Sie sind auf Seite 1von 2

Adam Antonio Gabriel

neunte Klasse
Deutsch-Referat

Schweiz
Geografische Koordinaten:

Die Schweiz ist ein Binnenland in der Mitte Europas, liegt also nicht am Meer. Dafür grenzt es an
mehrere große Länder: Deutschland im Norden, Frankreich im Westen, Italien im Süden und Österreich im
Osten. Im Osten liegt auch das besonders kleine Nachbarland Liechtenstein.

Die Hauptstadt der Schweiz ist Bern.

Die Schweiz hat über acht Millionen Einwohner.

Die meisten Schweizer haben als Muttersprache Deutsch, Französisch oder Italienisch. Diese Sprachen
gibt es auch in den Nachbarländern. Die vierte Sprache der Schweiz ist das Rätoromanische.

Die offizielle Währung der Schweiz ist der Schweizer Franken.

In der Schweiz gibt es mehr als 1.500 Seen.

60% des Stroms werden in der Schweiz durch Wasserkraft generiert.

Der Schweizer Cannabiskonsum ist einer der höchsten der Welt.

Die zehn höchsten Schweizer Berge : Dufourspitze(2165m), Dom(1046m), Liskamm(376m),


Weisshorn(1235m),Matterhorn(1031m), Dent Blanche(895m), Grand Combin(1517m), Finsteraarhorn(2280m),
Zinalrothorn(490m), Alphubel(355m).

Brauchtum und Tradition :

 Musikalisches : Ob es eine Tanzgelegenheit gibt oder nicht – in der Schweizer Volksmusik wird
vor allem Tanzmusik gespielt.
 Brauchtum und Sport : Grossanlässe wie etwa das Eidgenössische Schwinger- und Älplerfest
ESAF werden immer populärer; im Jahr 2010 erreichte das Fest mit 250'000 Gästen einen neuen
Rekord und avancierte zum grössten je abgehaltenen Schwingerfest weltweit.
 Bräuche im Sommer und Herbst
 •Bräuche im Winter und Frühling-Zeit der vielen Feste : Nikolausbräuche, Weihnachtsbräuche,
Stern- und Dreikönigssingen, Bräuche zur Jahreswende, Fasnachtsbräuche, Winter und
Wintervertreibungsbräuche, Frühlingsbräuche, Passionszeit und Ostern
Adam Antonio Gabriel

neunte Klasse
Deutsch-Referat

Essen und trinken in der Schweiz:

Schweizer mögen einfaches, bodenständiges Essen. Sehr beliebt: Z’Vieri-Plättli (Vier-Uhr-Teller) mit
Käse, Trockenfleisch, Speck, Butter, Brot. Schweizer legen meist großen Wert auf genussvolles und gesundes
Essen. Frühstück: Croissons, Zopf, Marmeladen, guter Kaffee. Mittags meist warmes Mittagessen, oft
Kantinenessen. Abends oft Raclette, Fondue, im Sommer gern mediterane, leichte Kost. Bekannt für exzelente
Schokolade und Käse. Raclette und Käsefondue sehr beliebt. Flussbarsch ist ein beliebter Speisefisch. Torten
gibt es in allen Variationen, Teig-, Frucht- und Nussmischungen. Es gibt einige sehr gute Weine.

Landestypische Gerichte: Zürcher Geschnetzeltes, Älplermagronen (Makkaroni mit Käse),


Chügelipastete, Märitsuppe, Olma-Bratwurst, Pizzocheri, Bircher Müsli.

In der Schweiz steht die älteste Schokoladenfabrik, die noch heute in Betrieb ist.