Sie sind auf Seite 1von 5

A.

D______ schnell______ Zug fährt nach Lübeck.


(Das ist ein______ schön______ Stadt)
D______ modern______ Hotel liegt am Hafen.
Groß______ Schiffe kommen an und fahren ab.
Ein______ alt______ Mann, vielleicht der
Kapitän, steht auf einem Schiff und raucht eine
Zigarette.

B.
Der Kapitän sieht in d______ tief______,
klar______ Wasser und raucht sein______
amerikanisch______ Zigarette. Er hört
laut______, fröhlich______ Kinder am Land und
schaut sie an. Die Kinder laufen durch
ein______ klein______ Park, denn sie haben
ein______ jung______, braun______ Hund
gesehen!
C.
Ich gehe aus mein______ modern______ Hotel
zum groß______ Schiff. Ich spreche mit
d______ alt______ Kapitän. Er sagt aber nichts.
Im Park spielt der Hund mit viel______
klein______, laut______ Kinder______. Fische
schwimmen in dem klar______, blau______
Wasser. Wir stehen unter d______ heiß______
Sonne.

D.
Mein lieb_er____ Mann,
du sagst, ich soll mich ein bisschen entspannen.
Aber ich habe genug gehabt! Weißt du eigentlich,
was ich den ganz__en___ Tag mache? Während
du noch in deinem warm___en__ Bett schläfst,
wecke ich unsere klein___e__ Kinder. Dann
mache ich in der kalt___en__ Küche das
groß___e__ Frühstück. Endlich verlässt du dein
schön_es____ warm_e__s__ Bett, und du setzt
dich an den gedeckt__en___ Tisch. Du liest deine
lang___e__ Zeitung, und ich helfe den
laut_en____ Kindern bei ihren letzt__en___
Hausaufgaben. Nachdem ihr alle aus dem Haus
seid, muss ich das schmutzig__e___ Geschirr
spülen und die ganz_e____ Wäsche waschen. Ich
muss auch bei gut__en___ und schlecht____en_
Wetter in dem groß__en___ Garten arbeiten und
den ganz___en__ Haushalt in Ordnung bringen.
Denn wenn mein müd___er__ Mann von seiner
schwer__en___ Arbeit nach Hause kommt,
möchte er ein sauber__es___ ordentlich__es___
Haus finden. Mein lieb_er____ Mann: Haushalt
und Beruf sind die gemeinsam_e____ Aufgabe
von beid___en__ Eheleuten.
Mit nicht so herzlich_____ Grüßen von deiner
geärgert___en__ Frau.

E.
Es hat einmal ein______ gut______ Mutter mit
ihr______ klein______ Kindchen in ein______
ruhig______ Dorf gewohnt. Sie hat zu
ihr______ klein______ Tochter gesagt: “Geh
mal zu dein______ alt______ Großmutter, und
bring ihr dies______ gut______ Flasche Wein
und dies______ frisch______ Kuchen. Aber du
mußt in d______ dunkl______ Wald aufpassen,
weil dort d______ böse Wolf wohnt.” D______
klein______ Mädchen ist mit sein______
groß______ Tasche in d______ grün______
Wald gegangen. Auf d______ dunkl______ Weg
ist d______ bös______ Wolf gekommen und
hat d______ klein______ Mädchen gefragt, wo
sein______ alt______ Großmutter wohnt. Er
hat d______ gut______ Kind auch d______
wunderbar______ Blumen am Weg gezeigt.
Dann hat d______ furchtbar______ Wolf
d______ arm______ Großmutter gefressen und
hat sich in d______ bequem______ Bett
d______ alt______ Frau gelegt. D______
müd______ Rotkäppchen ist in d______
klein______ Haus gekommen und hat gefragt:
“Großmutter, warum hast du solch______
groß______ Ohren? Warum hast du
solch______ groß______ Augen? Und warum
hast du so ein______ groß______ Mund?” Da
hat d______ bös______ Wolf geantwortet:
“Damit ich dich besser fressen kann!”
Nun ja, Sie kennen das Ende dies______
bekannt______ Geschichte. D______ Jäger hat
d______ dick______ Wolf getötet und d______
klein______ Mädchen und sein______
alt______ Großmutter aus d______ Bauch
d______ tot______ Wolfes gebracht.