Sie sind auf Seite 1von 2

(Einleitung)

Ich möchte gern zum Thema «Umweltfreundliche Verkehrsmittel>> Stellung nehmen.Mein


Vortrag wird aus drei Teilen bestehen.Als Erstes werde ich auf mehrere Arten der
umweltfreundlichen Verkehrsmittel sprechen.Dann werden von mir Vor- und Nachteile dieser
Arten erläutert.Danach werde ich eine Art - Elektrofahrzeuge - erläutern.Anschließend werden
von mir Schlussfolgerungen gezogen.
(Nennen Sie mehrere Arten von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln)
Es ist sehr wichtig, umweltfreundlich mobil zu sein. Viele Leute müssen ihren Ausbildungs- oder
Arbeitsplatz erreichen, ihre Kinder in Kindergärten bringen usw. Man ist in verschiedenen
Vereinen aktiv, besucht Freunde und Verwandte, macht ab und zu Urlaub.Aus diesem Grund ist
die Mobilität so wichtig.Man kann natürlich nicht alles zu Fuß erreichen. Es gibt das
umweltfreundlichste Verkehrsmittel :das Fahrrad. Zu den umweltfreundlichen öffentlichen
Verkehrsmitteln gehören auch Bahn, Bus und Straßenbahn. Reisebusse sind auch gut fur unsere
Umwelt, weil der Pro-Kopf-Ausstoß von CO2 bei Reisebussen ganz klein ist, weil sie gleichzeitig
mit vielen Menschen besetzt sind.Soweit der erste Teil meines Vortrages.
(Erläutem Sie Vor- und Nachteile und bewerten Sie diese)
Nachdem ich auf mehrere Arten von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln eingegangen bin,
wende ich mich dem zweiten Punkt meines Vortrags zu - den Vor- und Nachteilen. Bekanntlich
immer gibt es zwei Seiten.Das Fahrradfahren hat mehrere Vorteile. Es belastet keine Umwelt,
denn vom Fahrrad wird kein CO2 ausgestoßen und es verbraucht keine fossilen Energien. Der
ökologische Fußabdruck liegt bei null. Außerdem hält es fit und macht uns flexibel. Man ist von
Fahrzeiten der öffentlichen Verkehrsmittel nicht abhängig. Das E Bike hat eine größere CO2-
Emission als ein normales Fahrrad.
Es gibt heutzutage auch Lastenräder,mit denen Gegenstände und mehrere Kinder transportiert
werden. Die Bahnfahrten haben auch Vortelle, well das Streckennetz heutzutage in vielen Orten
gut ausgebaut ist. Es gibt oftmals günstige Sparpreise der Bahn und bestimmte
Serviceleistungen in Zügen. Mit Bus und Bahn kommt man oftmals schneller ans Ziel als mit
dem eigenen Auto. Und wenn man mit Bus in Stau kommt, kann man die Zeit sinnvoll
verbringen - ein Buch lesen, mit dem Laptop arbeiten oder einfach abschalten. Es kann aber
nachteilig sein, dass man vielleicht umsteigen muss. Außerdem hängt der Reisende von
Abfahrtszeiten ab.
(Beschreiben Sie eine Art genauer)
Und nun möchte ich ein paar Worte zu Elektrofahrzeugen sagen. Klimaneutral sind sie natürlich
nicht, aber sie sind „grüner", als ähnliche Fahrzeuge mit Benzin- und Diesel - Motoren.
Außerdem sind sie geräuscharm, was die Lärmbelästigung auf den Straßen senkt. Die
Wartungskosten dieser Autos sind niedriger. Des Weiteren sind die laufenden Kosten geringer
als bei Benzin- oder Dieselfahrzeugen. Viele Umweltexperten sehen aber Elektroautos kritisch.
Obwohl während der Nutzung Elektroautos das Klima kaum belasten, braucht die Herstellung
der großen Batterien viele und seltene Rohstoffe. Akkus bleiben auch wegen der Haltbarkeit
und der Reichweite die Achillesferse. Es gibt heutzutage außerdem zu wenig Stromtankstellen.
Das geräuscharme Fahren hat auch negative Seiten, weil dadurch die Unfallgefahr steigt - man
hört das Auto nicht kommen.
(Schlussfolgerungen)
Damit bin ich am Ende meines Vortrags angelangt und möchte folgende SchlussfolgerungenEs
gibt mehrere Verkehrsmittel und wir müssen an unsere Umwelt denken, wenn wir uns
fortbewegen.Vielen Dank fürs Zuhören. Ich würde gern Ihre Fragen beantworten.