Sie sind auf Seite 1von 25

УДК 373.167.1:811.

111
ББК 81.2 Нем-2
Т12

Тагиль, Иван Петрович.


Т12 Грамматика немецкого языка в упражнениях / И. П. Тагиль
[4-е изд., испр., перераб. и доп.] — Санкт-Петербург : КАРО,
2016. — 384 с.
ISBN 978-5-9925-0754-6.
Автор книги И. П. Тагиль, преподаватель, переводчик, являющийся
также автором «Грамматики немецкого языка» и «Тематического справоч-
ника», более восьми лет работал, учился и прошел стажировку как препо-
даватель немецкого языка в Германии. Представленный сборник упраж-
нений включает в себя все разделы немецкой грамматики.
При подготовке данного пособия были использованы только аутен-
тичные материалы при активной помощи преподавателей немецкого язы-
ка из Германии.
Данное издание значительно дополнено новыми интересными упраж-
нениями на базе современного немецкого языка. Новое издание является
отличным практическим пособием для закрепления теоретического мате-
риала.
Предназначен для преподавателей, студентов языковых и неязыковых
вузов, слушателей курсов немецкого языка, учащихся средних школ с рас-
ширенным преподаванием немецкого языка, а также для изучающих не-
мецкий язык самостоятельно.

УДК 373.167.1:811.111
ББК 81.2 Нем-2

© КАРО, 2012
ISBN 978-5-9925-0754-6 Все права защищены
60

Perfekt
186. Ergänzen Sie die Sätze. Bilden Sie dabei das Perfekt mit haben oder sein.
1. Ich _______ das Buch mit großem Interesse ____________. lesen
2. Wann _______ du das letzte Mal in Paris ____________? sein
3. Kristina _______ in diesem Jahr das Abitur ____________. machen
4. Gerda _______ diesmal mit dem Auto ____________. kommen
5. Wo _______ du gestern Abend ___________? sein
6. Kinder, ihr _______ heute viel Arbeit ____________. haben
7. Ich _______ Deutschlehrer ____________. werden
8. Die Bücher _______ auf dem Tisch ____________. liegen
9. Eduard _______ in Bonn über zwei Jahre ____________. wohnen
10. Was _______ aus dir ____________? werden
11. _______ ihr denn Glück mit dem Wetter ____________? haben
12. Ja, wir ______ die meiste Zeit wunderbares Wetter ___________. haben
13. Den Kölner Dom _______ meine Eltern mehrmals ____________. sehen
14. Warum _______ du gestern nicht ____________? kommen
15. Ich _______ Volleyball ____________. spielen
187. Ergänzen Sie die Sätze. Bilden Sie dabei das Perfekt mit haben oder sein.
1. Was _______ du am Samstag ____________? machen
2. Ich _______ ins Kino ____________? gehen
3. _______ ihr am Sonntag noch lange bei Gabi ____________? bleiben
4. Nein, wir _______ um 10 Uhr nach Hause ____________? fahren
5. Wie _______ Sie heute zum Institut ____________? kommen
6. Ich _______ mit dem Bus ____________. kommen
7. Wie lange _______ Rudi ____________? schlafen
8. Rudi _______ über 8 Stunden ____________. schlafen
9. Was _______ er ____________? fragen
10. _______ Sie mit dem Auto ____________? kommen
11. Wie lange _______ du an der Haltestelle ____________? stehen
12. Ich _______ eine halbe Stunde an der Haltestelle ____________. stehen
13. Was _______ Jutta ihm darauf ____________? antworten
14. Sie _______ in der Sauna ____________. sein
15. Ihr Sohn _______ zum Fußball ___________. gehen
188. Ergänzen Sie die Sätze. Bilden Sie dabei das Perfekt mit haben oder sein.
1. _______ ihr dort Stühle ____________? sehen
2. Nein, dort _______ es leider keinen Stuhl ____________. geben
3. Wo _______ ihr ____________? sein
4. Ich _______ Anfang vorigen Monats mit meiner Frau und den fahren
Kindern an den Bodensee ____________.
5. Und wo _______ Sandra ____________? stehen
6. Sie _______ am Fenster ____________. stehen
7. Wie lange _______ du in Deutschland ____________? bleiben
8. Ich _______ 5 Jahre in Deutschland ____________. studieren
9. Was _______ du heute zum Frühstück ____________? essen
10. Ich ______ einen Schweinebraten mit Pommes frites __________. essen
11. Wonach _______ dich Heinz ____________. — Nach der Zeit. fragen
12. Seine Eltern ______ sehr lange Zeit in dieser Stadt ___________. leben
13. Die Katze _______ auf den Stuhl ____________. springen
14. Peter _______ Vokabeln ___________. lernen
189. Ergänzen Sie die Sätze. Bilden Sie dabei das Perfekt mit haben oder sein.
1. Und wo _______ ihr denn im Urlaub ____________? sein
2. _______ an den Bodensee ____________? fahren
3. Ja, wir _______ dort zwei Wochen ____________. bleiben
61

4. _______ ihr ein gutes Hotel ____________? — Ja. haben


5. Wir _______ dort sehr viel ____________. spazieren gehen
6. Ich _______ einmal im Wald den Kuckuck ____________. hören
7. Und wie _______ das Essen ____________? sein
8. Sehr gut. Am Morgen _______ es schon Eier, Honig, Wurst, geben
Brötchen und viel Butter ____________.
9. Jeden Mittag _______ wir sehr gut ____________. essen
10. Für das Abendessen _______ wir selbst etwas ____________. kaufen
11. Und was _______ Sie am Strand ____________? machen
12. Bei schönem Wetter _______ wir in der Sonne ____________. liegen
13. Wie _______ Sie nach Hause ____________? kommen
14. Mit unserem VW. Gabi ____________ den Wagen ____________. fahren
15. In den letzten Tagen _______ ich mich ____________. erkälten

190. Ergänzen Sie die Sätze. Bilden Sie dabei das Perfekt mit haben oder sein.
1. Und was _______ ihr dazwischen ___________? machen
2. Im Urlaub _______ wir an der Nordsee ___________. sein
3. Das Hotel _______ uns sehr ____________. gefallen
4. Der Fahrstuhl _______ leider gestern Mittag nicht _____________. fahren
5. Wir _____ den ganzen Abend in der Disko __________. tanzen
6. Aber es _______ fast jeden Tag ____________. regnen
7. Den ganzen Tag ______ wir am Strand in der Sonne __________. liegen
8. Die Kinder _______ Krebse und Seesterne ____________ und fangen
_______ fast mehr im Wasser als auf dem Land ____________. sein
9. Zu Hause _______ unsere Großmutter auf uns ____________. warten
10. Sie _______ die Tür ____________. öffnen
11. Unsere Katze _______ sich sehr auf uns _____________. freuen
12. Ich _______ das Auto in die Garage ____________. fahren
13. Wir ______ unserer Großmutter viel über die Reise _________. erzählen
14. Dann ______ wir zusammen zu Abend __________. essen
15. Ein Glas _______ auf den Boden ____________. fallen

191. Ergänzen Sie die Sätze. Bilden Sie dabei das Perfekt mit haben oder sein.
1. Robert _______ sich die Hände _____________. waschen
2. Emil _______ früher Mozart ____________. lieben
3. Angelika ______ vor Freude fröhlich ___________. lachen
4. Mein Auto ____ in der Garage ____________. stehen
5. Heute Nacht _______ viel Schnee _____________. fallen
6. Gustav _______ ein schönes Wochenendhaus _____________. bauen
7. Die Schwalben _______ gestern sehr tief ___________. fliegen
8. Herr Krüger _______ viele Jahre in Bonn ____________. lehren
9. Die Kleider _______ im Schrank ____________. hängen
10. Die Frau _______ und _______ die beiden Kinder _____________. kommen; wecken
11. Gabi _______ mit zu hoher Geschwindigkeit _____________. fahren
12. Sie _______ 50 Euro zahlen ______________. müssen
13. Gott sei Dank _______ nichts ____________. passieren
14. Im Urlaub _______ wir viel Ski ____________. laufen

192. Ergänzen Sie die Sätze. Bilden Sie dabei das Perfekt mit haben oder sein.
1. Das Buch _______ hinter dem Schrank ____________. stecken
2. Die Wohnung meines Freundes _______ mir sehr ___________. gefallen
3. Aber er _______ die Katze im Sack ____________. kaufen
4. Helmut _______ ins Zimmer _____________. treten
5. Gestern _______ es ununterbrochen _____________. schneien
378

INHALTSVERZEICHNIS
Übungsnummer Seite

SUBSTANTIV 1–100 4–33


Artikel 1–66 4–24
Gebrauch des Artikels 1–39 4–16
Artikelbestimmung: 40–66 16–24
— nach der Bedeutung 40–48 16–18
— nach der Wortform 49–57 19–21
— von Substantiven mit schwankendem Genus 58 21
— von zusammengesetzten Substantiven mit den 59 22
Wörtern „der/das Meter, der/das Teil, der/die
Mut“
— von den Homonymen 60–61 22
— von gleich lautenden Substantiven mit ver- 62 23
schiedenem Genus und gleicher oder ver-
schiedener Bedeutung
— von zusammengesetzten Substantiven 63–66 23–24
Deklination des Substantivs 67–82 24–29
Pluralbildung 83–100 29–33
VERB 101–500 34–174
Präsens 101–134 34–42
Grundformen der Verben 135–143 42–44
Präteritum 144–176 45–55
Bildung des 2. Partizip 177–185 57–59
Perfekt 186–231 60–74
Trennbare und untrennbare Verben mit durch-, 225–231 72–74
um-, über, unter- (Perfekt)
Plusquamperfekt 232–245 74–78
Futur I 246–254 79–81
Futur II 255–259 81–83
Trennbare und untrennbare Verben (Präteritum) 260–265 83–85
Trennbare und untrennbare Verben (Perfekt) 266–276 85–88
Transitive und intransitive Verben 277–282 89–91
Vorgangspassiv 283–329 92–107
— Präsens 283–285 92–93
— Präteritum 286–291 93–95
— Perfekt 292–294 95–96
— Plusquamperfekt 295–297 96–97
— Futur I 298–299 97
— Futur II 300 98
— Ersetzen des Aktivs durch das Vorgangspassiv 301–304 98–99
— Von, durch oder mit? 305–308 99–100
— Bildung der möglichen Passivformen 309–311 100–101
(Vorgangspassiv)
— Ist die Bildung des Passivs möglich? 312–318 101–103
— Ersetzen des Aktivs durch das Passiv mit 319–322 104–105
Modalverben
— Ersetzen des Aktivs durch das Passiv in der 323–325 105–106
Infinitivkonstruktion
— Gesamtübungen 326–329 106–107
379

Übungsnummer Seite

Zustandspassiv 330 107


Vorgangspassiv und Zustandspassiv 331–332 108
Kurzformen des Passivs 333–334 109
Konjunktiv 335–392 109–136
Konjunktiv II 335–376 109–128
Konjunktiv I 377–392 128–136
Imperativ 393–405 137–140
Modalverben 406–423 141–147
Lassen + sich 424 148
Sein + zu + Infinitiv 425–427 148–149
Lassen + sich und sein + zu + Infinitiv 428 149
Haben/sein + zu + Infinitiv, brauchen, drohen 429 149
Lassen 430–431 150–151
Reflexive Verben 432–438 151–153
Persönliche, unpersönliche und subjektlose Verben 439 154
Mit oder ohne es? 440–441 154
Infinitiv mit oder ohne zu 442–454 155–158
Um zu oder damit? 455 158–159
Um zu 456 159
Ohne zu 457 159
Statt zu 458 160
Haben/sein + zu + Infinitiv 459 160
Partizip I 460–464 161–162
Partizip II 465–466 162
Partizip I oder Partizip II 467–468 163
Partizipialkonstruktionen 469–471 163–165
Verbale Rektion 472–500 165–174
PRONOMEN 501–544 175–187
Personalpronomen 501–509 175–177
Possessivpronomen 510–515 177–178
Demonstrativpronomen 516–522 179–180
Interrogativpronomen 523–526 181–182
Relativpronomen 527–528 182–183
Indefinitpronomen 529–531 183–184
Pronomen es 532–533 184
Reflexivpronomen sich 534–535 185
Gesamtübung 536–544 185–187
ADJEKTIV 545–573 188–196
Deklination der Adjektive 545–563 188–192
Steigerungsformen der Adjektive 564–573 192–196
PRÄPOSITIONEN 574–580 197–198
ADVERB 581–596 199–203
Allgemeine Übungen 581–582 199
Lokaladverb 583–591 199–201
Zeitadverb 592 201
Modaladverb 593–594 202
Kausaladverb 595 203
Temporaladverb 596 203
380

Übungsnummer Seite

NUMERALIEN/ZAHLEN 597–622 204–209


Kardinalzahlen 597–607 204–207
Ordinalzahlen 608–615 207–208
Bruchzahlwörter 616–617 208
Gattungszahlwörter 618 208
Dezimalbrüche 619 209
Vervielfältigungszahlwörter 620 209
Zahladverbien 621–622 209
WORTBILDUNG 623–665 210–223
Substantiv 623–641 210–215
Bildung der Substantive mit Hilfe von Suffixen 623–631 210–213
Bildung der Substantive mit Hilfe von Präfixen 632 212
Bildung der Substantive vom Verb 635 214
Fugenzeichen/Verbindungselemente 636–641 214–215
Adjektiv 642–651 216–218
Bildung der Adjektive mit Hilfe von Suffixen 642–649 216–218
Bildung der Adjektive mit Hilfe von Präfixen/ 650 218
Negationsbildungen
Zusammensetzungen der Adjektive 651 218
Verb 652–661 219–222
Bildung der Verben mit Hilfe von Präfixen 652–658 219–221
Bildung der Verben mit Hilfe von Suffixen 659–660 221–222
Verbale Zusammensetzungen 661 222
Gesamtübungen 662–665 222–223
SYNTAX 666–899 224–300
Satzstellung im Aussagesatz 666–668 224
Satzstellung im Fragesatz 669–671 225–226
Stellung von Objekten und 672–674 226–227
Adverbialbestimmungen im Satz
Stellung von „sich “ 675 228
Zusammengesetzte Sätze 676–678 228–230
Dass- und ob-Sätze 679–684 230–231
Temporale Nebensätze/Nebensätze der Zeit 685–698 231–235
Kausale Nebensätze/Nebensätze des Grundes 699–700 235–236
Konditionale Nebensätze/Bedingungssätze 701–710 236–240
Konzessive Nebensätze 711–713 240–241
Konsekutive Nebensätze 714 242
Modale Nebensätze 715–728 244–246
Finalsätze/Absichtssätze 729–734 247–249
Fragesätze als Nebensätze 735–739 250–251
Stellung von Modalverben und lassen, sehen, hören 740 251
Negation 741–749 252–256
Pronominaladverbien 750–751 257
Lokaladverbien 752 257
Präpositionen 753–784 258–265
Partikeln 785–790 265–266
Interjektionen 791–792 267
381

Übungsnummer Seite

Nebensätze 793–900 267–300


Subjektsätze 793–797 267–268
Prädikativsätze 798 268
Objektsätze 799–804 269–270
Adverbialsätze 805–844 271–283
Temporalsätze 805–819 271–275
Lokalsätze 820–821 275–276
Modalsätze 822–844 276–283
Instrumentalsätze 822–823 276
Substitutivsätze 824–830 277–279
Restriktivsätze 831–836 279–280
Vergleichssätze/Komparativsätze 837–844 281–283
Kausalsätze 845–853 284–286
Konditionalsätze/Bedingungssätze 854–866 286–290
Konzessivsätze/Einräumungssätze 867–878 290–293
Konsekutivsätze/Folgesätze 879–888 294–296
Finalsätze/Zwecksätze 889–895 297–299
Adversativsätze 896 299
Partizipialkonstruktion 897 299
Relativsätze 898–899 300

Lösungsschlüssel 301–377
4

SUBSTANTIV

Artikel
Gebrauch des Artikels
1. Ergänzen Sie den richtigen Artikel. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Seine Mutter ist ___ Lehrerin. 2. Er hat ____ Sohn und ___ Tochter. 3. Wer ist das? — Das
ist ___ Peter. 4. Wo ist ____ Buch? ___ Buch liegt auf dem Tisch. 5. Morgen ist ___ Freitag.
6. ___ Brot ist trocken. 7. Das ist ___ Lampe. 8. Ich gehe einkaufen. Ich brauche ___ Tasche.
9. Er ist ____ Russe. 10. Die Studentin sucht ____ Zimmer. 11. Bernd wohnt in ____ Bonn.
12. Wo ist ____ Katze? 13. Mein Vater war ____ Tischler. 14. ____ Nacht ist sehr dunkel.
15. Klaus ist ____ Schüler. 16. ____ Tisch des Lehrers steht am Fenster. 17. ___ Manfred
kommt in 5 Minuten. 18. Er ist ____ Fotograf. 19. ____ Tafel ist sauber. 20. Wo ist ____
Apotheke Adler? 21. ____ Abend ist sehr schön. 22. Ich heiße ____ Peter. 23. ____ Mutter von
Erika ist ____ nette Frau. 24. Hier gibt es ____ Diskothek. 25. Das ist ____ Wörterbuch.
26. Uta und Petra sind ____ Schülerinnen. 27. Heute kaufe ich ____ Heft und ___
Kugelschreiber. 28. Ich habe ___ Tisch. Ich brauche noch ____ Stühle.

2. Gebrauchen Sie den richtigen Artikel. Begründen Sie Ihre Wahl.


1. Unsere Klasse bekam ____ neuen Lehrer. 2. Wo ist ____ Klassenlehrer? 3. Sie hat ____
schönen Mantel an. 4. ____ Juni ist der erste Sommermonat. 5. Gefällt dir ____ Buch? 6. Dort
sehen Sie ____ Haus. ____ Haus gehört meinem Vater. 7. Hast du ____ Film „12 Uhr mittags“
gesehen? 8. Gib mir ____ Heft da! 9. Wir schenken ihr ____ Kochbuch. 10. Er möchte heute
noch ____ schönen Pullover kaufen. 11. ____ Ukraine hat er mehrmals besucht. 12. ____
Kommode ist alt. 13. ____ Wetter ist heute sehr schlecht. 14. Ich muss ____ Blumen kaufen.
15. Zeigen Sie mir bitte ____ Wörterbuch da. 16. Im Februar hat sie ____ Geburtstag. 17. Ich
habe ____ 4-Zimmer-Wohnung. ____ Wohnung ist hell, ruhig und hat ____ Balkon. 18. Wir
sahen _____ Haus. _____ Dach war rot. 19. Seine Frau ist _____ Ärztin. 20. _____
Klassensprecherin kommt gleich. 21. Ist ____ Direktor schon da? 22. Sein Bruder arbeitet hier
als ____ Mechaniker. 23. Er ist ____ Optimist. 24. ____ Jacke sieht sehr schön aus. 25. ____
Kugelschreiber schreibt nicht. ____ Mine ist leer. 26. Sie ist ___ Deutsche. 27. Er kommt aus
___ Spanien. 28. Er hat im Diktat ____ (1) Fehler gemacht.

3. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Im Zimmer gibt es ____ Tisch. 2. ____ Wohnung hat ____ Wohnzimmer, ____ Gäste-
zimmer, ____ Schlafzimmer, ____ Bad, ____ Hobbyraum, ____ Gäste-WC und ____ Keller.
3. Er studiert fünf Jahre ____ Medizin. 4. ____ Auto meines Freundes ist sehr teuer. 5. Dort
steht ____ junger Mann. Sein Vater ist ____ Automechaniker von Beruf. 6. In ____ Köln hat er
____ Autofirma. 7. ____ Spree ist ein großer deutscher Fluss. 8. Dort steht ____ Frau. Ich
kenne sie nicht. 9. Hast du ____ Kugelschreiber? 10. Er hebt ____ rechte Hand. 11. ____
Klassenlehrer kommt um 9.00 Uhr. 12. Sie kauft ____ Kleid. ____ Kleid kostet 35 Euro. 13. Ich
kaufe meinem Sohn ____ Anzug und ____ Hemd. 14. Morgen siehst du ____ Spanien. 15. Hat
Ursula Meier noch ____ Geschwister? 16. ____ Tag war sonnig. 17. ____ Frau im blauen Kleid
spricht Deutsch. 18. Da sitzt ____ Mädchen; ____ Mädchen lernt Deutsch. 19. Er ist ____ Pilot.
20. Ich möchte ____ Bild an die Wand hängen. ____ Bild muss ich noch kaufen. 21. ____
Februar ist der kälteste Monat des Jahres. 22. Er war in ____ Afrika. 23. ____ Mann von Helga
ist ____ guter Sportler. 24. ____ Herbst ist ____ schöne Jahreszeit. 25. Was hat dir ____ Arzt
gesagt? 26. Er trägt heute ____ weißes Hemd und ____ schwarze Hose. 27. Sie wäscht sich
____ Hände. 28. Wo ist ____ Café „Zum Löwen“? 29. Kauf doch ____ Album da! 30. Er hat
____ Bruder und ____ Schwester.
5

4. Verwenden Sie den richtigen Artikel. Begründen Sie Ihre Wahl.


1. Hast du dir ____ Zähne geputzt? 2. Er ist ____ guter Lehrer. 3. Uta, ____ Kleid hängt im
Schrank. 4. Er hat eine Eins in ____ Mathematik. 5. Peter, ____ Telefon ist kaputt. 6. Wie hast
du ____ Wohnung gefunden? 7. Wie viel kostet ____ Flasche Cola? 8. Er fährt gern nach ____
Moskau. ____ Stadt ist sehr schön. 9. ____ kleine Petra spielt im Hof. 10. Heute ist ____
Montag. 11. ____ Haus dort ist sehr alt. 12. Schmeckt ____ Marmelade? 13. Das ist ____
Fotoapparat. 14. Wie schreibt man ____ Wort „spielen“? 15. Er arbeitet als ____ Kontrolleur.
16. Klaus, du musst noch ____ Brot kaufen. 17. Er will ____ Auto verkaufen. 18. Hast du ____
Küche aufgeräumt? 19. Ich habe gestern ____ Hemd gekauft. Ich zeige es dir. 20. Frau
Löschmann bringt ____ Kinder in den Kindergarten. 21. Peter wäscht ____ Hose, das siehst du
doch. 22. Ich suche ____ Tisch. ____ Tisch soll unter 50 Euro kosten. 23. Kurt, ____ Bad ist
frei. 24. ___ USA sind sein Heimatland. 25. Nach dem Spaziergang musst du ____ Schuhe
putzen. 26. ____ Moskau von heute kenne ich nicht. 27. Was suchst du denn? Hier ist ____
Mappe, Paul! 28. Da steht ____ Mann. ____ Mann kommt aus Deutschland. 29. Rolf ist jetzt in
____ Schule.

5. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Sie trägt ____ schöne Bluse. 2. ____ Slowakei ist ____ Staat in Mitteleuropa. 3. Bern ist
____ Hauptstadt ____ Schweiz. 4. Ich liebe ____ heutige Riga 5. ____ Kantine ist im ersten
Stock. 6. Wie ist ____ Suppe? 7. Manfred bringt ____ Stuhl. 8. Bitte ____ Orangensaft, ____
Cola und ____ Mineralwasser. 9. ____ Wolga ist ein großer Fluss in Russland. 10. Paul, bring
bitte ____ Gläser in ____ Küche. 11. Ich trinke jetzt ____ Glas Tee und esse ____ Stück
Kuchen. 12. Ich gehe ins Geschäft ____ Milch und ____ Brot kaufen. 13. Als Vorspeise isst er
immer ___ Suppe. 14. ___ Sofa ist sehr bequem. 15. Angelika trinkt immer gern ____ Saft.
16. Es gibt noch ____ chinesischen Tee. 17. ____ Auto meines Vaters steht in der Garage.
18. ____ Deutsch und ____ Mathematik waren meine Lieblingsfächer. 19. Sie braucht ____
Tasche. 20. Ist das ___ dritte Etage? 21. ____ Kugelschreiber ist im Schreibtisch, das weißt du
doch! 22. Er esse morgens nur ____ Brötchen. 23. Ich will ____ Handy kaufen. 24. Sie ist ____
gute Sportlehrerin. 25. Peter liest ____ Buch. Er hat ____ Buch geschenkt bekommen.
26. ____Sommer ist meine Lieblingsjahreszeit. 27. Ich trinke morgens gern ____ Kaffee.
28. Gabi kocht gerade ____ Mittagessen. 29. Wo ist ____ Fahrschule Müller?

6. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. ____ Autos dürfen hier nicht fahren. 2. ____ Sprachkurs für Russisch beginnt um 9.00 Uhr.
3. Er wäscht sich gerade ____ Gesicht. 4. Hinter diesem Park ist ____ Opernhaus. 5. Du kannst
doch ____ Katze selbst füttern. 6. Er besucht nächstes Jahr ____ Ukraine. 7. „Wo sind ____
Handschuhe?“ fragte Klaus. 8. ____ Neckar ist ein rechter Nebenfluss des Rheins. 9. Ich
möchte heute ____ Fisch mit Reis essen. 10. Ich bezahle ____ Hamburger. 11. Die Kinder
trinken immer sehr gern ____ heiße Schokolade. 12. Hier fehlt ____ Stuhl. 13. Wir müssen
mehr ____ frisches Obst essen. 14. Er ist ___ guter Fahrer. 15. Mein Freund war aus ____
Türkei. 16. ____ linke Tür ist leider kaputt. 17. Zum Geburtstag schenkt er seiner Frau immer
____ Blumen. 18. Es wird bald ____ Sommer. 19. Sie wollte damals sehr ____
Krankenschwester werden. 20. Wo liegt ____ Rathaus? 21. Sie arbeitet als ____ Putzfrau.
22. Ich ging hinunter in ____ Keller und holte ____ Fahrrad. 23. Die Firma sucht ____
Sekretärin. 24. ____ Niederlande grenzen an Deutschland und Belgien. 25. Er macht hier ____
Ferien. 26. ____ Sonne geht auf. 27. ____ Frühstück beginnt heute um 7.00 Uhr. 28. Ich muss
jetzt los. ____ Auto fährt leider nicht. ____ Benzin ist alle. 29. Ich brauche ____ neuen Bleistift
und ____ Radiergummi. 30. Gleich kommt ____ Chemielehrer.

7. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. ____ Unterricht endet heute um 12.30 Uhr. 2. Schmeckt ____ Suppe nicht? 3. Ich mag oft
____ grünen Salat. 4. ____ Alpen sind das größte Gebirge Europas. 5. Herr Müller unterrichtet
____ Chemie. 6. ____ Volkswagen ist ____ modernes Auto. 7. Sie ist ____ Chefköchin des
6

Restaurants Kryniza. 8. Wo ist ____ Autoschlüssel? 9. Haben Sie ____ Gemüsesuppe? 10. ____
Bibliothek ist im zweiten Stock. 11. Monika und Klaus mögen ____ gekochten Fisch. 12. ____
Kursteilnehmer waren mit dem Unterricht zufrieden. 13. Mach bitte ____ Foto. Hier ist ____
Kamera. 14. Es regnet. Ich nehme ____ Schirm mit. 15. Schmeckt dir ____ Kaffee? 16. Gibt es
hier ____ Fernsehzimmer? 17. Wann fährt ____ nächste Zug ab? 18. Wenn ____ Professor
nicht kommt, dann fällt ____ Unterricht aus. 19. ____ deutsche_ Volleyballer spielen gegen
____ Polen. 20. Er ist ____ Katholik und ich bin ____ Protestant. 21. Ich habe auch ____
Handy. 22. Du bist ____ beste Schachspieler. 23. Sie spricht gut ___ Deutsch. 24. Wir haben
___ Radio gehört. 25. Mach bitte ____ Flasche auf. Sie steht im Kühlschrank. 26. Es wird schon
___ Morgen. 27. ___ Schulbibliothek ist jetzt geschlossen. 28. Mein Bruder ist ____
Informatiker. 29. ___ Weg nach Hause war lang.

8. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. ____ Abendessen beginnt um 18 Uhr. 2. Wann kann ich ____ Auto abholen? 3. Ich habe seit
zwei Tagen ____ Fieber. 4. ____ 21. Juni ist ____ längste Tag des Jahres. 5. Gestern stand ____
italienisches Eis auf der Speisekarte. 6. Hat ____ Unterrichtsstunde schon angefangen? 7. Er hat
sich gestern Abend beim Sport ____ Fuß und ____ Arm gebrochen. 8. In Leipzig habe ich ____
Bekannten. 9. Angelika hat _____ gesundheitliche _____ Probleme. 10. Sie hat _____
Magenschmerzen. 11. Machen Sie bitte ____ Oberkörper frei. 12. „Hier ist ___ Rezept, Frau
Müller“ sagt ____ Arzt. 13. Du weißt doch, dass Isi vorgestern ____ Unterricht geschwänzt hat.
14. Oleg hatte ____ gute_ Vorkenntnisse in Deutsch. 15. Heute Abend mache ich ____
Spaziergang. 16. ____ glücklichste_ Tage in Paris wird er nicht vergessen. 17. ___ Mütze, die
Hans war anhatte, war aus Pelz. 18. ____ Bundesrepublik Deutschland wurde 1949 gegründet.
19. ____ (Pl.) Möbel dieses gemütlichen Zimmers haben wir gestern gekauft. 20. Klaus ist ___
richtiger Freund. 21. Das Kind malte ____ Sonne. 22. Es ist ___ beste_ Lehrbuch. 23. Wie war
____ Reise nach Berlin? 24. Er studiert ____ Medizin. 25. Er hat ____ Grippe. 26. Dort drüben
siehst du ____ großes Gebäude. Das ist ___ Hauptbahnhof. 27. ____ Familie Müller wohnt in
einem großen Haus. 28. Ich treibe jetzt viel ____ Sport. 29. ____ Wohnung meiner Eltern ist
105 Quadratmeter groß.

9. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Hast du ____ Geld bei dir? 2. Heute besuche ich ____ Freund. 3. ___ Mercedes ist ___
robustes Auto. 4. Otto bestellt dir ___ herzlichste_ Grüße. 5. ___ deutsche_ Bier hat viele
Freunde. 6. Nehmen Sie doch noch etwas ____ Fleisch! 7. ____ Benutzung ____ staatlichen
Bibliothek ist meist kostenlos. 8. Ich bekomme immer ___ Penizillin. 9. Er ist ___ beste_
Sportler. 10. Er hat ____ Zimmer seines Kameraden betreten ohne zu klopfen. 11. Auf der
Treppe trafen wir zufällig ____ Eltern unseres Freundes. 12. Er spielt gern ____ Fußball.
13. Jetzt sehen wir ____ berühmte Universität von Berlin. Das ist ____ Humboldt-Universität.
14. Er zog ____ Mantel an. 15. Wir haben ____ Kölner Dom besichtigt. 16. Wir stiegen bis in
____siebente Etage. 17. Er spielt abends oft ____ Klavier. 18. ____ Skikurs hat drei Wochen in
den Bergen gedauert. Aber ____ Tag war ____ Unglückstag. 19. Bernd ist doch ____ Fähigste
von uns. 20. ___ Höhe des Kölner Doms beträgt 156 Meter. 21. ___ Klimaanlage dieses
modernen Büros funktioniert tadellos. 22. Dort hinten steht ____ Wochenendhaus. ____
Wochenendhaus habe ich selbst gebaut. 23. Paul Fehlinger ist __ Dolmetscher. 24. ___ Freitag
ist __ schönst_ Wochentag. Am Freitag beginnt ___ Wochenende. 25. Hast du ____ Zeit?
26. An der Ecke traf er Erika. ____ Mädchen wartete auf jemanden. 27. Hast du ____ Film
„Siebzehn Augenblicke des Frühlings“ gesehen?

10. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Für dieses Gericht braucht man ____ holländischen Käse. 2. ____ Interesse an ihm war sehr
groß. 3. Gehen Sie hier ____ Blumenstraße geradeaus. 4. Durch ____ Fenster einer hellen
Veranda blickte man in ____ dunklen Wald. 5. Stimmt es, dass ____ kühle Limonade erfrischt
und ____ schwarzer Tee munter macht? 6. An jedem Dienstag und an jedem Freitag haben wir
7

____ Deutschunterricht. 7. ____ Mann, der uns begrüßt hat, ist Peters Freund. 8. Er hat ___
französischen Wein angeboten. 9. Sie ist ___ Rentnerin. 10. ____ Kanarische_ Inseln/ ____
Kanaren sind nach den Erzählungen meines Freundes ____ wahres Paradies. 11. In der Stadt
trafen wir ____ Dozenten, der uns im Wintersemester die Prüfungen abgenommen hat. 12. Er
war immer ____ Erste. 13. Wir bekommen ____ Besuch. 14. ____ Krim ist eine Halbinsel
zwischen Asowschem und Schwarzem Meer. 15. Er ist ____ Berliner. 16. Er kannte ___
Menschen, die neben ihm standen. 17. ___ Auto kostet hier viel Geld. 18. ____ Benzin ist hier
sehr teuer. 19. ____ Philippinen sind ___ Inselgruppe und ____ Staat in Südostasien. 20. In
____ Mongolei hat er drei Monate verbracht. 21. ____ Iran grenzt im Norden an Armenien,
Aserbaidschan und Turkmenistan. 22. Er hatte ____ Idee mit ihr ins Kino zu gehen. 23. Er hat
____ Audi verkauft. 24. Wo ist ____ Sprachschule Täglisch? 25. Er ist ___ Orthodoxe. 26. ___
Sonne dreht sich um ____ Erde. 27. Er lernt ___ Spanisch.

11. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Ich habe jetzt Durst und trinke ____ Kaffee. 2. ____ UNO ist das Kurzwort für die Vereinten
Nationen. 3. Katja, wo ist ____ Fahrrad? 4. Sie mag ____ Eis. 5. Sie ist ____ gute Kinderfrau.
6. ____ Niederlande möchte ich einmal im Leben besuchen. 7. Er hat ____ VW gekauft. 8. Man
findet ____ gute_ Kinderfrauen nicht leicht. 9. ___ Frankreich Napoleons ist ___ Thema seiner
Dissertation. 10. Ich brauche noch ____ Tasse. 11. Ich habe ____ Wunsch. 12. ____ Heines
Gedichte liebe ich besonders. 13. ___ erst_ Teil des Weges war sehr schwer. 14. ____ Sudan ist
ein Staat in Zentralafrika. 15. ___ Gohlisstraße in Leipzig liegt in der Nähe des Hauptbahnhofs.
16. Sie isst ihr Brot mit ___ Butter. Sie sagt, dass ___ Butter phantastisch schmeckt. 17. ___
Brot ist alt. 18. ____ Pfalz ist ____ Gebiet in Rheinland-Pfalz. 19. ___ Vater von Eva ist ___
netter Mann. 20. ____ Fuchs ist ____ Wildtier. 21. ____Saturn ist ____ Planet unseres
Sonnensystems. 22. Er ist ____ (richtiger) Schauspieler. 23. Der Verletzte hatte ____ Wunde an
____ Hand. 24. Er ist sehr reich, er hat ____ Geld auf der Bank. 25. Ich kann dafür nur ___
Euro geben. ___ Dollar habe ich nicht. 26. ___ Morgen war kühl. 27. Wann hast du ____
Geburtstag? 28. Wann hört nur endlich ____ Regen auf?

12. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Überall lag ____ tiefer Schnee; wir gingen durch ____ tiefen Schnee. 2. ____ Norden
Deutschlands ist flach. 3. Sie sieht wie ____ Polin aus. 4. ____ kleine Peter hat im Garten
gespielt. 5. ____ Karpaten sind besonders im Winter schön. 6. ____ Maler hat auf seinem
Gemälde ____ Paris der 20er Jahre dargestellt. 7. Warten Sie bitte nur ____ Minute. 8. ___
Prellerstraße liegt nicht weit von hier. 9. ___ Flasche Cola reicht bestimmt nicht. 10. ____
Alexanderplatz mit seiner Weltzeituhr wurde zum Treffpunkt für viele Berliner und Touristen.
11. Sie will ____ gesundes Leben führen. 12. Als Kind trank er gerne ___ Milch. 13. Wann hat
____ Arzt Sprechstunde? 14. ____ Student muss regelmäßig zur Hochschule gehen und dort
____ Vorlesungen und ____ Seminare besuchen. 15. Leider ist ____ Baden im See nicht
problemlos. 16. ____ Baikal ist ____ größte_ See in Südsibirien. 17. Die ganze Woche war das
Wetter schön, nur ____ Tag war regnerisch. 18. Die Kinder suchen nach ____ (1) Osterhasen.
19. Hast du heute ____ Zeit? 20. ____ große_ Haus der Eltern wurde geteilt; der eine Teil
gehört ____ Sohn, der andere Teil gehört ____ Tochter. 21. Ich habe ____ Gelegenheit ____
Freund in Kiew zu besuchen. 22. ____ Stadtbesichtigung war sehr interessant. 23. Er wäscht
sich ____ Gesicht. 24. ____ Katze ist ____ Haustier. 25. Sie setzte ___ Hut auf. 26. Er wohnte
___ Gohlisstraße 14. 27. ____ Schweiz ist ___ sehr schönes Land.

13. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Das Kind wünscht sich jetzt ____ Eis. 2. Sie haben ____ Kind bekommen. 3. Gestern war
___ Dienstag. 4. ____ 8. März ist internationaler Frauentag, der aber meist nur in den GUS-
Staaten gefeiert wird. 5. Friedrich II. ( ___ Große) war ___ König von Preußen. 6. Er hat ___
bestbezahlte Arbeit. 7. ____ „Titanic“ ist 1914 gesunken. 8. ____ Frau Müller hat die Kreuzung
bei Rot überfahren. 9. Wir haben ____ demokratische Regierung. 10. Er ließ ____ Wasser
8

in ____ Badewanne laufen. 11. ____ Sixtinische Madonna hat ihn tief beeindruckt. 12. Aus
____ Mehl kann man ___ Brot und ___ Kuchen backen. 13. ____ Auto ist ___ Verkehrsmittel.
14. Wir haben ____ gute Schulleitung. 15. ____ Bodensee ist ____ größte See in Deutschland.
16. Er fliegt wieder auf ____ Kanaren. 17. Er trägt ____ kleinere Verantwortung als bisher.
18. ___ edle Winnetou war der Anführer der Apachen. 19. ____ Zigaretten sind ____
Tabakware. 20. ____ russische Außenminister ist in der Stadt Berlin angekommen. 21. Er hat
viel ____ Geld verdient. 22. ____ Roman des deutschen Schriftstellers Günter Gras „Die
Blechtrommel“ wurde mit ____ Nobelpreis geehrt. 23. ___ Birke ist ___ Laubbaum. 24. ___
Minsk von heute ist von ___ schön angelegten Straßen und neu gestrichenen Häusern sowie von
seiner Sauberkeit geprägt. 25. Das ist ____ rostfreier Stahl. 26. ___ Mond steht am Himmel.
27. Er ist ___ Oberbürgermeister von Bonn.

14. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Gabi hat ____ Tisch gedeckt. 2. Ich komme als ____ Journalist. 3. ____ Dobrudscha ist ____
rumänische und bulgarische Landschaft. 4. Er hat ___ Hunger und ___ Durst bekommen.
5. Morgen ist ____ Geburtstagsparty bei Klaus und Erika. 6. ____ Angst war groß. 7. Kannst du
____ Ski fahren? 8. Da kommt ____ Frau, deren Sohn uns die Stadt gezeigt hat. 9. ____
Sonnenaufgang in den Bergen ist einmalig. 10. ____ Schulleitung ist im ersten Stockwerk.
11. ____ Deutschland hat ____ Bevölkerung von etwa 82 Millionen Menschen. 12. Wir waren
drei Stunden unterwegs. Wir müssen uns ____ Beine vertreten. 13. Der nordöstliche Teil Chinas
heißt ____ Mandschurei. 14. ____ Duden ist ____ beliebtes Nachschlagewerk. 15. Er sammelt
im Urlaub ____ neue_ Kräfte. 16. Er bettelt um ___ Brot. 17. ____ alte Prag hat ihn sehr
begeistert. 18. Der Präsident besuchte ____ Vereinigte_ Arabische_ Emirate. 19. Geben Sie ihm
etwas ___ Marmelade. 20. Er kannte ____ Deutschland der Nachkriegszeit. 21. Man darf ____
Hoffnung nie aufgeben. 22. ____ Pugatschowa hat die Gäste tief beeindruckt. 23. Siehst du
____ Verkehrsschild „____ Parken verboten!“ nicht? 24. Er ist über ____ hintere Treppe
gekommen. 25. Es war für ihn ____ großer Nachteil, dass er nicht Deutsch konnte. 26. Sie hat
in ihm ____ Unterstützung gefunden.

15. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Nimmst du ____ Hamburger oder ___ Pizza? 2. Er hat ____ größten Durst. 3. Ich mag ____
Blumen. 4. Das hat er dir als ____ Freund gesagt. 5. Ich trinke noch ____ Glas Cola. 6. Morgen
beginnt schon ____ Juni. 7. ____ Vorsicht, ____ bissiger Hund! 8. ____ Hitze ist heute
unerträglich. 9. Der Turm hat ____ Höhe eines zwölfstöckigen Wohnhauses. 10. Aus den
Trümmern ist ____ neues Minsk auferstanden. 11. ____ Freundlichkeit war für sie typisch.
12. Also ____ gute Besserung! 13. ____ Fernsehturm und ____ Rote_ Rathaus in Berlin sind
weltbekannt. 14. Bitte zu Tisch. Klaus, trinkst du ____ Kaffee oder ____ Tee? 15. Vor zwei
Tagen hat er ____ Führerschein gemacht. 16. Hast du ____ Blumen gegossen? 17. In diesem
Land werden ____ Eisen, ____ Gold und ____ Kupfer gefördert. 18. ____ Auto verschmutzt
____ Luft. 19. Ich nehme ____ Käseteller mit ____ Weißbrot. 20. ____ Hände waschen!
21. Dieses Gemälde ist ____ Chagall. 22. Der Patient bedarf (Genitiv) ____ Ruhe. 23. Er geht
bald in ____ Urlaub. 24. Es lebte einmal ____ König. 25. ____ Herr Meier hat Sie angerufen.
26. ____ Direktor Preißler ist nicht im Haus, er ist verreist. 27. ____ Tschechische Republik ist
durch ____ böhmisches Glas bekannt.

16. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Sie ist ____ Schauspielerin. (Sie benimmt sich so.) 2. ____ Champagne ist ____ nord-
französische Landschaft, wo weißer oder roter Schaumwein (Champagner) hergestellt wird.
3. Trinkst du ____ Tee immer mit ____ Zitrone? 4. Er gilt als ____ Fachmann. 5. Die
Gartenmöbel sind aus ____ Kunststoff. 6. In diesem Land wird viel ____ Alkohol und ____
Bier konsumiert. 7. ___ Kölner Dom ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
8. ____ Achtung! Eine Durchsage! 9. Die Prüfung beginnt erst ____ Mittwoch. 10. ____
nähere_ Informationen über ____ Sprachkurse für Deutsch erhalten Sie im Goethe-Institut.
9

11. Frau Frost, lassen Sie jetzt ____ Kinder zu ____ Bett gehen. 12. Weißt du, morgen ist schon
____ Juni. 13. Er hat ____ Trauer. 14. Er hat ____ Seminare in ____ Philosophie besucht.
15. Ohne ____ Hilfe ihres Freundes hätte sie ____ Umzug nicht geschafft. 16. Herr Otto arbeitet
bei ____ Bosch. 17. ____ Hähnchen schmeckt gut. 18. Über ____ Weihnachten verreist er.
19. Er trinkt nur ____ Wein vom Fass. 20. ____ Butter isst er wenig. ____ Butter hat viel ____
Cholesterin. 21. Kannst du ____ Geschirr abräumen? 22. ____ Berliner Bär ist ___ Wappentier
von Berlin. 23. ____ schmutzige Flusswasser konnten wir nicht gebrauchen. 24. Der Sohn hat
____ Größe seines Vaters erreicht.

17. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Ich habe ____ anderen Klaus gekannt. 2. ____ Zweck dieser Übung ist, ____ Muskeln zu
stärken. 3. Wo liegt ____ Schwarze Meer? 4. ____ Gemüse kann man am Wochenende bei
____ Bauern (Plural) kaufen. 5. Er hat ____ großen Durst. 6. Zur Freude der Eltern wurde ____
Kind bald gesund. 7. Das Wort „Tisch“ ist ____ Substantiv. 8. Herr Gerdth, essen Sie jetzt ____
Wurstbrot oder ____ Käsebrot? 9. Er holt ____ Atem. 10. Der Fluss hat ____ Tiefe von
15 Metern. 11. ____ Mann betrat das Zimmer. Ich sah ihn zum ersten Mal. 12. ____
Bundesrepublik Deutschland wird im Nordwesten von ____ Nordsee umspült. 13. Ist unter
Ihnen ____ Arzt? 14. Im Frühling erneuert sich ____ Natur. 15. Er leistet ihr ____ Hilfe.
16. ____ Dardanellen sind eine Meerenge zwischen Ägäis und Marmarameer. 17. Er isst als
Vorspeise ____ Zwiebelsuppe, als Hauptspeise ____ Schweinebraten. 18. Im Herbst färbt sich
____ Laub. 19. Wer ist ____ Herr im Haus? 20. ____ Ruhetag (ɜɵɜɟɫɤɚ) 21. Ich bezahle ____
Fischplatte, ____ Schweinebraten, ____ Hähnchen und ____ Rindersteak. 22. Frau Zylaew isst
gerne ____ Gemüse und ____ Ketschup. 23. Er nimmt jetzt am Strand ____ Sonnenbad. 24. Als
Immobilienmakler bekommt er für seine Leistungen ___ Geld. 25. Sind unter Ihnen ___ Ärzte?
26. Ich warte immer noch auf ___ Schweinebraten.

18. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. ____ Eisbein ist heute besonders gut. 2. Herr Preißler, essen Sie ____ Hähnchen oder ____
Kotelett? 3. Was möchten Sie trinken? ___ Glühwein? ___ Mineralwasser? 4. Ich trinke lieber
____ Tee. 5. Sie hat ____ Angst. 6. Wer bekommt ____ Suppe? 7. Als Nachtisch möchte ich
___ Obstkuchen mit ___ Sahne und danach trinke ich noch ____ Kaffee. 8. Ohne ____ Auto
können sie diesen Ort nicht erreichen. 9. ____ Lärm auf der Straße hat mich geweckt. 10. ___
Prag der 20er Jahre hat ___ Schriftsteller zutiefst verwundert. 11. ____ Müll wird in ____
Tonne geschüttet. 12. ____ Ausfahrt freihalten (ɜɵɜɟɫɤɚ)! 13. ____ Ferne Osten ist ____
Gesamtheit der östlichen Gebiete Asiens. 14. Sie ist gewohnt ____ Verantwortung zu tragen.
15. Schmeckt ____ Wein nicht? 16. Nachmittags isst Helmut ____ Pommes frites mit ___
Ketschup. 17. Im November wurde es allmählich ____ Winter. 18. ____ Fleisch ist zu fett.
19. Im Haus war es dunkel wie in ____ Keller. 20. Auf dem Territorium der einstigen
Tschechoslowakei wurden nach dem Zerfall zwei Staaten gebildet: ____ Tschechien und ____
Slowakei. 21. ____ Irak ist ein vorderasiatischer Staat. 22. Was ist ____ Tiefgarage? ____
Tiefgarage ist eine Garage unter der Erde. 23. ____ Vorsicht, ____ Stufe!

19. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Er schüttelte ____ Kopf und schloss ____ Augen. 2. Herr Müller ist ____ Richter. ____ Richter
arbeitet beim Gericht. 3. In ____ Thomaskirche ist ____ größte deutsche Komponist Johann
Sebastian Bach beerdigt. 4. ____ Maifeiertag ist ____ offizielle Feier zum Ersten Mai. 5. ____ Papst
Johannes II. ist nach Rom zurückgekehrt. 6. Es hat den ganzen Tag geregnet, deshalb war ____
Boden nass. 7. Ich erwarte ____ Anruf. 8. Die Verbindung von elf souveränen Staaten der
ehemaligen UdSSR heißt ____ GUS (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten). ____ GUS wurde im
Jahre 1991 gegründet. 9. Für den Bau des Hauses brauchen wir ___ Zement und ___ Sand. 10. Er
hat ____ Mut. 11. Viele Hunde sind des Hasen ____ Tod. 12. Er holte ___ Wein aus ___ Küche.
13. ____ Wasser wird in ____ Eimer (Plural) gegossen. 14. ____ Volkstrauertag ist ____ nationaler
Trauertag zum Gedenken an ____ Gefallenen beider Kriege und ____ Opfer des
10

Nationalsozialismus. 15. Kannst du vielleicht ____ nächste Woche bei mir vorbeikommen?
16. Diese Teile werden aus ____ Stahl hergestellt. 17. ____ Freude des Sieges erfüllte sie. 18. Bei
der Renovierung der Wohnung machte er ____ Elektroleitung kaputt. 19. ____ Familie Busch
besucht uns morgen. 20. Paris liegt an ____ Seine. 21. Er war erschöpft vor ____ Hunger. 22. ____
„Stern“ kostet 4 Euro. 23. Nach ___ Feierabend arbeitet er im Garten. 24. ___ „Europa“ (Schiff)
liegt noch im Hafen. 25. Er kommt als ____ Vertreter der Firma nach ____ Köln.

20. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Wir arbeiten ____ Tag und ____ Nacht. 2. Er wurde blass vor ____ Angst. 3. ____ Gemüse
wird in den Topf geschüttet. 4. Meine Mutter hat mir von ____ guten alten Zeit erzählt. 5. Es
war kurz vor ____ Feierabend. 6. Dort entsteht ____ ganz neuer Stadtteil. 7. Er zeichnet sich
durch ____ Fleiß aus. 8. Vor ____ Begeisterung war sie sprachlos. 9. ____ Himmel, ___ Kreuz,
___ Donnerwetter, wer hat ___ Salz in ____ Zuckerdose getan? 10. Im Jahre 1571 hat Iwan
____ Schreckliche über Russland geherrscht. 11. ____ Schulter an ____ Schulter gingen sie bei
____ Militärparade. 12. ____ Wein wird in ____ Fass gefüllt. 13. Wann essen wir heute zu ___
Mittag? 14. Herzlich willkommen an ___ Bord! 15. Er hat es aus ___ Spaß getan. 16. Vor ____
Nebel konnten wir nicht weiter fahren. 17. ____ Hauptteil des Buches hat er gelesen. 18. Ich
gehe lieber zu ___ Fuß. 19. Er zitterte vor ____ Angst. 20. Hier ist ein schöner Blick auf ___
Eifel (ɝɨɪɵ). 21. Auf ____ Swislotsch kann man ____ Tretboot fahren. 22. Die Kinder sprangen
vor ____ Freude an ____ Decke. 23. ____ Tag für ____Tag war ich unterwegs. 24. Er wohnt in
____ Blumenstraße. 25. Das war ____ Liebe auf ___ ersten Blick. 26. Das Schiff hat ___
Äquator überquert. 27. ____ Sahara ist ____ Wüste in Nordafrika.

21. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Er kommt heute zu ___ Besuch. 2. Bei ___ Hitze fühlt sie sich nicht wohl. 3. ___ Obst wird
in ____ Schale gelegt. 4. Uns hat ____ Polizeiauto angehalten. 5. Sie hat ____ Hunger.
6. Minsk liegt a__ Swislotsch. 7. Er ist zu __ Boden gefallen. 8. Sie braucht __ Briefumschlag.
9. Ich fahre morgen nach ____ Polen. 10. Zurück komme ich bestimmt mit ____ Bus. 11. ____
Gott ist barmherzig. 12. Heute wird ____ „Eugen Onegin“ gespielt. 13. ____ Zug endet hier.
14. 50 Tage nach ____ Ostern feiert man ____ Pfingsten. 15. Gib mir bitte ____ (= irgendeine)
Zeitung, damit keine Farbe auf den Boden tropft. 16. __ voriges Jahr war __ sonniger Sommer.
17. Er spielt heute ___ Eugen. 18. ____ Luft ist kühl und es dunkelt und ruhig fließt ____
Rhein. 19. Wir fuhren durch ____ Gebirge? 20. Nach der Fahrt hat er ____ Auto gewaschen.
21. Der Arzt misst ____ Blutdruck. 22. Er kämpft für ____ Gerechtigkeit. 23. ____ „Planeta“
ist eines der besten Hotels in Minsk. 24. ____ Gobi ist ____ Wüste in Innerasien. 25. ____
Sprays mit FCKW waren sehr praktisch, aber wir haben damit ___ Ozonschicht kaputtgemacht.
26. Peter ____ Erste ließ ____ Stadt Petersburg bauen.

22. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Er hat vorige Woche ____ Herzoperation gut überstanden. 2. Nächstes Jahr wird er ___
Manager. 3. ____ „Maritim“ ist eines der schönsten Hotels von Köln. 4. ____ Kollege Busch
fehlt leider. 5. Ich fahre gern ____ Auto. 6. ____ Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (der
RGW) war ____ Wirtschaftsorganisation der sozialistischen Länder auf Regierungsebene. 7. Er hat
diesmal nur ____ Sack ____ Kartoffeln gekauft. 8. Sein Bruder ist ____ Dolmetscher. ____
Dolmetscher dolmetscht, das weißt du. 9. ____ Intercity nach Hamburg hat voraussichtlich
10 Minuten Verspätung. 10. Das Gebirge und die Halbinsel in Südosteuropa heißen ____
Balkan. Auf ____ Balkan wurde der 1. Weltkrieg entfesselt. 11. Wir konnten ____ „Bremen“
(Schiff) von unserem Fenster aus sehen. 12. Bei uns arbeitet auch ____ Uta Schneider. 13. Er
ist in Rom gewesen und hat ____ Papst nicht gesehen. 14. Sie kämmt sich ____ Haare. 15. Wir
feiern ____ Weihnachten in der Familie. 16. ____ Dose Sprite kostet ____ Euro. 17. ____
deutsche Delegation flog mit ___ Boing. 18. Der Tisch ist aus ____ Holz gebaut. 19. Er ist
nach Moskau mit ____ „Krasnaja Strela“ gefahren. 20. In Bratislava gibt es auch ____ Burg.
21. Was kostet ____ Parken pro Stunde? 22. Dieser Wagen ist ____ Diesel. 23. ____ Main ist
11

____ verkehrsreicher Strom Europas. 24. ___ Sonnenuntergang am Meer ist ein großes
Erlebnis. 25. Paul, schalte ___ Fernseher an!

23. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Erwartest du am Nachmittag ____ Besuch? Nein, ____ Gäste kommen erst am Abend. 2. Hören
Sie ____ Kassette und spielen Sie ____ Dialog nach. 3. Er liest immer ____ „Stern“. 4. Wir
besichtigen ____ Wohnung. 5. Sie fuhr nach Köln mit ____ Bahn. 6. Heute hat sich in ____
Goethestraße ____ Verkehrsunfall ereignet. 7. Frankfurt liegt an ____ Oder. 8. Mit wem feierst du
______ Ostern (____ Pfingsten)? 9. In Nowgorod gibt es auch _____ Kreml. 10. Von früher kenne
ich ____ Frau, die uns heute besucht hat. 11. ____ zweite Reise nach Estland wird er nicht machen.
12. ____ Dresdner Zwinger ist/hat täglich (außer Montag) von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. 13. Eine
Buchhandlung finden Sie in ____ Bahnhofstraße. 14. Wer hat ____ Mona Lisa gemalt? 15. ____
Finnen haben im Endspiel gegen ____ großen Rivalen Schweden in Stockholm gesiegt. 16. Er ist
51 Kilometer ____ Stunde gefahren. 17. Er hat __ Sixtinische Madonna gesehen. 18. Er belegte im
100-Meter-Lauf __ zweiten Platz. 19. ____ zweites Kind ist leichter zu erziehen. 20. Heute gehen wir
in ____ Eremitage. 21. Sie spricht ____ ausgezeichnetes Chinesisch. 22. ___ Deutsche gehört zu den
germanischen Sprachen. 23. ____ Handwerker müssen diese Arbeit ausführen. 24. Wer spielt in
dieser Saison ____ Faust? 25. In Leipzig gibt es auch ____ Talstraße. 26. ____ Herbst war frühzeitig.

24. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Peter hat beim Sportfest ____ zweiten Platz belegt. 2. Heute weht ____ scharfer Ostwind.
3. Er hat nicht ___ geringste Ahnung. 4. ___ „Titanic“ ist 1914 gesunken. 5. ___ Handwerker
macht das nicht. 6. Es geschah an ____ Mittwoch im Juli. 7. Ich fahre immer mit ____ Taxi.
8. ____ Rheinland ist ein Gebiet zu beiden Seiten des Mittel- und Niederrheins. 9. Otto und Uli
haben beim Sportfest ____ dritte_ Plätze belegt. 10. ____ Regierung Russlands hat ihren Sitz in
Moskau. 11. ____ Libanon ist ____ Staat im Vorderen Orient. 12. ____ Katzen sind Haustiere.
13. Hast du ____ übrige_ Sätze gelesen? 14. ____ Parkplatz ist hier gebührenpflichtig.
15. Sankt Petersburg an ___ Newa. 16. ___ Mittelalter ist in der europäischen Kultur der
Zeitraum zwischen Altertum und Neuzeit. 17. Diese Früchte kommen aus ___ Süden Italiens.
18. ___ Brocken ist ___ höchste Berg des Harzes. 19. Peter will ____ Informatiker werden.
____ Informatiker arbeitet am Computer. 20. ___ Havanna ist eine gute Zigarre. 21. ____
hohe_ Norden ist durch ____ strenges Klima gekennzeichnet. 22. ____ Bosporus ist ____
Meerenge bei Istanbul. 23. Da hat jemand nach __ Uta gefragt. Ich weiß überhaupt nicht, wer
das sein soll. 24. ___ Residenz des Papstes in Rom ist __ Vatikan. 25. In Prag gibt es auch
____ Nikolaikirche. 26. Das Ehepaar saß im Zimmer. Bei ihnen war noch ____ dritte Person.

25. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. ____ Automobilclub rät: ____ Urlaub fängt mit ____ Fahrt zum Ferienziel an. 2. Darum fahren
Sie nicht viele Stunden ohne ____ Pausen. 3. Sie werden sonst müde und machen ___ Fehler.
4. Machen Sie alle zwei Stunden ___ kleine Pause und essen Sie ___ Kleinigkeit! 5. ____ Militärs
und ____ Wissenschaftler beschäftigen sich mit ____ Phänomen der UFOs (____ unbekanntes
Flugobjekt). 6. Gibt es ____ UFOs wirklich? 7. In ____ neuen Sendereihe „exklusiv“ werden ____
weltweit besten UFO-Fotos gezeigt und man befragt ____ Zeugen. 8. Gewinnen Sie hier Ihr
Sommer-Cabrio! Und dazu bezahlen wir ein Jahr lang ____ Kosten für ____ Wagen: ____ Benzin,
____ Versicherung und ____Steuer! 9. Marco van Basten, ____ holländischer Fußball-Star, kann
nach monatelanger Verletzungspause (Knieoperation) wieder mit ____ Training beim AC Mailand
anfangen. 10. Bleib gesund und fit! Mach mit! Am Sonntag um 9.00 Uhr laufen wir um ____ See.
____ Treffpunkt: ____ Gasthaus „Brinkmann“. 11. Lieber Rudi, ich mache am Freitag ____
Grillparty in unserem Garten. Es gibt ____ Würstchen, ____ Steak und ____ Kartoffelsalat und
natürlich ____ Bier vom Fass. Dein Frank. 12. Im Rathaus eröffnet ____ Bürgermeister ____
Ausstellung „Alte deutsche Städte“. 13. ____ Wetterbericht: Morgen fällt vormittags zeitweise ____
Regen. 14. Mittags scheint ____ Sonne, ____ Temperatur steigt auf 18 Grad Celsius. 15. Am
Nachmittag und am Abend bewölkt sich ____ Himmel wieder und es gibt ____ vereinzelte
12

Regenschauer. 16. Heute sind wir ____ ganzen Tag durch ____ Stadt Brüssel gelaufen. 17. ____
Geschäfte haben mir sehr gefallen. Aber ____ Sachen sind zum Teil sehr teuer. 18. Bei ____
Bestellung ab 30 Euro bekommen Sie ____ Überraschung! 19. Vermiete ____ Dachwohnung, 2
Zimmer, ___ Küche, ___ Diele an ____ ruhige Person. 20. Wenn Sie ____ gesundheitliche
Probleme oder noch weitere Fragen haben, zum Beispiel über ____ Medikamente oder ____
Rezepte, dann rufen Sie ____ Gesundheitstelefon an.

26. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Linker Hand sehen Sie ____ Bolschoitheater. 2. Es ist ____ höchste Zeit aufzubrechen. 3. Das
ist ____ Landstraße zweiter Ordnung. 4. Er wurde als ____ erster Präsident gewählt. 5. Es
geschah an ____ 1. Juni. (Das Jahr hat man vergessen.) 6. Ab ___ fünfte ___ Klasse beginnt der
Deutschunterricht. 7. Unter ____ größten Schwierigkeiten hat er diese Arbeit geschafft. 8. ____
Schriftsteller Strittmatter wurde 1912 geboren. 9. Arbeitet bei Ihnen ____ (gewisser) Klaus
Müller? 10. Es wird bald ____ Winter. 11. Ich zeige dir noch ____ Brandenburger Tor. 12. Fahren
wir mit ____ Straßenbahn? 13. Wir verfügen über ____ modernste Maschinen. 14. ____
Staatsgebiet Deutschlands ist rund 357 000 Quadratkilometer groß. 15. Bell hat ____ Telefon
erfunden. 16. ____ vordere Teil des Wagens lässt sich leicht reparieren. 17. ____ Joggen bereitet
ihm viel Freude. 18. ___ Doktor Paul Jahn ist ____ Geschäftsführer der GmbH Werbelicht.
19. Du hast dir ___ Augen verdorben. 20. ___ Beleuchtung des Zimmers ist schlecht. 21. Der
Chef ____ (Zeitschrift) „Bild am Sonntag“ erklärte vor kurzem, dass er in zwei Monaten seinen
Posten aufgibt. 22. Wir treffen uns ____ nächsten Mittwoch.

27. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. ____ Kennɟdy-Brücke sieht anders aus. 2. Wir müssen ____ Taxi nehmen, sonst kommen wir
zu spät. 3. ____ Italiener liebt die Musik. 4. Er erinnert sich an ____ gestrigen Abend. 5. Er
zündete sich ____ dicke Havanna an. 6. Er hat ____ Rauchen aufgegeben. 7. Haben Sie ____
Familie? 8. Bist du schon mit ____ Kofferpacken fertig? 9. ____ Kind kann das doch nicht
begreifen. 10. Er hat mir ____ Du angeboten. 11. Mit dieser Kamera kann man sogar ____
Sonne fotografieren. 12. Rauchen schadet ___ Gesundheit — auf jeder Packung ____ Zigaretten
steht es. 13. Doch ____ Raucher beachten ____ Warnungen nicht. 14. In ____ vergangenen
Jahren ist ____ Zahl der Raucher wieder angestiegen. 15. Ich fahre heute lieber mit ___ Taxi.
16. Abends liest er ___ Zeitung und hört ____ Radio. 17. ____ Abfall wird in ____ Tonne
geschüttet. 18. ____ Onkel Klaus kommt noch.

28. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Er las ____ „Spiegel“ (die Zeitschrift). 2. Gib mir ____ Schluck ____ Wasser zu trinken. 3. Die
Rolle ____ Römischen Verträge ist bekannt. 4. Er ist ____ überzeugter Atheist. 5. Erika hat ___
Geduld. 6. Auf dem Boden lag ___ Seite __ Buches. 7. Er hat ___ Durchfall. 8. Wo ist ____ russische
Konsulat? 9. Er hat ____ Herzanfall. 10. ____ Buddenbrooks waren ein bekanntes Lübecker
Kaufmannsgeschlecht. 11. ____ Norddeutsche Tiefebene erstreckt sich sehr weit. 12. ____ Mensch
hat sich vor Jahrtausenden ____ ersten Werkzeuge geschaffen. 13. Sie beschäftigt sich jetzt mit ____
Psychologie. 14. Werner Matthias, ____ Geschäftsführer der Firma, begrüßte ____ Gäste. 15. Er ist
____ Kenner der feinen Küche. 16. ___ veredelte (_) Stahl dieses Eisenhüttenwerkes ist der beste.
17. Aus ____ Angst reagierte er überhaupt nicht. 18. ____ verpestete Luft schadet der Gesundheit des
Menschen und der Tiere. 19. Das ist ein Artikel aus ____ „Berliner Zeitung“. 20. Er machte ihr ___
Kompliment über ____ neue (_) Kleid. 21. ____ Mädchen kaut nicht an den Fingernägeln!
22. Tausendmal hat er hier ___ Ebbe und ___ Flut miterlebt. 23. ___ Zahnarzt bohrte ____ Loch im
Zahn aus und füllte es mit ___ Plombe. 24. Er ist ___ Leiter der Gruppe.

29. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. ___ reine (_)/___ reine (_) Gold ist weich. 2. Er spendete ____ Summe von 200 Euro. 3. Er
hat auch so solch ____ Buch. 4. Wir essen lieber noch ein paar ___ Äpfel. 5. Ich möchte ____
Wein, der nicht so süß ist. 6. Nach dieser Tat ist sie ____ Heldin. 7. Auf dem Fußboden lagen
13

____ Zeitungen. 8. Wie wird ____ Wetter morgen? 9. Karl Müller, ____ Direktor des Klubs,
eröffnete die Beratung. 10. Wer leitet ____ (die Zeitschrift) „Focus“? 11. Er kommt mit ____
Zug an. 12. ____ Schmidt hat unberechtigterweise ein fremdes Fahrrad benutzt. 13. ____
Betreten des Betriebsgeländes ist verboten! 14. Ich habe lange nach ____ deutsch-chinesischen
Wörterbuch gesucht, aber ich habe keins gefunden. 15. Kannst du dir ____ Abend in ____
Datsche vorstellen? 16. ____ Achtung, für ____ Unbefugte ____ Zutritt verboten! 17. Dieses
Tier heißt ___ Wolf. 18. Rudi, du musst noch ____ Wohnzimmer lüften. 19. So _____
Enttäuschung! 20. Sankt Petersburg gilt als _____ Venedig des Nordens. 21. ____ Bretagne ist
____ französische Halbinsel und Landschaft.

30. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel in den Berichten ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Er kommt morgen mit ____ Flugzeug an. 2. Er ist ____ Fachmann für ____ Heizungs-
technik. 3. Er hat am Montag ____ Geburtstag. 4. Der Vater fragt seinen Sohn: „Was hat dir
____ Mutti heute gesagt?“ 5. Ich nehme ____ Obus. 6. Slowakisch ist ____ Tschechischen
ähnlich. 7. Das waren ___ drei Jungen, die das Fenster eingeschlagen haben. 8. ___ Autor des
Buɫhes ist Anton Groß aus Leipzig. 9. Das hätte ich von ____ Schmitt (Frau) nicht gedacht!
10. ____ Mann weint nicht! 11. Auf dem Boden lag ____ Schutzumschlag ___ Buches. 12. Er
ist _____ Lügner. 13. Sie ist für mich _____ Vorbild. 14. _____ Parken verboten! 15. Für ____
Ausländerin spricht sie sehr gut Englisch. 16. ____ Rex hat gebellt. 17. Der Patient kann schon
wieder ____ Arme bewegen. 18. ____ Zigeuner liegt die Musik im Blut. 19. Berndt ist heute
____ Torwart. 20. Er bezahlt dafür ____ Preis von 99 Euro.

31. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Hilf mir, ___ Vati? 2. Fährst du mit ___ Auto nach Ulm? 3. Er spricht wie ___ Pole. 4. Das
waren die Erzählungen ____ Seghers. 5. Andreas ist noch ____ Kind. 6. Er hat viel über ____
Chinesische Mauer gelesen. 7. Er wünscht sich immer ____ Zigarette. 8. ____ „Lufthansa“ ist
____ größte deutsche Fluggesellschaft. 9. __ junger Mann hat nach Ihnen gefragt. 10. ___ Frau
fährt schlechter Auto als ein Mann. 11. ____ Vater muss auch streng sein können. 12. Sie hat
____ Verkäuferin gelernt. 13. ____ Chorleiter ist Leo Baumgarten. 14. Das war ein Film mit
____ Loren. 15. Das war ____ Abend, an dem sie ihn kennengelernt hatte. 16. Er ist ____
Nichtraucher. 17. Ich las die Romane ___ Wolf (Christa). 18. ____ Diana ist ____ römische
Göttin der Jagd. 19. Sie ist ____ Witwe. 20. Fragen Sie nach ____ Koch Otto. 21. Dieses Bild
ist ____ Rembrandt.

32. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Er ist ____ Klassensprecher. 2. Was für ____ Pech! 3. Er ist ____ Idiot. 4. Hast du dich von
____ Opa verabschiedet? 5. Das Ereignis hat ____ Ausgang genommen, den niemand erwartet
hat. 6. Er ist ____ Witwer. 7. Schreib das dir hinter ____ Ohren! 8. ____ Feuerzeug ist nichts
für Kinder. 9. Früher kam er mit ____ Bus, jetzt fährt er mit ____ Metro/U-Bahn oder mit ____
Rad. 10. Er braucht ____ Ruhe. 11. Dieses Bild ist ____ Picasso. 12. Otto Krause, ____ Leiter
des Projektes, hat uns empfangen. 13. So ____ Pech! 14. Bring doch ____ restliche_ Äpfel!
15. So kann nur ____ Bär brummen. 16. Napoleon wird auch als ____ Cäsar der Neuzeit
bezeichnet. 17. Peter, ____ herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! 18. Er wurde als ____
Vorsitzender bestätigt. 19. Herr Müller hat ____ ähnlichen Vorschlag wie Sie. 20. Er wurde
____ Prüfung unterzogen. 21. Ich brauche jetzt ___ Hilfe. 22. Er wurde voriges Jahr ____
Vater. 23. Er hat wieder ____ Schnupfen. 24. Er ist ____ Mensch, der besonnen handelt.
25. ____ Rauchen ist hier verboten. 26. Du hast ____ Katze i____ Sack gekauft. 27. Heute
Abend gehe ich in ____ Semperoper. 28. Er war ____ Alkoholiker.

33. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Diese Pflanze braucht ____ Sonne. 2. ____ Bier ist ein beliebtes Getränk. 3. An der Suppe
fehlt noch ein bisschen ____ Salz. 4. Schenk doch bitte noch ____ Saft nach! 5. Er trägt ____
Nase hoch. 6. Er braucht ____ Urlaub. 7. Er riskierte dabei ____ Kopf und ____ Kragen.
14

8. Markus, ____ Essen steht auf ____ Tisch. 9. ____ Bären fühlen sich bei __ Kälte wohl.
10. Er bleibt ____ Junggeselle. 11. Das war ____ Abend, wie sie sich ihn schon lange
gewünscht hatte. 12. Sie wurde ____ Mutter. 13. ____ Park Rosenthal lag nicht weit von
unserer Wohnung. 14. Er fährt gerne dort ____ Ski. 15. ____ besten Dank für die Blumen.
16. Er hat ____ Vorliebe dafür. 17. ____ Alkohol trinkt/konsumiert er nicht. 18. Er spielt immer
____ Dummen. 19. Wir stellen sofort ein: ___ Dreher, ___ Fahrer, ____ Schlosser ... 20. Die
Vorlesungen in ____ Chemie besucht er gern. 21. Ich habe ihr ____ neuen Duden geschenkt.
22. Er war ____ Drogensüchtiger. 23. Jetzt hat er weder ____ Haus noch ___ Hof. 24. Er führt
____ Verhandlungen als ____Vertreter der Firma durch. 25. Er hat ____ Fieber. 26. Er
betrachtete lange ____ Schischkin (das Gemälde). 27. Warum bist du denn weggelaufen, du ___
böse__ Mädchen? 28. Es war ___ Mann von ungewöhnlicher Begabung. 29. In der Galerie ist
auch ____ echte_ Rubens zu sehen.

34. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
1. Der Bus hat in Berlin ____ Aufenthalt. 2. Wie lautet ____ Plural von Komma? 3. Weißt du
nicht, wo hier ____ Telefon ist? 4. Mit ____ Fleiß erreichte sie viel. 5. Dafür hat er ____ gute
Nase. 6. Ich habe als ____ Junge immer davon geträumt. 7. Herr Eilers war ____ älterer Mann
mit ____ grauen Haaren. 8. Stefanie spielt gern ____ Gitarre. 9. Er bewohnt ____ Zimmer mit
____ Bad. 10. Das ist ____ Problem von großer Bedeutung. 11. Klaus hat ____ blaue Augen.
12. Er fühlte sich schon als ___ Gewinner. 13. Er will uns ___ Bären aufbinden. 14. Monika
fährt _____ Schlittschuh. 15. Er hat dem Sohn _____ Vorwurf gemacht. 16. Das Spiel hat
______ unerwarteten Verlauf genommen. 17. Sie war sprachlos vor _____ Freude. 18. Er
schwimmt wie ____ bleierne Ente. 19. Petra hat jetzt ____ Zahnschmerzen. 20. Wir treffen uns
heute gegen ____ Mittag. 21. Er sucht eine Partnerin ____ gleichen Alters. 22. In dieser
Situation klammert er sich an ____ Strohhalm. 23. Meine Uhr ist genau um ____ Mitternacht
stehen geblieben. 24. Er fühlt sich hier (wohl) wie ____ Fisch im Wasser. 25. Wir gehen jetzt in
____ Richtung ____ Bahnhof. 26. Wer spielt ____ erste Geige? 27. Der Zug nach Bonn wird
auf ____ Gleis 2 bereitgestellt. 28. Er wurde rot wie ___ Krebs. 29. Wir verabschieden uns auf
____ längere Zeit. 30. Spielt deine Tochter ____ Instrument? 31. Herr Juri Groß aus Minsk
wohnt in ____ Zimmer 2.

35. Setzen Sie den richtigen Artikel in den Sprichwörtern und Sprüchen ein.
1. ___ Reden ist ____ Silber, ____ Schweigen ist ____ Gold. 2. In ___ Nacht sind alle Katzen grau.
3. Er lebt von _____ Hand in _____ Mund. 4. ____ Freunde erkennt man in ____ Not. 5. ____
Stirne kühl, ____ Füße warm, das macht ____ reichsten Doktor arm. 6. ____ Welt ist klein./ ____
Welt ist ____ Dorf. 7. ____ dümmste(_) Bauern haben ____ größten Kartoffeln. 8. Sie hat alles, was
____ Herz begehrt. 9. Alle Wege führen nach ____ Rom. 10. Man wird alt wie ___ Kuh und lernt
immer noch dazu. 11. ___ Gesundheit ist ___ höchste Gut. 12. ____ Morgenstunde hat ___ Gold im
Munde. 13. Man soll ___ Tag nicht vor ____ Abend loben. 14. Mir läuft ____ Wasser im Munde
zusammen. 15. ____ liebe_ Gott lässt ihn nie im Stich. 16. ___ Vorsicht ist besser als ___
Nachsicht. 17. ___ Geld verloren, nichts verloren, _____ Mut verloren, alles verloren. 18. ____
Schadenfreude ist _____ reinste Freude. 19. ___ Mann, __ Wort; ___ Frau, __ Wörterbuch. 20. Es
ist noch nicht aller Tage __ Abend. 21. Alle kamen mit ____ Kind und ____ Kegel. 22. ____
geteilte Freude ist ____ doppelte Freude. 23. Durch ____ Fragen wird man klug. 24. ____ Ende gut,
alles gut.

36. Setzen Sie den richtigen Artikel in den Sprichwörtern und Sprüchen ein.
1. ____ Glück und ____ Glas, wie leicht bricht das. 2. Nach ____ Essen sollst du ruh’n oder
tausend Schritte tun. 3. Wir wurden auf ____ Herz und ____ Nieren geprüft. 4. ____ alten
Baum verpflanzt man nicht. 5. Mit ____ Speck fängt man ____ Mäuse. 6. ____ Apfel fällt nicht
weit vom Stamm. 7. ____ froher Gast ist niemands ____ Last. 8. Was man nicht i ____ Kopf
hat, muss man in ____ Beinen haben. 9. Er ist weder ___ Fisch noch ___ Fleisch. 10. Es hat
noch kein Spiegel ____ Frau gesagt, dass sie hässlich ist. 11. ____ Müßiggang ist aller Laster
15

___ Anfang. 12. ___ Übung macht ___ Meister. 13. ___ junge Frau und ___ alter Mann ist ____
trauriges Gespann. 14. Wie ____ Anfang, so ____ Ende. 15. ____ Sonne bringt es an ____ Tag.
16. So was passiert da auf ____ Schritt und ____ Tritt. 17. ____ Ausnahme bestätigt ____
Regel. 18. ____ Not macht erfinderisch. 19. Aus ____ Gans wird kein Adler. 20. In ___ Kürze
liegt ____ Würze. 21. ____ Armut schändet nicht. 22. Wer ____ Teufel zum Freund haben will,
der zündet ihm ___Licht an. 23. Alles wurde unter ___ Dach und ___ Fach gebracht. 24. ____
steter Tropfen höhlt ____ Stein. 25. Kommt ____ Zeit, kommt ____ Rat.

37. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel in der Erzählung ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
___ Katze und ___ Schüssel
1. ___ junge__ Architekt Fritz Müller ging gern in ___ kleine Antiquitätenläden, um dort ___
günstige__ Käufe zu machen. 2. Eines Tages besuchte er wieder ___ solchen Laden, fand aber
nur ___ wertlose__ Dinge dort. 3. Er wollte schon gehen, als er neben ___ Tür ___ Katze sah,
die ___ Milch aus ___ Schüssel trank. 4. Mit ___ Blick sah er, dass ___ Schüssel ___ wertvolles
Stück war: ___ altes feines Silber. 5. Er fasste ___ klugen Plan, um ___ Schüssel billig zu
bekommen. 6. „Das ist ___ hübsche Katze“, begann er. 7. „Ja“, sagte ___ Händler, „sie ist gut.
Sie fängt alle Mäuse im Haus.“ 8. „Sagen Sie mal, könnten Sie mir ___ Kätzchen nicht
verkaufen?“ 9. „Ach, nein.“ ___ Händler schüttelte ___ Kopf. 10. Aber Fritz Müller gab nicht
nach, er bat und bettelte und bot schließlich 50 Mark für ___ Katze, die, wie er genau sah, keine
fünf Mark wert war. 11. „Also gut“, sagte ___ Händler und verkaufte ihm ___ Katze.
12. „Wenn ___ Schüssel Ihnen soviel wert ist, bin ich einverstanden.“ 13. Fritz Müller bezahlte
seine 50 Mark und ___ Katze gehörte ihm. 14. Beim Hinausgehen sagte er noch: „Übrigens,
___ Schüssel da, die würde ich wohl besser mitnehmen. ___ Kätzchen wird sich daran gewöhnt
haben, daraus ___ Milch zu trinken.“ 15. ___ Händler schüttelte ___ Kopf. „Das geht leider
nicht, mein Herr. ___ Schüssel kann ich Ihnen nicht geben. Sie ist unverkäuflich.“ 16. Herr
Müller wiederholte seine Bitte, doch auch diesmal blieb ___ Händler hart. 17. „___ Schüssel ist
___ altes Andenken. Um keinen Preis gebe ich sie her!“ 18. Böse verließ Fritz Müller
schließlich mit seiner teuren Katze ___ Laden. 19. „Warum haben Sie ___ Herrn ___
alte Schüssel denn nicht gegeben?“ fragte ___ anderer Kunde. 20. „Weil ich“, antworte-
te ___ Händler vergnügt, „weil ich mit ___ Hilfe dieser Schüssel schon 25 Katzen verkauft
habe.“

38. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel in der Erzählung ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
____ Missverständnis
1. ____ Student aus Frankreich machte einmal ____ Reise durch Österreich. 2. Er besuchte
viele Städte und sah sich ____ Landschaft mit ihren Bergen und Seen an. 3. Er fuhr meist auf
____ Nebenstraßen, denn er wollte ____ Leben der Menschen auf ____ Land kennenlernen.
4. Er fuhr an ____ Bauernhöfen vorbei und sah ____ Vieh auf den Wiesen. 5. ____ Bauern
arbeiteten auf ____ Feldern und fuhren mit ihren Wagen ____ Ernte nach Haus. 6. ____ Wetter
war schön und ____ Luft war warm. 7. Plötzlich kamen viele Wolken aus ____ Westen und
nach einer Viertelstunde zog ____ Gewitter über ____ Land. Es regnete, blitzte und donnerte.
8. ____ Franzose kam in ____ Dorf und hielt vor ____ Gasthaus. 9. Es war gerade ____
Mittagszeit. 10. Erwin trat in ____ Gaststube; sie war klein und gemütlich. 11. ____ Gast setzte
sich an ____ Tisch in ____ Ecke und wollte ____ Mittagessen bestellen. 12. Aber er konnte
nicht Deutsch und ____ Wirt verstand kein Wort Französisch. 13. Das war für ____ Franzosen
sehr unangenehm, denn er hatte ____ Hunger, konnte aber nicht bestellen. 14. Plötzlich hatte er
____ Gedanken. 15. Er nahm ____ Bleistift und zeichnete auf (Akk.) ____ Serviette ____ Pilz,
denn er hatte gerade ____ Appetit auf ____ Pilze. 16. ____ Wirt sah ____ Zeichnung, nickte mit
____ Kopf und ging aus ____ Gaststube. 17. ____ Gast freute sich auf ____ Essen und
besonders auf ____ Pilze. 18. Aber er freute sich zu früh, denn ____ Wirt brachte keinen Teller
mit ____ Pilzen, sondern — ____ Regenschirm.
16

39. Setzen Sie, wenn nötig, den Artikel in der Erzählung ein. Begründen Sie Ihre Wahl.
____ Taschendieb
1. ____ Kaufmann machte einmal ____ Reise. 2. Er stieg in ____ kleinen Stadt aus, denn er
wollte dort seinen Freund treffen. 3. In ____ Hotel mietete er ____ Zimmer und ging dann in
_____ Wohnung seines Freundes. 4. _____ Freunde saßen lange und sprachen geschäftlich
miteinander. 5. Spät in ______ Nacht ging ______ Kaufmann in sein Hotel zurück. 6. ____
Straßen der Stadt waren dunkel und er konnte nur schwer seinen Weg finden. 7. Niemand war
auf ____ Straße. 8. Plötzlich hörte er ____ Schritte. 9. ____ Mann kam eilig um ______ Ecke
______ Seitenstraße und stieß mit ______ Kaufmann zusammen. 10. ____ Mann sagte ____
Entschuldigung und eilte weiter. 11. ____ Kaufmann blieb stehen. 12. „Wie viel Uhr ist es
schon?“ dachte ____ Kaufmann und wollte auf seine Uhr sehen. 13. Er griff in ____ Tasche
seiner Jacke, aber er fand ____ Uhr nicht. 14. Auch ____ Taschen seiner Weste waren leer.
15. Schnell lief er ____ Mann nach, fasste ihn am Mantel und rief: „Geben Sie mir sofort ____
Uhr!“. 16. ____ Mann erschrak sehr, denn ____ Stimme des Kaufmannes klang zornig. 17. Er
gab ihm ___ Uhr und ___ Kaufmann ging zufrieden weiter. 18. Im Hotel ging er sofort in sein
Zimmer und machte ____ Licht. 19. Da sah er auf ____ Nachttisch neben seinem Bett ____
Uhr. 20. Er griff in seine Tasche und fand ____ Uhr des Mannes! 21. „Mein Gott!“ sagte ____
Kaufmann, „Ich bin ja ____ Taschendieb und nicht dieser Mann!“ 22. In dieser Nacht schlief
____ Kaufmann sehr schlecht. 23. Am Morgen brachte er ____ Uhr zur Polizei. 24. Diese
konnte ____ Besitzer der Uhr schnell finden und gab sie ihm zurück.

Artikelbestimmung
40. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Bedeutung.
a) b) c) d)
Bruder Ukraine Vater Kuh
Lehrerin Sohn Nacht Huhn
Apfel Rose Gold Frühling
Oma Abend Birne Bärin
Januar Maus Februar Junge
Mann Katze Karpaten Tomate
Kind Schwein Tanne Kater
Tochter Banane Montag Elefant
Arzt Herbst Frau Schwester
Pferd Mutter Wolf Mittwoch
Morgen Opa Hund Kreide
Freundin Hahn Ärztin Löwe
Bär Gurke Hase Aluminium

41. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Bedeutung.
a) b) c) d)
Adler Deutsch Kirsche Osten
Ente Mittag Bäcker Hündin
Winter Pflaume Vormittag Kaufmann
Tiger Rubel Bier Palme
Birke Audi Löwin Wodka
Wein Rhein Westen Erdbeere
Krebs Alkohol Boeing Nachmittag
Regen Krone Tulpe Mercedes
Bronze Norden Russisch Newa
Gans Sonne Onkel Nachbar
Lilie März Schnee Lena (Fluss)
Leopard Euro Forelle heutige Polen
Kopeke Oder (Fluss) Kalb Likör
17

42. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Bedeutung.
a) b) c) d)
Kartoffel Fliege Schnaps neue Europa
Aspirin Türkei „Titanic“ Taifun
Elbrus Pfennig Kaktus Platane
Schweiz Donner Wind Wolga (Auto)
Skorpion Kilo Krabbe Moskwa (Fluss)
Tante Zitrone Brillant Mark (Geld)
Don Granit Kohl Aster (Blume)
Alpen Kaukasus Frühjahr schöne Köln
Offizier TU-154 Million Jawa (Motorrad)
Biene Wand Nelke Stachelbeere
Dollar Lada (Auto) Stahl Hilton (Hotel)
Zwiebel Ente Pfirsich Föhn (Wind)
Ananas Quarz Sturm Palme

43. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Bedeutung.
a) b) c) d)
Blitz Silber Krim Golf (Auto)
Eiche Ziege Neman Indische Ozean
Gramm Amur (Fluss) Radium alte Berlin
Ford Spanisch Toyota Harz (Gebirge)
Platin Main Brise Kuckuck
Linde Kognak Sekt Himbeere
Karpfen Erbse Kanaren Krone (Geld)
Spree Rubin Bohne Tornado (Wind)
Hering Strauß Phosphor Camel (Zigaretten)
Ameise Sprotte Geranie Verkäuferin
Pfund Kobalt Blau Cent
Nebel Zentner Mazda Pappel
Weib Schilling Penizillin Chlor

44. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Bedeutung.
a) b) c) d)
Veilchen Amur Euro Johannisbeere
Nickel Lavendel Ariel Nordosten
Star Weintraube Gladiole Volvo
Wespe Mohn Airbus Melone
Franken Cabrio Blei Marlboro
Opel Himalaja Tulpe Hundert (ɦɟɪɚ)
Kiwi Diamant Irak heiße Afrika
Grün Schirokko Hecht Seine (Fluss)
Linde Tomate Möhre Phlox (Blume)
Feldspat Pinguin Honda große D
Papagei Saphir Zander Margerite
Karausche Heidelbeere Kupfer Knoblauch
Zink Spargel Igel Basalt

45. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Bedeutung.
a) b) c) d)
Barsch Aquamarin Uran warme Sachalin
Eisen Pant(h)er Elster Mittelmeer
Zypresse Bulle Hindi MAN (Auto)
Tonne Ardennen Möwe Heuschrecke
18

Stör Hai Zloty Amazonas


Fiat Henne Neiße Astoria (Hotel)
Nordsee Rüde Monsun Johannisbeere
Reh Ob Atlantik Oka (Fluss)
Specht Nickel Hengst Swislotsch
Wanze Laus Moldau Mount Everest
Jod Sand Hagel Schnecke
Baobab Espe Dreher moderne China
Lira Neckar Whisky Persil

46. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Bedeutung.
a) b) c) d)
Lamm Welpe Ahorn Mississippi
Kilowatt Schwefel Ypsilon Wartburg (Auto)
Brocken Käfer Meile Mitarbeiter
Perle Esche Füllen Hilton (Hotel)
Wiesel Iran Libelle Malachit
Keiler X Messing kleine Bonn
Spinne Weide Plötze Walderdbeere
Dorsch Ferkel Floh Maiglöckchen
Stute Zinn Jen/Yen Rechtsanwalt
Libanon Ochse Tau Elsass
Reif Uhu Sunil Kilometer
Ulme Scholle Aubergine Kirowez
Orkan Lehm Ton A und O

47. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Bedeutung.
a) b) c) d)
Zugspitze Glimmer Küken antike Rom
Kalk Reptil Kürbis Wasserstoff
Motte Notar Dutzend Weide
Fohlen Lachs Wespe Montblanc
Malachit Süden Smog Hagebutte
Welpe Coupé Arktis Irtysch
Sterling Hammel Themse Sardine
Senegal Schmerle Rettich Moosbeere
Brombeere Tatra Dachs BMW (Motorrad)
Insulin Rabe Zucchini Belarus (Zug)
Erle Steinbutt Weisel Vergissmeinnicht
Drohne Kiefer Bache Schwalbe
Spatz Falke Wels Stier

48. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Bedeutung.
a) b) c) d)
Dunst Dohle Scholle Kawasaki
Ob Tsunami Jenissej Donnerstag
Calla Splitt Laus Metropol (Hotel)
Franc Widder Kakadu Saale
Vesuv Antarktis Schnepfe Meerrettich
Nachtigall Amazonas Milbe Sardelle
Juni Likör Kombi „Condor“
Sonnenblume Blaue Kakerlak Stickstoff
Schlosser Ganges Sekunde Grosz
Indus Zeisig Rüster Ypsilon
19

Eins Sperber Bug Limousine


Smaragd Kordilleren Krähe kalte Sachalin
Schwan Pazifik Zwei Geier

49. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Wortform.
a) b) c) d)
Lehrer Akademie Religion Aquarium
Klasse Schule Polizist Diskussion
Übung Mädchen Liebe heutige Minsker
Datum Schülerin Album Straße
Tourist Häuschen Batterie Freundschaft
Engländer Mechaniker Botanik Journalist
Bibliothek Museum Fräulein Dankbarkeit
Abiturient Lampe Maler Klassensprecher
Kleidung Blümchen Bücherei Gesundheit
Soldat Information Lehrling Bruderschaft
Jurist Spezialist Klinik Gymnasium
Zentrum Krankheit Artist Mathematik
Partei Bäckerei Chemie Kollegin

50. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Wortform.
a) b) c) d)
Präsident Abitur Zirkus Wahrheit
Lyrik Biologe Idealist Territorium
Energie Freiheit Sprung Demonstrant
Dank Realist Fahrt Neuling
Fabrik Lauf Komma Temperatur
Praktikum Treppe Station Direktor
Büchlein Landschaft Musikant Sprechen
Schönheit Psychologe Thema Demonstration
Visum Stipendium Seite Maschine
Kandidat Fotografie Advokat Klima
Funktion Korridor Faktum Diskothek
Rektor Karikatur Politik Blümlein
Kopie Technik Doktor Konkurrent

51. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Wortform.
a) b) c) d)
Kultur Bürokrat Wäldchen Demokratie
Resultat Emigrant Diplomat Referat
Publikum Bildung Ende Olympiade
Agitator Dirigent Prozedur Sofa
Ballade Dialektik Demokrat Absolvent
Egoismus Marmelade Fakultät Margarine
Adjutant Fuchs Christ Laboratorium
Ergebnis Studentin Blondine Kartothek
Universität Referent Tischler Pensionär
Agent Autor Fassade Stabilität
Grafiker Linie Drama Humanismus
Schlange Terrorist Zensur Athlet
Dogma Kabine Optimist Qualifikation
20

52. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Wortform.
a) b) c) d)
Ballett Alternative Hütchen Dummheit
Ingenieur Spekulant Kamera Bewegung
Qualität Aktionär Veterinär Realität
Krokodil Gewässer Achtung Natur
Asket Dose Reaktor Aktivität
Initiative Terror Dozent Individuum
Schnaps Talent Tendenz Kanonade
Mandat Teppich Zwilling Schwächling
Partie Kabinett Gebirge Genossenschaft
Altertum Diskussion Diktatur Fabrikant
Bankett Schlosser Getränk Intelligenz
Distanz Wachstum Sklerose Moderator
Heldentum Union Eigentum Hoffnung

53. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Wortform.
a) b) c) d)
Narzisse Blick Zement Perspektive
Turnen Gebäude Honig Parlamentär
Humor Likör Direktive Argument
Hoheit Pionier Gang Gynäkologe
Feigling Ringlein Gebüsch Fundament
Betrieb Broschüre Dienst Kontrolleur
Prominenz Auto Tat Nationalismus
König Flüchtling Automat Konferenz
Dosis Ambulanz Vitrine Frisör/Friseur
Instrument Essig General Raucherei
Kunde Monteur Motor Feudalismus
Futur Bordüre UFO Basis
Kino Apparat Praktikant Grenadier

54. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Wortform.
a) b) c) d)
Kursus Garage Analyse Dokument
Messe Adressat Mittel Philharmoniker
Säugling Tempo Ethik Dankbarkeit
Plenum Statistik Prophet Dermatologe
Tendenz Podium Einheit Konkurrenz
Kadett Humanität Achtel Herzogtum
Piano Gedächtnis Kavalier Tuberkulose
Etage Ware Reichtum Solidarität
Notar Monitor Zyklus Konstrukteur
Drittel Fremdling Soziologe Parlament
Garant Stadium Konditor vertraute Du
Büfett Allianz Parkett Sozialismus
Labor Stadion Gravüre Experiment

55. Bestimmen Sie das Geschlecht von Substantiven nach ihrer Wortform.
a) b) c) d)
Prisma Wille Benzin Flüssigkeit
Differenz Konto Klinikum Verfassung