Sie sind auf Seite 1von 1

Hirnstamm, Truncus cerebri

Als Hirn stamm, Trunc
us
cerebri  oder Truncus
encephali (latei
nisch truncus „Stamm, Rumpf“)[1] werden die unterhalb des Zwischenhirns (Diencephalon)
lokalisierten Bereiche des Gehirns ohne Berücksichtigung des Kleinhirns (Cerebellum)
bezeichnet.
Zum Hirnstamm gehören damit:[2]

 Mittelhirn (Mesencephalon)
 Brücke (Pons) als Teil des Hinterhirns (Metencephalon)
 verlängertes Mark (Medulla oblongata) bzw. Markhirn (Myelencephalon)

Die Bezeichnung Stammhirn ist nicht synonym zu Hirnstamm. Der Ausdruck Stammhirn steht für


einen Begriff, der neben dem Hirnstamm zusätzlich das Zwischenhirn, gelegentlich darüber hinaus
auch noch das Kleinhirn und Teile des Endhirns (als Stammganglien) umfasst.