Sie sind auf Seite 1von 3

Einsatz einer neuen Guideline auf Basis

der VDA 4994 für die Behälterbelege

Verantwortlich: Matthias Lühr, K-GPLLX/B


Status: freigegeben
Version: V1.0
Datum: 09.03.2017
Einsatz einer neuen Guideline auf Basis der VDA 4994 für die Behälterbelege 2

Die Vereinigungen Odette und VDA zur Standardisierung der Prozesse in der Automobilin-
dustrie haben einen neuen Standard für die Behälterbelege entwickelt. Damit ist es seit über
20 Jahren erstmals gelungen, auf europäischer Ebene, eine gemeinsame Empfehlung zu er-
arbeiten. Da diese Empfehlung auf dem internationalen Standard für den GTL beruht, ist der
Beleg weltweit einsetzbar.

Die Volkswagen AG unterstützt die Standardisierung und hat daher seine Vorgaben an die
Behälterbelege angepasst. Die Änderungen beziehen sich im Wesentlichen auf

- die Positionierung der Felder auf den Belegen,


- neue Vorgaben an die Größe der Barcodes
- Regelungen für die Nutzung der Barcodes im Lieferantenfeld

Details hierzu entnehmen Sie bitte der in der Anlage beigefügten Guideline und in der Rege-
lung für deren Anwendung.

Die bisher zulässigen Varianten des GTL ab der Version 3 können bis Ende 2018 weiter ein-
gesetzt werden, soweit eine Konzern- oder Werkfreigabe vorliegt.

Sollten Ihre Belege noch nicht freigegeben sein oder sollten Sie noch mit Belegen nach VDA
4902 anliefern, so stellen Sie bitte bis zum 31.03.2017 auf den neuen GTL nach der aktuel-
len Guideline um.

Die jeweils aktuelle Version steht im öffentlichen Bereich auf der Konzern Business Plattform
zum Download bereit:

www.vwgroupsupply.com: Start > Informationen zur Zusammenarbeit > Elektronischer Da-


tenaustausch -> EDI Guidelines

Für alle eingesetzten Varianten haben sich die Anforderungen an den Barcode geändert
(siehe Anlage 1). Bitte prüfen Sie eigenständig, ob der von Ihnen erzeugte Barcode diese er-
füllt und passen Sie ggfs. den Barcode an.

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das Supplier Integration Team.

AutoVision GmbH
Supplier Integration Team (SIT)
Kompetenzteam Logistikprozesse
Rothenfelder Straße 47
38440 Wolfsburg
Deutschland
Telefon: +49 5361 9-46255
E-Mail: AMES-T@VWGroupSupply.com

Anlage 1 Anforderungen an die Größe der License Plate

© Volkswagen Konzernlogistik Version V1.0 vom 09.03.2017


Einsatz einer neuen Guideline auf Basis der VDA 4994 für die Behälterbelege 3

Anlage 1

License Plate:

Barcode 128

• Min. Höhe A5-Label 17 mm, Small-Label 15 mm (Empfehlung beim A5-Label 20 mm)


• Ausnutzen der max. Feldbreite unter Einhaltung der Ruhezonen
Modulbreite min. 0.51 mm (20 mil) bis max. 0.64 mm (25 mil)

Klarschrift

• Gleiche Schriftgröße wie Lieferantennummer

© Volkswagen Konzernlogistik Version V1.0 vom 09.03.2017