Sie sind auf Seite 1von 12

Thema „Die Mahlzeit“

Wörter und Wendungen


die Mahlzeit, die Malzeiten - еда
die Mahlzeit einnehmen (nahm ein, hat eingenommen)  - есть, принимать еду
das Frühstück, das Frühstücke - завтрак
beim Frühstück - за завтраком
zum Frühstück - на завтрак
frühstücken (frühstückte, hat gefrühstückt)  - завтракать
essen (aß, hat gegessen)  - есть
zu Mittag essen (aß, hat gegessen)   - обедать
zu Abend essen (aß, hat gegessen)  - ужинать
das Essen, die  Essen - еда
das Mittagessen, die Mittagessen - обед
das Abendessen, die Abendessen - ужин
der Esstisch, die Esstische - обеденный стол
der Stammgast, die Stammgäste - завсегдатай
die Selbstbedienung (nur sg) – самообслуживание
die Selbstbedienung   haben (hatte, hat gehabt)- иметь самообслуживание
anstehen (stand an, hat angestanden)  nach (Dat) - стоять в очереди Syn. Reihe stehen (stand, hat
gestanden); Schlange stehen(stand, hat gestanden);
sich anstellen (stellte sich an, hat sich angestellt)  - становиться в очередь
der Koch, die Köche – повар
kochen (kochte, hat gekocht)  - варить, готовить, кипеть Syn. zubereiten (bereitete zu, hat zubereitet)
das Kochbuch, die Kochbücher - поваренная книга
schmecken (schmeckte, hat geschmeckt)  (Dat) - нравиться (о еде)
mögen (mochte, hat gemocht)  - нравиться (вообще), любить
schmackhaft - вкусный
der Geschmack, die Geschmäcke - вкус
etwas nach dem Geschmack finden (fand, hat gefunden) - найти что-то по вкусу
Über den Geschmack lässt sich nicht streiten - На вкус и цвет товарищей нет.
die Speise, die Speisen - еда, пища, кушанье, блюдо
das Gericht, die Gerichte - блюдо, кушанье
der Gang, die Gänge - Man gebraucht das Wort in den Wortverbindungen.
als ersten Gang - на первое
als zweiten Gang - на второе
das Leibgericht, die Leibgerichte - любимое блюдо Syn. die Lieblingsspeise, die Lieblingsspeiseen
die Speisekarte, die Speisekarten – меню Syn. der Speisezettel, die Speisezettel; das Menü, die Menüs
die Speisekarte reichen (reichte, hat gereicht)  - подать меню
die Auswahl, die Auswahlen an (Dat) – выбор
satt - сытый
billig - недорого, дешево Ant. teuer - дорого
das Tablett, die Tablette – поднос
 
die Vorspeise, die Vorspeisen - закуска
als Vorspeise - на закуску
die Wurst, die Würste - колбаса
der Käse, die Käse - сыр
der Schinken, die  Schinken  - окорок, ветчина
der Salat, die Salate - салат
der Quark  - творог
saure Sahne-сметана
die Sahne -  сливки
der Hering, die Heringe - сельдь
 
die ersten Gänge - первые блюда
die Suppe, die Suppen - суп
die Milchsuppe, - молочный суп
die Kohlsuppe - щи
die Fischsuppe - уха
die Nudelsuppe - суп с лапшой
die Erbsensuppe - гороховый суп
die Pilzsuppe - грибной суп
die Brühe, die Brühen - бульон
die Fleischbrühe - мясной бульон
die Hühnerbrühe - куриный бульон
 
die zweiten Gänge - вторые блюда
der Fisch, die Fische - рыба
der Bratfisch,  ein gebratener Fisch - жареная рыба
das Fleisch - мясо
der Braten  - жаркое
der Hammelbraten - жареная баранина
der Schweinebraten - жареная свинина
der Kalbsbraten - жареная телятина
der Rinderbraten - жаркое из говядины
das Spiegelei, die Spiegeleier - яичница-глазунья
der Eierkuchen, die  Eierkuchen - омлет
der Quarkpfannkuchen, die Quarkpfannkuchen - сырник
das Brathuhn, die Brathühner - жареная курица
das Schnitzel, die  Schnitzel - шницель
das Kotelett, die Kotelette - отбивная котлета
die Bulette, die Buletten - рубленая котлета, биток
die Bockwurst, die Bockwürste - сарделька
das Würstchen, die Würstchen - сосиска
die Plinse, die Plinsen - блин
die Kartoffelplinse, die Kartoffelplinsen - драник
das "der"Gulasch, die Gulasch - гуляш
die Pelmeni (pl) - пельмени
der Brei, die Breie - каша
 
die Beilage, die Beilagen - гарнир
der Kohl,  die Kohle - капуста
das Sauerkraut - квашеная капуста
die Kartoffel, die Kartoffeln - картофель
die Bratkartoffeln - жареный картофель
die Pellkartoffeln - картофель в мундирах die Salzkartoffeln - отварной картофель
das Kartoffelmus, die Kartoffelmuse - картофельное пюре Syn. der Kartoffelbrei, die Kartoffelbreie
die Makkaroni (pl) - макароны
die Nudeln (pl) - вермишель
der Reis, die Reise - рис
 
die Nachspeise, die Nachspeisen - десерт, сладкое  Syn. der Nachtisch, die Nachtische süße Speise; das
Dessert, die Desserte - сладкое блюдо
als Nachspeise - на десерт Syn. zum Dessert
der Tee, die Tees – чай
eine Tasse Tee - чашка чая
der Kaffee, die Kaffes - кофе
Kaffee mit Milch - кофе с молоком
schwarzer Kaffee - черный кофе
der Kakao, die Kakaos - какао
die Milch, die Milch - молоко
dicke, saure Milch - простокваша
der Kefir -кефир
der Saft, die Säfte - сок
das Obst - фрукты
der Obstsaft, die Obstsäfte - фруктовый сок
das Kompott, die Kompotte - компот  
das Kirschenkompott, die Kirschenkompotte - вишневый компот
die Limonade, die Limonaden – лимонад
das Mineralwasser, die Mineralwässer - минеральная вода
die Süßigkeit, die Süßigkeiten – сладость
das Gebäck, die Gebäcke – печенье
der Kuchen, die Kuchen - пирожное
die Torte, die Torten - торт
die Semmel, die Semmeln - булка, булочка
der Zwieback, die Zwiebäcke - сухарь
das Eis(nur sg) - мороженое
Eis mit Früchten - мороженое с фруктами
Eis mit Schlagsahne - мороженое со взбитыми сливками
das Konfekt, die Konfekte - конфеты, сладости
die Praline, die Pralinen – шоколад (с начинкой), конфета
der (das) Bonbon, die Bonbons - конфета
trinken (trank, hat getrunken)  - пить
Durst haben (hatte, hat gehabt)  - иметь жажду
den Durst stillen (stillte, hat gestillt)  - утолить жажду
 
der Appetit(nur sg) - аппетит
Appetit machen(machte, hat gemacht) - возбуждать аппетит
mitgroßemAppetit - с большим аппетитом
Appetithabenaufetw (Akk) - желать что-либо съесть
DerAppetitkommtbeimEssen - Аппетит приходит во время еды.
vorziehen (zog vor, ist vorgezogen) (Dat), (Akk) - чему-либо что-либо предпочитать
empfehlen (empfahl, hat empfohlen) j-m (Dat) etw (Akk) - рекомендовать
zahlen (zahlte, hat gezahlt) für (Akk) - платить за что-л Syn. bezahlen (bezahlte, hat bezahlt)  (Akk)
an der Kasse (be)zahlen (bezahlte, hat bezahlt)   - платить в кассу
 
das Besteck, -die Bestecke - столовый прибор
die Gabel, die Gabeln - вилка
der Löffel, die Löffel  - ложка
der Esslöffel, die Esslöffel - столовая ложка
der Teelöffel, die Teelöffel - чайная ложка
das Messer, die Messer - нож
der Teller, die Teller - тарелка
das Glas, die Gläser - стакан
die Tasse, die Tassen - чашка
 
das Brot, die Brote – хлеб
das Schwarzbrot - черный хлеб
das Weißbrot - белый хлеб
ein Stück Brot - кусок хлеба
das Brötchen, die Brötchen - булочка
das Salz, die Salze - соль
das Salzfass, die Salzfässer - солонка
der Senf, die Senfe- горчица
die Senfdose, die Senfdosen - горчичница
der Pfeffer, die  Pfeffer - перец
die Pfefferdose, die Pfefferdosen - перечница
 
nahrhaft – питательный
der Hunger - голод
Hunger haben (hatte, hat gehabt) - быть голодным Syn. hungrig sein (war, ist gewesen)
IchhabeBärenhunger- Я голоден как волк.
Hunger bekommen (bekam, hat bekommen)  - проголодаться
bestellen (bestellte, hat bestellt)  - заказывать
bedienen (bediente, hat bedient) - обслуживать
die Bedienung, die Bedienungen - обслуживание, сервировка
der Kellner, die Kellner - официант
das Cafe, die Cafes - кафе
die Gaststatte, die Gaststatten - столовая
die Kantine, die Kantinen - столовая (на производстве)
die Lebensmittel (pl) - продукты питания
das Lebensmittelgeschäft, die Lebensmittelgeschäfte - гастроном
der Gemüseladen,  die Gemüseläden - овощной магазин Syn. die Gemüsehandlung, die
Gemüsehandlungen
die Bäckerei, die Bäckereien - булочная
die Imbissstube, die Imbissstuben - буфет
einkaufen (kaufte ein, hat eingekauft)  - делать покупки Syn. Einkäufe machen (machte, hat gemacht)
braten (briet, hat gebraten)  – жарить
backen (buk, hat gebacken) - печь
den Tisch decken (deckte, hat gedeckt)  - накрывать на стол
das Geschirr abräumen (räumte ab, hat abgeräumt)  - убирать посуду
zufrieden bleiben (blieb zufrieden, ist zufriedengeblieben)  mit (Dat) - оставаться довольным чем-либо
Übungen zum Wortschatz:
 
Aufgabe 1. Nennen Sie die Substantive mit dem bestimmten Artikel.
Kaffee, Obst, Gemüse, Saft, Milch, Fleisch, Fisch, Butter, Brot, Wurst, Frühstück, Gericht, Auswahl,
Tablett, Teller, Glas, Appetit, Gemüsesalat
 
Aufgabe 2. Nennen Sie die Pluralform von folgenden Substantiven.
Der Gang, das Gericht, der Einkauf, das Glas, das Besteck, die Gabel, der Löffel, das Messer, die Tasse, der
Koch, der Teller.
 
Aufgabe 3.Bilden Sie die drei Grundformen von folgenden Verben.
Mögen, schmecken, zubereiten, vorziehen, geigen, zahlen, nehmen, bestellen, empfehlen, abräumen,
zufrieden bleiben, decken, sich anstellen, bedienen, einkaufen, braten, anstehen, backen.
 
Aufgabe 4.Gebrauchen Sie die Verben im Perfekt!
1) Wir bezahlen das Mittagessen an der Kasse. 2) Hier schmeckt das Eis besonders gut. 3) Wir sind mit dem
Essen fertig und verlassen die Gaststätte. 4) Es gibt eine große Auswahl an Salaten. 5) Zum Nachtisch
nehme ich Kirschenkompott mit Kuchen. 6) Der Kellner bedient die Besucher schnell. 7) Täglich kauft die
Mutter ein.
 
Aufgabe 5.Gebrauchen Sie die Verben im Präteritum!
1) Er (empfehlen) uns Salat mit Schinken. 2) Die Mutter (braten) zum Frühstück Fisch. 3) Sie (trinken) zum
Nachtisch ein Glas Kaffee. 4) Mein Freund (vorziehen) dem Kefir Milch. 5) Die Mutter (backen) eine Torte
zum Geburtstag. 6) Alle (essen) diese Speise mit großem Appetit. 7) Wir (stehen) nach dem Essen ein paar
Minuten an.
 
Aufgabe 6. Bilden Sie Sätze aus folgenden Wörtern. Gebrauchen
Sie dabei das Präteritum!
1) Mein Freund, vorziehen, die Milch, der Kefir. 2) An der Kasse, man, das Mittagessen, bezahlen. 3)
Appetit haben, Gurkensalat, er, heute, auf. 4) Nach meinem Geschmack, zubereiten, die Speisen, die Mensa,
ausgezeichnet, man. 5) Das Frühstück, fertig sein, mit, bald, wir. 6) Nach, ein wenig, anstehen, müssen, das
Gemüse, man.
 
Aufgabe  7. Gebrauchen Sie den Artikel, wo es nötig ist!
1) Gib mir bitte ein Glas ... Tee! 2) Er wollte ... Milch trinken, aber ... Milch in seiner Tasse war schon
sauer. 3) Ich esse gern ...Hering mit Salat. 4) Hier verkauft man ... Milch, ... Butter, ... Fleisch und ... Brot. ...
Brot ist frisch. 5) Ist ... Braten schmackhaft?
 
Aufgabe  8. Gebrauchen Sie den Artikel, wo es nötig ist!
1) ... Butter auf dem Tisch ist nicht besonders frisch. 2) ... Kaffee ist nicht süß, gib mir bitte ein Stück ...
Zucker. 3) Geh in die Bäckerei und kaufe dort ... Brot. 4) Zum Nachtisch habe ich ... Apfelkompott bestellt.
5) ... Milchsuppe schmeckt mir gut. Ist ... Braten auch schmackhaft zubereitet? 6) Ich esse gern ... Hering
mit ... Salat. 7) ... Rostbraten ist versalzen. 8) Zum Mittagessen habe ich ... Fisch und ... Gulasch mit
Gemüse zubereitet. 9) Ich habe ... Fisch mit Kartoffeln gern. 10) ... Käse und ... Butter liegen im
Kühlschrank, ... Brot aber ist auf dem Tisch. 11) Hier verkauft man ... Milch, ... Butter, ... Fleisch und ...
Fisch. 12) Gib mir bitte ein Glas ... Wasser!
 
Aufgabe 9. Ersetzen Sie die unterstrichenen Wörter durch Synonyme!
1) Die Mutter ruft die Kinder zu Tisch und sagt ihnen: "Mahlzeit". 2) Ich empfehle meinem Freund
Kalbsbraten mit Kartoffelmus. 3) Zum Frühstück gibt es gewöhnlich belegte Brötchen. 4) Die Mutter
bereitet die Erbsensuppe besonders gut zu. 5) In der Gaststätte gibt es viele Besucher. Die Freunde
müssen ein wenig Reihe stehen. 6) Die Auswahl an Gerichten im Café ist immer groß.
 
Aufgabe 10. Schmecken, gefallen, mögen?
1) Der Kuchen ... mir gut. ... dir unsere Mensa? 2) Der Braten ... meinem Bruder. 3) Warum ... euch das
nicht? 4) ... dir diese Vorspeise? 5) Die Bedienung in diesem Café ... mir nicht. 6) Er ... Milchspeisen nicht.
 
Aufgabe  11. Setzen Sie die Verben "können" oder "mögen" ein!
1) Mutter, ich möchte deinen Kuchen anprobieren, ... ich ein Stück abschneiden? 2) Ohne Butter ... man
diesen Kuchen nicht backen. 3) ... ich Sie um ein Glas Milch bitten? 4) ... du denn nicht in der Mensa zu
Mittag essen? 5) ... du mir die Speisekarte reichen? 6) Du ... schon den Gänsebraten auftragen. 7) ... ich
Ihnen noch ein bisschen Braten anbieten? 8) Ich ... diese Suppe nicht essen. Ich habe Gemüsegerichte nicht
gern. 9) Ich habe Durst, ... ich in den Imbissraum gehen? 10) Ich bin schon mit der Arbeit fertig. Jetzt ... wir
zu Abend essen.
          
Aufgabe 12. Ersetzen Sie die fettgedruckten Wörter durch Synonyme!
1) Im Esszimmer war der Tisch schon gedeckt. 2) Die Kellnerinnen trugen schnell die bestellten Speisen
auf. 3) Als Nachspeise trinke ich schwarzen Kaffee mit belegten Brötchen. 4) Reichen Sie mir bitte die
Schüssel mit dem Braten! 5) Bei Tisch sprachen die Studenten viel über die Ferien. 6) Darf ich Ihnen
gebratenen Fisch mit Kartoffeln anbieten?—Nein, ich mag keine Fischspeisen, ich ziehe Fleischspeisen vor.
7) Am Morgen habe ich nur ein Glas Tee getrunken, darum bin ich jetzt hungrig und gehe zu Mittag essen.
8) Ich habe Durst, wollen wir Limonade trinken.
 
Aufgabe  13. Ergänzen Sie die Sätze!
1) Wollen wir heute in die Mensa ... . 2) Ich esse gern ... . 3) Wir sehen die Speisekarte durch und ... . 4)
Zum Nachtisch bestellte ich ... . 5) Heute essen wir Fleisch mit ... und trinken ... . 6) Zum Frühstück habe ich
... . 7) Die Kohlsuppe ist ... . 8) Das Mittagessen ist ... . 9) Meine Lieblingsspeise ist ... . 10) Als Vorspeise
nehme ich ... . 11) Zum Nachtisch bestellen die Freunde ... . 12) Reichen Sie mir bitte ... . 13) Die
Kellnerinnen tragen ... auf.
 
Aufgabe 14. Bilden Sie Sätze mit folgenden Wörtern und Ausdrücken!
1. Der Tisch, decken, zum Frühstück, Brot, legen, Teller, bringen, das Besteck, frische Butter, ich, und,
drei, und.
2. Zahlen, für, an der Kasse, und, die Studenten, das Mittagessen, gehen, in die Mensa.
3. Als Vorspeise, die Studenten, essen, der Tomatensalat.
4. Die Mensa, ein paar, belegte Brötchen, bestellen, in, ich, ein
Glas Milch, und.
5. Zubereiten, die Mutter, zum Abendbrot, der Gang, zwei.
6. Durst haben, der Imbissraum, gehen, ich, in, deshalb, holen,
ein Glas Mineralwasser, und, ich.
7. Die Suppe, schmackhaft, sein, essen, mit Appetit, und, ich, sie.
8. Jeden Morgen, du, die Tasse, mit, trinken, zwei, Kaffee, Milch.
9. Guter Appetit, essen, mit, haben, und, alles, Vergnügen, ich.
10. Wir, fertig, sein, mit, warten, der zweite Gang, der dritte Gang, und.

Aufgabe 15. Bilden Sie die Sätze mit folgenden Wörtern!


Die Speise; braten; vorziehen; die Vorspeise; die Nachspeise; essen; backen; die Lieblingsspeise;
schmecken; das Speisezimmer; schmackhaft.
 
Aufgabe 16. Stellen Sie Wörter und Wortverbindungen aus einzelnen Silben zusammen!
1. NUNG; SELBST;DIE;BE 10. GE;LE;SCHÄFT;BENS;TEL;MIT
2. SE; LIEB; SPEI; LINGS 11. ZEIT; DIE;EIN;MAL;MEN;NEH
3. BRÜH;NER;E;HÜH 12. EN;SCHLAN;STEH;GE
4. PLIN;TOF;SE;KAR;FEL 13. BREI;TOF;KAR;FEL
5. TEN;SCHWEI;BRA;NE 14. POTT;SCHEN;KOM;KIR
6. CHEN;QUARK;KU;PFANN 15. TEL;LE;MIT;BENS
7. TEN;ZU;REI;BE 16. SE;FER;DO;PFEF
8. MEN;BE;GER;KOM;HUN 17. CHEN;EIN;MA;KÄUFE
9. BEIM; DER; ES; AP; TIT; SEN;PE;KOMMT 18. DEN;MÜ;LA;SE;GE
19. HA;ICH;REN;GER;BE;BÄ;HUN 20. RÄU;DAS;MEM;SCHIRR;AB;GE

Aufgabe 17. Finden Sie 15 Wörter, die als Nachspeise gebrauchen werden können.
T E E G N K A K A O Q K R K K
A M O Z D L A S O P H E R A U
T I U O B S T S A F T F E F C
R L E T O F Ä C Z E P I K F H
K C U T O R T E R H U R L E E
M H Ö Ö Ü F M M E R T E T E N
K I R S C H E N K O M P O T T
Q A E L I M O N A D E N L O P
S E M M E L T W D S A F T E E
Ü I R P N J G E B Ä C K M G I
MSSS  M I N E R A L W A S S E R S
S
 
Aufgabe 18. Finden Sie 11 Wörter, die das Obst bezeichnen.
B A N A N E S F B N W
A A P F E L S I N N E
P W Q H J A M U I B I
F N K I R S C H E I N
E P A R U L J N R R T
L F Z I T R O N E N R
Q I S U O Q Ü Ä J E A
E R M E L O N E D M U
B S F L J U I Ö S N B
M I M A N D A R I N E
N C P F L A U M E E N
F H A S T W O P D A E
 
Aufgabe 19. Übersetzen Sie ins Deutsche!
Съесть на завтрак бутерброд с сыром, просмотреть меню, найти что-нибудь по вкусу, взять бульон
на первое, желать что-либо съесть с большим аппетитом, есть кашу без аппетита, возбуждать
аппетит, заплатить за обед, быстро и вкусно приготовить обед, сварить картофель в мундире, пить
чай с лимоном, испечь ко дню рождения пирог, быть голодным, очень проголодаться, быть сытым,
остаться довольным обедом, накрыть на стол, убрать со стола, быть против чего-либо,
порекомендовать мороженое на десерт, предпочитать кофе чаю, любить мясные блюда, сделать
покупки в гастрономе, поблагодарить продавца за покупки, вежливо обслужить посетителей.
          
Aufgabe 20. Übersetzen Sie ins Deutsche!
1) Я не очень люблю рыбу. 2) Что ты возьмешь на первое?-Я уже заказал мясной суп. 3) Я сегодня
очень голоден. На завтрак я выпил стакан чаю и съел один бутерброд с сыром, а теперь уже четыре
часа. Пойдем в столовую. 4) Дай мне, пожалуйста, кусок черного хлеба. Я люблю есть суп с черным
хлебом. 5) Тебе понравилось жаркое? - Да, я сегодня голоден, как волк, а голод - лучший повар.
Видишь, моя тарелка уже пуста. 6) Скажите, пожалуйста, белый хлеб свежий? - Да, белый хлеб
совсем свежий. 7) Утром я обычно завтракаю дома. Я пью 2 стакана чаю и ем 2-3 бутерброда с
сыром и колбасой. 8)Мы выбрали обед из трех блюд. На первое мы взяли суп, на второе - тушеное
мясо с картофелем, на третье - компот. Обед мне понравился, и я ела все с аппетитом.
          
Aufgabe 21. Übersetzen Sie ins Deutsche!
1) Масло и сыр вы можете купить в этом магазине. 2) Я возьму еще молока к чаю. 3) Я люблю чай с
молоком. 4)Тебе нельзя есть так много сладостей. Возьми фрукты. 5)У меня сегодня хороший
аппетит, я закажу еще кофе с пирожным. 6) Как тебе нравится омлет? - Омлет мне не нравится. В
этом кафе его плохо готовят. 7) Что ты мне посоветуешь взять на десерт? 8) Я знаю, он предпочитает
картофелю рис. 9) Из чего обычно состоит твой ужин? 10) Она поджарила курицу и испекла пирог.
11) Кофе не сладкий, дай мне два кусочка сахара. 12) Сегодня у нас на второе рыба, а ты хочешь
варить кашу, свари лучше картофель. 13) Я заплачу за обед, а ты возьми вилки и ложки.
 
Aufgabe 22. Übersetzen Sie ins Deutsche!
1) Сегодня мать жарит рыбу, она очень спешит, так как отец скоро должен прийти домой. 2) В
нижнем этаже этого дома есть хорошая столовая. Там вкусно готовят мясные и овощные блюда. 3)
Ты уже сварила курицу? - Да, накрывай стол и зови отца обедать. 4) Летом я остаюсь одна, поэтому я
не готовлю, а обедаю в столовой. 5) Сегодня я съел за завтраком только одно яйцо и выпил стакан
молока, поэтому я голоден и закажу обед из трех блюд. 6) На закуску я лучше закажу салат. Я не
люблю сыр. 7) Что ты возьмешь на первое? - Овощной суп. А ты? - Я не люблю овощи. Я возьму
мясной суп. 8) Ты пьешь чай? - Я предпочитаю кофе. 9) Не опоздай сегодня. Мама печет к твоему
дню рождения яблочный пирог. 10) Сестра очень вкусно готовит овощные блюда, а я мясные и
рыбные. 11) Дай мне сыр и масло, я сделаю отцу бутерброд. 12) На столе не хватает одного прибора.
Достань в буфете ложку, вилку, нож и глубокую тарелку. 13) Сегодня у нас на второе рыба, а ты
хочешь варить кашу. 14) Съешь яйцо и бутерброд с сыром.
 
Aufgabe 23. Sprechen Sie zu den Situationen!
1. In der Mensa (die Mensa, zu Mittag essen, nach seinem Geschmack, die Auswahl, als Vorspeise, als
ersten Gang, als zweiten Gang, zum Nachtisch, beim Mittagessen, schmecken, mit großem Appetit).
2. In der Bäckerei (einkaufen, brauchen, Gebäck, Schwarzbrot, die Auswahl, vorziehen, bezahlen,
zufrieden bleiben).
3. Im Lebensmittelgeschäft (Lebensmittel: Fleisch, Fisch, Milch, Quark, kaufen, die Auswahl,
bedienen, wählen, Einkäufe bezahlen).
4. Im Gemüseladen (Gemüse, Obst, Gurken, Tomaten, Kohl, Kartoffeln, Saft, die Bedienung,
Birnenkompott, nach seinem Geschmack, Apfel, Zitronen, für die Einkäufe an der Kasse zahlen,
empfehlen).
 
Aufgabe 24. Lesen Sie den Text.
 
IN DER MENSA
Die Mensa befindet sich nicht weit vom Institut. Oleg und Viktor essen hier gewöhnlich zu Mittag. Sie
sind in der Mensa Stammgäste. Hier ist Selbstbedienung. Da geht es ziemlich schnell. Man muss nur ein
paar Minuten nach dem Essen anstehen. Die Kücher bereiten die Speisen immer schmackhaft zu. Täglich
gibt es in der Mensa eine große Auswahl an Speisen. Hier kann man wirklich satt und billig essen.
Es war schon 14 Uhr. Der Unterricht war zu Ende. Die Freunde gingen sofort in die Mensa. Sie
nahmen Tablette, stellten sich an und sahen den Speisezettel durch. Jeder konnte etwas nach seinem
Geschmack finden. Es gab viele Vorspeisen: Hering, Fisch, Wurst, Käse, Gemüsesalat, Schinken. Als ersten
Gang konnte man Kohlsuppe, Nudelsuppe, Erbsensuppe, Milchsuppe, Fischsuppe, Hühnerbrühe wählen.
Reich war auch die Auswahl an den zweiten Gängen: Buletten mit Makkaroni, Brathuhn mit Reis, Fleisch
mit Salzkartoffeln, mit Kohl und anderen Beilagen, Fisch, Brei, Pfannkuchen, Spiegelei und so weiter. Zum
Nachtisch konnte man Kaffee, Tee, Kakao, Kompott auch Kefir, Sauermilch, Sahne, Quark, Kuchen, belegte
Brötchen bekommen. Das Mittagessen der Freunde bestand aus 3 Gängen. Zuerst wählten sie Vorspeisen.
Oleg hatte heute Appetit auf Gurkensalat. Viktor nahm Hering. Das macht Appetit. Nun kamen die Suppen
an die Reihe. Viktor zieht jeder Suppe Hühnerbrühe vor und empfahl sie dem Freund. Oleg mag keine
Brühe. Er nahm Milchsuppe. Über den Geschmack lässt sich eben nicht streiten. Beim zweiten Gang fiel
ihnen die Wahl nicht so leicht. Es gab viele schmackhafte Speisen. Da sah Viktor im Speisezettel sein
Leibgericht: Braten mit Kohl. Oleg wählte Quarkpfannkuchen mit saurer Sahne. Jetzt blieb nur noch die
Nachspeise. Beide Freunde mögen keine Süßigkeiten. Ihnen genügte Kaffee. Sie bezahlten das Mittagessen
an der Kasse.

Übungen zum Text:


 
1.       Beantworten Sie die Fragen zum Text!
1. Wo essen Oleg und Viktor gewöhnlich zu Mittag?
2. Wie gefällt es ihnen in der Mensa?
3. Um wie viel Uhr aßen die Freunde dies Mal zu Mittag?
4. Wann gingen sie in die Mensa?
5. Welche Vorspeisen gab es in der Mensa an diesem Tag?
6. Was konnte man als ersten Gang nehmen?
7. Wie war die Auswahl an den zweiten Gängen?
8. Was konnte man zum Nachtisch bekommen?
9. Aus wie viele Gängen bestand das Mittagessen der Freunde?
10. Was wählten die Jungen als Vorspeise?
11. Welche Suppe empfahl Viktor dem Freund?
12. Fanden die Freunde im Speisezettel ihre Leibgerichte?
13. Was genügte den Jungen als Nachspeise?
14. Wo bezahlten sie das Mittagessen?
15. Was stand auf dem Tisch?
16. Wie war das Essen und wie schmeckte es den Jungen?
 
2. Richtig oder falsch?
1.  Die Mensa befindet sich gerade im Institut.
2. Oleg und Viktor essen in der Mensa nicht oft.
3. In der Mensa kocht man immer gut.
4. Das essen in der Mensa ist teuer.
5. Die Auswahl an Speisen ist in der Mensa reich.
6. Das Mittagessen der Freund bestand aus 2 Gängen: aus der Vorspeise und aus der zweiten Gang.
7. Viktor empfahl seinem Freund Hühnerbrühe.
8. Oleg zog Milchsuppe vor.
9. Zum Nachttisch nahmen Freunde viele Süßigkeiten.
10. Die Freunde sind mit dem Mittagessen zufrieden geblieben.
 
3. Ergänzen Sie die Sätze.
1. Oleg und Viktor essen gewöhnlich in der Mensa zu … . Sie sind hier … .
2. Die Köche bereiten die Speisen immer … zu.
3. Hier kann man wirklich … und … essen.
4. In der Mensa kann jeder etwas nach seinem … finden.
5. Die Auswahl an … ist sehr groß: Hering, Fisch, Wurst, Gemüsesalat, Käse u.a.
6. Als … kann man Kohlsuppe, Hühnerbrühe, Milchsuppe u.a. wählen.
7. Reich ist auch … an zweiten Gängen: Buletten mit Makkaroni, Brathuhn mit Reis, Fleisch mit
Salzkartoffeln usw.
8. … kann man Kaffee, Tee, Kakao, Kefir, Kompott u.a. nehmen.
9. Vor dem Essen wünschten die Freunde einander … .
10. Das Essen ist in der Mensa … .
 
4. Erzählen Sie über Ihre Mensa.
- Essen Sie in der Mensa oft?
- Bereitet man in Ihrer Mensa schmackhaft zu?
- Wie ist die Auswahl an Speisen?
- Wie hoch sind die Preise? Ist das Essen billig oder teuer?
- Welche Vorspeisen gibt es in Ihrer Mensa?
- Was kann man als ersten Gang wählen?
- Wie reich ist die Auswahl an den zweiten Gängen?
- Was kann man zum Nachtisch finden?
- Was nehmen Sie gewöhnlich in der Mensa?
 
5. Führen Sie ein Gespräch.
Situation: Sie möchten zu Mittag essen und gehen in die Mensa.
 
Aufgabe 25.Lesen Sie den Text.
 
Restaurants in Deutschland
 
Die Deutschen lieben das Essen. In Deutschland gibt es viele leckere Gerichte und regionale
Spezialitäten, die man in Gaststätten und Restaurants probieren kann. Die Deutschen essen gern außer dem
Haus und besuchen oft Restaurants. Die Auswahl an Restaurants und Gaststätten ist in Deutschland sehr
reich. Neben den deutschen Restaurants kann man in Deutschland italienische, spanische, russische,
griechische, chinesische Restaurants finden. Gute Restaurants befinden sich gewöhnlich im Zentrum. Es gibt
auch viele Pizzerias und Schnellrestaurants, wie z.B. McDonalds, Bürger King usw. Pizzerias bieten neben
Pizzas auch andere in Italien beliebte Gerichte wie z.B. Spaghetti an. Schnellimbisse sind unter den
Deutschen sehr populär. Die liegen im Zentrum, am Stadtrand, auch an Bahnhöfen, Flughäfen und nicht
weit von ihnen.
Also finden Sie Restaurants überall. Sie betreten ein Lokal, suchen sich selbst den Tisch aus und
setzen sich dann. Selten führt der Kellner Sie an einen Tisch. Wenn alle Tische besetzt sind, aber noch
Stühle frei, so kann man sich dazu setzen. Sie können fragen, ob die Plätze noch frei sind („Ist hier noch
frei?“). Sie können sicher sein – Sie erhalten fast immer eine Zustimmung. 
Möchten Sie einen schönen Abend in einem guten Restaurant verbringen? Dann ist es besser, einen
Tisch zu reservieren. Das kann man per Telefon oder online machen.
Wenn Sie eine warme Mahlzeit wünschen, sollten Sie ins Lokal zu den gewöhnlichen Essenszeiten
gehen. Diese sind von 11.30 bis 14.00 Uhr und von 18.00 bis 22.00 Uhr. Zu anderen Zeiten kann es
passieren, dass man Ihnen eine „Brotzeitkarte“ anbietet, d.h. man serviert nur kleine, kalte Gerichte.
Man trifft sich oft mit Freunden zum Essen in einem Lokal und es ist normal, nach dem Essen noch
sitzen zu bleiben, weitere Getränke zu bestellen und sich zu unterhalten. Man erwartet von Ihnen nicht, dass
Sie den Tisch sofort verlassen, um anderen Gästen Platz zu machen.
Service ist in den Preisen eingerechnet, aber es ist höfflich ein kleines Trinkgeld zu geben. In guten
Restaurants gibt man bis 10 Prozent Trinkgeld, man sagt dabei „Der Rest ist für Sie“.  
 
die Zustimmung – согласие
eingerechnet sein in (D) – быть включенным в (напр. в стоимость)
sofort – сразу же, тотчас
überall – повсюду
 
Übungen zum Text:
 
1. Richtig oder falsch?
a) In deutschen Gaststätten kann man viele schmackhafte Gerichte und Spezialitäten genießen.
b) Die Deutschen ziehen vor zu Hause zu essen.
c) Die Auswahl an Restaurants ist in Deutschland reich.
d) In Pizzerias kann man nur Pizza finden.
e) Die Deutschen mögen keine Schnellrestaurants.
f) In deutschen Lokalen sucht man sich einen Tisch selbst aus.
g) Warme Speisen serviert man zu den gewöhnlichen Essenszeiten.
h) Nach dem Essen muss man das Lokal sofort verlassen.
 
2. Ergänzen Sie die Sätze.
a) Die Deutschen essen gern außer ___________ und besuchen oft ______________.
b) Gute Restaurants befinden sich gewöhnlich __________.
c) Schnellrestaurants liegen ______________________________.
d) In guten Restaurants ist es besser einen Tisch zu ____________.
e) Es ist höfflich, ___________ zu geben.
f) In guten Restaurants gibt man bis ___________ Trinkgeld.
 
3. Beantworten die Fragen zum Text.
a) Welche Restaurants gibt es in Deutschland?
b) Sind Schnellimbisse unter den Deutschen populär?
c) Wie kann man einen Tisch im Restaurant reservieren?
d) Um wie viel Uhr serviert man gewöhnlich warme Spesen?
e) Was bedeutet eine „Brotzeitkarte“?
f) Ist das Trinkgeld in den Preisen eingerechnet?
 
Aufgabe 26. Lesen Sie den Text.
In der Mensa
Zweifellos ist das Essen lebensnotwendig. Man muss essen, um zu leben. Das Essen ist sehr wichtig
für die Existenz der Menschen. Natürlich, es ist das schmackhafteste Essen zu Hause. Es bereitet die Mutter
für ganze Familie zu. Aber nicht immer ist es möglich, zu Hause zu essen. Das geschieht, wenn die Mutter
nicht den ganzen Tag in der Küche verbringen möchte, wenn sie sich ausruhen möchte.
Heutzutage kann man in einem Restaurant, in einem Lokal, in einem Café, in einer Imbissstube und in
einer Gaststätte essen. Dort kann man ausgezeichnet essen und sich gut unterhalten.
Ich studiere jetzt an der Universität. Ich habe gewöhnlich 3-4 Doppelstunden. Wir haben immer viel
Aufgaben und keine Freizeit.
Wenn die dritte Pause ist, werde ich so hungrig, sogar das Wasser im Munde zusammen läuft. An
unserer Universität gibt es eine Mensa und eine Imbissstube. Sie liegt im Erdgeschoß. Ich gehe in die
Mensa. Dort kann man einfaches und gutes Essen bestellen. An der Kasse drängen sich dort schon viele
hungrige Studenten. Sie sehen sich den Speisezettel an und wählen die Gerichte aus. Die Auswahl an
Speisen ist heute sehr groß. Dort findet man etwas nach dem Geschmack. Es gibt in der Mensa immer als
Vorspeise Salat, als ersten Gang  Nudel-, Kraut- und Erbsensuppe, als zweiten Gang sind Braten, Bratfisch,
Bulette, Koteletts, Reis, Makkaroni, Kartoffelbrei, als Nachtisch sind Semmeln, Gebäcke und als Getränke
Tee, Saft, Kakao. In der Mensa ist die Selbstbedienung. Da sehe ich meine Freundin Diana. Sie nahm schon
die Speise und steht an der Kasse, um dafür zu bezahlen. Schnell nehme ich das Essen: Salat als Vorspeise,
Braten als zweiten Gang. Ich bin durstig, deswegen nehme ich ein Glas Apfelsaft. Das alles stelle ich auf
Diana’s Tablett. (Ich will nicht lange anstehen und ich habe keine Zeit). Wir zahlen getrennt und nehmen
Platz am Tisch in der Ecke. Ich hole die Bestecke: ein Messer und eine Gabel. Wir beginnen zu essen, und
da kommen unsere Freunde und Freundinnen. Die Mädchen wollen, wie gewöhnlich, nicht viel essen oder
halten Diät. Darum gehen sie (und ich) oft in die Imbissstube. Dort gibt es immer verschiedene Süßigkeiten,
Gebäcke, Semmeln mit Rosinen, Törtchen, Halwa (Walnußmarzipan), Kuchen, Konfekte, Eis, Tee „Lipton“,
Kaffee, Saft, Limonade und Mineralwasser. In der Imbissstube gibt es immer viele Studenten, die Reihe
stehen. Manchmal muss man Schlange sehr lang stehen. Und nicht immer kann man dort etwas kaufen.
Wir essen und unterhalten uns über allerlei Interessantes, und zwar, über unseren Deutschunterricht.
Als Nachtisch nehmen wir eine Semmel. Die Mensa ist groß und gemütlich. Das Mittagessen schmeckte uns
ganz gut, aber es ist schon spät, und wir müssen zum Unterricht gehen, denn die Pausen sind sehr kurz. So
schnell wie möglich verlassen wir den Speiseraum und laufen ins Auditorium.
 
Übungen zum Text:
 
1.Setzen Sie die passende Präposition ein!
1. Das Essen ist sehr wichtig … die Existenz der Menschen.
2. Ich studiere jetzt … der Universität.
3. … der Kasse drängen sich dort schon viele hungrige Studenten.
4. Die Auswahl … Speisen ist heute sehr groß.
5. Das alles stelle ich … Diana’s Tablett.
6. Wir essen und unterhalten uns … allerlei Interessantes.
7. Dort findet man etwas …dem Geschmack.
 
2. Ersetzen Sie die unterstrichenen Wörter durch Synonyme!
1. Sie sehen sich den Speisezettel an und wählen die Gerichte aus
2. Als Nachtisch sind Semmeln, Gebäcken und als Getränke Tee, Saft, Kakao.
3. Ich bin durstig, deswegen nehme ich ein Glas Apfelsaft.
4. Manchmal muss man Schlange sehr lang stehen.
5. Wir essen und unterhalten uns über allerlei Interessantes.
6. Das Essen bereitet die Mutter für ganze Familie zu.
7. Das geschieht, wenn sich die Mutter ausruhen möchte.
8. Wenn die dritte Pause ist, werde ich so hungrig.
9. Die Mensa liegt im Erdgeschoß.
10. Die Auswahl an Speisen ist heute sehr groß.
 
3. Setzen Sie das passende Verb in richtiger Form ein!
1. Das Mittagessen … uns ganz gut.
2. Dort kann man einfaches und gutes Essen …..
3. An der Kasse … dort schon viele hungrige Studenten.
4. Dort … man etwas nach dem Geschmack.
5. Ich bin durstig, deswegen … ich ein Glas Apfelsaft.
6. Die Mädchen wollen, wie gewöhnlich, nicht viel essen oder … Diät.
7. Manchmal muss man Schlange sehr lang ….  
8. So schnell wie möglich … wir den Speiseraum und … ins Auditorium
9. Wir … immer viel Aufgaben und keine Freizeit.
bestellen,stehen,nehmen,schmecken,verlassen,finden,haben,halten,sich drängen, laufen
 
4.Gebrauchen Sie die Verben in Präteritum!
Wir essen und unterhalten uns über allerlei Interessantes, und zwar, über unseren Deutschunterricht. Als
Nachtisch nehmen wir eine Semmel. Die Mensa ist groß und gemütlich. Das Mittagessen schmeckte uns
ganz gut, aber es ist schon spät, und wir müssen zum Unterricht gehen, denn die Pausen sind sehr kurz. So
schnell wie möglich verlassen wir den Speiseraum und laufen ins Auditorium.
 
Aufgabe 27. Schreiben Sie einen Aufsatz zum Thema «Meine Mahlzeiten»