Sie sind auf Seite 1von 4

Stadt Hof

Fachbereich 32 – Verkehrsaufsicht – Fahrerlaubnisbehörde


95015 Hof, Postfach 1665
Karolinenstraße 40, 95028 Hof
Telefon: 09281/815-1445, 1446 und 1447
Fax: 09281/815-1444
E-Mail: verkehrsaufsicht@stadt-hof.de Öffnungszeiten

Führerschein Nr. ___________________________ Montag und Dienstag: 7:30 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch und Freitag: 7:30 Uhr – 12:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 Uhr – 18:00 Uhr

Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis der Klasse(n):


☐AM ☐A1 ☐A2 ☐A ☐B ☐BE ☐C1 ☐C1E ☐C ☐CE ☐D1 ☐D1E ☐D ☐DE ☐L ☐T

Begleitetes Fahren? ☐ ja (bitte Zusatzantrag ausfüllen!) Ausbildung bei Fahrschule:

☐ erstmalig
☐ zur Erweiterung einer vorhandenen Fahrerlaubnis
☐ nach Entzug, Versagung oder Verzicht auf die Fahrerlaubnis
☐ Zuerkennung einer ausländischen Fahrerlaubnis nach Aberkennung
Eingangsstempel der Behörde:
☐ aufgrund einer ausländischen Fahrerlaubnis
☐ aufgrund einer Dienstfahrerlaubnis

Hinweis: Der Antrag ist durch den Antragsteller persönlich abzugeben.


Antragstellung durch Dritte oder per Post ist nicht möglich.
Die Gebühr ist bei Antragstellung in bar oder mit EC-Karte zu entrichten.

A Vom Antragsteller auszufüllen

Nachname und ggf. abweichender Geburtsname Vornamen

Geburtsdatum Geburtsort

Straße, Hausnummer, PLZ, Ort

Telefonnummer tagsüber (Angabe freiwillig!) E-Mail-Adresse (Angabe freiwillig!)

Vorhandene Fahrerlaubnisklassen: Klasse:______ _____ erteilt am:_______________

Führerschein Nr. bzw. Listen Nr.:___________________________________________________

☐ Ich möchte die Prüfung in folgender Fremdsprache ablegen: ___________________________________________


☐ Ich möchte meine theoretische Prüfung mit Audiounterstützung ablegen (Attest ist beigefügt)
☐ Ich möchte die Fahrprüfung mit einem Kraftfahrzeug mit automatischer Kraftübertragung („Automatik“) ablegen.
☐ Der Prüfungsort ist nicht Hof, sondern ____________________________________ (Bitte Zusatzantrag ausfüllen!)

Bei Beantragung von mehr als einer Klasse:


☐ Ich möchte zuerst die Prüfung für die Klasse ____ ablegen. Die Kosten für einen notwendigen zweiten
Kartenführerschein trage ich.
☐ Ich bitte um Ausstellung des Führerscheins für alle Klassen. Mir ist bekannt, dass ich den Führerschein erst dann
erhalten kann, nachdem ich die Prüfung aller Klassen bestanden habe.
Ich füge dem Antrag bei:
☐ (vorläufigen) Personalausweis oder Reisepass im Original
☐ ein aktuelles biometrisches Lichtbild (zwei Lichtbilder bei Doppelklassen)
☐ ggf. Führerschein im Original
☐ Unterschriftsaufkleber zur Herstellung des Kartenführerscheins (zwei Stück bei Doppelklassen)

Für die Erteilung einer Fahrerlaubnis der Klassen A, A2, A1, AM, B, BE, L, T zusätzlich:
☐ Sehtestbescheinigung einer amtlich anerkannten Sehteststelle
☐ Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe im Original

Für die Erteilung einer Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C, CE zusätzlich:
☐ Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung
☐ Bescheinigung über die augenfachärztliche Untersuchung
☐ Bescheinigung über die (beschleunigte) Grundqualifikation gem. § 4 BKrFQG i.V.m. § 1 u. 2 BKrFQV im Original
☐ Weiterbildungsnachweis gem. § 5 BKrFQG i.V.m. § 4 BKrFQV im Original

Für die Erteilung einer Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE zusätzlich:
☐ Gutachten (medizinisch-psychometrische Untersuchung) eines Arbeits- oder Betriebsmediziners oder einer
amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung nach Anlage 5 Nr. 2 zur FeV
☐ Führungszeugnis (wird bei Antragstellung durch die Führerscheinstelle veranlasst, Gebühr: 13 Euro)

Für die Umschreibung einer Dienstfahrerlaubnis zusätzlich:


☐ Dienstführerschein und Truppen- bzw. Dienstausweis im Original

Für die Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis zusätzlich:


☐ ausländischer Führerschein im Original
☐ Nachweis über den ordentlichen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland
☐ amtlich anerkannte Übersetzung (nicht bei EU-/EWR-Fahrerlaubnissen)

Hinweise nach dem Datenschutzgesetz:


Ohne Ihre Angaben kann der Antrag nicht bearbeitet werden. Rechtsgrundlage ist das Straßenverkehrsgesetz und die Fahrerlaubnis-Verordnung. Mir ist
bekannt, dass ich bei mangelhaftem Lichtbild bzw. unvollständigen oder falschen Angaben für die Kosten der Ausstellung eines neuen Kartenführerscheins
aufkommen muss. Nach Ablauf eines Jahres verfällt bzw. gilt der Antrag als zurückgenommen, wenn der Nachweis über die bestandene Fahrerlaubnisprüfung
nicht erbracht wird, die Eignungsüberprüfung nicht erfolgreich abgeschlossen ist, oder wenn ein ausgestellter Führerschein innerhalb von zwei Jahren nicht
abgeholt/erteilt wird.
Erklärung über den Ausschluss des Vorbesitzes einer Fahrerlaubnis der beantragten Klasse (§ 8 FeV):
Hiermit erkläre ich, in einem Mitgliedststaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen
Wirtschaftsraum weder eine Fahrerlaubnis zu besitzen oder besessen zu haben, noch eine solche beantragt zu haben. Ebenso erkläre ich auf eine bereits
vorhandene EU- bzw. EWR-Fahrerlaubnis mit der Erteilung der beantragten Fahrerlaubnis zu verzichten (§ 21 Abs. 2 FeV) und versichere ausdrücklich, dass kein
Fahrerlaubnis-Entzug bzw. –Sperre in den vorgenannten Mitgliedsstaaten vorliegt.

Ort, Datum Unterschrift des Antragstellers


B Von der Behörde auszufüllen

Vorgelegt am: Angefordert am:


Pass/Personalausweis
Identitätsnachweis
Ggf. Führerschein im Original
Aktuelles biometrisches Lichtbild
Unterschrift Kartenführerschein
Sehtestbescheinigung
Auskunft FAER
Auskunft ZFER bzw. RESPER
Nachweis Erste Hilfe
Ärztliche Untersuchung
Augenärztliche Untersuchung
Arbeitsmedizinisches Gutachten
Führungszeugnis
Akte bzw. Karteikarte FS-Stelle
Nachweis nach dem BKrFQG
Ausl. Führerschein im Original
Übersetzung ausl. Führerschein
Kopie Dienst-FE, Truppenausweis
Sonstiges _____________________

Kostenfestsetzung:

☐ 100,20 Euro (Erteilung FE nach Entzug, Versagung oder Verzicht innerhalb der Probezeit
☐ 99,40 Euro (Erteilung FE nach Entzug, Versagung oder Verzicht, Zuerkennung ausl. FE)
☐ 43,40 Euro (erstmalige Erteilung bzw. Erweiterung innerhalb der Probezeit)
☐ 42,60 Euro (Erteilung/Erweiterung/Verlängerung der Fahrerlaubnis)
☐ 35,80 Euro (Umschreibung ausl. FE EU/EWR/Anlage 11 auf Probe)
☐ 35,00 Euro (Umschreibung ausl. FE EU/EWR/Anlage 11)
☐ 28,60 Euro (Eintragung Schlüsselzahl)
☐ 13,00 Euro (Vorläufiger Fahrausweis)
☐ 11,00 Euro (Überprüfung einer Begleitperson), Anzahl: ______
☐ 8,70 Euro (Ausfertigung eines Kartenführerscheins)
☐ 7,70 Euro (Ausfertigung einer Prüfbescheinigung BF 17)
☐ 7,70 Euro (Vorläufiger Nachweis der Fahrberechtigung)
Gebühren des Kraftfahrt-Bundesamts:
☐ 3,30 Euro ☐ 1,80 Euro ☐ 1,00 Euro
☐ _________________________________________________________________________________________
Sachbearbeiter: ________________

Bestehen nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen Eignungsbedenken? ☐ ja ☐ nein


Auflagen und Beschränkungen wurden mittels folgender Schlüsselzahlen festgesetzt: _________________________
Die Bedeutung der Schlüsselzahlen wurde mitgeteilt.
Bestellung des Kartenführerscheins:
Führerschein Nr. : der Klasse(n): bestellt am:
Umfang der Prüfung:

☐ theoretische und praktische Prüfung


☐ praktische Prüfung
☐ theoretische Prüfung
☐ theoretische Prüfung mit Audiounterstützung
☐ theoretische Prüfung in folgender Fremdsprache: __________________

Prüfung entfällt aufgrund: ☐§ 20 FeV ☐§§ 30/31 FeV ☐§ 27 FeV


Prüfauftrag:

Prüfauftrag ☐ mit Führerschein ☐ mit Prüfbescheinigung ☐ ohne Führerschein/Prüfbescheinigung

am ____________ an die technische Prüfstelle ☐ TÜV Süd Hof ☐ _______________ und Information der Fahrschule

Bei ausländischer Fahrerlaubnis:

☐ Ausländischer Führerschein in Verwahrung genommen am _______________


☐ FS zur Prüfung auf Echtheit an PI Hof am ___________, zurück am ______________, Mängel: ☐ nein ☐ ja
☐ Führerschein über das KBA an ausstellende Behörde am ____________
☐ Anfrage gemäß § 30 Abs. 2 Satz 3 FeV am ____________

C Erteilung

Die Befähigungsprüfung für die Klasse __________ wurde am ______________ bestanden.


Die Befähigungsprüfung für die Klasse __________ wurde am ______________ bestanden.
Die Befähigungsprüfung für die Klasse __________ wurde am ______________ bestanden.

Kartenführerschein Nr. _____________ der Klasse(n): _________ ausgehändigt am: ___________


Führerschein erhalten:_X___________________________ Die Identität wurde geprüft.

Kartenführerschein Nr. _____________ der Klasse(n): _________ ausgehändigt am: ___________


Führerschein erhalten:_X___________________________ Die Identität wurde geprüft.

Kartenführerschein Nr. _____________ der Klasse(n): _________ ausgehändigt am: ___________


Führerschein erhalten:_X___________________________ Die Identität wurde geprüft.

Der Kartenführerschein liegt noch nicht vor.


Ein vorläufiger Nachweis der Fahrberechtigung nach § 22 Abs. 4 Satz 7 FeV wurde ausgehändigt am: ____________
Erhalten:_X ____________________ Die Identität wurde geprüft. Wieder eingezogen am: ____________

Die Prüfbescheinigung (Begleitetes Fahren) nach Anlage 8a zur FEV wurde ausgehändigt am: ___________________
Erhalten:_X ____________________ Die Identität wurde geprüft. Wieder eingezogen am: ____________

Ein vorläufiger Fahrausweis an Stelle eines Führerscheins gem. § 74 Abs. 1 FeV wurde augehändigt am: __________
Erhalten:_X ____________________ Die Identität wurde geprüft. Wieder eingezogen am: ____________

D Abschluss des Verfahrens

Die Befähigungsprüfung wurde nicht innerhalb eines Jahres ab Erstellung des Prüfauftrages bestanden.
Der Antrag für die Klasse(n) _____ wurde deshalb am _________________ abgeschlossen.
Die Befähigungsprüfung wurde nicht innerhalb eines Jahres ab Erstellung des Prüfauftrages bestanden.
Der Antrag für die Klasse(n) _____ wurde deshalb am _________________ abgeschlossen.
©Stadt Hof, Fahrerlaubnisbehörde