Sie sind auf Seite 1von 100

Aus Pfanne

Topf
Blech
Wok
Einfache Ideen für
den Alltag
Aus Pfanne
Topf
Blech
Wok
Einfache Ideen für
den Alltag

Im A lltag ist die Zeit oft knapp. Praktisch, wenn das Kochen dann schnell von der Hand

geht. Die Lösung heisst: mit wenigen einfachen Zutaten herrlich feine, abwechs-

lungsreiche Gerichte zaubern, die wenn immer möglich in nur einer Pfanne, einem

Topf, einem Blech oder im Wok zubereitet werden. Überraschendes mit Spätzli, Rösti

oder Teigwaren, aber auch mit Fleisch, Poulet und Linsen haben wir für Sie bereit. Dazu

ein paar neue, unkomplizierte Wok-Gerichte. So macht das Kochen noch mehr Spass.

Herausgegeben von der Betty Bossi Verlag AG, Postfach, 8021 Zürich
Inhalt

4 Spätzli-Überraschungen
18 Rösti-Variationen

30 Geschnetzeltes & Plätzli

50 Teigwaren- Festival

68 Bohnen, Erbsen & Linsen

82 Schnelles aus dem Wok

3. Auflage 2011
Copyright und Bezugsquelle
Betty Bassi Verlag AG, Postfach, 8021 Zürich
Fotos und Styling Lotti Bebie, 8032 Zürich
Art Direction Girardin Creative Consulting, 8045 Zürich
Typografie PrePress & Multimedia AG, 8902 Urdorf
Bildbearbeitung Swissprinters AG, Premedia
Druck Swissprinters Zürich AG, 8952 Schlieren
Gedruckt auf chlorfreiem Papier
Titelbild: Curry-Spätzli-Pfanne, Rezept S. 96
Liebe Leserin, lieber Leser

ln der Hektik des heutigen Alltags bleibt oft wenig Zeit fürs Kochen. Da sind einfache,

schnelle und dennoch gluschtige Rezepte mehr denn je gefragt. Dass das Kochen

und Geniessen mit der Familie auch unter der Woche ganz ohne Stress möglich ist,

möchten wir mit dem vor Ihnen liegenden Buch «Aus 1 Pfanne - einfache Ideen für

den Alltag» beweisen. Unser Motto: minimaler Aufwand, maximaler Genuss. Denn

mit nur einer einzigen pfanne, einem Blech oder einem Topf können im Nu und mit

kleinem Aufwand die herrlichsten Gerichte zubereitet werden. So macht Geniessen

noch mehr Spass!


6 Spätzli-Grundrezept
7 Gefüllte Peperoni
8 Blitz-Pot-au-feu mit Spätzli
10 Spätzli mit Lauch und Saucisson
12 Spätzli -Gratin mit Spinat
13 Spätzli-Tortilla
14 Curry-Spätzli-Salat
16 Lyoner-Spätzli-Salat
16 Kleine Portion Spätzli

4
Spätzli-Überraschungen
Spätzli eignen sich hervorragend für schnelle Gerichte aus einer pfanne. Ob vegetarisch

oder mit Fleisch, gebraten oder gebacken, diese Rezepte sind nicht nur unkompliziert,

sondern sie schmecken auch wunderbar. Wer etwas mehr Zeit hat, bereitet die Spätzli

selber zu, wenns pressiert, können sie auch gekauft werden. Unsere neuen, feinen

Varianten mit Curry oder Meerrettich bringen noch mehr Abwechslung auf den Teller

und sorgen bestimmt für Überraschung und viel Lob.

5
Spätzli-Grundrezept
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. Stehen lassen: ca. 30 Min.
Beilage für 4 Personen (ergibt ca. 850 g)

200g Mehl
100 g Knöpfli-Mehl
% Teelöffel Salz alles in einer Schüssel mischen
1
1 h dl Milchwasser
(lfz Milch/lfz Wasser)
3 frische Eier verklopfen, auf einmal dazugiessen, mit
einer Keile mischen und so lange klopfen,
bis der Teig glänzt und Blasen w irft. Zu-
gedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min.
stehen lassen
Salzwasser, siedend Teig portionenweise auf nassem Stielbrett-
ehen ausstreichen. Mit langem, glattem
Messer schmale Teigstreifen vom Brettehen
direkt ins leicht siedende Wasser schneiden
oder durchs Spätzlisieb streichen. Sobald
eine Portion verarbeitet ist und die Spätzli
an die Oberfläche steigen, mit einer
Schaumkeile herausnehmen, abtropfen

Tipp: Spätzli in warmer Butter schwenken, evtl. mit Kräutern verfeinern.


Pro Person : 6g Fett, 14g Eiweiss, 54g Kohlenhydrate, 1379 kJ (330 kcal)
Gefüllte Peperoni
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. Schmoren: ca. 50 Min.
für eine weite ofenfeste Form von ca. 2 112 Litern, gefettet

8 kleine rote Peperoni beim Stielansatz je einen Deckel


abschneiden, beiseite stellen. Peperoni
entkernen, weisse Häutchen heraus-
schneiden
1
/4 Teelöffel Salz, wenig Pfeffer Peperoni innen würzen
500 g Fertig-Eier-Spätzli oder
1 kleine Portion Spätzli (S.16)
300 g Hackfleisch (Dreierlei)
5 Esslöffel Tapenade verde (Oiivenpaste)
3 Esslöffel gemischte Kräuter
(z. B. Petersilie, Oregano, Salbei),
fein gehackt
% Teelöffel Salz, wenig Pfeffer alles in einer Schüssel gut mischen,
Peperoni füllen, in die vorbereitete Form
stellen
1 'h dl Gemüsebouillon, heiss in und um die Peperoni giessen, Deckel
aufsetzen, Form mit Alufolie zudecken

Schmoren: ca. 50 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheiz-
ten Ofens.
Pro Person: 20 g Fett, 25 g Eiweiss, 42 g Kohlenhydrate, 1899 k.J (454 kcal)
Blitz-Pot-au-feu mit Spätzli
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. Stehen lassen: ca. 30 Min.
ergibt ca. 2'h Liter

Meerrettich-Spätzli
100g Mehl
50 g Knöpfli-Mehl
1
h Teelöffel Salz alles in einer Schüssel mischen
1
h dl Milch
2 frische Eier
4 Esslöffel Meerrettich aus dem Glas alles verklopfen, auf einmal dazugiessen,
mit einer Kelle mischen und so lange klop-
fen, bis der Teig glänzt und Blasen wirft.
Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min.
stehen lassen

~
2 Liter Fleischbouillon
2 grosse Rüebli, längs halbiert,
in ca. 2 cm langen Stücken
1 kleiner Sellerie, in ca. 1 cm breiten
Schnitzen
2 Petersilienstiele
1 Lorbeerblatt alles in einer grossen Pfanne aufkochen,
Hitze reduzieren, ca. 10 Min. köcheln
3 Bundzwiebeln mit dem Grün,
Grün in ca. 5 cm langen Stücken,
Zwiebeln halbiert beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren.
Teig portionenweise auf einem nassen Stiel-
brettehen ausstreichen. Mit einem langen,
glatten Messer schmale Teigstreifen vom
Brettehen direkt in die leicht siedende Suppe
schneiden oder durchs Spätzlisieb streichen.
Ziehen lassen, bis die Spätzli an die Ober-
fläche steigen, Petersilienstiele und Lorbeer-
blatt herausnehmen
300 g gekochtes mageres Siedfleisch,
in ca. 5 mm dicken Tranchen,
in Stücken beigeben, mischen, nur noch heiss werden
lassen
nach Bedarf Salz, P1effer aus der Mühle würzen

~ Schneller: statt Meerrettich-Knöpfli ca. 500 g Fertig-Eier-Spätzli mit dem


Siedfleisch beigeben, nur noch heiss werden lassen. Suppe mit 1 Esslöffel
frischem Meerrettich, fein gerieben, verfeinern.
Pro Person: 9 g Fett, 26 g Eiweiss, 35 g Kohlenhydrate, 1479 kJ (354 kcal)

8
9
Spätzli mit Lauch und Saucissan
Vor- und zubereiten: ca. 55 Min.
Stehen lassen: ca. 30 Min.

2 dl Gemüsebouillon
1 dl Weisswein
1 Knoblauchzehe, fein gehackt zusammen in einer grossen Pfanne
aufkochen, Hitze reduzieren
1 kleine fest kochende Kartoffel an der Sireherraffel dazureiben
1 Waadtländer Saucisson
(ca. 500 g) beigeben, zugedeckt 30 Min. köcheln
600 g Lauch, in ca. 3 cm langen
Stücken beigeben, zugedeckt ca. 15 Min.
weiterköcheln

Quark-Spätzli
200g Mehl
100g Knöpfli-Mehl
1 Teelöffel Salz alles in einer Schüssel mischen
1
h dl Milch
4 frische Eier
250 g Magerquark alles verklopfen, auf einmal beigeben, mit
einer Keile mischen und so lange klopfen,
bis der Teig glänzt und Blasen wirft. Zu-
gedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min.
stehen lassen
Salzwasser, siedend Teig portionenweise auf einem nassen Stiel-
brettehen ausstreichen. Mit einem langen,
glatten Messer schmale Teigstreifen vom
Brettehen direkt ins leicht siedende Wasser
schneiden oder durchs Spätzlisieb streichen.
Sobald eine Portion verarbeitet ist und
die Spätzli an die Oberfläche steigen, mit
einer Schaumkeile herausnehmen, abtrop-
fen. Saucissan in ca. 1 cm dicke Scheiben
schneiden. Spätzli unter den Lauch mischen,
nur noch heiss werden lassen
nach Bedarf Salz und
P1effer aus der Mühle würzen
2 Esslöffel glattblättrige Petersilie,
grob gehackt darüber streuen, Saucissan darauf verteilen

~ Schneller: statt Quark-Knöpfli ca. 1 kg Fertig-Eier-Spätzli verwenden, unter


den Lauch mischen, nur noch heiss werden lassen.

Pro Person: 52 9 Fett, 49 9 Eiweiss, 66 9 Kohlenhydrate, 3939 kJ (942 kcal)

10
11
Spätzli-Gratin mit Spinat
Vor- und zubereiten: ca. 10 Min.
Gratinieren: ca. 20 Min.
für eine weite ofenfeste Form von ca. 2 1h Litern, gefettet

900 g Bio Emmer-Spätzli


250 g tiefgekühlter Spinat,
aufgetaut, abgetropft
150 g italienischer Halbhartkäse
(z. B. Asiago, Fontina),
grob gerieben
100 g Speckwürfeli alles in der vorbereiteten Form mischen
1/4 Teelöffel Salz
wenig P1effer aus der Mühle würzen
25 g Butterflöckli darauf verteilen

Gratinieren: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.
Tipp: statt Emmer-Spätzli 1 Portion Spätzli (S. 6), Marroni-Spätzli oder Fertig-
Eier-Spätzli verwenden.
Pro Person: 31 g Fett, 30g Eiweiss, SOg Kohlenhydrate, 2509 kJ (600 kcal)
Spätzli-Tortilla
Vor- und zubereiten: ca. 55 Min.

250g Bohnen
Salzw asser, siedend Bohnen knapp weich kochen, mit einer
Schaumkeile herausnehmen, kalt abspü-
len, abtropfen, in eine Schüssel geben
150 g 5-Eier-Spätzle* in demselben Wasser al dente kochen,
abtropfen, zu den Bohnen geben
5 Eier, verklopft
1 kleine Zwiebel, grob gehackt
4 Esslöffel geriebener Sbrinz
2 Esslöffel gemischte Kräuter
(z. B. Oregano, Thymian),
fein gehackt alles beigeben, mischen
je %Teelöffel Sa lz und Paprika würzen
1 Esslöffel Olivenöl in beschichteter Bratpfanne erwärmen,
Masse beigeben, zugedeckt bei kleiner
Hitze 20 Min. fest, aber nicht trocken
werden lassen. Tortilla wenden, ca.15 Min.
fertig backen
Pro Person: 15 g Fett, 19 g Eiweiss, 31 g Kohlenhydrate, 1424 kJ (340 kcal)

* 5-Eier-Spätzle sind getrocknet in Beuteln (Teigw arenregal) erhältlich. Ersatz: Nudeln.


Curry-Spätzli-Salat
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.
Stehen lassen: ca. 30 Min.

Curry-Spätzli
300g Knöpfli-Mehl
1 Teelöffel Salz in einer Schüssel mischen
1
1 /z dl Milchwasser
1 1
( h Milch/ h Wasser)
4 frische Eier
2 Esslöffel Curry alles verklopfen, auf einmal dazugiessen,
mit einer Kelle mischen und so lange klop-
fen, bis der Teig glänzt und Blasen wirft.
Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min.
stehen lassen
Salzwasser, siedend Teig portionenweise auf einem nassen Stiel-
brettehen ausstreichen. Mit einem langen,
glatten Messer schmale Teigstreifen vom
Brettehen direkt ins leicht siedende Wasser
schneiden oder durchs Spätzlisieb streichen.
Sobald eine Portion verarbeitet ist und die
Spätzli an die Oberfläche steigen, mit einer
Schaumkeile herausnehmen, in eine Schüs-
sel geben
400 g geschnetzeltes Pouletfleisch in demselben Wasser ca. 3 Min. ziehen las-
sen, mit der Schaumkeile herausnehmen,
zu den Spätzli geben
50 g Sultaninen
30 g Rucola, grobe Stiele entfernt beigeben, mischen

Sauce
4 Esslöffel Zitronensaft
6 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel flüssiger Honig
1 Teelöffel Curry alles gut verrühren
% Teelöffel Salz salzen, Sauce über den Salat giessen,
mischen
4 Esslöffel Mandelblättchen, geröstet darüber streuen, lauwarm oder kalt
servieren

~ Schneller: statt Curry-Knöpfli ca. 800 g Fertig-Eier-Spätzli verwenden.


Spätzli mit dem Poulet im leicht siedenden Salzwasser mit 1 Esslöffel Curry
ca. 3 Min. ziehen lassen, mit einer Schaumkeile herausnehmen, mit der
Sauce mischen.
Variante: Curry-Spätzli-Pfanne (Titelbild, Rezept S. 96).

Pro Person: 38g Fett, 37g Eiweiss, 72g Kohlenhydrate, 3258 kJ (779 kcal)
14
15
Lyoner-Spätzli-Salat
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.
Stehen lassen: ca. 30 Min.

Kleine Portion Spätzli*


100g Mehl
50 g Knöpfli-Mehl
1
h Teelöffel Salz alles in einer Schüssel mischen
1
h dl Milch
2 frische Eier verklopfen, auf einmal dazugiessen, mit
einer Keile mischen und so lange klopfen,
bis der Teig glänzt und Blasen wirft. Zu-
gedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min.
stehen lassen
Salzwasser, siedend Teig portionenweise auf einem nassen Stiel-
brettehen ausstreichen. Mit einem langen,
glatten Messer schmale Teigstreifen vom
Brettehen direkt ins leicht siedende Wasser
schneiden oder durchs Spätzlisieb streichen.
Sobald eine Portion verarbeitet ist und die
Spätzli an die Oberfläche steigen, mit einer
Schaumkeile herausnehmen, in einer Schüs-
sel abkühlen

Vinaigrette
4 Esslöffel Weissweinessig
6 Esslöffel Sonnenblumenöl
6 kleine Essiggurken, fein gehackt
2 Esslöffel glattblättrige Petersilie,
fein gehackt
2 Esslöffel Schnittlauch, fein geschnitten alles gut verrühren
nach Bedarf Salz und
pfefferaus der Mühle würzen, Vinaigrette über die Spätzli giessen
1 Lyoner Wurst (ca. 500 g),
in dünnen Scheiben
150 g Tilsiter, in schmalen Streifen
2 Tomaten, in Schnitzen
1 rote Zwiebel, in feinen Ringen alles beigeben, mischen
2 Eier, hart gekocht, in Schnitzen garnieren

~ Schneller: ca. 500 g Fertig-Eier-Spätzli ca. 2 Min. im leicht siedenden


Salzwasser ziehen lassen, mit einer Schaumkeile herausnehmen, mit der
Vinaigrette mischen.
Pro Person: 66g Fett, 37g Eiweiss, 31 g Kohlenhydrate, 3628 kJ (867 kcal)

* Die kleine Portion Spätzli eignet sich auch als Beilage für 2 Personen (ergibt ca. 430g).

16
17
20 Rösti-Grundrezept mit rohen Kartoffeln
21 Rassige Rösti
22 Röstiküchlein mit Thon
24 Rüebli-Rösti
25 Blechrösti mit Sauerkraut
26 Spanische Rösti
28 Rösti-Stückli mit Kürbis
29 Röstikuchen

18
Rösti-Variationen
Was gibt es Besseres als eine selbst gemachte Rösti? Ganz unkompliziert und bei

der ganzen Familie immer herzlich willkommen. Neben der klassischen Rösti in der

Bratpfanne haben wir auch überraschende Kreationen aus dem Ofen für Sie bereit.

Begeistert hat uns auch die spanische Rösti, eine temperamentvolle Schwester der

Schweizer Rösti - mit südlichem Flair.

19
Rösti-Grundrezept mit rohen Kartoffeln
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. Beilage für 4 Personen

1 kg fest kochende Kartoffeln an der Röstiraffel in eine Schüssel reiben


1 Teelöffel Salz salzen
Bratbutter zum Braten in einer beschichteten Bratpfanne heiss
werden lassen, Kartoffeln beigeben, zu
einem flachen Kuchen formen. Zugedeckt
bei mittlerer Hitze 15 Min. goldbraun braten.
Rösti auf einen gefetteten Deckel oder
Teller stürzen, mit der noch ungebratenen
Seite nach unten in die Pfanne zurückglei-
ten lassen und offen ca. 15 Min. fertig bra-
ten. Auf eine vorgewärmte Platte gleiten
lassen

Tipps
- Rösti aus Geschwellti zubereiten: Kartoffeln unter gelegentlichem Wenden
bei mittlerer Hitze 15 Min. anbraten, zu einem Kuchen formen, ca. 15 Min.
goldbraun braten, auf eine vorgewärmte Platte stürzen.
- Rösti mit Majoranblättchen, Rosmarinnadeln, Salbei- oder Thymianblättchen,
gehackt, verfeinern. Kräuter mit dem Salz beigeben.
Pro Person : 2 g Fett, 5 g Eiweiss, 45 g Kohlenhydrate, 912 kJ (218 kcal)
Rassige Rösti
Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.

1,2 kg Gschwellti (mehlig kochende


Sorte), vom Vortag, geschält an der Röstiraffel in eine Schüssel reiben
11h Teelöffel Salz salzen, 1h in eine zweite Schüssel geben
1
h grosser roter Chili/ Peperoncino,
entkernt, fein gehackt
11h Esslöffel Paprika in die eine Schüssel geben, mischen
50 g Sultaninen
1 1h Esslöffel scharfer Curry (z. B. Madras) in die andere Schüssel geben, mischen
Olivenöl zum Braten in grosser beschichteter Bratpfanne er-
wärmen, Kartoffelmassen nebeneinander
zu einem flachen Kuchen formen. Bei
mittlerer Hitze 20 Min. braten. Rösti auf
gefetteten Deckel oder Teller stürzen, mit
der noch ungebratenen Seite nach unten
in die Pfanne zurückgleiten lassen und
ca. 20 Min. fertig braten

~ Schneller: statt Gschwellti ca. 1 kg Fertig-Rösti und nur 1h Teelöffel Salz


verwenden. Auf jeder Seite nur ca. 15 Min. braten.
Pro Person: 3 9 Fett, 7 9 Eiweiss, 50 9 Kohlenhydrate, 1086 kJ (260 kcal)
Röstiküchlein mit Thon
Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
ergibt ca. 16 Stück

Vorbereiten: Ofen auf 60 Grad vorheizen, Platte und Teller vorwärmen.

500 g fest kochende Kartoffeln an der Röstiraffel in eine Schüssel reiben,


in ein Sieb geben, etwas auspressen, zurück
in die Schüssel geben
300 g Thon im Salzwasser,
abgetropft, zerzupft
30g Kapern
1 Zwiebel, fein gehackt
4 Esslöffel Rahm
1
h Esslöffel Kerbel, fein gehackt alles beigeben, mischen
% Teelöffel Salz salzen
Bratbutter zum Braten in einer beschichteten Bratpfanne heiss
werden lassen. Pro Küchlein 3 Esslöffel
Masse beigeben, zu Küchlein formen,
etwas flach drücken. Portionenweise bei
mittlerer Hitze beidseitig je ca. 5 Min.
braten, herausnehmen, warm stellen

Sauce
180g Nordische Sauermilch
(z. B. Dessert extrafin)
2 Esslöffel Mayonnaise
1 Esslöffel Kerbel, fein gehackt
1
h Teelöffel Salz alles in einer kleinen Schüssel gut
verrühren, zu den Küchlein servieren
Pro Person: 30g Fett, 21 g Eiweiss, 26g Kohlenhydrate, 1936 kJ (463 kcal)

22
23
Rüebli-Rösti
Vor- und zubereiten: ca. 55 Min.

800 g fest kochende Kartoffeln


400g Rüebli
150 g Appenzeller alles an der Röstiraffel in eine Schüssel
reiben
2 Esslöffel Schnittlauch, fein geschnitten beigeben, mischen
% Teelöffel Salz
wenig pfeffer aus der Mühle würzen
Bratbutter zum Braten in einer grossen beschichteten Bratpfanne
erwärmen, Kartoffelmasse beigeben, zu
einem flachen Kuchen formen. Offen bei
kleiner Hitze 20 Min. goldbraun braten,
Pfanne gelegentlich hin- und herbewegen.
Rösti auf einen gefetteten Deckel oder
Teller stürzen, mit der noch ungebratenen
Seite nach unten in die Pfanne zurück-
gleiten lassen und offen ca. 25 Min. fertig
braten
Pro Person: 14g Fett, 15g Eiweiss, 41 g Kohlenhydrate, 1459 kJ (349 kcal)
Blechrösti mit Sauerkraut
Vor- und zubereiten: ca. 15 Min.
Backen: ca. 50 Min.
für ein rechteckiges Backblech, gefettet

500 g fest kochende Kartoffeln an der Röstiraffel in eine Schüssel reiben


500 g rohes Sauerkraut, abgetropft
1 Paar geräucherte Würste
(z. B. St. Galler Schüblig),
längs halbiert, in ca. 1 cm
dicken Scheiben
6 Wacholderbeeren, zerdrückt alles beigeben, mischen
1 Teelöffel Salz salzen, im vorbereiteten Blech verteilen
25 g Butterflöckli darauf verteilen

Backen: ca. 50 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
Dazu passt: Apfelkompott.
Pro Person: 22 g Fett, 14 g Eiweiss, 24 g Kohlenhydrate, 1457 kJ (353 kcal)
Spanische Rösti
Vor- und zubereiten: ca. 55 Min.

800 g Gschwellti (mehlig kochende


Sorte), vom Vortag, geschält
200 g Käse (z. B. Manchego*) an der Röstiraffel in eine Schüssel reiben
1 kleine Dose Maiskörner (ca. 160 g),
abgetropft
50 g entsteinte grüne Oliven,
4 Stück beiseite gestellt,
Rest fein gehackt beigeben, mischen
1f2 Teelöffel Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle würzen
Olivenöl zum Braten in einer grossen beschichteten Bratpfanne
warm werden lassen, die Hälfte der
Kartoffelmasse auf dem Pfannenboden
verteilen
150g scharfer Chorizo**,
6 Tranchen beiseite gestellt darauf legen, restliche Kartoffelmasse
darauf verteilen, zu einem flachen Kuchen
formen. Bei mittlerer Hitze 20 Min. gold-
braun braten, Pfanne gelegentlich hin- und
herbewegen. Rösti auf einen gefetteten
Deckel oder Teller stürzen, evtl. wenig Oli-
venöl in die Pfanne geben, mit der noch
ungebratenen Seite nach unten in die Pfan-
ne zurückgleiten lassen, beiseite gestellte
Oliven und Chorizo auf der Rösti verteilen,
ca. 20 Min. fertig braten

~ Schneller: statt Gschwellti ca. 500 g Fertig-Rösti verwenden, nicht salzen.


Auf jeder Seite nur ca. 15 Min. braten.
Pro Person: 31 g Fett, 27 g Eiweiss, 46 g Kohlenhydrate, 2403 kJ (574 kcal)

* Manchego ist ein harter Schafskäse aus Spanien. Ersatz: Gruyere.


** Chorizo ist eine spanische Paprikawurst. Ersatz: Salami.

26
27
Rösti-Stückli mit Kürbis
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. Backen: ca. 45 Min.
für die Springform «Quadro», gefettet, auf ein Backofengitter gestellt, oder eine Spring-
form von ca. 26 cm 0, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet, auf ein Blech gestellt

2 dl Rahm
150 g Rahmquark
4 Eier
1 Brief ehen Safran
2 Teelöffel Salz, wenig pfeffer alles in einer Schüssel gut verrühren
800 g Gschwellti (mehlig kochende
Sorte), vom Vortag, geschält an der Röstiraffel dazureiben
700 g Kürbis (z. B. Potimarron),
geschält, ent kernt, in Würfeli
(ergibt ca. 400 g) darunter mischen, in der Form verteilen

Backen : ca. 45 Min. in der Mit te des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
Herausnehmen, abküh len, Formenrand entfernen, Rösti in ca. 6 x 6 cm
grosse Würfel schneiden, servieren.
~ Schneller: statt Gschwellt i ca. SOOg Fertig-Rösti und nur 1h Teelöffel Salz
verwenden. Die Backzeit verkürzt sich um ca. 5 Min.
Pro Per son : 29 g Fett, 17 g Eiweiss, 58 g Kohlenhydrate, 2088 kJ (499 kcal)

28
Röstikuchen
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. Backen: ca. 35 Min.
für ein rechteckiges Backblech, gefettet

2 rechteckig ausgewallte
Kuchenteige Ge ca. 25 x 42 cm) vorbereit etes Blech mit den Teigen so
auslegen. dass sie sich ca. 1 cm über-
lappen, mit einer Gabel dicht einstechen,
evtl. Rand mit Teigresten verzieren
180 g Creme fraiche
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 Esslöffel Thymianblättchen,
fein gehackt
1
h Teelöffel Salz, wenig Pfeffer alles gut verrühren, Teigboden bestreichen
500 g fest kochende Kartoffeln an der Röstiraffel in eine Schüssel reiben
200 g Schinkenwürfeli
3 Tomaten, entkernt, in Würfeli beigeben, mischen
1
/4 Teelöffel Salz salzen, auf der Creme fraiche verteilen

Backen: ca. 35 Min. auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten
Ofens.
Pro Person: 54 g Fett, 23 g Eiweiss, 94 g Kohlenhydrate, 4010 kJ (958 kcal)
32 lnvoltini an Mascarpone-Sauce
34 Hackfleisch-Krapfen
36 Safrantopf mit Kalbfleisch und Kefen
37 Kalbsschnitzel an Liebstöckel-Sauce
38 Pikantes Biskuit mit Poulet
40 Saftplätzli mit Peperoni und Pilzen
42 Frühlingswähe
44 Überbackene Schweinssteaks
45 Schweinefleisch süss-sauer
46 Gemüsesuppe mit Rindfleisch-Streifen
48 Fleischvögel mit Zucchini

30
Geschnetzeltes & Plätzli
Hier darf geschlemmt werden! - Und damit alles schnell geht, haben wir uns auf
kleine Fleischstücke vom Schwein, Rind, Kalb und Poulet konzentriert. Herausge-

kommen sind wunderbar abwechslungsreiche Gerichte: Röllchen, Suppen, eine

zarte Versuchung aus dem Ofen und eine Spargelwähe mit Gehacktem. Auch

manch feine Sauce ist dabei.

31
lnvoltini an Mascarpone-Sauce
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.

12 dünne Schweinsplätzli
(z. B. Nuss, je ca. 50 g) vom Metzger f lach klopfen lassen
12 Tranchen Mortadella
12 Basilikumblätter Plätzli mit je 1 Tranche Mortadella und
1 Basilikumblatt belegen, satt aufrollen,
mit Zahnstocher fixieren
Bratbutter zum Braten in einer Bratpfanne heiss werden lassen,
lnvoltini portionenweise ca. 4 Min. braten,
herausnehmen
1
h Teelöffel Salz
wenig pfefferaus der Mühle würzen, zugedeckt beiseite stellen. Hitze
reduzieren, Bratfett mit Haushaltpapier
auftupfen

Sauce
1 dl Gemüsebouillon
100g Mascarpone
1
h unbehandelte Zitrone,
wenig abgeriebene Schale
und ganzer Saft alles in derselben Pfanne gut verrühren,
aufkochen, Hitze reduzieren
% Teelöffel Salz
wenig pfefferaus der Mühle würzen, lnvoltini wieder beigeben,
nur noch heiss werden lassen
1
h Bund Basilikum, in feinen Streifen beigeben

Dazu passen: Nudeln, Risotto, Trockenreis.


Tipp
Statt Mortadella 12 Tranchen Fleischkäse verwenden.

Pro Person: 28g Fett, 34 g Eiweiss, 2 g Kohlenhydrate, 1678 kJ (401 kcal)

32
33
Hackfleisch-Krapfen
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Backen: ca. 25 Min.

Bratbutter zum Braten in einer Bratpfanne heiss werden lassen


400 g Hackfleisch (Dreierlei) portionenweise ca. 2 Min. braten, heraus-
nehmen, in eine Schüssel geben
200 g Champignons, grob gehackt
1
h Salsiz (ca. 50 g), in Würfeli
1 Zwiebel, f ein gehackt
2 Esslöffel Paniermehl
1 Bund glattblättrige Petersilie,
grob gehackt alles beigeben, mischen
1 Teelöffel Salz
wenig P1effer aus der Mühle würzen
2 rund ausgewallte Blätterteige
Ue ca. 32 cm 0), halbiert zum Füllen
Eigelb, verdünnt zum Bestreichen

Formen: je 1/4 der Füllung auf der einen Hälfte der Teigstücke verteilen,
dabei ringsum einen Rand von ca. 1 cm frei lassen. Teigränder bestreichen,
die freie Teighälfte über die Füllung legen, Ränder mit einer Gabel gut
zusammendrücken. Oberfläche mit einer Haushaltschere mehrmals ein-
schneiden, Krapfen mit dem restlichen Eigelb bestreichen, auf einen mit
Backpapier belegten Blechrücken legen.
Backen: ca. 25 Min. auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten
Ofens.
Pro Person: 67 9 Fett, 37 9 Eiweiss, 44 9 Kohlenhydrate, 3879 kJ (927 kcal)

34
35
Safrantopf mit Kalbfleisch und Kefen
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

400 g Kalbfleisch
(z. B. falsches Filet, Nuss) vom Metzger in ca. 5 mm breite Streifen
schneiden lassen
8 d l Fleischbouillon
1 Briefehen Safran in einer weiten Pfanne aufkochen
600 g fest kochende Kartoffeln,
in ca. 1 cm breiten Schn itzen
300g Kefen beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
ca.15 Min. köcheln
einige Safranfäden, kurz in
1,8 dl Rahm eingeweicht beigeben, aufkochen
2 Esslöffel helles Maizena express in die siedende Flüssigkeit einrühren,
ca. 1 Min. kochen, Hitze reduzieren
1
/4 Teelöffel Salz Fleisch salzen, beigeben, mischen,
ca. 3 Min. ziehen lassen, sofort servieren
Pro Person: 18 g Fett, 28 g Eiweiss, 38 g Kohlenhydrate, 1772 kJ (424 kcal}

36
Kalbsschnitzel an Liebstöckel-Sauce
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.

50 g Butter, weich
1
h Esslöffel Tomatenpüree
1 Teelöffel scharfer Senf (z. B. Dijon)
2 Esslöffel Liebstöckel, fein gehackt alles gut mischen, zugedeckt kühl stellen
Bratbutter zum Braten in einer Bratpfanne heiss werden lassen
12 Kalbsplätzli
(z. B. Nuss, je 60 g) portionenweise beidseitig je ca. 11h Min.
braten, herausnehmen
% Teelöffel Salz, wenig Pfeffer würzen, Bratfett auftupfen
je 1 dl Gemüsebouillon und Rahm in derselben Pfanne aufkochen, Pfanne
von der Platte ziehen, Hitze reduzieren
beiseite gestellte Butter,
kalt, in Stücken portionenweise mit dem Schwingbesen
darunter rühren, dabei Pfanne hin und
wieder auf die Platte stellen, Sauce nur
noch erwärmen, nicht mehr kochen.
Fleisch beigeben, heiss werden lassen

Dazu passen : gedämpfte Rüebli, Nudeln.


Pro Person: 24g Fett, 39g Eiweiss, 1 g Kohlenhydrate, 1580 kJ (378 kcal)
Pikantes Biskuit mit Poulet
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Backen: ca. 35 Min.
für die Springform «Quadro», gefettet, auf ein Backofengitter gestellt, oder eine Spring-
form von ca. 26 cm 0, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet, auf ein Blech gestellt

2 Esslöffel grobkörniger Senf


4 Esslöffel Olivenöl
1
h Esslöffel flüssiger Honig
1 Bund Dill, fein gehackt, 1 Esslöffel
für die Sauce beiseite gestellt alles in einer Schüssel gut verrühren
350 g geschnetzeltes Pouletfleisch beigeben, mischen, zugedeckt im
Kühlschrank ca . 15 Min. marinieren
4 Eiweisse
1 Teelöffel Salz zusammen in einer grossen Schüssel steif
schlagen
4 Eigelbe
100 g Gemüse (z. B. Rüebli, Sellerie,
Zucchini), in Würfeli darunter ziehen
120g Mehl
1 Messerspitze Backpulver mischen
mariniertes Poulet abwechslungsweise mit dem Mehl sorg-
fältig unter die Eimasse ziehen, in die
vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 35 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, abkühlen, Formenrand entfernen, in Quadrate von
ca. 12 cm schneiden, diagonal halbieren, lauwarm oder kalt servieren.

Sauce
180g saurer Halbrahm
beiseite gestellter Dill
% Teelöffel Zucker
% Teelöffel Salz
wenig pfefferaus der Mühle alles in einer kleinen Schüssel gut
verrühren, zum Biskuit servieren

Tipp
Das pikante Biskuit mit Poulet eignet sich auch als Vorspeise für 8 Personen
oder für ein Apero-Buffet.
~ Schneller: statt dem Gemüse 1 Päckli Gemüsemischung Brunoise dassie
(ca. 70 g) verwenden.
Pro Person: 33 g Fett, 29 g Eiweiss, 29 g Kohlenhydrate, 2207 kJ (527 kcal)

38
39
Saftplätzli mit Peperoni und Pilzen
Vor- und zubereiten: ca. 15 Min.
Schmoren : ca. 1'h Std.

6 mittlere fest kochende Kartoffeln,


längs halbiert
2 gelbe Peperoni, geviertelt,
entkernt
200 g braune Champignons,
evtl. halbiert
2 Zwiebeln, in feinen Ringen
100g Speckwürfeli alles in einer Schüssel mischen
'h Teelöffel Salz
wenig pfefferaus der Mühle würzen
wenig Bratbutter im Brattopf warm werden lassen
8 dünne Rindsplätzli
(z. B. runder Mocken,
Unterspälte, je ca. 100 g)
1
h Teelöffel Salz
wenig pfefferaus der Mühle würzen, abwechslungsweise mit der
Kartoffel-Gemüse-Mischung einschichten,
zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 11h Std.
schmoren, evtl. wenig Bouillon dazugiessen
2 Esslöffel glattblättrige Petersilie,
grob gehackt darüber streuen

~ Schneller: Bratbutter im offenen Dampfkochtopf warm werden lassen,


Plätzli und Kartoffel-Gemüse-Mischung einschichten. Topf verschliessen. Ab
Erscheinen des 2. Ringes ca. 20 Min. garen (2 rote Striche müssen immer
sichtbar sein). Topf von der Platte nehmen, geschlossen stehen lassen. Erst
öffnen, wenn sich das Ventil gesenkt hat.

Pro Person: 17 g Fett, 51 g Eiweiss, 31 g Kohlenhydrate, 2029 kJ (485 kcal)

40
41
Frühlingswähe
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 35 Min.
für ein rechteckiges Backblech, gefettet

2 rechteckig ausgewallte
Kuchenteige Ue ca. 25 x 42 cm) das vorbereitete Blech mit den Teigen so
auslegen, dass sie sich ca. 1 cm überlappen,
mit einer Gabel dicht einstechen, evtl. Rand
mit Teigresten verzieren
1 Päckli Fertig-Hollandaise-Sauce
(z. 8. Thomy, ca. 250 ml) Teigboden bestreichen
1 kg grüne Spargeln,
unteres Drittel geschält längs halbieren, Spargelspitzen abschneiden,
beiseite legen. Rest in ca. 6 cm lange Stücke
schneiden, auf der Sauce verteilen
1
h Teelöffel Salz salzen
350g gehacktes Kalbfleisch
50 g Paniermehl
1 grosse Zwiebel, an der Sireherraffel
gerieben
2 Esslöffel Olivenöl
1
/4 Teelöffel Salz
wenig P1effer aus der Mühle alles gut mischen, darauf verteilen
beiseite gelegte
Spargelspitzen darauf verteilen

Backen: ca. 35 Min. auf der untersten Rille des auf 220 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, abkühlen, aus dem Blech nehmen, lauwarm servieren.
Pro Person: 60g Fett, 33 g Eiweiss, 85 g Kohlenhydrate, 4258 kJ (1018 kcal)

42
43
Überbackene Schweinssteaks
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.

Bratbutter zum Anbraten in einer Bratpfanne heiss werden lassen


4 Schweinssteaks
(z. B. Nierstück, je ca. 150 g) beidseitig je ca. 3 Min. anbraten, heraus-
nehmen, auf ein Blech legen
lfz Teelöffel Salz, wenig pfeffer würzen
2 Tranchen Schinken, quer halbiert, gefaltet
1 Tomate, in ca. 5 mm dicken
Scheiben
2 kleine Weichkäse (z. B. Mini Caprice,
je ca. 50 g), quer halbiert alles der Reihe nach auf die Steaks legen

Überbacken: ca. 7 Min. in der oberen Hälfte des auf 240 Grad vorgeheizten
Ofens (nur Oberhitze oder Grill).
Tipp: ca. 800 g kleine Frühkartoffeln, halbiert, mit 2 Esslöffel Olivenöl und
3/4 Teelöffel Salz mischen, auf dem Backblech verteilen. Backen: ca. 25 Min.

in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizt en Ofens. Herausnehmen, Hitze
auf 240 Grad erhöhen (nur Oberhitze oder Grill), belegt e Steaks neben die
Kartoffeln legen, überbacken (siehe oben).
Pro Person: 10 g Fett, 43 g Eiweiss, 1 g Kohlenhydrate, 1126 kJ (269 kcal)
Schweinefleisch süss-sauer
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.

Bratbutter zum Braten in einer Bratpfanne heiss werden lassen


600 g geschnetzeltes
Schweinefleisch portionenweise ca. 2 Min. braten,
herausnehmen
1
/4 Teelöffel Salz, wenig pfeffer würzen, zugedeckt beiseite stellen. Hitze
reduzieren, evtl. wenig Fett beigeben
3 Zwiebeln, in Stücken ca. 10 Min. andämpfen
1
2 h dl exotischer Fruchtsaft (z. B.
Orange-Passionsfrucht-Nektar)
je 3 Esslöffel Apfelessig und Hot Ketchup
1 Esslöffel Honig
1 Teelöffel Maizena alles gut verrühren, beigeben, unter
Rühren aufkochen, Fleisch wieder bei-
geben, mischen, heiss werden lassen
nach Bedarf Salz salzen
Tipp: 1 Päckli Ananas-Scheiben (ca. 250 g), in Stücken, beigeben,
heiss werden lassen.
Dazu passt: Basmati-Reis.
Pro Person: 11 g Fett, 33 g Eiweiss, 17 g Kohlenhydrate, 1246 kJ (298 kcal)
Gemüsesuppe mit Rindfleisch-Streifen
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
ergibt ca. 3 Liter

1 Esslöffel Olivenöl in einer grossen Pfanne warm werden


lassen
1 Zwiebel, grob gehackt andämpfen
300 g Wirz, in Blättern, dicke
Blattrippen flach geschnitten,
in Stücken
250 g Rüebli, längs halbiert,
in ca. 3 mm dicken Scheiben
200 g Lauch, in ca. 5 mm dicken
Scheiben alles mitdämpfen
2 Esslöffel Mehl darüber stäuben
2 Liter Fleischbouillon dazugiessen, aufkochen
100g Fideli oder dünne Nudeln beigeben, Hitze reduzieren, offen
ca. 5 Min. köcheln
Olivenöl zum Braten in einer Bratpfanne heiss werden lassen
400 g Rindfleisch (z. B. Nuss),
in ca. 1 cm breiten Streifen portionenweise ca . 2 Min. braten, heraus-
nehmen
% Teelöffel Salz
wenig pfefferaus der Mühle würzen, in die Suppe geben
1 Bund glattblättrige Petersilie,
fein gehackt
4 Esslöffel geriebener Sbrinz darüber streuen

~ Schneller: statt Rindfleisch ca. 400 g gekochtes mageres Siedfleisch, in


ca. 1 cm grossen Würfeln, verwenden. ln die Suppe geben, nur noch heiss
werden lassen.
Pro Person: 15 g Fett, 33 g Eiweiss, 30g Kohlenhydrate, 1625 kJ (388 kcal)

46
47
Fleischvögel mit Zucchini
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Braten: ca. 40 Min.
für eine weite ofenfeste Form von ca. 2'h Litern, gefettet

4 Zucchini quer halbieren, mit einem Apfelausstecher


bis auf einen ca. 1 cm breiten Rand aus-
höhlen
1 Päckli Polenta al Parmigiano
(ca. 400 g) mit einer Gabel zerdrücken
1 Teelöffel Edelsüss-Paprika würzen, Zucchini damit füllen
8 dünne Rindsplätzli
(z. B. Eckstück, Unterspälte,
je ca. 80g)
1
h Teelöffel Salz
wenig pfefferaus der Mühle würzen, je ein Stück Zucchini mit einem
Plätzli satt umwickeln
8 Tranchen Frühstücksspeck satt um das Fleisch wickeln, mit der Ver-
schlussseite nach unten in die vorbereitete
Form geben
21J2dl Rahm
2 Esslöffel Tomatenpüree
1 Esslöffel Edelsüss-Paprika
% Teelöffel Salz alles gut verrühren, über die Rollen giessen

Braten: ca. 40 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens.
Tipp
Statt Polenta al Parmigiano 1 Polenta-Rolle (ca. 500 g) verwenden.
Pro Person: 46g Fett, 48 g Eiweiss, 22 g Kohlenhydrate, 2875 kJ (687 kcal)

48
49
52 Nüdeli mit Brätkügeli
54 Ratatouille-Lasagne
56 Spaghetti mit Schabziger-Pesto
57 Curry-Fischpfanne
58 Hörnli-Pizza
60 Ungarischer Suppentopf mit Teigwaren
62 Milch-Magrenen mit Birnen
63 Spiralen-Gratin
64 Rotkraut-Krawättli mit Cranberrys
66 Grüne Nudeln mit Fenchel und Fisch

50
Teigwaren-Festival
Warum immer nur italienische Pasta? - Es gibt so feine Teigwaren-Gerichte aus

der Schweiz. Das beweisen die Spaghetti mit Schabziger-Pesto, die Hörnli-Pizza mit

Landjäger und die Nüdeli mit Brätkügeli an cremiger Sauce. Diese Teigwarenrezepte

sind auch bei Kindern äusserst beliebt. Darüber hinaus haben uns auch französische

und ungarische Gerichte inspiriert. Lassen sie sich von diesen einfachen Köstlichkeiten

überraschen.

51
Nüdeli mit Brätkügeli
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.

250g Nudeln
Salzwasser, siedend
500 g Kalbsbrät Teigwaren ins Wasser geben. Brät in einen
Spritzsack mit glatter Tülle (ca. 10 mm 0)
geben, Masse sorgfältig herausdrücken,
dabei mit einem Messer ca. 1 cm lange Stü-
cke abschneiden und direkt in das leicht
siedende Wasser gleiten lassen, kochen bis
die Teigwaren a/ dente sind, abtropfen
25g Butter in derselben Pfanne warm werden lassen
1 Zwiebel, fein gehackt
100g Champignons,
in dünnen Scheiben
1 Esslöffel Liebstöckel, fein gehackt alles andämpfen
3 Esslöffel Mehl darüber stäuben, mischen, unter Rühren
kurz weiterdämpfen, Pfanne von der Platte
ziehen
4 dl Gemüsebouillon dazugiessen, unter Rühren aufkochen, Hitze
reduzieren, unter gelegentlichem Rühren
ca. 10 Min. köcheln
1 dl Rahm dazugiessen, Teigwaren und Brätkügeli
beigeben, mischen, nur noch heiss werden
lassen
nach Bedarf Salz und
pfefferaus der Mühle würzen

~ Schneller: grössere Tülle (ca. 16 mm 0) verwenden.- Oder statt Kalbsbrät


Fertig-Brätkügeli oder 3 Kalbsbratwürste, in ca. 1 cm grossen Würfeln,
verwenden, mit der Bouillon beigeben.
Pro Person: 30 9 Fett, 37 9 Eiweiss, 50 9 Kohlenhydrate, 2590 kJ (619 kcal)

52
53
Ratatouille-Lasagne
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Gratinieren: ca. 30 Min.
für eine weite ofenfeste Form von ca. 2'h Litern, gefettet

Füllung
Aubergine (ca. 300 g),
in ca. 1 cm grossen Würfeln
3 Tomaten, in ca. 1 cm grossen
Würfeln
Zucchini (ca. 200 g),
in ca. 1 cm grossen Würfeln
Zwiebel, fein gehackt
Knoblauchzehe, gepresst
% Teelöffel Salz
wenig pfefferaus der Mühle alles mischen
Olivenöl zum Braten in einer Bratpfanne heiss werden lassen,
Gemüse portionenweise ca. 5 Min. braten,
herausnehmen, in einer Schüssel abkühlen
300 g Schinken, in ca. 5 mm breiten
Streifen
1 Dose gehackte Tomaten (ca. 800 g)
2 Esslöffel Majoranblättchen,
fein gehackt alles beigeben, mischen
% Teelöffel Salz
1 Messerspitze Cayennepfeffer würzen
12 Fertig-Lasagne-Blätter* zum Einschichten

Einschichten
1 . Schicht: 2 Esslöffel Füllung
2. Schicht: 3 Lasagne-Blätter
3. Schicht: % Füllung
4. Schicht: 3 Lasagne-Blätter
5. Schicht: 114 Füllung
6. Schicht: 3 Lasagne-Blätter
7. Schicht: 114 Füllung
8. Schicht: restliche Lasagne-Blätter
9. Schicht: restliche Füllung
Gratinieren: ca. 30 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.

Pro Person: 7g Fett, 25g Eiweiss, SOg Kohlenhydrate, 1537 kJ (367 kcal)

* Fertig-lasagne-Blätter sind Frischteigwaren und im Kühlregal zu finden. Ersatz: 16 Lasagne-


Blätter (Trockenteigwaren), nach Angabe auf der Verpackung a/ dente kochen.

54
55
Spaghetti mit Schabziger-Pesto
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.

500 g Spaghetti
Salzwasser, siedend Teigwaren a/ dente kochen, 3 Esslöffel
Kochwasser f ür das Pesto beiseite stellen,
Teigwaren abtropfen

Schabziger-Pesto
Sch abzigerstöckli (ca. 100 g),
fein gerieben
1 Bund Petersilie, fein gehackt mischen
6 Esslöffel Sonnenblumenöl unt er Rühren nach und nach dazugiessen
beiseite gestelltes Wasser beigeben, verrühren, mit den heissen
Teigwaren mischen
50 g Baumnüsse, grob gehackt,
geröstet beigeben, mischen
nach Bedarf Salz und
Pfeffer aus der Mühle würzen
Pro Person : 36 g Fett, 26 g Eiweiss, 87 g Kohlenhydrate, 3271 kJ (782 kcal)
Curry-Fischpfanne
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.

Bratbutter zum Braten in einer weiten beschichteten Bratpfanne


heiss werden lassen
500 g Lachsfilet,
in ca. 2 cm grossen Würfeln portionenweise ca. 3 Min. braten,
herausnehmen
1
/4 Teelöffel Salz salzen, zugedeckt beiseite stellen, Hitze
reduzieren, Bratfett mit Haushaltpapier
auftupfen, evtl. wenig Fett beigeben
2 Äpfel (z. B. Jonathan),
Kerngehäuse ausgestochen,
in feinen Schnitzen
3 Esslöffel scharfer Curry (z. B. Madras) in derselben Pfanne anbraten
6 dl Apfelsaft dazugiessen, aufkochen
500 g frische Nudeln beigeben, unter Rühren aufkochen, Hitze
reduzieren
1
h Teelöffel Salz, wenig P1effer würzen, ca. 3 Min. köcheln, Lachs wieder
beigeben, nur noch heiss werden lassen
Pro Person: 30 9 Fett, 36 9 Eiweiss, 92 9 Kohlenhydrate, 3320 kJ (794 kcal)
Hörnli-Pizza
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Backen: ca. 30 Min.
für ein rechteckiges Backblech, gefettet

Hörnli-Boden
300 g mitteigrosse Hörnli
Salzwasser, siedend Teigwaren a/ dente kochen, kalt abspülen,
abtropfen
3 1h dl
Milch
3
Eier
11fz Esslöffel
Maizena
150g geriebener Sbrinz
Oreganoblättchen,
1 Esslöffel
fein gehackt
% Teelöffel Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle alles in einer grossen Schüssel gut ver-
rühren, Teigwaren darunter mischen, im
vorbereiteten Blech verteilen

Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, Hitze auf 240 Grad erhöhen.

Belag
100g Lattich, in ca . 1 cm
breiten Streifen
100g Luzerner Rahmkäse,
grob gerieben
2 Landjäger, in ca. 5 mm
dicken Scheiben
1 Tomate, in Schnitzen alles auf den Teigwaren verteilen
wenig Pfeffer aus der Mühle würzen

Fertig backen: ca.10 Min. in der Mitte des Ofens.


Tipp
Statt Luzerner Rahmkäse Tilsiter oder Appenzeller verwenden.
Pro Person: 43 g Fett, 39 g Eiw eiss, 62 g Kohlenhydrate, 3294 kJ (787 kcal)

58
59
Ungarischer Suppentopf mit Teigwaren
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
ergibt ca. 2,7 Liter

1% Liter Gemüsebouillon in einer grossen Pfanne aufkochen


1 grüne Peperoni, in Würfeli
1 rote Peperoni, in Würfeli
2 rote Zwiebeln, längs geviertelt
1 kleiner roter Chili/Peperoncino,
in feinen Ringen, entkernt
2 Esslöffel Paprika alles beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
10 Min. köcheln
4 Pouletbrüstli (je ca. 150 g),
in ca. 2 cm grossen Würfeln beigeben, ca. 5 Min. weiterköcheln
2 Rollen Pastateig entrollen, mit einem Teigrädchen in
ca. 3 x 5 cm grosse Rechtecke schneiden,
beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
Teigwaren al dente kochen
nach Bedarf Salz und
pfefferaus der Mühle würzen
Pro Person: 5g Fett, 45g Eiweiss, 38g Kohlenhydrate, 1615 kJ (386 kcal)

60
61
Milch-Magronen mit Birnen
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

400 g Älpler Magronen


1,2 Liter Milch
% Teelöffel Salz zusammen unter Rühren in einer Pfanne
aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 10 Min.
unter gelegentlichem Rühren köcheln
100 g Bauernspeck, in ca. 5 mm
breiten Streifen
2 Birnen (z. B. Gute Luise),
in Würfeli beigeben, unter gelegentlichem Rühren
weiterköcheln, bis die Teigwaren a/ dente
sind
100 g Emmentaler, fein gerieben
3 Esslöffel Schnittlauch, fein geschnitten darunter mischen
nach Bedarf Salz und
pfeffer aus der Mühle würzen
Birne (z. B. Gute Luise),
in ca. 1 cm breiten Schnitzen darauf verteilen

Pro Person: 28 g Fett, 34 g Eiweiss. 96 g Kohlenhydrate, 3251 kJ (777 kcal)


Spiralen-Gratin
Vor- und zubereiten: ca. 15 Min.
Gratinieren: ca. 30 Min.
für eine weite ofenfeste Form von ca. 3 Litern, gefettet

250 g Spiralen
Salzwasser, siedend Teigwaren knapp a/ dente kochen, kalt
abspülen, abtropfen, in eine grosse
Schüssel geben
300 g gehacktes Rindfleisch
300 g Raclettekäse, an der
Röstiraffel gerieben
4 Tomaten, in Würfeli
50 g Paniermehl
3 Esslöffel gemischte Kräuter
(z. B. Rosmarin, Thymian),
f ein gehackt alles beigeben, mischen
1 Teelöffel Salz, wenig Pfeffer würzen, in die vorbereitete Form füllen
11f2 dl Milch darüber giessen

Gratinieren: ca. 30 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.
Pro Person: 32 g Fett, 43 g Eiweiss, 57 g Kohlenhydrate, 2890 kJ (691 kcal)
Rotkraut-Krawättli mit Cranberrys
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

300 g Krawättli
Salzwasser, siedend Teigwaren al dente kochen, abtropfen
10g Butter in derselben Pfanne warm werden lassen
1 Zwiebel, fein gehackt andämpfen
Rotkabis (ca. 300 g), geviertelt,
Strunk entfernt,
in feinen Streifen
150g getrocknete Cranberrys ca. 5 Min. mitdämpfen
3 dl Gemüsebouillon
1 dl Weissweinessig
2 Esslöffel Rohzucker alles beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
ca. 20 Min. köcheln, Teigwaren beigeben,
mischen, nur noch heiss werden lassen
nach Bedarf Salz und
pfefferaus der Mühle würzen

Tipp
Statt Cranberrys Sultaninen verwenden.

Pro Person: Sg Fett, 11 g Eiweiss, 92g Kohlenhydrate, 1966 kJ (470 kcal)

64
65
Grüne Nudeln mit Fenchel und Fisch
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.

300 g grüne Nudeln


Salzwasser, siedend Teigwaren a/ dente kochen, abtropfen
1 Esslöffel Olivenöl in derselben Pfanne warm werden lassen
1 Schalotte, fein gehackt andämpfen
300 g Fenchel mit dem Kraut,
in feinen Streifen, Kraut
fein gehackt, beiseite gestellt ca. 5 Min. mitdämpfen
1 dl Weisswein
1 dl Gemüsebouillon dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren,
ca. 10 Min. köcheln, Teigwaren beigeben,
mischen, nur noch heiss werden lassen
1 Esslöffel Fenchelsamen, geröstet
nach Bedarf Salz und
Pfeffer aus der Mühle würzen
Olivenöl zum Braten in einer beschichteten Bratpfanne heiss
werden lassen
300 g Fischfilets (z. B. Pangasius),
in Stücken
% Teelöffel Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle würzen, portionenweise beidseitig je
ca. 1 Min. braten, herausnehmen, auf den
Teigwaren verteilen, mit dem beiseite
gestellten Kraut garnieren
Pro Person: 7g Fett, 27g Eiweiss, 57g Kohlenhydrate, 1722 kJ (412 kcal)

66
67
70 Rote Linsen-Poulet-Tätschli
72 Mediterrane Fischsuppe mit Bohnen
74 Kichererbsen-Topf mit Lamm
76 Bohnen-Mais-Quiche
77 Paprikagemüse mit Kichererbsen
78 Fendantsuppe mit Erbsen-Knödeln
80 Dörrbohnen mit Kaninchen

68
Bohnen, Erbsen & Linsen
Es gibt sie in fast allen Farben, rot, grün, gelb, weiss und schwarz. Ob in Suppen, in

einer Quiche, als Knödel, als Tätschli oder in einem klassischen Eintopf, die kleinen

runden Tausendsassas sind äusserst vielseitig und so fein, dass wir ins Schwärmen

kommen. Einige Gerichte sind leicht und elegant, andere sind herzhaft und boden-

ständig, da hat es bestimmt für jeden Geschmack und jede Gelegenheit etwas

dabei.

69
Rote Linsen-Poulet-Tätschli
Vor- und zubereiten: ca. 1 Std.
Einweichen: ca. 12 Std.

150 g rote Linsen ca. 12 Std. einweichen, abtropfen, in eine


Schüssel geben
350 g geschnetzeltes Pouletfleisch
150g Kalbsbrät
1 Esslöffel glattblättrige Petersilie,
fein gehackt
% Teelöffel Salz
1 Messerspitze Cayennepfeffer alles beigeben, sehr gut mischen, mit
nassen Händen ca. 16 Kugeln formen
Bratbutter zum Anbraten in einer beschichteten Bratpfanne heiss
werden lassen. Kugeln flach drücken
(ca. 1 cm hoch), portionenweise beidseitig
je ca. 2 Min. anbraten, herausnehmen.
Hitze reduzieren, Bratfett mit Haushaltpa-
pier auftupfen, evtl. wenig Fett beigeben
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt andämpfen
1 Dose gehackte Tomaten (ca. 800 g) kurz mitdämpfen
1
h Teelöffel Salz
1 Messerspitze Cayennepfeffer würzen, Tätschli wieder beigeben, bei
kleiner Hitze ca. 30 Min. köcheln

Tipp
Wenn das Geschnetzelte grosse Stücke beinhaltet, diese in feine Streifen
schneiden oder grob hacken.
~ Schneller: rote Linsen ca. 8 Min. im siedenden Salzwasser knapp weich
kochen, gut abtropfen, abkühlen, mit der Pouletmasse mischen.
Pro Person: 14 g Fett, 38 g Eiweiss, 35 g Kohlenhydrate, 1740 kJ (416 kcal)

70
71
Mediterrane Fischsuppe mit Bohnen
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
ergibt ca. 2,8 Liter

2 Esslöffel Olivenöl in einer grossen Pfanne warm werden


lassen
1 Zwiebel, in Schnitzen
2 Knoblauchzehen,
in feinen Scheiben andämpfen
3 orange Peperoni, in ca. 1 cm
breiten Streifen mitdämpfen
1 Liter Gemüsebouillon
4 dl Fertig-Fischfond dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren,
10 Min. köcheln
300g Miesmuscheln unter fliessendem Wasser gut bürsten,
Bart abschneiden, bereits offene Muscheln
wegwerfen, sie sind ungeniessbar
500 g Fisch (z. B. Kabeljaubäggli,
Lachs, Pangasius, Seeteufel),
in ca. 2 cm grossen Stücken
1 Dose grosse, weisse Bohnen
(Soissons, ca. 400 g),
abgespült, abgetropft mit den Muscheln beigeben, ca. 5 Min.
ziehen lassen, bis sich die Muscheln öffnen.
Nicht aufgegangene Muscheln wegwer-
fen, sie sind ungeniessbar
nach Bedarf Salz und
pfefferaus der Mühle würzen
2 Esslöffel Pesto rosso darauf verteilen

Tipps
- Statt Gemüsebouillon und Fertig -Fischfond 1.4 Liter Gemüsebouillon
verwenden.
- Statt Miesmuscheln und Fisch 1 kg Miesmuscheln verwenden.
- Statt Pesto rosso grünes Fertig-Pesto verwenden.
- Der angefangene Beutel Pesto rosso kann gut verschlossen 4 Tage im Kühl-
schrank aufbewahrt werden. Pesto rosso als Pizzabelag, zum Bestreichen
von Crostini, als Sauce zu Teigwaren oder in Salatsaucen verwenden.
Pro Person: 14 g Fett, 42 g Eiweiss, 24 g Kohlenhydrate, 1532 kJ (366 kcal)

72
73
Kichererbsen-Topf mit Lamm
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.

3 Lammhüftli (je ca. 150 g),


in ca. 2 cm grossen Würfeln
1 1h Esslöffel Mehl in einer Schüssel mischen
Bratbutter zum Braten im Brattopf heiss werden lassen, Fleisch
portionenweise ca. 3 Min. braten, heraus-
nehmen
1
/4 Teelöffel Salz salzen, zugedeckt beiseite stellen. Hitze
reduzieren, Bratfett mit Haushaltpapier
auftupfen, evtl. wenig Fett beigeben
2 Zwiebeln, halbiert,
quer in feinen Streifen
1 Knoblauchzehe, gepresst in derselben Pfanne andämpfen
4 dl Fleischbouillon dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren,
Flüssigkeit auf die Hälfte einkochen
2 Dosen Kichererbsen (je ca. 400 g),
abgespült, abgetropft mit dem Fleisch beigeben, mischen, nur
noch heiss werden lassen
1 Esslöffel pfefferminzblätter,
fein geschnitten
100 g Feta, zerbröckelt beigeben, mischen
nach Bedarf Salz und
pfefferaus der Mühle würzen
Pro Person: 13 g Fett, 39 g Eiweiss, 22 g Kohlenhydrate, 1724 kJ (412 kcal)

74
75
Bohnen-Mais-Quiche
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. Backen: ca. 50 Min.
für eine Springform von ca. 22 cm 0, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet

rund ausgewallter
Kuchenteig (ca. 32 cm 0) vorbereitete Form damit auslegen
2dl Milch
125 g Ricotta
2 Eier, verklopft
1 Teelöffel Salz, wenig P1effer alles in einer Schüssel gut verrühren
2 Maiskolben, Körner
vom Kolben geschnitten
(ergibt ca. 250 g)
1 Dose rote Bohnen (ca . 400g),
abgespült, abgetropft
100 g Schinkenwürfeli
2 Zwiebeln, in feinen Ringen
1 Knoblauchzehe, gepresst alles beigeben, mischen, auf dem Teig-
boden verteilen

Backen: 10 Min. auf der untersten Rille des auf 240 Grad vorgeheizten
Ofens. Hitze auf 220 Grad reduzieren, ca. 40 Min. fertig backen. Heraus-
nehmen, abkühlen, Formenrand entfernen, lauwarm servieren.
Pro Person: 28 g Fett, 28 g Eiweiss, 93 g Kohlenhydrate, 3061 kJ (732 kcal)
Paprikagemüse mit Kichererbsen
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

2 Esslöffel Olivenöl in einer weiten Pfanne warm werden


lassen
1 grosse Zwiebel, grob gehackt andämpfen
3 gelbe Peperoni, in Stücken
3 rote Peperoni, in Stücken
200 g Champignons, geviertelt alles mitdämpfen
1 Esslöffel Mehl
1 Esslöffel Edelsüss-Paprika
1
h Teelöffel Salz darüber stäuben, mischen
11f2 dl Gemüsebouillon
1 dl Rotwein (z. B. Dole) dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren,
zugedeckt ca. 15 Min. köcheln
1 Dose Kichererbsen (ca. 400 g),
abgespült, abgetropft beigeben, nur noch heiss werden lassen
180g saurer Halbrahm beigeben, mischen
nach Bedarf Salz salzen
Pro Person: 15g Fett, 11 g Eiweiss, 19g Kohlenhydrate, 1211 kJ (289 kcal)
Fendantsuppe mit Erbsen-Knödeln
Vor- und zubereiten: ca. 55 Min.
ergibt ca. 2,7 Liter

Knödelmasse
400 g Halbweissbrot, vom Vortag,
in Würfeli
150g Gruyere, in Würfeli
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
4 Esslöffel Mehl alles in eine Schüssel geben
ca. 3 dl Milchwasser
(1f2 Milch/1f2 Wasser), lauwarm
3 Eier, verklopft beigeben, Masse von Hand sehr gut kneten
(ca. 3 Min.), wenn die Masse zu feucht ist,
noch etwas Mehl beigeben
100 g tiefgekühlte Erbsli, aufgetaut beigeben, mischen
1
h Teelöffel Salz
wenig P1effer aus der Mühle
1 Messerspitze Muskat würzen, zugedeckt beiseite stellen

~
25g Butter in einer Pfanne warm werden lassen
100g Bleichlauch, in Stücken
50 g Champignons, in feinen
Scheiben
1 mittlere mehlig kochende Kartoffel,
in Stücken alles andämpfen
1% Liter Gemüsebouillon dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren,
ca. 15 Min. köcheln, pürieren, in die Pfanne
zurückgiessen
11h dl Weisswein (z. B. Fendant)
1 dl Rahm dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren
nach Bedarf Salz salzen, Knödelmasse mit nassen Händen
zu 12 Kugeln formen, dabei die Masse gut
zusammendrücken. Kugeln in die Suppe
geben, bei kleiner Hitze ca. 20 Min. ziehen
lassen

Tipps
- Suppe ohne Knödel als Vorspeise für 4-6 Personen servieren.
- Koch probe: wenig Masse zu einer festen Kugel formen, in die Suppe geben,
um festzustellen, ob die Masse zusammenhält. Zerfällt sie, ist sie zu trocken.
ln diesem Fall noch etwas Milch gut darunter kneten.

Pro Person: 34g Fett, 31 g Eiweiss, 76g Kohlenhydrate, 3211 kJ (768 kcal)

78
79
Dörrbohnen mit Kaninchen
Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.

100g Dörrbohnen
Salzwasser, siedend Bohnen im Brattopf ca. 30 Min. knapp
weich kochen, abtropfen, zugedeckt bei-
seite stellen
Bratbutter zum Braten in derselben Pfanne heiss werden lassen
6 Kaninchenfilets Ge ca. 70 g),
in ca. 2 cm langen Stücken portionenweise ca . 4 Min. braten, heraus-
nehmen
1
/4 Teelöffel Salz salzen, zugedeckt beiseite stellen. Hitze
reduzieren, Bratfett mit Haushaltpapier
auftupfen, evtl. wenig Fett beigeben
1 Zwiebel, fein gehackt andämpfen
beiseite gestellte Dörrbohnen
300 g fest kochende Kartoffeln,
längs halbiert, in ca. 1 cm
dicken Scheiben mitdämpfen
21f2dl Hühnerbouillon
1 Esslöffel Thymianblättchen
(z. B. Zitronenthymian) beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
ca. 10 Min. köcheln, Fleisch wieder beigeben,
mischen, nur noch heiss werden lassen
nach Bedarf Salz und
pfefferaus der Mühle würzen

Tipp
Statt Kaninchenfilets 3 Pouletbrüstli Ge ca. 150 g), in ca. 2 cm grossen
Würfeln, verwenden.
~ Schneller: statt Dörrbohnen ca. 500 g tiefgekühlte Bohnen, angetaut, und
ca. 600 g Kartoffeln verwenden. Bohnen mit den Kartoffeln mitdämpfen.
Ca. 5 dl Bouillon verwenden. Die Kochzeit verlängert sich um ca. 5 Min.
Pro Person: 5 g Fett, 26 g Eiweiss, 30 g Kohlenhydrat e, 1141 kJ (273 kcal)

80
81
84 Asiatische Nudelpfanne mit Rindfleisch
86 Lauwarmer Gurkensalat mit Austernpilzen
88 Indische Kartoffelpfanne mit Honig-Joghurt
90 Pikante Zitronengras-Suppe mit Nudeln
92 Poulet an Kokossauce

82
Schnelles aus dem Wok
Der Wok ist geradezu ideal für schnelle «Eintöpfe» und deshalb äusserst beliebt.

Aber nicht nur rührbraten kann man in dieser Wunderpfanne, selbst eine herrliche

Suppe lässt sich darin zubereiten. Und wenn kein Wok vorhanden ist? Kein Problem:

diese unkomplizierten Gerichte lassen sich auch in einer weiten Bratpfanne oder

einem Topf zubereiten. Schmecken tun sie immer wunderbar!

83
Asiatische Nudelpfanne mit Rindfleisch
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.

250 g chinesische Eiernudeln


(z. B. China Mie)
Salzwasser, siedend Teigwaren bei kleiner Hitze ca. 4 Min.
ziehen lassen, abtropfen, zugedeckt bei-
seite stellen

Teriyaki-Sauce
4 Esslöffel Austernsauce
4 Esslöffel trockener Sherry
2 Esslöffel dunkle (dark) Sojasauce
1 Esslöffel flüssiger Honig
1 Teelöffel frischer Ingwer, fein gerieben
2 Knoblauchzehen, gepresst alles in einer kleinen Schüssel gut ver-
rühren, beiseite stellen
400 g Rindfleisch
(z. B. Eckstück oder Nuss) in ca. 1 cm breite Streifen schneiden
Öl zum Rührbraten im Wok oder in einer weiten Bratpfanne
heiss werden lassen, Fleisch portionenweise
ca. 1 Min. rührbraten, herausnehmen, zu-
gedeckt beiseite stellen. Hitze reduzieren,
Bratfett mit Haushaltpapier auftupfen,
evtl. wenig Öl beigeben
200 g Rettich, in feinen Streifen
200 g Rüebli, in feinen Streifen
3 Bundzwiebeln mit
dem Grün, in Ringen alles in derselben Pfanne ca. 5 Min. rühr-
braten
beiseite gestellte Nudeln,
Fleisch und Sauce alles beigeben, mischen, nur noch heiss
werden lassen
nach Bedarf Salz salzen

Tipp
Statt trockenen Sherry Fleischbouillon verwenden.
~ Schneller: statt Rindfleisch am Stück 400 g geschnetzeltes Rindfleisch kaufen.
Pro Person: 8g Fett, 32g Eiw eiss, 58g Kohlenhydrate, 1907 kJ (456 kcal)

84
85
Lauwarmer Gurkensalat mit Austernpilzen
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

Salat
3 Gurken Ue ca . 400 g) in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden
Öl zum Rührbraten im Wok oder in einer weiten Bratpfanne
heiss werden lassen, Gurken portionen-
weise ca. 2 Min. rührbraten, herausnehmen,
in eine Schüssel geben. Bratfett mit Haus-
haltpapier auftupfen, evtl. wenig Öl bei-
geben
5 Schalotten, in feinen Ringen
300 g Austernpilze, in Stücken in derselben Pfanne ca. 5 Min. rührbraten,
zu den Gurken geben, abküh len

Sauce
2 Esslöffel Zitronensaft
1 Esslöffel Sesamöl
21J2 Esslöffel helle (light) Sojasauce
1- 2 rote Chilis, in feinen Ringen,
entkernt alles in einer Schüssel gut verrühren,
Sauce über den Salat giessen, mischen
nach Bedarf Salz salzen
2 Esslöffel Sesam, geröstet darüber streuen, lauwarm servieren

Dazu passen: Kroepoek (Crevetten-Chips aus Tapiokamehl und Crevetten).


Pro Person: 7 g Fett, 5 g Eiweiss, 8 g Kohlenhydrate, 491 kJ (117 kcal)

86
87
Indische Kartoffelpfanne
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

1 1h Esslöffel Kurkuma
1 Teelöffel Ingwerpulver
1 Teelöffel Zimt
1
h Teelöffel Anis
% Teelöffel Salz alles in einer Schüssel mischen
1 1h kg fest kochende Kartoffeln in ca. 1 cm breite Schnitze schneiden,
beigeben, gut mischen
Öl zum Rührbraten im Wok oder in einer weiten Bratpfanne
heiss werden lassen, Kartoffeln bei mittlerer
Hitze ca. 5 Min. rührbraten
ca. 5 dl Gemüsebouillon dazugiessen, sodass die Kartoffeln mit der
Flüssigkeit knapp bedeckt sind, aufkochen,
Hitze reduzieren, ca. 15 Min. unter häufi-
gem Rühren kochen, bis fast alle Flüssigkeit
verdampft ist
nach Bedarf Salz salzen

Honig-Joghurt
2 Joghurt nature (je ca. 180 g)
2 Esslöffel Akazienhonig mischen, dazu servieren

Tipp
Statt Kurkuma, lngwerpulver, Zimt und Anis 2 Esslöffel milden Curry ver-
wenden.
Pro Person: 6g Fett, 11 g Eiweiss, 78g Kohlenhydrate, 1763 kJ (421 kcal)

88
89
Pikante Zitronengras-Suppe mit Nudeln
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
ergibt ca. 2,4 Liter

2 Liter Hühnerbouillon
2 Stängel Zitronengras, zerquetscht
2 Kaffirlimetten-Biätter
1 dl Limettensaft
1
h Teelöffel Sambai Oelek alles im Wok oder in einer grossen Pfanne
aufkochen, Hitze reduzieren, 10 Min. kö-
cheln. Zitronengras und Limettenblätter
herausnehmen
16 bis auf das Schwanzende
geschälte rohe
Crevettenschwänze,
Darm entfernt
250 g Reisnudeln
200g Shiitake-Pilze, in Streifen alles beigeben, bei mittlerer Hitze ca. 5 Min.
ziehen lassen
nach Bedarf Salz salzen

Tipps
- Statt Zitronengras und Kaffirlimetten-Biättern 1 Limette, heiss abgespült,
trockengetupft. nur wenig abgeriebene Schale, verwenden.
- Statt Crevettenschwänzen 300 g Kabeljaubäggli verwenden.
- Reisnudeln in der Verpackung oder in einem Plastikbeutel in ca. 4 cm lange
Stücke brechen.
- Suppe mit 1 Esslöffel Korianderblättchen garnieren.
Pro Person: 4g Fett, 18g Eiweiss, 26g Kohlenhydrate, 1231 kJ (294 kcal)

90
91
Poulet an Kokossauce
Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.

Öl zum Rührbraten im Wok oder in einer weiten Bratpfanne


heiss werden lassen
4 Pouletbrüstli Oe ca. 150 g) in ca. 3 cm grosse Würfel schneiden, por-
tionenweise ca. 4 Min. rührbraten, heraus-
nehmen
1f4 Teelöffel Salz salzen, zugedeckt beiseite stellen. Hitze
reduzieren, Bratfett mit Haushaltpapier
auftupfen, evtl. wenig Öl beigeben
400 g Süsskartoffeln, längs halbiert,
in ca. 5 mm dicken Scheiben in derselben Pfanne bei mittlerer Hitze
ca. 10 Min. rührbraten, Poulet w ieder
beigeben
1 grosse Zwiebel, fein gehackt beigeben, ca. 1 Min. weiterrührbraten
5 dl Kokosmilch
1 Teelöffel Korianderpulver
1
h Teelöffel Salz
1f4 Teelöffel Cayennepfeffer alles gut verrühren, dazugiessen, auf-
kochen, Hitze reduzieren
1 Mango Fruchtfleisch beidseits entlang dem flachen
Stein abschneiden, in ca. 3 mm dicke Scheiben
schneiden, evtl. halbieren, beigeben, nur
noch heiss werden lassen

Tipp
Statt Mango 100 g Dörraprikosen, in Würfeli, verwenden, mit der Kokos-
milch beigeben.
Pro Person: 27 9 Fett, 41 9 Eiweiss, 34 g Kohlenhydrate, 2268 kJ (542 kcal)

92
93
Inhalt

A K
Asiatische Nudelpfanne mit Rindfleisch 84 Kalbfleisch, Safrantopf mit Keten und 36
Austernpilzen, lauwarmer Gurkensalat mit 86 Kalbsschnitzel an Liebstöckel-Sauce 37
Kaninchen, Dörrbohnen mit 80
B Kartoffelpfanne, indische 88
Birnen, Milch-Magronen mit 62 Kichererbsen, Paprikagemüse mit 77
Biskuit mit Poulet, pikantes 38 Kichererbsen-Topf mit Lamm 74
Blechrösti mit Sauerkraut 25 Kokossauce, Poulet an 92
Blitz-Pot-au-feu mit Spätzli 8 Krapfen, Hackfleisch- 34
Bohnen, Erbsen & Linsen 68- 81 Kuchen, Rösti- 29
Bohnen-Mais-Quiche 76 Kürbis, Rösti-Stückli mit 28
Brätkügeli, Nüdeli mit 52
L
c Lamm, Kichererbsen-Topf mit 74
Cranberrys, Rotkraut-Krawättli mit 64 Lasagne, Ratatouille- 54
Curry-Fischpfanne 57 Liebstöckel-Sauce, Kalbsschnitzel an 37
Curry-Spätzli-Pfanne 96 Linsen-Poulet-Tätschli, rote 70
Curry-Spätzli-Salat 14 Lyoner-Spätzli-Salat 16

D M
Dörrbohnen mit Kaninchen 80 Mascarpone-Sauce, lnvoltini an 32
Mediterrane Fischsuppe mit Bohnen 72
F Milch-Magronen mit Birnen 62
Fendantsuppe mit Erbsen-Knödeln 78
Fisch, grüne Nudeln mit Fenchel und 66 N
Fischpfanne, Curry- 57 Nüdeli mit Brätkügeli 52
Fischsuppe mit Bohnen, mediterrane 72
Fleischvögel mit Zucchini 48 p
Frühlingswähe 42 Paprikagemüse mit Kichererbsen 77
Peperoni, gefüllte 7
G Pikante Zitronengras-Suppe mit Nudeln 90
Gefüllte Peperoni 7 Pikantes Biskuit mit Poulet 38
Gemüsesuppe mit Rindfleisch-Streifen 46 Pilzen, Saftplätzli mit Peperoni und 40
Geschnetzeltes & Plätzli 30-49 Pizza, Hörnli- 58
Gratin mit Spinat, Spätzli- 12 Poulet an Kokossauce 92
Gratin, Spiralen- 63
Grüne Nudeln mit Fenchel und Fisch 66 Q
Gurkensalat mit Austernpilzen, Quiche, Bohnen-Mais- 76
lauwarmer 86
R
H Ratatouille-Lasagne 54
Hackfleisch-Krapfen 34 Rindfleisch, asiatische Nudelpfanne mit 84
Hörnli-Pizza 58 Rindfleisch-Streifen, Gemüsesuppe mit 46
Rösti, rassige 21
Rösti, spanische 26
Indische Kartoffelpfanne 88 Rösti-Grundrezept mit rohen Kartoffeln 20
lnvoltini an Mascarpone-Sauce 32 Rösti-Stückli mit Kürbis 28

94
Rösti-Variationen 18-29 Alle Rezepte in diesem Buch sind, wo nicht
Röstikuchen 29 anders vermerkt, für 4 Personen berechnet.
Röstiküchlein mit Thon 22
Rote Linsen-Poulet-Tätschli 70 Massangaben
Rotkraut-Krawättli mit Cranberrys 64 Alle in den Rezepten angegebenen Löffel-
Rüebli-Rösti 24 masse entsprechen dem «Betty Bossi Mess-
löffel)).
s
Safrantopf mit Kalbfleisch und Keten 36 Nährwertberechnung
Saftplätzli mit Peperoni und Pilzen 40 Wenn für Bratbutter oder Öl zum Anbraten
Sauerkraut, Blechrösti mit 25 in den Zutaten keine Menge angegeben
Schnelles aus dem Wok 82 - 93 ist, gehen w ir von 2 g (= 1h Teelöffel) pro
Schweinefleisch süss-sauer 45 Person aus.
Schweinssteaks, überbackene 44 Ist bei einer Zutat eine Alternative erwähnt,
Spaghetti mit Schabziger-Pesto 56 z. B. Weisswein oder Bouillon, so wird immer
Spanische Rösti 26 die erstgenannte Zutat berechnet.
Spätzli mit Lauch und Saucisson 10 Nur wenn Alkohol in einem Rezept vollstän-
Spätzli, Blitz-Pot-au-feu mit 8 dig eingekocht wird, enthält er keine Kalo-
Spätzli-Gratin mit Spinat 12 rien mehr. Wird er zur Hälfte eingekocht,
Spätzli-Grundrezept 6 enthält er die Hälfte an Kalorien, ansonsten
- kleine Portion Spätzli 16 wird er voll berechnet.
Spätzli-Pfanne, Curry- 96
Spätzli-Salat, Curry- 14 Backtemperaturen
Spätzli-Salat, Lyoner- 16 gelten für Elektrobacköfen. Beim Backen
Spätzli-Tortilla 13 mit Heiss- bzw. Umluft verringert sich die
Spätzli-Überraschungen 4-17 Backtemperatur um ca . 20 Grad. Beachten
Spiralen-Gratin 63 Sie die Hinweise des Backofenherstellers.
Suppentopf mit Teigwaren, ungarischer 60 Hinweis: die Vielfalt der Backöfen ist gross.
Jeder Backofen hat wieder andere Backei-
T genschaften. Die Temperaturangabe und
Teigwaren-Festival 50- 67 die Backzeit in den Rezepten verstehen sich
Thon, Röstiküchlein mit 22 daher als Richtwerte.
Tortilla, Spätzli- 13
Quellennachweis
u Ein grosser Teil des im Buch abgebildeten
Überbackene Schweinssteaks 44 und im Fachhandel erhältlichen Geschirrs
Ungarischer Suppentopf mit Teigwaren 60 wurde uns von folgenden Firmen zur Ver-
fügung gestellt:
w
Wähe, Frühlings- 42 Coop City, Zürich
Jelmoli, Zürich
z
Zitronengras-Suppe mit Nudeln, pikante 90
Zucchini, Fleischvögel mit 48

95
Curry-Spätzli-Pfanne Titelbild

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.


Stehen lassen: ca. 30 Min.

Curry-Spätzli 1. Öl im Wok oder einer weiten Bratpfanne


300 g Knöpfli-Mehl heiss werden lassen. Poulet portionenweise
1 Teelöffel Salz ca. 2 Min. rührbraten, alles Poulet wieder
beigeben. 2. Curry-Spät zli, Rüebli und Sul-
1 112 dl Milchwasser ( V2 Milch/V2 Wasser) taninen beigeben, kurz weiterrührbraten.
4 frische Eier 3. Bouillon, Honig, Zitronensaft und Curry
2 Esslöffel Curry gut verrühren, dazugiessen, nur noch heiss
Salzwasser, siedend werden lassen. 4. Rucola und Mandelstifte
darunter mischen, salzen.
1. Mehl und Salz in einer Schüssel mischen.
2. Milchwasser, Eier und Curry verklopfen, Schneller : statt Curry-Knöpfli ca. 800 g
auf einmal dazugiessen, mit einer Keile mi- Fertig-Eier-Spätzli verwenden. Salzwasser
schen und so lange klopfen, bis der Teig mit 1 Esslöffel Curry aufkochen, Spätzli
glänzt und Blasen wirft. Zugedeckt bei beigeben, ca. 3 Min. ziehen lassen, mit ei-
Raumtemperatur ca. 30 Min. stehen lassen. ner Schaumkeile herausnehmen, abtrop-
3. Teig portionenweise auf einem nassen fen, rührbraten wie Curry-Spätzli.
Stielbrettehen ausstreichen. Mit einem lan-
Pro Person: 22 9 Fett, 37 9 Eiweiss, 72 9 Kohlenhy-
gen, glatten Messer schmale Teigstreifen drate, 2676 kJ (639 kcal)
vom Brettehen direkt ins leicht siedende
Wasser schneiden oder durchs Spätzlisieb
streichen. Soba ld eine Portion verarbeitet
ist und die Spät zl i an die Oberfläche stei-
gen, mit einer Schaumkeile herausnehmen,
abtropfen, beiseite stellen.

Olivenöl zum Rührbraten


400 g geschnetzeltes Pouletfleisch
beiseite gestellte Curry-Spät zli
2 Rüebli, mit dem Julienne-Schneider
längs dünne Streifen abgeschält
50 g Sultaninen
1 dl Gemüsebouillon
1 Esslöffel flüssiger Honig
1
12 Esslöffel Zitronensaft
1 Teelöffel Curry
60 g Rucola, grobe Stiele entfernt
4 Esslöffel Mandelstifte, geröstet
Salz, nach Bedarf

96
Bet tyB oss i

www.be ttybossi .ch

I I
7 612643 270028

Das könnte Ihnen auch gefallen