Sie sind auf Seite 1von 15

Symbole

Technische Mechanik

Symbol Einheit Name


A m2 Flächeninhalt
Am m2 von der Profilmittellinie eingeschlossene Fläche
AP , AS m2 wirksame Querschnitte
Ax , Ay , Az N Lagerreaktionskräfte des Lagers A in x-, y- und z-Richtung
a m Abstand der Drehachsen (bei Steiner’scher Ergänzung)
a m/s2 Beschleunigung
an m/s2 Normalbeschleunigung
at m/s2 Tangentialbeschleunigung
a m/s2 Beschleunigungsvektor
aA m/s2 Beschleunigung von Punkt A
aCor m/s2 Coriolisbeschleunigung
arel m/s2 Relativbeschleunigung
B versch. Dämpfungsmatrix
b m Breite eines Rechteckquerschnitts
C A s/V = F Kapazität (eines Kondensators)
C1 , C2 versch. Integrationskonstanten
c m/s Wellenausbreitungsgeschwindigkeit
c N/m Federsteifigkeit
cD N m/rad Drehfedersteifigkeit
cR N m/rad rotatorische Federkonstante
D – Dämpfungsmaß
d N s/m Dämpfungskonstante
dR N m s/rad rotatorische Dämpfungskonstante
E Pa Elastizitätsmodul
Ekin J kinetische Energie
Epot J potenzielle Energie
e – relative Volumendehnung
er , e ϕ , ez – Einheitsvektoren bei Zylinderkoordinaten
ex , ey , ez – Einheitsvektoren in Richtung der Achsen des kartesischen Koordinatensystems
F N Kraftvektor
F N od. N m Last- und Anregungsvektor
Fa N Summe der äußeren Kräfte
Fe N eingeprägte Kraft
FT N Trägheitskraft
FA N Betriebskraft einer Schraubenverbindung
FErs N Ersatzkraft
FK N Knicklast
FN N Normalkraft
FPA , FSA N von den verspannten Platten bzw. der Schraube aufgenommene Anteile der Betriebs-
kraft einer Schraubenverbindung
FR N Gleitreibungskraft, Haftkraft
FR,max N maximal mögliche Haftkraft

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018 1389


W. Skolaut (Hrsg.), Maschinenbau, https://doi.org/10.1007/978-3-662-55882-9
1390 Symbole

Symbol Einheit Name


FV N Vorspannkraft einer Schraubenverbindung
Fx , Fy N Koordinaten der Kraft
F̂ Ns Kraftstoß, Impuls
f0 1/s = Hz Eigenfrequenz
f ( t) N/kg massennormierte Kraft, allg. Anregung
G N Gewichtskraft
G Pa Schubmodul
G versch. Übertragungsfunktion
G versch. Übertragungsmatrix
H, H0 N Horizontalkoordinate der Seilkraft
h m Höhe eines Rechteckquerschnitts
I A Stromstärke
IT m4 Torsionsträgheitsmoment
Iy , Iz m4 axiales Flächenträgheitsmoment
I kg m2 Trägheitstensor, Trägheitsmatrix
i1 , i2 , i3 – Einheitsvektoren des Inertialsystems
J kg m2 Trägheitsmoment
JO kg m2 Massenträgheitsmoment bezüglich Achse durch O
Jxx , Jyy , Jzz kg m2 Massenträgheitsmomente
Jxy , Jxz , Jyz kg m2 Deviationsmomente
J11 , J22 , J33 kg m2 Massenträgheitsmomente bezüglich der Hauptachsen
j – Laufindex
K versch. Steifigkeitsmatrix
k m Trägheitsradius
k1 , k2 , k3 – Einheitsvektoren des körperfesten Systems
L V s/A = H Induktivität
L J kinetisches Potenzial
L Nms Drall, Drehimpuls, Impulsmoment
L(O) Nms Drall bezüglich O
Lx , Ly , Lz Nms Koordinaten des Dralls
l m Länge
lK m Klemmlänge einer Schraubenverbindung
N N Normalkraft (Schnittgröße)
M Nm Biegemoment (Schnittgröße)
MA Nm Reaktionsmoment des Lagers A
MO Nm Moment bezüglich O
MS Nm Moment bezüglich Schwerpunkt S
MT Nm Torsionsmoment (Schnittgröße)
MT Nm Trägheitsmoment
M versch. Massenmatrix
Me Nm eingeprägtes Moment
M (O) Nm Momentenvektor bezüglich O
MT Nm Trägheitsmoment
M̂ N ms Momentenstoß
m kg Masse
mij – Element der Drehmatrix
ml , mF , mM −, m/N, m/Nm Längen-, Kräfte- und Momentenmaßstab
N N Normalkraft (Schnittgröße)
n – Windungszahl einer Schraubenfeder
n – Zahl der Freiheitsgrade
P W Leistung
p Ns Impuls
p, pi Pa Druck, Innendruck
Q N Querkraft (Schnittgröße)
Qj versch. verallgemeinerte Kraft
Qj,nk versch. verallgemeinerte Kraft der nichtkonservativen Kräfte
q(x), q0 , qmax N/m Streckenlasten
q ( t ) , q( t ) m od. rad Auslenkungskoordinate bzw. Vektor vieler Koordinaten
Symbole 1391

Symbol Einheit Name


qh ( t ) , qp ( t ) m od. rad homogene bzw. partikuläre Lösung
qi versch. generalisierte Koordinate
R V/A = Ω el. Widerstand
R m Radius einer kreiszylindrischen Vollwelle
Ra , Ri , Rm m äußerer, innerer und mittlerer Radius einer Hohlwelle
r, ϕ m, rad Polarkoordinaten
r m Ortsvektor
rA m Ortsvektor zum Punkt A
rAB m Vektor vom Punkt A zum Punkt B
S N Schubkraft
S N Seilkraft
S N Stabkraft
Sy m3 statisches Moment des abgeschnittenen Flächenstücks
S Pa Spannungstensor
s m Wegstrecke, Bogenlänge
T s Periodendauer
t m Wandstärke
t s Zeit
U V Stromstärke
U kg m Unwucht
u( t) m Weg-Anregungsfunktion
u, v, w m Verformungen in x-, y- und z-Richtung
V1 , . . . , V4 – Vergrößerungsfunktionen
V m3 Volumen
V N Vertikalkoordinate der Seilkraft
V − Verzerrungstensor
v m/s Geschwindigkeit
vA1 , vA2 m/s Geschwindigkeiten vor dem Stoß
vE1 , vE2 m/s Geschwindigkeiten nach dem Stoß
vA m/s Geschwindigkeit von Punkt A
vrel m/s Relativgeschwindigkeit
W J Arbeit
W m3 Widerstandsmoment
WT m3 Torsionswiderstandsmoment
xS , yS , zS m Schwerpunktkoordinaten
Y versch. Modalmatrix
y versch. Eigenvektor
yM m Abstand des Schubmittelpunktes zum Schwerpunkt des Trägerquerschnitts
ȳS , z̄S m Abstände zwischen lokalem und globalem Koordinatensystem bei Steiner’scher
Ergänzung
|z|max m größter Randfaserabstand
α rad Phasenverschiebung
α rad Winkel
α rad/s2 Winkelbeschleunigung
α rad/s2 Winkelbeschleunigungsvektor
α1 , α2 , α3 versch. Vektorkoordinaten
β1 , β2 , β3 versch. Vektorkoordinaten
γ rad Gleitung
γ N/m3 , N/m spezifisches Gewicht (pro Volumen bzw. pro Länge)
Δl m Längenänderung
ΔlP , ΔlS m Längenänderung von verspannten Platten und Schraube bei einer Schraubenver-
bindung
δ 1/s Abklingkonstante
δ̄(t) 1/s Dirac-Distribution
δqi versch. virtuelle Änderung der Koordinate qi
δr m virtuelle Verschiebung
δW Nm virtuelle Arbeit
δWZ Nm virtuelle Arbeit der Zwangskräfte
1392 Symbole

Symbol Einheit Name


δϕ – virtuelle Winkelverdrehung
ε – Dehnung
ε – Stoßzahl
ε1 , ε2, ε3 – Hauptdehnungen
η – Frequenzverhältnis
θ rad Verdrehwinkel
κ 1/m Wellenzahl
κ 1/m Krümmung
Λ – logarithmisches Dekrement
λ, λ0 − Schlankheitsgrad, Grenzschlankheitsgrad
λ 1/s Eigenwert
λ m Wellenlänge
μ – Gleitreibungskoeffizient
μ0 − Haftkoeffizient
ν – Querkontraktionszahl
Ω rad/s Winkelgeschwindigkeitsvektor
ω rad/s Winkelgeschwindigkeit
ω1 , ω2 , ω3 rad/s Koordinaten der Winkelgeschwindigkeit
ωx , ωy , ωz rad/s Koordinaten der Winkelgeschwindigkeit
ω rad/s Winkelgeschwindigkeitsvektor
Π J Potenzial
ρ rad halber Öffnungswinkel des Reibkegels
ρ m Krümmungsradius
ρ kg/m3 Dichte
ρL kg/m Längendichte
σ Pa Normalspannung
σmax Pa Randfaserspannung bei Biegung
σV Pa Vergleichsspannung
σ1 , σ2 , σ3 Pa Hauptspannungen
σϕ , σl Pa Umfangs- und Längsspannung
σ( t) – Sprungfunktion
τ Pa Schubspannung
τmax Pa Hauptschubspannung
τmax Pa maximale Schubspannung in einem tordierten Trägerquerschnitt
ϕ rad Winkel, Winkelkoordinate
ψ, θ, ϕ rad Eulerwinkel
ω rad/s Winkelgeschwindigkeit
ω0 rad/s Eigenkreisfrequenz des ungedämpften Systems
ωD rad/s Eigenkreisfrequenz des aperiodisch gedämpften Systems
ωd rad/s Eigenkreisfrequenz des gedämpften Systems
ω̇ rad/s2 Winkelbeschleunigung
Ω rad/s Eigenkreisfrequenz einer harmonischen Anregung

Thermodynamik

Symbol Maßeinheit Bedeutung


A m2 Fläche
c m/s Geschwindigkeit
Cv J/K Wärmekapazität bei konstantem Volumen
Cp J/K Wärmekapazität bei konstantem Druck
cv J/(kg K) spez. Wärmekapazität bei konstantem Volumen
cp J/(kg K) spez. Wärmekapazität bei konstantem Druck
E J Energie
e J/kg spezifische Energie
F J/m Kraft
Symbole 1393

Symbol Maßeinheit Bedeutung


F J Freie Energie
f J/kg spezifische freie Energie
G J freie Enthalpie
g J/kg spezifische freie Enthalpie
g m/s2 Erdbeschleunigung
H J Enthalpie
h J/kg spezifische Enthalpie
M kg/mol Molmasse
m kg Masse
ṁ kg/s Massenstrom
m , m kg Masse der flüssigen und der gasförmigen Phase
n mol Molzahl, Molmenge
n – Polytropenexponent
P W Leistung
Pt W technische Leistung
p Pa Druck
Q J Wärme
Q̇ W Wärmestrom
q J/kg spezifische Wärme
r J/kg spezifische Verdampfungsenthalpie
Rj J/(kg K) spezifische Gaskonstante des Stoffes j
Rm J/(mol K) universelle Gaskonstante
S J/K Entropie
s J/(kg K) spezifische Entropie
T K Temperatur (Kelvin)
t s Zeit
ϑ °C Temperatur (Celsius)
TS K Sättigungstemperatur
U J innere Energie
u J/kg spezifische innere Energie
V m3 Volumen
v m3 /kg spezifisches Volumen
Vm m3 /mol molares Volumen
W J Arbeit
w J/kg spezifische Arbeit
Wdiss J Dissipationsarbeit
Wel J elektrische Arbeit
Wex J Exergie
Wt J technische Arbeit
WV J Volumenänderungsarbeit
WVirr J Arbeitsverlust durch Irreversibilitäten
Ww J Wellenarbeit
x – Dampfanteil
x – Wassergehalt
Z J allgemeine extensive Zustandsgröße
z J/kg allgemeine spezifische Zustandsgröße
β 1/K isobarer Ausdehnungskoeffizient
γ 1/K isochorer Spannungskoeffizient
δT m3 /kg isothermer Drosselkoeffizient
δh K s2 m/kg isenthalper Drosselkoeffizient
ε – Leistungsziffer
ε – Verdichtungsverhältnis
ηth – thermischer Wirkungsgrad
ηmech – mechanischer Wirkungsgrad
κ – Adiabaten- oder Isentropenexponent
ξi – Massenanteil
π – Druckverhältnis
ρ kg/m3 Dichte
1394 Symbole

Symbol Maßeinheit Bedeutung


τ – Temperaturverhältnis
ϕ – relative Feuchte
ϕ – Einspritzverhältnis
χ m2 /N isothermer Kompressibilitätskoeffizient
Ψ J Dissipationsenergie
ψ J/kg spezifische Dissipationsenergie
ψ – Drucksteigerungsverhältnis
ψi – Molanteil

Strömungsmechanik

Symbol Maßeinheit Bedeutung


A m2 Fläche
a m/s2 Beschleunigung
a m/s Wellengeschwindigkeit, Schallgeschwindigkeit
B m Breite
cp J/kg K spez. Wärmekapazität bei konstantem Druck
cv J/kg K spez. Wärmekapazität bei konstantem Volumen
d m Durchmesser
E J=N m Energie
Eu Eulerzahl
er Einheitsvektor in r-Richtung
eϕ Einheitsvektor in ϕ-Richtung
ei J/kg spez. innere Energie
F N Kraft
Fr Froudezahl
f N/m3 Volumenkraftvektor
g m/s2 Erdbeschleunigung
h J/kg spez. Enthalpie
I Ns Impuls
i Einheitsvektor in x-Richtung
J m4 Flächenmoment 2. Grades (Flächenträgheitsmoment)
j Einheitsvektor in y-Richtung
K kg/m s2 Kompressionsmodul (adiabater)
k Einheitsvektor in z-Richtung
k m Rauhigkeit
L Nsm Drehimpuls
L m typische Länge
M Machzahl
M Nm Drehmoment
M kg/kmol Molmasse
m kg Masse
n Einheitsnormalenvektor
n kmol Stoffmenge
P W Leistung
p Pa, bar Druck
pü Pa, bar Überdruck über Umgebungsdruck
Q J Wärme
q J/kg spez. Wärmemenge
R J/kg K Gaskonstante
R m Radius
Re Reynoldszahl
r m Radienvektor
r m Radienkoordinate (Zylinderkoordinatensystem)
S m2 gesamte Oberfläche des Kontrollvolumens
Symbole 1395

Symbol Maßeinheit Bedeutung


s J/kg K spez. Entropie
T K absolute thermodynamische Temperatur
t s Zeit
U m/s typische Strömungsgeschwindigkeit
u m/s Strömungsgeschwindigkeit eines Fluids
V m3 Volumen
v m/s Bewegungsgeschwindigkeit von Wänden / Festkörpern
v m3 /kg spez. Volumen
w J/kg spez. Arbeit
x m Ortsvektor
x m kartesische Koordinate
y m kartesische Koordinate
z m kartesische Koordinate
α Winkel
β Winkel
γ Scherungswinkel
ΔpV Pa, bar Druckverlust (Energieverlust durch Reibung)
ζ Druckverlustbeiwert
κ Isentropenexponent (Adiabatenexponent)
λ Rohrwiderstandszahl
ϕ Winkelkoordinate (Zylinderkoordinatensystem)
η N s/m2 dynamische Viskosität
ν m2 /s kinematische Viskosität
ρ kg/m3 Dichte
σ Pa Spannung
τ Pa Schubspannung

Maschinenelemente/Konstruktionslehre/Werkstoffkunde
Symbol Maßeinheit Bedeutung
A mm² Schweißnahtfläche, Querschnittsfläche
A1 °C obere Grenztemperatur für einphasigen Ferrit
A2 °C Curie-Temperatur eines Stahles
A3 °C untere Grenztemperatur für einphasigen Austenit
Ac °C Phasengrenztemperatur beim Aufheizen
Ae °C eutektoide Temperatur eines Stahles
AErs mm² Ersatzquerschnitt
Am °C untere Grenztemperatur für einphasigen Austenit im übereutektoiden Bereich
ANiet mm² Nietquerschnitt
Ao B mm Abmaß, oberes, der Bohrung
Ao W mm Abmaß, oberes, der Welle
AP mm² Auflagefläche bei Schrauben
Ar °C Phasengrenztemperatur beim Abkühlen
Au % Bruchdehnung
Au B mm Abmaß, unteres, der Bohrung
Au W mm Abmaß, unteres, der Welle
AV J Charpy-Kerbschlagarbeit
Az °C Entstehungstemperatur des Zwischengefüges
A mm2 Querschnittsfläche
a mm Achsabstand (Zahnradgetriebe)
a mm Nahtmaß bei Kehlnähten
a mm Risslänge (-tiefe)
akrit m kritische Risslänge
a nm Gitterkonstante
BEx – Bauschinger-Effekt Kennzahl für x% Vorverformung
1396 Symbole

Symbol Maßeinheit Bedeutung


b mm Breite
b – Burgersvektor
b – Netzebenenabstand
b mm Passfederbreite
C – Kegelverhältnis
C N dynamische Tragzahl
C0 N statische Tragzahl
c mm Kopfspiel
c N/mm Federrate
cges N/mm Federrate, gesamt
c’ Nm/rad Drehfederrate
c0,A,B Gew.-% Konzentration eines Stoffes in Gewichtsprozent
D m2 /s Diffusionskoeffizient
D0 m2 /s Diffusionskonstante
Da A mm Außendurchmesser des Außenteils
DF mm Fugendurchmesser
Di I mm Innendurchmesser des Innenteils
DKG m2 /s Korngrenzendiffusionskoeffizient
DV m2 /s Volumendiffusionskoeffizient
d mm Durchmesser
di mm Innendurchmesser
dh mm Durchmesser des Durchgangslochs
dKG m Korndurchmesser
dm mm Kegeldurchmesser, mittlerer
dN mm Nietdurchmesser
dw mm Kopfauflagedurchmesser
E MPa Elastizitätsmodul
E GPa Speichermodul
EA J/mol molare Aktivierungsenergie
EEkT MPa Kriechmodul bei Temperatur T
E∗ MPa komplexe E-Modul (E + E i)
E MPa Verlustmodul
E MPa E-Modul parallel zur Faserrichtung
E⊥ MPa E-Modul quer zu Faserrichtung
EI mm unteres Abmaß
ES mm oberes Abmaß
e mm Wellenabstand Zugmittelgetriebe)
e J/m3 elastische Energiedichte
eA J/atom atomare Aktivierungsenergie
F N Kraft
F N Federkraft
FA N Axialkraft
FA N Betriebskraft
Fd N Druckkraft
Fges N Federkraft, gesamt
FM N Montagevorspannkraft
FKL erf N Mindestklemmkraft
FL max MPa Einpresskraft
FP A N Plattenkraft unter Einwirkung der Betriebskraft
FQ N Querkraft
Fq N Querkraft
fS mm Dehnung der Schraube
FS A N Schraubenkraft unter Einwirkung der Betriebskraft
FS max N maximale Schraubenkraft
FS max N Schraubenkraft, maximal
Fs N Scherkraft
FV N Vorspannkraft
FV N Vorspannkraft der Schraube
Symbole 1397

Symbol Maßeinheit Bedeutung


FV max N Vorspannkraft, maximal
FV min N Vorspannkraft, minimal
FZ N Vorspannkraftverlust
Fz N Zugkraft
f Hz Schwingungsfrequenz
fP mm Verformung der Platte
fZ mm Setzbetrag
G MPa Schubmodul
GK J/m2 Energiefreisetzungsrate eines Risses
H – Toleranzfeldlage
h mm Passfederhöhe
h mm Höhe
HB – Brinell-Härte
HL – Rücksprunghöhe
HL – Leeb-Härte
HR – Eindringtiefe, Rockwell-Härte
HS – Eindringtiefe
HS – Shore-Härte
HV – Vickers-Härte
i – Übersetzung
J kg m2 , N m s2 Trägheitsmoment
K MPa Kompressionsmodul

KI MPa m Spannungsintensitätsfaktor

KIc , IIc , IIIc MPa m=N/mm3/2 Bruchzähigkeit für Belastungsrichtung I, II, III
k mm Kopfhöhenänderung
k 1,38 · 10−23 J/K Boltzmann-Konstante
kf MPa Fließspannung für plastische Verformung
ki m Richtungskoeffizient
L h Lebensdauer
l mm Schweißnahtlänge für die Berechnung
lges mm Schweißnahtlänge, gesamt
lK mm Klemmlänge
lmin mm Mindestlänge
l mm Länge
lLMS mm Minimum-Material-Maß
lMMS mm Maximum-Material-Maß
M0 mm Schließmaß
MA Nm Anziehmoment
Mb Nm Biegemoment
Mf °C Martensit-Finishtemperatur
Ms °C Martensit-Starttemperatur
Mt Nm Drehmoment
m – Querkontraktionszahl
m – Schnittigkeit
m – Weibull-Exponent
m mm Modul
n – Krafteinleitungsfaktor
n – Nietanzahl
n 1/min Drehzahl
nV – Leerstellenzahl
nH MPa Nanohärte
NB – Bruchlastspielzahl
OK K/s obere kritische Abkühlgeschwindigkeit
P W, J/s, N m/s Leistung
Ps – Überlebenswahrscheinlichkeit
p MPa Flächenpressung
p Pa, MPa Druck
pG MPa Grenzflächenpressung
1398 Symbole

Symbol Maßeinheit Bedeutung


pvorl MPa Flächenpressung, vorläufig
pzul MPa zulässige Flächenpressung
pzul I MPa zulässige Flächenpressung des Innenteils
QA – Durchmesserverhältnis des Außenteils
QI – Durchmesserverhältnis des Innenteils
R N/mm Federrate
R 8,31 J/(mol K) universelle Gaskonstante
R – Verhältnis Unter- zu Oberspannung
R0,1,0,2 MPa 0,1 %-, 0,2 %-Dehngrenze
Re MPa Streckgrenze
Rm MPa Zugfestigkeit
Rp MPa Elastizitätsgrenze (Ersatzstreckgrenze)
r – Breitenabnahme zu Dickenabnahme von Blechen
r mm Radius
rkrit nm kritischer Keimradius
Ra µm Mittenrauwert
Rz µm Rauhtiefe
S – Sicherheit
SK mm Montagespiel
s mm Nahtmaß bei Stumpfnähten
s mm Federweg
sges mm Federweg, gesamt
sD,NG – Dauer-, Grenzlastspielzahl-Festigkeitsverhältnis
s mm Zahndicke
SH – Rückprallhärte
T mm Toleranz
T Nm Torsionsmoment
T K Temperatur
Tkrit K kritische Temperatur
TG K Glasübergangstemperatur
TR K Rekristallisationstemperatur
Ts K Anschmelztemperatur (Solidustemperatur)
TÜ K Übergangstemperatur
t mm Dicke in technischen Zeichnungen
tmin – kleinste tragende Blechdicke
t1 mm Wellennuttiefe
t2 mm Nabennuttiefe
t s Zeit
t s Kriechdauer bis Dehnung 
tm s (Kriech-)Dauer bis Bruch, Standzeit
U mm Messunsicherheit
Uges mm Übermaß
Umax mm Übermaß, maximal
Umin mm Übermaß, minimal
u m/s Umfangsgeschwindigkeit
UK K/s untere kritische Abkühlgeschwindigkeit
V̇ l Volumenstrom
v % Volumenanteil
V m3 Volumen
W J Federarbeit
Wb mm3 Biege-Widerstandsmoment
Wp mm3 polares Widerstandsmoment
wF J/m3 Formänderungsarbeit
wS J/m3 Schädigungsarbeit
x – Profilverschiebungsfaktor
ZA mm Verformung des Außenteils
Zges mm Haftmaß, gesamt
ZI mm Verformung des Innenteils
Symbole 1399

Symbol Maßeinheit Bedeutung


z % technische Querschnittseinschnürung
Z % technische Brucheinschnürung
z – Anzahl der Passfedern
z – Zähnezahl
α ° Eingriffswinkel
αA – Kerbfaktor für den Anschlussquerschnitt
αA – Anziehfaktor
αN – Kerbfaktor für die Naht
αk – Kerbformzahl
α0 – Beiwert für die Bewertungsgruppe
α0 – Anstrengungsfaktor
αϑ 1/K Ausdehnungskoeffizient
α/2 ° Kegelwinkel, halber
β – Beiwert für die Eigenspannungen
βk – Kerbwirkungszahl
β (T ) 1/K physikalischer Ausdehnungskoeffizient bei T
β ° Schrägungswinkel
γ rad Scherung
ΔmK g/(s m2 ) Korrosionsrate: Massenänderung pro Fläche
ΔmV g/m Verschleißrate: Masseverlust pro Verschleißweg
ΔU mm Übermaßverlust
δP mm/N elastische Nachgiebigkeit der Platte
δS mm/N elastische Nachgiebigkeit der Schraube
˙ 1/s Dehnrate
 % lineare Dehnung
 – Überdeckungsgrad
0 % Anfangsdehnung
e % elastische Dehnung
i % nichtproportionale Anfangsdehnung
k % Kriechdehnung
n % technische Dehnung
p % plastische Dehnung
r % nichtproportionale Rückdehnung
t % Gesamtdehnung
w % wahre Dehnung
η Pa s, N s/m2 Dynamische Viskosität
η – Überdeckungsgrad
η – Dämpfungskonstante, Überdeckungsgrad
T
σT 2 1/K technischer Ausdehnungskoeffizient zwischen T1 und T2
1
ϑ °C Temperatur
ϑ ° Verdrehwinkel
ϑA °C Erwärmungstemperatur Außenteil
ϑI °C Abkühlungstemperatur Innenteil
ϑ0 °C Umgebungstemperatur
ϑs °C Anschmelztemperatur
μ – Reibbeiwert
μG – Reibbeiwert im Gewinde
μG,S – Gleit-, Haftungs-Koeffizient
ν m2 /s kinematische Viskosität
ν – Poisson-Zahl, Querkontraktionszahl
ξ – relatives Haftmaß
ξA Verformung des Außenteils, relativ
ξ ges min – relatives Haftmaß, gesamt, minimal
ξI – Verformung des Innenteils, relativ
ϕ – Kraftverhältnis, logarithmische Dehnung (Verformungsgrad)
ϕ – Traganteil
ρ g/cm3 =Mg/m3 =kg/dm3 Dichte
ρV 1/m2 Versetzungsdichte
1400 Symbole

Symbol Maßeinheit Bedeutung


σ MPa, N/mm2 Normalspannung
σ0 MPa Anfangsspannung, Festigkeitsmodul
σa MPa Spannungsamplitude
σBT MPa Zeitstandfestigkeit bei T
σb sch MPa Dauerfestigkeit, Biegung, schwellend
σb w MPa Dauerfestigkeit, Biegung, wechselnd
σD MPa Dauerfestigkeit
σd MPa Druckspannung
σl MPa Lochleibungsdruck
σm MPa Mittelspannung
σN MPa Zeitfestigkeit für N Lastspiele
σNG MPa Grenzlastspielzahl-Festigkeit
σn MPa technische Spannung
σo MPa Oberspannung (Maximum)
σu MPa Unterspannung (Minimum)
σv MPa Vergleichsspannung
σw MPa wahre Spannung
σwConsidère MPa wahre Considère-Spannung
σz MPa Zugspannung
σz sch MPa Dauerfestigkeit, Zug, schwellend
σzul A MPa zulässige Spannung im Anschlussquerschnitt
σzul N MPa zulässige Spannung in der Schweißnaht
σz w MPa Dauerfestigkeit, Zug, wechselnd
σepsilon
T MPa epsilon-Zeitdehngrenze bei Temperatur T
τ MPa Torsionsspannung, Schubspannung
τab MPa Abscherfestigkeit des Lots
τkrit MPa kritische Schubspannung
τs MPa Scherspannung
τt MPa Torsionspannung
τt sch MPa Dauerfestigkeit, Torsion, schwellend
τt w MPa Dauerfestigkeit, Torsion, wechselnd
ω 1/s Winkelgeschwindigkeit
Ξ – Preisverhältnis zu 1 kg Grundstahl

Fertigungstechnik

Symbol Maßeinheit Bedeutung


AW mm2 Wirkfläche der Taschen bei hydrostatischen Gleitführungen
a MPa bzw. N mm/mm3 bezogene Formänderungsarbeit
ae mm Arbeitseingriff beim Fräsen
ap mm Schnittbreite beim Fräsen
Be mm effektive Breite der Tasche
b mm Spanungsbreite
b mm Abströmbreite
b100 – Grenzziehverhältnis
FAK N Auftriebskraft des Kerns beim Gießen
Fa N Aktivkraft
FB N Belastungsgewicht zur Sicherung der Form beim Gießen
FB N Bodenreißkraft
Fc N Schnittkraft
FD N Deckelkraft (Auftriebskraft) des Oberkastens beim Gießen
Ff N Vorschubkraft
FGes N Gesamte Umformkraft
FGK N Gewichtskraft des Kerns beim Gießen
Fid N ideele Umformkraft
Symbole 1401

Symbol Maßeinheit Bedeutung


FN N Normalkraft
Fp N Passivkraft
FR N Reibkraft
FRM N Reibkraft Matrize
FRW N Reibkraft Wand
FSch N Kraft innere Schiebung
FU N Umformkraft
FZ N Ziehkraft
Fz N Zerspankraft
fc mm Vorschub
h mm Spanungsdicke
h mm Spalthöhe
k – Rückfederungsfaktor beim Biegen
kc MPa spezifische Schnittkraft
kc 1.1 MPa spezifische Schnittkraft bei Spanungsfläche A = 1 × 1 mm2
kf MPa Fließspannung
kfm MPa mittlere Fließspannung
kw MPa Formänderungswiderstand
Le mm Effektive Länge der Tasche
l mm Breite des Stegs in Strömungsrichtung
Pc W Zerspanleistung
pT N/mm2 Taschendruck bei hydrostatischen Gleitführungen
Q mm3 /s Durchflussmenge
q – Formänderungsverhältnis
r – r-Wert (Anisotropie eines Bleches)
te s oder min Zeit je Einheit
ter s oder min Erholungszeit
tg s oder min Grundzeit
th s oder min Hauptzeit
tn s oder min Nebenzeit
tPr s oder min Produktionszeit
tr s oder min Rüstzeit
trg s oder min Rüstgrundzeit
trer s oder min Rüsterholungszeit
trv s oder min Rüstverteilzeit
tv s oder min Verteilzeit
T1 – kalt ausgelagert nach Abkühlung von Fertigungstemperatur
T4 – kalt ausgelagert nach Abschrecken von Lösungsglühtemperatur
T5 – warm ausgelagert nach Abkühlung von Fertigungstemperatur für höchste Festigkeit
T6 – warm ausgelagert nach Abschrecken von Lösungsglühtemperatur für höchste Fes-
tigkeit
T7 – warm ausgelagert, überaltert
VD m3 Volumen der vom Deckel verdrängten Schmelze beim Gießen
VK m3 Volumen der vom Kern verdrängten Schmelze beim Gießen
vc m/s Schnittgeschwindigkeit
ve m/s Wirkgeschwindigkeit
vf m/s Vorschubgeschwindigkeit
W Nm Umformarbeit
Wid Nm ideele Umformarbeit
z – Zähneanzahl des Fräsers
α ° Freiwinkel an geometrisch bestimmter Schneide
β ° Keilwinkel an geometrisch bestimmter Schneide
β – Tiefziehverhältnis
β100 – Grenzziehverhältnis
γ ° Spanwinkel an geometrisch bestimmter Schneide
ε ° Eckenwinkel an geometrisch bestimmter Schneide
εx – bezogene Formänderung
1402 Symbole

Symbol Maßeinheit Bedeutung


η – Wirkungsgrad
η N s/mm2 Dynamische Viskosität
ηF – Formänderungswirkungsgrad
λ ° Neigungswinkel an geometrisch bestimmter Schneide
ϕ – Umformgrad
ϕA ° Anfangswinkel des Schneideneingriffs beim Fräsen
ϕE ° Endwinkel des Schneideneingriffs beim Fräsen
ϕx – Umformgrad (auch logarithmisches Formänderungsverhältnis)
χ ° Einstellwinkel an geometrisch bestimmter Schneide

Elektrotechnik
Symbol Maßeinheit Bedeutung
A m2 Flächenvektor
B T = kg s−1 C−1 magnetisches Feld
C C V−1 elektrische Kapazität
c m s−1 Lichtgeschwindigkeit im Vakuum
E V m −1 elektrisches Feld
EF J Fermi-Energie
e C = As Elementarladung
ε0 s2 C2 m−3 kg−1 elektrische Feldkonstante
εr – relative elektrische Permeabilität
F N = kg m s−2 Kraft
f Hz = s−1 Frequenz
g m s−2 Erdbeschleunigung
h J s−1 Planck’sches Wirkungsquantum
I A = C s−1 elektrischer Strom
j C s−1 m −2 elektrische
√ Stromdichte
j – −1, imaginäre Zahl
L H = m2 kg C−2 Induktivität
M m2 kg s−2 Drehmoment
n m −3 Elektronenanzahl pro Volumen
P W = J s−1 Leistung oder Wirkleistung
p W = J s−1 momentane Leistung
p m −3 Löcheranzahl pro Volumen
p kg m s−1 Impuls
p mC elektrisches Dipolmoment
Q C = As Ladung
Q VAR oder W Blindleistung
R Ω Ohmscher Widerstand
r m Radiusvektor
S VA oder W komplexe Scheinleistung
T s Periodendauer, Kehrwert der Frequenz
T K absolute Temperatur
U V = J/C Spannung oder Potenzialdifferenz
UD V Diffusionsspannung
UT V Temperaturspannung
UTh V MOS Transistor Schwellspannung
V V elektrisches Potenzial
Vx Kleinsignalverstärkung der Größe x
X Ω Blindwiderstand
Y S = Ω −1 Admittanz (komplexer Leitwert)
Z Ω Impedanz (komplexer Widerstand)
β – Stromverstärkung eines Bipolar-Transistors
Λ H magnetischer Leitwert
λ m Wellenlänge
Symbole 1403

Symbol Maßeinheit Bedeutung


λ A V−1 Transistor-Längenmodulationsfaktor
μ m2 C s − 1 magnetisches Dipolmoment
μ0 m kg C−2 magnetische Feldkonstante
μn m2 V − 1 s − 1 Elektronenbeweglichkeit im Halbleiter
μp m2 V − 1 s − 1 Löcherbeweglichkeit im Halbleiter
μr – relative magnetische Permeabilität
ρ C m −3 Ladungsdichte
ρ Ωm spezifischer Widerstand
σ Ω −1 m −1 spezifische Leitfähigkeit
ω s−1 Kreisfrequenz

Regelungstechnik

Symbol Maßeinheit Bedeutung


A Dynamikmatrix eines Zustandsraummodells
e ( t) , E ( s ) Regelabweichung
Fo (s) Übertragungsfunktion des offenen Standardregelkreises
G(jω ) Frequenzgang
G ( s ) , g( t) komplexe Übertragungsfunktion und Impulsantwort eines linearen Übertra-
gungsgliedes
R( s ) Übertragungsfunktion des Reglers
rT Vektor der Zustandsrückführverstärkungen
T Zeitkonstante (Kap. 38–40) oder Abtastzeit (Kap. 41)
u( t) , U ( s ) Eingangsgröße im Zeit- und im Frequenzbereich
w( t) , W ( s ) Führungsgröße im Zeit- und im Frequenzbereich
x( t) Zustandsvektor
y( t) , Y ( s ) Ausgangsgröße im Zeit- und im Frequenzbereich
z ( t ) , Z( s ) Störgröße im Zeit- und im Frequenzbereich
Φ Transitionsmatrix