Sie sind auf Seite 1von 100

CAKE-FESTIVAL

EINFACH-SÜSS UND PIKANT

Die Schweizer sind Cake-Fans, mit Recht. Cakes schmecken toll und sind schnell

gemacht. Dies gilt besonders für unsere Easy Cakes: Alles wird mit einer Tasse ab-

gemessen - einfacher gehts nicht! Für die schönste Zeit im Jahr haben wir herrliche

Christmas Cakes und Adventsüberraschungen für Sie bereit. Dazu die heiss begehr-

ten Hit-Rezepte einiger Cake-Kiassiker von Betty Bossi. Auch pikant sind Cakes

unschlagbar, ob zum Brunch oder Apere. Cakes sind einfach immer goldrichtig und

dank unserer originellen Verpackungs- und Verzierungsideen auch tolle Mitbringsel.

Herausgegeben von der Betty Bossi Verlag AG, Postfach, 8021 Zürich
Inhalt

4 Cake-Kiassiker von Betty Bossi


24 Pikante Cakes und Feines zum Apero
44 Easy Cakes - einfacher gehts nicht
64 Christmas Cakes und Adventsüberraschungen
86 Verzierungs- und Verpackungsideen für Cakes

2. Auflage 2006
Copyright und Bezugsquelle
Betty Bossi Verlag AG, Postfach, 8021 Zürich
Fotos Patrick Zemp, 6023 Rothenburg
Styling Themas Signer, 4057 Basel
Ideen und Styling (S. 90- 93) Karin Stalder, 8055 Zürich
Art Direction Girardin Creative Consulting, 8045 Zürich
Typografie PrePress & Multimedia AG, 8902 Urdorf
Bildbearbeitung Ringier PreMedia, 4800 Zofingen
Druck Ringier Print Zofingen AG, 4800 Zetingen
Gedruckt auf chlorfreiem Papier
Titelbild: Nougat-Kaffee-Cake, Rezept S.20
Liebe Leserin, lieber Leser
Was backen Schweizerinnen und Schweizer am liebsten? Genau: Cakes. Ob zum

Geburtstag, für die Kolleginnen und Kollegen im Büro, für die Kinder in der Schule,

zum Zvieri oder Dessert, Cakes passen einfach immer. Sie sind schnell gemacht und

unkompliziert. Also haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, für Sie eine Fülle von

überraschenden und feinen Cake-Rezepten auszutüfteln. Im neuen Betty Bossi

Buch «Cake-Festival» finden Sie neben vielen süssen Varianten wie Nougat-Kaffee-

und Schwarzwälder Cake auch einige pikante Cakes und Feines zum Aperitif. Denn

wir müssen den Schweizerinnen und Schweizern Recht geben: Cakes sind sehr gut,

Cakes sind einfach - einfach genial!


CAKE-KLA551KER VON BETTY 80551
An einem sonnigen Nachmittag, wenn alles etwas gemächlicher gehen darf, sich Zeit
und Musse nehmen, mit der Familie oder Freunden zusammensitzen, in Erinnerungen
schwelgen: «Weisst du noch ... ?» Dazu ein herrliches Stück von Mutters Schokolade-
Cake geniessen. An einem solchen Nachmittag kamen wir auf die Idee, uns auf die
Suche nach den besten «Weisst du noch»-Cake-Rezepten zu machen. Hier sind sie:

6 Mutters Schokolade-Cake
8 Cinnamon Roll
10 Ingwerfisch
12 Zucchini-Schokolade-Cake
14 Aprikosen-Cake
16 Feiner Mandei-Cake
16 Schiiterbiigi
18 Heller Mississippi-Cake
20 Nougat-Kaffee-Cake
22 Johannisbeer-Cake

5
Mutters Schokolade-Cake
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 55 Min.
für eine Cakeform von ca. 30 cm, gefettet

2 Eier
175g Zucker
'h Päckli Vanillezucker
1 Prise Salz alles in einer Schüssel gut verrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
100g Butter
100g dunkle Schokolade
(z. B. Cremant), gehackt
11hdl Milch alles in eine Pfanne geben, unter Rühren
bei kleiner Hitze Butter und Schokolade
schmelzen, auskühlen, unter die Masse
rühren
75 g dunkle Schokolade
(z. B. Cremant), fein gehackt darunterrühren
200g Mehl
75 g gemahlene Mandeln
1 Teelöffel Backpulver alles mischen, unter die Masse mischen,
in die vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 55 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Pro Stück ( 1116): 11 g Fett, 5 g Eiweiss, 26 g Kohlenhydrate, 925 kJ (221 kcal)

6
Cinnamon Roll
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Aufgehen lassen: ca. 1 1h Std.
Backen: ca. 25 Min.
für eine Cakeform von ca. 30 cm, gefettet

Hefeteig
300g Mehl
% Teelöffel Salz in einer Schüssel mischen
3 Esslöffel Zucker
1
h Würfel Hefe (ca. 20 g), zerbröckelt
50 g Butter, in Stücken, weich
1 dl Milch, lauwarm
1 Ei, verklopft alles beigeben, mischen, zu einem weichen,
glatten Teig kneten, zugedeckt bei Raum-
temperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte auf-
gehen lassen

Füllung
150g Butter in einer Pfanne schmelzen
150 g Rohzucker
2 Esslöffel Mehl
2 Esslöffel Zimt alles daruntermischen
5 Esslöffel Ahornsirup zum Beträufeln

Formen: Teig zu einem Rechteck von ca. 30x40cm auswallen,% der Füllung
darauf verteilen, dabei ringsum einen Rand von ca. 1 cm frei lassen. Teig
von der Schmalseite her aufrollen. Die Rolle mit dem Verschluss nach unten
in die vorbereitete Form geben, nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen.
Restliche Füllung kurz erwärmen, bis sie wieder streichfähig wird, mit einem
Pinsel auf der Rolle verteilen.
Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
Herausnehmen, mit Ahornsirup beträufeln, etwas abkühlen, aus der Form
nehmen, auf ein Gitter stellen.

Glasur
100g Puderzucker
'h Teelöffel Vanillezucker
ca. 1 Esslöffel Milch alles gut verrühren, mit einem Löffel über
den noch warmen Cake träufeln, lauwarm
servieren

Haltbarkeit: Der Cake schmeckt frisch am besten.


Pro Stück ('!,.); 11 g Fett, 3 g Eiweiss, 37 g Kohlenhydrate, 1104 kJ (264 kcal)

8
Ingwerfisch
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Ziehen lassen: ca. 30 Min.
Backen: ca. 45 Min.
für eine Fischform von ca. 1 Liter, gefettet, bemehlt

50 g gemischte kandierte
Früchtewürfeli
50 g helle Sultaninen
50 g dunkle Sultaninen
20g Ingwer in Sirup*,
abgetropft, fein geschnitten alles in eine Schüssel geben
4 Esslöffel Cognac beigeben, ca. 30 Min. ziehen lassen

Rührteig
200g Butter in einer Schüssel weich rühren
120g Zucker darunterrühren
3 Eier ein Ei nach dem andern darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
1 unbehandelte Zitrone,
nur abgeriebene Schale
% Teelöffel Birnbrotgewürz mit der Fruchtmischung daruntermischen
200g Mehl
1 Teelöffel Backpulver mischen, unter die Masse mischen, in die
vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 45 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Tipps
- Statt Ingwer in Sirup 20 g kandierten Ingwer verwenden.
- Die Teigmasse kann auch in einer Cakeform von ca. 25 cm, gefettet,
gebacken werden. Die Backzeit verlängert sich um ca. 5 Minuten.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 4 Tage.
Pro Stück ('1,6): 12 g Fett, 3 g Eiweiss, 24 g Kohlenhydrate, 887 kJ (212 kcal)

* Ingwer in Sirup ist in Reformhäusern erhältlich.

10
Zucchini-Schokolade-Cake
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Backen: ca. 55 Min.
für eine Cakeform von ca. 30 cm, gefettet

150g Butter in einer Schüssel weich rühren


200g Zucker
% Teelöffel Salz darunterrühren
3 Eier ein Ei nach dem andern darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
100g dunkle Schokolade
(z. B. Cremant), gehackt
2 Esslöffel Wasser in eine dünnwandige Schüssel geben, Schüssel
über das nur leicht siedende Wasserbad
hängen, sie darf das Wasser nicht berühren.
Schokolade unter Rühren schmelzen, unter
die Masse rühren
200 g Zucchini, grob gerieben daruntermischen
200g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
1 Teelöffel Backpulver alles mischen, unter die Masse mischen,
in die vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 55 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 4 Tage.
Pro Stück ( 1116): 12 g Fett, 4 g Eiweiss, 25 g Kohlenhydrate, 933 kJ (223 kcal)

12
13
Aprikosen-Cake
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 55 Min.
für eine Cakeform von ca. 30 cm, gefettet

150g Butter in einer Schüssel weich rühren


100g Zucker
1 Prise Salz darunterrühren
3 Eier ein Ei nach dem andern darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
150g Backmasse mit Mandeln* darunterrühren
200g Mehl
1 Teelöffel Backpulver mischen, unter die Masse mischen
350 g Aprikosen, entsteint
(ergibt ca. 300 g), in Würfeli daruntermischen, Masse in die vorbereitete
Form füllen

Backen: ca. 55 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Pro Stück ( 111s): 10 g Fett, 3 g Eiweiss, 22 g Kohlenhydrate, 819 kJ (196 kcal)

* Backmasse mit Mandeln enthält neben Zucker 25% Mandeln. Sie ist streichfähig und eignet
sich zum Füllen und Aromatisieren von Gebäck. Erhältlich in Coop Verkaufsstellen.

14
Feiner Mandel-Cake
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Backen: ca. 45 Min.
für eine Cakeform von ca. 30 cm, gefettet

5 Eiweisse
Prise Salz zusammen in einer Schüssel steif schlagen
150g Zucker beigeben, kurz weiterschlagen
125 g geschälte, gemahlene
Mandeln
125g Mehl mischen, daruntermischen
125 g Butter, flüssig, ausgekühlt mit dem Gummischaber sorgfältig unter
die Masse ziehen, in die vorbereitete Form
füllen
3 Esslöffel Mandelblättchen darüberstreuen

Backen: ca. 45 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: Der Cake schmeckt frisch am besten.
Pro Stück ('116): 12 g Fett, 4 g Eiweiss, 15 g Kohlenhydrate, 750 kJ (179 kcal)

Schiiterbiigi
Vor- und zubereiten: ca. 15 Min.
Kühl stellen: ca. 2 Std.
für eine Cakeform von ca. 20cm, mit wenig Öl ausgestrichen,
ganz mit Klarsichtfolie ausgelegt

250 g dunkle Schokolade


(z. B. Cn?mant), gehackt
100g Milchschokolade, gehackt
2 Esslöffel Wasser alles in eine dünnwandige Schüssel geben,
Schüssel über das nur leicht siedende Was-
serbad hängen, sie darf das Wasser nicht be-
rühren. Schokolade unter Rühren schmelzen
150g Butter, weich
100g Puderzucker
2 frische Eier darunterrühren
160 g Petits-Beurres zum Einschichten

Einschichten: Zuerst eine dünne Lage Schokolademasse in die vorbereitete


Form füllen, mit einer Lage Petits-Beurres bedecken, so weiterfahren, bis
alle Petits-Beurres aufgebraucht sind, mit Schokolade abschliessen, ca. 2 Std.
kühl stellen.
Haltbarkeit: Die Schiiterbiigi schmeckt frisch am besten.
Pro Stück ('112): 20 g Fett, 4 g Eiweiss, 30 g Kohlenhydrate, 1341 kJ (320 kcal)

16
17
Heller Mississippi-Cake
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 55 Min.
für eine Cakeform von ca. 30 cm, gefettet

175g Butter in einer Schüssel weich rühren


150g Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz alles darunterrühren
4 Eier ein Ei nach dem anderen darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
100g weisse Schokolade
(z. B. Galak), gehackt
2 Esslöffel Whisky in eine dünnwandige Schüssel geben, Schüssel
über das nur leicht siedende Wasserbad
hängen, sie darf das Wasser nicht berühren.
Schokolade unter Rühren schmelzen, unter
die Masse rühren
100g Creme fraiche darunterrühren
250g Mehl
1 Teelöffel Backpulver mischen, unter die Masse mischen, die
Hälfte der Masse in die vorbereitete Form
füllen
6 dunkle Schokoladestängeli
(z. B. Branche, je ca. 23 g) je 2 Schokoladestängeli hintereinander auf
die Masse legen, die äusseren 4 Schokolade-
stängeli bis zur Hälfte in die Masse drücken.
Restliche Masse darauf verteilen

Backen: ca. 55 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Pro Stück ( 111.): 18 g Fett, 4 g Eiweiss, 29 g Kohlenhydrate, 1247 kJ (298 kcal)

18
Nougat-Kaffee-Cake
Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Backen: ca. 70 Min.
für eine Cakeform von ca. 30 cm, gefettet

Nougat
200g Zucker
3 Esslöffel Wasser in einer weiten Chromstahlpfanne ohne
Rühren aufkochen, Hitze reduzieren, unter
gelegentlichem Hin- und Herbewegen der
Pfanne köcheln, bis ein hellbrauner Caramel
entsteht
100g Haselnüsse beigeben, mischen, auf ein mit Backpapier
belegtes Blech geben, auskühlen, grob
hacken

Biskuitteig
200g Butter in einer Schüssel weich rühren
150g Zucker
4 Eigelbe beigeben, weiterrühren, bis die Masse hell ist
Nougat, 3 Esslöffel für die
Verzierung beiseite gestellt
100g Baumnüsse, grob gehackt
5 Teelöffel sofort lösliches Kaffeepulver
(z. B. Espresso), mit
2 dl Halbrahm, heiss, verrührt alles daruntermischen
4 Eiweisse
Prise Salz zusammen steif schlagen
250g Mehl
1 Teelöffel Backpulver mischen, lagenweise mit dem Eischnee auf
die Masse geben, mit dem Gummischaber
sorgfältig darunterziehen, in die vorbereite-
te Form füllen, restlichen Nougat darüber-
streuen

Backen: ca. 70 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abküh len, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Dazu passt: Nuss- oder Kaffeeschaum: 2 dl Rahm, 1 EL Puderzucker und
1 EL Kaffeelikör (z. B. Tia Maria) oder Nusslikör mit den Schwingbesen des
Handrührgerätes zu einem festen, luftigen Schaum schlagen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Pro Stück ('1,6): 23g Fett, 6g Eiweiss, 35g Kohlenhydrate, 1543 kJ (369 kcal)

20
Johannisbeer-Cake
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 1 Std.
für eine Cakeform von ca. 30 cm, gefettet

200g Butter in einer Schüssel weich rühren


180g Zucker
1 Päckli Vanillezucker
1 Prise Salz alles darunterrühren
3 Eier ein Ei nach dem andern darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
11h Esslöffel Kirsch oder Rum
2 Tropfen Bittermandelaroma
(Dr. Oetker) darunterrühren
250g Mehl
75 g gemahlene Haselnüsse
1 Teelöffel Backpulver alles mischen, unter die Masse mischen
250 g Johannisbeeren daruntermischen, Masse in die vorbereitete
Form füllen

Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Hinweis: Es können auch gefrorene Früchte verwendet werden. Früchte
gefroren beigeben. Der Teig wird dadurch vorübergehend sehr fest, was
aber auf das Gelingen des Gebäcks keinen Einfluss hat.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Pro Stück ('1,6): 15 g Fett, 4 g Eiweiss, 25 g Kohlenhydrate, 1034 kJ (247 kcal)

22
NTE CAKES UND FEINES ZUM APE
Die blaue Stunde mit ihrem unvergleichlichen Licht ist die schönste Zeit, um ein paar
nette Menschen einzuladen. Zusammen einen gemütlichen Aperitif trinken und den
Tag ausklingen lassen. Sich entspannen bei anregenden Gesprächen, einem Glas
Wein, Bier oder Apfelsaft und dazu ein feines Stück Pesto- oder Pizza-Cake. Wie gut,
dass diese Cakes so schnell und einfach gemacht sind und so herrlich schmecken!

26 Pesto-Cake mit Pinienkernen


28 Sellerie-Cake mit Curry
30 Pikanter Mississippi-Cake
32 Pizza-Cake
34 Feta-Cake mit Kräutern
36 Tomaten-Focaccia
36 Mortadella-Focaccia
38 Herbst-Gugelhopf
40 Mais-Gugelhopf
42 Apero-Würfel mit Erbsli
42 Apero-Würfel mit Kartoffeln und Speck
42 Apero-Würfel mit Lachs
42 Apero-Würfel mit Spinat
42 Apero-Würfel mit Thon

25
Pesto-Cake mit Pinienkernen
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 50 Min.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, gefettet

Pesto
50 g Basilikumblätter, geschnitten
1 Knoblauchzehe, gepresst
100g Pinienkerne, geröstet,
6 Esslöffel beiseite gestellt alles im Mörser fein zerstossen oder im
Cutter pürieren
1
h Teelöffel Salz salzen
2 Esslöffel geriebener Parmesan nach und nach daruntermischen
5 Esslöffel Olivenöl nach und nach darunterrühren, beiseite
stellen

Teig
200g Mehl
100g geriebener Parmesan
1 Teelöffel Backpulver alles in einer Schüssel mischen
11h dl Milch
2 Eier gut verrühren, beigeben, mischen
beiseite gestellter Pesto
beiseite gestellte Pinienkerne gut daruntermischen, in die vorbereitete
Form füllen

Backen: ca. 50 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Tipp: Statt selbst gemachten Pesto 150 g Pesto aus dem Glas verwenden.
Haltbarkeit: Der Cake schmeckt frisch am besten.

Pro Stück ('112): 14 g Fett, 9 g Eiweiss, 13 g Kohlenhydrate, 900 kJ (215 kcal)

Getränkevorschlag: Mineralwasser, Weisswein (z. B. Fechy, grüner Veltliner),


kräftiger Rotwein (z. B. Nebbiolo, Primitivo).

26
Sellerie-Cake mit Curry
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Backen: ca. 1 Std.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, gefettet

200g Mehl
1 1h Teelöffel Backpulver
100g gemahlene Mandeln
1 Esslöffel Curry
3
/4 Teelöffel Salz alles in einer Schüssel mischen
2dl Rahm
2 Eier gut verrühren, beigeben, mischen
200 g Sellerie an der Sireherraffel direkt in die Masse
reiben, mischen, in die vorbereitete Form
füllen

Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Leichter: Statt 2 dl Rahm 1 1h dl Milch verwenden.
Haltbarkeit: Der Cake schmeckt frisch am besten.
Pro Stück ( 1/"): 6 g Fett, 5 g Eiweiss, 14 g Kohlenhydrate, 549 kJ {131 kcal)

Getränkevorschlag: Apfelsaft, Apfelwein, Bier, Prosecco, Weisswein (z. B.


weisser Bordeaux).

28
Pikanter Mississippi-Cake
Vor- und zubereiten: ca.15 Min.
Backen: ca. 40 Min.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, gefettet

1 kg Kalbsbrät
1 Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen,
fein gehackt
2 Bund glattblättrige Petersilie,
fein gehackt
2 Esslöffel Paniermehl alles in einer Schüssel mischen, die Hälfte
der Masse in die vorbereitete Form füllen
6 Mini-Zucchini (ca. 150 g) je 2 Mini-Zucchini hintereinander auf die
Masse legen, die äusseren 4 Mini-Zucchini
bis zur Hälfte in die Masse drücken. Rest-
liche Masse darauf verteilen, diese mit einem
Löffelrücken gut andrücken, damit die
Form satt gefüllt ist

Backen: ca. 40 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten
Ofens. Evtl. austretende Flüssigkeit nach ca. 20 Min. Backzeit abgiessen.
Herausnehmen, ca. 10 Min. stehen lassen, aus der Form nehmen, Cake tran-
chieren, warm oder kalt servieren.
Tipp: Dieser Cake ist ideal zum Mitnehmen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 2 Tage.

Pro Stück ( 1/12): 9 g Fett, 18 g Eiweiss, 2 g Kohlenhydrate, 687 kJ (164 kcal)

Getränkevorschlag: Mineralwasser, Bier, Weisswein (z. B. Neuenburger).

30
31
Pizza-Cake
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Aufgehen lassen: ca. 1 Std.
Backen: ca. 35 Min.
für eine Cakeform von ca. 28cm, gefettet

300g Mehl
'h Teelöffel Salz in einer Schüssel mischen
'h Würfel Hefe (ca. 20 g), zerbröckelt
75 g Butter, in Stücken, weich
75 g Mozzarella, in Würfeli
80 g entsteinte schwarze Oliven,
grob gehackt
75 g getrocknete, in Öl eingelegte
Tomaten, abgetropft,
in Würfeli
2 Esslöffel Thymianblättchen,
fein gehackt
11h dl Milch, lauwarm alles beigeben, zu einem weichen, glatten
Teig kneten, zu einem Cake formen, in die
vorbereitete Form geben. Zugedeckt bei
Raumtemperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte
aufgehen lassen
50 g Cherry-Tomaten, halbiert mit den Schnittflächen nach oben auf der
Teigoberfläche verteilen, leicht eindrücken

Backen: ca. 35 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, lauwarm
oder kalt servieren.
Tipps
- Statt Mozzarella Mozzarella-Perlen verwenden.
- Sardellenbutter dazu servieren: 150g Butter, weich, mit 1h Dose Sardellen-
filets (ca. 25 g), abgetropft, fein gehackt, mischen.
Haltbarkeit: Der Cake schmeckt frisch am besten.
Pro Stück ('1,6): 10 g Fett, 4 g Eiweiss, 15 g Kohlenhydrate, 679 kJ (162 kcal)

Getränkevorschlag: Mineralwasser, Süssgetränke, Rotwein (z. B. Chianti).

32
Feta-Cake mit Kräutern
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Backen: ca. 1 Std.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, gefettet

300g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1
h Teelöffel Salz alles in einer Schüssel mischen
200 g Feta, in Würfeli
50 g Kräuter (z. B. glattblättrige
Petersilie und Thymian),
fein gehackt beigeben, mischen
1
1 h dl Milch
1 dl Olivenöl
2 Eier alles gut verrühren, gut daruntermischen,
in die vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: Der Cake schmeckt frisch am besten.
Pro Stück ('Iu): 13 g Fett, 7 g Eiweiss, 20 g Kohlenhydrate, 947 kJ (226 kcal)

Getränkevorschlag: Grüntee, Bier, Weisswein (z. B. Retsina), Ouzo.

34
Tomaten-Focaccia
Vor- und zubereiten: ca.15 Min. Backen: ca. 20 Min.
für ein rechteckiges Backblech, mit Backpapier belegt

rechteckig ausgewallter
Pizzateig (ca. 25 x 38 cm) auf das vorbereitete Blech legen
2 Tomaten, entkernt, in Würfeli auf einer Hälfte des Teiges verteilen,
dabei einen Rand von ca. 2 cm frei lassen
Bund Basilikum, fein geschnitten
1 Knoblauchzehe, gepresst
% Teelöffel Salz, wenig P1effer alles darauf verteilen, freie Teighälfte darüber-
legen, Ränder gut andrücken. Oberfläche
mit den Fingern mehrmals eindrücken
1 Esslöffel Olivenöl Oberfläche bestreichen
wenig grobes Meersalz darüberstreuen

Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus dem Blech nehmen, in ca. 12 cm
grosse Quadrate schneiden, lauwarm servieren.
Pro Stück ('Ia): 10 g Fett, 6 g Eiweiss, 33 g Kohlenhydrate, 1033 kJ (247 kcal)

Mortadella-Focaccia
Vor- und zubereiten: ca. 10 Min. Backen: ca. 20 Min.
für ein rechteckiges Backblech, mit Backpapier belegt

rechteckig ausgewallter
Pizzateig (ca . 25x38cm) auf das vorbereitete Blech legen
150 g Frischkäse (z. B. Tartare
Cöte Sud mit getrockneten
Tomaten und Basilikum) eine Hälfte des Teiges damit bestreichen,
dabei einen Rand von ca. 2 cm frei lassen
5 Tranchen Mortadella (ca. 50 g),
in Streifen darauf verteilen, freie Teighälfte darüber-
legen, Ränder gut andrücken. Oberfläche
mit den Fingern mehrmals eindrücken
1 Esslöffel Olivenöl Oberfläche bestreichen
1 Esslöffel Rosmarinnadeln darüberstreuen

Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus dem Blech nehmen, in ca. 12 cm
grosse Quadrate schneiden, diagonal halbieren, lauwarm servieren.
Pro Stück ( 111o): 10 g Fett, 4 g Eiweiss, 16 g Kohlenhydrate, 696 kJ (166 kcal)

Getränkevorschlag: Süssgetränke (z. B. Schweppes), Bier, Cynar, Sherry,


Weisswein (z. B. Orvieto), Rotwein (z. B. Valpolicella).

36
Herbst-Gugelhopf
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 1 Std.
für eine Gugelhopf-Form von ca. 2'12 Litern, gefettet, mit Paniermehl ausgestreut

600g Mehl
2 Esslöffel Backpulver
1 Teelöffel Salz, wenig pfeffer alles in einer Schüssel mischen
150g Baumnüsse, grob gehackt
150g Roquefort, in ca.1 cm grossen
Würfeln
3 Birnen (z. B. Williams, ca. 400 g),
geschält, in Würfeli alles beigeben, mischen
Sdl Milch
2 Esslöffel Baumnussöl oder anderes Öl
2 Eier alles gut verrühren, gut daruntermischen,
in die vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, auf ein Gitter stürzen, lauwarm
servieren.
Tipp: Bereits ausgekühlten Gugelhopf vor dem Servieren ca. 5 Min. in der
unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens warm werden lassen.
Dazu passt: Honig.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 2 Tage.
Pro Stück ('Iu): 17 g Fett, 12 g Eiweiss, 43 g Kohlenhydrate, 1549 kJ (370 kcal)

Getränkevorschlag: roter Traubensaft, roter Portwein, Süsswein


(z. B. Sauternes).

38
Mais-Gugelhopf
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 50 Min.
für eine Gugelhopf-Form von ca. 2 Litern, gefettet, mit Paniermehl ausgestreut

500g Mehl
4 Teelöffel Backpulver
1
h Teelöffel Chilipulver
3/4 Teelöffel Salz alles in einer Schüssel mischen
2 Landjäger, geschält, in Würfeli
1 kleine Dose Maiskörner (ca. 160 g),
abgetropft
1 rote Peperoni, mit dem
Sparschäler geschält, in Würfeli
1 Bund glattblättrige Petersilie,
fein gehackt alles beigeben, mischen
3dl Milch
1 dl Öl
2 Eier alles gut verrühren, gut daruntermischen,
in die vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 50 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, auf ein Gitter stürzen, lauwarm
servieren.
Tipps
- Landjäger weglassen, Salzmenge auf 1 Teelöffel erhöhen. Der vegetarische
Gugelhopf passt sehr gut zu Grilliertem.
- Bereits ausgekühlten Gugelhopf vor dem Servieren ca. 5 Min. in der unteren
Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens warm werden lassen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 2 Tage.

Pro Stück (1f12): 14 g Fett, 8 g Eiweiss, 34 g Kohlenhydrate, 1237 kJ (296 kcal)

Getränkevorschlag: Apfelsaft, Apfelwein, Bier (z. B. Corona), Prosecco,


gespritzter Weisswein, Caipirinha.

40
Apero-Würfel
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. Backen: ca. 25 Min.
für die Springform «Quadro>>, gefettet, auf ein Backofengitter gestellt,
oder eine Springform von 26 cm 0, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet

Apero-Würfel mit Erbsli (grosses Bild)


300g Mehl
1 Esslöffel Backpulver
1 1h Teelöffel Salz, wenig pfeffer alles in einer Schüssel mischen
2 dl Buttermilch
3 Eier gut verrühren, beigeben, mischen
150 g Butter, flüssig, ausgekühlt gut daruntermischen
150g tiefgekühlte Erbsli,
angetaut, püriert
100g Pistazien, grob gehackt beigeben, unter die Masse mischen,
in die vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 25 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, in der Form auf einem Gitter etwas abkühlen.
ln Quadrate von ca. 4 1h cm schneiden, noch lauwarm servieren.
Pro Stück ( 1h s): 8 g Fett, 3 g Eiweiss, 10 g Kohlenhydrate, 522 kJ (125 kcal)

Varianten Apero-Würfel mit Kartoffeln und Speck


(kleine Bilder Nur 1 Teelöffel Salz verwenden. Erbsli durch 150 g Gschwellti, in Würfeli,
von oben Pistazien durch 100 g Speckwürfe Ii, grob gehackt, ersetzen. Mit dem Speck
nach unten) 1 1h Teelöffel Kurkuma und 1 Teelöffel Majoranblättchen, fein gehackt,
beigeben. Zubereiten und backen wie Apero-Würfel mit Erbsli.

Apero-Würfel mit Lachs


Nur 1 Teelöffel Salz verwenden. Erbsli durch 100 g geräucherten Lachs,
in feinen Streifen, Pistazien durch 1 Bundzwiebel mit dem Grün, Zwiebel
fein gehackt, Grün in Ringen, ersetzen. Zubereiten und backen wie Apero-
Würfel mit Erbsli.

Apero-Würfel mit Spinat


Erbsli durch 150 g Jungspinat, Pistazien durch 100 g Cashew-Nüsse, beides
grob gehackt, ersetzen. Zubereiten und backen wie Apero-Würfel mit Erbsli.

Apero-Würfel mit Thon


Nur 1 Teelöffel Salz verwenden. Erbsli durch 1 Dose Thon im Salzwasser
(ca. 200 g), abgetropft, zerzupft, Pistazien durch 1h Peperoni, in Würfeli,
ersetzen. Zubereiten und backen wie Apero-Würfel mit Erbsli.

Getränkevorschlag: Mineralwasser, Prosecco, gespritzter Weisswein.

42
EASY CAKES- EINFACHER GEHTS N
Wieder zu Hause nach einer Shopping-Tour mit einer guten Freundin. Die erwor-
benen Schätze nochmals bew undern, dann glücklich und zufrieden die müden
Beine strecken, zusammen noch eine Tasse Kaffee trinken und plaudern. Dazu ein
Stück Bananen-Cake geniessen, den man am Morgen noch schnell gebacken hat.
Schnell? Richtig! Diese Wunder-Cakes sind im Nu fertig, ganz einfach, aber so köstlich.

46 Rosinen-Cake
46 Cake mit gebrannten Mandeln
46 Cake mit Eierlikör-Kugeln
48 Kaffee-Schokolade-Cake
48 Schokolade-Cake mit pfefferminze
50 Karibik-Cake
50 Mandarinen-Cake
52 Apfelmus-Stückli
52 Zwetschgen-Stückli
54 Mandei-Cake mit Safran
54 Haselnuss-Cake mit Nelken
54 Pistazien-Cake mit Wacholder
56 Kirschenkonfitüren-Cake
56 Bitterorangen-Cake
58 Erdnuss-Chüechli
58 Cornflakes-Chüechli
60 Bananen-Cake mit Vanille
60 Avocado-Cake mit Zimt
62 Dattei-Haselnuss-Cake
62 Feigen-Cake mit Anis

Wichtig: Die Rezepte basieren auf einer Tasse von 2 dl. Die Zutaten werden locker eingefüllt,
flach gestrichen, jedoch nicht zusammengedrückt.

45
Rosinen-Cake (Bild oben)

Ziehen lassen: ca. 30 Min.


Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Backen: ca. 50 Min.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, gefettet

1 Tasse dunkle Sultaninen, mit


je 2 Esslöffel Grappa und Wasser ca. 30 Min. ziehen lassen, beiseite stellen
150g Butter in einer Schüssel weich rühren
1 Tasse Zucker
1 Prise Salz darunterrühren
3 Eier ein Ei nach dem andern darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
beiseite gestellte Sultaninen daruntermischen
2 Tassen Mehl
1 Teelöffel Backpulver mischen, unter die Masse mischen, in die
vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 50 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Pro Stück ('Iu): 12 g Fett, 4 g Eiweiss, 34 g Kohlenhydrate, 1096 kJ (262 kcal)

Cake mit gebrannten Mandeln (Bild Mitte)

Sultaninen, Grappa und Wasser weglassen. % Tasse gebrannte Mandeln


(ca. 100 g), fein gehackt, und 5 Esslöffel Milch unter die hell gerührte Masse
mischen. Zubereiten und backen wie Rosinen-Cake.

Cake mit Eierlikör-Kugeln (Bild unten)

Sultaninen, Grappa und Wasser weglassen. Nur 125g Butter und% Tasse
Zucker verwenden. Zubereiten wie Rosinen-Cake. Zusätzlich mit dem Mehl
3 Esslöffel Milch beigeben. Cakeform mit Backpapier auslegen, Masse hinein-
geben, glatt streichen. 150 g Eierlikör-Kugeln* auf dem Cake verteilen,
ganz wenig in den Teig drücken. Backen wie Rosinen-Cake.

* Eierlikör-Kugeln sind von weisser Schokolade umhüllt und enthalten im Kern ein wenig Eier-
likör. Sie sind in Säckchen von 150g in grösseren Coop Supermärkten erhältlich.

1 Tasse = 2 dl, locker gefüllt, flach gestrichen

46
Kaffee-Schokolade-Cake (grosses Bild)

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.


Backen: ca. 65 Min.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, gefettet

1 Tasse starker Kaffee (z. B. Espresso)


3 Esslöffel Kaffeelikör (z. B. Tia Maria) in einer grossen Pfanne warm werden
lassen
150g Butter
100g Milchschokolade, gehackt beigeben, unter Rühren bei kleiner Hitze
schmelzen, Pfanne von der Platte nehmen,
etwas abkühlen
2 Eier, verklopft beigeben, gut verrühren
3 Tassen Mehl
1 1h Tassen Zucker
1 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz alles beigeben, mit dem Gummischaber
gut daruntermischen, Masse in die vor-
bereitete Form füllen

Backen: ca. 65 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Pro Stück (1f12): 15 g Fett, 4 g Eiweiss, 45 g Kohlenhydrate, 1425 kJ (341 kcal)

Schokolade-Cake mit Pfefferminze (kleines Bild>

Espresso und Kaffeelikör durch 2 dl starken Pfefferminztee ersetzen: 10 g


frische Pfefferminzblätter mit 1 Tasse siedendem Wasser übergiessen, ca. 10 Min.
ziehen lassen, absieben. Mokkaschokolade durch 100 g dunkle Schokolade
(z. B. Cremant), gehackt, und 10 g frische pfefferminzblätter, fein geschnitten,
ersetzen. Zubereiten und backen wie Kaffee-Schokolade-Cake.

1 Tasse = 2 dl. locker gefüllt, flach gestrichen

48
49
Karibik-Cake (grosses Bild)

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.


Backen: ca. 50 Min.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, gefettet

150g Butter in einer Schüssel weich rühren


1 Tasse Zucker
1 Prise Salz darunterrühren
3 Eier ein Ei nach dem andern darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
2 Limetten, heiss abgespült,
trockengetupft,
nur abgeriebene Schale
1 Esslöffel Milch darunterrühren
2 Tassen Mehl
1 Teelöffel Backpulver mischen, unter die Masse mischen, in die
vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 50 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.

Guss
1
h Tasse Puderzucker
2 Esslöffel Ananassaft
1 Esslöffel Limettensaft alles in einer kleinen Schüssel mischen. Cake
mit einer Stricknadel dicht einstechen und
mit dem Guss bepinseln

Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.


Pro Stück (lfu): 12 g Fett, 4 g Eiweiss, 34 g Kohlenhydrate, 1081 kJ (258 kcal)

Mandarinen-Cake (kleines Bild)

Cake: Limetten durch 2 Mandarinen, heiss abgespült, trockengetupft,


nur abgeriebene Schale, ersetzen. Guss: Ananas- und Limettensaft durch
1 Mandarine, nur Saft, ersetzen. Zubereiten, backen und fertig stellen
wie Karibik-Cake.

1 Tasse = 2 dl, locker gefüllt, flach gestrichen

so
51
Apfelmus-Stückli (grosses Bild)

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.


Backen: ca. 30 Min.
für ein Backblech von ca. 28 cm 0, gefettet

150g Butter in einer grossen Pfanne schmelzen, Pfanne


von der Platte nehmen
11h Tassen Apfelmus (ca. 330 g)
2 Eier, verklopft beigeben, gut verrühren
3 Tassen Mehl
11h Tassen Rohzucker
1 1h Teelöffel Backpulver
wenig Muskat
1 Prise Salz alles beigeben, mit dem Gummischaber gut
daruntermischen, Masse im vorbereiteten
Blech verteilen

Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus dem Blech nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Tipp: Statt Muskat 1h Teelöffel Zimt verwenden.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.

Pro Stück ('Iu): 12 g Fett, 4 g Eiweiss, 45 g Kohlenhydrate, 1274 kJ (304 kcal)

Zwetschgen-Stückli (kleines Bild)

Apfelmus durch 11h Dosen Zwetschgenkompott (ca. 360 g), abgetropft,


püriert, ersetzen. Muskat durch % Teelöffel Kardamompulver ersetzen.
Zubereiten und backen wie Apfelmus-Stückli.

1 Tasse = 2 dl, locker gefüllt, flach gestrichen

52
53
Mandei-Cake mit Safran (Bild oben)

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.


Backen: ca. 45 Min.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, gefettet

100g Butter in einer Schüssel weich rühren


1 Tasse Zucker
1 Briefehen Safran
1 Prise Salz
1 Esslöffel Milch alles darunterrühren
3 Eier ein Ei nach dem andern darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
1 Tasse geschälte, gemahlene
Mandeln
11/z Tassen Mehl
1 Teelöffel Backpulver alles mischen, unter die Masse mischen,
in die vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 45 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Pro Stück (1fu): 13 g Fett, 5 g Eiweiss, 24 g Kohlenhydrate, 960 kJ (229 kcal)

Haselnuss-Cake mit Nelken (Bild Mitte)

Safran durch % Teelöffel Nelkenpulver ersetzen. Mandeln durch 1 Tasse


gemahlene Haselnüsse ersetzen. Zubereiten und backen wie Mandei-Cake
mit Safran.
Tipp: Über die ganze Cake-Breite schmale Dreiecke schneiden.

Pistazien-Cake mit Wacholder (Bild unten)

Safran durch 6 Wacholderbeeren, zerstossen, ersetzen. Mandeln durch


2 Päckli gehackte Pistazien (je ca. 25 g) und 7 Scheiben Zwieback (ca. 45 g),
mit dem Wallholz fein zerdrückt, ersetzen. Zubereiten und backen wie
Mandei-Cake mit Safran.

1 Tasse = 2 dl, locker gefüllt, flach gestrichen

54
Kirschenkonfitüren-Cake (grosses Bild)

Vor- und zubereiten: ca.15 Min.


Backen: ca. 45 Min.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, gefettet

150g Butter in einer grossen Pfanne schmelzen, Pfanne


von der Platte nehmen
1 Glas Kirschenkonfitüre (ca. 450 g)
2 Eier beigeben, gut mischen
2 Tassen gemahlene Haselnüsse
2 Tassen Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz alles beigeben, mit dem Gummischaber
gut daruntermischen, Masse in die vor-
bereitete Form füllen

Backen: ca. 45 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Tipp: Andere Konfitüre (z. B. Aprikosen, Erdbeeren) verwenden.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Pro Stück ('112): 19 g Fett, 5 g Eiweiss, 32 g Kohlenhydrate, 1322 kJ (316 kcal)

Bitterorangen-Cake (kleines Bild)

Kirschenkonfitüre durch 1 Glas Bitterorangen-Marmelade (ca. 450 g) erset-


zen. Haselnüsse durch 2 Tassen geschälte, gemahlene Mandeln ersetzen.
Zubereiten und backen wie Kirschenkonfitüren-Cake.

1 Tasse = 2 dl. locker gefüllt, flach gestrichen

56
57
Erdnuss-Chüechli (grosses Bild)

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.


Backen: ca. 25 Min.
für 12 ofenfeste Förmchen von je ca. 7 cm 0, gefettet

SOg Butter in einer grossen Pfanne schmelzen, Pfanne


von der Platte nehmen
5 Esslöffel Erdnussbutter
(Crunchy, ca. 80 g)
1
h Tasse Milch
2 Eier alles beigeben, gut verrühren
2 Tassen Mehl
1 Tasse Rohzucker
1 112 Teelöffel Backpulver alles beigeben, mit dem Gummischaber gut
daruntermischen, Masse in die vorbereite-
ten Förmchen verteilen

Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens.
Herausnehmen, etwas abkühlen, aus den Förmchen nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 2 Tage.
Pro Stück ('112): 8 g Fett, 5 g Eiweiss, 28 g Kohlenhydrate, 861 kJ (206 kcal)

Cornflakes-Chüechli (kleines Bild)

150g Butter verwenden. Erdnussbutter durch 1h Tasse Blütenhonig (ca.170g)


ersetzen. Rohzucker durch 1 Tasse Cornflakes (z. B. Crunchy Nut) ersetzen.
Zubereiten und backen wie Erdnuss-Chüechli.

1 Tasse = 2 dl, locker gefüllt, flach gestrichen

58
59
Bananen-Cake mit Vanille (grosses Bild)

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.


Backen: ca. 50 Min.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, gefettet

100g Butter in einer Schüssel weich rühren


1 Tasse Zucker
1 Vanillestängel,
nur ausgekratzte Samen
unbehandelte Zitrone,
h abgeriebene Schale und
1

1
h Teelöffel Saft
Prise Salz alles darunterrühren
3 Eier ein Ei nach dem andern darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
3 reife Bananen (ca. 400 g),
zerdrückt darunterrühren
1 h Tassen Mehl
1

1 1h Teelöffel Backpulver mischen, unter die Masse mischen,


in die vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 50 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Pro Stück (1f"): 9 g Fett, 3 g Eiweiss, 29 g Kohlenhydrate, 872 kJ (208 kcal)

Avocado-Cake mit Zimt (kleines Bild)

Nur 50 g Butter verwenden. Bananen durch 1 reife Avocado (ca. 250 g),
mit einer Gabel zerdrückt, ersetzen. Vanillestängel durch % Teelöffel Zimt
ersetzen. Zubereiten und backen wie Bananen-Cake mit Vanille.

1 Tasse = 2 dl, locker gefüllt, flach gestrichen

60
61
Dattei-Haselnuss-Cake (grosses Bild)

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.


Backen: ca. 55 Min.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, gefettet

150g Butter in einer Schüssel weich rühren


1 Tasse Zucker
1 Prise Salz darunterrühren
3 Eier ein Ei nach dem andern darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
1
h Beutel Datteln (ca. 125 g), entsteint,
in Würfeli
1
h Tasse Haselnüsse, grob gehackt
1 unbehandelte Orange,
abgeriebene Schale und
8 Esslöffel Saft alles daruntermischen
2 Tassen Mehl
1 Teelöffel Backpulver mischen, unter die Masse mischen, in die
vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 55 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Pro Stück ('112): 16 g Fett, 5 g Eiweiss, 35 g Kohlenhydrate, 1262 kJ (302 kcal)

Feigen-Cake mit Anis (kleines Bild)

Datteln durch 1h Beutel Feigen (ca. 125 g), in Würfeli, ersetzen. Haselnüsse
durch 1 1h Teelöffel Anis, geröstet, fein gehackt, ersetzen. Orange durch
1 unbehandelte Zitrone, nur abgeriebene Schale, und 8 Esslöffel Milch
ersetzen. Zubereiten und backen wie Dattei-Haselnuss-Cake.

1 Tasse = 2 dl, locker gefüllt, flach gestrichen

62
UND ADVENTS
Wenn es draussen kalt, früh dunkel und ungemütlich wird, dann lockt die gute
Stube mit ihrem warmen Licht. Dann ist der richtige Moment, um eine Tasse heisse
Schokolade zu geniessen und bei einem guten Buch auszuspannen. Aus der Küche
kommt der Duft von frisch Gebackenem, es riecht herrlich nach Zimt, Schokolade und
Orangen. Man legt das Buch zur Seite und macht sich auf den Weg in die Küche ...

66 Ofenäpfei-Cake
68 Mince Pie Rolls
70 Parfait-Cake mit Mango
72 Zimtstern-Schnitten
74 Wickei-Cake mit Dörrfrüchten
76 Orangen-Panna-cotta-Cake
76 Zitronen-Panna-cotta-Cake
78 Schwarzwälder Cake
80 Lebkuchen-Iglu
82 Lebkuchen-Haus

65
Ofenäpfei-Cake
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Backen: ca. 65 Min.
für eine Cakeform von ca. 30 cm, gefettet

Füllung
100g gemahlene Haselnüsse
SOg Zucker
1 Teelöffel Zimt
4 Esslöffel Rahm alles in einer Schüssel gut mischen, beiseite
stellen

Rührteig
200g Butter in einer Schüssel weich rühren
300g Zucker
1 Prise Salz darunterrühren
4 Eier ein Ei nach dem andern darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
4 kleine Äpfel (z. B. Cox Orange,
ca. 350 g), geschält,
grob gerieben
unbehandelte Zitrone,
1
h abgeriebene Schale und
11h Esslöffel Saft darunterrühren
250g Mehl
1 Teelöffel Backpulver mischen, unter die Masse mischen. Die
Hälfte der Masse in die vorbereitete Form
füllen
beiseite gestellte Füllung zu einer Rolle formen, in der Mitte auf die
Masse legen, restliche Masse darauf verteilen

Backen: ca. 65 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt ca. 2 Tage.
Pro Stück (1f,6): 17 g Fett, 4 g Eiweiss, 37 g Kohlenhydrate, 1337 kJ (320 kcal)

66
Mince Pie Rolls
Füllung (Mincemeat)
Vor- und zubereiten: ca. 15 Min.
Ziehen lassen: ca. 1 Woche

1SO g getrocknete Feigen


1SO g Rosinen
SOg Korinthen
SOg Orangeat
SOg Mandeln alles grob hacken, in ein gut schliessendes
Kunststoffgefäss geben
SOg Rohzucker
1
h Teelöffel Muskat
% Teelöffel Zimt
1f4 Teelöffel Nelkenpulver
2 unbehandelte Orangen,
nur abgeriebene Schale
2dl Brandy alles beigeben, gut mischen, zugedeckt
ca. 1 Woche ziehen lassen, Füllung täglich
einmal mischen

Mince Pie Rolls


Vor- und zubereiten: ca. 10 Min.
Anfrieren: ca. 30 Min.
Backen: ca.15 Min.
für ein rechteckiges Backblech, mit Backpapier belegt
ergibt ca. 16 Stück

1 Portion Füllung (Mincemeat)


1 rechteckig ausgewallter
Kuchenteig (ca. 2S x 42 cm)
1 Esslöffel Wasser zum Bestreichen

Formen: Teig entrollen, Füllung auf dem Teig verteilen, dabei ringsum
einen Rand von ca. 1 cm frei lassen. Teigränder mit Wasser bestreichen,
von der Längsseite her satt aufrollen (kleines Bild oben). Rolle halbieren,
ca. 30 Min. im Tiefkühler anfrieren. Rollen in ca. 3 cm dicke Scheiben
schneiden (kleines Bild Mitte), auf das vorbereitete Blech legen, mit der
Hand etwas flach drücken (kleines Bild unten).
Backen: ca. 1S Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.
Tipps
- Die angefrorene Rolle lässt sich besser in Rolls schneiden.
- Die Füllung lässt sich bis zu 1 Monat im Kühlschrank aufbewahren.
- Die ungebackene Rolle lässt sich ca. 1 Monat im Tiefkühler aufbewahren.
Haltbarkeit: in einer Dose gut verschlossen ca. 2 Tage.
Pro Stück: 7 g Fett, 3 g Eiweiss, 28 g Kohlenhydrate, 772 kJ (185 kcal)

68
69
Parfait-Cake mit Mango
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Gefrieren: ca. 5 Std.
für eine Cakeform von ca. 25 cm, mit wenig Öl ausgestrichen, ganz mit Klarsichtfolie
ausgelegt

Mango, 112 zugedeckt beiseite


gestellt, Rest in Stücken
1 Esslöffel Zucker
1 Teelöffel Zitronensaft zusammen fein pürieren, in eine Schüssel
geben
2 frische Eigelbe
5 Esslöffel Zucker in einer Schüssel gut verrühren, weiter-
rühren, bis die Masse hell ist
1 Vanillestängel,
nur ausgekratzte Samen
2 112 dl Rahm, steif geschlagen sorgfältig unter die hell gerührte Masse
mischen
2 frische Eiweisse
Prise Salz steif schlagen
1 Esslöffel Zucker beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
glänzt. Mit dem Gummischaber sorgfältig
unter die Vanillemasse ziehen. 1/4 der Vanille-
masse mit dem Mangopüree gut verrühren
100 g Meringue-Schalen,
zerbröckelt zum Einschichten

Einschichten: 1h der Vanillemasse in die vorbereitete Form füllen, mit der


Hälfte der Mangomasse, dann mit der Hälfte der Meringue-Schalen be-
decken. Vorgang wiederholen, mit der restlichen Vanillemasse abschliessen.
Zugedeckt ca. 5 Std. gefrieren.

beiseite gestellte Mango in Schnitze schneiden

Servieren: Form stürzen, Folie entfernen, Cake in ca. 2 cm dicke Scheiben


schneiden, auf Tellern anrichten, mit Mangoschnitzen verzieren.
Lässt sich vorbereiten: Parfait-Cake ca. 1 Woche im Voraus zubereiten,
t iefküh len.

Pro Stück ( 1/u): 8 g Fett, 2 g Eiweiss, 17 g Kohlenhydrate, 1879 kJ (150 kcal)

70
Zimtstern-Schnitten
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Backen: ca. 30 Min.
für ein rechteckiges Backblech, gefettet
ergibt ca. 50 Stück

Rührteig
150g Butter in einer Schüssel weich rühren
175g Zucker
1 Prise Salz darunterrühren
2 Eier ein Ei nach dem andern darunterrühren,
weiterrühren, bis die Masse hell ist
2dl Milch darunterrühren
200 g gemahlene Mandeln
150g Mehl
1 Esslöffel Kakaopulver
1
h Esslöffel Zimt
1 Teelöffel Backpulver alles mischen, unter die Masse mischen,
im vorbereiteten Blech verteilen

Meringue-Haube
3 Eiweisse
Prise Salz zusammen steif schlagen
150g Zucker die Hälfte des Zuckers beigeben, weiter-
schlagen, bis der Eischnee glänzt, Rest
beigeben, kurz weiterschlagen
150g gemahlene Mandeln
1
h Esslöffel Zimt
1
h Esslöffel Kirsch mit dem Gummischaber sorgfältig darunter-
ziehen, auf dem Rührteig verteilen

Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus dem Blech nehmen, auf einem
Gitter auskühlen, in ca. 6 cm grosse Quadrate schneiden, diagonal halbieren.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 2 Tage.
Pro Stück: 7 g Fett, 2 g Eiweiss, 9 g Kohlenhydrate, 446 kJ (107 kcal)

72
73
Wickei-Cake mit Dörrfrüchten
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Aufgehen lassen: ca. 1 1h Std.
Ziehen lassen: ca. 30 Min.
Backen: ca. 45 Min.
für eine Cakeform von ca. 30cm, gefettet

Hefeteig
500g Mehl
1
h Esslöffel Salz in einer Schüssel mischen
1 Esslöffel Zucker
'h Würfel Hefe (ca. 20 g), zerbröckelt
60 g Butter, weich
3 dl Milch, lauwarm alles beigeben, mischen, zu einem weichen,
glatten Teig kneten, zugedeckt bei Raum-
temperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte auf-
gehen lassen

Füllung
300g Dörraprikosen, in Würfeli
250 g entsteinte Dörrpflaumen,
in Würfeli
2 Esslöffel Zucker
4 Esslöffel Grand Marnier
4 Esslöffel Orangensaft alles in einer Schüssel gut mischen,
zugedeckt ca. 30 Min. ziehen lassen
Eigelb, verdünnt zum Bestreichen

Formen: Teig zu einem Rechteck von ca. 30x40cm auswallen. Füllung darauf
verteilen (kleines Bild oben), dabei ringsum einen Rand von ca. 1 cm frei lassen.
Teig von beiden Schmalseiten zur Mitte hin aufrollen (kleines Bild Mitte), in
die vorbereitete Form legen, nochmals 30 Min. aufgehen lassen. Cake mit
Eigelb bestreichen (kleines Bild unten).
Backen: ca. 45 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem
Gitter auskühlen.
Tipps
- Statt Grand Marnier und Orangensaft 8 Esslöffel Orangensaft verwenden.
- Da der Cake nicht sehr süss ist, eignet er sich für ein Brunchbuffet anstelle
von Brot oder Zopf.
- Der Cake passt gut zu einem Glas Wein und zu einer Käseplatte.
Haltbarkeit: Der Cake schmeckt frisch am besten.
Pro Stück ( 1ho): 5 g Fett, 6 g Eiweiss, 44 g Kohlenhydrate, 1041 kJ (249 kcal)

74
Orangen-Panna-cotta-Cake
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Kühl stellen: ca. 5 Std.
für eine Cakeform (keine ausziehbare Form) von ca. 25 cm, mit wenig Öl ausgestrichen,
ganz mit Klarsichtfolie ausgelegt

2 unbehandelte Orangen,
abgeriebene Schale und Saft
(ergibt ca. 2 dl) in einen Messbecher geben
ca. 3 dl Orangensaft frisch gepressten Saft auf 5 dl auffüllen,
in eine Pfanne giessen
3dl Rahm
8 Esslöffel Zucker beigeben, aufkochen
7 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. in kaltem
Wasser eingelegt, abgetropft Gelatine mit der siedenden Flüssigkeit
auflösen, durch ein Sieb in die vorbereitete
Form giessen, zugedeckt ca. 5 Std. kühl
stellen

Servieren: Form stürzen, Folie entfernen, Panna cotta in ca. 1% cm dicke


Scheiben schneiden, auf Tellern anrichten.
Hinweis: Die Geleeschicht bildet sich während des Kühlsteliens von selbst.
Lässt sich vorbereiten: Panna cotta 1 Tag im Voraus zubereiten, zugedeckt
kühl stellen.
Pro Stück ('Iu): 9 g Fett, 2 g Eiweiss, 11 g Kohlenhydrate, 538 kJ (129 kcal)

Zitronen-Panna-cotta-Cake
Orangen durch 2 unbehandelte Zitronen, abgeriebene Schale und Saft,
ersetzen. Statt Orangensaft 1 1/2 dl Zitronensirup (unverdünnt) dazugiessen,
mit Wasser auf 5 dl auffüllen. Zubereiten wie Orangen-Panna-cotta-Cake.

76
Schwarzwälder Cake
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. Backen: ca. 30 Min.
für eine Cakeform von ca. 30cm, gefettet

Biskuitteig
100g Zucker
4 Eigelbe in einer Schüssel rühren, bis die Masse hell ist
100g dunkle Schokolade
(z. B. Cremant), gehackt
2 Esslöffel Wasser in eine dünnwandige Schüssel geben, Schüs-
sel über das nur leicht siedende Wasserbad
hängen, sie darf das Wasser nicht berühren.
Schokolade unter Rühren schmelzen, unter
die Masse rühren
4 Eiweisse
Prise Salz zusammen steif schlagen
2 Esslöffel Zucker beigeben, kurz weiterschlagen
100g Mehl
2 Esslöffel Maizena mischen, lagenweise mit dem Eischnee auf
die Masse geben, mit dem Gummischaber
darunterziehen, in die Form füllen
Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem Gitter
auskühlen. Biskuit auf 2h Höhe mit Messerspitze ringsum einritzen, starken
Faden einlegen, kreuzen, anziehen, bis das Biskuit geteilt ist (kleines Bild
oben). Vorgang auf halber Höhe des dickeren Stücks wiederholen.

Füllung
4 dl Rahm, steif geschlagen
2 Esslöffel Puderzucker, gesiebt mischen, ca. 6 Esslöffel in einen Spritzsack
mit gezackter Tülle (ca. 6 mm 0 ) geben, f ür
die Verzierung kühl stellen
1 Glas Sauerkirschen, abgetropft,
halbiert 1 dl Saft aufgefangen 8 Kirschenhälften beiseite legen
50 g Schokoladespäne zum Verzieren

Flüssigkeit zum Tränken


aufgefangener Saft
3 Esslöffel Kirsch verrühren
Fertig stellen: 1 Biskuit auf ein Backpapier legen, mit 1f3 der Flüssigkeit trän-
ken, 1h der Füllung und 1h der Kirschen darauf verteilen. Vorgang wiederholen.
Drittes Biskuit darauflegen, mit restlicher Flüssigkeit tränken, restliche Füllung
daraufgeben, Cake ganz damit überziehen, mit Schokoladespänen bestreuen
(kleines Bild Mitte), Rahmrosetten aufspritzen (kleines Bild unten), mit rest-
lichen Kirschen verzieren. Sofort servieren.
Pro Stück ('116): 12 9 Fett, 4 9 Eiweiss, 24 9 Kohlenhydrate, 937 kJ (224 kcal)

78
79
Lebkuchen-lg Iu
Vor- und zubereiten: ca.15 Min.
Backen: ca. 50 Min.
Verzieren: ca. 30 Min.
für eine Springform von ca. 18 cm 0, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet

Teig
300 g Ruchmehl
120g Rohzucker
1 Esslöffel Lebkuchengewürz alles in einer Schüssel mischen
150g Honig oder Melasse beigeben
1 Teelöffel Triebsalz, mit
3 dl Milch, kalt, aufgelöst beigeben, unter die Masse mischen, in die
vorbereitete Form füllen

Backen: ca. 50 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, Formenrand entfernen, auf ein
Gitter stürzen, Boden und Backpapier entfernen, auskühlen. Mit dem Gitter
auf ein Backpapier stellen.

Apricotieren
6 Esslöffel Aprikosenkonfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen, Kuchen-
oberfläche und Rand damit dünn bestrei-
chen

Puderzuckerglasur
120g Puderzucker
1 Eiweiss, verklopft verrühren, bis eine dicke, nur leicht fliessen-
de Glasur entsteht. Glasur über den Kuchen
giessen, unter leichtem Bewegen über Ober-
fläche und Rand fliessen lassen. Wenn nötig,
aufgefangene Glasur mit d em Spachtel am
Rand verstreichen. Tür ausschneiden: Mit
einem spitzen Messer halbkreisförmige Tür
ein- und herausschneiden, evtl. hinten etwas
flach schneiden . Mit einem Holzstäbchen
«Eisklötze» in die noch feuchte Glasur ritzen

Pro Person ('112): 1 g Fett, 4 g Eiweiss, 54 g Kohlenhydrate, 1036 kJ (248 kcal)

Tipp: Besonders herzig sieht der Iglu mit Marzipan-Eskimos aus (Anleitung
siehe S. 96).

80
I
I

JJ
)
Lebkuchen-Haus
Vor- und zubereiten: ca.15 Min. Ruhen lassen: ca.12 Std.
Backen (insgesamt): ca. 40 Min. Verzieren: ca. 2 Std.
für ein rechteckiges Backblech, mit Backpapier belegt

Vorbereiten: Schablone S. 84/85 vergrössert kopieren, d. h. von A4 auf A3


vergrössern (141 %).

4 Portionen Lebkuchenteig je 2 Portionen auf einmal zubereiten

lebkuchenteig (1 Portion)
300 g Ruchmehl
5 Esslöffel Rohzucker
1 Esslöffel Lebkuchengewürz alles in einer Schüssel mischen
150g Honig oder Melasse beigeben
1 1h Teelöffel Triebsalz, mit
% dl Milch, kalt, aufgelöst beigeben, zu einem weichen, glatten
Teig kneten, zugedeckt im Küh lschrank
ca. 12 Std. ruhen lassen
ca. 1 dl Milch zum Bestreichen

Formen: Teig portionenweise auf wenig Mehl ca. 5 mm dick auswallen.


Grundstück: ca. 30 x 40 cm, mit einer Gabel mehrmals einstechen. Haus: Alle
Teile gernäss Schablone ausschneiden. Portionenweise auf das vorbereitete
Blech legen. Mit einem spitzen Messer Tür und Fensteröffnungen ausschnei-
den. Aus etwas dünner ausgewalltem Teig Bank, Fensterläden, Kaminteile,
Tännchen, Zaun und Figuren ausschneiden. Alle Teile mit Milch bestreichen.
Hinweis: Der Teig kann sich beim Transport aufs Blech verziehen, deshalb
auf dem Blech die Schablone nochmals auflegen und die ausgeschnittenen
Teile zurechtrücken.
Backen: portionenweise ca. 10 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vor-
geheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.
Pro Portion Teig: 10 g Fett, 42 g Eiweiss, 384 g Kohlenhydrate, 7629 kJ (1823 kcal)

Verzieren
2 Portionen Puderzuckerglasur (S. 86) zubereiten, in Spritztütchen füllen (S. 87)

Haus zusammensetzen: Auf dem Grundstück die Wände des Lebkuchen-


Hauses mit Glasur zusammenkleben. Die Teile für das Dach aufsetzen, mit
Glasur ankleben, stützen, bis die Glasur trocken ist. Den Kamin entspechend
der Dachschräge zurechtschneiden, zusammenkleben, befestigen. Wenig
Watte als Rauch einstecken. Tännchen unten gerade schneiden, ankleben,
stützen, bis die Glasur trocken ist. Fensterläden und Tür ankleben, Bank
und Zaun zusammensetzen, ankleben.
Fertig stellen: Lebkuchen-Haus nach Belieben mit Silberkügeli, Hagelzucker,
Zuckerblümchen und -herzchen usw. verzieren.

82
Tipps
- Teig in einen Plastikbeutellegen oder mit der Schüssel in einen Plastikbeutel schieben,
locker verschliessen und im Kühlschrank aufbewahren, so trocknet der Teig nicht aus.
- Die Lebkuchen gehen gleichmässig auf, wenn der Teig über Nacht ruhen kann. Der
Teig kann auch mehrere Tage im Voraus zubereit et werden.
- Teig ca. 30 Min. vor dem Auswallen aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals durch-
kneten, bis die Farbe gleichmässig ist .
- Die Puderzuckerglasur darf nicht zu flüssig sein, damit sie gut klebt und nicht zerfliesst.
Ist sie zu dünn, etwas Puderzucker beigeben.
Schablone Lebkuchen-Haus
Die Schablone vergrössert kopieren (von A4 auf A3 vergrössern, d. h.
141 %), alle Teile ausschneiden. Das Rezept und die Anleitung für das Lebkuchen-Haus
befinden sich auf Seite 82.

DD
DD

,-------------------------
1
I
s:: I
~ E
c: E
...e
u u
;:;:! 0
(Y) N
X I
N
I
I
' - - - - - - - - - - · W) lA9 ----------

'-------W) B-------'

84
.-----------------W)ll-----------------,

E
u
LI"\

:2
u
CO
E "E
u
0
g
N -5 ~
co.r=
0 0
X X
NC.

------::-------------------~W>V
~ E

g_j
~ ~
CIJ
"'C
s::
:co
~
s::
L____W)L .l!l
'(jj
11'1
X
N

85
Marzipan-Figuren ausstechen
1 Rolle farbiges Dekor- oder Modelliermarzipan ca. 2 mm
dick auswallen, beliebige Formen ausstechen. Wenig Puder-
zuckerglasur (siehe Cake-Würfel) in ein Spritztütchen füllen
(siehe Marzipan-Tierchen ausstechen), Konturen nachfah-
ren. Einen glasierten Cake nach Wunsch verzieren.
Tipps: Mit den Marzipan-Figuren kann auch der Rand eines
Cakes verziert werden. Figuren an die noch feuchte Glasur
drücken. Eine grosse Auswahl an Ausstechformen findet sich
im Fachhandel.

Marzipan-Rosen und -Blätter


Rose: Aus farbigem Dekor- oder Modelliermarzipan 5 hasel-
nussgrosse Kugeln formen, flach drücken (Rosenblätter).
Eine Knospe (ca. 4 mm dick, 2 cm lang) formen, 1 «Rosen-
blatt» darumlegen, obere Kante etwas nach aussen wöl-
ben. Zweites Blatt von der Mitte des ersten Blattes her um
die Knospe legen, oberen Rand nach aussen wölben. Rest-
liche Blätter gleich anbringen, Rose unten flach drücken.
Blätter: Wenig grünes Dekor- oder Modelliermarzipan
ca. 2 mm dick auswallen, «Tropfen» ausstechen oder aus-
schneiden, mit dem Messerrücken Blattrippen einkerben.

Maikäfer
Körper: Von 12 Marzipan-Rüebli die Spitze mit den Fingern
etwas abrunden. 12 Mandeln mit einem scharfen Messer
längs halbieren. Schokoladeglasur (siehe Cake-Würfel), ge-
schmolzen, in einer kleinen Schüssel ins warme Wasserbad
stellen. Rüebli mit Hilfe eines Zahnstochers in die Glasur
tauchen, abtropfen, auf ein Backpapier legen. Zahnstocher
sorgfältig herausziehen. Flügel: Je 2 Mandelhälften in
die noch feuchte Glasur auf dem Rücken stecken. Augen:
Je 2 Silberkügeli leicht in die Glasur drücken, trocknen
lassen.

Cake-Würfel
Beliebigen Cake in ca. 4 cm grosse Würfel schneiden. Mit
Glasur (siehe unten) überziehen: Würfel in die Glasur
tauchen, sodass eine Seite nicht mit Glasur überzogen ist.
Würfel mit der unglasierten Fläche nach unten auf einem
Gitter trocknen lassen. Nach Belieben verzieren.

Schokoladeglasur: 1 Beutel dunkle Kuchenglasur (ca.125g) nach


Angabe auf der Verpackung schmelzen. Puderzuckerglasur:
120 g Puderzucker mit 1 frischen Eiweiss in kleiner Schüssel mischen.
Puderzucker- und Schokoladeglasur reichen je für ca. 'h Cake.

Verzierungsideen für Cakes


M arzipan-Tierchen ausst echen
1 Rolle farbiges Dekor- oder Modelliermarzipan ca. 2 mm
dick auswallen. Beliebige Tierchen ausstechen (siehe Mar-
zipan-Figuren ausstechen), mit wenig farbigem Marzipan
oder Glasur (siehe Cake-Würfel) verzieren.

Spritztütchen: Aus einem Backpapier ein Dreieck schneiden, Tüte


formen. Beliebige Glasur (siehe Cake-Würfel) einfüllen, kleine Spitze
abschneiden, Glasur aufspritzen.

Tierchen aus Marzipan formen


Aus farbigem Dekor- oder Modelliermarzipan beliebige
Tierchen formen. Mit einem Modellierstäbchen evtl. Kontu-
ren einritzen. Für die Augen Si lberkügeli, Pfefferkörner
oder Nelken verwenden. 1 Rolle Marzipan reicht je nach
Grösse für ca. 2-4 Tierchen.
Tipp : Verschiedene Farben Marzipan für ein Tierchen ver-
wenden.

Tat zelw urm


Den Tatzelwurm direkt auf dem Kuchen zusammensetzen.
5 Toffifee mit dem Schoko-Tupf nach unten aneinander rei-
hen. Wenig Schokoladeglasur (siehe Cake-Würfel), geschmol-
zen, in ein Spritztütchen füllen (siehe Marzipan-Tierchen
ausstechen), Toffifee damit aneinander kleben, Füsse auf-
spritzen. Mit wenig weissem Dekor- oder Modelliermarzipan
und Schokoladeglasur Augen anbringen. Für die Fühler
wenig Spaghetti abbrechen, Spitzen in die Glasur tauchen,
anstecken.
Tipp: Statt Toffifee halbierte Pralinen mit fester Füllung
verwenden.

Gespensterehen
1 Rolle weisses Dekor- oder Modelliermarzipan ca. 2 mm
dick auswallen, Rondellen von ca. 10 cm 0 ausstechen,
über kleine Choco-Köpfe legen, mit den Fingerspitzen
«Gewandfalten» formen. Wenig Schokoladeglasur (siehe
Cake-Würfel), geschmolzen, in ein Spritztütchen füllen
(siehe Marzipan-Tierchen ausstechen), Augen und Mund
spritzen, trocknen lassen. 1 Rolle Marzipan reicht für
ca. 3-4 Gespensterchen.

Verzierungsideen für Cakes


Lokomotive
Verzieren: ca. 30 Min.

Cake (z. B. Mutters


Schokolade-Cake S. 6) ein ca. 8 cm dickes Stück abschneiden.
Das grosse Stück vom Anschnitt her oben
ca. 8 cm gerade schneiden
2 Beutel dunkle Kuchenglasur
(je ca. 125 g), geschmolzen ca. 4 Esslöffel für die Verzierung in einer
kleinen Schüssel ins warme Wasserbad
stellen
12 runde Guetzli für die Räder
8 Mini-Willisauer-Ringli
wenig Watte für den Schornstein

Lokomotive zusammensetzen: Das grosse Stück samt Gitter auf ein Back-
papier stellen, gerade geschnittene Fläche mit Glasur bestreichen, kleines
Stück daraufsetzen, kurz trocknen lassen. Restliche Glasur gleichmässig über
die Lokomotive giessen, unter leichtem Bewegen über Oberfläche und Rand
f liessen lassen. Wenn nötig, aufgefangene Glasur mit dem Spachtel am Rand
verstreichen. Je 2 Guetzli mit beiseite gestellter Glasur zusammenkleben,
an die noch feuchte Glasur der Lokomotive kleben. Ringli mit Glasur zusam-
men- und ankleben, Watte hineinstecken.
Lokomotive verzieren: Nach Belieben Silberkügeli, Nonparailles, Smarties
usw. mit restlicher Glasur an die Lokomotive kleben.

88
Früchtekörbli und Blumentöpfli
Verzieren: ca. 45 Min.

Cake (z. B. Bananen-Cake S. 60) halbieren, beide Hälften samt Gitter auf
ein Backpapier stellen
1 Rolle grünes Dekor- oder
2
ModelHermarzipan h ca. 2 mm auswallen, Tropfen aus-
stechen oder ausschneiden, mit einem
Messerrücken Blattrippen einkerben.
Rest für den Henkel zu einer ca. 15 cm
langen Rolle formen, auf einem Stück
Backpapier über das Wallholz legen
2 Beutel dunkle Kuchenglasur
(je ca. 125 g), geschmolzen
1 Päckli Marzipanfrüchte
3 Päckli Zuckerblümchen mit Blättern zum Verzieren

Körbli und Töpfli fertig stellen: Wenig Glasur über den Henkel giessen,
trocknen lassen, Innenseite mit Glasur bestreichen. Restliche Glasur gleich-
mässig über beide Cake-Hälften giessen, unter leichtem Bewegen über
Oberfläche und Rand fliessen lassen. Wenn nötig, aufgefangene Glasur mit
dem Spachtel am Rand verstreichen. Henkel auf einen Würfel stellen, leicht
andrücken, t rocknen lassen. Marzipanfrüchte und -blätter auf dem Körbli,
Zuckerblümchen und Blätter auf dem Töpfli dekorativ anordnen.

89
Dekorative Verpackungen für Cakes
Stoffverpackung für Flasche und Cake (im Bild vorn)
Material: 1 langes, schmales Stück Stoff (z. B. Läufer, ca. 50 x 150 cm)
Anleitung: Stoff quer falten, Falz gut flach streichen, wieder auffalten. Cake
in Klarsichtfolie verpacken. 1 Flasche (z. B. Prosecco) und Cake mit ca. 10 cm
Abstand voneinander links und rechts vom Falz an eine Längskante des Stoffs
legen, der Flaschenboden ist gegen den Cake gerichtet. Cake und Flasche
zusammen in den Stoff einrollen. Cake und Flasche fassen, gegengleich ver-
drehen und aufstellen. Die Stoffenden miteinander verknoten.
Tipp: Anstelle der Flasche kann auch ein zweiter Cake eingepackt werden.

Einfache Stoffverpackung (Bildmitte)


Material: 1 Stück Stoff (z. B. Napperon, ca. 80x 80 cm)
Anleitung: Stoff diagonal falten, Falz gut flach streichen, w ieder auffalten.
Cake in Klarsichtfolie verpackt in der Mitte an den Falz stellen. Die untere
Stoffecke fassen und über den Cake auf die obere Ecke legen. Den Cake mit
dem Stoff aufrollen. Die seitlichen Stoffenden verdrehen, in der Mitte über
dem Kuchen zusammenfassen und verknoten.
Tipp: 1 Stück Karton in der Grösse des Cake-Bodens unter den Cake stellen.
So kann der Cake am Knoten der Stoffverpackung getragen werden.

Papiertragtasche mit Foulard (im Bild hinten)


Material: 1 unbedruckte Papiertragtasche (z. B. aus der Papeterie), 1 Foulard,
diagonal gefaltet, von der Spitze her aufgerollt
Anleitung: Henkel der Tasche abschneiden. Cake in Klarsichtfolie verpackt in
die Tasche legen. Tasche schliessen, Foulard an die hintere, obere Längskante
halten, sodass auf beiden Seiten noch genügend Material zum Binden vor-
steht. Tasche schrittweise über das Foulard bis zum Cake nach unten falten.
Enden des Foulards auf der Vorderseite dekorativ verknoten.
Tipps: Statt eines Foulards verschiedene farbige Stoffbänder verwenden.
Bänder vor dem Falten mit Klebstreifen an der hinteren, oberen Kante der
Tasche befestigen. Die untere Hälfte der Tasche vor dem Falten bemalen.

Hinweis: Alle Verpackungen können nach Belieben mit Anhängern, Federn,


Stoffblumen usw. ausgeschmückt werden.

90
Dekorative Verpackungen für Cakes Fortsetzung

Cakeform aus Bastei-Weilkarton (im Bild vorn)


Material: farbiger Bastei-Weilkarton (z. B. aus der Papeterie, ca. 50 x70 cm),
Schere, Lochzange, Stricknadel, farbiges Stoffband
Anleitung: Cakeform auf den Karton übertragen: Zuerst den Boden auf die
Rückseite des Kartons zeichnen (Wellen parallel zu den Schmalseiten). Form
aus dieser Position nach allen vier Seiten kippen, nachzeichnen. Entstande-
nes «Kreuz» ausschneiden. Ecken mit der Lochzange lochen, Falzkanten mit
der Stricknadel ritzen, Seitenwände aufstellen, mit dem Band an allen vier
Ecken dekorativ zusammenbinden. Cake hineinstellen.

<<Bonbonn mit Herzen (Bildmitte)


Material: farbiger Bastei-Weilkarton (z. B. aus der Papeterie, ca. 50 x70 cm),
Schere, farbiges Seidenpapier, farbiges Stoffband, farbige Büroklammern
Anleitung: 2 Streifen aus dem Karton ausschneiden (je ca. 7x70cm, Wellen
parallel zu den Schmalseiten). Cake in Klarsichtfolie, dann in Seidenpapier
verpacken. Kartonstreifen an die Längsseiten des Cakes legen, an beiden
Enden mit Büroklammern zusammenfassen. Die vorstehenden Enden nach
aussen biegen und so zu einem Herz formen, mit Büroklammern befestigen.

Selbst gemachte Cake-Box (im Bild hinten)


Material: farbiger Bastei-Weilkarton (z. B. aus der Papeterie, ca. 50 x 70 cm),
Schere, Lochzange, Stricknadel, Alleskleber, farbiges Stoffband
Anleitung: Unten stehendes Schnittmuster auf die Rückseite des Kartons
zeichnen (Wellen parallel zu den Schmalseiten des Bodens). Entlang der roten
Linien ausschneiden, entlang der blauen Linien einschneiden, Verschlusslöcher
anbringen. Falzkanten mit der Stricknadel ritzen. Klebelaschen aufstellen,
Seitenteile hochklappen, Laschen beidseitig von innen an die Vorder- und
Rückwand kleben. Cake in die Box legen, mit Band verschliessen.

Cakeform- Cakeform-
Hohe Cakeform-Länge + 2 cm Höhe

______________________________ _l ~!!! __ __ ____ ____ ____ ____ ____ ___ ___ _ Ausschneiden
o Verschlussloch _ Einschneiden
___ Falzen
Deckel

. - ---+··································································1 -- - .

Klebelasche Seitenwand

Klebelasche Seitenwand

o Verschlussloch

92
Alphabetisches Verzeichnis
....................................................................................................... .
,

A H
Anis, Feigen-Cake mit 62 Haselnuss-Cake mit Nelken 54
Apero-Würfel mit Erbsli 42 Haselnuss-Dattei-Cake 62
Apero-Würfel mit Kartoffeln und Speck 42 Heller Mississippi-Cake 18
Apero-Würfel mit Lachs 42 Herbst-Gugelhopf 38
Apero-Würfel mit Spinat 42
1/J
Apero-Würfel mit Thon 42
Iglu, Lebkuchen- 80
Apfelmus-Stückli 52
Ingwerfisch 10
Aprikosen-Cake 14
Johannisbeer-Cake 22
Avocado-Cake mit Zimt 60
K
B
Kaffee-Nougat -Cake 20
Bananen-Cake mit Vanille 60
Kaffee-Schokolade-Cake 48
Bitterorangen-Cake 56
Karibik-Cake 50
c Kartoffeln, Apero-Würfel mit Speck und 42
Cake-Kiassiker von Betty Bossi 4-23 Kirschenkonfitüren-Cake 56
Cake mit Eierlikör-Kugeln 46 Kräutern, Feta-Cake mit 34
Cake mit gebrannten Mandeln 46
L
Christmas Cakes und
Lachs, Apero-Würfel mit 42
Adventsüberraschungen 64-85
Lebkuchen-Haus 82
Chüechli, Cornflakes- 58
Lebkuchen-Iglu 80
Chüechli, Erdnuss- 58
Cinnamon Roll 8 M
Cornflakes-Chüechli 58 Mais-Gugelhopf 40
Curry, Sellerie-Cake mit 28 Mandarinen-Cake 50
Mandei-Cake, feiner 16
D
Mandei-Cake mit Safran 54
Dattei-Haselnuss-Cake 62
Mango, Parfait-Cake mit 70
Dörrfrüchten, Wickei-Cake mit 74
Marzipan-Eskimos 96
E Mince Pie Rolls 68
Easy-Cakes- einfacher gehts nicht 44-63 Mississippi-Cake, heller 18
Eierlikör-Kugeln, Cake mit 46 Mississippi-Cake, pikanter 30
Erbsli, Apero-Würfel mit 42 Mortadella-Focaccia 36
Erdnuss-Chüechli 58 Mutters Schokolade-Cake 6
Eskimos, Marzipan- 96
N
F Nelken, Haselnuss-Cake mit 54
Feigen-Cake mit Anis 62 Nougat-Kaffee-Cake 20
Feiner Mandei-Cake 16
0
Feta-Cake mit Kräutern 34
Ofenäpfei-Cake 66
Focaccia, Mortadella- 36
Orangen-Panna-cotta-Cake 76
Focaccia, Tomaten- 36
p
G
Panna-cotta-Cake, Orangen- 76
Gebrannten Mandeln, Cake mit 46
Panna-cotta-Cake, Zitronen- 76
Gugelhopf, Herbst- 38
Parfait-Cake mit Mango 70
Gugelhopf, Mais- 40
Pesto-Cake mit Pinienkernen 26
pfefferminze, Schokolade-Cake mit 48

94
Alphabetisches Verzeichnis
Pikante Cakes und Alle Rezepte in diesem Buch sind, wo nicht
Feines zum Apero 24-43 anders vermerkt, für 4 Personen berechnet.
Pikanter Mississippi-Cake 30
Pistazien-Cake mit Wacholder 54 Massangaben
Pizza-Cake 32 Alle in den Rezept en angegebenen Löffel-
masse entsprechen dem Betty Bossi Mess-
R
löffel.
Roll, Cinnamon 8
Rolls, Mince Pie 68 Nährwertberechnung
Rosinen-Cake 46
Wird Alkohol in einem Rezept mitgebacken,
s enthält er keine Kalor ien mehr. Wird er zum
Safran, Mandei-Cake mit 54 Tränken verwendet. wird er voll berechnet.
Schiiterbiigi 16 Die Nährwerte sind jeweils ohne Verzierung
Schnitten, Zimtstern- 72 berechnet.
Schokolade-Cake mit Pfefferminze 48
Schokolade-Cake, Mutters 6 Backtemperaturen
Schokolade-Kaffee-Cake 48 Die Backtemperaturen gelten für das
Schokolade-Zucchini-Cake 12 Backen mit Ober- und Unterhitze. Beim
Schwarzwälder Cake 78 Backen mit Heiss- bzw. Umluft verringert
Sellerie-Cake mit Curry 28 sich die Backtemperatur um ca. 20 Grad.
Spinat, Apero-Würfel mit 42 Beachten Sie die Hinweise des Back-
Stückli, Apfelmus- 52 ofenherstellers.
Stückli, Zwetschgen- 52
Hinweis: Die Vielfalt der Backöfen ist gross.
T Jeder Backofen hat wieder andere Back-
Thon, Apero-Würfel mit 42 eigenschaften. Die Temperaturangabe und
Tomaten-Focaccia 36 die Backzeit in den Rezepten verstehen sich
V daher als Richtwerte. Da d ie Blechgrösse
von Ofen zu Ofen ebenfalls variiert, sind die
Vanille, Bananen-Cake mit 60
Rezepte für Backbleche von einer durch-
Verzierungs- und Verpackungsideen
schnittlichen Blechgrösse von ca. 30 x 33 cm
f ür Cakes 86-93, 96
berechnet.
w
Wacholder, Pistazien-Cake mit 54 Quellennachweis
Wickei-Cake mit Dörrfrüchten 74 Ein grosser Teil des im Buch abgebildeten
und im Fachhandel erhältlichen Geschirrs
z wurde uns von folgenden Firmen zur Ver-
Zimt, Avocado-Cake mit 60
fügung gestellt:
Zimtstern-Schnitten 72
Zitronen-Panna-cotta-Cake 76
Coop City, Zürich
Zucchini-Schokolade-Cake 12
Dingo, Zürich
Zwetschgen-Stückli 52
Füglistaller, Basel
Jelmoli, Zürich
Sibler, Zürich

95
Eskimos (zu Lebkuchen-Iglu, s.ao) 2 . Beiseite gelegtes Marzipan durch ein
Sieb drücken. Entstandene «Würmli» rund
ums Gesicht als Kapuzenrand sorgfältig
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min .
andrücken. Je 1 Eskimo stehend und
1 Rolle weisses Dekor- oder sitzend formen, mit je einem Zahnstocher
Modelliermarzipan f ixieren.
wenig rosa Dekor- oder 3. Aus dem rosa Marzipan zwei Kügeli
Modelliermarzipan formen, als Nase befestigen. Mit einem
wenig Puderzuckerglasur (Rezept 5. 86) Modellierstäbchen Augen und Mund ein-
wenig Hagelzucker ritzen.
wenig dunkle Kuchenglasur, 4. Kapuzenrand und Handgelenke mit
geschmolzen Puderzuckerglasur bestreichen, Hagel-
2 Zahnstocher zucker ankleben.
5. Schokoladeglasur in ein Spritztütchen
1. % des weissen Marzipans für den Kapu- füllen (siehe S. 87, Marzipan-Tierchen
zenrand beiseite legen. Rest halbieren und ausstechen), Augenbrauen und evtl. Haar-
zu je einer ca. 6 cm langen Rolle formen. ansatz nachfahren.
Aus dem oberen Drittel den Kopf rund 6. Nach Belieben den unteren Teil des
formen. Körper einschneiden: unten ein- stehenden Eskimos in Schokoladeglasur
mal senkrecht, bis ca. 1h Höhe (Beine), tauchen.
zweimal seitlich schräg nach unten (Arme).
Die Teile rund modellieren, Hände und
Füsse formen.

96
Bet tyB oss i

www.be ttybossi .ch

I I
7 612643 270134