Sie sind auf Seite 1von 2

Brandschutz-Arbeitshilfe

Stahlverbundbauteile
64.2 Brandschutzbemessung nach EC Eine Gemeinschaftsorganisation von
stahlerzeugenden Unternehmen und dem
Deutschen Stahlbau-Verband DSTV

Allgemeines Verbundträger mit ausbetonierten Kammern Beispiel für eine brandschutztechnische


Der brandschutztechnische Nachweis von Tabelliert sind die Mindestquerschnittsabmes- Bemessung einer Verbundstütze mit ausbeto-
Verbundbauteilen kann alternativ auch nach sungen min b und das Verhältnis Mindest- nierten Seitenteilen mit Hilfe von Tabellen
den europäischen Regelungen geführt wer- zulagebewehrung zur Untergurtfläche min Gegeben ist eine Pendelstütze mit einer
den. Im Eurocode 4-1-2 (DIN V EN V 1994- (As/Af). Die Tabellen gelten für Einfeldträger, Länge l = 4,0 m (Knickbeanspruchung um
1-2) sind Regeln für die Bemessung und Kon- wenn folgende Bedingungen einhalten sind: z-Achse). Die Stütze wird durch eine Nor-
struktion von Verbundtragwerken im Brand- – Stegdicke ew < b/15 malkraft N = 1400 KN belastet.
fall angegeben. Es stehen drei Ebenen für den – Untere Flanschdicke ef ≤ 2ew
Nachweis des Feuerwiderstandes tragender – Dicke der Betonplatte hc ≥ 12 cm
Bauteile zur Verfügung – As/(Ac+As) ≤ 5 % N
H
– Klassifizierung der Bauteile nach Tabellen Die Tabellenwerte sind für Baustahl S335
– Nachweis mit vereinfachtem (= Fe510) ermittelt. Für andere Stahlgüten
Berechnungsverfahren sind die Mindestwerte für die Zulagebeweh- 21,5 21,5
y
– Allgemeine Berechnungsverfahren. rung (Betonstahlgüte BSt 500) mit dem
Streckgrenzenverhältnis zu multiplizieren. h = 4,0 m
144
Die Klassifizierung nach Tabellen und verein- Die Achsabstände der Zulagebewehrung 12 300
fachte Berechnung sind auf Einzelbauteile mit sind nach EC 4-1-2 ausführen. 144
direkter Brandbeanspruchung über die volle
y
Bauteillänge beschränkt. Die Klassifizierung Die Träger sind schubfest mit den Decken aus 297
H
erfolgt analog zur DIN 4102-4, deren Tabellen Stahlbeton oder Stahlprofilblech-Verbund- 340

im Wesentlichen übernommen wurden. Die decken zu verbinden. Die Stahlprofilbleche


Bemessung basiert auf Normbrandbedingun- müssen 90 % der Trägeroberseite abdecken.
gen und einer konstanten Temperaturvertei- Betonummantelte Träger erreichen eine Bild 1: System, Belastung, Querschnitt
lung über den Querschnitt. Feuerwiderstandsdauer von R 30 bis R 180
Bei allgemeinen Berechnungsverfahren wird bei ausreichender Betonüberdeckung. Verbundstütze aus HEB 340, S235
das Brandverhalten von Gesamt-, Teiltrag- Kammerbeton B 25
werken oder Bauteilen simuliert und die Verbundstützen Betonstahl BSt 500 S, 4 Ø 20 mm, u = 50 mm
Tragfähigkeit unter Brandbeanspruchung Die Tabellenwerte gelten unter der Vorausset-
nachgewiesen. zung, dass die Stütze biegesteif an die darüber Brandschutztechnische Anforderung R 90
Die thermischen Einwirkungen und mecha- bzw. darunter liegende Stütze oder das Fun-
nischen Lasten im Brandfall werden nach EC dament angeschlossen ist und der Brand auf Normalkrafttragfähigkeit nach EC 4
1-2-2 berechnet. Für hochbauübliche Lastzu- das betrachtete Geschoß begrenzt ist. Npl = 5780 KN;

sammensetzungen darf pauschal ηfi = 0,65 Nki = 11161 KN; λ = 0,77; χ = 0,81
eingesetzt werden, wenn die Beanspruchun- Verbundstützen mit vollständig NRd = χ · Npl,Rd = 4681 KN
gen nicht genauer ermittelt werden. Die tem- einbetonierten Stahlquerschnitten
peraturabhängigen Werkstoffeigenschaften für dürfen nach Tabelle 4.4 des Eurocodes bemes- Ausnutzungsfaktor
erhöhte Temperaturen werden für die Bau- sen werden. Die Längsbewehrung sollte den Nfi,t 1400
stoffe Stahl, Beton und Baustahl nach EC 4-1-2 Regeln der ENV 1994-1-1 entsprechen, min- ηfi,t = ——— = ——— = 0,3
NRd 4681
bestimmt. destens aus vier Stäben Ø 12 mm bestehen.
Die Tragfähigkeit im Brandfall ist nach-
Klassifizierung der Bauteile nach Tabellen Verbundstützen mit Kammerbeton gewiesen, wenn die Mindestabmessungen
Der Eurocode enthält Tabellen für Bei der Ermittlung des Ausnutzungsfaktors nach Tabelle 1 eingehalten werden.
– Verbundträger mit ausbetonierten Kammern sind nur Bewehrungsverhältnisse zwischen As ≥1%
– Verbundstützen mit vollständig
einbetonierten Stahlquerschnitten
1 % und 6 % zu berücksichtigen. Bewehrungsgrad ———— = 2,3 %
As + Ac ≤6% {
– Verbundstützen mit Kammerbeton Verbundstützen aus Mindestquerschnittsabmessungen
– Verbundstützen aus betongefüllten betongefüllten Hohlprofilen b = 300 = min b = 300 mm
Hohlprofilen. Mindestquerschnittsabmessungen und h = 340 > min h = 300 mm
Der Ausnutzungsfaktor ηfi,t ist das Verhältnis Bewehrungsgrade sind tabelliert. Beim Nach- Mindestabstand der
des Bemessungswerts der Beanspruchung im weis ist eine nominelle Streckgrenze von Längsbewehrung us= 50 mm
Brandfall zum Zeitpunkt t Efi,d,t zum Bemes- 235 N/mm2 anzusetzen, die Wanddicke Mindestverhältnis Steg-/Flansch-Dicke
sungswert der Beanspruchbarkeit bei Normal- wird bis zu b/25 bzw. d/25 berücksichtigt, vorh ew/ef = 0,55 > min (ew/ef ) = 0,5
temperatur Rd. Zur Bestimmung des Ausnut- Bewehrungsgrade bis zu 3 % angerechnet
zungsfaktors werden Efi,d,t bzw. Rfi,d und Rd und die Betonfestigkeit unter Normaltempe- Die Stütze erfüllt die Anforderungen
auf der Grundlage von Eurocode 4 berechnet. ratur eingesetzt. der Feuerwiderstandsklasse R 90.
Brandschutz-Arbeitshilfe 64.2 Brandschutzbemessung nach EC

A
ef
Ac
As
h

us
ew us Feuerwiderstandsklasse-Benennung
Zeile b R 30 R 60 R 90 R 120
B B
1 Ausnutzungsfaktor min h und min b [mm] 160 260 300 300 A A-A
ηfi,t = 0,3 min us [mm] 40 40 50 60
min (ew/ef) 0,6 0,5 0,5 0,7

2 Ausnutzungsfaktor min h und min b [mm] 200 300 300 –


ηfi,t = 0,5 min us [mm] 35 40 50 –
min (ew/ef) 0,6 0,6 0,7 – B-B

3 Ausnutzungsfaktor min h und min b [mm] 250 300 – –


ηfi,t = 0,7 min us [mm] 30 40 – – Bild 3: Anschluss an betongefüllte Hohlprofile
min (ew/ef) 0,6 0,7 – – mit durchgesteckten Laschen

Tabelle 1: Mindestquerschnittsabmessungen von Verbundstützen mit Kammerbeton Literatur


• DIN V ENV 1994-1-2 Eurocode 4–
Nachweis mit vereinfachtem Konstruktionsdetails Verbundtragwerke – Tragwerksbemessung
Berechnungsverfahren Der Verbund zwischen Stahl und Verbund im Brandfall; 1997-06
In EC4-1-2 stehen vereinfachte Berechnungs- muss sichergestellt sein und eine ausreichen- • DIN V ENV 1991-2-2 EC 1 – Einwirkungen
verfahren für Verbundträger und -stützen de Überdeckung der Bewehrung vorgesehen im Brandfall; 1997-05
sowie Verbunddecken zur Verfügung. werden. • DIN V ENV 1994-1-1 EC 4 – Verbund-
tragwerke – Bemessung für den Hochbau;
Verbundträger Bei Verbundträgern und Verbundstützen mit 1997-06
Beim Nachweis für den Feuerwiderstand von ausbetonierten Kammern sind eine Mindest- • DASt-Richtlinie 104: Nationales Anwen-
Verbundträgern wird die Momententragfähig- bewehrung anzuordnen und der Verbund dungsdokument (NAD) – Richtlinie zur
keit nach der Plastizitätstheorie unter Berück- zwischen Beton und Stahl durch Bügel, Steck- Anwendung von DIN V ENV 1994-1-2:
sichtigung temperaturabhängiger Werkstoff- haken oder Kopfbolzendübel entsprechend 1997-06
eigenschaften berechnet. Bei kammerbetonier- Bild 2 sicherzustellen. • Schaumann, P: Nationale brandschutztech-
ten Stahlträgern wird die verminderte Festig- Die Zusatzbewehrung von Verbundstützen nische Bemessung; Stahlbaukalender 2001
keit berücksichtigt, indem die Momenten- aus betongefüllten Rohren ist mit Bügel und • Stahlbau Brandschutz Handbuch; Hass,
tragfähigkeit des reduzierten Querschnitts Abstandhaltern zu befestigen. Am Kopf und Meyer-Ottens, Richter; Ernst & Sohn, Berlin
ermittelt wird. Das im Brandfall wirkende Fuß der Stahlhohlquerschnitte ist je ein Loch • Verbundbau Brandschutz Handbuch; Hass,
Biegemoment muss kleiner als die Biegemo- Ø 20 mm vorzusehen, maximal im Abstand Meyer-Ottens, Richter, Ernst & Sohn, Berlin
mententragfähigkeit zum Zeitpunkt t Mfi,d ≤ von 5 Metern. • Kretz, J.: Brandschutz von Verbundbauteilen
Mfi,Rd,t. Für Verbundträger ohne Überdeckung
des Stahlquerschnitts kann der Nachweis alter- Qualifizierte Beratung
nativ auf Temperaturebene geführt werden, Wünschen Sie, z. B. im frühen Entwurfs-
die Temperaturerhöhung im Stahlquerschnitt stadium, eine firmenneutrale Hilfe, steht
darf die kritische Temperatur nicht überschrei- Ihnen BAUEN MIT STAHL gern mit Rat und
ten Θa, max ≤ Θa,cr. Information zur Verfügung.
Kopfbolzen- Ansprechpartner:
Verbundstützen dübel Dipl.-Ing. Hans-Werner Girkes
h
d ≥ 10 mm
Verbundstützen in ausgesteiften Tragwerken hv ≥ 0,3 b
Tel.: (02 11) 67 07-826
dürfen nach den im Eurocode angegebenen brandschutz@bauen-mit-stahl.de
vereinfachten Rechenverfahren nachgewie- www.bauen-mit-stahl.de/brandschutz.htm
sen werden. Der Bemessungswert der Grenz- b
normalkraft unter zentrischem Druck wird
unter Berücksichtigung der Stabilität im Brand-
fall ermittelt. Bild 2: Sicherung des Verbundes zwischen
Verbundstützen mit Kammerbeton und aus Stahlprofil und Kammerbeton durch ange-
betongefüllten Hohlprofilen können nach schweißte Kopfbolzendübel an den Profilsteg
den im Eurocode angegebenen Verfahren für
den Brandfall nachgewiesen werden. Anschlüsse
Die Anschlüsse der Verbundträger an Ver- Sohnstraße 65 · 40237 Düsseldorf
Allgemeine Berechnungsverfahren bundstützen müssen den gleichen Feuer- Postfach 10 48 42 · 40039 Düsseldorf
bestehen aus einer thermischen und mechani- widerstand aufweisen wie die Bauteile selbst.
1. Auflage 5/04

Telefon (02 11) 67 07-828


schen Analyse des Gesamttragwerks oder Ein- Im Eurocode sind Beispiele für Stützenan- Telefax (02 11) 67 07-829
zelbauteilen und liefern eine wirklichkeitstreue schlüsse dargestellt, die diese Bedingung an Internet: www.bauen-mit-stahl.de
Beschreibung des Tragverhaltens im Brandfall. die Feuerwiderstandsfähigkeit erfüllen (Bild 3). E-Mail: zentrale@bauen-mit-stahl.de