Sie sind auf Seite 1von 316

LIEGT IN DER LUFT

.
Betty Bosst
Backen ist Emotion pur. Es ist sinnlich, den Teig zu rühren, zu erleben,
wie sich die Zutaten zu herrlichen Duftbouquets vereinen: Mal verführen
Mandarinen und Zimt, mal süsse Sommerbeeren und Limetten. Ist der
Kuchen erst im Ofen, verzaubert unwiderstehlicher Kuchenduft das ganze
Haus, man kann es kaum erwarten, das Gebäck zu probieren. Oder doch
erst noch hübsch verzieren? Viele tolle Inspirationen finden Sie in diesem
Buch. Schon mit einfachen Ideen wird aus einem schlichten Cake ein
kleines Kunstwerk. Zudem gibt es viele überraschende und neue Kuchen,
Cakes und Torten, von einfach bis anspruchsvoll, für alle Jahreszeiten
und jede Gelegenheit, ob für eine Party oder eine Einladung, für die Schule,
Bürokollegen oder Freunde, zur Taufe oder für eine Hochzeit. Und
das Schönste ist, zu erleben, wie Selbstgebackenes auf jedes Gesicht ein
Lächeln zaubert.
J~
.:'Q~ Sommerbrise 46


;.1"''
Herbstfeuer 96
n 166

~ Backtipps 282
4
RHABARBER-SCHOKOLADE-KUCHEN

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 50 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei
Für eine Springform von nach dem andern darunterrühren, weiter-
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier rühren, bis die Masse heller ist.
belegt, Rand gefettet
2. Rhabarber beigeben, Mehl, Schokolade und
lSOg Butter, weich Backpulver mischen, unter die Masse mischen.
Teig in die vorbereitete Form fül len.
200g Zucker
3. Backen: ca. 50 Min. in der Mitte des auf
1 Prise Salz
180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen,
4 Eier etwas abküh len, Formenrand entfernen,
400g Rhabarber, geschält, in Kuchen auf ein Gitter schieben, ausküh len.
ca. 2 cm langen Stücken
4. Schokolade in eine dünnwandige Schüssel
(ergibt ca. 350 g)
geben, über das nur leicht siedende Wasserbad
2S0g Mehl hängen, sie darf das Wasser nicht berühren.
SOg dunkle Schokolade, Schokolade schmelzen, glatt rühren, etwas
grob gehackt abkühlen. Butter und Vanillezucker beigeben,
1 Tl Backpulver mit den Schwingbesen des Ha ndrührgeräts
ca. 2 Min. rühren, Rahm darunterrühren. Masse
SOg dunkle Schokolade,
in einen Spritzsack mit gezackter Tü lle
fein gehackt
(ca. 9mm 0) geben, ca. 10 Min. kühl stellen,
60g Butter, in Stücken Kuchen verzieren.
1 Päckli Vanillezucker
3 El Doppelrahm Stück ('/12}: 358 kcal, E 5 g, Kh 37 g, F 21 g

Statt mit einem Spritzsack


Schokoladeverzierung
mit einem Spachtel auf dem
Kuchen verteilen.

Schneller: Statt Schokolade-


verzierung 1 Beutel dunkle
Kuchenglasur, geschmolzen,
über den Kuchen giessen.

6
ERDBEERMUFFINS MIT STREUSELN

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Backen: ca. 25 Min. Salz in einer Schüssel mischen .
Für ein Muffinsblech mit 2. Eier, Joghurt und Butter darunterrühren.
12 Vertiefungen von je Die Hälfte des Teigs ins vorbereit ete Blech
ca. 7 cm 0, mit Papier-Back-
verteilen. Je eine Erdbeere in den Teig
förmchen ausgelegt oder gefettet
st ecken, restlichen Teig darauf verteilen.
180g Mehl 3 . Cornflakes in einer Schüssel f ein zerbröckeln.
lSOg Zucker Zucker und Butter daruntermischen, über die
Muffins streuen, leicht andrücken .
1 Päckli Vanillezucker
1 TL Backpulver 4. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf
180 Grad vorgeheizten Ofens. Muffins
2 Prisen Salz
herausnehmen, etwas abkühlen, aus dem Blech
2 Eier nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
180g Joghurt nature
SOg Butter, flüssig, Stück: 181 kcal, E 4g, Kh 29g, F 6g
abgekühlt
12 mitteigrosse
Erdbeeren
30g Cornflakes
1 EL Zucker
1 EL Butter, flüssig,
abgekühlt

Gezuckerte Cornflakes
verwenden, Zucker weglassen.

Statt Erdbeeren
24 Brombeeren oder
Himbeeren verwenden.

Haltbarkeit: in Folie
eingepackt im Kühlschrank
ca.l Tag.

8
OSTERKUCHEN

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker, Salz und Zitronen-
Kühl stellen: ca. 30 Min. schale in einer Schüssel mischen. Butter
Backen: ca. 45 Min. beigeben, von Hand zu einer gleichmässig
Für ein Backblech von ca. 30cm 0, krümeligen Masse verreiben. Ei beigeben,
gefettet rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen,
nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt
250g Mehl ca. 30 Min. kühl stellen.
40g Zucker
2 . Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Plastik-
Y<l TL Salz beuteln rund (ca. 32 cm 0) auswallen, ins
1 Bio-Zitrone, nur wenig vorbereitete Blech legen. Teigboden mit einer
abgeriebene Schale Gabel dicht einstechen, Konfitüre darauf
150g Butter, in Stücken, kalt verteilen, zugedeckt kühl stellen.

1 Ei, verklopft 3. Milch mit Reis und Salz aufkochen, Hitze


reduzieren, unter gelegentlichem Rühren
200g Aprikosenkonfitüre
bei kleiner Hitze ca. 30 Min. zu einem dicken,
4dl Milch aber noch feuchten Brei köcheln, etwas
100g Rundkornreis abkühlen.
(z. B. Camolino)
4. Butter in eine Schüssel geben, Zucker und Salz
1 Prise Salz darunterrühren. Eigelbe und Zitronenschale
75 g Butter, weich darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse
75g Zucker heller ist. Mandeln, Rahm und Reisbrei
darunt ermischen.
1 Prise Salz
5. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, mit dem
2 Eigelbe
Gummischaber sorgfältig unter die Masse
1 Bio-Zitrone, nur wenig ziehen, Masse auf dem Teigboden verteilen.
abgeriebene Schale
6. Backen: ca. 45 M in. in der unteren Hälfte
75 g gemahlene geschälte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen
Mandeln
herausnehmen, etwas abkühlen, aus dem
2dl Rahm Blech nehmen, auf einem Gitter ausküh len,
2 Eiweisse mit Puderzucker bestäuben.
1 Prise Salz Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
Puderzucker schrank ca. 2 Tage.
zum Bestäuben
Stück ('/ u) : 447kcal, E 8g, Kh 44g, F 27g

10
MANDELKÜCHLEIN MIT HIMBEEREN

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Blitz-Biskuitteig: Eiweisse mit dem Salz
Backen: ca. 25 Min. mit den Schwingbesen des Ha ndrührgeräts
Für 8 ofenfeste Gläser von je steif schlagen. Zucker nach und nach bei-
ca. 1Y,dl geben, weiterschlagen, bis der Eischnee glä nzt.
Eigelbe darunterrühren.
4 Eiweisse
2 . Mandeln, Pistazien und Mehl mischen, mit
1 Prise Salz
dem Gummischaber sorgfältig unter den
100g Zucker Eischnee ziehen. Himbeeren darunt ermischen.
4 Eigelbe Teig in die Gläser füllen, auf ein Backblech
SOg gemahlene geschälte stellen.
Mandeln 3. Backen: ca. 25 Min. in der M itte des auf
SOg ungesalzene 180 Grad vorgeheizten Ofens. Küchlein her-
geschälte Pistazien, ausnehmen, etwas abkühlen. Pistazien
fein gehackt darauf verteilen, lauwarm oder ka lt servieren.
SOg Mehl
Stück: 204kcal, E 9g, Kh 20g, F 12g
1SOg tiefgekühlte
Himbeeren
2 EL ungesalzene
geschälte Pistazien,
grob gehackt

Statt tiefgekühlte frische


Himbeeren verwenden.

Rahm mit wenig flüssigem


Honig flaumig schlagen,
zu den Mandelküch lein
servieren.

Die Küchlein schmecken


frisch am besten.

12
HOLUNDERBLÜTENKUCHEN

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 40 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für die Rosettenbackform oder dem andern da runterrühren, weiterrühren,
eine Springform von ca. 24 cm 0, bis die Masse heller ist. Mi lch und Zitronen-
gefettet schale darunterrühren.

250g Butter, weich 2. Mehl und Backpu lver mischen, unter die Masse
mischen. Teig in die vorbereitete Form füllen.
250g Zucker
3. Backen: ca. 40 Min. in der Mitte des auf
1 Prise Salz
180 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen heraus-
4 Eier nehmen, etwas abkühlen, mit einem Holz-
%dl Milch spiesschen dicht einstechen. Sirup und Wasser
1 Bio-Zitrone, nur wenig verrühren, Kuchen damit tränken, aus der
abgeriebene Schale Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
250g Mehl 4. Mascarpone glatt rühren, Quark, Puderzucker
1 TL Backpulver und Sirup darunterrühren, zugedeckt
ca.15 Min. kühl stellen. Kuchen mit der Masse
1 dl Holunderblütensirup
bestreichen, mit den Blüten verzieren.
Y..dl Wasser
Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
200g Mascarpone ca. 1 Tag.
200g Magerquark
2 EL Puderzucker Stück ( Ys): 703 kcal, E 12 g, Kh 73 g, F 41 g

3 EL Holunderblütensirup
einige essbare Blüten (z. B.
rote Gänseblümchen)

14
RHABARBERMUFFINS

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Blitzteig: Mehl und al le Zutaten bis und mit
Backen: ca. 35 Min. Salz in einer Schüssel mischen .
Für ein Muffinsblech mit 2. Eier, Milch und Öl darunterrühren, Rhabarber
12 Vertiefungen von je daruntermischen. Teig ins vorbereitete Blech
ca. 7 cm 0, mit Papier-Back-
verteilen.
förmchen ausgelegt oder gefettet
3. Backen: ca. 35 Min. in der M itte des auf
100g Mehl 180 Grad vorgeheizten Ofens. Muffins her-
lOOg gemahlene geschälte ausnehmen, etwas abkühlen, aus dem
Mandeln Blech nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
100g Zucker
Stück: 239kcal, E Sg, Kh 20g, F 16g
SOg weisse Schokolade,
in Würfeli
1 Päckli Vanillezucker
1 TL Backpulver
2 Prisen Salz
2 Eier
1 dl Milch
1 dl Sonnenblumenöl
250g Rhabarber, geschält,
in Würfeli
(ergibt ca. 200g)

Statt Rhabarber Aprikosen


oder Zwetschgen verwenden.

Muffins mit einigen


weissen Schokoladeherzchen
verzieren.

Haltbarkeit: in Folie
eingepackt im Kühlschrank
ca. 2 Tage.

16
MANDELKUCHEN CARMEN

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 40 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei
Für ein Backblech, mit Backpapier nach dem andern darunterrühren, weiterrühren,
belegt bis die Masse heller ist.

~~~ !:,:~:'; we;,h


Mehl. Vanillezucker und Backpulver mischen,
__ r: unter die Masse mischen . Teig auf dem
vorbereiteten Blech verteilen.

5 Eier
-----------------------
J des
Backen: ca. 20 Min. auf der unteren Hälfte
auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
370g Mehl nehmen. Mandelstifte und alle restlichen
1 Päckli Vanillezucker Zutaten in einer Pfanne unter Rühren warm
werden lassen, bis die Butter geschmolzen
2 TL Backpulver
ist, auf dem Kuchen verteilen.
300g Mandelstifte
4. Fertig backen: ca. 20 Min. Kuchen heraus-
300g Zucker
nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
180g Butter
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
4 EL Mehl schrank ca. 4 Tage.
8 EL Milch
ERDBEERTARTE MIT MOSCATO-CREME

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker und Salz in einer
Kühl stellen: ca.1Y2 Std. Schüssel mischen. Butter beigeben, von
Blindbacken: ca. 20 Min. Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse
Für das Backblech «della Nonna» verreiben. Eigelb beigeben, rasch zu einem
oder für eine Springform von weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten.
ca. 24cm 0, gefettet Teig flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min.
kühl stellen.
150g Mehl
2. Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Plast ik-
60g Zucker
beuteln ca. 2 cm grösser als die Form auswallen,
1 Prise Salz in die vorbereitete Form legen. Teigboden
90g Butter, in Stücken, kalt mit einer Gabel dicht einstechen. Teig mit Back-
1 Eigelb papier belegen, mit getrockneten Hülsen-
früchten beschweren.
2 dl Süsswein
(z. B. Moscato) 3. Blindbacken: ca.l5 Min. in der unteren Hälfte
des auf 200 Grad vorgeheizten Of ens. Back-
SOg Zucker
papier und Hülsenfrüchte entfernen, ca. 5 Min.
SOOg Erdbeeren fertig backen. Tarteboden herausnehmen,
4 Zitronenmelissen- etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf
blätter, fein geschnitten einem Gitter auskühlen.
2 dl Vollrahm 4. Wein mit dem Zucker aufkochen, Hitze redu-
einige essbare Blüten zieren, auf die Hälfte einkochen, auskühlen.
(z. B. kleine Margeriten) Die Hälfte der Flüssigkeit in einen Messbecher
giessen, zugedeckt ca. 1 Std. küh l stellen.
Erdbeeren und Zitronenmelisse mit der rest-
lichen Flüssigkeit mischen, zugedeckt beiseite
stellen.
5. Rahm in die Flüssigkeit giessen, zusammen steif
schlagen, auf dem Tarteboden verteilen.
Beiseite gestellte Erdbeeren darauf verteilen,
mit den Blüten verzieren.

Stück ( Y.): 334 kcal, E 4 g, Kh 33 g, F 19 g

20
creme (5. 214) verwenden,
Erdbeeren statt mit Moscato
mit wenig Zucker mischen,
ziehen lassen.

Schneller: Eine Springform


mit ausgewalltem Mürbeteig '
(ca. 32 cm eJ) belegen,
blindbacken wie links.

. J
/
MISSISSIPPI-CAKE

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 65 Min. Zucker, Vanillezucker und Salz darunterrühren.
Für eine Cakeform von ca. 30cm, Ein Ei nach dem andern darunterrühren,
mit Backpapier ausgelegt weiterrühren, bis die Masse hel ler ist. Kaffee-
pulver mit dem Wasser auflösen, darunter-
175g Butter, weich rühren.
250g Zucker
2. Mehl und alle Zutaten bis und mit Backpulver
1 TL Vanillezucker mischen, unter die Masse mischen. Die Hälfte
1 Prise Salz des Teigs in die vorbereitete Form füllen.
4 Eier Je 2 Schokoladestängeli hint ereinander auf
den Teig legen, die mittleren 2 Stängeli
2 EL sofortlösliches
etwas in den Teig drücken. Restlichen Teig
Kaffeepulver
darauf verteilen.
2 EL heisses Wasser
3. Backen: ca. 65 Min. in der unteren Hälfte
2SOg Mehl des auf 180 Grad vorgeheizten Of ens. Cake
SOg Kakaopulver herausnehmen, etwas abkühlen, aus der
SOg Schokoladepulver Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
1 TL Backpulver Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
6 Schokoladestängeli schrank ca. 3 Tage.
(z. B. Branche,
je ca. 23 g) Stück ('A•): 286 kcal, E 5 g, Kh 34 g, F 15 g

22
CASHEW-KUCHEN

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker und Salz in einer
Kühl stellen: ca. 30 Min. Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand
Blindbacken/backen: ca.1 Std. zu einer gleichmässig krümeligen Masse ver-
Für eine Springform von reiben. Ei beigeben, rasch zu einem weichen
ca. 26 cm 0, Boden mit Backpapier Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach
belegt, Rand gefettet drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen .

2SOg Mehl 2. Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Plastik-


beuteln rund (ca. 32 cm 0) auswal len, in die
lOOg Zucker
vorbereitete Form legen. Teigboden mit einer
Y.. TL Salz Gabel dicht einstechen. Teig mit Backpapier
1SOg Butter, in Stücken, kalt belegen, mit getrockneten Hülsenfrüchten
1 Ei, verklopft beschweren (kleines Bild).

SOg Butter, weich 3. Blindbacken: ca. 15 Min. in der unt eren


Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens.
60g Zucker
Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen,
1 Prise Salz ca. 15 Min. weiterbacken. Kuchenboden her-
4 frische Eier ausnehmen.
2SOg Backmarzipan 4. Butter in eine Schüssel geben, Zucker und Salz
(Mandelmasse), darunterrühren. Ein Ei nach dem andern dar-
in kleinen Stücken unterrühren. Marzipan, Konfitüre und Zitronen-
SOg Aprikosenkonfitüre schale beigeben, mit den Schwingbesen des
1 Bio-Zitrone, nur Handrührgeräts ca. 3 Min. rühren.
abgeriebene Schale 5. Mehl und Backpu lver mischen, unter die Masse
SOg Mehl mischen, auf dem Kuchenboden verteilen.
Nüsse darüberstreuen.
'12 TL Backpulver
6. Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des
200g Cashew-Nüsse, grob
gehackt auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausneh-
men, etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
Kuchen auf ein Gitter schieben, ausküh len.
Tipp: Der Kuchen schmeckt f risch am besten.

Stück ('./,,): 497 kcal, E 13 g, Kh 52 g, F 28 g

24
LAVEN DEL-CUPCAKES

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 25 Min. Zucker, Honig und Salz darunterrühren. Eier
Für ein Muffinsblech mit beigeben, weiterrühren, bis die Masse heller
12 Vertiefungen von je ist. Milch darunterrühren.
ca. 7 cm 0, mit Papier-Back-
2. Mehl, Backpulver und Lavendel mischen,
förmchen ausgelegt oder gefettet
unter die Masse mischen. Teig ins vorbereitete
12Sg Butter, weich Blech verteilen.

SOg grobkörniger 3. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf


Rohzucker 180 Grad vorgeheizten Of ens. Cupcakes her-
ausnehmen, etwas abkühlen, aus dem
SOg flüssiger Honig
Blech nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
1 Prise Salz
4. Frischkäse und alle Zutaten bis und mit
2 Eier
Lebensmittelfarbe gut verrühren, in einen
1%dl Milch Spritzsack mit gezackter Tülle (ca.10 mm 0)
180g Mehl geben, ca.15 Min. kühl stell en. Masse auf
1 TL Backpulver die Cupcakes spritzen, mit den Zuckerblümchen
verzieren.
1% TL Lavendelblüten
200g Doppelrahrn - Frisch- Stück: 283 kcal, E 4 g, Kh 27 g, F 18 g
käse (Philadelphia)
100g Puderzucker
SOg Butter, weich
einige Tropfen violette
Lebensmittelfarbe
einige Zuckerblümchen
zum Verzieren

Statt Lavendelblüten
10 ungespritzte Rosenblätter,
fein geschnitten, verwenden.

Statt violette rote Lebens-


mittelfarbe verwenden.

Die Cupcakes schmecken


frisch am besten.

26
LATTE-MACCHIATO-KÜCHLEIN IM GLAS

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Heller Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis
Backen: ca. 25 Min. und mit Salz mischen. M ilch und Öl dar-
Für 8 ofenfeste Gläser von je untermischen, Teig in die vorbereiteten Gläser
ca. 1Y, dl, gefettet fü llen.

100g Mehl 2. Dunkler Blitzteig: Mehl und alle Zutaten


bis und mit Salz mischen. Espresso und Öl
60g Zucker
daruntermischen, auf den hellen Teig geben.
1 Päckli Vanillezucker Gläser auf ein Backblech stellen.
1 TL Backpulver 3. Backen: ca. 25 Min. in der M itte des auf
1 Prise Salz 180 Grad vorgeheizten Ofens. Küchlein her-
1 dl Milch ausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.
Küchlein mit einer Messerspitze sorgfältig
2 EL Rapsöl, nicht kalt-
vom Glasrand lösen, herausnehmen .
gepresst
lOOg Mehl 4. Rahm f laumig schlagen, auf die Küchlein
verteilen, mit Schokoladepu lver bestäuben.
60g Zucker
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
2 EL Schokoladepulver
schrank ca. 1 Tag.
1 TL Backpulver
1 Prise Salz Stück: 270 kcal. E 4 g, Kh 37 g, F 12 g
1 dl Espresso, ausgekühlt
2 EL Rapsöl, nicht kalt-
gepresst
1%dl Halbrahm, kalt
Schokoladepulver
zum Bestäuben

28
HOLLÄNDERTORTE

Vor- und zubereiten: ca. 50 M in. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker und Salz in einer
Kühl stellen: ca. 30 Min. Schüssel mischen . Butter beigeben, von Hand
Backen: ca. 40 Min. zu einer gleichmässig krümeligen Masse ver-
Für eine Springform von reiben. Ei und Milch beigeben, rasch zu einem
ca. 26 cm 0, gefettet weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten.
Teig flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl
300g Mehl stellen.
75g Zucker
2. Teig dritteln. Y. des Teigs auf dem vorbe-
14 TL Salz reiteten Formenboden auswallen, Formenrand
125 g Butter, in Stücken, kalt schliessen. Y. des Teigs zu einer ca. 70 cm
1 Ei, verklopft langen Rolle formen, an den Rand des Teig-
bodens legen, leicht andrücken, dabei den
1 EL Milch
Rand ca. 3 cm hochziehen (kleines Bild links).
3 EL Aprikosenkonfitüre Boden mit einer Gabel dicht einstechen.
3 Eigelbe Konfitüre auf dem Teigboden verteilen, mit
100g Zucker dem restlichen Teig kühl stellen.

1 EL lauwarmes Wasser 3. Eigelbe, Zucker und Wasser in einer Schüssel


mit den Schwingbesen des Handrührgeräts
100g gemahlene geschälte
ca. 5 Min. rühren, bis die Masse schaumig ist.
Mandeln
Mandeln und alle Zutaten bis und mit Butter
1 TL Vanillezucker daruntermischen.
1 Bio-Zitrone, nur 4. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Mehl und
y, abgeriebene Schale Backpulver mischen, lagenweise mit dem Ei-
75 g Butter, flüssig, schnee auf die Masse geben, mit dem Gummi-
abgekühlt schaber sorgfältig darunterziehen. Masse
3 Eiweisse auf dem Teigboden verteilen.
1 Prise Salz 5. Restlichen Teig zwischen einem aufgeschnit-
3 EL Mehl tenen Plastikbeutel ca. 4 mm dick auswallen.
Teig in ca. 1 cm breite Streifen schneiden,
1 Msp. Backpulver
gitterartig auf die Füllung legen, am Rand
5 EL Puderzucker leicht andrücken (kleines Bild rechts).
1 EL Wasser 6. Backen: ca. 40 Min. in der unteren Hälfte
des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens.
Herausnehmen, etwas abkühlen, Formenrand
entfernen, Torte auf ein Gitter schieben .
7. Puderzucker und Wasser verrühren, den
warmen Kuchen damit bestreichen, auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 3 Tage.

Stück('/\,): 371 kcal, E Sg, Kh 42g, F 20g

30
ERDBEER-SCHOKOLADE-ROULADE

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in
Backen: ca. 6 Min. einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
70g Zucker schaumig ist.
3 Eigelbe
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker
1 El heisses Wasser beigeben, weit erschlagen, bis der Eischnee
3 Eiweisse glänzt. Mehl und Schokoladepulver mischen,
1 Prise Salz sieben, lagenweise mit dem Eischnee auf
die Masse geben, mit dem Gummischaber
2 El Zucker
sorgfältig darunterziehen. Masse rechteckig
60g Mehl ca. l cm dick auf einem mit Backpapier
2 El Schokoladepulver belegten Blech ausstreichen.
3 dl Vollrahm 3. Backen: ca. 6 M in. in der Mit te des auf
3 El Holunderblütensirup 220 Grad vorgeheizten Ofens. Bisku it heraus-
nehmen, mit dem Papier auf ein frisches
250g Erdbeeren, in Würfeli
Backpapier stürzen, mit einem nassen Tuch
60g Schokoladespäne über das obere Papier streichen, Papier
sorgfältig abziehen. Biskuit sofort mit dem
umgedreht en Blech zudecken, auskü hlen.
4. Rahm mit dem Sirup steif schlagen, % davon
beiseite stellen . Erdbeeren unter den restlichen
Rahm mischen.
5. Biskuitränder gerade schneiden. Biskuit mit
dem Erdbeerrahm bestreichen, dabei ringsum
einen Rand von ca. 2 cm frei lassen, von der
Schmalseite her satt aufrollen. Roulade mit bei-
seite gestelltem Rahm bestreichen, Schoko-
ladespäne darauf verteilen.
Tipp: Die Roulade schmeckt frisch am besten.

Stück('/,,): 202 kcal, E 3g, Kh 21 g, F 12g

32
SCHOGGISTÄNGELI-CHÜECHLI

Vor- und zubereiten: ca.15 Min. 1. Blitzteig: Mehl und al le Zutaten bis und mit
Backen: ca. 25 Min. Salz in einer Schüssel mischen.
Für 8 ofenfeste Gläser von je 2 . Eier, Milch und Butter daruntermischen. Teig
ca. 1Y, dl, gefettet in die vorbereiteten Gläser fü llen, auf ein
200g Mehl Backblech stellen . Je 1 Stück Schokolade-
stängeli in den Teig stecken.
140g Zucker
3. Backen: ca . 25 Min. in der Mitte des auf
1 TL Backpulver
180 Grad vorgeheizten Ofens. Küchlein
1 Vanillestängel, herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.
längs aufgeschnitten,
nur ausgekratzte Samen Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
ca. 1 Tag.
2 Prisen Salz
2 Eier Stück: 409 kcal, E 7 g, Kh 47 g, F 22 g
1 dl Milch
100g Butter, flüssig,
abgekühlt
4 Schokoladestängeli
(z. B. Torino,
je ca. 46 g), halbiert

34
MERINGUIERTE RHABARBERTARTE

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker, Salz und Zitronen-
Kühl stellen: ca. 30 Min. schale in einer Schüssel mischen. Butter bei-
Blindbacken/ backen: ca . 25 Min. geben, von Hand zu einer gleichmässig krüme-
Für das Backblech «della Nonna» ligen Masse verreiben. Eigelb beigeben, rasch
oder eine Springform von zu einem weichen Teig zusammenfügen,
ca. 24cm 0 , gefettet nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt
ca. 30 Min. kühl stellen.
150g Mehl
2 . Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Plastik-
60g Zucker
beuteln ca. 2 cm grösser als die Form auswallen,
1 Prise Salz ins vorbereitete Blech legen. Teigboden mit
1 Bio-Zitrone, nur wenig einer Gabel dicht einstechen. Teig mit Back-
abgeriebene Schale papier belegen, mit getrockneten Hü lsen-
90g Butter, in Stücken, kalt früchten beschweren.

1 frisches Eigelb 3. Blindbacken: ca. 15 Min. in der unteren Hälfe


des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Back-
400g Rhabarber, geschält,
papier und Hülsenfrüchte entfernen, ca. 5 Min.
in Stücken
fertig backen. Tarteboden herausnehmen,
(ergibt ca. 350g)
etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf
2 EL Zucker einem Gitter auskühlen.
2 frische Eiweisse
4. Rhabarber und Zucker in einer Pfanne mischen,
1 Prise Salz zugedeckt ca. 3 Min. köcheln, auskühlen.
100g Zucker 5. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker
4 EL gemahlene Mandeln nach und nach beigeben, weiterschlagen, bis
der Eischnee glänzt. Mandeln auf dem Tarte-
boden verteilen . Rhabarber ohne Saft darauf-
geben, Eischnee darauf verteilen, mit einer
Gabel Spitzen formen.
6. Backen: ca. 5 Min. in der oberen Hälfte des
auf 200 Grad vorgeheizten Ofens (nur Ober-
hit ze oder Grill).
Tipp: Die Tarte schmeckt frisch am besten.

Stück ( Ya) : 281 kcal, E 5 g, Kh 37 g, F 13 g


' ..

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min. 1. Vorteig: Mehl in eine Schüssel geben, eine
Aufgehen lassen: ca. 2~ Std. Mulde etndrücken. Hefe, Zucker und Milch
Backen: ca. 30 Min. in der Mulde zu einem dünnen Brei anrühren,
Kühl stellen: ca. 2 Std. mit-wenig Mehl bestäuben. Stehen lassen,
Für eine Springform vo bis der Brei schäumt (ca. 30 Min.).
I
ca. 24cm 0, gefettet
2 . Hefeteig: Zuckf;r. Salz, Butter und Ei bei-
300g Mehl geben, mischen, zu einem weichen, glatten
Teig kneten, zugeleckt bei Raumtemp ratur
% Würfel Hefe
zerbröckelt
ca. w, Std. aufs D ppelte aufgehen lassen.
Teig' in die vorberei ete Form geben, zugedeckt
2 EL Zucker _nochmals ca. 3p Min. aufgehen lassen.
3 EL Milch l ButtJr, HonigJ Mandeln und Milch in einer
SOg Zucker Pfanri~ warm werden lassen1 bis die Butter
% TL Salz geschmolzen jst, etwas abkühlen1 Masse auf
I dem Teig verteilen.
100g Butter, in St~cken,
, 4. Backen: ca. ~0 Min. in der unteren Hälfte ;
I
weich
I 1 Ei, v~rklopft des auf 180 G;rad vorgeheizten Ofens. Heraus-
nehmen, etw~s abkühlen, Formenrand entfer-
40g Butter
nen, Kuchen auf ein Gitter schieben, auskühlen.
40g Akazienhonip
5. · Milch und alle Zutaten bis und mit Eiern mit
SOg Mandelblättchen dem Schwingbesen verrühren, unter ständigem
1 EL Milch Rühren bei lnittlerer Hitze zum Kochen·
2dl Milch bringen. Sobald die Masse bindet, die Pfanne

1 Vanillestäng~l, . sofort von der Platte nehmen. Gelatine unter


die heisse <;ireme rühren. Creme durch ein Sieb
längs aufgesc nitten,
in eine Schüssel gies}en, auskühlen, zugedeckt
Samen ausge ratzt
ca.l Std. kühl stel!enl Creme glatt rühren.
4 EL Zucker
r I 6. Rahm' s_teif schlage,n, ~orgfältig wnter die Creme
1 Prise Salz
) 1 ziehen, MP,chmals zug~deckt ca.l Std. kühl
1

1 EL Maizena 1! ~stellen .Ktit;,hen halbieren, Creme auf dem


Kuchenbodeh verteile~. Deckel darauflegen.
' t, .
Tipp: Der Bienens~ich schmeckt frisch am
besten . ~·

St ück ( Ya); 527lccal, E 12g, Kh SOg, F 31 g


HIMMLISCHER ERDBEERKUCHEN

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Eier in einer
Backen: ca. 30 Min. Schüssel mit den Schwingbesen des Hand-
Für eine Springform von rührgeräts ca . 5 Min. rühren, bis die Masse
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier schaumig ist. Zitronenschale darunt errühren.
belegt
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Mandeln
175g Zucker und Mehl mischen, lagenweise mit dem Ei-
schnee auf die Masse geben, mit dem Gummi-
2 Eigelbe
schaber sorgfältig darunterziehen, in die
2 Eier vorbereitete Form füllen.
1 Bio-Zitrone, nur wenig 3. Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des
abgeriebene Schale auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausneh-
2 Eiweisse men, etwas abkühlen, Formenrand entfernen.
1 Prise Salz Biskuit auf eine Platte stürzen, Backpapier
entfernen. Biskuit mit einem Holzspiesschen
200g gemahlene geschälte
dicht einstechen.
Mandeln
75g Mehl 4. Erdbeeren mit allen Zutat en bis und mit Ma-
raschino pürieren, durch ein Sieb streichen.
150g Erdbeeren
Biskuit noch lauwarm mit dem Erdbeerpüree
2 EL Zucker bestreichen (kleines Bild links), auskühlen.
3 EL Zitronensaft 5. Rahm steif schlagen, Biskuit damit bestreichen
3 EL Maraschino oder (kleines Bild rechts), mit Erdbeeren verzieren.
Amaretto
Tipp: Der Kuchen schmeckt frisch am besten .
2dl Vollrahm
350g Erdbeeren, in Scheiben Stück ('/12) : 280 kcal, E 8 g, Kh 26 g, F 16 g

40
MANDELCAKE

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Honig auf dem vorbereiteten Formenboden
Backen: ca. 40 Min. verteilen. Mandeln darauf verteilen, kühl
Für eine Cakeform von ca. 30cm, stellen .
mit Backpapier ausgelegt 2. Blitz-Biskuitteig: Eiweisse mit dem Salz
3 EL Akazienhonig mit den Schwingbesen des Ha ndrührgeräts
steif schlagen. Zucker nach und nach bei-
100g Mandelstifte, grob
geben, weiterschlagen, bis der Eischnee glä nzt.
gehackt
Eigelbe, Vanillezucker und Bittermandel-
5 Eiweisse aroma daru nterrühren.
1 Prise Salz 3. Mehl und Mandeln mischen, mit dem Gumm i-
180g Zucker schaber sorgfältig unter den Eischnee ziehen,
3 Eigelbe dabei Butter portionenweise daruntermischen.
Teig in die vorbereitete Form fül len.
1 TL Vanillezucker
8 Tropfen Bittermandel- 4. Backen: ca. 40 Min. in der unteren Hälfte des
aroma (Dr. Oetker) auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake her-
ausnehmen, etwas abkühlen, auf ein Gitter
125g Mehl
stürzen, auskühlen.
SOg gemahlene geschälte
Haltbarkeit: in Folie eingepackt bei Raum-
Mandeln
temperatur ca. 2 Tage.
125 g Butter, flüssig,
abgekühlt Stück ('11•): 211 kcal, E 5 g, Kh 21 g, F 12 g

42
MERINGUE-ROULADE MIT MANGO

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. 1. Meringue-Biskuit: Eiweisse mit dem Salz steif
Backen: ca. 20 Min. schlagen. Zucker nach und nach beigeben,
weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt und
4 frische Eiweisse sehr steif ist. Masse rechteckig (ca. 30x40cm)
1 Prise Salz auf einem mit Backpapier belegten Blech
200g Zucker ausstreichen (kleines Bild links).
1 M ango (ca. 400g) 2. Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des
2 dl Vollrahm auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Meringue-
Biskuit herausnehmen, mit dem Papier auf ein
1 Limette, heiss abge-
frisches Backpapier stürzen, mit einem nassen
spült, trocken getupft,
Tuch über das obere Papier streichen, Papier
nur abgeriebene Schale
sorgfältig abziehen.
Puderzucker
3. Mango schälen, Fruchtfleisch beidseits ent-
zum Bestäuben
lang des flachen Steins abschneiden. Die
Hälfte in f eine Scheiben schneiden, beiseite
stellen. Rest in Würfel i schneiden.
4 . Rahm mit der Limettenscha le steif schlagen,
Mangowürfeli daruntermischen. Meringue-
Biskuit mit dem Rahm bestreichen, dabei rings-
um einen Rand von ca. 2 cm frei lassen, von
der Schmalseite her satt aufrollen (kleines Bild
rechts). Roulade mit beiseite gestellten
Mangoscheiben verzieren, mit Puderzucker
bestäuben, sofort servieren.
Tipp: Eigelbe portionenweise tiefkühlen.
Haltbarkeit: ca. 3 Monate.

Stück ('/ ,,) : 140 kcal, E 2 g, Kh 21 g, F 6 g

44
46
PAVLOVA MIT WALDERDBEEREN

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min. 1. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, die Hälfte
Backen/trocknen: ca. 2 Std. des Zuckers beigeben, weiterschlagen, bis der
Eischnee glänzt. Restlichen Zucker und Essig
5 frische Eiweisse beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
1 Prise Salz feinporig, glänzend und sehr steif ist. Eischnee
200g Zucker auf einem mit Backpapier belegten Blech
rund (ca. 20 cm 0) verteilen, mit einer Gabel
1 TL Apfel- oder
Spitzen formen (kleines Bild).
Weissweinessig
lSOg Walderdbeeren 2. Backen/trocknen: ca. 20 Min. in der
unteren Hälfte des auf 150 Grad vorgeheizten
% El Zitronensaft
Ofens. Hitze auf 120 Grad reduzieren,
2 Tl Zucker Pavlova ca. 1 Std . 40 Min. trocknen lassen.
2 dl Vollrahm Anschliessend im ausgeschalteten, geöff-
150g griechisches Joghurt neten Ofen auskühlen. Pavlova herausnehmen,
auf eine Tortenplatte schieben.
nature
1 Bio-Zitrone, nur wenig 3. Walderdbeeren, Zitronensaft und Zucker
abgeriebene Schale mischen, ca. 15 Min. ziehen lassen.
4. Rahm steif sch lagen, Joghurt und Zitronen-
schale daruntermischen, mit den Erdbeeren
auf der Pavlova verteilen, sofort servieren.

Stück ( Ys): 225 kcal, E 3 g, Kh 29 g, F 11 g

....~
48 ~w.i Sommerbrise
,,.,
HEIDELBEERGUGELHOPF MIT VANILLE

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Milch und alle Zutaten bis und mit Ei mit dem
Backen: ca. 65 Min. Schwingbesen verrühren, unter ständigem
Für eine Gugelhopfform von Rühren bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.
ca. 2 Litern, gefettet und bemehlt Soba ld die Masse bindet, die Pfanne sofort
von der Platte nehmen, ca. 2 Min. weiterrühren.
3dl Milch Creme durch ein Sieb in eine Schüssel giessen,
1 Vanillestängel, Klarsichtfolie direkt auf die Creme legen,
längs aufgeschnitten, auskühlen.
Samen ausgekratzt
2. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
3 EL Zucker Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
2 EL Maizena dem andern darunterrühren, weiterrühren,
1 Ei bis die Masse heller ist.

150g Butter, weich 3. Mehl, Backpulver und Heidelbeeren mischen,


unter die Masse mischen. Die Hälfte des Teigs
150g Zucker
in die vorbereit ete Form füllen. Mit einem
1 Prise Salz Löffelstiel ringsum eine Rinne einkerben, Creme
4 Eier mit einem Löffel sorgfältig hineinfüllen (kleines
200g Mehl Bild links), restlichen Teig darauf verteilen.

1 TL Backpulver 4. Backen: ca. 65 Min. in der unteren Hälfte


des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Gugel-
400g Heidelbeeren
hopf herausnehmen, etwas abkühlen, auf
100g Heidelbeeren ein Gitter stürzen, auskühlen. Gugelhopf mit
270g Puderzucker dem Gitter auf ein Backpapier stellen.
einige Zuckerblümchen 5 . Heidelbeeren pürieren, durch ein Sieb streichen
(ergibt ca. 5 Esslöffel). Puderzucker beigeben,
zu einer dickflüssigen Glasur verrühren, auf dem
Gugel hopf verteilen (kleines Bi ld rechts).
Gugelhopf mit den Zuckerblü mchen verzieren,
trocknen lassen.
Lässt sich vorbereiten: Vanillecreme
ca. 1 Tag im Voraus zubereiten.
Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
ca. 1 Tag.

Stück ('A •) : 269kcal, E 4g, Kh 43g, FlOg

....~
50 ~w.i Sommerbrise
,,.,
GESTÜRZTER APRIKOSENKUCHEN

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. 1. Zucker in der vorbereiteten Form verteilen.
Backen: ca.45 Min. 2. Caramelisieren: ca. 9 Min. in der unteren
Für eine Springform von Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens,
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier bis der Zucker hellbraun ist. Herausnehmen,
belegt
Hitze auf 180 Grad reduzieren. Butter und Ros-
90g Zucker marin auf dem Caramel vertei len, Aprikosen
mit der Schnittfläche nach unten darauflegen.
30g Butter, in Stücken
3. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in
1 EL Rosmarin, fein
einer Schüssel mit den Schwingbesen des
geschnitten
Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
SSOg Aprikosen, halbiert, schaumig ist.
entsteint
4. Eiweisse mit dem Salz steif sch lagen. Zucker
120g Zucker
beigeben, weitersch lagen, bis der Eischnee
4 Eigelbe glänzt. Griess, Mandeln und Mehl mischen,
1 EL heisses Wasser lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse
4 Eiweisse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig dar-
unterziehen. Teig auf den Aprikosen verteilen.
1 Prise Salz
S. Backen: ca. 45 Min. Herausnehmen, etwas
2 EL Zucker
abkühlen, Formenrand entfernen, Kuchen
SOg Hartweizengriess auf eine Platte stürzen, lauwarm oder kalt
SOg gemahlene geschälte servieren.
Mandeln
Dazu passt: Vanilleglace, Vanillecreme.
SOg Mehl
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 1 Tag.

Stück ('/ \,): 190 kcal, E 4 g, Kh 30 g, F 6 g

....~
52 ~w.i Sommerbrise
,,.,
KOKOS-SCHOKOLADE-WÜRFEL

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Backen: ca. 30 Min. Salz in einer Schüssel mischen.
Für eine quadratische Backform
2. Eier, Milch und Butter gut darunterrühren.
von ca. 24 cm, mit Backpapier
Teig in die vorbereitete Form füllen .
ausgelegt
3. Backen: ca. 30 Min. in der Mitte des auf
300g Mehl 180 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen
2SOg Zucker herausnehmen, et was abkühlen, mit einem
Holzspiesschen mehrmals einstechen.
1 Päckli Vanillezucker
2 EL Kakaopulver 4. Puderzucker und alle Zutaten bis und mit
Espresso gut verrühren, auf dem warmen
2 TL Backpulver
Kuchen verteilen. Kokosraspel darüberstreuen,
1 Prise Salz Kuchen in der Form auskühlen, in Würf el
3 Eier schneiden.
3dl Milch Tipp: Statt eine quadratische Backform
200g Butter, flüssig, eine Springform von ca. 26 cm 0 verwenden.
abgekühlt Die Backzeit verlängert sich um ca. 5 Min.
200g Puderzucker Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
1 Päckli Vanillezucker schrank ca. 3 Tage.

2 EL Kakaopulver
Stück ('I i•): 351 kcal, E Sg, Kh 44g, F 18g
SOg Butter, flüssig
4 EL Espresso
60g Kokosraspel

54
CHEESECAKE MIT KIRSCHENKOMPOTT

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min. 1. Guetzli in einem Plastikbeutel mit dem Wal l-
Backen/trocknen: ca. 2 Std. holz fein zerstossen, mit der Butter mischen,
Für eine Springform von auf dem vorbereiteten Formenboden verteilen,
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier gut and rücken, kühl stellen.
belegt, Rand gefettet
2. Frisch käse, Zucker, Eier und Mehl mit dem
150 g Butterguetzli Schwingbesen verrühren, auf dem Guetzliboden
(z. B. Petit Beurre) verteilen.

SOg Butter, flüssig 3. Backen/trocknen: ca. 65 Min. in der


unteren Hälfte des auf 160 Grad vorgeheizten
400g Doppelrahrn-Frisch-
Ofens. Anschliessend im ausgeschalteten
käse ( Philadelphia)
Ofen ca . l Std . abkühlen, dabei die Of entür mit
100g Zucker einem Kellenstiel einen Spaltbreit offen halten.
3 Eier Herausnehmen, Formenrand entf ernen,
2 El Mehl Cheesecake auf ein Gitter schieben, auskühlen.
600g Kirschen, entsteint 4 . Kirschen und alle restlichen Zutaten in einer
1 Päckli Vanillezucker Pfanne mischen, zugedeckt bei kleiner Hitze
ca. 5 Min. köcheln, auskühlen, zum Cheesecake
1 El Wasser
servieren.
Y2 El Zitronensaft
Hinweis: Der Cheesecake fällt beim Abkühlen
im Ofen etwas zusammen.
Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
ca. 3 Tage.

Stück ('/12) : 260kcal, E Sg, Kh 28g, F l Sg

....~
56 ~w.i Sommerbrise
,,.,
M ERI NGU IERTER JOHAN N ISBEERKUCH EN

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser
Backen: ca. 40 Min. in einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Für eine Springform von Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier Masse schaumig ist. Sauren Halbrahm darun-
belegt terrühren.

150g Zucker 2. Mehl und Backpu lver mischen, unter die Masse
mischen. Teig in die vorbereitete Form füllen.
3 frische Eigelbe
3. Backen: ca. 30 Min. in der Mitte des au f
1 EL heisses Wasser
180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen,
200g saurer Halbrahm Hitze auf 200 Grad (nur Oberhitze oder Grill)
200g Mehl erhöhen. Kuchen etwas abkühlen, Formenrand
1 TL Backpulver entfernen.
3 frische Eiweisse 4 . Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker
nach und nach beigeben, weitersch lagen, bis
1 Prise Salz
der Eischnee glänzt. Johannisbeeren mit dem
150g Zucker
Gummischaber darunterziehen, auf dem Biskuit
400g Johannisbeeren oder verteilen, mit einer Gabel Spitzen formen.
Blaubeeren
5. Fertig backen: ca.lO Min. Kuchen heraus-
nehmen, auf ein Gitter schieben, auskühlen.

Stück ('!>2): 215kcal, E 4g, Kh 39g, F 4g

....~
58 ~w.i Sommerbrise
,,.,
JOGHURTMUFFINS

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eier und Salz in einer
Backen: ca. 30 Min. Schüssel mit den Schwingbesen des Handrühr-
Für ein Muffinsblech mit geräts ca . 5 Min. rühren, bis die Masse
12 Vertiefungen von je schaumig ist. Joghurt und alle Zutaten bis
ca. 7 cm 0, mit Papier-Back- und mit Pfefferminze darunterrühren.
förmchen ausgelegt oder gefettet
2. Mehl und Backpu lver mischen, unter die Masse
150g Zucker mischen, Teig ins vorbereitete Blech verteilen.

2 Eier 3. Backen: ca. 30 Min. in der M itt e des au f


180 Grad vorgeheizten Ofens. Muffins
2 Prisen Salz
herausnehmen, etwas abküh len, aus dem Blech
200g Joghurt nature nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
100g Butter, flüssig,
4. Joghurt, Puderzucker und Rahm halter mit
abgekühlt
den Schwingbesen des Handrührgeräts gut ver-
1 Limette, heiss rühren, zugedeckt ca. 20 Min. kühl stellen.
abgespült, trocken
5. Muffins mit Joghurtcreme und Limettenschale
getupft, abgeriebene
verzieren.
Schale und %Saft
1 EL Pfefferminze, fein Tipp: Die Muff ins schmecken frisch am besten.
geschn itten
Stück: 228kcal, E Sg, Kh 31 g, F 9g
200g Mehl
1% TL Backpulver
300g Joghurt nature
4 EL Puderzucker
2 Päckli Rahmhalter
1 Limette, nur dünn
abgeschälte Schale,
blanchiert, in feinen
St reifen

....~
60 ~w.i Sommerbrise
,,.,
BROMBEERROULADE

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. 1. Blitz-Biskuitteig: Eiweisse mit dem Sa lz


Backen: ca. 7 Min. mit den Schwingbesen des Ha ndrührgeräts
steif schlagen. Zucker nach und nach bei-
3 Eiweisse geben, weiterschlagen, bis der Eischnee glä nzt.
1 Prise Salz Eigelbe darunterrühren.
100g Zucker 2. Mehl dazu sieben, mit dem Gummischaber sorg-
3 Eigelbe fältig darunterziehen. Masse rechteckig
70g Mehl ca. 1 cm dick auf einem mit Backpapier belegten
Blech ausstreichen.
1Y2 EL Zucker
3. Backen: ca. 7 Min. in der Mitte des auf
250g Brombeeren
220 Grad vorgeheizten Ofens. Zucker auf ein
1-2 EL Zucker Küchentuch streuen. Biskuit herausnehmen,
auf das Tuch stürzen, mit einem nassen Tuch
über das Backpapier streichen, Papier sorg-
fältig abziehen (kleines Bild). Biskuit sofort mit
dem umgedrehten Blech zudecken, auskühlen.
4. Brombeeren und Zucker mit einer Gabel etwas
zerdrücken, ca.15 Min. ziehen lassen.
5. Biskuitränder gerade schneiden, Brombeeren
auf dem Biskuit verteilen, dabei ringsum
einen Rand von ca. 1 cm f rei lassen, von der
Schmalseite her satt aufrollen.
Dazu passt: Dessert Extrafin (Sauermilch).
Tipp: Die Roulade schmeckt f risch am besten.

Stück ('1 \,): 88 kcal, E 2 g, Kh 16 g, F 1 g

....~
62 ~w.i Sommerbrise
,,.,
PFIRSIC H - HIMBEER-QUARKTORTE

Vor- und zubereiten: ca. SO Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eier und Salz in einer
Backen: ca. 20 Min. Schüssel mit den Schwingbesen des Hand-
Kühl stellen: ca. 4 Std. rührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
Für eine Springform von schaumig ist. Zitronenschale darunterrühren.
ca. 24 cm 0, Boden mit Backpapier
2 . Mehl dazusieben, mit dem Gummischaber
belegt sorgfältig darunterziehen, in die vorbereitete
60g Zucker Form füllen.

2 Eie r 3. Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des


auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausneh-
1 Prise Salz
men, etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
1 Bio-Zitrone, nur wenig Biskuit auf ein Gitter stürzen, Backpapier
abgeriebene Schale entfernen, auskühlen. Einen Tortenring auf
60g M ehl eine Platte stellen, Biskuit hineinlegen.
2 Pfirsiche (ca . 300 g), 4. Pfirsiche und alle Zutaten bis und mit Wasser in
geviertelt, in feinen einer Pfanne mischen, zugedeckt ca. 5 Min.
Scheiben köcheln, etwas abkühlen. Himbeeren darunter-
2 EL Zucke r mischen, mit dem Saft auf dem Biskuit ver-
1 EL Zitronensaft teilen.

2 EL Wasser 5. Quark, Zucker, Vanillezucker und Rahm gut ver-


rühren. Gelatine mit dem Wasser auflösen,
200g Himbeer en
mit 2 Esslöffel Quarkmasse verrühren, sofort
SOOg Magerquark gut unter die restliche Masse rühren.
100g Zucker
6. Rahm steif schlagen, auf die Quarkmasse
1 Päckli Vanillezucker geben. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen,
1 dl Rahm beigeben, sorgfältig darunterziehen, auf
6 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. dem Biskuit verteilen. Zugedeckt im Kühl-
in kaltem Wasser schrank ca. 4 Std. fest werden lassen.
eingelegt, abgetropft 7. Torte mit einer Messerspitze sorgfältig vom
3 EL Wasser, siedend Tortenring lösen, Ring entfernen. Torte
mit Pfirsichschnitzen und Himbeeren verzieren.
2dl Vollrahm
2 fri sche Eiweisse Tipp: Torte mit Agar-Agar zubereiten. Statt
Gelatine und Wasser 2% dl Milch und 2 TL
1 Prise Salz Agar-Agar (Morga) mit dem Schwingbesen
1 Pfirsich, in Schnitzen unter Rühren aufkochen, Hitze reduzieren,
SOg Himbeer en unter Rühren ca. 2 Min. kochen, sofort
mit der Quarkmasse verrühren. Schlagrahm
und Eischnee sofort darunterziehen.
Haltbarkeit : zugedeckt im Kühlschrank
ca.l Tag.

Stück ('/n): 227kcal, E 8g, Kh 27g, FlOg

64
STACH ELBEERGUGELHOPF

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 1 Std. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für eine Gugelhopfform von dem andern darunterrühren, weiterrühren,
ca. 2 Litern, gefettet und bemehlt bis die Masse heller ist.

150g Butter, weich 2. Mehl und Backpulver mischen, mit den Stachel-
beeren unter die Masse mischen. Teig in die
200g Zucker
vorbereitete Form füllen.
1 Prise Salz
3. Backen: ca.1 Std. in der unteren Hälfte des auf
4 Eier 180 Grad vorgeheizten Ofens. Gugelhopf
250g Mehl herausnehmen, etwa.s abkühlen, auf ein Gitter
1 TL Backpulver stürzen, auskühlen.
200g Stachelbeeren, 4. Frischkäse mit dem Puderzucker verrühren,
halbiert auf dem Gugelhopf verteilen. Stachelbeeren,
Puderzucker und Zitronensaft mischen,
datallf verteilen.
r Ha1tbarke.T:zugeded<{ im Kühlschrank
.l ca. 2 Tage. •
MERINGUIERTE ZITRONENTARTE

Vor- und zubereiten: ca. 50 M in. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker und Salz in einer
Blindbacken/backen: ca. 45 Min. Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand
Kühl stellen: ca.1 Y. Std. zu einer gleichmässig krümeligen Masse ver-
Für eine Springform von reiben. Ei beigeben, rasch zu einem weichen
ca. 24cm 0, gefettet Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach
drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen .
250g Mehl
2 . Die Hälfte des Teigs auf dem vorbereiteten
100g Zucker
Formenboden auswa llen, Formenrand schlies-
14 TL Salz sen. Den restlichen Teig zu einer ca. 60cm
150g Butter, in Stücken, kalt langen Rolle formen, an den Rand des Teig-
1 Ei, verklopft bodens legen, leicht andrücken, dabei den Rand
ca. 4 cm hochziehen. Boden mit einer Gabel
3dl Wasser
dicht einstechen, ca. 15 M in. kühl stellen. Teig
2 Bio-Zitronen, mit Backpapier belegen, mit getrockneten
abgeriebene Schale Hülsenfrüchten beschweren.
und 1 dl Saft
3. Blindbacken: ca. 15 Min. in der unteren Hälfte
120g Zucker des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Back-
3 EL Maizena papier und Hülsenfrüchte entfernen, ca.15 Min.
3 frische Eigelbe weiterbacken. Herausnehmen, Hitze auf
150 Grad reduzieren. Tarteboden etwas
30g Butter
abkühlen, Formenrand entfernen, auf einem
1 Prise Salz Gitter auskühlen.
4 frische Eiweisse
4. Wasser und alle Zutaten bis und mit Salz mit
1 Prise Salz dem Schwingbesen in einer Pfanne verrühren,
200g Zucker unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze
zum Kochen bringen. Sobald die Masse bindet,
1 TL Apfel- oder Weiss-
die Pfanne sofort von der Platte nehmen,
weinessig
ca. 2 Min. weiterrühren. Creme durch ein Sieb
in eine Schüssel giessen, etwas abkühlen,
auf dem Tarteboden verteilen, auskühlen,
ca. 30 Min. kühl stellen.
5. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, die Hälfte
des Zuckers beigeben, kurz weiterschlagen.
Restlichen Zucker und Essig beigeben, weiter-
schlagen, bis der Eischnee glä nzt und sehr
steif ist. Eischnee auf der Tarte verteilen.
6. Backen: ca. 15 Min. in der oberen Hälfte
des Ofens. Tarte herausnehmen, auf ein Gitter
schieben, auskühlen.

Stück ('/12): 361 kcal, E 5 g, Kh 53 g, F 15 g

....~
68 ~w.i Sommerbrise
,,.,
KIRSCHEN-MANDEL-KÜCHLEIN IM GLAS

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Kirschen, Zucker und Kirsch mischen, die
Backen: ca. 25 Min. Hälfte in die Gläser verteilen, restliche Kirschen
Für 8 ofenfeste Gläser von je in eine ofenfeste Form geben.
ca. l Y,dl
2. Blitz-Biskuitteig: Eiweisse mit dem Salz mit
600g Kirschen, entsteint, den Schwingbesen des Handrührgeräts steif
halbiert schlagen, Zucker nach und nach beigeben,
weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt. Eigelbe
4 El Zucker
und Bittermandelaroma darunt errühren.
4 El Kirsch
3. Mandeln und Mehl mischen, mit dem Gummi-
3 Eiweisse schaber sorgfältig unter den Eischnee ziehen,
1 Prise Salz Butter sorgfältig darunterziehen. Teig in die
120g Zucker Gläser füllen, mit der Form auf ein Backblech
stellen .
3 Eigelbe
10 Tropfen Bittermandel- 4. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf
aroma (Dr. Oetker) 180 Grad vorgeheizten Ofens. Küchlein und
Form herausnehmen, auf einem Gitter
150g gemahlene geschälte
auskühlen. Kirschenkompott zu den Küchlein
Mandeln
servieren.
60g Mehl
Tipp: Die Küchlein schmecken frisch am
SOg Butter, f lüssig, besten.
abgekühlt
Stück: 349 kcal, E 9 g, Kh 38 g, F 16 g

....~
70 ~w.i Sommerbrise
,,.,
APRIKOSENHEFEKRANZ

Vor- und zubereiten: ca. 50 M in. 1. Hefeteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Aufgehen lassen: ca. 2 Std. Hefe in einer Schüssel mischen. Butter, Milch
Backen: ca. 50 Min. und Ei beigeben, mischen, zu einem weichen,
Für eine Springform von glatten Teig kneten. Teig zugedeckt bei
ca. 26 cm 0, gefettet Raumtemperatur ca. 1Y2 Std. aufs Doppelte
aufgehen lassen.
400g Zopfmehl
2 . Aprikosen, Mandeln und Zucker mischen.
Y.. Tl Salz
3. Teig aufwenig Mehl rechteckig ca . 40x60cm
BOg Zucker
auswal len, längs in 3 Streif en schneiden.
Y, Würfel Hefe (ca. 20g), Aprikosenmasse darauf verteilen (kleines Bild
zerbröckelt links). Längsseiten der Teigstreifen über der
BOg Butter, in Stücken, Füllung zusammendrücken, sodass eine Rolle
weich entsteht. Rollen zu einem Zopf flechten
1Y, dl Milch, lauwarm (kleines Bild Mitte), auf den vorbereiteten
Formenboden legen, Teigenden zusammen-
1 Ei, verklopft
fügen, Formenrand schliessen. Ein ofenfestes
600g Aprikosen, entst eint, Glas (ca. 3 dl) bis zur Hälfte mit Wasser füllen,
in Würfeli in die Mitte des Kranzes stellen (kleines Bild
(ergibt ca . 500g) rechts). Zugedeckt nochmals ca. 30 Min.
100g gemahlene Mandeln aufgehen lassen. Kranz mit Ei bestreichen,
SOg Zucker Mandelstifte darüberstreuen.

1 Ei, verklopft 4 . Backen: ca. 35 Min. in der unteren Hälfte


3 EL Mandelstifte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Kranz
mit Alufolie bedecken, ca. 15 Min. fertig
backen. Herausnehmen, etwas abkühlen,
Formenrand entfernen, Hefekra nz auf ein
Gitter schieben, auskühlen.
Tipp: Der Hefekranz schmeckt frisch am
besten.
Lässt sich vorbereiten: Hefekranz noch lau-
warm in Folie oder Tiefkühlbeutel einpacken,
auskühlen, tiefkühlen . Haltbarkeit: ca . 1 Monat.
ln der Folie auftauen, nicht aufbacken, er
wird sonst trocken.

Stück ('/ n): 303 kcal, E 9 g, Kh 40g, F 12 g

....~
72 ~w.i Sommerbrise
,,.,
NEKTARINENKÜCHLEIN IM GLAS

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min. 1. Biskuitteig: Zucker und alle Zutaten bis und
Backen: ca. 25 Min. mit Eiern in einer Schüssel mit den Schwing-
Für 8 ofenfeste Gläser von je besen des Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren,
ca. l Y,dl bis die Masse schaumig ist. Creme fraiche
und Butter darunterrühren.
150g Zucker
2. Mehl und Backpu lver mischen, unter die Masse
1 Päckli Vanillezucker
mischen. Die Hälfte der Nektarinen in die
2 Prisen Salz Gläser verteilen, Teig darauf verteilen, auf ein
2 Eier Backblech stellen.
200 g Creme fraiche 3. Zucker und Pfefferminze mit den restlichen
60g Butter, flüssig, Nektarinen mischen, zugedeckt beiseite stellen.
abgekühlt 4. Backen: ca. 25 Min. in der M itte des auf
200g Mehl 180 Grad vorgeheizten Ofens. Küchlein heraus-
1 TL Backpulver nehmen, auf einem Gitter auskühlen. Mit
den beiseite gestellten Nektarinen verzieren.
3 Nektarinen (ca. 400g),
in Würfeli
Stück: 346 kcal, E 6g, Kh 44g, F 17g
1 EL Zucker
2 EL Pfefferminze, fein
geschnitten

Ideal für
ein Dessertbuffet

....~
74 ~w.i Sommerbrise
,,.,
STRACCIATELLA-JOGHURT-TORTE

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser
Backen: ca. 20 Min. in einer Schüssel mit den Schwingbesen
Kühl stellen: ca. 4 Std. des Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die
Für eine Springform von Masse schaumig ist.
ca. 26 cm 0, Boden mit Backpapier
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker
belegt beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
90g Zucker glänzt. Mehl und Kakaopulver mischen, sieben,
lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse
3 Eigelbe
geben, mit dem Gummischaber sorgfältig dar-
1 EL heisses Wasser unterziehen, in die vorbereitete Form füllen.
3 Eiweisse 3. Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte
1 Prise Salz des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
2 EL Zucker nehmen, etwas abkühlen, Formenrand ent-
fernen, Biskuit auf ein Gitter stürzen, Back-
90g Mehl
papier entfernen, auskühlen. Einen Tortenring
3 EL Kakaopulver auf eine Platte stellen, Biskuit hineinlegen.
500g Joghurt nature
4. Joghurt, Zucker und Vanillesamen verrühren.
100g Zucker Gelatine mit dem Wasser auflösen, mit
1 Vanillestängel, längs 2 Esslöffel Joghurtmasse verrühren, sofort
aufgeschnitten, nur gut unter die restliche Masse rüh ren .
ausgekratzte Samen 5. Rahm steif schlagen, % davon unter die
6 Blatt Gelatine, ca. 5 M in. Joghurtmasse rühren. Restlichen Rahm und
in kaltem Wasser Schokolade mit dem Gummischaber sorg-
eingelegt, abgetropft fältig darunterziehen, auf dem Biskuit verteilen.
3 EL Wasser, siedend Zugedeckt im Kühlschrank ca. 4 Std. fest
werden lassen.
3 dl Vollrahm
lOOg dunkle Schokolade, 6. Torte mit einer Messerspitze sorgfältig vom
fein gehackt Tortenring lösen, Ring entfernen, mit der
Schokolade verzieren.
30g dunkle Schokolade,
grob gehackt, Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
zum Verzieren ca. 2 Tage. Die Torte lässt sich gut in Folie
eingepackt tiefkühlen. Haltbarkeit ca.
2 Monate. Auftauen: bei Raumtemperatur
ca. 2 St d.

Stück('/\,): 293 kcal, E 6g, Kh 33g, F 16g

....~
76 ~w.i Sommerbrise
,,.,
GETRÄNKTER BEERENCAKE

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 35 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für eine Cakeform von ca. 30cm, dem andern darunterrühren, weiterrühren,
mit Backpapier ausgelegt bis die Masse heller ist. Milch darunterrühren.

70g Butter, weich 2. Griess, Mehl und Backpulver mischen, unter


die Masse mischen. Teig in die vorbereitete
120g Zucker
Form füllen, Johannisbeeren darauf verteilen.
1 Prise Salz
3. Backen: ca. 35 Min. in der Mitte des auf
3 Eier 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake heraus-
Y2 dl Milch nehmen, etwas abkühlen, mit einem Holz-
100g Hartweizengriess spiesschen dicht einstechen.
100g Mehl 4. Wasser, Puderzucker, Ahornsirup und Zitronen-
1 Tl Backpulver saft verrühren, Cake damit beträufeln, aus
der Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen,
100g Johannisbeeren
mit Puderzucker bestäuben.
100g schwarze Johannis-
Tipp: Statt gemischte Johannisbeeren
beeren (Cassis)
nur rote oder schwarze Johannisbeeren,
1 dl heisses Wasser Brombeeren oder Himbeeren verwenden.
1 El Puderzucker
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
2 El Ahornsirup schrank ca. 3 Tage.
1 El Zitronensaft
Puderzucker Stück ('/"): 172 kcal, E 4 g, Kh 26 g, F 7 g
zum Bestäuben
QUARKTARTE MIT MELONE

Vor- und zubereiten: ca. 50 M in. 1. Mürbeteig: Mehl, Mandeln, Zucker und Salz in
Blindbacken: ca. 20 Min. einer Schüssel mischen. Butter beigeben, von
Kühl stellen: ca. 3% Std. Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse
Für das Backblech «della Nonna» verreiben. Eigelb beigeben, rasch zu einem
oder eine Springform von weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten.
ca. 24cm 0, gefettet Teig flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min.
kühl stellen.
90g Mehl
2. Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Plastik-
70g gemahlene geschälte
beuteln ca . 2 cm grösser als die Form aus-
Mandeln
wallen, ins vorbereitete Blech legen. Teigboden
60g Zucker mit einer Gabel dicht einstechen. Teig mit
1 Prise Salz Backpapier belegen, mit getrockneten Hülsen-
BOg Butter, in Stücken, kalt früchten beschweren .

1 Eigelb 3. Blindbacken: ca.15 Min. in der unteren Hälfte


des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Back-
1 Beutel dunkle Kuchenglasur
papier und Hü lsenfrüchte entfernen, ca. 5 Min.
(ca. 12S g), geschmolzen
fertig backen. Tarteboden herausnehmen,
Y, Melone (ca. 400g, z. B. etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf
Charentais), in Stücken einem Gitter auskühlen. Tarteboden mit der
(ergibt ca. 300g) Hälfte der Kuchenglasur bestreichen (kleines
40g Zucker Bild).
5 EL Wasser 4. Melone, Zucker und Wasser in einer Pfanne
4 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. mischen, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 5 Min.
in kaltem Wasser köcheln, pürieren. Gelatine unter die heisse
eingelegt, abgetropft Masse rühren, etwas abkühlen. Qua rk und
Limettensaft darunterrühren.
125 g Halbfettquark
1 EL Limettensaft 5. Rahm steif schlagen, sorgfältig unter die
Masse ziehen, auf dem Tarteboden verteilen,
1 dl Vollrahm
zugedeckt im Kühlschrank ca. 3 Std. fest
Y, Melone, in Würfeli werden lassen.
1 EL Zucker 6. Melonenstücke, Zucker und Pfefferminze
1 EL Pfefferminze, fein mischen, auf der Tarte verteilen.
geschnitten
Tipp: Die restliche Kuchenglasur lässt sich
gut verschlossen im Küh lschrank ca. l Woche
aufbewahren.
Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
ca. l Tag.

Stück (Ys) : 399 kcal, E 7 g, Kh 37 g, F 25 g

....~
80 ~w.i Sommerbrise
,,.,
HEIDELBEER-SAFRAN-KÜCHLEIN IM GLAS

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Heidelbeeren und Zucker mischen, in die
Backen: ca. 25 Min. Gläser verteilen, Butterflöckli darauf verteilen.
Für 8 ofenfeste Gläser von 2. Biskuitteig: Zucker, Eier und Sa lz in einer
jeca.l%dl Schüssel mit den Schwingbesen des Handrühr-
250g Heidelbeeren geräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
schaumig ist. Schlagrahm und Safran darun-
1 El Zucker
termischen.
Butterflöckli
3. Mehl und Backpu lver mischen, unter die Masse
150g Zucker ziehen. Teig in die Gläser füllen, auf ein Back-
3 Eier blech stellen.
2 Prise Salz 4 . Backen: ca. 25 Min. in der M itte des auf
1 dl Vollrahm, steif 180 Grad vorgeheizten Ofens. Küchlein
geschlagen herausnehmen, auf einem Gitter ausküh len,
1 Briefehen Safran mit Puderzucker bestäuben .

200g Mehl Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank


ca. 2 Tage.
1 Tl Backpulver
Puderzucker St ück: 257 kcal, E 6 g, Kh 42 g, F 9 g
zum Bestäuben

....~
82 ~w.i Sommerbrise
,,.,
PFIRSICHKUCHEN AUS DER PFANNE

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in
Backen: ca. 50 Min. einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Für eine beschichtete Bratpfanne Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
von ca. 28cm 0 mit Deckel schaumig ist. Zitronenschale darunterrühren.

150g Zucker 2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, auf die
Masse geben. Stärkemehl dazusieben, mit
3 Eigelbe
dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen.
2 EL heisses Wasser
3. Backen: 2 EL Butter in der Bratpfanne warm
1 Bio-Zitrone, nur werden lassen. Pfirsichschnitze ziegelartig
abgeriebene Schale hineinlegen (kleines Bild), Zucker und Pfeffer
3 Eiweisse darüberstreuen, Teig darauf vert ei len.
1 Prise Salz Zugedeckt (siehe Hinweis) bei mittlerer Hitze
ca. 15 Min. backen. Hitze reduzieren, Kuchen
BOg Stärkemehl (Epifi n)
ca. 20 Min. bei kleiner Hitze weiterbacken.
3 EL Butter Von Zeit zu Zeit Dampf entweichen lassen
500g Pfirsiche, entsteint, (ca. 3-ma l). Einen flachen Teller auf die Pfanne
in Achteln legen, Kuchen auf den Teller stürzen. Pfanne
1 EL Zucker ausreiben, restliche Butter beigeben. Kuchen
zurück in die Pfanne gleiten lassen, offen
wenig Pfeffer
bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. fertig backen.
Kuchen auf eine Platte gleiten lassen,
lauwarm servieren.
Hinweis: Einen gut schliessenden Deckel
verwenden.
Tipp: Der Kuchen schmeckt frisch am besten.
Dazu passt: Pistazienglace.

Stück (Ys) : 202kcal, E 3g, Kh 34g, F 6g

....~
84 ~w.i Sommerbrise
,,.,
BROMBEER- SCHOKOLADE-KÜCHLEIN

Vor- und zubereiten: ca . 30 Min. 1. Brombeeren, Zucker und Zitronensaft in


Gefrieren: ca. 3 Std. einer kleinen Pfanne mischen, zugedeckt bei
Backen: ca.15 Min. kleiner Hitze ca. 8 Min. köcheln. Masse
Für 8 ofenfeste Förmchen von durch ein Sieb in einen Messbecher streichen,
je ca. 1Y2 dl, gefettet in 8 Vertiefungen des Eiswürfelbehälters
vertei len, auskühlen, zugedeckt ca. 3 Std.
125g Brombeeren gefrieren.
60g Zucker
2. Blitzteig: Schokolade und Butter in eine dünn-
1 EL Zitronensaft wandige Schüssel geben, über das nur leicht
Eiswürfelbehälter siedende Wasserbad hängen, sie darf das Wasser
200g dunkle Schokolade, nicht berühren. Schokolade schmelzen, glatt
fein gehackt rühren.

150g Butter 3. Eier und alle restlichen Zutaten gut unter die
Schokolade rühren. Teig in die vorbereiteten
6 Eier
Förmchen füllen. Je 1 gefrorenen Brombeer-
lOOg Zucker würfel in den Teig drücken.
2 Prisen Salz
4 . Backen: ca. 15 Min. in der Mitte des auf
60g Mehl 200 Grad vorgeheizten Ofens. Küchlein
30g Maizena herausnehmen, etwas abkühlen, lauwarm
servieren.

Stück: 446 kcal, E 7 g, Kh 44 g, F 27 g

....~
86 ~w.i Sommerbrise
,,.,
LIMETTEN-ZUCCHINI-CAKE

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 55 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für eine Cakeform von ca. 30cm, dem andern darunterrühren, weiterrühren,
mit Backpapier ausgelegt bis die Masse heller ist.

150g Butter, weich 2. Zucchini, Limettenschale und - saft darunter-


rühren. Mehl, Mandeln und Backpulver
200g Zucker
mischen, daruntermischen. Teig in die vor-
Y.. TL Salz bereitete Form füllen.
3 Eier 3. Backen: ca. 55 Min. in der Mitte des auf
300g Zucchini, grob gerieben 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake heraus-
1 Limette, heiss nehmen, etwas abkühlen, aus der Form
abgespült, trocken nehmen, auf einem Gitter auskühlen . Cake
getupft, abgeriebene mit dem Gitter auf ein Backpapier st ellen.
Schale und Saft 4. Glasur über den Cake giessen, Limettenschale
200g Mehl darauf verteilen, trocknen lassen.
120g gemahlene geschälte Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
Mandeln schrank ca. 2 Tage.
1 TL Backpulver
Stück ('I i•) : 292kcal, E Sg, Kh 30g, F 17g
1 Beutel weisse Kuchenglasur
(ca. 125 g), geschmolzen
1 Limette, heiss abge-
spült, trocken getupft,
nur abgeriebene Schale

....~
88 ~w.i Sommerbrise
,,.,
MIRABELLEN-BLECHKUCHEN MIT MOHN

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Hefeteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Aufgehen lassen: ca . 1 Std. Hefe in einer Schüssel mischen. Butter und
Backen: ca. 40 Min. Milch beigeben, mischen, mit den Knethaken
Für ein Backblech, mit Backpapier des Handrührgeräts ca. 5 Min. kneten. Teig
belegt zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. aufs
Doppelte aufgehen lassen.
600g Mehl
2. Teig auf wenig Mehl in der Grösse des
2 El Mohn
vorbereiteten Blechs auswallen, hineinlegen.
Y.. TL Salz Mirabellen auf dem Teig verteilen.
200g Zucker 3. Backen: Blech in die Mitte des kalten Ofens
% Würfel Hefe (ca. 20g), schieben, ca. 25 Min. bei 200 Grad backen.
zerbröckelt Kuchen herausnehmen.
60g Butter, in Stücken, 4 . Mandeln, Zucker und Butter mit einer Gabel
weich mischen, auf dem Kuchen verteilen.
3% dl Milch, lauwarm 5. Fertig backen: ca. 15 Min. Kuchen heraus-
850g Mirabellen oder nehmen, etwas abkühlen, auf ein Gitter
Pflaumen, halbiert, ziehen, auskühlen. Kuchen in Stücke schneiden.
entsteint
Tipp: Der Kuchen schmeckt frisch am besten.
200g gemahlene geschälte
Mandeln Stück ('l>o) : 313 kcal, E 7 g, Kh 42 g, F 13 g
100g Zucker
100g Butter, flüssig,
abgekühlt
HIMBEERTORTE

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser
Kühl stellen: ca. 30 Min. in einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Backen: ca. 35 Min. Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die
Für eine Springform von Masse schaumig ist. Zitronenschale darunter-
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier rühren.
belegt 2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker
150g Zucker beigeben, weitersch lagen, bis der Eischnee
glänzt. Mandeln und Mehl mischen, lagenweise
5 Eigelbe
mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit
1 EL heisses Wasser dem Gummischaber sorgfältig da runterziehen,
1 Bio-Zitrone, nur in die vorbereitete Form füllen.
abgeriebene Schale 3 . Backen: ca. 35 Min. in der Mitte des au f
5 Eiweisse 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen,
1 Prise Salz et was abküh len, Formenrand entfernen,
Biskuit auf ein Gitter st ürzen, Backpapier
2 EL Zucker
entfernen, auskühlen . Biskuit quer halbieren .
150g gemahlene geschälte Einen Tortenring auf eine Platte stellen,
Mandeln Biskuitboden hineinlegen.
4 EL Mehl
4. Himbeeren, Puderzucker und Zitronensaft
400g Himbeeren pürieren, durch ein Sieb in einen Messbecher
4 EL Puderzucker streichen (ergibt ca. 3 dl). Die Hälfte davon
1 EL Zitronensaft in eine Pfanne giessen, beiseite stellen. Rest-
liches Püree mit dem Rahm steif schlagen.
6dl Vollrahm %davon mit den Himbeeren auf dem Biskuit-
200g Himbeeren baden verteilen. Biskuitdeckel mit der
60g Zucker Schnittfläche nach oben hineinlegen, leicht
andrücken. Restlichen Rahm zugedeckt
2 TL Geliermittel
kühl stellen.
(6 g, Confi- vite)
40g Mandelblättchen, 5. Zucker und Geliermittel zum beiseite gest ellten
geröstet Himbeerpüree geben, unter Rühren auf-
kochen. Unter ständigem Rühren ca. 2 Min.
einige Himbeeren
sprudelnd kochen, auf der Torte verteilen,
zum Verzieren
zugedeckt im Kühlschran k ca. 30 Min. f est
werden lassen.
6. Torte mit einer Messerspitze sorgfältig vom
Tortenring lösen, Ring entfernen. Torten-
rand mit dem restl ichen Rahm best reichen,
mit Mandeln und Himbeeren verzieren.
Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
ca . l Tag .

Stück('/\,): 399 kcal, E Bg, Kh 31 g, F 27g

92 ~
,,.,i Sommerbrise
~
WEICHSELHEFEKUCHEN

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Hefeteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Aufgehen lassen: ca. 30 Min. Hefe in einer Schüssel mischen. Butter, Ei und
Backen: ca. 50 Min. Milch beigeben, mischen, zu einem weichen,
Für eine Springform von glatten Teig kneten. Teig auf wenig Mehl rund
ca. 24cm 0, gefettet (ca. 32 cm 0) auswal len, in die vorbereitete
Form legen. Rand gut andrücken, Boden mit
2SOg Mehl einer Gabel dicht einstechen.
Y.. Tl Salz
2. Mandeln und Zucker mischen, auf dem Teig-
75g Zucker boden verteilen. Zugedeckt bei Raumtem-
SOg geschälte gemahlene peratur ca. 30 Min. aufgehen lassen. Weichseln
Mandeln darauf verteilen.
1 Bio-Zitrone, nur wenig 3. Rahm, Eier, Zucker und Kirsch mit dem Mix-
abgeriebene Schale stab aufschäumen, Mandeln darunterrühren,
Y.. Würfel Hefe (ca.lOg), über die Weichseln giessen .
zerbröckelt 4. Backen: ca. 50 Min. in der unteren Hälfte des
SOg Butter, weich auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausneh-
1 Ei men, etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
Kuchen auf ein Gitter schieben, auskühlen.
4 EL Milch, lauwarm
SOg gemahlene geschälte Stück (Ys) : 449 kcal, E 13 g, Kh 47 g, F 22 g
Mandeln
2 EL Zucker
600g Weichseln (Sauer-
kirschen), evtl. entsteint
% dl Rahm
2 Eier
3 EL Zucker
1 EL Kirsch, nach Belieben
lOOg gemahlene geschälte
Mandeln

....~
94 ~w.i Sommerbrise
,,.,
96
ZWETSCHGENKUCHEN MIT STREUSELN

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca.l Std. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für die Rosettenbackform oder dem andern darunterrühren, weiterrühren,
eine Springform von ca. 24 cm 0, bis die Masse heller ist. Milch darunterrühren.
gefettet
2. Mehl und alle Zutaten bis und mit Zimt
lSOg Butter, weich mischen, unter die Masse mischen. Teig
in die vorbereitete Form füllen, Zwet schgen
lSOg Zucker
in den Teig stecken.
1 Prise Salz
3. Backen: ca. 45 Min. auf der unt erst en Rille
3 Eier des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens.
1 dl Milch Kuchen herausnehmen, Mandeln, Zucker
300g Mehl und Butter mischen, darauf verteilen.
lOOg gemahlene Mandeln 4. Fertig backen: ca. 15 Min. Kuchen heraus-
2 TL Backpulver nehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen,
auf einem Gitter auskühlen.
1 TL Zimt
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
700g Zwetschgen,
schrank ca. 2 Tage.
in Vierteln
6 EL Mandelblättchen Stück (Y.): 547 kcal, E 12 g, Kh 58 g, F 30 g
3 EL Zucker
2 EL Butter, flüssig

98 • Herbstfeuer
I
MARRONIMUFFINS Blitzteig

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Blitzteig: Mehl und al le Zutaten bis und mit
Backen: ca. 25 Min. Salz in einer Schüssel mischen.
Für ein Muffinsblech mit 2 . 12 Kastanien zugedeckt beiseite stel len, rest-
12 Vertiefungen von je liche Kastanien grob hacken, mit der ganzen
ca. 7 cm 0, mit Papier-
Caramelsauce und den restlichen Zutaten in
Backtärmchen ausgelegt
die Schüssel geben, mischen. Teig ins vor-
250g Mehl bereitete Blech verteilen.

150g Zucker 3. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf


180 Grad vorgeheizten Ofens. Muffins
1% TL Backpulver
herausnehmen, etwas abküh len, aus dem Blech
2 Prisen Salz nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
2 Päckli Kastanien in Caramel- Beiseite gestellte Kastanien dazu servieren.
sauce (ca. 500g),
Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
abgetropft. Sauce
ca. 1 Tag.
aufgefangen
3 Eier Stück: 304kcal, E Sg, Kh 47g, F lOg
3 EL Milch
120g Butter, flüssig,
abgekühlt

100 • Herbstfeuer
I
CRANBERRY-KOKOS-CAKE Blitzteig

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Wasser aufkochen, Pfanne von der Platte
Ziehen lassen: ca. 30 Min. nehmen, Cranberrys beigeben, zugedeckt
Backen: ca. 50 Min. ca. 30 Min. ziehen lassen.
Für eine Cakeform von ca. 30cm,
2. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
mit Backpapier ausgelegt Salz in einer Schüssel mischen.
1 dl Wasser 3 . Eier, Joghurt und Butter daruntermischen.
200g getrocknete Cran- Die Hälfe des Teigs in die vorbereitete Form
berrys, fein gehackt füllen, die Hälfte der Cranberrys und den
restlichen Teig darauf verteilen, mit einer Gabel
250g Mehl
etwas mischen.
100g Kokosraspel
4 . Backen: ca. 50 Min. in der Mitte des auf
150g Zucker
180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake heraus-
1Y. TL Backpulver nehmen, restliche Cranberrys darauf ver-
1 Prise Salz teilen, leicht andrücken, Kokosraspel darüber-
3 Eier streuen. Cake in der Form auf einem Gitter
auskühlen.
180g Joghurt nature
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
100g Butter, flüssig,
schrank ca. 3 Tage.
abgekühlt
1 EL Kokosraspel Stück ('lio}: 238 kcal, E 4 g, Kh 31 g, F 11 g
APFEL- CARAM EL-CAKE

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 70 M in. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für eine Cakeform von ca. 30cm, dem andern darunterrühren, weiterrühren,
mit Backpapier ausgelegt bis die Masse heller ist.

150g Butter, weich 2. Mehl und Backpulver mischen, mit den Äpfeln
und den Caramels mischen, unter die Masse
200g Zucker
mischen. Teig in die vorbereitete Form füllen.
1 Prise Salz
3. Backen: ca. 70 Min. in der Mitte des auf
4 Eier 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake heraus-
250g Mehl nehmen, etwas abkühlen, aus der Form
1 TL Backpulver nehmen, auf einem Gitter auskühlen.

2 rotschal ige Äpfel


Stück C'A•) : 239kcal, E 4g, Kh 33g, F 11 g
(z. B. Braeburn),
in Schnitzehen
150g weiche Caramels
(z. B. All Butter Fudges),
grob gehackt

Statt Äpfel 300 g Trauben,


halbiert, entkernt, oder
350g Rhabarber, geschält,
in Stücken, verwenden.

Statt Zucker und Mehl


Rohzucker und helles
Dinkelmehl verwenden.

104 • Herbstfeuer
I
GÄTEAU DU VULLY

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Vorteig : Mehl in eine Schüssel geben, eine
Aufgehen lassen: ca. 2Y.. Std. Mulde eindrücken. Hefe, Zucker und Milch in
Backen: ca. 20 Min. der Mulde zu einem dünnen Brei anrühren,
Für ein Backblech von ca. 30cm 0, mit wenig Mehl best äuben. Stehen lassen, bis
gefettet der Brei schäumt (ca.15 Min.).

250g Mehl 2 . Hefeteig: Salz, M ilch und Butter beigeben,


mischen, zu ei nem weichen, glatten Teig
V.. Würfel Hefe (ca.10g),
kneten. Teig ins vorbereitete Blech geben,
zerbröckelt
flach drücken. Zugedeckt bei Raumtem-
Y2 EL Zucker peratur ca. 2 Std. aufs Doppelte aufgehen
1 EL Milch lassen.
%TL Salz 3. Rahm und Eigelb verrühren. Teigoberfläche mit
1%dl Milch der Hälfte bestreichen. Würf elzucker auf dem
Teig verteilen, eindrücken, je ein Butterflöckli
30g Butter, flüssig,
daraufgeben.
abgekühlt
1 dl Doppelrahm 4. Backen: ca. 10 Min. in der Mitte des auf
200 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen heraus-
1 frisches Eigelb
nehmen, mit der restlichen Rahm-Ei- M ischung
8 Würfelzucker, halbiert bestreichen.
Butterflöckli 5. Fertig backen: ca. 10 Min. Kuchen heraus-
nehmen, aus dem Blech nehmen, auf einem
Gitter etwas abkühlen, lauwarm servieren.

Stück ('ls): 251 kcal, E Sg, Kh 29g, F 13g

106 • Herbstfeuer
I
Der Kuchen schmeckt frisch
am besten.
GÄTEAU DE PAYERNE

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Kühl stellen: ca. 30 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Mehl
Backen: ca. 45 Min. und Nüsse daruntermischen, zugedeckt
Für eine Springform von ca. 30 Min. kühl stellen.
ca. 24cm 0, Rand gefettet
2. Nüsse und alle Zutaten bis und mit Rahm zu
150g Butter, weich einer feuchten Masse mischen.

100g Zucker 3. Mithilfe des Formenrings auf zwei Backpapiere


je einen Kreis zeichnen (ln nend urchmesser),
1 Prise Salz
Backpapiere wenden. Teig halbieren, jeweils
150g Mehl auf einem Backpapier und unter einer Klar-
125g gemahlene sichtfolie auf Kreisgrösse auswallen (kleines
Haselnüsse Bild), Folie entfernen. Einen Teig mit dem
125g gemahlene Backpapier auf den Formenboden legen. Fü l-
Haselnüsse lung darauf verteilen, dabei ringsum einen
Rand von ca. 3 cm frei lassen. Rand mit Wasser
BOg Zucker
bestreichen, zweiten Teig daraufstürzen,
1 Päckli Vanillezucker Backpapier entf ernen . Rand mit einer Gabel
1% dl Rahm ringsum andrücken, Formenrand schliessen.
Puderzucker 4. Backen: ca. 45 Min. in der unteren Hälfte
zum Bestäuben des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
nehmen, etwas abkühlen, Formenrand
entfernen, Kuchen auf ein Gitter schieben,
auskühlen, mit Puderzucker bestäuben.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 1 Woche.

Stück ('/12) : 375 kcal, E 5 g, Kh 28 g, F 27 g

108 • Herbstfeuer
I
GESTÜRZTER FEIGENCAKE

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Cakeform mit Backpapier auslegen, dabei
Backen: ca. 70 Min. Papier nicht einschneiden, sondern nur f alten
Für eine Cakeform von ca. 30cm (kleines Bild). Zucker in der Form verteilen.

60g Zucker 2. Caramelisieren: ca. 10 Min. in der unteren


Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens,
20g Butter, in Stücken
bis der Zucker hellbraun ist. Herausnehmen,
5 Feigen, halbiert Hitze auf 180 Grad reduzieren.
150 g Butter, weich 3. Butter auf dem Caramel verteilen, Feigen mit
150g Zucker der Schnittfläche nach unten darauflegen.
1 Prise Salz 4. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
4 Eier Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
200g Doppelrahrn-Frisch- dem andern darunterrühren, weiterrühren,
käse (Philadelphia) bis die Masse heller ist. Frischkäse darunter-
rühren.
280g Mehl
5. Mehl, Backpulver und Zimt mischen, unter
1 TL Backpulver
die Masse mischen. Teig auf den Feigen
1 TL Zimt verteilen. Feigenviertel darauflegen, leicht
1 Feige, in Vierteln andrücken.
6. Backen: ca. 70 Min. in der unteren Hälfte
des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake
herausnehmen, etwas abkühlen, sorgfält ig
auf eine Platte stürzen, lauwarm servieren.
Tipp: Der Cake schmeckt frisch am besten.
Dazu passt: flaumig geschlagener Rahm.

Stück ('I i•) : 256kcal, E Sg, Kh 30g, F 13g

110 • Herbstfeuer
I
HALLOWEEN-CU PCAKES Blitzteig

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Backen: ca. 25 Min. Salz in einer Schüssel mischen.
Für ein Muffinsblech mit
2. Eier, Milch und Butter darunterrühren, Kürbis
12 Vertiefungen von je
daruntermischen. Teig ins vorbereitete Blech
ca. 7 cm 0, mit Papier-Back-
verteilen.
förmchen ausgelegt oder gefettet
3. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf
120g Mehl 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cupcakes
180g Zucker herausnehmen, etwas auskühlen, aus dem
Blech nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
150g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver 4. Frischkäse, Puderzucker, Milch und Lebens-
mittelfarbe gut verrühren, auf die Cupcakes
Y, TL Zimt
verteilen, mit Zuckerdekorationen verzieren.
Y.. TL Kardamompulver
Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
2 Prisen Salz ca.1 Tag.
3 Eier
1 dl Milch Stück: 287 kcal, E 7 g, Kh 27 g, F 17 g

75 g Butter, flüssig,
abgekühlt
300g Kürbis (z. B. Hallo-
ween), grob gerieben
_ _ _C e-=-
.:... rgibt ca. 200g)
200g Doppelrahm-Frisch-
käse (Philadelphia)
3 EL Puderzucker
1 EL Milch
einige Tropfen orange
Lebensmittelfarbe
Zuckerdekorationen
------

- -

• Herbstfeuer ~
......
----.._ ... .:;-.
APFELCAKE

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Sultaninen und Rum mischen, beiseite stellen.
Backen: ca. 55 Min. 2. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Für eine Cakeform von ca. 30cm, Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
gefettet dem andern darunterrühren, weiterrühren,
3 EL dunkle Sultaninen bis die Masse heller ist. Quark, Honig und
Vanillesamen darunterrühren.
2 EL Rum
3. Mehl und Backpu lver mischen, Äpfel darunter-
150 g Butter, weich
mischen, mit den Sultaninen und dem Ru m
lOOg Zucker unter die Masse mischen. Teig in die vorberei-
1 Prise Salz tete Form füllen.
3 Eier 4. Backen: ca. 55 Min. in der Mitte des auf
250g Magerquark 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake heraus-
SOg flüssiger Honig nehmen, etwas abkühlen, aus der Form
nehmen, auf einem Gitter auskühlen, mit
1 Vanillestängel, längs
Puderzucker bestäuben.
aufgeschnitten, nur
ausgekratzte Samen Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 2 Tage.
280g Mehl
2 TL Backpulver Stück ('I i•) : 208 kcal, E 5 g, Kh 26 g, F 9 g
SOOg Äpfel (z. B. Diwa),
geviertelt, in Scheibchen
Puderzucker
zum Bestäuben

114 • Herbstfeuer
I
MARMORGUGELHOPF

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 55 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für eine Gugelhopfform von dem andern darunterrühren, weiterrühren,
ca. 2 Litern, gefettet und bemehlt bis die Masse heller ist. Milch und Rum darun-
terrühren.
200g Butter, weich
2. Mehl und Backpulver mischen, unter die Masse
250g Zucker
mischen. Teig in 2 Portionen teilen, Vanille-
1 Prise Salz zucker unter eine Teighälfte mischen .
4 Eier 3. Schokolade in eine dünnwandige Schüssel
2dl Milch geben, über das nur leicht siedende Wasserbad
3 El Rum oder Milch hängen, sie darf das Wasser nicht berühren.
Schokolade schmelzen, glatt rühren, unter die
400g Mehl
andere Teighälfte mischen. Teige mit je
1 Tl Backpulver einem Esslöffel abwechslungsweise in die
% Päckli Vanillezucker Form geben.
100g dunkle Schokolade, 4. Backen: ca. 55 Min. auf der untersten Rille
fein gehackt des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Gugel-
Puderzucker hopf herausnehmen, etwas abkühlen, auf
zum Bestäuben ein Gitter stürzen, auskühlen, mit Puderzucker
bestäuben.
Tipp: Für eine klassische Marmorierung zuerst
den hellen, dann den dunklen Teig in die
Form füllen, Teig mit einer Gabel marmorieren.
Dazu passt: Schlagrahm.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 2 Tage.

Stück ('Ao) : 304kcal, E Sg, Kh 38g, F 14g


LI NZERTORTE

Vor- und zubereiten: ca. 55 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 40 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Eier bei-
Für eine Springform von geben, weiterrühren, bis die Masse heller ist.
ca. 26 cm 0, Boden mit Backpapier Zitronenschale darunterrühren.
belegt, Rand gefettet
2. Mandeln, Mehl, Zimt und Nelkenpu lver
250g Butter, weich mischen, unter die Masse mischen.% des Teigs
in der vorbereiteten Form verteilen ( kleines
200g Zucker
Bild links), glatt streichen.
1 Prise Salz
3. Konf itüre glatt rühren, auf dem Teig-
2 Eier boden verteilen, dabei ringsum einen Ra nd
1 Bio-Zitrone, nur von ca. 2 cm frei lassen.
Y, abgeriebene Schale
4. Restlichen Teig mit dem Mehl mischen, knet en,
200g gemahlene Mandeln zwischen einem aufgeschnittenen Plastik-
200g Mehl beutel ca. 4 mm dick auswallen (klei nes Bild
Y.. TL Zimt rechts), ca.15 Min. kühl stellen. Teig mit
einem Messer oder einem Teigrädchen in
1 Msp. Nelkenpulver
ca. 1 cm breite Streifen schneiden, gitterartig
200g Johannisbeer- oder auf die Konfitüre legen, am Rand leicht
Himbeerkonfitüre andrücken.
4 El Mehl 5. Backen: ca. 40 Min. in der unteren Hä lfte des
auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausneh-
men, etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
Torte auf ein Gitter schieben, auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 3 Tage.

Stück('/\,) : 431 kcal, E 8 g, Kh 42 g, F 26 g

118 • Herbstfeuer
I
HAGEBUTTENTORTE LINZER ART

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 35 Min. Puderzucker und Salz darunterrühren. Eier
Für eine Springform von darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse
ca. 26 cm 0, Boden mit Backpapier heller ist. Orangenschale darunt errühren.
belegt, Rand gefettet
2. Mehl und Baumnüsse mischen, unter die Masse
100g Butter, weich mischen. :'13 des Teigs in der vorbereiteten
Form verteilen, glatt streichen. Konfitüre glatt
BOg Puderzucker
rühren, auf dem Teigboden verteilen, dabei
1 Prise Salz ringsum einen Rand von ca. 2 cm frei lassen.
2 Eier 3. Restlichen Teig in einen Spritzsack mit
1 Bio-Orange, nur wenig gezackter Tülle (ca. 14 mm 0) geben, auf den
abgeriebene Schale Rand spritzen.
140g Mehl 4. Backen: ca. 35 Min. in der unteren Hälfte des
100g Baumnusskerne, auf 180 Grad vorgeheizten Of ens. Herausneh-
gemahlen men, etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
200g Hagebuttenkonfitüre Torte auf ein Gitter schieben, auskühlen.

Stück('!.,): 235 kcal, E 4g, Kh 24g, F 14g

Statt Hagebuttenkonf itüre


Lemon Curd oder Mandarinen-
konfitüre verwenden.

Statt Baumnusskerne
gemahlene Haselnüsse
verwenden.

Haltbarkeit: in Folie
eingepackt im Kühlschrank
ca. 3 Tage.

120 • Herbstfeuer
I
KAFFEE- HASELNUSS- CAKE Blitzteig

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Backen: ca. 50 Min. Salz in einer Schüssel mischen.
Für eine Cakeform von ca. 30cm, 2. Eier, Kaffee und Butter daruntermischen. Teig
gefettet in die vorbereitete Form füllen.
150g Mehl 3. Backen: ca. 50 Min. in der Mitte des auf
180g Zucker 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake heraus-
nehmen, etwas abkühlen, aus der Form
200g gemahlene
nehmen, auf einem Gitter auskühlen. Cake
Haselnüsse
mit dem Gitter auf ein Backpapier stellen.
100g Haselnüsse
4. Puderzucker und Kaffee verrühren, über den
1 Päckli Vanillezucker
Cake giessen, Nüsse darüberstreuen, trocknen
3 EL Kakaopulver lassen.
1 TL Backpulver Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
14 TL Salz schrank ca. 3 Tage.
3 Eier
Stück ('A.): 322kcal, E 6g, Kh 32 g, F 19g
1 dl starker Kaffee
(z. B. Ristretto)
lOOg Butter, flüssig,
abgekühlt
150g Puderzucker
lY2 EL starker Kaffee
(z. B. Ristretto)
40g Haselnüsse, grob
gehackt

122 • Herbstfeuer
I
GEBACKENE QUARKTORTE

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Kühl stellen: ca. 30 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ei beigeben,
Backen: ca. l% Std. weiterrühren, bis die Masse heller ist. Mehl
Für eine Springform von daruntermischen. Teig flach drücken, zugedeckt
ca. 26cm eJ, gefettet ca. 30 Min. kühl stellen.

1SOg Butter, weich 2. Die Hälfte des Teigs auf dem Formenboden
auswallen, Formenrand schliessen. Restlichen
100g Zucker
Teig zu einer ca. 70cm langen Rolle formen,
1 Prise Salz an den Rand des Teigbodens legen, leicht
1 Ei andrücken, dabei den Rand bis zum Formen-
200g Mehl rand hochziehen. Boden mit einer Gabel
dicht einstechen, kühl stellen.
SOg Butter, weich
3. Butter in eine Schüssel geben, Zucker und
1SOg Zucker
Eigelbe darunterrühren, weiterrü~, bis
3 Eigelbe die Masse heller ist. Quark und alle 2'ute,Wn
1 kg Magerquark bis und mit Vanillesamen darunterrühren.
2 EL Rahm 4. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, mit,dem
2 EL Zitronensaft Gummischaber sorgfältig un~r die Quark-
SOg dunkle Sultaninen masse ziehen, auf dem Teigbod-en verteilen.

1 Vanillestängel, längs 5. Eigelb, Zucker und Rahm verrühren, mit eini!IT\:t


aufgeschnitten, nur Löffel auf der Quarkmasse verteilen.
ausgekratzte Samen 6. Backen: ca.l% Std. im auf 160 Grad vorge-
3 Eiweisse heizten Ofen (Heissluft). Torte im ausge-
1 Prise Salz schalteten, geöffneten Ofen ca.lS Min. et~s
abkühlen. Herausnehmen, Formenrand sorg-
1 Eigelb fältig entfernen, Torte auf ein Gitter schieben,
1 EL Zucker ,auskühlen.
2 EL Rahm Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
~ 3 Tage .

Stück ('/u): 378kcal, E 14g, Kh 41 g, F 18g

124
KÜRBISCAKE

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 55 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für eine Cakeform von ca. 30cm, dem andern darunterrühren, weiterrühren,
gefettet bis die Masse heller ist.

150g Butter, weich 2. Mehl und alle Zutaten bis und mit Muskat
mischen, mit dem Kürbis unter die Masse
200g Zucker
mischen. Teig in die vorbereitete Form füllen.
2 Prisen Salz
3. Backen: ca. 55 Min. in der Mitte des auf
4 Eier 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake her-
200g Mehl ausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form
100g gemahlene geschälte nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
Mandeln Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
4 EL Kürbiskerne, grob schrank ca. 2 Tage.
gehackt
1 TL Backpulver Stück C'A•) : 233kcal, E 6g, Kh 24g, F l3g

Y, TL Pfeffer
Y.. TL Kardamompulver
wenig Muskat
600g Kürbis (z. B. Butternut),
grob gerieben
(ergibt ca. 450 g)

126 • Herbstfeuer
I
BIRNENKUCHEN MIT CHILI

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 45 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für eine Springform von dem andern darunterrühren, weiterrühren,
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier bis die Masse heller ist.
belegt, Rand gefettet
2. Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Schoko-
150g Butter, weich lade mischen, unter die Masse mischen.
Teig in die vorbereitete Form füllen.
150g Zucker
3. Butter in einer Pfanne schmelzen, Birnen
1 Prise Salz
und alle restlichen Zutaten beigeben, mischen,
3 Eier auf dem Teig verteilen (kleines Bild).
120g Mehl
4. Backen: ca. 45 Min. in der Mitte des auf
3 EL Kakaopulver 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen,
% TL Backpulver etwas abküh len, Formenrand entfernen,
SOg dunkle Schokolade, Kuchen auf ein Gitter schieben, auskühlen.
grob gehackt Dazu passt: flaumig geschlagener Rahm.
20g Butter Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
400g Birnen (z. B. Gute schrank ca. 2 Tage.
Luise), geschält,
in Schnitzen Stück ('/ ") : 272 kcal, E 4 g, Kh 29 g, F 16 g
2 EL Zucker
1 TL Zitronensaft
1 roter Chili, entkernt,
fein gehackt

128 • Herbstfeuer
I
ZWETSCHGENKÜCHLEIN Blitzteig

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Zwetschgen, Wasser und Zucker in einer
Backen: ca. 25 Min. Pfanne mischen, zugedeckt bei kleiner Hitze
Für 8 ofenfeste Förmchen ca. 8 Min. köcheln. Die Hälfte der Zwet schgen
von je ca. 1Y, dl in die Förmchen vertei len.

400g Zwetschgen, 2. Blitz-Biskuitteig: Eiweisse mit dem Salz


in Sechsteln mit den Schwingbesen des Handrührgeräts steif
schlagen. Zucker nach und nach beigeben,
1 dl Wasser
weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt. Eigelbe
2 EL Zucker darunterrühren.
3 Eiweisse 3. Mehl und Schokoladepulver mischen, mit dem
1 Prise Salz Gummischaber sorgfältig unter den Eischnee
BOg Zucker ziehen, Butter sorgfältig darunterziehen. Teig
in die Förmchen füllen, auf ein Backblech
3 Eigelbe
stellen.
90g Mehl
4. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf
3 EL Schokoladepulver
180 Grad vorgeheizten Ofens. Küchlein
30g Butter, flüssig, herausnehmen, auf einem Gitter ausküh len.
abgekühlt Restliche Zwetschgen darauf verteilen.
Tipp: Die Küchlein schmecken frisch am
besten.

Portion: 175kcal, E 4g, Kh 27g, F Sg

130 • Herbstfeuer
I
BÜNDNER NUSSTORTE

Vor- und zubereiten: ca. 55 Min. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker und Salz in einer
Kühl stellen: ca. 30 Min. Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand
Backen: ca. 40 Min. zu einer gleichmässig krümeligen Masse ver-
Für eine Springform von reiben. Ei beigeben, rasch zu einem weichen
ca. 24cm 0, gefettet Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig
flach drücken (kleines Bild li nks), zugedeckt
300g Mehl ca. 30 Min. kühl stellen.
125g Zucker
2. Teig dritteln. Y3 des Teigs auf wenig Mehl in der
1 Prise Salz Grösse des Formenbodens auswallen, auf
175 g Butter, in Stücken, kalt ein Backpapier legen, zugedeckt kühl stellen.
1 Ei, verklopft 3. % des Teigs auf dem vorbereiteten Formen-
250g Zucker boden auswallen, Formenrand schliessen.
Den restlichen Teig zu einer ca. 60 cm langen
3 EL Wasser
Rolle formen, an den Rand des Teigbodens
300g Baumnusskerne, legen, leicht andrücken, dabei den Rand
grob gehackt ca. 4 cm hochziehen. Boden mit einer Gabel
2 dl Vollrahm dicht einstechen, kühl stellen.
3 EL flüssiger Honig 4. Zucker und Wasser in einer weiten Pfanne
ohne Rühren aufkochen. Hitze reduzieren,
unter gelegentlichem Hin-und-her-Bewegen
der Pfanne köcheln, bis ein hellbrauner Ca-
ramel entsteht. Pfanne von der Platte nehmen,
Nüsse daruntermischen. Rahm dazugiessen,
unter Rühren bei kleiner Hitze köcheln, bis
sich der Caramel aufgelöst hat, ca. 10 Min.
einköcheln. Honig daruntermischen, auskühlen.
Füllung auf dem Teigboden verteilen.
5 . Vorstehenden Teigrand auf die Füllung legen,
mit Wasser bestreichen. Kühl gestellten Teig-
deckel mit einer Gabel einstechen, darauflegen,
mit der Gabel am Rand gut andrücken (kleines
Bild rechts).
6. Backen: ca. 40 Min. in der unt eren Hälfte des
auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausneh-
men, etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
Torte auf ein Gitter schieben, auskühlen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 2 Wochen. Die Torte lässt sich ab
dem zweiten Tag besser schneiden.

Stück ('/12): 579kcal, E 8g, Kh 56g, F 36g

132 • Herbstfeuer
I
ZÜRCHER PFARRHAUSTORTE

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker, Salz und Zitronen-
Kühl stellen: ca. 30 Min. schale in einer Schüssel mischen. Butter bei-
Backen: ca. l Std. geben, von Hand zu einer gleichmässig krüme-
Für die Rosettenbackform oder ligen Masse verreiben. Ei beigeben, rasch
eine Springform von ca . 24 cm 0, zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht
gefettet kneten. Teig flach drücken, zugedeckt
ca. 30 Min. kühl stellen.
220g Mehl
2 . Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Plastik-
SOg Zucker
beuteln rund (ca. 36cm 0) auswallen, in
Y.. Tl Salz die vorbereitete Form legen, Rand gleichmässig
1 Bio-Zitrone, nur andrücken. Teigboden mit einer Gabel dicht
% abgeriebene Schale einstechen.
150g Butter, in Stücken, kalt 3. Äpfel und alle Zutaten bis und mit Zimt
1 Ei, verklopft mischen. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen,
mit dem Gummischaber sorgfä ltig darunter-
300g Äpfel, geschält, grob
ziehen. Masse auf dem Teigboden verteilen.
gerieben
1 Zitrone, nur Saft 4 . Äpfel gut ein- aber nicht durchschneiden, mit
der Rundung nach oben auf die Masse legen.
2 Eigelbe
Äpfel mit Johannisbeergelee bestreichen.
150g gemahlene Mandeln
5. Backen: ca. l Std . in der unteren Hälfte des
100g Zucker auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen
1 Tl Zimt herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form
2 Eiweisse nehmen, auf einem Gitter auskühlen, mit
Puderzucker bestäuben.
1 Prise Salz
5 kleine Äpfel (z. B. Cox 6. Rahm mit Calvados und ~ucker steif schlagen,
Orange), halbiert, dazu servieren.
Kerngehäuse entfernt Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
2 EL Johannisbeergelee, schrank ca. 2 Tage.
warm
S! ück ( Y,) : 607 kcal, E 11 g, Kh 59g, F 36g
Puderzucker
zum Bestäuben
2 dl Vollrahm
2 EL Calvados, nach
Belieben
1 Tl Zucker

134
AARGAUER RÜEBLITORTE

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in
Backen: ca. 55 Min. einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Für eine Springform von Handrührgeräts ca. 5 Min. schaumig rühren.
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier 2 . Rüebli und alle Zutaten bis und mit Kirsch
belegt
unter die Masse mischen. Mehl und Backpulver
250g Zucker mischen, daruntermischen.

5 Eigelbe 3. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, mit


dem Gummischaber sorgfältig unter die Masse
2 EL heisses Wasser
ziehen. Teig in die Form füllen .
250g Rüebli, fein gerieben
4. Backen: ca. 55 Min. in der unteren Hälfte des
250g gemahlene Mandeln
auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausneh-
1 Bio-Zitrone, men, etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
abgeriebene Schale Torte auf ein Gitter stürzen, auskühlen. Torte
und Saft mit dem Gitter auf ein Backpapier stellen.
2 EL Kirsch 5 . Puderzucker, Kirsch und Wasser gut verrühren,
SOg Mehl auf die Tortenm itte giessen, unter Bewegen
2 TL Backpulver über die Oberfläche und den Rand fliessen
lassen. Marzipanrüebli auf die noch feuchte
5 Eiweisse
Glasur legen, trocknen lassen.
1 Prise Salz
300g Puderzucker Stück ('!>2): 383 kcal, E 9g, Kh 56g, F 12 g
2 EL Kirsch oder
Zitronensaft
2 EL Wasser
12 Marzipanrüebli

136 • Herbstfeuer
I
NUSSCAKE MIT ORANGENGLASUR Blitzteig

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Blitzteig: Mehl und al le Zutaten bis und mit
Backen: ca. 70 M in. Salz in einer Schüssel mischen.
Für eine Cakeform von ca. 30cm, 2. Eier, Butter, Orangenschale und -saft darunter-
gefettet mischen. Teig in die vorbereitete Form füllen.
300g Mehl 3. Backen: ca. 70 Min. in der Mitte des auf
300g Zucker 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake her-
ausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form
200g gemahlene
nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
Haselnüsse oder
gemahlene Mandeln 4. 120g Puderzucker, Orangenschale und - saft
2 TL Backpulver in einer Pfanne verrühren, ca. 2 M in. kochen.
Pfanne von der Platte nehmen, restlichen
2 Prisen Salz
Puderzucker darunterrühren, Glasur auf dem
4 Eier Cake verteilen, trocknen lassen.
150g Butter, flüssig, Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
abgekühlt schrank ca. 3 Tage.
1 Bio-Orange,
abgeriebene Schale und Stück ('A•): 358 kcal, E 6 g, Kh 46 g, F 17 g
Saft (ca.1 dl)
170g Puderzucker
1 Bio-Orange, Schale
dünn abgeschält,
in feinen Streifen,
und 1 dl Saft

138 • Herbstfeuer
I
QUARKKUCHEN MIT STREUSELN

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Kühl stellen: ca.lY. Std. Zucker, Vanillezucker und Salz darunterrühren.
Backen: ca. 85 Min. Eigelbe darunterrühren, weiterrühren, bis
Für eine Springform von die Masse heller ist.
ca. 24cm 0, gefettet
2. Meh l und Backpulver mischen, unter die
2SOg Butter, weich Masse mischen, Teig zugedeckt ca. 1 Std. kühl
stellen.
100g Zucker
3. Ein Viertel des Teigs für die Streusel kühl
1 TL Vanillezucker
stellen. Die Hälft e des restlichen Teigs auf
2 Prisen Salz dem vorbereiteten Formenboden auswallen,
2 Eigelbe Formenrand schliessen. Restlichen Teig zu
37Sg Mehl einer ca. 60 cm langen Rolle formen, an den
Rand des Teigbodens legen, leicht andrücken,
2 TL Backpulver
dabei den Rand ca. 4cm hochziehen. Boden
300g säuerliche Äpfel mit einer Gabel dicht einstechen, ca . 15 M in.
(z. B. Boskoop) kühl stellen.
7SOg Magerquark
4. Äpfel schälen, vierteln, in feine Scheiben
300g Rahmquark schneiden, auf dem Teigboden verteilen. Quark
200g Zucker und alle Zutaten bis und mit Salz verrühren,
auf den Äpfeln verteilen. Kühl gestellten Teig
2 Eier
von Hand zerkrümeln, über d ie Füllung
2 Eiweisse streuen (kleines Bild).
1 Bio-Zitrone,
S. Backen: ca. 85 Min. in der unteren Hälfte des
abgeriebene Schale und
auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausneh-
Saft
men, etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
SOg Maizena Kuchen auf ein Gitter schieben, auskühlen,
1 Päckli Vanillezucker mit Puderzucker bestäuben.
1 Prise Salz Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
Puderzucker schrank ca. 4 Tage.
zum Bestäuben
Stück('/,,): 496kcal, E 14g, Kh 58g, F 23 g

140 • Herbstfeuer
I
APFELMUSCAKE MIT CRANBERRYS

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Rührteig : Butt er in eine Schüssel geben,
Backen: ca.1 Std. Zucker und alle Zutaten bis und mit Salz darun-
Für eine Cakeform von ca. 30cm, terrühren. Eier beigeben, weiterrühren, bis
gefettet die Masse heller ist. Apfelmus darunterrühren.

150g Butter, weich 2. Mehl, Backpulver und Cranberrys mischen,


unter die Masse mischen. Teig in die vorbe-
150g Zucker
reitete Form f üllen.
1 Bio-Zitrone,
3. Backen: ca. 1 Std . in der Mitte des auf
abgeriebene Schale und
180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake heraus-
Saft
nehmen, etwas abkühlen, aus der Form
1 Päckli Vanillezucker nehmen, auf einem Gitter auskühlen, mit
1 Prise Salz Puderzucker best äuben.
2 Eier Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
250g Apfelmus schrank ca. 2 Tage.
300g Mehl
Stück ('Ii•): 210kcal, E 3g, Kh 30g, F 9g
2 TL Backpulver
100 g getrocknete
Cranberrys
Puderzucker
zum Bestäuben

142 • Herbstfeuer
I
JAPONAIS-TORTE

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. 1. Mithilfe einer Schüssel oder eines Zirkels
Backen: ca.1 Std. 3 Kreise Ue ca. 18 cm 0) auf 2 Backpapiere
Kühl stellen: ca.1 Y2 Std. zeichnen. Backpapier wenden, auf je ein
Backblech legen.
3 frische Eiweisse
2. Japonais: Eiweisse mit dem Salz steif
1 Prise Salz
schlagen. Zucker nach und nach beigeben,
lOOg Zucker weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt.
75 g gemahlene Nüsse mit dem Gummischaber sorgfältig
Haselnüsse darunterziehen, Masse in einen Einweg-
2 dl Vollrahm Spritzsack geben, eine ca.1%cm grosse Ecke
abschneiden, Masse spiralförmig in die
2 TL sofort lösliches
Kreise spritzen (kleines Bild links), mit einem
Kaffeepulver
Spachtel etwas glatt streichen.
250g dunkle Schokolade,
3. Backen: ca.1 Std. in der Mitte des auf 120 Grad
fein gehackt
vorgeheizten Ofens (Heissluft). Japanais
2 EL Cognac oder Whisky sorgfältig auf ein Gitter stürzen, Papiere sofort
entfernen, auskühlen.
4. Rahm mit dem Kaffeepulver in einer Pfanne
aufkochen, Pfanne von der Platte nehmen.
Schokolade und Cognac beigeben (kleines Bild
rechts), Schokolade schmelzen, glatt rühren.
Schokolademasse ausküh len, ca. 20 Min. kühl
stellen (sie soll fest, aber noch spritzfähig
sein). Masse in einen Spritzsack mit glatter
Tülle (ca. 10 mm 0) füllen.
5. Etwas Schokolademasse auf die M itte eines
Japanais spritzen. Restliche Schokolademasse
spiralförmig auf die andern Japanais spritzen.
Torte zusammensetzen, zugedeckt ca. 1 Std.
kühl stellen.
Tipp: Die Torte schmeckt frisch am besten.

Stück (Y.) : 373 kcal, E 5 g, Kh 33 g, F 24g

144 • Herbstfeuer
I
BIRNENKUCHEN

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 65 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für eine Springform von dem andern darunterrühren, weiterrühren,
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier bis die Masse heller ist. Zitronenschale darun-
belegt, Rand gefettet terrühren.

150g Butter, weich 2 . Mehl, Backpulver und Meringues mischen,


unter die Masse mischen. Teig in die vorbe-
120g Zucker
reitete Form füllen.
1 Prise Salz
3 . Birnen schälen, in Schnitze schneiden, mit
4 Eier dem beiseite gestellten Zitronensaft beträufeln,
1 Bio-Zitrone, in den Teig stecken.
abgeriebene Schale,
4. Backen: ca. 65 Min. in der unteren Hälfte des
Saft beiseite gestellt
auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen
250g Mehl herausnehmen, mit Quittengelee bestreichen,
1 TL Backpulver etwas abkühlen . Formenrand entfernen,
SOg Meringueschalen, Kuchen auf ein Gitter schieben, auskühlen.
zerbröckelt Tipp: Statt Birnen Äpfel verwenden.
750g Birnen (z. B. Kaiser Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
Alexander) schrank ca. 2 Tage.
4 EL Quittengelee, warm
Stück ('Az) : 294 kcal, E 5 g, Kh 40 g, F 12 g

146 • Herbstfeuer
I
BAUMNUSSROULADE

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Vanillezucker, Eigelbe


Backen: ca. 7 Min. und Wasser in einer Schüssel mit den
Schwingbesen des Handrührgeräts ca. 5 Min.
BOg Zucker rühren, bis die Masse schaumig ist.
1 TL Vanillezucker
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker
4 Eigelbe beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
1 EL heisses Wasser glänzt. Nüsse und Mehl mischen, lagenweise
4 Eiweisse mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit
dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen.
1 Prise Salz
Masse rechteckig ca. 5 mm dick auf einem
2 EL Zucker mit Backpapier belegten Blech ausstreichen.
100g Baumnusskerne, 3. Backen: ca. 7 Min. in der Mitte des auf
gemahlen 220 Grad vorgeheizten Ofens. Biskuit heraus-
BOg Mehl nehmen, mit dem Papier auf ein frisches
BOg Zucker Backpapier stürzen, mit einem nassen Tuch
über das obere Papier streichen, Papier
1 EL Wasser
sorgfältig abziehen. Biskuit sof ort mit dem
100g Baumnusskerne, umgedrehten Blech zudecken, auskühlen .
grob gehackt
4. Zucker und Wasser in einer weiten Pfanne
2 dl Vollrahm ohne Rühren aufkochen. Hitze reduzieren,
1 TL Vanillezucker unter gelegentlichem Hin- und- her- Bewegen
Puderzucker der Pfanne köcheln, bis ein hellbrauner Ca-
zum Bestäuben ramel entsteht, Pfanne von der Platte nehmen.
Baumnüsse beigeben, auf ein Backpapier
geben, auskühlen, grob hacken.
5 . Rahm mit dem Vanillezucker steif schlagen.
Biskuitränder gerade schneiden, Biskuit mit dem
Schlagrahm bestreichen, dabei ringsum einen
Rand von ca. 1 cm frei lassen . % der Baumnüsse
darauf verteilen. Roulade von der Schmalseite
her satt aufrollen, mit Puderzucker bestäuben,
restliche Baumnüsse darüberstreuen.
Tipp: Die Roulade schmeckt frisch am besten .

Stück ('/12): 284kcal, E 6g, Kh 22g, F 19g

148 • Herbstfeuer
I
BIRNEN-QUITTEN - KUCHEN MIT STREUSELN

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Mürbeteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Kühl stellen: ca. 30 Min. Salz in einer Schüssel mischen. Butter beigeben,
Backen: ca. SO Min. von Hand zu einer gleichmässig krümeligen
Für eine Springform von Masse verreiben. Ei und Milch beigeben, rasch
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier zu einem weichen Teig zusammenf ügen,
belegt, Rand gefettet nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt
ca. 30 Min. kühl stellen.
300g helles Dinkelmehl
2. Teig dritteln. Y3 des Teigs für die Streusel
lOOg Zucker
kühl stellen. Y3 des Teigs auf wenig Meh l in der
1 Päckli Vanillezucker Grösse des Formenbodens auswallen, in die
1 TL Backpulver vorbereitete Form legen. Den restlichen Teig
1 Prise Salz zu einer ca. 60 cm langen Rolle formen, an
den Rand des Teigbodens legen, leicht andrü-
125 g Butter, in Stücken, kalt
cken, dabei den Rand ca. 4 cm hochziehen.
1 Ei Boden mit einer Gabel dicht einstechen, kühl
1 EL Milch stellen.
SOOg Birnen 3. Birnen mit allen Zut aten bis und mit Zimt
(z. B. Conference), mischen. Mandeln auf den Teigboden streuen,
geschält, grob gerieben Birnen-Quitten-Masse darauf vert ei len. Kühl
(ergibt ca . 430g) gestellten Teig von Hand zerkrümeln, über die
SOOg Quitten, mit einem Füllung streuen . Zucker und Butterflöckli
Tuch abgerieben, auf den Streuseln verteilen.
geschält, grob gerieben 4. Backen: ca. SO Min. in der M itte des auf
(ergibt ca. 300g) 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen,
3 EL Quittengelee, warm etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
Kuchen auf ein Gitter schieben, auskühlen,
1 EL Zucker
mit Puderzucker bestäuben.
%TL Zimt
Tipp: Statt Birnen und Quitten nur Äpfel oder
3 EL gemahlene Mandeln
nur Birnen verwenden.
oder Haselnüsse
Halbarkeit: in Folie eingepackt im Küh l-
1 EL Zucker
schrank ca. 2 Tage.
Butterflöckli
Puderzucker Stück ('1\,): 276kcal, E Sg, Kh 37g, F 12g
zum Bestäuben

1SO • Herbstfeuer
I
GEFÜLLTER SCHOKOLADECAKE

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Schokolade in eine Schüssel geben, mit dem
Backen: ca. 55 Min. Wasser übergiessen, ca. 5 Min. stehen lassen.
Für eine Cakeform von ca. 30cm, Das Wasser sorgfältig abgiessen, Schokolade
mit Backpapier ausgelegt glatt rühren .

200g dunkle Schokolade, 2. Rührteig: Butter und alle Zutaten bis und mit
in Stücken Eiern zur Schokolade geben, mit den Schwing-
besen des Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis
Wasser, siedend
die Masse schaumig ist.
12Sg Butter, weich
3. Mandeln und Maizena mischen, unter die
150g Zucker Masse mischen. Teig in die vorbereitete Form
1 Prise Salz füllen.
4 Eier •4, Backen:ca. 55 Min. in der Mitte des auf
200g gemahlene Mandeln. 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake her-
4 EL Maizena ausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form
nehmen, auf einem Gitter ausküh len .
100g Magerquark
5. Cake längs halbieren. Quark, Erdnussbutter
4 EL Erdnussbutter
und Puderzucker verrühren, auf der einen
(Crunchy)
Schnittfläche verteilen, Cakehälften anein-
2 TL Puderzucker anderdrücken.
Hinweis: Der Cake fällt durch die Feuchtigkeit
in der Mitte etwas zusammen.

-
GESTÜRZTER QUITTENKUCHEN

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Zucker auf dem vorbereiteten Formenboden
Backen: ca. 45 Min. verteilen.
Für eine Springform von 2 . Caramelisieren: ca. 7 Min. in der unteren
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier
Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens,
belegt, Rand gefettet
bis der Zucker hellbraun ist. Herausnehmen,
90g grobkörniger Hitze auf 180 Grad reduzieren. Butter auf dem
Rohzucker Caramel verteilen, Quitten satt darauflegen.

30g Butter, in Stücken 3 . Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in


einer Schüssel mit den Schwingbesen des
600g Quitten, mit einem
Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
Tuch abgerieben,
schaumig ist.
geschält, geviertelt,
entkernt, in feinen 4 . Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker
Scheiben (ergibt beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
ca. 400g) glänzt. Mandeln, Mehl und Zimt mischen,
120g grobkörniger lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse
Rohzucker geben, mit dem Gummischaber sorgfältig
darunterziehen. Teig auf den Quitten verteilen.
4 Eig elbe
5. Backen: ca. 45 Min. Herausnehmen, etwas
1 EL heisses Wasser
abkühlen, Formenrand entfernen, Kuchen
4 Eiweisse auf eine Tortenplatte stürzen, lauwarm oder
1 Prise Salz kalt servieren.
2 EL grobkörniger -=~,...,.....~Khl.aftbareit:in-Folie eingepackt im Kühl-
Rohzucker schrank ea. 2 Tage.
75 g gemahlene Mandeln · _:_j~JIZ\tpassen: flaumi~ geschlagener ~~;~~~~~,~1
75g Mehl ~nill~lace.
~--=-z~ ~

---
--

154
TRAUBENBLECHKUCHEN
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 30 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für ein Backblech, mit Backpapier dem andern darunterrühren, weiterrühren,
belegt bis die Masse heller ist. Milch, Zitronenschale
und -saft darunterrühren.
250g Butter, weich
2. Mehl und Backpu lver mischen, unter die Masse
200g Zucker
mischen. Teig auf dem vorbereiteten Blech
1 Prise Salz verteilen. Trauben auf dem Teig verteilen, leicht
4 Eier andrücken, Grappa darüberträufeln.
2dl Milch 3. Backen: ca. 15 Min. in der Mitte des auf
1 Bio-Zitrone, 180 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen heraus-
je% abgeriebene nehmen, Nüsse, Zucker und Butter mischen,
Schale und Saft darüberst reuen.
400g helles Dinkelmehl 4. Fertig backen: ca . 15 Min. Kuchen heraus-
2 TL Backpulver nehmen, auf einem Gitter auskühlen.

750g rosa und weisse Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-


kernlose Trauben schrank ca. 2 Tage.

2 EL Grappa, nach Belieben


Stück ('l>o) : 325 kcal, E Sg, Kh 36g, F 18g
100g Baumnusskerne,
fein gehackt
lOOg Zucker
SOg Butter, flüssig,
abgekühlt

156 • Herbstfeuer
I
GROSIS GUGELHOPF

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Mandeln in der vorbereiteten Form verteilen,
Backen: ca. 65 Min. kühl stellen. Sultaninen und Rum mischen.
Für eine Gugelhopfform von 2. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
ca. 2 Litern, gefettet und bemehlt Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
16 Mandeln dem andern darunterrühren, weiterrühren,
bis die Masse heller ist. Zitronenschale und
150g dunkle Sultaninen
Sultaninen mit dem Rum darunterrühren.
2 EL Rum
3. Mehl und Backpulver mischen, abwechslungs-
250g Butter weise mit dem Rahm unter die Masse mischen.
175g Zucker Teig in die vorbereitete Form fü llen.
1 Prise Salz 4. Backen: ca. 65 Min. in der unteren Hälfte
4 Eier des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Gugel-
1 Bio-Zitrone, nur hopf herausnehmen, etwas abkühlen, auf
abgeriebene Schale ein Gitter stürzen, auskühlen, mit Puderzucker
bestäuben.
SOOg Mehl
Tipp: Statt Sultaninen und Rum getrocknete
1 Päckli Backpulver
Heidelbeeren und Wodka verwenden.
2% dl Halbrahm
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
Puderzucker
schrank ca. 3 Tage.
zum Bestäuben
Stück ('A•): 366kcal, E 6g, Kh 40g, F 20g

158 • Herbstfeuer
I

Tl RAM ISU- CU PCAKES

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Biskuitteig: Zucker und al le Zutaten bis und
Backen: ca. 25 Min. mit Eiern in einer Schüssel mit den Schwing-
Kühl stellen: ca. 30 M in. besen des Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren,
Für ein Muffinsblech mit bis die Masse schaumig ist. Mascarpone und
12 Vertiefungen von je Espresso unter die Masse rühren.
ca. 7 cm 0, gefettet
2. Mehl, Mandeln und Backpu lver mischen,
Für einen Kisag-Biäser von ca. 5 dl
daruntermischen. Teig ins vorbereitete Blech
lSOg Zucker verteilen.

1 Päckli Vanillezucker 3. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf


180 Grad vorgeheizten Ofens. Cupcakes her-
2 Prisen Salz
ausnehmen, etwas abkühlen, aus dem
2 Eier Blech nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
200g Mascarpone
4 . Mascarpone, Puderzucker und Amaretto gut
% dl Espresso, ausgekühlt verrühren, in den Bläser giessen, fachgerecht
120g Mehl verschliessen, ca. 30 Min. kühl stellen. Kurz vor
dem Servieren 1 Patrone in den Bläser spritzen,
BOg gemahlene Mandeln
kräftig schütteln. Mascarponemasse auf die
1 TL Backpulver
Cupcakes spritzen, mit Kakaopulver bestäuben.
300g Mascarpone
Tipp: Die Cupcakes schmecken frisch am
SOg Puderzucker besten.
2 EL Amaretto
Kakaopulver Stück: 345 kcal, E 7 g, Kh 25 g, F 24 g
zum Bestäuben

160 • Herbstfeuer
I
STUDENTENCAKE

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker und Salz in einer
Kühl stellen: ca. 30 Min. Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand
Backen: ca. 50 M in. zu einer gleichmässig krümeligen Masse
Für eine Cakeform von ca. 30cm, verreiben. Wasser beigeben, rasch zu einem
mit Backpapier ausgelegt weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten .
Teig in die vorbereitete Form geben, auf
100g Mehl dem Formenboden flach drücken, ca. 30 Min.
40g Zucker kühl stellen. Teigboden mit einer Gabel
1 Prise Salz dicht einstechen.
60g Butter, in Stücken, kalt 2. Backen: ca. 15 Min. in der unteren Hälfte
1 EL Wasser des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
Herausnehmen, etwas abkühlen, Cakeboden
2 EL Aprikosenkonfitüre
mit Aprikosenkonfitüre bestreichen.
4 Eigelbe
3. Biskuitteig: Eigelbe, Zucker und Wasser in
SOg Zucker einer Schüssel mit den Schwingbesen des
1 EL heisses Wasser Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
4 Eiweisse schaumig ist.

1 Prise Salz 4. Eiweisse mit dem Sa lz steif schlagen. Guet zli


250g helle Butterguetzli mit allen Zutaten bis und mit Zimt mischen,
lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse
(z. B. Sables),
geben, mit dem Gummischaber darunter-
fein gemahlen
ziehen, auf dem Cakeboden verteilen.
lOOg gemahlene
Haselnüsse 5. Fertig backen: ca. 35 Min. Kuchen heraus-
nehmen, in der Form auf ein Gitter stellen,
4 EL Schokoladepulver
etwas abkühlen. Kuchenglasur darübergiessen,
2 EL Kakaopulver trocknen lassen.
1 TL Zimt
1 Beutel dunkle Kuchenglasur Stück('/,,): 364kcal, E 7 g, Kh 38g, F 21 g
(ca. 125 g), geschmolzen

162 • Herbstfeuer
I
eingepackt im Kühlschrank
ca. 3 Tage.
VERMICELLES-TORTE

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker und Salz in einer
Kühl stellen: ca. 45 Min. Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand
Blindbacken : ca. 25 Min. zu einer gleichmässig krümeligen Masse ver-
Für eine Springform von reiben. Ei beigeben, rasch zu einem weichen
ca. 24cm 0, gefettet Teig zusammenfügen, nicht kneten . Teig flach
drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stel len.
200g Mehl
2. Die Hälfte des Teigs auf dem vorbereiteten
SOg Zucker
Formenboden auswallen, Formenrand schlies-
Y.. TL Salz sen. Den restlichen Teig zu einer ca. 60cm
100g Butter, in Stücken, kalt langen Rolle formen, an den Rand des Teig-
1 Ei bodens legen, leicht andrücken, dabei den Rand
ca. 3 cm hochziehen. Boden mit einer Gabel
1 Beutel dunkle Kuchenglasur
dicht einstechen, ca. 15 Min. kühl stellen.
(ca. 125 g), geschmolzen
Teig mit Backpapier belegen, mit getrockneten
2% dl Vollrahm Hülsenfrüchten beschweren.
40g Meringueschalen, 3. Blindbacken: ca.15 Min. in der unteren
zerbröckelt Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
280g tiefgekühltes Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen,
Marroni- Püree, ca. 10 Min. fertig backen. Herausnehmen, etwas
aufgetaut abkühlen, Formenrand entfernen, Tortenboden
2 EL Kirsch auf ein Gitter schieben, auskühlen.
4. Tortenboden mit der Hälfte der Kuchenglasur
bestreichen, ca.10 Min. kühl stellen. Rahm
steif schlagen, auf dem Tortenboden verteilen,
Meringues darauf verteilen. Marroni-Püree
mit dem Kirsch mischen, als Vermicelies darauf-
pressen.
Tipps:
- Die restliche Kucheng lasur lässt sich gut
verschlossen im Kühlschrank ca.1 Woche auf-
bewahren.
- Die Torte schmeckt frisch am besten.

St ück (Ys) : 523kcal, E 6g, Kh 56g, F 29g

164
'f.
\
Wintermärchen

166
GLÜHWEIN-BLECHKUCHEN MIT ÄPFELN

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min. 1. Wein aufkochen, Äpfel und alle Zutaten bis und
Ziehen lassen: ca . 12 Std. mit Pfeffer beigeben, zugedeckt bei kleiner
Backen: ca. 30 Min. Hitze ca. 2 Min. köcheln. Pfanne von der Platte
Für ein Backblech, mit Backpapier nehmen, Äpfel im Sud auskühlen, zugedeckt
belegt im Kühlschrank ca.12 Std. ziehen lassen. Äpfel
herausnehmen, abtropfen, Sud durch ein
7% dl Rotwein (z. B. Syrah) Sieb in eine Pfanne giessen, beiseite stellen.
6 kleine rotschalige
2 . Rührteig : Butter in eine Schüssel geben,
Äpfel (z. B. Cox
Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Orange), geschält,
dem andern darunterrühren, weiterrühren,
Kerngehäuse aus-
bis die Masse heller ist. Beiseite gestellte
gestochen, halbiert
Orangenschale darunterrühren.
1 Bio- Orange, wenig
3. Mehl und alle Zutaten bis und mit Muskat
Schale dünn abgeschält,
mischen, unter die Masse mischen. Teig auf
restliche Schale fein
dem vorbereiteten Blech verteilen, Äpfel
abgerieben, zugedeckt
mit der Schnittfläche nach unten darauflegen,
kühl gestellt
JY2 El Zucker
1 Zimtstange
% Vanillestängel,
je eine Zimtstangenhälfte hineinstecken.
4. Backen: ca. 30 Min. in der Mitte des auf
180 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen heraus-
nehmen, auf ein Gitter ziehen, auskühlen.
I•
längs aufgeschnitten
5. Beiseite gestellten Sud auf die Hälfte (ca. 3 dl)
2 Nelken
1 Msp. Muskat
einkochen. Maizena mit dem Wasser anrühren,
unter Rühren mit dem Schwingbesen beigeben,

wenig Pfeffer ca. 2 Min. kochen. Etwas abkühlen, auf dem
Kuchen verteilen, auskühlen.
300g Butter, weich
370g Zucker Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 2 Tage.
2 Prisen Salz
6 Eier Stück ('/ ,,) : 604 kcal, E 7 g, Kh 87 g, F 24 g
330g Mehl
2 Tl Backpulver
1Y2 Tl Zimt
Y.. Tl Muskat
6 Zimtstangen, halbiert
2% Tl Maizena
2 El Wasser

168
•• •

• •
••
,•


SCHOKOLADECAKE

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 50 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Kühl stellen: ca. 30 M in. dem andern darunterrühren, weiterrühren,
Für eine Cakeform von ca. 30cm, bis die Masse heller ist.
gefettet
2. Mandeln und alle Zutaten bis und mit Schoko-
150g Butter, weich lade mischen, unter die Masse mischen,
Teig in die vorbereitete Form fül len.
150g Zucker
3. Backen: ca. 50 Min. in der Mitte des auf
1 Prise Salz
180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake her-
4 Eier ausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form
200g gemahlene Mandeln nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
oder gemah lene
4. Mascarpone und Puderzucker verrühren,
Haselnüsse
auf dem Cake verteilen, ca. 30 Min. kühl stellen.
60g Kakaopulver
5. Marzipan mit Lebensmittelfarbe gut ver-
2 EL Maizena kneten, auf wenig Puderzucker dünn auswallen,
1 TL Backpulver Schneeflocken ausstechen, Cake damit
100 g weisse Schokolade, verzieren.
in Würfeli Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
250g Mascarpone ca. 2 Tage.
3 EL Puderzucker
Stück ('A•): 344 kcal, E 7 g, Kh 20 g, F 26 g
1 Rolle weisses Modellier-
marzipan (ca. SOg)
einige Tropfen blaue
Lebensmittelfarbe

170 'Wmtermdrchen
OVOCAKE MIT MANDELN

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 50 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für eine Cakeform von ca. 30cm, dem andern darunterrühren, weiterrühren,
gefettet bis die Masse heller ist. Milch darunterrühren.

150g Butter, weich 2. Mehl und alle Zutaten bis und mit Backpulver
mischen, unter die Masse mischen . Teig in
150g Zucker
die vorbereitete Form füllen.
2 Prisen Salz
3. Backen: ca. 50 Min. in der Mitte des auf
3 Eier 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake heraus-
1 dl Milch nehmen, etwas abkühlen, mit einem Holz-
250g Halbweissmehl spiesschen mehrmals einst echen, aus der Form
nehmen, auf ein Gitter stellen. Cake mit dem
100g Schokoladepulver
Gitter auf ein Backpapier stellen .
(Ovomaltine)
lOOg Mandeln, grob gehackt 4. Puderzucker und Schokoladepu lver mischen,
Butter gut daruntermischen. Wasser darunter-
1 Tl Backpulver
rühren, Glasur auf dem warmen Cake verteilen,
200g Puderzucker ausküh len.
4 El Schokoladepulver Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
(Ovomaltine) schrank ca. 3 Tage.
100g Butter, flüssig
1Y2 El Wasser Stück ('11•) : 338kcal, E 6g, Kh 40g, F 17g

172 'Wmtermdrchen
BAILEYS-ROULADE

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in
Backen: ca. 6 Min. einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Kühl stellen: ca. 30 Min. Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
schaumig ist.
70g Zucker
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker
3 Eigelbe
beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
1 EL heisses Wasser glänzt. Mehl und Eischnee lagenweise auf die
3 Eiweisse Masse geben, mit dem Gumm ischaber sorg-
1 Prise Salz fältig darunterziehen.

2 EL Zucker 3. Von der Biskuitmasse 3 Esslöffel in eine Tasse


geben, Kakaopulver und Wasser beigeben,
70g Mehl
mischen, beiseite stellen. Hell e Masse recht-
1 TL Kakaopulver eckig ca. 5 mm dick auf einem mit Back-
Y, TL Wasser papier belegten Blech ausstreichen . Dunkle
2% dl Vollrahm Masse löffelweise auf dem Teig vert eilen,
mithilfe eines Holzspiesschens zu Sternen
3 EL Whisky- Rahm-Likör
ziehen (kleines Bild links).
(z. B. Baileys)
4. Backen: ca. 6 Min. in der Mitte des auf
220 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen,
Biskuit mit dem Papier auf ein frisches Back-
papier stürzen, mit einem nassen Tuch über das
obere Papier streichen, Papier sorgfältig
abziehen. Biskuit sofort mit dem frischen Back-
papier aufrollen, auskühlen (kleines Bi ld
Mitte).
5. Rahm steif schlagen, Likör darunterrühren.
Biskuit entrollen, mit dem Schlagrahm
bestreichen, dabei ringsum einen Rand von
ca. 2 cm frei lassen, von der Schmalseite
her satt aufrollen (kleines Bild rechts). Roulade
ca. 30 Min. kühl stellen. Roulade gerade
anschneiden.
Tipps:
- An heissen Tagen Roulade ca. 20 Mi n. in
den Tiefkühler legen, in Scheiben schneiden,
sofort servieren.
- Die Roulade schmeckt frisch am besten.

Stück(',!,,) : 151 kcal, E 3 g, Kh 14g, F 9 g

174 'Wmtermdrchen
MANGOMUFFINS

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Backen: ca. 25 Min. Salz in einer Schüssel mischen.
Für ein Muffinsblech mit
2 . Eier und alle restlichen Zutaten darunter-
12 Vertiefungen von je
mischen. Teig ins vorbereitete Blech verteilen.
ca. 7 cm eJ, mit Papier-Back-
förmchen ausgelegt oder gefettet 3. Backen: ca. 2S Min. in der Mitte des auf
180 Grad vorgeheizten Ofens. Muffins
220g Mehl herausnehmen, etwas abkühlen, aus dem Blech
180g Zucker nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
l Y2 Tl Backpulver Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
1 Tl milder Curry schrank ca. 2 Tage.
(z. B. Sri Lanka)
Stück: 214 kcal, E 4 g, Kh 32 g, F 8 g
2 Prisen Salz
2 Eier
1 dl Buttermilch nature
100g Butter, flüssig,
abgekühlt
1 Mango (ca. 4S0g),
in Würfeli
(ergibt ca. 300g)
MANDELHEFEKUCHEN MIT KIWICREME

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Vorteig: Mehl in eine Schüssel geben, eine
Aufgehen lassen: ca. 2 Std. Mulde eindrücken. Hefe, Zucker und Milch
Backen: ca. 30 Min. in der Mulde zu einem dünnen Brei anrühren,
Für eine Springform von mit wenig Mehl bestäuben. Stehen lassen,
ca. 24cm 0, gefettet bis der Brei schäumt (ca. 30 Min.).

300g Mehl 2. Hefeteig: Zucker, Salz, Butter und Ei beigeben,


zu einem weichen, glatten Teig kneten, zu-
Y, Würfel Hefe (ca. 20g),
gedeckt bei Raumtemperatur ca.1 Std. auf s
zerbröckelt
Doppelte aufgehen lassen. Teig in die Form
2 EL Zucker geben, ca. 30 Min. aufgehen lassen.
3 EL Milch 3. Butter, Zucker, Mandeln und Milch in einer
SOg Zucker Pfanne unter Rühren warm werden lassen,
Y, TL Salz bis sich der Zucker auf gelöst hat, etwas ab-
kühlen. Masse auf dem Teig verteilen.
100g Butter, in Stücken,
weich 4. Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte
1 Ei, verklopft des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
nehmen, etwas abkühlen, Formenrand ent-
40g Butter
fernen, Kuchen auf ein Gitter schieben, aus-
SOg Zucker kühlen. Kuchen halbieren.
BOg Mandelstifte S. Kiwi mit dem Marzipan pürieren, auf dem
1 EL Milch Kuchenboden verteilen, Deckel darauflegen.
2 Kiwis (ca. 210 g),
in Stücken Stück ( Y.) : 492kcal, E l Og, Kh 59g, F 24g
(ergibt ca. 180 g)
2 Rollen grünes Modellier-
marzipan Ue ca. 80g),
in Stücken
Tipps
Lässt sich vorbereiten:
Den Hefeteig in die
vorbereitete Form geben,
zugedeckt über Nacht
im Kühlschrank aufgehen
lassen. Mandelmasse zubereiten,
auf dem Teig verteilen, Kuchen
in den kalten Ofen schieben .
Die Backzeit verlängert
sich um 5-10 Min.

Der Kuchen schmeckt


frisch am besten.

178 'Wmtermdrchen
TRUFFE-TORTE

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 30 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Eigelbe bei-
Kühl stellen: ca . 8 Std. geben, mit den Schwingbesen des Handrühr-
Für die Rosettenbackform oder geräts ca. S Min. rühren, bis die Masse heller
eine Springform von ca. 24cm Ql, ist. Schokoladepulver darunterrühren.
gefettet 2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker
lSOg Butter, in Stücken, beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
weich glänzt. Eischnee mit dem Mehllagenweise auf
die Masse geben, mit dem Gummischa ber
220g Zucker
darunterziehen. Teig in die Form füllen.
1 Prise Salz
3. Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des
6 Eigelbe auf 1SO Grad vorgeheizten Ofens. Anschlies-
220g Schokoladepulver send im ausgeschalteten Of en mit offener
6 Eiweisse Ofentür ca. 1 Std. ausküh len . Kuchen heraus-
nehmen, aus der Form heben, auf ein Gitter
1 Prise Salz
stürzen, Boden entfernen. Zugedeckt ca. 8 Std.
2 EL Zucker kühl stellen .
100g Mehl
4. Torte mit dem Gitter auf ein Backpapier stellen.
2% dl Vollrahm Rahm aufkochen, Pfanne von der Platte
2SOg dunkle Schokolade, nehmen. Schokolade beigeben, glatt rühren.
fein gehackt %davon auf die Tortenmitte giessen, unter
1 Rolle rotes Modellier- Bewegen über Oberfläche und Randfliessen
marzipan (ca. 80g) lassen. Aufgefangene Glasur am Rand
verstreichen. Restliche Schokolademasse
wenig Puderzucker ca. 20 Min. kühl stellen (sie soll fest, aber noch
wenig grünes Modellier- spritzfähig sein). Masse in einen Spritzsack
marzipan mit gezackter Tülle (ca.12 mm Ql) geben, Torte
Zuckerperlen damit verzieren.
S. Marzipanblumen: Rotes Marzipan auf Puder-
zucker dünn auswallen, ca. 8 Blüten ausste-
chen, aus restlichem Marzipan kleine Kugeln
formen. Blüten mit einem Messer einkerben
(kleines Bild links), mit einem Spiesschen ein-
zelne Blätter etwas flach rollen (kleines Bild
rechts). Blüten in einen leeren Pralinenblister
legen, Kügelchen in die Mitte geben, leicht
andrücken, et was trocknen lassen. Aus grünem
Marzipan Blätter formen, Torte verzieren.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 3 Tage.

Stück ('/12) : 773 kcal, E 10 g, Kh 84 g, F 44 g

180 f Wmtermdrchen
,. . ~.
.-.....
r' \ .• •
....... .....
... . ..
---..-.--·---..-·....... ....·
~-:.
.. • llf • ... \ I •,

......... •4 .. .,.. •:

~ ~ • ....
........tr' ••, ~·:
:,••
.,. ~ I

.~~ •"'.
. ..",.
.. .
MOCCA-SCHOKOLADE-TORTE

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min. 1. Rahm mit den Kaffeebohnen und dem Zucker
Backen: ca. 30 Min. aufkochen, Pfanne von der Platte nehmen,
Kühl stellen: ca. 3 Std. auskühlen, zuged eckt ca. 2 Std. kühl stellen.
Für eine Springform von
2. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier
einer Schüssel mit den Schwingbesen des
belegt Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
5 dl Vollrahm schaumig ist.

lOOg Kaffeebohnen 3. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker


beigeben, weitersch lagen, bis der Eischnee
3 EL Zucker
glänzt. Mehl und Schokoladepulver mischen,
150g Zucker sieben, lagenweise mit dem Eischnee auf
6 Eigelbe die Masse geben, mit dem Gummischaber sorg-
2 EL heisses Wasser fältig darunterziehen, in die vorbereitete
Form füllen.
6 Eiweisse
1 Prise Salz 4. Backen: ca. 30 Min. in der M itte des auf
180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen,
4 EL Zucker
etwas abküh len, Formenrand entfernen,
150g Mehl Biskuit auf ein Gitter st ürzen, Backpapier
4 EL Schokoladepulver entfernen, auskühlen. Bisku it 2- mal durch-
schneiden, Boden auf eine Platte legen.
3 EL heisser Espresso
3 EL Kaffeelikör 5. Espresso, Likör und Puderzucker verrühren,
(z. B. Tia Maria) 2 Esslöffel davon über den Biskuitboden träu-
feln. Kühl gestellten Rahm durch ei n Sieb in
1 EL Puderzucker
eine Schüssel giessen, steif schlagen. Yl davon
100g Schokoladespäne auf dem Biskuitboden verteilen. Mit tleres
einige Schokolade-Mocca- Biskuit darauflegen, mit 2 Esslöffel Fl üssigkeit
bohnen zum Verzieren beträufeln. Die Hälfte des Moccarahms darauf
verteilen, Biskuitdeckel mit der Schnittfläche
nach oben darauflegen, leicht andrücken, mit
der restlichen Flüssigkeit bestreichen. Torte
mit dem restlichen Moccarahm bestreichen, mit
Schokoladespänen und Moccabohnen ver-
zieren. Torte zugedeckt ca. l Std. kühl stellen.
Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
ca.l Tag.

Stück ('!.,): 363 kcal, E 6 g, Kh 39 g, F 20 g

182 'Wmtermdrchen
GETRÄNKTER ZITRONENCAKE

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca.1 Std. Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach
Für eine Cakeform von ca. 30cm, dem andern darunterrühren, weiterrühren,
mit Backpapier ausgelegt bis die Masse heller ist. Zitronenschale darun-
terrühren.
250g Butter, weich
2. Mehl und Backpu lver mischen, unter die Masse
250g Zucker
mischen. Teig in die vorbereitete Form füllen.
1 Prise Salz
3. Backen: ca. 1 Std. in der Mitte des auf
4 Eier 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake heraus-
2 Bio-Zitronen, nur nehmen, etwas abkühlen, mit einem Holz-
abgeriebene Schale spiesschen dicht einstechen.
250g Mehl 4. Zitronensaft und Puderzucker verrühren,
1 TL Backpulver über den Cake giessen. Cake aus der Form
3 Zitronen, nur Saft nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
(ergibt ca . 1 dl) Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
100g Puderzucker schrank ca. 3 Tage.

Stück C'A•): 280 kcal, E 4 g, Kh 34 g, F 15 g

184 f Wmtermdrchen
SCHOKOLADEGUGELHOPF

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 45 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Eigelbe bei-
Für eine Gugelhopfform von geben, weiterrühren, bis die Masse heller ist.
ca. 2 Litern, gefettet und bemehlt 2. Schokolade und Rahm in eine dünnwand ige
200g Butter, weich Schüssel geben, über das nur leicht siedende
Wasserbad hängen, sie darf das Wasser nicht
100g Zucker
berühren. Schokolade schmelzen, glatt rühren,
1 Prise Salz unter die Masse rühren. Schokoladewürfeli
4 Eigelbe daruntermischen.
150g dunkle Schokolade, 3. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker
fein gehackt beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
3 EL Rahm glänzt. Mehl, Maizena und Backpulver mischen,
lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse
100g Milch- oder dunkle
geben, mit dem Gummischaber sorgfältig
Schokolade, in Würfeli
darunterziehen. Teig in die vorbereitete Form
4 Eiweisse fü llen.
1 Prise Salz
4. Backen: ca. 45 Min. in der unteren Hälfte des
2 EL Zucker auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Gugelhopf
lOOg Mehl herausnehmen, etwas abkühlen, auf ein Gitter
stürzen, auskühlen. Gugelhopf mit dem Gitter
1 EL Maizena
auf ein Backpapier stellen.
1 TL Backpulver
5. Rahm in einer kleinen Pfanne aufkochen,
1% dl Vollrahm
Pfanne von der Platte nehmen. Schokolade
150g dunkle Schokolade, beigeben, glatt rühren. Schokolade gleich-
fein gehackt mässig über den Gugelhopf giessen, aufgefan-
einige Zuckerblümchen gene Schokolade am Rand und innen ver-
streichen, etwas antrocknen lassen. Gugelhopf
mit den Zuckerblümchen verzieren, trocknen
lassen.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 3 Tage.

Stück ('/ \•) : 335kcal, E 4g, Kh 27g, F 24g

186 f Wmtermdrchen
MILCHREISKÜCHLEIN MIT KAKI

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min. 1. Milch mit dem Reis und dem Salz aufkochen,
Backen: ca. 25 Min. unter gelegentlichem Rühren bei k leiner Hitze
Für 8 ofenfeste Gläser von ca. 25 Min. zu einem dicken, aber noch feuch-
jeca.1%dl ten Brei köcheln. Butter und Vanillezucker dar-
unterrühren, auskühlen.
4dl Milch
2. Blitz-Biskuitteig: Eiweisse mit dem Salz mit
BOg Milchreis den Schwingbesen des Handrührgeräts steif
(z. B. Camolino)
schlagen. Zucker nach und nach beigeben, wei-
1 Prise Salz terschlagen, bis der Eischnee glänzt. Eigelbe
1 EL Butter darunterrühren, mit dem Mehl auf den Milch-
1 Päckli Vanillezucker reis geben, mit dem Gummischaber sorgfältig
darunterziehen. Teig in die Gläser füllen, auf ein
3 Eiweisse
Backblech stellen.
1 Prise Salz
3. Backen: ca. 25 Min . in der Mitte des auf
90g Zucker 180 Grad vorgeheizten Ofens. Küchlein her-
3 Eigelbe ausnehmen, auf einem Gitter ausk üh len.
70g Mehl 4. Kaki mit Zucker und Zitronensaft pürieren,
3 Kaki (ca. 450 g), auf den Küchlein verteilen.
geschält Tipp: Die Küchlein schmecken frisch am
1- 2 EL Zucker besten.
1 EL Zitronensaft
Stück: 220 kcal, E 6 g, Kh 37 g, F 6 g

188 f Wmtermdrchen
BAUMNUSSCAKE MIT BIRNEL

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 1 Std. Zucker, Vanillezucker und Salz darunterrühren.
Für eine Cakeform von ca. 30cm, Ein Ei nach dem andern darunterrühren,
mit Backpapier ausgelegt weiterrühren, bis die Masse heller ist.

150g Butter, weich 2. Mehl und Backpulver mischen, mit den Birnen
mischen, unter die Masse mischen . Teig in die
150g Zucker
vorbereitete Form füllen.
1 Päckli Vanillezucker
3. Birnendicksaft und Rahm verrü hren, Nüsse
1 Prise Salz darunt ermischen, auf dem Teig verteilen.
4 Eier
4. Backen: ca. 1 Std. in der Mitte des auf
250g Mehl 180 Grad vorgeheizten Ofens, nach der Hälfte
1 TL Backpulver der Backzeit mit Backpapier bedecken. Cake
350g Birnen (z. B. Kaiser herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form
Alexander), geschält, nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
in Würfeli Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
(ergibt ca. 300g) schrank ca. 2 Tage.
100g Birnendicksaft (Birnel)
Stück CA•) : 285 kcal, E 5 g, Kh 29 g, F 17 g
2 EL Vollrahm
150g Baumnusskerne,
grob gehackt

. . . ... ...
190
BUCHE OE NOEL

Vor- und zubereiten: ca. 50 M in. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in
Backen: ca. 7 Min. einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Kühl stellen: ca. 2 Std. Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
schaumig ist. Orangenschale daru nterrühren.
70g Zucker
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker
3 Eigelbe
beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
1 EL heisses Wasser glänzt. Mehl lagenweise mit dem Eischnee
1 Bio-Orange, nur auf die Masse geben, mit dem Gummischaber
% abgeriebene Schale sorgfältig darunterziehen. Masse rechteckig
ca. 1 cm dick auf einem mit Backpapier belegten
3 Eiweisse
Blech ausstreichen.
1 Prise Salz
3 . Backen: ca. 7 Min. in der Mitte des auf
2 EL Zucker
220 Grad vorgeheizten Of ens. Herausnehmen,
90g Mehl Biskuit mit dem Papier auf ein frisches Back-
1 frisches Eigelb papier stürzen, mit einem nassen Tuch über das
3 EL Wasser obere Papier streichen, Papier sorgfältig
abziehen. Biskuit sofort mit dem umgedrehten
150g dunkle Schokolade,
Blech zudecken, auskühlen.
fein gehackt
1 frisches Eiweiss 4 . Eigelb und Wasser mit den Schwingbesen
des Handrührgeräts in einer dünnwandigen
1 Prise Salz
Schüssel verrühren. Schüssel über das nur
2 EL Zucker leicht siedende Wasserbad hängen, sie darf
2% dl Vollrahm das Wasser nicht berühren. Masse weiter-
rühren, bis sie schaumig ist. Schokolade bei-
einige Schokoladesterne
geben, mit dem Gummischaber weiterrühren,
essbarer Goldspray bis die Schokolade geschmolzen ist. Schüssel
einige Zuckerperlen beiseite stellen.
zum Verzieren
5. Eiweiss mit dem Salz steif schlagen, Zucker
beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
glänzt. Rahm steif schlagen, mit dem Eischnee
sorgfältig unter die Schokolade ziehen.
6 . Biskuit mit der Hälfte der Schokolademasse
bestreichen, dabei ringsum einen Rand von
ca. 2 cm frei lassen, von der Schmalseite her satt
aufrollen. Roulade gerade anschneiden, Ober-
f läche mit der restlichen Masse bestreichen. Mit
einer Gabel einkerben, zugedeckt ca. 2 Std .
kühl stellen. Schokoladesterne mit Goldfarbe
bestreichen. Roulade verzieren.
Tipp: Die Roulade schmeckt frisch am besten .

Stück('/\,): 223 kcal, E 4g, Kh 23 g, F 13 g

192 'Wmtermdrchen
FRUCHTSALATCAKE

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Backen: ca. 55 Min. Salz in einer Schüssel mischen.
Für eine Cakeform von ca. 30cm, 2 . Eier, Butter, Fruchtsalat und % dl Saft daru nter-
gefettet rühren. Teig in die vorbereitete Form füllen.
300g Mehl 3. Backen: ca. 55 Min. in der Mitte des auf
180g Zucker 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake heraus-
nehmen, etwas abkühlen, aus der Form
1 Päckli Vanillezucker
nehmen, auf einem Gitter auskühlen, mit
1% TL Backpulver Puderzucker bestäuben.
2 Prisen Salz
4 Eier Stück ('/ i•) : 212kcal, E 4g, Kh 29g, F 9g

150g Butter, flüssig,


abgekühlt
1 Dose Fruchtsalat (ca. 410g),
abgetropft, Saft
aufgefangen
Puderzucker
zum Bestäuben

194 f Wmtermdrchen
TIROLERCAKE

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 50 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Eigelbe bei-
Für eine Cakeform von ca. 30cm, geben, weiterrühren, bis die Masse heller ist.
gefettet 2. Nüsse und alle Zutaten bis und mit Schokolade
125g Butter, weich mischen, unter die Masse mischen.

200g Zucker 3. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, mit


dem Gummischaber sorgf ältig darunterziehen.
1 Prise Salz
Teig in die vorbereitete Form füllen.
4 Eigelbe
4. Backen: ca. 50 Min. in der unteren Hälfte
200g gemahlene
des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake
Haselnüsse
herausnehmen, etwas abkühlen, aus der
SOg Haselnüsse, grob Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
gehackt
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
120g Mehl schrank ca. 3 Tage.
2 TL Backpulver
150g dunkle Schokolade, Stück ('A .): 303 kcal, E Sg, Kh 26g, F 20g
in Würfeli
4 Eiweisse
1 Prise Salz

196 'Wmtermdrchen
SCHOKOLADETARTE MIT INGWER

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Blitzteig: Mehl, Zucker, Eier und Ingwer in
Backen: ca.12 Min. eine Schüssel geben, mit einem Schwingbesen
Für eine Springform von gut verrühren.
ca. 24cm 0, gefettet und bemehlt 2. Butter und Schokolade in einer Pfanne bei
125g Mehl kleiner Hitze schmelzen, unter die Masse
rühren. Teig in die vorbereitete Form füllen.
200g Zucker
3. Backen: ca. 12 Min. in der unteren Hälfte
3 frische Eier
des auf 240 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
1 EL Ingwer, fein gerieben nehmen, etwas abkühlen, Formenrand ent-
125g Butter fernen, Tarte auf ein Gitter schieben, auskühlen,
100 g weisse Schokolade mit Puderzucker bestäuben.
Puderzucker Hinweis: Die Tarte sollte innen noch sehr
zum Bestäuben feucht sein.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 1 Tag.

Stück ('/12): 245kcal, E 3g, Kh 29g, F 13g

198 'Wmtermdrchen
SCHOKOLADEMUFFINS MIT CARAMEL

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Blitzteig: Mehl und al le Zutaten bis und mit
Backen: ca. 25 Min. Salz in einer Schüssel mischen .
Für ein Muffinsblech mit 2. Milch und Butter daruntermischen. Teig ins
12 Vertiefungen von je vorbereitete Blech verteilen.
ca. 7 cm 0, mit Papier-Back-
förmchen ausgelegt oder gefettet 3. Backen: ca. 25 Min. in der M itte des auf
180 Grad vorgeheizten Ofens. Muffins
200g Mehl herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen .
120g Zucker 4. Caramel mit der Milch in einer Pfanne unter
130g gemahlene Rühren bei kleiner Hitze schmelzen, etwas
Haselnüsse abkühlen, auf den Muffins verteilen, Fleur de
100g dunkle Schokolade, Sei darüberstreuen.
grob gehackt Haltbarkeit: in einer Dose gut verschlossen
3 El Kakaopulver ca. 2 Tage.
2% Tl Backpulver
Stück: 339 kcal, E 6 g, Kh 39 g, F 18 g
1 Prise Salz
2%dl Milch
SOg Butter, flüssig
150g weiche Caramels
(z. B. All Butter Fudges)
1% El Milch
V.. Tl Fleur de Sei

200 f Wmtermdrchen
MAN DARIN EN- MAlS- CAKE

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Mais in eine Schüssel geben, Mandarinensaft
Backen: ca. 1 Std. darübergiessen, ca. 5 Min. quellen lassen.
Für eine Cakeform von ca. 30cm,
2. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
mit Backpapier ausgelegt
Zucker und Salz darunterrühren. Eigelbe dar-
150g feiner Maisgriess unterrühren, weiterrühren, bis die Masse
(2 Min.) heller ist. Mandarinenwürfeli, Rahm und Mais
daruntermischen.
4Mandarinen,nurSaft
(ca.1%dl) 3 . Eiweisse mit dem Salz steif sch lagen. Mehl
und Backpulver mischen, lagenweise mit
125g Butter, weich
dem Eischnee auf die Masse geben, mit dem
150g grobkörniger Gummischaber sorgfältig darunterziehen.
Rohzucker Teig in die vorbereitete Form füllen.
1 Prise Salz
4 . Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des
3 Eigelbe auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake
2-3 Mandarinen, in Würfeli herausnehmen, etwas abkühlen, mit einem
(ergibt ca. 200 g) Holzspiesschen mehrmals einstechen.
1 dl Rahm 5. Mandarinensaft und Puderzucker verrühren,
3 Eiweisse über den Cake giessen. Cake aus der
Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
1 Prise Salz
200g Mehl Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 2 Tage.
1 EL Backpulver
3 Mandarinen, nur Saft Stück Ct1•) : 229kcal, E 4g. Kh 31 g, F lOg
(ca. 1 dl)
SOg Puderzucker

202
SCHOGGI-CHARLOTTE

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser
Backen: ca. 6 Min. in einer Schüssel mit den Schwingbesen
Kühl stellen: ca. 3 Std. des Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die
Für eine Schüssel von ca. 2 Litern Masse schaumig ist.
und ca. 20cm 0, mit wenig
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker
Öl bestrichen, mit Klarsichtfolie
beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
ausgelegt glänzt. Mehl und Schokoladepulver mischen,
90g Zucker sieben, lagenweise mit dem Eischnee auf
die Masse geben, mit dem Gummischaber sorg-
3 Eigelbe
fältig darunterziehen. Masse rechteckig
1 EL heisses Wasser ca. 5 mm dick auf einem mit Backpapier beleg-
3 Eiweisse ten Blech ausstreichen.
1 Prise Salz 3. Backen: ca. 6 Min. in der Mitte des auf
2 EL Zucker 220 Grad vorgeheizten Ofens. Wenig Zucker
auf ein Küchentuch streuen. Biskuit heraus-
60g Mehl
nehmen, auf das Tuch stürzen, mit einem
2 EL Schokoladepulver nassen Tuch über das Backpapier st reichen,
1%dl Vollrahm Papier sorgfältig abziehen. Biskuit sofort
300g dunkle Schokolade, mit dem umgedrehten Blech zudecken, aus-
fein gehackt kühlen.

1 dl Vollrahm 4. Biskuitränder gerade schneiden. Rahm steif


2 EL Grappa sch lagen, Biskuit dam it bestreichen, von
der Längsseite her satt aufrollen. Roulade in
4dl Vollrahm ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, die vor-
bereitete Schüssel satt damit auslegen (kleines
Bild links). Restliche Rouladenscheiben und
Schüssel zugedeckt küh l stellen.
5. Schokolade und Rahm in eine dünnwandige
Schüssel geben, über das nur leicht siedende
Wasserbad hängen, sie darf das Wasser nicht
berühren. Schokolade schmelzen, Grappa bei-
geben, glatt rühren, etwas abkühlen.
6. Rahm steif schlagen, mit dem Gummischaber
sorgfältig unter die Schokolade ziehen
(kleines Bild rechts), in die Schüssel füllen,
restliche Rouladenscheiben darauflegen,
zugedeckt ca. 3 Std. kühl stellen.
7. Charlotte auf eine Platte st ürzen, Folie
entfernen.
Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
ca. 2 Tage.

Stück ('/ "): 394 kcal, E 4 g, Kh 30 g, F 28 g


204 f Wmtermdrchen
*
GRAPEFRUITTORTE

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Biskuitteig: Zucker, Eier und Salz in eine
Backen: ca. 20 Min. Schüssel geben, mit den Schwingbesen
Kühl stellen: ca. 30 Min. des Handrührgeräts ca. S Min. rühren, bis die
Für eine Springform von Masse schaumig ist.
ca. 24cm 0 , Boden mit Backpapier
2. Mehl dazusieben, mit dem Gummischaber
belegt
sorgfältig darunterziehen, in die vorbereitete
90g Zucker Form füllen.

3 Eier 3. Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des


auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausneh-
1 Prise Salz
men, etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
90g Mehl Biskuit auf ein Gitter stürzen, Backpapier
3 rosa Grapefruits entfernen, auskühlen. Biskuit quer halbieren,
1 dl Wasser Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen.
3 EL Zucker 4. Von den Grapefruits Boden und Deckel, dann
2 TL Maizena Schale ringsum bis auf das Fruchtfleisch weg-
schneiden. Fruchtfilets (Schnitze) mit einem
1 EL Zitronensaft
scharfen Messer zwischen den weissen Häut-
Y, Vanillestängel, längs chen herausschneiden, dabei Saft auffangen.
aufgeschnitten, nur
5. Wasser und % dl des aufgefangenen Grape-
ausgekratzte Samen
fruitsafts mit allen Zutaten bis und mit Vanille-
4dl Vollrahm samen unter Rühren aufkochen, Hitze redu-
4 EL Zucker zieren, ca. 2 Min. köcheln, Pfanne von der Platte
Y, Vanillestängel, längs nehmen. Grapefruitfilets beigeben, sorgfältig
aufgeschnitten, nur mischen.
ausgekratzte Samen 6. 5 Esslöffel Grapefruitsud über den Biskuitbo-
den träufeln. Rahm mit Zucker und Vanillesamen
steif schlagen, 2h davon auf dem Biskuit
verteilen. Biskuitdeckel mit der Schnittfläche
nach oben darauflegen, leicht andrücken.
Tortenrand und ca. 2 cm des Deckelrandes mit
dem restlichen Rahm bestreichen. Grapefru its
mit ca. 5 Esslöffel Sud auf dem Biskuitdeckel
verteilen, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen.
Tipps:
-Die Torte schmeckt frisch am besten.
- Statt Grapefruits 4 Orangen verwenden.

206
EXOTIKCAKE

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Cakeform mit Kokosraspeln ausstreuen.


Backen: ca.1 Std. 2. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Für eine Cakeform von ca. 30cm, Zucker, Vanillezucker und Salz darunterrühren.
gefettet Ein Ei nach dem andern darunterrühren,
2 EL Kokosraspel weiterrühren, bis die Masse heller ist. Quark
und Milch darunterrühren.
100g Butter, weich
3. Mehl, Backpulver und kandierte Früchte
200g Zucker
mischen, unter die Masse mischen. Teig in die
1 Päckli Vanillezucker vorbereitete Form füllen .
1 Prise Salz
4. Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des
4 Eier auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake
250g Halbfettquark herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form
1 dl Milch nehmen, auf einem Gitter auskühlen.

300g Mehl Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-


schrank ca. 3 Tage.
2 TL Backpulver
150g kandierte Früchte Stück ('A •): 235kcal, E 6g, Kh 35g, F 8g
(z. B. Ananas und
Melone), in Würfeli

208 f Wmtermdrchen
ORANGEN-SCHOKOLADE-CAKE

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 55 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Eigelbe bei-
Für eine Cakeform von ca. 30cm, geben, weiterrühren, bis die Masse heller ist.
mit Backpapier ausgelegt Schokolade, Kaffeepulver, Orangenscha le und
-saft darunterrühren.
120g Butter, weich
2 . Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker
140g Zucker
beigeben, weitersch lagen, bis der Eischnee
1 Prise Salz glänzt. Eischnee mit den Mandeln und dem
4 Eigelbe Mehllagenweise auf die Masse geben, mit
120g dunkle Schokolade, dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen.
fein gehackt Teig in die vorbereitete Form füllen.

1 TL sofort lösliches 3. Backen: ca. 55 Min. in der unteren Hälfte


Kaffeepulver des auf 180 Grad vorgeheizten Of ens. Cake
herausnehmen, etwas abkühl en, aus der
1 Bio-Orange,
Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
abgeriebene Schale und
3 Esslöffel Saft 4 . Puderzucker und Wasser verrühren. Orangen-
4 Eiweisse scheiben mit wenig Glasur auf den Cake kleben,
trocknen lassen.
1 Prise Salz
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
2 EL Zucker
schrank ca. 3 Tage.
150g gemahlene geschälte
Mandeln Stück ('A.) : 222 kcal, E 5 g, Kh 19 g, F 14 g
SOg Mehl
3 EL Puderzucker
2 TL Wasser
8 kandierte
Orangenscheiben
mit Schokolade

210 'Wmtermdrchen
SCHWARZWÄLDERTORTE

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser
Backen: ca. 30 Min. in einer Schüssel mit den Schwingbesen
Kühl stellen: ca.1 Std. des Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die
Für eine Springform von Masse schaumig ist.
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker
belegt beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
150g Zucker glänzt. Mehl und Schokoladepulver mischen,
lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse
6 Eigelbe
geben, mit dem Gummischaber sorgfältig dar-
2 EL heisses Wasser unterziehen, in die vorbereitete Form füllen.
6 Eiweisse 3. Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des
2 Prisen Salz auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausneh-
4 EL Zucker men, etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
Biskuit auf einem Gitter auskühlen . Biskuit
150g Mehl
2-mal durchschneiden, Boden auf eine Platte
4 EL Schokoladepulver legen.
5 EL Puderzucker
4. Puderzucker, Kirsch und Wasser verrühren,
5 EL Kirsch oder Wasser 4 Esslöffel davon über den Biskuitboden
2Yz EL Wasser träufeln. Rahm steif schlagen, Yl davon und
die Hä lfte der Kirschen auf dem Biskuitboden
Sdl Vollrahm
verteilen. Mittleres Biskuit darauflegen, mit
1 Dose entsteinte rote 4 Esslöffel Kirschwasser beträufeln. Die Hälfte
Herzkirschen
des Schlagrahms und die restlichen Kirschen
(ca. 430g), abgetropft darauf verteilen, Biskuitdeckel mit der Schnitt-
150g dunkle Schokolade f läche nach oben darauflegen, leicht andrücken,
mit dem restlichen Kirschwasser beträufeln.
Torte mit dem restlichen Schlagrahm bestrei-
chen. Torte zugedeckt ca. 1 Std. küh l stellen,
auf ein Backpapier stellen.
5 . Schokolade in Späne schneiden (kleines Bild
links), die Hälfte davon mithilfe des Back-
papiers am Tortenrand verteilen (kleines Bild
rechts), restliche Späne darüberstreuen.
Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank
ca.1 Tag.

Stück('!.,): 407kcal, E 6g, Kh 44g, F 21 g

212 '"Wmtermdrchen
BANANENSPLIT-TORTE

Vor- und zubereiten: ca. 35 Min. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker und Salz in einer
Kühl stellen: ca. 45 Min. Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand
Blindbacken: ca. 30 Min. zu einer gleichmässig krümeligen Masse ver-
Für eine Springform von reiben. Ei beigeben, rasch zu einem weichen
ca. 24cm 0, gefettet Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach
drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen.
250g Mehl
2. Vanillecreme: Milch und alle Zutaten bis
100g grobkörniger
und mit Eiern mit dem Schwingbesen verrühren,
Rohzucker
unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze
Y.. TL Salz zum Kochen bringen. Sobald die Masse bindet,
150g Butter, in Stücken, kalt die Pfanne sofort von der Platte nehmen,
1 Ei, verklopft ca. 2 Min. weiterrühren. Creme durch ein Sieb
in eine Schüssel giessen, Klarsichtfolie direkt
5dl Milch
auf die Creme legen, auskühlen.
1 Vanillestängel,
3 . Die Hälfte des Teigs auf dem vorbereitet en
längs aufgeschnitten
Formenboden auswa llen, Formenrand schlies-
5 EL grobkörniger sen. Den restlichen Teig zu einer ca. 60cm
Rohzucker langen Rolle formen, an den Rand des Teig-
2 EL Maizena bodens legen, leicht andrücken, dabei den
4 frische Eier Rand ca. 4 cm hochziehen. Boden mit einer
Gabel dicht einstechen, ca . 15 Min. kühl
3 Bananen
stellen. Teig mit Backpapier belegen, mit
1 EL Zitronensaft get rocknet en Hülsenf rüchten beschweren .
1 Beutel dunkle Kuchenglasur 4. Blindbacken: ca. 15 Min.auf der unteren Hälft e
(ca. 125 g), geschmolzen des auf auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
2 EL Mandelstifte, geröstet Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, Teig
ca. 15 Min. fertig backen. Herausnehmen, etwas
abkühlen, Formenrand entfernen, Tort en-
boden auf ein Gitter schieben, auskühlen.
Tortenboden auf eine Platte stellen. Creme
glatt rühren, darauf verteilen.
5. Bananen in Scheiben schneiden, sofort mit
dem Zitronensaft mischen, auf der Creme
verteilen. Kuchenglasur auf der Torte verteilen,
Mandelstift e darüberstreuen.

Stück (Y.): 569kcal, E 11 g, Kh 66g, F 29g

214 'Wmtermdrchen
Statt Bananen 500 g Himbeeren
verwenden, Zitronensaft
und Mandelstifte weglassen.
DÖRRAPRIKOSEN-RUM-WÜRFEL

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Orangensaft mit dem Vanillestängel und
Backen: ca. 30 Min. den Aprikosen aufkochen, ca. 1 Min. köcheln.
Für eine quadratische Backform Pfanne von der Platte nehmen, auskühlen.
von ca. 24 cm, mit Backpapier Vanillestängel entfernen, Rum dazugiessen.
ausgelegt
2. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
2% dl Orangensaft Salz in einer Schüssel mischen.

1 Vanillestängel, 3 . Eier, Butter und Aprikosen mit der Flüssigkeit


längs aufgeschnitten darunterrühren. Teig in die vorbereitete Form
füllen.
200g Dörraprikosen (süss),
in Würfeli 4. Backen: ca. 30 Min. in der Mitte des auf
1 dl Rum oder Orangensaft 180 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen heraus-
nehmen, etwas abkühlen, mit einem Holz-
300g helles Dinkelmehl
spiesschen mehrmals einstechen.
200g Zucker
5. Puderzucker, Vanillezucker und Butter verrüh-
2 TL Backpulver ren, Rum darunterrühren, auf dem noch warmen
1 Prise Salz Kuchen verteilen. Kuchen in der Form auf
3 Eier einem Gitter auskühlen, in Würf el schneiden.

200g Butter, flüssig,


Stück ('I i•) : 348 kcal, E 4 g, Kh 46 g, F 14 g
abgekühlt
150g Puderzucker
1 Päckli Vanillezucker
SOg Butter, flüssig,
abgekühlt
3 EL Rum oder Orangensaft

verwenden. Die Backzeit


verlängert sich
um ca. 5 Minuten.

216 'Wmtermdrchen
MAN DARIN EN- HEFECAKE

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Hefeteig: Mehl und alle Zutaten bis und
Aufgehen lassen: ca. 1Y2 Std. mit Hefe in einer Schüssel mischen. Quark
Backen: ca. 50 Min. und alle Zutaten bis und mit Wasser beigeben,
Für eine Cakeform von ca. 30cm, mischen, zu einem weichen, glatten Teig
mit Backpapier ausgelegt kneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur
ca. 1Y, Std. aufs Doppelte aufgehen lassen.
400g Zopfmehl
2. Teig in 10 Portionen teilen, zu Kugeln formen,
120g dunkle Sultaninen
nebeneinander in die vorbereitete Form
1 Mandarine, setzen, mit Butter bestreichen . Hagelzucker
heiss abgespü lt, darüberstreuen.
trocken getupft,
3. Backen: ca. 50 Min. in der unteren Hälft e des
nur abgeriebene Schale
auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake her-
%TL Salz ausnehmen, et was abküh len, mit einem Holz-
SOg Zucker spiesschen in den Vertiefungen einstechen.
% Würfel Hefe (ca. 20 g), 4 . Mandarinenschale, - saft und Puderzucker
zerbröckelt verrühren, über den Cake giessen, in der Form
250g Magerquark auf einem Gitter auskühlen.
SOg Butter, in Stücken, Tipp: Der Cake schmeckt frisch am besten.
weich
Dazu passt: Mandarinenkompott
1 Ei
2 EL Wasser Stück ('/ ,o): 307 kcal, E 9g, Kh 46g, F lOg
25 g Butter, flüssig,
abgekühlt
1 EL Hagelzucker
2 Mandarinen,
heiss abgespült,
trocken getupft,
wenig abgeriebene
Schale und ganzer Saf t
(ca. 1 dl)
2 EL Puderzucker
LUZERNER LEBKUCHEN

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min. 1. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Backen: ca. 55 Min. Salz in einer Schüssel mischen.
Für eine Springform von
2. Birnendicksaft, Milch und Kirsch darunter-
ca. 24cm Ql, gefettet
rühren, flaumig geschlagenen Rahm darunter-
500 g Ruchmehl ziehen. Teig in die vorbereitete Form füllen .

100g grobkörniger 3. Backen: ca. 55 Min. in der Mitte des auf


Rohzucker 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen,
etwas abkühlen, Formenrand entfernen,
3 EL Lebkuchengewürz
Kuchen auf ein Gitt er schieben, mit Birnen-
1 EL Kakaopulver dicksaft bestreichen, auskühlen.
1 TL Natron
Dazu passen: Schlagrahm, Butter.
1 Prise Salz
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Küh l-
2 dl Birnendicksaft (Birnel) schrank ca. 4 Tage.
1% dl Milch
2 EL Kirsch Stück ('/12) : 292kcal, E Bg, Kh 58g, F 2g

2% dl Rahm, flaumig
geschlagen
3 EL Birnendicksaft (Birnel)

-
PAIN D'EPICE

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min. 1. Blitzteig: Mehl und al le Zutaten bis und mit
Backen: ca.1 Std. Orangenschale in einer Schüssel mischen.
Für eine Cakeform von ca. 20cm, 2. Wasser mit dem Zucker aufkochen, Pfanne
mit Backpapier ausgelegt von der Platte nehmen, Honig und Milch
200g Mehl darunterrühren, zum Mehl giessen. Butter
und Ei beigeben, darunterrühren. Teig in
SOg Roggenmehl
die vorbereitete Form füllen.
2 EL Lebkuchengewürz
3. Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte
1 EL Kakaopulver des auf 180 Grad vorgeheizten Of ens. Pain
2 TL Backpulver d'epices herausnehmen, etwas abkühlen,
1 Prise Salz aus der Form nehmen, auf ein Gitter stellen.
Honig und Wasser verrühren, Pain d'epices
1 Bio-Zitrone, nur
damit bestreichen, auskühlen .
abgeriebene Schale
1 Bio-Orange, nur Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
abgeriebene Schale schrank ca . 2 Wochen. Pain d'epices schmeckt
ab dem zweiten Tag am besten.
Y,dl Wasser
Dazu passen: Butter und Glühwein.
200g Rohzucker
250g flüssiger Honig Stück ('/ u) : 255 kcal, E 4g, Kh 49g, F Sg
1Y,dl Milch
50 g Butter, weich
1 Ei
Y, EL flüssiger Honig
Y, EL warmes Wasser

222 'Wmtermdrchen
SACHERTORTE

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 55 Min. Zucker und Salz darunterrühren. Eigelbe
Für eine Springform von darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier heller ist.
belegt, Rand gefettet
2. Schokolade in eine Schüssel geben, mit
140g Butter, weich dem Wasser übergiessen (kleines Bild links),
ca. 5 Min. stehen lassen. Das Wasser sorg-
140g Zucker
fältig bis auf ca. l Esslöffel abgiessen, Schoko-
1 Prise Salz lade glatt rühren, unter die Masse rühren.
6 Eigelbe 3. Eiweisse mit dem Salz steif sch lagen. Mehl
140g dunkle Schokolade, lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse
zerbröckelt geben, mit dem Gummischaber sorgfältig
Wasser, siedend darunterziehen. Teig in die vorbereitete Form
füllen.
6 Eiweisse
1 Prise Salz 4. Backen: ca. 55 Min. in der unteren Hälfte
des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
120g Mehl
nehmen, Formenrand entfernen, Kuchen
120g Aprikosenkonfitüre auf ein Gitter stürzen, Backpapier entfernen.
1 EL Wasser Kuchen quer halbieren, Boden auf ein Gitter
legen, mit dem Gitter auf ein Backpapier stellen.
1 dl Vollrahm
lOOg dunkle Schokolade, 5. Konfitüre und Wasser in einer kleinen Pfanne
fein gehackt warm werden lassen, durch ein Sieb streichen.
Kuchenboden mit der Hälfte der Konfitüre
bestreichen (kleines Bild Mitte). Deckel darauf-
legen, leicht andrücken. Kuchen mit restlicher
Konfitüre bestreichen.
6. Rahm in einer kleinen Pfanne aufkochen,
Pfanne von der Platte nehmen, Schokolade
beigeben, glatt rühren, etwas abkühlen.
Glasur über den Kuchen giessen (kleines Bild
rechts), unter Bewegen über die Oberfläche
und den Rand fliessen lassen, trocknen lassen.
Dazu passt: Schlagrahm.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 3 Tage.

Stück('/") : 359kcal, E Sg, Kh 36g, F 21 g

224 f Wmtermdrchen
BESCHWIPSTER GUGELHJ PF
I

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Dörrpflaumen und Pflaumenschnaps mischen,


Ziehen lassen: ca . 1 Std. ca. 1 Std. ziehen lassen.
Aufgehen lassen: ca. 2 Std.
2. Hefeteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Backen: ca. 40 M in.
Hefe in einer Schüssel mischen. Butter, Milch
Für eine Gugelhopfform von
und Ei 9eigeben, mischen, zu einem weichen,
ca. 2 Litern, gefettet und bemehlt
glatten!eig kneten, zugedeckt bei Raum-
200g entsteinte Dörr- tempera ur ca. 1% Std. aufs Doppelte aufgehen
pflaumen, in Würfeli lassen.

4 EL Pflaumenschnaps 3. Dörrpfl umen mit der Flüssigkeit beigeben,


(z. B. Pflümli) kurz un er den Teig kneten . Teig in die
vorber~tete Form füllen, zugedeckt nochmals
SOOg Mehl
1 TL Salz
ca. 30 t· aufgehen lassen.
4. Backen ca. 40 Min. in der unteren Hälfte des
SOg Zucker
auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Gugelhopf
1% TL Zimt herausnehmen, etwas abkühlen, auf ein Gitter
% Würfel Hefe (ca . 30 g), stürzen, !auskühlen, mit Puderzucker bestäuben.
zerbröckelt Dazu passt: Kaffee Schümli-Pflümli.
125g Butter, in Stücken,
weich Stück CA•): 233 kcal, E 5 g, Kh 35 g, F 8 g
2% dl Milch, lauwarm
1 Ei
BISKUIT MIT DATTELN UND PISTAZIEN

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Biskuitteig: Puderzucker, Eigelbe und Wasser
Backen: ca. 55 Min. in einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Für eine Springform von Handrührgeräts ca. S Min. rühren, bis die Masse
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier schaumig ist. Zitronenschale und - saft mit
belegt dem Rum darunterrühren.

150g Puderzucker 2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Puder-


zucker beigeben, weiterschlagen, bis der
6 Eigelbe
Eischnee glänzt. Mandeln und alle Zutaten
1 EL heisses Wasser bis und mit Datteln mischen, lagenweise
1 Bio-Zitrone, mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit
je % abgeriebene dem Gummischaber sorgfältig darunter-
Schale und Saft ziehen. Teig in die vorbereitete Form füllen.
1 EL Rum, nach Belieben 3. Backen: ca. 55 Min. in der unteren Hälfte
6 Eiweisse des auf 170 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
nehmen, etwas abkühlen, Formenrand
2 Prisen Salz
entfernen, Biskuit auf ein Gitter schieben,
3 EL Puderzucker auskühlen, mit Puderzucker bestäuben.
200g gemahlene geschälte
Dazu passt: f laumig geschlagener Rahm.
Mandeln
100g ungesalzene Stück C/ u) : 272kcal, E lOg, Kh 29g, F lSg
geschälte Pistazien
2 EL Mehl
200 g entsteinte Datteln,
in feinen Streifen
Puderzucker
zum Bestäuben

228
230
CHAMPAGNERTORTE

Vor- und zubereiten: ca. 1~ Std . 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in
Backen: ca. 30 Min. einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Kühl stellen: ca. 5 Std. Handrührgeräts ca. 5 Min. schaumig rüh ren.
Für eine Springform von Zitronenschale darunterrühren.
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker
belegt
beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
120g Zucker glänzt. Mehl lagenweise mit dem Eischnee auf
die Masse geben, mit dem Gummischaber
5 Eigelbe
sorgfältig darunterziehen, in die Form füllen.
1 EL heisses Wasser
3 . Backen: ca . 30 Min. in der unteren Hälfte
1 Bio- Zitrone, nur des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
% abgeriebene Schale nehmen, etwas abkühlen, Formenrand entfer-
5 Eiweisse nen, Biskuit auf ein Gitter stürzen, Backpapier
1 Prise Salz entfernen, auskühlen. Biskuit 2- ma l durch-
schneiden. Formenrand reinigen, mit wenig Öl
4 EL Zucker
bestreichen, mit Klarsichtfolie auslegen, auf
150g Mehl eine Platte stellen . Biskuitboden hineinlegen.
5 dl Champagner
4. 2 dl Champagner und Wasser mit Zucker und
demi- sec, kalt
Zitronenschale aufkochen, Pfanne von der
1 dl Wasser Platte nehmen. Gelatine darunterrühren, durch
100g Zucker ein Sieb in eine Schüssel giessen. 3 dl Cham-
1 Bio-Zitrone, nur pagner darunterrühren, kühl stellen, bis
die Masse am Rand leicht fest ist (ca . 1 Std.).
Y2 abgeriebene Schale
3 dl Rahm steif schlagen, darunterziehen.
7 Blatt Gelatine, ca. 5 Min.
in kaltem Wasser 5. Die Hälfte der Champagnermasse auf dem
eingelegt, abgetropft Biskuitboden verteilen. Zweites Biskuit
darauflegen, restliche Masse darauf verteilen,
SYz dl Vollrahm
Biskuitdeckel darauflegen. Torte zugedeckt
100g weisse Schokolade, ca. 4 Std. kühl stellen. Formenrand entfernen.
fein gehackt
1% dl Rahm steif schlagen, Torte damit
60g Meringueschalen, bestreichen.
zerbröckelt
% dl Rahm aufkochen, Pfanne von der Platte
nehmen, Schokolade beigeben, glatt rühren,
über die Torte giessen, Meringues darauf
verteilen.
Lasst sich vorbereiten: Biskuit ca. 2 Tage
backen, in Folie eingepackt im Kühl-
aufbewahren. Torte ca. 1 Tag im
füllen, zugedeckt kühl stellen, ca. 2 Std.
dem Servieren fertig zubereiten.
LADYS' TORTE

Vor- und zubereiten: ca.lY. Std. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker und Salz in einer
Backen: ca. 20 Min. Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand
Kühl stellen: ca. 5Y. Std. zu einer gleichmässig krümeligen Masse ver-
Für eine Springform von reiben. Ei beigeben, rasch zu einem weichen
ca. 24cm 0, gefettet Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach
drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen.
250g Mehl
2 . Die Hälfte des Teigs auf dem vorbereiteten
100g Zucker
Formenboden auswallen, mit einer Gabel dicht
14 TL Salz einstechen, Formenrand schliessen.
150g Butter, in Stücken, kalt 3. Backen: ca. 15 Min. in der Mitte des auf
1 Ei, verklopft 200 Grad vorgeheizten Ofens. Tortenboden
1 EL Mehl herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.
Formenrand reinigen, mit wenig Öl bestreichen,
SOOg Joghurt nature
mit Klarsichtfolie auslegen, auf eine Platte
120g Zucker stellen, Tortenboden hineinlegen.
1 Bio-Orange,
4. Andere Teighä lfte mit dem Mehl mischen,
nur abgeriebene Schale
auf wenig Mehl ca. 4 mm dick auswallen.
6 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. Beliebige Formen (ca. 4cm 0) ausstechen,
in kaltem Wasser Guetzli auf ein mit Backpapier belegtes
eingelegt, abgetropft Blech legen, ca.l5 Min. kühl stellen.
3 EL Wasser, siedend 5. Backen: ca. 5 Min. in der Mitte des auf
3 dl Vollrahm 200 Grad vorgeheizten Ofens. Guetzli heraus-
1%dl italienischer nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
Bitterlikör (Aperol) 6. Joghurt, Zucker und Orangenschale verrühren.
1 dl Prosecco Gelatine mit dem Wasser auflösen, mit 5 Ess-
löffel Masse verrühren, sofort unter die rest-
3 EL Zucker
liche Masse rühren. Rahm steif schlagen, dar-
3 Blatt Gelatine, ca. 5 Min.
unterziehen, auf dem Tortenboden verteilen,
in kaltem Wasser zugedeckt im Kühlschrank ca. 4 Std. fest
eingelegt, abgetropft
werden lassen.
7. Likör und Prosecco mit dem Zucker aufkochen.
Pfanne von der Platte nehmen, Gelatine unter
die heisse Flüssigkeit rühren. Etwas abkühlen,
sorgfältig über einen Löffelrücken auf die Torte
giessen, im Kühlschrank ca. 30 Min. fest wer-
den lassen. Formenrand sorgfältig entfernen,
Torte mit den Guetzli verzieren.
Lässt sich vorbereiten: Tortenboden und
Guetzli ca. 2 Tage im Voraus backen, Boden
in Folie einpacken, Guetzli in einer Dose
aufbewahren.

Stück('/"): 409 kcal, E 6g, Kh 40g, F 21 g


234 s k
SCHOKOLADETORTE MIT EIERLIKÖR

Vor- und zubereiten: ca. SO Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in
Backen: ca. 30 Min. einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Kühl stellen: ca. 1 Std. Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
Für eine Springform von schaumig ist.
ca. 24cm 0 , Boden mit Backpapier
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker
belegt
beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee
150g Zucker glänzt. Mehl und Schokoladepulver mischen,
sieben, lagenweise mit dem Eischnee auf
6 Eigelbe
die Masse geben, mit dem Gummischaber
2 El heisses Wasser sorgfältig darunterziehen, in die vorbereitete
6 Eiweisse Form füllen.
2 Prisen Salz 3. Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des
4 El Zucker auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
nehmen, etwas abküh len, Formenrand entfer-
150g Mehl
nen, Biskuit auf ein Gitter stürzen, Backpapier
4 El Schokoladepulver entfernen, auskühlen. Biskuit 2-mal durch-
500 g Mascarpone schneiden. Formenrand reinigen, mit wenig Öl
250g Magerquark bestreichen, mit Klarsichtfolie auslegen, auf
eine Platte stellen. Biskuitboden hineinlegen.
120g Zucker
1% dl Eierlikör 4. Mascarpone, Quark und Zucker mit den
Schwingbesen des Handrührgeräts verrühren,
12 Schokoladestäbchen
4 Esslöffel Likör darunterrühren. 4 Esslöffel
(z. B. Mikado)
Likör über den Biskuitboden träufeln, }S der
Schokoladepulver Mascarponemasse darauf verteilen. Mittleres
zum Bestäuben Biskuit darauflegen, mit 2 Esslöffel Likör be-
träufeln. Die Hälfte der Mascarponemasse
darauf verteilen, Biskuitdeckel mit der Schnitt-
f läche nach oben darauflegen, leicht an-
drücken, mit restlichem Likör beträufeln. Torte
und restliche Masse zugedeckt ca. 1 St d.
kühl stellen.
5. Formenrand sorgfältig entfernen, Mascarpone-
masse glatt rühren. Torte damit bestreichen,
mit Schokoladestäbchen verzieren, mit Schoko-
ladepulver bestäuben.
lässt sich vorbereiten: Biskuit ca. 2 Tage
im Voraus backen, in Folie eingepackt im Kühl-

Stt l: rl u): 447kcal, E lOg, Kh 44g, F 24g

' .
236 ~ L1cbcscrk larungcn
- __..._,.
PI NA-COLADA-TORTE

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Biskuitteig: Zucker, Eier und Salz in einer
Backen: ca. 30 Min. Schüssel mit den Schwingbesen des Hand-
Kühl stellen: ca.1 Y. Std. rührgeräts ca. 8 Min. rühren, bis die Masse
Für eine Springform von schaumig ist.
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier
2. Stärkemehl dazusieben, Kokosraspel beigeben,
belegt mit dem Gummischaber sorgfältig darunter-
150g Zucker mischen, in die vorbereitete Form füllen.

5 Eier 3. Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte


des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
1 Prise Salz
nehmen, etwas abkühlen, Formenrand ent-
150g Stärkemehl (Epifin) fernen, Biskuit auf ein Gitter stürzen, Back-
60g Kokosraspel papier entfernen, auskühlen. Biskuit 2-mal
1 Ananas (ca.1,2 kg), durchschneiden, Boden auf eine Platte legen.
geschält, geviertelt, 4. lOOg Ananas in Scheiben schneiden, beiseite
Strunk entfernt legen. Restliche Ananas in Würfeli schneiden,
(ergibt ca. 650 g) mit l dl Wasser und Zucker in einer Pfanne
2% dl Wasser zugedeckt ca. 5 Min. köcheln. Die Hä lfte des
70g grobkörniger Ananaskompotts pürieren, zurück in die Pfanne
Rohzucker geben, mischen. 1 dl Wasser mit Agar-Agar
verrühren, unter Rühren zum Kompott geben,
% TL Agar-Agar (Morga, 3 g) aufkochen. Hitze reduzieren, unter ständigem
1 dl weisser Rum Rühren ca. 2 Min. kochen. Rum und restliches
(z. B. Bacardi) Wasser darunterrühren, Masse etwas abkühlen,
1 EL Puderzucker kühl stellen, bis die Masse dickflüssig ist
2 EL weisser Rum (10- 15 Min.), auf dem Biskuitboden verteilen.
Mittleres Biskuit darauflegen.
1 EL Wasser
5. Puderzucker, Rum und Wasser verrühren, dar-
2 frische Eiweisse
überträufeln, zugedeckt ca.1 Std. kühl stellen.
1 Prise Salz
6. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker
5 EL Zucker nach und nach beigeben, weiterschlagen, bis
2% dl Vollrahm der Eischnee glänzt und sehr fest ist. Rahm
2 EL weisser Rum mit dem Rum steif schlagen, Eischnee darunter-
ziehen. Yl der Masse auf der Torte vert eilen,
2 EL Kokosraspel
Biskuitdeckel darauflegen, mit restlicher Masse
bestreichen. Kokosraspel darüberstreuen,
mit den beiseite gelegten Ananasscheiben
verzieren.
Lässt sich vorbereiten: Biskuit ca. 2 Tage
im Voraus backen, in Folie eingepackt im Kühl-
schrank aufbewahren.

Stück ('/ \,): 340 kcal, E 4 g, Kh 42 g, F 14 g

238 s k
MOJITO-TORTE

Vor- und zubereiten: ca. SO Min. 1. Biskuitteig: Zucker, Eier und Salz in einer
Backen: ca. 30 Min. Schüssel mit den Schwingbesen des Hand-
Für eine Springform von rührgeräts ca. 8 Min. rühren, bis die Masse
ca. 26cm 121, Boden mit Backpapier schaumig ist.
belegt
2. Maizena und Mehl dazusieben, mit dem
180g Zucker Gummischaber sorgfältig daruntermischen,
in die vorbereitete Form füllen .
6 Eier
3 . Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte
2 Prisen Salz
des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
75g M aizena nehmen, etwas abkühlen, Formenrand ent-
100g Mehl fernen, Biskuit auf ein Gitter stürzen, Back-
4 Limetten, papier entfernen, auskühlen. Biskuit 2- mal
heiss abgespült, durchsch neiden, Boden auf eine Platte legen.
t rocken getupft, 4. Limett ensaft, Pfefferminze und Puderzucker
abgeriebene Schale und in einem Messbecher mit einem Stössel
ganzer Saf t (ca. 3 dl) zerstossen, Saft durch ein Sieb in eine Schüssel
1 Bund Pfefferminze, grob giessen. 1%dl Saft mit Limettenschale,
geschnitten Mascarpone, Rahm und Zucker gut verrühren.
70 g Puderzucker 5. Restlichen Saft und Rum verrühren, 3 Esslöffel
SOOg Mascarpone davon über den Biskuitboden träufeln. % der
Mascarponemasse darauf verteilen, mittleres
3 dl Vollrahm
Biskuit darauflegen, mit 3 Esslöffel Saf t be-
4 EL Zucker träufeln . Die Hälfte der Mascarponemasse da-
1 dl weisser Rum rauf verteilen. Biskuitdeckel darauflegen,
(z. B. Bacardi) leicht andrücken, mit dem restlichen Saft be-
3 Rollen grünes Modellier- träufeln. Torte mit der restlichen Masse
marzipan Ue ca. SOg) bestreichen.

% Limette, heiss 6. Marzipan zusammenkneten, auf wenig Puder-


abgespült, trocken zucker rund ca. 3 mm dick auswallen, mit-
getupft, in Schnitzen hi lfe des Formenrands ru nd (ca. 26 cm 121)
12 dünne Schokolade- ausstechen, auf die Tort e legen. Restliches
plättchen Marzipan zu einer Kordel formen, auf die
Tort e legen, Torte mit Limettenschnit zen und
Schokoladeplättchen verzieren.
Lässt sich vorbereiten: Biskuit ca. 2 Tage
im Voraus backen, in Folie eingepackt im Kühl-
schrank aufbewa hren. Torte ca. 1 Tag im
Voraus f üllen und bestreichen, zugedeckt kühl
stellen. Marzipan kurz vor dem Servieren
darauflegen, verzieren.

Stück ('/u} : 586 kcal, E 9 g, Kh 53 g, F 35 g

240
ZUG ER Kl RSCHTORTE es. 242-245)

Vor- und zubereiten: ca.1% Std. 1. Biskuitteig: Zucker, Vanillezucker und Eier
Backen: ca.1 Std. 20 Min. in einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Für eine Springform von Handrührgeräts ca . 5 Min. rühren, bis die
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier Masse schaumig ist. Mehl dazusieben (g rosses
belegt Bild), mit dem Gumm ischaber sorgfält ig dar-
unterziehen, in die vorbereitete Form füllen.
90g Zucker
2. Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte
1 Tl Vanillezucker
des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Heraus-
3 Eier nehmen, etwas abkühlen, Formenrand entfer-
90g Mehl nen, Biskuit auf ein Gitter stürzen, Backpapier
3 frische Eiweisse entfernen, auskühlen.

1 Prise Salz 3 . Mithilfe des Formenrands 2 Kreise


Ue ca. 24cm 0) auf 2 Backpapiere zeichnen.
70g Zucker
Backpapiere wenden, auf je ein Backblech
75 g gemahlene legen.
Haselnüsse
4. Japonais: Eiweisse mit dem Salz steif sch la-
gen. Zucker nach und nach beigeben, weiter-
schlagen, bis der Eischnee glänzt. Nüsse mit
dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen
(kleines Bild links). Masse in einen Einweg-
Spritzsack geben, eine ca. 1% cm grosse Ecke
abschneiden (kleines Bild Mitte). Masse
spiralförmig auf die Kreise spritzen, mit einem
Spachtel etwas glatt streichen (kleines Bild
rechts).
5. Backen: ca. 1 Std. im auf 120 Grad vorge-
heizten Ofen (Heissluft). Japanais sorgfältig
auf je ein Gitter stürzen, Papiere sofort ent-
fernen, auskühlen.

242 s k
ZUG ER Kl RSCHTORTE es. 242-245)

1 dl Wasser 6 . Wasser mit dem Zucker aufkochen, auskühlen,


4 EL Zucker Kirsch darunterrühren.

2dl Kirsch 7. Butter in eine Schüssel geben, Puderzucker,


300g Butter, weich Kirsch und Lebensmittelfarbe beigeben,
mit den Schwingbesen des Handrührgeräts
180g Puderzucker zu einer glatten Masse rühren. Buttercreme
3 EL Kirsch vierteln.
einige Tropfen rote 8 . Japonais wenn nötig mit der Schere auf
Lebensmittelfarbe ca. 24cm 0 zurechtschneiden, 1 Japonais auf
Puderzucker eine Platte legen, mit Y.. der Buttercreme
zum Bestäuben bestreichen. Biskuit darauflegen, Kirschwasser
darüberträufeln (kleines Bild links). Biskuit
mit Y.. der Buttercreme bestreichen. Japonais
darauflegen, leicht andrücken . Torte mit
restlicher Buttercreme bestreichen (kleines
Bild Mitte), ca.lS Min. kühl stellen.
9. Torte mit Puderzucker bestäuben, mit einer
heissen Messerklinge rautenförmig einkerben
(kleines Bild rechts).
Lässt sich vorbereiten: Biskuit und Japonais
ca. 2 Tage im Voraus backen. Biskuit in Folie
eingepackt im Kühlschrank, Japonais einzeln
in Alufolie eingepackt bei Raumtemperatur
aufbewahren.

Stück ('/1,): 451 kcal, E 4 g, Kh 39 g, F 26 g


SCHOKOLADE-CUPCAKES

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Blitzteig: Mehl und al le Zutaten bis und mit
Backen: ca. 25 Min. Salz in einer Schüssel mischen.
Für ein Muffinsblech mit 2. Eier, Milch und Butter daruntermischen. Teig
12 Vertief ungen von je
ins vorbereitete Blech verteilen.
ca. 7 cm 0, mit Papier-Back-
förmchen ausgelegt oder gefettet 3. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf
180 Grad vorgeheizten Ofens. Cupcakes her-
180g Mehl ausnehmen, etwas abkühlen, aus dem
150g Zucker Blech nehmen, auf einem Gitter auskühlen .
SOg dunkle Schokolade, 4. Schokolade in eine Schüssel geben, mit dem
in Würfeli Wasser übergiessen, ca. 2 M in. stehen lassen.
2 EL Kakaopulver Wasser abgiessen, Frischkäse beigeben,
glatt rühren. Masse in einen Spritzsack mit
1 TL Backpulver
gezackter Tülle (ca.10 mm 0) geben, auf
2 Prisen Salz die Cupcakes spritzen.
2 Eier 5. Eine kleine Ecke vom Glasurbeutel abschneiden.
1 dl Milch Mit der Hälfte der Glasur kleine Gitter auf ein
100g Butter, flüssig, Backpapier giessen, trocknen lassen, mit Gold-
abgekühlt spray besprühen, Cupcakes damit verzieren.

150g dunkle Schokolade,


Stück: 366 kcal, E 5 g, Kh 40g, F 21 g
in Stücken
Wasser, siedend
150g Doppelrahrn-Frisch-
käse (Philadelphia)
1 Beutel weisse Kuchenglasur
(ca. 125 g), geschmolzen
essbarer Goldspray
Tipps
,_,c.~,.. Die restliche Kuchen- ,.?~~~
,f ..~ glasur lässt sich ,.,.. "\
! gut verschlossen im \
~ r~ Kühlschrank ca.1 Woche ,:-"~ ~
~
~ ~ ... ~ aufbewahren. ~
·,..c~
~
~ ~. Cupcakes ca. 1 Tag im •"' ~
~ • ~ Voraus backen, in Folie f, ~
lf. '••' eingepackt im Kühlschrank .... ~
~""' aufbewahren, kurz vor
~
11
1
"""' -.,. dem Servieren verzieren. ,: ~l
~~,~ ~~7~
Die Cupcakes •
9 ,r~ schmecken 10,~
~ frisch am besten. ~
~ .,,>.».:.~ ,~"<~.,. ~
~ ... ~~. Jt,.'f ....~ ".f
:.a~ ,~,;
~>>>>C."'''

246 s k
VANILLE-CUPCAKES

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Fondant auf wenig Puderzucker ca. 2 mm dick
Backen: ca. 25 Min. auswallen, Schmett erlinge ausstechen,
Für ein Muffinsblech mit auf einem gefalteten, mit Backpapier belegten
12 Vertiefungen von je Karton trocknen lassen (kleines Bild links).
ca. 7 cm 0, mit Papier-Back-
2. Blitzteig: Mehl, Zucker, Backpu lver und Salz
förmchen ausgelegt oder gefettet
in einer Schüssel mischen.
40g weisser Rollfondant 3. Eier und alle Zutaten bis und mit Butter
oder weisses darunterrühren. Teig ins vorbereitete Blech
Modelliermarzipan verteilen.
180g Mehl 4. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf
150g Zucker 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cupcakes her-
1 TL Backpulver ausnehmen, aus dem Blech nehmen, auf
einem Gitter auskühlen. ln der Mitte der Cup-
2 Prisen Salz
cakes je einen kleinen Spickel herausschneiden.
2 Eier
5 . Schokolade in eine dünnwandige Schüssel
1 dl Milch geben, über das nur leicht siedende Wasserbad
1 Vanillestängel, längs hängen, sie darf das Wasser nicht berühren.
aufgeschnitten, nur Pfanne von der Platte nehmen, Schokolade
ausgekratzte Samen schmelzen. Butter in eine Schüssel geben,
SOg Butter, flüssig, Schokolade dazugiessen, mit dem Schwing-
abgekühlt besen verrühren. Die Hälfte der Masse in die
Vertiefungen der Cupcakes verteilen, Ober-
lOOg weisse Schokolade,
flächen mit der restlichen Masse bestreichen.
f ein gehackt
lOOg Butter, in Stücken, kalt 6. 220 g Fondant mit gelber Lebensmittelfarbe
gut verkneten. Restlichen Fondant halbieren,
300g weisser Rollfondant
je eine Hälfte rosa und blau einfärben . Gelben
oder weisses
Fondant auf wenig Puderzucker ca. 2 mm
Modelliermarzipan
dick auswallen, Rondellen von ca . 7 cm 0 aus-
einige Tropfen gelbe, stechen, auf je einen Cupcake legen.
rote und blaue
7. Fondant zu Röschen (kleines Bild Mitte)
Lebensmittelfarbe
und Schleifen (kleines Bild rechts) formen.
3 EL Puderzucker Puderzucker und Wasser verrühren, in
1 TL Wasser einen kleinen Plastikbeutel geben, eine kleine
Ecke abschneiden. Schmetterlinge, Röschen
und Schleifen damit auf die Cupcakes kleben,
mit der restlichen Glasur verzieren.
Lässt sich vorbereiten: Cupcakes ca. 1 Tag
im Voraus backen, mit Schokolademasse
bestreichen, zugedeckt im Kühlschrank auf-
bewahren.

Stück: 399 kcal, E 4 g, Kh 55 g, F 18 g

248 s k
HIMBEER- CUPCAKES

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min. 1. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit
Backen: ca. 25 Min. Salz in einer Schüssel mischen .
Für ein Muffinsblech mit
2. Eier, Milch und Butter darunterrühren. Him-
12 Vertiefungen von je
beeren daruntermischen. Teig ins vorbereitete
ca. 7 cm 12.!, mit Papier-Back-
Blech verteilen.
förmchen ausgelegt oder gefettet
3. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf
180g Mehl 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cupcakes her-
1S0g Zucker ausnehmen, etwas abkühlen, aus dem
Blech nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
1 Bio-Zitrone, nur wenig
abgeriebene Schale 4. Butt er und Puderzucker verrühren, Frischkäse
1 Tl Backpulver und zerdrückte Himbeeren darunterrühren.
Masse in einen Spritzsack mit gezackter Tülle
2 Prisen Salz
(ca. 10 mm 12.!) geben, auf die Cupcakes sprit-
2 Eier zen, mit Himbeeren und Nonpareilles verzieren.
1 dl Milch Tipp: Statt frische tiefgekühlte Himbeeren,
100g Butter, flüssig, angetaut, verwenden.
abgekühlt
lässt sich vorbereiten: Cupcakes ca.1 Tag
200g Himbeeren im Voraus backen, in Folie eingepackt im Kühl-
100g Butter, weich schrank aufbewahren.
SOg Puderzucker
Stück: 310kcal, E 4g, Kh 30g, F 19g
200g Doppelrahrn- Frisch -
käse (Philadelphia)
SOg Himbeeren, zerdrückt
12 Himbeeren
Nonpareilles zum
Verzieren

250
TAUFTORTE es. 252-255)

Vor- und zubereiten: ca. 3 Std. 1. Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in
Backen: ca. 30 Min. einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Kühl stellen: ca. 4 Std. Handrührgeräts ca. S Min. rühren, bis die Masse
Für ein Backblech, mit Backpapier schaumig ist.
belegt
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Zucker
Ergibt ca. 20 Stück
nach und nach beigeben, weiterschlagen,
200g Zucker bis der Eischnee glänzt. Mehl und Schokolade-
pulver mischen, sieben, lagenweise mit dem
8 Eigelbe
Eischnee auf die Masse geben, mit dem Gummi-
2 EL heisses Wasser schaber sorgfältig darunterziehen. Masse
8 Eiweisse gleichmässig auf dem vorbereiteten Blech
2 Prisen Salz ausstreichen (kleines Bild links).

S EL Zucker 3. Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte


des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Biskuit
180g Mehl
herausnehmen, auf ein Gitter stürzen,
5 EL Schokoladepulver Backpapier entfernen, auskühlen. Ränder
lOOg Aprikosenkonfitüre gerade schneiden (kleines Bild M itte),
l Y, dl Wasser Biskuit halbieren.

2 EL Aprikosenbranntwein 4. Konfitüre, Wasser und Branntwein in einer


(z. B. Apricotine) oder kleinen Pfanne warm werden lassen, auf
Wasser den Biskuits verteilen (kleines Bild rechts).
400g tiefgekühlte l Biskuit auf eine Platte legen.
Aprikosen, angetaut 5. Aprikosen, Wasser und Zucker in einer Pfanne
Y. dl Wasser mischen, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 8 Min.
köcheln, Kompott pürieren. Gelatine unter
60g Zucker
das heisse Püree rühren, auskühlen. Püree
5 Blatt Gelatine, ca. 5 M in. kühl stellen, bis es am Rand leicht fest ist
in kaltem Wasser (20-30 Min.), glatt rühren.
eingelegt, abgetropft
6 . Rahm steif schlagen, ]13 davon gut unter das
2 dl Vollrahm Püree rühren, restlichen Schlagrahm mit
200g weisse Schokolade, dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen.
fein gehackt Creme auf einem Biskuit verteilen (grosses
120g Butter, in Stücken, kalt Bild), zweites Biskuit mit der apricot ierten Seite
nach unten darauflegen, leicht andrücken,
zugedeckt ca. 3% Std. kühl st ellen.
7. Schokolade in eine dünnwandige Schüssel
geben, über das nur leicht siedende Wasserbad
hängen, sie darf das Wasser nicht berühren.
Pfanne von der Platte nehmen, Schokolade
schmelzen. Butter in eine Schüssel geben,
Schokolade dazugiessen, mit den Schwingbesen
des Handrührgeräts ca. 2 Min. luftig rühren.

252 s k
TAUFTORTE es. 252-255)

1 kg weisser Rollfondant 8 . Tortenoberfläche und Ränder sorgfältig mit


einige Tropfen blaue der Schokolademasse bestreichen (kleines Bild
Lebensmittelfarbe links).

Puderzucker 9 . 700g Fondant mit der Lebesmittelfarbe gut


zum Auswallen verkneten. Fondant auf wenig Puderzucker
rechteckig ca. 44 x 48cm auswallen, dabei Fon-
essbarer Goldspray
dant mit einem Spachtel immer wieder von
der Arbeitsfläche lösen. Fondant über die Torte
legen (kleines Bild Mitte), Oberfläche und
Ränder mit einem Fondantglätter oder von
Hand glatt streichen. Überstehenden Fondant
mit einem Messer wegschneiden. Saubere
Fondantabschnitte zusammenkneten, gut ein-
packen, beiseite stellen.
10. Für die Buchseiten die Goldfarbe mit einem
Pinsel auf drei Seiten der Torte auftragen.
11 . 200 g weissen Fondant auf wenig Puderzucker
rechteckig kleiner als die Tortenoberfläche
auswallen. Tortenoberfläche mit wenig Wasser
bestreichen, ausgewallten Fondant darauf-
legen. Beiseite gestellten blauen Fondant
ca. 2 mm dick auswallen, Buchstaben ausste-
chen. Aus dem restlichen Fondant Verzierungen
(z. B. Babyfinken, -flasche, Röschen, Kordel;
kleines Bild rechts) formen, mit wenig Wasser
bestreichen, auf die Torte kleben .
lässt sich vorbereiten: Biskuit ca. 1 Monat
im Voraus backen, zuschneiden, in Folie
eingepackt tiefkühlen . 1 Tag im Voraus einge-
packtes Biskuit auf einem Gitter auftauen,
füllen, bestreichen, zugedeckt kühl stellen.

Stück ('/ ,o): 489kcal, E Sg, Kh 78g, F 17g


PICK-UP-CAKE

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Blitzteig: Mehl und al le Zutaten bis und mit
Backen: ca.1 St d. Schokolade in einer Schüssel mischen.
Für eine Cakeform von ca. 30cm,
2. Butter und Schokolade in einer Pfanne bei
gefettet
kleinster Hitze schmelzen, zum Mehl geben,
250g Mehl Eier beigeben, gut mischen. Teig in die vor-
bereitete Form füllen.
220g Zucker
3. Backen: ca. 1 Std. in der Mitte des auf
lOOg gemahlene Mandeln
180 Grad vorgeheizten Ofens. Ca ke heraus-
1 Päckli Vanillezucker nehmen, etwas abkühlen, aus der Form
1 Tl Backpulver nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
1 Prise Salz 4. Für die Fahrerkabine ein ca. 7 cm dickes Stück
SOg dunkle Schokolade, abschneiden. Die Oberfläche des Cakes
grob gehackt von der angeschnittenen Seite her bis ca. 4cm
vor den Rand flach schneiden (Motorha ube,
150g Butter
kleines Bild links).
150g dunkle Schokolade,
fein gehackt 5. Konfitüre in einer kleinen Pfanne warm werden
lassen, durch ein Sieb streichen. Cake damit
3 Eier
bestreichen, Fahrerkabine darauflegen, etwas
lOOg Aprikosenkonfitüre andrücken, auch mit Konfitüre bestreichen
2% dl Vollrahm (kleines Bild Mitte).
einige Tropfen blaue 6. Rahm mit der Lebensmittelf arbe steif schlagen,
Lebensmittelfarbe Cake damit bestreichen (kleines Bild rechts).
90g Schokoladeknusper- 7. Schokoladewaffeln als Rand der Ladefläche auf
waffeln (z. B. KitKat) den Cake set zen. Marshmallow viert eln, als
1 Marshmallow Lichter und Guetzli als Räder ankleben. Gummi-
4 runde Guetzli tiere auf die Ladefläche legen. Cake bis zum
(z. B. Oreos) Servieren kühl stellen.

einige Fruchtgummi-Tiere lässt sich vorbereiten: Cake ca. 2 Tage


im Voraus backen, in Folie eingepackt im Kühl-
schrank aufbewahren.

Stück ('I i•) : 398 kcal, E 6 g, Kh 42 g, F 23 g

256 s k
PRINZESSINNENTORTE es. 258-263)

Vor- und zubereiten: ca. 2% Std. 1. Verzierung: Rotes und weisses Marzipan gut
Backen: ca. 30 Min. verkneten, zu ca. 20 Röschen formen (kleines
Kühl stellen: ca. 4Y2 Std. Bild links). Grünes Marzipan zu ca. 30 Blättchen
formen, Blattrippen einkerben (kleines Bild
Y2 Rolle rotes Modellier- Mitte), zugedeckt beiseite legen.
marzipan (ca . 40 g)
2. Gelbes Marzipan auf wenig Puderzucker
% Rolle weisses Modellier-
ca. 4mm dick rechteckig ca. 3%x l l cm aus-
marzipan (ca . 20 g)
wallen. Auf einer Längsseite ca. l Y2cm lange
Y2 Rolle grünes Modellier- Zacken einschneiden. Aus wenig Marzipan 6
marzipan (ca. 40g) Kügelchen formen, Rest zu einer Kugel formen
Y2 Rolle gelbes Modellier- ( kleines Bild rechts). Marzipanstreifen an den
marzipan (ca. 40g) Enden mit wenig Wasser bestreichen, zu einer
Puderzucker Krone formen, andrücken. Krone in einen
zum Auswallen runden Ausstecher von ca . 4% cm 0 stellen .
Marzipankugel in die Krone legen, etwas
essbarer Goldspray
flach drücken. Kügelchen mit wenig Wasser
auf die Zacken kleben, ca. 20 M in. trocknen
lassen. Krone aus dem Ausstecher nehmen
(grosses Bild), mit Goldspray besprühen,
trocknen lassen, zugedeckt beiseite stellen.

258 s k

-
PRINZESSINNENTORTE es. 258-263)

Für eine Springform von 3. Biskuitteig: Zucker, Eier und Sa lz in einer


ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier Schüssel mit den Schwingbesen des Handrühr-
belegt geräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
Für eine Schüssel von ca. 22 cm 0, schaumig ist. Zitronenschale darunt errühren.
mit wenig Öl bestrichen,
4. Mehl, Maizena und Backpu lver mischen, dazu-
mit Klarsichtfolie ausgelegt
sieben, mit dem Gummischaber sorgfältig
120g Zucker darunterziehen, in die vorbereitete Form fül len.

4 Eier 5. Backen: ca. 30 Min. in der Mitte des auf


180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen,
1 Prise Salz
etwas abküh len, Formenrand entfernen,
1 Bio-Zitrone, wenig Biskuit auf ein Gitter stürzen, Backpapier
abgeriebene Schale entfernen, auskühlen. Biskuit 2-mal
60g Mehl durchschneiden.
60g Maizena 6. Milch und alle Zutaten bis und mit Eiern mit
% TL Backpulver dem Schwingbesen gut verrühren, unter stän-
2dl Milch digem Rühren bei mittlerer Hitze zum Kochen
bringen. Sobald die Masse bindet, die Pfanne
1 Vanillestängel,
sofort von der Platte nehmen. Gelatine unter
längs aufgeschnitten,
die heisse Creme rühren, ca. 2 Min. weiterrüh-
Samen ausgekrat zt
ren, durch ein Sieb in eine Schüssel giessen.
4 EL Zucker Eine Klarsichtfolie direkt auf die Creme legen,
1 Prise Salz ausküh len, kühl stellen, bis die Creme am
1 EL Maizena Rand leicht fest ist (ca. 30 Min.).

2 frische Eier 7. Creme glatt rühren. Rah m steif schlagen, unter


die Creme ziehen (grosses Bild).
3 Blatt Gelatine, ca. 5 Min.
in kaltem Wasser 8. Biskuitboden in die vorbereitete Schüssel legen,
eingelegt, abgetropft leicht andrücken (kleines Bild links). %der
3% dl Vollrahm Creme darauf verteilen. Mittleres Biskuit dar-
auflegen, leicht andrücken, restliche Creme
120g Aprikosenkonfitüre darauf verteilen (kleines Bild M itte). Biskuit-
deckel in der Grösse des Schüsseldurch-
messers zuschneiden, darauflegen, leicht an-
drücken (kleines Bild rechts). Zugedeckt
im Kühlschrank ca. 4 Std. fest werden lassen.
9 . Torte auf eine Platte stürzen. Konfitüre in einer
kleinen Pfanne warm werden lassen, durch
ein Sieb streichen, Torte damit bestreichen.

260 s k
PRINZESSINNENTORTE es. 2ss-263)

4 Rollen rosa Modellier- 10. Marzipan zusammen kneten, auf wenig Puder-
marzipan Ge ca. BOg) zucker rund auswallen (ca. 36 cm 0, kleines
Puderzucker Bild links), dabei Marzipan mit einem Spachtel
zum Auswallen immer wieder von der Arbeitsfläche lösen.
Marzipan über die Torte legen, Oberfläche mit
5 EL Puderzucker
der Hand glatt streichen (kleines Bild Mitte).
2 TL Zitronensaft Überstehendes Marzipan mit einem Messer
einige Zuckerperlen wegschneiden. Saubere Marzipanabschnitte
zusammenkneten, zu einer ca. 60 cm langen
Rolle formen, um die Torte legen. Einen Gabel-
stiel in Puderzucker tauchen, Rolle damit
einkerben und gleichzeitig an den Tortenrand
drücken (kleines Bild rechts).
11. Puderzucker und Zitronensaft verrühren,
Röschen, Blätter, Krone und Zuckerperlen
damit an die Torte kleben, bis zum Servieren
zugedeckt kühl stellen.
Lässt sich vorbereiten: Verzierungen
ca. 1 Woche im Voraus formen, einlagig in einer
Dose gut verschlossen aufbewahren. Biskuit
ca. 2 Tage im Voraus backen, in Folie eingepackt
im Kühlschrank aufbewahren. Biskuit 1 Tag
im Voraus füllen, zugedeckt im Kühlschrank
aufbewahren. Ca . 2 Std. vor dem Servieren
fertig zubereiten.

Stück ('.A,) : 452 kcal, E 7 g, Kh 60g, F 20g


FUSSBALLTORTE

Vor- und zubereiten: ca.1Y. Std. 1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben,
Backen: ca. 25 Min. Zucker, Vanillezucker und Salz darunterrühren.
Für ein Backblech, mit Backpapier Ein Ei nach dem andern darunterrühren,
belegt weiterrühren, bis die Masse heller ist. Quark
Ergibt ca. 20 Stück darunterrühren.

250g Butter, weich 2. Mehl, Backpulver und Schokolade mischen,


unter die Masse mischen. Teig auf dem
300g Zucker
vorbereiteten Blech verteilen.
1 Päckli Vanillezucker
3. Backen: ca. 25 Min. in der M itte des auf
1 Prise Salz 180 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen heraus-
4 Eier nehmen, auf ein Gitter ziehen, auskühlen.
250g Magerquark Kuchenränder gerade schneiden, Kuchen
halbieren, eine Hälfte auf eine Platte oder
450g Mehl
einen Blechrücken legen.
1 Päckli Backpulver
4. Konfitüre in einer kleinen Pfanne warm
120g Schokoladewürfeli
werden lassen, Kuchenboden mit der Hälfte
250g Aprikosenkonfitüre davon bestreichen. Andere Kuchenhälfte
4 Rollen grünes Modellier- mit der Unterseite nach oben darauflegen,
marzipan Ue ca. 80 g) mit restlicher Konfitüre bestreichen
(kleines Bild links).
3 Rollen weisses Modellier-
marzipan Ue ca. BOg) 5. Grünes Marzipan zusammenkneten, auf wenig
1 Rolle rotes Modellier- Puderzucker in der Grösse der Kuchenober-
marzipan (ca . 80 g) fläche auswallen, dabei Marzipan mit einem
Spachtel immer wieder von der Arbeitsfläche
3 EL Puderzucker
lösen. Marzipan auf den Kuchen legen, glatt
1 TL Zitronensaft streichen. Aus wenig weissem Marzipan einen
3 saure Gummi-Zucker- Ball formen, Rest auf wenig Puderzucker so
stangen, halbiert breit wie die Kuchenhöhe auswallen, an den
23 Gummibärehen Rand legen, leicht andrücken (kleines Bild
Mitte). Rotes Marzipan auswallen, Buchstaben
ausstechen.
6 . Puderzucker und Zitonensaft verrühren, in
einen kleinen Plastikbeutel geben, eine kleine
Ecke abschneiden. Buchstaben mit der Glasur
ankleben, Fussballfeld aufzeichnen. Für das Tor
beidseitig je 2 kleine Löcher einstechen.
Je eine Zuckerstange hineinstecken, restliche
Stangen als Torlatte darauflegen (kleines Bi ld
rechts), Bärehen und Ball mit Glasur ankleben.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 1 Tag.

Stück ('l>o): 448kcal, E 7g, Kh 63g, F l9g

264 s k
BEERENTORTE ZAUBERWALD

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. 1 Rol leweisses Marzipan anfrieren. M it dem
Backen: ca. 20 Min. restlichen weissen und dem roten Marzipan
Kühl stellen: ca. 3 Std. Pilzli formen (kleines Bild links). Grünes Marzi-
Für eine Springform von pan portionenweise durch eine neue Knob-
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier lauchpresse drücken (kleines Bild M itte). Aus
belegt restlichem Marzipan Blätter formen, alles
auf einem Backpapier zugedeckt beiseite legen.
2 Rollen weisses Modellier-
marzipan (ca. 160 g) 2. Biskuitteig: Angefrorenes Marzipan an der
Röstiraffel in eine Schüssel reiben. Eier und
Yz Rolle rotes Modellier- Zucker beigeben, mit den Schwingbesen
marzipan (ca . 40g)
des Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die
1 Rolle grünes Modellier- Masse schaumig ist.
marzipan (ca. SOg)
3. Mehl und Mandeln mischen, mit dem Gumm i-
3 Eier schaber sorgfältig darunterziehen, in die
SOg Zucker vorbereitete Form füllen .
60g Mehl 4. Backen: ca. 20 Min. in der Mitte des auf
60g gemahlene geschälte 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen,
Mandeln et was abküh len, Formenrand entfernen,
900g tiefgekühlte Biskuit auf ein Gitter stürzen, Backpapier
entfernen, auskühlen. Biskuit quer halbieren.
Beerenmischung
Einen Tortenring auf eine Platte stellen,
1 Päckli Confi-Vite
Biskuitboden hineinlegen.
(Geliermittel mit
Apfelpektin, ca. 40g) 5. Beeren zugedeckt bei kleiner Hitze ca . 8 Min.
köcheln. Hitze erhöhen, Confi-Vite darunter-
4 EL Zucker
rühren, ca . 1 Min. kochen. Zucker beigeben,
3% dl Vollrahm ca.1 Min. weiterkochen, durch ein Sieb in eine
Schüssel streichen. Die noch warme Beeren-
masse auf dem Biskuitboden verteilen, Biskuit-
deckel darauflegen, zugedeckt im Kühlschrank
ca. 3 Std. fest werden lassen.
6. Tortenring entf ernen, Rahm steif schlagen,
Torte damit bestreichen. Rand mit einem
gezackten Teighörnchen einkerben (kleines
Bild rechts), Torte verzieren.
Lässt sich vorbereiten: Verzierungen
ca . 2 Tage im Voraus formen, einlagig in einer
Dose gut verschlossen aufbewahren. Biskuit
ca. 2 Tage im Voraus backen, in Folie einge-
packt im Kühlschrank aufbewa hren. Biskuit
1 Tag im Voraus füllen, zugedeckt kühl stellen.

Stück('/\,): 350kcal, E 6g, Kh 39g, F 19g

266 s k
SAINT-HONORE-TORTE cs.268-271)

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Brühteig: Wasser mit Butter, Salz und Zucker
Backen: ca. 45 Min. aufkochen, Hitze reduzieren. Mehl auf einma l
Kühl stellen: ca. 30 Min. beigeben, mit einer Kei le ca.1% M in. rühren,
Für eine Springform von bis sich ein geschmeidiger Teigkloss bildet,
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier der sich vom Pfannenboden löst (kleines Bild
belegt, Rand gefettet links). Pfanne von der Platte nehmen, Eier
nach und nach darunterrühren, bis der Teig
2dl Wasser weich ist, aber nicht zerfliesst (kleines Bild
SOg Butter Mitte). Teig in einen Spritzsack mit glatter Tülle
2 Prisen Salz (ca. 12 mm 0) geben. }) des Teigs spiralen-
förmig in die vorbereitete Form spritzen (kleines
2 EL Zucker
Bild rechts).
120g Mehl
2. Backen: ca. 25 Min. in der unteren Hälfte des
2-3 Eier, verklopft
auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Ofen nie
öffnen! Anschliessend im ausgeschalteten Ofen
ca. 15 Min. trocknen, dabei die Ofentür mit
einem Kellenstiel einen Spaltbreit offen halten.
Tortenboden herausnehmen, auf einem Gitter
auskühlen.
3. Restlichen Brühteig zu ca. 20 Häufchen von
je ca. 2]12 cm auf ein mit Backpapier belegtes
Blech spritzen (grosses Bild). Teigspitzen mit
einer nassen Fingerspitze etwas flach drücken.
4. Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des
auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Ofen nie
öffnen! Anschliessend im ausgeschalteten Ofen
ca. 15 Min. trocknen, dabei die Ofentür mit
einem Kellenstiel einen Spaltbreit offen halten.
Ofenküchlein herausnehmen, auf einem Gitter
auskühlen.

268 s k
SAINT- HONORE-TORTE es. 268-271)

3dl M ilch 5. Milch und alle Zutaten bis und mit Eiern mit
% Vanillestängel, längs dem Schwingbesen verrühren, unter ständigem
aufgeschnitten, Samen Rühren bei mittlerer Hitze zum Kochen brin-
ausgekrat zt gen. Sobald die Masse bindet, Pfanne sofort
von der Platte neh men. Gelatine unter die
40g Zucker
heisse Creme rühren, ca . 2 Min. weiterrühren,
1% EL Maizena durch ein Sieb in eine Schüssel giessen. Eine
2 frische Eier Klarsichtfolie direkt auf die Creme legen,
2 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. auskühlen, kühl stellen, bis die Creme am Rand
in kaltem Wasser leicht fest ist (ca . 30 Min.) .
eingelegt, abgetropft 6 . Creme glatt rühren, Likör darunterrühren.
1 EL Orangenlikör Rahm steif schlagen, sorgfältig unter die Creme
(z. B. Cointreau), ziehen, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen.
nach Belieben 8 EL Creme in einen Spritzsack mit glatter Tülle
(ca. 2 mm QJ) geben. Creme in die Ofenküch-
2 dl Vollrahm
lein spritzen (kleines Bild links), restliche Creme
150g Zucker auf dem Teigboden verteilen. Ofenküchlein
3 EL Wasser daraufsetzen.
7. Zucker und Wasser in einer weiten Pfanne ohne
Rühren aufkochen, Hitze reduzieren, unter
gelegentlichem Hin- und-her- Bewegen der
Pfanne köcheln, bis ein hellbrauner Caramel
entsteht. Pfanne von der Platte nehmen,
zwei Gabeln in den Caramel tauchen, über der
Torte schnell hin und her bewegen, sodass
Caramelfäden entstehen (kleines Bild rechts).
Wenn der Caramel zu fest wird, wieder leicht
erwärmen.
Tipp: Die Torte schmeckt frisch am besten.

Stück ( Ya): 360 kcal, E 7 g, Kh 42 g, F 18 g

~\)\\}

270
CARAC-TARTE

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std. 1. Mürbeteig: Mehl, Zucker, Kakaopulver und
Kühl stellen: ca.1Y2 Std. Salz in einer Schüssel mischen. Butter beigeben,
Trocknen: ca. 2 Std. von Hand zu einer gleichmässig krümeligen
Blindbacken: ca. 2S Min. Masse verreiben. Eigelb und Wasser beigeben,
Für eine Springform von rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen,
ca. 24cm 0, Boden mit Backpapier nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt
belegt, Rand gefettet ca. 30 Min. kühl stellen.

150g Mehl 2. Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Plast ik-


beuteln etwas grösser als die Form (ca. 28 cm)
60g Zucker
auswallen, in die vorbereitete Form legen.
2 EL Kakaopulver Teigboden mit einer Gabel dicht ei nstechen.
2 Prisen Salz Teig mit Backpapier belegen, mit getrock-
90g Butter, in Stücken, kalt neten Hülsenfrüchten beschweren.

1 frisches Eigelb, 3. Blindbacken: ca.15 Min. in der unteren Hälfte


verklopft des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Back-
papier und Hülsenfrüchte entfernen, Teig
1Y2 EL Wasser
ca. 10 Min. f ertig backen. Tarteboden heraus-
1Y, dl Vollrahm nehmen, etwas abkühlen, Formenrand
300g dunkle Schokolade, entfernen, Kuchen mit dem Formenboden
fein gehackt auf einem Gitter auskühlen.
1 EL Cognac oder Rahm 4. Rahm aufkochen, Pfanne von der Platte
200g Puderzucker nehmen . Schokolade beigeben, glatt rühren,
1 frisches Eiweiss Cognac darunterrühren. Masse auf dem
Teigboden verteilen (kleines Bild links),
1 EL Wasser ca. 1 Std. kühl stellen, bis die Masse fest ist.
1 TL Zitronensaft
5. Puderzucker, Eiweiss, Wasser und Zitronensaft
einige Tropfen rote mischen, mit den Schwingbesen des Hand-
Lebensmittelfarbe rührgeräts ca. 1 Min. rühren. 2 EL Glasur zuge-
1 TL Kakaopulver deckt kühl stellen. Lebensmittelfarbe unter
die restliche Glasur rühren, auf der Tarte ver-
teilen, ca. 2 Std. trocknen lassen.
6. Kühl gestellte Glasur mit Kakaopulver verrüh-
ren, evt l. 2- 3 Tropfen Wasser darunt errühren,
die Glasur soll spritzfest sein. Glasur in einen
Spritzsack mit glatter Tülle (ca. 2 mm 0) geben,
kleine Punkte auf die Tarte spritzen (kleines
Bild rechts).
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühl-
schrank ca. 2 Tage.

Stück ('I i•) : 279 kcal, E 3 g, Kh 34 g, F 15 g

272 s k
.. -- ~6
a
•.6 4
~
6

j

6 ~

• • 4

• &
HOCHZEITSTORTE es. 274-281)

Vor- und zubereiten: ca.10 Std. 1. Verzierung: Ein Blech mit Backpapier bele-
Backen: ca. 30 Min. gen . 50 g Fondant auf wenig Puderzu cker
Trocknen lassen: mind. 4 Std. ca . 2 mm dick auswa llen, 4 Schmetterlinge
Kühl stellen: ca. 7 Std. ausstechen, leicht falten, an einen Blechrand
Für 2 Springformen von ca.18cm legen. Restlichen Fondant mit roter Lebens-
und ca. 24cm 0, mit Backpapier mittelfarbe gut verkneten, in Folie einpacken.
belegt 2 . Rosen formen: SOg Fondant zu einem Kegel
Ergibt ca. 40 Stück formen. 150g Fondant zu ca.1Y2cm dicken
600g weisser Rollfondant Rollen formen, in ca. 1Y,cm grosse Stücke
schneiden, mit Fol ie zudecken ( kleines Bild
Puderzucker
links). Für eine Rose 5 Fondantstücke mit
zum Auswallen
einem Teighörnchen flach drücken, dabei
einige Tropfen rote auf einer Seite leicht nach aussen ziehen
Lebensmittelfarbe (kleines Bild Mitte). Eine Rondelle mit dem
180g Zucker Spachtel lösen, mit dem etwas dickeren
7 Eigelbe Rand nach unten als Knospe um den Kegel
legen. Restliche Rondellen als Blät ter um
2 EL heisses Wasser die Knospe legen, leicht andrücken (grosses
1 Bio-Zitrone, Bild). Kegel in der Mitte zusammendrücken,
nur abgeriebene Schale Rose abschneiden (kleines Bild rechts), auf das
7 Eiweisse Blech legen. Ca . 19 Rosen gleich formen.
2 Prisen Salz Restlichen Fondant gut in Folie eingepackt
beiseite stellen. Rosen mindestens 4 Std .
3 EL Zucker trocknen lassen.
210g Mehl
3. Helle Biskuits: Zucker, Eigelbe und Wasser
in einer Schüssel mit den Schwingbesen des
Hochzeitstorte vorbereiten: Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren, bis die Masse
schaumig ist. Zitronenscha le darunterrühren.
Schmetterlinge und Rosen
ca .1 Woche im Voraus formen, 4 . Eiweisse mit dem Salz in einer grossen Schüssel
einlagig in einer Dose gut steif schlagen, Zucker beigeben, weiterschla-
versch lossen aufbewahren. gen, bis der Eischnee glänzt. Mehl sieben, mit
dem Eischnee lagenweise auf die Masse geben,
Biskuits ca. 2 Tage im Voraus
mit dem Gummischaber sorgfältig darunter-
backen, in Folie eingepackt
ziehen. Teig gleich hoch in die vorbereiteten
im Kühlschrank aufbewahren.
Springformen füllen.
1 Tag im Voraus Biskuits füllen,
5. Backen: nebeneinander ca. 25 M in. in der
bestreichen (bis und mit
unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten
Punkt 16), zugedeckt im Kühl-
Ofens. Kleines Biskuit herausnehmen, grosses
schrank aufbewahren.
Biskuit ca. 5 Min. fertig backen. Herausnehmen,
etwas abküh len, Formenränder entfernen,
Biskuits auf ein Gitter stürzen, Backpapiere
entfernen, auskühlen.

274 s k
HOCHZEITSTORTE es. 274-281)

Backen: ca. 40 Min. 6. Den Tortenring auf ein mit Backpapier belegtes
Für 1 Tortenring von ca . 30cm 0 Blech stellen. Ring aussen mit wenig Eiweiss
bestreichen, Papier an den Ringrand kleben
1 frisches Eiweiss, (kleines Bild links). Restliches Eiweiss fü r die
verklopft Spritzglasur zugedeckt küh l stellen.
250g Zucker
7. Dunkles Biskuit: Zucker, Eigelbe und Wasser
10 Eigelbe in einer grossen Schüssel mit den Schwing-
2 EL heisses Wasser besen des Handrührgeräts ca. 5 Min. rühren,
10 Eiweisse bis die Masse schaumig ist.

2 Prisen Salz 8. Eiweisse mit dem Salz in einer grossen Schüssel


st eif schlagen, Zucker beigeben, weiter-
4 EL Zucker
schlagen, bis der Eischnee glänzt. Meh l und
280g Mehl Schokoladepulver mischen, sieben, mit
40g Schokoladepulver dem Eischnee lagenweise auf die Masse geben,
1 Tortenkarton mit dem Gummischaber sorgfältig darunt er-
(ca. 30cm 0) ziehen, in den Tortenring füllen.

1 dl Wasser 9 . Backen: ca. 40 Min. in der Mitte des auf


Y, dl Kirsch 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen,
etwas abküh len, Tortenring entfernen,
3 EL Puderzucker Biskuit auf ein Gitter stürzen, Backpapier
300g dunkle Schokolade, entfernen, auskühlen.
fein gehackt
10. Schokoladetorte: Tortenkarton auf eine
1 dl Vollrahm Platte legen, Tortenring reinigen, darauf-
5 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. stellen. Dunkles Biskuit 2-mal durchschneiden
in kaltem Wasser (grosses Bild), Boden in den Ring legen.
eingelegt, abgetropft Wasser, Kirsch und Puderzucker verrühren,
2 EL Wasser, siedend 3 EL davon über den Biskuitboden träufeln.

6% dl Vollrahm 11. Schokolade und Rahm in eine dünnwandige


Schüssel geben, über dem nur leicht siedenden
Wasserbad unter Rühren schmelzen. Gela-
tine mit dem Wasser auflösen, sofort unter
die Schokolade rühren.
12. Rahm steif schlagen,% davon unter die
Schokolade rühren, restlichen Rahm mit dem
Gummischaber sorgfältig darunterziehen
(kleines Bild M itte). Die Hälfte der Masse auf
dem Biskuitboden verteilen, mittleres Bisku it
darauflegen . 3 EL Kirschwasser darüber-
träufeln, restliche Schokolademasse darauf ver-
teilen, Biskuitdeckel darauflegen ( kleines Bild
rechts), restliches Kirschwasser darüber-
träufeln. Torte zugedeckt ca. 3 Std. kühl stellen.

276 s k
HOCHZEITSTORTE es. 274-281)

7dl Milch 13. Vanilletorten: Milch mit Vanillestängel und


1 Vanillestängel, Cremepulver unter ständigem Rühren auf-
längs aufgeschnitten kochen, bei kleiner Hitze ca. 2 M in. köcheln.
Pfanne von der Platte nehmen, Gelatine
1 Päckli Vanillecremepulver
darunterrühren, durch ein Sieb in eine Schüssel
zum Kochen (72 g,
giessen, ausküh len. Creme zugedeckt kühl
Coop Qualite & Prix)
stellen, bis sie am Rand leicht f est ist
7 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. (ca. 30 Min.), glatt rühren. Rahm steif schlagen,
in kaltem Wasser mit dem Gummischaber darunterziehen.
eingelegt, abgetropft
14. Tortenkartons auf je eine Platte legen. Spring-
7% dl Vollrahm formringe (ca.18cm und 24cm QJ) mit wenig
1 Tortenkarton Öl bestreichen, mit Klarsichtfolie auslegen,
(ca. 18 cm QJ) auf die Platten stellen . Helle Biskuits je 2- mal
1 Tortenkarton durchschneiden, Böden in die Ringe legen.
(ca. 24cm QJ) Himbeeren und Puderzucker mischen, y, davon
auf den Biskuitböden verteilen (kleines Bild
250g tiefgekühlte
links). Die Hälfte der Creme auf den Himbeeren
Himbeeren, angetaut
verteilen, mittlere Biskuits darauflegen. Rest-
SOg Puderzucker liche Himbeeren und restliche Creme darauf ver-
SOOg weisse Schokolade, teilen, Biskuitdeckel darauflegen, leicht
fein gehackt andrücken, zugedeckt ca. 4 Std. kühl stellen.
300g Butter, in Stücken, kalt 15. Schokolade in eine dünnwandige Schüssel
200g Puderzucker geben, über das nur leicht siedende Wasserbad
kühl gestelltes hängen, sie darf das Wasser nicht berühren.
Eiweiss (ca. 25 g) Pfanne von der Platte nehmen, Schokolade
schmelzen. Butter in eine Schüssel geben,
Schokolade dazugiessen (kleines Bild Mitte),
mit den Schwingbesen des Handrührgeräts
ca. 2 Min. luftig rühren.
16. Torten überziehen: Schokoladetorte mit dem
Karton auf eine drehbare Torten- oder Käse-
platte stellen. Mit der Hälfte der Schokolade-
masse bestreichen, Rand mit dem Teighörn-
chen glatt streichen (grosses Bild). Vanilletorten
gleich bestreichen, kühl stellen.
17. Puderzucker und Eiweiss mit den Schwingbesen
des Handrührgeräts ca. 2 Min. rühren (kleines
Bild rechts), bis eine feste Spritzglasur entsteht.
Glasur in einen Einweg-Spritzsack geben,
eine kleine Ecke abschneiden, kühl stellen.

278 s k
HOCHZEITSTORTE es. 274-281)

1% kg weisser Rollfondant 18. 300g Fondant geschmeidig kneten, auf wenig


1 Geschenkpapier- Puderzucker rund auswallen (ca. 36 cm 0),
Kartonralle dabei Fondant mit einem Spachtel immer wie-
der von der Arbeitsfläche lösen. Fondant mit
2-3 Holzspiesse
der Kartonrolle locker aufrollen, durch Entrollen
(ca. Smm 0)
über die kleine Vanilletorte legen. Oberfläche
kühl gestellte Spritz- mit beiden Händen von der Mitte nach aussen
glasur und den Rand hinunter flach streichen.
beiseite gestellter Wenn möglich mit einem Fondantglätter glatt
rosa Rollfondant streichen (Bild 1). Überstehenden Fondant
mit einem Messer wegschneiden, Torte zuge-
deckt kühl stellen. Saubere Fondantabschn itte
zusammenkneten, gut einpacken, beiseite
stellen. Grosse Van illetorte mit 450g Fondant
(ca. 42 cm 0) und Schokoladetorte mit 750 g
Fondant (ca. 48cm 0) überziehen wie oben.
Die grösste Torte auf eine Tortenplatte stellen.
19. Torte zusammensetzen: Von den Spiessen
je 4 Stücke in der Höhe der grossen und der
mitteigrossen Torte zuschneiden. Je 4 Stifte
im Quadrat in die Mitte der grossen und
der mitteigrossen Torte stecken, wenig Spritz-
glasur in die Quadrate spritzen (Bild 2). Alle
3 Tort en mit dem Karton aufeinandersetzen.
20. Rosa Fondant auf wenig Puderzucker längs
ca. 2 mm dick auswallen, zu 3 je ca. 1% cm
breiten Streifen von ca. 58, 77 und 96cm Länge
schneiden, mit wenig Glasur an die Torte kle-
ben (Bild 3). Rosen von unten nach oben mit
wenig Glasur an die Torte kleben. Schmetter-
linge ankleben, locker zugedeckt bis kurz vor
dem Servieren kühl stellen.

Stück('/ ..) : 580kcal, E 7g, Kh 68g, F 31 g

-----
Backtipps
RUND UM EIERMASSEN

Damit ein Teig die perfekte Konsistenz erhält, ist es wichtig, Butter, Zucker und Eier
bzw. Eigelbe so lange zu rühren, bis die Masse deutlich heller (cremeweiss) und luftig ist.

Wenn sich eine Eier- Butter- M


trennt, sind meist Butter und Eier
zu kalt. Dies passiert auch oft, sobald
eine Flüssigkeit beigegeben wird.
Tipp: Einfach weiterrühren; sobald
das Mehl daruntergemischt wird,
verbinden sich die Zutaten wieder.
Damit ein Biskuit genügend
Volumen und eine gute Stabilität
erhält, Zucker mit Eigelben oder
Eiern und wenig heissem Wasser
gut schaumig und hell schlagen.
Es lohnt sich, die Zeitangabe im
Rezept einzuhalten .

• Um einen schönen, das heisst feinporigen und steifen Eischnee zu erh~;n: müssen
'I die Schwingbesen und die Schüssel fettfrei sein. Chromstahlschüsseln eignen sich daher
am besten. Eigelbresten im Eiweiss immer entfernen: Sie lassen sich mit einer Ecke eines
Haushaltpapiers mühelos aufsaugen.
RUND UM DIE TEIGZUBEREITUN G

Der Teig wird feiner, wenn


das Mehl (auch Spezialmehle wie
Epifin und Maizena) sowie
dasKakaopulver gesiebt werden.

Das Mehl nicht mit der Küchen-


maschine unter die Masse rühren, da
der Teig sonst zäh und der Kuchen
käsig wird. Mehl immer mit einer Kel-
le oder einem Gummischaber unter
die Masse mischen.

Dam it ein Mürbeteig auch wirklic~


mürbe wird: Mehl, Zucker und die
kalten Butterstücke von Hand reiben,
bis die Masse wie geriebener Käse
aussieht (Schüssel oben rechts). Danach
das Ei oder eine Flüssigkeit beigeben,
Teig nur zusammenfügen, nicht kneten.

286 Backtipps
Bei den meisten Blitzteigen
werden zuerst die trockenen Zutaten
in einer Schüssel gemischt, dann
erst die nassen oder feuchten Zutaten
beigegeben. Je nach Rezept heisst
es «daruntermischen» oder «darunter-
rühren». Daruntermischen bedeutet.
dass die Zutaten mit einer Keile oder
einem Gummischaber gemischt wer-
den . Darunterrühren bedeutet, dass
dieser Teig etwas flüssiger ist und
hier ein Schwingbesen zum Einsatz
kommt, damit ein klümpchenfreier
Teig entsteht.
BACKFORMEN VO RBEREITEN UND FÜLLEN

Damit sich ein Gugelhopf gut aus der Form löst, die Form mit weicher Butter
(Raumtemperatur) gut ausstreichen, mit Mehl bestäuben, ausklopfen. Die Form
in den Kühlschrank stellen, damit die Butter wieder fest wird .

. Einen Gugelhopf nicht in der


Form auskühlen, sonst klebt das
Gebäck daran. Den Gugelhopf nach
dem Backen nur ca. 10 Min. in der
Form etwas abkühlen, dann auf ein
Gitter stürzen, auskühlen.
Das Muffinsblech entweder mit
weicher Butter (Raumtemperatur)
ausstreichen oder mit Papier-
Backtärmchen auslegen.
RUND UM BISKlJITS -

290
't
'
, Wird ein Biskuit in d.er Springform
gebacken, nur den Boden mit Backpapier
belegen, den; Ra12._qnicht _einfetten. So ·
klettert das Biskuit•besser ain Rand hoch
, und kar.ln sich.Elaran festhalten (im Bild
oben). ~st d~r f{~f!d g'etettet, iieht sich
das Biskuit;oft.,iusa~men (i~,ß~~~ unteri).
., '' .'
: 1 "__, I • ..
. r~· -·~

etwas abkühlen, Biskuit mit einem


Messer vom Formenrand lösen, Formenrand entfernen, Biskuit auf ein Gitter stürzen,
Boden und Backpapier entfernen, auskühlen. So ist die schöne Biskuitseite jeweils oben,
und die Torten lassen sich schöner mit Rahm und anderen Massen bestreichen.
RUND UM CAKES UND BACKFORMEN

Backprobe: Sobald die im Rezept


angegebene Backzeit des Gebäcks
erreicht ist, ein Holzspiesschen
oder eine Stricknadel in den Kuchen
stechen, wieder herausziehen.
Der Kuchen ist gebacken, wenn keine
Teigresten am Spiesschen kleben.
Klebt noch Teig daran, Kuchen weiter-
backen, nach ca. 5 Min. nochmals
kontrol lieren. Hinweis: Bei Gebäck
mit Schokoladestückehen ka nn
an der Nadel noch Schokolade kleben.

292 Backtipps
Für eine schöne Rissbildung bei Cakes den Teig vor dem Backen mit einem Messer
oder einem Teighörnchen längs ca. 1 cm tief einritzen. Dadurch wird der Cake gleichmässig
hoch, und der Riss verläuft regelmässig und gerade.

\
~ Die Backzeit ist immer auf die
Grösse der im Rezept angegebenen
Form abgestimmt. Um gute Resultate
zu erzielen, Form möglichst ent-
sprechend wählen. Die Formengrösse
am oberen Rand messen.
SCHÖNE TORTEN UND KUCHEN

"-" Damit Glasuren wie zum Beispiel


Schokolade- oder Puderzuckerglasur
besser haften und eine noch schö-
nere Oberfläche bekommen, Kuchen
vor dem Glasieren apricotieren: Apri-
kosenkonfitüre mit geringem Frucht-
stückanteil erwärmen, durch ein
Sieb streichen, Kuchen dünn damit
bestreichen.
Fällt ein Cake auseinander,
wenn er aus der Form kommt, kann
man ihn wie folgt retten: Die
Bruchstelle mit flüssiger Kuchenglasur
oder warmer Aprikosenkonfitüre
bestreichen, Cake zusammensetzen,
ca . 30 Min. fest werden lassen,
evtl. Cake glasieren.

Eine Torte erhält eine perfekte Form, wenn sie zum Füllen in einen verstellbaren Torten-
ring gestellt wird. Der Ring verhindert das Auslaufen von flüssigen Massen, die erst
während des Küh lsteliens f est werden. Tortenri ng auf eine Platte stell en, Biskuitboden
hineinlegen, evtl. Ring leicht zusammenziehen, füllen (grosses Bild links). Ersatz: Spring-
formring, mit wenig Öl bestrichen, mit Klarsichtfolie ausgelegt.

." Spritzsack richtig-,üllen: Tülle in den Spritzsack schieben, bis sie


richtig sitzt. Sack direkt nach der Tülle einmal ung in die Tülle stecken,
Spritzsack in einen hohen Messbecher geben. Den Teil nach aussen stülpen, 11(1asse
in den Spritzsack füllen. Um ein Auslaufen zu verh die Öffnung des Spritzsacks nach
dem Füllen oben mit einer Verschlussklammer verschliessen oder gut zudrehen.
RUND UM SCHOKOLADE

Schokolade richtig schmelzen: Wasser auf kochen, Hitze reduzieren . Eine Chromst ahl-
schüssel auf die Pfanne stellen, sie darf das Wasser nicht berühren. Fein gehackte Schoko-
lade hineingeben, unter Rühren über dem nur leicht siedenden Wasserbad schmelzen.
Da weisse und Milchschokolade sehr hitzeempf indlich sind, Pfanne sof ort nach der Beigabe
der Schokolade von der Platte nehmen, Schokolade unter Rühren sch melzen .

., Schokolade ist hitzeempfindlich.


Wird sie zu heiss, lässt sie sich
nicht mehr für Cremen oder Glasuren
verwenden. Tipp: Schokolade aus-
kühlen, fein hacken, für einen Kuchen
(z. B. Tirolercake) verwenden.
Wird eine gekaufte Kuchen-
glasur nicht vollständig aufgebraucht,
lässt sich der Beutel mit Büro-
klammern wieder verschliessen. Glasur
im Kühlschrank aufbewahren .
~w.a"r~·oit ; ca. 1 Woche. Tipp: Für
1illoO)C111QKOiadefrüchte verwenden.

fein hacken, so schmilzt sie schneller


und schöner, und die Gefahr des
Überhitzens ist kleiner.
TRANSPORT UND AUFBEWAHREN

Gebäck richtig und sicher transportieren: Tortenpapier mit wenig Zuckerglasur oder
Marzipan auf der Tortenplatte befestigen, Torte oder Kuchen daraufstellen.- Muffins
im Backblech transportieren. - Für Cupcakes eine flache Plastik- oder Kartonschachtel
mit Klebstreifen gitterartig bekleben, sodass die Cupcakes nicht verrutschen. Schachtel
je nach Höhe mit Haushaltpapier oder Servietten aufpolstern . Zahnstocher als Abstand-
halter zum Deckel an die Ecken kleben.

298
Damit eine Schokoladeglasur nicht
bröckelt oder bricht, den Kuchen zum
Glasieren auf ein Gitter stellen, Kuchen
glasieren, sofort auf die bereit gestellte
Tortenplatte legen, Glasur trocknen lassen.
GUT ZU WISSEN

Nussallergiker müssen ab sofort


nicht mehr auf Kuchen mit Nüssen
verzichten, denn Nüsse lassen
sich problemlos durch Erdmandeln
(Chufas) ersetzen. Erdmandeln
haben absolut keine Verwandtschaft
mit Nüssen und sind darum eine
wertvolle Alternative. Einfach in
den Rezepten lOOg Nüsse durch
90g gemahlene Erdmandeln ersetzen .
Erdmandel-Produkte (z. B. Chufa-
Nüssli, Erdmandelflocken, gemahlene
Erdmandeln, geröstet oder unge-
röstet) sind in Reformhäusern und im
Online-Versand erhältlich.

Rührteige lassen sich statt


mit Butter auch mit Öl zubereiten.
Hinweis: Nur warmgepresstes,
geschmacksneutrales Öl (z. B. Sonnen-
blumenöl) verwenden.

300
~ Schlagrahm kann beim Verzieren einer
Torte grützelig werden, wenn man zu oft
mit dem Spachtel darüberstreicht. Daher
den Rahm nur knapp steif schlagen und
mit möglichst wenigen Streichbewegungen
auf der Torte vertei len. Am einfachsten
stellt man die Torte auf eine Tortenplatte
mit Sockel; diese lässt sich gut drehen.
RUND UMS VERZIEREN cs.3o2-305)

Verzierungen aus Rollfondant


und Modelliermarzipan lassen sich
ca. 1 Woche im Voraus zubereiten.
Verzierungen formen, bei Raumtem-
peratur ca. 4 Std. trocknen lassen,
einlagig in einer Dose gut verschlossen
aufbewahren.

\ Damit Rollfondant oder Marzipan


nicht aufweichen, eine gefüllte
Torte mit einer dünnen Schicht heller
Schokolademasse (S. 252) bestreichen.
Fertige Torte mit Klarsichtfolie zu-
gedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
Folie erst kurz vor dem Servieren
entfernen.

Mit einer Pastamaschine lässt


sich Rollfondant (z. B. für Ver-
zierungen) schön gleichmässig
auswa llen. Rollfondant dabei
immer wieder mit wenig Puder-
zucker bestäuben.

302 \ Backtipps

) Rollfondant ist eine formbare Zuckermasse, nicht zu ver-


wechseln mit Marzipan. Die im Handel erhältlichen Rollfondants
variieren geschmacklich stark. Plant man ein Kuchenprojekt
mit einer grösseren Menge buntem Rollfondant lohnt es sich,
diesen zuerst zu probieren . Rollfondant eignet sich zum Model-
lieren von Verzierungen und zum Überziehen von Torten. Ein
SJUter Rollfondant zeichnet sich durch eine gute Elastizität aus;
er reisst nicht beim Auswallen.
RUND UMS VERZIEREN cs.3o2-3os)

Lebensmittelfarben variieren stark in der Qualität. Am besten eignen sich Lebensmittel-


farben in Form von Gels (in Internetshops erhältlich) oder stark pigmentierte Farben in
flüssiger Form aus der Apotheke. Von diesen beiden Produkten benötigt man nur wenige
Tropfen, zum Beispiel zu m Färben von Rollfondant oder Rahm. Ein weiterer Vorteil: Das
gefärbte Produkt wird nicht zu flüssig. Gelfarben mit einem sauberen Zahnstocher entneh-
men, um eine Verunreinigung der Farbe im Töpfchen zu vermeiden. Mit Gelfarben lassen
sich auch Marzipan und Rollfondant bemalen.

/ .

·..•

304 Backtipps
Eine schneeweisse und feste
Puderzuckerglasur (Spritzglasur)
erhält man, wenn dem Puderzucker
wenig Eiweiss statt Wasser oder
Zitronensaft beigegeben wird.
Die Glasur mit einem Handrührgerät
zu einer weissen, luftigen und spritz-
fähigen Masse rühren (siehe Rezept
S. 278), in einen kleinen Spritzsack
oder Plastikbeutel geben, Kuchen
oder Torte damit verzieren.
Oder Ornamente auf ein Backpapier
spritzen, trocknen lassen.
ALPHABETISCH ES VERZEICHNIS

A - Apfelmuscake mit Cranberrys 142


Aargauer Rüeblitorte 136 - Baumnusscake mit Birnel 190
Apfei-Caramei -Cake 104 - Cranberry-Kokos-Cake 102
Apfelcake 114 - Exotikcake 208
Apfelmuscake mit Cranberrys 142 - Fruchtsalatcake 194
Äpfeln, Glühwein-Blechkuchen mit 168 - gefüllter Schokoladecake 152
Aprikosenhefekranz 72 - gestürzter Feigencake 110
Aprikosenkuchen, gestürzter 52 - getränkter Beerencake 78
- getränkter Zitronencake 184
B - Kaffee-Haselnuss-Cake 122
Baileys-Roulade 174 - Kürbiscake 126
Bananensplit-Torte 214 - Limetten-Zucchini-Cake 88
Baumnusscake mit Birnel 190 - Mandarinen-Hefecake 218
Baumnussroulade 148 - Mandarinen-Mais-Cake 202
Beerencake, getränkter 78 - Mandelcake 42
Beerentorte Zauberwald 266 - Mississippi-Cake 22
Beschwipster Gugelhopf 226 - Nusscake mit Orangenglasur 138
Bienenstich 38 - Orangen-Schokolade-Cake 210
Birnel, Baumnusscake mit 190 - Ovocake mit Mandeln 172
Birnen-Quitten-Kuchen mit Streuseln 150 - Pick-up-Cake 256
Birnenkuchen 146 - Schokoladecake 170
Birnenkuchen mit Chili 128 - Studentencake 162
Biskuit mit Datteln und Pistazien 228 - Tirolercake 196
Blechkuchen mit Äpfeln, Glühwein - 168 Carac-Tarte 272
Blechkuchen mit Mohn, Mirabellen - 90 Caramel, Schokolademuffins mit 200
Blechkuchen, Trauben- 156 Caramei-Cake, Apfel- 104
Brombeer-Schokolade-Küchlein 86 Carmen, Mandelkuchen 18
Brombeerroulade 62 Cashew-Kuchen 24
BOche de Noel192 Champagnertorte 232
Bündner Nusstorte 132 Charlotte, Schoggi- 204
Cheesecake mit Kirschenkompott 56
c Chili, Birnenkuchen mit 128
Cakes Chüechli im Glas, Schoggistängeli- 34
- Apfei-Caramei-Cake 104 Cranberrys, Apfelmuscake mit 142
- Apfelcake 114 Cranberry-Kokos-Cake 102

306
Cupcakes - Erdbeermuffins mit Streuseln 8
- Halloween-Cupcakes 112 - Fruchtsalatcake 194
- Himbeer-Cupcakes 250 - Halloween-Cupcakes 112
- Lavendei-Cupcakes 26 - Himbeer-Cupcakes 250
- Schokolade-Cupcakes 246 - Kaffee-Haselnuss-Cake 122
- Tiramisu-Cupcakes 160 - Kirschen-Mandel -Küchlein im Glas 70
- Vanille-Cupcakes 248 - Kokos-Schokolade-Würfel 54
- Latte-macchiato-Küchlein im Glas 28
D - Luzerner Lebkuchen 220
Datteln und Pistazien, Biskuit mit 228 - Mandelcake 42
Dörraprikosen-Rurn-Würfel 216 - Mandelküchlein mit Himbeeren 12
- Mangomuffins 176
E - Marronimuffins 100
Eierlikör, Schokoladetorte mit 236 - Milchreisküchlein mit Kaki 188
Epice, Pain d' 222 - Nusscake mit Orangenglasur 138
Erdbeer-Schokolade-Roulade 32 - Pain d'epice 222
Erdbeeren, Pavolva mit Wald - 48 - Pick-up-Cake 256
Erdbeerkuchen, himmlischer 40 - Rhabarbermuffins 16
Erdbeermuffins mit Streuseln 8 - Schoggistängeli-Chüechli 34
Erdbeertarte mit Moscato-Creme 20 - Schokolade-Cupcakes 246
Exotikcake 208 - Schokolademuffins mit Caramel 200
- Schokoladetarte mit Ingwer 198
F - Vanille-Cupcakes 248
Feigencake, gestürzter 110 - Zwetschgenküchlein 130
Fruchtsalatcake 194 Gebackene Quarktorte 124
Fussballtorte 264 Gefüllter Schokoladecake 152
Gestürzter Aprikosenkuchen 52
G Gestürzter Feigencake 110
Gateau de Payerne 108 Gestürzter Quittenkuchen 154
Gateau du Vully 106 Getränkter Beerencake 78
Gebäck mit Blitzteig Getränkter Zitronencake 184
- Brombeer-Schokolade-Küchlein 86 Glühwein-Blechkuchen mit Äpfeln 168
- Brombeerroulade 62 Grapefruittorte 206
- Cranberry-Kokos-Cake 102 Gugelhopf
- Dörraprikosen-Rurn-Würfel 216 - Beschwipster Gugelhopf 226

307
- Grosis Gugelhopf 158
- Heidelbeergugelhopf mit Vanille 50 Japonais-Torte 144
- Marmorgugelhopf 116 Joghurtmuffins 60
- Schokoladegugelhopf 186 Joghurttorte, Stracciatella- 76
- Stachelbeergugelhopf 66 Johannisbeerkuchen, meringuierter 58

H K
Hagebuttentorte Linzer Art 120 Kaffee-Haselnuss-Cake 122
Halloween-Cupcakes 112 Kaki, Milchreisküchlein mit 188
Haselnuss-Cake, Kaffee- 122 Kirschen-Mandel-Küchlein im Glas 70
Hefecake, Mandarinen- 218 Kirschenkompott, Cheesecake mit 56
Hefekranz, Aprikosen- 72 Kirschtorte, Zuger 242- 245
Hefekuchen mit Kiwicreme, Mandel- 178 Kiwicreme, Mandelhefekuchen mit 178
Hefekuchen, Weichsel- 94 Kokos-Schokolade-Würfel 54
Heidelbeer-Safran-Küchlein im Glas 82 Kokos-Cake, Cranberry- 102
Heidelbeergugelhopf mit Vanille 50 Kranz, Aprikosenhefe- 72
Himbeer-Cupcakes 250 Kuchen aus der Pfanne, Pfirsich- 84
Himbeer-Quarktorte, Pfirsich- 64 Kuchen Carmen, Mandel- 18
Himbeeren, Mandelküchlein mit 12 Kuchen mit Äpfeln, Glühwein-Blech- 168
Himbeertorte 92 Kuchen mit Chili, Birnen- 128
Himmlischer Erdbeerkuchen 40 Kuchen mit Kiwicreme, Mandelhefe- 178
Hochzeitstorte 274- 281 Kuchen mit Mohn, Mirabellen-Blech- 90
Holländertorte 30 Kuchen mit Streuseln,
Holunderblütenkuchen 14 Birnen-Quitten- 150
Kuchen mit Streuseln, Quark- 140
Kuchen mit Streuseln, Zwetschgen- 98
Im Glas Kuchen, Birnen- 146
- Heidelbeer-Safran-Küchlein 82 Kuchen, Cashew- 24
- Kirschen-Mandel- Küchlein 70 Kuchen, gestürzter Aprikosen- 52
- Latte-macchiato-Küchlein 28 Kuchen, gestürzter Quitten- 154
- Mandelküchlein mit Himbeeren 12 Kuchen, himmlischer Erdbeer- 40
- Milchreisküchlein mit Kaki 188 Kuchen, Holunderblüten- 14
- Nektarinenküchlein 74 Kuchen, meringuierter Johannisbeer- 58
- Schoggistängeli-Chüechli 34 Kuchen, Oster- 10
Ingwer, Schokoladetarte mit 198 Kuchen, Rhabarber-Schololade- 6

308
Kuchen, Traubenblech- 156 Melone, Quarktarte mit 80
Kuchen, Weichselhefe- 94 Meringue-Roulade mit Mango 44
Küchlein im Glas, Heidelbeer-Safran- 82 Meringuierte Rhabarbertarte 36
Küchlein im Glas, Kirschen-Mandel- 70 Meringuierte Zitronentarte 68
Küchlein im Glas, Latte-macchiato- 28 Meringuierter Johannisbeerkuchen 58
Küchlein im Glas, Nektarinen- 74 Milchreisküchlein mit Kaki 188
Küchlein mit Himbeeren, Mandel- 12 Mirabellen-Blechkuchen mit Mohn 90
Küchlein mit Kaki, Milchreis- 188 Mississippi-Cake 22
Küchlein, Brombeer-Schokolade- 86 Mocca-Schokolade-Torte 182
Küchlein, Zwetschgen- 130 Mohn, Mirabellen-Blechkuchen mit 90
Kürbiscake 126 Mojito-Torte 240
Moscato-Creme, Erdbeertarte mit 20
L Muffins
Ladys' Torte 234 - Erdbeermuffins mit Streuseln 8
Latte-macchiato-Küchlein im Glas 28 - Joghurtmuffins 60
Lavendei-Cupcakes 26 - Mangomuffins 176
Lebkuchen, Luzerner 220 - Marronimuffins 100
Limetten-Zucchini -Cake 88 - Rhabarbermuffins 16
Linzer Art, Hagebuttentorte 120 - Schokolademuffins mit Caramel 200
Linzertorte 118
Luzerner Lebkuchen 220 N
Nektarinenküchlein im Glas 74
M Noel, BOche de 192
Mandarinen-Hefecake 218 Nusscake mit Orangenglasur 138
Mandarinen-Mais-Cake 202 Nusstorte, Bündner 132
Mandelcake 42
Mandelhefekuchen mit Kiwicreme 178 0
Mandelkuchen Carmen 18 Orangen-Schokolade-Cake 210
Mandel-Küchlein im Glas, Kirschen- 70 Orangenglasur, Nusscake mit 138
Mandelküchlein mit Himbeeren 12 Osterkuchen 10
Mandeln, Ovocake mit 172 Ovocake mit Mandeln 172
Mango, Meringue-Roulade mit 44
Mangomuffins 176 p
Marmorgugelhopf 116 Pain d'epice 222
Marronimuffins 100 Pavlova mit Walderdbeeren 48

309
Payerne, Gateau de 108 s
Pfanne, Pfirsichkuchen aus der 84 Sachertorte 224
Pfarrhaustorte, Zürcher 134 Safran-Küchlein im Glas, Heidelbeer- 82
Pfirsich-Himbeer-Quarktorte 64 Saint-Honore-Torte 268-271
Pfirsichkuchen aus der Pfanne 84 Schoggi-Charlotte 204
Pick-up-Cake 256 Schoggistängeli-Chüechli im Glas 34
Piiia-colada-Torte 238 Schokolade-Cupcakes 246
Pistazien, Biskuit mit Datteln und 228 Schokolade-Kuchen, Rhabarber- 6
Prinzessinnentorte 258-263 Schokolade-Roulade, Erdbeer- 32
Schokoladecake 170
Q Schokoladecake, gefüllter 152
Quarkkuchen mit Streuseln 140 Schokolade-Cake, Orangen- 210
Quarktarte mit Melone 80 Schokoladegugelhopf 186
Quarktorte, gebackene 124 Schokolade-Küchlein, Brombeer- 86
Quarktorte, Himbeer-Pfirsich- 64 Schokolademuffins mit Caramel 200
Quitten-Kuchen mit Streuseln, Schokoladetarte mit Ingwer 198
Birnen- 150 Schokoladetorte mit Eierlikör 236
Quittenkuchen, gestürzter 154 Schokolade-Torte, Mocca- 182
Schokolade-Würfel, Kokos- 54
R Schwarzwäldertorte 212
Rhabarber-Schokolade-Kuchen 6 Stachelbeergugelhopf 66
Rhabarbermuffins 16 Stracciatella-Joghurt-Torte 76
Rhabarbertarte, meringuierte 36 Streuseln, Birnen-Quitten-Kuchen
mit 150
Rouladen Streuseln, Erdbeermuffins mit 8
- Baileys-Roulade 174 Streuseln, Quarkkuchen mit 140
- Baumnussroulade 148 Streuseln, Zwetschgenkuchen mit 98
- Brombeerroulade 62 Studentencake 162
- Buche de Noel192
- Erdbeer-Schokolade-Roulade 32 T
- Meringue-Roulade mit Mango 44 Tartes
Rüeblitorte, Aargauer 136 - Carac-Tarte 272
Rum-Würfel, Dörraprikosen- 216 - Erdbeertarte mit Moscato-Creme 20
- meringuierte Rhabarbertarte 36
- meringuierte Zitronentarte 68

310
- Quarktarte mit Melone 80 - Zürcher Pfarrhaustorte 134
- Schokoladetarte mit Ingwer 198 Traubenblechkuchen 156
Tauftorte 252- 255 Truffe-Torte 180
Tiramisu-Cupcakes 160
Tirolercake 196 V
Torten Vanille-Cupcakes 248
- Aargauer Rüeblitorte 136 Vanille, Heidelbeergugelhopf mit 50
- Bananensplit-Torte 214 Vermicelles-Torte 164
- Beerentorte Zauberwald 266 Vully, Gäteau du 106
- Bündner Nusstorte 132
- Champagnertorte 232 w
- Fussballtorte 264 Walderdbeeren, Pavlova mit 48
- gebackene Quarktorte 124 Weichselhefekuchen 94
- Grapefruittorte 206 Würfel, Dörraprikosen-Rum- 216
- Hagebuttentorte Linzer Art 120 Würfel, Kokos-Schokolade- 54
- Himbeertorte 92
- Hochzeitstorte 274- 281 z
- Holländertorte 30 Zauberwald, Beerentorte 266
- Japonais-Torte 144 Zitronencake, getränkter 184
- Ladys' Torte 234 Zitronentarte, meringuierte 68
- Linzertort e 118 Zucchini-Cake, Limetten- 88
- Mocca-Schokolade-Torte 182 Zuger Kirschtorte 242-245
- Mojito-Torte 240 Zürcher Pfarrhaustorte 134
- Pfirsich-Himbeer-Quarktorte 64 Zwetschgenküchlein 130
- Pina-colada-Torte 238 Zwetschgenkuchen mit Streuseln 98
- Prinzessinnent orte 258-263
- Sachertorte 224
- Saint-Honore-Torte 268- 271
- Schokoladetorte mit Eierlikör 236
- Schwarzwäldertorte 212
- Stracciatella-Joghurt-Torte 76
- Tauftorte 252- 255
- Truffe-Torte 180
- Vermicelles-Torte 164
- Zuger Kirschtorte 242-245

311
Massangaben
Alle in den Rezepten angegebenen
Löffelmasse entsprechen dem Betty
Bossi Messlöffel.

Nährwertberechnung
Ist bei einer Zutat eine Alternative
erwähnt, zum Beispiel Kirsch oder
Zitronensaft, so wird immer die erst-
genannte Zutat berechnet.
Wird A lkohol in einem Rezept mitge-
backen, enthält er keine Kalorien mehr.
Wird er zum Tränken verwendet, wird
er voll berechnet. Die Nährwerte sind
jeweils ohne Verzierung berechnet.

Of entemperaturen
Gelten für das Backen mit Ober- und
Unterhitze. Beim Backen mit Heiss-
luft verringert sich die Back- bzw. Brat-
temperatur um ca. 20 Grad. Beachten
Sie die Hinweise des Backofenherstellers.

Quellennachweis
Das im Buch abgebildete Geschirr
und Besteck sowie die Dekorationen
stammen aus Privatbesitz.

312
Entdecken Sie die Welt
von Betty Bossi.

Erleichtern Sie sich


den Alltag mit unseren
Küchen- und
Haushaltshelfern.

3. Auflage 2016 ISBN 978-3-03815-074-9


Copyright und Bezugsquelle Betty Bossi AG, Postfach, 8021 Zürich. Fotos Peter Derron, 8008 Zürich.
Styling Christian Splettstösser, 4125 Riehen. Art Direction Girardin Creative Consulting, 8045 Zürich.
Titelbild : Heidelbeer-Gugelhopf mit Vanille (5. 50).
Backen ist Emotion pur. Es ist sinnlich, den Teig zu rühren, zu erleben,
wie sich die Zutaten zu herrlichen Duftbouquets vereinen: Mal verführen
Mandarinen und Zimt, mal süsse Sommerbeeren und Limetten. Ist der
Kuchen erst im Ofen, verzaubert unwiderstehlicher Kuchenduft das ganze
Haus, man kann es kaum erwarten, das Gebäck zu probieren. Oder doch
erst noch hübsch verzieren? Viele tolle Inspirationen finden Sie in diesem
Buch. Schon mit einfachen Ideen wird aus einem schlichten Cake ein
kleines Kunstwerk. Zudem gibt es viele überraschende und neue Kuchen,
Cakes und Torten, von einfach bis anspruchsvoll, für alle Jahreszeiten
und jede Gelegenheit, ob für eine Party oder eine Einladung, für die Schule,
Bürokollegen oder Freunde, zur Taufe oder für eine Hochzeit. Und
das Schönste ist, zu erleben, wie Selbstgebackenes auf jedes Gesicht ein
Lächeln zaubert.

www.bettybossi.ch
ISBN 978- 3- 03 81 5- 074-9

9 783038 150749 >