Sie sind auf Seite 1von 8

MODUL

GRAMMATIK
BLOCK 9

DIREKTE REDE
-
INDIREKTE REDE @dsh_kurs_online

AUFGABEN C1 / DSH WWW.DSH-KURS-ONLINE.DE


THEORIE:
INDIREKTE REDE

Diese Formel, die Alex im Video erklärt hat,

wird dir bei den Aufgaben helfen.

Benutze diese Formel

Seite 2 Copyright by DSH4YOU


(C1 / DSH) UMFORMUNG:
DIREKTE REDE IN INDIREKTE REDE UND UMGEKEHRT

BENUTZE DABEI DIE FORMEL UND BEIDE FRAGEN AUS DEM VIDEO

1.Die Forscherin setzt fort: "Man müsste erst einmal erforschen, ob

man den Asphalt noch genauso gut recyceln kann, wenn ein Teil des

Bitumens durch Plastik ersetzt wird.“

Die Forscherin setzt fort, dass

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

2. „Zwar waren die offiziellen Recyclingquoten in Deutschland relativ

hoch“, sie lagen 2016 laut der Untersuchung bei 45 Prozent. „Diese
Zahlen beziehen sich aber nur auf die Anlieferung bei einem

Recyclingunternehmen, nicht aber auf die wirklich recycelte

Gesamtmenge. Wurde hingegen die Gesamtmenge der gebrauchten

Kunststoffprodukte als Grundlage betrachtet, wurden in Deutschland

nur knapp 16 Prozent zu Rezyklat verarbeitet.“

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

Seite 3 Copyright by DSH4YOU


(C1 / DSH) UMFORMUNG:
DIREKTE REDE IN INDIREKTE REDE UND UMGEKEHRT

3. Auch weltweit sei nur ein Bruchteil des anfallenden Plastikmülls

recycelt worden – nicht einmal zehn Prozent des jemals produzierten

Kunststoffes seien bisher wiederverwertet worden. Das liegt laut den

Autoren des Berichts unter anderem daran, dass sich die Verarbeitung

vieler Kunststoffe zu Rezyklat zum Wiederverwenden nicht gelohnt

habe.

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

4. Das wissenschaftliche Magazin informiert: „Der niedrige Preis für

Neukunststoff und das teure Sortieren und Aufarbeiten von

gebrauchtem Kunststoff konnte in Europa allerdings dazu führen, dass

ein Großteil des Plastikmülls nach Übersee verschifft werden musste.“

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________ 

Seite 4 Copyright by DSH4YOU


(C1 / DSH) UMFORMUNG:
DIREKTE REDE IN INDIREKTE REDE UND UMGEKEHRT

5. Jedoch hätten sie eine der größten Umweltkrisen, die den ganzen

Planeten erfasst habe, nicht beenden können, so Unmüßig. Gleichzeitig

habe Europa dabei zugeschaut, wie neue Kapazitäten für die

Plastikproduktion geschaffen worden seien. Nicht nur Konsumenten,

auch die Produzenten hätten daher in die Verantwortung genommen

werden müssen.

Unmüßig sagt: "...

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

6. Ein Politiker informiert, dass Plastik zudem teurer werden müsse,

damit Mehrwegverpackungen konkurrenzfähig würden.

____________________________________________________

____________________________________________________

7. In beiden Fällen sei berechnet worden, wie wahrscheinlich jeweils

eine Hitzewelle gewesen sei, sagte Meteorologe Andreas Fink vom

Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

Seite 5 Copyright by DSH4YOU


(C1 / DSH) UMFORMUNG:
DIREKTE REDE IN INDIREKTE REDE UND UMGEKEHRT

8. Die Experten behaupten: „Schon seit den 1930er Jahren wurden

seinen beiden Zuflüssen große Wassermengen entnommen, um riesige

Baumwollfelder in Usbekistan und Kasachstan zu bewässern. Die Folge:

Der See war dramatisch geschrumpft und die ehemals schwache

Versalzung hatte stark zugenommen. Zudem war er durch

jahrzehntelange Einleitung von Pestiziden extrem belastet.“

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

9. Es wird berichtet: „Als die Menschen noch Jäger und Sammler

waren, spielte der Wasserverbrauch keine große Rolle für sie. Erst mit

der Sesshaftwerdung mussten Verfahren entwickelt werden, um die

Wasserversorgung für den Feldbau, das Vieh und die Bevölkerung

sicher zu stellen. Die frühen Hochkulturen der Ägypter und Sumerer

siedelten sich sogar in eher wasserarmen Gegenden an.“

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

Seite 6 Copyright by DSH4YOU


(C1 / DSH) UMFORMUNG:
DIREKTE REDE IN INDIREKTE REDE UND UMGEKEHRT

____________________________________________________

____________________________________________________

10.Ein Forscher sagt: „Wenn man die Erde aus dem Weltall betrachtete,

wurde klar, warum sie der Blaue Planet genannt wurde. Etwa 70

Prozent der Erdoberfläche waren mit Wasser bedeckt. 97,5 Prozent der

riesigen Wassermassen befanden sich jedoch in den Ozeanen. Sie

waren salzhaltig und für den Großteil der Lebewesen nicht nutzbar.“

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

____________________________________________________

Seite 7 Copyright by DSH4YOU


Hast du die Aufgaben
vollständig gelöst?
Super!
Jetzt kannst du sie
mit den Lösungen
AUFGABEN
abgleichen und aus
den Fehlern lernen.

MODUL LÖSUNGEN
GRAMMATIK

DIREKTE REDE
-
INDIREKTE REDE @dsh_kurs_online

WWW.DSH-KURS-ONLINE.DE

Das könnte Ihnen auch gefallen