen, bei gelegentlichem Umrüh-
gossen und nach 10 Minuten durch ein ter Teeaufguß warm zwischen den Mahl- ren, bereitet werden.
Teesieb gegeben. Soweit nicht anders zeiten getrunken. Soweit nicht anders verordnet, wird
verordnet, wird 2-3mal täglich und eine Unserzusätzlicherlip:Es gibt einen Pfef- , mehrmals täglich eine Tasse Teeaufguß
halbe Stunde vor dem Schlafengehen ferminzblätter-ExtraK HT 4:1 (1 EL ge- kalt o§er mäßig warm 7z Stunde vor den
eine Tasse frischbereiteter Teeaufguß ge- trocknete Pfefferminzblätter [etwa 3g] Mahlzeiten getrunken.
trunken. entsprechan 0,89 oder 2 gehäufte Meß|. Unsere Anmerkung: Pomeranzenscha-
U nse r zusätzl icher Vo rsc h lag : Es existiert dieses Extraktes). Ebenso gibt es einen len sind häufig auch Bestandteil des Ma-
ein Passionsblumenkraut-Extrakt HT 4: 1 lnstant-Tee HT 1:2,9 (: ca. 8g oder 2 TL), genbitterlikörs, weil sie die Magensaftbil-
(2-39 getrocknetes Kraut entsprechen Zubereitung wie oben. dung anregen.
0,5-0,79 Extrakt :1/z-3/q Meß|.). Diese
Menge mit einer Tasse heißem Wasser
übergießen und trinken. Pomeranzenschalen Rosmarinblätter
(Au rant i i p e ri c a rp i u m) (Rosmarinifolium)

Pfefferminzblätter Monographie: Monographie: Bestandteile der Droge


(Menthae piperitae folium) Bestandteil der Droge sind die Schalen sind die während und nach der Blüte ge-
der reifen Frucht. Sie enthält ätherisches sammelten frischen oder getrockneten
Monographie: Ölund Bitterstoffe. Laubblätter des Rosmarins (sie sehen
Die Droge besteht aus den frischen oder Anwendungsgebiete nach der Stan- nadelähnlich aus). Die getrocknete
getrockneten Blättern der Pfefferminze. dardzulassung: Als unterstützende Droge enthält mindestens 1,2% äthen-
Sie enthält mind. 1,2o/o ätherisches Ö1. Maßnahme bei Magenbeschwerden - sches Ö1,
Wirkungen: Direkte krampflösende Wir- z.B. durch mangelnde Magensaftbil- Wirkungen: Experimentell belegt wirkt
kung an der glatten Muskulatur des Ver- dung - sowie zurAppetitanregung. sie krampflösend an den Gallenwegen
dauungstraktes, galletreibende und ent- Gegenanzeigenr Keine bekannt. So steht und am Dünndarm, steiged die Hezlei-
blähende Eigenschaften (vgl. auch Wir- es jedenfalls in der Monographie. ln der stung und die Durchblutung der Kranz-
kung des ätherischen Ols, Seite 143). Standardzulassung wird dies einge- gefäße des Hezens beim Menschen.
Anwendungsgebiete: Krampfartige Be- schränkt. Pomeranzenschalen sollten Rosmarin wirkt bei äußerer Anwendung
schwerden im Magen-Darmbereich so- nicht genommen werden bei Magen- hautreizend, du rchblutungsfördernd.
wie der Gallenblase und der Gallenwege. und Darmgeschwüren. Anwendungsgebiete nach der Stan-
Gegenanzeigen und Nebenwirkungen: Nebenwi rku ngen; Eine Photosensibilisie- dardzulassung: lnnere Anwendung:
Keine bekannt. rung (Uberempfindlichkeit auf Sonnen- Bei Befindensstörungen wie Völlegefühl,
Unsere Anmerkung: Dies ist erstaunlich, licht) ist möglich, insbesondere bei hell- Blähungen und leichte krampfartigen
denn starker Pfefferminztee kann durch- häutigen Personen, Magen-, Darm- und Gallenstörungen
aus - sowohl kuzzeitig als auch auf die Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: und zur unterstützenden Therapie rheu-
Dauer - Magenbeschwerden verursa- Keine bekannt. matischer Erkrankungen. Außere Anwen-

81

I
dung: Zur Unterstützung bei der Behand- Rachenschleimhaut, Prothesendruck- epilepsieartige Krämpfe auft reten (Ursa-
lung von Muskel- und Gelenkrheumatis- stellen. lnnere Anwendung: Nervöse Ma- che ist dasThujon;vgl. dazu Seite 147).
mus sowie Kreislaufbeschwerden. genbeschwerden, vermehrte Schweiß- Wec h se lw i rku n g e n : Keine bekan nt.
Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, sekretion und Unterstützung bei der Be- Wirkungen: Antibakteriell, hemmt das
Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: handlung von Magen-/Darm-Katarrhen. Wachstum von Pilzen und Viren, wirld zu-
Keine bekannt laut Monographie. Dem- Gegenanzeige (ganz wichtig); Während sammenziehend und schweißhemmend
gegenüber warnt die Standardzulassung der Schwangerschaft sollen das reine sowie sekretionsfördernd (gallen- und
vor Einnahme von Zubereitungen aus ätherische Ol und alkoholische ExtraKe magensaftfördernd), deshalb ist Salbei
Bosmarinblättern [ee, Tinkturen usw.) fllnkturen) nicht eingenommen werden auch ein hervorragendes Gewü2.
während der Schwangerschaft . (vgl. auch ,,ätherische Ö1e", Seite U0), Arl der Anwendung; Geschnittene Droge
Art der Anwendung nach der Monogra- Nebenwirkungen: Bei länger andauern- für Teeaufgüsse, alkoholische Auszuge
phie: Zerkleinede Droge für Aufgüsse der Einnahme von alkoholischen Extrak- finkturen) und Destlllate zum Gurgeln,
fl-ee), Drogenpulver, Trockenextrakte und ten des reinen ätherischen Öls können Spülen und zur Pinselung sowie zur inne-
andere Zubereitungen zur innerlichen
und äußeren Anwendung.
Dosierungsanleitung nach der Standard -
zulassung: 1 gestrichener TL (29) ge-
trocknete Rosmarinblätter werden mit 1

Tasse heißem Wasser (ca. 150m|) über-


gossen und nach etwa 15 Minuten durch
ein Teesieb gegeben. Soweit nicht an-
ders verordnet wird 3-4mal täglich eine
Tasse frisch zubereiteter Teeaufguß
warm zwischen den Mahlzeiten getrun-
ken. Außerlich: Soweit nicht anders ver-
ordnet, kommen zur Bereitung eines Teil-
bades etwa 1009 Rosmarinblätter auf
201 heißes Wasser (zum Thema Badeöl
und Bade-Essenz vgl, unter,,ätherisches
Rosmarinö|" und,,Baderezepte" sowie
Tlnlduren Seite 118 ff.),

Salbeiblätter
(Salviaefolium)

Monographie: Bestandteile der Droge


sind die frischen oder getrockneten
Laubblätter von Salvia officinalis. Ge-
trocknet enthalten sie mindestens 1,5%
thujonreiches ätherisches Ö1.
Anwendungsgebiete u.a. nach der
Standardzulassung: Außerliche An- Srhu ullir rnrls
wendung: Entzündungen der Mund- und Abb. B: Salbei

82
ren Anwendung und als Frischpflanzen- send in den Bronchien und krampflö-
preßsaft.
Spitzwegerich
(Pl antag i n i s I anceolatae he rba) send im Magen-/Darm-Trakt wirkt.
Dosierungsanleitung nach der Stan- Den Tee bereiten Sie genauso zu wie
dardzulassung: Zur.Behandlung von Monographie: beim Anis. Die Sterne müssen allerdings
Magen-/Darm-Beschwerden werden /z 1
Die Droge besteht aus den zur Blütezeit zerkleinert werden; am besten in einer
TL (ca. 1-29) und zur Behandlung von geernteten frischen oder getrockneten Kaffeemühle mit rotierendem Schlag-
Entzündungen im Bereich der Mund- oberrirdischen Teilen des Spitzwege- messer. Davon nehmen Sie 1 g (73 TL)
höhle 1 TL (3g) Salbeiblätter mit heißem richs. Sie enthält Schleimstoffe, Glyko- und übergießen es mit 1 Tasse (150m|)
Wasser übergossen und nach 10 Minu- side und Gerbstoffe. kochendem Wasser. Nach 5 Minuten
ten durch ein Teesieb gegeben. Soweit Wirkungen: Reizmindernd und adstrin- durch ein Teesieb geben.
nicht anders verordnet, wird bei Magen-/ gierend (zusammenziehend), antibakte- Unser zusätzlicher Vorschlag; Es existiert
Darm-Beschwerden mehrmals täglich riell. der Sternanis-lnstant HT 1:2 (1 g Droge
eine Tasse warmerTeeaufguB 1/z Stunde Anwendungsgebiete: lnnere Anwen- entspricht 2g lnstant-Tee). Geben Sie 2g
vor den Mahlzeiten getrunken. Zur Be- dung: Katarrhe der Luftwege, entzündli- (1 Meß|.) auf eineTasse heißesWasser.
handlung von Nachtschweiß wird derTee che Veränderung der Mund- und Ra-
2 Stunden vor dem Zubettgehen getrun- chenschleimhaut. Außere Anwendung:
ken. Bei Entzündungen der Schleim- Entzündliche Veränderungen der Haut. Süßholzwurzel
häute im Mund- und Rachenbereich wird Gegenanzeigen, Nebenwi rkungen, Wech- (Liquiritiae radix)
mehrmals täglich mit dem noch warmen selwirkungen mit anderen Mitteln: Keine
Teeaufguß gespült oder gegurgelt. bekannt. Monographie: Die Droge besteht aus
ln der Monographie wird außerdem emp- Art der Anwend u ng u n d Dosieru ngsan lei - den ungeschälten getrockneten Wurzeln
fohlen, daß man zum Gurgeln und Spu- tung nach der Standardzulassung: und deren Ausläufer des Süßholz-
len auch 2-3 Tropfen ätherisches Öl auf Etwa 2 TL (ca. 3g) in einerTasse heißem strauchs (Glycyrrhiza glabra). Sie enthält
ein Glas Wasser geben kann (vgl. dazu Wasser 10 Minuten ziehen lassen und mindestens 4% Glycyrrhizinsäure und
Beschreibung des ätherischen Öls Seife durch ein Teesieb gießen. Mehrmals täg- 25 % wasserlösliche Anteile.
146). lich eine Tasse frischen Tee langsam trin- Anwendungsgebiete: Kalarrhe der obe-
Unser zusätzlicher Tip: Für Magen-/ ken odergurgeln. ren Luftwege, insbesondere Bronchitis,
Darm-Beschwerden und zur Verwen- Unser zusätzlicher Vorschlag; Es gibt ei- zur Schleimlösung und Erleichterung des
dung in Kosmetika gibt es unseren Ex- nen lnstant-Tee Spitzwegerich HT 1:3 Auswurfs (aus Standardzulassung), zur
trakt Salbei HT 6,5:1 (1-29 getrocknete (ca. 39 Kraut entsprechen gg lnstant). Behandlung von Magengeschwüren so-
Droge entsprechen 015-0,39 : 1 Mes- Diese Menge mit einer Tasse heißem wie zur Unterstützung der Behandlung
serspitze bis 7g Meß|. Extrakt). Wasser übergießen. von krampfartigen Beschwerden bei chro-
Es gibt zu gleicher Anwendung auch ln- nischen Magenschleimhautentzündun-
stant-Tee Salbeitee HT 1:2 (der oben an- gen, oft auch als Gastritis bezeichnet (letz-
gegebenen Menge entspricht 1/zTL ln- Sternanis
(lllicium verum) teres stammt aus Standardzulassung),
stant-Tee). Ubergießen Sie diese Mengen Gegenanzeigen; Meiden Sie süßholzhal-
mit einer Tasse heißem Wasser. ln Kos- Hier gelten die gleichen Wirkungen wie tige Substanzen, wenn Sie eine chroni-
metika jeweils eine Messerspitze verwen- beim Anis, obwohl die Früchte von der sche Leberentzündung haben oder sie
den. Zum Gurgeln veruuenden Sie die 2- ganz anderen Pflanze lllicium verum am Abklingen ist sowie bei Leberkrebs,
3fache der oben angegebenen Extrakt- stammen. Die Monographie unterschei- Bluthochdruck; aber auch bei Kalium-
oder lnstantmenge. det sich nicht vom Anis. Auch er wird zur mangel im Blut. Dies gift auch für den Fall,
Dauer der Anwendung: Salbeitee soll Behandlung der Katarrhe der Luftwege daß Sie Lakritz besonders lieben, in dem
nicht über längere Zeit eingenommen und der allgemeinen Verdauungsbe- die Süßholzwurzel hauptsächlicher ge-
werden. schwerden empfohlen, weil er schleimlö- schmacksbildender Bestandteil ist.

83
Nebenwirkungen; ln der Monographie schleunigen nach kontrollierten klini- daß während längerer Einnahme vor
steht zwar ,,keine bekannt", die Stan- schen Studien die Heilung von Magenge- Süßholzpräparaten auf
kaliumreiche
dardzulassung schränkt dies aber ein schwüren. Auch die schleimlösende und Kost (2. B. Bananen, getrocknete Apriko-
und präisier1, daß diese nur bei bestim- auswurffördernde Wirkung ist im l'lerver- sen) geachtet werden soll.
mungsmäßigem Gebrauch nicht be- such nachgewiesen fiierversuche kann LJnser zusätzlicher Tip: Es existiert so
kannt sind. Vor allem aber gibt sie den man der Süßholzwuzel nicht ankreiden; wohl Extrakt wie lnstant. Beim Süßholz-
Hinweis, daß bei längerer Anwendung diese sind für medizinische Anwen- extrakt HT 4:1 entsprechen 1/r1 I l/r1
und höherer Dosierung eine vermehrte dungsfälle zwingend vorgeschrieben). gehäufter Meß|.)2-49 Droge. Beim Süß-
Wassereinlagerung mit leichten Schwel- Wechselwirkungen mit anderen Medika- holzinstant-Tee HT 1:2,9 entsprechen
lungen, besonders im Bereich von Ge- menten werden in der Monographie als dieser Menge 8g (2 gehäufteTL)lnstant.
sicht und Fußgelenken, auftreten kann. ,,nicht bekannt" vermerK. ln der Stan- Extrakt und lnstant sind hier besonders
Die Natriumausscheidung durch den dardzulassung allerdings wird darapf hin- bequem, weil sie nurmit kochendheißem
Harn wird vermindert und die Kaliumaus- gewiesen, daß durch die vermindefte Na- Wasser übergossen werden müssen
scheidung erhöht. Gleichzeitig ist eine Er- trium- und generelle Wasserausschei- und die Droge nicht noch gekocht wer-
höhung des Blutdrucks möglich. dung die Einstellung mit Arzneimitteln ge- den muß.
Unsere Anmerkung, die durch den Hin- gen Bluthochdruck erschwert werden
weis in der Monographie gestützt ist: Ge- kann und wegen der Kaliumverluste die
rade die Glycyrrhizinsäure, die der Haupt- Wirkung von Hezglykosiden verstärkt
wirkstoff der Süßholzwuzel ist, hat eine wird.
große Ahnlichkeit mit dem Nebennieren- Art der Anwendung: Kleingeschnittene Thymian
rindenhormon Corlison, Bei überhöhter Droge, Drogenpulver, TrockenextraKe (Thymiherba)
Dosis können deshalb alle Erscheinun- für Aufgusse, Abkochungen, flüssige For-
gen beobachtet werden, welche bei Ver- men und feste Formen zur oralen Anwen- Monographie: Die Droge besteht aus
abreichung von cortisonhaltigen Medika- dung, z. B. lakritzähnliche Substanzen. den abgestreiften und getrockneten
menten bekannt sind. Da gerade Kinder Dosierungsanleitung und Art der Anwen- Laubblättern und Blüten des Thymian.
Lakritz sehr lieben, sollte die Süßwarenin- dung (die Vorschriften der Monographie Wirkung: Krampflösend in den Bron-
dustrie den Glycyrrhizinsäuregehalt mög- und Standardzulassung haben wir zu- chien, auswurffördernd und schleimlö-
lichst niedrig halten; denn aus Edahrung sammengefaßt): Als mittlere Tagesdosis send, antibakteriell,
weiß man, daß für manche Kinder Lakritz gelten ca. 5-159 Droge. Sie können Anwendungsgebiete: SymPtome der
geradezu ein Nahrungsmittel geworden auch Sußholzkonzentrat oder entspre- Bronchitis und des Keuchhustens, Ka-
ist. lm Zweifelsfall fragen Sie bei der Her- chende Medikamente in derApotheke er- tarrhe der oberen Luftwege (vgl. auch
stellfirma nach. halten (Succus liquiritiae DAB). Als mitt- ätherisches Ö1, Seite uq.
Laut Monographie bestehen allerdings lere Tagesdosis gelten 0,5-1 g Succus Art der Anwendung: Geschnittene
gegen die Venruendung der Droge als ge- und bei Magen- und Zwölffingerdarmge- Droge, Drogenpulver, FlÜssigkeits-Ex-
schmackskorrigierende Substanz keine schwüren 1,5-39. trakt oder Trocken-Extrakt fur Aufgüsse
Elnwände. Sie können also durchaus Teeherstellung: Etwa 1 TL (2-49) Süß- und andere Zubereitungen. Hinweis:
lhre Genießertees oder auch lhre Magen- holzwuael wird mit 1 Tasse kochendem Kombinationen mit anderen auswurfför-
tees mit Süßholzwurzel wüzen. Wasser (ca. 150m|) überbrÜht, weitere 5 dernden Drogen können sinnvoll sein.
Die Monographie beschränkt die Dauer- Minuten siedend gehalten und nach Ab- Gegenanzeigen, Nebenwirkungen,
anwendung, sicherlich auch wegen der kühlen durch ein Teesieb gegeben. So- Wech se lwi rku n g e n : Keine bekan nt.
oben beschriebenen Risiken, auf 4-6 weit nicht anders verordnet, wird jeweils Dosie ru ngsanleitu ng aus der Standard-
nach den Mahlzeiten eine Tasse Teeauf- zulassung: 1 2 g) Thymian mit 1
TL (ca.
Wochen.
Wirkungen: Die Glycyrrhizinsäure und guß getrunken. Tasse (150m|) heißem Wasser 10 Minu-
das Aglucon der Glycyrrhizinsäure be- ln der Standardzulassung steht der Rat, ten ziehen lassen und absieben. Mehr-

84
mals täglich eine Tasse frischen Tee trin-
Weidenrinde Weißdorn
ken.
(Salicis cortex) (Crataegus)
Unser zusätzlicher Tip: Es existiert Thy-
mian-lnstant-Tee HT 1:2,5 (29 der Droge Monographie:
:
entsprechen 5g 1 g'ehäufterTL des ln- Die Droge besteht aus den zu Beginn
Monographie:
Bestandteile der Droge sind die Blätter
stant-Tees). des Frühjahrs von 2-3jährigen Zweigen und Blüten und/oder Früchte des Weiß-
gesammelten und getrockneten Rinden dorns.
Tormentillwurzel des Weidenstrauchs (Sa/x alba). Die ge- Wirkungen: Steigert die allgemeine Hez-
(To rm e nt i I Iae rh izo m a) trocknete Rinde enthält mindestens 1 o/o leistung, die Kraft des Hezmuskels,
Salicin. wirl<t rhythmusregulierend, verringert die
Monographie: Wirkungen: Antipyretisch (fiebersen- Reizbarkeit des Hezens. Gleichzeitig ist
Bestandteil ist der getrocknete und vom kend), entzündungshemmend und , eine Zunahme der Durchblutung der
Wu zelgeflecht befreite Tormentillwu zel - schmerzlindernd. NezNranzgef äße und der Hezm uskula-
stock. Anwe n d u n g sg e b i ete : Fieberhaft e Erkran - turzu beobachten.
Wirkungen: Adstringierend (zusammen- kungen, rheumatische Beschwerden Unsere Anmerkung: Diese Wirkungen
ziehend). und Kopfschmezen. scheinen wenig abgesichert zu sein; der
Anwendungsgebiete: Nicht-bakterielle Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, Wirkungsmechanismus ist bislang nicht
Durchfallerkrankungen (2, B. durch über- Wechselwirkungen: Können auftreten eindeutig geklärt.
mäßigen Obst- und Alkoholgenuß), bei Überempfindlichkeit gegen Salicylate Anwendu ng sgebiefe; Nachlassende Lei-
leichte nicht-bakterielle Schleimhautent- (vgl. auch Mädesüß). Bei der Aufberei- stungsfähigkeit des Heaens, Druck- und
zündungen im Mund- und Rachenraum, tung des bisherigen wissenschaftlichen Beklemmungsgefühle in der Heage-
Prothesend ruckstellen usw. Erkenntnismaterials liegen jedoch keine gend, noch nicht digitalisbedürftiges Al-
Gegenanzeigen; Bei empfindlichen Pa- gesicheden Hinweise dafür vor.
tienten können gelegentlich Magenrei- tershez (Behandlung durch Extrakt aus
Dosierung: Soweit nicht anders verord- der Fingerhutpflanze), leichte Formen
zungen und Erbrechen auftreten. net, beträgt die mittlere Tagesdosis ent-
Gegenanzeigen und Wechselwirkungen
von Hezrhythmusstörungen (verlang-
sprechend 60-120 mg Gesamtsalicin. samte, unregelmäßige Heaschlagfolge).
m it anderen M ittel n : Keine bekannt.
U nse r zu sätzl icher Tip : FürWeidenrinden- Gegenanzeigen, Nebenwirkungen,
Dosierungsanleitung und Arl der Anwen- tee nehmen Sie 1 TL getrocknete Droge Wechselwirkungen; Bisher keine be-
dung nach der Standardzulassung: (ca. 1-29) auf I TasseWasser. S Minuten kannt.
Etwa 1 TL (3- g)Tormentillwuzel wird kochen und absieben. Art der Anwendung und Dosierung nach
mit 1 Tasse kochendem Wasser (150m|) Es existiert Weidenrinden-lnstant-Tee HT der Standardzulassung: Naturlich gibt
übergossen, leicht siedend gehalten und 1:1,5 (ca. 1-29 getrocknete Droge ent-
heiß abgesiebt.
es in der Apotheke Medikamente mit
sprechen 1,5-3 g lnstant-Pulver). Dieses Weißdornextrakten in flüssiger oder fe-
Soweit nicht anders verordnet, wird bei mit einer Tasse heißem Wasser übergie-
Durchfall 2-3mal täglich 1 Tasse zwi-
ster Form, sogar solche zur lnjektion.
ßen, Diese zu verschreiben ist Sache des Az-
schen den Mahlzeiten getrunken. Bei Kombinationen mit anderen schweißtrei- tes. Wir empfehlen nur den Weißdorntee:
Schlelmhautentzündungen im Mund- benden Drogen können sinnvoll sein, 1g (1 TL)Weißdornblätter mit Blüten mit
und Bachenraum mehrmals mit lauwar- B. mit Lindenblütentee, lnstant oder
z, 1 Tasse heißem Wasser (150m|) übergie-
mem Teeaufguß spülen oder gurgeln. Extrakt, ßen und nach etwa 20 Minuten absie-
Die Anwendung sollte aut 3-4 Tage be-
ben. Soweit nicht anders verordnet, wird
schränkt werden. Sollten die Durchfälle
2-3mal täglich 1 Tasse frisch bereiteter
längeranhalten, ist ein Arzt aufzusuchen.
Tee getrunken.
Zur Herstellung von Tinktur vgl. Serte
118ff.

85
Wir geben lhnen im folgenden ein paa
Rezepte für Teemischungen, die S=

Rezepte nach eigenen Bedüdnissen und


schmacksvorlieben variieren könne-
Selbstverständlich besteht auch d'=
G=-

fiirTeemischungen mit Möglichkeit, jeweils nur einzelne Droge-


anzuwenden. Bitte lesen Sie unbeding:

rnediÄnischer Wirkung vorher jeweils die entsprechenden Be-


schreibungen und Monographien, dr:
Sie ab Serte 6Zfinden, damit Sie bei alle'-

nnd armGenießen Bestandteilen lhrer Teemischung übe'


Wirkungen und mögliche Nebenwirkur-
gen bzw. Gegenanzeigen informiert sind
ln der Anlage zur dritten Verordnung zu'
Andörung der Verordnung über Star'
dardzulassungen vom 3. März 1987 sinc
u.a, auch Standardzulassungen fÜr fer-
tige Teemischungen veröffentlicht. Einige
der Rezepte möchten wir lhnen nicht vor-
enthalten; wir haben sie speziell gekenn-
zeichnet. Ab Seiie 94 tinden Sie außer-
dem Rezepte für die Genießedees. Zu-
nächst bleiben wir aber bei den Tees mii
nachgewiesener medizinischer Wirkung
Natürlich venrvenden wir auch hier nur
Drogen, die für den freien Verkauf zuge-
lassen sind.

Für die Dosierung gilt generell:

1 Teelöffel lnstant-Tee: ca.49.


Für lnstant-Teemischungen gilt in der
Regel: 1 bis 2 Teelöffel mit einerTasse
heißem Wasser übergießen.
Wenn Sie eine Mischung aus Ertrak-
ten und lnstant-Tee herstellen, brau-
chen Sie entsprechend weniger
\ Menge pro Tasse.
Wenn Sie nu r Extralde mischen, genü-
gen häufig 7z-1 Meßlöffel pro Tasse.
Abb. 1: Unsere Teemischungen können Sie nach eigenen BedürJnissen variieren. Hier die ge- Genaue Hinweise entnehmen Sie den
trockneten Drogen von Huflattich (links oben; wegen Nebenwirkungen vgl. Seite 72), Eibischwur- Einzelbeschreibungen der Drogen,
zeln (rechts oben), Süßholz (links unten\,lsländisch Moos (rechts unten\ und Sternanis (in der bzw. der Monographien.
Mnte)

86
t//bhtrg: Stets zuerst lnstant-Tee oder Ex- Hopfenzapfen sind besonders zum Ein- Beruhigungstee
trakt in die Tasse geben und dann das schlafen geeignet.
heiße Wasser aufgießen; umgekehft lö- Melissenblätter und Passionsblumen-
sen sich ExtraK und lnstant-Tee schlecht kraut wirken etwas schwächer, schmek-
auf. ken aber besser. Deshalb empfehlen wir
Bei allen Rezepten haben wir zunächst Melissenblätter als Geschmacksverbes-
die Mengen für getrocknete Kräuter an- serer bei manchen Rezepten.
gegeben. Darunter folgt dann stets das Das gleiche gill für Lavendelblüten, die
gleiche Rezept als lnstant-Teemischung nur als schwach beruhigend wirken.
berechnet, sofern es lnstants gibt. Da die Entsprechend der Standardzulassung ge- Anwendungsgebiete: nervöse Erre-
lnstant-Tees nicht ganz billig sind, haben ben wir lhnen nun folgendes Rezept an: gungszustände und Einschlafstörungen.
wir die Mengen für sie und die Extralde
um die Hälfte geküat.
Bevor Sie die Rezepte zusammenmi-
schen, bereiten Sie sich zunächst eine
kleine Menge als Kostprobe zu.
Lassen Sie uns noch einmal wiederho-
len, daß unsere Bezepte nurzur Behand-
lung von vorübergehenden kleineren
Wehwehchen gedacht sind, wobei uns
klar ist, daß solche Wehwehchen lästig
wie Krankheiten sein können. Bei ernste-
ren Erkrankungen gehen Sie unbedingt
sofort zum Arzt. Wir wollen hier keine An-
leitung zur Selbstbehandlung von
schwenruiegenden Erkrankungen geben;
das wäre unverantwortlich.
Wir beginnen mit Beruhigungstees, weil
diese Drogen auch bei anderen Be-
schwerden eine Rolle spielen, wie etwa
solchen im Magen-Darmbereich.

Beruhigungstees
Die am stärksten wirksame Droge ist die
Baldrianwurzel. Sie ist völlig frei von ir-
gendwelchen Nebenwirkungen. Bevor
Sie ein anderes chemisches Mittel ver-
wenden, probieren Sie sie einfach einmal
aus. Allerdings schmeckt Baldrian nicht
jedermann. Abb. 2: Zerkldnerte Baldrianwurzel spielt in Beruhigungstees eine wichtige Rolle.

87

I
Dosierungsanleitung und Aft der Anwen- wähnt, die keine organische Ursache ha-
40 g Baldrian-lnstant-Tee oder
dung: 1 Eßlöffel Teedroge wird mit einer ben, sondern durch gestörte Enzympro-
Tasse siedendem Wasser (ca. l50ml) 5g (4 Meß|.)Extrakt
duktion entstehen. Enzyme sind an der
übergossen. Man läßt etwa 10 bis 15 Mi- 25 g Melissen-lnstant-Tee oder Verdauung beteiligte Stoffe, die u.a. im
nuten ziehen und gibt es dann durch ein 29(21/z Meß|,)Extrakt Magensaft enthalten sind (vgl. Seite 4$.
Teesieb. Soweit nicht anders verordnet, 2,59 (21/z Meß|.) Passionsblumen- Eine ausgezeichnete heilende Wirkung
wird 2- bis 3mal täglich und vor dem kraut-Extrakt auf den Magen hatdie Kamille.
Schlafengehen eine Tasse frisch zuberei- 20 g Sternanis- nstant-Tee
I
Pfefferminzbläffer haben dagegen eine
teterTee getrunken. leicht betäubende (lokal anästhesie-
Pro Tasse nehmen Sie 1-2 Teelöffel ln- rende) Wirkung auf die Magenschleim-
Und nun derselbe Tee unter Verwendung stant-Tee oder 1 bis 1% MeßlöffelExtrakt.
häute, und sie können sogar leichte
von lnstant-Tees oder Extrakten: Diesen Tee können Sie je nach Ge- Krämpfe auflösen.
Kümmel fördert besonders gut die Ver-
40 g Baldrian-lnstant-Tee oder dauung und wirkt gegen Blähungen.
5g (4 gestr. Meß|.) Extrakt Fenchel und Anis haben eine ähnliche.
1 0g Lavendelblüten-lnstant-Tee oder aber schwächere Wirkung.
1 g (1 Meß|.) Extrakt Koriander wirkt noch etwas weniger.
25 g Hopfen-lnstant-Tee oder riecht aber sehr gut und kann tatsächlich
2 g (ca. 1 gehäufter Meß|.) Extrakt den Geschmack von bestimmten Dro-
gen angenehmer machen.
20 g Melissen-lnstant-Tee oder
Ebenfalls wichtig und sehr wirksam für
1,59 (1 gestr. Meß|.) Extratd
den Magen - auch bei leichten chroni-
20 g Pfefferminz- lnstant-Tee oder schen Entzündungen der Magen-
0,2g (1/z Meß|.) Extratd schleimhaut - ist die Süßholzwurzel. Be-
achten Sie allerdings die leichten Neben-
ProTasse nehmen Sie 1 bis 2Teelöffel ln- wirkungen (vgl. die Monographie auf
stant-Tee oder 1/z-1 Meß|. Extrakt. Ver- Seite 84. Überschreiten Sie auf keinen
wenden Sie beides, dann bitte die Dosie- Fall dieTagesdosis.
rung dazwischen einstellen. Abb. 3: Kümmel fördert die Verdauung und Zur Reizlinderung für die Magenschleim-
wirkt gegen Blähungen. haut ist auch Eibischwu rzel geeignel.
Bitter schmeckende Drogen wie Pome-
Beruhigungstee der Hobbythek ranzenschalen regen den Appetit an, weil
Er weicht von der Standardzulassung et- schmack natürlich auch noch weiter ver- die MagensaftproduKion gesteigert
was ab, hat aber eine sehr guteWirkung. ändern. wird; sie sind gleichzeitig auch verdau-
Nehmen Sie: Ein weiterer, sehr wichtiger Bereich sind ungsfördernd.
die alltäglichen kleinen Beschwerden Für nervös bedingte, krampfartige
des Verdauun gstraktes, Schmerzen im Magen- und Darmbereich
werden zur Unterstutzung der Behand-
lung Mädesüßblüten empfohlen (vgl.
auch die Monographie auf Seite 771.
Magen- und Darmtees Generell leisten die beruhigenden Kräu-
Herstellung wie oben beschrieben. Pro ter für alle nervösen Magen-Darmbe-
Tasse 'l Eßlöffel Droge. Bei lnstant-Tee ln den Monographien werden häufig dys- schwerden wedvolle Hilfe. Dazu gehören
nehmen Sie: peptische Verdauungsbeschwerden er- Melissenblätter, Passionsblumenkraut,

88
evll. Lavendelblüten und natürlich auch Magen- und Darmtee der Hobbythek Bei akuten, unspezifischen Durchfaller-
Jle stark wirksame Bald rianwurzel. krankungen ist Tormentillwurzeltee ein
rrer ein Rezept, das wieder der Stan- gutes Mittel (beachten Sie die eventuel-
Jardzulassung entsp;icht: len Nebenwirkungen, die wir bei den Mo-
nographien auf Seife 84 beschreiben)
oder aber auch getrocknete Heidelbee-
ren, die wesentlich besser schmecken,
Kümmel wirkt stärker als Fenchel. Dosie- aber schwächer wirken. Versuchen Sie
Magen- und Darmtee rung wie oben. es vielleicht einmal mit einer Kombination
259 Baldrianwurzel von beiden. Wichtig ist, daß derTee nicht
259 Kümmel mit Zucker gesüßt wird; sonst können die
25 g Pfefferm inzblätter I nstant- u nd Ext rakt -Teerezept : Heidelbeeren das Gegenteil bewirken.
259 Kamillenblüte Wenn Sie mögen, können Sie naturlich
15 g Kümmel-lnstant-Tee oder
leicfit mit Süßstoff nachsüßen.
5 g (4 Meß|.) Fenchelextrakt
Anwendungsgebiete: Beschwerden wie
Völlegefühl, Blähungen und leichte 30 g Sternanis- lnstant-Tee
<rampfartige Magen-/Darmstörungen, 25 g Melissen-lnstant-Tee oder
nervöse Herz-lMagen-Beschwerden. 29 (21/z Meß|.) Extrakt Leber- und Galletee
Dosierungsanleitung und Anwendung: 30 g Pfefferminz-l nstant-Tee oder
1 EßlöffelTee wird mit siedendemWasser 2,5g (6 Meß|.) Extrakt Besonders wirksam für die Leber sind
{l Tasse von ca. 150m|) übergossen. Den die Maiendistelfrüchte, die den Wirkstoff
Tee abdecken und es etwa l0 Minuten ProTasse nehmen Sie wieder 1 bis 2Tee- Silymarin enthalten. Es ist eine sehr wirk-
ziehen lassen. Danach durch ein Teesieb löffel lnstant-Teeoder2 bis 4 Meßlöffel Ex- same Substanz, von der aber im Tee
geben, trakt- nstant-Teem ischu n g.
I wahrscheinlich nicht genügend enthal-
Soweit nicht anders verordnet, wird Bezepte für Abführtees geben wir lhnen ten ist. Man kann sie also nur für leichte
mehrmals täglich eine Tasse frisch berei- nicht, weil der Segen und Nutzen sehr Beschwerden anwenden.
teterTee warm zwischen den Mahlzeiten umstritten ist. Der Darm gewöhnt sich zu
getrunken. schnell an die abführenden (laxierenden)

In stant - un d Extrald -Tee reze pt :


Substanzen und wird dann noch träger
als vorher (vgl. dazu auch Seite 23, wo I
wir uns auch kritisch mit Maria Treben
25 g Baldrian-lnstant-Tee oder auseinandersetzen). Besser ist ballastrei-
3g (21/z Meß|.) Extrakt che Nahrung wie Vollkornbrot und fri-
12 g Kümmel-l nstant-Tee sches Obst, die die Darmtätigkeit anre-
gen. Oder Sie essen von den Xylit- oder
35 g Pfefferminz-lnstant-Tee oder Sorbitbonbons. Sie wirken allerdings nur
3g (10 Meß|.)Extrakt 1- bis 2mal; dann hat sich die Bakterien-
50 g Kam ille-l nstant-Tee oder flora des Darms wieder an sie gewöhnt
3g (10 Meß|.)Extrakt (vgl. Seite 57 unter Zuckerstoffe).
Ein hervorragendes Stabilisierungsmittel
Pro Tasse nehmen Sie 1 bis 2 Teelöffel ln- ist auch Pektin (mehr dazu ab Seite 45,
stant-Tee oder 2 Meß|. Extrakt. wo es auch ein Rezept gibt), Pektin hilft
BeiVöllegefühl und Blähungen nach dem gegen Durchfall und kann mit den folgen- Abb. 4: Mariendistelsamen h lft vor allem
Essen probieren Sie folgendes Bezept: den Tees kombinieft werden. bei Problemen mit der Leber,

89
Durch ihren verdauungsfördernden Ef- Beim Gallentee gift diese Mischung ver- Blasen- und Nierentees
fekt sind Kümmel und Fenchel in be- schiedener Drogen als sich gegenseitig
grenzter Weise auch wirksam für die ergänzend, und in ihrer Wirkung verstä.r- Wir verweisen dazu auf das Stichwort
Galle. Dem Pfefferminztee wird ebenfalls kend. Deshalb sollten Sie diese Teemi- Harnwegserkrankungen auf Seite 105.
eine entsprechende Wi rkung zugeschrie- schung den Einzeldrogen voziehen. Die- Ein harntreibender Tee läßt sich aus Or-
ben. ser Gallentee kann übrigens über längere thosiphon-Blättern zubereiten. Auch die
Weitere Drogen für Leber- und Gallentee Zeit angewendet werden, beachten Sie Hauhechelwurzel ist geeignet, ebenso
sind lngwer, Gelbwuz(Curcuma) und Lö- jedoch die Gegenanzeigen. Birkenblätter, Brennesselkraut und Lö-
wenzahnkraut. Lesen Sie im Monogra- wenzahnwutzel.
phieteil ab Seite 67 über deren Eigen- Gallentee der Hobbythek Bei entzündlichen Erkrankungen werden
schaften nach. Hier ein Bezept eines Le- Dies ist ein etwas angenehmer schmek- zur unterstützenden Behandlung Bären-
ber- und Gallentees entsprechend der kender Gallentee. traubenblätter empfohlen, der Tee kann
Standardzulassung. unter bestimmten Bedingungen die
309 Fenchel
109 Javanische Gelbwuz (Cur- Harnwege desinfizieren. Um die Verträg-
lichkeit zu verbessern, können Sie den
cuma)
Gallentee g Bärentraubentee nach dem Absetzen
50 Pfefferminzblätter
noch mit etwa der gleichen Menge aufge-
109 Kümmel 209 Melisse
brühtem Pfefferminztee vermischen. Hier
209 Javanische Gelbwua (Cur- zunächst unser Bezept mit Bärentrau-
cuma) Zubereitu ng : Wie oben beschrieben.
benblättern:
309 Löwenzahnwuzel und -kraut
209 Mariendistelfrüchte Hier dasselbe Rezept mit lnstant-Tees Blasen- und Nierentee für leichte
20 g Pfefferminzblätter oder Extrakten: Entzündungen
159 Fenchel-lnstant-Tee oder 59 (4
Anwendu ngsgebiete : Zur Unterstützung gestr. Meßlöffel) Fenchelextrakt HT
der Behandlung von nicht entzündlichen 3:1
Gallenblasenbeschwerden, bei Störun- 70 g Pfefferminz-lnstant-Tee oder 6 g
gen im Bereich des Gallenabflusses. Be- (20 gestrichene Meßlöffel) ffeffer-
schwerden im Bereich von Magen und minzextraK
Darm wie Völlegefühl, Blähungen und Der Tee kann auch durch Ansetzen mit
259 Melissen-lnstant-Tee oder 29 kaltem Wasser und mehrstündiges Zie-
Verdauungsbeschwerden. (21/z gestrichene Meßlöffel) Melissen-
Gegenanzeigen: hen bereitet werden.
extrakt Parallel dazu bereiten Sie einen Aufguß
Entzündungen oder Verschluß der Gal-
lenwege, Darmverschluß. mit folgender Teemischung vor:
Dosierungsanleitung und Art der Anwen-
dung: Etwa 1 EL der Teemischung wird
mit I Tasse siedendem Wasser (150m|)
übergossen, und bedeckt etwa 10 bis 15
Minuten ziehengelassen. Danach absie- Davon nehmen Sie einen Teelöffel (2 bis
ben. 4g), überbrühen die Kräuter mit einer
Soweit nicht anders verordnet 3- bis Tasse kochendem Wasser, lassen alles
4mal täglich eine Tasse frisch zubereite- 10 Minuten lang ziehen. Dann absieben
ten Tee eine halbe Stunde vor der Mahl- und mit dem vorbereiteten Bärentrau-
zeit trinken. benblättertee zusammengießen und trin-

90
<en. Etwa 3- bis 4mal täglich diese bei- Dosierung: 2 bis 3 Teelöffel dieser Mi- Brust- und Hustentee
den Tassen. schung werden mit einer Tasse sieden-
Die Birkenblätter und Odhosiphonblätter demWasser übergossen, 15 Minuten zie- Zunächst ein Brusttee:
sorgen zugleich für eine bessere Durch- hengelassen und abgesiebt. Nehmen Anwendungsgebiete: Zur Reizlinderung
spülung durch ihren harntreibenden Ef- Sie davon 3- bis 4mal täglich zwischen bei Katarrhen der oberen Luftwege, ver-
fekt. Beachten Sie aber die in der Mono- den Mahlzeiten jeweils eine Tasse frisch bunden mit trockenem Husten.
graphie dargestellten Nebenwirkungen zubereiteten Tee. Der Tee erhöht nicht Wir verweisen auf die Monographien der
der Bärentraubenblätter-Droge. nur die Harnmenge und verbessert da- einzelnen Drogen, vor allem auf die Ein-
durch die Durchspülung und lindert Ka- schränkungen bei Huflattich, den Sie not-
Blasen- und Nierentee tarrhe von Nieren und Blase, sondern ist falls auch weglassen können. Dies vor al-
Diese Teemischung wirt<t hauptsächlich gleichzeitig zur Vorbeugung von Harn- lem, wenn Sie den Tee längere Zeil an-
harntreibend. gries und Harnsteinbildung geeignet. wenden wollen. Wegen seiner positiven
209 Birkenblätter
Er soll allerdings nicht bei Wasseran- Wirkungen haben wir Huflattich nicht
sammlung im Gewebe (Odeme) verwen- ganz streichen wollen.
309 Hauhechelwurzel
det werden, die durch eingeschränKe
30 g Orlhosiphonblätter
Nieren- oder Heatätigkeit entstanden Brusttee
209 Brennesselkraut
sind.

Dasselbe Rezept mit lnstant und Extrak-


ten:

10 g Sternanis-lnstant-Tee
159 Süßholz-lnstant-Tee oder 1,59 (2
Meß|.)Extrakt
2,59 (ca. 3 Meß|.) lsländisch Moos-
Extrat<t
359 Eibisch-lnstant-Tee oder 5g (6
Meß|.)Extrakt
45 g Huflattich-l nstant-Tee

Pro Tasse nehmen Sie 2 Teelöffel lnstant-


Tee oder ca. 2 Meßlöffel Extrakt.
Bei Verurendung von Huflattich in jedem
Fall vorsichtig sein; auf keinen Fall diesen
Tee Kindern zu trinken geben.
Ein weiteres Rezept nach der Standard-
zulassung, wirksam vor allem bei Husten
mit Schleimauswurf:
Abb. 5: ln unseren Blasen- und Nierentee gehören Birkenblätter.

91

__-z
Hustentee ca. 1g (1 Meßlöffel) lsländisch-Moos- Sonstige Bestandteile:
Extrakt
259 Eibischwuzel 20 g Spitzwegerich-l nstant-Tee
209 Hagebuttenschalen zur Verbes-
109 Fenchel 159 Süßholz-lnstant-Tee oder ca. 1g serung des Geschmacks und wegen
10g lsländisch'Moos (1 gehäufter Meßlöffel) ExtraK desVitamin C.
15 gSpitzwegerichkraut 35 g Thymian - nstant-Tee
I

109 Süßholzwuzel Anwendungsgebiete: fieberhafte Erkä-


30gThymian Pro Tasse nehmen Sie 2 Teelöffel lnstant-
tungskrankheiten, bei denen eine

Tee oder 1 bis 2 Extrakt-lnstant-Teemi- Schwitzkur erwünscht ist.


Anwend u ng sgebiete : bei Anzeichen von Dosierungsanleitung und Art der Anwen-
schung.
Bronchitis sowie bei Katarrhen der obe- Thymian ist ein sehr häufig gebrauchtes dung:
ren Luftwege. Mittel bei Husten, speziell bei Keuphhu- Etwa 1 Eßlöffel Tee wird mit ca. eine'
Dosierungsanleitung und Art der Anwen- sten. Nicht nur der Auswurf von Schleim Tasse (150ml) siedendem Wasser über-
dung:elwa 1 EßlöffelTee wird mit sieden- gossen. Bedeckt etwa 10 Minuten zie-
wird gefördert, sondern auch sein Ab-
dem Wasser (ca. 1 Tasse : 150 ml) über- transport durch die Bronchien beschleu- hen lassen und durch ein Teesieb geber
gossen. BedecK etwa 10 Minuten zie- nigt. Sofern nichts anderes verordnet, wirc
hen lassen und dann durch ein Teesieb mehrmals täglich eine Tasse frisch zube-
geben. Soweit nicht anders verordnet, reiteter Tee getru n ken.
wird mehrmals täglich eine Tasse frisch Erkältungstee Für lnstant-Tees und Extrakte gilt:
zubereiteter Tee getrunken.
50 g Holunderblüten-lnstant-Tee oder
Ein Tee nach der Standardzulassung 49 (ca. 3 Meß|.) Extrakt
Fur lnstant-Tee und ExtraKe gilt:
Wirksame Bestandteile : 30g Lindenblüten-lnstant-Tee oder
359 Eibisch-lnstant-Tee oder 5s (6 29(11/z Meß|.)Extrakt
Meß|.) Extrakt 20 g Mädesüßblüten-l nstant-Tee
5g Fenchel-lnstant-Tee oder 40g Hagebutten-lnstant-Tee oder
geh. Meß|.) Extrakt 3,5g (3 gestr. Meß|.) Extrakt

+P",
.^1t t
Pro Tasse nehmen Sie 1I bis 2Teelöffelln-
stant-Tee oder 7z bis 1 Meßlöffel ExtraK-
Tee.
|

-..!r I

Erkältungstee mit Thymian


209 Weidenrinde
109 Mädesüßblüte
10 g Thymian
209 Lindenblüten
209 Holunderblüten
109 Sternanis
Abb. 6: ln den Brusttee ge-
109 Hagebuttenschalen
hört zerkleinerte Süßholz-
wurzel (links sehen Sie das
Holz), Dosierung wie beim Erkältungstee.

92
Die Dosierung entspricht der von Erkäl-
tungstees.
Das entsprechende lnstant-Tee-Rezept
lautet:

/i T

ü Pro Tasse nehmen Sie 2 Teelöffel lnstant-


Tee oder l/zMeBlöIfel Extrakt.

Tee bei
Mund- und Rachen-
schleimhaut-
entzündungen
Diese Tees eignen sich vonviegend zum
Gurgeln. Sie können sie aber auch trin-
ken, wenn Sie die möglichen Nebenwir-
kungen vor allem beim Salbei beachten,
der auf keinen Fall während der Schwan-
gerschaft getrunken werden darJ. Beim
Gurgeln bestehen allerdings keine Be-
Abb. 7: Probieren Sie unsere verschiedenen Tees gegen Erkältungen aus. denken (vgl. entsprechende Monogra-
phien ab Seite 64.
Als antibakteriell wirkende Drogen ver-
Für lnstant-Tee gilt folgendes Rezept: Pro Tasse nehmen sie wieder ca. I Tee- wenden wirThymian, Spitzwegerich, Sal-
löffel lnstant-Tee oder 11/z bis 2 Meßlöffel bei, der sogar gegen Pilze und einge-
1 5g Weiden ri nden- Extralct-Tee
Extrakt- nstant-Teem isch u n g.
I
schränkt gegen Viren wirken kann, sowie
10 g Mädesüßblüten- lnstant-Tee
1 5 g Thymian- Instant-Tee
Kamille, die gleichzeitig auch heilend
20g Lindenblüten-lnstant-Tee oder wirkt. Bei nicht bakteriellen Entzündun-
Schwitztee gen von Mundschleimhaut oder Zahn-
1,59 (1 gehäufter Meß|.) ExtraK
359 Holunderblüten-lnstant-Tee oder fleisch ist die Tormentillwuzel ange-
Dieses Rezept haben wir aus den Mono- bracht (schmeckt leider nicht sehr gut)
2,59 (1 gehäufter Meß|.) Extrakt graphien aufgebaut.
10 g Sternanis- lnstant-Tee oder die schwächer wirkende Heidel-
2Og Hagebutten-lnstant-Tee oder beere. Diese Drogen wirken vor allem ad-
strin gierend (zusammenziehend).
1,59 (1 gehäufter MeßI.) Extrakt
Hier unsere Vorschläge:

oe

J
Gurgeltee
für bakterielle Mund- und
Rachenentzündungen

Davon nehmen Sie jeweils einen gehäuf-


ten Teelöffel (ca. 3 bis 59) und ubergie-
ßen es mit einer Tasse siedendem Was-
ser, lassen 10 Minuten ziehen und sieben
ab. Mehrmals täglich wird mit diesem
noch warmen oder leicht eru'rärmtenTee- Abb. B: Heidelbeeren sind etr
wichtiger Bestandteil unseres
aufguß gespült oder gegurgelt. Sie kön- Gurgeltees,
nen auch 2 bis 3 Tropfen ätherisches Ol
mit ins warmeWassergeben, das Sie mit
unserem Lösungsvermittler LV 41 zur
gleichmäßigen Verteilung in den Tee brin-
gen können (vgl. dazu auch Rezepte mit
Genießertees mit meinem Magen. Vor allem morgens
ätherischen Ölen, ab Seite 161). nach dem Aufstehen oder in stressigen
Vergessen Sie auch nicht, zur regelmäßi-
Nicht jeder Zeitgenosse vedrägt Kaffee Situationen verkrampfte sich mein Ma-
gen Mundpflege unsere Mundwasser
oder Schwazen Tee. Und manche gen. Die vielen Arzte, die ich aufsuchte,
(vgl. Seite 174).
möchten ganz einfach einmal eine Ab- verschrieben mir meist relativ stark wir-
wechslung. Für sie stellen die Kräuter- kende Medikamente. Die wurden mir ir-
und Früchtetees eine echte Alternative gendwann derart zuwidel daß ich be-
Gurgelmittel bei dar. schloß, es einmal auf andere Weise zu
nicht bakteriellen Mund- und Es gibt ein großes Sortiment an getrock- versuchen. lch probierte es zunächst mit
gen neten Kräutern, ExtraKen oder lnstants, Pfefferminztee. Aber nach anfänglichen
Sch I ei m hautentzü nd un
denen eine medizinische Wirkung zuge- Linderungen stellten sich bald wiederdie
schrieben werden kann oder die als Ge- gleichen Beschwerden ein. So prüfte ich
schmacksgeber eine Rolle spielen. Nicht fast alle möglichen, einigermaßen
zu vergessen die herrlichen Fruchtex- schmackhaften Kräutedees durch. Hän-
trakte, aus denen man einen aromati- gengeblieben bin ich letztlich beim Fen-
schen Früchtetee, warm oder kalt, zube- cheltee. Nun werden Sie sagen: das ist
Nehmen Sie davon einen gehäuften Tee- reiten kann. Diese Fruchtextrakte können doch ein Tee für Kinder. Meinetwegen,
löffel und übergießen Sie die Mischung Sie auch jedem beliebigen anderen Tee aber ihm habe ich es schließlich zu ver-
mit einerTasse kochend heißem Wasser. beigeben; da sind der Phantasie keine danken, daß mein Magen mittlerweilebe-
Lassen Sie etwa 20 Minuten stehen und Grenzen gesetzt. -
schwerdefrei ist und dies ist vielleicht
sieben Sie ab. Zunächst möchte ich, Jean Pütz, lhnen noch viel wichtiger - ich ohne Magenge-
Damit mehrmals täglich den Mund spü- ein kleines Geständnis machen, Jahre- schwüre über diese Phase hinwegge-
len. lang hatte ich erhebliche Schwierigkeiten kommen bin.

94
ch gebe lhnen zunächst das Rezept, werden können. Aber die Trägerstoffe
Cas ich venrvendete, als es noch keine sind nur mit 10 bis 20 % beteiligt.
(äuterextrakte gab. Versuchen Sie es ,Aus diesen Extrakten habe ich für mich
Camit. Sie können es natürlich nach lh- ein neues Rezept zusammengestellt, Es
'em eigenen Geschmack variieren. ist wirklich sehr einfach und ergibt einen
äußerst aromatischen ExtraK-Tee, den
ich nicht mehr missen möchte:
Magenfreundlicher Morgentee

509 Fenchel Morgentee ä la Hobbythek


5g Kümmel
109 Hibiskus
109 Koriander
10 g getrocknete Apfelstücke
Abb. 9: Koriqnder wird vor der Zubereitung
zerstoßen und entfaltet dann sein ganzes
Aroma,
Bereits am frühen Morgen sollten Sie re-
Iativ viel FIüssigkeit zu sich nehmen. 3 bis
Von dieser Mischung nehmen Sie einen
4Tassen sind gerade richtig. Nehmen Sie Rezept natürlich auch damit zubereiten. gehäuften Meßlöffel pro Tasse und über-
von dieser Mischung 3 bis 4 gehäufte Mit lnstant-Substanzen lautet das Re- gießen sie mit heißem Wasser. Evtl. leicht
Teelöffel und mahlen Sie sie zunächst in zept: nachsüßen. Sie werden sehen, dieser
einer Kaffeemühle mit umlaufenden Tee schmecld auch lhnen.
Schlagmessern zu einem feinen Pulver.
1 009 Fenchel-lnstant-Tee Aber auch unser Früchtetee hat es in
Es lohnt sich, dafür eine spezielle Mühle
1 0g Kümmel-lnstant-Tee sich. Hierdas Bezept:
zu kaufen, die bereits zwischen 20 und
40 Mark zu haben ist, was einem die Ge-
209 Hibiskus-lnstant-Tee
sundheit wert sein sollte.
20 g Koriander-lnstant-Tee
Dieses Pulver geben Sie nun wie Kaffee
209 Apfelfrucht-Pulver oder Him- Früchtetee
beere, Orange usw.
in einen Kaffeefilter und überbrühen es
mit heißem Wasser. Sie können dafür
auch lhre normale Kaffeemaschine ver- Von dieser lnstant-Mischung nehmen
wenden. Sie sehen, die Zubereitung ist Sie jeweils 2 Teelöffel und übergießen sie
durchaus nicht umständlicher als beim mit heißem Wasser. Ferlig. Zu süßen
Kaffee. brauchen Sie nicht, da die Trägersub-
Plagen Sie sich morgens mit niedrigem stanz beim lnstant-Tee Milchzucker ist, Nehmen Sie davon einen gehäuften Tee-
Blutdruck, können Sie in diese Teemi- der zumindest einen leichten Süßeffekt löffel pro Tasse und übergießen Sie die
schung ohne weiteres 20 g Schwaaen hat. Mischung mit heißem Wasser. Lassen
Tee hinzufügen. Variieren können Sie ihn Wer diese Süße nicht will, kann dasselbe Sie es 5 Minuten ziehen und sieben es
auch mit Früchteextrakten ganz nach lh- Rezept auch mit Extrakten herstellen, die ab.
rem Geschmack. Sie können denTee na- konzentrierter sind und wesentlich weni- Das gleiche Rezept können Sie mit ln-
turlich auch mit Zucker oder Süßstoff sü- gerTrägerstoffe enthalten. Sie sind nach stant oder mit Extrakten bereiten. lch per-
ßen. unserer Meinung auch für Diabetiker ge-
Seitdem es die preisweden Tee-ExtraKe eignet, obwohl sie im strengeren Sinne
sönlich bevorzuge - sofern es sie gibt -
die Extrakte, weil sie keinen Nebenge-
und lnstant-Tees gibt, können Sie dieses nicht als Diabetikerprodukte angesehen schmack durch den Trägerstoff besitzen.

95
Der eigentliche Kräuter- bzw. Fruchtge- Hagebutten (schwach säuerlich, Vit- Öle entweichen. Die können Sie später -
schmack kommt bei ihnen am besten amin C-haltig); Grenzen ergänzen, indem Sie auf etw.
zur Geltung, Versuchen Sie einmal lhre ei- Anis- oder Sternanis (süß, aroma- 109 Droge oder 20g lnstant oder 5g D'
gene Mischung. lch bin sicher, Sie wer- trakt jeweils 1 bis 2 Tropfen des de'
den für lhren Geschmack das Richtige Melissenblätter (schwach säuerlich, Droge entsprechenden ätherischen Öle=
finden. sehr angenehm); zufügen. Der Tee bekommt dann eine'
Hier noch zur Anregung ein H eid el bee ren (süß-säuerlich). noch stärkeren Charakter.
Damit machen Sie in Wahrheit nichts ar-
Wohlschmeckende Gewurze für den Tee deres, als zum Teil mit dem echten Tee
sind Koriander; aber auch Zimt und Ing- auch gemacht wird. Ein Beispiel: Der be-
Feierabendtee wer. rühmte Earl Grey-Tee ist nichts anderes
Versuchen Sie sich doch einmal als Tee- als Schwaaer Tee, mit ein klein wenig
Mischer. ätherischem OI der Bergamotte ve'
Noch ein Ip; Beim Lagern der Drogen mischt.
körrnen insbesondere die ätherischen

Den Sternanis müssen Sie entweder im


Mörser oder in der Kaffeemühle bzw.
\)
Moulinette zerkleinern. Davon nehmen
Sie dann wieder 1 Teelöffel auf eineTasse
heißen Wassers.
Das Bezept läßt sich auch mit lnstants
bereiten. Es gibt Melissen-lnstant HT
I :2,5 und Extrald HT 5,5: 1. Vom Stern-
anis gibt es nur den lnstant-Tee HT 1:2.
Von Lavendelblüten gibt es wiederum ei-
nen lnstant HT 1 :2 und einen Extrakt HT
\
6,5: 1. Sie wissen, dies bedeutet, daß ein
1 g dieses Extraktes 6,59 Lavendelblü-
ten entspricht. Beim lnstant ist der Ex- )
traKgehalt wesentlich geringer. Da ent-
sprechen 2g des lnstants 1 g der Droge.

Als Einzeldrogen für diverse Tees


schmecken besonders gut:

Lemongras (schwach säuerlich, aro-


matisch);
Pomeranzenschale (herb, leicht bitter,
fur den, der es mag, sehr aromatisch);
Hibiskusblütenblätter (sehr säuerlich, Abb. 10: Zitronen-Melisse - hier frlsch und getrocknet - gibt unserem Feierabendtee einen
appetitlich, erfrischend); schwach säuerlichen, angenehmen Geschmack,

96
lele der in diesem Kapitel empfohlenen
(räuter sind nicht übermäßig stark wirk-
sam. Deshalb sind sie auch nicht ver-
schreibungspflichtig und frei verkäuflich.
-rotzdem können Sie in der richtigen
-
Krankheitenund
)osierung eingenommen - durchaus er-
staunliche Heilwirkungen erzielen.
ihre Behandlrmg durch
Jber die Möglichkeiten der Therapie mit
rflanzen haben wir ja schon in den vorhe-
rgen Kapiteln sehr ausführlich berichtet.
Heilkräuterin alpha-
:rrrvarten Sie also bitte keineWunder und
assen Sie sich vor allem bei ernsthaften,
betischer Reihenfolge
schwerwiegenden Erkrankungen nicht
.,om Arztbesuch abhalten.
furch die Behandlung mit Kräutern kön-
ren Sie aber in jedem Fall erheblich lhren
Tablettenkonsum einschränken. Und un-
:erschätzen Sie eines nicht: Wenn Sie
sich für eine Tasse Tee Zeit gönnen, dann
cringt dies stets auch ein Moment der
luhe und vielleicht auch der Entspan-
3 f-;
§il
rung mit sich, die bei einer Erkrankung
:in ganz wichtiger Faktor sind. Vielleicht
wlrken deshalb manche schnell ge-
*
schlucKen Tabletten viel weniger als die
Theorie beschreibt
mehr.
- und die Kräuter viel r
Wo es angebracht ist, geben wir lhnen in
diesem Kapitel gleichzeitig wichtige Tips
für gesunde Ernährung und Lebenswei-
sen, die manchmal wichtiger sind als alle
Medikamente und Kräuter.
Wir haben die Krankheiten in alphabeti-
scher Reihenfolge geordnet, so daß Sie \ (
im Falle des Falles das richtige Krautzur
richtigen ZeiI ganz einfach finden kön-
nen.

Akne
Die normale Akne wird häufig durch ein
Hormonungleichgewicht ausgelöst. Des-
halb ist sie oft in der Pubertät zu beob- Akne kann man mit Hamameliswasser oder verschiedenen Tinkturen behandeln.

97
achten, nach der sie meist wieder ab- Sehr häufig entsteht Akne auch durch ren Allergieschocks äußern, die durc-
klingt. Kosmetika mit lnhaltsstoffen, die in der Kleinigkeiten ausgelöst werden könne-
Sie entsteht in der Regel durch verstärKe Regel nicht bekannt sind; vor allem die wie etwa einen Mücken- oder WesPe-
Verhornung der Zellen der Oberhaut, Konservierungsstoffe spielen manchmal stich.
durch die die Talgdrüsen verstopft wer- eine Rolle. Deshalb versuchen Sie es ein- Allergien sind zu einerVolkskrankheit g=-
den. Meist ist dies verbunden mit einer mal mit unseren nicht konservieden Cre- worden. Es gibt kaum einen Mensche-
vermehden Talgbildung. Man spricht mes (vgl. Hobbythek-Buch,,Cremes und der nicht auf irgendeinen Stoff empfin:-
dann von fettiger Haut. Wenn der Talg sanfte Seifen"). lich reagiert. Das liegt sicherlich auc-
nicht frei abfließen kann, sammelt sich Häufig geht Akne auch auf Umweltein- daran, daß unser Körper mit immer me:-
das Fett in den Drüsen an und wird als flüsse und Einwirkung von Chemikalien künstlichen Stoffen in Berührung komn-,
kleiner Pfropfen unter der Haut sichtbar zurück. mit Chemikalien, Arzneimitteln, Reir'
(sogenannte,,Mitesse/'). gungsmitteln. lrgendwann läuft das Fa:
Dieses Hautfett kann durch Bakterien dann über; der berühmte zusätzlich=
und Enzyme in seine Einzelbestandteile Tropfen löst die Gegenreaktion au.
zerlegt werden, insbesondere in Fettsäu- Allergien Wenn Sie Allergieeffekte an sich selbs.
ren (mehr darüber im Hobbythek-Buch schon beobachtet haben, lohnt es sic-
,,Cremes und sanfte Seifen"). Diese Fett- sind ÜberempfindlichkeitsreaKionen des die Dinge, die uns im Alltag begegnen, e.'
säuren können Entzündungen heryorru- Körpers auf bestimmte Stoffe. Das kön- was aufmerksamer zu betrachten.
fen. Es entstehen dann die bekannten Pik- nen fremde Stoffe sein, bei denen es Für problematisch halten wir in jedem Fa
kel, die - wenn sie sich vergrößern - nach keine Rolle spielt, ob sie natürlich oder die Behandlung von Allergien mit den-
dem Abheilen Narben zurucklassen. chemisch hergestellt sind, ob man sie auf Cortisonhormon, das wlrklich nur als letz-
Wir empfehlen stets gründliche Reini- die Haut aufträgt oder mit der Nahrung tes Mittel oder bei Lebensgefahr verab-
gung der Haut (besonders milde Seifen- aufnimmt. Viele Menschen sind auch ge- reicht werden sollte.
rezepte finden Sie in unserem Hobby- gen bestimmte Arzneimittel oder gegen Es ist eine Binsenweisheit, wenn wir sa-
thekbuch ,,Cremes und sanfte Seifen"). Hausmittel allergisch. Als Allergie-Auslö- gen, daß Sie allergische Reaktionen nu'
Danach evtl. mit einer Peeling-Creme ser kommt so ziemlich alles in Frage. dann verhindern können, wenn Sie den
nachpflegen, um dieVerhornungen abzu- Deshalb ist es sehr schwierig, im Einzel- Kontakt mit den entsprechenden Stoffer
lösen. Gleichzeitig können Sie täglich nen die persönliche Anfälligkeit herauszu- vermeiden (vgl. dazu unseren Allergietes:
desinfizieren. Dazu eignet sich Gesichts- finden. Wir achten daher in allen unseren auf Seite 151f.).
wasser bestehend aus Salbei, Fenchel Rezepten darauf, daß Sie die Substan-
oder Thymian (vgl. Sette 727). Auch eine zen stets einzeln erhalten können, damit
fettreduzierte Hautmilch mit Kamille oder Sie sie persönlich testen können.
Alpha-Bisabolol und dem Wirkstoff des Bei Kombinationspräparaten ist die Aller-
Beinwells, das Allantoin, empfehlen wir. gieanfälligkeit auf einzelne Stoffe letztlich Angstzustände
Auch Kamillendampfbäder für das Ge- kaum herauszufinden. Natürlich können
sicht können wirksam sein. Vorsicht aller- Sie sich auch einem generellen Allergie- ln der Apotheke steht für solche Fälle
dings bei Allergiegefahr, insbesondere test unteziehen, Aber auch dabei sind eine unübersehbare Fülle von Azneimit-
bei derVenruendung von Kamille. Verges- die Ergebnisse nicht immer sehr aussa- teln zur Verfügung, von sogenannten
sen Sie dann nicht den Allergietest. gefähig. Psychopharmaka. Sie sind durchweg äu-
Manchmal können auch Allergien akne- Allergische Reaktionen können sich in ßerst problematisch, weil sie viele Men-
ähnliche Effekte auslösen. Hautjucken auswirken oder in Rötungen, schen abhängig machen. Wir empfehlen
Hamameliswasser oder Tinkturen kön- als Ausschlag, als Ekzem auftreten, sich lhnen daher vor allem Baldrian und Jo-
nen Sie nach der Beinigung bei fettiger in Husten, Schnupfen (Heuschnupfen), hanniskraut als Tee oder llnktur (vgl. die
Haut zum Adstringieren anwenden. Asthma, in Bronchitis bis hin zu schwe- Monographien). Bei Einnahme von Jo-

98
ianniskraut beachten Sle die Nebenwir- man festgestellt, daß fast die Hälfte aller ringen bakterientötenden Effektes abge-
<ungen - es kann die Haut gegen Sonne diagnostizierten Werte falsch war. raten.
sensibilisieren. Wichtig bei zu hohen Fettstoffwerten ist Die Ursachen für Augenbindehautent-
eine cholesterinarme Ernährung. Vermei- zündungen können derart vielfältig sein,
den oder reduzieren Sie zumindest die daß wir vor Selbstmedikation ausdrück-
Aufnahme tierischer Fette, ebenso von lich warnen.
Appetitmangel Eigelb, das hohe Dosen von Cholesterin Sowohl BaKerien und Pilze wie Viren
enthält. Ob auch Milchfett (Butter, Sahne können Auslösungsfaktor sein, aber
Er kann - wenn er nicht Folge einer orga-
und fetter Käse) negativ wirkt, ist umstrit- auch Allergien, innere organische Erkran-
nischen Erkrankung ist - behandelt wer- ten. kungen wie Nierenleiden, oder ganz ein-
den: und zwar vonruiegend mit Bittermit- Zusätzlich zur Diät wird die Einnahme fach zu geringe Tränenflüssigkeit, die
teln wie Enzianwuael, lsländisch Moos, von frischem Knoblauch empfohlen. Die dann zu mechanischen Augenreizungen
Pomeranzenschale. Wermut empfehlen Behandlung sollte mindestens einige Wo- führen.
wir nicht wegen seiner Nebenwirkungen.
Sie können die Bitterstoffe in Form von
chen dauern - auch wenn der Knob- Um die einzelnen Medikamente selbst
lauchgeruch nicht immer angenehm ist. beurteilen zu können, empfehlen wir die
Tees einnehmen. Da genügen schon ein Auch Weißdorntee wird empfohlen (vgl. Lektüre des Abschnitts Augenerkrankun-
paar Schlucke oder etwas schmackhaf-
die Monographie), der vor allem die Ver- gen in dem Buch ,,Bittere Pillen" des Kie-
ter verpackt kann man sie auch in Form sorgung der HezkranzgefäBe verbes- penheuer & Witsch Verlages Köln.
von Magenbitterlikören zu sich nehmen. sern kann.
Rezepte finden Sie im ,,Hobbythek-Buch
.1
". Nach dem Essen kann ein solcher
Magenbitter die Verdauung fördern (Zu
der Wirkung von Bitterstoffen vgl. Selfe
Blähungen
Asthma
ö/).
Diese für einen selbst und die Mitmen-
Bei allergischem Asthma kann nur der schen unangenehmen Verdauungsbe-
Aat helfen. Meiden -
Sie wenn Sie sie schwerden lassen sich sehr wirksam mit
Arteriosklerose
herausfinden - die allergieauslösenden Tee behandeln. Am besten geeignet sind
Stoffe. in der Reihenfolge ihrer Wirkung: Kum-
(Arterienverkalkung) mel, Fenchel, Anis. Koriander ist nur
schwach wirksam, dient aber gleichzei-
Sie wird meist hervorgerufen durch al- ti g als Geschmacksverbesserer vor allem
tersbedingte Ablagerungen in den Blut- Augenerkrankungen von Kümmeltee, der nicht jedermanns
gefäßen. Die Gefäße werden dadurch en-
Sache ist (auch das äth. Öl ist wirksam).
ger und verhäften; die notwendige Elasti- Augenerkrankungen sollten vom Azt be- Bei Krämpfen empfiehlt sich außerdem
zität verschwindet. Als übeltäter gelten handelt werden. Das gilt auch für leichte noch ffefferminz.
bestimmte Fette; vorallem das Choleste- Augenbindehautentzündungen. Alte Beachten Sie, daß viele Kräuter, die in
nn. Als Fettstoffgruppe, die solche Abla- Hausmittel wie Augenbäder mit Kamillen- der Küche als Gewürz dienen, auch posi-
gerungen verhindern könnte, gelten die tee oder mit Boruuasser werden heute tiv auf die Verdauung wirken. Da wäre
Lecithine, auf deren medizinische Wir- nicht mehr empfohlen, sogar als großes zum Beispiel das Bohnenkraut zu nen-
kung wir ab Seite 211 ausführlich einge- Risiko angesehen. ln der Monographie nen. Damit können Sie den alten Spruch
hen. der Kamille (Seite 74) wird darauf hinge- ,,Jedes Böhnchen gibt sein Tönchen" Lü-
Die Untersuchung des Fettstoffwechsels wiesen. lm Kommentar des DAB g wird gen strafen. Geben Sie entweder das fri-
ist nicht ganz einfach, da er von vielen von Borurasser wegen der Giftigkeit der sche oder getrocknetes Bohnenkraut
Faktoren beeinflußt wird. ln den USA hat darin enthaltenen Borsäure und des ge- hinzu. Es darf allerdings nicht zu lange

99

_+
gekocht werden, sonst verlied es seine Zusätzlich können Sie selbst auch e -'
Wirkung. ganze Menge gegen ihn tun. Hier nur c.
wichtigsten Tips:
o Wichtig ist viel Bewegung, vernÜnft =-
-=
sportliche Betätigung (nach Rücksp
Blasenentzündung und che mit dem Arzt);
-beschwerden . salzarme Ernährung;
(vgl. Harnwegserkrankungen) o Alkoholgenuß reduzleren;
o Rauchen einstellen;
o Übergewicht reduzieren, indem S =
Bl utdrucku n re gel mäßi g ke iten sich auf weniger Nahrung und vor a'
lem weniger fettreiche Nahrung e-'
Beim Messen des Blutdrucks werden stellen;
zwei Werte angegeben: der systolische . meiden Sie, wo Sie können, Dau:'
und der diastolische Wer1, ausgedrückt streß. Gönnen Sie sich in jedem Fa
in Millimeter Quecksilbersäule (ausge- Entspannungspausen. Versuchen S -
drückt in Hg). die Methoden des autogenen Tra-
Ein Blutdruck von 140:90 bedeutet: Der nings zu lernen; damit können Sie -
obere (systolische) Wert liegt bei 140mm kürzester Zeit tiefe Entspannungez =
und der untere (diastolische) bei 90mm len;
Quecksilbersäule. Der diastolische Wed o Überprüfen Sie lhre Medikamente, c =
entsteht, wenn das Blut aus dem Heaen Sie regelmäßig einnehmen. Antlbab.,'
ausgestoßen wird. Normalerweise liegt Abb. 2: Achten Sie auf lhren Blutdruck. pillen und Hormonpräparate könne'
erzwischen 110 und 150. Der untere, dia- blutdrucksteigernd wirken. Vorsicr-:
stolischeWert wird gemessen, wenn das auch bei Kräutern. Bei Sußholzwuz:
Blut zurückfließt. Diesem wird die ent- (Lakritz) kann der Blutdruck steige-
scheidende Aussage über eine Veren- Bluthochdruck-Patienten sollten als:
gung der Adersysteme entnommen. Er Sitzen oder Liegen gemessen wird. La- auf keinen Fall große Mengen Lakrit:
sollte in der Regel 90mm Ouecksilber- geabweichungen von 10mm nach oben essen.
säule nicht überschreiten. oder unten, bedeuten bereits eine Leicht blutdrucksteigernd wirkt auch de'
Schwankung von +/- 7 bis 8mm. bei uns am meisten verwendete SÜßsto-
Hoher Blutdruck Die Höhe des Blutdrucks kann aberauch Natrium-Cyclamat. Meiden Sie ihn mög-
DiastolischeWertevon 90 bis 104mm Hg innerhalb des Tages sehr stark variieren. lichst. Es gibt demnächst den Ersatzstof
bedeuten nur einen leichten Hochdruck. Außerdem hängt er mit dem PsYchi- Acesulfam, auch unter dem Handelsna-
Ab 105mm Hg spricht man von mittel- schen Erregungszustand zusammen. men,,Sunett" erhältlich.
schwerem und uber 115mm Hg von Viele Patienten regt ein Aztbesuch auf. Als leichtes Naturheilmittel gegen Blut-
schwerem Hochdruck. Dies alles sollte man berückslchtigen. hochdruck gilt frischer Knoblauch. Um-
Häufig werden beim Messen des Blut- Ein ständig zu hoher Blutdruck bedeutet stritten ist, ob Knoblauchpillen, wie die
drucks selbst von Medizinern Fehler ge- in jedem Fall eine hohe Belastung für den Werbung behauptet, ebenfalls Wirkun-
macht. Der untere Blutdruck kann bis zu Kreislauf und ein großes Risiko für das gen erzielen.
10mm schwanken, je nachdem wie Hez. Die Gefahr eines Herzinfarktes Auf jeden Fall sollten Sie bei dauernd er-
hoch der Arm beim Messen gehalten oder Schlaganfalls steigt mit zunehmen- höhten unteren Blutdruckwerlen den
wird. Er sollte lmmer in Höhe des Her- dem Wert, Deshalb muß Bluthochdruck Azt aufsuchen. Stellen Sie sich nicht zu
zens gehalten werden, gleichgültig ob im unbedingt vom Arzt behandelt werden. sehr gegen stärker wirksame Medika-

100
-ente. Das Risiko ist einfach zu hoch. Bronchitis Wir empfehlen die Dampfinhalation mit
)as gilt ganz besonders bei diastoli- Thymian, Salbei, Pfefferminz oder auch
-chen Werten über 104 mm Hg. ist eine Erkrankung der Atemwege, die mit Kamillenblüten, wobei hier vor allem
Sehr qualifizierte Urteile über blutdruck- mit Hustenreiz und manchmal sogar mit die ätherischen Öle empfohlen werden
-enkende pharmazeutische Präparate Atemnot verbunden ist, weil die Bron- (vgl. Seite 137ff.).
'rden Sie in dem Buch ,,Bittere Pillen" chien sich verkrampfen können und die Außerdem empfehlen wir unsere Brust-
cn Langbein, Maftin, Weiß. Wir empfeh- Schleimhaut anschwillt. salben, die ebenfalls auf der Basis von
:n es als Zusatzlektüre, da dort auch Wir- Chronische Bronchltis ist eine typische, ätherischen Olen entwickelt sind (vgl.
-rungen und Nebenwirkungen sehr kom- durch Luftverschmutzung oder durch Seite 178).
:etent dargestellt sind. entsprechende Belastung am Arbeits- Krampflösend können auch Thymian
platz ausgelöste Krankheit. Ganz beson- und Pfefferminztee wirken. Die gereizte
Niedriger Blutdruck ders gefährdet sind Raucher. Bachenschleimhaut können Sie außer-
:r gefährdet die Gesundheit nicht und Der produziede Schleim darf nicht in den dem mit schleimhaltigen Drogen behan-
:ollte auch nicht um jeden Preis behan- Bronchien bleiben und muß abgehustet deln,'etwa mit Tee aus Eibischwuzel
lelt werden, Für die Betroffenen ist er al- werden. Dqs geschieht meist unwillkür- oder Malve.
:rdings manchmal etwas lästig. Sie füh- lich. Auf keinen Fall dür'fen Sie den Hu- Spitzwegerichtee wirkt nicht nur schleim-
:n sich oft antriebslos und müde. Sofern stenreiz zu stark unterdrücken; vorausge- lösend, sondern auch leicht antibiotisch.
-nan ihn vedrägt hilft Kaffee und Schwar- setzt, der Schleim wird frei.
zer Tee (der Wirkstoff ist in beiden Fällen
las Alkaloid Coffein).
,Vem dies alles suspekt ist, kann auch
3osmarin verwenden; entweder als Tee
oder als Tinktur. Aktivierend wirken auch
atherische Ole in unseren Badeessen-
zen.

Brechreiz
Auf die Schnelle kann möglicheniveise
ein Pfefferminztee helfen. Er wirkt leicht
betäubend auf die Magenschleimhaut.
Wirksam kann auch ein lngwerlee sein;
dies gilt vor allem bei Reisekrankheiten.
Allerdings sollten Schwangere Ingwer
nicht nehmen.
Bei anhaltenden Beschwerden sollten
Sie jedoch schleunigst einen Azt oder
das Krankenhaus aufsuchen; denn als
Ursache könnte auch eine allgemeine
Vergiftung oder Lebensmittelvergiftung
vorliegen. Abb, 3: Bei Bronchitis hilft Dampfinhalation mitThymian und anderen Kräutern

101
Cholesterinspiegelerhöhun g langanhaltenden Beschwerden ausglei- vgl, Serte 767 ff). Wirksam kann auch garu
(vgl. Seite 46) chen sollte. Die Weltgesundheitsorgani- einfach eine Schwitzkur sein. Dafür trink
sation schlägt dafür folgende Lösung man möglichst heißen Lindenblüten-
vor: oder Holunderblütentee und wickelt sicl
in ein großes Badetuch oder einen Bade-
Darmkrämpfe 5g Natron mantel aus Frotteestoff, legt sich ins Bet
7g Speisesalz und deckt sich mit allem, was man har
Hier empfehlen wir - bei kurzfristiger Be- 3g Kaliumchlorid zu. Nach dem Schwitzen nehmen Sie so-
handlung - Kümmel, Fenchel und Pfeffer- 409 Traubenzucker und forl ein heißes Bad wie oben beschne
minz. Außerdem ist Kamille angebracht 2lWasser ben und wickeln sich danach noch ein-
(vgl. die entsprechenden Monographien,
mal in frische Badetücher ein. NatürlicF
wo Sie auch die Zubereitungen finden). Alle Zutaten werden in Wasser gelöst. haben wir auch einen speziellen Erkäf
Davon sollen Sietäglich 1-2 LitertriAken. tungstee für Sie bereit (vgl. Seite 94.

Du rchfal lerkranku n gen


Ekzeme Fieber
Einfache Beschwerden werden wir-
kungsvoll mit gerbstoffhaltigen Kräutern Legen Sie auf das entzündete, nässende
ist immer eine Kampfansage des Kör-
behandelt. pers gegen Krankheitserreger, die in der
Das wichtigste Mittel ist die TormentilL
-
Ekzem ein feuchtes Tuch z. B. einen
Regel hitzeanfällig sind. Es gehöd zu den
Waschlappen, den Sie vorher durch Ab-
wu rzeL Sie enthält bis zu 20 % Gerbstoff .
kochen sterilisiert haben - den Sie mit ei-
natürlichen Abwehrreaktionen, mit de.
Der Geschmack ist zwar nicht beson-
ner Lauge aus Eichenrinde tränken (vgl,
nen der Körper sich gegen Krankheit
ders angenehm; aber der Tee ist wirk- Seite 701.
schutzt. Deshalb ist Fieber nur ein Anzei-
sam. Hier gilt einmal: ,,Was bitter dem Ein milder wirkendes Mittel ist ein Sud chen für im Körper vorhandene Krank-
Mund ist dem Leibe gesund". heitskeime und keine Krankheit an sich.
aus Hamamelisblättern. lst die Entzün-
Getrocknete Heidelbeeren enthalten nur Deshalb sollten Sie in erster Linie die Ur-
dung des Ekzems abgeklungen oder im
elwaT o/o Gerbstoff; dafür schmeckt der Vorfeld einer Entzündung, dann können
sachen des Fiebers bekämpfen.
Tee aber wesentlich besser. Probieren Übermäßig hohes Fieber - über 40"C -
Sie es mit Salben behandeln, in denen
Sie vielleicht eine Mischung aus beiden oder lang andauernde erhöhte Tempera-
Kamille oder Kamillenöl enthalten ist.
Kräutern. tur können dem Körper schaden. Des-
Tormentillwuzel gibt es weder als ln- halb ist es gelegentlich angebracht, mit
stant-Tee noch als Extrakt. Hier müssen Medikamenten die Temperatur herabzu-
Sie sich die Mühe machen, die getrock- Erkältung setzen. Lassen Sie sich diese aber vom
neten Wuzelstückchen zu kochen. Kom- Azt verschreiben.
binieren Sie ihn mit dem lnstant-Heidel- Meist gehören dazu die üblichen Be- Leichtes Fieber können Sie durchaus mit
beedee, der wegen des darin enthalte- schwerden wie Halszentzündung, Hu- Hilfe einiger Kräuter reduzieren; etwa mit
nen Milchzuckers als Trägerstoff sogar sten, Schnupfen, Fieber usw. (vgl. dazu Weidenrinde. Sie enthält das Alkaloid Sa-
leicht süßt. Natürlich können Sieauch ge- die entsprechenden Stichwode). licylsäure, die auch im Aspirin enthalten
trocknete Heidelbeeren abkochen. Die Bekämpfung einer Erkältung sollte ist. Während es in der Weidenrinde auf
Ubrigens: auch Schwazer Tee ist gerb- man am besten dem lmmunsystem über- natürliche Weise entstanden ist, enthält
stoffhaltig und kann leichte Linderung lassen. Sie können es allerdings unter- Aspirin den chemisch hergestellten Wirk-
bringen. stützen, sobald sich erste Anzeichen zei- stoff.
Durchfallerkrankungen sind meist mit ho- gen. Sehr wohltuend ist zunächst ein hei- DerVorteil eines Weidenrindetees ist, daß
hem Salzverlust verbunden, den man bei ßes Bad mit ätherischen Ölen (Rezepte Sie kaum der Gefahr einer Uberdosie-

102
Gallebeschwerden
' Gallebeschwerden können sehr langwie-
rig sein, ohne daß sich eine organische
Ursache für sie finden läßt. Sie machen
sich vor allem nach fettem Essen be-
merkbar.
ln solchen Fällen hilft es schon sich auf
fettarme Ernährung umzustellen. Unter-
stützend können die entsprechenden
Tees wirken, die weitgehend für eine ver-
mehrte Produktion der Gallenflüssigkeit
und ihren besseren Abfluß in den Magen
sorgen; die Galle ist ja eine Art Vorratsbe-
hälter für Magenenzyme. Bei den Tees
hat sich eine Kombination mehrerer Heil-
kräuter als sinnvoll enryiesen, Sie können
sich gegenseitig ergänzen und dadurch
die Wirkung steigern.

L- E. ,1 Kräuter, die speziell für die Galle wirksam


sind: lngwerwuzel, Javanische Gelb-
wuz (Curcuma), Löwenzahnwuael und
-, das Kraut, Pfefferminzblätter (diese wir-
ken vor allem krampflösend), Bosmarin-
blätter und Mariendistelfrüchte. Kombi-
E nationsrezepte finden Sie ab Seite 85.
Die Tees sollten über längere Zeit regel-
Abb. 4: Ein heißes Bad und eine Schwitzkur können bei Erkältungen Wunder wirken mäßig getrunken werden.
Völlig falsch ist die Anwendung bei ent-
zündlichen Prozessen im Bereich der
Gallenblase, die dann Ruhe und keine
rung unterliegen. Außerdem nehmen Sie sicht, daß Sie sich dabei nicht erkälten. Anregung braucht. Mit einer Gallenbla-
genügend Wasser auf; eine wichtige Vor- Also gut einpacken.
senentzündung müssen Sie sofod den
aussetzung für gute Vefträglichkeit und Mädesüßblüten enthalten ebenfalls Sali- Arzt aufsuchen, ebenso bei Gallenstei-
Wirkung. cylsäure; allerdings in wesentlich geringe-
nen und Leberentzündungssymptomen.
Jugendliche unter 20 Jahren sollten bei rer Konzentration.
fieberhaften Erkrankungen nie oder nur
in sehr geringen Mengen Acetylsalicyl-
säure einnehmen. Bei bestimmten Haarausfall
Krankheiten können sehr unangenehme
Nebenwirkungen auft reten. Zunächst sei gesagt, daß proTag durch-
Eine gute Methode der Fiebersenkung ist aus bis zu 60 Haare ausgehen können,
die Schwitzkur, bei der durch Verdunsten ohne daß eine Erkrankung vorliegt. So
der Körper sehr viel Wärme abgibt. Vor- viele wachsen auch wieder nach.

103
Starker Haarausfall bis hin zur Glatze ist Leichte Beschwerden und Nachversor- Halsentzündung
zum einen erblich, zum anderen hormo- gung von überstandenen Hämorrhoiden-
nell bedingt. Beides läßt sich kaum be- erkrankungen bedürfen auf ieden FalJ Mehrmals täglich mit einer Teemischur ;
handeln. Vor Medikamenten oder soge- peinlicher Hygiene. Nach jedem Stuhl- aus Salbei, Kamille und Thymian gurge'
nannten Wundermitteln auf hormoneller gang sollten Sie den After mitToilettenpa- Nach Abklingen der Entzündung reicl-:
Basis sei wegen dervielen Nebenwirkun- pier gründlich reinigen und evtl. mit einer Kamillentee.
gen gewarnt. gekauften Kamillencreme oder mit einer Reizlindernd wirken auch Gurgelflüssig-
Manchmal ist Haarausfall auch auf elne selbst angerühden, in die Sie Kamillenöl keiten aus Eibisch- oder Malventee. Da-
vorübergehende Erkrankung der Kopf- oder Bisabolol zugesetzt haben, pflegen. mit können Sie Mund und Hals nach der
haut zuruckzuführen. Dann kann mög- Vorbeugend wirken auch Allantoin (vgl. Gurgeln nachspülen.
lichenrueise ein Sud aus Brennesselblät- Seite 153) und Hamamelisextrakt.
tern, Birkenblättern, Rosmarintinktur Bei mittelschweren Erkrankungen,hilft
oder Haarwasser mit ätherischen Ölen ein warmes Sitzbad mit Kamillentee, zu-
Abhilfe schaffen. Diese Mittel wirken zum bereitet entweder aus Kräutern oder aus
Teil durchblutungsfördernd. ln dem Zu- unseren Extrakten und gleichzeitige Ein-
sammenhang sei auch auf die Substanz nahme von Kamillentee. Aber Vorsicht -
,Vitamin E Nicotinat" verwiesen, die nach einige Menschen reagieren allergisch auf
\
unseren Edahrungen sehr wirksam und
aktivierend ist (vgl. Hobbythek-Buch
Kamille,
Lindernd und heilend wirkt wegen seiner I
,,Schminken, pflegen, schönes Haar" adstringierenden (zusammenziehenden)
Seite 140ff.). Wirkung auch ein Sud aus Eichenrinde,
Venryenden Sie ihn aber nur in einem eng
begrenzten Sitzbad oder indem Sie ihn
leicht auftupfen.
Hämorrhoiden Häufig werden Hämorrhoiden durch \
mangelnde Bewegung und falsche, bal- §
Sie entstehen am Ende des Dickdarms, laststoffarme Ernährung und dem damit Abb. 5: Bei Halsentzündung wirkt ein Ma -

wo derAfter beginnt. An dieser Stelle gibt zusammenhängenden harten Stuhl ver- ventee indernd.
I

es besonders viele Blutgefäße. Einige da- ursacht. Abführmittel können allerdings


von können sich ähnlich wie Krampf- die Beschwerden ebenso verstärken wie
adern unnatürlich vergrößern; man Fruchtsäuren.
spricht dann von Hämorrhoiden. lch, Jean Pütz, habe an mir beobachtet,
Leichte Beschwerden äußern sich in daß die Beschwerden sich rasch verstär- Harnausscheidungsprobleme
Juckreiz, aber auch in Schmeaen. Wenn ken, wenn ich stark Vitamin-C-haltige
Blutungen auftreten, sollten Sie beson- Früchte esse oder auch Vitamin-C-Prä- Damit sollten Sie unbedingt sofort zum
ders vorsichtig sein. Blutungen aus Hä- parate zu mir nehme. Fruchtsäuren kön- Arzt gehen, denn sie können vielfältige
morrhoiden sind meist relativ hell. ln ei- nen eine vorhandene Hämorrhoidendis- Ursachen haben, wie Nieren- und Pro-
nem solchen Fall sofort den Arzt aufsu- position zumindest verstärken. statabeschwerden, Blasen- und Harn-
chen, damit festgestellt werden kann, Generell sollten Sie bei chronischen Hä- weginfektionen. Häufig sind mit solchen
daß keine Entzündung oder gar Darm- morrhoiden lhre Ernährung auf ballast- Beschwerden auch Bluthochdruck und
krebs vorliegt. Falsche Scham ist völlig stoffreiche Nahrung umstellen. Hezschwäche verbunden.
unangebracht. Hämorrhoiden lassen Mildeste, leicht abführende Mittelsind Xy- Wenn die Ursache relativ harmlos ist,
sich meist sehr einfach durch Veröden lit oder Sorbit (vgl, Selte 50. können Sie die Beschwerden mit folgen-
behandeln. den Drogen relativ mild bekämpfen: Mit

104
Tee aus Bärentraubenblättern, Hauhe- fähigkeit an bestimmten Stellen herabge-
Hauterkrankungen
:helwurzel, Orthosiphonblättern, Birken- setzt werden, so daß der Herpesvirus
clättern, Brennesselkraut und -wutzel. (vgl. dazu auch Akne, Ekzem und Her- sich festsetzt und die entzundlichen Bläs-
3eachten Sie bei den entsprechenden pes) chen bildet, Es wird oft beobachtet, daß
:"4onographien in jedem Fall auch die Ge- sie immer wieder an gleicher Stelle ent-
Generell lassen sich entzündliche Hauter-
Senanzergen. krankungen mit adstringierenden (zu- stehen,
sammenziehenden) Mitteln wie Eichen- Wir empfehlen eine Salbe mit Melissen-
rinde, Tormentillwuzel oder Hamamelis extrakt, die allerdings keine Wunder be-
(Reihenfolge der Wirksamkeit) behan- wirkt, aber immerhin den Heilprozeß be-
schleunigen kann (Rezepte vgl. Selte
Harnwegsentzündungen deln.
Gleichzeitig empfiehlt sich auch eine Be- 177). Die Salbe mussen Sie sofort auftra-
handlung mit Kamillenblutensud.
Sie werden vor allem bei Frauen häufig
durch Bakterien, Pilze oder Viren verur-
sacht. Auch hier raten wir zum Aatbe-
Heiserkeit
such; denn Blasen- und Harnwegsent-
zündungen können auch eine leichte Nie-
renentzündung zur Folge haben. ln ei- Wir empfehlen Gurgeln mit einer Teemi-
nem solchen Fall werden Antibiotika das schung aus Salbei, Thymian und Eibisch
kleinere Ubel sein. bzw. Malvenblättern. Gleichzeitig kön-
Bei leichten Beschwerden sollten Sie es nen Sie inhalieren mit unserem Heilpflan-
einmal mit einem Nierentee versuchen. zenöl aus ätherischem Salbei-Thymian-
Wichtig ist aberauch, daß Sieviel Flüssig- und Pfefferminzö|, evtl. auch mit einem
keit zu sich nehmen, damit die Harnwege Mundwasser aus diesen ätherischen
ständig durchgespült werden und die Olen, dem Sie unseren Lösungsvermitt-
Bakterien wenig Möglichkeit haben, sich ler LV 41 zugeben. Bei lang anhaltender
festzusetzen und zu vermehren. Gleich- Heiserkeit den Azt aufsuchen.
zeitig sollten Sie die Blase häufiger ent- Abb. 6: Wie man Pflegestifte für die Lippen
leeren; denn wenn sie stärker gefüllt ist, selbst herstellen kann, zeigen wir lhnen im
Hobbythek-Buch,,Schminken, pflegen,
ist ihre Widerstandskraft gegen BaKe- Herpes schönes Haar".
rien geringer.
Die in unserem Nierentee empfohlenen Herpes ist eine durch Viren ausgelöste
Kräuter wirken hauptsächlich harntrei- Krankheit, die sich in der Regel durch gen, wenn die allerersten Anzeichen ei-
bend. Am wirksamsten allerdings auch
- Bläschen auf der Haut bemerkbar nes Lippenbläschens auftreten. Vermut-
nicht nebenwirkungsfrei -
sind Bären- macht. Sie ist oft sehr unangenehm, weil lich unterstützt sie die lokale lmmunreak-
traubenblätter. Milder wirken Orthosi- sie nicht nur schmerzt, sondern häufig tion gegen Viren.
phon-, Birken- und Brennesselblätter. auch größere Hautflächen zur Entzün-
Harnwegentzündungen können auch dung und Eiterung bringt.
durch aggressive Seifen und lntimpflege- Herpesviren hat vermutlich jeder Mensch
mittel verursacht werden, die die Haut in seinem Körper; aber das lmmunsy-
und Schleimhaut angreifen. Ein Rezept stem hält sie normalerweise in Schach.
für milde lntimwaschlotion finden Sie im Bei starker Hautbeanspruchung durch
Hobbythek-Buch ,,Cremes und sanfte intensive Sonnenbestrahlung, Kälte oder
Seifen". große Hitze usw., kann die Widerstands-

105
Herzbeschwerden Zur Methode des lnhalierens lesen Sie KeUChhUSten
mehr auf Seite 125f.
Für das Altershea, das noch keine ernst- Bei Reizhusten kann Tee aus Huflattich- (vgl, unter Husten)
haften Anzeichenvon Krankheit zeigt, gilt blättern für begrenzte Zeit angewendei
der Weißdorntee als hervorragendes Mit- werden (beachten Sie bitte die Nebenwir-
tel. Dies nicht zuletzt wegen der Freiheit kungen), aber auch Tee von lsländisch
von Nebenwirkungen. Moos, Anis und Sternanis. Auch Tee aus Kopfschmerzen
Bei stärkeren Beschwerden sofoft den Eibischwutzel wird empfohlen, vor allem
Arzt aufsuchen. wegen der den Reiz mildernden Schleim- Kopfschmezen können auch organi-
stoffe. sche Ursachen haben. Bei lang andau-
Reizhusten kann auch mit Thymian-, ernden Beschwerden sollten Sie unbe'
Spitzwegerich- und Süßholzwuzeltee dingt lhren Azt konsultieren.
bekämpft werden, Süßholz, Anis und Linderung können Sie mitWeidenrinden-
Husten Fenchel sind zugleich wirkungsvolle Ge- 'tee und Mädesüßtee ezielen. Beide Sub-
schmpcksverbesserer. stanzen enthalten Salicylat, den Wirk-
Husten kann verschiedene Ursachen ha- Wir haben auch Rezepte für Hustensi- stoff, der auch im Aspirin enthalten ist.
ben. Bei hartnäckigem oder mit hohem rupe mit und ohne Zucker und für Brust- Vorsicht bei Empfindlichkeit gegen die
Fieber verbundenen Husten sollten Sie salben mit ätherischen Olen anzubieten. sen Wirkstoff!
sofod den Aat konsultieren. Es gibt ver- Zusätzlich haben wir für leichte Migräne
schiedene Arten, ihn mit Kräutern zu be- auch einen Mentholstift entwickelt (Re-
handeln: mit Tee, Sirup und ätherischen zept vgl. Seite 1761. Tragen Sie ihn auf
ölen. Stirn und Schläfen auf. Das kühlt, ent-
Wir geben lhnen einige Brust- und Hu- lnsektenstiche spannt und wirkt lokal leicht schmerzlin-
stentee-Rezepte auf Seite 91li Atheri- dernd.
sche Öle, die Husten lindern können, Sprechen wir zunächst vom Verhindern.
sind Anis, Baldrian, Eukalyptus, Fenchel, Einige Stechmücken mögen ätherische
Fichtennadel, Melisse bzw. Citronell, Öb wie Citronellö1, Zedernö|, Lavendelö|,
Pfefferminz, Salbei, Sternanis und Thy- Zimtöl usw. überhaupt nicht. Diese kann Leberbeschwerden
mian. Kuaum alle Öle, die entweder aus- man durchaus als insektenabweisende
wurffördernd, schleimlösend, krampflö- Mittel verwenden, entweder in Cremes Leberkrankheiten sind meist sehr ernster
send und bakterienhemmend sind. Ver- oder Hautwasser. Natur. Da kann nur derArzt helfen.
wiesen sei auf das Rezept ,,Heilpflanzen- Die Wirkung von lnsektenstichen können Bei leichten Leberbeschwerden, wie sie
ö1" der Hobbythek auf Selte 762 das aus Sie mit purem Lavendelöl oder mit unse- beispielsweise nach einer durchzechten
Thymian-, Salbei- und Pfefferminzöl be- rem Mentholstift (Rezept aut Seite 176\ Nacht entstehen können, ist aber Marien-
steht, aus Substanzen also, die bei Ka- behandeln. lnsbesondere Menthol kühlt disteltee durchaus ein klassisches Miüel.
tarrhen der oberen Luftwege, bei Husten die Stichstelle und lindert den Juckreiz. Da der Hauptwirkstoff allerdings schwer
und Bronchienleiden angezeigt sind. Oft ist ein lnsektenstich mit einerAllergie- wasserlöslich ist, wirkt derTee, nachAus-
Bei Keuchhusten wird vor allem derThy- reaktion verbunden, die sich in Grenzen sage der Monographie nur allgemein ge-
miantee bevozugt, derauch bei anderen durch Calcium oder calciumreiche Nah- gen Verdauungsbeschwerden. Aber
krampfartigen Husten Linderung bringt. rungsmittel vermindern läßt. Bei hoher auch das kann schon eine lindernde Wir-
Bei ihm empfehlen wir eine Mischung Empfindlichkeit sollten Sie - sogar bei ei- kung bringen. Wirksamer sind Fertigprä-
aus ätherischen Ölen zum lnhalieren, nem einzelnen Wespenstich - soforl den parate, die man in der Apotheke be-
z. B. aus ffefferminz-, Baldrian- und Sal- Arä aufsuchen; denn manchmal ist be- kommt. Fragen Sie den Apotheker oder
beiöl zu gleichen Teilen. reits ein einziger Stich lebensbedrohend. den Azt.

106
) e sogenannte Fettleber entsteht durch streßbedingten, Magenbeschwerden lung gehör1 in die Hand des Aates. Kuz-
':lsche Ernährung und durch übermäßi- weitgehend behoben. Heute brauche ich fristig können Sie mit Mitteln behandeln,
;en Alkoholgenuß. Verändern Sie dann keine Medikamente mehr. die wir unter dem Stichwort ,,KoPf-
-rbedingt lhre Eß- und Trinkgewohnhei- Verdauungsfördernd wirken auch Tees schmezen" vermerkt haben,
::n, wobei Sie häufiger einmal Artischok- aus Enzianwuzel (oder Magenbitter), ls-
-en essen sollten. ländisch Moos und evt, Pomeranzen-
schalen - alles Substanzen, die durch
Mund- und Rachen-
Bittermittel auf die Ausschüttung derVer-
dauungssäfte aus der Galle wirken. sch lei m hautentzü nd un gen
Magenbeschwerden, ln diesem Zusammenhang sei auch auf
Völlegefühl die segensreiche Wirkung von Küchen- (vgl. Halsentzündung, Mundwasser und
gewüaen venrviesen, angefangen von Zahnpastarezept auf Seite 167).
Störungen im Verdauungstrakt sind wohl lngwer, Curcuma, Kummel, Fenchel,
:re häufigsten Alltagsbeschwerden, die Anis bis zum Koriander usw. Vorbeugend
.or allem auch durch psychischen Streß gegen Blähqngen wirken vor allem Küm-
Nervosität
ausgelöst werden. Es muß sich nicht im- mel, Fenchel, Koriander und bei den
rer eine organische Ursache dafür fin- schwer verdaulichen Bohnen das Boh- Hier empfehlen wir vor allem Baldrian-
:en lassen. Manchmal ist es auch ein- nenkraut. tees, Baldriantinktur oder Baldriansirup.
'ach nur falsches Essen. Pfefferminztee hilft bei akuten Schmer-
7unächst einmal empfiehlt sich Kamillen- Geeignet sind aber auch Hopfen, Me-
zen, weil ergärungswidrig, krampflösend lisse, Passionsblumenkraut und Laven-
:ee, der bei infektiösen Prozessen ganz und lokal betäubend wirkt. delblüten, aufgezählt in der Reihenfolge
sicher Linderung bringt, aber auch Fen-
ihrer Wirksamkeit. Empfohlen wird bei
:hel- und Anistee, die den Vorteil haben,
Nervosität auch ein Bad mit Rosmarinöl
,vesentlich angenehmer zu schmecken.
i,,4it Fencheltee habe ich, Jean Pütz,
Magenschleimhaut- oder aus Rosmarindrogen.
Auch dieAromatherapie hat dazu einiges
'neine chronischen, vor allen Dingen entzü nd un g (Gastritis)
beizutragen. Lesen Sie dazu ab Seite
Hier sollten Sie in jedem Fall den Aat auf- 127.
suchen; denn aus einer chronischen Ent-
zündung können leicht schlimme Magen-
geschwüre entstehen. Bei nicht so
schwenviegender Erkrankung können
Sie Kamillentee und Süßholzwuaeltee
einsetzen. Und da diese Erkrankung im-
mer auch mit Magenbeschwerden zu- 4
sammenhängt, gilt alles, was wir unter
diesem Stichwort gesagt haben.

Migräne
Migräne ist eine sehr komplexe Krank-
Abb. 7: lsländisch Moos ist eine verdau- heit, die psychisch und organisch be- Abb. B: Bei Nervosität hilft oft schon ein Bad
ungsfördernde Droge. dingt sein kann. lhre langfristige Behand- mit Rosmarinöl (vgl. Rezept aut Seite 1621.

107

lt
Nierenbeschwerden hören Muskel-, Glieder- oder Gelenk- handlung von Nieren, Leber und Ga =
schmeaen, ja sogar Bänder- und Binde- Der Altmeister der Pflanzentherapie, t'
Hier empfehlen wir Tee aus Bärentrau- gewebsschmezen. med. R. E Weiß, empfiehlt hierfür besc-'
benblättern, Ortosiphonblättern, Birken- Meist handelt es sich um entzündliche Er- ders Lowenzahntee, von dem morger.
blättern und Hauhechelwuzel. Sie sollen krankungen. Am schmeahaftesten ist und abends einige Wochen lang je eir=
wohl der Gelenkrheumatismus, bei dem Tasse getrunken werden sollen. Er mei':
Nierengries verhindern können und auch
bei entzündlichen Erkrankungen einsetz- sich durch Entzündung die Gelenkflüs- daß chronische Krankheiten auch lang"
bar sein. Beachten Sie aber auch die in sigkeit vermehd, manchmal verbunden stig behandelt werden müssen. Al e'
den Monographien stehenden Neben- mit Eiter, das Gelenk schwillt an und er- dings sollte man nach einiger Zeil zu e'
wirkungen. hält eine höhereTemperatur. Dann ist die nem anderen Tee wechseln, damit sic-
Wir sagten schon, daß Sie bei ernsthaf- Entzündung akut und muß unbedingt der Körper nicht zu sehr an die Wirkstof,=
ten Erkrankungen wie diesen unbedingt vom Azt behandelt werden, zuminpest des einen gewöhnt, Brennesselkra--
den Arzt aufsuchen sollten. (Vgl. auch die bis die Schwellung wieder beseitigt ist. wird ebenfalls empfohlen und - alle'
Stichworte,,Harnwegentzündungen" Diese Krankheit kann in Schüben immer dings schwächer wirkend - Birkenbla:-
wiederkehren. ter.
und,,Harnausscheidungsprobleme".)
Wegen der vielfältigen Ursachen des Unser Rheuma-Gel oder das Rheuma-
Rheumatismus ist es sehr schwer, Be- Bad beziehen sich nur auf den im Volks-
Prostatabeschwerden handlungsmaßnahmen zu empfehlen. mund gebräuchlichen Allgemeinbegr=
Es gibt kein Allheilmittel. Auf keinen Fall ,,Rheuma". Damit können bestenfalls
DieVorsteherdrüse (Prostata), die zu den dürfen Sie diese Krankheit auf die leichte rheumaähnliche kurzzeitige Beschwe'
Geschlechtsorganen des Mannes ge- Schulter nehmen; denn Spätfolgen - bis- den behandelt werden.
hört, beginnt sich im Alter häufig zu ver- -
hin zu Hezschäden sind nicht auszu-
größern. Dann drückt sie auf die Harn- schließen.
röhre und kann den Abfluß des Harns ver- Bei chronischem Rheuma ist eine ärztlich
hindern. Eine exakte Diagnose des Arz- kontrollierte Bewegungstherapie ange-
bracht, nicht jedoch bei akuten Entzün- Schlafstörungen
tes ist unumgänglich; im ersten Stadium
der Beschwerden können aber harntrei- dungen. Häufig gehört zu diesem Sta-
Hopfentee wirkt schlaffördernd, Versu-
bende pflanzliche Mittel wie Brennessel, dium sogar eine erhöhte Temperatur (Fie-
chen Sie es vielleicht einmal mit dem we-
Birkenblätter, Odosiphonblätter und ber). Manchmal kann Rheuma auch
durch Fehlsteuerung der körpereigenen sentlich besser schmeckenden Sirup,
Hauhechelwutzel Linderung verschaf- hergestellt mit Hopfenextralct und gege-
fen. Abwehrkräfte entstehen (Autoimmuner-
benenfalls kombiniert mit Baldrianextrakt
Die Prostata kann bis ins hohe Alter in krankung).
oder lnstant-Tee.
diesem ersten Stadium der Symptome Adhrosen- sowie Bandscheibenschä-
den können Ursache eines regelrechten
Auch Johanniskrauttee kann bei Ein-
bleiben. Allerdings ist eine Verschlechte- schlafstörungen helfen.
rung, bis hin zur völligen Harnsperre, Verschleißes der Gelenke sein. Auch
nicht auszuschließen. Deswegen sollten diese werden häufig fälschlichenryeise
Sie sich regelmäßig untersuchen lassen. als Rheuma bezeichnet. Gleiches gilt für
die Gicht.
Bei echtem Rheuma sind die Gelenker- Schnupfen
Rheuma krankungen häufig nurein Symptom, hin-
ter dem eine viel tiefer liegende Krankheit Schnupfen wird durch ein Virus ausge-
Der Begriff Rheuma wird auf viele Be- verborgen ist. Deshalb wird neuerdings löst und ist in seinem Krankheitsverlauf
schwerden angewendet, die nicht versucht, den Stoffwechsel günstig zu kaum zu beeinflussen. Linderung kann
Rheuma im engeren Sinne sind. Dazu ge- beeinflussen, gekoppelt mit einer Be- man erzielen mit Inhalation von Pfeffer-

108
Schwitzen
Außerlich angewendet wird z. B. bei Fuß-
schweiß ein Fußbad mit Eichenrinde.
Übermäßiger Schweiß ist keine Krank-
\ heit, was stört ist nur der Geruch. Den
können Sie auf natürlicheWeise mit unse-

1 rem Deostift, mit dem Hauptwirkstoff Far-


nesol oder äth. Salbeiöl behandeln,
Die Schweißabsonderung ist bei den
Menschen anlagebedingt unterschied-
lich und kann nur in Grenzen beeinflußt
werden. Schweißhemmend wirkt Tee
aus Salbeiblättern. Beachten Sie aber
die Nebenwirkungen.
Künstlich herbeigefühdes Schwitzen
kann aber auch zur Krankheitsbekämp-
fung dienen.
Eine Schwitzkur können Sie heryorra-
gend mit Lindenblütentee und Holunder-
blütentee unterstützen.

'l
Unruhe
(vgl.,,Angstzustände" und,,Nervosität".)

/T Verdauungsstörungen
!
I

(Vgl. dazu die Stichworte ,,Magenbe-


Abb. 9: Mit ein paarTropfen Pfefferminzöl im Taschentuch können Sie sich bei Schnupfen erste schwerden" und,,Blähungen".)
Linderung verschaffen,

minzö1, Kamillenblütenöl und Eukalyptus- Zu 10ml Sonnenblumen-, Mandel- oder


öl durch die Nase (zur lnhalation vgl. Avocadoöl geben Sie jeweils 5 Tropfen
Seite 125f.). Eukalyptus- und Pfefferminz- sowie 2
Dampfbäder mit unseren Bade-Essen- Tropfen Salbeiö1. Alles miteinander vermi-
zen für Erkältung können den Krankheits- schen und stündlich einen Tropfen in je-
verlauf gegebenenfalls beschleunigen. des Nasenloch geben.
Versuchen Sie es auch einmal mit Nasen- Auf ähnliche Weise können Sie eine Na-
tropfen. Hier das Rezept: sensalbe herstellen (vgl. Seite 177tf.).

109
Bei all diesen verlockenden Dingen ha-
ben Sie stets zu entscheiden: mit Zucke'
oder zuckerfrei?

Sirupe,Bonbons Zuckerlrei bedeutet bei Süßigkeiten, dai:


Sie statt Haushaltszucker oder Fruch:-
zucker- der leider ebenfalls Karies auslc-

undfhops sen kann - Zuckeralkohole wie Xylit unc


Sorbit venryenden können, die diese E -
genschaft nicht haben. Diese Zuckerer-

mitrrnd ohne Zucker satzstoffe enthalten zwar ebenso viele


Kalorien wie normaler Zucker: sie sinc
aber uneingeschränK für Diabetiker ge-
eignet. Allerdings müssen sie die Brotein-
heiten im Diätplan berÜcksichtigen, 129
Fruchtzucker, Xylit oder Sorbit entspre-
chen einer Broteinheit (BE).
Auch bei gekauften Süßwaren sollten Sie
stets beachten, daß die Aufschrift ,,Zuk-
kerJrei" nicht bedeutet, daß weniger Kalo-
rien enthalten sind. Das gilt auch fÜr die
Bezeichnung,,Diätschokolade" (dies nur
als Hinweis für Diabetiker, die Probleme
mit dem lnsulin bzw. mit dem Blutzucker
haben). Mrt Diät hat das nichts zu tun
Wenn Sie Kalorien sparen wollen, dann
ist dies nur mit Süßstoff möglich. Aber
i daraus kann man leider weder SiruP
noch Bonbons herstellen.
Ein paar Worte zur ,,Physik' der Bon-

g
?- bons:
Für die Herstellung von Sirup oder Bon-
l[urmoesne
bons sollten Sie einiges zur Physik der
Zucker- und Zuckeraustauschstoffe wis-

E -.a
sen:
Der normale Haushaltszucker (Saccha-
rose) wird auch als Kristallzucker be-

I- zeichnet, weil er von selbst - aus seinem


inneren Molekülaufbau heraus - Kristalle
bildet. Wie groß diese werden können,
sieht man beim Kandiszucker. Unter
-\- r idealen Wachstumsbedingungen ist es
"gr\ durchaus möglich, lupenreine Kristalle
(Monokristalle) von über einem Kilo-
Abb. 7; Süßigkeiien mit und ohne Zucker und nur mit den besten Zutaten. gramm zu züchten. lnteressant ist bei

110
l esen Kristallen, daß die äußere Form
-ufschluß gibt über die innere Ordnung
:er Moleküle und Atome. Wie wir auf
Seife 52beschrieben haben, kann Haus-
-altszucker (Saccharose) durch Säure
:der Enzyme gespalten werden; und
:.var in Traubenzucker (Glukose) und
:'uchtzucker (Fruktose). Diesen Vorgang
^ennt man lnverlieren, das heißt umdre-
'en, umkehren. Die dabei entstehende
'.lischung aus Glukose und Fruktose
^eißt entsprechend lnverizucker. Der
lame rührt daher, daß hier ein natürli-
:her Vorgang, der bei der Bildung der
Saccharose vor sich geht, sozusagen
-mgekehrt wird.
lnthält eine Lösung mehr als 66o/o Zuk-
<er, so ist sie bei Zimmedemperatur ge-
sättigt. Bei höherem Zuckergehalt ent-
steht eine übersättigte Lösung. Bei höhe-
'er Temperatur können noch mehr Zuk-
<erprozente in Lösung gehen. Wenn sich
Jie Lösung wieder abkühlt, rekristallisiert Abb, 2: Der normale Haushaltszucker bildet wie beim Kandis
- - durch seinen inneren Molekül-
sich der Zucker allerdings wieder. Das ist aufbau regelmäßige Kristalle.
Cer Grund, weshalb wir bei unserem Zuk-
<ersiruprezept auf Seife 112 nur einen
Zuckergehalt von 60 bis 65 % gewählt rose der Fall ist. Daß auf lange Sicht
raben. Auf diese Weise bleibt er immer-
- sirup nehmen; sogenannt sagen wir des-
also in etwa 3 bis 6 Monaten, auch lnveft- halb, weil dieser Sirup keineswegs nur
rin eine gewisse Zeit flüssig. Steht dieser zucker rekristallisiert, kann man sehr aus Glukose besteht, sondern auch aus
Sirup allerdings längere Zeit, dann kön- schön am Honig beobachten. Honig hat anderen Zuckerarten (17 o/o Glukose,
nen sich trotz allem Kristalle bilden. Wenn in der Regel einen hohen Anteil von ln- 15% Maltose, der Rest ist Maltodextrin
Sie die wieder auflösen wollen, brauchen vertzucker, denn die Bienen können mit u.a.).Glukosesirup können Sie bei
Sie den Sirup einfach nur erneut zu erhit- ihren Enzymen Saccharose spalten, die freundlichen Konditoren bekommen
zen. sie von Blüten sammeln. Ebenso ge- oder aber in den Läden, die Hobbythek-
Wenn man die Kristallisation aber gene- schieht das ja auch bei der menschlichen Produkte führen. Glukosesirup wird aller-
rell verhindern will, dann braucht man Verdauung. Dort wird das große Molekül dings auch beim Bonbonkochen not-
den lnvertzucker. des Kristallzuckers (Saccharose) in zwei wendig, kuaum: bei allen Süßigkeiten,
Der Grund, warum lnvedzucker nicht kri- kleinere Molekü le aufgespalten. die nicht kristallisieren sollen.
stallisiert, ist im darin enthaltenen Trau- Das lnvertzuckerkochen wird genau im Wir sagten schon, daß ein großer Nach-
benzucker (Glukose) zu suchen. Er kann Hobbythek-Buch 3, Seite 86ff. beschrie- teil von Saccharose, Glukose und Fruk-
keine Kristalle bilden, und er verhindert ben. tose die Kariogenität ist, das heißt, daß
zugleich, daß die Fruktose sich in Kri- Wenn Sie sich die Mühe des lnvedzuk- sie Karies an den Zähnen auslösen. Da-
stalle umsetzt; zumindest für eine erheb- kerkochens nicht machen wollen, dann her sollten Sie, wenn Sie lhre Lust auf Sü-
lich längere Zeit, als es bei der Saccha- können Sie auch sogenannten Glykose- ßes partout nicht zähmen können, ent-

11'l
weder nach jedem Bonbon die Zähne Grund rezept Zuckersi rup
putzen, oder aber Sie gehen aul Zucker-
austauschstoffe über, die wenig oder 64gZucker
nicht kariogen sind. Zu diesen zählen die 369 Wasser
schon beschriebenen Stoffe Xyllt und 4g Kräuterextrakt
Sorbif. Diese Substanzen haben physika-
lische Eigenschaften, die für uns sehr in- Zucker und Wasser kochen Sie auf u'
teressant sind. rühren dabei leicht. Wenn es siedet, nE-
Während der Xylit sehr kdstallisations- men Sie den KochtoPf von der He'-
freudig ist, ist das bei Sorbit nicht der Fall. platte und lassen es auf etwa 80"C a:'
Deshalb ist es uberhaupt kein Problem, kühlen und geben dann den Kräuter.'
mit Sorbit einen Sirup hezustellen, der trakt hinein. Dadurch werden die W "
nicht rekristallisiert. Anders beim Xylit, V stoffe des Extraktes geschont. Sol:=
Und deshalb verurenden wir ihn im Sirup sich der Extrakt nicht gut lösen, dann =-
Abb. 3: Für alle Sußigkeiten, die nicht kristal-
stets in Kombination mit Sorbit. lisieren sollen, brauchen Sie den glasklaren die Temperatur vielleicht schon zu sta'
Glukosesirup, abgesunken. ln diesem Fall das Ganz=
nochmals kurz erhitzen. Füllen Sie den S '
rup in Glasflaschen ab, die gut verschlie :
An dieser Stelle ist noch ein Wod zum bar sind, Wegen des hohen Zuckera-'
Sirupgrundbasis mit und Ahornsirup zu sagen, den viele Men- teils ist dieser Sirup lange Zeit haltbar,
ohne Zucker schen in dem Glauben kaufen, eine Alter-
native zum Zucker zu haben. Es handelt
Für uns Kinder hatte der Husten stets et- sich dabei um den eingedickten Saft aus
was Gutes. Wir freuten uns, daß es dann dem Ahornbaum. Der AhornslruP be-
Hustensirupe
Hustensirup gab. Dabei war es uns ei- steht jedoch aus fast 67% Saccharose;
gentlich völlig gleichgültig, ob der wirkte allerdings verbunden mit einigen Vitami- Diese Sirupe können Sie mit Extrakte-
oder nicht. Hauptsache, er schmeckte nen und Spurenelementen. Die restli- aus Thymian, Spitzwegerich, Eibisch, ls-
gut. Ganz im Gegensatz zum Tee, den chen 33% sind Wasser. Karies löst also ländisch Moos, Süßholz, Salbei, Pfeffe'
wir nur mit Widenvillen tranken. Nun, alle auch derAhornsirup aus. Das kann man minz, Anis, Fenchel, Pomeranzen- ode'
die ungern Tee trinken, finden im Sirup auch billiger haben und Rübenkraut ver- Orangenschalen usw. herstellen. Probie-
durchaus eine Alternative. Außer mit Hu- wenden, das ungefähr die gleiche Zu- ren Sie es einmal aus. Sie schmecker
stenmitteln kann man ihn auch mit pflanz- sammensetzung hat. Beidem wÜrde ich keineswegs so scheußlich wie manche
lichen Wirkstoflen zur Beruhigung verse- jedoch den Honig vorziehen, der reich an Tees aus diesen Drogen (weitere lnforma-
hen (2.8. mit Melisse, Hopfen und Bal- Enzymen und Vitaminen ist. Aber auch tionen bei den Monographien ab Selte
drian). Besonders bequem geht das mit Honig ist kariogen, Und deshalb empfeh- 6n.
unseren Kräuterextrakten oder lnstant- len wir den zuckerfreien Sirup, der sich Hier ein Vorschlag für einen durchaus
Tees. zudem heruorragend mit FrÜchtepulver wirksamen HustensiruP:
Selbstgemachte Sirupe können Sie fur verrühren läßt. Auf diese Weise kann man
die vielfältigsten Zwecke, sogar zum Sü- herrliche erfrischende Himbeer-, Erd- Hustensirup mit Zucker
ßen von Tee vennrenden. Hierfür empfeh- beer-, Ananas-, Maracuja-Sirupe herstel-
len sich Sorten wie Anis-, Fenchel-, Ko- len.
riander-, Orangensirup; natürlich am be- Aber zunächst ein einfaches Grundre-
sten wieder mit ExtraKen oder lnstant- zepl mitZucker:
Substanzen.

112
Herd nehmen und etwas abkühlen las-
sen. Die Kräuterextrakte unterrühren und
in Glasflaschen abfüllen.
Aus Xylit allein können Sie - wie gesagt -
einen solchen Sirup nicht herstellen. Er
würde zu schnell auskristallisieren.
Sie können auch einen reinen Sorbitsirup
herstellen. Dann nehmen Sie 709 Sorbit
und 309 Wasser. Wenn Sie reinen Sorbit
verwenden, schmecK der Sirup nur
etwa halb so süß als der mit Zucker oder
Xylit hergestellte; denn Sorbit hat nur die
halbe Süßkraft. Lieben Sie es süß, dann
können Sie auch den handelsüblichen

ffi
Sorbit + S verwenden. Diese Bezeich-
nung bedeutet, daß der Sorbit mit dem
Süßstoff Saccharin auf die volle Süßkraft
des Kristallzuckers gebracht worden ist.
Sorblt + S bekommen Sie im Super-
( markt; nicht aufgesüßten Sorbit in den
Läden, die Hobbythek-ProduKe führen.

Kräuterbonbons aus Zucker


Das klassische Bonbonrezept läßt sich
nur mit Zucker venrvirklichen. Und wenn-
gleich wir Bedenken wegen der Karies
Abb. 4: Probieren Sie bei der nächsten Erkältung einmal unseren Hustensirup
auslösenden Wirkung von Zucker haben,
wollen wir es lhnen nicht vorenthalten.
Wir empfehlen, nach dem Lutschen die-
Herstellung wie beim Grundrezept be- Grundrezept Sirup ohne ser Bonbons die Zähne zu putzen.
schrieben. Dieses Rezept können Sie Das Zuckerkochen ist nicht ganz ein-
Zucker
selbstverständlich variieren und - wenn fach. Aber wem es einmal gelungen ist,
Sie wollen - noch einen besonders gut dem macht es später immer mehr Spaß.
Hier haben Sie die Gewähr, daß keine ka-
schmeckenden Kräuterextrakt zugeben Das Problem ist, daß die Zuckerlösung
riogenen Stoffe enthalten sind.
wie Süßholz, Anis, Salbei. Auch Früchte- so lange eingekocht werden muß, bis
Extrakte bewirken, daß es noch besser sich eine Temperatur von 155 bis 160'C
schmeckt. Davon nehmen Sie dann je- ejnstellt. Dafür brauchen Sie unbedingt
weils alle 2 bis 3 Stunden einen Eßlöffel. das entsprechende Thermometer (Zuk-
kedhermometer). Und Sie müssen be-
sonders achtsam mit der heißen Masse
Wasser, Sorbit und Xylit erhitzen, bis alles umgehen, um sich nicht zu verbrennen.
geschmolzen ist. Dann den Topf vom Hierzunächst das neue Rezept:

113
Grundrezept der
Zuckerbonbons

\
Wenn Sie Honig verwenden wollen, müs-
sen Sie darauf achten, daß es flüssiger
Honig ist. Wen der Honiggeschmack
stört, der kann - wie die Profis auch -
den schon auf Seite 772 angesproche-
nen Glukosesirup verwenden, der preis-
werter als Honig ist. Aber auch selbstge-
machter lnveftzucker ist möglich.
Das Zuckerkochen:
Zucker, Wasser, Honig bzw. Glukosesi-
rup werden im offenen Kochtopf (mög-
lichst aus Edelstahl) solange erhitzt, bis
sich alles restlos aufgelöst hat. Dann be-
ginnt das eigentliche Zuckerkochen.
Während das Wasser langsam verkocht,
bilden sich an der lnnenwand des Koch-
topfs Zuckerkristalle. Diese müssen im- Abb, S: Während beim Zuckerkochen das Wasser verdunstet, werden die Kristalle am Topfranc
mer wieder entfernt werden, sonst wir- mit einem Kuchenpinsel immer wieder abgestreift.
ken sie wie Kristallisationskerne. Das ma-
chen Sie folgendermaßen: Mit einem Ku-
chenpinsel wischen Sie diese Kristalle
mit kaltem Wasser immer wieder ab, das sen Sie ganz besonders gut aufpassen: trakte hinzu; also Kräuter-Extrakte oder
heißt, Sie lösen sie auf. die Zuckermasse soll nur bis etwa 155 auch Frucht-Extrakte. Profis venvenden
Während des Kochens kontrollieren Sie bis 158'C gekocht werden. zur Herstellung von Kräuterbonbons al-
die Temperatur mit dem Zuckedhermo- Ziehen Sie den Topf sofort von der Herd- lerdings zähflüssige Extrakte auf einer
meter (es reicht von etwa 50 bis 200"C). platte und lassen ihn etwas abkühlen. Glukosebasis. Vor allem Salbei, Thymlan.
Je mehrWasserverdampft, um so höher Wenn Sie versehentlich zu hohe Tempe- Fenchel und Anis-Extrat<te sind beliebt.
wird logischeruueise die Zuckerkonzen- raturen erreicht haben, beginnt der Zuk- Geben Sie davon etwa 1/zTeelötfeloder2
tration. Zugleich steigt die Temperatur. ker braun zu werden. Das ist bei dieser bis 4 unserer Meßlöffel hinzu.
Achtung! Je heißer die Masse wird, um Art von Bonbons nicht erwünscht. Wenn Sie können auch Pfefferminz- oder Hu-
so schneller vollzieht sich der Tempera- die Temperatur zu niedrig war, wird die stenbonbons mit ätherischen Ölen (Pfet
turanstieg. Schalten Sie deshalb die Masse hinterher zu weich. ferminz, Salbei, Thymian usw.) selbst her-
Herdplatte am besten schon bei 130'C ln den Abkühlvorgang fügen Sie bei etwa stellen. Allerdings gehört dazu schon et-
auf schwächere Hitze. Zum Schluß müs- 120'C die geschmacksgebenden Ex- was mehr Übung, weil die ätherischen

114
- e in der Zuckermasse leicht verdamp-
'='r, so daß manches an Aroma
und Wir-
- -ng verlorengeht. Auch lnstant-Teesub-
: anzen sind durchqus geeignet. Sie
--jssen davon nurgrößere Mengen neh-
-3n; etwa bis zu 209. Aber das müssen
:: einfach einmal geschmacklich aus-
-'cbieren.
-:cker sind auch Bonbons, die einfach
,r Honig enthalten. Dann müssen Sie
-aturlich auf den Glukosesirup vezich-
-=n.
Wenn Sie den Honiggeschmack in-
'=rsivieren wollen, können Sie zusätzlich
-:nigextrakt hinein tun.
','enn Sie diese geschmacksbildenden
jrbstanzen untergerührt haben, ist die
Abb. 6: Lassen Sie die Zuckermasse auf Abb. 7: Xylit (die beiden Näpfchen rechts)
:mperatur der Zuckermasse noch et- eine Marmorplatte laufen. Mit einem Spach- hat die gleiche Süßkraft wie Zucker (oben),
.'.as weiter abgesunken. Jetzt müssen tel oder Messerrücken können Sie einzelne ist aber leider teurer. Das sollte lhnen aber
le die heiße Masse schnell ausgießen, Bonbons voneinander trennen. die Gesundheit lhrer Zähne wert sein. Das
billigere Sorbit (links) hat nur die halbe Süß-
::nst erstarrt sie im Topf. Profis machen kraft von Zucker.
:as auf einer Marmorplatte, die leicht ein-
;efettet ist. Diese Marmorplatte bekom-
ren Sie für wenig Geld beim Steinmetz Drücken Sie möglichst bald mit der Grundrezept für Xylitbonbons
:der im Baumarkt. Es geht auch - aller- Kante des Spachtels oder dem Rücken
; ngs wesentlich unbequemer - auf et- eines Brotmessers Rillen in den Bonbon-
,'ras größeren Marmorfrühstücksbrett- fladen. Und zwar in regelmäßigen Ab-
:hen. Zur Not können Sie auch eine Un- ständen kreuz und quer, so daß ein Karo
:erlage aus gespanntem Backpapier entsteht. Nach dem Abkühlen lassen
/on unten mit Doppelklebeband auf ei- sich die so entstandenen Stückchen Alle Extrakte kommen in Frage; auch sol-
rem großen Holzbrettchen befestigen) leicht auseinanderbrechen. che, die medizinische Wirkungen bei Hu-
.orbereiten und die Masse darauf gie- sten, Heiserkeit usw. haben. Von Pfeffer-
3en. minz, Salbei, Thymian bis hin zu magen-
fer Vorteil der Marmorplatte besteht
Zuckerfreie Bonbons mit Xylit freundlichen Drogen wie Fenchel, Anis,
Jarin, daß Sie die Zuckermasse mit ei- Baldrian, Kamille, Melisse usw. Venrrien-
rem Spachtel aus nichtrostendem Stahl den können Sie auch ätherische Öle wie
Diese Bonbons haben den Vorleil, nicht
ganz gut führen können. lst diese noch Eukalyptus, wieder Pfefferminz, Thy-
nur Karies nicht auszulösen, sondern so-
heiß genug, dann können Sie sie auch zu- mian, Anis, Fenchel, Kamille, Zimt usw,
gar Karies verhüten zu helfen. Sie verhin-
sammenklappen wie einen Teig. Sie läuft Nehmen Sie auf die angegebene Menge
dern nämlich die Milchsäuregärung an
anschließend immer wieder zu einer ebe- 10 bis 20 Tropfen. Die genaue Menge ist
den Zähnen. Leider ist Xylit etwa zehnmal
nen Fläche aus, die Sie mit dem Spachtel Geschmackssache. Probieren Sie die lh-
teurer als Zucker. Aber die Gesundheit
etwas nachformen können. lst die Masse nen zusagende Menge aus. Bedenken Sie
derZähne sollte uns das wert sein.
zu hart geworden, können Sie sie im dabei, daß ein Teil der ätherischen Öle
Backofen leicht wieder etwas aufwär- durch die hohe Temperatur verdunstet.
men.

115
Und so wird's gemacht: lar ., -.19
Xylit wird im Kochtopf enruärmt, bis es bei
90 "C schmilzt. Die Temperatur brauchen
Sie dabei niclrt zu kontrollieren. Sobald
das Xylit anfängt zu schmelzen, rühd
man den Extrakt oder die ätherischen
Ole unter.
Am besten gießt man die Masse in Alu- ^r'rrl'1
Pralinenkapseln, in die man jedoch vor- Tfl,.
her etwas Pudexylit gestreut hat. Puder-
xylit bekommen Sie ebenfalls in den Zuta-
tenläden der Hobbythek. Aber Sie kön-
nen es sich auch aus kristallinem Xylit
selbst herstellen; und zwar ln einer Kaf-
feemühle mit Schlagmesserwerk. ill'F!-..
Fullen Sie also die helße Xylitmasse in die
Kapseln; und zwar so hoch, daß die
Drops etwa 4 bis 6 mm dick werden.
Zum Schluß streut man obendrauf noch
etwas Puderxyllt, Dieser Pudexylit hat
eine wichtige Funktion. Er sorgt dafür,
daß die Masse sich besser rekristallisiert,
was hier ausdrucklich erurünscht ist, Die
feinen Puderkörnchen wirken dabei wie
Kristallisationskerne. Sie sind sozusagen
kleine lmpfkristalle, die dafürsorgen, daß
der Kristallisationsvorgang schneller ab-
läuft. Trotzdem müssen Sie schon damit Abb. B: Die Bonbonmasse wird noch warm in Alu-Pralinenkapseln gegossen
rechnen, daß es24 bis 48 Stunden dau-
ert, bis Sie die Dropse aus den Pralinen-
hütchen herausnehmen können. Diese
Hütchen können Sie natürlich immer wie- entwickelt, das sogar ohne Erhitzen her- Mit einem eleKrischen Handrührgera.
der venrvenden (Sie bekommen sie in gestellt werden kann. schlagen Sie das Eiklar mit 10 g Pudex- -
Konditor-Zubehörgeschäften oder in lit auf. In diese Masse geben Sie währen:
den im Anhang genannten Läden). des Rührprozesses 159 Gummi arab-
Schließlich kann man mit Xylit auch herrli- cum und den Kräuterextrakt. Erst danr
rezept kalthergeste I lte r
Gru nd wird nach und nach die restliche größere
che Fruchtdrops machen.
Xylit erzeugt im Mund einen angenehmen Pudenylit-Drops Pudexylitmenge (210g) zugefugt, bis
kühlenden Effekt. Die Ursache dafür ist, sich ein Teig bildet. Zur Weiterbearbe -
20 g Eiklar (frisches Hühnereiweiß)
daß Xylit eine relativ hohe Losungswärme tung beginnen Sie jetzt am besten -
220-2309 Pudexylit
benötigt. Diese Wärme wird beim Lut- 15g Gummi arabicum, walzenge-
-ähnlich wie bei einem Kuchenteig - die
schen der Zunge entzogen. Masse mit der Hand zu kneten. Falls der
trocknet
Für Sie haben wir außerdem noch ein an- Teig noch klebt, müssen Sie vorsichtig
10 g Kräuterextrakt, sprühgetrocknet
deres Rezept für zahnschonende Drops weiteren Pudexylit zugeben. Vorsicht!

116
deren Vorschlägen nicht geht. Da müs-
sen Sie die Bonbons herausschütteln.
Danach lassen Sie die noch feuchten
Drops mindestens 24 Stunden trocknen.
Schneller geht es, wenn Sie sie nach eini-
ger Zeit einmal wenden.
Die gut getrockneten Drops bewahren
Sie am besten in einem Marmeladenglas
mit dichtverschließbarem Deckel auf.
Hier noch einige Tips für verschiedene
Geschmacksrichtungen: Lakritzartig
schmecken die Drops, wenn Sie sie mit
) Süßholzextrat<t herstellen. Für Erkäl-
tungskrankheiten sind Salbei, Pfeffer-


minz und Eukalyptus zu empfehlen. Anis,
\ Fenchel und Kamille helfen, wenn Sie Ma-
genprobleme haben. Der Geschmacks-
vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Sie
können ihn mit ein, zwei Tropfen ätheri-
scher Öle sogar verstärken.
\

-.
lbb. 9; Xylit-Bonbons werden wie Plätzchen mit Formen ausgestochen.

\icht zuviel auf einmal; sonst wird der den Teig daraufgeben, ebenfalls Pudexy-
-big brüchig. Sie müssen das einfach lit, damit er nicht anklebt. Rollen Sie den
ausprobieren. Ubergroße Schwierigkei- Teig auf eine etwa 2 bis 3mm dlcke
:en gibt es dabei nicht. Schicht aus und stechen Sie ihn dann mit
Der Teig muß später eine Konsistenz ha- kleinen Förmchen, die es für Kleinstge-
cen, daß er sich wie Plätzchenteig ausrol- bäck im Haushaltswarengeschäft gibt,
len läßt. Als Unterlage ist die bei den Xylit- oder mit einem kleinen dünnwandigen
bonbons beschriebene glatte Marmor- Aluminiumröhrchen oder einem Rea-
platte geradezu ideal. Es geht aber auch genzglas aus. Wir haben auch ein Pillen-
mit einem großen Küchenbrett, das Sie döschen aus Glas venrvendet. Ein kuaes
mit Hilfe von Doppelklebeband mit Alufo- Aluminiumröhrchen hat den Vorteil, daß
lie bespannt haben. Sie die ausgestochene Platte von hinten
Streuen Sie auf die Unterlage, bevor Sie herausdrücken können, was bei den an-

117
Tee enthält - weil er mil Wasser ae'-
brüht wird - nur die wasserlöslichen \',
stoffe der Heilpflanzen. Bei Tinkt,'.
zieht man mit Alkohol ganz andere

finkttrren haltsstoffe heraus, die für die ents:'


chenden Anwendungsgebiete sehr -
reich sein können. Ein weiterer Vo:=

fiirdie Gesundheit der Alkohol konserviert die Substar-=-


auf naturliche Weise. Die jeweiligen :-
wendungen sind in den Monograpr =
und Standardzulassungen der Heilp' '-
zen beschrieben (vgl. ab Seite 64.
TlnKuren kann man tropfenweise, n = ,
mit etwas Wasser verdünnt, einnehr.=-
Für den äußerlichen Gebrauch werc:-
sie - ebenfalls leicht verdünnt oder pu'-
zum Einreiben, aber auch für L-
schläge, zum Gurgeln usw. venryende:
Der Name Tinktur kommt aus dem La:.
nischen und heißt ,,gefärbt", weil die A-,
zugssubstanzen den wasserklaren A- ,
hol meist leicht mit Farbe versehen,

Abb. TrTinkturen kann man zum Einreiben


Gurgeln und für vieles andere verwenden
was der Gesundheit dient.

118
Die Herstellung von Tinkturen Schlafstörungen eine halbe Stunde vor Für kosmetische Zubereitungen, die nur
dem Schlafengehen 1 TL BaldriantinKur, äußerlich aufgetragen werden, wie z. B.
Das exakte Herstellungsverfahren wird verdünnt mit einem halben Glas Wasser. Gesichtswasser, haben wir folgendes
im deutschen Arzneirnrttelbuch (DAB) be- Kinder nehmen die Hä|fte. Rezept:
schrieben. Es gibt zweiVedahren: die Ma-
zeration und die Perkolation.
Bei der Mazeration wird 1 Gewichtsteil Brennesselalkohol
der zerkleineden und getrockneten Für ihn gibt es keine besondere Vor-
Droge mit 5 bis 10 Gewichtsteilen Alko- schrift. Da er nur äußerlich zum Einreiben
hol (70-907oig) übergossen und in ei- veruvendet wird, können Sie als Alkohol
nem gut verschlossenen Gefäß bei auch unser kosmetisches Haanrvasser D
95% oder lsopropylalkohol venrvenden., HamamelistinKur wirkt adstringierend.
Raumtemperatur und im Dunkeln ca. 5
Beide können durch Zugabe von 25 bis Sie ist nur für äußerliche Anwendungen
Tage gelagert. Es muß mehrmals täglich
30 % Wasser verdünnt werden. Sie erhal- gedacht.
geschüttelt werden. Danach siebt man
die Flüssigkeit ab und preßt die Drogen- ten dann. ca. TOVoigen Alkoholanteil.
ruckstände noch mit einem Baumwoll- Nehmen Sie davon 509 und geben Sie
tuch aus. Dann wird dieTinktur nochmals 10 g getrocknetes Brennesselkraut hin-
ein. Herstellung wie bei Mazeration be-
Johanniskrauttinktur
5 Tage unter 15'C gelagerl und anschlie- Dafür gibt es keine besondere Vorschrift
ßend evtl. durch ein Kaffeefilterpapier fil- schrieben.
(zur Veruuendung vgl. Monographie Serte
triert. Jetzt können Sie sie venruenden. 74)
Die Perkolation ist eine Sonderform der
Mazeration, die vor allem in der lndustrie Enziantinktur
venruendet wird.

Wirkung: Ahnlich wie beim Tee gegen


Baldriantinktur Herstellung wie bei Mazeration beschrie- Nervosität und depressive Zustände.
ben. Man nimmt 10-30Tropfen auf ein TzGlas
Wirkung und Dosierung: Bei Einnahme Wasser. Nötigenfalls 2-3mal täglich. Be-
Steigerung der Magensaft- und Gallen- achten Sie, daß Sie bei sehr langer An-
menge, dadurch Appetitanregung. Mil- wendung abhängig werden können.
Zubereitung wie bei Mazeration beschrie-
dert Krämpfe im Magen. Bei Bedarf 10
ben. Für diese TinKur gibt es eine Stan-
Tropfen in etwas Wasser.
dardzulassung,die folgende Anwen-
dungsgebiete beschreibt: Unruhezu- Löwenzahntinktur
stände, neruös bedingte Einschlafstörun-
gen. Hamamelistinktur
N ebenwirku ngen; vgl. Bald rianmonogra-
phie. Vorsicht, wenn Sie Auto fahren wol-
len.
Dosierungsanleitung und Aft der Anwen-
dung: Soweit nicht anders verordnet neh- Herstellung wie bei Mazeration beschrie- Herstellung wie bei Mazeration beschrie-
men Enarachsene zur Beruhigung 2- ben. Diese Tinktur eignet sich hervorra- ben. Dosierung und Anwendung vgl. Mo-
3mal täglich 1/z fL F Meß|.) und bei gend für Mundwasser. nographie Seite 77.

119
Mariendisteltinktur Myrrhetinktur können Sie auch im Ver- Tormentillwurzeltinktur
hältnis 1 :1 mit Tormentillwuzeitinktur mi-
10 g getr. Tormentillwurzel
schen. Beides kann auch als Kraut ge-
509 WeingeisITOoÄig
meinsam angesetzt werden.
Zur Myrrhetinktur gibt es eine Standard-
Mazerieren wie oben beschrieben.
zulassung, in der folgende Anwendungs-
Ansetzen wie bei Mazeration beschrie- gebiete genannt werden: Entzündungen Wirkung wie beim Tee. Man nimmt s=
ben. zum Gurgeln und Spülen des Mundes
von Zahnfleisch und Mundschleimhaut;
lnnerlich anzuwenden bei Leber- und Bei Zahnfleisch- und Halsschmerzen 2
Prothesendruckstellen.
Gallenbeschwerden, vor allem nach Al- TLTinktur auf % Glas lauwarmes Wasse-
Dosierungsanleitung und Art der Anwen-
koholgenuß. 3mdtäglich bis zu 30Trop- Auch mischbar mit Myrrhetinktur. Zur
dung; Soweit nicht anders verordnet, wer-
fen in etwas Wasser (vgl. auch Monogra- Pinseln des Zahnfleisches und der Munc-
den die betroffenen Stellen des Tahnfldr
phie Seite 78). schleimhaut unverdünnt oder nur leicl-:
sches oder der Mundschleimhaut 2-3mal
verdünnt nehmen.
täglich mit der unverdünnten Myrrhen-
Melissengeist tinKur eingepinselt. Zur Bereitung einer
lnnerlich anwendbar bei Durchfäller
Da das ätherische Ol sehr teuer ist, ist Man nimmt bis zu 50 Tropfen auf 1 Glas
Spül- und Gurgellösung werden 30-60
der alkoholische Auszug besonders inter- lauwarmes Wasser.
Tropfen in ein Glas warmes Wasser gege-
essant. Sie brauchen dafür nur die billi- ben. Bei unverdünnter Anwendung kann
gen Melissenblätter, die Sie sogar selbst
vorübergehend ein leichtes Brennen auf-
Pomeranzentinktur
züchten können. treten, was auf die Wirkung hindeutet. 1 0 g getrocknete Pomeranzenschalen

509 WeingeisITOoÄig
Rosmarintinktur
Mazerieren wie oben beschrieben.
Mazeration wie oben beschrieben. Sie wird innerlich als aromatisches Bitter-
Anwendung und Dosierung; Außerlich mittel venvendet, regt die Magensaftbil-
zum Einreiben und innerlich 2mal täglich Herstellung durch Mazeration wie oben dung an und ist deshalb appetitanre-
bis zu 30 Tropfen in etwas Wasser. (Vgl. beschrieben. gend und verdauungsfördernd. Nehmen
dazu die Monographie Melisse, Seite Wirkung wie beim Tee (vgl, Selfe 87). Bei Sie sie ca. % Stunde vor den Mahlzeiten
7e). rheumatischen Schmeaen äußerlich ein; und zwar 2V3O Tropfen in 1/+-1/z
durch Einreiben anwenden, was ent- Glas Wasser.
Myrrhetinktur krampfend und durchblutungsfördernd
wirkt.
Man kann die llnktur auch gewinnen, in-
dem man 2 Tropfen ätherisches Rosma-
rinöl in 10 ml 70 %igen Alkohol gibt.
Die Myrrhe zunächst in einer Kaffee-
mühle pulverisieren und dann mazerieren
Salbeitinktur
wie oben beschrieben.
Myrrhe wirkt adstringierend (zusammen-
ziehend) und ist daher blutstillend, außer-
dem desinfizierend und heilend. Sie ist
ein gutes Mittel bei Verletzungen im Herstellung wie bei Mazeration beschrie-
Mund und an derZunge und deshalb vor ben. Dosierung und Anwendung vgl.
allem als Mundwasser gedacht. Seite 81.

120
:rwa ein Drittel aller Pflanzen enthalten
.:herische Ole; manche mehr, manche
..eniger. Diese ätherischen Öle sind
:icht flüchtige Sub_stanzen, das heißt,
. e verdunsten sehr schnell und entwik-
,:ln dabei sehr charakteristische und
Di,iftemdAromen
;rch besonders intensive Dufte. Sie ken-
^en das von der Pfefferminze, der Ka-
-ille, dem Lavendel, dem Thymian usw,.
zvmHeilen
,',ienn sogenannte fette Ole wie Sonnen-
: umenö|, Olivenö|, Weizenkeimöl auf Pa-
: er getropft werden, entsteht ein blei-
undGenießen
:ender Fleck. Tropfen Sie hingegen äthe-
-sches Ol darauf, so verdunstet es fast
.curlos - es hinterläßt jedenfalls keine
luckstände.
lhemisch betrachtet setzen sich die
::herischen Ole aus insgesamt weit über
'000 verschiedenen Stoffen zusammen.
:in einzelnes Öl kann aus einem Ge-
risch von mehr als 100 verschiedenen
rhaltsstoffen bestehen.
fie wohl wichtigste Stoffgruppe sind die
sogenannten Terpene, Von ihnen gibt es
:ehr viele. Zu nennen sind vor allem die
'.1ono-Terpene und die Sesquiterpene,
lie als Alkohole, als Aldehyde, als Ke-
::ne, Säuren, Ester und Ather auftreten.
-in Mono-Terpen ist zum Beispiel auch
las Genariol im Geraniumöl; ebenso das
-imonen im Zitronenö|, das Menthol im
rfefferminzö|, das Pinen im Terpentinö|,
Jer Kampfer im Kampferöl (vgl, Abb. 4.
Zu den sogenannten Sesquiterpenen ge-
röd beispielsweise das Farnesol (vgl.
Seite 121.
Schließlich gibt es noch Diterpene wie
das Phy.tol. Dies ist ein linearerTerpenal-
kohol, der mit dem Chlorophyllvererstert
st. Atherische Öle spielen also auch bei
der Photosynthese eine Rolle.
Ein sogenanntes Triterpen, das Squalen,
ist eine wichtige Vorstufe des Choleste- Abb. 1: Krankoder gesund - schon der Duft von ätherischen Ölen wirkt auf dieVerfassung eines
rins usw. Aber die Reihe geht noch wei- Menschen ausgesprochen positiv.

121
ter. So gibt es beispielsweise noch letra-
a) b) d)
cH" terpene, zu denen die Karotinoide zäh-
QH"

c-cH.
I
CH"

c-cH.
I l'
c
len. Das sind im Prinzip reine Kohlenwas-
serstoffe, die häufig Verbindungen mit
il II Hcz QH, Sauerstoff eingegangen sind.
HC

I
HC

I
+
H.C . I

cH.
Die Terpene sind vielfach linear aufge-
baut, das heißt, die einzelnen MolekÜle
CH,
CH,
cfr und Atome reihen sich kettenförmig an-
+CH,
+CH,
H
I
)-H einander. Es gibt aber auch solche aus
H-?
I

t'
c-cH"
l. HrC'
z c
CH" H
H
-c--H
I
H
ringförmi gen Verbindungen wie beispiels-
weise das Limonen. Ringe sind in der Na-

il
HC
l-""
HC
tur vielfach zu finden. Sie bauen z.B. atl
dem vom berühmten Chemiker A. Ke'
I
kol6 entdecKen Benzolringen (vgl. Abb,
I
cH20H CH,
Q auf. Die Chemie bezeichnet diese Art
+CH,
e)
von Verbindungen auch als aromatische
H
Verbindungen, weil sie in der Regel einen
l-
c-cH. H-C-H
I

intensiven Duft abgeben, der freilich


H-C auch ganz einfach ein Gestank sein
HC
il
,-?-* T
?-H
kann.
Zu den Stoffen, die auf dem Benzolring
I H H
cH20H aufbauen, gehören auch die Phenole.Ein
Phenolabkömmling ist z. B. das Thymol
des Thymianöls (vgl. Abb. fl. Weitere
Abb. 2: Struklurformeln wichtiger Stoffgruppen in ätherischen Ölen: die Mono-Terpene Geraniol Phenolabkömmlinge sind gewisse Fla-
(a), Limonen (b), Menthol (c), däs sesquitei§en Farnesol (o) und der Phenolabkömmling Thymol vonoide, insbesondere die Flavone so-
(e) wie das Lignin.
Aus ringförmigen Kohlenwasserstoffen
besteht auch die Valeriansäure des Bal-
drians, Fenchol aus dem Fenchel, das
Anethol aus dem Anis, das Azulen und
das Alpha-Bisabolol aus der Kamille, das
Borneol aus dem Kampfer und dem Ko-
riander.
Menthol baut ebenfalls auf Benzolringen
auf und ist ein sogenannter sekundärer
Alkohol (vgl. Abb.4.
Dies ist durchaus keine vollständigeAufli-
stung der möglichen Wirk- und duftge-
benden Stoffe der ätherischen Öle. Wenn
man als Laie diese Namen liest, hat man
den Eindruck, daß eine chemische Fa-
Abb. 3: Solche aus Kohlenstoffatomen gebildete Sechsecke nennt man Benzolringe (a). Bei der brik beschrieben wird. Dieser Eindruck
grafischen Darstellung vereinfacht man den Benzolring (b). Bei weitererVereinfachung läßt man
die Wasserstoffuerbindungen weg (c). ist gar nicht einmal falsch. Es ist die che-

122
.. sche
Fabrik mit Namen Pflanze. Aller- Kapitel ,,Eine kleine Drogenkunde" ge- sein. Besser ist es, wenn nur die Öle ver-
- lgs sind alle diese Stoffe insofern nicht sagt haben (vgl. Seite 28ff.). wendet werden, die von Natur aus die
, e übliche chemische Substanzen zu lm Hinblick auf die Qualität spielen natür- .vorgeschriebenen Bestandteile enthal-
.eden, weil sie das Leben sozusagen lich auch die Zusammensetzungen der ten. Sie sehen schon: ätherische Öle blei-
:n Anbeginn an begleiten und deshalb Öle eine Rolle. Aber das ist bei Pflanzen ben immer Vedrauensartikel.
r Kreislauf der Natur einen wichtigen nun einmal ein Problem. Die Olanteile Wir haben mit den wichtigsten deut-
r atz einnehmen. können stark schwanken je nach Anbau- schen Produzenten gesprochen, um
region, Wetter, Sonnenbestrahlung usw mehr Zuverlässigkeit zu erreichen. Viel Er-
Allerdings kann man die Qualität durch- folg haben wir bisher nicht gehabt. Aller-
aus positiv beeinflussen. So kommt es dings haben wir die Lieferanten, die Roh-
zum Beispiel sehrauf den richtigen Ernte- stoffe für die Hobbythek verkaufen, gebe-
Atherische öle als zeitpunkt an und natürlich auch darauf, ten, unbedingt darauf zu achten, nur er-
Wirkstotfe ob die Pflanzen schon an Ort und Stelle ste Qualität einzukaufen. Manche haben
in ätherische Ole venruandelt werden und uns ihfe Lieferanten genannt, und wir ha-
Schon in ältesten Zeiten hat sich der ob dies sacllgemäß geschieht. ben darunter bisher kein schwarzes
'.lensch diese Stoffe zunulze gemacht. Das Deutsche Arzneimittelbuch (DAB) Schaf gefunden. Mehr können wir leider
lie Wirksamkeit mancher Heilpflanzen schreibt innerhalb gewisser Bandbreiten nicht tun.
,rf den menschlichen Körper beruht Qualitäten vor. Das heißt, die wichtigen Gesagt werden muß allerdings auch, daß
-aufig auf den darin enthaltenen ätheri- lnhaltsstoffe müssen immer in einer vor- teure ätherische Ole nicht unbedingt bes-
-.chen Ölen; oder genauer: auf den eben geschriebenen Mindestmenge enthalten ser sein müssen. Auf dem MarK gibt es
:enannten Wirkstoffen. sein. Hat ein natürliches ätherisches Öl Firmen, die einen Glorienschein um sich
itherische Ole sind in der Begel nicht mit zu wenig dieser Stoffe, dann werden be- verbreiten und die zum Teil unver-
,'/asser mischbar. Gleichzeitig verdun- stimmte Wirkstoffe in der entsprechen- schämte Preise fordern, obwohl ihre Ole
:ten bzw. verdampfen sie relativ schnell. den Menge sogar nachträglich zugefügt. nicht besser sind als billigere. Sie nutzen
fas macht man sich bei der Gewinnung Das kann allerdings auch ein Problem nur geschickt die Bereitschaft der Men-
Jieser Öle aus den Pflanzen zunulze. schen aus, für die Gesundheit viel Geld
lualitativ hochwertige ätherische Öle auszugeben.
sollten durch Wasserdampfdestillation Noch ein Wort zu einer Problematik, die
lewonnen werden. Keinesfalls dürfen sie ebenfalls etwas mit dem Preis zu tun hat.
nit irgendwelchen Lösungsmitteln her- Manche natürlichen ätherischen Ole sind
ausgezogen werden. Leider gibt es unter derad teuer, daß man sie durch natürli-
len Firmen, die ätherische Öle vertrei- che Austauschprodukte ersetzt. Das gilt
Deubües
cen, auch schwarze Schafe. Deshalb ist zum Beispiel für Melissenö|. Was norma-
Jer Kauf eines ätherischen Ols Vertrau- Anneibuch
lennreise als Melissenöl verkauft wird, ist
:nssache, Darauf müssen auch die Fir- häufig natürliches Citronellöl (auch indi-
, Äus!3b. ,985
rren bauen können, die diese ätheri- sches Melissenöl genannt, vgl. Selte
schen Ole importieren und im Großhan- ß4.
del verkaufen. lmporteure sollten also in Andere ätherische Öle kann man so ex-
jedem Fall die jeweiligen Chargen genau akt kopieren, daß gar kein Unterschied
untersuchen. Dafür gibt es beispiels- mehr zwischen den chemisch und den
weise den Gaschromatographen, mit natürlich hergestellten besteht. Für wel-
dem man lnsektenvertilgungsmittel wie ches man sich entscheidet, ist natürlich
Abb. 4: Das Deutsche Aaneimittelbuch
DDT nachweisen kann. Hier gilt im Prin- (DAB) schreibt die Qualitäten von Medika- auch ein wenig Glaubenssache - immer-
zip dasselbe, was wir schon in unserem menten vor. hin ist ein synthetisches nicht in der che-

123
mischen Fabrik,,fflanze" gewachsen.
Für Menschen, die unter Allergien leiden,
können die naturidentischen Ole aber
durchaus eine .echte Alternative sein;
denn sie sind in der Regel weniger aller-
gen als die natürlichen. Oft ist nämlich
nicht nur der Hauptwirkstoff des ätheri-
schen Öls allergieauslösend, sondern
auch viele der Begleitstoffe.

',,frF\:
Manche Riechstoffe, die die Chemie prä-
sentiert, sind völlig ohneVorbild in derNa-
tur. Es sind Neukreationen des Men-
schen, der es darin zu einer unglaubli-
chen Fertigkeit gebracht hat. Ob man sie
nimmt oder nicht, ist wieder eine Frage
der Einstellung. Aber in den meisten Par-
!D
füms - und seien sie noch so teuer - wer-
den Sie diesen Stoffen begegnen. Sie ge-
*r
E( L-
#F
hören ganz einfach zur High-Tech der
Pharma-lndustrie. )

Atherische Öle und ihre


medizinische Wirkung ru
Abb. 5: Verwöhnen Sie sich mi t Badeö en
Atherische Öle haben sehr angenehme
Eigenschaften. Sie sind nicht nur,Träger"
der Wirksubstanzen der verschieden-
sten Kräuter und Gewüze, sondern die Schleimhäute des Mundes, der Nase beerö|. Der Effekt dieser Ole beruht dar-
auch sehr gut resorbierbar, wie der Fach- und des Rachenraums, durch den Ma- auf, daß sie die Haut zunächst oberfläct'-
mann sagt. Gemeint ist damit, daß der gen-Darm-Kanal, gelangen sie ohne lich anregen. Das zeigt sich in einer leich-
Körper sie leicht aufnehmen kann. Als Schwierigkeiten in den Körper, um dort ten Bötung, die auf stärkere Durchblu-
Bestandteil von Balsamen und Tinkturen ihre Wirkungen zu entfalten. Auch durch tung der oberen Hautschichten hinweist
dringen sie auch durch die Haut, die Einatmen - wie etwa durch lnhalieren - Dadurch lösen sie körpereigene Reflexe
sonst eine fast unübenrvindliche Barriere werden ätherische Öle vom Körper auf- aus, die über die Haut innere Organe be-
für viele Stoffe bildet. Je nach Ölart dau- genommen; und zwar durch die Mem- einflussen können. Meist entsteht ein an-
ert dieser Diffusionsprozeß (das Eindrin- branen der in der Lunge befindlichen genehmes Wärmegefühl und schließlich
gen durch die Haut, quasi Molekül für Bläschen. sogar eine Schmealinderung. Dies ist
Molekül) zum Teil nur 20 Minuten bis zu 2 Die Wirkungen der ätherischen Ole sind vor allem bei Muskel- und Nerven-
Stunden. Natürlich gelingt dies immer sehr unterschiedlich. Am bekanntesten schmezen der Fall.
nur einem geringen Teil der in dem Träger ist die du rchblutungsfördernde Wirkung Für ihre entzündungshemmende Wir'
enthaltenen ätherischen Ole. Auch durch von Eukalyptusöl oder von Wacholder- kung sind Kamillenö1, aber auch verschie-

124
dene andere Pflanzenöle und ätherische Bei Erkältungskrankheiten helfen vor al- ausgezogen. Das alte Hausrezept, bei
Ole bekannt. Wir werden das im folgen- lem Latschenkieferö1, Eukalyptusö1, Fich- dem man unter einem Handtuch die
den noch genauer erläutern. tennadel- und Thymianöl, aber auch Dämpfe einatmet, die von einem ko-
Außerdem wirken manche ätherischen Kampfer- und Menthol- bzw. das Pfeffer- chendheißen Kräutertee bzw. Aufguß
Ole desinfizierend. Die Wissenschaft ist minzö|, das zu hohen Prozentsätzen aus aufsteigen, ist nichts anderes als eine Art
sich noch nicht endgültig darüber einig, Menthol besteht. Sie lindern und heilen. Dampfdestillation. Mit Hilfe von Kamille
auf welchem Weg dies geschieht. Man Echtes Melissenöl dagegen wikt krampf- kann man auf diese Weise sehr gut Erkäl-
weiß aber, daß diese Ole in das Stoff- lösend bei Darm- und Gallenbeschwer- tungskrankheiten und Halsentzündun-
wechselgeschehen von Mlkroorganis- den. Und es wirkt vor allem beruhigend. gen kurieren. Da die Wirksamkeit vieler
men - wie zum Beispiel von Bakterien - Leider ist echtes Melissenöl außerge- Pflanzen auf den menschlichen Körper
eingreifen können und sie dadurch abtö- wöhnlich teuer. auf den darin enthaltenen ätherischen
ten oder zumindest ihre Vermehrung ver- Ein ganz altes Hausmittel ist der Baldrian, Ölen beruht, kann man in solchen Fällen
hindern. Es scheint, daß das Nelkenö|, der ebenfalls durch sein ätherisches Öl genauso gut das reine ätherische Öl ver-
Zimtöl sowie der Wirkstoff der Heliotro- wirkt. Es hat eine unzweifelhaft beruhi- wenden. Das ist nicht nur effektiver, son-
pium-Pflanzen (vSl. Heliozimt, Seite gende Wirkung und beeinflußt Angst- dern in der Anwendung auch sicherer;
156f.\ die breiteste desinfizierende Wir- und Spannungszustände günstig und er- denn viele getrocknete Kräuter verlieren
<ung gegen Keime besitzen. höht die Konzentration. durch Lagerung besonders diese leicht
Neben der Desinfektion wirken ätheri- Atherische Öle können auch kreislaufan- flüchtigen Substanzen.
sche Ole aber auch ganz allgemein hei- regend wirken, wie beispielsweise das ln der Apotheke gibt es sehr preiswerte
lungsfördernd. Bei Schürfwunden ist das Rosmarinö|. Zum Teil kann dadurch so- lnhalatoren, mit denen das lnhalieren
wichtigste Heilmittel die Kamille durch ih- gar der Kreislauf stabilisiert werden. zum Kinderspiel wird. Sie bestehen aus
ren Wirkstoff Alpha-Bisabolol. Allerdings Obwohl die positiven Eigenschaften der einem becherähnlichen Gefäß und ei-
darf man diesen Stoff nicht pur auf die ätherischen Ole übenruiegen, dürfen ein nem aufgesetzten Trichter, den man an
Haut bringen. Davor sei hier noch einmal paar Nachteile nicht übergangen wer-
ausdrücklich gewarnt. Er muß immer in den.
entsprechende Träger ein gearbeitet wer- Bestimmte ätherische Öle haben leider
den, sonst wirK er schädlich. Deshalb auch allergieauslösende Eigenschaften.
sollte auch in einer Hautcreme Bisabolol Gott sei Dank reagieren nur relativ we-
nur in der von uns angegebenen Dosie- nige Menschen allergen. Aber das Pro-
rung untergerührt werden (vgl. dazu das blem ist, daß es nicht einfach ist, festzu-
Hobbythek-Buch ,,Cremes und sanfte stellen, ob man selbst davon betroffen
Seifen"). ist. Deshalb geben wir lhnen auf Selte
Bei innerer Anwendung wäre zunächst 151 f . einen Hinweis, wie Sie das selbst te-
die schleimlösende Wirkung von ätheri- sten können,
schen Olen hervozuheben. Sie ist be-
sonders erwünscht bei Husten, Erkältun-
gen und Bronchienbeschwerden. Am be-
sten kommen dieWirkstoffe bei diesen Be-
schwerden an den Krankheitsherd heran, Wie setzt man ätherische Öle Itr
wenn sie inhaliert werden. Durch die ln- ein?
halation gelangen ätherische Öle aber
auch relativ schnell in den Biutkreislauf - Wir sprachen es eben schon an: Die mei-
schneller jedenfalls als bei oraler Ein- sten ätherischen Ole werden durch Was- Abb 6 Ein einfacher nhaator, wie man ihn
nahme, also durch Essen oderTrinken. serdampf-Destillation aus der Pflanze in leder Apotheke kaufen kann

125

E
den Mund fuhrt. Genaue Hinweise finden Hier haben wir noch einen ganz persönli- genommen wird. ln die hohle Hand stc:-
Sie unter der Beschreibung der einzel- chen Tip für Sie, sozusagen die transpor- fen Sie nun dasTaschentuch und betra--
nen ätherischen Öle. Dabei sollte man al- table lnhalationsmethode, die mir äu- feln es mit dem Heilpflanzenöl der Hobb.. '
lerdings nie velgessen, daß ein ätheri- ßerst gute Dienste geleistet hat. Sie kön- thek. Stecken Sie das Taschentuch s:-
sches Ol hochkonzentriert ist und damit nen damit sowohl einzelne ätherische weit in die Faust, daß lhr Mund das Ta-
auch die Wirkung wesentlich stärker als Öle wie Mischungen inhalieren. schentuch nicht berühft, sonst komr:
beim eigentlichen Kraut. Aus einem Kilo- Geben Sie das ätherische Ol in eine das ätherische Ol auf lhre Lippen, wo e.
gramm frischen ffefferminzblättern ge- kleine Tropfflasche, die Sie leicht bei sich ein leichtes Brennen verursachen kar-
winnt man beispielsweise nur 15 bis tragen können. Atmen Sie zunächst tief aus und dann t :-
20ml ätheriscfres Ö1. Bei anderen Pflan- VonZeilzu Zeit träufeln Sie 3 oder4Trop- ein. Achten Sie darauf, daß der gesami=
zen ist es zum Teil noch viel weniger. Des- fen auf ein Papiertaschentuch, das Sie Luftstrom durch das Taschentuch un:
halb müssen Sie sehrstreng auch die Do- geknickt so in die hohle Hand ne[men, lhre Handöffnung zieht. Das muß manz--
sierung beachten. lm Falle der lnhalation wie es untenstehende Abbildung zeigt. nächst ein wenig probieren, aber es ist -
reichen teilweise 2, 3 oder 4 Tropfen ei- Bilden Sie also zunächst eine Faust und wenn man es einmal kann - sehr einfac-
nes Heilpflanzenöls auf 100 bis 150m| forrnen Sie mit Daumen und Zeigefinger Sie werden sehen, Erkältungskrankheite-
heißes Wasser. einen Kreis, der als Öffnung zum Mund verlieren auf diese Art ihren Schrecken.

I
t{ I

"7( N
l;(
t.
Abb. 7: Hier zeigt Jean Pütz, wie man sich bei Schnupfen mit ätherischen Olen und einem Taschentuch helfen kann.

126

E-
lberflächlich betrachtet sind Dufte eine
lcmäne der Nase. Nun haben allerdings
: e Menschen ihr Riechorgan immer
.:hon etwas vernachlässigt. lm Laufe un-
.:rer Entwicklungsgeschichte hat unser
leruchssinn mehr und mehr an Bedeu-
Aromatherapie:
'-ng verloren;- viele seiner Fähigkeiten
,
-
rd ihm einfach abhanden gekommen.
es wird besonders deutlich, wenn man
Heilkunst
^r mit der Spürnase von Tieren ver-
. eicht. Unser Haushund beispielsweise
-at - obwohl es bei manchen Arten
oder Quacksalberei?
.:hon weitgehend degeneriert ist -, ein

etwa hundertfach besseres Biechvermö- Die Aromatherapie glaubt hingegen, eine


gen als wir. ganzheitliche Antwort gefunden zu ha-
Hätten wir die ursprünglichen Fähigkei- ben. Sie beruft sich dabei auf alte Uberlie-
ten unseres Geruchsinns bewahrt, dann ferungen. Und die gibt es in der Tat. Die
könnten wir die Heilwirkung von be- Agypter, Griechen und Römer, die be-
stimmten Düften - oder besser gesagt: reits sehr früh die Pflanzensäfte durch
von pflanzlichen ätherischen OIen - mög- Auspressen gewonnen haben, aber
licherureise sogar unmittelbar riechen. auch durch Abzapfen von Bäumen und
Die Nase könnte uns sagen, welche Sträuchern die Haze sammelten, gaben
Krankheit mit welchem Duft behandelt ihre Erfahrungen weiter, Die Araber ha-
werden sollte. ben, um Essenzen aus Pflanzen und
Da wir diese Fähigkeit nicht besitzen, Pflanzenteilen herauszuziehen, als erste
sind wir auf Spekulationen angewiesen, die Kunst des Destillierens angewendet.
wobei uns die Wissenschaft durchaus Das gelang ihnen freilich erst im Mittelal-
wertvolle Hinweise geben kann. Aller- ter. Aber mit dieser Kunst begann im Prin-
dings steht auch sie vor ähnlichen Proble- zip die chemische Pharmazeutik. Sie be-
men, wie wir sie bereits bei der Bewer- stand zunächst zwar nur in der Extrak-
tung der Heilkräuter im allgemeinen an- tion und Konzentration von Wirkstoffen;
gesprochen haben (vgl. Seite 23tf.). später kam aber die künstliche Synthese
Denn es führt nicht sehr viel weiter, die hinzu, also die künstliche Gewinnung
ätherischen Ole in ihre Bestandteile zu von Stoffen, die entweder naturidentisch
zerlegen und dies einzeln auf ihre Wirk- sind - das heißt in ihrer chemischen For-
samkeit zu untersuchen. Ätherische Öb mel denen der natürlichen entsprechen -
bestehen zum Teil aus Hunderten von oder von Substanzen, die es in der Natur
Substanzen, und der Ganzheitswirkung gar nicht gibt.
1ob 7; Die Römer kannten und liebten dieser natürlichen Kombinationen kom- Die Rosmarin-Essenz, das ätherische Öl
:ereits den Duft und die heilende Wirkung men wir durch Einzelanalyse nur unbe- des Rosmarin, war im 13. Jahrhundert
.on ätherischen Ölen. friedigend auf die Spur. eine der ersten ,,Arzneien", die isoliert

127

tu
werden konnten. Etwa um 1500 gelang daß die Menschen sich damals unbe- schrecklichen mittelalterlichen Seuc--
es dann, Essenzen ausZimt, aus derZe- wußt - zumindest in gewissen Grenzen - wie die Pest, die Cholera und die Poc- -
det dem Weihrauch, Wacholder, aus Sal- vor Mikroben schutzten. Vor Mikroben im wüteten. Hier ein Bezept aus der dar:
bei, Anis, Fenchel, Nelke, Thymian usw. übrigen, von denen man damals noch gen Zeit, mit dem man der Pest vorc-
herzustellen. gar nichts wußte. Ansteckende Krankhei- gen wollte:
Die heutige Bedeutung des französi- ten, so glaubte man, würden vor allem ,,Man forme aus den Nazen Laudar-
schen Mittelmeerraums für die ParJüm- durch böse Geister, durch bösen Duft, Styrax, Gummi-arabicum und Tiag=
herstellung reicht bis in die damalige Zeit durch böse Gedanken übertragen. Dem eine Kugel und mische darunter die a:- -
zurück. Ganz wesentlich für diese Ent- bösen Duft glaubte man durch Parfüm rischen Öle der Rose, der Nelke, :=
wicklung war, daß es gelang, den Duft begegnen zu können. Deshalb hatten die Muskats, des Lavendels und trage d =.
der Rose und des Lavendels in Fläsch- Parfümeure vor allem dann Hochkon- Kugel immer bei sich. Vor allem halte r:
chen zu bannen. Später entstanden in junktur, wenn wieder einmal eine der sie sich häufig vor Nase und Mund.''
dieser Gegend die ersten lndustrien für Wie viele Menschen den Düften wirk
diese Produkte und Montpellier, Nar- ihr Überleben verdanken, ist nicht übe' .
bonne und vor allem Grasse in der Pro- ferl und kann auch nicht nachgewies=
vence wurden dank der angenehmen werden. Nachgewiesen hat aber die ^-
und heilenden Düfte zu reichen Handels- derne Forschung die eindeutige antis=:
und Produktionsstädten, tische Wirkung bestimmter ätherisc-.
lm Barock und Rokoko profitierten die Öle, zu denen das Öl des Eukalyptus. c.
Destillateure vor allem von der Tatsache, Nelke, des Thymian, des Zimt, der S.
daß Hygiene kleingeschrieben war. Wa- bei, der Pfefferminze, aber auch des -:
schen war etwas für das profane Volk, vendel, der Zitrone, des Sandelholz ;=
vorausgesetzt, es konnte sich die Seife hören. Alle diese Öle haben antiba<:=
leisten. Wer vornehm war und etwas auf rielle Wirkungen. Unter Laborbeding-'
sich hielt, wusch sich nicht, sondern pu- gen tötet zum Beispiel bereits eine im \='
derte und parfümiefte sich. Vielleicht blät- hältnis von 1:6000 verdünnte Nelken-=.
terte dabei gelegentlich die alte Puder- senz sicher den Tuberkelbazillus. U-,
schicht ab. lnsofern war das Puder da- Zimt-Essenz soll in einerVerdünnung v': -
mals wie das heutige Trockenshampoo 1 :3000 den Typhusbazillus unschädli:
eine Art trockene Seife, Daß Schweißge- machen,
ruch mit dieser Methode nicht ganz zu Ob diese Eigenschaften der ätherische-
verscheuchen war, versteht sich von Öle sich aber auch im Körper vom Kra-'
selbst. Aber ihn zu überdecken, dafür ken heilend auswirken, ist zwische-
hatte man ja die schönen Düfte. Der Son- Schulmedizinern und Aromatherapeute-
nenkönig Ludwig XIV soll Parfüms ton- sehr umstritten,
nenweise verbraucht haben, kein Wun- Zur Verdeutlichung des Verhältnisses vc'
der bei diesen Praktiken. Ohne es zu wis- Schulmedizin und Aromatherapeute'
sen, taten er und seine Zeitgenossen lassen Sie uns den historischen Fade'
sich damit sogar etwas Gutes an, Etwas weiter vedolgen:
Gutes insofern, daß es damals noch Ein Chemiker namens Renee Mauric:
keine synthetischen Parfüms gab. Gattefosse aus dem Duftzentrur
Warum? Wie später nachgewiesen Abb. 2: lm Rokoko profitierlen die Destilla-
Grasse in der Provence, hatte Anfang ur-
wurde, besitzen viele natürliche ätheri- teure von der Tatsache, daß Hygiene klein- seres Jahrhunderls in seiner Pafümde-
sche Öle keimtötende Wirkungen, so geschrieben war. stillerie ein Schlüsseledebnis. Bei seinen

128
-.cerimenten kam es zu einer kleinen Ex- ner Meinung viel zu häufige Verordnung dawollen wirgerecht bleiben- niemals in
:sion, wie das jedem einmal passieren von Antibiotika und Hormonpräparaten, reißerischer Weise, wie das in anderen
=rn, der mit Chemikalien umgeht, Er in denen er einen brutalen Eingriff in das Büchern dieserAft häufig der Fall ist.
='brühte sich dabei seine Hand. Gei- Regelsystem des Körpers sieht. Wohlge- lnteressante Aussagen sind hingegen
:;sgegenwärtig steckte er sie umge- merkt: das schrieb er vor gut 25 Jahren, die Hinweise auf mögliche Stimulierun-
=rd in einen Topf mit Lavendelöl und - als man noch glaubte, die Schulmedizin gen des lmmunsystems durch fflanzen-
,he, die Verbrennung verheilte außeror- habe unbegrenzte Möglichkeiten. düfte, wobei auf die botenstoffähnliche
--=ntlich rasch, ohne Entzündung und lch, Jean Pütz, bin kein Mediziner und StruKur der ätherischen Öle hingewie-
.-rben zu hintedassen. Seitdem gilt La- kann mich nur auf meine persönliche Er- sen wird. Gemeint sind Stoffe, die zum
=rdel als eine wichtige Heilessenz der fahrung und meinen kritischen Verstand Teil hormonanregend auf Drüsen, insbe-
-'rmatherapie (vgl. Seite 76). berufen - und auf viele Gespräche mit sondere der Hypophyse, wirken sollen.
--?ttefosse untersuchte daraufhin alle Azten, Professoren und Patienten, lch Spekulationen dieser Art werden von Val-
-:glichen ätherischen Öle und fand, meine, daß sich tatsächlich manches Po- net relativ unterkühlt angestellt. ln Publi-
: -B viele von lhnen als segensreiche Heil- sitive an der Aromatherapie entdecken kationen andererAutoren spielen sie eine
-cstanz verwendet werden könnten, läßt, daß se im Rahmen unserer Defi- deutlich stärker werdende Rolle, je spä-
':28 veröffentlichte er ein erstes nition durchaus zur Behandlung kleiner
Buch ter sie erschienen sind. Manche legen
- : dem Titel ,,Aromatherapie". Er war es, Wehwehchen in Selbstmedikation geeig- sich eigene esoterische oder entwick-
=r diesen Begriff in den Sprachschatz net ist und daß sie manchmal auch bei lungsgeschichtliche Krücken zurecht, in-
:=r europäischen Völker einführte. chronischen und schweren Krankheiten dem sie zum Beispiel die Öle mit be-
-ler die Resonanz war nicht besonders unter Aufsicht erlahrener Arzte oder Heil- stimmten Entwicklungsphasen der em-
-:ß. Schon damals waren die Schulme- praKiker durchaus sinnvoll sein kann. bryonalen Entwicklung des Menschen in
.: zlner äußerst skeptisch. Der Therapie- Wenn Sie sich ausführlicher informieren Zusammenhang bringen oder mit religiö-
=^satz wäre bald in Vergessenheit gera- wollen, empfehle ich lhnen das Buch von senAussagen aus der Bibel spicken. Dar-
'=r nicht zuletzt durch den Beginn des
- Jean Valnet. Sein Titel: ,,Aromatherapie", aus entwickeln sie eine - so möchte ich
--,'.,e[en Weltkrieges -, wenn nicht ein in erschienen im P Kart Verlag, Le Monte/ sagen - medizinische ldeologie, die ich
::r Schulmedizin durchaus anerkannter Lausanne. persönlich nicht nachvollziehen kann
- zt die ldeen von Gattefosse wieder auf- lch warne allerdlngs davor, die Rezepte und will.
,,griffen hätte. Dr Jean Valnet war Arzl unbesehen anzuwenden. Denn daß Ein relativ moderates Buch mit durchaus
=^ der Front und hatte unter Medikamen- ätherische Ole nicht nur heilen, sondern brauchbaren Tips ist das Buch des engli-
-=rmangel zu leiden. Atherische öle mitunter auch Nebenwirkungen haben, schen Heilpraktikers Boberf B. Tisserant.
':nnte er sich jedoch einfach beschaf- - -
daß sie falsch angewandt sogar le- Der Titel:,,Aromatherapie, Heilung durch
'=r. Und so wandte er als erster auf brei- bensbedrohend wirken können, wird in Duftstoffe" (Bauer Verlag, Freiburg im
:=. Basis die Beobachtungen von Gatte- diesem Buch kaum oder bestenfalls im Breisgau). Hier empfehle ich in jedem
-rsse an, und es seien ihm wie er sagt
- Text versteckt enruähnt. Valnets ,,Aroma- Fall, die Erklärungen sehr gut durchzule-
- rngeahnte Erfolge beschieden gewe- therapie" ist eher ein Buch für den kriti- sen. DerAutor macht, gottlob, gelegent-
::n. schen Arzt, der sich mit dieser Therapie lich auch auf Nebenwirkungen derätheri-
: s Mediziner war er geradezu prädesti- auseinandersetzen will. schen Öle aufmerksam. ln einigen Fällen
-ert, die ldee weiterzuverfolgen. 1964 Was an dem Buch außerdem befremdet, zeigt er sich aber auch dabei nicht von
,:röffentlichte er sein erstes Buch, eben- ist, daß es dem Laien die Orientierung übermäßigem Sachverstand. Dazu nur
':ils unter dem Titel ,,Aromatherapie". schwer macht. Da ist jedes Öl gegen fast ein Beispiel:
larin setzt er sich zum Teil sehr kritisch jede Krankheit gut. Manchmal wird sogar SeinTip, das Bergamotteöl als Beschleu-
-rd sachkundig mit angeblich gedan- die Heilung von Krankheiten verspro- nigungsmittel fürs Bräunen beim Son-
-:enlosen Praktiken der Schulmedizin chen, gegen die die moderne Medizin nenbaden zu benutzen, ist unverantworl-
=rseinander. Dazu gehört die nach sei- machtlos ist. Allerdings tut das Valnet - lich. Das einzige, was Bergamotteöl be-

129
wirld, ist, daß Sonnenbrand unter Um- dung, die zu einer bleibenden Verletzung tern. Das bewirken zum Beispiel ur.-
ständen mehr als doppelt so schnell ent- führen kann. Auf jeden Fallalteri die Haut Sonnenfiltersubstanzen SofiO und :
stehen kann. Denn das Bergamotteöl hat viel schneller. Braun aber wird man 'be- fiW Sie lassen die bräunenden L -
einen Zusatz,- der photosensibilisierend kanntlich nurdurch die UVA-Strahlen des Strahlen fast ungehindert passi:--
wirkt. Fachleute sprechen von Phototoxi- Sonnenlichtes, die den Pigmentfarbstoff während sie die UVB-Strahlen fast .' -
zität (Giftigkeit). Es ist ein völliger lrrtum in der Haut, das Melanin, anregen (vgl. blockieren. Sie können sicher sein :,
zu glauben, daß man mit diesem Ol dazu das Hobbythek-Buch,,Schminken, dadurch die Bräune nachhaltiger ,'
schneller braun wird. Man wird besten- Masken, schönes Haar". und sich nicht beim ersten Dusc-=
falls rot, denn nur die Wirkung der den Anstatt dieWirkung der UVB-Strahlen zu gleich wieder abwaschen läßt. Alsc -
Sonnenbrand auslösenden UVB-Strah- verstärken, sollte man sie - übrigens gen Sie mit solchen Rezepten nicht -
len wird verstärkt. Die Rötung der Haut si- auch bei durchbräunter Haut - mit einer Haut zu Markte.
gnalisiert in Wahrheit eine Hautentzün- guten Sonnencreme gezielt herausfil-

130
lm folgenden finden Sie nun eine detail-
liede Beschreibung der ätherischen Öle.
Viele der genannten Wirkungen sind
heute auch wissenqchaftlich bestätigt;
einige basieren weiterhin auf Erkenntnis-
DieWirkung aa

sen der Volksmedizin. Zu wenigen ätheri-


schen Ölen gibt es zusätzlich auch Mo-
derätherischen Ole
nographien, ähnlich denen der Heilkräu-
ter (vgl. Seite 67ff.). Auch diese Monogra-
phien werden vom Bundesgesundheits-
im einzelnen
amt herausgegeben und in den Bundes-
gesetzblättern veröffentl icht. §olksme diÄn, Schulmedizin und Aromatherapie)
Die Beschreibung der ätherischen Öle
und die entsprechenden Monographien
stellen wir wieder in alphabetischer Rei-
henfolge dar.
hen Anteil von ätherischen Ölen (vgl, senden Heiltrank empfiehlt er 10 Tropfen
auch die Monographie von Anis auf Selfe ätherisches Anisöl auf 1509 Sternanis-
Anisöl 68) Tee.
Hier nun die Wirkungen, die die Aroma- Dazu unsere Anmerkung: Es kann auch
Anisöl wird aus dem Anissamen der therapie dem Anisöl zuschreibt: Fencheltee genommen werden.
Pflanze Pimpinella anisum gewonnen. Bei äußerlicher Anwendung soll es
Diese Anisart wird hauptsächlich in Ost- krampflösend, magenstärkend, blä-
europa angebaut. Das ätherische Öl hungstreibend, allgemein anregend Baldrianöl
schmeckt angenehm, leicht süßlich. Der (Hez, Lunge und Verdauung), harntrei-
Hauptwirkstoff ist das Trans-Anethol, es bend wirken. Bei innerlicherAnwendung Gewonnen wird es aus der Wuzel von
ist mit 80 bis 95 % in Anisöl enthalten. wird es empfohlen bei Blähungen, nervö- Valeriana officinialis; dies der botanische
Anethol hat einen Schmelzpunkt von sem Erbrechen, Verdauungsbeschwer- Name für die Baldrianwuzel. Wir erwähn-
21'C. Bei tieferen Temperaturen hat die- den, Migräne, Koliken bei Kindern, Hez- ten schon seine beruhigende Wirkung.
ses ätherische Ol deshalb die Eigen- klopfen, Bronchialkrämpfen, Husten, ja Der Geruch ist allerdings nicht jeder-
schaft, zunächst einzutrüben und sogar bei lmpotenz und Frigidität, wobei manns Sache. l(atzen lieben ihn aller-
schließlich zu erstarren bzw. zu kristalli- Jean Valnet allerdings hier ein Fragezei- dings über alle Maßen. Bei ihnen bewirK
sieren. Man kann diese Eigenschaft chen hintersetzt. Baldrian genau das Gegenteil: er macht
durchaus als Qualitätsindiz nehmen. Je Diese Wirkungen gelten sowohl für den sie ausgesprochen aktiv; er ist sozusa-
höher der Anetholgehalt, um so früher Tee (vgl. Seite 5g als auch für das ätheri- gen ein auslösender Faktorfür Cherchez
tritt dieser Effekt ein. sche Ö1, wobei Sie dieses niemals pur an- la Femme, was meist verbunden ist mit
Anisöl wirkt expektorierend, d.h. es ver- wenden dürfen. Für äußere Anwendun- infernalischem Miauen. Aber Spaß bei-
flüssigt den Schleim in den Bronchien gen geben wir lhnen ab Selfe T60etliche seite - Baldrian ist für den Menschen tat-
und erleichtert seinen Abtransport. Au- Rezepte. Für innere Anwendung emp- sächlich eine der nebenwirkungsfreie-
ßerdem wirkt es krampflösend im Ma- fiehlt Jean Valnet unter anderem eine sten Beruhigungsdrogen (vgl. auch Mo-
gen-/Darm-Trakt und wird deshalb auch llnktur, bestehend aus 2g ätherischem nographie der Baldrianwuzel aut Seite
gegen Blähungen empfohlen. Im Prinzip Ol auf 989 90%igem Weingeist, wobei 68).
wirkt es in etwa gleicher Weise wie das nicht mehr als 5 bis 15 g pro Anwendung lnteressanterweise kommt Baldrian bei
Kraut; denn derAnissamen hat einen ho- genommen werden sollen. Als krampflö- der Aromatherapie nicht vor.

131
unbedingt kaufen. Fragen Sie den Händ- mals venryendete man ihn als Anregun;
Bergamotteöl =

mittel für Herz und Kreislauf, bei Kolla:.


ler also danach.
Bergamotte ist im übrigen ein typiscfter Heakrankheiten, Lungenentzündu-
Das Bergamotteöl wird aus den unreifen Bestandteil von Kölnisch Wasser. Also und akuter Kreislaufschwäche sowie a,
Schalen einer Zitrusfrucht mit Namen auch hler darauf achten, daß es mög- Beruhigungsmittel bei Epilepsie.
Bergamotte gewonnen (Citrus berga- lichst kein Furocumarin enthält. Kampfer bildet weiße, durchscheiner :-
ma). Aus 100k9 Früchten lassen sich Kristalle oder kristallines Pulver mit s:='
etwa 5009 Essenz gewinnen. kem Geruch. Es ist im engeren Sir-.
Das Öl wird wegen seines sehr angeneh- Kampfer kein ätherisches Ö1. Allerdings verllÜ:-
men Duftes hauptsächlich in der ParfÜ- tigt sich Kampfer schon bei gewöh-
merie, aber auch von Konditoren als Ge- Kampfer ist ein uraltes chinesisches Heil- chen Temperaturen, ohne daß er flÜss .
wüz in Maaipanpralinen und Feinge- mittel. Die Araber brachten ihn efwa im werden muß. Der Physiker spricht '':-
bäck venruendet. Allerdings nur in sehr, 11. Jahrhundert nach Europa. Schon da- Sublimation. Er läßt sich in 90%ige-
sehr geringer Dosierung. Auch wir emp-
fehlen bestenfalls mit einem Tropfen pro
500g Teig zu beginnen.
ln der Naturheilkunde hat Bergamotteöl
keinen besonderen Stellenwert, im Ge-
gensatz zu r Aromatherapie. Dort werden
ihm antiseptische, krampflösende, ma-
genstimulierende und wurmveft reibende
Eigenschaft en nach gesagt.
Die Aromatherapie geht nach unserer
Meinung zu unkritisch mit diesem Ol um. I
ln dem Buch von Jean Valnet wird nichts
über Nebenwirkungen enruähnt, die bei
normalem Bergamotteöl sehr unange-
nehm sein können. Es enthält nämlich
sogenannte Furocumarine, die für die
phototoxischen Eigenschaften des Ols
verantwortlich sind. Phototoxisch bedeu-
tet, daß es die Haut besonders lichtem-
pfindlich macht. Man sollte es also nie-
mals kuz vor einem Sonnenbad oder vor
sportlicher Betätigung oder längerer
Wanderung venrvenden; denn es setzt
den Selbstschutz der Haut vor Sonnen-
strahlen erheblich herab. Außerdem
i1,
kann die Haut durch Lichteinwirkung flek-
kig werden. lc
It
Mittlerweile gibt es aber Bergamotteö|, 1 I
I

aus dem durch Vakuumdestillation die


photosensibilisierenden Furocuramine
entfernt sind. Diese Qualität sollten Sie Abb. 1: Kampfer.

132
','eingeist auflösen; und zwar in einer Do- Tropfen) bis 1,2m| (:60Tropfen). Am be- eine Rolle. ln medizinischen Anwendun-
: erung von 2 g auf 10 ml. sten in gut schmeckendem Kräutertee gen wird es zur Verbesserung des Ge-
-,ampfer (auch Campher geschrieben) oder in Wasser verdünnt trinken. ruchs von Einreibungen venrvendet.
-:ammt vom Kampferbaum (Cinamo- Art derAnwendung: ln der Aromatherapie wird es nicht er-
"um camphora), der vor allem in China Lokal oder zur lnhalation: ln flüssigen wähnt, wohl aber eine ähnliche Art, das
rd Japan, aber auch in Amerka, Ma- oder halbfesten Zubereitungen (vgl. un- sogenannte Lemongras (vgl. Seite 141).
':<ko, Sd Lanka und Ostafrika wächst. sere Rezepte ab Seite 161).
=.lr Kampfer liegt eine ausführliche Mo- lnnerlich: ln festen oderflüssigen Zuberei-
-cgraphie vor. Hier die wichtigsten Aus- tungen (vgl. oben).
--.lrungen daraus; Wirkungen: Eukalyptusöl
- e Bestandteile des Arzneimittels wer- Außerlich: Schleimlösend in den Bron-
::n durch Wasserdestillation aus dem chien, durchblutungsfördernd. Das ätherische Ol des Eukalyptus wird
-clz des Baumes gewonnen. lnnerlich: Kreislaufanregend, atemana- seit alten Zeilen zu Heilzwecken verwen-
:awendungsgebiete: leptisch, krampflösend auf die Bron- det. Seine Bedeutung geht auch daraus
- rßedich: Bei Muskelrheumatismus, ka- chlen. heruor, daß bereits eine Monographie vor-
-=rrharlichen Erkrankungen (Schleim- (Dazu unser Hinweis: Natürlicher Kamp- liegt. Hier die wichtigsten lnhalte:
-aut, Erkrankungen der Atemwege), fer ist auch in anderen ätherischen Olen Bestandteile d es Arznei m ittels :
-ezbeschwerden. enthalten, etwa im Rosmarinö|. ln der Eukalyptusö|, bestehend aus dem durch
-nerlich: Bei Kreislaufregulationsstörun- Aromatherapie wird eine besondere Ad Wasserdampfdestillation und anschlie-
;:n durch niedrigen Blutdruck und Er- genannt: das Borneol, auch als Kampfer ßende ReKifikation (wiederholte Destilla-
-'ankungen der Atemwege. von Borneo bezeichnet. Zur inneren An- tion, um das Öl von restlichen uner-
)egenanzeichen: wendung nimmt man 6-60 Tropfen (: wünschten Beimengungen völlig zu reini-
:rßerlich: Geschädigte Haut, z.B, bei O,25 - O,5oÄ) pro Tag von unserer Alko- gen) gewonnenen ätherischem Ö1, vor-
.:rbrennungen. Bei Säuglingen und hollösung. Es soll antiseptisch wirken, wiegend aus den frischen Blättern oder
'( einkindern sollten kampferhaltige Zu- das Hez stärken, die Nebenniere stimu- frischen Zweigspitzen verschiedener Eu-
:ereitungen nicht im Bereich des Ge- lieren und bei Nervosität beruhigen. kalyptusaden, insbesondere Eucalyptus
. chts - speziell der Nase - aufgetragen globulus, Eucalyptus fructicetorum und
'. erden. Eucalyptus mithii. Das ätherische Öl soll
'!ebenwirkungen: mindestens aus 70% Cineol - auch als
icntaktekzeme sind möglich. Citronellöl Eukalypthol bezeichnet - bestehen.
.'/echselwirkungen: Anwendungsgebiete:
(eine bekannt, Davon gibt es verschiedene Arten. Das lnnere und äußere Anwendung: Erkäl-
)osierung: im engeren Sinne als Citronellöl bezeich- tungskrankheiten der Luftwege
-ußerlich: Je nach umschriebener An- nete stammt aus einer Zitronengrasaft Außere Anwendung: Rheumatische Be-
,. endung im allgemeinen in Konzentratio- mit Namen Adropogon nardus. Dieses schwerden
-en von max. 25%, bei Säuglingen und Gras ist in ostasiatischen Ländern ein be- Gegenanzeigen:
{leinkindern von max. 5 %. liebtes Gewü2. Es hat antiseptische Ei- lnnere Anwendung: Entzündliche Erkran-
-nerlich: Mittlere Tagesdosis: 30 bis genschaften und kann auch lnsel<ten kungen im Magen-/Darmbereich und im
:00 mg. fernhalten. Citronellöl - oft auch als indi- Bereich der Gallenwege.
Jazu unsere Empfehlung: sches Melissenöl (Olium melisse indi- Außere Anwendung: Vorsicht bei Säuglin-
im besten tropfenweise in die oben be- cum) bezeichnet - wird oft als Ersatz für gen und Kleinkindern (vgl. dazu die Stan-
.chriebene Alkohollösung geben, d.h. das sehr teure reine ätherische Öl der dardzulassung).
2 g auf 10 m1 Alkohol. Von dieser Lösung Melisse venrvendet (vgl. dazu Melissen- Nebenwirkungen:
^ehmen Sie pro Tag max. 0l5ml (: 6 öl). Dieses Ol spielt in der Padümerie ln seltenen Fällen können nach Ein-

133
nahme von Eucalyptuszubereitungen ten gern zum Einreiben der Brust oderals sich der Geschmack und die Mag=-
Ubelkeit, Erbrechen und Durchfall auftre- Nasensalbe venvendet (Rezepte ab freundlichkeit noch steigern.
ten. Seite 161). Es hat außerdem antisepti-
Wechselwi rku ng mit and eren M ittel n : sche, desodorierende und kühlende und
Eukalyptusöl beeinflußt das fremdstoff- insektenabweisende Wirkungen.
abbauende Enzymsystem in der Leber. ln der Aromatherapie wird ihm sozusa- Fichtennadelöl
Die Wirkung anderer Aaneimittel kann gen alles zugetraut. Empfohlen wird die
deshalb abgeschwächt und/oder ver- innere Anwendung als Tee (1 EL getrock- Ahntich wie Eukalyptusöl hat das Ficht=-
kürzt werden. nete Blätter auf 1 Tasse, 1 Minute ko- nadelöl von alters her in der Medizin e --
Wirkungen: chen, 10 Minuten ziehen lassen, 3Tassen Rolle gespielt, vor allem bei Erkrank--
Schleimlösend, auswurffördernd, täglich), Vom ätherischen Ol nehme man gen der Luftwege. Aber auch in Ger =-
schwach krampflösend und lokal 2 Tropfen in alkoholische Losung, (2 ml ßerprodukten wie dem ehemals berül--
schwach durchblutun gsfördernd. Korn oder Weinbrand) oder 5 ml Spei- ten Fichtennadelsalz ist es enthalten, o=.
Zu Eukalyptus existiert auch eine Stan- seö|. Zur äußerlichen Anwendung venvei- in der Badewanne unserer Großelte-
dardzulassung mit folgenden wichtigen sen. wir auf unsere Brustsalbe und Ba- nicht fehlen durfte,
lnformationen. deöle. Seine Bedeutung spiegelt sich darin r^ =-
Dosierungsanleitung und Art der Anwen- der, daß es zum Fichtennadelöl eine au.-
dung: führliche Monographie gibt.
Soweit nicht anders verordnet, werden Dieses Ol wird aus den Nadeln versch =-
bei innerlicher Anwendung mehrmals Fenchelöl dener Fichtenarten oder aus denen vc-
täglich 3 bis 6Tropfen Eukalyptusöl in ein Tannen gewonnen, Das reine Nadelöl b=-
Glas warmes Wasser gegeben und lang- Herkunftsland ist hauptsächlich der Mit- sitzt allerdings gegenüber dem aus Zwe -
sam getrunken. Zur lnhalation werden 2 telmeerraum. Man unterscheidet norma- gen gewonnenen keine Vorteile; voraus-
bis 3Tropfen Eukalyptusölin siedend hei- les und süßes Fenchelö|. Hauptbestand- gesetzt, daß frische Zweige verwende:
ßes Wasser gegeben und die Dämpfe teil ist - wie bei Anis - das Anethol und werden. Die Hauptmenge des Fichtenö =
eingeatmet. zwar etwa 50 bis 707o. Der Ge- stammt von Picea abies, aber auch vo'
Hinweis: Eukalyptusöl dad bei Säuglin- ^) wird geprägt durch das im Öl
schmack Abies alba. Das sogenannte ,,sibirisch:
gen und Kleinkindern nicht zur lnhalation enthaltene Fenchon. Fichtennadelö|" wird aus der Abies sib -
venruendet werden und nicht im Bereich Durch den Anetholgehalt hat Fenchelöl rlca gewonnen.
von Hals und Gesicht aufgetragen wer- ähnliche Eigenschaften wieAnis. Es wirkt Anwendungsgebiete:
den - auch nicht unbeabsichtigt - da auch - allerdings schwächer - auswurf- Außere und innere: Bei katarrhalischen
asthmaähnliche Zustände ausgelöst fördernd bei Husten und krampflösend Erkrankungen der oberen und unterer^
werden können. bei Leibschmeaen. Die appetitanre- Luftwege.
Dazu unsere ergänzenden Hinweise: gende und verdauungsfördernde Wir- Außere: Bei rheumatischen Beschwer-
Eukalyptusöl kommt aus Australien, Spa- kung des Fenchels ist größer als die von den und Nervenschmerzen.
nien und Portugal. Bei der Gewinnung Anisö1. Fenchelöl hataußerdem antisepti- Gegenanzeigen:
durch Wasserdestillation müssen unbe- sche und leicht beruhigende Eigenschaf- Bronchialasthma, Keuchhusten.
dingt unenruünschte Begleitstoffe aus ten. Nebenwirkungen:
dem ätherischen Öl entfernt werden, die ln der Aromatherapie wird es nicht er- An Haut und Schleimhäuten können ver-
sonst die Atemwege reizen. Gerade hier wähnt; aber man kann ihm durchaus die stärkte Reizerscheinungen auftreten;
ist es also wichtig, auf eine gute Qualität Eigenschaften des Anis zusprechen. Krämpfe in den Bronchien (Broncho-
zu achten. Wir empfehlen auf jeden Fall Mit Fenchel lassen sich hervorragende spasmen) können verstärkt werden.
die DAB-Qualität. Genießedees zubereiten. Mit dem ätheri- Wechselwirkungen:
Eukalyptus wird bei Erkältungskrankhei- schen Öl (1 bis 2 Tropfen gentrgen) läßt Keine bekannt.

134
Dosierung: sie in unseren Rezepten ab Selte 161 be- Mittel bei Bindegewebsentzündungen
Soweit nicht anders verordnet: lndividu- schrieben haben. der Haut und bei Verstauchungen ver-
ell, entsprechend Art und Schwere des Art derAnwendung: wendet werden. Ferner eignet es sich
(rankheitsbildes. Einreibung in Form von alkoholischen Lö- hervorragend zur Herstellung von Essen-
Dazu unsere Anmerkung: sungen, Salben, Gelen, Emulsionen und zen, um den Geruch in Räumen zuYer-
3ei innerer Anwendung sollten Sie nicht Olen, sowie als Badezusatz und als lnha- bessern. Oft reicht es, einfach ein paar
nehr als 2 bis 3 Tropfen als Einzeldosis lat (vgl. unsere Rezepte). Tropfen des Öls in ein kleines Deckelchen
rnd 10 Tropfen als Tagesdosis nehmen. Wirkungen: oder Gläschen zu geben und es auf der
Sie können sie entweder in heißem Kräu- Schleimlösend, durchblutungsfördernd, Heizung verdunsten zu lassen.
,ertee aus Fenchel, Anis usw., oder in hei- schwach antiseptisch E m pfe h I u n g en d e r Aro m ath e rap i e :
3em Honigwasser oder Sirup zu sich Dazu unsere Anmerkung: ln derAromatherapie wird Fichtennadelöl
rehmen. Bei äußerer Anwendung ver- Außerlich angewendet kann Fichtenna- ausdrücklich enrvähnt. Es wird zur innerli-
wenden Sie am besten die Form, wie wir delöl auch als durchblutungsförderndes chen Anwendung empfohlen, bei allen
Besöhwerden der Atemwege (Erkältun-
gen, Bronchitis, Lungenentzündung, so-
gar bei Asthma und Tuberkulose). Wir
meinen jedoch, daß es gerade bei
(
Asthma sehr vorsichtig angewandt wer-
'l
lt1 , t r.),t
den sollte; denn Asthmatiker sind häufig
auch Allergiker und deshalb ist nicht aus-
zuschließen, daß sie auch auf Fichtenna-
delöl allergisch reagieren, Die Behand-
lung der Tuberkulose ist naturlich Sache
eines Facharztes,
Weiterhin wird eine aromatherapeutische
Behandlung mit Fichtennadelöl bei grip-
palen lnfekten empfohlen. DerGrund da-
für ist vermutlich, daß es nicht nur lin-
dernd wirkt, sondern auch die Nebennie-
renrinde stimulieren soll, das heißt, auf
die Eigencortisonausschüttung Einfluß
nehmen kann.
Es wird auch empfohlen bei Beschwer-
den des HarntraKes (bei Nierenbecken-
entzundung, Blasenentzündung und
Entzündung der Prostata).
Dazu unsere Anmerkung:
Auch hier sollten Sie das Öl sehr vorsich-
tig venruenden; denn es kann durchaus
auch sehr reizen.
Ebenso werden Gallenblasenentzündun-
gen enruähnt, allgemeine lnfektionen -
was immer damit auch gemeint sei -,
Abb.2: WeiBtanne. Nierensteine, Rachitis, Magenschmer-

135
zen, Darmschmezen und sogar lmpo- Geraniumöl antiseptisch, schmerzlindernd wirk=-
tenz. Vorgesehen ist für all dies innere An- Es soll Parasiten töten und Mücken .='
wendung. Das heißt, sowohl über die di- Zunächst möchten wir richtigstellen, daß treiben, was nicht ausschließt, daß =.
rekte Einnahme, als auch uber lnhala- Geraniumöl nicht von unserer Balkon- wegen seines sußlichen Geruchs dur:-
tion. pflanze mit gleichem Namen stammt, aus auch die Schönen der Nacht anz =
Außere Anwendung sei, so die Aromathe- sondern von anderen Pelargonienarten; hen kann.
rapie, angebracht bei Lungenleiden, und zwar der Pelargo n ia g raveolens oder Die Aromatherapie verschreibt es zur -
Grippe, Stirnhöhlenentzündung, Rheuma, der Pelargonia capitatum. nerlichen Anwendung bei verschieden=-
Gicht (Bäder)und bei Fußschweiß. Das Ol wird aus den Blättern dieser Pflan- Schwächezuständen, insbesondere [ =
Als Anwendungsad wird einerseits die zen gewonnen, die eigentlich unange- einem Defizit der Nebennierenrinde -
Tinktur empfohlen - und zwar 10 bis 12 nehm riechen. Das Geraniumöl selbst was nicht näher beschrieben wird -, b=
Tropfen 2 bis 3maltäglich -, wobei Sie aber duftet sehr lieblich - manchen viel- Diarrhö, Magen-/Darm-Entzündunge-
sich diese Tinktur durchaus auch in der leicht schon etwas zu süß. Sterilität, Magengeschwüren und - v. =
von uns beschriebenen Weise (vgl. Se/te Das Hauptanbaugebiet ist die lnsel Re- schon erwähnt - bei Krebs, Für die äuß='
1181 aus 90%igem Alkohol (10m|) und union im lndischen Ozean. Von dort her lichen Anwendungen werden genan.:
ätherischen Ölen (2 ml) anferligen kön- kommt auch das beste Geraniumö|. Das Geschwollene Brüste, Wunden, Verbre-'
nen. afrikanische Öl erreicht nicht diese Quali- nungen, Angina, Mundentzündunge-
Es wird aber auch vorgeschlagen, 5 bis tät. Hauptbestandteil dieses Öls ist das Zungenentzündungen, Augenentzt-'
10Tropfen (Einzeldosis) mit Honig 3 bis Geraniol, ein Monoterpen (vgl. Selfe dungen, Nervenschmerz im Bereich de=
4mal täglich oder in alkoholischer Lö- 121 f.).\Neitere Bestandteile sind Citronel- Gesichts, bei Hautkrankheiten wie Flec"-
sung zusammen mit anderen Essenzen lol, Linalol und Phenylethylalkohol, dem ten und trockenen Ekzemen, bei Läuse-
zu nehmen. Eine Mischung für die lnhala- zum Beispiel die Rose eine Komponente und wenn die Mücken Sie zu sehr pla-
tion wird folgendermaßen im Buch von ihres Duftes verdankt. Wer eine gute gen.
Jean Valnet angegeben. Nase hat, kann eine gewisse Veru'randt- Als Dosis empfiehlt die Aromatherapr=
schaft mit dem Rosenöl erriechen. zur inneren Anwendung 2 bis 4 Tropfer
1 ml Lavendelöl Wie vielfältig sich ätherische Öle zusam- 3x täglich auf einem Würfelzucker oder i'
2 ml Fichtennadelöl Honig.
mensetzen, sehen Sie auch daran, daß
2 mlThymianöl sogar Spuren von Menthol im Geranium- Dazu unsere Anmerkung:
4ml Eukalyptusöl
gegebenenfalls 150 ml 90 %igen Alko-
öl enthalten sind. Meiden Sie - wegen der Kariesgefahr -
lm Mittelalter wurde dem Geraniumöl solche Träger und verwenden Sie liebe'
hol (\tVeingeist) auch medizinische Wirkung zugeschrie- -
Xylit oder Sorbit am besten auf einen
ben. ln dieser Hinsicht ist die moderne Teelöffel oder in Sirupen dieser Zuckerer-
Dazu unsere Anmerkung: Schulmedizin jedoch eher skeptisch. satzstoffe. Bei äußerlicher Anwendung
Auf den Alkohol kann man ohne weiteres Dem widerspricht allerdings entschieden können Sie es ins Gurgelwasser mi-
veaichten; denn inhaliert kann er ähnli- die schen, ähnlich wie wires beim Mundwas-
che Wirkungen haben wie getrunkener. Aromatherapie, ser empfehlen.
Die möglichen Methoden des lnhalierens Sie können Geraniumöl natürlich auch
die ihm grundsätzlich aufbauende Eigen-
haben wir bereits ausführlich auf Selfe schaften zuweist. Sie empfiehlt das Öl sehr gut Badeölen und anderen Essen-
725ff beschrieben. sogar zur innerlichen Anwendung. Dann zen zugeben, sofern Sie seinen Geruch
soll es stärkend sein, antiseptisch und mogen,
sogar gegen Krebs wirken. Allerdings Es ist nicht jedermanns Sache.
setzt Jean Valnet dahinter ein dickes Fra- Schaden kann man sich mit Geraniumöl
gezeichen. lmmerhin soll es bei äußerli- nicht zufügen; denn es ist ungiftig und re-
cher Anwendung wundheilend, ebenfalls lativ wenig allergen, obwohl ein Allergie-

136
test vorAnwendung bei Personen durch- lich nicht unbedenklich sind, wie Dichlor- nachgesagt wird. Wir wollen aber auf die
aus Sinn hat, die anfällig sind. Dies ist ei- äthylen, Tri, Per usw. Spuren davon im Aufzählung weiterer Wirkungen vezich-
ner der Gründe, weshalb wir das Gera- Endprodukt sind möglich. ten, weil es für andere Beschwerden si-
niumöl zur Parfümie.rung von unseren Das durch Enfleurage gewonnene Öl ist cher wesentlich bessere und vor allem
Kosmetischen Produkten empfehlen. Sie derart teuer, daß man es sich für normale preiswertere Substanzen gibt. Ubrigens:
können es aber auch als Gewüa oder als Zwecke kaum leisten kann. 1 Kilo kostet Diese Wirkungen schreibt die Aromathe-
exotischen Geschmacksgeber zum Bei- etwa 15000 Mark. Es läßt sich sehr ein- rapie nur dem natürlichen Jasminöl zu,
spiel in Süßigkeiten mischen. fach nachrechnen, daß nur 109 dann ei- nicht dem naturidentischen, weshalb die
nen Preis von über 150 Mark haben. Be- Behandlung ein teurer Spaß werden
vor Sie aber auf das mit Lösungsmitteln kann.
Jasminöl extrahierte Jasminöl ausweichen, emp- Demgegenüber hält sich der Aufwand in
fehlen wir lhnen das synthetisch Qewon; Grenzen, wenn man das natürliche Öl als
Jasmin ist eine Kletterpflanze mit weißen nene, das in seiner Zusammensetzung Par-füm oder zur Parfümierung von vielfäl-
oder gelben Blüten. Sie wird praktisch in fast naturidentisch ist und - zumindest tigeh kosmetischen ProduKen veruuen-
den gesamten Subtropen angebaut; vor hinsichtlich der unerwünschten Begleit- det; denn dafür benötigt man wirklich nur
allen Dingen ln Nordafrika, im südlichen substanzen -völlig risikolos ist. Für viele ganz geringe Mengen.
Frankreich, in ltalien und derTürkei, aber Menschen ist es sogar weniger allergie-
auch in Agypten, wo er mlt zu den rituel- auslösend als das natürliche.
len Pflanzen gehöd. ln China gifi Jasmin ln jedem Fall empfehlen wir lhnen, den Kamillenöl
als der Duft der Jugend, Junge Mädchen Händler nach der Art der Gewinnung zu
schmücken sich gern ihr Haar mit Jas- fragen, sollten Sie sich für das teuere na- ln der Volksmedizin nimmt die Kamille
minblüten, mit denen sie im übrigen auch türliche Jasminöl entscheiden. Auch hier eineVorrangstellung ein. Alles deutet dar-
den schwazen Tee parfümieren, der zu sind Sie wieder auf das Vertrauen zum auf hin, daß man ihre heilenden Eigen-
einer Art Nationalgetränk der Chinesen Händler angewiesen. schaften schon in der Vorantike nutzte.
geworden ist. Die Aromatheraple schreibt dem Jasmin- Bei den Agyptern galt sie wegen ihrerfie-
Jasmin entwickelt einen betörenden öl vor allem emotionale Wirkung zu und bersenkenden Eigenschaft als die
Duft, der natürlich wiederauf seine ätheri- empfiehlt es bei psychischen und psy- ,,Blume des Sonnengottes". Die Römer
schen Ole zurückgeht, die sich aus einer chosomatischen Erkrankungen. Es soll nannten die Kamille auch Mutterkraut,
Vielfalt von Substanzen wie aus Jasmon, die Nerven beruhigen und gleichzeitig die weil man ihr besondere Wirkungen auf
Geraniol, Nerol, Eugenol, Farnesol usw. Stimmung anheben und ein Gefühl von die Unterleibsorgane zuschrieb. Das heu-
zusammensetzen. Optimismus, Vedrauen und manchmal tigeWort Kamille soll sich vom römischen
Das natürliche Öl gehört zu den wertvoll- sogar Euphorie hervorrufen. ln seinerWir- ,,Mater" ableiten (Matricia).
sten Blutendüften, dle es gibt. Sein Preis kung sei es dem Bosenöl ähnlich, und da Heute weiß man, daß viele medizinische
hängt allerdings von der Art der Gewjn- es außerdem noch eine Wirkung auf die Eigenschaften der Kamjlle auf ihr ätheri-
nung ab, ln Frankreich wurde es lange Geschlechtsorgane habe, verwendet sches Öl zurückzuführen sind, das weit-
Zeit durch sogenannte Enfleurage ge- man es, um Schmerzen der Gebärmut- gehend aus den Kamillenblüten gewon-
wonnen, bei der man die Blüten in ein fet- ter, schmezhafte Menstruation und Ent- nen wird; und zwar denen der echten Ka-
tes Öl legt. Dabei werden die Duftstoffe bindung zu lindern. Außerdem soll es die mille (Matricaria chamomilla) wie der rö-
nach und nach herausgezogen und ge- Milchabsonderung anregen. Generell mischen Kamille (Anthemis nobfib), die in
hen in das Fett über. Daraus wird dann meint die Aromatherapie, daß Jasmin als ihrer Zusammensetzung der echten Ka-
die eigentliche Duftessenz extrahiert. Aphrodisiakum angesehen werden mille nahekommt.
Preisweder ist die Gewinnung durch könne; es soll den Korper wärmen und Eines der Bestandteile ist das tiefblaue
flüchtige Lösungsmittel. Dies sind aller- entspannen. Chamazulen (das Azulen der Kamille),
dings in der Regel Stoffe, die gesundheit- Aber das ist noch nicht alles, was ihm das das aus der Pflanze gewonnene

137
ätherische Öl tiefblau färbt. ln der Pflanze gen Merkmalen basierende Erklärungen tötende) Eigenschaft besitzt und ande'='
selbst ist diese Substanz interessanter- fühden die Menschen in derVergangen- seits die mit jedem Entzündungsproz='
weise nicht enthalten; denn sonst mÜß- heit immer wieder in die lrre. lm Falle des verbundene Enrreiterung der feinen B --
ten die Kamillenblüten ja ebenfalls blau Chamazulens hatte man aber noch nicht äderchen (Kapillare) rückgängig mac--
Daneben ist auch die krampflösende \'.
.
sein. Des Rätsels Lösung: Die Kamillen- einmal ganz unrecht. Es wirkt, auch als
blüten enthalten eine Vorstufe des Azu- isolierter Stoff , tatsächlich entzündungs- kung des Bisabolols eindeutig nachg=
lens, das sogenannte Proazulen, auch hemmend. Später entdeckte man je- wiesen.
Matricin genannt. Erst beim Destillieren doch einen weiteren Stoff, der eine noch Das ätherische Öl der Kamille kann ^'
entsteht daraus das blaue Chamazulen. stärkere Wirkung besitzt: das soge- Prinzip überall dort angewendet werd=-
Lange Zeit glaubte man, daß die heilen- nannte Alpha-Bisabolol (vgl. auch Mono- wo auch das Kraut angebracht ist t,
=
den Eigenschaften der Kamille vor allem graphie auf Selfe Z4f). Bisabolol wirkt Seite 74f .); und zwar innedich wie äuß=--
auf das Chamazulen zurückzuführen entzündungshemmend, weil es,einer- lich. Besonders bequem ist seine Anwe- -
sind. Solch vordergründige, auf auffälli- seits eine milde antiseptische (bakterien- dung in Mund- und Gurgelwasse-
denn es hat auch einen schÜtzende-
und wundheilungsfördernden Einfluß a,-
die Schleimhäute.
Bei der Venruendung des Krauts als Te=-
L aufguß können Sie die Wirkung der K;-
mille erheblich steigern, wenn Sie 1 bis .
Tropfen Kamillenöl pro Tasse hinzug:-
ben. Bei der Lagerung der getrocknete-
Kräuter gehen besonders die äthe'-
schen Ole verloren.
Auch die Schulmedizin macht sich d =
Wirkungen der Kamilleninhaltsstofi:
heute zunutze und bestätigt damit naci--
drücklich die alte Uberlieferung.
Übrigens kann Kamillenöl homöopath -
sche Arzneien unwirksam machen (vg
Seite 74f.).

Verurendung der Kamille in der


Aromatherapie:
Auch die Aromatherapie verueist auf die
seit Urzeiten bekannten Eigenschaften -
allerdings wieder in einer solchen Breite.
daß Skepsis angebracht ist.
So soll sie neben den bekannten entzün-
dungshemmenden, wundheilenden, an-
[1 tiseptischen und krampflösenden Wir-
kungen auch schmerzstillende, fieber-
senkende, schweißtreibende, appetitan-
regende und wurmtreibende Eigenschaf-
Abb.3: Kamille. ten haben und sogar die Bildung derwei-

138

I-
jen Blutkörperchen fördern, Die Aroma- tem Zustand miteinander vermischen, Es existied zwar eine eigene Monogra-
:herapie empfiehlt deshalb innere An- abkühlen lassen und erst dann Karnillen- phie; sie unterscheidet sich aber nur in
.vendungen bei Migräne, Nervenentzün- öl zugeben. Dies ist ein hervorragendes der Beschreibung der Bestandteile des
Jungen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Ver- Massageö|. Das Kamillenöl - ob romisch Azneimittels von der des Fichtennadel-
Cauungsschwierigkeiten, Blähungen, oder echt - können Sie auch zur Herstel- öls. Deswegen vezichten wir hier auf die
Appetitmangel, bei Magen- und Darmge- lung von hervorragenden Bade-Essen- ausführliche Darstellung. Alles andere fin-
schwüren, bei Kinderkrankheiten - die al- zen verurenden. den Sie unter dem Stichwort Fichtenna-
erdings nicht näher beschrieben werden delö|. Sie können zwischen beiden Olen
-, bei Anämie, bei neryösen Depressio- Kiefernnadelöl frei wählen und lhre Nase entscheiden
ren und Krisen, bei Kreuz- und Kopf- Die Wirkungen und Eigenschaften des lassen.
schmerzen in Verbindung mit Grippe, bei Kiefernnadelöls (gewonnen aus Nadeln
Darmparasiten, bei Wechselfieber und und Zweigspitzen von Pinus sylvestris, Krauseminzeöl
fi ebernervösen Menschen. und Pinus mugo, sowie Pinus nigraund Dieses Öl wird aus den blühenden Zweig-
Außerliche Anwendung soll vor allem bei Pinus pinaster) entsprechen fast vollkom- spitzen und Blättern der Mentha crispae
der Behandlung von Bindehautentzün- men denen des Fichtennadelöls. und der Menta spicata gewonnen. Es
dungen der Augen, bei Furunkeln, Exze-
men, bei gewöhnlichen und infizierlen
Wunden usw. helfen, aber auch bei Juk-
ken der Scham.
Die Aromatherapie emptiehlt folgende
Anwendungen:
lnnerlich: Den Tee, aber auch das ätheri-
sche Ol; und zwar 2 bis 4 Tropfen mehr-
mals täglich in etwas Honig. Man kann es
auch in Form einerTinktur anwenden.
Außerlich: Empfohlen wird ebenfalls der
Tee, vor allem für die Behandlung von
Bindehautentzündungen oder Lident-
zündungen des Auges. Mit dem Tee die
Augen lauwarm baden (die Monographie
widerspricht hier der Aromatherapie: vgl.
Seite 74f.).
Gegen rheumatische oder gichtige )i)
Schmeaen empfiehlt sie Kamillenö1.
Hier ein eigenes Rezept nach Vorschlä-
gen derAromatherapie:

a Fr)
i

,A:
Damit sich die Kampferkristalle auflösen, llrttlltir arlualtta I I r rr\pil lir rrlh,rrrr

Pflanzenöl und Kampfer in leicht eruvärm- Abb,4: Krauseminze

139
kommt voruriegend aus USA, aber auch sten genommen werden, weil es zu spa- Atrnticn wie bei unseren Kräuterkiss=
aus Spanien, Marokko und Tunesien, stischen Lähmungen im Atembereich kann man mit Hilfe von ätherischen C =-
Dieses Ol hat den typischen Spearmint- führen kann. die Wirkung intensivieren und erhalter
Geschmack, dgn Sie vielleicht vom Kau- Dazu muß man nur wöchentlich ein p==
gummi her kennen. Dieser Geschmack Tropfen des Öls am besten direkt in :.
rührt nicht vom Menthol der Pfefferminze Lavendelöl Blüten der geöffneten Säckchen träuf: -
her, sondern geht auf 42 bis 66% L-Car- ln der Arom athe rap ie spielt Lavendelc
von zurück, ein Monoterpen wie auch Es wird aus verschiedenen Lavendelsor- Gegensatz zur Schulmedizin offenl=
das Menthol des Kampfer, das Pinen ten gewonnen. Hauptproduzent ist eine wichtige Rolle. Dotl verwendet r ='
usw. Carvon ist auch im Kümmel enthal- Frankreich, vor allem der Mittelmeerraum es sowohl innerlich wie äußerlich. ln-=
ten. Den Geschmack bestimmt aber und die Gegend um Grasse in der Pro- lich soll es krampflösend, schmee
auch das Limonen, das ebenfalls ein Mo- vence. Die Lavendelblüte ist dort ein ,,ol- dernd, beruhigend und antiseptisch =-
noterpen ist. faktisches Ereignis" (eine Orgie für die die Luftwege sowie hustenstillend .',
Ahnlich wie Kümmel wirkt Krauseminzeöl Nase). Aber auch aus Spanien, Bulgarien ken, aber auch gallefördernd durch p:.
gegen Blähungen und leicht antisep- und Rußland kommen hervorragende tive Einwirkung auf die Leber. ln Verb'
tisch. Lavendelprodukte. dung mit Rosmarin soll es die arteri3 .
Krauseminzeöl schmeckt sehr intensiv Lavendel hatvermutlich schon den Nean- Durchblutung verbessern, Auch geg=-
und sollte daher vorsichtig eingesetzt deftaler veaaubert. Jedenfalls ist es als Migräne und Rheuma soll es positiv v.
werden. lmmer zunächst nur einige Trop- Öl eine berühmte Duftnote geworden. ken. Für Menschen mit zu hohem B -.
fen venryenden. Da es kein Menthol ent- Man findet es praKisch in fast allen Par- druck scheint es - so jedenfalls wird -
hält, erzeugt es auch keine kühlendeWir- fums, und es wird sehr gern zur Seifen- der Aromatherapie behauptet - au:-
kung auf der Haut oder im Mund. Dies parf ü m g verurendet.
ie ru n blutdrucksenkend wirken. Bei äußer=-
kann aber ausgeglichen werden durch Versuchen Sie es einmal ln unseren sanf- Anwendung auf die Haut soll es c =
Venruendung von süßendem Xylit oder ten Seifen aus dem Hobbythekbuch Durchblutung verbessern, gleichzei:;
Sorbit (2. B. in
Zahnpasta oder Kau- ,,Cremes und sanfte Seifen". wundheilend und antiseptisch wirk.-
gummi). Dann wirken diese auch mit ln derVolksmedizin wird dem Lavendelöl und das Nervensystem regulieren.
Spearmintgeschmack äußerst erfri- auch eine medizinische Wirkung zuge- Zusätzlich wird es bei Läusen und Krätz=
schend. schrieben, was die Schulmedizin skep- sowie bei Haarschwund empfohlen, Pa-
tisch beurteilt. Zumindest wirkt es psy- fumerieren Sie also ruhig lhr Haanrvasse'
chisch anregend auf denjenigen, der für mit Lavendel; zumindest riecht es dan-
diesen Duft empfänglich ist. Stechende gut.
l-atschenkieferöl lnsekten scheinen diesen Duft allerdings Nach der Aromatherapie können Sie es
nicht übermäßig zu lieben. Deshalb kann auch innerlich einnehmen; und zwar2 bis
Dieses OI wird aus den frischen Nadeln man Lavendelduft durchaus zum Abwei- 5 Tropfen mit Honig (oder in Sorbit- oder
und Zweigspitzen der Kieter Pinus mon- sen von lnsekten beispielsweise in After- Xylit-Sirup; vgl, Selfe 1lQ oder auch ir
tana gewonnen. Herkunftsland ist Tirol sunmilch einsetzen. Das ist besonders Form einer alkoholischen Lösung als
sowie andere Hochgebirgsregionen in praktisch für lange Sommerabende, an Tinktur.
Mitteleuropa. denen die Stechmücken sehr aktiv sein Wirkungen gegen Geschlechtskrankhei-
Latschenkieferöl wirld antiseptisch und können. ten, wie sie die Aromatherapie ebenfalls
auswurffördernd und es kann ähnlich wie Unsere Großmütter haben Lavendel- behauptet, bezweifeln wir. Auch viele äu-
Eukalyptusöl und Fichtennadelöl veruuen- säckchen zur Abwehr von Motten und ßerliche Anwendungen - etwa in Form
det werden. Es besitzt auch weitgehend sonstigen lnsekten in die Kleider- von Salben - werden in der Aromathera-
die gleichen Eigenschaften, darf also schränke gelegt. Mit Lavendelsäckchen pie empfohlen.
ebenfalls nicht bei Asthma und Keuchhu- macht man heute seine Wäsche duftend. Für uns ist wichtig, daß man mit Lavendel

140

E
ohne Risiko seine Hautcremes oder auch
Mandarinenöl Melissenöl
Salben mit keineswegs unangenehmem
Geruch pafümieren kann. Allerdings soll- Man erhält es durch kalte Pressung von
Das ätherische Öl der Melisse wird aus
ten Sie auch hier den Allergietest nicht Fruchtschalen der
Mandarinen. Es den Blättern der Melissa officinalis ge-
vergessen, denn ätherische Öle sind in kommt hauptsächlich aus ltalien, aber wonnen, die wegen des zitronenähnli-
dieser Hinsicht für viele Überraschungen auch aus Spanien und Südamerika. Die
chen Geruchs auch Zitronenkraut oder
gut. Hauptbestandteile gleichen dem ätheri-
Zitronenmelisse genannt wird. Es be-
Noch ein Tip: lnsektenstiche können mit schen Orangen- und Zitronenö|. Ent- steht aus Citral, Citronellö|, Geraniol und
einer Mischung, die zu gleichen Teilen scheidend ist bei diesem Ol die Qualität,
noch einigen anderen Stoffen.
aus Lavendelöl und 9O%igem Alkohol da es leicht Pestizide (lnsektenvertil-
Sowohl derTee aus den Blättern wie das
besteht, behandelt werden. Der Juckreiz gungsmittel), die beim Spritzen auf die
echte Melissenöl haben beruhigende
verminded sich merklich. Pflanzen kommen, enthalten kann. Wirk-
Wirkung; dies ist in experimentellen Un-
lich empfehlenswerte Ole dieserArt kön-
tersuchungen eindeutig bewiesen wor-
nen nur aus biologisch kontrolliertem An-
den. Melisse wirkt außerdem leicht
Lemongrasöl (Zitronengras) bau kommgn. Dann allerdings sind diese
krampflösend.
Öle ganz herrliche Duftstoffe und Ge- Leider ist das natürliche Melissenöl so
Zunächst einmal verbreitet es einen äu- würze, Nicht umsonst werden sie von teuer (1 kg kostet ebenso wie Jasmin ca.
ßerst erfrischenden Duft. Es ist in derZu- der Lebensmittelindustrie gern verwen- 15000 DM, d.h. 10 Milliliteretwa 150 DM),
sammensetzung dem Citronellöl ver- det. Auch in unserer Küche können sie daß es so gut wie gar nicht im Handel an-
wandt. Allerdings besteht es zu einem den Geschmack von vielen Speisen ver- geboten wird. Der Grund für diesen ho-
wesentlich höheren Teil aus Citral (70 bis feinern. Wüaen Sie doch einmal lhre Sa-
hen Preis liegt darin, daß die Blätter au-
75o/o). Ninzu kommen Geraniol - das latsoße mit Orangen-, Zitronen- oder
kennen wir aus dem Geraniumö|, aus Far- Mandarinenö1. Nur wenige Tropfen erzeu-
nesol, Nerol und anderen. ln der Parfü- gen einen herrlich fruchtigen Ge-
merie spielt es von alters her eine Rolle. schmack. Wir empfehlen es deshalb vor
Es wird aus den Grasarten Cymbopogon allem für Rohkostsalate aller Art, ange-
citratus oder Cym bopogon flexu osu s ge- fangen von geraspelten Möhren, Sellerie,
wonnen. Herkunftsländer sind Mittel- Kraut, Chicoree, Fenchel, aber auch für
und Südamerika, Afrika und vor allem Blattsalate.
Ostasien, wo es ein wichtiges Küchenge- Überhaupt konnen Sie viele ätherische
$r .l\

würz ist. Es scheint die Verdauung anzu- Ole als Geschmacksgeber und Gewüz
regen, und es schmeckt sehr gut, was venruenden. Von fast allen Gewürzen gibt
man vor allem in thailändischen und viet-
namesischen Restaurants nachschmek-
es auch das entsprechende ätherische
Ol, angefangen von Koriander, Kümmel,
J,
ken kann, Dorl gibt es eine hervorra- Estragon, Rosmarin, Anis, Thymian, Zimt,
gende Lemongrassuppe. Majoran, Nelke, Vanille, lngwer, Lemon-
ln der Aromatheraplegibt esVertreter, die gras bis zu Lorbeer, Pfeffer, Basilikum
dem Öl eine Wirkung auf die Milz andich- und Fenchel, Einige dieser Öb sind sehr
ten, wo es den Abbau überalteter roter
Blutkörperchen und die Antikörperbil-
intensiv so daß Sie mit 1 bis 2 Tropfen
auskommen. Wüaen Sie am Anfang auf
0l
dung anregen soll. Auch die Thymus- jeden Fall äußerst vorsichtig. Die richtige tL 00
drüse wird in diesem Zusammenhang Dosierung finden Sie sicher sehr schnell
genannt, deren Funktion durch das Le- heraus. Am besten notieren Sie sich die
mongrasöl unterstützt werden soll. Dosierung für lhre ,,individuelle Note". Abb. 5: Melisse

141

J
ßergewöhnlich wenig ätherische Ole ent- Grenzen sogar lhre Creme natürlich kon- Glas Wasser, mit dem Sie den Mund s: -
halten, 1O0kg Blätter: 100 bis max, servieren. Auch hiedür reichen 0l % aus. len oder gurgeln. Zur besserenVerteilu-
300 g. Außerdem ist diezurOlgewinnung Nelkenöl wirkt also stark antiseptisch im Wasser können Sie 2 bis 3 Tropfen -,
angewendete Wasserdampfdestillation und lokal anästhesierend (betäubend). sungsvermittler LV 41 hinzugeben,
zeitlich aufwendig und kompliziert. Deshalb wird es gern bei Zahnschmer-
ln den meisten Fällen wird deshalb als zen venruendet. Wenn man in alten Zeiten
0rangenöl (süß)
Melissenöl das indische Melissenöl ver- ein Loch im Zahn hatte, steckte man den
kauft. Diese Bezeichnung ist irreführend: runden Kopf einer getrockneten Gewüz- Orangenöl wird - wie alle Ole aus Zitr-.
denn in Wahrheit handelt es sich um Ci- nelke hinein, Das lindede den Schmerz. früchten - aus den Fruchtschalen 9=
tronellö|. Aber wir halten diese Ungenau- Heute können Sie es sich bequemer ma- preßt. Einzelheiten dazu können Sie --
igkeit für vedretbar; denn das Citronellöl chen, indem Sie einen ganz kleinen Trop- ter Mandarinenöl (vgl. Seite 141) nacl^-'
hat eine ähnliche Zusammensetzung. fen Nelkenöl auf den Zahn träufeln.,Aber sen.
Außerdem ist der frische zitronenartige bitte vorsichtig sein; in höherer Dosie- ln der Aromatherapie findet man ':
Geruch sogar angenehmer als der des rung ist das Öl wegen seiner antisepti- gende Hinweise:
echten Melissenöls. schen Wirkung nicht ganz harmlos. Sie DerAutor D. Gümbel sagt dem Orange-'
können auch einen Tropfen Nelkenöl in öl Einflüsse auf Sinnesorgane und o=-
lhr Mundwasser geben, Hypothalamus einschließlich Hypophys=
Nelkenöl Mit Nelkenöl zuwüzen hat einen doppel- nach (vgl. Seite 1V1. Es soll sogar auf c =
Gewonnen wird es nicht aus den gleich- ten Sinn, denn es wüzt nicht nur, son- Ausschüttung der Hypophysenhormo- =
namigen Blumen, sondern aus den Ge- dern hat auch medizinische Wirkung. einwirken, was immer dies heißen mag
würznelken, die Sie gewiß kennen. Diese Als Aznei verordnet man das Aromati- Unsere Anmerkung:
Nelken sind nicht nur ein hervorragendes kum bei Gastritis und bei Blähungen. ln lmmerhin wäre dies ein Eingriff in de-
Gewü2, sondern auch in anderen An- der Regel wird es dann mit anderen Dro- überaus subtilen Regelmechanismu.
wendungen äußerst interessant. Nelken- gen gemischt, zum Beispiel mit Korian- des Körpers und sicher nicht immer e'-
öl wird aus den Nelkenblüten und den derol, mit Anis oder Kardamom. Sie kön- wünscht. Diese Wirkung ist eher Spek-'
Stielen dieser Blüten, manchmal auch nen auch eine ArtTinKur herstellen, lation, wie vieles von diesem Autor.
aus den Blättern des sogenannten Nel- Außerdem soll Orangenöl entspanner:
Hier das Rezept:
kenbau ms (Cygiu m aromaticu m) gewon- wirken. Generell soll dadurch der g:-
nen. Das feinste und teuerste ätherische samte Organismus sympathisch - wie e:
Ol ist das Nelkenblütenö|. dort ausgedruckt wird - eingestellt we'
Hauptbestandteil ist mit 80 bis 90 % das den, was durchaus zu verstehen is:
Eugenol und interessantenrueise auch Denn man nimmt den Duft von frische'
Salicylsäure-Methylesther, der als Medi- Orangen ja als ausgesprochen ange-
kament innerlich und äußerlich bei Rheu- nehm wahr. Dies gilt freilich nicht nur fu'
matismus angewendet wird. Außerdem Diese Öle vermischen Sie mit 10ml Orangen.
wird das Öl in der Parfümerie, als Licht- 90%igem Alkohol bzw. Weingeist. Und nun, meine Herren, aufgepaßt: lrr'
schutzmittel in Hautcremes und zur Ab- Von dieser TinKur nehmen Sie bei Be- Streit zwischenZilrone und Orange wer-
wehr von Stechmücken genutzt. schwerden etwa 5 bis 10 Tropfen auf ei- den der Zilrone mehr männliche, der
Sie können Nelkenöl in lhre Creme oder nen Eßlöffel Wasser. Wenn Sie wollen, Orange mehr weibliche Eigenschaften
Bodylotion geben, wobei 0l % bereits können Sie aus dieser Tinktur auch ein zugeschrieben. Weitere aromatherapeu-
ausreichen, was auf 1009 bestenfalls 4 sehr gutes Mundspülwasser machen. tische Eigenschaften, die enryähnt wer-
Tropfen bedeutet. Da Nelkenöl wohl die Vielleicht empfiehlt es sich, dann noch 20 den, scheinen mir derart weit hergeholt.
stärkste keimtötende Wirkung aller äthe- Tropfen Kamillenöl hinzuzugeben. Neh- daß ich sie nicht im einzelnen aufzählen
rischen Öle besitzt, können Sie damit in men Sie etwa 10 Tropfen auf ein viedel möchte,

142
0rangenblütenöl und zu 50% aus Patchouli-Alkohol, ei- nehmen Sie der Monographie und der
nem Alkohol mit rosenähnlichem Ge- Standardzulassung. Beide bezeugen,
lm Gegensatz zum Orangenöl wird das ruch. daß Pfefferminzöl ein wichtiger Bestand-
Orangenblütenöl ausden außergewöhn- Patchouliöl riecht allerdings eher erdig- teilvon Medikamenten ist. Und das ist es
ich stark duftenden Blüten extrahiert. wuzelartig, nach nassem Holz, ja sogar schon seit altersher.
Wer einmal durch einen blühenden Oran- ein wenig schimmlig. Man muß sich an Monographie:
genhain gegangen ist, wird diesen Duft diesen Geruch erst gewöhnen, Sie ken- Bestandtei le des Arznei mittels :
niemals vergessen. Das Orangenblüten- nen die Duftnote vielleicht aus Läden mit Pfefferminzö|, bestehend aus den frisch
öl scheint diesen Duft weitgehend zu be- indischen Waren. geernteten blühenden Zweigspitzen der
wahren. Er wirkt angenehm, und bei ihm Trotz dieses etwas eigenadigen Geruchs Mentha piperita, aus denen durch Was-
<ann tatsächlich eine psychische Wir- ist es ein wichtiger Rohstoff in der Par- serdampfdestillation das ätherische Öl
<ung nachgewiesen werden. Allerdings fümindustrie. Außerdem wird dem Pat, gewonnen wird, sowie dessen Zuberei-
gibt es auch Menschen, denen dieser chouliöl nachgesagt, daß es die Motten tung in wirksamer Dosierung.
Duft zu suß ist. vertreibt. Anwendungsgebiete:
Orangenblütenöl ist durchaus auch ge- Obwohl der Geruch eher mystisch wirK, lnnere Anwendung: Krampfartige Be-
nießbar. Hierfur gilt, was wir schon beim spielt es in der Aromatherapie keine schwerden im oberen Verdauungstrakt
Geranienöl gesagt haben. Wenn Sie Rolle, (Speiseröhre, Magen) und der Gallen-
Orangenblütenöl in Konfekt und Mazi- Patchouliöl ist eins der wenigen ätheri- wege, dem oberen Dickdarm, Katarrh
pan mischen, schmeckt es blumiger. Sie schen Öle, deren Geruch sich während der oberen Luftwege und bei Mund-
wissen ja, daß auch die Nase immer mit- langer Lagerung verbessert. schleimhautentzündung.
schmeckt. Außere Anwendung: bei Muskel- und
Orangenblütenöl wird vor allem von der Nervenschmerz.
l?arfumindustrie venruandt. Neben dem Gegenanzeigen:
Bergamotteöl ist es ein wichtiger Be- Pfefferminzöl Verschluß der Gallenwege, Gallenblasen-
standteil des echten ,,Kölnisch Wasser". entzündung sowie schwere Leberschä-
Abgesehen von Allergiereaktionen bei Pfefferminz ist wohl das bekannteste und den.
wenigen Menschen, kann es ohne Be- weitestverbreitete unter allen ätheri- Bei Säuglingen und Kleinkindern sollten
denken als natürlicher Parfümierungs- schen Ölen. Das liegt sicher daran, daß pfefferminzölhaltige Zubereitungen nicht
stoff in Cremes und sonstigen Kosmetika sein Hauptbestandteil Menthol ist. Men- im Bereich des Gesichts, speziell der
verwendet werden. thol erzeugt eine intensive Kühlwirkung Nase aufgetragen werden.
ln der Aromatherapie wird es nicht er- auf Haut und Schleimhäute. Zugleich Nebenwirkungen:
wähnt. wirkt es lokal leicht anästhesierend (be- Keine bekannt. (Dazu unsere Anmer-
täubend). Das macht man sich bei Ma- kung: Dies ist erstaunlich, weil bei häufi-
genschmezen zunutze mit Hilfe von ffef- gem Trinken von Pfefferminztee magen-
ferminztee. Allerdings ist das nur eine empfindliche Menschen durchaus Be-
Patchouliöl Symptombehandlung. Pfefferminz ist schwerden bekommen können.)
nämlich nicht durchweg magenfreund- Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:
Dieses Ölwird aus den getrockneten und lich, Die lokalanästhesierende Wirkung Keine bekannt.
manchmal vorher noch fermentierten (ei- des Menthols macht man sich auch im Dosierung:
ner Gärung untenrvorfenen) Blättern des Mentholstift zunutze, der bei leichten Soweit nicht anders verordnet:
Patchoulistrauchs gewonnen, der vor al- Kopfschmezen oder Migräne Linderung lnnere Anwendung: mittlere Tagesdosie-
lem in Südostasien, lndien und einigen ln- bringen kann (Rezept vgl. Seite 17A, rung 6 bis 12 Tropfen.
seln der Südsee angebaut wird. Es be- Menthol wirkt durch den Kühleffekt auch Zur lnhalation: 3 bis 4 Tropfen in heißes
steht aus Eugenol, Azulen, Zimtalkohol juckreizstillend. Weitere Wirkungen ent- Wasser geben.

143
Bei Erkrankungen des Dickdarms (fach- Dazu unser Hinweis: Pütz, außerordentlich gut bei Erkältur:
lich bezeichnet mit Colon irritabile): Mitt- Wir halten die Wirkung des puren Pfeffer- krankheiten der Luftwege und !:
lere Einzeldosis 0,2 ml Pfefferminzö|, mitt- minzöls auf der Haut für vlel zu intensiv Schnupfen hilft:
lere Tagesdosis 0,6m| in magensaftresi- Besonders bei Kleinkindern kann es
5mlSalbeiö|,
stenter Umhüllung. Schmezen ezeugen, Kein Wunder,
SmlThymianöl
(Dazu unsere Anmerkung: Dies bedeu- wenn sie dann weinen. Wir empfehlen
10ml Pfefferminzöl
tet, daß es nur Medikamenten vorbehal- statt dessen unsere Balsame, die
ten ist, die apothekenpflichtig sind. ebenso wirksam sind (Rezepte auf Selfe -'
Geben Sie diese Mischung in eine kle
lm übrigen sollte bei derart hoher Dosis 177ff.\.
Tropfflasche, die Sie leicht bei sich trag='
dieses Medikament in jedem Fall derAzt Hinweis:
können.
verschreiben.) Pfefferminzöl dad bei Säuglingen und ---,
Die Anwendung haben wir auf Seite
Außere Anwendung: Einige Tropfen in die Kleinkindern nicht zur lnhalation vQrwen-
beschrieben,
betroffene Hautpaft ie einreiben. det werden und nicht im Bereich von
Vgl. dazu unsere Anmerkung unter Stan- Hals und Gesicht aufgetragen (auch
dardzulassung. nicht unbeabsichtigt), da asthmaähnli-
Art derAnwendung: che Zustände ausgelöst werden können.
Atherisches Öl sowie Zubereitungen zur Dauer der Anwendung: Rosenöl
inneren und äußeren Anwendung, Pfefferminzöl kann bis zum Abklingen
Wirkung: spasmolytisch (krampflösend), der Beschwerden ohne Unterbrechung Rosenöl wird vorwiegend durch Wass=-'
karminativ (gegen Blähungen), cholagog der Behandlung angewendet werden. dampfdestillation aus duftenden H='
(Galle treibend) antibakteriell, sekretoly- Auch dazu eine Anmerkung von uns: kenrosen gewonnen. In Frankreich g='
tisch (schleimlösend) und kühlend. Pfefferminzöl sollte bei Kleinkindern auch winnt man es durch Mazeration in l
Standardzulassung: nicht als Badezusatz vennrendet werden. oder Fett und anschließendem Ausz-,
Soweit nicht anders verordnet, werden Es kann zu Erstickungsanfällen kom- Dieses Öl ist das beste und entsp'=-
zur Behandlung von Magen-, Darm- und men. Auch Allergiker müssen -wie bei al- chend kostbar. Aus 1000k9 Blütenb;:'
Gallenbeschwerden 1 bis 2 mal täglich 3 len ätherischen Ölen - sehr vorsichtig tern erhält man nur etwa 2009 äthe-'
bis 5 Tropfen Pfefferminzöl auf Zucker ge- sein. Wir empfehlen Hautempfindlichen sches Ö1. Kein Wunder, daß der Preis 2,.', '
träufelt, den man im Mund zergehen läßt. den Allergietest (vgl. Seife 757 f.). schen 7000 und 8000 Mark pro Kilo lieg:
Dazu unser Hinweis: Dies gilt auch für Anwendungen des so- Bei etwa 14'C erstarrt Rosenöl zu ein--
Natürlich können Diabetiker und alle, die genannten japanischen Heilpflanzenöls, wachsartigen Substanz. Sie brauchen e=
ihre Zähne schonen wollen, auch Xylit das sich gerade in letzter Zeit großer Be- nur wieder ins Warme zu stellen, und e=
oder Sorbit venrvenden. liebtheit edreut. Es enthält normales Pfef- wird flüssig. Diese Eigenschaft ist gera-
Zur lnhalation: ferminzöl; allerdings mit relativ hohem dezu ein lndiz für echtes Rosenö|.
2 bis 3 Tropfen Pfefferminzöl in siedend Mentholgehalt bis zu 80%. Dieser hohe Die hauptaromatischen Bestandteile des
heißes Wasser geben und die Dämpfe Gehalt ist aber gar nicht notwendig, Es Rosenöls sind mit 30 bis 40 % das Gera-
einatmen (vgl. Seite 125f.) genügt durchaus Pfefferminzöl aus euro- niol (vgl. Geraniumöl) und Nerol mit 35 bis
Am besten machen Sie das mit dem ln- päischer Produktion, das immerhin noch 55%, Dies ist weitgehend die Beschre-
halator, den es für wenig Geld in Apothe- 60 bis 70% Menthol enthält. Wenn Sie bung des bulgarischen Rosenöls.
ken gibt. sparen wollen, verwenden Sie also ruhig Aus der herrlich duftenden Rosa centifo-
Außerliche Anwendung: Mehrmals täg- normales ffefferminzö|, das allerdings er- lia wud ebenfalls ein echtes ätherisches
lich (2 bis {x) auf die Haut auftragen und ste Qualität haben sollte. Öl gewonnen; und zwar in Südfrankreich
sorgfältig verreiben. Bei Kleinkindern 5 lm übrigen können Sie das Pfefferminzöl und Marokko, Der Herstellungsprozeß ist
bis '15 Tropfen auf Brust und Rücken ein- mit Salbei- und Thymianöl vermischen. anders, und es hat deshalb auch andere
reiben. Dafur gleich ein Rezept, das mir, Jean physikalische Eigenschaften. Dieses Ol

144

E-
verfestigt sich zum Beispiel nicht so
leicht.
Echtes Bosenöl kann als Parfüm mit vie-
len Kompositionen konkurrieren. Wenn
es lhnen allerdings zu teuer ist, dann
empfehlen wir lhnen, auf das naturidenti-
sche Rosenöl auszuweichen. Es riecht
ebenfalls sehr gut und kann als preis-
werte Alternative in unseren Rezepten
empfohlen werden. Außerdem hat es

c
;l\. den Vodeil, daß es als Allergieauslöser
noch weniger infrage kommt als das
\ echte Ol.

Rosmarinöl
Rosmarinöl wird aus bluhenden Rosma-
rinspitzen hergestellt.
Interessant ist, daß es einen hohen Ge-
halt an sogenanntem Rosmarinkampfer
besitzt. Es wirK anregend und belebend,
krampflösend, und innerlich angewen-
det regt es die Galle zu verstärkter Ma-
gensaftproduktion an. Nicht zuletzt des-
halb ist Rosmarin ein hervorragendes Ge-
wü2. Trotzdem würden wir das ätheri-
0n sche Ol über das Maß der Dosierung als
Gewürz nicht einnehmen. Es kann in hö-
heren Dosen heftige Magen-/Darmbe-
schwerden und sogar Nierenentzündun-
gen hervorrufen.
, Gegen eine äußerliche Anwendung im
1) Rahmen unserer Rezepte - das heißt
"1) 1
wohldosiert -, ist dagegen nichts einzu-
\ I
wenden. Da es die Durchblutung der
/ \
, Haut fördert, kann man es in antirheuma-
tische Balsame mischen, aber auch in
eine Tinktur, wobei auf 10 ml 90 %igen Al-
lr kohol O,5ml ätherisches Rosmarin ge-
nommen werden sollen.
Besonders angenehm wirkt es als Bade-
Abb.6r Rose zusatz (als Bade-Essenz vgl. Seite 161 f.,

145
oder Badeö|, vgl, Seite 764), Dort wirkt es stellt werden. Da aber hauptsächlich die Salbeiöl
einerseits wegen seines Kampfergehal- ätherischen Öte die Wirkung verursa-
tes belebend, andererseits stabilisieft es chen, kann man es aufdiesen aufbauen. Salbei ist ebenfalls ein seit ältesten Ze:=-
den Kreislauf- Bei rheumatischen Wir gehen auch etwas vorsichtiger als bekanntes Arzneimittel. Es enthält bis --
Schmerzen und Erkältungskrankheiten Jean Valnet vor, der immerhin jeweils 50% von dem Wirkstoff Thujon (eir=-
wirkt die Wärme des Wasser zusätzlich 5009 der nachfolgenden angesproche- Glykosit-Abkömmling) sowie Cineol : ,

wohltuend. nen Drogen einsetzt. lnsgesamt also zu15%) und Kampfer.


DieAromatherapie spricht diesem Ol fast mehr als 3kg für ein einziges Vollbadl ln den Lehrbüchern steht noch, daß S=
überirdische Wirkungen zu. Wir haben Hier unsere Alternative mit ätherischen bei als Droge kaum Nebenwirkung=-
Bedenken, dies lhnen in allerAusführlich- ölen: habe; und zwar auch bei Anwendu-
keit zu schildern, weil die innere Anwen- des reinen ätherischen Ols. Inzwiscl^=-
dung ja nicht ohne Risiken ist. Hier nur 2,5m1 Rosmarinöl sind bei höheren Dosierungen epilep:-
einige der ihm zugeschriebenen Wirkun- 2,5 ml Salbeiöl ähnliche Krämpfe beobachtet worc.-
gen. Rosmarin soll bei allgemeinen 2,5 ml Oreganoöl Ursache dafür ist dasThujon, das zwa' -

2,5.m1 Pfefferminzöl sinnvollen Dosierungen durchaus


Schwächezuständen helfen. Außerdem ==
bei körperlicher und geistiger Uberbean- 2,5mlKamillenöl gensreiche Heilwirkungen erzeug='
spruchung und sogar bei Verlust des Ge- 10 Tropfen Gewurznelkenöl kann, das aber in höheren Dosierung=-
dächtnisses. Bei zu niedrigem Blutdruck, l0Tropfen Muskatöl früher sogarzur Einleitung von Abtreib--
bei lmpotenz, bei Bleichsucht, Drüsen- 5 ml LV41 gen venrvendet wurde. Man nahm da'-
entzundungen, bei Asthma, chronischer nicht Salbei, sondern getrocknete Kra-'
Bronchitis, Keuchhusten, Grippe, Darm- Damit sich die ätherischen Ole gleichzei- ter aus einer Pflanze, die sinnigeruue ==
infektionen, Kollitis, Durchfall, Blähun- tig im Badewasser vedeilen, fügen wir Lebensbaum heißt und ebenfalls Thul:-
gen, Leberbeschwerden, Gallenblasen- noch einen Lösungsvermittler hinzu, und enthält.
entzündungen, Gelbsucht, Zirrhose, Gal- zwar unseren Lösungsvermittler LV 41.
Deshalb warnen wir vor innerer E''
lensteinen, Rheuma, Gicht, Migräne, Be- Nehmen Sie davon 5ml, Das rühren Sie nahme von ätherischem Salbeiö|, der-
gut durch und geben esvorsichtig ins Ba-
schwerden des Nervensystems, nervöse das auch darin enthaltene Thujon tre c-
Hezbeschwerden soll es ebenfalls hel- dewasser. Zunächst vielleicht nur ein 1/t nicht nur ab, sondern ist in höheren D:'
fen. Aber das sind noch nicht alle Indika- und wenn Sie es aushalten, dann können sen einfach giftig.
tionen, fürdie Rosmarin in derAromathe- Sie ja die Dosis weiter steigern. Vielleicht Da erinnern wir an die Einsicht von Para'
rapie herhalten muß. schreiben Sie mit ob es bei lhnen gewirkt celsus:
Die äußerlichen Anwendungen sind hin- hat. Meine eigenen Erfahrungen möchte Auf die Dosis kommt es an. Das äthe'-
gegen durchaus akzeptabel, wenn etwa ich lhnen zunächst nicht verraten, um Sie sche Salbeiöl ist bereits derart konzer-
zur Behandlung von Rheuma, Muskel- nicht zu stark zu beeinflussen, denn Sie triert, daß es für den Laien sehr schwieng
schmez, allgemeiner Müdigkeit, Entkräif- wissen ja: die wahren Liebesabenteuer ist, die Dosis ichtig einzustellen. Also las-
tung geraten wird, für die vor allem Bäder entstehen im Kopf, Man muß einfach sen wir lieber die Finger davon.
empfohlen werden. Die Behandlung von daran glauben. Anders ist es bei äußerlicher Anwen-
Wunden und Verbrennungen werden dung. Dabei ist die Gefahrder Überdosie-
zwar auch genannt; hier wäre ich aller- rung bei weitem nicht so groß oder fas:
dings vorsichtig. auszuschließen. Trotzdem empfehlen w r
Hier nun ein von Jean Valnet - allerdings werdenden Müttern auch in dem Fall ein-
mit allen Vorbehalten empfohlenes - so- fach nur der Sicherheit halber, die Finger
genanntes aphrodisisches Bad, mit dem davon zu lassen. Berichte über negative
die Liebeskraft gestärkt werden soll. Wirkungen liegen allerdings noch nicht
lm Original soll es aus Kräutern herge- vor.

146

L
^sgesamt ist Salbeiöl - ähnlich wie Ka- Die Aromatherapie schreibt ihm adstrin- und bei Befall durch Kolibakterien) sowie
rillenöl - eine äußerst wirksame Sub- gierende, das heißt zusammenziehende bei lmpotenz, bei chronischer Bronchitis
-tanz. Es wirkt entzündungshemmend, Wirkung zu. Außerdem beschleunigt es und widerspenstigem Durchfall. Aller-
außerdem desinfizierend - und zwar stär- die Wundvernarbung, wirkt antiseptisch dings kennt man auch hier Nebenwirkun-
,,.r als Kamille. Schweißhemmend kann und stärkend sowie gegen Rheuma. gen. Man weiß, daß bei hohen Dosen Hit-
=s sowohl äußerlich als auch - aber nur zegefühl in der Magengegend entstehen
= s Tee - innerlich angewendet werden. kann, starker Durst und manchmal auch
,'/ir haben es deshalb auch als Wirkstoff Ubelkeit.
- unserem Desodorant (Rezept vgl. Sandelholzöl Wegen seines Duftes wurde das Holz in
3eite 1Q. derAntike häufig zur Herstellung von Mö-
3albeiöl ist auch sehrempfehlenswert im Sandelholzöl wird aus dem Holz des San- beln und zur Ausschmückung von Tem-
'.1undwasser. Strapaziertes Zahnfleisch delholzbaumes (Santalum album) durch, peln verurendet, aber auch, weil sein Ge-
-rd die Mundschleimhaut werden da- Destlllation gewonnen. Dieser Baum ist ruch die lnsekten vertreibt. Als Pulver
:urch sehr positiv beeinflußt. Man kann vor allem in lndien und Malaysia zu odei als Ol wurde es bei religiös en Zere-
:s zum Gurgeln venrvenden, aber auch Hause. Er.ist ein Schmarotzer - eine Art monien wie Weihrauch verbrannt. lm
:ei Halsbeschwerden, Zahnfleischent- Parasit -, dessen Wuzeln sich in die um- Orient ist es in reiner Form als Padüm
: jndungen, Prothesedruckstellen usw. gebenden anderen Bäume graben, von sehr geschätzt. Häufig ist das, was wir
ipropos Thujon: Spanisches Salbeiöl ist denen er seine Nahrung bezieht. Eigent- unter einem typisch orientalischen Duft
'ast völlig frei von diesem Stoff. Es enthält lich ist es ein Baum ohne echte Wuaeln. verstehen, geprägt durch das
statt dessen mehr Kampfer. Naturgemäß Das ätherische Ol besteht hauptsächlich Sandelholzö1.
rat das thujonfreie Salbeiöl weniger Ne- aus Santalon; das sind ausTerpenen be- Wir empfehlen Sandelholz nicht als Medi-
cenwirkungen; es fehlen allerdings auch stehende Alkohole. lhr Geruch ist Ge- zin, sondern als exotischen Duft. Man
:ie erwünschten Wirkungen, vor allem schmackssache. Man sagt, er hätte ei- kann mit ihm gewissermaßen zwei Flie-
lie desinfizierende und schweißhem- nen feinen holzigen und dezent süßli- gen mit einer Klappe schlagen. Wir ver-
-nende. Beim Kauf sollten Sie auf diese chen Geruch, aber dies erst sozusagen treiben damit lnsekten und locken zu-
'einen Unterschiede achten. Wenn Sie beim zweiten Schnüffeln. Auf mich wirkt gleich Menschen an, die diesen Duft mö-
Jen Salbeigeschmack nur als Gewüz er jedenfalls nicht übermäßig angenehm. gen. Schließlich becircen wir unsere ei-
rerurenden und Thujon auf jeden Fall ver- Aber das soll nicht viel heißen. Gerade in gene Gefühlsstimmung positiv, sofern
'neiden wollen, dann venrrenden Sie spa- der Parfümindustrie verwendet man sol- uns der Duft liegt.
risches Kraut. che Düfte nicht zuletzt als Fixateur. Das
n der Aromatherapie spielt Salbei - wie bedeutet, daß der Duft in der Lage ist, an-
richt anders bei einer solchen uralten dere Düfte zu binden.
Heilpflanze zu erwarten -
eine große Sandelholzöl ist zwar nicht giftig, aber es Sternanisöl
lolle. Allerdings sind hier die Nebenwir- soll innerlich nicht angewendet werden.
<ungen des Thujon offenbar noch nicht Auch in derAromatherapie ist Sandelholz Die sternformigen Früchte des Sternanis-
oekannt. lmmerhin wird schon von einer ein Mittel, das man sogar zum Einneh- baumes (lllicium verum, aus der Familie
Gegenindikation gesprochen, Und zwar men verwendet. Dagegen melden wir der Magnoliengewächse, der in China
verbietet man Salbei stillenden Müttern, alleVorbehalte an. und Vietnam wächst) enthalten das Ö1.
Das deutet darauf hin, daß wohl auf- Sandelholz soll antiseptisch auf Harn- Botanisch hat dieser Baum nichts mit un-
grund schlechter Erfahrung durchaus ge- und Atemwege wirken, den Ge- serer einjährigen Anispflanze zu tun.
wlsse Bedenken existieren. Wir möchten schlechtstrieb anregen sowie stärkend Trotzdem gleichen sich die ätherischen
lhnen daher nur die äußerlichen Wirkun- und zusammenziehend sein. Deshalb Ole. Hauptbestandteil ist - wie beim hei-
gen und entsprechenden Anwendungen wird es empfohlen bei lnfektionen der mischen Anisöl - das Anethol. Es ist bis
nennen. Harnwege fl-ripper, Blasenentzündung zu 90o/o im Sternanisöl enthalten. Des-

147
halb ist sowohl der Duft, der Geschmack Than oder Thym hieß diese Pflanze bei ist, erkennt man auch daran, daß o =
wie auch die medizinische Wirkung mit den Agyptern wöhnlichen Eitererreger bereits in =
'
dervon Anis vergleichbar (vgl. Seite 131). Das ätherische Öl enthält bis zu 50% Lösung von 1 zu 1500 (bezogen au'
Thymol. Es verleiht dem Thymian seinen gesamt-ätherische Ol bei reinem Ti -
charaKeristischen Duft. Hinzu kommen reicht bereits eine Dosierung von
Cymol, Linalol und Borniol. Das Thymol 3000) in ihrer Entwicklung gehemn :
Thymianöl bestimmt auch weitgehend die Wir- den,
kungsweisen des ätherischen Öls. Es Die keimtötende Wirkung von Thyn- = -
Schon in alter Zeit benutzte man in der kann nachweislich das Wachstum von wirkt sich auch sehr positiv in Mur:
Heilkunde Thymian. Den Namen ver- Schimmelpilzen, Hefen und Bakterien gel- und Rasierwässern aus. ln Sa:-
dankt er wahrscheinlich dem Brauch der hemmen. Deshalb wird es auch oft als und Einreibungsmitteln wird seine c-
aften Agypter, ihn zur Leichenwaschung DesinfeKionsmittelvenruendet., blutungsfordernde Eigenschaft au'
vor der Mumifizierung zu venrvenden. Daß Thymianöl ein starkes Antiseptikum Haut genutzt.
lm Atemapparat wirkt es auswL-
dernd und leicht krampflösend. Thyr'- '
öl wird zum Teil durch die Lungen au= -
schieden.
Infolge seiner geringen Löslichke:
Wasser und Resorbierbarkeit durch :=
Organismus ist Thymianöl viel we' .-
giftig als andere Antiseptika wie Ph=-
oder Cresol. Die unverletzte Haut .',
kaum beeinträchtigt und auf :-
Schleimhäuten bewirkt es auch k= -
tiefere Atzung, sondern nur eine cc=
flächliche Abstoßung von befalle'=-
Hautzellen.
Man kann Thymianöl auch durch Inl^= .
tion bei Bronchitis und Keuchhusten =-
wenden. Geben Sie etwa l0Tropfen a-'
150 bis 200 ml Wasser und inhalieren S .
mehrmals täglich (am besten mit den'
halierapparat, den es fur wenig Gelc -
der Apotheke gibt), Verwenden könr=-
Sie auch das Rezept unter dem Str:-'
wod Pfefferminz auf Seite 143, bei de-
Sie ohne weiteres das Salbei weglass=-
können.
Beim Einnehmen von Thymianöl sollt:-
Sie sehr vorsichtig sein. Mehr als 1 bis .
_1 Tropfen - also in einer Dosierung, c =
auch als Gewürz akzeptabel ist - sollte-
Sie nicht zu sich nehmen. Zumindes:
Abb. Z: Sternanis. können Sie mit einem Tropfen Thymian:

148

E
pro Tasse die Wirkung des Thymiantees Bade-Essenzen bereit, die aber nicht we- wie die ätherischen Öle der Nadelhölzer
erheblich verstärken. sentlich von den unsrigen ab Seite 161 durchblutungsfördernd, weshalb es zum
ln der Aromatherapiewerden dem alten abweichen. Einreiben bei rheumatischen Schmezen
Kraut wieder außergewöhnlich viele Ei- empfohlen wird. Es wirkt allerdings auch
genschaften zugesprochen. Da wir auf stark hautreizend und sollte deshalb
höhere Dosen zum Einnehmen vezich- nicht bei bereits geschädigter Haut ver-
ten wollen, seien hier nur die äußerlichen Wacholderbeeröl wendet werden.
Anwendungen genannt, gegen die ln höheren Dosen ist Wacholderbeeröl
nichts zu sagen ist. Thymian wirkt anti- Es wird aus den getrockneten Beeren zellschädigend. Deshalb venrvenden wir
septisch und baKerientötend, gegen Un- der Pflanze mit Namen Juniperus com- es nur äußerlich. Wacholderöl ist außer-
gezieler, fäulnisverhütend, wundheilend munis gewonnen. Es hat einen hohen dem ein starkes Nierenreizmittel;es kann
und bei Rheuma. Bei innererAnwendung Gehalt an Terpen-Kohlenwasserstoffen, in höherer Dosierung sogar Nierenbluten
soll es - der Aromatherapie zufolge - in- wie z. B. Alphapinen. Dadurch wirkt es hervorrufen. Das gilt auch für Anwen-
telligenzanspornend wirken.
Außerdem sei es ein Aphrodisiakum
(Liebesmittel), wirke krampflösend, blut-
druckerhöhend und soll die Produktion
von weißen Blutkörperchen bei infektiö-
sen Krankheiten anregen.
Seine appetitanregende und magenstär-
kende Eigenschaft kann man sich ja
durchaus in Form des Gewüzes zunutze
machen. Vor anderen, selbstmedikativen
Abenteuern sei hingegen gewarnt.
Hier nun einige auch nach unserer Mei-
nung sinnvolle lndikationen der Aroma-
therapie fur äußere Anwendungen sowie
zur lnhalation. Thymian ist angebracht
bei eitrigen Wunden und Furunkeln, in
derZahn- und Mundpflege, in Bädern ge-
gen allgemeine Müdigkeit. Es mag auch
lindernd bei Gelenk- und Muskelrheuma
wirken, bei Gicht und Afthritis. Bei Haar-
ausfall möchten wir bereits große Zweifel
anmelden, während möglicherweise
Läuse dadurch vedrieben werden, eben-
falls die Krätze. Zum lnhalieren ist es slnn-
voll bei Husten, bei Bronchitis, bei Erkäl-
Jf,
qc
tungskrankheiten wie Grippe, Stirnhöh-
lenkatarrh, möglichenrueise noch bei
rb ,, ]1
Kreislaufstörungen. Sicherlich weniger
)u-
wirksam ist es bei Asthma und Tuberku-
lose.
iii..
Auch die Aromatherapie hat interessante Abb. B: Wacholder

149
dung im Wacholderschnaps oder Wa- ter. Allerdings sollte man sich während Zimtöl
choldenvein, so gut diese Getränke mög- dieser AKion auf keinem Fall im Raum
lichenryeise schmecken mögen. Auf kei- aufhalten. Es empfiehlt sich, alle Tü[en
nen Fall sollten.wacholderölhaltige Zube- und Fenster hermetisch zu schließen und Man unterscheidet das sogenannte K.-.
reitungen in der Schwangerschaft ver- erst nach 2 bis 3 Stunden wieder zu öff- slaöl (chinesisches Zimtöl), das aus c=-
wendet werden, weder innerlich noch äu- nen. Danach sehrgut lüften. Ohne Frage Blättern des Strauches Cinamom-
ßerlich. Und natürlich auch bei Nierener- ist diese Methode viel schonender und cassr,a hergestellt wird und ca. B0%Zt-'
krankungen nicht. ungiftiger als chemische lnsektenvertil- aldehyd besitzt, vom Ol des Straucl-=,
Anwendungen in der Aromatherapie: gungsmaßnahmen. Cinamomum ceylanicum, das aus S'
Sie empfiehlt ihn sowohl im ,,antiadhriti- Lanka stammt, dem früheren Cey:-
schen Sirup" als auch alsWacholderwein Das Zimtöl aus Ceylon ist die berührr:=
in mehreren Ausführungen. Da gibt es ein Zedernholzöl ste Sorte, Der Zimt aus China wird w:-
Rezept aus zerquetschten Beeren (309), ger geschätzt. Das gilt auch für die äth= -
zerhacKen Zweigen (159) und 1 Liter Davon gibt es sehr unterschiedliche Ar- schen Ole.
Weißwein. Dieser Wein soll anregende ten. Die texanischen Sorten und die aus Von dieser Art gibt es Zimtrindenö|, c=.
Wirkung haben. ln einem anderen Re- Virginia haben den §pischen Geruch sen Hauptbestandteil wiederum Zirr:= .

zept verwendet man neben zerquetsch- nach Zigarrenkisten und Bleistiften. Kein dehyd ist, zu dem noch 10% Euge'-
ten Beeren weiße Senfkörner. Allerdings Wunder, denn diese Dinge werden aus kommen, Schließlich gibt es noch das I
ist dieses Rezept mir schon sympathi- dem gleichen Holz gefedigt, aus dem aus den Zimtblättern, das fast nur a-:
scher, weil es nur 7,5 g Wacholderbeeren das amerikanische Zedernholzöl gewon- Eugenol besteht. Darin gleicht es d:^-
auf 2 Liter vorschreibt. Diese Mischung nen wird, nämlich aus Juniperus mexi- Nelkenö|, weshalb dieses Zimtblatte'-
soll als Aperitif anregend wirken und den cana und J u n iperus vi rg ini ana. Genau ge- auch einen nelkenähnlichen Duft mit c=-
Magen stärken. nommen handelt es sich um Wacholder- entsprechenden Wirkungen hat (vgl. C='
Verhängnisvoll ist sicher ein sogenannter beerarten. wurznelken).
diuretischer Wein, d.h. ein harntreiben- Das marokkanische Atlaszedernholzö|, Zimtrindenöl wirkt antiseptisch, verda-
derWein, bestehend aus immerhin 5g Di- das einen ähnlichen Geruch aufweist, ungsfördernd und inseKenabweiseno
gitalis, 259 Wacholderbeeren und nur stammt dagegen von einer Pinienart, die Auch in der Aromatherapie hat Zimt s=-
9009 Weißwein. Vor solchen Rezepten - als Libanonzeder bekannt ist. Außerdem nen Platz. Bei innererAnwendung sol ='
zumindest was die Selbstmedikation an- gibt es noch ein chinesisches und ein ja- stimulierend auf Zirkulationsfunktion:-
belangt - können wir nur warnen. Dies panisches Zedernholzö|. Beide haben derAtemwege und des Herzens, verda-'
nicht zuletzt wegen des starken Hetzmit- aber nicht den typischen Duft; sie riechen ungsfördernd und magenstärkend v,'
tels Digitalis. etwas herber. ken, aber auch antiseptisch und fäuln.-
Dagegen sind die äußerlichen Anwen- Zedernholzöle werden fast ausschließ- hemmend sowie blähungslindern:
dungen wiederum relativ sinnvoll. Die Re- lich als Duftstoffe veruuendet; vor allem krampflösend, leicht aphrodisisch us'.',
zepte entsprechen im großen und gan- als Basis in Parfüms. Sie haben aber ln der äußeren Anwendung wirkt er g=-
zen wieder den unseren (vgl. Seite auch eine leicht insektenabweisendeWir- gen Parasiten. Es ist tatsächlich beoc-
161tf.). kung. achtet worden, daß der Zimtgeruch alle=
Von dem Grillieren, d.h. offenbar Grillen andere als anziehend auf lnsekten wirk
von Beeren, möchten wir allerdings Ob Zimt aber in innerer Anwendunc
ebenfalls abraten, auch wenn sie als ein Darmkrankheiten, Verdauungskrämpfe
ausgezeichnetes Mittel zur Desinfizie- Durchfall, Blutspucken und lmpotenz be-
rung von Wohnräumen beschrieben wer- handeln hilft, ist sicher nicht nur nacf
den. Vielleicht ist da das langsame Ver- schulmedizinischen Maßstäben umstrit-
dampfen von Thymianöl empfehlenswer- ten.

150
Als äußerliche lndikation werden in der Sie wollen, können Sie es vielleicht auch rischen Olen auch Lebensmittel aromati-
Aromatherapie noch Anwendungen bei in kleinerer Menge mit ätherischen.Ölen siert werden. Allerdings müssen Sie
Läusebefall und Krätze beschrieben so- versuchen. Nehmen Sie dann jeweils so- dann sehr sparsam dosieren. Beginnen
wie als Mittel gegen $/espenstiche. lch viele Tropfen, wie Gramm angegeben Sie zunächst immer nur mit einem Trop-
vermute, daß hier einfach das pure ätheri- sind. fen. Man muß einfach ein wenig Erfah-
sche Ol aufgetragen werden soll. lm übrigen können Sie Zimtrinde auch rung sammeln; da können wir lhnen nicht
lnteressant ist vielleicht ein Bezept, das als Räucherstäbchen oder wie Weih- viel vermitteln oder vorschreiben. Es ist
Jean Valnet als Par-fait d'amour(d. h. also rauch verwenden. wie bei so vielen Dingen eine Frage des
als Liebesparfait) bezeichnet. lch möchte Geschmacks.
es lhnen nicht vorenthalten, Ausnahms- Das gilt ebenso für die folgenden:
weise gehen wir hier nicht von den ätheri-
schen Olen, sondern von getrockneten
Pflanzenteilen aus.
Lebensmittel-Aromen
Man nehme:
Parfümö!e
Der Vollständigkeit halber wollen wir sie
hier erwähnen.
409 Zitronenschale
Es gibt sowohl natürliche als auch natur- Parfümöle werden heute in der Regel
30gThymian
159 Zimt
identische, die ledoch sämtlich als Le- synthetisch hergestellt. Es sind wohlrie-
109 Vanille
bensmittelzusatzstoffe zugelassen sind. chende Mischungen, die häufig unter
109 Koriander
Wohlriechend ist die ganze Palette der Phantasienamen verkauft werden. Für
2 I Schnaps
Fruchtaromen, angefangen von Apfel, reine Duftbäder sind sie durchaus geeig-
Maracuja, Orange, Zitrone bis Erdbeer, net. Sie müssen nicht unbedingt allergi-
Brombeere, Himbeere, Vanille usw. sierender sein als natürliche Ole. Zu den
Das Ganze muß 15 Tage ziehen. Dann Versuchen Sie diese Aromen einmal als Parfümölen, die auf diese Weise herge-
kommt Zuckersirup hinzu; und zwar 2 kg Badezusatz für Kinder. Vielleicht werden stellt werden, gehören Apfelblüte, Flie-
Zucker auf 1 I Wasser. Mischen Sie das dann haftnäckige, wasserscheue Wesen der, Jasmin, Maiglöckchen (das im Ge-
ganze, lassen Sie es noch einen halben zu Liebhabern der Badewanne. gensatz zu natürlichem Öt nicfrt giftig ist),
Tag stehen und filtrieren es dann. Wenn Grundsätzlich können mit fast allen äthe- Moschus, Magnolie, Lotus usw.

151
kon der sanften Kosmetik" entnehme-
Wenn Sie ganz sicher gehen wolle-
dann wiederholen Sie den Test nach 8 ?
gen noch einmal. Es kann nämlich se -

Ein einfacher daß beim ersten Mal der Körper nur se-
sibilisiert wurde und die Allergie erst be ^'
zweiten Auftragen sichtbar in Ersch='

Allergietest nung tritt.


Hier noch ein Hinweis zum Thema A l=''
gie und Pflanzen im allgemeinen.
Kontaktallergien können auch durch Zi-'
merpflanzen, durch pflanzliche Na-
rungsmittel und natÜrlich auch durc-
Heilkräuter ausgelöst werden, Als Trä9='
der auslösenden Substanzen komme-
Sollten Sie in bestimmten Substanzen - Lr.""n Sie die Testsubstanz 12, 24 oder dabei vor allem in Betracht: Arnika, K=-
vor allem bei ätherischen Ölen - den Ver- 48 Stunden auf der Haut und kontrollie- mille - auch die römische Kamille -
dacht haben, daß Sie darauf allergisch ren Sie zwischendurch immer wieder ein- Schafgarbe, Löwenzahn, Ringelblun-=
reagieren könnten, dann sollten Sie fol- mal die ReaKion. lst die Haut stärker ge- Wermuth, Beifuß, Benediktinerkra,:
genden einfachen Test machen: rötet, dann lassen Sie den betreffenden aber auch Alant und Goldrute. Wer g='
Tragen Sie eine dieser Substanzen vor Stoff für die Zukunft einfach weg. Es gibt gen eines dieser Kräuter allergisch is:
dem Schlafengehen verdünnt auf die bei unseren Rezepten fast immer Aus- wird wahrscheinlich auch gegen die a-'
Haut auf. Bei ätherischen Ölen sollten Sie weichmöglichkeiten (besonders viele Al- deren so reagieren, da sie ähnliche l'-
1 Tropfen des ätherischen Öls mit 10 ternativen können Sie unserem ,,Lexi- haltsstoffe enthalten.
Tropfen eines Pflanzenöls mischen, von
dem Sie garantiert wissen, daß Sie dar-
auf nicht allergisch reagieren.
Reiben Sie diese Essenz möglichst an
den empfindlichen Flächen des lnnen-
arms oder an anderen, tagsÜber ver-
deckten Körperstellen ein. Man kann
auch mehrere Stoffe an verschiedenen
Stellen gleichzeitig testen. Dann müssen
Sie aber die entsprechend eingeriebe-
nen Stellen mit einem abwaschbaren Filz-
stift kennzeichnen, bzw. sie numerieren
und sich die Bedeutung der Ziffer notie-
ren. Abb. 1: Wenn Sie beim Al-
Azte decken bei einem Allergietest die lergietest mehrere Substan-
entsprechenden Stellen mit Pflaster ab. zen zugleich testen wollen,
Das können Sie natürlich auch tun; aller- sollten Sie die Stellen ent-
sprechend numerieren und
dings reagieren manche Menschen auch sich die Substanzen mit der-
allergisch auf die Klebesubstanz dieser selben Nummer auf einem
Pflaster. Zettel notieren.

152
Alaun

Die genaue Bezeichnung lautet Alumi-


niumkaliumsulfat. Es. handelt sich um
eine weiße, kristalline Substanz. Alaun Rohstoffefrir
Rezepte mit..
wirkt blutstillend und wird deshalb bei Be-
darf auch nach der Naßrasur venvendet.
Es wirkt aber auch als Antitranspiransmit-
tel (gegen Schweiß).
ätherischen Olen
Allantoin
ist ein Wirkstoff aus der Beinwellpflanze.
Es ist ein kristallines, weißes Pulver, das
zu 0,5o/o in kaltem Wasser löslich ist.
Allantoin ist ein besonders gut verträgli-
cher Wirkstoff. Er begünstigt die Zelltei-
lung der Haut und beschleunigt dadurch
die Heilung und Vernarbung verletzter
Hautstellen. Die gesunde Haut soll durch
Allantoin frisch und glatt werden. Allan-
toin wird deshalb in vielen Hautpflegeprä-
paraten eingesetä. Auch wir venruenden
ihn in unseren Hautcremes und Hautlo-
tionen; und zwar in einer Dosierung von
max. 1Vo.

Antikaries-FLP
Die genauere Bezeichnung für djesen
Stoff lautet Natriu mmonofluorphosphat.
Es handelt sich um ein Fluorsalz, das als
wirksames Mittel zur Verhinderung von
Karies in Zahnpasten eingearbeitet wird.
Die Reinsubstanz besteht aus weißen
Kristallen. Die Form, in der Sie es als Anti-
karies- FLP kaufen können, stellt eine Ver-
dünnung im Verhältnis 1:10 mit destillier- Abb, 1: Antikaries-FLP ist ein weißes Fluorsalz, das - in Zahnpasten gemischi - Karies verhin-
tem Wasser dar. ln dieser flüssigen Form dern hilft,

153

.J
läßt es sich nicht nur leichter dosieren dorbenes Ol niemals für Speisezwecke in allerdings sehr geringem Prozentanteii
und unterrühren, sondern ist auch weit- verwenden. UnserAntiranz behebt diese - in der Rübe vorkommt.
gehend gefahrlos. Gefahr; Oas Öt frat sich damit auch au- Betain Z ist speziell für die Anwendung in
Die Einsatzmenge dieser verdünnten Lö- ßerhalb des Kühlschranks mindestens Zahnpasten hoch gereinigt worden. Es
sung beträgt in unserer Zahnpasta (vgl. ein halbes Jahr. ist ein äußerst mildes Schaummittel und
Seite 1671 und in unserem Mundwasser Die Substanz besteht aus einer Mi- in den benötigten geringen Mengen völ-
(vgl. Seite 17$ 7 o/o. ln der vorgeschriebe- schung von Vitamin E, einem Vitamin C- lig ungiftig und nicht reizend. Darin unter-
nen Dosierung ist es auf keinen Fall ge- Abkömmling - nämlich Vitamin C-Acetat scheidet es sich wesentlich von dem bis
sundheitsschädigend. Höher dürfen Sie -, Zitronensäure und Lecithin sowie einer vor kuaem in vielen Zahncremes der ln-
allerdings nicht dosieren; denn Fluor- geringen Menge eines Speiseemulga- dustrie als Schaummittel venryendeten
salze sind nur in geringen Mengen er- tors, damit sich alles im Öl gleichmäßig Laurylsulfat. Sie erinnern sich vielleicht
laubt. vermischt. noch an den Zahnpastaskandal des Jah-
lm übrigen ist Natriummonofluorphos- Antiranz wird normalenrveise in Lebens- res 1988. Betain Z ist nicht konservieft.
phat wesentlich ungiftiger als das übli- mitteln venryendet, insbesondere in der
che Natriumfluorid. Bechnerisch ist es Margarine. Mit der in unseren Rezepten
nur 7z so giftig. Durch dieVerdünnung ha- angegebenen Dosierung erreichen Sie (Alpha)-Bisabolol
ben wir sichergestellt, daß es auf keinen im Kühlschrank eine Haltbarkeit von min-
Fall zu Vergiftungen irgendeiner Ad kom- destens einem Jahr. Versuchen Sie bitte
Dies ist der Hauptwirkstoff aus der Ka-
men kann, selbst wenn Sie einen halben nicht, höher zu dosieren, Mehr bedeutet
mille bzw. dem ätherischen Kamillenöl
Liter von der Substanz trinken würden. hier keineswegs längere Haltbarkeit, son-
(vgl. Serte 137tf.). Er wirkt vor allem ent-
Aber auch das ist ausgeschaltet, weilAn- dern das Gegenteil. Das Öl wird sogar zündungshemmend.
tikaries-FlP selbst in der 1:1O-Verdün- schneller ranzig. Bewahren Sie in jedem
Die reine Substanz hat den großen Vor-
nung nur in Flaschen von 100m| abgege- FallAntiranz im Kühlschrank auf.
teil, daß sie auch solche Menschen ver-
ben wird. Noch ein Hinweis: Antiranz muß so früh
wenden können, die auf Kamille aller-
wie möglich zugefügt werden; am besten
gisch reagieren. Das gilt vor allem für das
sofort, nachdem Sie das Ol gekauft ha-
synthetisch hergestellte ßlpha)-Bisabo-
Antiranz ben. lst der ProzeB des Ranzigwerdens
lol. Dieses Bisabolol sollte man eigentlich
erst einmal im Gang gesetzt, läßt er sich
nie in einem höheren Anteil als 0,8% in
lm Antiranz haben wir ein Mittel gefun- nicht mehr umkehren.
Cremes oder sonstige Bezepturen mi-
den, das zuverlässig verhinded, daß Hier noch einmal die Dosierung:
schen; denn bei höherer Dosierung wird
pflanzliche Ole allzu schnell ranzig wer- Auf 259 Ol kommt 1 Tropfen Antiranz,
die Wirkung nicht verstärK, sondern eher
den. Es ist gesundheitlich.völlig unbe- oder auf einen halben Liter 20 Tropfen
verringed. Bisabolol in reiner Form kann
denklich und es wirkt in geradezu winzi- und auf 1 Liter 40 Tropfen.
die Haut durchaus reizen,
ger Dosierung. Der Grund'dafür ist, daß
es aus mehreren Stoffen besteht, die syn-
ergistisch wirken, d. h. zusammen wirken
sie stärker, als wenn man die Einzelwir- Betain Z Farnesol
kungen zusammenzieht,
Ranzigwerden des Öls heißt, daß es mit Der Seifengrundstoff Betain ist eine sehr Farnesol ist ein in sehr vielen Pflanzen -
dem Sauerstoff der Luft reagied, daß milde waschaktive Substanz, die man und dort vor allem in den ätherischen
Fettsäuren, aus denen ein Ol besteht, oxi- auch Tensid nennt (sehr ausführlich ge- Olen - vorkommenderWirkstoff, der des-
dieren. Ranziges Öl kann durchaus ein hen wir darauf im Hobbythek-Buch ,,Cre- odorierend wirK. Er ist beispielsweise in
echter Risikofaktor sein; es kann sogar mes und sanfte Seifen" ein). Betain ist im Lindenblüten, in der Rose, im Jasmin
Krebs auslösen. Deshalb sollten Sie ver- Ursprung eine natürliche Substanz, die - und in der Orangenblüte vorhanden und

154

E
Hamamelis

\
Hamamelis wird häufig in Kosmetika ver-
wendet, hat aber darüber hinaus noch
andere interessante Verwendungsmög-
lichkeiten und Eigenschaften. Aus die-
sem Grunde wollen wir lhnen die schon
existierende Monographie nicht vorent-

:'.1 halten.
Bestandteil des Arznei mittels :
Hamamelisblätter bestehen aus den ge-
trockneten Laubblättern von Hamamelia
virginiana. Die Droge enthält 3 bis 8%
Gerbstoffe; hauptsächlich Gallotanine.
Weitere lnhaltsstoffe sind Flavonoide und
ätherisches Ö1.
Anwendungsgebiete:
Leichte Hautverletzungen, lokale Entzün-
dungen der Haut und Schleimhäute, Hä-
morrhoiden, Krampfaderbeschwerden.
Gegenanzeigen: Keine bekannt.
Nebenwi rku ngen; Keine bekannt.
Wech selw i rku ng en : Keine bekannt.
Abb. 2: Mit dem milden Seifengrundstoff BetainZ lassen sich völlig unschädliche Zahncremes Dosierung:
herstellen (Rezept vgl. Seite 164. Soweit nicht anders verordnet: Zuberei-
tungen zur äußeren Anwendung mehr-
mals täglich auf die entsprechenden
Hautpartien auftragen oder zu Umschlä-
gen mit Wasser verdünnen, Die Dosie-
ist seiner chemischen Natur nach eine Al- Natürliches Farnesol ist relativ teuer. rung richtet sich nach der zu behandeln-
koholart. Diese Substanz wirkt nicht Ebenso wirksam ist ein naturidentisches den Oberfläche,
keimtötend, sie hemmt lediglich das Bak- ProduK. Sie können also zwischen bei- Zäpfchen: Ein- bis dreimaltäglich die ei-
terienwachstum. Auf diese Weise wird den wählen. ner 0l bis 1 g-Droge entsprechende
die Zersetzung des Schweißes verhin- Menge in einer Zubereitung rektal einfüh-
ded, das heißt dieAuflösung des Hautfet- ren. (Dazu unsere Anregung: Als Träger
tes in seine einzelnen Fettsäuren. Dies kann man sehr gut Kakaobutter oder
geschieht meist unter Einwirkung von auch eine Mischung aus Carnauba-
Balderien. Dadurch wird auch der unan- wachs und Bienenwachs venvenden).
genehme Schweißgeruch verhindeft . Bei Zubereitu ng zu r i nneren Anwend u ng :
Venruendung von Farnesol genügt bereits Mehrmals täglich die einer 0l bis 1 g-
eine Einsatzmenge von 0,3% (0,39 auf Droge entsprechende Menge einer Dro-
100g). genzubereitung anwenden.

155


Cremes oder anderen Kosmetikprodu -
ten ist die Haltbarkeit eng begrenzt (n .'
ximal 3 bis 4 Tage bei Zimmertempera:-
und B Tage bei Aufbewahrung im Ku-
schrank). Dies ist relativ unbequem u-.
manchmal ganz einfach ärgedich; de--
man muß ja nach dieser Zeit den Re.-
wegschütten und wieder neu anrührer-
Konservierungsmittel sind ein Schwac-'
punkt jeder Kosmetik. Deshalb hab=-
wir uns damit besonders viel Mühe g='
macht,
lm Hinblick auf Konservierungssto--=
sind wir mittlenrueile äußerst vorsich::
geworden, ja wir haben sogar ein wer :

den Glauben an die uns beratenden W.-


senschaftler und Industriefachleute vE''
loren, Deshalb haben wir uns auf unse'=
alten Tugenden besonnen und unse'=
eigene Forschungskapazität eingesetz
Gemeinsam mit dem Chemiker Dr. Di:-
ter Wundram fanden wir einen Konse'-
vierungsstoff, derzum Teil aus einem be-
kannten Lebensmittelaroma besteht.
-!
Worum handelt es sich dabei?
Es ist eine Kombination von zwei Stoffer
Abb 3: Hamamelistinktur wird aus Hamamellsblättern und -rinde (in den beiden oberen Töpf- die auch als Lebensmittelaroma Veruren -
chen) und Athylalkohol hergestellt. dung finden bzw. als Lebensmittelzu-
satzstoffe zugelassen sind.
Der eine ist eine ätherische Substanz, die
Art derAnwendung: Kosmetik - besonders bei unreiner und u.a. auch in den Blüten von Pflanzenar-
Hamamelisblätter und Rinde: Zerklei- großporiger Haut (vgl. Hamamelistinktur ten mit Namen Heliotropium vorkommt
nede Droge oder Drogenauszüge zur äu- Seite 11$. Dazu gehörl das bei uns wild wachsende
ßeren und inneren Anwendung (2. B. als Skorpionskraut, lhre Blüten wenden sich
Tinktur, vgl. Selfe 118ff.), auBerdem fri- der Sonne zu, daher der Name (Helios :
sche Blätter und Zweige von Hamamelis Sonne).
in Wasserdampf destilliert zur äußeren Der feinkristalline, etwa zuckerähnliche
und inneren Anwendung. Ei n neuer Konservierun gsstoff Stoff, riecht sehr angenehm nach Vanille.
Wirkungen: der Hobbythek: Heliozimt K Mit dem Vanillin ist erauch eng verwandt.
Adstringierend (zusammenziehend), ent- Die Substanz heiBl Heliotropin oder Pi-
zündungshemmend und lokal blutstil- Grundsätzlich können Sie selbst bestim- peronal. Sie findet sowohl als Lebens-
lend. (Dazu unsere Anmerkung: Die ad- men, ob Sie konservieren wollen oder mittelaroma als auch als Duftstoff in Par-
stringierende Wirkung nutzt man in der nicht. Aber gerade bei lecithinhaltigen füms Verwendung. Fruher wurde sie so-

tDo
gar in relativ hoher Dosis als Antisepti- benen Dosierung für Heliozimt K: 1-2 Nehmen Sie dazu 20 Tropfen Öl und ge-
kum bei bakteriellen Magen-Darm-lnfek- Tropfen auf 109 Creme. ben einen Tropfen des Konservierungs-
tionen angewandt. Heliotropin hat ein- Wenn Heliozimt K kühl aufbewahrt wird, mittels hinzu. Verrühren Sie dies und strei-
deutig bakterienhemmende Eigenschaf- bilden sich in der Flüssigkeit Kristalle, die chen davon einTropfchen aufden lnnen-
ten. sich bei leichtem Erwärmen aber sofort arm.
Der zweite Bestandteil unseres Konser- wieder auflösen. Dosierung: 1-2 Tropfen auf 109 Creme.
vierungsstoffes ist der Benzylalkohol, Wenn Sie Heliozimt K nicht mögen oder Haltbarkeit wie bei Heliozimt K angege-
eine Flüssigkeit, die ebenfalls Bakterien- nicht vertragen, können Sie es mit Para- ben.
wachstum verhindert. ben Kversuchen.
Außerdem hat sie die angenehme Eigen-
schaft, daß sich darin sehr gut Heliotro-
pin löst, so daß wir nicht nur einen idea- Kosm etisch es Haarwasser
len und milden hautfreundlichen Konser- D-95 %
vierungsstoff erhalten, sondern daß die- Paraben K
ser auch ganz einfach tropfenweise zu Normaler Athylalkohol fl-rinkalkohol) -
dosieren ist. Es hat die gleichen Wirkstoffe wie unser auch Weingeist genannt - ist mit ca.
Wir haben uns für eine Lösung von 30 % früheres Aqua conservans Konzentrat, 25,50 DM pro Liter leider hoch besteuert.
Heliotropin und 70% Benzylalkohol ent- enthält aber keinen Propylenglycol, son- Er wird für bestimmte Zwecke durch ei-
schieden. Sie ist so ideal konzentriert, dern den äußerst hautfreundlichen Benzyl- nen Zusatz ungenießbar gemacht. Man
daß bereits 1 Tropfen ausreicht, um 10 g alkohol und zusätzlich etwas Farnesol spricht dann von ,,vergälltem" Alkohol,
Creme oder Milch für mindestens einen (sanfter Deowirkstoff; vgl. Seite 154). bei dem die hohe Besteuerung wegfällt.
Monat zu konservieren, Auch höhere Die beiden Konservierungsstoffe Methyl- Ein solcher Alkohol ist zum Beispiel
Konzentrationen bis zu 2 Tropfen pro paraben und Propylparaben ergänzen Brennspiritus.
10 g Creme sind nicht hautreizend. Da- sich, so daß man in der Regel mit weni- Für die Venryendung in Kosmetika gibt es
mit dürfte eine Konservierungszeit von ger Konservierungsstoff auskommt (man einen Alkohol, der mit 1% Phtalsäure-
3 Monaten und mehr erreicht werden. spricht dann von synergistischer Wir- Diethylester vergällt ist. Dieser Stoff wird
Vergessen Sie trotz allem ggfs. auch hier kung). Auch der antimikrobielle Duftstoff auch in Padüms zur Duftbindung be-
nicht den Allergie- und Verlräglichkeits- Benzylalkohol unterstützt die konseryie- nutzt. Er reizt die Haut nicht, bewirkt nur
test: rende Wirkung und hilft so, die Einsatz- in sehr seltenen Fällen Allergien und ist
Geben Sie 5 Tropfen in 2,5 ml (1 Meßlöf- mengen niedrig zu halten. Er ist natürli- geruchsneutral. Trotzdem kämen Sie nie
fel) Pflanzenö|, vermischen Sie es und tra- cher Bestandteil zahlreicher ätherischer auf die ldee, ihn zu trinken - er schmeckt
gen Sie es mehrmals am Tag auf den In- Ole, hat fast keinen Eigengeruch und fin- nämlich derad scheußlich, daß wohl nie-
nenarm auf, wie auf Selte 752 beschrie- det in vielen Parfums Verurendung. mand ihn in Likör venvandeln würde.
ben. Wenn keine Hautirritationen inner- Parabene kommen auch in der Natur vor. Trotzdem hat es das Zollamt abgelehnt
halb von 24 bis 36 Stunden auftreten, ha- Der Gelbrandkäfer hält sich damit den zu erlauben, daß dieser kosmetische Al-
ben Sie ein absolut ideales Konservie- Schimmel vom Leib - er lebt zwischen kohol an Privatpersonen verkauft werden
rungsmittel. Wasser und Land, d. h. meist in feuchter darf. Die Lieferung an die kosmetische ln-
Wir haben dieses Mittel Heliozimt K ge- Umgebung. Auch in Pflanzenpigmenten dustrie ist hingegen erlaubt. Deshalb
nannt. HeliozimtKkönnen Sie auch in al- findet man Parabene. können wir lhnen auch nur ein Fertig-
len sonstigen Rezepten aus den Bü- Generell sind Parabene als milde Konser- oder sagen wir: ein Halbfedigprodukt an-
chern ,,Cremes und sanfte Seifen" und vierungsmittel einzustufen und für Arz- bieten.
,,Schminken, pflegen, schönes Haar", nei- und Lebensmittel zugelassen (E 218, Wir haben es Kosmetisches Haarvvasser
anstelle anderer Konservierungsmittel E 216).frolzdem empfiehlt sich bei Aller- D 95% genannt, weil es aus 95%igem
verwenden, und zwar in der hier angege- gieanfälligkeit ein Test (vgl. Seite 152). Weingeist besteht, leicht parfümiert ist

157
und zusätzlich noch mit dem Wirkstoff D- Ubrigens: lsopropylalkohol ist ungenieß- Menge LV 41, verrührt beides und gibt
Panthenol (0,5%) versetzt ist, damit es bar. Gegen die Venruendung in Kosme- dann das Wasser hinzu.
zum Beispiel unmittelbar als Haarwasser tika gibt es aber keine Bedenken; er kann Der Lösungsvermittler LV 41 ist ausgieb§
venrvendet werden kann. Das ist die Auf- sogar in Mundwässern venarendet wer- untersucht und geprüft worden. Er hat
lage der Steuerbehörde. den. eine sehr gute Verlräglichkeit sowohl auf
D-Panthenol wirkt tatsächlich hautpfle- der Haut als auch auf den Schleimhäu-
gend. Sle können also dieses kosmeti- Lösungsvermittler LV 41 ten. Deshalb ist er auch zurVeruvendung
sche Haarwasser in allen Rezepten wel- im Mundwasser geeignet. Sogar fÜr me-
terverarbeiten; auch in äußeren medizini- Wenn ätherisches Öl in Wasser getropft dizinische Zwecke ist er zum Emulgieren
schen Anwendungen und Tinkturen, die wird, schwimmen die Öltröpfchen oben- von Arzneien zur inneren Anwendung zu-
zu r äu ßerlichen Verwendung vorgesehen auf. Sie vermischen sich natürlich nicht gelassen.
sind. Venruenden Sie es ruhig dot1, wo wir mit dem Wasser. Da verhält sich iitherl- Zur Sicherheit sollten Sie - sofern Sie an-
90- bis 96%igen Alkohol vorschreiben. sches Öl ebenso wie fettes Ö1. Diese Ei- -
fällig sind einen Allergietest machen-
Daß dieses Haanrvasser 5% mehr Alko- genschaft ist ein Problem sowohl bei un- Vedahren Sie genauso wie auf Seite 152
hol enthält, kann man vernachlässigen. seren Bade-Essenzen bzw. unserem Ba- beschrieben wird. Mischen Sie 1 Tropfen
Natürlich können Sie dieses Produt<t dezusatz als auch beim Mundwasser. LV 41 mit 10 Tropfen fettem Ol oder aber
auch als Haanvasser venruenden. Des- Damit sich das ätherische Ol gleichmä- auch mit Wasser (beides ist hier möglich)
halb haben wir es ,,kosmetisches Haar- ßig im Wasser verteilt, braucht man eine und tragen Sie es auf der lnnenseite lhres
wasser D-95 %' genannt. DerVodeil: Es Art Emulgator. Leider sind unsere Emul- Unterarmes auf.
ist wesentlich preiswerter als der entspre- gatoren fürfette Öle dafür nicht geeignet. LV 41 enthält keine Konservierungsstoffe.
chende 90- bis 96%ige Weingeist, den Wir haben ein geeignetes Mittel schließ- Sobald dieVerpackung geöffnet ist, kön-
Sie natürlich auch verwenden können. lich gefunden in unserem Lösungsver- nen Keime eindringen, die sich zwar in
90- bis 96%igen Weingeist erhalten Sie mittler LV 47. Es handelt sich um einen der Substanz nicht vermehren, sie aber
in begrenzten Mengen - wenn Sie Glück nicht-ionogenen (also weder anioni- trotzdem unhygienisch machen. Zur Si-
haben - in derApotheke. ln der Regel je- schen noch kationischen) Lösungsver- cherheit sollten Sie LV 41 im Kühlschrank
doch nicht mehr als 100m1. Das reicht mittler. Das Ausgangsmaterial für dieses aufbewahren. Darin hält er sich minde'
aber für unsere Rezepte meist aus. Produkt ist Rizinusö|. stens 3 Monate.
Ein anderer, für kosmetische Zwecke ge- Der Lösungsvermittler LV 41 ist nicht nur
eigneter Alkohol ist lsopropylalkohol, geeignet, um ätherische Öle in wäßrigen Menthol
auch lsopropanol genannt. Er ist in der Lösungen nötigenfalls sogar klar einzulö-
Regel ebenso gut wie Ethanol (Wein- sen, sondern auch für Parfümöle und fett- Menthol ist eine weiße, kristalline Sub-
geist) geeignet und auch ebenso haut- lösliche Vitamine sowie alpha-Bisabolol. stanz, die u.a. Hauptbestandteil des
freundlich; wirkt aber stärker desinfizie- Ob die Losung klar wird, hängt von der ffefferminzöles ist (vgl. die Monographie
rend und kostet etwa soviel wie unser Dosierung ab. Veruuendet man weniger von Pfefferminz auf Seite 143f.). Es
kosmetisches Haarwasser D-95 %. LV 41, entsteht eine trübe Mischung, die schmilzt bereits bei 40'C und ist öllös-
Leider hat er einen stärkeren Eigenge- für bestimmte Venvendungszwecke lich. Menthol hat eine intensiv kühlende
ruch, der nicht jedermanns Sache ist. Au- aber durchaus ausreicht. Wirkung, weshalb es zu sogenannten
ßerdem gibt es Menschen, die gegen ihn Das betrift zum Beispiel Mundwässer Eisstift en oder Migränestift en verarbeitet
allergisch sind. ln der Regel wissen die und unsere Bade-Essenzen. Dafür rei- werden kann, die auf Stirn und Schläfen
das allerdings. lm Zweifelsfall müssen chen bereits außergewöhnlich geringe aufgetragen eine kühlende, schmeastil-
Sie es wieder nach unserer Methode prü- Mengen unseres LV 41 (1 bis 2 Tropfen lendeWirkung haben.
fen, indem Sie unverdünntes lsopropa- auf 10ml). Da es sehr intensiv wirK, sollte man es
nol wie auf Selfe 752 beschrieben auf die Für eine k/are Lösung in Wasser gibt man immer nur in relativ geringen Dosierun-
Haut auftragen. auf 1 Teil ätherisches Ol die dreifache gen anwenden. Halten Sie sich deshalb

158
neben kann bis zu 10% ätherisches Öl
enthalten sein. Myrrhe wirkt desinfizie-
,rend, desodorierend und vor allen Din-

JA
7t gen adstringierend (zusammenziehend).
Deshalb ist eine Myrrhen-Tinktur Be-
standteil eines hervorragenden Mund-
wassers (vgl. Seite 17$.
-
L Pflanzenöle
!T- \
Sonnenblumenö|, Avocadoöl und wei-
1 tere Pflanzenöle werden im Gegensatz
zu den ätherischen Olen als sogenannte

L Fettöle bezeichnet. Wir verwenden sie in


Badeölen, wo sie ruckfettende und haut-
pflegende Eigenschaften haben, Eine
ausführliche Beschreibung von fast allen
Pflanzenölen finden Sie im Hobbythek-
Buch ,,Cremes und sanfte Seifen".
Wenn Sie verhindern wollen, daß diese
Ole schnell ranzig werden, können Sie
einige Tropfen Vitamin E hinzufügen oder
unser ,,Antiranz" (vgl. Seite 154). Das
empfehlen wie vor allem bel unseren Ba-
'\i deölen.
,/

4: Menthol ist ein Hauptbestandteil des Pfefferminzöles, Vitamin E

ist ein fettlösliches Vitamin, das in unse-


an unsere Rezepte, sonst kann der Kühl-
Myrrhe rem Fall verhindert, daß fette Pflanzenöle
effekt einfach zu groB werden und das zu schnell ranzig werden (vgl. auch das
Menthol aggressiv auf der Haut wirken. Myrrhe gehöd zu den sogenannten Kapitel überVitamine auf Seite 184ff.).
Auf keinen Fall darf Menthol zu nahe an Gummihaaen. Sie bestehen aus be-
den Augen aufgetragen werden; es reiä stimmten Pflanzensäften, die - wenn sie
sonst die Bindehäute. mit Luft in Berührung kommen - mit dem
Vitamin-E-Nicotinat
darin enthaltenen Sauerstoff reagieren ist eine Verbindung von Vitamin E und Ni-
und erstarren. Der Myrrhe-Baum gehört kotinsäure, die sich in derWirkung ergän-
Mulsifan zu den Comifora-Arten. Als Bäume oder zen und verstärken. Das Mittel wirkt
Sträucher wachsen sie in Afrika und lie- durchblutungsfördernd, vor allem bei
Flüssiger Emulgator für Badeöle, auch fern diesen Milchsaft. chronischen Durchblutungsstörungen
für kaltgerühde Emulsionen. Wird che- Myrrhe besteht biszu40% aus Harz.50 der Haut. Es hat im Gegensatz zu ande-
misch hergestellt. Natürlicher Emulgator: bis 60% sind Rohgummi aus erstarrtem ren Nicotinaten den Vorteil, daß es die
vgl. FluidlecithinBE Seite 193. Schleim und zum Teil sogar Proteine. Da- Haut nicht rötet.

lEo

J
Wirverwenden es im Haanryasser, weil es
den Haarwuchs günstig beeinflussen soll
(mehr darüber im Hobbythek-Buch
,,Schminken, pflegen, schönes Haar").
ln reiner Form ist es eine zähe, wachs-
ähnliche Substanz, die sich schwer do-
sieren läßt. Deshalb haben wir dafür ge-
sorgt, daß sie in verdünnter Form ange-
boten wird, bei derVitamin-E-Nicotinat in
96%igen Weingeist im Verhältnis 1:1 ge-
löst ist. Wir bezeichnen die Mischung als
Vitamin-E-Nicotinat 50%. Wir haben in-
zwischen festgestellt, daß sich das Nico-
tinat in dieser 50%igen Lösung mit der
Zeit unten absetzen kann. Das ist aber
kein Problem. Vor dem Verarbeiten kann
man es in einem Wasserbad (2. B. in der
Pfanne) auf etwa 50 bis 60'C erhitzen.
Dann löst es sich wieder auf. Erhitzen Sie
es aber bitte in geschlossener Flasche,
damit der Alkohol nicht verdunstet. So-
bald es die richtige Temperatur hat,
schütteln Sie sie kräftig.

Zahnweiß
Abb. 1 : Bade-Essenzen sind duftende Zusätze ohne Fettöle
Das feine, weiße Pulver wird als Putzkör-
per in die Zahncreme gegeben. Von sei-
ner Körnchengröße hängt es ab, ob die sich nicht mit Mitteln verlrägt, die Fluor Zahnweiß M hat noch einen andere-
Zahncreme eine Schleifwirkung auf den enthalten; diese Wundersubstanz, die wichtigen Vodeil. Es verhindert in be-
Zahnschmelz hat oder wirklich nur scho- Karies zu bekämpfen hilft. stimmten Grenzen die Bildung vonZahe -

nend die Plaque entternt wird. Wir haben ln unserem neuen Zahnpasta-Rezept stein. Er braucht zu seiner Bildung Krista -

dafür gesorgt, daß Sie das optimale Mit- venryenden wir nun statt der Schlämm- lisationskerne. ln der normalen Zahnpa-
tel beziehen können: Zahnweiß M. kreide unser Zahnweiß M, das geradezu sta können diese KristallisationskernE
Das erste Zahnpasta-Rezept der Hobby- ideale Eigenschaften besitzt. Es handelt auch feste Körner der Schlämmkreide
thek vom Oktober 1987 enthielt der Ein- sich dabei um ein sogenanntes Madrell- sein. Dies ist beim Madrellschen Salz aui-
fachheit halber Schlämmkreide als Putz- sches-Salz. Chemisch gesehen ist es ein grund seiner physikalischen und chemi-
körper; und zwar eine für diesen Zweck unlösliches Natriumpolyphosphat. Sein schen Struktur nicht möglich.
geeignete besonders feine Schlämm- großer Vorleil: Wegen der Unlöslichkeit
kreide. Auch hier ist die Körnchengröße vefträgt es sich sehr gut mit den Fluorie-
optimal eingestellt. Allerdings hat rungsmitteln, insbesondere mit unserem
Schlämmkreide den Nachteil, daß sie Miltel Antikaries FLP (vgl, Seite 58. 1

tbu
Bade-Essenzen
Atherische Öle als Badezusatz können
einfach nur gut duften..Aber sie können
durchaus auch kleinere Beschwerden
wie Erkältungen, Erschöpfungen, Glie-
derschmeaen und Verspannungen, Ner-
Rezeptemit..
vosität und Schlaflosigkeit und vieles an-
dere mehr zumindest lindern. Solche Bä-
der haben in vielen Fällen ganz allgemein
ätherischen Olen
einen wohltuenden Einfluß. Gerade we-
gen derWirksamkeit der ätherischen Öle
sollte man sie allerdings nicht bedenken-
los anwenden, vor allen Dingen nicht,
wenn man allergieanfällig ist (vgl. unseren
Allergietest auf Seite 151).
Unsere Rezepte für Badeessenzen be- Sie jeweils Oi" ausführli- Bei Asthma und Keuchhusten sollten we-
"nt.pr""t',enden
chen Beschreibungen in diesem Buch der Kampfer noch Latschenkiefer oder
stehen aus ätherischem Ö/und dem Lö-
sungsvermittler LV 41 (vgl. Seite 158. nach. Wenn Sie lhre Kinder damit baden, Fichtennadelöl verurendet werden.
Theoretisch könnte man auch nur das achten Sie auf die richtige Dosierung und Abgesehen von diesen Einschränkun-
reine ätherische Öl ins Badewasser träu- halten Sie sich an den niedrigsten Wert. gen sind unsere Bäder eine wahre Wohl-
feln. Aber dann würden die Tiöpfchen Pfefferminzölbäder sollten bei Kindern tat.
wie kleine Fettaugen obenauf schwim- auf jeden Fall unterbleiben. Um richtig zu dosieren, sollten Sie sich
men. Sie könnten möglicherweise unver- eine Pipette mit Meßskala anschaffen.
dünnt an den Körper kommen, was nicht Dosierung: Für Envachsene können Sie Sie kostet nur eln paar Pfennige und Sie
immer angenehm ist. LV 41 sorgt dafür, etwa 5 bis 10ml Badeessenz auf eine können damit exakt die ätherischen Öle
daß sich die Badeessenz gleichmäßig im Wannenfüllung geben. Sollten Sie emp- abmessen (vgl. Abb. 4.
ganzen Wasser verteilt. Sie sehen das findlich sein, nehmen Sie zumindest Die Essenz füllen Sie am besten in ein
daran, daß das Wasser an der Einträufel- beim erstenmal nur I bis 2 ml und probie- kleines Fläschchen, wie Sie es von den
stelle etwas milchig wird. ren Sie es zunächst einmal aus. Das gilt Augentropfen her kennen. Geben Sie ein-
vor allem für Allergieanfällige. fach das ätherische Öl und die wenigen
Tropfen des Lösungsvermittlers LV41 hin-
Gegenanzeigen: Vorsicht in der Schwan- ein, schütteln Sie ein wenig und fertig ist
gerschaft verwenden Sie auf keinen Fall die Badeessenz,
Badeessenzen mit Wirkung ätherisches Salbeiö1.
Wer unter Bluthochdruck leidet, sollte
Bei einem warmen Bad quillt die Haut vorsichtig mit Rosmarin umgehen,
und wird besonders aufnahmefähig. ebenso Menschen mit schwerer Hez-
Atherische Öle dringen teilweise in die und Kreislaufschwäche,
Haut ein und entfalten bestimmte Wir-
kungen im Körper. Das ist hier ähnlich Auch bei Erkrankungen mit hohem Fr'e-
wie beimTee, beiTinkturen usw. ber oder gar Tuberkulose wird von der
Beachten Sie, daß ätherische Öle hoch- Anwendung von Bädern mit ätherischen
konzentriede Wirkstoffe sind und lesen Olen abgeraten.

161
Wir geben lhnen im folgenden nun einige Beruhigungsbadeessenz mit Bal- Angebracht bei Beschwerden der Ate-
Rezepte als Anhaltspunkt. Sie können drian wege und chronischen Katarrhen, be :.
sie natürlich beliebig nach eigenem Ge- kältung und beginnender Grippe. Ni:--
schmack und gewünschter Wirkung zu- bei Asthma und Keuchhusten anw=-
sammenstellen. Lesen Sie dazu jeweils den.
die Beschreibung der ätherischen Öle
ausführlich durch.
Eukalyptusbadeessenz mit Thymia n

5mlEukalyptusöl
5mlThymianöl
5Tr. LV41

Badeessenzen mit Wirkt besonders bei Husten, DasVerh"-


nis Eukalyptus zu Thymian können S .
anregender wirkung
auch verändern. Thymian wirkt antis=:
tisch und hustenberuhigend.
Rosmarinbadeessenz

Hustenbadeessenz
l0mlThymianöl
5Tr. LV41
Sehr zu empfehlen für Menschen mit
niedrigem oder normalem Blutdruck, bei
Thymian wirkt schleimlösend, krampfs:
rheumatischen Schmerzen. Wirkt kreis-
lend. Man kann es sogar bei Keuchi^-
laufstabilisierend und anregend.
sten für Kinder anwenden, muß es dar--
aber niedriger dosieren, Etwa nur 1-2 r-
Erkältungsbadeessenz proWanne.

5ml Pfefferminzöl
5mlEukalyptusöl
5ml Latschenkieferöl
Abb. 2: Mit einer Pipette mit Meßskala las' 5ml Rosmarinöl oder evtl. 1 Msp.
sen sich auch kleine Mengen leicht dosieren. Kampfer
Badeessenz bei Rheuma
10Tr. LV41

Rosmarin-Wacholderbadeessenz
Nicht bei Asthma und Keuchhusten an-
Badeessenzen mit wenden. 5 mlWacholderbeeröl
beruhigender Wirkung Hier noch eine alternative Essenz bei Er- 5ml Rosmarinöl
kältung: 5ml Latschenkieferöl
Entspannungsessenz mit Lavendel 10Tr. LV41

Wacholderbeeröl nicht bei Hautschäden


venvenden.

162
Rheumabadeessenz Nehmen Sie wieder 10ml des ätheri- Abmessen der ätherischen
schen Öls oder Parfüms oder Lebensmit-
5 ml Wacholderbeeröl telaromas und fügen Sie 5 Tropfen Lo- öte
5ml Rosmarinöl sungsvermittler LV 41 hinzu. Ferlig.
5mlSalbeiöl Hier noch ein Rezept, das wir ein wenig Die meisten Bezepte ergeben ca. 10m|.
10ml Fichtennadelöl
ironisch 4812 genannt haben. Wir sagten schon, daß Sie die Meßpi-
15Tr. LV41
pette zum exakten Dosieren veruyenden
Badeessenz 4812 können. Wenn Sie die nicht haben, kön-
Alle diese Ole hat Sebastian Kneipp be-
nen Sie unseren Standardmeßlöffel be-
sonders empfohlen. Als Rheumabad
nutzen, der ein Fassungsvermögen von
ebenfalls sehr gut geeignet sind die vor- genau 2,5m| hat. Erschrecken Sie nicht,
hergenannten reinen Latschenkiefer- wenn der Kunststofflöffel bald unansehn-
und Fichtennadelöl-Badeessenzen.
Damit holen Sie sich äußerst preiswed lich wird, er wird von den Olen etwas an-
den Duft vom ,,hillige Kölle", das heißt gegriffen, das liegt daran, daß er aus um-
den Duft des Eau de Cologne, in lhr Ba- weltfreundlichem Polyäthylen und nicht
Duftbadeessenzen dewasser. aus PVC hergestellt ist.

Da können Sie eigentlich alles venven-


den, was Sie als angenehm wirkendes
ätherisches Öl oder ParJüm kennen. An-
gefangen bei Lavendel, Jasmin, Gera-
nium, Bergamotte, Mandarine, Melisse,
Orange, Patchouli, Rose (naturiden-
tisch), Rosenholz, Sandelholz, Zitrone
bis zu Ylang-Ylang, Petitgrain, Lemmon-
Gras usw. Sie können aberauch syntheti-
sche Padümöle nehmen, wenn Sie sie
mögen und vertragen, wie Amber, Apfel,
Apfelblüte, Erdbeere, Flieder, Magnolie,
Maiglöckchen, Maracuja, Moschus,
Weiß- und Wildorchidee, Teerose, Veil-
chen usw.
Kinder mögen sicherlich auch Lebens-
mittelaromen wie Vanille, Erdbeere, Wild-
kirsche, Apfel, Maracuja, Caramel, Blü-
tenzauber, Blume von Hawaii, Mango,
Papaia, Sambapa, Himbeere, Brom-
beere, Heidelbeere, Aprikose, Zitrone,
Orange, Schwarzkirsche usw.
Bei diesen Essenzen können Sie sich auch
als kreativer Duftmischer versuchen. Sie
werden sehen, daß nicht nurderOrient ge-
heimnisvolle Düft e verbreitet. Abb. 3:Zum Abmessen von kleineren Mengen können Sie auch unseren standardisierten Meß-
Das Grundrezept ist ganz simpel. löffel mit 2,5 ml Inhalt venryenden.

163
Dieses Bad wirkt durchblutungsförde-
Badeö!e Grundrezept Badeöl
und lindernd vor allem bei Gelenk- -
Muskelschmerzen. Salbeiöl bei Scht'..
lm Gegensatz zur reinen Badeessenz,
gerschaft nicht anwenden. Bei ak---
die nur den Wirkstoff und den Lösungs-
vermittlerenthält, mischen wir in Badeöle Gelenkentzündung sollten Sie zum : -
gehen; denn dabei kann Wärmebeha-
zusätzlich hautpflegende bzw. rückfet-
lung genau falsch sein.
tende Pflanzenöle. Sie sind deshalb in Die Zutaten werden miteinander verruhrt
besonderem Maße für trockene Haut ge-
- und feftig ist das Badeö|. Beruhigungsbad
eignet. Sie können die gleichen ätherischen Ole
Als Pflanzenöle können Sie alle fetten Ole verwenden, die wir auch für die Badees- 85ml Pflanzenöl
venrvenden wie Avokado-, Mandel-, Erd- senzen vorgeschlagen haben. Sie brau- Z5mlLavendelöl
nuß-, Sesam-, Jojoba-, Oliven-, Sonnen- chen für Badeöle keine Konseruierungs- Z5ml Melissenöl
blumenöl usw. Alle diese Öle sind relativ mittel, denn Öl ohne Wasser hält sich evtl. 1-2ml Baldrianöl
stabil und werden innerhalb von etwa 2 lange Zeit. Außerdem haben viele ätheri- 2,5 ml Anis- oder Fenchelöl
bis 3 Monaten auf keinen Fall ranzig. schö Öle in der hohen Konzentration eine 10 ml Fluidlec. BE
Wenn Sie das Öl länger aufheben wollen, keimhemmende Wirkung.
geben Sie unser Antiranz oder Vitamin E Hiereinige Rezeptbeispiele, die Sie natür- WirK entspannend und beruhigend. B =-
hinzu. Mischen Sie diese Substanzen lich beliebig variieren können. ben Sie mindestens 15-20 Minuten -
gleich nach dem Kauf des Ols hinein, da-
der Wanne liegen und denken nur a-
mit es gar nicht erst anfangen kann, ran-
schöne Dinge.
zig zu werden. Sie wissen aus unserem Erkältungsbad
Hobbythek-Buch uber Kosmetik, daß
diese Mittel natürlich und uneinge- 85ml Pflanzenöl Bad gegen Erschöpfung
schränkt für Lebensmittel zugelassen 2,5m| Pfefferminzöl
85ml fflanzenöl
sind. Auf jeweils 25ml kommt jeweils 1 2,5 ml Eukalyptusöl
1 Msp. Kampfgy
Tropfen Antiranz oder Vitamin E. Das gilt 2,5 ml Latschenkieferöl ,/,,.
fur alle Öle, mit Ausnahme von Jojobaö|, 2,5 mlThymianöl /
5ml Hosmaft-nol
2, 5 ml_l-afschen kieferöl
das ein flüssiges Wachs ist und deshalb 2,5m1 Rosmarinöl
2,5.111Eukalyptusöl
nicht ranzig werden kann. 10 ml Fluidlec. BE
2i5 ml Geranium- oder Zedernholzöl
Damit die Ölmischung sich ähnlich wie 1O ml Fluidlec, BE
die Essenz gleichmäßig im Wasser ver- 100 ml Badeöl reichen für 2-4-\bllbtider-
teilt, braucht man einen Emulgator. Der aus. Mit diesem Öl mögticnst heiß baden,
Geranium- oder Zedernholzöl sind reire
Lösungsvermittler LV 41 reicht hier nicht etwa 38-40"C und anschließend sofort
Duftkomponenten. Auch hier können Sie
aus. Wir empfehlen unser Fluidlecithin ins Bett legen.
natürlich beliebig variieren.
BE (vgl. Seite ßA. In unsere Badeöle
kommen davon etwa 10% hinein, weil es
Rheumabad Hier ein blumiges Badevergnügen
ja noch sehr stark mit Badewasser ver-
dünnt wird. Sie erkennen die Emulsions- 85ml Pflanzenöl 85ml Pflanzenöl
bildung daran, daß das Wasser milchig 2,5 ml Wacholderbeeröl 1 mlAnisöl
wird, wenn Sie das Badeöl hineingießen. 2,5 ml Eukalyptusöl 1 ml Latschenkieferöl
2,5m| Rosmarinöl 1ml Rosmarinöl
2,5mlSalbeiöl l mlNelkenöl
10 ml Fluidlec. BE 2ml Geraniumöl

164

L-
Das Badeöl als Körpermilch

Wenn Sie nach dem Bad auf die noch


nasse Haut etwas Badeöl geben und
gleichmäßig auf den Körper vedeilen, bil-
det sich durch die Reibung eine Emulsion
aus Wasser und Ol. Die Mischung wird
zur Hautcreme. Sie kann, muß aber
nicht, kurz mit der möglichst kalten Du-
sche ganz leicht abgespült werden. Sie
sind danach eingecremt, ohne daß Sie
ij§
wie früher die Hautmilch umständlich ver-
\ teilen müssen.

-.* \ Wenn Sie uneingeschränkt für Naturkos-


metik sind, können Sie natürlich als Emul-
gatorauch Lecithin verwenden (vgl. dazu
ab Seite 190t.

Saunaaufgüsse

I Nach den gleichen Rezepten können Sie


auch Saunaaufgusse zusammenstellen.
Allerdings müssen Sie dann den Emulga-
tor fodlassen, weil er auf dem heißen
Stein des Saunaofens unangenehm rie-
Abb. 4: Badeöle, die rückfettende und heilende Wirkung miteinander verbinden, werden in den chen würde. Atherische Öle und Wasser
einlaufenden Wasserstrahl gegossen. mischen sich dann zwar nicht so innig
wie bei einer Emulsion; das schadet aber
nicht. Schütteln Sie die Mischung vor
2ml Bergamotteöl Sie danach ein Sonnenbad nehmen wol- dem Aufguß immer kräftig durch. Sie
2 ml Orangenblütenol len. brauchen keine Angst zu haben, daß
2ml Rosenöl Rückstände des ätherischen Ols auf den
10 ml Fluidlec. BE Duftbad Melissengeist Steinen oder dem Ofen bleiben. Atheri-
sche Ole heißen ja deswegen ätherisch,
35mlPflanzenöl weil sie vollkommen verduften.
Duftbad Eau de Cologne 5 ml Melissenöl (indisch) Gießen Sie eine neue Saunaöl-Mischung
2mlNelkenöl zunächst nur in geringen Mengen auf
2 ml Orangenblütenöl den Saunaofen. Probieren Sie die rich-
1 ml Rosenöl tige Menge aus, die sicher bei ein paar
10 ml Fluidlec. BE Eßlöffeln Öl-Wasser-Mischung liegt. Vor-
sicht! Niemals alkoholhaltige Aufgüsse
Es gibt aber noch eine andere Verwen- verwenden. Es besteht sonst Explo-
Bergamotteöl nicht venruenden, wenn dungsmöglichkeit für das Öl: sionsgefahrl

165

LJ.
Massageöl der Hobbythek
Es dient in erster Linie als Gleitmittel b=
Massieren; es fördert aber zugleich :'
Durchblutung der Haut und kann =
leichtes Wärmegefühl erzeugen, Man
L-
.
=
wendet dazu ein Pflanzenö|, das gu:
die Haut eindringt und sie gleichze:
pflegt, Wir empfehlen besonders Avc- -

doöl oder Mandelöl oder, wenn Sie l-


gen bestimmte Fettsäuren allergis-
sind, auch Jojobaö|. lm Prinzip eign=-
sich jedoch alle Pflanzenöle, die Sie ar- - -
in lhren Cremes verwenden. Fugen S =
etwa 5% ätherische Ole mit durchc
tungsfördernder Wirkung hinzu, je na:'
dem, wie intensiv das ätherische Ol r',
ken soll. Geeignet sind Latschenkiefe'-
Fichtennadelö|, Wacholderbeeröl (sta-'
wirksam), Rosmarinö1, Fenchelöl usw.
Die Pflegewirkung wird gesteigert, we--
Sie außerdem noch ca. 7 o/o Fluidlecitr "
7,i\ 8E(vgl. Seite 19Q hinzufügen. Dies h=-
außerdem den Vorteil, daß Sie das 3
..'.... nach der Massage sehr leicht wieder a:
E:
\rt waschen können; denn Fluidlecithin
ist gleichzeitig auch ein Emulgator. Entf:'-
nen können Sie das Ol von der Haut e':-
weder durch Duschen - dann verwa-
delt sich das Massageöl wegen derem-
ü\ gierenden Wirkung spontan in eir=
Creme - oder Sie wischen mit einer
Abb. 5:Mi|ätherischen Olen im Saunaaufguß können Sie viel für lhre Gesundheit tun
feuchten Waschlappen oder Schwamr
über die Haut. Dann erreichen Sie de'
gleichen Effekt und das Ol wirkt wie ein:
Der Saunaaufguß ist zugleich eine äu- Saunaaufguß gegen Erkältung
Pflegemilch.
ßerst angenehme Variante der nhalation.
I
200-500mlWasser
Hier ein Beispiel, das Sie, je nach den ge- Hier ein Bezept:
1ml Pfefferminzöl
wünschten Wirkungen, beliebig variieren
1ml Eukalyptusöl
können. Holen Sie sich Anregungen bei
2ml Latschenkieferöl
den Rezepten, die wir im Zusammen-
2mlThymianöl 85 ml'Pflanzenöl
hang mit der lnhalation von ätherischen
2ml Rosmarinöl ca, 5 ml ätherische Ole
Ölen angegeben haben (vgl. ab Serte
1 Msp. Kampfer Z5mlFluidlecithin BE
125f.).

166

E
Heilpflanzenöle Geben Sie 2 bis 4 Tropfen auf das heiße Eine zahnfleischfreundliche
Wasser im unteren lnhalatorgefäß: Das
ätherische Ol verdunstet stärker als das Zahnpasta
Hier wandeln wir nicht nur auf den Spu-
ren der Aromatherapie (vgl. Seite 127ff ,); Wasser und dadurch befinden sich aus-
reichende Mengen der Wirksubstanzen Meldungen von schädlicher Zahnpasta
denn es gibt auch bei den Schulmedizi- gingen bereits mehrmals durch die Me-
nern genügend Beweise fur die Heilwir- im Dampf. Nach unseren Angaben über
dien. Wir glauben, daß unser Rezept eine
kung bestimmter ätherischer Öle. dieWirkung derätherischen Ole (ab Seite
737) können Sie ohne Schwierigkeiten echte Alternative ist. Die in den Berichten
Berühmt geworden tsl das Japanische gebrandmarkte Substanz Natriumlauryl-
Heilpflanzenöl, das unter diesem Namen die diversen Heilpflanzenöle für lhre Be-
schwerden selbst zusammenstellen. Be- sulfat (SDS bzw. SLS), die wir schon im
auch verkauft wird. lm Prinzip besteht es Hobbythekbuch ,,Cremes und sanfte Sei-
fast ausschließlich aus Pfefferminzö|, das achten Sie bitte auch die Nebenwirkun-
gen. fen" als gefährlich für die Haut dargestellt
allerdings einen etwas höheren Menthol- haben, vermeiden wir. Sie dient der
gehalt (60 %) besitzt. Ganz hervorragend
wirkt es bei Schnupfen, Heiserkeit, Hu-
sten, Bronchienbeschwerden usw. Lei-
der ist es relativ teuer. Deshalb empfeh-
len wir lhnen, ein ganz normales, gutes
Pfefferminzöl zu nehmen, auch wenn \
dessen Mentholgehalt nur bei 50 % liegt,
Der kleine Unterschied tut der Wirkung
keinen Abbruch.
?
Wir haben zusätzlich ein - nach unserer
Erfahrung - noch wirksameres Ol zusam-
mengestellt, das im Nu zusammenge-
mischt werden kann.

l
Heilpflanzenöl der Hobbythek

7 Teile Pfefferminzöl
b
1 Teil Salbeiöl (Vorsicht bei Schwan-
gerschaft)

h^{
1 TeilThymianöl
1 Teil Lavendelöl

Sie können dieses Ol auf ein Taschen-


tuch träufeln und damit, wieauf Seite 126
beschrieben, inhalieren. Oder Sie ver-
wenden den üblichen lnhalator, den wir Abb. 6: Mit ein paar Tropfen ätherischem Öl im Taschentuch können Sie sich bei Schnupfen
bereits auf Seite l25vorgestellt haben. Erleichterung schaffen.

167
Schaumbildung, und Schaum kann man
aber auch mit unserem auf Seite 154be-
schriebenen Betain Z erretchen, das ga-
rantiert unschädlich ist,
Nehmen Sie:

10 g Glyzerin
3S (: 1 Meß|.) Betain Z
32 g Wasser
50 g Zahnweiß M
Z5 ml (: 3 Meß|.)Antikaries FLP
30 g Xylit oder flüssiger Süßstoff und
zwar 40 g Zuckerequivalent (entspre-
chend der gleichen Menge Zucker)
1 bis 2 Meßlöffel Guarmehl zur Gelbil-
t =lr -.
7'i!
.\'
dung und Stabilisierung tt

Zur Aromatisierung z. B.:


10Tr. Pfefferminzöl
10Tr. Krauseminzeöl
10 Tr. Orangenö|, dies um den leicht
bitteren Geschmack des Betains zu
kompensieren

Zur Konservierung können Sie unser ge- at


fahrloses, meist zur Aromatisierung von aa(

j
Lebensmitteln verwendetes Heliozimt K at
a
ven/venden. Nehmen Sie davon 6 Trop-
fen.
Die Herstellung ist denkbar einfach: Ver-
mischen Sie Glycerin, Selain Z, Antika-
ries FLP Wasser und Xylit oder den Süß-
stoff. Bei Xylit können Sie, damit er sich
besser auflöst, das Wasser ganz leicht er-
wärmen, Danach kommt Zahnweiß mit
Guarmehl vermischt hinein und zum
Schluß kommen ätherische Ole und He-
liozimt K hinzu.
Am besten füllen Sie die Zahncreme in Tu-
ben ab, die sich von hinten füllen und
durch Falzen verschließen lassen (Leertu-
ben vgl. Bezugsquellennachweis).
r"
Abb. 7: Kräuterkissen haben eine alte Tradition Mit diesem Spitzenkissen haben sich pchon
unsere Großeltern frischen Duft ins Bett gebracht,

168
Das Kräuterkissen der leicht sogar etwas dickeres) Filzstück,
das zur Aufnahme der ätherischen Öle
Hobbythek dient. Dieses mittlere Filzstück kann man
leicht herausziehen und mit dem ätheri-
schen Öl beträufeln. ln der Regel genü- ,
gen 4 bis 5 Tropfen für eine Anwendung.
Ahnliche Wirkungen - nur nicht ganz so
intensiv wie beim lnhalieren - können Sie
Nehmen wir an, Sie möchten leichter ein-
schlafen. Dann empfehlen wir lhnen Ka- TI
mit einem Kräuterkissen erreichen. Un- mille oder Lavendel. Aphrodisisch soll
sere Urgroßeltern kannten es schon. Sie laut Aromatherapie Anis, Fichtennadel,
füllten in oft kunstvoll vezierte Kissen Pfefferminze, Rosmarin, Thymian, Wa-
-
Kräuter, die durch den Stoff dufteten. cholder und Zimt wirken, wobei Sie viel-
\
Diese Kissen beginnen gerade wieder in leicht noch mit ein wenig Parfüm oder pa-
Mode zu kommen. Aberwarum soll man radiesisch duftenden ätherischen Olen
sie teuer im Laden erstehen? Nähen Sie nachhelfen.können. Aber auch Erkältun-
sie doch selbst. Das macht großen Spaß gen, Husten, Schnupfen usw. können -/
und ergibt überdies kostbare Geschenke mit bestimmten ätherischen Olen im
(im Laden sind diese Kissen recht teuer). Kräuterkissen gelindert werden. Ebenso
Mit Kräuterkissen können Sie sozusagen können Sie, laut diesen Tabellen, beruhi- Abb. B: Das Kräuterkissen der Hobbythek
über Nacht oder im Schlaf Linderung bei gende, der Neryosität entgegenwir- bekommt durch ätherisches Ol immer wie-
etlichen Beschwerden finden. Vielleicht kende Ole ven,renden. der frischen Duft.
wenden Sie es einfach nur an, weil es gut Das Kräuterkissen können Sie natürlich
duftet. auch mit einem zusätzlichen Bezug lhrer
Wir haben uns allerdings eine modernere Wahl übeziehen. Selbst auf lhrem Sofa
Methode ausgedacht. Statt der vielen kann ein solches Duftkissen der Aus- Die Duftkerze der
Kräuter venrvenden wir einfach nur die gangspunkt für eine angenehme Atmo- Hobbythek
ätherischen Öle, weil sie in dem Kissen sphäre werden.
die eigentlichen Wirksubstanzen waren Ein Miniaturkissen oder einfach nur ein Atherische Öle können Sie auch dadurch
und sind. Stoffsäckchen mlt Wolle und Trägerfilz verdunsten lassen, indem Sie ein paar
Unser Kissen hat eine Größe von 30 x 30 gefüllt, kann Ungeziefer wie Motten aus Tropfen in den flüssigenWachsbereich ei-
cm. Sie können die Maße natürlich auch lhren Kleiderschränken fernhalten. Un- ner größeren Kerze geben. Da allerdings
beliebig verändern oder ganz einfach sere Großmütter haben dafür Lavendel- viele ätherische Ole leicht entflammbar
eine bereits vorhandene Kissenhülle ver- kissen venvendet. Heute geht das ganz sind, sollten Sie die Keze vor dem Ein-
wenden. Das Kissen besteht aus einem einfach mit Lavendelö|. Auch Patchouliö|, träufeln ausblasen. Sie können natürlich
Inlett mit Reißverschluß, in das - so un- Nelkenö|, Citronellöl und Zedernholzöl auch Parfümöle verwenden; auch hier
-
sere Empfehlung reine Schafwolle ge- sollen helfen, Insekten fernzuhalten. sind der Phantasie keine Grenzen ge-
füllt wird. In die Mitte kommen zweiFilz- setzt, Vermeiden Sie aber das soge-
einlagen - ebenfalls möglichst aus reiner nannte Eau de Toilette oder Eau de Co-
Wolle -, die fast genauso groß sind wie logne, weil sie zu 90 % aus brennbarem
das Kisseninlett. Teilen Sie dieWollfüllung Alkohol bestehen. Da ist die Brandgefahr
in zwei Hälften, so daß man in die Mitte einfach zu groß.
des Kissens jedezeit hineingreifen kann. Sie können aber auch eine spezielle Hob-
Zwischen die beiden Filzeinlagen kommt bythek-Duftkerze mit einfachsten Mitteln
ein kleineres, etwa handgroßes (und viel- herstellen. Dazu benötigen Sie:

169
Bringen Sie an der Längsseite der Metall- Den eingewickelten Docht befeuchte'
1 dekoratives Glas (2. B, ein Weinglas)
folie etwa 10 bis 20 Einschnitte an, die 2 Sie jetzt vollkommen mit diesem Ol unc
ca. 100m| normales Speiseöl (am be-
cm tief sein sollten. Dann schneiden Sie stellen ihn anschließend in das Glas. D=
sten Pflanzenöl wie Sonnenblumen- das ätherische Ol etwas schneller ve'
von dem Schnürsenkel 5 cm ab und rol-
oder Kokosfettöl)
len ihn als Docht locker in die Folie hinein. dunstet als das Pflanzenöl abbrenr:
1 Schnürsenkel aus reiner Baumwolle
Die eingeschnittenen Fransen der Meiall- können Sie von Zeil zu Zeit ätherische:
ca. 6 x 10 cm Metallfolie (unlackierte
folie sollen sich dann an einem Ende be- Öl nachfüllen. Dies aber niemals in d =
Kupfer- bzw, starke Alufolie - nötigen-
finden, am anderen Ende der Bolle brennende Keze. Die Kerze löschen S =
falls auch 4-5fach gefaltet. Die Alufo-
schaut der Docht heraus. Biegt man die am besten dadurch, daß Sie das Gla=
lie darf nicht beschichtet sein)
Fransen nach außen, steht der Docht ganz einfach mit einem Bierdeckel ode'
5-10m| ätherische Ole, die wohlduf- jetzt von selbst, einem Tellerchen abdecken.
tend sind und heilende Eigenschaften
ln das Glas gießen Sie nun das mit dem Zur Dekoration können Sie in das Öl bun::
haben.
ätherischen Öl vermischte Pflanzenö1. Perlen oder glasklare Murmeln füllen.

/
7
L-

F \

n ä-

Abb 9:Die Duftkerze der Hobbythek. Neben derKerze sehen Sie den mitAlufolie umwickelten Docht mit auseinandergespreizten ,,FÜßchen"

170

\-
Parfümierung nach Wunsch und Hautver- Heliozimt K venvenden wir als Konseryie-
träglichkeit (vgl. Allergietest). rungsmittel hier nicht, weil dies sich nicht
Bisabolol bzw. ätherisches Kamillenöl ausreichend in dieser völlig fettfreien Lo-
müssen zunächst mit dem Lösungsver- tion löst. Sie können natürlich auf die
mittler LV 41 vermischt werden, damit sie Konservierung auch völlig verzichten. Be-
sich anschließend klar lösen und nicht als denken Sie dann aberdie begrenzte Halt-
Fettschicht obenauf schwimmen. barkeit. lm Kühlschrank aufbewahrt sind
Diese Mischung verrühren Sie mit dem das immerhin bis zu 14 Tage, vorausge-
kosmetischen Haarwasser und geben setzt, Sie achten bei der Zubereitung auf
das destillierte Wasser hinzu. Dann fol- peinlichste Hygiene.
ggn Allantoin und Hamamelistinktur oder Das Wasser sollten Sie in jedem Fall vorher
Hamameliswasser. Alles gut vermischen abkochen, um es keimarm zu machen.
- und feftig. Danach empfehlen wir eine Aber das Abkühlen nicht vergessen.
unserer Hobbythek-Cremes zu benut-
zen.
Abb. 10: Gesichtswasser dient zum Ab-
schminken und zur generellen Reinigung der Allergiker sollten bei Kamillenöl vorsichtig After-Shave
Haut sowie zur Pflege. sein. ln der Regel wird das reine Bisabo-
lol - der Wirkstoff aus der Kamille - bes-
Das Basienruasser für den gepflegten
ser vertragen. Herrn ist praktisch mit den gleichen Wirk-
stoffen aufgebaut wie das Gesichtswas-
Hier noch eine alkoholfreie Kamillenlotion ser. Es hat nur einen höheren Alkoholge-
für trockene Haut halt.
Gesichtswasser
100 ml destilliertes Wasser
50ml kosmetisches Haanryasser D
Gesichtswasser venrvendet man nach 95oÄ
2 gestr. Meß|. (2g) Proteinpulver
dem Abschminken, um noch letzte 50 ml destilliertes Wasser
13Tr. LV41
Schminkreste aus den Poren herauszu- 10Tr. Bisabolol oder 10Tr. ätherisches
holen, zum generellen Reinigen der Haut,
ätherisches Kamillenöl
10 Tr.
Kamillenöl
1Msp. Xanthan
aber auch um sie zu erfrischen. Dabei 1 Msp. Allantoin
1O-2OTr. Paraben K
entfettet das Gesichtswasser die Haut et- 5ml (2 Meß|.) Hamamelistinktur oder
was, weil es Alkohol enthält. Deshalb eig- Hamameliswasser
net es sich auch hervorragend zur Pflege Das destilliede Wasser mit Proteinpulver Parfümierung nach Wunsch
von fettiger und unreiner Haut. auf ca. 30'C enrvärmen, bis sich das Pul-
Dazu unser Rezept: ver unter Rühren auflöst. Dann wieder ab- Wer bei der Naßrasur seine Haut mit ei-
30ml kosmetisches Haarwasser D kühlen lassen. lnzwischen vermischen nem alkalischen Rasiermittel einge-
Sie das Kamillenöl gründlich mit LV 41, schäumt hat, sollte ins After-Shave 2 bis
95 % (oderWeingeist)
rühren Xanthan unter, ohne daß sich 4 Tropfen Zitronensaftkonzentrat geben.
70 ml destilliertes Wasser
Knötchen bilden, und geben dievorberei- Das neutralisiert den durch die Seife ent-
10 Tropfen Bisabolol oder 10 Tropfen
tete wäßrige Lösung mit dem Proteinpul- standenen höheren pH-Wert der Haut,
ätherisches Kamillenöl
ver dazu. Danach gut schütteln. Da die- Alle Zutaten werden einfach miteinander
1 Msp. Allantoin
ses Rezept keinen konservierenden Alko- vermischt. LV 41 ist wegen der höheren
5ml (2 Meß|.) Hamamelistinktur oder
holenthält, können Sie die Lotion mit 10- Alkoholkonzentration nicht nötig. (Zur
Hamameliswasser
20 Tropfen Paraben K konservieren, das Herstellung der Hamamelistinl<tur vgl.
20Tr. LY 41
wir auch in unseren Cremes venvenden. Seite 119.

171
Deodorant

Jeder Mensch verdunstet pro Tag im


Durchschnitt eir,va 'l I Flüssigkeit durch
die gesamte Hautoberfläche, ohne daß
das Gefühl entsteht, besonders stark zu
schwitzen. Der typische Geruch entsteht
erst, wenn Schweiß durch Bakterien zer-
setzt wird.
Eine barocke Methode bestand darin, -
den Geruch durch Parfümierung zu über-
decken. Besser ist es, schon seine Ent-
stehung zu vermeiden. Da kann entspre-
chend häufiges Waschen helfen, das
aber für die Haut nicht immer das beste
ist, wenngleich bei den von uns entdeck-
ten Seifengrundsubstanzen kaum mehr
Hautirritationen auftreten. Eine Alterna-
tive ist in jedem Fall die Venarendung ei-
nes Deodorant, das dadurch wirkt, daß
es die Vermehrung von Bakterien
hemmt, die den unangenehmen Hautge-
ruch produzieren,
Ein weiteres Mittel ist, die Schweißbil-
dung von vornherein zu verhindern oder Abb. 11:Selbstgemachte Deosprays können Sie in die umweltfreundliche, aufpumpbare Sprar -

zu hemmen. Dafür nimmt man soge- dose der Hobbythek geben und sich damit pflegen,
nannte Antitranspirantien (Antischweiß-
mittel). Von dieser Methode raten wir
aber in jedem Fall ab, denn die lndustrie chen Badikalkuren untenruefen wollen. bestimmten bakterientötenden Deomit-
benutzt dazu vonruiegend Metallsalze, Wissen sollten Sie zumindest, daß teln, in denen Chemikalien wie Hexachlo-
speziell Aluminium- und Zinksalze (ge- Schweiß durch solche Substanzen tat- rophen und Dichlormethylxylol enthalten
nau gesagt Aluminiumchlorhydroxid- sächlich vertrieben wird. sind. Gott sei Dank sind sie seit 1987 in
komplexe oder Zinkphenolsulfonat). Sie Darüber hinaus gibt es Zirkonsalze, die Deutschland verboten worden. Das Pro-
zerstören das Hauteiweiß - man spricht allerdings von velen Menschen - wie blem ist allerdings, daß in der Kosmetik
dann von Denaturierung - und verstop- man heute weiß - überhaupt nicht ver- alles erlaubt ist, was nicht ausdrücklich
fen dadurch die Schweißdrüsen. Der tragen werden. Deshalb sind sie in der verboten wird. Und so sollten Sie zumin-
schweißverhindernde Effekt kann durch- Anwendung durch die Kosmetikverord- dest bei desodorierenden Industrie-Pro-
aus dadurch ezeugt werden, daB ganz nung bereits stark eingeschränkt wor- dukten immer wieder danach fragen
feine Hautentzündungen entstehen. Da- den und nur noch in Mischungen mit was die eigentliche Wirksubstanz ist.
durch kann der Schweiß nicht mehr nach Aluminiumsalzen zugelassen, ln Sprays Tun Sie es lhrer Gesundheit zuliebe. Da
außen gelangen und der Geruch wird - mit Treibgas hat man sie bereits völlig die Firmen aber selten die Geheimnisse
sozusagen an der Wuzel - ausgemezt. verboten, ihrer lngredienzen verraten, empfiehlt es
Entscheiden Sie selbst, ob Sie sich sol- Abraten wollen wir lhnen aber auch von sich, die Deos einfach selbst zu machen.

172

li
Hautfreundliche Deos Deodorant der Hobbythek Deodorant-Rollstift
selbstgemacht der Hobbythek
Mit Hilfe von ätherischen Ölen läßt sich 100m| kosmetisches Haanruasser
auf natüdiche und einfache Weise im Nu 950k 50ml kosmetisches Haarwasser D
ein Deodorant herstellen. Unser kosmeti- 1 Meß|. ätherisches Salbeiöl oder 950k
sches Haanvasser oder Weingeist bildet 20Tropfen Farnesol 50 ml destillieftes Wasser
dabei wieder die Basis, Man mischt es Parfumierung nach lhrer Wahl 1 Meß|. (2,5m1) ätherisches Salbeiöl
mit Salbeiö|. Es wirkt desinfizierend und oder20Tr. Farnesol
damit hemmend auf das Bakterien- Alle Zutaten einfach miteinander vermi- 1 Mesp. Xanthan
wachstum. Trotzdem verhindert Salbei schen. evtl. Parfümierung
nicht das normale und notwendige Maß Wie Sie wissen, geht die Hobbythek mit '
an Schweißbildung. Salbei hat allerdings der ZetL Deshalb wollen wir in puncto Ver- Die Zutaten - außer Xanthan - in einem
einen typischen Geruch, den nicht jeder träglichkeit die lndustrie möglichst über- kleinen Marmeladenglas mit Deckel ver-
mag. Sie können dann den Geruch treffen und ihr hinsichtlich der Bequem- mischen. Zum Schluß Xanthan zugeben,
durch zusätzliche Parfümöle überdecken lichkeit von Produkten nicht nachstehen. das Sie, damit es sich klümpchenfrei ver-
oder erganzen. Wir haben deshalb ein Roll-Deodorant mischt, durch ein Teesieb in die Losung
Atherisches Eukalyptusöl verringert die entwlckelt. Die entsprechenden Rollstifte geben sollten, danach Deckel zuschrau-
Schweißabsonderung. Sie können des- bekommen Sie in den Läden, die Hobby- ben und kräftig schütteln. Wenn nach ei-
halb auch eine Mischung aus Salbei und thek-Kosmetikprodukte führen (vgl. Be- ner halben Stunde der Quellvorgang des
Eukalyptusöl veruvenden. zugsquellennachweis). Xanthans abgeschlossen ist, nochmals
Eine noch wirksamere Deodorantsub-
stanz ist das Farnesol(vgl. Seite 1541.Da-
bei handelt es sich um eine Alkoholart,
die in vielen frischen Pflanzen und Blüten
und in ätherischen Ölen vorkommt, Far-
nesol verhindert nicht die Schweißbil-
dung - was ja auch nicht erwünscht ist -,
sondern greift nur die schweißbildenden 7s
Bakterien an. Es hat den großen Vorteil,
fast geruchsfrei zu sein. Sie können es
deshalb beliebig mit anderen duftenden
oder wirksamen ätherischen ölen vermi-
schen. Eln weiterer Vorleil ist, daß man
von Farnesol nur sehr geringe Mengen
braucht. ln der Begel genügen 0,3% be-
zogen auf die Gesamtmenge.
Hier nun ein Deodorant, das Sie in Par-
fümzerstäuber oder unsere Hobbythek-
Pumpspraydosen füllen können:

Abb 12:Der Rollstift der Hobbythek enthält keine schädlichen Stoffe und ist so komfortabet wie
ein gekaufter,

173
schütteln. Wasser brauchen wir, um mit 75Q. Nehmen Sie davon 0,6m| oder lC-
dem Xanthan das Gel bilden zu können, 12 Tropfen. Das entspricht bei unsere-
was mit reinem Alkohol nicht geht. Rezept einer Einsatzmenge von 7 %.
Dieses leicht flüssige Gel füllen Sie jetzt in Anti-Karies-Fl , ?. ganzzum Schluß hinz-
einen Roll-On-Behälter ab. Es verdunstet geben, wenn alle anderen Zutaten v:-'
nicht ganz so schnell wie das Spray, ist mischt sind.
dafür aber für trockene Haut gut geeig- Fur das normale Mundwasser verr-
net. Man kann es mit dem Roll-On-Pa- schen Sie die ätherischen Öle mit de-
tent gezielter auftragen und braucht ent- Lösungsvermittler LV 41. Zu konserviere-
sprechend weniger Flüssigkeit. brauchen Sie dieses Konzentrat nicht,
Von dem Mundwasser genÜgen einig=
Tropfen auf ein Glas Wasser. Die Dos='
Mundwasser - die große rung können Sie nach eigenem
schmack wählen. Die Tropfen werden --
G=-

Frische Wasser milchig, ein Zeichen dafÜr, da:


Hier können wir mit allen Fertigprodukten sich alles gut verteilt.
mithalten. Unsere Mundwässer sind
nicht nur absolute Spitzenklasse; sie ha-
ben darüber hinaus den Vodeil, daß Sie
den Geschmack ganz individuell bestim- Abb. 13:Mundwasser mit erJrischender und Mundwasser mit Fenchel
men können, Von herb-bitter bis herb- heilender Wirkung können Sie sich nach un-
frisch, von Spearmint, Pfefferminze oder seren Rezepten leicht selbst zubereiten.
Gewürznoten wie Zimt, Nelke, Anis bis 2 Meß|. Pfefferminzöl
zu Mint-Orange, Mint-Zitrone usw. Sie 1 Meß|. Fenchelöl
können das Mundwasser sogar mit Süß- 30 Tr. Hamamelistinktur
Spearmint-Mundwasser 3Tr. LV41
stoff leicht süßen, wodurch Sie auch Kin- .1.1
dern die Mundhygiene im wahrsten evtl. Tr. Anti-Karies Fl. ?. zur Karies-
Es wirK gegen schlechten Geschmack
Sinne des Wortes schmackhaft machen verhutung
und Geruch. Sein typisches Aroma be-
können. Außerdem haben wir ein Mund- zieht es vom Krause-Minze-Ol.
wasser, das außer zu MundspÜlungen
auch zum Gurgeln auch bei leichten Hals- 4 Tr. Krause-Minze-Ol (nur 4 Tr., weil
entzündungen geeignet ist, es sehr intensiv schmeckt) Mundwasser zum Gurgeln
Unsere Mundwässer enthalten keinen Al- 5 ml oder 2 Meß|. Pfefferminzöl
.,1,5
kohol. Schließlich wollen wir nicht, daß ml oder 40 Tr. Sternanisöl
1 Meß|. Pfefferminzöl
Sie nach dem Gurgeln eine ,,Fahne" ha- 4Tr. Salbeiöl
20Tr. Krause-Minze-Öl
ben. Wir finden, daß Mundwasser ohne 4Tr. Nelkenöl
2g Menthol (: 1 Meß|. zerstoßen)
Alkohol, ganz wider Ennrarten, sogar bes- 2Tr.Zimtöl 10Tr. Salbeiöl
ser schmecken als die mit Alkohol. 3 Tr. Lösungsvermittler LV 41
1 Meß|. Anisöl (oder Sternanis)
Das Grundrezept besteht im Prinzip aus 1 Meß|. Thymianöl
ätherischen Ölen, Kräuteressenzen und Zur Kariesverhütung können Sie ein
2Tr. Bisabolol
aus dem Losungsvermittler LV 4l
als Fluorsalz hinzugeben; und zwar Natrium-
15 Tr. Hamamelistinktur
Emulgator. Hier ein Rezept, das Sie na- monofluorphosphat, das als Wirksub- 5OTr. (3/4 Meß1.)Myrrhetinktur
türlich wleder nach eigenem Belieben va- stanz in dem von uns genannten Mittel
5 Tr. LV 41
riieren können. Anti-Karies-Fl. P enthalten ist (vgl. Selte

174
Die Herstellung der Hamamelis- und
Myrrhetinktur wird auf Seite 120 be-
schrieben. Wem der Geschmack zu
scharf ist, kann 2 bis B Tropfen Flussig-
süßstoff hinzufügen. Er schadet nicht
und die Wirkung bleibt gleich. Anis und
Sternanisöl haben wir zur Geschmacks-
verbesserung zugefügt.

;\
{

/
Alaun-Stift
Alaun ist ein weißes Pulver, das blutstil-
lend wirK. Ein daraus hergestellter Stift
ist praktisch bei der Naßrasur. Er läßt sich
ganz einfach herstellen: Abb. 14:Wer sich bei dei Naßrasur schneidet, kann mit einem Alaunstift das Blut stillen.

Alaun wird in einem feuerfesten Becher-


glas bei 100'C geschmolzen. Wenn die
Masse flüssig ist, nehmen Sie es von der
Herdplatte und rühren mit einem kleinen
Holzspachtel oder mit Glasrührstab das
Glycerin unter. Anschließend kommt
noch in die Abkühlphase das Bisabolol
hinzu.
Gießen Sie die Masse dann, wie die Ab-
bildung 15 zeigI, in eine vorbereitete
Hülse aus Aluminiumfolie, Solch eine
Hülse erhält man, indem man einen 6 bis
7 cm breiten Streifen Alufolie um einen
Abb. 15:Der Alaunstift wird in
dicken Filzstift oder etwas ähnliches wik- eine selbstgedrehte Hülse
kelt und ihn seitlich mit Klebeband zu- aus Alufolie gegossen.

175
sammenklebt. Dann zieht man das Röll- Das Menthol wird in einem feuedesten und schutteln. Dann kommen derAlk-'
chen ab und dreht ein Ende zu. (Aus einer Becherglas vorsichtig enryärmt, bis es bei hol (bzw, kosmetisches Haanruasser) ur -
Lippenstiftgießform löst sich die Masse 30'C aufgeschmolzen ist. Bitte Obacht Xanthan hinzu.
leider zu schwierig heraus). beim Erwärmen: Bei höheren Temperatu- Achten Sie darauf, daß der Gelbildn=-
Lassen Sie das Alaun zur Rekristallisa- ren kann Menthol umgehend verdun- Xanthan knötchenfrei verteilt wird. Zu-
tion einige Stunden erkalten. Danach ist sten. Dann rühren Sie Glyzerin unter und Schluß geben Sie Wasser hinzu, ve--
der Alaunstift einsatzbereit. Die Alufolie gießen diese Flüssigkeit, wie bei dem schließen das Glas und beginnen sofc:
können Sie nach Bedad streifenweise Alaun-Stift beschrieben, in eine selbstge- kräftig zu schütteln. Xanthan beginnt i^-
entfernen. drehte Hülse aus Aluminiumfolie. Lassen Wasser zu quellen. Schütteln Sie noc-
Theoretisch könnten Sie diesen Stift Sie den Stift eine halbe bis eine Stunde etwa 30 Sekunden und lassen Sie ;=
auch als Antitranspirantmittel unter den im Kühlschrank erstarren. Wenn Sie kein dann 5 Minuten stehen. Danach noc-
Achseln verwenden. Allerdings verhin- Glyzerin hinzufügen, wird der Stifi sehr einmal schütteln - und fedig.
ded er die natürliche Schweißbildung, spröde und brüchig. Auch unser Stift ist Das fertige Gel können Sie entweder -
was nach unserer Meinung schädlich ist. noch relativ hart. Aber das ist beabsich- eine Plastikflasche mit Spritzverschlu :

Wir empfehlen daher lieber unseren Sal- tigt, weiljeweils nureine gednge Menthol- oder in eine Aluminiumtube abfüllen.
bei- oder Farnesoldeodorant. menge abgerieben werden soll. Sie können in das Gel auch andere athe'
Alaun dad auf keinen Fall in die Nähe von sche Öle als Wirkstoffe hinzugeben, A-'
Augen und Schleimhäuten gelangen, ßerdem können Sie den Alkoholgeha
weil es sie reizt. bis zu 30 % erhöhen.
Rheuma-Gel der Hobbythek
Der Mentholstift der Dieses Gel bewirkt eine bessere Durch-
blutung der Haut, wodurch zugleich ein Gel gegen Wirkung von
Hobbythek
Gefühl der Wärme ezeugt wird. Das gilt lnsektenstichen
für fast alle Rheumasalben und -gele.
Menthol hat einen angenehm kühlenden
Hier unser Rezept:
Effekt. Auf der Hautpaftie, auf die es auf- 25ml Hamamelistinktur (vgl. Selte
getragen wird, ist der Kühleffekt so stark, 20ml kosmetisches Haarwasser fiq
daß andere Empfindungen, wie leichte 95 % oder lsopropylalkohol 1 Meß|. Xanthan
Schmerzen usw. überdeckt werden. Es 1 Meß|. Xanthan I Msp, Kamillenextrakt HT 4,5:1 (vgl.
wirK also lokal anästhetisierend. Sie ken- 55 Tr, Vitamin E Nikotinat 50 % Seite 60f,)
nen diese Wirkung von sogenannten Eis- 20 Tr. Latschenkieferöl 1/zMeBl, Menthol
stiften her. Der kühlende Effekt kann 20Tr. Rosmarinöl 15Tr. Lavendelöl
auch Juckreiz, z, B. bei lnsektenstichen, 1/zVe}l. LY 41 15Tr, LV41
lindern. 80 ml destilliertes Wasser 25 ml destilliertes Wasser
Menthol wirkt bei Kopfschmerzen und
Migräne, Schnupfen, Erkältung usw. Ver- Vitamin E Nikotinat ist der Wirkstoff, der Vermischen Sie zunächst die Tinktur,
wenden Sie es jedoch nicht allzu intensiv vor allem die Durchblutung der Haut bis Menthol, LV 41 und Kamillenextrakt mit
und tragen Sie es nicht zu nahe an den in tiefere Schichten fordert, ohne die Xanthan. Achten Sie darauf, daß es sich
Augen auf. Haut zu roten. Dieser Wirkstoff wird mit knötchenfrei auflöst und geben Sie erst
Hier das Rezept: dem ätherischen Ol und dem Lösungs- dann das destilliede Wasser hinzu. Tra-
vermittler LV 41 in einem Gefäß verrührt. gen Sie dieses Gel bei Kindern nicht im
Einfacher ist es, wenn Sie alles in ein klei- Gesicht auf. Jeweils ein kleiner Tropfen
nes Marmeladenglas mit Deckel geben auf den Stich genügt.

176
Heilsalbe oder Greme mit Das ätherische Ölwird einfach in die Sal- und mit den ätherischen Olen vermischt,
bengrundlage gerühr1. Das können Sie Dann alles in die Salbengrundlage rüh-
ätherischen Ölen zwar bereits bei Zimmertemperatur ma- ren. Gut verschlossen aufbewahren, da-
chen; besser geht es aber bei leichtem mit dle ätherischen Öle nicht verdunsten.
Creme oder Milch ist stets eine Emulsion
Enrvärmen auf ca. 30-35"C. Bei Erkältungen auf die Brust auftragen,
aus Wasser, Öl und Emulgator. In jedes
warm einpacken und einwirken lassen.
beliebige, von uns empfohlene Creme-
Die Salbe hilft auch bei Bronchienbe-
Rezept (vgl. Hobbythek-Buch,,Cremes Salbe mitWasser schwerden. Sollte die Salbe lhnen zu
und sanfte Seifen") lassen sich ätheri-
schwach erscheinen, können Sie die Do-
sche Ole als Wirksubstanzen unterrüh-
sis der ätherischen Öle auch verdoppeln.
ren, die bei Erkältung, zum Auftragen auf
Allerdings nicht bel Kindern, bei denen
die Brust oder zum Einreiben bei Glieder-
kampferhaltige Salben auch nicht ins Ge-
schmezen und bei rheumatischen
sicht aufgetragen oder bei Keuchhusten
Schmerzen usw. geeignet sind.
oder Asthma angewendet werden sollten.
Eine Salbe besteht dagegen nur aus Fett
oder sie enthält allenfalls ganz wenig Die SalbengrLndlage wird zunächst auf
Wasser. 70'C enarärmt, das destilliede Wasser
ebenfalls. Dann gießt man unterstetigem
Rühren das Wasser vorsichtig ins ö1. Brustsalbe gegen Erkältung
Wenn etwa Handwärme erreicht ist
(30"C), fügen Sie die ätherischen öle 409 Salbengrundlage (s. o.)
Grundrezept für die hinzu. Normalerweise benötigt man bei 0,75 ml (ca. 20 Tr.) Pfefferminzöl
Salbengrundlage Fett- und Wassermischungen Konseruie- 0,75 ml (20 Tr,) Rosmarinöl
rungsstoffe. Hier können wir aber darauf 0,75 ml (20 Tr.)Anlsöl
verzichten, weil die ätherischen öle in der 10Tr. Thymianöl
209 fflanzenöl (Erdnuß- oder SojaöI, Regel in dieser Menge eine ausreichende
Sonnenblumenöl usw.) Eigenkonseruierung besitzen. Bei ande- Herstellung und Anwendung wie oben
4g Kakaobuüer oder Sheabutter ren Bezepten und Ölen können Sie gege- beschrieben. Die Salbe ist auch für Kin-
4g Bienenwachs benenfalls mit einem Tropfen Heliozimt K der geeignet; allerdings möglichst nicht
1 Tr. Antiranz oderVitamin E oder mit 3-6Tropfen Nelkenöl konservie- im Gesicht auftragen.
ren.
Die Zutaten werden geschmolzen, mit-
einander verrührt und abgekühlt. Diese Nasensalbe gegen Schnupfen
Salbengrundlage kann wie eine Fett- Brustsalbe gegen Erkältun g
phase zu Creme 1/z bis 1 Jahr lang im
Kühlschrank aufbewahrt werden.
309 Salbengrundlage (s. o.)
0, 75ml (ca. 20 Tr.) Eukalyptusöl
0,75 ml (ca. 20 Tr.) Latschenkieferöl
0,75 ml (ca. 20 Tr.)Thymianöl Geben Sie ein klein wenig von dieser
Salbe ohne Wasser 1 Msp. Menthol Salbe vorn an die inneren Nasenlöcher.
1 Msp. Kampfer Sie werden rasch wieder durchatmen
können, Probieren Sie vorsichtig aus, in
Kampfer und Menthol werden ganz leicht welcher Konzentration lhnen die Salbe
envärmt, von der Herdplatte genommen am besten hilft. Wenn Sie lhnen zu

177
schwach oder zu intensiv ist, dann rüh- und bei mangelnder Hautdurchblutung
50ml kosmetisches Haarwasser D
Zur Unterstützung bei der Therapie vo-
ren Sie einfach mehr oder weniger ätheri-
95% oderWelngeist Zerrungen, Prellungen und Verstauchu''
sche Ole ein.
bis zu 1 g Menthol (1/z \/reß|. tein zer- gen, Muskel- und Gelenkschmerzen.
Für Säuglinge und Kleinkinder ist diese
stoßen)
Salbe verboten (vgl. Monographien der Gegenanzeigen: Hautwunden.
50Tr. Rosmarinöl Nebenwirkungen: Nautreizungen durc-
ätherischen Ole).
1 Meß|. Latschenkieferol
Austrocknen bei längerer Anwendung.
20Tr. Salbeiöl Wechselwirkungen mit anderen Mitte'
1 Meß|. LV41
Franzbranntwein sind nicht bekannt und die Dosierung:-
50 ml destilliertes Wasser
anleitung und Art der Anwöndung b=-
Franzbranntwein ist ein Bezept, das bei sagt, daß Franzbranntwein ein bis meh'
unseren Großeltern groß in Mode war; Die ätherischen Öle werden zunächst mit mals täglich auf die betroffenen Körpe'
vielleicht zu Recht. Er ist nur zur äu3erli- dem Lösungsvermittler LV 41 vermischt, stellen aufgetragen und bis zum Troc'-
chen Anwendung gedacht, etwa zum dann kommt Menthol hinein und das nen in die Haut einmassied werden sol
Einreiben bei Muskelbeschwerden und kosrnetische Haaru'rasser. Zum Schluß Außerdem wird darauf hingewiesen, da:
Gliederschmezen. Auch bei Muskelka- das Wasser unterrühren. er gut verschlossen aufbewahrt werde'
ter und zur Behandlung schmeaender Für Franzbranntwein gibt es eine Stan- muß.
Füße ist er hervorragend geeignet. Er be- dardzulassung. Dort werden folgende Anstelle von Latschenkieferol können S =
lebt und durchblutet die Haut und wirkt Anwendungsgebiete angegeben: zum auch Fichtennadelölverwenden oder be -
außerdem edrischend. Vorbeugen bei Gefahr des Wundliegens des.

178
Erste lnformationen dazu finden Sie im
Kapitel Pflanzeninhaltsstoffe, Seite 30 ff ,

In diesem Kapitel geht es uns um wich-


tige ernährungsphysiologische lnforma-
tionen. Dazu gehörl, lhnen Nahrungsmit-
tel zu nennen, die jeweils höchste Anteile
an Mineralstoffen und Vitaminen besit-
Mineralstoffe und
zen. Mit diesen lnformationen können
Sie selbst jeweils entsprechende Tages-
menüs zusammenstellen.
\ätamine
Wir gehen von Nahrungsmitteln aus, die
bei uns erhältlich sind und die die mei-
sten von lhnen üblichenveise essen, Aus-
gegangen wird auch von normalen Men-
gen.
Natürlich können, wie bei allen Naturstof-
fen, die lnhalte schwanken, Nehmen Sie
unsere Angaben deshalb nur als Anhalts-
punkte. Die ausgewiesenen Wede ent-
stammen der aktuellen lnhaltsliste der
Deutschen Forschungsanstalt für Le-
bensmittelchemle, Garching bei Mün-
t.t---
chen.
Bei der Mengenempfehlung für die tägli-
che Aufnahmedosis, halten wir uns an
die Werte, die von der Deutschen Gesell-
schaft für Ernährung (DGE) veröffentlicht
werden.

r'\
t
/
,4bb. 7: Splnat, Broccoli, Porree und Fenchel
enthalten besonders viel Calcium (vgl. Ia-
belle 1\.

179
Eisen (Fe) Kalium (K)
Mineralstoffe 18 g, Empfohlene Tagesmenge: 3 bis -
Empfohlene Tagesmenge:'Frauen
Männer 12 g. (:3000-4000m9).
Calcium (Ca) Aufgabe: Baustein des roten Blutfarb- Aufgabe: Kalium ist wichtig fÜr das 3=
Empfohlene'Tagesmenger 800m9; stoffes; webe. Es erhält ihm seine Spannung ',
schwangere und sfillende Frauen Mangelerscheinungen: Blutarmut, Mü- derl den Wasserentzug aus dem G=
1200m9; digkeit, Muskelschwäche. Neueste For- webe (Gegenspieler von Natrium). Es -'
Aufgaben: Ca ist Baustoff fur Knochen schungen haben ergeben, daß Eisen- wichtig bei der Muskelfunktion (2.8. il'-
und Zähne, unerläßlich für die Blutgerin- und Kupfermangel den Schlaf stören. Kontraktion). Es dient außerdem der A'-
nung, für normale Erregbarkeit der Mus- vierung von Enzymen.
Ngl.TabeileA.
keln. Es kann allergische Reaktionen ver- Mangelerscheinungen: Selten, weil fa.'
mindern. Jod (J) alle pflanzlichen Lebensmittel Kalium e--
M angele rschei nu ng en lösen Entkalkun g halten. Es kann jedoch aufgrund '. -
Empfohlene Tagesmenge: Jugendliche
von Knochen und Zähnen, Ubererregbar-
keit von Nerven und Muskeln aus. §gl.
und junge Envachsene: 200p.g schweren Durchfällen und Erbrechen s:.
(: 0,2 mg); ab 36 Jahre: 180 p.g. wie bestimmten Krankheiten zu erhec
Tabelle 1).
Aufgabe: Unerläßlich für den Aufbau von chen Kaliumverlusten kommen, c -
Schilddrüsenhormonen. Leider ist die durch erhöhte Zufuhr ausgeglichen v.:-'
Versorgung mit Jod nicht in allen Gegen- den sollen.
Fluorid (Fl) den gleichmäßig gut. Jodmangelgebiete llgl. Tabelle §.
Empfohlene Tagesmenge: 1,0 mg für Ju- sind Gebirgstäler, vor allem in den Alpen.
gendliche und Envachsene. An der See ist dieVersorgung wesentlich
Aufgabe: Härtet den Zahnschmelz besser. Magnesium (Mg)
Mangelerscheinungen: Kann Karies er- Mangelerscheinungen: Vergrößerung Em pfoh I en e Tag esm enge : 300-500 m 9
zeugen (vgl. auch Seite 154 der Schilddrüse, Kropfbildung Aufgabe:lst zusammen mit Calcium ur^:
l/91. Tabelle Q. l'/gl. Tabelle $. Phosphor am Aufbau von Knochen ur^:

Lebensmittel Gehalt in mg übl. Verzehr- Mineralstoff- Lebensmittel Gehalt in mg übl, Vezehr- Mineralstoff-
pro 100 g menge (g) dosis beiVer- pro 100 g menge (g) dosis beiVer-
zehrder übl. zehr der übl.
Menge (mg) Menge (mg)

Emmentaler(45 %) 1020 30 306 Lachs 0,58 150 0,87


Spinat 125 200 250 Hering 0,35 140 0,53
Gouda (45 %) 820 240 246 Kabeljau o,2 150 0,3
Grünkohl 210 100 210 Aal 0,1 6 150 0,24
Joghurt (3,5 %) 120 150 180 Kuhmilch 0,017 500 0,085
Kuhmilch (3,5 %) 120 150 180 (3,5 % Fettgeh.)
Porree 85 200 170 Rindfleisch (mager) 005 100 005
Mangold 105 150 157,5 Huhn (Brust) o14 150 021
.150
Broccoli 105 157,5
Petersilie 245 50 122,5
Fenchel (Gemüse) 109 150 160
Löwenzahnblätter 173 150 260
(Salat)

Tabelle 1 : Calciumgehalt in Lebensmitteln. Tabelle 2: Fluoridgehalt in Lebensmitteln.

180
Lebensmittel Gehalt in mg übl. Verzehr- Mineralstoff- Lebensmittel Gehalt in mg übl. Vezehr- Mineralstoff-
pro 100 g menge (g) dosis beiVer- pro 100 g menge (g) dosis beiVer-
zehrder übl. zehr der übl.
Menge (mg) Menge (mg)

Schweineleber 20,o 150 30,5 Seelachs 0,26 150 0,39


Rinder- und Kalbs- 10,0 150 15,0 Schellfisch o,25 150 o,37
nrere Kabeljau o,12 150 0,18
Huhn, Brathuhn, 7 4 150 11
.1
Makrele 0,08 150 0,12
Leber Thunfisch 0,05 150 0,08
Spinat 4,0 200 8,0 Kuhmilch 0,01 500 0,05
Schwarzwurzel 3,0 200 o,u (3,5 % Fettgeh.)
Rosenkohl 1,1 200 Grünkohl o,012 200 o 024
Brunnenkresse 3,1 150 4,65 Brunnenkresse o,o2 150 003
Pfifferlinge 6,5 200 13,0 Lebertran 0,8 10 008
Hammel (Leber) 12,4 150 18,6

Tabelle 3: Eisengehalt in Lebensmitteln. Tabelle 4: Jodgehalt in Lebensmitteln.

Lebensmittel Gehalt in mg übl, Verzehr- Mineralstoff- Lebensmittel Gehalt in mg übl. Vezehr- Mineralstoff-
pro 100 g menge (g) dosis beiVer- pro 100 g menge (g) dosis beiVer-
zehrder übl. zehr der übl,
Menge (mg) Menge (mg)

Sojabohne 1740 100 1740 Sojabohnen 245 100 245


Spinat 635 200 1270 Weizenbrot 122 100 122
Mungbohne (auch 1220 100 1220 Spinat 60 200 120
sog. Sojakeime) Buttermilch 16 500 BO
Pfifferlinge 507 100 507 Seezunge 50 150 75
Kartoffeln 445 200 890 Haferflocken 140 50 70
Kuhmilch (3,5 %) 155 500 775 Kaftoffeln 25 250 62,5
Avocadofrucht 500 150 750 Grünkohl 30 200 60
Forelle 465 150 697 Banane eÄ 150 52,5
Banane 395 150 592 Himbeere 30 150 45
Kalbfleisch (Bries) 385 150 577 Truthahnfleisch 25 150 37,5
Mandeln 645 20 129

Tabelle 5: Kaliumgehalt in Lebensmitteln. Tabelle 6: Magnesiumgehalt in Lebensmitteln.

Zähnen beteiligt. lst Bestandteil von En- tur. Sie wurden allerdings beim Men- Kupfer (Cu)
zymen und ist edorderlich für die Erreg- schen bisher selten beobachtet, da der Em pfoh len e Tag esm enge : 2 bis 4 mg.
barkeit von Nerven und Muskeln. wichtige Mineralstoff in vielen Lebensmit- Aufg abe : Es ist Bestandtei I von Enzymen
Mangelerschei nu ngen : Stoffwechselstö- teln vorkommt. und wichtig für den Eisentransport im
rungen, Übererregbarkeit der Muskula- Ngl. Tabeile A. Körper. Auch bei der Lecithinbildung und

181
der Bildung und Erhaltung von roten Blut- Aufgabe: Natrium, Kalium und Chloride zes und in fast allen Lebensmitteln = '
körperchen ist es erforderlich. Auch beim sind wichtig für den Transport von Stoffen halten; besonders reichlich in Wurst -
Aufbau von Knochen, Haaren und Pig- in und aus derZelle. Natriumchlorid hält Käse. In unseren Breiten und bei unse-=
menten (Farben) spielt es eine Rolle. das Wasser im Gewebe zurück und Na- Ernährungsgewohnheiten besteht a.
Mangelerscheinungen: triumionen sind außerdem wichtig fur die niemals ein Mangel, sondern eher die 3.
Wie bei Eisenmangel kann auch Kupfer- Aktivierung von Enzymen. fahr des Natriumüberschusses. Desh= -
mangel Schlafstörungen verursachen. ln M angelerschei nu ng en : Kopfschmerzen, geben wir lhnen zusätzlich eine Tab=
Tierversuchen zeigten sich bei Hunden Muskelkrämpfe. Zum Teil Kreislautuersa- von natriumarmen Lebensmitteln, l-
bei Kupfermangel Rachitis und Störun- gen nach starken Wasserverlusten durch sonders natriumreich sind zuberer.=-'
gen der Knochenbildung, außerdem Stö- Schwitzen, Erbrechen oder Durchfällen Lebensmittel, die wir mit in unsereTab=
rungen des Zentralnervensystems (vor al- (vgl. auch Seite 43ff.). einbeziehen.
lem der Bewegungskoordination). Si- Natrium ist als Bestandteil des Kochsal- l/gl. Tabelle 8a/b).
cherlich sind ähnliche Symptome zu er-
waden wie bei Eisenmangel, denn feh-
lendes Kupfer stört den Eisentransport.
t
Mangan (Mg)
Em pfohlene Tagesm enge: 2 bis 4 mg.
Aufgabe: Bestandteil und Aktivator von \
Enzymen. Außerdem ist es bei der Syn-
these von Fetten (vor allem Cholesterin)
im Stoffwechsel beteiligt.
t
Mangelerscheinungen: Bei Menschen
nicht bekannt. Bei Tieren: Störungen der
Knochenbildung und der Fodpflanzung,
Gleichgewichtsstörungen.
Ngl. Tabelle 4.

Natrium (Na)
Em pfoh lene Tagesmenge : Maximal 2 bis
3S (1S Kochsalz enthält ca. 0,49 Na-
trium).

\r

ft
Abb, 2: ln Wurst und Käse ist besonders viel v
Kochsalz enthalten (vgl. Tabellen B a/b\.

182

L-_
Lebensmitiel Gehalt in mg übl. Verzehr- Mineralstoff- Lebensmittel Gehalt in mg übl. Verzehr- Mineralstoff-
pro 100 g menge (g) dosis beiVer- pro 100 g menge (g) dosis beiVer-
zehr der übl. zehr der übl.
Menge (mg) Menge (mg)

Weizenkeime 90 50 45 Speck 1770 100 1770


Haselnuß bU 60 36 (durchwachsen)
Weizenvollkornbrot ZJ 100 ZO Salami 1260 100 1260
Haferflocken 50 40 20 Cornedbeef 950 100 950
Weizen 30 50 15 Camembert 945 100 945
(ganzes Korn) Roquefort 1810 40 724
Roggen 2 4 50 1 2 Würstchen 710 100 710
.100
(ganzes Korn) Brot 540 540
Bohnen (grün) 0,38 150 0,57 Limburger(45 %) 1 300 40 520
Rinderleber 0,25 100 0,25 Ei 145 48 70
Mandeln 2,O 10 o,2 Geflügelfleisch 58. 100 5B
AA
Speisequark 0,06 200 0,12 Fleisch (fettarm) 55 100
Rinderniere 0,11 100 0,11
Aal 0,25 100 0,025
Kuhmilch (3,5 %) 0,003 500 0,015

Tabelle 7: Mangangehalt in Lebensmitteln Tabelle B a:Natriumre che Lebensmittel

Lebensmittel Gehalt in mg übl. Verzehr- Mineralstoff- Lebensmittel Gehalt in mg übl. Verzehr- Mineralstoff-
pro 100 g menge (g) dosis beiVer- pro 1009 menge (g) dosis beiVer-
zehr der übl. zehrder übl.
Menge (mg) Menge (mg)

Haselnuß 2,5 10 0,2 Sojabohne 590 100 590


Bohnen (weiß) 2,0 50 1,0 Kalb, Rind 350 150 525
Paprika 2,O 150 3,0 (Herz und Hirn)
Reis (unpoliert) 10,0 5,0 Kuhmilch (3,5 %) 90 500 450
Salat 5,3 tcu B,O Huhn (Brust) 210 150 315
Forelle 40,0 100 40,0 Hartkäse 635 '130 190
.100
Fleisch (fettarm) 55,0 55,0 (Emmentaler)
Geflügel 58,0 100 58,0

Tabelle B b: Natriumarme Lebensmittel. Tabelle 9: Phosphorgehalt in Lebensmitteln.

Phosphor (P) von Enzymen beteiligt sowie bei der Ener- Während es bei der Calciumversorgung
Em pfoh lene Tag es menge : 8OO
mg. gieübertragung im Zellstoffwechsel und Schwierigkeiten geben kann, bereitet die
Aufgabe: Wie Calcium ist Phosphor ein bei der Muskel- und Gehirntätigkeit. Versorgung mit Phospor keine Pro-
wesentlicher Bestandteil der Knochen Wichtig ist er auch bei Aufbau und Syn- bleme.
und Zähne. Außerdem ist er am Aufbau these der Phospholipide (Lecithine). l'/gl. Tabelle Q.

183
Selen (Se) lran. Dort wurde Zwergwuchs beobach- Vitamine
Empfohlene Tagesmenge: 5O-200p.9 tet. Auch Nachtblindheit kann verstärkt
(:0,05-0,2m9). werden, weil Zink für den Transport vop
Aufgabe: Die Fupktion dieses Spurenele- Vitamin A verantwortlich ist. Weil es bei Fettlösliche Vitamine
mentes ist noch unklar, Es ist eventuell der Umsetzung von Neruenimpulsen von
wichtig für rote Blutkörperchen; vor allem einer Nervenzelle auf die andere Einfluß MtaminA
als Oxidationsschutz. Gleichzeitig hat, kann Zinkmangel psychische Stö- Em pfoh le ne Tag es menge : O, 8-1 m g.
scheint es das Gewebe zu schützen und rungen und Erregbarkeit zur Folge ha- Aufgaben : Es wird für das Wachstum ur :
auch Aminosäuren vor Oxidation abzu- ben. Außerdem soll die lnfektanfälligkeit für die Funktion der Haut und Schleir-
schirmen. Es könnte auch am Transport verstärkt werden. häute benötigt. Vitamin A ist außerde-
von Vitamin E im Körper beteiligt sein. $/gl. Tabelle 11). am Sehvorgang beteiligt.
Mangelerscheinungen sind beim Men-
schen noch nicht beobachtet worden.
Bei Ratten und Mäusen erzeugt Selen-
mangel Muskelschwund und Leberschä-
den.
Ugl. Tabelle

Zink(Znl
10).

Em pfoh len e Tag es men ge : 15 mg.


il !

Aufgabe:Zink ist bisher unterschätzt wor-


den. Es ist an mehrals 90 enzymatischen
Reaktionen beteiligt, Seine Hauptauf-
gabe liegt aber im Bereich des Nuklein- I
säurestoffwechsels und der Eiweißsyn-
these. Es ist unbedingt erforderlich zu
Zellteilung und Zellwachstum. Zink ist
auch am lmmunsystem beteiligt und
wichtig für Geschmacksempfindungen.
Gleichzeitig spielt es bei Hormonstoff-
wechselvorgängen eine Rolle.
Mangelerscheinungen: Sind bei Völkern
beobachtet worden, deren Böden ex-
trem zinkarm sind wie in Agypten und

- t il

Abb. 3: Mit Milchprodukten können Sie den


Bedarf lhres Körpers an dem Spurenele-
ment Selen bequem decken(vgl. Tabelle 10),

184
Lebensmittel Gehalt in mg übl. Verzehr- Mineralstoff- Lebensmittel Gehalt in mg übl. Verzehr- Mineralstoff-
pro 100 g menge (g) dosis beiVer- pro 100 g menge (g) dosis beiVer-
zehr der übl. zehrder übl.
Menge (mg) Menge (mg)

Schweineleber 0,06 100 0,06 Weizenkeime 12,O 50 60


Paranuß 0,1 60 0,06 Leber 5,5 (ca.) 300 55
Weizenkeime 0,11 50 0,055 (Rind, Schwein)
Kuhmilch (3,5 %) 0,009 500 0,045