Sie sind auf Seite 1von 100

FASZINATION

Indien, Thailand & lndonesien

Curry muss nicht immer gelb sein. Herrlich duftende Gewürzmischungen


und rassige Würzpasten sind das Geheimnis der asiatischen Curryküche.
Würzige Schmorgerichte, herzhafte Kokoscurrys, leichte Gerichte mit
Fisch und Meeresfrüchten - dieses Buch bietet eine Vielfalt vom einfach-
en Bauerncurry bis zur königlichen Köstlichkeit. Ideen für Themen-
abende zeigen, wie sich Currys clever kombinieren lassen.
Inhalt
4 Indien
38 Thailand
68 lndonesien
84 Warenkunde

jj}j} Das Gericht hat eine leichte Schärfe.

jjj} Das Gericht hat eine pikante Schärfe.

jjj Das Gericht hat eine rassige Schärfe.

Gerichte ohne Symbole sind mild.

1. Auflage 2009
Copyright und Bezugsquelle
Betty Bossi Verlag AG, Postfach, 8021 Zürich
Fotos Sirnone Wälti, 3008 Bern
Styling lrene Meier, 8057 Zürich
Art Direction Girardin Creative Consulting, 8045 Zürich
Typografie PrePress & Multimedia AG, 8902 Urdorf
Bildbearbeitung Ringier PreMedia, 4800 Zofingen
Druck Ringier Print Zofingen AG, 4800 Zofingen
Gedruckt auf chlorfreiem Papier
Titelbild: Penang-Curry mit Poulet, Ananas und Kokosmilch S. 44 (Variante).

2
Liebe Leserin, lieber Leser

Die Currys aus Indien und Asien sind nicht ganz alltäglich. Gerade
deshalb ist es spannend, sich in die Weit der Gewürzmischungen und
-pasten entführen zu lassen. Klassiker wie Poulet an Butter-Tomaten-
sauce, Palak Paneer und Vindaloo aus Indien oder rassige Thai-Currys
wie das rote Pouletcurry und ein grünes Gemüsecurry lassen Ferien-
erinnerungen wach werden. lndonesiens Gerichte wie die zarten Sate-
Spiessli mit Erdnuss-Sauce, das Eier- und das Fischcurry sind eine
Entdeckung wert. Die informative und bebilderte Warenkunde be-
antwortet Ihre Fragen zu den exotischen Unbekannten. Dazu viele
Ersatztipps. Eine sinnliche Reise durch die indische und asiatische
Curryküche wünscht Ihnen

3
INDIEN
Wenn die Düfte gerösteter Gewürze in der Luft liegen, dann sind
d ie indischen Currys schon bald genussbereit. Als Thali, in
kleinen Schälchen auf ru nden Tabletts serviert, ganz bestimmt
ein unvergessliches Erlebnis.

6 Garam Masala 16 Panir mit Spinat 26 Kartoffel-Blumen-


8 Poulet aus dem Ofen Palak Paneer kohi-Curry
Tandoori Murg 18 Crevettencurry mit Alu Gobhi

8 Pou let an Butter- Kokosmilch 28 Fisch in Mandel-


Tomatensauce Jhinga Malai Joghurt-Sauce
Murg Makkhani 20 Auberginencurry Machli Korma

10 Mildes Lammcurry Baingan Curry 30 Lammcurry


Rogan Josh 22 Okra-Kürbis-Curry Mutton Curry

12 Mungbohnen-Curry Bhindi Kaddu Bhaji 32 Pouletcurry


Masur Da/ 22 Kabis-Rüebli-Curry Murg Tikka Masala

12 Kichererbsen-Curry mit Patta Gobhi Gajar 34 Reisgericht mit


Süsskartoffeln 24 Scharf-saures Curry Poulet und Okras
Chana Da/ mit Schweinefleisch Biryani

14 Poulet in Mandel- Vindaloo 36 Lammcurry mit Spinat


Joghurt-Sauce 26 Kartoffel-Erbsen-Curry Palak Gosht
Murg Korma Alu Matar 36 Ein indischer Abend

4
Garam Masala
Vor- und zubereiten: ca. 10 Min.
Ergibt ca. 6 Esslöffel (ca. 30 g)

2 EsslöffelKreuzkümmelsamen
1 EsslöffelZimt
2 Teelöffel schwarze pfefferkörner
12 Nelken
10 schwarze Kardamomkapseln,
nur ausgelöste Samen
2 Lorbeerblätter
% Teelöffel Muskat alles unter ständigem Rühren in einer
Bratpfanne bei mittlerer Hitze ca. 2 Min.
rösten. Auskühlen, im Cutter zu einem
feinen Pulver mahlen

Hinweise: Garam Masala ist eine nordindische Gewürzmischung, die auch


bei uns recht bekannt ist. Erhältlich in grösseren Coop Supermärkten
und indischen Spezialitätenläden. Eine Gewürzmischung für indische
Currys wird allgemein Masala genannt. Sie ist nicht zu vergleichen mit
dem hiesigen Currypulver, welches in Indien unbekannt ist.
Tipps für hausgemachte Masalas
Oben stehende Gewürze lassen sich mit einer Auswahl aus unten stehenden
Zutaten zu einer eigenen Hausmischung zusammenstellen. Rösten und
mahlen wie oben.

- 5 grüne Kardamomkapseln, nur ausgelöste Samen


- 1 Esslöffel Fenchelsamen
- 1 Esslöffel Koriandersamen
1
- h Esslöffel Chilipulver
- 1 Teelöffel Bockshornklee
- 1 Teelöffel gelbe Senfkörner
- 1 Teelöffel Kurkuma
- 1 Teelöffel Cayennepfeffer
Haltbarkeit: trocken und dunkel ca. 6 Monate.

6 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


)jj Tandoori Murg
Poulet aus dem Ofen Bild oben
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Marinieren: ca. 12 Std. Braten im Ofen: ca. 30 Min.

8 Poulet-Oberschenkel Haut entfernen, auf der glatten Seite je


3-mal bis auf die Knochen einschneiden,
in eine weite Form legen

Gewürzpaste
2 Esslöffel Tandoori-Paste
1 Esslöffel Joghurt (Bio Vollmilch)
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Zwiebel, grob gehackt
2 Knoblauchzehen, grob gehackt
4 cm Ingwer, in Stücken
1 Esslöffel Kreuzkümmelpulver
2 Teelöffel Koriandersamen
1 Teelöffel Paprika
1
h Teelöffel Chilipulver
1 Teelöffel Salz zusammen pürieren, mit dem Poulet mi-
schen. Zugedeckt im Kühlschrank ca. 12 Std.
marinieren. Pouletstücke trockentupfen,
auf das Backofengitter legen

Braten: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
Achtung: Ein mit Backpapier belegtes Blech eine Rille tiefer in den Ofen
schieben. Ofentemperatur auf 240 Grad erhöhen, ca. 10 Min. fertig braten.
Pro Person: 4 9 Fett, 30 9 Eiweiss, 8 9 Kohlenhydrate, 785 kJ (187 kcal)

)jj Murg Makkhani


Poulet an Butter-Tomatensauce Bild unten
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Marinieren: ca. 12 Std. Braten im Ofen: ca. 30 Min.

8 Poulet-Oberschenkel marinieren und braten wie oben


1 Dose gehackte Tomaten (ca. 400 g)
1 Esslöffel Tandoori-Paste
2 Teelöffel Garam Masala (S. 6)
1 Teelöffel Paprika
1 Teelöffel Zucker
1
h Teelöffel Salz, wenig pfeffer zusammen aufkochen, bei mittlerer Hitze
ca. 5 Min. köcheln
50 g Butter, kalt, in Stücken daruntermischen, nur noch warm werden
lassen. Sauce über die Pouletstücke giessen
Pro Person: 13 9 Fett, 29 9 Eiweiss, 7 9 Kohlenhydrate, 1098 kJ (262 kcal)

8 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


Rogan Josh
Mildes Lammcurry
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Schmoren/köcheln: ca. 95 Min.

600 g Lammvoressen
1 Esslöffel Bratbutter im Brattopf warm werden lassen
1 Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst andämpfen
2 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
1 Teelöffel Chilipulver
1 Teelöffel Kardamompulver
1 Teelöffel Kurkuma alles ca. 1 Min. mitdämpfen
1 Dose gehackte Tomaten (ca. 400 g)
180g Joghurt (Bio Vollmilch)
1 Esslöffel Ingwer, fein gerieben alles beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren
1 Esslöffel Koriander, fein gehackt
1 Teelöffel Salz würzen, Fleisch beigeben, aufkochen. Hitze
reduzieren, zugedeckt bei mittlerer Hitze
ca. 1 Std. schmoren. Deckel entf ernen, offen
unter gelegentlichem Rühren ca. 35 Min.
weiterköcheln
1 Teelöffel Garam Masala (S. 6) daruntermischen
2 Esslöffel Mandelstifte, geröstet
1 Esslöffel Koriander, fein gehackt garnieren

Tipp
Statt Lammvoressen Rindsvoressen verwenden.
Pro Person: 12 g Fett, 35 g Eiweiss, 8 g Kohlenhydrate, 1166 kJ (278 kcal)

10 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


Masur Dal
Mungbohnen-Curry im Bild oben
Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.

1 Esslöffel Bratbutter in einer Pfanne warm werden lassen


2 Teelöffel Ingwer, fein gehackt
1 Teelöffel Korianderpulver
1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
1 Teelöffel Kurkuma
1
h Teelöffel Chilipulver alles ca. 1 Min. andämpfen
1
5 h dl Wasser dazugiessen, aufkochen
250 g halbierte Mungbohnen beigeben, Hitze reduzieren, zugedeckt
bei kleiner Hitze knapp weich köcheln
600 g Tomaten, entkernt, in Würfeli beigeben, ca. 5 Min. weiterköcheln
% Teelöffel Salz salzen
2 Esslöffel Koriander, fein gehackt garnieren
Pro Person: 5 g Fett, 16 g Eiweiss, 32 g Kohlenhydrate, 981 kJ (235 kcal)

) j}j} Chana Dal


Kichererbsen-Curry mit Süsskartoffeln im Bild unten
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.

1 Esslöffel Bratbutter in einer Pfanne warm werden lassen


1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt andämpfen
2 grüne Chili, in Ringen, entkernt
1
h Esslöffel Ingwer, fein gehackt
1 Teelöffel Edelsüss-Paprika
1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
1 Teelöffel Kurkuma
1 Lorbeerblatt alles ca. 1 Min. mitdämpfen
2dl Wasser
1 Teelöffel Salz
2 Dosen Kichererbsen (je ca. 410 g),
abgespült, abgetropft
500 g Süsskartoffeln, in ca. 11h cm
grossen Würfeln alles beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Min.
köcheln . Lorbeerblatt entfernen
2 Esslöffel dunkle Sultaninen daruntermischen
Pro Person: 6 g Fett, 9 g Eiweiss, 48 g Kohlenhydrate, 1201 kJ (287 kcal)

12 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


Murg Korma
Poulet in Mandel-Joghurt-Sauce
Vor- und zubereiten: ca. 1 Std.
Ziehen lassen: ca. 1 Std.

180g Joghurt (Bio Vollmilch)


1
h Teelöffel Safranfäden verrühren, zugedeckt ca. 1 Std. ziehen lassen
4 Pouletschenkel Haut entfernen
Erdnussöl zum Anbraten in einer grossen beschichteten Bratpfanne
heiss werden lassen. Pouletschenkel ca. 6 Min.
anbraten, herausnehmen. Hitze reduzieren
1
h Teelöffel Salz, wenig pfeffer Poulet würzen, zugedeckt beiseite stellen.
Bratfett auftupfen
1 Esslöffel Erdnussöl in derselben Pfanne warm werden lassen
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1fz Esslöffel Ingwer, fein gerieben alles andämpfen
2 grüne Kardamomkapseln,
nur ausgelöste Samen
1 Zimtstange
1
h Teelöffel Chilipulver
1f4 Teelöffel Muskat
1f4 Teelöffel Nelkenpulver
1 Lorbeerblatt alles ca. 1 Min. mitdämpfen
4 Esslöffel geschälte gemahlene Mandeln daruntermischen
11h dl Wasser
3
/4 Teelöffel Salz beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren
beiseite gestellte
Pouletschenkel beigeben, zugedeckt bei mittlerer Hitze
ca. 15 Min. köcheln. Pouletschenkel wenden,
ca. 15 Min. weiterköcheln. Zimtstange und
Lorbeerblatt entfernen
Safran-Joghurt darunterrühren, nur noch heiss werden
lassen
Pro Person: 11 g Fett, 31 g Eiweiss, 4 g Kohlenhydrate, 999 kJ (239 kcal)

14 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


Palak Paneer
Panir* mit Spinat
Vor- und zubereiten: ca. 1'I• Std.
Kühl stellen: ca. 8 Std.

Panir (ergibt ca. 250 g)


2 Liter pasteurisierte Vollmilch in einer grossen Pfanne unter Rühren auf-
kochen
2 Zitronen, nur Saft dazugiessen, kurz weiterrühren, Pfanne
sofort von der Platte nehmen. Die Milch
trennt sich in eine flockige, weisse Masse

Panir herstellen: Masse und Flüssigkeit durch ein mit einem feinen Tuch
ausgelegtes Sieb giessen, ca. 30 Sek. unter fliessendem, kaltem Wasser etwas
abkühlen, gut abtropfen. Die Tuchenden fest zu einem Beutel zusammen-
drehen, so viel Flüssigkeit wie möglich auspressen. Beutel auf einen flachen
Teller legen, rechteckig, auf ca. 3 cm Dicke flach drücken. Mit einem Kunst-
stoffbrett bedecken und mit einer Konservendose (ca. 500 g) beschweren,
ca. 8 Std. kühl stellen, sodass ein fester Block entsteht.

1 Esslöffel Bratbutter in einer grossen Bratpfanne warm werden


lassen
1 grosse Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst
1
h Esslöffel Ingwer, fein gerieben alles andämpfen
2 Teelöffel Korianderpulver
2 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
1 Teelöffel Kurkuma
1
h Teelöffel Chilipulver alles ca. 1 Min. mitdämpfen
500 g Spinat, tropfnass, grobe Stiele
entfernt, in feinen Streifen beigeben, zugedeckt ca. 5 Min. weiter-
dämpfen
% Teelöffel Salz würzen
2dl Rahm dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren
vorbereiteter Panir,
in ca. 2 cm grossen Würfeln beigeben, nur noch warm werden lassen

Tipp
Statt Panir (geräucherten) Tofu verwenden.
Pro Person: 41 g Fett, 18 g Eiweiss, 8 g Kohlenhydrate, 1965 kJ (473 kcal)

* Panir ist ein einfacher ungesalzener Frischkäse ohne Lab, der sich einf ach selber
herstellen lässt .

16 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe 5. 84- 93.


) jj Jhinga Malai
Crevettencurry mit Kokosmilch
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

1 Esslöffel Erdnussöl in einer Pfanne warm werden lassen


1 Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 Teelöffel Ingwer, fein gerieben alles andämpfen
1 Teelöffel Kurkuma
1
h Teelöffel Chilipulver
1 Lorbeerblatt alles ca. 1 Min. mitdämpfen
2 dl Kokosmilch dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren
2 Teelöffel Garam Masala (5. 6)
1 Teelöffel Zucker
% Teelöffel Salz würzen
600 g rohe, bis auf das Schwanzende
geschälte Riesencrevetten beigeben, bei kleiner Hitze ca. 2 Min.
köcheln, Crevetten wenden, ca. 2 Min.
weiterköcheln. Lorbeerblatt entfernen
Pro Person: 14 g Fett, 33 g Eiweiss, 7 g Kohlenhydrate, 1183 kJ (282 kcal)

18 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


) jj Baingan Curry
Auberginencurry
Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.

Gewürzpaste
4 Esslöffel Kokosraspel unter ständigem Rühren in einer weiten
Bratpfanne bei mittlerer Hitze goldbraun
rösten
2 rote Chili, entkernt, in Stücken
1 Teelöffel Fenchelsamen
1 Teelöffel Korianderpulver
1
h Teelöffel Kreuzkümmelpulver alles ca. 1 Min. mitrösten, in einen Mess-
becher geben. Pfanne ausreiben
3 Esslöffel Wasser
2 Esslöffel Tamarindenpaste in den Messbecher geben, pürieren
1 Esslöffel Bratbutter in derselben Pfanne warm werden lassen
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst andämpfen
2 Teelöffel gelbe Senfkörner
1 Zimtstange
1
h Teelöffel Kurkuma
% Teelöffel Chilipulver alles ca. 1 Min. mitdämpfen
Gewürzpaste beigeben
3dl Wasser
11h Teelöffel Salz beigeben, unter Rühren aufkochen
200 g Süsskartoffeln, in ca. 2 cm
grossen Würfeln beigeben, zugedeckt bei mittlerer Hitze
ca. 5 Min. köcheln
700 g Auberginen, in ca. 2 cm
grossen Würfeln beigeben, ca. 5 Min. weiterköcheln. Deckel
entfernen, offen ca. 5 Min. fertig köcheln.
Zimtstange entfernen
Pro Person: 10 g Fett, 5 g Eiw eiss, 22 g Kohlenhydrate, 814 kJ (194 kcal)

20 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


Bhindi Kaddu Bhaji
Okra-Kürbis-Curry Bild oben
Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.

1 Esslöffel Erdnussöl in einer grossen Pfanne erwärmen


1 Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst
1
h Esslöffel Ingwer, fein gerieben alles andämpfen
1 Teelöffel Edelsüss-Paprika
1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
1
h Teelöffel Kurkuma
% Teelöffel Chilipulver alles ca. 1 Min. mitdämpfen
1 kg Kürbis (z. B. oranger Knirps),
in ca. 2 cm grossen Würfeln
300 g Okras, halbiert ca. 2 Min. mitdämpfen
2 dl Kokosmilch dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren
1 Teelöffel Salz salzen, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Min.
köcheln
3 Tomaten, entkernt, in Würfeln beigeben, nur noch heiss werden lassen
1 Esslöffel Korianderblättchen garnieren
Pro Person: 13 g Fett, 7 g Eiweiss, 21 g Kohlenhydrate, 975 kJ (234 kcal)

) j}j} Patta Gobhi Gajar


Kabis-Rüebli-Curry Bild unten
Vor- und zubereiten: ca. 55 Min.

Öl zum Rührbraten in einer weiten Bratpfanne erhitzen


Zwiebel, f ein gehackt
1 Esslöffel Ingwer, fein gerieben
1 Teelöffel Chilipulver
1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
% Teelöffel Kurkuma alles ca. 1 Min. rührbraten
500 g Weisskabis, in feinen Streifen
500 g Rüebli, in feinen Stängelehen ca. 5 Min. weiterrührbraten
1 dl Wasser dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren,
zugedeckt ca. 10 Min. köcheln
1 grüne Peperoni, in Streifen beigeben
% Teelöffel Salz salzen, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Min.
weiterköcheln
Pro Person: 3 g Fett, 3 g Eiweiss, 16 g Kohlenhydrate, 440 kJ (105 kcal)

22 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


))) Vindaloo*
Scharf-saures Curry mit Schweinefleisch
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.
Schmoren/ köcheln: ca. 110 M in.

600 g Schweinsvoressen

Gewürzpaste
1 dl Apfelessig
2 Esslöffel Tamarindenpaste
6 Knoblauchzehen, grob gehackt
6 cm Ingwer, in Stücken
4 rote Chili, entkernt, in Stücken
4 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
2 Teelöffel schwarze pfefferkörner
1
h Teelöffel Zimt
4 Nelken zusammen in einem Messbecher pürieren.
Fleisch mit 3 Esslöffel Gewürzpaste mischen,
zugedeckt ca. 15 Min. marinieren. Restliche
Gewürzpaste beiseite stellen
Öl zum Anbraten im Brattopf heiss werden lassen
mariniertes Fleisch trockentupfen, portionenweise je ca. 2 Min.
anbraten, herausnehmen, Hitze reduzieren
% Teelöffel Salz Fleisch salzen. Pfanne ausreiben
1 Esslöffel Erdnussöl in derselben Pfanne warm werden lassen
2 Zwiebeln, fein gehackt andämpfen
beiseite gestellte Gewürzpaste ca. 1 Min. mitdämpfen
3 dl Wasser dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren.
Fleisch wieder beigeben, zugedeckt bei
mittlerer Hitze ca. 75 Min. schmoren. Deckel
entfernen, offen unter gelegentlichem
Rühren ca. 30 Min. köcheln
1 Esslöffel Rohzucker beigeben, ca. 5 Min. weiterköcheln

Tipp
Statt Schweinsvoressen Rindsvoressen verwenden.
Pro Person: 17 g Fett, 33 g Eiweiss, 12 g Kohlenhydrate, 1419 kJ (339 kcal)

* Vindaloo ist eine Spezialität aus dem Bundesstaat Goa, der über 400 Jahre lang eine
Kolonie Portugals war. Heute noch leben in Goa viele Christen. Deshalb wird in Goa auch
Rind- und Schweinefleisch gegessen.

24 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


Rezepte aus der TV-Sendung al dente aldente
Alu Matar
Kartoffel-Erbsen-Curry im Bild oben
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.

1 Esslöffel Bratbutter in einer grossen Pfanne erwärmen


1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt andämpfen
2 Teelöffel schwarze Senfkörner
1 Teelöffel Chilipulver
1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
1 Teelöffel Kurkuma alles ca. 1 Min. mitdämpfen
1 kg fest kochende Kartoffeln,
in ca. 2 cm grossen Würfeln beigeben, ca. 2 Min. weiterdämpfen
1
1 h dl Wasser dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren
1% Teelöffel Salz salzen, zugedeckt ca. 15 Min. köcheln
250 g tiefgekühlte Erbsli beigeben, ca. 5 Min. weiterköcheln

Tipp: Mit Schwarzkümmel (Nigella) oder schwarzem Sesam garnieren.


Pro Person: 4 g Fett, 10 g Eiweiss, 53 g Kohlenhydrate, 1213 kJ (290 kcal)

Alu Gobhi
Kartoffel-Blumenkohl-Curry im Bild unten
Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.

1 Esslöffel Bratbutter in einer grossen Pfanne erwärmen


1 Zwiebel, fein gehackt
1
h Esslöffel Ingwer, fein gerieben andämpfen
1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
1 Teelöffel Kurkuma
1 Lorbeerblatt alles ca. 1 Min. mitdämpfen
700 g Blumenkohl, in Röschen
4 mehlig kochende Kartoffeln,
in ca. 2 cm grossen Würfeln beigeben, ca. 2 Min. weiterdämpfen
1 dl Wasser dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren
2 Tomaten, in Würfeln
3 Esslöffel Joghurt (Bio Vollmilch) daruntermischen
11h Teelöffel Salz salzen, zugedeckt ca. 20 Min. köcheln,
Lorbeerblatt entfernen
2 Teelöffel Garam Masala (S. 6) darunterrühren
Pro Person: 5 g Fett, 9 g Eiweiss, 34 g Kohlenhydrate, 899 kJ (216 kcal)

26 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


Machli Korma
Fisch in Mandel-Joghurt-Sauce
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.
Ziehen lassen: ca. 1 Std.

180g Joghurt (Bio Vollmilch)


1
h Teelöffel Safranfäden verrühren, zugedeckt ca. 1 Std. ziehen lassen
2 Esslöffel Erdnussöl in einer grossen beschichteten Bratpfanne
warm werden lassen
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 Esslöffel Ingwer, fein gerieben andämpfen
7 Esslöffel geschälte gemahlene Mandeln
6 grüne Kardamomkapseln,
nur ausgelöste Samen
2 Teelöffel Garam Masala (S. 6)
1
12 Teelöffel Zimt
% Teelöffel Muskat
1 Lorbeerblatt alles ca. 1 Min. mitdämpfen
1 dl Wasser dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren
Safran-Joghurt
1 Teelöffel Salz, wenig Cayennepfeffer alles daruntermischen, ca. 5 Min. köcheln
600 g Fischfilets (z. B. Pangasius),
quer in je 4 Stücken in die Sauce legen. Zugedeckt bei m ittlerer
Hitze ca. 5 Min. köcheln . Deckel entfernen,
sorgfältig mischen, offen ca. 5 M in. fertig
köcheln. Lorbeerblatt entfernen

Pro Person: 16 g Fett, 25 g Eiweiss, 4 g Kohlenhydrate, 1134 kJ (271 kcal)

28 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


) jj Mutton Curry
Lammcurry
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.
Schmoren/köcheln: ca. 95 Min.

600 g Lammvoressen
1 Esslöffel Erdnussöl im Brattopf warm werden lassen
2 grosse Zwiebeln, fein gehackt
3 grüne Chili, entkernt.
fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1
h Esslöffel Ingwer, fein gerieben alles andämpfen
1 Teelöffel Edelsüss-Paprika
% Teelöffel Korianderpulver
1
h Teelöffel Kurkuma
% Teelöffel Kreuzkümmelpulver alles ca. 1 Min. mitdämpfen
4dl Wasser
1 Teelöffel Salz mit dem Fleisch beigeben, aufkochen.
Hitze reduzieren, zugedeckt bei mittlerer
Hitze ca. 45 Min. schmoren. Deckel ent-
fernen, offen unter gelegentlichem Rühren
ca. 45 Min. köcheln
3 Tomaten, entkernt, in Würfeli
2 Teelöffel Garam Masala (S. 6) daruntermischen, ca. 5 Min. weiterköcheln
1 Esslöffel Koriander, fein gehackt garnieren

Tipp
Statt Lammvoressen Rindsvoressen verwenden.
Pro Person: 9 9 Fett, 32 9 Eiweiss, 7 9 Kohlenhydrate, 985 kJ (236 kcal)

30 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


Murg Tikka Masala
Pouletcurry
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Marinieren: ca. 12 Std.

500 g Pouletbrüstli, in ca. 3 cm


grossen Stücken

Gewürzpaste
Limette, nur Saft
5 Esslöffel Joghurt (Bio Vollmilch)
6 Knoblauchzehen, grob gehackt
8 cm Ingwer, in Stücken
2 grüne Chili, entkernt, in Stücken
2 Teelöffel Paprika
1 Bund Koriander, grob geschnitten alles in einem Messbecher pürieren. Die
Hälfte der Gewürzpaste in eine Schüssel
geben. Pouletfleisch beigeben, mischen,
zugedeckt im Kühlschrank ca. 12 Std. mari-
nieren . Restliche Gewürzpaste zugedeckt
im Kühlschrank aufbewahren
Bratbutter zum Anbraten in einer beschichteten Bratpfanne heiss
werden lassen
mariniertes Pouletfleisch trockentupfen, portionenweise je ca. 3 Min.
anbraten, herausnehmen. Hitze reduzieren
% Teelöffel Salz Poulet salzen. Bratfett auftupfen
1
/z Esslöffel Bratbutter in derselben Bratpfanne warm werden lassen
1 Esslöffel Tomatenpüree andämpfen
1 dl Hühnerbouillon dazugiessen, aufkochen, Poulet wieder
beigeben, Hitze reduzieren, ca. 5 Min.
köcheln
400 g Tomaten, entkernt, in Würfeli
1 Teelöffel Garam Masala (S. 6) daruntermischen
restliche Gewürzpaste beigeben, mischen, nur noch heiss werden
lassen
Pro Person: 7 g Fett, 32 g Eiweiss, 9 g Kohlenhydrate, 924 kJ (221 kcal)

32 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


Biryani
Reisgericht mit Poulet und Okras
Vor- und zubereiten: ca. 75 Min. Marinieren: ca. 30 Min.

Vorbereiten: Ofen auf 60 Grad verheizen, Schüssel und Teller vorwärmen.

500 g Pouletbrüstli in ca. 2V2cm grosse Stücke schneiden, in


eine Schüssel geben
4 Esslöffel Joghurt (Bio Vollmilch)
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 Teelöffel Garam Masala (S. 6)
1f2 Teelöffel Chilipulver
1 Teelöffel Salz alles beigeben, gut mischen. Zugedeckt im
Kühlschrank ca. 30 Min. marinieren
Erdnussöl zum Anbraten in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen
2 grosse Zwiebeln, in Ringen goldbraun braten, herausnehmen, auf Haus-
haltpapier auskühlen. Bratfett auftupfen,
evtl. wenig Öl beigeben
marinierte Pouletstücke trockentupfen, portionenweise je ca. 3 Min.
anbraten, herausnehmen
5 grüne Kardamomkapseln,
nur ausgelöste Samen
1
h Teelöffel Kreuzkümmelpulver
% Teelöffel Nelkenpulver
1
h Teelöffel Salz, wenig P1effer Pouletstücke würzen. Bratfett auftupfen
1 dl Wasser
2 Esslöffel Zitronensaft in dieselbe Pfanne giessen, Bratsatz lösen,
aufkochen, Hitze reduzieren
300 g Okras, halbiert mit den Pouletstücken beigeben, ca. 10 Min.
köcheln, warm stellen

Reis
200 g Basmatireis, gut gewaschen,
abgetropft
3 1h dl Wasser
1 Zimtstange
1 Briefehen Safran
1 Lorbeerblatt
1
h Teelöffel Salz zusammen aufkochen, zudecken, auf
ausgeschalteter Platte ca. 20 M in. quellen
lassen, dabei Deckel nie abheben. Lor-
beerblatt und Zimtstange entfernen. Reis
mit einer Gabel lockern. Poulet, Okras
und Zwiebeln daruntermischen
Pro Person: 5 g Fett, 35 g Eiweiss, 46g Kohlenhydrate, 1546 kJ (369 kcal)

34 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


Palak Gosht
Lammcurry mit Spi nat
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Schmoren/ köcheln: ca. 95 Min.

600 g Lammvoressen
1 Esslöffel Erdnussöl im Brattopf warm werden lassen
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Kno blauchzehe, gepresst
1% Esslöffel Ingwer, fein gerieben alles andämpfen
1 Esslöffel Kreuzkümmelpulver
2 Teelöffel Chilipulver
11h Teelöffel Edelsüss-Paprika alles ca. 1 Min. mitdämpfen
2d l Wasser
1 Teelöffel Salz mit dem Fleisch beigeben, aufkochen. Hit ze
reduzieren, zugedeckt bei mitt lerer Hit ze
ca. 80 Min. schmoren. Deckel entfernen
350 g tiefgekühlter Blattspinat.
aufgetaut, gut abgetropft beigeben, mischen, offen unter gelegent-
lichem Rühren ca. 15 Min. köcheln
1
1. Teelöffel Muskat würzen
Pro Person: 9 9 Fett, 34 9 Eiweiss, 59 Kohlenhydrate, 982 kJ (235 kcal)

Ein indischer Abend


________·_···:__···-···....:.
··················· ........................................................................ ···································································~

Menüvorschlag
• 1 Fleisch- oder Fischcurry
• 1 vegetarisches Curry
• Basmatireis
• Naan (Fiadenbrot, erhältlich in grösseren Coop Supermärkten)
• Raita (180 g Joghurt mit je 1/. TL Salz und Kreuzkümmelpulver
mischen, Gurken- und Tomatenwürfeli daruntermischen)
• Mango-Chutney

Getränke-Ti!m; Schwarztee, Bier (z. B. Kingfisher), Weisswein


(z. B. Gewürztraminer, Chardonnay, Riesling).

Deko-Tipp: Schälchen mit Gewürzarrangements, orange und


gelbe Ringelblumen.

36 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


THAILAND
Schnelle und unkomplizierte Köstlichkeiten: Rassige Currypast en,
kombiniert mit frischen Kräutern und aromatischen Wurzeln,
sind das Herz der thailändischen Currys. Kokosmilch sorgt
f ür M ilde, Chili für Schärfe.

40 Rotes Pouletcurry 48 Grünes Gemüse- 60 Grünes Bauerncurry


mit Kokosmilch curry mit Maniok und mit Lamm
Gaeng Phet Gai Kokosmilch Gaeng Paa Nuea Luug Gae
Gaeng Khiau Wan Jee 62 Calamares mit rotem
40 Rotes Schweinefleisch-
Curry mit Kokosmilch 50 Massaman-Drumsticks Curry
Gaeng Daeng Muu Nong Gai Op Khrueng Phad Phet Plaa Mueg
Gaeng Massaman 64 Grünes Rindfleisch-
42 Massaman-Bauerncurry
Massaman Phak 52 Penang-Curry mit Rind- Curry mit Kokosmilch
44 Penang-Curry mit fleisch und Kokosmilch Gaeng Khiau Wan Nuea
Panaeng Nuea 64 Rotes Gemüsecurry
Crevetten, Ananas
und Kokosmilch 52 Penang-Fischcurry Gaeng Phet Phak
Panaeng Gung sai Sapporot Panaeng Plaa 66 Gebratenes Poulet
44 Penang-Curry mit Süss- 54 Entenbrüstli mit mit Thai-Basilikum
kartoffein und Pilzen grünem Curry Gai Phad Kaphrao
Gaeng Man sai Het Phad Khiau Wan Pet 66 Ein thailändischer Abend
46 Grünes Curry mit 56 Miesmuschel-Curry
Hackfleisch Gaeng Hooi Malaeng Phuu
Muu Phad Makuea 58 Massaman-Curry mit
48 Massaman-Curry mit Lamm und Kokosmilch
Tofu und Kokosmilch Massaman Khaek
Taohuu Gaeng 58 Rotes Fischcurry mit
Massam an Jee Kokosmilch
Gaeng Phet Plaa

38
Gaeng Phet Gai
Rotes Pouletcurry mit Kokosmilch im Bild oben
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.

4 dl Kokosmilch in einer Pfanne aufkochen, Hitze reduzieren


1 Esslöffel
rote Currypaste
2 Esslöffel
Fischsauce
1
h
Limette, nur 1 Esslöffel Saft
1 Stängel
Zitronengras,
Inneres fein gehackt
1 Teelöffel Palmzucker alles beigeben, gut verrühren
150g Mini-Maiskölbchen,
längs und quer halbiert
1 Dose Bambussprossen (ca.140g),
abgespült, abgetropft beigeben, aufkochen. Hitze reduzieren,
bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. köcheln
600 g Pouletbrüstli,
in ca. 2 cm grossen Würfeln beigeben, unter gelegentlichem Rühren
bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. köcheln
20 Thai-Basilikumblätter
(Bai Horapha), grob geschnitten garnieren
Pro Person: 20 9 Fett, 39 9 Eiweiss, 13 9 Kohlenhydrate, 1624 kJ (388 kcal}

Gaeng Daeng Muu


Rotes Schweinefleisch-Curry mit Kokosmilch im Bild unten
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.

4 dl Kokosmilch in einer Pfanne aufkochen, Hitze reduzieren


1 Esslöffel rote Currypaste
2 Esslöffel Fischsauce
1
h Limette, nur 1 Esslöffel Saft
1 Teelöffel Palmzucker alles beigeben, gut verrühren
250 g Schlangenbohnen, in ca. 4 cm
langen Stücken
1 roter Chili, in Ringen, entkernt beigeben, aufkochen. Hitze reduzieren,
bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. köcheln
500 g Schweinsfilet, in ca. 1 cm
breiten Streifen beigeben, unter gelegentlichem Rühren
bei mittlerer Hitze ca. 6 Min. weiterköcheln
1 Esslöffel Koriander, grob gehackt garnieren
Pro Person: 23 9 Fett, 32 9 Eiweiss, 11 9 Kohlenhydrate, 1571 kJ (376 kcal}

40 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


Massaman Phak
Massaman-Bauerncurry*
Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.

1 Esslöffel Erdnussöl in einer Pfanne warm werden lassen


2 Esslöffel Massaman-Currypaste ca. 1 Min. andämpfen
2 Knoblauchzehen,
in Scheibchen ca. 1 Min. mitdämpfen
1 dl Wasser
11h Esslöffel Fischsauce
1
h Limette, nur 1 Esslöffel Saft
2 Teelöffel Palmzucker alles beigeben, gut verrühren, aufkochen
500 g Blumenkohl, in Röschen,
Strunk geschält, in ca. 5 mm
dicken Scheiben beigeben, aufkochen. Hitze reduzieren,
bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 10 Min.
köcheln
500 g Broccoli, in Röschen, Stiel
geschält, in ca. 5 mm
dicken Scheiben
rote Peperoni, in Stücken beigeben, ca. 5 Min. weiterköcheln
125 g Okras, halbiert beigeben, ca. 5 Min. fertig köcheln
einige Thai-Basilikumblätter
(Bai Horapha) garnieren
Pro Person: Sg Fett, 9g Eiweiss, 12g Kohlenhydrate, 537kJ (129kcal)

* Bauern- oder Dschungelcurrys enthalten keine Kokosmilch.

42 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


) jj Panaeng Gung sai Sapporot
Penang-Curry mit Crevetten, Ananas und Kokosmilch Bild oben
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

4 dl Kokosmilch in einer Pfanne aufkochen, Hitze reduzieren


1
1 h Esslöffel Penang-Currypaste
2 Kaffirlimetten-Biätter,
gequetscht
1 Esslöffel Fischsauce alles beigeben, gut verrühren, ca. 5 Min.
köcheln
500 g rohe geschälte
Crevettenschwänze
Baby-Ananas, geschält, in
ca. 11h cm grossen Würfeln ca. 5 Min. mitköcheln, Kaffirlimetten-Biätter
entfernen
1 Esslöffel Thai-Basilikum (Bai Kaphrao),
fein geschnitten
roter Chili, halbiert, entkernt,
fein gehackt garnieren

Variante: Statt Crevetten 600 g Pouletbrüstli, in ca. 2 cm grossen Würfeln,


beigeben, ca. 10 Min. mitköcheln (Titelbild).

Pro Person: 19 9 Fett, 29 9 Eiweiss, 15 9 Kohlenhydrate, 1470 kJ (351 kcal)

))) Gaeng Man sai Het


Penang-Curry mit Süsskartoffeln und Pilzen Bild unten
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.

1 Esslöffel Erdnussöl in grosser Pfanne warm werden lassen


2 Esslöffel Penang-Currypaste andämpfen
3 rote Schalotten, in feinen
Streifen
2 Knoblauchzehen, gepresst kurz mitdämpfen
3 dl Gemüsebouillon
1
h Limette, nur 1 Esslöffel Saft
1
h Esslöffel Palmzucker alles beigeben, aufkochen
800 g Süsskartoffeln, in Würfeln beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
zugedeckt ca. 10 Min. köcheln
300 g Austernpilze,
in ca. 1 cm breiten Streifen beigeben, ca. 5 Min. weiterköcheln
1 Esslöffel Korianderblättchen garnieren
Pro Person: 59 Fett, 69 Eiweiss, 499 Kohlenhydrate, 1094kJ (261 kcal)

44 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


))j} Muu Phad Makuea
Grünes Curry mit Hackfleisch und weissen Auberginen
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.

500 g Hackfleisch (Schwein)


Erdnussöl zum Anbraten in einer Bratpfanne heiss werden lassen,
Fleisch portionenweise je ca. 3 Min. anbra-
ten, herausnehmen. Hitze reduzieren,
Bratfett auftupfen
1 Esslöffel Erdnussöl in derselben Pfanne warm werden lassen
1 Esslöffel grüne Currypaste ca. 1 Min. andämpfen
2 rote Schalotten, fein gehackt ca. 1 Min. mitdämpfen
3dl Wasser
2 Esslöffel Fischsauce
1
h Limette, nur 1 Esslöffel Saft
1 Teelöffel Palmzucker
1 roter Chili, in Ringen, entkernt alles mit dem Fleisch beigeben, aufkochen,
bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. köcheln
6 weisse Auberginen, geviertelt daruntermischen, ca. 15 Min. weiterköcheln
2 Kaffirlimetten-Biätter,
in feinen Streifen garnieren
Pro Person: 19 g Fett, 25 g Eiweiss, 5 g Kohlenhydrate, 1241 kJ (297 kcal)

46 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


Taohuu Gaeng Massaman Jee
Massaman-Curry mit Tofu und Kokosmilch im Bild oben
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

4 dl Kokosmilch
1 dl Gemüsebouillon in einer grossen Pfanne aufkochen, Hitze
reduzieren
11h Esslöffel Massaman-Currypaste
1
h Esslöffel Ingwer, fein gerieben
1 Stängel Zitronengras. Inneres fein
gehackt
1 Esslöffel helle (light) Sojasauce
1 Teelöffel Palmzucker alles beigeben, gut verrühren, ca. 2 Min.
köcheln
600 g geräucherter Tofu, in ca.
1 cm grossen Würfeln
250 g Thai-Spargeln, in Stücken
10 g Mu-Err, eingeweicht,
abgetropft alles beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
ca. 10 Min. köcheln
Pro Person: 31 g Fett, 29 g Eiweiss, 12 g Kohlenhydrate, 1829 kJ (437 kcal)

))j} Gaeng Khiau Wan Jee


Grünes Gemüsecurry mit Maniok und Kokosmilch im Bild unten
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.

11h dl Gemüsebouillon in einer grossen Pfanne aufkochen, Hitze


reduzieren
11h Esslöffel grüne Currypaste
1
h Limette, nur 1 Esslöffel Saft
1 Esslöffel helle (light) Sojasauce
1 Teelöffel Palmzucker alles beigeben, gut verrühren
500 g Maniok, in feinen Stängelehen beigeben, zugedeckt ca. 5 Min. köcheln
4 dl Kokosmilch
400 g Zucchini, längs halbiert,
in ca. 1 cm dicken Scheiben
100 g Erbsen-Auberginen alles beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
zugedeckt ca. 10 Min. weiterköcheln
2 Kaffirlimetten-Biätter,
in f einen Streifen garnieren
Pro Person: 19 g Fett, 7 g Eiweiss, 54 g Kohlenhydrate, 1758 kJ (419 kcal)

48 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


Nong Gai Op Khrueng Gaeng Massaman
Massaman-Drumsticks
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Marinieren: ca. 30 Min.
Braten im Ofen: ca. 25 Min.

8 Poulet-Unterschenkel

Marinade
1 Esslöffel Massaman-Currypaste
2 Esslöffel Tamarindenpaste
1 Esslöffel Erdnussöl
1 Esslöffel Fischsauce alles in einer grossen Schüssel verrühren.
Poulet-Unterschenkel beigeben, mischen,
zugedeckt im Kühlschrank ca. 30 Min.
marinieren. Pouletschenkel abtropfen, auf
das Backofengitter legen

Braten: ca. 25 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.
Achtung: Ein mit einem Backpapier belegtes Blech eine Rille tiefer in den
Ofen schieben.

Bundzwiebel-Dip
1fz Esslöffel Erdnussöl in einer Pfanne warm werden lassen
3 Bundzwiebeln mit dem Grün,
Zwiebeln fein gehackt, Grün in
feinen Ringen
1 Stängel Zitronengras, Inneres fein
gehackt andämpfen
1 dl Wasser
Esslöffel Fischsauce
1 Esslöffel Tamarindenpaste
1
/z Esslöffel Massaman-Currypaste
1fz Esslöffel Palmzucker alles beigeben, mischen, aufkochen. Hitze
reduzieren, offen ca. 5 Min. köcheln, zu
den Drumsticks servieren
Pro Person: 21 g Fett, 23 g Eiweiss, 8 g Kohlenhydrate, 1290 kJ (309 kcal)

50 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


Panaeng Nuea
Penang-Curry mit Rindfleisch und Kokosmilch Bild oben
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.

4 dl Kokosmilch in einer Pfanne aufkochen, Hitze reduzieren


1 Esslöffel Penang-Currypaste
2 Esslöffel Erdnussbutter (crunchy)
2 Esslöffel Fischsauce
h Limette, nur 1 Esslöffel Saft
1

1 Teelöffel Palmzucker alles beigeben, gut verrühren, aufkochen,


bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. köcheln
600 g geschnetzeltes Rindfleisch
(a Ia minute) beigeben, mischen, aufkochen, bei mittlerer
Hitze ca. 5 Min. köcheln
2 Kaffirlimetten-Biätter,
sehr fein geschnitten
roter Chili, in Ringen, entkernt garnieren, sofort servieren
Pro Person: 28 9 Fett, 40 9 Eiweiss, 11 9 Kohlenhydrate, 1898 kJ (454 kcal}

))j} Panaeng Plaa


Penang-Curry mit Fisch und Papaya Bild unten
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.

600 g Fischfilets (z. B. Pangasius),


in ca. 3 cm grossen Stücken
2 Esslöffel Fischsauce mischen, zugedeckt ca. 10 Min. marinieren
1 Esslöffel Erdnussöl in einer weiten Pfanne erwärmen
2 Esslöffel Erdnussbutter (crunchy)
2 Esslöffel Penang-Currypaste
1 roter Chili, in Ringen, entkernt alles ca. 1 Min. andämpfen
2 dl Gemüsebouillon
2 Kaffirlimetten-Biätter,
gequetscht
1 Teelöffel Palmzucker alles beigeben, aufkochen, bei mittlerer
Hitze ca. 3 Min. köcheln
marinierte Fischstücke beigeben, mischen, ca. 5 Min. weiter-
köcheln, Kaffirlimetten-Biätter entfernen
Papaya, in feinen Scheiben
1 Esslöffel Pfefferminze, fein geschnitten garnieren
Pro Person: 14 9 Fett, 25 9 Eiweiss, 6 9 Kohlenhydrate, 1107 kJ (264 kcal}

52 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


))j} Phad Khiau Wan Pet
Entenbrüstli mit grünem Curry
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Ziehen lassen: ca. 30 Min.
Braten im Ofen: ca. 15 Min.

4 Entenbrüstli (je ca. 180 g) Fettschicht rautenartig einschneiden

Marinade
2 Esslöffel grüne Currypaste
1 Esslöffel Fischsauce
1
h Limette, nur 1 Esslöffel Saft
1 Esslöffel Wasser
1 Teelöffel Palmzucker alles in einer kleinen Schüssel gut verrühren,
Entenbrüstli beideitig mit der Marinade
bestreichen, zugedeckt im Kühlschrank
ca. 30 Min. marinieren. Entenbrüstli mit der
Fettschicht nach unten auf das Backofen-
gitter legen

Braten: ca. 5 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.
Achtung: Ein mit einem Backpapier belegtes Blech eine Rille tiefer in den
Ofen schieben. Entenbrüstli wenden, ca. 10 Min. fertig braten. Zugedeckt
ca. 10 Min. stehen lassen.

Salatsauce
1 dl Wasser
SOg Zucker zusammen aufkochen, bei mittlerer Hitze
ca. 5 Min. auf die Hälfte einköcheln
1 Limette, nur Saft
1 Esslöffel Fischsauce
2 rote Chili, entkernt,
fein gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst alles beigeben, gut verrühren, etwas ab-
kühlen
1
h Eisbergsalat, in feinen Streifen auf Teller verteilen, mit der Sauce beträu-
feln. Entenbrüstli in ca. 3 mm dicke Tran-
chen schneiden, auf dem Salat anrichten
einige Thai-Basilikumblätter
(Bai Horapha) garnieren
Pro Person: 32g Fett, 34g Eiweiss,18g Kohlenhydrate, 7461 kJ (1783kcal)

54 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


) jj Gaeng Hooi Malaeng Phuu
Rotes Miesmuschel-Curry
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.

1 Esslöffel Erdnussöl in einer grossen Pfanne warm werden


lassen
11h Esslöffel rote Currypaste ca. 1 Min. andämpfen
300 g Fenchel, in feinen Streifen ca. 2 Min. mitdämpfen
4 dl Kokosmilch
1 Esslöffel Fischsauce
1 Esslöffel Palmzucker
1 Esslöffel Tamarindenpaste alles beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
ca. 10 Min. köcheln
1 dl Wasser in einer grossen Pfanne aufkochen
1 kg Miesmuscheln,
unter fliessendem Wasser gut
gebürstet, Bart entfernt beigeben, zugedeckt unter Hin-und-her-
Bewegen der Pfanne bei grosser Hitze
ca. 5 Min. dämpfen, bis sich die Muscheln
öffnen. Muscheln gut abtropfen, mit der
Currysauce mischen
1 Esslöffel Thai-Basilikum (Bai Horapha),
zerzupft garnieren

Hinweis: Rohe offene sowie gekochte geschlossene Muscheln wegwerfen.


Sie sind ungeniessbar.
Schneller: 400g tiefgekühlte gekochte, ausgelöste Miesmuscheln, auf-
getaut, abgetropft, verwenden. ln der Currysauce nur noch warm werden
lassen.
Pro Person: 23g Fett, 9g Eiweiss, 1Sg Kohlenhydrate, 1258kJ (300kcal)

56 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


Massaman Khaek
Massaman-Curry mit Lamm und Kokosmilch Bild oben
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. Schmoren/köcheln: ca. 95 Min.

500 g mageres Lammvoressen


2 Esslöffel Fischsauce mischen, zugedeckt ca. 10 Min. marinieren
Erdnussöl zum Anbraten im Brattopf heiss werden lassen
mariniertes Voressen portionenweise je ca. 3 Min. anbraten,
herausnehmen. Hitze reduzieren, Bratfett
auftupfen
4 dl Kokosmilch dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren
2 Esslöffel Massaman-Currypaste
2 Esslöffel Tamarindenpaste
1 Esslöffel Fischsauce
1 Teelöffel Palmzucker alles beigeben, gut verrühren, Fleisch
wieder beigeben, zugedeckt bei mittlerer
Hitze ca. 80 Min. schmoren
300 g fest kochende Kartoffeln,
in ca. 2 cm grossen Würfeln
200g Kürbis (z. B. Hokkaido),
in ca. 3 cm grossen Würfeln beigeben, ca. 15 Min. weiterköcheln
50 g gesalzene Erdnüsse, abgespült,
trockengetupft, grob gehackt garnieren
Pro Person: 32 g Fett, 34 g Eiweiss, 27 g Kohlenhydrate, 2213 kJ (529 kcal)

Gaeng Phet Plaa


Rotes Fischcurry mit Kokosmilch Bild unten
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.

600 g Fischfilets (z. B. Lachs) in ca. 3 cm grosse Würfel schneiden


2 Esslöffel Fischsauce beigeben, zugedeckt ca. 10 Min. marinieren
4 dl Kokosmilch in einer weiten Pfanne aufkochen, Hitze
reduzieren
1 Esslöffel rote Currypaste
2 Esslöffel Tamarindenpaste
1 Esslöffel Fischsauce
1 Teelöffel Palmzucker alles beigeben, gut verrühren
150 g Schlangenbohnen, in Stücken
50 g Krachai, in feinen Streifen beigeben, ca. 10 Min. köcheln
marinierte Fischwürfel beigeben, ca. 7 Min. ziehen lassen
Pro Person: 40 g Fett, 34 g Eiweiss, 13 g Kohlenhydrate, 2268 kJ (542 kcal)

58 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe 5. 84-93.


))j} Gaeng Paa Nuea Luug Gae
Grünes Bauerncurry mit Lamm*
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Schmoren/köcheln: ca. 95 Min.

500 g mageres Lammvoressen,


in ca. 2 cm grossen Würfeln
1 Esslöffel Erdnussöl im Brattopf warm werden lassen
1 Esslöffel grüne Currypaste andämpf en
3 dl Fleischbouillon
2 Esslöffel Fischsauce
3 Kaffirlimetten-Biätter.
gequetscht
1 Teelöffel Palmzucker alles mit dem Fleisch beigeben, aufkochen.
Hitze reduzieren, zugedeckt ca. 85 Min.
schmoren. Deckel entfernen
250 g Schlangenbohnen, in ca. 4 cm
langen Stücken daruntermischen, offen ca. 10 Min. köcheln
1 Dose Kichererbsen (ca. 410 g),
abgespült, abgetropft
3 Tomaten, in Schnitzen
1 grüner Chili, in Ringen,
entkernt alles daruntermischen, nur noch heiss wer-
den lassen. Kaffirlimetten-Biätter entfernen
Pro Person: 9g Fett, 32 g Eiweiss, 16g Kohlenhydrate, 1137 kJ (272 kcal)

* Bauern- oder Dschungelcurrys enthalten keine Kokosmilch.

60 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


))) Phad Phet Plaa M ueg
Calamares mit rotem Curry
Vor- und zubereiten: ca. 35 Min.

4 Calamares (küchenfertig,
je ca.180g) in ca. 6 cm grosse Quadrate schneiden,
Innenseite rautenartig einschneiden
Erdnussöl zum Rührbraten im Wok oder einer weiten beschichteten
Bratpfanne heiss werden lassen. Calamares
portionenweise je ca. 1 Min. rührbraten,
herausnehmen. Zugedeckt beiseite stellen.
Hitze reduzieren, Bratfett auftupfen
1 Esslöffel Erdnussöl in derselben Pfanne warm werden lassen
1
h Esslöffel rote Currypaste ca. 1 Min. andämpfen
2 rote Schalotten, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst
2 rote Chili, in Ringen, entkernt
1 Stängel Zitronengras,
Inneres fein gehackt alles ca. 2 Min. mitdämpfen
3 Esslöffel Wasser
2 Esslöffel Fischsauce
1
h Limette, nur 1 Esslöffel Saft
1
h Esslöffel Palmzucker alles beigeben, verrühren, aufkochen.
Calamares beigeben, nur noch heiss wer-
den lassen
1 Esslöffel Korianderblättchen, zerzupft garnieren
Pro Person: 7 g Fett, 30 g Eiweiss, 9 g Kohlenhydrate, 922 kJ (220 kcal)

62 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


) jj Gaeng Khiau Wan Nuea
Grünes Rindfleisch-Curry mit Kokosmilch Bild oben
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

600 g Rindsfiletspitz,
in ca. 1 cm breiten Streifen
2 Esslöffel Fischsauce mischen, zugedeckt ca. 10 Min. marinieren
4 dl Kokosmilch aufkochen, Hitze reduzieren
1 Esslöffel grüne Currypaste
1 Esslöffel Fischsauce
1 Teelöffel Palmzucker alles beigeben, gut verrühren
150 g Erbsen-Auberginen beigeben, bei mittlerer Hitze ca. 10 Min.
köcheln
Erdnussöl zum Braten in einer Bratpfanne heiss werden lassen
marinierte Filetstreifen portionenweise je ca. 2 Min. braten, heraus-
nehmen, zugedeckt beiseite stellen. Alles
Fleisch mit dem Curry mischen
2 Kaffirlimetten-Biätter,
sehr fein geschnitten garnieren, sofort servieren

Günstiger: Geschnetzeltes Rindfleisch (a Ia minute) verwenden.


Pro Person: 24 9 Fett, 38 9 Eiweiss, 13 9 Kohlenhydrate, 1736 kJ (414 kcal)

) jj Gaeng Phet Phak


Rotes Gemüsecurry mit Kokosmilch Bild unten
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

4 dl Kokosmilch in einer grossen Pfanne aufkochen


1 Esslöffel rote Currypaste
2 Esslöffel Fischsauce
h Limette, nur 1 Esslöffel Saft
1

1 Teelöffel Palmzucker alles gut darunterrühren, Hitze reduzieren


SOOg Peperoni (gelb und rot),
in feinen Streifen
6 weisse Auberginen, geviertelt
1 Dose Bambussprossen (ca.140g),
abgespült, abgetropft
200 g Mini-Maiskölbchen, halbiert alles beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
unter Rühren ca. 10 Min. köcheln
1 Esslöffel Thai-Schnittlauch oder
Schnittlauch, fein geschnitten garnieren
Pro Person: 19 9 Fett, 59 Eiweiss, 21 9 Kohlenhydrate, 1154 kJ (275 kcal)

64 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


))) Gai Phad Kaphrao
Gebratenes Poulet mit rotem Curry und Thai-Basilikum
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.

600 g geschnetzeltes Pouletfleisch evtl. noch feiner schneiden


Erdnussöl zum Rührbraten im Wok oder einer weiten beschichteten
Bratpfanne heiss werden lassen. Poulet-
fleisch portionenweise je ca. 2 Min. rühr-
braten, herausnehmen. Hitze reduzieren,
Bratfett auftupfen
1 Esslöffel Erdnussöl in derselben Pfanne warm werden lassen
1 Esslöffel rote Currypaste
3 rote Chili, halbiert, entkernt
2 Knoblauchzehen, gepresst alles andämpfen, Pouletfleisch wieder
beigeben
1 dl Wasser
Esslöffel Austernsauce
Esslöffel Fischsauce
1
h Limette, nur 1 Esslöffel Saft alles dazugiessen, ca. 2 Min. köcheln
20 Thai-Basilikumblätter
(Bai Kaphrao), in feinen Streifen garnieren
Pro Person: 7 g Fett, 36 g Eiweiss, 5 g Kohlenhydrate, 936 kJ (223 kcal)

Ein thailändischer Abend


Menüvorschlag:
• 2 Fleischcurrys oder
• 1 Fleisch- und 1 Fisch- oder Meeresfrüchte-Curry oder
• 1 Fisch- und 1 Meeresfrüchte-Curry oder
• 1 Fleisch- oder Fischcurry und 1 vegetarisches Curry
• Parfümreis
• Chili-Dip (Fischsauce mit wenig Limettensaft und Palmzucker
verrühren, grüne und rote Chiliringe, entkernt, daruntermischen)

Getränke-Tllm; Wasser, Bier (z. B. Singha}, Weisswein (z. B. Gewürz-


traminer, Chardonnay, Riesling).

Deko-Tipp: rosa und weisse Karma-Orchideen (erhältlich in asia-


tischen Spezialitätenläden).

66 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


lNDONESIEN
Überraschende Gew ürzpasten, süsse und pikante Sojasaucen verleihen
den indonesischen Currys eine wunderbare Harmonie.
Wer es gerne etw as schärfer mag, der greife ungeniert zum
Sambai-Oelek-Töpfchen.

70 Pouletcurry mit 76 Poulet-Spiessli mit 78 Gemüsecurry


Kokosmilch Erdnuss-Sauce Kari Sayur
Kari Ayam Kelapa Sate Ayam dan 80 Rindscurry mit
72 Tofucurry mit Gemüse Samba/ Kacang roten Chili
Kari Tofu 76 Crevetten-Spiessli Rendang Daging
74 Eiercu rry mit mit Erdnuss-Sauce 82 Fischcurry
Erbsli-Gewürzreis Sate Udang dan Kari lkan
Kari Te/ur dan Nasi Uduk Samba/ Kacang
82 Ein indonesischer Abend

68
))j} Kari Ayam Kelapa
Pouletcurry mit Kokosmilch
Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.

600 g Pouletbrüstli, in ca. 3 cm


grossen Stücken in eine Schüssel geben
3 Esslöffel Cashew-Nüsse, fein gehackt
1 Teelöffel Kurkuma
1 Teelöffel Sambai Oelek
1
h Teelöffel Koriandersamen, zerdrückt alles beigeben, gut mischen
Erdnussöl zum Anbraten in einer beschichteten Bratpfanne heiss
werden lassen. Poulet bei mittlerer Hitze
portionenweise je ca. 3 Min. anbraten,
herausnehmen. Hitze reduzieren
1 Esslöffel Sojasauce Poulet würzen, zugedeckt beiseite stellen.
Bratfett auftupfen
1 Esslöffel Erdnussöl in derselben Pfanne warm werden lassen
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt andämpfen
2 dl Kokosmilch
1 Esslöffel Sojasauce
1 Stängel Zitronengras, gequetscht
2 rote Chili, entkernt,
grob gehackt
1 cm Galgant
1 cm Ingwer
2 Kaffirlimetten-Biätter,
gequetscht
1
h Teelöffel Zucker alles beigeben, unter Rühren aufkochen.
Hitze reduzieren, ca. 5 Min. köcheln
beiseite gestelltes Poulet beigeben, ca. 5 Min. weiterköcheln.
Zitronengras, Galgant, Ingwer und Kaffir-
limetten-Blätter entfernen
Pro Person: 19 g Fett, 38 g Eiweiss, 9 g Kohlenhydrate, 1491 kJ (356 kcal)

70 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


))j} Kari Tofu
Tofucurry mit Gemüse
Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.

600 g geräucherter Tofu oder Tofu,


in ca. 1 cm grossen Würfeln
3 Bundzwiebeln mit dem Grün,
in Ringen
1 Rüebli, in feinen Stängelehen
2 Knoblauchzehen, in Scheibchen alles mischen
Erdnussöl zum Rührbraten im Wok oder einer weiten Bratpfanne heiss
werden lassen, Tofu -Gemüse-Mischung
portionenweise je ca. 2 Min. rührbraten,
herausnehmen
2 Esslöffel Sojasauce würzen, beiseite stellen, Pfanne ausreiben
1 Esslöffel Erdnussöl in derselben Pfanne warm werden lassen
3 grüne Chili, in Ringen, entkernt
1 Esslöffel Ingwer, fein gehackt
1 Stängel Zitronengras,
Inneres fein gehackt alles andämpfen
1
h Esslöffel Korianderpulver
1
h Esslöffel Kreuzkümmelpulver
% Teelöffel Kurkuma
11h Teelöffel Crevettenpaste alles ca. 1 Min. mitdämpfen
2 dl Kokosmilch dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren,
ca. 3 Min. köcheln
1
h Chinakohl, halbiert,
in ca. 1 cm breiten Streifen
120 g Mungbohnen-Sprossen beigeben, ca. 3 Min. weiterköcheln
rührgebratenes Tofu-Gemüse beigeben, nur noch heiss werden lassen
Pro Person: 27 g Fett, 30 g Eiweiss, 13 g Kohlenhydrate, 1714 kJ (409 kcal)

72 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


) jj Kari Telur dan Nasi Uduk
Eiercurry mit Erbsli-Gewürzreis
Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.

1
h Esslöffel Butter in einer Pfanne warm werden lassen
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 Esslöffel Curry
1 Teelöffel Sambai Oelek allesandämpfen
1 Dose gehackte Tomaten (ca. 400 g)
1 dl Kokosmilch
1 Stängel Zitronengras, gequetscht
1 Lorbeerblatt
3
/4 Teelöffel Salz alles beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren,
ca. 10 Min. köcheln
8 hart gekochte Eier, geschält ca. 10 Min. mitköcheln, Lorbeerblatt und
Zitronengras entfernen, anrichten
2 Tomaten, in Scheiben
1
/4Gurke, in Scheiben garnieren

Dazu passt: Erbsli-Gewürzreis.


Pro Person: 18g Fett, 16g Eiweiss, 10g Kohlenhydrate, 1115 kJ (267 kcal)

Erbsl i- Gewürzreis
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.

200 g Basmatireis im Sieb unter fliessendem kaltem Wasser


so lange spülen, bis dieses klar ist, gut ab-
tropfen
1
h Esslöffel Butter in einer Pfanne warm werden lassen
% Teelöffel Kardamompulver
% Teelöffel Korianderpulver
% Teelöffel Kreuzkümmelpulver alles andämpfen
1
3 h dl Wasser
200 g tiefgekühlte Erbsli
1
h Teelöffel Salz alles mit dem Reis in die Pfanne geben,
aufkochen, zugedeckt auf ausgeschalteter
Platte ca. 20 Min. quellen lassen, dabei
Deckel nie abheben. Reis mit einer Gabel
lockern
Pro Person: 2 g Fett, 6 g Eiweiss, 45 g Kohlenhydrate, 941 kJ (225 kcal)

74 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


Sate Ayam dan Sambai Kacang
Poulet-Spiessli mit Erdnuss-Sauce
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. Marinieren: ca. 30 Min. Ergibt 16 Spiessli

Vorbereiten: Ofen auf 60 Grad vorheizen, Platte und Teller vorwärmen.

4 Pouletbrüstli Ue ca. 150 g) längs vierteln, flach klopfen, längs hal-


bieren, wellenförmig an 16 Holzspiesschen
stecken

Marinade
2 Esslöffel Sojasauce
1 Esslöffel dunkles Sesamöl
1 Teelöffel Tamarindenpaste alles in einer kleinen Schüssel verrühren.
Poulet damit bestreichen, zugedeckt im
Kühlschrank ca. 30 Min. marinieren. Poulet
trockentupfen
Erdnussöl zum Braten in einer weiten beschichteten Bratpfanne
erhitzen. Spiessli portionenweise beidseitig
je ca. 3 Min. braten, warm stellen

Erdnuss-Sauce
1
1 h dl Kokosmilch
1 Esslöffel dunkle (dark) Sojasauce
60 g gesalzene Erdnüsse,
gut abgespült, abgetropft
1 Schalotte, grob gehackt
1 Knoblauchzehe, grob gehackt
1
/4 Teelöffel Korianderpulver

% Teelöffel Kreuzkümmelpulver zusammen pürieren, in einer kleinen Pfanne


aufkochen. Hitze reduzieren, unter gele-
gentlichem Rühren ca. 10 Min. einköcheln,
bis die Sauce pastenartig ist . Lauwarm
zu den Spiessli servieren
Pro Person: 21 g Fett, 41 g Eiweiss, 6 g Kohlenhydrate, 1587 kJ (379 kcal)

Sate Udang dan Sambai Kacang


Crevetten-Spiessli mit Erdnuss-Sauce
Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. Marinieren: ca. 30 Min. Ergibt 4 Spiessli

Rezept zubereiten wie oben, statt Pouletstreifen 16 rohe geschälte Riesen-


crevettenschwänze an 4 Holzspiesschen stecken.
Pro Person: 21 g Fett, 40g Eiweiss, 5 g Kohlenhydrate, 1551 kJ (370 kcal)

76 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


Kari Sayur
Gemüsecurry
Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Beilage für 4 Personen

Erdnussöl zum Rührbraten im Wok oder in einer weiten Bratpfanne


heiss werden lassen
300 g Broccoli, in kleinen Röschen,
dicker Stiel geschält,
in ca. 5 mm dicken Scheiben ca. 3 Min. rührbraten
250 g Wasserspinat,
in ca. 3 cm langen Stücken
2 Rüebli, in feinen Streifen
3 Bundzwiebeln mit dem Grün,
in ca. 2 cm breiten Ringen alles beigeben, ca. 3 Min. weiterrührbraten
2 Knoblauchzehen, grob gehackt
1 Esslöffel Ingwer, gerieben
1 Teelöffel Korianderpulver
1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver alles beigeben, ca. 2 Min. weiterrührbraten
2 dl Kokosmilch
1 Limette, heiss abgespült,
trockengetupft, 1h abgeriebene
Schale und 1 Esslöffel Saft
2 Teelöffel Crevettenpaste alles gut verrühren, dazugiessen, aufkochen.
Hitze reduzieren, ca. 10 Min. köcheln
Tipps
- Statt Wasserspinat 500 g Lauch, in feinen Ringen, verwenden. Bundzwiebeln
weglassen.
- Mit 2 hart gekochten Eiern und 2 Tomaten, in Schnitzen, garnieren.
Schärfer: 1 Teelöffel Sambai Oelek mit der Kokosmilch beigeben.
Pro Person: 12 g Fett, 7 g Eiweiss, 12 g Kohlenhydrate, 751 kJ (180 kcal)

78 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84-93.


I .
)jj Rendang Daging
Rindscurry mit roten Chili
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Köcheln: ca. 95 Min.

600 g Rindsvoressen,
in ca. 2 cm grossen Würfeln

Gewürzpaste
2 Zwiebeln, grob gehackt
2 Knoblauchzehen, grob gehackt
2 Esslöffel Sojasauce
1 Esslöffel Tamarindenpaste
2 cm Ingwer, in Stücken
1 Teelöffel Kurkuma
% Teelöffel schwarze pfefferkörner zusammen pürieren
1 Esslöffel Erdnussöl im Brattopf warm werden lassen, Gewürz-
paste andämpfen. Fleisch beigeben, ca. 5 Min.
mitdämpfen
2 dl Kokosmilch dazugiessen, aufkochen
1 Stängel Zitronengras, gequetscht
2cm Galgant
2 Kaffirlimetten-Biätter,
gequetscht
2 rote Chili, in Ringen, entkernt alles beigeben, Hitze reduzieren, unter
gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze
offen ca. 60 Min. köcheln. Zitronengras,
Galgant und Kaffirlimetten-Biätter ent-
fernen. Curry unter häufigem Rühren
ca. 35 Min. weiterköcheln, bis fast alle
Flüssigkeit eingekocht ist
roter Chili, entkernt, fein
gehackt, nach Belieben garnieren
Pro Person: 25g Fett, 32g Eiweiss, 8g Kohlenhydrate,1590kJ (381 kcal)

80 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe S. 84- 93.


))j) Kari lkan
Fischcurry
Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.

600 g Fischfilets (z. B. Rotzungen) aufrollen, mit einem Zahnstocher fixieren


2 Esslöffel helle (light) Sojasauce darüberträufeln, zugedeckt beiseite stellen
1
h Esslöffel Erdnussöl in beschichteter Bratpfanne erwärmen
3 Tomaten, geviertelt, entkernt
3 rote Chili, entkernt, gehackt
2 Schalotten, grob gehackt
1 Knoblauchzehe, grob gehackt
1 cm Ingwer, in Stücken
1 Esslöffel Tamarindenpaste
je 1 Teelöffel Crevettenpaste und Kurkuma
1
h Teelöffel Koriandersamen zusammen pürieren, beigeben, bei mittlerer
Hitze ca. 5 Min. köcheln
1 dl Kokosmilch
1 Stängel Zitronengras, gequetscht beigeben, aufkochen, bei mittlerer Hitze
ca. 5 Min. köcheln. Fischröllchen beigeben,
aufkochen, bei mittlerer Hitze ca. 5 Min.
köcheln, wenden, ca. 5 Min. weiterköcheln.
Zitronengras entfernen
Pro Person : 7 g Fett, 27 g Eiweiss, 8 g Kohlenhydrate, 853 kJ (204 kcal)

Ein indonesischer Abend


Menüvorschlag
• 1 Fleisch- oder Fischcurry
• 1 vegetarisches Curry
• Erbsli-Gewürzreis (S. 74), gebratener Reis (Nasi goreng) oder
weisser Reis (Nasi putih)
• Gurken- und Tomatenscheiben
• Sambai Oelek, Sojasauce, Erdnuss-Sauce (S. 76)

Getränke-Ti!m; Schwarztee, Bier (z. B. Bintang), Weisswein


(z. B. Gewürztraminer, Chardonnay, Riesling).

Deko-Tum; Bananenblätter (erhältlich in asiatischen Spezialitäten-


läden) als Set verwenden oder zu Körbchen formen, mit Blüten
(z. B. Jasmin) und Gräsern ausgarnieren.

82 Warenkunde, Produkte-Info und Ersatztipps siehe 5. 84- 93.


Warenkunde

Basilikum Kaffirlimette (4)


Thailändisches Basilikum schmeckt anders als Warzige, raue Schale, nur wenig Saft.
das hierzulande bekannte. Es lässt sich deshalb Geschmack: wie Limetten, aber intensiver.
kaum ersetzen. Man unterscheidet drei Sorten: Verwendung: heiss abspülen. Ein Stück Schale
Bai Horapha (1a) (süsses Basilikum) mitkochen, vor dem Servieren entfernen.
Geschmack: an Anis erinnernd, sehr würzig. Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 1 Woche.
Verwendung: in Currys, Salaten, Suppen. Erhältlichkeit: **
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 3 Tage. Ersatz: Limette (4a).
Erhältlichkeit: *
Ersatz: Basilikum und 1 Prise Anispulver. Kaffirlimetten-Biätter (S)
Geschmack: frische Zitrusnote.
Bai Manlaek (1 b) (Zitronenbasilikum) Verwendung: Ganze Blätter gequetscht mit-
Geschmack: feiner Zitrusgeschmack. kochen, vor dem Servieren entfernen. Oder
Verwendung: in Currys, Salaten, Suppen. in sehr feinen Streifen kurz vor dem Servieren
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 3 Tage. beigegeben. Für Currys, Salate, Suppen.
Erhältlichkejt: ** Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 4 Tage, tief-
Ersatz: Basilikum und Zitronenschale. gekühlt ca. 3 Monate.
Erhältlichkeit: *
Bai Kaphrao (1c) (Tulsi, heiliges Basilikum) Ersatz: Zitronenschale.
Geschmack: duftet und schmeckt nach Nelken.
Verwendung: in Currys, Desserts. Minze (6)
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 3 Tage. Die asiatische Minze lässt sich durch hiesige
Erhältlichkeit: ** Sorten ersetzen.
Ersatz: Basilikum und 1 Prise Nelkenpulver.
Hinweis: Basilikum nie mitkochen, erst kurz Tamarinde (7)
vor dem Servieren beigeben. Geschmack: Das Fruchtmark der schotenför-
migen, braunschaligen Früchte schmeckt sauer.
Chili (2) Verwendung: zum Säuern asiatischer Gerichte.
Je kleiner die Schoten, desto schärfer. Rote Haltbarkeit: Angaben auf der Verpackung
Chili sind schärfer als grüne. beachten.
Geschmack: Peperoni-Aroma, sehr scharf. Erhältlichkeit: Paste (7a)*, frische Früchte **
Verwendung: Schoten entkernen, so sind sie Ersatz: Limettensaft.
weniger scharf. Je länger die Kochzeit, umso
schärfer das Gericht. ln pikanten Gerichten. Zitronengras (8)
Haltbarkeit: im Kühlschrank 1-2 Wochen, tief- Geschmack: intensives Zitronenaroma.
gekühlt ca. 3 Monate. Verwendung: Stängel gequetscht mitkochen,
Erhältlichkeit: gut. vor dem Servieren entfernen. Oder Inneres fein
Ersatz: Peperoncini, getrocknete Chiliflocken. gehackt mitkochen. Für Currys, Salate, Suppen.
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 2 Wochen, tief-
Koriander (3) gekühlt ca. 3 Monate.
Geschmack: herb, intensiv. Erhältlichkeit: *
Verwendung: in Currys, Salaten, Suppen. Ersatz: Zitronenschale.
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Erhältlichkeit: * * in grösseren Coop Supermärkten und asia-
tischen/indischen Spezialitätenläden
Ersatz: glattblättrige Petersilie und etwas
** in asiatischen/indischen Spezialitätenläden
Korianderpulver (S. 88).
Koriandersamen siehe S. 88, -wurzel S. 86.

84
Warenkunde (Fortsetzung)

Galgant I Galangal (1) Kurkuma I Gelbwurz


Geschmack: scharf-würzig bis bitter, sehr Geschmack: leicht bitter.
aromatisch, an Ingwer erinnernd. Verwendung: zum Gelbfärben der Gerichte.
Verwendung: in Currys, Suppen. Sehr sparsam dosieren. Frische Wurzeln (Sa)
Haltbarkeit: offen in der Gemüseschublade färben ab, Handschuhe tragen.
des Kühlschranks ca. 1 Monat. Tiefgekühlt Haltbarkeit:
ca. 3 Monate, gefroren reiben. - Pulver ca. 1 Jahr.
Erhältlichkeit: *I** - Wurzel: im Kühlschrank ca. 1 Monat, tief-
Ersatz: Ingwer. gekühlt ca. 3 Monate, gefroren reiben.
Erhältlichkeit: Pulver (Sb) gut, Wurzel**.
Ingwer (2) Ersatz: milder Curry.
Geschmack: fruchtig-würzig bis beissend scharf.
Verwendung: in Currys, Salaten, Suppen. Thai-Schalotten (6)
Haltbarkeit: siehe Galgant. bilden nur kleine Zwiebeln, da ihnen die
Erhältlichkeit: gut. nächtliche Kälte fehlt.
~ Ingwerpulver oder wenig Meerrettich Geschmack: süsslich, mild.
aus dem Glas und wenig Zitronenschale. Verwendung: in Currys, Salaten, Suppen.
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 1 Monat.
Korianderwurzel (3) Erhältlichkeit: **
Geschmack: frisch, herb, intensiv. Ersatz: rote Schalotten.
Verwendung: gut waschen, fein schneiden.
ln Currys, Suppen. Tofu (7a)
Haltbarkeit: im aufgeblasenen Plastikbeutel ist ein Sojabohnen-Produkt. Sein Geschmack
im Kühlschrank ca. 3 Tage. ist neutral.
Erhältlichkejt · ** Verwendung: als Fleischersatz.
Ersatz: Koriandersamen (S. 88), gemahlen. Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 3 Wochen.
Einmal geöffnet ca. 2 Tage. Tiefgekühlt
Krachai (4) ca. 3 Monate.
oder Fingerwurzel ist eine dem Ingwer ver- Erhältlichkeit· gut.
wandte Wurzel. Tipp: Aromatischer ist geräucherter Tofu (7b).
Geschmack: pfeffrig, kampferähnlich. Erhältlichkeit: **
Verwendung : in Currys, speziell mit Fisch.
Haltbarkeit" im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Erhältlichkeit: **. Krachai wird ganz und in 7a
feinen Streifen angeboten.
Ersatz: Bambussprossen und wenig Zitronen-
schale.

7b
86
Warenkunde (Fortsetzung)

Bockshornklee I Fenugreek (1) Ersatz: Limettenschale und wenig Cayennepfeffer


Geschmack: leicht bitter. (grüner K.), Kardamompulver (schwarzer K.).
Verwendung: Die harten Samen vor Verwen-
dung rösten, so verlieren sie ihre Bitterkeit und Koriandersamen (6)
entfalten ein feines Aroma. Für indische Currys. Geschmack: süsslich-scharf, leicht zitronig.
Haltbarkeit: ca. 1 Jahr. Nicht vergleichbar mit Korianderblättern.
Erhältlichkeit: ** Verwendung: geröstet. ln indischen Gerichten.
Ersatz: Curry und wenig Muskat. Haltbarkeit: ca. 1 Jahr.
Erhältlichkeit * (Samen, Pulver}.
Currypulver (2) Ersatz: weisser Pfeffer, Muskat, Zitronenschale.
Geschmack: von mild bis scharf.
Verwendung: für Currys, vielseitig verwendbar. Kreuzkümmel (7)
Erhältlichkeit: gut. Geschmack: intensiv süss-scharf. Nicht zu ver-
Hinweis: ln Indien wird die Gewürzmischung so gleichen mit dem hiesigen Kümmel.
nicht angeboten. Eine Currymischung wird Verwendung: geröstet. ln indischen Gerichten.
dort Masala genannt. Gut erhältlich ist bei uns Haltbarkeit: ca. 1 Jahr.
Garam Masala, eine sehr aromatische Gewürz- Erhältlichkeit: * /**
mischung (Rezept S. 6). Ersatz: Muskat und wenig Wacholder.

Erdnüsse, ungesalzene (3) Macis (8)


Verwendung· in Currys, asiatischen Gerichten. ist der Samenmantel der Muskatnuss.
Haltbarkeit: ca. 1 Monat, tiefgekühlt ca. 3 Mo- Geschmack: ähnlich wie Muskat, weniger
nate. scharf und feiner.
Erhältlichkeit: saisonal gut. Verwendung: in Currys, Saucen, Suppen.
Ersatz: gesalzene Erdnüsse, abgespült, trocken- Haltbarkeit: ca. 1 Jahr.
getupft. ln Currys und Saucen Erdnussbutter. Erhältlichkeit: **
Ersatz: Muskat.
Fenchelsamen (4)
Geschmack: intensive Anisnote. Senfsamen, gelbe und schwarze (9)
Verwendung: Geröstet entwickeln die Samen Geschmack: würzig, scharf, leicht bitter.
mehr Aroma. ln indischen Gerichten. Verwendung: siehe Fenchelsamen.
Haltbarkeit: ca. 1 Jahr. Haltbarkeit: ca. 1 Jahr.
Erhältlichkeit **, auch in Apotheken, Drogerien, Erhältlichkeit: */siehe Fenchelsamen.
Reformhäusern. Ersatz: wenig Senfpulver.
Ersatz: wenig Anis.
Sternanis (10)
Kardamom Geschmack: dezent-süssliches Anis-Aroma.
Geschmack: Grüner Kardamom (Sa) schmeckt Verwendung: geröstet, Samen ausgelöst. ln
frisch pfeffrig-zitronig. Schwarzer Kardamom indischen Würzmischungen, Currys.
(Sb) schmeckt rauchig, säuerlich, mit Kampfer- Haltbarkeit: ca. 1 Jahr.
note, er ist herber als der Grüne. Beide Sorten Erhältlichkeit" *
sind sehr geschmacksintensiv. Ersatz: wenig Birnbrotgewürz.
Verwendung: Samen aus den Kapseln lösen,
rösten. ln indischen Gerichten.
Haltbarkeit: ca. 1 Jahr. * in grösseren Coop Supermärkten und asia-
tischen/indischen Spezialitätenläden
Erhältlichkeit: * /**
** in asiatischen/indischen Spezialitätenläden

88
Warenkunde (Fortsetzung)

Austernsauce (1) Kokosmilch (5)


Geschmack: salzig, süsslich-herb, leicht fischig. Kokosmilch mit Verdickungsmittel ergibt sämige
Verwendung: in asiatischen Gerichten. Saucen. Kokosmilch ohne Zusatzstoffe bleibt
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 1 Jahr. flüssiger.
Erhältlichkeit: * Tipp: Zu flüssige Currysaucen evtl. mit wenig
~ dunkle (dark) Sojasauce. hellem Maizena express binden.

Crevettenpaste (2) Palmzucker


Geschmack: fischig -salzig. Geschmack: süss, erinnert etwas an Honig.
Verwendung: in thailändischen und indone- Verwendung: in Thai-Currys, -Salaten, -Suppen.
sischen Currys, Suppen. Erhältlichkeit: **;in Stücken (6a), als Paste (6b);
Haltbarkeit: ca. 1 Jahr. Einmal geöffnet im Paste ist gut dosierbar und gut löslich. Vor ers-
Kühlschrank ca. 6 Monate haltbar. tem Gebrauch Wachsschicht entfernen.
Erhältlichkeit: ** ~ Rohzucker.
Ersatz: keiner. Paste weglassen, evtl. nachsalzen.
Hinweis: Die Paste riecht roh etwas gewöh- Sambai Oelek (7)
nungsbedürftig, entwickelt aber beim Kochen Geschmack: sehr scharf, etwas säuerlich.
einen delikaten Geschmack. Verwendung: in vielen indonesischen Gerichten.
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 6 Monate.
Currypasten Erhältlichkeit: *
gibt es in vielen Varianten: Ersatz: Chili und wenig Zitronensaft.
Geschmack: scharf, sehr aromatisch.
Verwendung· in Currys, Suppen. Sesamöl, dunkles (8}
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 1 Monat. hergestellt aus gerösteten Sesamsamen.
Erhältlichkeit· */**. ln asiatischen Spezialitäten- Geschmack: intensiv nussig.
läden sind viele Varianten erhältlich. Gängigste Verwendung: in Salaten, Suppen.
Sorten: Penang- (3a), Massaman- (3b), grüne (3c) Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 5 Monate.
und rote (3d) Currypaste. Penang-Currypaste Erhältlichkeit: *
enthält Erdnüsse; Massaman-Currypaste ist mil- Ersatz: keiner.
d er als andere Pasten.
Ersatz: keiner. Sojasauce
Helle (light) Sojasauce (9a) ist dünnflüssig
Fettstoffe (nicht auf dem Bild) und salzig.
ln der asiatischen Küche wird meist Erdnussöl Ersatz: japanische Sojasauce (z. B. Kikkoman).
verwendet (zum Braten kein kaltgepresstes Dunkle (dark) Sojasauce (9b) ist dickflüssiger
Öl verwenden). ln der indischen Küche wird und schmeckt süss-salzig, färbt die Gerichte
meist Ghee (geklärte Butter) verwendet. dunkel.
~ Erdnussöl, Bratbutter. ~ Austernsauce.
Hinweis: Sojasauce ist gut erhältlich und lange
Fischsauce (4) haltbar. Einmal geöffnet kühl aufbewahren.
Geschmack: salzig. Der strenge Geruch verliert
sich beim Kochen. Tandoori-Paste (10)
Verwendung: statt Salz in vielen Thai-Gerichten. Geschmack: relativ scharf, würzig, säuerlich.
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 1 Jahr. Verwendung: für indische Gerichte.
Erhältlichkeit: * Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 3 Monate.
~ keiner. Vegetarische A lternative: helle Erhältlichkeit: *
(light) Sojasauce. Ersatz: keiner

* in grösseren Coop Supermärkten und asia-


90 tischen/indischen Spezialitätenläden
**in asiatischen/indischen Spezialitätenläden
9a
Warenkunde (Fortsetzung)

Bambussprossen Erhältlichkeit: **
Geschmack: leicht nussig, an Kohlrabi erinnernd. Ersatz: rote Linsen.
Verwendung: Sprossen abgespült, abgetropft
verwenden. Für Gemüsegerichte, Thai-Currys. Okras (7)
Haltbarkeit: ca. 1 Jahr. Einmal geöffnet im Geschmack: säuerlich-pikant.
Kühlschrank, mit Wasser bedeckt, zugedeckt Verwendung: in Currys, Gemüsegerichten.
ca. 2 Tage haltbar. Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 4 Tage.
Erhältlichkeit: frisch (1 a}**, in Dosen (1 b) gut. Erhältlichkeit: *
Ersatz: Mungbohnen-Sprossen oder weisse Ersatz: Zucchini.
Thai-Auberginen.
Schlangenbohnen (8)
Erbsen-Auberginen (2) Die ca. 50 cm langen grünen Bohnen können
Geschmack: leicht bitter-herb. in kleinen Mengen auch roh gegessen werden.
Verwendung: in Thai-Currys. Geschmack: ähnlich wie hiesige Bohnen.
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 4 Tage. Verwendung: in Currys, Salaten, Suppen.
Erhältlichkejt: ** Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 4 Tage.
&rulll.; frische Erbsen, Okras. Erhältlichkeit: **
Ersatz: Okras, hiesige Bohnen (Kochzeit ca.
Maniok (3) 20 Min.).
Geschmack: ähnlich wie Kartoffeln.
Verwendung: in Currys, Suppen. Thai-Spargeln (9)
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 2 Wochen. Geschmack: ähnlich wie grüner oder WildspargeL
Erhältlichkeit: * /** Verwendung: in Currys, Gemüsegerichten.
Ersatz: fest kochende Kartoffeln. Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 4 Tage.
Erhältlichkeit */**
Mini-Maiskölbchen (4) Ersatz: Mini-Spargeln. Wildspargel, grüne Spar-
Geschmack: wie sehr zarter, junger Mais. geln, in feinen Stängelchen.
Verwendung: in Currys, Gemüsegerichten,
Salaten. Wasserspinat (10)
Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 4 Tage. Geschmack: ähnlich wie Spinat.
Erhältlichkeit: * /** Verwendung: in Currys, Gemüsegerichten.
~ Bambussprossen, Maiskälbchen aus dem Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 2 Tage.
Glas, abgespült, trockengetupft. Erhältlichkejt: **
Ersatz: Lauchstreifen, Spinat.
Mungbohnen-Sprossen (5)
Oft fälschlicherweise als Sojasprossen bezeich- Weisse Auberginen I Thai-Auberginen (11)
net, da die bei uns erhältlichen Sprossen fast Geschmack: wie Auberginen, sehr zart.
immer aus der Mungbohne und nicht aus der Verwendung: in Thai-Currys, rührgebraten.
Sojabohne gezogen sind. Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 4 Tage.
Erhältlichkeit: **
Mungbohnen (6) Ersatz: Bambussprossen, Auberginen.
Die gelben Bohnen sind im Handel geschält
und halbiert erhältlich.
Geschmack: ähnlich wie rote Linsen.
Verwendung: in Currys, Eintöpfen. * in grösseren Coop Supermärkten und asia-
tischen/indischen Spezialitätenläden
Haltbarkeit: ca. 6 Monate.
** in asiatischen/indischen Spezialitätenläden

92
~ 5
Alphabetisches Verzeichnis
.......................................................................................................... . .. .. .. .•.. .. ...•.......•

Gericht Seite Schärfe Kategorie

Indien 4- 37

Crevettencurry mit Kokosmilch 18 IA1 Meeresfrüchte


Jhinga Malai
Ein indischer Abend 36
Fisch in Mandel-Joghurt-Sauce 28 Fisch
Machli Karma
Garam Masala (Gewürzmischung) 6
Kabis-Rüebli-Curry 22 IJJJ} vegetarisch
Patta Gobhi Gajar
Kartoffel-Blumenkohl-Curry 26 vegetarisch
Alu Gobhi
Kartoffel-Erbsen-Curry 26 vegetarisch
AluMatar
Kichererbsen-Curry mit Süsskartoffeln 12 IJJJJ vegetarisch
Chana Da/
Lammcurry 30 IJJJJ Lamm
Mutton Curry
Lammcurry mit Spinat 36 Lamm
Palak Gosht
Mildes Lammcurry 10 Lamm
Rogan Josh
Mungbohnen-Curry 12 vegetarisch
MasurDal
Okra-Kürbis-Curry 22 vegetarisch
Bhindi Kaddu Bhaji
Panir mit Spinat 16 vegetarisch
Pa/ak Paneer
Poulet aus dem Ofen 8 IJ}J} Poulet
Tandoori murg
Poulet in But ter-Tomatensauce 8 IJ}J} Poulet
Murg Makkhani
Poulet in Mandel-Joghurt-Sauce 14 Poulet
MurgKorma
Pouletcurry 32 Poulet
Murg Tikka Masala
Reisgericht mit Poulet und Okras 34 Poulet
Biryani
Scharf-saures Curry mit Schweinefleisch
Vinda/oo
24 III Schweinefleisch

94
·················· ........................................................................................................ ...............................................................

Gericht Seite Schärfe Kategorie

Thailand 38-67
....................................
Calamares mit rotem Curry 62 ~~~ Meeresfrüchte
Phad Phet Plaa Mueg
Ein thailändischer Abend 66
Entenbrüstli mit grünem Curry 54 ~~} Ente
Pad Khiau Wan Pet
Gebratenes Poulet mit rotem Curry und Thai-Basilikum 66 jjj Poulet
Gai Phad Kaphrao
Grünes Bauerncurry mit Lamm 60 ~j} Lamm
Gaeng Paa Nuea Luug Gae
Grünes Curry mit Hackfleisch und weisse Auberginen 46 ~j} Schweinefleisch
Muu Phad Makuea
Grünes Gemüsecurry mit Maniok und Kokosmilch 48 ~~} vegetarisch
Gaeng Khiau Wan Jee
Grünes Rindfleisch-Curry mit Kokosmilch 64 ~}} Rindfleisch
Gaeng Khiau Wan Nuea
Massaman-Bauerncurry 42 vegetarisch
Massaman Phak
Massaman-Curry mit Lamm u nd Kokosmilch 58 Lamm
Massaman Khaek
Massaman-Curry mit Tofu und Kokosmilch 48 vegetarisch
Taohuu Gaeng Massaman Jee
Massaman-Drumsticks 50 Poulet
Nong Gai Op Khrueng Gaeng Massaman
Penang-Curry mit Crevetten, Ananas und Kokosmilch 44 ~}} Meeresfrüchte
Panaeng Gung sai Sapporot
Penang-Curry mit Fisch und Papaya 52 ~j} Fisch
Panaeng Plaa
Penang-Curry mit Rindfleisch und Kokosmilch 52 Rindfleisch
Panaeng Nuea
Penang-Curry mit Süsskartoffeln und Pilzen 44 ~~~ vegetarisch
Gaeng Man sai Het
Rotes Fischcurry mit Kokosmilch 58 Fisch
Gaeng Phet Plaa
Rotes Gemüsecurry mit Kokosmilch 64 ~}} vegetarisch
Gaeng Phet Phak
Rotes Miesmuschel-Curry 56 ~}j} Meeresfrüchte
Gaeng Hooi Ma/aeng Phuu
Rotes Pouletcurry mit Kokosmilch 40 Poulet
Gaeng Phet Gai
Rotes Schweinscurry mit Kokosmilch 40 Schweinefleisch
Gaeng Daeng Muu
Gericht Seite Schärfe Kategorie

lndonesien 68-83
Crevetten-Spiessli mit Erdnuss-Sauce 76 Meeresfrüchte
Sate Udang dan Samba/ Kacang
Eiercurry mit Erbsli-Gewürzreis 74 vegetarisch
Kari Te/ur dan Nasi Uduk
Ein indonesischer Abend 82
Fischcurry 82 jj;) Fisch
lkan Kari
Gemüsecurry 78 vegetarisch
Kari Sayur
Pouletcurry mit Kokosmilch 70 jj;) Poulet
Kari Ayam Kelapa
Poulet-Spiessli mit Erdnuss-Sauce 76 Poulet
Sate Ayam dan Samba/ Kacang
Rindscurry mit roten Chili 80 Rindfleisch
Rendang Daging
Tofucurry mit Gemüse 72 jj;) vegetarisch
Kari Tofu

Warenkunde 84-93

Alle Rezepte in diesem Buch sind, wo nicht an- Wir bedanken uns herzlich für die kompetente
ders vermerkt, für 4 Personen berechnet. Übersetzung der Rezepttitel bei:

Massangaben Indien Rita Schubnell


Alle in den Rezepten angegebenen Löffelmasse Universität Zürich
entsprechen dem <<Betty Bossi Messlöffel». 8001 Zürich

Nährwertberechnung Thailand Phuangphet (Daow)


Wenn für Bratbutter oder Öl zum Anbraten in und Werner Meyer
den Zutaten keine Menge angegeben ist, ge- Sprachschule Thai-Deutsch-Thai
hen wir von 2 g (= 'lz Teelöffel) pro Person aus. 8302 Kloten

Quellennachweis lndonesien Margaret Brunner-Surati


Ein grosser Teil des im Buch abgebildeten und 8001 Zürich
im Fachhandel erhältlichen Geschirrs wurde
uns von folgenden Firmen zur Verfügung ge-
stellt:
Dingo, Zürich
Artiana, Zürich
Lotos Meinrad Dossenbach AG, Zürich

96
Ein Kochbuch für einfache und köstliche Currygerichtel
Herrlich duftende Gewürzmischungen und rassige Würzpasten
sind das Geheimnis. «Faszination Curry>) beweist, wie ab-
wechslungsreich die Welt der Currys ist: aromatische Schmor-
gerichte mit Rind, Lamm und Schwein, schlichte Bauemcunys,
herzhafte Kokoscurrys, leichte Gerichte mit Gemüse, Geflügel,
Fisch und Meeresfrüchten. Dazu Ideen für stimmungsvolle
Themenabende.

7 612643 270400

Das könnte Ihnen auch gefallen