Sie sind auf Seite 1von 20

Kommentar zur

so genannten
Impfung
Dr. Erhard J. Fischer

Impressum
hochgeladen auf scribd am 03.09.2021
https://de.scribd.com/document/522252687/Kommentar-Zur-Sog-Impfung

© Hannesgens = Dr. Erhard J. Fischer


Kommentar zur sog. Impfung
Inhaltsverzeichnis Seite
1. Vorbemerkung 3
2. Definition Impfung 3
3. mRNA-Medikation 3
4. Zulassung 4
5. Das C-Virus und seine Herkunft 4
6. Inhaltsstoffe der mRNA-Medikation 4
7. Legaler Betrug 6
8. Nebenwirkungen der mRNA-Medikation 6
9. Geschäft mit dem Tode 11
10. Herdenimmunität 11
11. Mutanten des Virus 12
12. Spike Protein Übertragung von Geimpften
auf Ungeimpfte 12
13. Alternativen zur Impfung 12
14. Beseitigung von Impfschäden 13
15. Theorie, die alles erklärt 15
16. Resümee 16
17. Stichwortverzeichnis 18
18. Quellen 19
19. Disclaimer 20

2
1. Vorbemerkung
Ich spreche ‘C‘ nicht mehr aus, um keine weitere Energie in diese Egregore der Angst
zu stecken. https://rumble.com/vfhstn-mgk1-marc-und-michael-3-egregoriale-strukturen-und-
wesenheiten.html Der Durchschnitt der Bevölkerung glaubt blindlings den Qualitäts-
medien, ohne selbst bei alternativen Medien zu recherchieren oder zumindest einen
gesunden Menschverstand zu bemühen; deshalb wird der neue Gott Angst unbewusst
angebetet.
Die Quellenangeben finden sich meist direkt hinter der Aussage oder am Ende unter
Quellen. Zitate sind kursiv bedruckt. Englische Quellen wurden selbst übersetzt, wenn sie
kurz waren; längere per Deepl Übersetzer.
Selbst unabhängig erscheinende Medien unterliegen der allgemeinen Gehirnwäsche.
Beim Christlichen Forum (wordpress.com) las ich kürzlich „Corona-Ausbruch in
Pflegeheim, zwei Tote“. Wenn man den Artikel nur überfliegt, stellt man fest, dass es
sich sehr wahrscheinlich um Tod nach ‚Impfung‘ handelt.
https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/zwei-tote-nach-corona-ausbruch-in-
tagespflege-2644846808.html – https://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Crivitz-
Seit-langem-in-MV-wieder-grosser-Corona-Ausbruch-in-Tagespflege-2-Tote
Die Angst wird weiter geschürt.

2. Definition Impfung
Alle gen-basierten Impfstoffe sind keine „normalen“ Vakzinen. Bei der Entwicklung
eines Impfstoffes werden abgetötete oder abgeschwächte Erreger gespritzt und das
körpereigene Immunsystem soll dann entsprechende Antikörper bilden. Das ist bei
dieser mRNA-Medikation nicht der Fall. Die Entwicklung eines Impfstoffes dauert
normal zwischen 8 und 12 Jahren, weil drei klinische Phasen mit entsprechenden Pausen
dazwischen erfolgreich durchlaufen werden müssen. Für die Prüfung der neuen
genetischen Stoffe braucht man mindestens 10 Jahre. (1) Diese Impfung bietet keinen
Schutz vor dem Virus, man kann sich also weiterhin anstecken und man kann auch
andere anstecken.

3. mRNA-Medikation
Nach wie vor gibt es kein Isolat des “Coronavirus”; die Kontrollexperimente für den
Nachweis eines “Virus” wurden nicht erbracht. Der “Coronavirus” erfüllt nicht die
Kochschen Postulate. Ein Umstand, der vielen bis heute nicht bewusst ist. Gerade
denjenigen, die sich über die Hochleistungspresse
informieren...https://www.konjunktion.info/2021/07/graphenoxid-der-stoff-hinter-der-plandemie
Michael Mannheimer - 11. August 2021: Ausgehend vom offiziellen Narrativ eines “Virus”, der bis
heute weder isoliert, noch den Kochschen Postulaten folgt oder bei dem Kontrollexperimente durchgeführt
wurden, liegt die durchschnittliche (IFR-)Todesrate bei nur 0,15 bis 0,26% der Infizierten. Das
bedeutet, dass für 99,7% der Bevölkerung keine Gefahr durch den “Virus” besteht – unabhängig
davon, ob sie “geimpft” sind oder nicht.

3
Plandemie: Warum eine 100-prozentige “Impfquote” für das politische Establishment
überlebenswichtig ist | Michael Mannheimer Blog (michael-mannheimer.net
Alle Impfstoffe werden mit der gleichen Nanotechnologie hergestellt. Diese
Nanopartikel werden magnetisch, wenn sie die gleiche Temperatur wie der menschliche
Körper erreichen. Wenn sie in einer Umgebung von unter null Grad bleiben, sind sie
unmagnetisch. https://www.nature.com/articles/s41598-020-78262-w
Diese Partikel bestehen aus dem nanotechnologischen Material Graphen, welches
supraleitend und hochgradig integrativ auf Neuronenzellen im Gehirn reagiert.
https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fnsys.2018.00012/full

4. Zulassung
Diese sog. Impfstoffe haben nur eine Vorläufige Zulassung, sie sind Genexperimente
an Menschen, die unbewusst „Versuchskaninchen“ spielen. Dies widerspricht dem
Nürnberger Codex, der bewusst Freiwilligkeit voraussetzt. Eine vorläufige Zulassung
wird nur erteilt, wenn eine epidemiologische Notlage von nationaler Tragweite besteht
(lt. EU-Verordnung 507 von 2006). Da keine Notlage von epidemiologischer Tragweite
besteht, müsste die vorläufige Zulassung sofort entzogen werden.
Pfizer-BioNTech COVID-19 ist ein noch nicht zugelassener Impfstoff.
https://www.fda.gov/media/144617/download

5. Das C-Virus und seine Herkunft


Nach Roland Wiesendanger stammt das Virus aus einem Labor. Er meinet die
Zoonose (Zoonosen-Experte Fabian Leendertz) habe eine Wahrscheinlichkeit von 0,2%,
Labor hingegen 99,8%, vermutlich aus Wuhan; denn dort wurden riesige Datenmengen
bezüglich Corona im Server gelöscht. https://www.servustv.com/allgemein/a/corona-auf-der-
suche-nach-der-wahrheit/109836/
Luc Montagnier, der HIV entdeckte, sagte, COVID-19 sei eine Kreation eines
Experten. Das vom Menschen geschaffene Virus, dessen Genom aus einem "Uhrwerk
von Sequenzen" besteht und Elemente von HIV enthält, konnte nicht von Amateuren
zusammengesetzt worden sein.
https://www.gmanetwork.com/news/scitech/science/736458/french-scientist-who-discovered-hiv-
insists-covid-19-is-lab-creation/story/

Es gibt kein neuartiges Coronavirus. Das „neuartige“ Coronavirus wurde mit 99%
Übereinstimmung zum jetzigen in 73 Patenten vor 2008 zu jedem identifizierten Detail
patentiert; Viren natürlichen Ursprungs dürfen nicht patentiert werden, wie das U.S.
Supreme Court 2014 entschieden hat.
The Fauci/COVID-19 Dossier - This document is prepared for humanity by Dr. David
E. Martin.
https://www.davidmartin.world/wp-content/uploads/2021/01/The_Fauci_COVID-19_Dossier.pdf

6. Inhaltsstoffe der mRNA-Medikation


Der Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoff enthält die folgenden Inhaltsstoffe: mRNA,
Lipide (((4- hydroxybutyl)azanediyl)bis(hexan-6,1-diyl)bis(2-hexyldecanoat), 2

4
[(Polyethylenglykol)-2000]- N,N-ditetradecylacetamide, 1,2-Distearoyl-sn-glycero-3-
Phosphocholin, und Cholesterin), Kaliumchlorid, einbasiges Kaliumphosphat,
Natriumchlorid, zweibasisches NatriumphosphatDihydrat, und Saccharose.
Ernsthafte und unerwartete Nebenwirkungen können auftreten. Der PfizerBioNTech
COVID-19-Impfstoff wird noch immer in klinischen Versuchsreihen untersucht.
Pfizer-BioNTech COVID-19 ist ein noch nicht zugelassener Impfstoff. In klinischen
Versuchsreihen erhielten ungefähr 23.000 Personen ab 12 Jahren mindestens eine Dosis
des Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoffes.
https://www.fda.gov/media/144617/download
Bei Pfizer kommt also offiziell kein Graphenoxide im Impfstoff vor!
Die mRNA ist hier ein winziges Schnipsel von etwa 35 Basenpaaren, während ein Virus
etwa 40.000 Basenpaare aufweist.
Bei dieser Impfung wird jedoch Grafenoxide in Form von Nanopartikeln injiziert. Die
Konzentration beträgt 100-mal mehr wie die der geringsten Toxizität, es ist somit ein
starkes Gift, das problemlos die Blut-Hirnschranke überwindet. Graphenpartikel
erzeugen oxidativen Stress in allen Organen, der Körper gerät in Alarmzustand, da sich
Entzündungen, Zytokine überall ausbreiten, in der Lunge, im Herz, im Gehirn, es ist
dann nicht weit zum Herzinfarkt und Schlaganfall. Es zerstört alles im Inneren von
Zellen, Mitochondrien platzen. https://ambassadorlove.wordpress.com/2021/08/09/confirmed-
graphene-oxide-main-ingredient-in-covid-shots/
In jeder Impfeinheit von 30 mg sind 15 Milliarden Graphenoxid-Bestandteile enthalten.
In Luxemburg durchgeführte Studie: In der geimpften Gruppe zeigten 29 der 30
befragten Personen eine Anziehungskraft auf den Magneten. Das heißt, der Magnet
haftete an ihrer Haut. Dies kann nur durch Graphenoxide verursacht werden.
https://www.globalresearch.ca/study-electromagnetism-vaccinated-persons-luxembourg/5749516
Graphen gilt aufgrund seiner nie zuvor gesehenen Eigenschaften als "Wundermaterial".
Es ist das stärkste Material, das dem Menschen bekannt ist, mit der 1000-fachen Stärke
von Titan und es liegt in Form von Nano-Partikeln vor; es ist hoch leitend sowie
magnetisch bei Körpertemperatur, obschon es nur aus C, H und O besteht.
https://ambassadorlove.wordpress.com/2021/08/09/confirmed-graphene-oxide-main-ingredient-in-
covid-shots/
Die Schwermetalle Barium und Strontium scheinen in Impfstoffen zu sein. Das
Problem bei diesen Nanopartikeln soll sein, dass sie die Zellkommunikation stören.
Harald Kautz-Vella: Liest man die Patente aufmerksam durch, so fällt ins Auge, dass hier mit
Wellen und ihren „time reversed replika“-Wellen gearbeitet wird, d.h. dass hier Skalarwellenphysik zur
Anwendung kommt. Wenn die Kristalle auf diese Wellen mit physikalisch konventionellen Reaktionen
antworten, dann fangen und streuen die Nanopartikel auch Biophotonen. Die interzelluläre
Kommunikation und der Energieaustausch innerhalb von Biotopen sind auf den freien Austausch von
Biophotonen angewiesen. Biophotonen sind bidirektionale Lichtwellen, komponiert aus eben jenen
Wellen und ihren „time reversed replika“-Wellen, durch die Zellen auf räumliche Distanz miteinander
verkoppelt sind, über die sie Information und Energie austauschen. Die bidirektionalen Biophotonen
befinden sich optisch in gegenseitiger Auslöschung, quasi als stehende Lichtwelle, wodurch das Gewebe
für sie transparent wird. Bringt man jetzt Kristalle in das System, die für genau diese Wellenformen
sensibel sind, die sie aufnehmen und als weiβes, informationsloses, nicht-kohärentes, willkürlich
polarisiertes und damit als nicht mehr verkoppelbares Licht refraktieren, so verendet die

5
Zellkommunikation und der freie Energieaustausch innerhalb von Zellen, sobald die Welsbachpartikel
in das Gewebe eingedrungen sind. Warum ist Barium und Strontium in allen Impfstoffen.pdf
In einer Audio-Aufnahme gibt ein Vertreter von Moderna zu, dass jeder, der eine
COVID-Injektion bekommt, ein Teilnehmer der Studie ist. Er gibt auch zu, dass die
langfristige Schutzwirkung gegen COVID-19 unbekannt ist.
Tierversuche zeigen, dass die Spike-Protein-Untereinheit von SARS-CoV-2 das Herz
direkt schädigt und eine Myokarditis verursacht, indem sie eine übertriebene
Immunantwort – einen Zytokinsturm – in den Herzzellen auslöst.
Die S1-Untereinheit des SARS-CoV-2-Spike-Proteins aktiviert NF-kB, ein Protein, das
nicht nur die Transkription von DNA, sondern auch das zelluläre Überleben und die
Zytokinproduktion kontrolliert. https://telegra.ph/Moderna-gibt-zu-dass-jeder-Teil-eines-
riesigen-Experiments-ist-und-ein-neues-seltsames-Muster-zeichnet-sich-ab-07-14

7. Legaler Betrug
Karen Kingston, Whistleblowerin bei Pfizer, bestätigt, dass Covid-Injektionen giftige
Biowaffen sind. Sie enthüllt, wie Graphenoxid unter einem Geschäftsgeheimnis versteckt
wurde. Daher wurde es in den Patentanmeldungen von Biotech nicht als Bestandteil der
Covid-19-Seren aufgeführt. Es wurde auch nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht,
erklärt Kingston, weil dies nicht erforderlich war, da es sich um eingetragenes geistiges
Eigentum des Pharmakartells handelt.
Graphenoxid wurde noch nie am Menschen verwendet, aber es wurde ausgiebig für die
beabsichtigte Verwendung am Menschen erforscht. Es gibt über 2000 Studien zur
Toxizität von Graphenoxid, von denen 500 im Jahr 2017 veröffentlicht wurden.
Kingston zeigte Dokumente, die zweifelsfrei bestätigen, dass die Covid-19-Impfstoffe
von Biotech Graphenoxid und lipidbeschichtete Nanopartikel enthalten.
Den Tierversuchen zufolge wusste das Pharmakartell, dass Graphenoxid
"selbstreplizierende Impfstoffe" ermöglicht, auch bekannt als Übertragung.
Das bedeutet im Wesentlichen, dass das Pharmakartell Gentherapien fälschlicherweise
als "Impfstoffe" vermarktet, um durch die Injektion einer nicht zugelassenen
Industriechemikalie in Menschen ohne deren informierte Zustimmung Profit zu
machen. Das ist ein massiver Verstoß gegen den Nürnberger Codex.
https://ambassadorlove.wordpress.com/2021/08/09/confirmed-graphene-oxide-main-ingredient-in-
covid-shots/

8. Nebenwirkungen der mRNA-Medikation


Folgende schwere Komplikationen der mRNA-Impfstoffe sind bekannt:
Sinusvenenthrombosen sowie andere Blutgerinnungsstörungen ferner
Herzmuskelentzündungen besonders bei jüngeren Männern.
PEI-Daten zu Corona-Impfstoffen: Werden schwere Nebenwirkungen unterbewertet? |
CHRISTLICHES FORUM (wordpress.com)
Das Covid-19-"Spike-Protein" verbleibt nicht in der Injektionsstelle, sondern es wandert
durch das Blut und dringt zuerst in das Gefäßsystem ein und greift es an. Es koaguliert
das Blut und verursacht Blutgerinnsel im Gehirn (Embolien), Koronarthrombosen
(Herzschlaganfälle) und Lungenembolien (Lungenschlaganfälle). Dieses "Spike-

6
Protein" sammelt sich auch in Eierstöcken und Hoden und macht Frauen und Männer
unfruchtbar.
https://ambassadorlove.wordpress.com/2021/05/06/pine-tea-possible-antidote-for-spike-protein-
transmission/
Die nichtgenetische lichtinduzierte Fernstimulation durch schwaches Laserlicht
emittierende Nanopartikel (Graphene) kann die zelluläre Elektrophysiologie und neurale
Aktivität von Gehirnzellen gezielt beeinflussen. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32482882/
Die Moleküle von Graphene können mit Neuronen im Gehirn in einem Remote-Modus
mit verschiedenen Radiofrequenzen interagieren (5G könnte eine davon sein); sie
können das Gehirn kartieren und Anweisungen aus der Ferne senden und empfangen.
https://www.noldus.com/applications/magnetogenetics (Artikel nicht mehr verfügbar) Das
menschliche Immunsystem reagiert auf Graphen Oxid wie auf andere Pathogene
(Bakterien, Viren etc.) und kann somit potentiell Covid-19 ähnliche Symptome auslösen.
https://phys.org/news/2018-01-graphene-oxide-specialised-cells-immune.html

Trends im wöchentlichen Update - 4. August 2021 - der WHO-Datenbank -


Auffälligkeiten in den Daten - bestimmte Nebenwirkungen überproportional häufig
gemeldet:
Myokarditis (Herzmuskelentzündung)
Perikarditis (Herzbeutelentzündung).
Guillain-Barré-Syndrom eine Autoimmun-Erkrankung, die sich in Lähmungen, die
von den Füßen ausgehen und bis zu den Atemwegen reichen können, niederschlägt.
Man kann vor diesem Hintergrund nur ahnen, was an Nebenwirkungen derzeit alles
nicht bekannt wird, weil die Ärzte, die es berichten müssten, die entsprechende Meldung
auf die eigene Kappe nehmen müssten.
https://sciencefiles.org/2021/08/04/who-datenbank-mehr-als-16-millionen-gemeldete-
nebenwirkungen-10-554-tote-uberproportional-viele-herzerkrankungen-nach-covid-impfung/
Der Toxikologe und Immunologe Stefan Hockertz konstatiert: Es geht um einen Impfstoff,
der erstmals in der Menschengeschichte das Genom des Menschen verändert. (2) Eine geimpfte
Person kann diesen Stoff nicht mehr aus ihrem Organismus ausscheiden, er wird von
Generation zu Generation weitergegeben. Ihre Langzeitwirkung sowie zeitverzögerte
Nebenwirkungen sind nicht bekannt, da sie noch nie am Menschen angewandt wurden,
nur an Tieren. (3)
Herzentzündungen nach COVID-Impfung sind doch höher als erwartet. Eine neue,
überprüfte Studie berichtet, dass die Fälle von Herzentzündungen - Myokarditis -, die
bei Männern nach Erhalt des mRNA-Impfstoffs der KPCh (Kommunistische Partei
Chinas) auftraten, „höher als erwartet“ sind. https://uncutnews.ch/neue-studie-
herzentzuendungen-nach-covid-impfung-sind-doch-hoeher-als-erwartet
Nach einer Testung mit Frettchen, starben alle, als sie anschließend dem Virus
ausgesetzt wurden. Alle an den Test verwendeten Mäuse starben spätestens zwei
Monate nach der zweiten Impfung, dabei entsprechen 2 Monate Mäuseleben zwei Jahre
Menschenleben.
Die Affen, an denen der Impfstoff getestet wurde, können weiterhin infiziert werden
und die Infektion verbreiten (4) Die geimpften Menschen können also weiterhin infiziert
werden und den Virus verbreiten.

7
Bei bis zu 70 Prozent der 544 Probanden erzeugte der Impfstoff Symptome, die zum
Krankenstand führen könnten (Erschöpfung, Krankheitsgefühl, Kopf- und Muskel-
schmerzen, Schüttelfrost, Fieber); besonders gefährlich ist aber bei den 46 Prozent der
Teilnehmer die Neutropenie (pathologische Änderungen im Blut: schwere Reduktion der
weißen Blutkörperchen). (5) Diese Impfungen zerstören das Immunsystem, in dem die
zweite Sorte Fresszellen, die den “Müll“ abtransportieren sollen, völlig defekt gemacht
werden.
Laut WHO ist die Sterberate von Geimpften 30-mal höher wie die von Ungeimpften.
Natürlich ist die Covid-19-lnfektion in manchen Fällen gefährlich und lebensbedrohlich.
Die tödlichen Verlaufsformen sind aber in der Häufigkeit nicht wesentlich anders, als die
Zahlen der Vorjahre. Sie betreffen weniger als 0,02% der Bevölkerung. Die COVID-19
Erkrankung ist eine mit unseren Grippewellen vergleichbare Erkrankung. (aus Kurz-
fassung von (1). Somit kann von Pandemie keine Rede sein.
Der Begriff „Spike-Protein“ ist ein Rebranding des Prionproteins. Der Versuch einer
Verharmlosung, denn diese sind neurotoxisch. Prionen sind extrem gefährlich für den
menschlichen Körper, sie verursachen div. Schäden im Gehirn, so z.B. das Creutzfeldt-
Jakob-Syndrom. Das Spike-Protein wurde kreiert, um die Menschen weltweit abhängig
zu machen von einem C-Impfstoff. Das „Virus“ und die „Behandlungsmethoden“
waren bereits lange vorher patentiert (Dr. David E. Martin, Vorsitzender von M-CAM
International Innovation Risk Management). Nachweis, dass sich die mRNA von der
Injektionsstelle ins Blut bewegt, dann Spike-Proteine im ganzen Körper zirkulieren und
die Eierstöcke, die Leber, das neurologische Gewebe und andere Organe angreifen.
https://t.me/RealHealthRanger/474
Mehr als 18.000 Todesfälle, die in direktem Zusammenhang mit dem Corona-Impfstoff
stehen, wurden inzwischen an EudraVigilance, die europäische Datenbank für Berichte
über vermutete Nebenwirkungen von Medikamenten, gemeldet. Es wird vermutet, daß
dies nur ein Bruchteil der tatsächlichen Zahl der Todesfälle ist. Diese Information
stammt von der WHO-Whistleblowerin Astrid Stuckelberger.
https://uncutnews.ch/whistleblower-von-der-who-die-18000-gemeldete-impftodesfaelle-in-
europa-sind-nur-ein-bruchteil-der-tatsaechlichen-zahl/

Diese Impfung greift massiv in unseren feinstofflichen Körper ein, wodurch unsere
Aura geschwächt wird - was Unlichtwesen Tür und Tor öffnet -; die Seele des Menschen
spaltet sich vom Herz-Chakra unter großen Schmerzen ab, dadurch verliert dieser
Mensch den Kontakt zu seinem höheren Selbst, zu seiner Intuition, seiner Wahrheit,
somit zum Heiligen Geist.
Wenn ein Mensch ins Jenseits wandert, kommen ihm normalerweise die bereits
verstorbenen Verwandten und Freunde entgegen. Nicht so in diesem Fall, hier geht der
Sterbende in ein schwarzes Loch. https;//psitalent.de/P21/Art05.htm
Eindrücklich schildert ein Whistleblower die Andersartigkeit des Sterbevorgangs der
Geimpften. Normalerweise würden die Sterbenden irgendwann ihren nahenden Tod
akzeptieren und – vielleicht nachdem sie einen lieben Angehörigen ein letztes Mal sehen
konnten – in Frieden gehen. Das Sterben nach der Impfung sei jedoch anders verlaufen.
Es sei “unmenschlich” gewesen. Die alten Menschen hätten schwer geatmet, stark
gezittert, seien innerlich wie weggetreten. Es habe auf ihn wie ein einsamer, vergeblicher

8
Kampf gegen den Tod gewirkt, so als “wüssten die Menschen, dass ihre Zeit eigentlich
noch nicht gekommen sei, und sie daher auch noch nicht hätten loslassen können”.
https://2020news.de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-
impfung/
Physiotherapeuten finden keinen normalen Zugang mehr zu solchen Patienten, sie
können nicht mehr erspühren, was dem Patienten fehlt. (private Mittelung von bekannter
Physiotherapeutin)
Seit 2013 sind weltweit alle Gen-Modifizierten mRNA Geimpften per Gesetzt als
Trans-Human indiziert und besitzen keine Menschenrechte mehr. Da diese Impfstoffe
auf einem US-Patent basieren, sind sie laut Obersten Gerichtshof der USA Eigentum
des Patentinhabers, somit eine Sache und keine natürlichen Menschen mehr. Dies wird
durch die Naniten/Nanobots bewirkt https://www.supremecourt.gov/opinions/12pdf/12-
398_1b7d.pdf
In einer detaillierten Analyse erklären Associate Professor Michael Palmer und Professor
Sucharit Bhakdi die bisherigen Erkenntnisse über die Pharmakokinetik des Pfizer
Impfstoffs und dessen Toxizität. Sie widmen sich der Frage warum die Impfstoffe
Folgendes verursachen:
 Blutgerinnung kurz nach der Impfung, was zu Herzinfarkt, Schlaganfall und
Venenthrombose führen kann
 schwere Schäden für die weibliche Fruchtbarkeit
 schwere Schäden für gestillte Säuglinge
 kumulative Toxizität nach mehreren Injektionen?
Besonders besorgniserregend ist die sehr langsame Eliminierung der toxischen
kationischen Lipide. Bei Personen, denen wiederholt mRNA-Impfstoffe injiziert
werden, die diese Lipide enthalten – ob sie nun gegen COVID oder einen anderen
Erreger oder eine Krankheit gerichtet sind – würde dies zu einer kumulativen Toxizität
führen. Es besteht die reale Möglichkeit, dass sich die kationischen Lipide in den
Eierstöcken anreichern
Über die Wirkungen der Lipid-Nanopartikel gibt es auch schon seit längerem gute
Erklärungen von der Zellbiologin Vanessa Schmidt Krüger. Diese sind offenbar richtig, aber
unerwünscht für die Hersteller. Deshalb hat YouTube die Videos gelöscht und die
Wissenschaftlerin wurde persönlich bedroht.
Die Gefahren, die von den Spike-Proteinen und den Lipid-Nanopartikeln ausgehen sind
sehr groß und gut belegt. Sie sind massiv und schädlich genug, so dass weitere angeblich
im Mikroskop sichtbare geheimnisvolle Inhaltsstoffe zur Erklärung der
Nebenwirkungen nicht mehr benötigt werden, ja sogar von den wirklichen Gefahren
ablenken.
In den Datenbanken der Zulassungsbehörden für Medikamente in der EU, UK und
USA finden sich noch nie gesehen Zahlen von schweren Nebenwirkungen und
Todesfälle durch die Corona Impfstoffe. Hier habe ich berichtet, dass die 30 Mikrogramm
des Pfizer Präparates Comirnaty enthält 2 x 10 ^12 (2 Billionen) Lipid-Nanopartikel, die
ihrerseits 14,4 Billionen mRNA Teilchen enthalten. Sobald sie in die Zellen des Körpers
eingedrungen sind, erzeugen sie bis zu 14.400 Billionen Spike Proteine.
Comirnaty ist das deutsche Warenzeichen des BioNTech/Pfizer-Impfstoffes; er sorgt
laut Zulassungs-Studie bei einem relativ hohen Prozentsatz der Teilnehmer für genau die

9
Symptome, die durch die Impfung eigentlich verhindert werden sollen. Bis zu 10% der
Teilnehmer können vor allem nach der zweiten Impfdosis ihrem Alltag vorübergehend
nicht mehr nachgehen,
Folgende Nebenwirkungen können eindeutig dem Impfstoff zugeordnet werden:
 Fieber bei bis zu 16 % der Teilnehmer
 Erschöpfung (fatigue) bei bis zu 59 % der Teilnehmer
 Kopfschmerzen bei bis zu 42 % der Teilnehmer
 Erkältung (chills) bei bis zu 35 % der Teilnehmer
 Muskelschmerz bei bis zu 37 % der Teilnehmer
 Gelenkschmerz bei bis zu 22 % der Teilnehmer
 Verwendung von Fiebersenkern bei bis zu 45 % der Teilnehmer
https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2021021401.html
Die Gefahren des COVID-19-Impfstoff-Spike-Proteins und seine Wechselwirkungen
mit dem menschlichen Immunsystem, die das Risiko von Blutgerinnseln und undichten
Blutgefäßen mit sich bringen, werden immer besser bekannt.
Und was ist mit den Lipid-Nanopartikeln (LNP) des Impfstoffs, die aus Lipiden
bestehen, die noch nie einem Menschen injiziert wurden?
Eine als Preprint veröffentlichte Studie zur Wirkung der Lipid-Nanopartikel präsentiert
Beweise dafür, dass die in vielen präklinischen Studien verwendeten LNPs bei Mäusen
stark entzündlich wirken. Die intradermale Injektion dieser LNP führte zu schnellen und
robusten Entzündungsreaktionen, die durch eine massive Infiltration von Neutrophilen,
die Aktivierung verschiedener Entzündungswege und die Produktion verschiedener
entzündlicher Zytokine und Chemokine gekennzeichnet waren. Die gleiche Dosis von
LNP, die intranasal verabreicht wurde, führte zu ähnlichen Entzündungsreaktionen in
der Lunge und hatte eine hohe Sterblichkeitsrate zur
Folge.https://wolf147.wordpress.com/2021/08/18/warum-mrna-impfstoffe-schwere-
nebenwirkungen-verursachen/
Kationische Lipide bilden in wässrigen Lösungen Vesikel mit einer Lipid-Doppelschicht
aus - die Liposomen. Wenn Liposomen auf Nukleinsäuren treffen, entstehen durch
Umorganisation Nukleinsäure-Lipid-Komplexe, die so genannten Lipoplexe, die von
eukaryontischen Zellen aktiv per Endocytose aufgenommen werden können. Der
Lipoplex gelangt dabei über die Endosomen in das Cytosol der Zelle.
https://www.biontex.com/transfection/
Die irische Virologin und Molekularbiologin Professor Dr. Cahill an der University
College Dublin sagt zur Impfung: Menschen über 70, die einen dieser mRNA-Impfstoffe erhalten,
werden wahrscheinlich innerhalb von zwei bis drei Jahren sterben.
Wenn Sie in Ihren Dreißigern sind und den mRNA-Impfstoff nehmen, werden Sie innerhalb von fünf
bis zehn Jahren sterben. Darüber hinaus werden Sie wahrscheinlich an Allergien, neurokognitiven
Störungen und Entzündungen leiden …
Wenn die Geimpften einige Monate nach der Impfung mit wilden Coronaviren in Kontakt kommen,
wird ihr Immunsystem in vielen Fällen mit einem tödlichen Zytokinsturm reagieren. Dies, weil die
Impfstoff-mRNA die Körperzellen gentechnisch so modifiziert, dass sie das Spike-Protein des
Coronavirus produzieren. Wenn später ein neues Coronavirus das Immunsystem aktiviert, erkennt es
die selbst produzierten Spike-Proteine als Gefahr und startet einen Großangriff gegen die eigenen

10
Körperzellen. Als Folge erleiden die Geimpften einen septischen Schock mit multiplem Organversagen,
was in der Regel mit dem Tod endet.
https://politikstube.com/professor-dr-cahill-menschen-mit-der-mrna-impfung-werden-in-2-bis-10-
jahren-sterben/
https://www.orwell-news.ch/prof-dr-cahill-menschen-werden-nach-einer-mrna-impfung-sterben/
https://deutschelobbyinfo.com/2021/05/10/impfung-immunologin-und-molekularbiologin-prof-dr-
dolores-cahill-warnung-vor-schaedigung-des-immunsystems/

9. Geschäft mit dem Tode


Diese Impfung ist ein Geschäft mit dem Tode, weil unzählige Föten zum Testen der
Impfstoffe verbraucht werden. Es werden nicht nur Zelllinien von Föten verwendet.
Einer schwangeren Frau wird per Kaiserschnitt der Fötus entnommen, dieser wird ohne
Betäubung aufgeschnitten, um die entsprechenden Zellen zu entnehmen, dann wird
dieser achtlos entsorgt, keine Feststellung des Todes, kein würdevolles Begräbnis. Aus
meiner Sicht ist die Impfung ist ein satanisches Geschäft mit dem Tode unschuldi-
ger Kinder. Bischof Athanasius Schneider meint: Die Annahme solcher Impfungen
bedeutete eine moralische Kooperation mit der Ermordung ungeborener Kinder, was der Abtreibungs-
industrie weiteren Auftrieb geben würde. https://report24.news/bischof-schneider-niemals-duerfen-
christen-abtreibungsverseuchten-covid-impfstoff-
nehmen/?fbclid=IwAR3QskAUnmvn5y2V2rsy9p_yGTakFXDXS9atB6IQByDPjtqdK9HjsaJn0OY
Matthew Clark ist überzeugt: Die Dehumanisierung der Ungeborenen durch jede Art
von Nutzung ihrer Zelllinien bedeutet ein Wirken gegen das Gottes Recht und das Pro-
death-(für den Tod)-Sein statt Pro-life (6)
Opportunisten, die sich impfen ließen, um in Urlaub fliegen zu können, werden bei div.
Fluggesellschaften nicht akzeptiert, weil diese das Risiko eines Kollapses während des
Fluges nicht tragen wollen. An einer Privatschule in Maiami werden Lehrer entlassen, die
sich impfen lassen.
Einer der Hauptsponsoren der enormen Impfungs-Industrie, -Lobby und -Aktion ist
der Multimilliardär Bill Gates. Zusammen mit seiner im Jahr 2000 gegründeten Stiftung
„Bill & Melinda Gates Foundation“, die als eine der großzügigsten Stiftungen auf der
Welt gilt, hat er „in den vergangenen zehn Jahren mehr als 20 Milliarden US-Dollar in
Impfstoffe investiert. (7) Im Zusammenhang mit Covid-19 sagte er in einem Fox-News-
Interview: „Es ist korrekt zu sagen, dass wir nicht wirklich zu einer Normalität
zurückkehren können, bevor wir einen Impfstoff gefunden und im Grunde an die ganze
Welt verabreicht haben“.(8) Der Microsoft-Gründer und seine Frau hatten aktiv die
millionenfache Vorproduktion des noch nicht zugelassenen Vakzinen gefordert. Durch
ihre persönlichen, von Melinda Gates bezeugten Telefonate mit den Regierenden der
verschiedenen Länder Europas – „egal um welche Uhrzeit“ (9) – haben sie die weltweite
Verbreitung der nicht ausreichend geprüften genetischen Impfstoffe stark beeinflusst.
(10)

10. Herdenimmunität
Das linksliberal RND (Redaktionsnetzwerk Deutschland) wundert sich, daß trotz einer
Doppel-Impf-Rate von ca. 60% hierzulande keine Herdenimmunität in Sicht ist, obwohl
genau diese doch als Erfolg der Impf-Strategie angepriesen worden war.

11
Einer der bekanntesten Virologen der Welt, der französische Forscher Luc Montagnier,
der 2008 den Nobelpreis für die Entdeckung des HIV-Virus bekam, erläuterte dies
bereits im Frühjahr: „Die gegenwärtige Politik der Massenimpfungen ist ein schwerer Fehler.… Die
Geschichtsbücher werden zeigen, dass es die Impfung ist, die die Virus-Varianten hervorbringt…“
Das RND-Portal räumt ein, daß es „anders“ gekommen sei als erwartet: „Gleich vier
Varianten wurden im ersten Halbjahr 2021 als besorgniserregend klassifiziert: neben Delta auch
Alpha, Beta und Gamma.“
https://www.rnd.de/gesundheit/das-dilemma-der-vierten-welle-wo-stehen-wir-eigentlich-und-
wann-ist-die-pandemie-vorbei-I74HJMW6DZFBLCKHEBSIAB3Y5E.html

11. Mutanten des Virus


Ob ein synthetisches Virus Mutanten erzeugt, sei dahingestellt; angeblich gibt es Alpha,
Beta, Gamma und Delta.
Seitdem sich die Delta-Variante zu verbreiten begonnen hat, ist feststellbar, dass es
zuerst in den Ländern massive Ausbrüche gegeben hat, die eine hohe Impfquote haben
und früh mit den Impfungen begonnen haben. Typisch dafür sind Großbritannien,
Irland, Israel, die Golfstaaten, Island, Malta, Seychellen, US-Bundesstaaten mit der
höchsten Impfquote, viele Länder in Lateinamerika usw.
Geimpfte mit Infektionen haben hohe Virenlasten, die jüngste in Lancet
veröffentlichte Studie zeigt sogar die 251-fache Virenlast gegenüber früheren Varianten
und Ungeimpften. Außerdem zeigte sich, dass die Infektionität länger anhält, nämlich bis
zu 33 Tagen. https://tkp.at/2021/08/25/gibt-es-eine-pandemie-der-ungeimpften/

12. Spike Protein Übertragung von Geimpften auf Ungeimpfte


Die Übertragung zwischen Covid-19 Geimpften und Ungeimpften verursacht
Nebenwirkungen bei Menschen, die die Injektion nicht erhalten haben. Die Übertragung
findet schnell und ohne Haut-zu-Haut-Kontakt statt; sie erfolgt durch die Luft. Es ist die
Übertragung von Spike-Protein, die Nebenwirkungen bei den Ungeimpften verursacht.
Die Zellen der Geimpften sind nun codiert, um den synthetischen Erreger zu
produzieren, mit dem sie injiziert wurden, indem sie Lipid-Nanopartikel verwenden.
Nebenwirkungen treten, die bei dieser Ansteckung auftreten:
- massive Kopfschmerzen
- Mikroclots und plötzliche Blutergüsse im ganzen Körper
- außergewöhnlich starke Menstruationszyklen sowohl bei jungen Frauen als auch bei
Frauen nach der Menopause
- Fehlgeburten
- Rückgang der Muttermilch
- Sterilität sowohl bei Frauen als auch bei Männern
- Tod von Haustieren, kurz nachdem die Besitzer das Serum erhalten haben
https://ambassadorlove.wordpress.com/2021/05/06/pine-tea-possible-antidote-for-spike-protein-
transmission/

13. Alternativen zur Impfung


Dietrich Klinghardt: Hier einige Vorschläge zur Vorbeugung gegen Corona:

12
Von dem Virus ist bekannt, dass es sich über die Atemluft, die Schleimhäute einschließlich der Augen
und andere noch unbekannte Wege ausbreitet.
Wir können den Gesichtsbereich schützen, indem wir unser HOCL-Spray - Hozzelwasser - mehrfach
am Tag auf Gesicht, Mund, Hände und jede andere exponierte Oberfläche sprühen. Besorgen Sie sich
jetzt ein paar Flaschen (BioPure.eu), um vorbereitet zu sein.
Bitte statten Sie sich mit der BioPure-Lakritz-Tinktur aus. Wir empfehlen 2-3-mal täglich 2 Pipetten
der Tinktur für eine solide Prophylaxe; mehr, wenn Sie den Verdacht haben, infiziert zu sein. Wenn
Sie Disulfiram einnehmen, geben Sie die Tinktur in ein Glas heißes Wasser, warten Sie 5 bis 7
Minuten, bis der Alkohol verdunstet ist, und trinken es dann.
Verwenden Sie zu Hause und an Ihrem Arbeitsplatz einen mit HOCL gefüllten Luftbefeuchter, um
alle paar Tage in jedem Zimmer mindestens 15 Minuten lang HOCL zu verdampfen.
Ansonsten halten Sie Ihre Vitamin C, A und D3-Level möglichst hoch.
Lakritze, abgeleitet von der Wurzel von Glycyrrhiza glabra. Sie wird seit über 4 Jahrtausenden als
Aromamittel in Lebensmitteln, Getränken und Tabak verwendet.
https://gesund-leben.life-coaching-club.com/sonder-news-zum-corona-virus-von-dr-klinghardt/
Wirkung einer Kombination von Hydroxychloroquin und Azithromycin:
80 relativ leicht erkrankte COVID-19-Patienten erhielten stationär mindestens drei Tage
lang eine Kombination aus Hydroxychloroquin und Azithromycin. Erfasst wurden u. a.
klinischer Zustand und die Ansteckungsgefahr nach PCR- bzw. Kultur-Befund. Alle
Patienten zeigten eine klinische Besserung. Somit konnten die Patienten nach einer
mittleren Verweildauer von nur fünf Tagen aus der infektiologischen Abteilung entlassen
werden.
Gautret P et al.: Clinical and microbiological effect of a combination of hydroxychloroquine and
azithromycin in 80 COVID-19 patients with at least a six-day follow up: A pilot observational study.
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32289548/
In einer anderen Studie mit Hydroxychloroquin und Azithromycin wurden 1061
Patienten in die Analyse einbezogen (46,4 % männlich, Durchschnittsalter 43,6 Jahre -
Spanne 14-95 Jahre). Ein gutes klinisches Ergebnis und eine virologische Heilung
wurden bei 973 Patienten innerhalb von 10 Tagen erreicht (91,7 %).
Matthieu Million et al. Early treatment of COVID-19 patients with hydroxychloroquine and
azithromycin: A retrospective analysis of 1061 cases in Marseille, France
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32387409/
Dietrich Klinghardt kennt eine entsprechende sehr frühe Studie mit 20 Patienten.
Helmut B. Retzek: Virus-Abwehr und Prophylaxe gegen den Coronavirus:
Vitamin C, Quercetin und Ivermectin, Vitamin D Spiegel sowie Zink optimieren. Sie
können jedes beliebige Zink-Präparat (-orotat, -picolinat, -aspartat) verwenden,
mindestens 25 mg, besser noch 50 mg/Tag. Zum Essen, weil es sonst unweigerlich
Magendrücken auslöst. https://ganzemedizin.at/corona-virus-wie-schuetze-ich-mich

14. Beseitigung von Impfschäden


Die Schwingung von Covic-19 ist extrem gering, jeder, der in Dimensionen von
Dankbarkeit, Freude und bedingungsloser Liebe denkt, schwingt 5 - 10-mal höher und
hat daher von „C“ nicht zu befürchten; weil Angst ausgeschaltet ist.
https://de.spiritualwiki.org/hawkins/skala

13
Heiligkeit ist die stärkste Macht gegen das Böse. Das Böse kann praktisch nur mit
Heiligkeit gelöscht werden. Aber um das Böse in Materie, also auch in Menschen,
löschen zu können, muss die Heiligkeit auch in der Materie sein. Und dazu muss Gott
präsent sein. Heiligkeit und Präsenz Gottes kommen also immer im Doppelpack. Das
gilt für alle, wirklich Heiligen. Wenn ein Mensch mit Heiligkeit stirbt, wenn Präsenz und
Heiligkeit im Körper bleiben, dann bleibt dieser Körper erhalten. Er verwest nicht. Diese
Phänomene sind ja bekannt, dass Heiligkeit sich auf den Körper auswirkt, wie viele
Beispiele von verstorbenen Heiligen belegen, die nach ihrem Tode nicht verwesen. Ich
habe auf meiner 7.777 km Pilgerreise selbst den Heiligen Leopold Mandic in Padua in
seinem Glassarg bewundern dürfen. Also schmiege man sich vertrauensvoll an die
Heiligkeit Gottes, um ständig davon abzufärben. Falls Du schon geimpft bist, hilft Dir
nur noch ein starker Gott-Bezug, damit Du nicht von deinem Himmel abgeschnitten
wirst; bleibe dabei, Gott ständig in dein Leben einzubeziehen.
https://psitalent.de/P21/Art05.htm
Seit Quantenphysik mehr ins Bewusstsein kommt, ist bekannt, dass alles nur Schwin-
gung und Frequenz ist, so auch alle scheinbare Materie. Dies gilt auch für die sog.
Impfungen. Somit hat jede spezielle Impfung eine besondere Frequenz und das kann
man sich zu nutze machen durch die Biofrequent bestimmter Heilpflanzen,
Pflanzenresonanzfrequenzen ätherischer Öle. Man versuche es mit einem Tropfen
ätherischen Öls, dieses zur Schlafenszeit zwischen den Handgelenken verreiben, an
mindestens zwei aufeienaderfolgenden Tagen:
Astra Zeneca Salbei- oder Oreganoöl
Johnson & Johnson Kiefernöl
Moderna Weihrauch- oder Vetiveröl
Pfizer Myrrhe-Öl
Wenn man nicht weiß, welchen Impfstoff man ausgesetzt war, trinke man eine Tasse
Anis-/Pfefferminztee pro Tage für mindestens eine Woche oder besser länger. Dies alles
beruht auf dem Impfstoff Shedding Ausleitungsprotokoll nach John Millward.
https://essentialoiltherapy.org/en/naturally_negate_the_vax.php.
Judy Mikovits: Das mögliche Gegenmittel gegen die Übertragung heißt Suramin. Suramin ist die
pharmazeutische Version von Shikimic Acid namens Shikimate. Es wird in Kiefern-, Fichten-,
Tannen- und Zedernnadeln gefunden. Kiefernnadeltee bietet eine hemmende Wirkung gegen Bestandteile
der Gerinnungskaskade und gegen die unangemessene Replikation und Modifikation von RNA und
DNA. Es bietet auch eine hemmende Wirkung gegen Blutplättchenaggregation und Gerinnung.
Kiefernnadeltee ist eines der stärksten Antioxidantien, die dem Menschen bekannt sind,
und es ist ein Superfood. Sie können es direkt vom Baum pflücken und die Spitzen
essen. Kiefernnadelöl ist dafür bekannt, Krebs, Entzündungen, Schmerzen aller Art und
Atemwegsinfektionen wie Lungenentzündung, Grippe und Coronavirus zu behandeln.
Kiefernnadeltee tötet Parasiten und energetisiert Sie von Ihrer ersten Tasse an.
https://ambassadorlove.wordpress.com/2021/05/06/pine-tea-possible-antidote-for-spike-protein-
transmission/

Alina Lessenich: Protokoll zur Ausleitung der Coronaimpfung und zum Schutz vor
dem Shedding-Phänomen (Stand 25.7.21)

14
Dieses Protokoll befindet sich in der ständigen Weiterentwicklung, weitere Infos findet
man hier: Telegram: https://t.me/dralinalessenich
Dieses Protokoll ist dazu gedacht, geimpften Menschen Möglichkeiten und Wege
aufzuzeigen, um sich vor den negativen Wirkungen der Coronaimpfung zu schützen,
und die Impfung so weit wie möglich wieder auszuleiten.
Diese Anleitung kann darüber hinaus auch von ungeimpften Menschen genutzt werden,
um sich vor dem so genannten „Shedding-Phänomen“, also Symptomen, die bei
ungeimpften Menschen nach Kontakt mit geimpften Menschen auftreten, zu schützen.
https://www.drlessenich.com/covid
Graphen könnte auf natürliche Weise aus dem Körper gespült werden, da es ein Enzym
namens Myeloperoxidase gibt, das anscheinend Graphenmoleküle zersetzt.
Überraschenderweise kann Alkoholkonsum oder sogar Tabak dazu beitragen, dieses
Enzym zu erhöhen. Deshalb wollen sie, dass die Bevölkerung alle 6-12 Monate nüchtern
geimpft wird. https://alethocracy.wordpress.com/2021/07/05/ziele-wege-mittel-und-graphenoxid/

Franz Erdl: Per Mindcontrol wurden die „Impf-Lemminge“ durch gigantisch große, astrale KI-
Anlagen erzeugt, die die Menschen massiv beeinflussten. 5 unterschiedliche Methoden wurden
mittlerweile eliminiert. Viele Menschen hatten nämlich 5 Wesen im 7. Chakra sitzen. die sie zum
Impfen überredeten. Die Russen haben einen guten Schachzug getan, indem sie schnell einen eigenen,
harmlosen Impfstoff gemacht haben. Der schadet energetisch nicht. https;//psitalent.de/P21/Art05.htm

Alle Technik - somit auch alle Impfstoffe - funktioniert nur durch unterstützende astrale
Energien. https://psitalent.de/P21/Art06.htm

15. Theorie, die alles erklärt


Der Erreger der COVID19-Krankheit ist Graphenoxid. Eine sehr giftige Verbindung,
welche das ROS/Glutathion-Gleichgewicht im Körper stört, was als erste Konsequenz
ein postinflammatorisches Syndrom, Blutgerinnung, Thrombozytenreduktion und, falls
das Gleichgewicht nicht wiederhergestellt wird, der Zusammenbruch des
Immunsystems und eine beidseitige Cytosin-Sturm-Pneumonie aufgrund der
gleichmäßigen Verbreitung von Graphenoxid-Nanopartikeln in der Lunge zur Folge hat.
https://telegra.ph/TOXIZIT%C3%84T-UND-ZYTOTOXIZIT%C3%84T-VON-GRAPHENOXID---FAKTEN-
07-02

Menschen wurden durch das Tragen von Masken bereits Graphen ausgesetzt.
https://medium.com/edge-of-innovation/how-safe-are-graphene-based-face-masks-b88740547e8c

15
PCR-Tests übertragen Nanopartikel https://tsg-referendum.ch/fr/le-test-pcr-covid-19-une-dose-de-
nanoparticules-pour-votre-cerveau/ Und Nanopartikel zerstören den Geruchssinn
https://www.webconsultas.com/noticias/medicamentos/una-vacuna-intranasal-contra-la-gripe-
protege-de-diferentes-cepas

Graphenoxide verbindet also die Masken, den PCR-Test sowie die sog. Impfung.
Dies waren nie “Impfstoffe” gegen ein Virus, sondern die ganze Zeit war es ein
geheimes vom Pentagon finanziertes Nanotech-Projekt (BrainSORMS), das entwickelt
wurde, um das Gehirn der menschlichen Bevölkerung zu erreichen und zu kontrollieren.
https://www.elconfidencial.com/tecnologia/novaceno/2021-03-24/pentagono-darpa-cerebro-
control-nanoparticulas_3004028/ Bei 42.6 GHz gehen die 1.2 nm langen Nanopartikel in
Resonanz und können die Gehirnaktivität steigern. (bis jetzt wissen wir nicht, ob sie
DNA über 5G modifizieren können). https://acratasnet.wordpress.com/2021/06/14/con-
frecuencias-5g-los-nanotubos-inyectados-en-las-vacunas-entran-en-resonancia-y-propagan-
potencia-electrica-a-la-velocidad-del-pensamiento-humano/

16. Resümee
Aus meiner Sicht ist diese mRNA-Impfung ist ein satanisches Geschäft mit dem Tode.
Covid-Impfungen sind keine Impfstoffe, sondern experimentelle Biowaffen; es sind
gentechnische Experimente am Menschen. Es gab vorher keinen Impfstoff, der so - per
Messenger-RNA - hergestellt wurde. Sollte ein impfender Arzt eine umfassende Garantie
abgeben, dass dem Impfling keinerlei Schaden zugefügt wird, könnte man sich evt.
impfen lassen, was jeder individuell entscheiden muss. Ich hingegen rate dringend von
einer Injektion mit mRNA sowie Graphenoxide ab.
In machen Alten- und Pflegeheimen geschieht Ungeheuerliches. Die Alten werden
gegen ihren Willen mit körperlicher Gewalt zu PCR-Test und mRNA-Impfungen
gezwungen; sie versterben sehr bald danach an den unmenschlichen Folgen.
https://2020news.de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-
impfung/
Diese gewissenlosen Täter, die gegen jegliche Menschlichkeit handeln, unterliegen
Kosmischen göttliche Gesetzen - Die sieben Kosmischen Gesetze bzw. Prinzipien
nach Hermes Trismegistos. http://www.puramaryam.de/gesetzhermes.html.
Vielleicht werden diese Täter bald durch Nürnberg 2.0 Deutschland zur Rechenschaft
gezogen. http://wiki.artikel20.com/?n=Main.HomePage
Alle Tierversuchen während der Entwicklung der m-RNS-Impfstoffe verliefen negativ.

16
17
17. Stichwortverzeichnis

Begriff Seite
Affen 7 Myokarditis 6
Alina Lessenich 14 Nanopartikel 4
Angst 2 Nürnberg 2.0 16
Astrale Energie 15 Nürnberger Codex 3, 6
Athanasius Schneider 11 PCR-Test 16
Ausleitung 14 Perikarditis 7
Bill Gates 11 Pflanzenresonanzfrequenz 14
Biophotonen 5 Physiotherapeuten 8
Blut-Hirnschranke 4 Präsenz Gottes 13
Cahill 10 Prionen 8
Comirnaty 9 Quellen 2
Creutzfeldt-Jakob-Syndrom 8 Roland Wiesendanger 3
Dietrich Klinghardt 13 Schlaganfälle 6
Egregore 2 Schwermetalle 5
Elemente von HIV 3 Schwingung 13
Embolien 6 Shedding-Phänomen 14
Feinstofflich 8 Sinusvenenthrombosen 6
Franz Erdl 15 Spike-Protein 8
Frettchen 7 Stefan Hockertz 7
Geheimes Projekt 16 Sterberate 7
Geistiges Eigentum 5 Trans-Human 8
Geschäft mit dem Tode 11 Übertragung 14
Gluthation 15 Unfruchtbar 6
Graphenoxide 4 US-Patent 8
Guillain-Barre-Syndrom 7 Varianten 12
Harald Kautz-Vella 5 Vorläufige Zulassung 3
Hauptsponsoren 11 WHO 7
Heiligkeit 13 Zellkommunikation 5
Helmut B. Retzek 13
Herdenimmunität 11
Herz-Chakra 8
Herzentzündungen 7
Immunsystem 15
John Millward 14
Judy Mikovits 14
Karen Kingston 5
Kationische Lipide 9
Kochsche Postulate 2
Kosmische Gesetze 16
Lakritze 13
Leopold Mandic 14
Lipid-Nanopartikel (LNP) 10
Luc Montagnier 3, 12
Masken 15
Matthew Clark 11
Mäuse 7
Mindcontrol 15

18
18. Quellen
Div. Kanäle auf Telegram ferner Videos auf https://avalon-earth.de
1) Sr. Dr. Kaspra Sannikova SAS, Impfen – ja oder nein, eine
Entscheidungshilfe, Institut des Blutes Christi, Hofmark 6, 93089
Aufhausen, www.blut-chisti.de
2) Fußnote 16 bei (1)
3) https://www.youtube.com/watch?v=2wJQrkwlptA
4) C. Arvay, Wir können es besser (Kindle-Edition), 151
5)Sr. Dr. Kaspra Sannikova SAS, Impfen – ja oder nein, eine Entscheidungshilfe,
Institut des Blutes Christi, Hofmark6, 93089 Aufhausen, www.blut-chisti.de
Fußnote 16 bei (1) https://www.youtube.com/watch?v=2wJQrkwlptA
6)C. Arvay, Wir können es besser (Kindle-Edition), 151
7)COVID-19: Schwierige Abwägungen bei der Entwicklung von Impfstoffen,
https://www.dw.com/de/covid-19-schwierige abw%C3%A4gungen-bei-der-entwicklung-von-
impfstoffen/a-55123033 (Zugang 5.01.2021); C. Arvay, Wir können es besser (Kindle-
Edition), 152-154
8)“Let’s not allow sophistry to cloud the obvious issue. Baby-murder was the source
of cells used to test most of the currently available COVID vaccines. Every
Biblically-minded Christian should reflect deeply on this fact. To ignore or minimize
this fact is to be pro-death, not pro-life” – The Personhood Alliance responds to
dismissals of Covid vaccine-abortion, https://personhood.org/media/press-
releases/personhood-alliance-responds-to-dismissals-of-covid-vaccine-abortion-link/ (Zugang
6.01.2021)
9)Bill Gates über die Corona-Pandemie. „Es ist Wahnsinn, dass wir nicht längst
weiter sind“, https://www.spiegel.de/wissenschaft/bill-gates-im-spiegel-gespraech-ich-habe-
das-coronavirus-nicht-erschaffen-a-b37f0211- 15a2-4fa8-8452-e808b2b46adf (Zugang
6.01.2021).
10)Zit. nach: Bill Gates: We Will Not Go Back To “Normal Until” A Vaccine Has
“Gotten Out To The Entire World”, https://realfarmacy.com/corona-bill/ (Zugang
6.01.2021); Übersetzung ins Deutsche nach C. Arvay, Wir können es besser (Kindle-
Edition), 141-142. Am Ostersonntag 2020 sagte Bill Gates: „Wir werden den zu
entwickelnden Impfstoff sieben Milliarden Menschen verabreichen, da können wir
uns keine Probleme mit bedrohlichen Nebenwirkungen leisten – und doch werden
wir die Entscheidung zum Einsatz eines neuen Impfstoffs auf einer geringeren
Datengrundlage als sonst fällen, damit wir schnelle Fortschritte erziehen“ -
https://www.tagesschau.de/ausland/gates-corona-101.html; die Übersetzung ins Deutsche
nach K. Reiss, S. Bhakdi, Corona Fehlalarm?, 113-114.
11)Süddeutsche Zeitung (2020), Bill und Melinda Gates über die Coronakrise: „Wäre
ich Bürgerin von Deutschland, ich wäre schrecklich stolz“
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/melinda-gates-coronavirus-deutschland-
1.4894066?reduced=true; zit. nach C. Arvay, Wir können es besser (Kindle-Edition), 211-212.
12)C. Arvay, Regie?, Umsetzung, Störung,
https://www.youtube.com/watch?v=8eEMWsuOUiM (Zugang 6.01.2021

19
19. Disclaimer

Dies sind meine eigenen Recherchen, die mit größtmöglicher Sorgfalt sowie
nach bestem Wissen und Gewissen erstellt wurden; vornehmlich mit der Suchmaschine
DuckDuckGo zwischen dem 14.07. und dem 02.09.2021. Die von mir erstellten
Aussagen und veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheberrecht und
Leistungsschutzrecht.
Für die zitierten Quellen kann ich nicht garantieren, da ich keinen Einfluss darauf
haben; sie unterliegen der Haftung der jeweiligen Seitenbetreiber.
Bei einer Quellen halte ich es für möglich, dass es so ist oder auch nicht; bei zwei
Quellen ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher; erst wenn ich eine dritte Quellen habe,
von denen ich annehme, dass sie unabhängig voneinander sind, glaube ich die
Angelegenheit.
Kritische Aussagen werden von Google, YouTube und Wikipedia gelöscht. Auch findet
man nicht alles auf Google, bei Zweifel probiere man weitere Suchmaschinen wie z.B.
Metager oder Ecosia.
Ich treffe hier keine ärztlichen Aussagen oder Empfehlungen, da ich kein Mediziner bin.
Ich bin Biologe, der vor über 50 Jahren etwas von Mikrobiologie, Pflanzenphysiologie
und wenig Biochemie verstand, der eine Schmalspurausbildung als Pharmareferent hatte
und vor knapp 30 Jahren selbst Pharmarefenten zum Thema Zelle unterrichtete. Über
die heutigen Erkenntnisse zum Thema Zelle verfüge ich nicht.
Ich garantiere mit diesen Ausführungen für nichts. Bitte alles selbst recherchieren und
überprüfen.

Busenhausen, 03.09.2021

20