Sie sind auf Seite 1von 3

Tipps um mehr Reichweite zu bekommen

Jetzt gebe ich euch Tipps um mehr Reichweite auf den Social Media Plattformen Instagram, Youtube,
TikTok und Twitter zu bekommen.

Fangen wir mit Instagram an. Zuerst muss man ein Thema festlegen, also sich überlegen welche
Zielgruppe man ansprechen will. Die Posts und Storys sollten auch immer hochwertige Inhalte
enthalten, sodass die Follower den Influencer weiterhin unterstützen. Auf Insta muss man sich auch
immer vor dem posten überlegen ob die Bilder überhaupt zum Feed passen. Wenn man dann ein Bild
postet kann man in der Bildunterschrift Fragen stellen, welche die Follower zum Kommunizieren und
Kommentieren motivieren soll. Was man auch machen kann ist vor allem Reichweite durch
bekanntere Influencer zu bekommen. Ein wichtiger Punkt ist aktiv zu bleiben, also nicht unbedingt
jeden Tag ein Bild zu posten, aber aufjedenfall Storys zu machen, über den Alltag und solche Dinge.

Als nächstes kommen wir zu YouTube. Bei YouTube kommen vor allem Hilfreiche Inhalte gut an also
z.b.: Tutorials. Was man auch beachten muss ist genügend Hintergrundinformationen zugeben
sodass das YouTube Video verständlich ist. Youtuber müssen sich auch viel Mühe geben beim Titel,
Thumbnail, der Videolänge, dem Kontext, Videoschnitt und der Musik. Wenn sie sich dabei viel Mühe
kommt das Video schon besser an und man kann Abonnenten gewinnen. Bei YouTube ist es auch
wichtig feste Veröffentlichungszeiten zu haben da, dass übersichtlicher für die Abonnenten sein
könnte.

Weiter geht’s mit Tiktok. Bei Tiktok ist Clickbait auch wichtig z.b.: wenn man ein TikTok machen und
am Ende sagt das es einen zweiten Teil bei einer bestimmten videoreihe gibt regt das die Leute an
dem tiktoker zu folgen sodass sie das Video nicht verpassen. Einer der wichtigsten Punkte ist in den
Foryou Bereich zu kommen, denn die meisten Leute schauen nur die Tiktoks an die auf ihrer Foryou
Seite angezeigt werden. Wenn die Qualität gut ist und das Video kreativ ist, werden Leute angelockt
auf das Profil zu gehen und noch mehr Videos anzuschauen. Das Tiktokprofil sollte übersichtlich
aufgebaut also die Biografie, Profilbild und der Feed sollten zusammen und zum Content passen. Die
Teilnahme and Tiktok Challenges und Trends bringt ebenfalls viele views.

Die letzte Plattform über die ich jetzt reden werde ist Twitter. Bei Twitter ist es vorteilhaft kurze und
einfache tweets aber dafür viele zu posten. Das nutzen von bestimmten Wörtern führt zu mehr
Retweets. Wie bei eigentlich allen Plattformen ist es auch bei Twitter wichtig das Profil übersichtlich
und schön zu gestalten. Hashtags zu benutzen bringt ebenfalls viele Likes und Retweets. Wenn man
über erfolgreiche Themen twittert hat man noch eine größere Chance Follower, Likes und Retweets
zu bekommen.

Vorteile und Nachteile

Das nächste Thema sind die Vor- und Nachteile als Influencer und auch social media generell.

Ein Vorteil ist das man viel mehr mit Menschen auf aller Welt kommunizieren kann z.b.: übers
Schreiben oder telefonieren. Stichpunkt Kommunikation, social Media auch ein guter Platz um seine
Einsamkeit zu bekämpfen, da auch wenn man in der Realität alleine ist im Internet mit vielen
Menschen über die gleichen Interessen sprechen kann. Im Internet findet man auch viele
Informationen, also wenn man etwas wissen muss man kann man einfach im Internet nachschauen.
Wenn man Inspiration sucht ist das Internet ein toller Platz dafür. Wenn es um Vorteile direkt bei
Influencern geht, ist ein guter Punkt das man seiner Kreativität freien Lauf lassen und wenn man ein
Talent hat es durch social media Plattformen der ganzen Welt zeigen kann. Durch Social Media kann
man auch viel über Forschungen erfahren. Es gibt aber auch Influencer die dir helfen können Gesund
zu bleiben, also wie man gesund leben kann. Als Influencer kann man der Welt helfen und andere
zum Mithelfen motivieren also z.b.: wenn man etwas postet darüber wie wir unsere Natur schützen
können. Wenn man als Influencer durchstartet kann man auch organisiert werden und Selbstdisziplin
erlangen. Durch den Job als Influencer kann man Beziehungen mit den followern, aber auch anderen
Influencern aufbauen. Das erzählen von interessanten Storys ist auch möglich als Influencer. Als
Influencer kann man Erfolg im Beruf haben und dieser Beruf könnte der Traumberuf von jemanden
sein. Marken werden durch Bekannte Influencer auch viel bekannter, wenn Influencer diese
promoten. Durch Social media ist man zwar meistens auf sich alleine gestellt aber das ist nicht
unbedingt was Schlechtes, da man die Erfahrung macht selbständig zu sein. Als Influencer hat man
mehrere Möglichkeiten z.b.: kann man auf social media treffen gehen. Das Reisen auf der ganzen
Welt ist als Influencer notwendig also sieht man viele Dinge.

Kommen wir nun zu den Nachteilen. Obwohl man im Internet viele Informationen findet kann man
nie wirklich wissen ob diese auch stimmen. Ein weiterer Nachteil ist das man schnell süchtig werden
kann und jede Sekunde eigentlich nur am Handy ist. Wenn man zu viel Zeit auf Social media verbringt
könnten sich die schulischen Leistungen verschlechtern. Entscheidet man sich etwas zu posten und
bereut es dann wird es nie komplett verschwinden. Man kann ja nie wissen wer das Bild/Video schon
gespeichert oder sogar verschickt hat. Viele leiden unter Essstörungen, Depressionen und anderen
Dingen durch Models und Menschen deren leben perfekt aussieht. Würde man als Influencer
anfangen könnte man unter Cybermobbing leiden oder sogar Mobbing im echten Leben durch
Klassenkameraden, Freunde usw. Zeigt man zu viel von seinem Leben z.b. wo man wohnt, kann es
Leute geben die versuchen bei einem einzubrechen. Ein anderer Nachteil ist, dass man, wenn man
bekannter wird, viele Leute auf einmal etwas mit dir zutun haben wollen nur damit sie auch bekannt
werden. Hat man zu viel zu tun als Influencer könnte es stressig werden. Es ist einfach den Bezug zur
Realität zu verlieren, wenn man seine Zeit nur noch auf s.m. verbringt. Wenn eine Zusammenarbeit
mit einer Marke nicht funktioniert so wie man es sich vorgestellt hat und sie fehlschlägt könnte das
schlechte Auswirkungen auf eine Person haben. Auch wenn man viel auf Reisen ist und viele Dinge
sieht muss man dort trotzdem immer aktiv sein und Storys, Bilder und Videos posten. Enttäuschung
könnte auftreffen, wenn man nicht bekannt wird und es nicht so abläuft wie man gedacht hat. Ist
man bekannter hat man kaum Privatsphäre wenn man auf der Straße ist, da dich Leute erkennen
könnten. Aber man muss auch viele Dinge am Tag posten über sein Leben also gibt man noch mehr
der Privatsphäre weg.

Ist es wirklich leicht verdientes Geld?

Im nächsten Thema geht es um die Frage ob es wirklich leicht ist Geld auf s.m. zu verdienen.

Voraussetzungen um Geld zu verdienen sind das man eine Gewerbeanmeldung, einen Businnesplan
und Möglichkeiten braucht also z.b.: mit einer Firma zu kooperieren. Was man ebenfalls braucht ist
eine Kennzeichnungspflicht und man muss sich überlegen für welche Zielgruppe man content macht
also Jugendliche Kinder oder doch eher Erwachsene. Was auch hilft sind Tipps von größeren
Influencern die dir helfen können.

Was Probleme sein könnten sind das man erst ab einer bestimmten Reichweite Geld verdienen kann
um davon zu leben. Die Theorie, also einen Account zu erstellen ist einfach. Die Problematik liegt
eher bei der Umsetzung also Reichweite bekommen und aktiv bleiben. Es gibt aber noch viele andere
Schwierigkeiten wie überhaupt sponsoren zu finden. Also um die Frage kurz zu beantworten ist es
nicht wirklich leicht verdientes Geld bevor man die Reichweite gewonnen hat, da wenn man keine
follower bekommt, werden weniger Firmen mit dir eine Kooperation machen wollen da sie eher
größere Influencer nutzen um Werbung für ihre Produkte zu machen. Der Weg um Geld zu verdienen
ist eher stessvoll und schwer und alles andere als leicht.

Unsere Meinung zu Influencern

Ich mag es zwar Influencer zu verfolgen aber ich könnte mir nicht vorstellen selber ein Influencer zu
werden, da es mir viel zu viel Stress wäre. Es wäre zwar bestimmt schön wenn man Reichweite
bekommt und von vielen Menschen unterstützt wird, aber das ist persönlich nichts für mich. Man
wird ja auch Influencer weil es einem Spaß macht und sich für diesen Job interessiert, aber für mich
ist das nichts. Ich würde lieber einen Job haben der mich wirklich interessiert. Außerdem wenn ich
nicht genug Reichweite bekomme kann ich nicht genug Geld bekommen um davon zu leben, daher
würde ich eher kein Influencer werden.

Lieblingsinfluencer

Meine Lieblingsinfluencerinn ist Sienna Mae Gomez. Sie kommt aus Amerika und ist 16 Jahre alt. Ich
kenne sie durch tiktok wo sie mittlerweile 12m Abonnenten hat. Sie ist meine Lieblingsinfluencerin
da sie mit ihrem Video über Body positivty viele Mädchen selbstbewusster macht. In ihren Videos
macht sie klar das jeder Körper perfekt. Das ist auch was ich an ihr so mag und inspirierend finde.

Warum haben wir dieses Thema gewählt?